1914 / 152 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Hameln. [32747] rige Statut der Spar- und Darlehuskafse, eingetragene Ge- en it unbeschräukter Haft- pflicht, en ist durch LiE der Generalver ammlung vom 14. Jun 1914 abgeändert. und neu verfaßt worden. Bekanntmachungen der Genossenschaft er- folgen nur e in der „Deister- und Weserzeitung“ in Hameln. Hameln, den 26. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. T.

HMann.-Wiinden. [32748]

In ‘das Genossenschaftsregister ist zu Nr. 10 bei der Spar- uud Darlehus- kasse, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschräukter Haftpflicht zu Landtvehrhagenu heute eingetragen, daß stait des Aug eitedenen Lebrers Ferdinand Helmers, en dagen, der Kaufmann E daselbst, in den Vorstand ge- w t.

Haun.-Münden, den 26. JIuni 1914. Königliches Amt3gericht.

Harburg, Elbe. [32749 In unser Genos|enschaftsregister ist heute bei der Spar- uud Darlehuskafse, ein- gefengene Genoffenschaft mit uu- eschränkter Haftpflicht, in Buchholz eingetragen:

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 7. April 1914 ist die Firma geändert in: Spar- und Darlehnskafse, ein- getragene Geuofseuschaft mit be- schräntter Haftpflicht.

Durch Beschluß der Generalversammlung vom 22. Junî 1913 i} die Genossenschaft in eine folhe mit beschränkter Haftpfli(ht umgewandelt. Dur Beschluß der General- versammlung vom 7. April 1914 ist an Stelle des bisherigen Statuts ein neues Statut beschlossen. Hinsichtlih der Höhe des Geschäftanteils bleiben einstweilen die Bestimmungen des bisherigen Statuts maßgebend.

Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma in den Harburger Anzeigen und Nachrichten (Kreisblatt). Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bis zur nächsten Generalversammlung der Reichsanzeiger. Bekanntmachungen des Vorstands werden von zwet Vorstands- mitgliedern, die von dem Aufsichtsrat aus- gehenden unter defsen Benennung von dem v ias oder dessen Stellvertreter gezeichnet.

Die Willenserklärungen des Vorstands erfolgen durch mindestens zwei Mitglieder, die Zeichnung ges{ieht, indem zwei Mit-

le der Firma ihre Namensunterschrift eifügen.

Ein Genosse kann höchstens ‘10 Ge- \chäftsanteile erwerben.

Ein Geschäftsanteil beträgt einstweilen 90 J, die Haftsumme beträgt 1000 4.

Sarburg, den 29. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. IX.

Königsberg, Pr. [32750] Genofseunschaftsregister des König- lichen Amtsgerichts Dn nodera i. Pr.

Eingetragen ist am 20. Junt 1914 bei Nr. 121 für die Spar- und Darlehus- asse für Eisenbahnbedienftete des Direktiousbezirks Königsberg i. Pr., eingetragene Genoffenschaft mit be- \hräukter Haftpflicht mit Siß in Königsberg i. Pr.: Der bisherige Stellvertreter Eisenbahnobersekretär Wil- helm Klubach in Köntgsberg |. Pr. ist 7 tom its Vorstandamitgliede ge- wählt.

Leipzig. [32751]

Auf Blatt 37 des Genossenschafts- registers, betr. die Geuofseuschaft zur Beschaffung alkoholfreier Ertolungs- frätten in Leipzig Eingetragene Genoffenschaft mit beschränkter HDaft- pflicht in Leipzig, ist heute eingetragen worden :

Die Vertretungsbefugnis der Liqui- datoren ist nach beendeter Liquidation er- loschen.

Leipzig, den 27. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11 B.

Leonberg. [32522] K. Amtsgericht Leonberg.

In das Genossenschaftsregister des biefigen Amtsgerihts Band Ill Blatt 78 Nr. 37 wurde heute eingetragen :

Darlehenskassenverein Eiltiugen, eingetragene Genosseuschaft mit un- beshränkter Haftpflicht.

Sig der Genossenschaft in Eltingen.

Das Statut ist vom 19. April 1914.

Der Verein hat den Zweck, setnen Mitgliedern die zu threm Geschäfts und Wirtschaftsbetriebe nötigen Geldmittel in verzinslihen Darlehen zu beschaffen sowie Gelegenheit zu geben, müßig liegende Gelder verzinslich anzulegen. Außerdem Tann derselbe für seine Mitglieder den gemeinschaftlihen Ankauf landwirtschaft- licher Bedarfsgegenstände sowie den ge- meinschaftlichen Verkauf landwirtschaft- Icher Erzeugnisse vermitteln. Mit dem Verein kann eine Sparkasse verbunden werden. Der aus fünf Mitgliedern be- stehende Vorstand, defsen derzeitige in Eltingen wohnende Mitglieder ? Ar Claß, Schultheiß, Vorsteher,

hristianRNöckle, Gemeindepfleger, Stell- vertreter 2 (Emanuel Schäfer, Geschäftsführer, #riedrih Schaal, Flaschner, ohannes Brennenstuhl, Gemeinderat, find, vertritt den Verein und zeichnet für denselben in der Weise, daß die Zeich- nenden zu der Firma der Genossenschaft hre Nawensunterschriften hinzufügen.

Mectsyerbindlihe Willenserklärung und

_ Keichnung für den Verein erfolgen dur s Den Vort oder setnen Stellvertreter

1| wurde § 26 des

und zwet weitere Mitglieder des Vor- stands. Bei Anlehen von hundert Mark und darunter genügt die Unterzeichnung durch zwei vom Vorstand dazu bestimmte Vorstandsmitglieder. Der Aufsichtsrat be- steht aus dem Vorsitzenden und sechs weiteren Mitgliedern. Der Geschäfts- anteil jeden Mitglieds beträgt 100 46. Ein Genosse darf nicht mit mehr als einem Geschäftsanteil beteiligt sein. _Die Be- fanntmahungen des Vereins erfolgen im Amtsblatt des Oberamtsbezirk3 unter der Firma des Vereins und go gue dur den Vorsteher bezw. den Vorsitzenden des Auffichtsrats. Den 23. Junk 1914. Stv. Amtsrichter Klumpp.

Ludwigshafen, Rhein. [32524]

Genosseuschaftsregistereinträge.

1) Vaugenofsenschaft des bayert- schen Verkehrspersouals Neustadt a. d. Hdt. eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Neustadt a. d. H. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 31. März 1914

Statuts VBekannt- machungen geändert. Die Bekannt- machungen erfolgen in der in München enden „Zeitschrift für Wohnungs- wesen“.

2) Freins8heimer Winzer Verein eingetragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht in Freinsheim. In der Generalver]sammlung vom 3. Mai 1914 wurde an Stelle des ausgesckchtedenen Vorstandomitglieds Ludwig Weilbrenner 2. der Winzer Heinri Weimar in Freins- heim zum Vorstandsmitglied gewählt.

Eingetragen wurde am 23. Funi 1914:

3) Gesellschaft für Kleinwohnungs&- bau Eigenheim eingetragene nofseuschaft mit beschräukter Haft- pn mit dem Sly in Ludwigshafen a. +

Das Statut ist am 15. Juni 1914 er- richtet.

Gegenstand des Unternehmens ist Förde- rung und Selbstbetreibung des Klein- wohnungsbaues, Ermittlung und Kauf von geeigneten Grundstücken, Beschaffung von Hypothekengeldern für obigen Zweck, Einkassierung der Kapitalzinsen, Miet- zinsen und Amortisation3gelder für die Mee der Gesellschaft. Der Haupt- zweck ist, Verbesserung im Kleinwohnungs- wesen herbeizuführen. Des weiteren haftet die Gesellschaft mit ihrem ganzen Vermögen für die in der Generalver- oaminag genehmigten Bauten ihrer Mit-

eder.

Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen geschehen unter der Firma der Gesellshaft und sind von zwei Vorstandsmitgliedern zu unterschreiben. Ste erfolgen in dem zu Ludwigshafen am Rhein erscheinenden „General- Anzeiger“.

Jedes Mitglied der Genossenschaft ist außer dem Geschäftsanteil von je 100 mit noch 100 4 Haftsumme beteiligt.

Der Vorstand vertritt die Gesellschaft gerihtlich und außergerichtlich; seine münd- lichen und s{hriftlichen Willenserklärungen find für die Gesellshaft verbindlih, wenn sie von zwei Vorstandsmitgliedern abge- geben werden.

Vorstandsmitglieder find: 1) Adam Ille, Shlofser, 2) Friedri Pfirrmann, Schlosser, 3) Franz Kruppenbacher, Lackierer, alle in Ludwigshafen am Rhein.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

4) Haßlocher Spar- und Dar- lehensfkafseuverein eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshräukter Hasft-

flicht in Safiloch. Fn der Generalyer- ammlung vom 6. Juni 1914 wurde an Stelle ausgeshiedenen Vorstandsmit- alieds rg Adam Kern das bisherige Aufsichtsratsmitglied Jakob Diehl in Haß- loch zum Vorstandsmitglied gewählt.

5) Spar- und Darlehenskasse ein- getrageue Genoffenschaft mit unbe- s{chräuker Haftpflicht in Asseuheim. In der Generalversammlung vom 5. Juni 1914 wurden an Stelle der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Jakob Bergtholdt 2., Lele Beutelmann 2. und Jakob Best die

andwirte Friedriß Schmidt, Adam Frey und: Jakob Bergtholdt 3., alle in Assen- heim, zu Vorstandsmitgliedern gewählt.

Ludwigshafeu a. Rh., 24. Juni 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Magdeburg. P In das Genossenschaftsregister ift heute eingetragen bei „Konsum-Verein Groß- Ottersleben eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Groß Otterslebent Durch Beschluß der Generalversammlung vom 6. Zuni 1914 ift ein neues Statut festgesetzt und die Firma geändert in „Konsum- und Spargenossenschaft für Groß-Otters- leben und Umgegend, eingetragene ett) ialgr: ved mit beschränkter Daft- pflicht“. Nach demselben Beschlusse ist Gegenstand des Unternehmens jeßt: Ge- meinschaftlidße Beschaffung von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im oben und Ab- laß im kleinen an die Mitglieder. Zur örderung des Unternehmens kann au die earbeitung und Herstellung von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen in eigenen Betrieben, Annahme von Spareinlagen und Herstellung von Wohnungen erfolgen. Magdeburg, den 27. Juni 1914. Königliches Amtsgericht A. Abteilung 8.

Mansfeld,

In das Genossenschaftsregister Nr. 8 ist bei der ländlihen Spar- und Dar- lehuskfafse Klostermansfeld eingetra-

gene Geuossenschaft mit beschräukter

[32753] | G

Haftpflicht zu Klostermansfeld einge- Dal L an Stelle des ausgaeschiederen Moriß Thurm der Karl Wernicke zu Kloftermansfeld gewählt ist. Mansfeld, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgertcht.

Neubukow, MeckIb. [32754] Zum hiesigen Genossenschaftsregister ift

schaft, e. G. m. u. H. in Neubukow eingetragen : /

„Der Baumann Heinrich Selk ift aus dem Vorstand ausgeschieden, an seine Stelle ist in den Borstand gewählt der Erbpächtec Paul Beese in Krempin.“

Neubukow, den. 29. Juni 1914.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Neustadt, Westpr. [32755]

In unser Genofsenschaftsregister ist heute unter Nr, 16 die Genossenschaft: „Be- amten-Wohnungsverein für Neustadt Wesipx., eingetragene Geuossenschaft mit beschränkter Haftpflicht zu Neu- stadt Westpr.“ eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist: Ver- schaffung von gesunden und zweckmäßig eingerihteten Wohnungen in eigens er- bauten oder angekauften Häusern zu billigen

reisen für minderbemittelte Familien und

ersonen. Der Geschäftsbetrieb der Ge- nossenschaft ist auf den Kreis lhrer Mit- glieder beschränkt. Die Haftsumme be- trägt 300 M4; die höchste zulässige Zahl der Geschäftsanteile: 10. Vorstandsmit- glieder sind: Paul Meye, Vorsitzender, Theodor Kusche, Schriftführer, Franz Schmidt, Kassierer. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Namen, von mindestens zwei Vorstands- mitgliedern gezeihnet, durchþ die „Neu- städter Kreiszeitung“ und falls diese ein- geht oder die Aufnahme verweigert, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, durch den „Deutschen Reichs- anzeiger“. Die Einsicht der Liste der Ge- nossen ist in den Dienslstunden des Ge- richts jedem gestattet.

Amtsgericht Neuftadt, Westpr., den 24. Juni 1914,

Preussisch Stargard. j

In unserm Genossenschaftsregister ist zu Nr. 29 Veamteun-Wohuungsbau- verein für Pr. Stargard, e. G. m. b. H. in Pr. Stargard eingetragen worden: Der Rentmeister Hugo Bar|ch, der MNektor Lo Pieper und der Re- gierungébaumeister Georg Krecker sind aus dem Vorstand ausgeschteden und an ihre Stelle der Rentmeister Wilhelm Witt, der Oberpostassistent August Lingstädt und der Techniker Hermann Schulz, sämtlich aus Pr. Stargard, in den Vorstand ge- wählt worden.

*Amisgeriht Pr. Stargard, den 22. Juni 1914.

Sangerhausen. [32757]

Im Genossenschaftsregister it bei dex unter Nr. 1 eingetragenen Genossenschaft : „Ländliche Spar- und Darlehuskasse Lengefeid a./Harz““, eingeiragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft. pflicht, eingetragen worden :

S 41 Saß 1 des Statuts hat folgende Faäfsung erhalten: Das Geschäftsjahr be- ginnt am 1. April und endet am 31. März.“

Sangerhausen, den 23. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Schönau, Katzbach. [32758]

In unserm Genossenschaftsregister ist bei der Spar- und Darlehuskasse, e. G. m. u. H. in Altschönau folgendes eingetragen: Dur Generalversammlungs- beschluß vom 7. Juni 1914 ist das Statut vom 7. Juni 1914 an die Stelle des bis- herigen geseßt worden.

Amtsgericht Schönau (Kaba),

26, Junt 1914.

Strassburg, Els. [32540]

In das Genossenschaftsregister des Kaiserl. Amtsgerihts Straßburg wurde heute ein- getragen:

Band Il Nr. 38 bei dem Finkweiler Spar- und Darlehnskasseu - Verein, eingetragene Genofsenschaft mit un- beschräukter Haftpflicht in Straßburg.

Nach dem Beschlusse der General- versammlung vom 1. Mai 1914 fett si der Vorstand der Genossenschaft heute aus folgenden Personen zusammen:

a. Gisbert Janßen, Steuerinspyektor in

Straßburg, Vorsißender,

b. Alfons Zimmer, Bureauvorsteher oer Ztivilhospizien in Straßburg, stell- vertretender Vorsitzender,

c. Josef Fritsch, Bäkermeister in Straß- burg, Beisitzer,

d. Josef Spielmann, Schlosser in Straß- burg, Beisitzer, :

©. August Maurer, Füfermeister und Wirt in Straßburg, Beisitzer.

Band I1l1 Nr. 8 bei der Vergwerks- Betriebs-und Verwertungs-Genofsen- schaft „Glückauf“, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränktex Hasft- pflicht in Straßburg.

Die Vertretungsbefugnis der Liquidatoren ist beendigt. Die Firma der Genossen- schaft i erloschen.

Strxaßburg, den 23. Junt 1914.

Kaiserlihes Amtsgericht.

Suhl.

Bei dem unter Nr. 2 des Genossen- schaftsregisters eingetragenen ConsumVer- ein Seidersbach, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschcäukter DHaft- pflicht in Heidersbach ist heute folgende tntragung bewirkt worden: Am 10. Mai 1914 find neue Statuten beschlossen

worden. Amtsgeribt Suhl,

Königli q u Juni 1914.

heute bei der neuen Molkereigenossen- T

[32756] | S

[32759] N

Waren. [32546] In unser Genossenschaftsregister ist heut die Flockenfabrik Waren, einge tragene Genossenschaît mit be \chränkter Haftpflicht, mit dem Siß in Waren und tem Statut vom 9. Fe, bruar 1914 in [8] eingetragen. Gegen stand des Unternehmens ist die gemein: \haftlihe Errichtung und Betrieb einer rocknungsanlage zur Trocknung von land- wirtschaftlichen Erzeugnissen und ev. kauf männischer Verwertung derselben. Die Be» kanntmachungen werden unter der Firma exlassen und von zwet Vorstandsmitgliedern gezeihnet. Sie erfolgen im Rostocker Anzetger; im Falle des Eingehens dieser Zeitung bestimmt die Generalversammlung eine andere Zeitung. Das Geschäfte jahr [läuft vom 1. Jult bis 30. Juni jeden Jahres, das erste Geschäftsjahr bis zum 30. Junt 1915. Mitglieder des Vorstands) find Gutspächter Wilhelm Ludwig Dittmer zu Klein Vielen, Gutspächter Oekoncmie- rat Otto Never zu Lansen und Guts- besißer Werner Palm auf Klein Dratow Die Willeaserklärung und Zeichnung der Genossenschaft muß durch zwei Vorjiands- mitglieder erfolgen, wenn sie Oritten Lane NRechtsverdindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namersunterschriit bet- fügen. Die Haftpfliht der Genossen für die Verbindlichkeiten der Genossenschaft ist vorbehaltlich der Beteiligung eines Ge- nossen auf mehrere Geschäftsanteile für alle Genoffen auf den Höchstbetrag von 1400 6 (CEintausendvterhundert Mark) für je einen Anteil beschränkt. Die Beteili- gung eines einzelnen Mitglieds der Ge- nossenschaft ist auf höchstens 100 (ein- hundert) Geschäftsantetle gestattet. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während U en des Gerichts Jedem ge- attet.

Waren, den 22 Juni 1914. Großherzoglihes Amtsgericht. Wollstein, Bz. Posen. [32760] Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 18. Junt 1914 dem Deutscheu þpar- und Darlehnskassen-Verein Teichrode eingetragenen Geuofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht, im Genos’enschaftsregister unter Nr. 33 eingetragen, ist der § 41 Abs. 1 des Statuts dahin abgeändert, daß jedes Mit. glied verpflichtet ist, einen Geschäftsanteil von 100 #6 entweder in einem Betrage oder in jährlihen Teilzahlungen von mindestens 10 4 in die Vereinskasse ein- zulegen. ‘Am Jahres\{luß kann auf die Geschäft8guthaben vom MReingewtnn 5 9/9 und mehr Dividende erteilt werden. Wollsteiu, den 26. Junt 1914.

Königliches Amtsgericht,

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Bad Ocynhtausen. [32575]

In das Musterregister ist Heute unter Nr. 61 folgendes eingetragen: Firma J. u. C. Meyer, Lithographische UAu- stalt, Buch- uud Steindruckerei zu Bad Oeynhausen, 5 Flaschenetiketts. Fabriknummern 313—317, plastische Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 26. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr.

Bad Oeynhausen, den 27. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht. Æayrenuth. [32576]

In das Musterregister wurde einge- tragen :

Nr. 155. Firma J. W. E in Kulm- bah, ein versiegeltes eits mit einer Zeichnung Nr. 47, Muster für Msöbel- plüsch, Plüschpressung, Flächenerzeugnis, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 9. Juni 1944, Nahm. 5 Uhr.

Bayreuth, 9. Junt 1914.

K. Amtsgericht.

Bigge. [32577] In das Musterregister ist eingetragen : Spalte 1: Nr. 44, Spalte 2: Kaspar

Kropff, Olsberger- und Altenbekener

Eisenhütteuwerke, Olsberg, Spalte 3:

109. Juni 1914, Vorm. 93 Uhr, Spalté 4:

Muster Nr. 57—59 Anl. 1 Irischer Ofen,

Muster Nr.120 Anl. Il Irma, Amerikaner-

ofen, Spalte 5: Muster für plastishe Er-

zeuguisse, Spalte 6: 6 Jahre. Vigge, den 10. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Brandenburg, Havel. t

In unser Musterregister ist unter Nr. 284 folgendes eingetragen: Karl Urban in Brandenburg a. §H., ein offener Um- {lag mit 12 Mustern Bucßschnitt Ab- ziehmarmor, Geschäftsnummern 231, 232, 233, 234, 235, 236, 207) 298, 241, 242 243 und 244, Flähenerzeugnifse, Schußz- frist 3 Jahre, angemeldet am 2, Juni 1914, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Braudeuburg a. H., den 6. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Danzig. [32579]

Am 17. Juni 1914 i} in unser Muster- register unter Nr. 59 eingetragen : Firma ulius v. Gögen in Danzig, ein odell für Likörflashhen, verschlossen, Fabriknummer 5, für plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 15 Jahre, angemeldet am 16. Juni 1914, Mittags 12 Uhr 10 Minuten.

Königl. Amtsgericht, Abt. 10, zu Danzig.

Detmold. In unser Musterregister ist eingetragen:

50 Mustern lithographischer Erzeugnis, Fabrik-Nrn. 20180, 20505, 20509, 20519 20527; 20559. 20585, 20644 20658, 20729, 20764, 20772, 20819, 20824, 20833, 20835, 20848, 20852, 20856, 20864, 20869, 20872, 20876, 20877, 20882, 20883, 20886, 20890, 20898, 20899, 20902, 20903, , 20907, 20910, 20911, 20914, 20918 20922, 20923, 20926, 20928, 209 20934, Flächenerzeugnisse, Schußfrist dij Jahz:e, angemeldet am 10. Juni 1914, Detmold, den 10. Juni 1914. Fürstlihßes Amtsgericht. I.

Detmsld. —ALP2OA In unser Musterregiïter ift untg Nr, 540 eingetragen: Gebr. - Klingey,

berg G. m. b, H. in Detmold, offen

20776 20839 20868 2087 2089 20906

Fabrik-Nrn. 20938, 20945, 20946, 20950, 20951, 20955, 20956, 20962, 20966, 20978, 20979, 20991, 20992, 20996, 20997,

Erzeugnisse, 2094 20943, - 20944, 20948, 20949, 20953, 20954, 20958, 20959, 20974, 20975, 20986, 20990, 20994, 20995, 20999, -21000, - 21001, 21002, 21008 21004, - 21005, 21006, 21007, 21011 21012, 21013, 21014, Flähenerzeugniss Schußfrist drei Jahre, angemeldet ay 10. Junt 1914, Mittags 12 Uhr. Detmold, den 10. Zuni 1914. Fürstliches Amtsgericht. L.

Eisenach. L [32589 In das Musterregister {t heute unta Nr. 291 eingetragen worden: Heller

20952 20957 20970

2099) 2099

vügelverschlußknaöpfe, offen,

aummer 86,

[1 Uhr. Eisenach, den 11. Juni 1914.

Freiburg, Breisgau.

Band 11 O.-Z. 74. Firma Mez Vat & Söhue, Freiburg, verschlossens Paket, enthaltend 17 Muster von Karton! Harakteristisch dur in halber Breite ail dem Dedel angebrahte Gelatinefenstt und Banderolebeklebung der anderen Hälft mit festem Deckel, Fabriknummer A vlastische Erzeugnisse, Schußfcist 3 Jahn angemeldet am 22. Juni 1914, mittags 113 Uhr.

Freiburg, den 22, Funi 1914.

Großh. Amtsgericht.

In- das Musterregister ist untec Nr. 2M am 19. Juni 1914 eingetragen worden:

Chr. Bochert & Co., Porzellai fabrik in Großbreitenbach, je 3 Must für Vasen und Jardinieren in weißer un! bunter Ausführung in allen Größe Fabriknummern 940, 941, 945, 946, 937 938, Plastishe Erzeugnisse, Schußzfris 3 Iahre, angemeldet am 18. Juni 191 Nachinititags 3,45 Uhr.

Gehren, den 19. Juni 1914.

Fürstliches Amtsgeriht. Nbt. I1.

Geislingen, Steige. [32580 K. Amtsgericht Geislingen.

In das Must-rregister wurde beute die Firma „Württembergische Metall warenfabrik, Geislingen“ eingetragen : 1) bei Nr. 2 für Fruhtschale 815c und für Frucht schall 414, 2) bet Nr. 222 für Korb 726 wi die Schußfrist verlängert auf 3 Jahrt bis 29. Juli 1917. Anmeldung: 6. Jui 1914, Nachmittags 6 Uhr.

Den 15 Juni 1914.

Amistrichter Kauffmann.

GIladenback. [32586 In das Musterregister des hiesige Gerichts ist unter Nr. 138 eingetrag worden: Schulz und Wehrenbold Fustushlitte bei Weidenhausen, il versiegelter Umschlag mit einem Muster} ses neuen Herden, Fabriknummern Negulierherd Nr. 30, 31, 32 und Lahnkerd Nr. 10 und 11, plastishe E ¡jeugnisse, Schußfrist 5 Jahre, angemeldet am 17. Juni 1914, Nawbmittags 6 Uh Gladenbach, den 18. Junt 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 1.

Gräfenthal. [32581

Nr. 492. Firma A. H. Pröscho in Gräfenthal, 30 Modelle für Po [C Langegctande (in Abbildungen) 1 den Geschäftsnummern 4332, 4333, 433 4335, 4336, 4337, 4338, 4339, 434 4348, 4349, 4350, 4352, 4353, 43% 43599, 4356, 4357, 4358, 4359, wel und in jedem Dekor, plasti)che Erzeugnis Schußfrist Jahre, angemeldet dl 22. Junt 1914, Vormtttags §11 Uhr.

Gräfenthal, den 22. Juni 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abteilung s

Gräfenthal. [32589 In das Musterregister ist eingetrage! Nr. 493. Firma A. H. Pröscho

in Gräfenthal, 38 Modelle für Porzellat

egensiände (in Abbildungen) mit den O!

[EVftöonuinmnera 4379, 4382, 4383, 438

4389, 4390, 4391, 4399, 4393, 439

4395, 4396, 4397, 4398, 4399,

4407, 4408, 4409, 4410, 4411, 44!

4413, 4414, 4415, weiß und in jed

Dekor, plastische Erzeugnisse, Schußfti

440

ß

ahre, angemeldet am 22. Juni 191 Vormittags 211 Uhr.

Gräfenthal, den 22. Juni 1914,

[32580] | 3 Jah

Nr. 539: Gebr. Klingenberg G. m. b, H. in Detmold, offener Umschlag mit

Herzogliches Amtsgericht. Abteilung d

206

Umschlag mit 50 Mustern lithographis{| 20947F

2099 E

Jakob, Fabrikant in Nuhla, ÆW. A, l Umschlag mit 2 Modellen für Taschen Gefdchäf! plastishe Erzeugnisse, ai gemeldet am 6. Juni 1914, Vormitta

Großherzoglih S. Amtsgericht. Abt. 11, h

[325800 In das Musterregister is eingetragen?

1 E Vot

Gehren, Thür. e j

Aktiengesellschaft if

In das Mutiterregister {\ eingetragen: F

Gräfenthal [32589] In das Mutterregister is eingetragen: Nr. 494, Firma Carl Schneiders

Erben, hier, 47 Modelle für Porzellan-

gegenstände (in Abbildungen) mit den Ge-

shäftsnummern: 12271, 12376, 12377

Ganzsachen, 12359, 12361, 12360, 12375,

12329, 12295, 12369, 12370, 12368,

12313, 12309, 12318, 12311, 12367,

12366, 12391, 12365, 12353, 12352,

12348, 12346, 12347 mit Gegenstüd,

plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre,

angemeldet am 23. Juni 1914, Nach- mittags 4 Uhr. Gräfenthal, den 24. Zuni 1914.

Herzogliches Amtsgericht. Abteilung 3.

Gräfenthal. [32590] In das Musterregister ist eingetragen: Nr. 495, Firma Carl Schneiders

Erben hier, 49 Modelle für Porzellan-

gegenstände (in Abbildungen) mit den

Geschäftsnummern 12378, 12381, -12384

Ganzfachen, 12349, 12355, 12331, 12339,

12332, 12337, 12338, 12333, 12374, 12302,

12328, 12330, 12327, 12316, 12315, 12350,

12326, 12317, 12357, 12358, 12356, 12322,

12321 mit Gegenstück, plastis@e Erzeug-

nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am

23. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr. Gräfenthal, den 24. Juni 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abteilung 3.

Grünberg, Schles. [32591]

In unser Musterregister is heute unter Nr. 63 eingetragen : Fabrikbefizer Jo- hanues Gothmaunn in Firma Albert Buchholz in Grünberg, 8 Muster für Flaschenausstattung, offen, Fabriknummern 92, 93, 94, 95, 96, 97, 98, 99, Scuß- frist 3 Jahre, angemeldet am 9. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr.

Amisgeriht Grünberg, 9. 6. 14.

Herborn, Dillkr. [32592]

In das htesige Musterregister ift heute unter Nr. 161 eingetragen worden: Firma 2B. Ernst Haas «& Sohn zu Neu- hoffnungshütte bei Sinn, ein ver- siegelter Umschlag mit Photographien der Irischen Oefen mit Kochkachel, Nrn. 492, 493 und Nrn. 792, 793, Muster für plastishe Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Junt 1914, Vor- mittags 11 Uhr 39 Minuten.

Serbornu, den 25. Junt 1914.

Königl. Amtsgericht.

Herford. [32593] In das Musterregister ist beute unter Nr. 167 eingeiragen : Joh, Stiegelmeyer « Co. O. m. b. H. in Herford, ein vershlossener Umf lag enthaltend 2 Zeih- nungen von Meta bettftellen, abrik. nummern 405 und 406 (Kinderbettstellen), plastishe Erzeugnisse, Schußfcist 3 Jahre, angemeldet am 9, Juni 1914, Vormittags 10 Uhr. Herford, den 10. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Herford. [32594] In unser Musterregister i Heute unter Nr. 168 eingetragen : Möbelfabrikant Friedrich Stüker in Herford, 1 offener Umschlag, enthaltend 4 Muster über Schlafzimmereinritungen : „Roland“ Nr. 1, „Agnes“ Nr. 2, „JIsolde*“ Nr. 3 und „Nuth 1“ Nr. 4, plastishe Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 23. Junt 1914, Vormittags 11,50 Uhr. Herford, den 24. Junt 1914. Königliches Amtsgericht.

Itzehoe. [32595] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 16. Firma H. Spliedt in Jyehoe,

1 versiegelter Umschlag mit zwei Mustern,

Besteckmuster, plastische Erzeugnisse, Schutz-

frist 3 Jahre, angemeldet am 9. Juni

1914, Vormittags 10 Uhr 50 Minuten. JIsz3ehoe, den 30. Juni 1914.

Köntgliches Amtsgericht. Abt. 19.

Kempten, Algäu. [32596] Musterregistereintrag. Gebrüder Herz, Firma in Jmmenstadt. Ein Paket, ofen, mit 1 Muster Konservendose —, Ge- \{äftsnummer 101, plastisches Grzeugnis, Schußfrist drei Jahre, angemeldet 12. Juni 1914, Nahmittags 51 Uhr. Kempten, den 12. Juni 1914. K. Amtsgericht.

Königsee, Thür. [32597] Im Muiterregister ist unter Nr. 108 für die Firma Sihendorfer Porzellan- Mauusfaktur Alfred Ba in Sitzen- dorf eingetragen worden : Ein versiegeltes Kuvert, enthaltend vier Tafeln mit Photo- graphien von Porzellangegenständen zur Anfertigung in jeglicher Größe, jeglihem Meaterial, jeglicher Dekoration und jeg- licher Zusammensetzung, Geschäftsnummern 19005, 18937, 19006, 18939, 19047 a, 19046 a, 19054, 18938, 18940, 19042, 19043, 19051, 19007, 19008, 19009, 19010, 12429, 12428, 12394, 12395, 12356, 12386, 12411, 12382, 12388, 12383, 12408, 12407, 12406, 12419, 12418, 12413, 12417, 12410, 12409, 12423, 12401, 12414, 12403, 12404, 12402, 12387, 12384, 12357, 12427, 12398, 12430, 12426, 12425, 12385, 12389, 12415, 12412, 12361, 12422, plastische Srieugne, Schußfrist 3 Jahre, O am 9. Junt 1914, Nachmittags P,

Königsee, den 10. Junt 1914. Fürstlihes Amtsgericht.

Marburg, Bz. Cassel. [32599] „In das Musterregister t unter Nr. 20 für den Vuchbindermeister Hermann Zeiß in Marburg eingetragen: ein Muster für photographishe Aufnahmen der Stadt Marburg auf Büttenkarton,

12424, 12399, 12400, 12397,

12405, | Ÿ

verziert mit \tudentischen Farben," ofen, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 11. Junt 1914, Vormittags 12 Uhr. Marburg, den 16. Funi 1914, Königliches Amtsgericht.

Münsterberg, Schles. [32600]

Ja unser Mutjterregister ist unter Nr. 6 eingetragen worden: Firma A. «& L. Brieger zu Münsterberg, ein Modell für eine Schußschürze für Arbeiter, welche am Feuer be\châftigt sind, offen, plastisches Erzeugnis, Fabriknummer 1, Schußfcist 3 Jahre, angemeldet am 2. Juni 1914, Nachmittags 42 Uhr.

Münsterberg, den 3. Juni 1914,

Königliches Amtsgericht.

Neuwied. [32601] In das Musterregister ist eingetragen : M.-N. Nr. 106. Firma Coucordia-

hütte, vorm. Gebr. Lossen, Attien-

gesellschaft in Engers, Umschlag mit photographischen Abbildungen von Mustern für irishe Dauerbrandöfen, Coblenzer- öfen, Rhein-Moselöfen und Herde, ofen,

Muster für plastiswe Erzeugnisse, Fabrik-

nummern : Nr. 137, Nr. 139, Nr. 13,

Nr. 15, Nr. 23—25, Nr. 33—35, Schußz-

frist 3 Jahre, angemeldet am 20. Mai 1914,

Vorwittags 9 Uhr 55 Minuten. Neuwied, den 26. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Oberhausen, Rheinl. [32602] In unser Musterregister ist eingetragen : Nr. 78. Firma Oberhauseuer Glas-

fabrik Funke & Becker in Ober- ausen, Paket mit 1 Modell für plastishe

Srzeugnifse, gebauhtes Seidel mit breit-

gezogenen Augen und dur{hbrochenen

Schnitten, Fab1uiknummer 1092, Schußfrist

3 Jahre, angemeldet am 16. Juni 1914,

Vormittags 102 Uhr.

Amtsgericht Oberhausen, Rl.

Osnabrück. [32603] In das Musterregister ift eingetragen: Nr. 41, Firma A. Hagedoru «& Co.

Celluloid- und Korkwareufabrik,

Aktiengesellschaft in Osnabrücet,

20 Muster von Fahrradgriffen, versiegelt,

plaslische Erzeugnisse, Schuzfrist 3 Jahre,

angemeldet am 20. Juni 1914, Nach- mittags 5,30 Uhr. Osnabrüek, den 20. Juni 1914. Königliches Amtsgericht. V1.

Rottenburg, Neckar. [32604] Kgl. Amtsgericht Rottenburg a. N.

In das Musterregkster ift eingetragen :

Nr. 9. E. Gehring und Cie. Triko- tagen- und Strikvwarenfabrik Bodels- Me, 4 Muster für gestrickte Unter- leidung, Dr. Hähls Idealwäsche, Fabrik- nummern 1, 2, 3, 4, Muster für Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, ange- meldet am 10. Juni 1914, Nachm. 3 Uhr 45 Min.

Den 10. Juni 1914.

Amtsrichter Ben z.

Schweidänitz. [32605]

Im Musterreg. is heute eingetragen : Nr. 247 R. Courad Nachf. in Schweid- nig, 22 Muster von Metallhosenknöpfen, Nr. 2604, 2605, 2606, 2607, 2704, 2705, 2006, 2707, 3781, 3741, 3751, 3761! 3737, 3750, 3757, 3770, 6081, 6091, 6101, 6090, 6100, 6110, Flähenerzeug- nisse, angemeldet 11. Juni 1914, Mittags 12 Uhr 10 Minuten, Schußfrist 3 Fahre. Amtsgeriht Schweidnis, 12. Juni 1914.

Schwerin, Mecklb. [32606] In das Musterregister ist zu der unter Nr. 20 erfolgten Eintragung, betreffend das vom Vorstand des Mecklenburgischen KÄriegervereins am 13. Juli 1910 an- gemeldete Muster, heute eingetragen, daß die Verlängerung derx Schußfcist um 5 Jahre vom Vorstand des Megcklen- burgischen Kriegervereins angemeldet ist. Schwerin (Mel), den 29. Junt 1914. Großherzoglihes Amtsgericht.

Sul, / [32607] In unser Musterregister i} heute ein- getragen: Nr. 124. Der Laudwirxt Robert Griebel in Albrechts-Alten- feld, ein zu einer Spiral- gewundener Profil- oder Nunddraht, dessen Ver- längerung als Messer mit Oese ausgebildet ist, etnen Nettigschneider darstellend, Shut- frist 3 Jahre, - angemeldet am 16. Junt 1914, Mittags 1 Uhr 10 Minuten.

Königliches Amtsgeriht Suhl,

17. Juni 1914.

Tuttlingen. [32608] K.- Amtsgericht Tuttlingen.

In das Musterregister Band 111 Blatt 177 wurde heute etngetragen: Württem- bergishe Harmouikafabrik Ch. Weiß in Troffingen, 19 Etiketten für Mund- harmonikfapadckungen, in versiegeltem Paket, abriknummern 6, 7, 1, 2, 921, 5, 922, 3,4, P 747, W 747, B 747, 8 747, O 747, 829, 748, 745, 741 und 749, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 6. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr.

Den 9. Iunt 1914.

Waldshut. [26059]

In das Musterregister wurde einge- tragen: Nr. 15. Heinrich Tichatscheck, Mecauiker in Unterlauchringen, 1 Mutter, Abbildung einer Vorrichtung auf alle Dezi- und Zentimalwagen älteren Systems, sogen. „Gewichtsanzeiger und Kontrolleur“, offen, plastisches Erzeugnis poli 1 Jahr, angemeldet am 4. Jun 1914, Nahmittags 24 Uhr.

Waldshut, den 4. Junt 1914,

Großh. Amtsgericht. 11.

WermelsKirchen. [32609] In dos Musterregister ist eingetragen : Nr. 62. Overhoff & Wüsthoff zu

Wermelskirchen, ein versiegelter Brief- | h

umschlag, enthaltend 1 Model für Ober- teil zu einem Spangenschuh mit drei auf- genähten Spangen, nur hinten mit Nakbht, abriknummer 48, plastische Erzeugnisse, ußfrist 3 Jahre, angemeldet am 20. Juni 1914, Mittags 12 Uhr.

Nr. 63. Forstmaun & Co., G. m. b. S. in Burg a. d. W,, „Eichel“ Wasserzeichen, bestehend aus 4 auf einem Stiel kreuzweise angeödrahten Eicheln für alle Papiersorten in allen Farben und Didken, Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 13. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr.

Wermelskirchen, den 23. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

Adorf, Vogtl. [32645]

Veber das Vermögen des Schuhwareu- händlers Max Bruuo Seidel in B wird heute, am 29. Juni 1914, Vormittags 312 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Konkursverwalter: Kauf- mann Arthur Weniger hier. Anmeldefrist bis zum 16. Juli 1914, Wahltermin und Prüfungstermin am 24, Juli 1914, Vormittags ¿11 Uhr. Offener Arrest uit Anzeigepflicht bis zum 13. Juli 1914.

Königliches Amtsgeriht Ædorf.

Berlin. [32622]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Conrad Schmidt in Berlio, Am Königsgraben 4, ist heute, Vormittags 117 Uhr, vor dem Königliben Amts- geriht Berlin-Mitte das Konkursver- fahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Schönberger in Berlin, Nungestr. 15. Frist zur Anmeldung der Konkurs- forderungen bis 8. August ‘1914. Erste Gläubigerversammlung am 24, Juli 1914, Vormittags 10 Uhr. Prü- fungstermin am 28. August 1914, Vormittags A? Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue riedrichstraße 13/14, ITL Stockwerk, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis 23. Juli 1914.

Berlin, den 27. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Meitte. Abteilung 154.

ERerlin. [32621]

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Adolf Meyer tn Berlin, Große éFrankfurterstraße 131, Wohnung: Bad» straße 67, ist heute, Mittags 12 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin- Mitte das Korkuxdyerfahren eröfinet. (Afktenz. 84. N. 163. 14). Verwalter: Kauf- mann Kleyboldt in Berlin, Stralguer Straße 54. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 25. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am 24, Juli 1914, Vormittags 24 Uhr. Prü- fungsiermin am 18. September 12144, Vormittags 10 hx, im Gerichts- gebäude, Neue Friedristraße 13/14, [TT. Stodckweik, Zimmer 106/108. Offener Arrest mit Anzeigevflicht bis 23. Juli 1914.

Verlin, den 27. Junt 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 84

ESeriin. [32851]

Ueber das erwbgan der Firma Hoch- dorf & Brieger in Berlin, Dirsen- straße 28, ist heute, Nahmittags 1 Uhr von dem Wb doc io Amtsgericht Berlin- Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (Aktenz. 83 N. 148, 14.) Verwalter: Kauf- mann Schmidt in Berlin, Melanwthon- straße 15. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 1. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am 283. Juli 1914, Mittags 12 Uhr. Prüfungs- termin am L. September #1934, Vor- mittags X11 Uhr, tim Gerichtsgebäude, Neue Aae 13/14, IIL. Stod- werk, Zimmer 111. Offener Acrest mit Anzeigepflicht bis 1. August 1914.

Verliuz; den 29. Junt 1914.

Der Gerichts\{relber des Könitalichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83. KBerlin-Schöneberg.

[32852] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Ehefrau des Kaufmanns Hubert Julius, Jda geb. Daase, Inhaberin eines Partie- ivarengeschäfts in Berlin - Steglitz, Schloß|traße 113, ist heute, am 24. Juni 1914, Vormittags 113 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Kaufmann Walther Schubert, Berlin - Halensee, Borntimer- straße 19, is zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 8. August 1914 bei dem Gericht anzu- melden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl ‘eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- schusses und eintretendenfalls über die im

132 der Konkursordnung bezeichneten

egenstände auf den 21. Juli 1914, Vormittags Ll} Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 18. August 1914, Vormittags 1LO Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte,

immer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit AnzelgepfliGt bis zum 15. Juli 1914,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts- gerichts Verlin-Schöneberg. Abt. 9.

Berlin-Schöneberg. [32853] Koukursverfahren.

Ueber den Na@laß des am 26. Januar

1914 zu Berlin-SWhöneberg im städtischen

Augusta Viktorîa-Kraukenhaus verstorbenen

d l

Kaufmauus Emil Karl Wilhelm Thiele, zuleßt in Berlin-Scchöneberg, Sponholzstraße 46, wohnhaft gewesen, ift eute, am 26. Juni 1914, Vormittags 9% Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Walther Schubert zu Berlin. Halensee, Bornimerstraße 9, ist zum Konkursverwalter ernannt. Konkurs- forderungen find bis zum 18. Juli 1914 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Bei- behaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\{chufes und eintreten- denfalls über die im § 132 der Konkurs- ordnung bezeichneten Gegenstände auf den 14, Juli 1914, Nachmittags il Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten For- derungen auf den 28, Juli 1914, Vor- mittags LL Uhr, vor ‘dem unterzeih- neten Gerichte Berlin-Schöneberg, Grune- waldstraße 66/67, 11 Treppen, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 11. Fult 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königliten Amtsgerichts Verlin-Schöneberg. Abt. 9. Berlin-Sehöneberg. [32854]

Konkuréverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma Kur- mittei-Daus für phyfikalishe Therapie G. m. b. H, früher Pueumatische Kuraustalt G. m. b. H. in Berxlin- Schöneberg, Neue Winterfeldstr. 20, wird heute, am 27. Junt 1914, Nach- mitt2gs 13 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet, Der Kaufmann Walther Schubert, Berlin-Halensee, Bornimerstz. 19, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkürs- forderungen sind bis zum 5. August 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters \owie über die Bestellung eines Gläubtgerausshu}ses und eintretenden. falls über die im § 132 der Konkurs. ordnung bezeidneten Gegenstände auf den 23, Juli 1914, Vormittags AA2 ihr, und zur Prüfung der angemeldeten ¿FForde- rungen auf den 18, August 1914, Vormiitags 131 thr, vor dem unter- zeichneten (Berichte, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 20. Fult 1914.

Der Gertchtsshreiber des KönigliGen Amitsgerihts Berlin-Schöneberg. Abt. 9. EBerlin-Schönehberg. [32855]

Koukursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Ritterguts- besißzers Erust Ritter in Berlig- Schöneberg, Traunsteinerstr. 9, ist heute, ain 27. Juni 1914, Nachmittags 14 Uhr, das Korkursverfabren eröffnet. Dec Kauf- mann WaltZer Schubert, Berlin-Hallensee, Bornimerstr. 19, ist zum Konkur verwalter ernannt. - Konkurétforderungen sind bis ¿um 15. August 1914 bei dem Gericht anzumelden Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubiger- ausschusses und cintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 23. Juli 1914 Mittags S Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 25. August 1914, Vormittags X09 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Jult 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Schöueberg. Abt. 9.

Berlin. Konkursverfahreu. [32626]

Ueber das Vermögen des Kaufmauus Samuel, genannt Sally Sehleimee in Berlin - Südende, Stephanstraße 31, gewerblihe Niederlassung in VBerlin- Südende, Lichterfelderstraße 24, . Filiale in Verlin NW., Altonaerstraße 25, ist heute, am 27. Juni 1914, Nachmiitags 1 Uhr 9 Min., das Konkuréverfabren er- öffnet. Der Kaufmann Otto Müller in Berlin-Friedenau, Jlistraße 2, wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursfor- derungen find bis zum 20. Juli 1914 bei dem Gericht anzumelden. Zur ersten Gläu- bigerversammlung ist auf den 25. Juli 1914, Nachmittags 122 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 22. August 1914, Nach- mitiags LS2 Uher, vor dem Amtsgericht Berlin-Tempelhof in Berlin, Hallesches Ufer 29—31, Zimmer Nr. 42, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Añzeige- pflit bis zum 20. Juli 1914.

Berlin, den 27. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. Abt. 9.

Castrop. Konfurêverfahren. [32631] Ueber das Vermögen des Kurzwarenu- händlers Heinrich Lewaudowski in Castrop, Münsterstraße 22, ift heute, 6 Uhr Nahmtittags, der Konkurs eröffnet. Konkursverwalter is der Rechtsanwalt Justizrat Dierickx zu Castrop. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 24. Juli 1914. Anmeldeïrist bis zum 25. August 1914. Erfte Gläubigerversammlung am 25. Juli 1914, Vormittags Ai Uhr, im htesigen Amtsgericht, Zimmer Nr. 12. Prüfungstermin am 19. September 1914, Vormittags UA Ube, daselbst. Castrop, den 27. Junt 1914. Der GeriŸhts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. N 11. 14/1.

Cöthen, Amhalt, [32646]

Veber das Vermögen des Kaufnianus Hermann Hollstein in Cöthen, Aribert- straße 35, ist heute, am 27, Junt 1914, Vorm. 9 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet, Konkursverwalter; Auktionator

Ernst Herzig in Cöthen. Anmeldefrist und offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 28. Juli 1914. Erste Släubigerversamm- lung am 2x. Juli 1914, Vorm. 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 18. Auguft 1924, Vorm. ZO Uher. Herzogli Anhaltisches Amtsgericht, 3, Cöthen (Anh.). ¿

Dresden. [32610] Veber das Vermögen der Solzwsaren- geschäftsinhaberin Ala phl. Matthias, geb. Seyffarth, in Dresde, Wettinerstr. 38 ptr. (Wohnung: Wettiner- straße 40 1), wird beute, am 29. Funt 1914, Bormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktionator Ernst FeGlener in Dresden, Pillnigerstr. 31. Anmeldefrist bis zum 20. Juli 1914. Wahl- und Prüfungs- termin: S1, Juli 1914, Vormittags 410 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 20. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Dresdeu. Abt. Il.

EsSsenm, Rur. [32863] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erusft Bierhaus zu Essen, allctniger Inhaber der Firma Ernst Vierhaus, Effen, ist durch Beshluß vom heutigen Tage der Konkurs eröffnet. Der Kauf- nann August Brandes zu Essen ist zum Konkur®verwalter ernannt. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 17. Juli 1914. Anmeldefrist bis zum 28. Juli 1914. Erste Gläubigerversammlung den S2. Kuli F954, Vormiitags E02 Ußr. ríts fungstermin den 5, August 1924, Vormittags L# Uhr, vor dem König- lichen Amtsgeriht, Zweigertstraße 92, Zimmer Nr. 9.

Efffsen, den 27. Juni 1914.

Der Gerichtsschreiber des Kgl. Amtsgerichts,

Flensburg. [32616] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Müllers und Laudmanns Johannes Grethen-Vuß- maun in Meyn wird heute, am 27. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter ist der Kauf- mann Hans Ehmcke in Flensburg. Kon- kursforderungen find bis zum 8. August 1914 anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung am #25. Juli 1914, Vor- mittags 10 Uhr. Allgemeiner Prü- fungstermin am 22. August 1914, Vormittags L0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 8. August 1914.

Fleusburg, den 27. Juni 1914

Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

Güstrow. [32647]

Konkurseröffnung über das Verms zen des Fabrikbesizers Paul Harm zu Güstrow, Inhabers der Firma Norddeutsche Eiscubahusiqual- uud Brückenbauaustalt zu Güstrow, am 29. Juvi 1914, Nachmittags 12 Uhr 96 Minuten. Konkursverwalter: Rechts- anwalt Karl Förster hierselbst. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. Juli 1914. Ablauf der Anmeldefrist : 22. August 1914. (Erste Gläubigerversammlung : 20. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin: 7. September 1924, Vormittags 9 Uhr.

Güstrow, den 29. FXuni 1914.

Großherzogliches Amtegericht.

Walle, Saale. [32648] Ueber das Vermögen des Zigarren- händlers Karl Matthieffen in Halle S., Kl. Ulrichftraße 27, ift heute, Vor- mittags 114 Uhr, von dem Königlichen Amtsgeriht, 7, zu Halle a. S. das Kon- kursverfabren eröffnet. Verwalter: Der Tarxator Conrad Drebinger in Halle S,, Burgstraße 50. Offener Arrest mit An- zeigefrist und Frist zur Anmeldung der Konkuréforderungen bis 14. Juli 1914. Grste Gläubigerversammlung und all- gemeiner Prüfungstermin den 22. Juli 1914, Vormittags A! Uhr, Poft- straße Nr. 13, Zimmer Nr. 45. Halle S., den 27. Juni 1914. Der Gertchts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 7.

Anno rer. [32611] Ueber das Nermögep. des Inhabers des unter der Bezeich M. Schröter in Saunover, Engelbcstelerdamm 41/42, geführten Puß- « Herren-Moden- eschäfts des in Hannover, Flieder- raße 2 IV, wohnenden Max Schröter, wird heute, am 29 Junt 1914, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Justizrat Dr. Hesse in Hannover wird zum Konkursverwalter ernannt. C rungen sind bis zum 20. Juli 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Erste Gläubigerver- sammlung und Termin zur Prüfung der angeweldeten Forderungen den 27. Juli 194A, Vormittags 10 Uhr, vor dern unterzeihneten Gerichte, Volger8weg 1, Zimmer 167, Neues Justizgebäude, Erd-« geshoß. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 20. Zuli 1914. Königliches Amtsgericht in Hannover, 12.

Weinsberg, Rheinl. [32638] Konkurseröffnung.

Ueber das oes des Kaufmanus Fohaun Reiners in Uett ist 27. Juni 1914, Mittags 12 Uhr, das kurêverfahren eröffnet worden. ist der Nechtsanwalt Dechant in berg. Offener Arrest mit Anzei zum 25. Juli 1914. Ablauf der frist an demselben Tage. Exste versammlung und allgemeiner 9 termin am 30, Juli 1914, tags D} Uhr, an hiesig Zimmer Nr. 1. i

Heinsberg, den 27.

Königliches Amisgericht.