1914 / 156 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

.¿ 156. Berlin, Montag, den 6. Juli 1914.

1. Untersuchungssachen. U l 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Nieten E L A Se . Verkavfe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Unfall- und Intaliditäts- 26: Versicherung. Bankausweise.

. Verlosung 2c. von Wertpapieren. « Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Verschiedene Bekanntmachungen.

9) Kommánditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

34373]

| Am 1. d. M. wurden die Nummern 191 209 452 480 484 657 882 984 1095 1132 1197 1687 1815 1840 1967 2000 unserer 4% Teilschuldverschreibungeu vom Jahre L899 und ferner die Nummern 2013 2441 2482 2597 2648 2899 unserer 4 9% Teilschuldverschreibungen vom Jahre 19609 zur Rückzahlung am S. Ja- nuar 1915 ausgelost. Nückständig ist die Nummer 168 vom 2. Januar 1914.

Caffel, den 2. Juli 1914. Große Casseler Strafßtenbahn Aktien-Gesellschaft. Blumberg.

[34150] Vilanz zum 31. Dezember 1913, uach dem Beschluß der Aktiva. Generalversammlung vom 30. Juni 1914. Passiy

1913, Dezember 31. M Lak 1913, Dezember 31. | Immobilien 874 807/30} Aktienkapital . . . ... 450 000) Nollmaterial 116 229/—}] Obligationskapital . . .. 4419 (00 Mobilien 476/21} Amortisationsfonds i 31 00

23 494/51] Erneuerungsfonds . . .. 46 PA Effekten 31 419/40} Reservefonds 48 74 Kautktonen 20 100/—}| Spezialreservefonds . .. 8319 Schuldner 290/—}| Kautionen , 20 100 4 125/56}] Später fällige Zinsen 4719 Gläubiger 42 106

1 070 991 Habey,

[34148] Aktiva.

Grundstücke und Gebäude Bahnanlage

Pferde und Wagen . .. i N ë Bestände es Kasse und Bankguthaben .. Gewinn- und Verlustrechnung

[34481]

Die unter dem 15. Juni ds. Js. auf Mittwoch, den 8. ds. Mts. einberufene außerordentTiche Generalversammlung wird auf Montag, den 3. August ds. Is., Nach- mittags 2 Uhr, verlegt. Ort und Tages- ordnung bleiben tieselben.

Berlin, den 4. Juli 1914.

Aktiengesells{haft für Buchdruck- & Zeitschriften. von Prollius.

Vilanz am 31. März 4914,

39 406/411] Aktienkapital . 54 000|—}| Hypotheken 21 720/50 2 335|— 1 029/67 4 693/13 26 815/29

150 000|— Gewinu- und Verlustrechnung.

22 86970 28 603/20 4 S

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 d L

6. f 9: 9. 0.

150 000 56

Kredit.

Betriebseinnahmen 29 507 Vortrag auf neue Rechnung . [26 815

56 F231 56 323

——

Debet.

1070 901/98 Gewinn- und

[34469]

Ahaus - Enscheder Eisenbahn - Gesellschaft.

Infolge Beschlusses der Generalversamm- lung ist der Dividendenschein über das Betriebsjahr 1913 der Aktien A der oben- genannten Gesellshaft zahlbar bei der Affsociatie Cafsa in Amsterdam mit é 42,50 oder F. 25,50.

Ahaus, 30. Juni 1914, Ahaus.-Enscheder Eisenbahn - Gesellschaft.

Die Direktion. Driever. - J. H. Willink.

[34375] : Eisenhütte Holstein Aktien-Gesellschaft

früher Stahl- uud Walzwerk Rends- burg Akt. Ges. in Rendsburg.

Gemäß den Anleibebedingungen sind béi der beute stattgebabten Auslosung der zum 2. Januar 1915 zur Auszahlung fällig werdenden Teilshuldversczrei- bungen nachstehende Nummern :

18 40 127 144 185 203 213 995 2SL 248 251 339 389 423 424 497 451 457 468 489 504 521 593 557 978 580 660 662 673 709 803 804 825 829 836 845 864 902 909 932 941 946 964 979 981

gezogen worden.

Kiel, den 2. Fuli 1914.

Kieler Bauk.

[34441] 4 6

Bei der am 3. ds. Mis. enpenen Verlosung unserer 41% Teilschuld- vershreibungen sind folgende Nummern jut Nückzahlüng am S. Jaäuuar 1915 aeczogen worden: 10 39 54 58 62 80 117 30 135 148 163 164 178 181 186 195 212 223 233 234 273 295 297 301 2310 340 396 400 402 425 454 456 471 490, 34 Stück à 6 1600,—.

Die Einlösung der Teils{uldversrei- bungen erfolgt zum Kurse von 103 9/0

außer an unserer Kasse bei der Hildesheimer Bauk Hildesheim, bei der Coûmerz- und Discouto- Bauk in Berlin, bei der Firma A. Spiegelberg in

Hannover. Lichtenau (Bez. Liegnitz),

(34480] : i Gruppetngaswerk Bergstraße, Akt.-Ges. in Bensheim.

Die Aktionäre unserer Gesell saft werden htermit zu der Freitag, den 24, Juli 1914, Nachmittags 47 Uhr, im Nathaussaale ju Bensheim stattfindenden ordentlichen Géneralversammlung er- gebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Gefschäftsberiht des Vorstands sowie Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz, Gewinn- und Berlustrehnung.

Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats; Verteilung des Reingewinns.

(29795) Norddeutsche Bau - Aktiengesell- schaft vorm. E. & C. Koerner,

Bütow Bez. Köslin inLiquidation, Nachdem in der am 18. Juni 1914 stattgefundenen Generalversammlung die Auflösung unserer Gesellshaft beschlossen worden ist, fordern wir unter Hinweis auf § 297 des Handel8gesezbuchs unsere Gläubiger auf, ihre Ansprüche anzumelden. Bütow, den 20. Junt 1914. Die Liquidäâtoren: Teuber. Thomas.

[34365] Brennerei Osterland A. G. Gera/R euß, früher Prefthefefabrifk Osterland A.G. Von unseren Teilschulverschrei- bungen sind am 30. Füni d. I. die

72

29 Verlustkouto.

Ätricbsüberschuß

Betriebs8ausgaben Soll.

Abschreibungen . ._..

M 15 29 838/72 500 |— 30 338/72 Weilburg, den 3. Juli 1914. U Spessartbahn-Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Foerster.

Erneuerungsfonds

01 56 323/01 Spezialreservefonds . .

In den Auffichtsrat wurden die Herren Justizrat Wittstock und Albert Schulz wteder- und Herr L. C. Kramer neugewählt. . Neue Straßenbahn A. G. zu Stendal.

Dr. Eisenberg. Tegtmeyer. JFhlefeldt.

[34147]

Debet.

Dezember 31.

L O e [34470] Gebäude ¿G Da7 000

Ahaus - Enscheder Abschreibung 5 370 Eisenbahn - Gesellschaft. Maschinen und Werkzeuge

Vilanz þro 831. Dezember 1913. Dezember 31. Per Aktienkapital . Hypotheken ._. ee Kreditoren . . Strafgelder . , Neservefonds

[34358] in

Aktiva.

Vilanz per 21. Dezember 1913. Passiva, 2)

M A

133 079/20 600 000

931 630

Sas 1 750000

Kapitalkonto | 1 010179

Kreditorenkonto . .

Nvalkonto M 18 063,—

Kassakonto:

Barbestand und Guthaben bei der Neichsbank

Debitorenkonto

95 940/86 95|— 7 000/—

3146 0.05

[34478] den

45 750,66 Infolge Beschlusses der Generalversamm- lung ist der Dividendenschein über das Betriebsjahr 1913 der Aktien B der oben- genannten Gesellshaft bei der Firma B. W. Blijdenstein jr. in Enschede oder bei Dom SLouUaguer Vaulbverein LeDdebocr, ter Horst & Co. in Gronau zahlbar mit 46 60,— oder F. 36,—. Ahaus, 30. Juni 1914. Ahaus. Enscheder Eisenbahn - Gesellschaft. Die Direktion. Driever. J. H. Willink.

[34479]

Zwickauer Mashinenfabrik.

Die diesjährige ordentliche General- versammlung wird auf Mittwoch, den 29. Juli 1914, Vormittags 112 Uhr Anmeldungsbeginn 11 Uhr in dem Gasthof zur grünen Tanne in Zwickau mit folgender Tagesordnung einberufen:

1) Der Geschäftsberiht und der Rech- nungsabschluß auf das Geschäftsjahr 1913 Ju 1914.

2) Der Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des erwähnten NRechnungs- abslusses.

3) Die Beschlußfassung über die Ge- nehmigung des vorgelegten Rechnungs- abs{chlu}ses fowie über die Gntlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Die Verwendung des im Geschäfts- jahre 1913 zu 1914 erzielten Nein- gewinns.

5) Die Wahl zur Ergänzung des Auf- \ihtsrats.

Die Aktien können zwecks Ausübung des Stimmrechts hinterlegt werden bet der Gesellschaftskasse und bei den Bank- firmen: i

Vereinsbank, Zwickau Sa., und deren Abteilung,

Hentschel & Schulz, Zwickau Sa.,

C. Wilh. Stengel, Zwickau Sa.,

Zwveiguiederlassung der Dresdner Bank, Zwickau Sa.,

Mitteldeutsche Privatbank, Aktien- gesellshaft, Dresden.

Zwickau Sa., den 4. Jult 1914. Zwickauer Maschineufabrik.

Heinrich.

[33322]

Zweite Versammlung der Schuld- \scheininhaëter des Warenhauses. Da in der am 30. Juni 1914 gewesenen

Versammlung der Schuldseininhaber nit die erforderlihe Stimmenmebrheit ver- treten war, wird hiermit auf Grund des § 3 des Gesetzes vom 4. Dezember 1899 eine zweite Versammlung der Schuld- scheininhaber des Warenhauses auf

Sonnabend, den 25. Juli 1914,

Mittags A2 Uhr, nach dem Hotel zum Neichstag, Berlin NW. 7, Bunserstr. 2, mit folgender Tagesordnung berufen : Beschlußkafsung über : 1) Verzicht auf die halbjährlihen, am 1. April 1914 fällig gewesenen Schuld- sceinzinsen. 2) Genehmigung der Herabfeßzung des Zinsfußes von 4 % auf 2 0/% pro 1914/19. A

3) Neu- bezw. Zuwahl von Mitgliedern des Aus\ch{ufes.

4) Verschiedenes. Damit die vorstehend anberaumte zwette

Versammlung nicht wiederum erfolglos

verläuft, werden die Schuldscheininhaber,

namentlih diejenigen, die in der ersten

Versammlung am gestrigen Tage nicht

anwesend bezw. nicht vertreten waren oder

die niht für ordnungsgemäße Beyoll- mächtigung geforgt hatten, dringend er-

sucht, insbesondere zur Vermeidung der

weiter entstehenden ganz erheblichen Koften, entweder selbs zu dieser zweiten Ver-

Bold einfinden oder sich dur

Bevollmächtigte ordnungsgemäß vertreten

lassen zu wollen. Berlin, den 1. Juli 1914.

Waarenhaus für Deutsche Beamte, Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Rühle von Lilienstern.

4 575,— 41 175/66

8 299,41 829,

Abschreibung Inden Abschreibuna Dele Abschreibuna U Abschreibuna 371,96 1 Beleuchtungsgegen|tände j SUDYDerlE «2600 Abschreibung 265,— 2 385 Patente S 442,62 Abschreibuna 441,62 1 Debitoren L BLAAIP T Abschreibuna 4 000,—

Konto Dubio

Kautionen

Wechselbestand

Kassenbestand

Bankgutbaben

Konto der Aktionäre . . D Warenlager laut Inventur .

Rückstellungen : 12 004 50

Gewinnvortrag 2/017 72 Gewinn

pro 1913 31 774/30

7470

1000/—

208 392

1 2195 1310| 301/34 7175/38 75 000/- 5 200 |— 252 513/22 H 1 268 832/38 1 268 832/38 Debet. Gewinn- und Verlustkonto pro 31. Dezember 1913. Kredit. Dezember 31. Per Generalwaren- orto

Ein»

Sonstige S Gewinnvortrag

Dezember 31.

An Generalhandlungsunkostenkto. « Generalbetriebsunkostenkonto

« Dubiokonto 4 209/64 S

i 16 525/63

Gewi 33 792/02 2 017

280 645/12 280 645

Berliner Pumpenfabrik Aktiengesellschaft

vorm. Max Brandenburg. Paul Burmeister. W. Schwabe.

173 532/87 92 984/96 87

53 72

12

297 574

ahmen 21 052

[34143] Chemische Fabriken Oker und Braunschweig A. G. in Oker a/H.

Vilanz per 30. April 1914.

22 300 i |— 25 000|— 44 296 J Bde

2

Passiva. 450 000|— 100 000|—

50 000 5 000 19 082 7750 33 884

Aktiva. Grundstückonto Babhnanlagek onto Wohnhäuserkonto Gebäudekonto Wasserleitungskonto . Fabrikutensiltenkonto . . , Kontorutensilienkonto . . . Maschinea- und Lichtanlage- konto

Betriebskapitalkonto . .. Inventurausgleihungskonto Delkrederekonto

Kreditorenkonto . . D Gewinn- und Verlustkonto

6 72 45

60 509/60 2 062/04

9 943/86 419 580/77 é 86 357/90 665 71778

Gewinn- und Verlustkonto pro 30. April 1914,

665,717|78

Debet.

.| 1292 062/39 46 78 180/45 07 29 75575 13 464/98

619/20

1 548/48

2 197/94

6 711/59

3 884/45 1458 424/53 Für den Aufsichtsrat: Der Vorstaud.

Tebbenjohanns. Berth. Meyers feld. Achilles. Für die Generalversammlung : W. Heese. Wilh. Hirte, beeid. Bücherrevisor.

In der heute stattgefundenen 43. ordentlichen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurde die Verteilung einer Dividende von 6% = #4 90 - pro Aktie für das Geschäftsjahr 1913/14 beschlossen. Die Auszahlung der Dividende erfolgt von heute ab gegen Einlieferung des Gewinnanteilsheins Nr. 3 bei: :

der Braunschweigischen Bauk und Kreditanstalt A. G. in Braun-

\{chweig, dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohyn, Hannover, dem Bankhause Gottfried Herzfeld, Haunover, und der Gesellschaftskasse in Oker a. Harz. Nach der heute vorgenommenen Neuwahl besteht der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Mitgliedern : : Rentier August Kloß, Braunschweig, Vorsitzender, Ziviltngenteur Paul Hasenbalg, Braunschweig, stellv. Borsitender, Bankdirektor Aug. Tebbenjohanns, Braunschweig, Bankier Berthold Meyersfeld, Braunschweig. Oker a. Harz, den 3. Juli 1914. Chemische Fabriken O Braunschweig A. G. es.

Generalwarenkonto -, , Bortrag

Betriebsunkostenkonto , ,

Geschäftsunkostenkonto ..

B

Inyal.- u. Altersvers.-Konto

Ünfallversiherungsprämien- konto .

1 457 900

konto Abschreibungen Vilanzkonto

1 458 424/53

Geleistete Avale 4 18 063,— . Grunds{huldenkonto Mobilienkonto. . . Immobilienkontgo: Zur Sicherung von Forderungen erworbene Immobilien 46 960 532,78 abzüglich Hypotheken 180 000,— Gewinn- und Verlustkonto: Verlustsaldo

380 53278

1-781:331 92 2 760 179/21 t- Und Verlustkonto.

O) 1 647 981/51 5 299/23

2 760 1799 Habe, 06

Zinsen und Pro-

Steuern vision _99 920

Gebälter, statutgemäße Vergü- | , Verlust 1 731 10

tungen, Handlungs- und Klage- |

untosten, Immob. Unterhaltung 41 286/10

Abschreibungen auf Debitoren und | | 96 288/34 | |

Grundschulden 1 790 855/18 1 790 Si

Wir machen noch bekannt, daß in der am: 20. Juni cer. stattgehabten Gene U versammlung die Herren W. Hänel, Heinr. Heuser und Nobert Hill aus dem Y sichtsrate unserer Gesellschaft ausgeschieden find und fich unfer Aufsichtsrat geg wärtig gus 6 Mitgliedern zusammenseßt. j Gevelsberg, den 2. Mai 1914.

Märkischer Bank-Verein Akt, -Ges. i. Liqu. Janssen. Kühne. j

Bortrag aus 1912

[34203]

Deutsche Gold- & Silber Scheideanstalt vormals Roeßler, Frankfurt a/M.

Gewinu- und Verlustkouto 1913/1914. E « [M Per

Vortrag

Gefamtgewinn aus | den verschiedenen 4 Geschäftszroeigen . [11 424 120 2 216 8395/30 |

Soll. Haben,

N

Unkostenkonto :

Provisionen, Agentenspesen, Ge- halte, Courtagen, Retsen, Ge- neralunfkofsten, Haushaltungs- \pesen und Unkesten aller Art. Abschretbungen : Ab Datenttonto 1647475 Gebäudekonto . . , 340581,17 Utensilienkonto . 81 776,42 Versuchékonto 350-000.

Gewinnsaldo

h 4 994 6200

788 832/34 9413 020/43 12 418 748/07

Vilanz per 31. März 1914.

T4 A Per Aktienkapitalkonto . Reservefondskonto . Grneuerungskonto . (Sewinnreservekonto Delkrederekonto Penfionsreservekonto Unterstüßungsfonds Avalkonto N Trattenkonto Kreditoren :

In laufender )ech-

nung h 5 626 107,11 Depots u. Kau- tionen 6 581 381,05 Auf Termin kündbare Posten 1 004 993,79 Dividendenkonto : Unerbobene Divi» denden Abschretbungen Gewinnsaldo

12 418 740 Passiva,

M | 20 000 000 12 300 000 2 200 000 1 000 000 250 000 7842160 391 6644

2 419 974 36%

Aktiva. Un Edxlmetallkonto: M VorrätigeEdelmetalle 6 051 082,42 Wechselkonto: j Vorrätige Wechsel . 8 674 960,94 Kassakonto: Bar und Reich3bank- guthaben . 3114 404,73 Guthaben beiBankiers u kurze börsenmäßige Darlehen . . . . 3354538,02 Borratskonto Vorrâtige Chemikalien, Farben, E Gebäudekonto

Utensiltenkonto 931 776 Mobilienkonto 1|— Patentkonto 16 475

NOIDLIOIDeTEOHTO O 1 Assekuranzkonto 1 Grundstükkonto . . [1 900 000 Effektenkonto 9 180 000

2 500 000 Avalkonto

2419 974 Debitoren : Gedeckte Außenstände und Vor- schüsse auf Waren 9 729 634,77 Teilwelse gedeckte Außenstände . . . 2 483 337,73 8 130 500,46

21 194 986

1 390 205 2 940 581 390 000

13 212 4810

3 6004 788 S300 9 413 0208

Ungedeckte Außen- stände

20 343 472 96] / 62 767 475/66 62 767 416!

Die Divideude für das Geschäftsjahr 1913/14 beträgt 30 0%; demi

entfallen : | auf die Aktien im Nominalbetrage von 46 1000,— je # 300— und | Aktien im Nominalbetrage von 4 600,— je 6 180,

auf die noch ausstehenden 1 | welche u Einlieferung des Dividendenscheins Nr. 42 an unserer Kasse v9

3, Juli d. J. an ausbezahlt werden. . Frankfurt a. M,, den 2. Juli 1914. Deutsche Gold- & Silber Scheideanstalt vornials Roeßler. RNRoeßle r. H. Swhneider.

Carl von Studnit.

34366] [ In der außerordentlihen Generalyer- sammlung der Kaliwerke Ummeudorf- Eilsleben Aktieugesellshaft Berlin voin 11. Mai 1914 ift die Herabseßung des Aktienkapitals von 12 000 000,— M auf 6 000 000,— Æ# unter gleicbzeitiger Erhöhung um 6 000 000,— 46 beschlossen worden. Auf Grund des § 289 desg H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger hter- mit auf, ihre Ansprüche anzumelden.

Berlin, den 3. Juli 1914.

i Der Vorstand.

Dr. Noesicke. von Kiesenwetter. 34372

Nach der in unserer Generalversammlung vom 18. Juni 1914 stattgefundenen Wahl besteht der Auffichtsrat unserer Gesell- schaft aus den Herren:

Bankier Simon Kat,

fißender,

Prokurist Marcus Beermann, Hannover,

Kaufmann August Ko, Hannover.

WVad Oeynhausen, den 3. Juli 1914.

Ff ogarentabrit NAktien-G haft, - Paw

Hannover, Vor-

[34376] Gasanrftalt Gaarden

in Kiel-Gaarden.

Die bei der heutigen Auslosung ge- jogenen Nummern 31 110 259 276 297 309 363 486 522 her S 9% igen Teil- shuldverschreibungen obiger Gesell, [haft vom Jahre 1901 werden vom 2, Jauuar A955 ab an unserer Kasse und bet der Norddeutschen Bauk in Hamburg eingelöst.

Kiel, den 2. Zuli 1914.

Kieler Bank.

[34484] Stuttgarter Bäckermühle Eßlingen A.-G.

Die 27. ordeutliche Generalver- sommlung unserer Gesellschaft findet Donnerôêtag, den §230. Juli d. J., Nachmittags Traube Cßlingen statt, wozu die Herren Aktionäre hiermit ergebenst eingeladen werden.

Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht und Vorkage der Bilanz mit Gewinn- und Berlust- rechnung des 27. Geschäftéjahrs.

2) Beschlußfassung über Verwendung des e lngewinns und Genehmigung der

lanz.

9) Entlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

Zur Teilnahme an den Beratungen und Aslimmungen der“ Generalversammlung tit leder Aftionär berechtigt, welcer seine Altienmäntel spätestens mit Ablauf des §3, Werktages vor der General- versammlung bei der Gesellschaft selbst oder bei einer der nachgenannten Titmen hinterlegt hat:

Herren G. §. Keller's Söhne in

Stuttgart,

Herren Stahl & Federer A. G. in Stuttgart,

Eßlinger Nktienbaunk, Zweiganstalt der Stahl «& Federer A. G. in Eßlingen

oder bei einem Notar.

5m Falle der Deponierung der Aktien- Mantel bei einem Notar ist aleiczeitig fes dieser, spätestens nach Ablauf der estgeseßten Hinterlegungsfrift, beim Nerstaud der Geselischaft ein genaues a Ummernverzeichnis der hinterlegten Altten

nuretchen.

L Die Jahresrechnung und Bikanz liegt außer im Geschäftslokal der Gesellschaft

m 10. Juli d. I. ab bei obigen 3 Firmen

näre a fichtnahme für die Herren Aktio- 17,

Eßlingen, 4. Juli 1914. Der Vorstaud.

S Uhr, im Gasthof z.|1l

4) Wahl in den Aufsichtsrat.

9) Konzessionserteilung der Gemeinden Bicenbah, Zwingenberg und Hähnlein wegen elektrisher Energieversorgung.

6) Ankauf des Elektrizitätswerks Auerbach.

7) Firmenänderung.

8) Beratung und Beschlußfassung über etwa vorliegende oder in der Ver- fammlung gestellte Anträge.

[34440] |

Bei der am 3. ds. Mts. vorgenommenen Verlosung unserer 41 0/6 Teilschuld- verschreibungeu sind folgende Nummern zur Nückzahlung am L. Oktober 1914 gezogen worden :

10 25 74. 93 119 164 166 171 TCo 198 207 222 230 256 293 335 342 357 360 378, 20 Stüdt à M L000, —,

405 418 469 477 489 501 547 550 988 9597, 10 Stüd à M 500 ,—.

Die Einlösung der Teilshuldvers{ret- bungen erfolgt zum Kurse von 102 9% außer

an unserer Kasse

bet der Hildesheimer Bauk

_ Hildesheim.

Höhscheid-Solingen, den 3. Juli 1914,

Vereinsbrauerei Höhsheid.

[34489] Aktien-Gesellschaft für Kohlendestillation.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden hierdurch zur dreiund- dreißigsten ordentlichen Generalver- sammlung auf den 27. Juli 1914, Vormittags [U Uhr, im Sitzungssaale der Firma Caesar Wollheim in Berlin W. 8, Franzöôsishe Straße 60/61, er- gebenst eingeladen.

_ Tagesordnung:

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Borstands.

2) Genehmigung der Jahresgeschäfts- bilanz sowte der Gewinn» und WBerlust- rechnung per 31. März 1914 und Gntlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- ung find nur diejenigen Herren Aktionäre gemäß § 21 des Gesellschaftsstatuts vom 7. Januar 1913 befugt, welche spätestens am dritten Tage vor der anberaumten Generalversammluug, Abends 6 Uhr, und zwar bei gleihzeitiger Einreichung eines doppelten Nummernverzeichnisses, ihre Aktien oder von der Reichsbank oder einem deutschen Notar darüber ausgestellte Depotscheine

bei unserer Gesellschaft in Düsffel-

dorf, Schadowstraße 30 11,

oder einer der nahbenannten Stellen :

den Herren Delbrück Schickler & Co.

in Berlin W. 66, Mauerstr. 61/65, der Commerz- und Discouto-Bank

in Berlin W. 8, Charlottenstr. 47, den Herren Gebrüder Schickler in

Berlin W. 66, Mauerstraße- 61,

in

der Essener Credit-Austalt in Essen | b

a. d. Nuhr, der Rheinisch - Westfälischen Dis- conto-Gesellschaft Bielefeld, A.-G. in Bielefeld, 4 Na Jirma I. H. Stein in Cöln a.

ein, der Rheinischen Bauk in Essen a. d.

Nuhex, dem A. Schaaffhausen’schen Vank-

verein in Berlin oder Cölu für die Zeit bis zum Schluß der General- versammlung deponiert oder den Besitz und die anderweitige Deponierung dem Aufsichtsrat oder dem Vorstand glaub- würdig nachgewiesen haben.

Der Geschäftsberiht für das ähr 1913/14 liegt vom 11. Juli 1914 a auf unserem Geschäftsbureau in Düsseldorf, Schadowstraße 30 11, zur Einsicht der Herren Aktionäre ofen.

Düsseldorf den 6. Juli 1914,

i Der Vorstand.

‘Schmacks. Noelofsen.

Nummern 5 26 116 150 ausgelost worden. i

Ab 30. September d. J. kommen die gelosten Stücke beim Halleschen Baukverein Filiale Gera/Reuß zur Auszahlung, vom genannten Tage an hört die Verzinsung der betroffenen Papiere auf.

Der Vorstand. hade.

[34371]

Zuckerfabrik Holland

in Cöthen i/Anh,

Bei der heute in Gegenwart eines Notars bewirkten Auslosung von 25 Stück unserer Teilschuldverschreibungen sind die nachoerzeihneten Nummern gezogen worden :

Nt, 18.47 00 82.108 139° 140 144 150 160 193 208 237 249 275 9280 293 299 322 337 399 418 468 470 481,

Die Inhaber dieser Teilschuldverschrei- bungen werden htierdurch aufgefordert, gegen Nückgabe derselben und der dazu gehörigen Zins- und Erneuerungs\ein- bogen den Betrag am 2. Fanuar 1915 bei der Cöthener Filiale der Anhalt- Defauischen Landesbank in Cöthen in Empfang zu nehmen.

Cöthen i. Anh., den 2. Juli 1914,

Der Vorstand der Zuckerfabrik Holland. P. Hildebrandt. M. Hildebrandt. G. Dösöpfke.

c 3 Gas- und Elektricitäts-Werke Allsiedt A.-G.

Einladung zur fünfzehuten ordent- lichen Genérolversammlung unserer Gefellshaft auf Mittwoch, deu 29. Juli 1914, Vormittags 10 Uhx, in Bremen, Langenstraße 139/140.

Tagesordnung :

1) Vorlagë und Genéhmiäürig der Bilätiz nebst Gewinn- und Verlustrechnung pro 1913/14.

2) Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtörat.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktien, welche spätestens am 25. Juli 1914 bei der Direction der Discouto-Ge- sellschaft, Bremen, hinterlegt werden,

Der Vorstaud.

[33320] Bekanutmachung.

In der Generalversammlung der Aktio- näre unserer Aktiengesellshaft vom 26. Mai d. Irs. ist beschlossen worden:

1) Die in dem Besig der Gesells{aft Lenz & Co. in Berlin befindlichen 303 000 Æ# Vorzugsaktien und 4000 4 Stammaktien anzukaufen, zu vernichten und das Grundkapital um 307 000 4 En

2) Die übrigen Prioritätsaktien Stammaktien umzuwandeln.

Gemäß § 289 Abs. 2 des H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger unserer Aktiengesellshaft auf, etwaige Ansprüche ei uns anzumelden.

Labes, den 30. Juni 1914. Direktion

der Negenwalder Klein- bahnen Aktien-Gesellschaft.

Kroening.

und

in

[33583] Norddeutsche Zündschnur Industrie A. G. Wennigsen a/D.

In der Generalbersammlung vom 17. April dieses Jahres ist beschlossen, die uns tnfolge cines Rechtsstreits aus der Grüridung zugefallenen 9 Aktien zu amor- tifieren und das Aktienkapital um 9000 #4 herabzusetzen. Wir fordern lt. § 289 des unsere Gläubiger auf, ihre nsptüche bei der Gesellschaft anzumelden. Wenuigseu, den 30. Juni 1914, Der Vorstand.

' Fraag. . Rasche.

H-G-B. schei

Generalversammlung der Elite - Motorenwerke, Aktiengesellschaft

Sounabend, den L. August 1914, Nach mittags 3 Uhx, im Geschätts- a der Gesellschast Brand-Erbis- orf.

Tas eEorduling 2

B

1) Beschlußfassung über Erhöhung des \ch

Aktienkapitals um - 300 000: 46 dutch Ausgabe von 300 Inhaberaktien über je 1000 M.

2) CoLE etner auswärtigen Automobil, aLpritli. 6

3) Wahl. eines Vorstandsmitglieds.

Die Ausübung des Stimmrechts ist da- von abhängig, daß die Aktien mindefteus 8 Tage vor der Generalversanut- lung den Tag der GeneralveL- sammlung uicht mitgerechnet beim S der Gesellschaft hinterlegt werden.

BVrand-Erbisdorf, den 3. Juli 1914.

Der Auffichtsrat. I. S. Rasmussen, als Vorsizender.

[33265] : j Speditions- und Elbshifffahrts- Kontor Actien - Gesellschaft zu Schönebeck vorm. C. Fritsche,

Schönebeck a/E.

In der am 22. Juni 1914 stattgehabten Aufsichtsrats\ißung wurden unter notarieller Leitung von unseren 4-°/%igen Teilschuld- verschreibungen gezogen:

1) 5 Stück Lit. C vou 1902 à 4 1000,— :

Nr. 24 35 63 82 91,

2) 5 Stück Lit. D von 1902 à é 500,—:

Nr. 197 198 213 215 246,

3) 10 Stück Lit. E von 1906 a 1000,—:

Nr. 17 19 96 101 182 190 259 260 207 272,

4) 6 Etück Lit. F von 1906 à 4 500,— ;

Nr. 309 357 459 465 491 498, zahlbar à 1083 °/% am 21../12. ds. Js. bei den Herren - Dingel «& Co. in Magdeburg und an unserer Gesell- schafsfasse in Shönebeex.

Rückständig aus der vorjährigen Ver- losung ist noch Nr. 217 Lit. B à 4 500,—.

Schönebeck a. E., den 29. Juni 1914.

Der Vorstand. O. Wan ckel.

[34362] : 5 Aktien-Gesellschaft für chemishe

Industrie Gelsenkirhen-Schalke. Bei der heute stattgefundenen Aus- losung der für das Jahr 1915 zu tilgenden 91 Stück Schuldverschreibungen unserer Gesellshaft vom Jahre 1903 sind die folgenden 51 Nummern gezoaen worden: Nr. 6 14 20 75 80 106 121 143 183 211 227 228 242 249 275 315 328 350 397 380 381 383 411 415 419 462 466 497 532 545 565 588 640 687 693 697 835 843 858 939 944 959 971 982 1026 1027 1041. 1101 1110. 1147 1172 Die Auszahlung des Nennwertes diéser Schuldverschreibungen von je M 1000,— zuzüglih 3 0/6 Aufgeld mit 46 1030,— per Stück erfolgt vom S, Jamuar e ab bei unserer Gesellschafts- asse, dem A. Schaáffhausen’shen Bauk. verein in Cöln, Berlin u. Düssel- dorf und bei der Rheinischen Vank in Essen gegen Rückgabe der vorbezeichnetèn Schuld- verschreibungen nebs Zinsscheinen tro 1. Juli 1915 und folgende sowte der Fr» neuerungsscheine (Talons). Der Wert etwa fehlender, noh nit verfallener Zins- eine wird an dem Betrage in Äbzug gebracht. Die Verzinsung diefer aus- gelosten Schuldverschreibungen bört mit dem 1. Januar 1915 auf. Gelsenkirchen, den 1. Juli 1914.

Der Vorstand.

3. Juli 1914.

„Glückauf“ Actiengesellschaft für Braunkohlen-Verwerthung.

[34364]

Aktien-Gesellschaft Thiederhall, Thiede. -

Béi der am 2. Juli 1914 in Braun- weig vorgenommenen etnundzwanzigsten

Auslosung unserer 41 0/igen Teil» schuldverschretibunaen à #4 1000,—

wurden 20 37

folgende 150 Nummern gezogen: 93 145 236 285 988 311 351

400 412 434 439 447 451 457 596 530 998 999 579 579 614 677 703 718 740 744 754 755 767 776 779 819 836 867

884 910 918 962 978 1068 1153 1176 1186 1251 1362 1379 1384 1608 1681 1682 1702 1797 1798 1827 1841 1911 1921 1986 2003 2130 2173 2287 2334 2436 2466 2479 2492 2970 2571 2573 2585 26795 2763 2777 2801 2842-2948 2949 2966 2075 3094 3098 3138 3268 3269 3288 3328 3462 3473 3483 3508 3968 3969 3603 3627 9817 3844 3848 3878 3983.

1023 1213 1439 1721 1842 2029 2382 2507 2624 2808 3002 3143 3410 3918 9692 3894

1028 1218 1525 1728 1854 2105 2409 2911 2645 2822 3021 3170 3422

39519.

3807 3947

1045 1245 1554 1789 1887 2112 2421 29549 2673 2834 3034 3189 3426 3545 3808 3980

„Die Rüczahlung erfolgt vom 2. Ja-

nuar 1915

Znlethebeditigungen in

Nummern ay

Nr. 11 und 1286,

Thiede, den 2. Juli 1914.

ab gemäß LS 3 und 4 der

i ] , Vexlin bei der Berliner Haudels-Geséllschaft ünd der Natioualbank für Deutschlaud.

Von der im vorigen Jahre vorge- nommenen Auslofung sind nachstehende

Der Vorstand.

A. Fink.

g eingelöst:

ppa. Namstedt.

[34476]

Ostafrikanishe Bèrgwerks- und Plantagen-Aktiengesellschaft Berlin.

Wir berufen - die

Aktionäre unserer

Aktiengesellshaft zur dritten ordentlichen Generalversammlung auf Sonnabend, den 25. Juli L914, Mittags 12 Uhr,

zu Berlin, Lüßowstraße 33/36, die an der Genéralversamm-

Aktionäre,

lung. teilnehmen wollen,

die darüber

müssen ihre Jn- terimss{eine ne Dividendenbogen) oder

deutshen _Notars bis zum 21.

1914, Abends,

autenden Depotscheine aus u bei der Geschäftsstelle

der Aktiengesellschaft hinterlegt haben. Tlenrpaenge

1) Vorlage - des Geschäftöberihts sowie

der Jahresbilanz nebst Gewinn- und

Verlustrechnung für das dritte Ge«

s{äft‘jahr 1912/13.

2) Beschlußfassung über die Genebmignng

der Jahresbilanz.

3) Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstands 4) Beschlußfafsung

des Nes

oder zwet Naten.

und des Aufsichtörats. über die Einziehung des Aktienkapitals in einer

5) Abänderung des Gefellshaftävertrags:

Der §

alten:

9 soll folgende Fassung er-

„Das Geschäftsjahr ist vom 1. Ja-

nuar 1915

ab das Kalenderjahr. Das

Geschäftsjahr nah dem 30. Zuni 1914

umfaßt den bis 31.

der erften neun

die Zahreib

reöbilan fir

vorzulegen.“ 6) Wablen zut A Verlin, den E

ae V

eitraum vom 1. Suli Data 1914.

Intierbalb

Monate nach.

auf

owie