1914 / 155 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[34040] Aktien-Gesellschaft Braunkohlenwerke Möntheberg, ngshausen,

Die Herren Aktionäre der Aktien-Ge- sells &aft Braunkohlenwerke Möncheberg, Ihringshaufen, werden hterdurch zu der am Mitiwoch, dên 29. Juli ds. Js., Nachmittaas 4 Uhe, im Kaufmanns- haus in Caffel stattfindenden außer- ordentlichen Generalversammlung ein- geladen.

Tagesordnuttg :

1) Erwerb eines Bergwerks.

2) Nah Genehmigung des Punktes 1 der Tagesordnung, Erhöhung des Grundkapitals um 200 000 6 zum Erwerb und zur Ausftattung des vor- erwähnten Bergwerks durch Ausgabe von 200 auf den Jnhäber lautenden Aktien à 1000 6 mit Dividenden- berechtigung vom 1. Juli 1914 ab. Beschlußfassung über feste Begebung dieser 200 000 46 unter Ausschluß des gefetzlihen Bezugsrechts der Aktio- näre, ferner über Festsezung des Be- gebungsfurses und der näheren Aus- führungsbestimmungen.

3) Aenderung des Gesellschaftêvertrags, und zwar §3, Erhöhung des Grund- kapitals, entsprehend den vorher ge- maten Angaben.

Déejentigen Aktionäre, die an der General- versammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Aktien bis spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaftskasse, bet der Dresduer Vauk, Filiale Caffel, oder bet etnem Notar gegen eine entsprechende Bescheini- gung hinterlegen.

Ihringshausfen, den 3. Juli 1914.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats:

Heinrich Koch.

[33958] Hamburger Freihafen- Lagerhaus - Gesellshaft.

Bor Notar und Zeugen find heute aus- gelost worden: i

a. 90 Obligationen unserer 83 9%/% Prioritätsanuleihe, und zwar die Num- mern: 102 325/378 453 494. 933 567 745 795 797 801 895 903 908 963 1047 1054 1075. 1086 1150 1240 1487 1494 1582 1610 1611 1693 1705 1809 1840 18598 1876 1878 2050 2059 2173 2214 2201 2092 2299. 2974 2436 2489 20938 2663 2665 2798 2900 2924 3017 3025 3144 31598 3218 3287 3366 3394 3428 3492 3000 3512 3528 3956 3973 3597 3608 3799 3TL 2811 3844 3880 3891 4084 4128 4170 4193 4258 4377 4430 4474 4490 4573 4639 4640 4743 4918

1[33949] -

Bei der heute stattgefundenen Aus- losung unserer 41 9%, Partialobli- gatiouen sind folgende Nunmern gezogen worden :

37 70 298 346 366 = 5/1000,— 432 = 1/500,—.

Die Auszahlung der gelosten Obli- gationen erfolgt gegen deren Rückgabe vom D. Januar 1915 ab

in Breslau: bei der Bauk für

Handel uud Judustrie Filiale

Breslau vormals Breslauer

Discouto-Vauk, in Berlin: bei Herren Delbrück,

Schickler & Co., in Sagan: bei der Gesellschaftskasse. Sagan, den 1. Fult 1914.

Saganer Woll-Spinnerei und Weberei.

[33939]

Elektrische Straßenbahn Breslau.

Bei der heute im Beisein eines Notars stattgehabten planmäßigen Auslosung unserer 4 igen Obligatiouen der Serie Ix find nachstehende 55 Nummern gezogen worden :

1022 1024 1044 1057 1066 1122 1166 1183 1194 1195 1233 1237 1253 1260 1207: 1298 1296:.1301. 1347 1321 1334 1339 1851 1356 1387- 1404 1431 1441 1467 1470 1473 1479 1491 1504 1557 1568 1571 1573 1601 1609 1638 1649 1673 1694 T7. 1735 1770. 1780 1798 1829 1862 1876 1925 1970

Dn

1997. Die Verzinsung dieser Obligationen endet mit dem 31. Dezember 1914. Die- selben werden vom 2. Jauuar 1915 ab zum Betrage von 108 0% bei der Gesellschaft in Breslau, j bei dem Bankhause E. Heimann in Breslau,

bei der Dresdner Bank Filiale Breslau,

bei dem Bankhause Delbrück, Schickler & Co.

bei der Deutscheu Vank

bei der Berliner Handels-

gesellschaft

bei der Nationalbauk E

Deutschland geaen Einlieferung der Stücke- nebst Talons und den nach dem Rückzahlunastage fälligen Coupons eingelöst. Der Wert fehlender Coupons wird vom Kapitalsbetrage gekürzt.

Aus früheren Verlosungen sind bisher zur Einlösung noch nicht vorgelegt worden :

E 765 der Serie I, fällig seit 1. Juli E 129 der Serie 1, fälltg jeit 1. Juli 12

in Berlin

[33961] Bei der heute durch den Notar Dr. Georg Adolf Nemé vorgenommenen Aus- losung unserer 4 %/% Prioritätsänleihe find folgende Nummern, rückzahlbar per 1, Oktober 1914, gezogen worden : 23 26 92 52, 186: 189 190 193 224 226: 244 250 251 328 351 353 376 414 423 476 490 504 550 568. Samburg, den 1. Juli 1914.

Vereinsbrauerei der Hamburg-Altonaer Gastwirthe.

[33947]

Bet der notariellen Auslosung unserer Obligottiouen wurden gezogen

von Em. kl die Nurmmetn: 88 91 171 464 507 508 564 565 745 888, d

von Em. All die Nummern: 927 975 1026 1125.

Die Beträge der einzelnen Stücke, deren Verzinsung am D, Januar 1915 auf- hôrt, find von diesein Tage ab an unserer Kasse zu erheben.

Bernburg, den 1. Juli 1914.

Straßenbahn &

Electricitätswerk Bernburg. N. Gerlac.

133943] VI. Teilschuldverscchreibung®&- verlosuúug der

Grube Leopold bei Edderigtz, Aktiengesellschaft in Edderigt.

Bet der in Gegenwart eines Notars am 1. Juli 1914 tn Berlin bewirkten Aus- losung vor Teilschuldverschreibungen unserer Gefellschaft sind die nachbezeichneten Lit. und Nummern derselben behufs deren Rückzahlung am 2. Januar 1915 im Nominalbetrage von 4 75 000,— gezogen worden:

§7 St. Teilschuldverschreibungen

Lit. A à 46 1000,—:

Nr. 0174 0188 0204 0337 0341 0350 0371 0384 0407 0450 0523 0595 0684 0821 0942 0962 0981 1004 1005 1019 1024 1127 1150 1325 1326 1386 1479 1532 1565 1580 1601 1650 1652 1696 1697 1698 1699.

76 St. Teilschuldverschreibungen

Lit. B à 46 500,—.

Nr. 1701 1707 1713 1769 1819 1871 1888 1893 1927 1969 2008 2024 2040 2061 2071 2110. 2142 2159 9943 2271 2280 2297: 2310 2319 2354. 2374 2397 2423 2434 2446 2492 2503 2524 2541 2946 2551 2587 2588 2601 2621 2629 2645 2701 2709 2716 2718 2729 2742 2800 2804 2872 2876 2881 2905 2910 2924 2930 2933 2976 2985 3003 3012 3022 3030 3053 3084 3093 3110 3115

[33941]

Hohburger Quarz-Porphyr-Werke Aktiengesellschaft in Röcuiß. Bei der am 26. Juni cr. erfolgten

4. planmäßigen Auslosung unserer Teil-

\chuldvershreibungen sind folgende

Nummern gezogen worden :

Nr. 33 87 185 268 291 319 438 585 632 633 670 und 692,

welche hierdurh zum L. Dezember dieses Jahres gekündigt werden.

Die Einlösung der gelosten Stücke er- folgt bei der Gefsellschaftskasfe und bet der Allgemeinen Deutschen Credit- anstalt in Leiþzig und deren Zweig- stelle.

Röcfnitz, den 1. Juli 1914. Hohburger Quarz-Porphyr-Werke Bktiengesellschaft.

Lußny.

[33940] 4¿þroz. à 103 Proz. rüæÆzahlbare Schuldverschreibungen der

Breitenburger Portland-Cement-Fabrik

vom Jahre 1899.

Bei der am heutigen Tage stattgefundenen Auslosung unserer 4{prozentigen Schuld- verschreibungen sind nachfolgende Num- mern gezogen worden :

Nx: 2043/110137 179.220 998 238 294 309 331 335 349 400 = 14 Stud à 46 500,—.

Nr. 415 434 439 471 489 500 506 5924 537 565 589 595 627 665 666 746 778 791 857 938 972 996 1025 1070 1089--1097-1135 1216-1217 1218..1269 1395 1396 = 33 Stüt à \& 1000,—.

Die Rückzahlung dieser Schuldverschrei- bungen erfolgt gegen Einlieferung der- selben und der dazu gehörigen Talons sowie der noch nicht tälligen Coupons vom L, Sfitober 1934 ab mit einem Zuschlage von 3 Prozent

in Hamburg bei der Norddeutschen

Bank in Hamburg, in Hannover bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn.

Die Verzinsung obiger Schuldverschrei- bungen hört mit dem 1. Oktober 1914 auf. Hamburg, den 30. Juni 1914. VBreitenburger Vortlaud-Cemeut -Fabrik. Methler.

Die Bursengesellshaft A. G. in Freiburg i. B.

Jahresrechnuug vom 38. März 1914.

[33934] L

Wir mäcen hiermit bekannt, daß der Geheime Regierungsrat Professor Dr. Her- main Aron zu Berlin infolge Todes aus unferem Auffichtsrat ausgeschieden ist.

Orenstein & Koppel Arthur

Koppel Aktiengesellschaft. Orenstein.

[34034] Deutshe Continental-Gas- Gésellshaft in Dessau.

Bei der heute stattgehabten notariellen Auslosung unserer Obligationeu wurden gezogen :

Emission L884 (26. Auslosung)

von Lit. A 89 Stück, und zwar: Nr. 683: 155 292 300.322 412 487 494 999 998 627 640 764 822 980 1026 1090 1168 1220 1242 1294 1352 1359 1415 1524 1690 1928 1933 1941 2005 2011 2197 2230 2380 2399 2431 2478 2481 2731 2839 2848 2901 2939 2944 3035 3084 3162 3195 3371 3372 3398 3468 3479 3547 3583 3623 3671 3795 3915 3945 4026 4156 4179 4279 4281 4386 4440 4737 4852 4864 4892 4913 4938 4941 5019 5121 5158 5163 5164 5180 5228 5244. 5416 5430 5563 5616

5828 5886 5946.

von Lit. ® 30 Stück, und zwar: Nr. 26 175 327 4382 569 658 754 788 794 825 863 871 960 1056 1087 1116 1209 1270 1283 1386 1425 1497 1653 1722 1757 1798 1825 1908 1967 1996.

Emission 1892 (20. Auslosung)

von Lit. C 70 Stück, und zwar: Nr. 6056 6217 6264 6268 6351 6491 6593 6672 6679 6701 6840 6841 7026 T2002 T7261 7825 T4440 TATT TBTD TOTS 7621 7784 7795 7919 8116 8193 8393 8464 8470 8489 8548 8554 8585 8638 3676 9107 9216 9241 9276 9302 9489 9584 9599 9671 9800 9866 9898 10074 10080 10146 10185 10261 10358 10365 10455 10539 10797 10872 10911 11096 11172 11258 11324 11370 11568 11644 11692 11861 11875 11944.

von Lit. D 23 Stück, und Nr. 2110 2156 2174 2181 2202 2324 2356 2850 2864 2989 3055 3204 3219 3241 3267 3294 3502 3695 3898 3995,

Emisfion L898 (10. Auslosung)

von Lit. E 57 Stück, und zwar: Ml 12115 12174 12288" 12286 19389 12598 12760 12968 13054 13123 13125 13178 13296 13314 13443 13492 13606 13675 13811 14009 14114 14376 14523 14737 14776 14816 14908 15254 15433 15441 15465 15470 15648 15663 15756 15809 16169 16200 16228 16249 16394

zwar : 2288 3082 3667

Dritte Beil

age

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger,

Berlin, Sonnabend, den 4

: Alfobate, Be . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellun en u. 3. Vertävfe, Verpachtungen, Bere 2c. x n . Verlosung 2. von Wertpapieren. - Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

[33950]

9) Kommanditgesellshaften auf Aktien und [33746] Altiengesellschaften.

Guß- & Armaturwerk Kaiserslautern A.-G,

L Aktiva. Vilanz per 31. Dezember 49183. Pasfiva.

400 000 600 000 6 750 40 000 75 000 7 308 Tee 71 281/6

in Hamburg.

b E 1 063 000|— iei toe ; ypothekanleihe 710 000/—}} Zinsen eei e MReservefonds 40 E

Spezialreservefonds , Dispositionsfonds .

2 001|—{} Lohnkonto dies j

8 000—/] Akzepte . .

Immobilien . Maschinen und

Ge. Modelle u. Form-

platten ¿2 D a Pat. Anschlußgleise ,

à 46 O00 —. à 4 000,—.

in Hamburg. Der Vorftaud.

Brauhaus Hammonia A. G.

Bet der am 1. Juli a. c. durch den Notar Dr. Bartels vorgenommenen Aus- losung unserer 470/ Prioritätsobli- gationen find folgende Nummern aezogen :

Lit. A Nr. 46 271 276 324 377 399

Lit. W Nr. 489 603 604 622 710 720

Die Einlösung erfolgt ab L. Oktober L. C. bet der Kasse der Dresdner Bank

. Juli

« Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenshaften. tsanwälten.

sfentlicher Anzeiger. | (t le

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 „, 1

. Bankausweise. E « Verschiedene Bekanntmachungen.

[33718] Einladung zur ordentlichen Generalversammlung d § , . g er Porzellan-Judustrie-Aktiengesellschaft Verghaus in Auma i. Thür. Dienstag, den 28. Juli 1914, Nachmittaas 4 Uhr in Gera-Reuß, Hotel Frommater, Amthorstraße. Ir, 1) Vorlegung des Geschäftöberihts. Genalt oriegung des Geschäftsberichts, Genehmigung d i und s 4 und Verlustkontos für das Geshäftéjahr 1913/14 Dllans a0 ded Bavins 2) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns. 3) Abänderung des Gesellschaftsvertrages dahin, daß die Ausgabe von Aktien zu einem höheren Betrage als dem Nennbetrag zulässig ist. 4) Beschlußfassung über die Anträge des Aufsichtsrats und des Vorstands : a das Grundkapital unserer Gesellshaft um 46 400 000 avf 6 1000 000 zu erhöhen dur) Ausgabe von 400 auf den Inhaber lautenden Siamm- aktien von je / 1000 mit halber Dividendenberechtigung für das Ge-

Materialien Waren Rae 4 Well Effekten . .. Ausstände . Bankguthaben Kautionen . ..

94 615/08/| Dividendenkonto. (noch nit erhobene [33951]

394 811/88 Div.) 4 574/70|| Schulden 12 727160 i i O 276 ewinn- und Verlustkonto : 909 568 04} Gewinn inkl. Vortrag r E M 7 985/53 218 409 58 46 685/—}| Abschreibungen . . . .… . 113 757,48

: 104 652,10 dessen Verteilung dur die General- verfammlung vom 29. Junt 1914, wie folgt, beshlossen wurde:

Spezialreservefonds . . , 10 000,— 6 9/9 Dividende 24 000,— Tantiemen u. Gratififationen 12 055,80 Dispositionsfonds . . 5 596,30

180|— 1 548 257 46 685|—

in Hamburg,

gezogen :

181 229 258 276 316 340 345, Die Rüdctzahlung derselben #6 1030,— per Stüdck 2. Januar 1915 bei der bauk in Hamburg.

Dex Vorstand.

Brauhaus Hammonia A. G.

Bei der am 1. Juli a. c. dur den otar Dr. Bartels vorgenommenen Aus- losung unserer 50/, Prioritätsobli- gatiouen sind folgende se{chzehn Nummern

Nr. 50 64 72 82 83 90 103 130 164 mit erfolgt ab

Vereins-

[Lahe 1914/15 und voller Dividendenberehtigung vom 1. April b. die Ausgabebedingungen festzustellen, c. das Vezugöreckt der Aktionäre uns, 2: f neuen Aktien auszuschließen. lerer Gama Masi diéser 9) Aenderung des vor § 5 stehenden Teils des zweiten Abschnitts unseres Gesell\chaftêvertrages, welcher A 4a. folgende Fassung erhalten soll: rundkapital. Das Grundkapital der Gesellschast beträgt #6 1 000 000 i A E s r I Taf he Le U ‘Die Aktien att E ; le Uuêgabe der Akt ur et 2 deo Nennbetrag julissia. g en für einen böberen Betrag als esGluysalung über die Entlastung des 7) Na A E stung des Aufsichtsrats und des Vorstands. Auma i. Thür., den E 1914. ; er Nufsichisrat. Wilhelm Oberlaender, Vorsitzender.

Zur Auslibung des Stimmrechts in der Generalversammlung ist jeder Jubaber

Extraabschreibung auf Ma-

chtnen und Geräte . . 21 000,— Extraabschreibung auf Mo- delle und Formplatten . 10 000,— Extraabshreibung auf : 2 000,— |

20 000,— | 104 692,10 2 907 291/91 | Dr. G

[33956] Plantagengesellschaft „Concepcion“,

Patente . . L Vortrag auf reue Rechnung

| s 2 907 291/91

D A C M M R Sewinn- und Verlustkouto.

N 00M T r;

Bek der heute durch den Notar Herrn Bartels vorgenommenen Aus- losung unserer 50% Priocitätsauleihe vom Jahre 1897 sind folgende per 2. Ja-

von Aktien berehtigt, welher seine Aktien oder die darüber laut . hinterlegungs\{heine nebst einem doppelten Verzeichnis spätestens ‘a Mee R vor dem Versammlungêtage, den lesteren nicht mit eingerehuet, bei der N ia in Es S E ven T Gebr. Oberlaender in Gera- | et einem deutscheu Notar hinterlegt hat. D i ü Hinterlegung ist bei der Generalversammlung A f VesGeiniaung fer die

Jeder stimmberechtigte Aktionär k ; aae O e gte Altlonar fann fi dur einen anderen stimmberechtigten

Die Vertretung erfolgt auf Grund et boriutetenten R Voltaui g einer vor Beginn der Generalversammlung

[33750]

Bilanz der Brohlthal-Eisenbahn-Gesellschzaft, A4,

0121 3139732159 3217 3228 3241 3285, Die Inhaber dieser Dokumente werden hierdurch aufgefordert, gegen Rückgabe der- selben und der dazu gehörigen Zinsbogen und Talons den Betrag, welher gemäß den Anleihebedingungen mit 102 0/9 des

M [nuar 1915 mit 105 % rüdzahlbare 33 000|— | Obligationen gezogen worden : 403 614/14 | Nr. 28 93 101 194 208 222 235 246 296 278 281 289 302 399 468 590 636 689 695 732 829 841 898 956 980 1011 1044 1227 1253 1266 1270 1337 1342

Soll. Mh E Unbeweglihe Güter 134 600|—- Schuldner von laufenden

35 042/30

Rehnungen C 169 642/30

4949 4984 4985 4991. Nr. 619, 807 u. 862 der Serte 1, fällig b. 51 Obligationen unserer 49% | seit 1. Juli 1913, 2

Perioritätsauleihe (11. Emission 1. und | Nr. 1226 der Serie 11, fällig seit

2. Abteilung), und zwar die Nummern: |2. Januar 1913.

89 167 526 688 691 781 799 862 930| Breslau, den 1. Juli 1914.

1228 1281 1447 1909 1256 T1629 Die Direktion.

16500 16508 16652 16660 16887 16919 17064 17375 17418 17457 17546 17646 17669 17803 17894 17937. von Lit. ® 20 Stüdck, Nt. 4001 4041 ‘4222 4497

«A

2 E e Vortrag E 7148}| Fabrikati °

140 a e F ationsüberschGuß . , ,

136 Slal14 436 614/14

Unkosten und Zinsen . Abschreibungen . ..,

und zwar 5 : Reingewinn . . . * . . #

4500 4520

Köln

Da

1652 L951 2129 2400 2413 2414 ‘257B 2827. 6104 3140/3186 3207 3268 338B 3626 3656 ‘3665 3676 3677 3720 3739 3839 3995 4098 4171 4205 4229 4316 4317 4358 4407 4626 4727 4837 4898.

c. 38 Obligationen unserer 4% Dritten Prioritätsanleihe, und zwar die Nummern: 22 24 25 66 598 690 832 S4 1078: 12871026 1723. 1724 2009 2001 2138 2169-2171 2608-2663 2770 2931 3013 3399/3427 3575 3577 3715 3716 3899 4101 4618 4689 473: 9152 5344: 5754.

Die Nückzahlung findet vom L. Okf- tober d. J. ab bei der Norddeutschen Bank in Hamburg statt.

Hamburg, den 1. Juli 1914.

Der Vorstand.

[33936} VBekanutmachung.

Bei der heute durch Herrn Justizrat Notar Hubert Haufs in un)erem Geschäfts- lofale stattgefundenen fünften Auslosung unserer 47 9%%igen Teilshuldverxrschrei- bungen vom Jahre 1904 wurden folgende 30 Nummern zur Nückzahlung ab D. Ja- nuar 1915 gezogen :

Nt: 1427 53:68 69 101-126 127 12 135 144, 239:249/ 287 305 322 349 358 374 383/399 403 440 465 513 529 544 555 567 586.

Die Einlösung erfolgt einschließlich 2 9/6 Aufgeld zu \ 1020,— das Stück ab 2, Januar 1915 gegen Rückgabe der aus- gelosten Stücke nebst den noch nicht ver- fallenen Zins- und Erneuerungs\{heinen

n ON bei unserer Geschäfts-

affe,

in Barmen beim Varitner Vauk-

verein, Hinsberg, Fischer & Co., sowie bei defsen Filialen,

in Berlin bei der Directión der

Dis8conto-Gesellschäft und deren Filialen,

in Bexlin bei der Deutschen Bauk

und deren Filialen,

in Düsseldorf bei der Vank für

Hondel und Judustrie, Filiäle Düsseldorf. ;

Von der Auslosung vom 12. Juli 1913 sind die Stücke Nr. 197 und 575 zur Einlösung uoch rückstäundia.

Die heute ausgelosten Stücke werden ab 1. Januar 1915 ni{cht mehr verzinst.

Neue Zinsséheintbogen.

Die Ausgabe der zweiten Reihe der Zinsscheinbogen erfolgt gegen Ginreihung der Erneuerungssheine ab 25. Juli 4914 auer L durch unsere Verx- waltung in eydt.

Rheydt, den 2, Juli 1914.

Kabelwerk Rheydt Akt-Ges.

Der Vorständ.

36594 226 253 254 333 348 361 457

133948]

In der am heutigen Tage im Bureau der Deutschen Bank hierselb vor Notar und Zeugen s\tattgefundenen Verlosung unserer WVartialobligationen wurden folgende Nummern gezogen :

7. Emisfion Lit. A: 62 Stück à M 800,— Nr: 9-12 15-130 175 181 185-187 404 592

986 989 619 625 637 664 676 750 757 784 786 808 823 849 864 870 871 881 890 926 936 975. 987 993 1005 1019 1092 1114 1153. 1160 1172 1207 1227 1280 19721441 1426. 1429 1457 1489 1489 1514-1535 1543 1587.

Lit. W: 31 Stück à 4 200,—

Nr. 94 126 213 227 280 307 334 345 367 376 429 477 481 513 535 546 560 071 582 601 670 708 704 742 775 796 909 962-975-980 992,

Ix. Emission Lit. C: 92 Stück

à 4 500,—

Nr. 49 62 95 160 186 204 259 314 426 438 495 500 503 567 607 642 672 685 742 787 793 814 880 893 902 914 923 946 958 960 966 969 973 979 985 1006 1016 1042 1048 1067 1081 1128 EIST. 1170 1172/1188 1210 41250 : 1274 1816 1321 1305 +1372 1416 1419 1494 1437 1441 1485 1556 1563 1614 1646 1686 1700 1752 1773 1803 1834 1856 1865 1866 1916 19 1965 1995 2004 2019 2066 207D 2123 2131 2151 29206 2023 2245 2260" 2273 2350 2356 2367 2368.

Lit. D: 58 Stück à /( 200,—

Ne 10:33.92 74 102 141 167 230 241 252 264 278 305 310 342 353 361 384 426 445 508 520 550 553 557 571 095 599 ‘655 689 696 729 764 774 790 816 832 833 934 951 956 974 997 1057 1132 1146 1196 1197 12071209 1257 1260 1278 1391 1411 1441 1468.

Die Auszahlung der gezogenen Obli- gationen erfolgt vom 2. Januar 1915 ab mit 105% = #& 5§25,— be- ziehungs8weise 4 210,— bei der Deut- scheu Bauk hierselbst, Couponskasse, Kanonierstraße 29/30, in den gewöhnlichen Geschäftsslunden.

Bon den im Vorjahre ausgelosten Obligationen sind uh uicht eingelöst worden :

Lit. A: Nr. 888 1042 1515.

Lit. B: Nr. 640.

UE C: Nr. 122 1032 1200.

Ut. D: Nx. 253 474 539/558 1112 1140,

Berlin, 1. Juli 1914.

Schultheiß' Brauerei Actien-Gesellschaft. / L, Boehme,

Nennwertes zu erfolgen hat, vom 2. Ja- nuar 1915 ab bei den Zahlstellen der Gesellschaft, und zwar bet

der Nationalbank für Deutschland

in Berlin,

der Anhalt-Defsauischen Laudes-

bauk, Dessau und Beruburg,

Herren B. J. Friedheim & Co,

Cöthen i. Anh., dem Magdeburger Bankverein, Magdeburg und Cöthen i. Auh., in Empfang zu nehmen. Es wird gleih- zeitig darauf aufmersam gemacht, daß mit diesem Tage jede weitere Verzinsung der obigen Teilshuldvershreibungen aufhört und bei einer späteren Erhebung des Kapitals der Betrag der inzwischen etroa erhobenen Zinsen vom Rücfzahlungswerte L N ns gekürzt roerden muß.

Von den früher gezogenen Teilshuld- verschreibungen sind bis jeyt nicht zur Einlösung gelangt:

Verlosung 1909: Lit. B Nr. 1771,

Verlosung 1910: Lit. A Nr. 0959,

Lit. B Nr. 2589 2703,

Verlosung 1911: Lit. B Nr 2065 2655,

MVerlosung 1912: Lt. B Nr. 3244,

Verlosung 1913: Lit. A. Nr. 0878,

Lit. B Nr. 2063 2359 2696 3020. Edderitz, am 1. Juli 1914.

Grube Leopold bei Edderitz, AktiengeseUschaft.

Fertig.

[34153] Mechanische Streichgarnspinnereiìi Dinkelsbühl, Actiengesellschaft in Liqu.

Wir laden hiermit zu der am Diens- tag, deu 28, Juli 1914, Nach- mittags 4 Uhr, in den Amtsräumen des K. Notariats Dinkelsbühl stattfindenden ordentlichen Genëéralversammlung ein.

Tagesocduung: Geschäftsbericht; Ab- legung der Schlußrechnung; Beschluß- fassung über die Genehmigung derselben ; Entlastung des Liquidators und des Auf- sichtôrats.

Die Ausübung des Stimmrechts hängt davon ab, daß die Aktien spätestens am #5. Juli A914 bei dem unuter- fertigten Liquidator oder bet einem Notar hinterlegt werden. ;

Die Schlußrechnung, der Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats liegen ab 10. Juli 1914 bei dem unterfertigten Liquidator zur Einsicht der Aktionäre auf. Mechauische Streichgarnspinnerei Dinkelsbühl Actiengesellschäft Liqu.

Der Liquidator: Jaumann, N.-A.

Haben. Anteilsheine 4 150 000,— davon nicht

einbezahlt. „, 60 000,— 90 000/— Hypothek auf das Haus . . 66 000/— Gläubiger von laufenden |

Rechnungen 215/80 Reservefondskonto . 8 575|— Gewinn- und Verlustkonto 4 851/50

169 642/30 Gewinuverteilung : Abschreibung, geseßliche Rücklage und

Gewinnanteile . 6 1130,— 49/0 Dividende und Vortrag auf neue MePnuns A4 8250 / M 4 851,50

Freiburg i. B., den 1. Juli 1914.

Der Vorftand.

Wilhelm Py hxer.

Merseburger Ueberlandbahnen- Aktiengesellschaft.

Bilanz ver 31. Dezember 1913.

Aktiva. | Direktion der ODisconto- Gesellshaft: Separat- konto I 150 000|— A. E.-G.: Baukonto 475 000|— Disconto-Gesellschaft: Se- paratkonto 11 975 000|— A. E.-G. Berlin lauf. Konto 7 438/90 1 607 438/90 Paffiva. Aktienkapitalkonto . . Neservekonto Dispositionsfonds Gewinn

1 300 000|— 130 000|— 170 000

1 607 438/90 Gewinn- und Verlustkonto þexr 318. Dezewber 19183.

7 438/90

GUE e Zinsenkonto 7 438/90

Die ausgeschledenen Mitglieder des Auffichtsrats, die Herren Geheimer Kommerzkenrat Emil Steckner , Halle a. S., Generaldirektor Philtpp Schrimpff, Berlin, Königl. Baurat Eugen Manke, Berlin, Dr. Eduard Sachs, Berlin, wurden einstimmig wiedergewählt und Herr Rechtsanwalt Dr. Walter Hart- mann, Berlin, neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Ammeudorf, den 26. Juni 1914. Merseburger Ueberlaudbahnen - Aktiengesellschaft. Der Vorstaud,

Löhr.

7 438 90 | 2.

4534 4580 4651 4707 5275 5296 5412 9488 99547 5649 5666 5725 5757 5977. Emission 1995 (3. Auslosung) von Lit, & 29 Stück, uyd zwar: Nr. 18159 18218 18411 18663 ‘18681 18779 19521 19529 19549 19550 19735 19924 19993 20062 20234 20375 20549 20701 20703 20850 20853 20925 20934 21688 21689 21690 21692 21729 21954. von Lit. W 8 Stück, und zwar: Nr. 6235 6376 6400 6624 6649 6862

6963 6972.

Die Rückzahlung der Beträge findet vom 2. Januar k. J. an statt gegen Einreichung der bezüglichen Obligattonen nebst Talons und Zinsscheinen Nr. 3 bis 20 von Lit. A bis D, der bezüglichen Obligationen nebst Talons und Zins- scheinen Nr. 15 bts 20 von Lit. E und F und Nr. 20 von Lit. G und H, und zwar:

Lit. A, C, Æ und G mit 525

1 für 1 Stück, Lit. B, D, F und M mit

1050 # für 1 Stü bei

unserer Gesellschaftskasse, Dessau,

der Deutschen Bauk und J

der Berliner Handels-

gesellschaft, / sowie bei unseren sämtlichen deut- schen Gasanstalten.

Für niht eingereihte Stücke hört vom obigen Termin ab eine weitere Ver- zinsung auf.

Von den bereits früher ausgelosten Obligattonen unserer Gesellschaft sind bis heute die nachfolgenden Stücke noch nicht zur Eiulösung gelaugt, und zwar:

Lit. C Nr. 7223 ausgelost für den 2. Januar 1908.

Lit. A Nr. 4428 ausgelost für den 2. Januar 1909.

Lit. A Nr. 4399 ausgelost für den Januar 1911. a A Nr: 1274 F bit E Nr: 14789 E : 0 : 1 ARE ür den U Se Nr. 4654 4655 9, Sanuar

Ut. G Nr. 18030 19335 ] 1913 19852

Lit. B Nr, 681 Lit. C Nr. 6828 | Lit. D: Nr. 3423 2. V Nr 12361

16772 17521 Lit. F Nr. 4489 Lit. G Nr. 20721 21263 Lit. H Nt. 6175 6203 Wir fordern die betreffenden Inhaber

nohmals auf, die bezüglihen Beträge ab-

zuheben. Dessau, 1. Juli 1914. Deutsche

A E L ia,

ed.

Berlin,

ausgelost für den 2. Januar 1914

12367 |

Neu in den Auffichtsrat wurde Herr Bankdirektor Josef Schayer, Mann- | 1357 1404 1406 1407 1411.

Heim, gewählt. Kaiserslautern, den 30. Juni 1914. es O dis

Der Vorstaud. Billand. W. Detling. Os. Haase.

Westdeutsche Eisenbahn-Gesellschaft, Cölu.

Vilanz per 31. Dezember 1943.

[33751]

Aktiva. Pasfiva.

tb S

9 460 000| 900 000

Cd 2 17 278/48

. 130 671 748/63 98 500|— 7 399|— 900 000|—

30 000|— 326 000|—

1) Kassakonto . 2) Gffektenkonto . .. 3) Hypothekenkonto . 4) Kautionskonto 5) Geschäftshauskonto 6) Bureauetnrihtungs- u. Geshäftshaus- Z inventarkonto . é H Grundstücks- und Immobilienkonto . 8 Hauptwerkstätte Liblar 4 516 000,— Vorräte am 31, De- zember 1913 . 142 383,63

9) Eigene Bahnanschlüsse und Anlagen 6 C S 20 000 10) Eigene Betriebsmittel . T 350 000 1 ) Bautnventar 3 151 000|— 12) Anlagekonten und Vorräte der Ab- teilung Steinbrüe . 1 057 866/02 13) Anlagekonto und Vorräte Steinbruch Bodckenau : 67 96734 14) Oberbaumaterialienkonto A 77 000|— 15) Projekte und Vorarbeiten . .. 14 756/55 2751 658/51 . |_2 748 647/70

16) Debitoren -_. M 3 255 418,66 39 508 161/86

17) Avalkonto 18) Gewinn- und Verlustkonto .

Gewinn- und Verlustkouto am 21. Dezember 19183. Mt H

1) Aktienkapitalkontgo : Vorzugsaktien . . . ., Stammaktien . ..

2) Obligationskonto zur Rückzahlung per

1914 fällig

3) RNükständige Obligatkonszinsen : As fällig ain 2. Januar 1914 . ,

6 b. früher fällig, noch nit abgehoben etrtebsgarantiefonbs | 658 383 6) Delkrederekonto |

9 250 000 N

76 000 9 326 000

171 640/— 600/—| 172240

217 182 10178/7

O 0-0 6.670

Kreditoren : a. auf Verträgen beruhende Kredite b. Sonderkredit wegen B, E. B. . c. Sonderkredit wegen Mittel- Thurgaubahn d. laufende Bank\Gulden e. laufende Kreditoren . .

A S

14 400 000|— 767 958/40

1 524 369 60 1 285 006 1 445 226 37/19 422 560

3 255 418/66

[39 508 161/86 Haben. M A #6 A 2361 683/41 } 1) Betriebs-, Zinsen- u. F 373 040|— Dividendenkonten . 280 971/52 2) Abteilung Stein- 320 813/64 E 4 16 010/27 6161 3) Bau- und sonstige Gin 236 351 11 087/40 4) Verlust : 7 809/96 Vortrag aus #4 14 743/49 1912 2361 683,41 24 925/15 Verlust 12 570/47 in 1913 386 964,29 | 2 748 647 51 564/58 52 852/16 41 198/50 2 750|— 781/18]__220 282/89

l 3281 98102 3 281 981/02

i Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz, abscließend mit 6 39 508 161,86 in Akti geßöriger Che gd Berlullre@nung mit den Büchern und den Inventuraufnahmen der Gesellschaft beschelntel, A N dau ; . Ma i: riß Forberg, vereid. Bücherrevisor.

5 In der am 27. cr. stattgehabt j

Cöln, neu n den Aufiiorat gemilit wo Generalversammlung f Herr Bankdirektor Dr. jur. Hermann Fischer, er Au trat besteht nunmehr aus den Herren: Kommerzienrat A. Heima , Cöln,

D D. P. Meyer, Charlottenburg, stellvertretender Varsißender, Geheimer aaa R Ube Set “lerunoerat ñ r. fur. Hermann Fischer, Cöôln, Ministerialdirektor a. D. J. Hoeter, Berlin, Bankter B. Herbst, Berlin, Gehetmer Ober- Baurat Maximilian von Kliging, Berlin, Geheimer Kommerzienrat Fr. Lenz, Geheimer Baurat, Berlin, Dr. Alfred List

erlin, Dr. E. Mosler, Berlin, Freiherr F. von Palm, Berlin, Königlicher Baurat C. Plock, Berlin, Bankier F. Rinkel, Cöln.

Soll.

1) Verluslvortrag aus 1912

2) Obligationszinsenkonto

3) Generalunkosten und Steuern , .. Zinsen

4) Verlust Steinbruhbetrieb Bockenau .

9) Abschreibungen : O E Ï b. Gefshäftshaustinventar Ï c. Grundstüde und Immobilien... d. Eluene Batik: ; Gs 9. Glgene Bahnanschlüsse und Anlagen auf Pactlinien f. Eigene Betriebsmittel y ; da s A S E h. Anlagekonten der Abteilung Steinbrüche . i. Anlagekonto des Steinbruch)s Bockenau . k. Oberbaumaterialienkonto

212 762/26 108 051/38

Aktiva. per 21. März 19x 6 A E 5 083-224/26 1775/45 259/50

1) Aktienkapitalkonto 2) Obligationskonto 6

1 202 000,

ab Tilauna 18 000.

3) Darlehnsokouto

t Darleh 105 852,40 4) Nückständige

des Spezial-

reserve-

fonds. . 24 888,10 5) Materialientonio 6) Inventartenkonto

8534,38 Abschreibung 534,38 7) Debitoren : Banken . Sonstige .

1) Bahnanlagekonto . .

2) Kassakonto .

3) Kautionskonto

4) Effektenkonto

des Erneuerungsfonds | Obliga-

Uonditnsen ez

9) Rückständige ausgeloste

Obligationen s

6) Erneuerungsfondskonto

111 753,88

130 7405

15 5558 7) Spezial-

refervefonds8-

tonto_ . . 27 960,57

8 000/— 139 714/45

33 701,70

4 840 67 4 840/67

321/55 80 888/60 73 704/43

ihe Aufwendungen . 10) Reservefondskonto . . 11) Kreditoren

fonto:

E Reingewinn. . .. 13 135/79 5 278 097/99 5 278 097/99 Gewinu- und Verlustrechuung au: 21. März 1914, Haben.

——- S 353/30

Soll.

M |

1) Betriebsausgaben 46 238 550,26 ah Erstattung aus dem Er- neuerungs- u. Spezialreserve-

fonds. 1613487

2) Erneuerungsfonds

3) Spezialreservefonds .

4) Anleihezinsen

9) Zinsen auf \{chwebende Schuld 6) Elsenbahnsteuer 1913/14 . 7) Abschreibung auf Inventarten- D E A 8) Reservefonds: Nülage in Höhe der Obligationentilgung ._. 9) Neingewinn

1) Gewinnvortrag aus 1912/13 2) Betriebsein- nahmen 4 332 045,88 ab für den Erneue- rungs- fonds

| 223 415/39 15 226/11 4 800|— 53 685|— 3230/51 327/80

| 994/38

18 000|—

13 135/79 Die auf 1% festgeseßte Di A gu Akti A L Vte auf 3 9% festgeseßte Dividende auf dié en unserer Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1913/14 gelangt mit 46 §8,823 pro Aktte ge inlief Dividendenscheins für das Jahr 1913/14 N Oden Ens des in Cölu bei der Gesellschaftskasse,

bei dem Bankhause Sal. Oppenheim ir. & Co.,

bei dem A. Schaaffhausea’schen Vaukverein A. G., in Berlin bei der Bank für Handel und Industrie,

bei der Berliner Haudels-Gesellschaft,

bei dem Bankhause S. Bleichröder,

bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

bet dem A. Schaaffhaufen’schen Baukverein A. G.,

bei dem Bankhause vou der Heydt « Co., in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow, D Aeattraae bei dn E lier EgcuotiMerslèn Söhne, n Frankfurt a, M. bei der Deutschen ektens

bei der Direction der Disconto-Gesellscha AOS PRLSICLSORR,

bei dem Bankhause L. & E. Wertheimberx von heute ab zur Etnolösung. Cöln, den 27. Junt 1914,

Brohlthal Eisenbahn-Gesellschaft,

44201} 332 001

Cöln, den 30. Juni 1914. Der Vorstand.

Der Vorstand.