1914 / 156 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Cöln, Rhein. [33469] Fn das Genossenschaftsregister ift 30. Juni 1914 eingetragen: Nr. 15 „Einutkaufsverein Kölner Kolonialwareahändler, eingetragene Genoffeuschaft mit beschränkter Haft- pflicht“, Cöôla. Die Vorstandsmitglieder Mathias Josef Diefenbach, Jean Lupprián und Josef Winand find aufgeschte den. Kaufleute Leopold Kuyias, Christian rg und Friedrich Rudolf Schulte in öln find als Vorstandsmitglieder bestellt.

schieden und an seine Stelle der Guts- besißer Georg Brüstlein in Buchenfelde be1 Bärwalde i. Pomm. in den Vorstand gewählt. i Värwalde i. Pomm., den 29. Juni 1914,

Wittenberg, Ez. Halle. [34346] Im Handelsregister A ist bei der unter Nr. 119 verzeichneten Firma Gustav Scchwädt Naœcf. in Wittenberg heute eingetragen, daß die dem Kaufmann Georg Glausnitzer in Wittenberg erteilte Prokura erloschen tft.

Wittenberg, den 2. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Zobten, Bz. Breslau. [34347] In unser Handelsregister A ift heute

wurde heute eïngetragen: Die Firma GE- brüder Steinhilber, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, welhe mit Wirkung vom 15. Juni 1914 an ihren Siß von Mössingen, O. A. Rottenburg, nah Tübingen verlegt hat. Gegenstan des Unternehmens is der Betrieb einer meh, MNohrmattenweberei und Bau- materialienhandlung (bisher Holz- und Baumaterialienhandlung). Im übrigen ist eine Aenderung in den Rechtsverhält-

Beschränkung auf den Betrieb der Zweîg- niederlassungen in Neuwied und Bonn, „c. dem Syndikus Dr. jur. Wilhelm Löhmer, Emil Meyer und Franz Josef E alle drei zu Cöln, ohne Beschrän- ung.

Jeder der genannten Prokuristen ist be- rechtigt, die Fitma der Zweigniederlassung Neuwied gemeinschaftlih mit einem Vor- standsmitoliede oder mit einem zweiten Prokuristen zu zeichnen.

sellshäft mit einem anderen Prokuristen zu vertreten, 2) Schloßheimer & Schueider in Nürnberg. Die Gesellschaft hat sich auf- gelöst. Das Geschäft ist in den Alleinbesiß des Gesellschafters Albert Schloßheimer in Nürnberg übergegangen, der es unter un- vexänderter Firma weiterführt. 3) Deutsche Bank Filiale Nürn- berg, Hauptniederlassung in Berlin. Jn der Generalversammlung vom 31. Marz

Staufen, S ( ; r E41 Tre TE; Vhrtd. FSoP [33316] Zu Ord.-Zahl 13 des gy E : :

F; ¿ L K. gericht Stuttgart Stadt.

N Ar Mini BhEex «& L | In das Handelsregister wurde heute ein-

Staufen wurde eingetragen: Dje e: Handelsgesellschaft ist aufgelöst, ÿ getragen: für Ginzelfirmen: . Halls hier: Der

datoren sind die bisherigen Geselliig Ano "A 2 z L Í Wortlaut der Firma ist geändert in: C. Halls Nachf.

Staufen, den 2. Juli 1914. Großh. Amtsgericht, Das Erlöschen der Firmen: W. Frey (Kohlen- u, Fuhrgeschäft) hier. Gebrüder Wolff hier. Gott-

n Gebrüder Bäuer in Plauën r, 3343: Die Gesellschaft ift aufgelöst: Johann Bauer ist ausgeschieden; der Kauf- mann Josef Bauer in Plauen führt das Handelsgeschäft unter der bisherigen Firma allein fort; b. auf dem Blatte der Firma Mordka Bernbaum in Vlauen Nr. 3200: Die Firma ift erloschen; e. auf Blatt 3352 die Firma Müller & Knoch in Plauen und weiter, daß die Kaufleute Carl Albin Müller und Theodor Waltex

mit beschränkter Haftung in Minden

eingetragen worden. Œ- Ta lMterrag ist 26, März 1914 festgestellt.

Gegenstand des Unternehmens ist Bau und Betrieb“ einer een Straßen- bahn vom Staatsbahnhof in Minden bis zur Porta-Westfalica sowie der Bau und Vetrieb weiterer Straßenbahnen oder die Beteiligung an solchen Unter- nehmungen.

am

Königliches Amtsgericht.

Berlin, ___ [34387] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 591 (Deutsche Kreditkasse, einge-

Stettin. | tragene Genossenshaft mit beschränkter

In das Handelsregister B ist %

Das Stammkapital beträgt 250 000 4.

Geschäftsführer ist der Direktor Will

Hoffmann in Herford und stellvertretender Oskar

Geschäftsführer der Prokurist

Veartens in Herford. Minden, den 1. Juli 1914. Königl. Amtsgericht.

Mittenwalde, Mark.

ist unter Nr. 54 die Firma Söhne - offene Töpchin“ Kaufmann

Handelsgesellschaft Paul Nostock Kaufmann Otto Nostock

Treptow, Scheiblerstr. 2, worden.

in

Mittenwalde (M.), den 30. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Mülhausaen, Els. Handelsregister Mülhausen Ss wurde heute eingetragen :

1) in Band V Nr. 132

Martinot «& Galland, Aktiengesell- schaft (Ateliers de construction

Martinot Galland, Société

Par actions) in SVitschweiler. Der Manufakturist Paul Martinot h als Vorstandsmitglied aus der Gesellscha ausgeschieden. 2) in Band VI Nr, 15 des Gesell\cafts- registers. bei der Aktiengesellschaft Comptoir d’Escompte de Mulhouse in Mülhausen. Zn Thann wurde eine Zweignieder- lassung errichtet. Mülhausen, den 2. Junt 1914. Kaiserl, Amtsgericht.

Mülhausen, Els. {34300] Handelsregister Mülhausen i. Els. _Es wurde heute eingetragen in Band Y Nr. 140 des Firmenregisters bei der Firma Max Frank in Mülhausen. Die Firma ist erloschen.

Mülhausen, den 2. Juli 1914.

Kaiserl. Amtsgericht.

Neuburg, Donau. [34380] Firma Wolf Vühler in Nördlingen. Firma ijt erloschen. Neuburg a. D,., ten 19. Juni 1914 Kgl. Amtsgericht.

Neuburg, Donau. [34381] Firma F. X. Kapfer in Rain a. L. Notburca Schirmböck, Kaufinannäwitwe in Nain, als Firmcninhaberin gelö\{cht. Nun- mehriger Firmeninhaber: Albert Schirm- bódck, Kaufmann in Rain. Neuburg a, D, den 19. Juni 1914. Kgl. Amtsgericht.

Neunkirchen, Saar. [34303] Im Handelsregister ist heute eingetragen

worden: „Firma Adolf Strohm iu

Neunkirchen“. Inhaber Kaufmann

Adolf Strohm zu Neunkirchen.

6a tien, Saar, den 26. Juni 4.

Königliches Amtsgericht. [34304]

Neuwied.

In das“ hiesige Handelsregister B ist unter Nr. 72 bei der Firma A. Schaaff hausen’scher Bankverein Aktiengesell- schaft zu Cöln, Zweigstelle Neuwied, folgendes eingetragen worden: Gegenstand des Unternehmens is der Betrieb des Bankgeschäftes in weitestem Sinne. Die Gesellschaft is berechtigt, alle zur Er- reichung oder Förderung dieses Zweckes dienenden Grundstücke, Änlagen und Ge- schäfte jeder Art zu erwerben, zu betreiben, zu pachten, zu verpachten, zu veräußern, au sich an anderen Unternehmungen in jeder zulässigen Form zu beteiligen, auch Vandelsge]cäfte aller Art abzuschließen. _Die Gesellschaft is auch berechtigt, Zweigniederlassungen im Jn- und Aus- lande zu errichten.

Grundkapital 100 Millionen Mark.

Bankdirektoren: Wilhelm Farwid, Dr. jur. Hermann Fischer, “his Müller, Dr. jur. Georg Solmßen, Dr. jur. Otto Strack, Albert Wichterih, Wilhelm 4d Weißel, alle in Cöln, und Siegmund Schwiter und Paul Thomas, beide in Berlin wohnend.

Aktiengesellshaft: Der Gesellschaftsver- trag ist am 27. Mai 1914 errichtet. Der Vorstand besteht nach näheter Bestim- mung des Aufsichtsrates aus einer oder mehreren Personen. Die Mitglieder des

Vorstandes werden vom Auf ichtsrate be- [

stellt. Alle verpflichtenden Willenserklä- rungen find, wenn der Vorstand nur aus einer Person besteht, von diesem allein oder von zwei Prokuristen gemeinsha tlih, falls der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, von zwei Vorstandsmitgliedern ge- meinschaftlich, oder einem Mitgliede ge- meinschaftlich mit einem Prokuristen oder bon zwet Prokuristen gemeinschaftlih ab- zugeben. Gesamtprokura ist erteilt:

a. Johannes Förster und Köster

; : j Fran beide in Neuwied, mit BesEranby auf l

den Betrieb der Zweigniederlassung Neu-

/ [34298] In unserem Handeltregister Abteilung A „W. NORes n und als deren Inhaber der in Berlin- Treptow, Baumschulenstr. 11 und der Berlin- eingetragen

[34299] i. Els.

1 i des Gesellschafts- registers bei der Firma Maschinenfabrik

Das Grundkapital ist eingeteilt

Kurse von 110 % ausgegeben. Die rufung der Generalversammlung durh öffentlihe Bekanntmahung nah Cöln dder Berlin oder einem anderen vom Aufsichtsrat zu bestimmenden innerhalb des Deutschen Reiches belegenen Orte. Zu den Generalversammlungen beruft der Vor- stand oder der Aufsichtsrat die Aktionäre durch einmalige Bekanntmahung im Deutschen Reichsanzeiger. Die Bekannt- machung muß Ens am 19. Tage vor dem Tage der Generalversammlung sofern aber dieser Tag ein Sonntag oder anerkannter allgemeiner Feierta ist, spätestens an dem diesem vorangehenden Werktage erlassen werden, Alle von der Gesellschaft ausgehenden Bekanntmachun- gen müssen ArS den Deutschen Neichs- anzeiger erfolgen. Die Bekanntmachungen gelten als gehörig veröffentliht, wenn sie einmal erlassen worden sind, es sei denn, daß das Geseß oder die p pung oder ein Generalversammlungsbes{hluß eine mehr- malige Veröffentlichung verlangt. Die Ge- sellschaft soll außerdem ihre Bekannt- machungen noch in die Kölnische Zeitung und in die Kölnishe Volkszeitung ein- rüden; die Nechtswirksamkeit der Bekannt- machungen ist indessen hiervon nit ab- hängig. Die Bekanntmachungen sollen unter der Firma der Gesellschaft vom Vor- stande erlassen werden, soweit nit der Grlaß in der Saßung oder durch das Geseßz dem Aufsichtsrat übertragen ist. Alle shriftlihen Erklärungen des Las sind mit der Firma der Gesellschaft und mit den Worten: „Der Aufsichtsrat“ unter Beifügung der Namensunterschrift des Vorsißenden oder seines Stellvertreters zu unterzeichnen. Gründer der Gesellshaft sind: Die Aktiengesellschaft unter der Firma A. Schaaffhausen'sher Bankverein in Cöln, Doktor juris Rudolf Heimsoeth, Rechtsanwalt in Cöln Bernhard Jakobi, Direktor in Cöln, Bankdirektor Friß Milinowski in Cöln, Gustav Risch, Kaufmann in Cöln. Sie haben die sämtlichen Aktien über- nommen. , Die Mitglieder des ersten Aufsichtsrats sind: Geheimer Kommerzienrat Doktor- Ing. ehrenhalber Emil Kirdorf, General- direktor zu Streithof bei Mülheim an der Nuhr, Oberbürgermeister Wilhelm Marr, Mitglied des Herrenhauses, in Düsseldorf, Bankier S. Alfred Freiherr von Vppen- heim in Cöln, Otto Ulrich, ohne Stand, in Dresden. _Die mit der Anmeldung eingereichten Schriftstücke können bei dem unterzeichne- ten Amtsgerichte eingesehen werden. Neuwied, den 17. Zuni 1914. Königliches Amtsgericht.

Nordenham, [34306] _In das Handelsregister Abt. A Nr, 219 ist heute auf Antrag der Inhaber zur Firma Vlexer Bank, Filiale der Norddeutschen Effekten- u. Wechsel- Vank, Jbbeken u. Böger folgendes eingetragen:

Die Firma ist geändert in Jbbeken u.Böger, Zweigniederlassung Blexen. Nordenham, 27, Juni 1914. Amtgeriht Butjadingen. Abt. Il.

Nordenham. [34305] _In das hiesige Handelsregister Abt. B Seite 127 Nr. 31 it heute, da der Siß der Gesellshaft von Osterholz nach eau verlegt worden is, einge- ragen :

J. Frerihs & Co., Aktiengesell- schast, Einswarden.

Gegenstand des Unternehmens is Er- werb der bisher von der offenen Handels- FeLGaft Se, s & Co, betriebenen Ma hinenfabrit, e und Gieperei, sowie die Fortfü rung dieses Ge- châsts und der Betrieb von Handels- und abrikationsgeshäften aller Ärt.

Das Stammkapital beträgt 2 500 000

Mark. Vorstand ist Theodor Friedri Adolf Furnell in

Saiuberlich. Dem Ingenieur Henry Scharmbeck, dem Kaufmann Hinrich Hohorst in Osterholz-Scharmbeck, dem Kaufmann Eduard Johannes Franz Meyer in Scharmbeck und dem Ingenieur Johan Diedrik Nygaard in Nordenham ist Ge- amtprokura erteilt derart, daß jeder von thnen befugt ist, die Firma unter Mitwir- kung eines anderen Prokuristen oder eines Mitgliedes des Vorstandes zu vertreten. Der Gesellschaftsvertrag ift am 26, Juni 1900 festgestellt. Nordenham, 1. Juli 1914. Großherzogl. Mt Butjadingen. 14,

Nürnberg. [34307] Handelsregistercinträge.

1) Haasenstein «& Vogler Aktien-

gesellschaft, Hauptniederlassung in Ber-

in, Zweigniederlassung in Nürnberg.

Dem Kaufmann Jean Jörges und Walter

wied. b. dem Albert Kistemann, Knuren, ris Müller, alle drei in

und dem Paul Hentscher zu Godesberg,

Franz Bonn, |

mit

Recke in Berlin sowie dem Kaufmann Georg Winkler in Roon ist Gesamtprokura in der Weise erteilt,

in i | 100 000 auf den Inhaber lautenden Aktien in Höhe von je 1000 A. Sie werden zum fe erfolgt

staatlich \{ch

Die Firma hat ihren Siß verlegt.

Blatt 531- des Stadtbezirk Pirna übertragen worden.

Plauen, Vogtl.

Erhöhung ist EeE

ie gleihe L Cs beschloß Aenderung des Statuts nah Maßgabe des zu den Registerakten eingereihten Proto- olls. Das Grundkapital der Gesellschaft beträgt nunmehr 250 000 000 A. 4) J. G. Raum, Gesellschaft mit veschränkter Haftung in Nürnberg. In der Gesellschaftsversammlung vom 30. Juni 1914 wurde eine Aenderung der Ziff. ITI des Gesellschaftsvertrages (Dauer der Gesellschaft betr.) bes{lossen. Die O Gesellschaft ist nunmehr unbe- ränkt. 9) F. J. Neh «& Co. in Nürnberg. Die Gesellschaft is aufgelöst und die Firma erloschen. 6) Wayß «& Freytag Aktiengesell- schaft, Hauptniederlassung in Neustadt a. H., Zweigniederlassung in Nürnberg. Das stellvertretende Vorstandsmitglied Dr. jur. Karl Freytag wurde laut Beschlusses des Aufsichtsrats vom 27. Mai 1913 zum ordentlichen Vorstandsmitglied ernannt. 7) Hotel Wittelsbacch und Apollo- theater, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Nürnberg. Die Prokura des Karl Johann Leupold ist erloschen. Nürnberg, den 1. Juli 1914.

K. Amtsgericht Neg.-Gericht.

Offenbach, Main. [34308] Bekanutmachuug.

In unserem Handelsregister wurde unter Nr. 1298 alt die Firma Herrscher «& Neuhäusel zu Offenb]ch({ a. M, gel8\cht. Offenbach a. M,, den 1. Juli 1914. Großherzeglihes Amtsgericht.

Offenburg, Baden. (34309) §Pandel8sregiftereintrag Abt. A Bp. Ï Firma Emauuel Lederer Sohn Julius Lederer in Offenvuxg. Inbaber ift Kaufmann Jultus Lederer in Offenburg. Geschäfszweig: Versand von elektrischen Artikeln.

Offenburg, den 2. Juli 1914.

Großh. Amtsgericht.

Oldenburg, Grossh. [34310] In unser Banbalatediiter A ist heute

¿ur Firma A. Veeck in Oldenburg ein-

getragen:

Die Gesellschaft L aufgelöst.

Der bisherige Ge Cafes Kaufmann

Hermann Vinrih Nicklef Strömer hies.

ist ee Inhaber der Firma. Oldenburg i. Gr., 1914 Zuli 2.

Großherzogl. Amtsgericht. Abt. V.

[34311]

Osterode, OstpDr. In das Handelsregister A Nr. 93 t hei der Firma L. Lipëky und Sohn in Osterode Ostpr. als neuer alleiniger Inhaber Kaufmann Carl Dopschall in Charlottenburg eingetragen.

Osterode Ostpr, den 1. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Osterode, Ostpr. [343127 In das Handelsregister A Nr. 169 ist bei der Firma Autou Hoppe in Ofte- rode, Oftpr., deren alleiniger Jnbaber der Kaufmann Anton Hoppe daselbst ist, ein das Nachfolgeverhältnis andeutender Zusay eingetragen. Die Firma lautet jeyt: „Anton Hoppe, (vorm. Aug. Lange Nachfl.)

Osterode, Ofípr., den 1. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Pirmasens, Vekanntmachung. Handelsregistereintrag. Tretter « Sertel, A Rodalben. Die offene Handelsgesellschaft hat sich auf- gelöst. Das Geschäft ist auf den Gesell- chafter Friß Tretter, Schuhfabrikant in Nodalben, übergegangen und wird von ihm unter der Firma Friß Tretter, Sitz

Rodalben, weiterbetrieben. Karl Bruch, Siß Pirmasens. Das Geschäft ist ohne Außenstände und Passiven auf den Kaufmann Karl Stahl in Pirma- sens übergegangen und wird von ihr unter der gleihen Firma weiterbetriebem. Koch «& Schilling, offene Handels- gesellschaft p Betriebe ciner Kunstleder- artifkelfabrik in VBöhliß-Ehrenberg, Zweigniederlassung in Pirmasens. Ge- sellschafter sind Friedrih Martin Schilling und Wilhelm Kurt Schilling, beide Kauf- leute, und Fabrikbesißer in Böhlib-Ehren- berg, Beginn 1, Juli 1914.

Pirmasens, den 1, Juli 1914.

K. Amtsgericht.

[34314]

Pirnaæ,. [34315]

a Blatt 487 des Handelsregisters für den Landbezirk Pirna, die Firma P. Gesche, Fabrik künstlicher Blumen, Blätter und Früchte, Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Copitz betreffend, ist heute eingetragen worden: nach Pirna | __ Infolge dieser Sißtverlegung ist das Vlatt geschlossen und die Firma auf andelsregisters für den

Pirna, den 30. Juni 1914. Das Königliche Amtsgericht.

E B85] Jn das Handelsregister ist beute einge-

1914 wurde die Erhöhung des Grund- kapitals um 50 000 000 Æ besdlossen. Die

en hat. E ngegebener Geschäftszweig: Spiten- fabrikation.

Plauen, den 2, Juli 1914.

Königliches Amtsaerichk,

Quedlinburg. [34316]

In unser Handelsregister Abteilung A ist unter Nr. 113 bei der Firma C. Schmidt in Quedlinburg eingetragen : Inhaber ist der Fleischermeister Friedrich Lehwarn in Quedlinburg. Die Prokura des Kaufmanns Carl Schmidt ift erloschen. Der Uebergang der im Betriebe des Ge- P begründeten Forderungen und Ver- indlichkeiten beim Erwerbe des Geschäfts dur den Fleischermeister Friedri Leh- mann ist ausgeschlossen. Quedlinburg, den 30. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Eogasen, Ez. Dosen. [34319] Bekaurtmachung.

In unser Handelsregister A Seite 204/5 ist heute unter Nr. 103 die Firma Gott- fried Viehstaedt, Pelikau - Apotheke, NRitschenwalde, und als deren Inhaber der Apothekenbesißer Gottfried Viehstaedt in Ritshenwalde eingetragen worden. Rogasen, den 25. Xunt 1914,

Königliches Amtsgericht. Ronneburg. [34317] Bekanntmachung.

Im N Handelsregister Abt. A ist

heute bei Nr. 11 (G. Ziermaun Nach-

folger) eingetragen worden, daß die Firma

erloschen ist.

Rozneburg, den 1. Juli 1914. Herzogliches Amtagericht. Abt. 3.

Ronneburg.

[34318] Bekanntmachung.

Im hiesigen Handelsregister Abt, A unter Nr. 29 (Firma Meyer « Sïhulz in Nonneburg betreffend) ist heute ein- getragen worden, daß die bisherige Einzel- firma in eine offene andel8gesellschaft, welche am 1. Juli 1914 begonnen hat, um- E worden ist, daß persönlich aftende Gesellschafter die Kaufleute Emil Madcenroth und Nobert Oberlein, beide in Ronneburg, sind, und daß der Ueber- zang der in dem Betriebe des Geschäfts egründeten Forderungen und Verbindlich- leiten bei dem Erwerbe des Geschäfts durch die Gesellshafter ausges{lossen worden ist, Ronneburg, den 1. Juli 1914. Herzogliches Amtsgerißt. Abt, 3.

Russ, Ostnr. [34320] Bekauntmachuig. In unserm Handelsregister B ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Firma eDampbpferverein Karkelu G. m. b, H.“ vermerkt, daß die Gesellshaft aufgelöst ist, und der Kaufmann Moriß Hoeckrih in Karkeln und der Kaufmann Frit Eroms in Karkeln zu Liquidatoren bestellt sind. Ruf, den 25, Juni 1914. Königliches Artsgericht. Abt. T.

Saalfeld, Saale. [34321] _ In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 31 bei der Aktiengesell- haft in Firma „Wiedemannsche Druckerei Lktiengesellschaft“ in Saalfeld eingetragen worden:

Der Gesellschaftsvertrag is durch Be- {luß der außerordentlihen Generalver- sammlung vom 11. Juni 1914 geändert und neu verfaßt.

, Gegenstand des Unternehmens ist jeßt die Fortführung der Wiedemann'\chen R TUE et in Saalfeld, sowie der Srwerb und die Beteiligung an anderen Unternehmungen des graphishen Ge- werbes oder verwandter Betriebe. Saalfeld, den 2. Juli 1914. Herzogliches Amtsgericht. Abteilung IV.

Salzwedel [34322] In hiesizes Handelsregister B Nr. 16 ist bei der Firma „Reih «& Müller, Gesel schaft mit beschränkter Haftung, Technisches Vüro“/ in Salzwedel heute folgendes eingetragen: Durch Beschluß vom 24. Februar 1914 is der Sky der Geselishaft nach Duisburg a. Rh. verlegt. Salzwedel, den 1. Juli 1914. Kön!gliches Amtsgericht.

Schleawig. [34324] Bekanntmachung.

In unser Handelsregister Abt. A n heute bei der offenen Handelsgesellschaft Oelerich u. Bruhn in Schleswig ein- getragen : :

Der Spediteur Friedrih Johann Bruhn ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Die offene Pandelögesellschaft ist damit auf- | gelöst. aufmann Jürgen Heinrich Oelerich in Schleswig führt die Firma als Einzel- kaufmann weiter.

Schleswig, den 29, Juni 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 2,

Sorau, N.-L. Bekanntmachung.

Knoch, beide in Plauen, die Gesellschafter j und die Gesellshaft am 1. Juli 1914

[34329] idie bei de

Nr. 263 (Firma Vulcan-Werke 6 burg und Stettin Actiengeseli( Stettiner Niederlassung) eingeh Dem Richard Kühn in Steltin Prokura erteilt, daß er die Gesells meinsam mit einem Vorstandmj vertreten kann. : Stettin» den 30. Junt 1914. Königliches Amtsgericht. Aßt, ;

Stettim. E [3 In das Handelsregisler A ist y bei Nr. 607 (Firma Th, Fest in Etc

Stettin, den 1. Juli 1914. Königl. Amtsgericht. Abt, 5,

Stettin. [0 In unfer Handelsregister A ist y bei Nr. 1327 (Firma „Hetlurit gj in Stettin) eingetragen : Die Proku Hermann Henschel in Stettin it erli Siettiu, den 1. Juli 1914. : Königl. Amtsgericht. Aödt, 5,

Stettin. [311 In das Handelsregister A ist beub Nr. 2215 (Firma „Thörel & Co. Stettin) eingetragen: Der bisherige sellschafter Hans Neumann ist alle Inhaber derx Firma. Die Gesellscha aufzelóst. Stettin, den 1. Iult 1914, Köntgl. Amtsgericht. Abt, 5,

Stettin. [349 In das Handelsregister A it heus] Nr. 549 (Firma Alb. Fr. Fiji Nawhf. Firma ift erloschen. Stetiin, den 2. Juli 1914. Königl. Amtsgeriht. Abt. 5, Strassburg, Els. [4 Handelsregister Straßburg i. 6, (s wurde beute eingetragen: In das Gesellschaftsregister: Band] Nr. 689 bei der Firma Feuervers rungs-Aktiengesellschaft Nhein u Mosel (Compagnie d’as Tances Contre F’incend Rhin et Moselle) in Straßby Der Direktor Eduard Mathis in Stz burg ist aus dem Vorstande der Gesells ausgeschieden. Band V Nr. 992 bei der Firma 6, L. Stein in Schiltigheim: Der | mann Louis Bloch in Straßburg ist persönlich haftender Gesellschafter aus | Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig der Kaufmann Siegfried Weil in Stu burg als persönlich haftender Gesells in die Gesellschaft eingetreten. Band VI Nr. 7 bei der Firma „Ÿ satia“‘, Feuerversicherungs - Akti! gesellschaft in Straßburg: Der Tit tor Eduard Mathis in Straßburg ista dem Vorstande der Gesellschaft au schieden Band VI1 Nr. 185 bei der Fin Kusian & Kibort in Straßburg: ? Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firm| erloschen. : Band VIII Nr. 192 bei der Fin Grand Hôtel et Hôtel del Ville de Paris, Gesellschaft u beschränkter Haftung, in Straßbur die Firma ist in „Grand Hdôte FIôtel de Ia Ville de Parisé Hôtel d’Angleterre, Gefells mit beschränkter Haftung““, geän)! Band X Nr. 52 bei der Firma Ÿ Rinckenberger in Vischweiler: Y Gesellschafter Bauunternehmer Aug Ninckenberger in Bischweiler ist am 9.) nuar 1914 gestorben. Die Witwe d

berger, in Eer ist an seiner Cl in die Gesellshaft als persönlich haft Daa lepin eingetreten. Sie ist nl mehr aus der Gesellschaft als Oel schafterin wieder ausgeschieden. An M Stelle ist der Bauunternehmer Ninckenberger in Dee als person haftender Gesellschafter in die Gesells eingetreten. A Band XRI[l Nr, 18 beï der Fit Straßburger Wüäschefabrik Alsatil Gesellschast mit beschränkter H! tung (Fabrique St1asboU geoise de Lingerie Alsatli Gesellschaft mit beschränkter va tung) in Straßburg: Durch Besi 1914 e Le T ammlung vom 22M 1914 ist die Gesell|haft aufgelöst. Zum Liquidator ist der Kaufmann ) Gbner in Sciltigheim bestellt. d Band RXII Nr. 54 bei der Firma S! deutsche Kohlenhandels - Gesells! mit beschränkter Haftung in Strl burg: Dur Beschluß der Gesells{af{ versammlung vom 19, Juni 1914 ist d S 7 bis des Gesellschaftsvertrags ändert worden. 0 In bezug auf die Abänderuttg wird Y : em Gerichte eingereichte fertigung des Gesell|hafterbeshlusses !

Die Handelsregister Abteilung A eingetragenen Firmen Wilhelm Hilt- mann und Wilhelm Hiltmanti vorm. Friß Trüstedt in Sorau sind gelöscht

Sorau, den 30. Juni 1914,

daß jeder von ihnen ermächtigt ist, die Ge-

tragen worden: a, auf dem Blatte der

Königliches Amtsgericht.

wiesen.

‘die Firma Jules Baer in ut heim: Jnhaber ist der Kaufmann ZW worden. B

l : . dp F Nr. d 0j

In das Firmenregister: Band Schiltib

aer in Straßburg.

Straßburg, den 29. Juni 1914, Kaiserl, Amtsgericht.

eingetragen: Die Firma ist erloschen,

in Stettin) eingetragen; |

selben, Magdalena Luise geb. Rin

L Gesellshaftsfirmen, Band 1 Blatt 254

fried Golder hier. Stuttgarter Li- queur-Fabrik Max Levi * Inhaber Otto Levi hier. Eduard Grether hier. Julius Wolf hier.

_Þþ, Abteilung für Gesellschaftsfirmen:

Zu der Firma Dreisus & Lehmann hier: Dem Max Dreifus, Kaufmann hier, ift Einzelprokura erteilt.

Zu der Firma Wilhelm Leo’s Nachf. hier: Dem Wilhelm Pfißer, Kaufmann hier, ist Einzelprokura erteilt. Die Pro- fura des Hermann Kraiß, Kaufmanns hier, ift erloschen. 4

Die Firma Vaugeschäft Heilmann «& Littmann, Gesellschaft mit be- \chränkter Haftung, Siß in München, Zweigniederlassung hier. Gesellschaft i. S. des Reichsgeseßes vom 20., April 1892/ 20. Mai 1898 auf Grund des Gesellschafts- vertrags vom 30. März 1897 und der Ab- änderungen vom 2. Mai 1905, 28, April 1910 und 17. November 1911. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb eines Baugeschäfts nebst allen einschlägigen Unternehmungen. Das Stammkapital be- trägt 1 300 000 4. Die Gesellschaft kann zwet oder mehrere Geschäftsführer haben. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß zwei Geschäftsführer oder ein Sal rübrer und ein stellvertretender Ge|chäfts- führer oder ein Prokurist zu der Firma der Gesellshaft ihre Namensunterschrift beifügen. Zu Geschäftsführern sind bestellt: Karl Wildt, Ingenieur in München, Dr. Paul Wenz, Architekt in Berlin, Albert Heilmann, Architekt in Schwaneck, Josef Wiedenhofer, Diplomingenieur und Archi- tekt in München; zum stellvertr. Geschäfts- führer 1st bestellt: Friedrih Grunow, Architekt in München. Franz Rothe und ranz Scharll, beide in München, haben Gesamtprokura miteinander oder je in Ge- meinschaft mit einem Geschäftsführer und in der leßteren Gemeinschaft auch mit der Befugnis zur Veräußerung und Belastung von Grundstücken. Otto Heilmann in Schwaneck hat Gesamtprokura mit einem Geschäftsführer und mit der vorgenannten Befugnis. Max Bauder in Berlin hat Gesamtprokura mit einem Geschäftsführer oder stellv. Geschäftsführer.

Zu der Firma „Nova““ Propaganda Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung hier: Die ean des bisherigen Geschäftsführers L. Felix Leuze, Kaufmanns hier, l beendigt. Zum nun- mehrigen H ührer ist bestellt: Ger- hard Büttner, Kaufmann hier.

Zu der Firma Thiergärtner, Volt «& Wittmer, Gesellschaft mit be: schränkter Haftung, Siß in Vaden, Zweigniederlassung hier: Durch Beschluß der Gesellschafter vom 16. Mai 1914 sind die S8 8 und 19 des Gesellschaftsvertrages abgeändert worden.

Die Firma Omnitypie, Gesellschaft

mit beschränkter Haftung, Siß in Stuttgart. Gesellschaft i, S. des Neichs- geseßes vom 20, April 1892/20. Mai 1898 auf Grund des Gesellschaftsvertrags vom 9, Mai 1914 mit Nachtrag vom 25, Juni 1914. Gegenstand des Unternehmens ist die Ausnüßung der Herrn K. Schlecht ge- hörigen Erfindung eines Flachdruckver- fahrens, geschüßt durch Patente, und der Betrieb einer graphischen Anstalt. Das Stammkapital beträgt 45000 #4. Die Gesellschaft hat einen kaufmännischen und einen technishen Geschäftsführer, von wel- chen jeder für sih allein die Gesellschaft u vertreten befugt G Zu Geschäfts- bera find bestellt: Mar Holland, Buch- händler hier, Karl Schleht, Buchdruckeret- besißer in Böblingen. Dazu wird weiter folgendes bekannt gemacht: Der Gesell- chafter Karl Schleht, Buchdruckereibe- tel in Böblingen, leistet seine Stamm- einlage dadur, daß er an die Gesellschaft überträgt für die Zeit ihres Bestehens zur Ausnübßung im Jn- und Ausland Tostenfrei das ausschließlide Recht, das für ihn laut Patent Nr. vorerst unbekannt und Patentschriften 41 826 u. 45 708 VI. 97 d geshüßte Flahdruckverfahren und die dazu nötigen Platten, Pulver und chemi- schen Lösungen herzustellen, zu vertreiben sowie die Herstellung und. Ausnüßung dieses Verfahrens Dritten gegen Vergü- tung (Abgabe von Lizenzen usw.) zu über- en. Diese Sacheinlage ist von der Ge- sellshaft zum Geldwert von 5000 M an- genommen worden.

Den 27. Juni 1914,

Landrichter Pfizer.

T En f L bia In unser Handelsregister, woselbst die Kommandit flidaft „C. Rumpel «& Cie.“ mit dem Sive in Traben-Trar- bach eingetragen ist, wurde eingetragen: Vom 1. Juli 1914 ab ift der Fauifrtan Willy Draeger als Kommanditist aus der Gesellschaft ausgetreten und als persönlich haftender Gesellschafter in die Gesellschaft eingetreten. bett ist nunmehr eine offene Handelsgesellschaft. Jeder der beiden Ge- achafier ist zur Vertretung der Gesell-

chaft ermächtigt. i Traben-Trarbach, den 2. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Tübingen. / [34337] K. Amtsgericht Tübingen.

nissen der Gesellshaft nicht eingetreten.

Ulrichstein.

eingetragen , z Wagner, Klein-Felda ; Philipp Stein, Uuter-Seivertenrod ; B. Reiß Söhne, Ulrichstein, erloschen sind. Ulrichstein, 1. Juli 1914. Großh. Amtsgericht.

Velbert, Rheinl. In Nr. 212 MösölUCnuey, Velbert, folgendes eingetragen

worden :

Kaufmann Wilhelm Mösöllney jr. in Velbert. erloschen.

der Kaufmann Karl Becher in Gevelsberg.

Den 1. Juli 1914. | Landgerichtsrat E h rlenspiel. [34338]

n das Handelsregister wurde heute 5 daß die Firmen: Aug.

[34339] unser Handelsreaifter À unter ist beute bei der Firma Wilhelm

Alleininhaber der Firma i} jeßt der Die Prokura des Wilhelm MölUney isi

Velbert, den 30. Juni 1914. Amtsgericht.

Velbert, Rheinl. [34340] In unser Handelsregister B unter Nr. 46 ift heute bei der Firma Hohagen, Huth «& Co., Gesellschaft mit be- \{chränkter Haftung in Velbert fol- gendes eingetragen worden: i

Die Geschäftsführer Klausing Nigaeloh sind abberufen.

Alleiniger Geschäftsführer is nunmehr

und

Der Chefrau Klausing ist jeßt Prokura

in der Weise erteilt, daß sie als S

ristin allein zur Vertretung der Gesell-

schaft befugt ist.

elbert, den 30. Juni 1914. Amtsgericht.

Velbert, Rheinl. [34341] In unser Handelsregister B unter Nr. 48 ist heute bei der Firma „Union“ Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Velbert folgendes eingetragen worden: Die Geschäftsführer Glittenberg und A haben ihr Amt niedergelegt. Alleiniger Ee ist nunmehr der Kaufmann Albert Funken in Velbert. Velbert, den 30. Juni 1914, Amtsgericht.

Waldenburg, Schles. [34342] In unser Handelsreginier B is am 29. Juni 1914 bei der unter Nr. 40 ein- getragenen Firma „Baugeschäft Carl Jaeger & Sohn, Gesellschaft mit be- schränkter Saftung in Waldenburg“ eingetragen worden: Das Stammkapital ift auf Grund des Beschlusses der Gefell- \chafterversammlung vom 14. Mai 1914 um 45 000,— 4 erhöht und beträgt jeßt 200 000,— f.

Amtsgericht Waldenburg, Schles.

Waldheim. ; [34343] Auf dem die Firma Waldheirmer Filz- und Schuhwarenfabrik Robert Gär- diß in Waldheim betreffenden Blatt 119 des Handelsregisters ist heute eingetragen worden : i Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Pro- kura des Kaufmanns Robert Eduard Neu- haus in Waldheim ist erloschen. D Liquidatoren sind bestellt der Kaufmann Hans Nobert Gärdiß in Waldheim, der Bankdirektor Karl Hermann Legel daselbst und der Schuhfabrikant Paul Hugo Thieme in RNochliß. Zur Vertretung der aufge- lösten Gesellshaft bedarf es nur der Mit- wirkung zweier Liquidatoren. Waldheim, den 2. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Weissenfels. [34345] Im Handelsregister B Nr. 29 Firma Ebert « Boctel Ges. u. b. Haf- tung Weißenfels ist am 25. Juni 1914 eingetragen: Die Dauer der Gesell- schaft ist auf zehn Jahre seit 1. April 1914 festgeseßt. | Falls keiner der Gesellschafter ein halbes Jahr vor Ablauf dieser Frist den Vertrag fündigt, gilt der Vertrag jedesmal um weitere fünf Jahre verlängert. Der Genehmigung der Gesellshaftsver- sammlung unterliegen folgende Nechts- handlungen der Geschäftsführer: 1) Erwerb und Veräußerung von Grund- stüden, ) 2) Aufnahme von Darlehen und Bank- frediten, Uebernahme von Bürg- schaften, : 3) Eingehen von Verbindlichkeiten, ins- besondere Gewährung von Krediten, Poel deren Gegenstand im Einzel-

all 3000 übersteigt, | 4) Anmeldungen zum Handelsregister, 0) O von Dienstverträgen, bei welchen eine Vergütung von mehr als 2000 M ¡äbrlich oder eine Ge- winnbeteiligung versprochen wird. Weißenfels, den 24. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

WermelsKkirchen. [34344] In das Handelsregister Abt. A ist unter Nr. 119 bei der Firma Robert Weber zu Wermelskirchen folgendes einge- traaen worden : Die Prokura des Buchhalters Julius Jansen zu Wermelskirchen ist erloschen. Dem Kaufmann Eugen Weber Wermelskirchen ist Prokura erteilt. Wermelskirchen, den 1. Juli 1914.

zu

bei der unter Nr. 26 etngetragenen Firma Gebrüder Vogel in Marxdorf einge- tragen worden, f manns Emil Vogel in Marrdorf er-

loschen ift.

Zachopau. Firma Bruno Uhlmaun in Zschopau

betr., {t heute eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Zwickau, Sachsen.

(Hotel Kästner) hier betr., ist beute eingetragen worden:

die Prokura des Kauf-

H.-R. A 26/10. Amtsgericht Zobten, Bez. Breslau,

den 3. Juli 1914. [34348) Auf Blatt 223 des Handelsregisters, die

Zschopau, den 2. Juli 1914. 1 Vöntaliches Amtsgericht.

[34349] Auf Blatt 1644 des hiesigen Handels- registers, die Firma Hermann Cramer

Eduard Hermann

Cramer ist infolge Ablebens auêgeschieden.

Alma verw. Cramer, geb. Brauer, in

Zwtickau ist Inhaberin.

Zwickau, den 3. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Adelzau. [34382] Oeffeuiliche Veïannimachung. Sn unfer Genossenschaftsregister Ir. 4 ift beute bei der Bank-Iudowy, E. G. m. u. H. zu Sulmirshüy, eingetragen worden, daß Viktor Brysiewicz aus dem Vorstande ausgeschieden und an feiner Stelle Dionysiuus Roman Gendzto- rowski in Sulmirshüg zum Vorstands- mitglied bestellt ift. Adeluau, den 18. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Altenstadt, Hessen, Bekanntmachung. In unser Genossenschaftsregister wurde bei Molkereigenossenschaft, einge- tragene Genossenschaft mit unbe- schränkter Haftpflicht zu Altenstadt, Hessen, eingetragen: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalverfammlung vom 20. April 1913 in eine solche mit beschränkter Haft- pfliht umgewandelt worden. : Die Firma lautet nunmehr: Molkerei- genossenschaft Altenstadt, Genosfsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht. Die Haftpflicht der Genossen soll eine beschränkte sein. B : Die Haftsumme für jeden einzelnen Ge- nossen wird auf fünfzig Mark festgeseßt. Der Geschäftsanteil beträgt Mark fünf- zig; jeder Genosse kann nur einen Ge- [chäftsanteil erwerben. j Altenstadt, den 2. Juli 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

Andernach. l [34384] Im Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 6, betreffend die Firma Saffi- ger Darlehnskassenverein, e. G. m. u. H. in Saffig, folgendes eingetragen worden: E Die Firma lautet jeßt: „„Saffiger Spar- und Darlehnskafsenverein.“ Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehn und Krediten an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Ein- richtungen zur“ Förderung der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder, insbesondere: 1) der gemeinschaftlihe Bezug von Wirt- chaftsbedürfnissen; : [ 2) die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeinschaftliche Nehnung; 3) die Beschaffung. von Maschinen und sonstigen Gebrauch8gegenständen auf ge- meinschaftlihe Rechnung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitalieder. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 7. Juni 1914 ist an Stelle des Statuts vom 23. April 1873 mit Ab- änderung vom 3. November 1889 die Saßung vom 7. Juni 1914 getreten, der Vorstand hat mindestens durch drei Mit- glieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willenserklärungen fundzugeben und für den Verein zu zeich- nen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Ver- eins oder zur Benennung des Vorstandes ihre Namensunterschrift beifügen. Die öffentlichen Bekanntmachungen er- gehen im Raiffeisenboten des Verbandes ländlicher Sen der Rhein- lande, e. V. zu Koblenz. Sie sind, wenn sie mit rechtliher Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeichnung des Vorstandes für den Verein bestimmten

[34383]

allein zu zeichnen. | Andernach, den 25. Juni 1914, Königliches Amtsgericht.

Bärwalde, Pomm. Bekanntmachung.

nossenshaft „„Värwalder

schränkter Haftpflicht in walde C“

worden:

Haftpflicht, Berlin) auf Grund des Gene- ralversammlungsbeshlusses vom 22. Juni

mens ift der Betrieb eines Bank- und

Form (8 16), fonst durch den Vorsteher

[34385]

Bei der in E Genoffenschafts- ister unter Vir. eingetragenen Ge- reltter Molkerei, eingetragene Genossenschaft mit be- Vär-

ist heute folgendes eingetragen

1914 eingetragen worden: An die Stelle des bisherigen is das Statut vom 22. Juni 1914 getreten. Gegenstand des Unterneh-

Finanzierung8geschäftes dura. Gewährung von Krediten 1) an Staats- und Gemeinde- beamten, Haus- und Grundbesißer, 2) an Personen jeden Standes mit und - ohne Bürgschaft oder gegen Verpfändung, Ab- tretung von Hypotheken, Erbschaften, Erb- \chaftshypotheken, Sparkassenbüchern, Wert- papieren aller Art und Lebensversiche- rungópolicen, sofern leßtere mindestens 3 bis 5 Jahre bestehen, b. Placierung und Negulierung von Hypothekenkapi- talien, eventl. unter Sicherung des Kapi- tals, e. Ausführung aller übrigen Finanz- tran8aktionen. Die höchste Zahl der Ge- \chäft8anteile, mit welcher sih ein Genosse beteiligen kann, ist zehn. Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter deren Firma in der für die Firmenzeichnung vorgeschriebe- nen Form in der „Vossischen Zeitung”, bei deren Unzugänglichkeit bis zur Bestimmung eines anderen Blattes durch die General- versammlung im „Deutschen Reichsanzei- gèr. Urkunden sind für die Genossên- \chaft rehtsverbindlih, wenn sie die Firma derselben und die Unterschrift der beiden Vorstandsmitglieder tragen, desgleichen ge- nügen mündliche Erklärungen beider Vor- standsmitglieder. Berlin, den 30, Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin- Mitte. Abt, 88.

Berlin, E [843860] In unser Genossenschaftsregister L heute bei Nr. 632 (Berliner Zentralbank, eingetragene Genossenshaft mit beshränk- ter Haftpflicht, Berlin) eingetragen wor- den: Dionisius Rzepczynski ist seines Amtes als Vorstandsmitalied entseßt; die Vertretungsbefugnis des Nudolf Jahn ist beendigt und Friedrih Wapler zu Berlin- Lichterfelde in den Vorstand gewählt. Berlin, den 30. Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 88,

Berlin. : [34388] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr 371 (Genossenschaftsbrauerei „Groß-Berlin“, eingetragene Genossen- \chaft mit beschränkter Haftpflicht Berlin) eingetragen worden: Die Vertretungsbefug- nis des Hermann Kobliß ist beendigt. Berlin, den 2. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 88.

Bonndorf, Schwarzw. [34389] Der Vorschußverein Birkendvorf e. G. m. b. S. in Birkendorf, vertreten durch Rechtsanwalt Bauer, in Freiburg i. Br., klagt gegen Kaufmann Otto Frey, zulegt in Buenos Aires, jeßt unbekannt wo, auf Grund des Schuldanerkenntnisses vom 1. Januar 1911 mit dem Antrage auf gegen Sicherheitsleistung vorläufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlung von 25837 Æ 50 4 fünfundzwanzig- tausendachthundertsiebenunddreißig Mark 50 Pfennig nebst 5 % Zins vom 1. Ja- nuar 1911 sowie der Kosten des Nechts- streits eins{ließlih der des vorausgegan- genen Arrestverfahrens. Die Zuständig- keit des Amtsgerichts Bonndorf ist verein- bart. Zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits wird der Beklagte vor das Gr. Amtsgericht Bonndorf (Schwarz- wald) auf: Donnerstag, den k. Of- tober 1914, Nahm. 4 Uhr, geladen. Bonndorf, 1. Juli 1914,

Gerichtsschreiberei Gr. Amtsgericht.

Brieg, Bz. Breslau. [34390] Im Genossenschaftsregister ist heute bei der unfer Nr. 4 eingetragenen Genosszn- schaft Spar- und Darlehuskasse, E. G. m. u. H. Scheidelwiz das Ausscheiden des Gustav Schubert aus dem Vorstande und der Eintritt des H*inrich Munder in den Vorstand eingetragen worden.

Amtsgericht Brieg, den 27. 6. 1914.

Rwüade, Westf. [34392] In unser Genossenschafteregister ist bei Nr. 2 Hücker Aschener Spar- und Darlehnsfassenverein (E. G. m. u. H.) zu Hüter eingetragen : Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Spar- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditvei kehrs fowie zur Förderung des Spa:sinns. Willensecklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch mindestens zwei

Vorstandsmitglieder erfelgen. Vünde, den 30. Junt 1914. Königl. Amtsgertcht.

Bünde, Westf. [34391] In unfer Genossenschaftsregister ist bei Nr. 3, Stift Quernheimer Spar- uud Darlchnêkassenverciu (E. G. m. u. H.) zu Stift Quernheim, einge- icagen : Gegenstand de-s Unternehmens i} der Betrieb einer Spac- und Darlehnskasse zur Pflege des Geld- und Kreditverkeh18 jowie zur Förderung des Sparsinns. Die Willenserklärung und Ls für die Genossenschaft muß durch minde- stens 2 Vorstandsmitglieder erfolgen. Vünude, den 30. Junt 1914.

heute zu dem Seite 8 eingetragenen ffener Spar- verein, eingetragene Genoffenschaft mit Wulfen, Gegenstand des Unternehmens ift der Be-

Kgl. Amtsgericht, Abt. 24, Cölu.

Dorsten. SBefanntmahung. [34394]

Genossenschaftsregister ift unser enossenshaf E

Darlehnskassen-

In und

unbeschränkter Haftpflicht zu folgendes eingetragen worden:

trieb einer Spar- und Darlehnskasse zur

g: des Geld- und Creditverkehrs sowie

zur ¿Förderung des Sparsinns. " Das bióherige Silatut vom 20. Olinlar 1895 2c. ist durch O der General- versammlung vom 3. Mai 1914 geändert. An Stelle des bisherigen Statuts ist das einheitlih neu gefaßte Statut vom 3. Mat 1914 getreten. ' Die von der Genossenschaft ausgehenden Bekanntmachungen sind gemäß § 40 des neuen Statuts vom Vereinsvorsteher oder dessen Stellvertreter und mindestens einem Beisißer zu unterzeihnen und erfolgen durh die „Westfälische Genossenschasts- zeitung“ in Münster (Westf.). Die Wil- lenderfläenna und Zeichnung für die Ge- nossenschaft muß nach § 18 des neuen Statuts durch mindestens 2 Vorstands- mitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Rechtsverbindlichkeit haben soll. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift bei- ügen. | Sofern, den 30, Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Dresden. __ [34393] Auf Blatt 11 des Genossenschafts- eere betreffend die Produktiv-Ge- nossenschaft der Schneider für Dres- den, Seifhennersdorf und Umgegend, Eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Dresden, ist heute eingetragen worden: Das Statut vom 8. September 1906 ist durch Beschluß der Generalversammlung vom 20. Aprik 1914 außer Kraft geseßt worden. An seine Stelle tritt das in dieser Generalversamms- lung festgeseßte neue Statut.

Die Firma lautet künftig: Produktiv- Genoffenschaft der Schneider für Dre®2den und Seifhennersdorf, ein- getragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht.

Die Bekanntmachungen der Genossen- [halt erfolgen in der „Konsumgenossen- \chaftlihen Rundschau“, Hamburg, und in der „Volkszeitung“, Dresden, unter deren Firma und find von zwei Vorstandsmit- gliedern, bei den vom Aufsichtsrate aus- gehenden Einladungen zur Generalver- sammlung von dessen Vorsißenden unterzeichnen. :

Sollte diese Veröffentlichung nit mög- lih sein, so tritt der „Deutsche Neichs- anzeiger“ solange an deren Stelle, bis durch statutändernden Beschluß der Ge- neralversammlung andere Blätter be- stimmt sind.

Der Siß der Genossenschaft, der Gegen- stand des Unternehmens, die Haftsumme und die höchste Zahl der Geschäftsanteile eines Genossen, sowie die Bestimmungen über die Willenserklärungen und Zeich- nungen für die Genossenschaft sind bei An- nahme eines neuen Statuts unverändert geblieben.

_ Dresden, den 3, Juli 1914, Königliches. Amtsgericht. Abteilung TII,

Eisenach. : [34395] In das Geno e rats ist heute bei der unter Nr. 28 eingetragenen Ge- nossenschaft: Seebacher Spar- und Darlehusfkassenverein, eingetragene Genoffenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht in Seebach, eingetragen worden: Friedrih Schiek ist aus dem Vor- stande ausgeschieden und an seine Stelle der Drechsler Karl Friedrich Baumbach in Seebach gewählt worden. Eisenach, den 23. Juni 1914. Großherzogliches Amtsgericht. Abt. 1V.

Ellrich. , [34396] Im Genossenschaftsregister ist beute bet der unter Nr. 14 eingetragenen Genofssen- {at „Ceutralmolkerei Tettenvorn, cingetragene Genofseaschaft mit be- \chräukter Haftpflicht“ in Tettenbornu, eingetragen, daß an Stelle des ver- sto1benen Gutsbefißers Wilhelm Albrecht in Tettenborn der Landwirt Friy Saver daselbst in den Vorstand gewählt worden ist. Ellrich a. H., den 26. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Eupen. [34398] Die Vollma@t der Liquidatoren der Baugenossenschaft Herbeëthal, ein- arte: Genossenschaft m. b. H., ist er- oschen. Eupeu, den 27. Juni 1914. Königl. Amtsgericht.

zu

Eupen. [34397] § 35 der Satzung der Genossenschafts brauerei Raeren zu Raeren ist dahin geändert, daß „5 %/%* für Maschinen und Geräte abzushreiben sind. h Ap Eupen, den 27. Juni 1914.

In das Handelsregister, Abteilung für

Königliches Amtsgericht.

Der Rittergutsbesißer Alfred Brüstlein in Linde ist aus dem Vorstande ausge-

Königl. Amtsgericht.

Königl. Amtsgericht,