1914 / 157 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f es e ca trat D, in os alm ist Ministerium des Junern. É E l 7 E a drlg ahr der Rai ét as iten für In Befe A ene Ine L Afien E [hei u. & aus: Vie Bee arden gr des ben auf Grund des § 1 des Geseßes vom 4. Mai ür seinen ; S ; önig hat, wie „W. T. B.“ meldet, heute morgen gieich na ern gemä rage ouverne e om „W. T. B.“ verbreiteten Meldungen aus Aden zu- | Ferner eorge in Freeville gegründet. ute bestehen in Amtsbezirk die Ermächtigung erteilt worden, bürgerlich gültige Di De ers i f S aan gas 6 Uhr an Bord der r Pt die Nordlandreise an- nomiedepartement des finnishen Senats vornehmen zu | folge rückt der Mullah gegen Burao in Britis S T alt, D zebn, in England eine „Republik“. In Freeville sind von Eheschließungen von Reichsangehörigen vorzunehmen und die geschrieben: „Zweihundertvierundachtzig bis Zweihundertdrei- getreten. „Der Turbinen reuzer „Rostock“ und das Depeschen- En Diese Beschlüsse werden dem Ministerrat unterbreitet | [and vor. Eingeborenentruppen sind aus Adon dorthin ge- ama D E L ae ju Mingelvanen O De Geburten, Heiraten und Sterbefälle von solchen zu beurkunden. | undneunzig einschließlih“, aus der Merschen Drbrit in Darm- | boot „Sleipner begleiten die Kaiserjacht. i den. Türkei rufen worden. : f U von 40 Gebäuden mit Adcker-, Wiesen- und Gartenland dar. Die

Koblenz, 7. Juli. Gestern vormiktag fand im Ober- UVTEl Die tibetanische Konferenz in Peking ist gestern Lebensverhältnisse der „Republik“ sollen möglichst denen der Außen-

stadt, is 975 ei ießli räsidium die erste Sißzung des neugewählten Wasserstraßen- ; t iei ; | geshlossen worden. Wie das „Reutersche Bureau“ meldet, hat welt angepaßt werden und die Kinder die Rolle Erwachsener über- geschrieben : Ave unber bea Sa Pg dei i e i eber eei Die Pfor R Er g fet: 2 Gd e i 1 V nehmen. Sie sollen sich durch Arbeit ihren Lebensunterhalt verdienen

i ridreiundsechzig bis Zweihundertfünfund- beirats für den Rhein und seine O al statt. Der Vor- i auf die leßte griehische Note übermittelt. sie sich über verschiedene unkte nicht einigen können, darunter L / P a T bea l r E slebgig einschließli“, aus dan Serumlaboratorium Ruete-Enoch L E ren bag, Eee e A ee Men # Die Deputiertenkammer beschäftigte sich gestern E E 2D S pa lb Hülfle E D: rben 100! e Vev Durbhfübrung felbst Trt, lNatärlid ift dies As in Hamburg, aben begrüßte die Mitglieder. Bei der Erledigung der ner von einigen griecishen Deputierten unterbreiteten | þ Di vom RUe Unger ge I e its | nur mit Beschräukung mgl Schon die wirtschaftlichen Be- Vom 27. Juni 1914. 242, Tagesordnung war von besonderer Bedeutung die Auskunft E 6 treffend die Auswanderung der Grie as autonome äußere Tibet einbegriffen würde. China hatte | dingungen find von denen der Außenwelt insofern grundverschieden, als über die Frage der Vertiefung des Rheins von St. Goar bis De g der Griechen. | dagegen Einspruch r mit' der Begründung, daß | für jeden Bürger Arbeit stets vorhanden ist und die jungen Bürger nur von Kansu gewesen sei. Die Zu- | Aluminiummüngzen in die Hand bekommen. Der Präsident und die oberen

u n Abänderung: der dur ekannt- | geschrieben: „Zweihundertzweiundvierzig“, aus der Fabrik : / Q ( l i H mmanuilides gab eine Schilderun t l : Ms A E dbl. S 549) ver- | vormals E. Schering in Berlin, Mannheim. Wie „W. T. B.“ meldet, ist danach die preußische Pre Ms 4g F dabei us aut E ps D e Kokonor stets ein Teil vor i D 1 öffentlihten B stimm Aae Ausführun des Wein eseßes 9 bis 16 einschließlich, Regierung nah genauer Untersuhung aller in Betracht rfom sprechen. Der Minister des Jnnern T laat Bei ständigkeit von Chiambo bildete ebenfalls einen Anlaß zu | Beamten werden von allen Bürgern gewählt, die unteren Beamten vom b h [of B EURNHS zur Zus u g Des g geschrieben: „Neun bis Sechzehn einsließlih“, aus dem kommenden Verhältnisse zu dem Ergebnis gekommen, daß ein i een, zu ha E ltr, laut Bear d L A „Bei | Meinungsverschiedenheiten. China wies darauf hin, daß | Präsidenten ernannt. Wenn ein neues Glied in die „Republik“ N en Bestimmungen zu §8 10, 16 wird im Abs. 1 | Sächsischen Serumwerk in Dresden, sicherer dauernder Erfolg nur durh den Bau einer Schleuse E E mite Saiten vorromnies, 1 Sue A D O Chiamba als an der tibetanischen | Eniebt, erbält es am. ersten Loge aso Ne ber Betriebe der ( O e A T Mal erse ) sind, soweit sie nicht bereits früher wegen Abschwächung 2c. | 99 linken Ufer zu erzielen sei. An die Sizung {loß sich am Nah, ‘BesHichte der Menschheit nicht Et f gro | Grenze liegend betrachtet hätte ; es habe sechsmal nachgegeben, | R muß sich aber sofort na Arbeit in einem der Betriebe ver

„von Schaumwein oder von Kognak" erseßt durch „oder von | , , hom ( Nachmittag eine Rheinfahrt bis zur holländischen Grenze für die U 1 renvoll feien. Man | indem es 800 Meilen Gebietes aufgegeben habe, bis es jeßt | epublik“ umsehen und si in einem der Häuschen einmieten. Wer Schaumwein“ eingezogen sind, vom 1. Juli d. J. ab wegen Ablaufs der O 7 pst R / ih sogar bis zu Folterungen versliegen, wie dur unpartetishe | bereit sei ges - bis es jeßt | drei Tage nit arbeitet, wird als Landstreicher behandelt und von dem 11 Nach der Bestimmung zu § 14 wird als Bestimmung staatlichen Gewährdauer zur Einziehung bestimmt. wobei mehrere in der Ausführung begriffene Bauten besichtigt lersuhungen festgestellt worden sei. Ein auswärtiger Diplomat bereit sei, den Salween-Fluß als Grenze anzunehmen. China | aus seinen Genossen gebildeten Gericht zu Gefängnis verurteilt, d. h. u 8 16 folgendes eingefü de i; : wurden. e ihm (dem Minister) jüngst gesagt, daß der Kriegszustand in ist zwar bereit, die ganze Angelegenheit noch für eine weitere | er verliert seihe bürgerliben Rechte, muß umsonst arbeiten und in ô #2 Bei d g Herstellun g! R k dürf ur die nachbe- Die Tetanussera mit den Kontrollnummern rbien, Griehenland und Bulgarien fortdaure und sih nichts freundschaftlihe Beratung und zu einer endgültigen Regelung | einer Zelle an alles unter eigener Aufsicht der Knaben. Ds A St SLDE vos reg “ai E E O N 200 bis 205 einschließlich, S der Lage geändert habe. In der Türket sei während | offenzuhalten, befürchtet aber ein besonderes indish-tibetanisches | In ähnlicher Weise werden auch sonstige Straftaten innerhalb gina A E E aao Gamellinenben G geschrieben: „Zweihundert bis Zweihundertfünf einsließlih“ Oesterreich-Ungarn. } ganzen NUeges fein Q Zwischenfall vorgekommen. | Uebereinkommen, das es als einen unfreundlichen Akt be- | der „Republik“, Diebstahl, Gewalttätigkeiten Ww-, abgeurteilt. ) int il L R tas ig E Dane “aues “d ves die aus den Höchster Farbwerken, sowie i : L nzelheiten jener Gewalttätigkeiten habe man nicht gekannt, bis | trachten würde. Sogar staatliche Behörden sollen entwichene Mitglieder, die draußen standteile des Weines niht entzogen worden sind und die 81 und 82, Der Kaiser hat gestern vormittag den Minister des sende muselmanisher Auswanderer in der Türkei eingetroffen seien, Straftaten verübt haben, zwecks Aburteilung durch das Knabengeriht Aeußern Grafen Berchtold in eineinhalbstündiger Audienz jene Gewalttaten weiteren Kreisen zur Kenntnis gebracht und in die „Republik“ zurückbringen, da sie sich davon überzeugt haben,

ee Naumteilen nicht mehr als 86 Naumteile Alkohol geschrieben: „Einundachtzig und L2weiundachtzig“ aus s ain

enthalten, C j C ; i Fi ini h ässigze Stimmu v ätten, Â 0 5

2) reines destilli-rtes Wasser, Behringwerk in Marburg, ; d es a i l M CU Een Dae L wei Mi habe e n Smn Labe fie i dah das Se E S E der liber Mgen Be die Selbstänbickeit

3) tehnisch reiner WRüben- oder Robriufer in [alder ¡Mange, sind wegen Ablaufs der staatlichen Gewährdauer vom Se n “vai lende albanefishe Ministerpräsident | E atbi, ihr Einhalt zu tun. In den geschilderten Umständen Statistik und Volkswirtschaft. und Selbstverwaltung geweckte Verantwortlichkeitsgefühl seien so stark,

daß der Gesamtgehalt an Zucker, einschließ ch p S 1. Zuli d. J. ab zur Einziehung bestimmt. er in Bie LLeNDI M rp d Me die Hauptursahe der Auswanderung. Es sei unwahr, daß Die Fi bes Dék Rei daß fast ausnahmslos auch die trägsten und unbändigsten Ankömmlinge sonstige Zusäße hineingelangenden (als Jerezu er L Turkhan Pas cha empfing im Laufe des Sonnabends den M Regierung die Auswanderer aussließlich in griehi'chen e Finanzen 7 cu \chen Reichs und der zu ordnungsliebenden Bürgern würden. Wenn man auch Struve rechnet), in 100 Kubikzentimeter des N gen Kognats i Oberki t Besuch des italienischen Botschafters, mit dem er eine ein- irfern ansiedelte, Sie begöônne im Gegenteil mit der inze R darin vollständig beistimmt, daß ih eine Verpflanzung dieser Ein- bei 15 ° Celsius nit Uer hes 2 ani eträg ! exa Evangelischer erkirchenra!t. stündige Besprechung hatte. Turkhan Pascha besuchte sodann siedlung in muselmanischen Orten. Aber die Auswanderer Das Kaiserliche Statistishe Amt veröffentliht eine Darstellung rihtung auf unsere NBerhältnisse durhaus nicht empfiehlt, wird man

L E O Dem in die Oberpfarrstelle in Ermsleben berufenen | die rumänische Gesandtschaft und die türkische Botschaf, Wi E a Ge Selae aut | ten Ver, L a E E

l - zuder, s 1 L : ; : : ; infitindi ; L 1 iden. _Ansie / ahmen, igeren Bestand-

5) im eigenen Betriebe durch Lagerung von Weindestillat Superintendenten B A inm N l 8 E un A A E R g E renlosen Ländereien in Anatolien bedürfe es einer Summe von teile der S sowie die Schulden. Die “MNaweise be- ¿

(Nr. Laus MiMentols, over Eichenhol;spänen auf kaltem dts der Dele Ermsleben, Regierungsbezirk Merseburg, über- Sektionshef Freiherrn von Mac Ja Am. Soóaniag halte anzig Millionen Pfund. Der Minister kam hierbei auf seine Reise | ziehen sich durhweg für die Voranschläge auf das Rechnungsjahr Kunft und Wissenschaft.

q, Bete Vergeflelie MdaS q aerung von Meindestilat | rasen warben Seflonshef, Freiherrn von Mao unr mie ven rut, [Mane o" artaien fa Phofts vorgefonnen seien verwies | Antgelamt beirugen bie Ska as 8a ussaben naß den or S A E (Nr. 1) auf Pflaumen, grünen (unreifen) Walnüfsen oder Hauptverwaltung der Staatsschulden nishen Gesandten und empfing den Besuch des Generalkonsuls oh auf die Maßnahmen, die getroffen worden seien, um der Be- | anshlägen der Einzelstaaten 6743 Millionen Mark (darunter außer- Plastik und Architektur. getrockneten Mandelshalen auf kaltem Wege hergestellte f Rappaport, der die Abteilung für Balkanangelegenheiten im Aus- gung Einhalt zu tun. Daß die ausgewanderten Griechen jeßt in | ordentlihe 278 Millionen), für das Reich 4120 (darunter außer- Die Bildhauerwerke halten \sich, wie bei den meisten früheren Auszüge, jedoch nur in so geringer Menge, daß die Cigenart Se Qu n d wärtigen Amt leitet. e von Muselmanen besepten Dörfer wieder zurückehrten, jei un- | ordentilhe 119 Millionen), zusammen in Reih und Einzelstaaten Ausstellungen, auf einer beahtenswerten Durhschnittshöhe. Sie um- des verwendeten Weindestillats dadurch nit wesentlich be- Bei der heute öffentlich in Gegenwart eines Notars be- glich, Die griehische und die türckishe Regierung seien daran, zu | 10 863 (darunter außerordentlihe 397) Millionen Mark. spannen fast alle Materialien und Gebiete plastischer Tätigkeit, von einflußt wird, N wirkten Verlosung der Cöthen - Bernburger Eisen- Großbritannien und JFrland. hem Einvernehmen zu gelangen, an Ort und Stelle Delegterte zu Die Staatseinnahmen beliefen sh in den Einzelstaaten auf | den Kolofsalgruppen bis zum s{lichten, als Baushmuck gedachten

7) Dessertwein (Süd-, Süßwein), der keinen Zusaß von anderem l s ) L de N G i; Das Oberhaus hat nach dreitägiger Beratun Ger (senden und die Frage, insbesondere die Bedingungen der Entshä- | 6718 Millionen Mark, im Reich auf 4120 Millionen, zusammen in Reich | Relief, von der Bronze bis zum Porzellan. Das Auffallende bet als aus\chließlih aus Wein gewonnenem Alkohol enthält, bahnaktien sind folgende Nummern gezogen worden: a erau n gig g gung der Beteiligten zu regeln. und Einzelstaaten auf 10 838 (darunter außerordentliche aus Grund- | diesem reihhaltigen Ueberblick ist nur das Fehlen jedes überragenden

jedo nur in solher Menge, daß in 100 Raumtellen des 3184, 3186, 3189, 3190, 3193, 3195, 3197, 3198, 3201, zweiten Lesung der Zusaßvorlage zur Homerule-Bill e N sto, Anlehen und sonstigen Staatsfonds auf 230 bezw. 119) | Talents. Viel Geschicklihkeit, wenig Eigenart ; viel [liges ' Nach der Rede des Ministers schritt die Kammer unter | Millionen Mark. i * | aber feine Diese. D Cindruck verftärkt sh bei bes Eu

aebrausfertigen Kognaks nicht mehr als ein Raumtetil | 3204 bis 3206, 3208, 3210, 3213 bis 3216, 3220, 3221, | mit 278 gegen 10 Stimmen zugestimmt. Wie „W. T. B.“ 1 : | ) n

Defsertwein enthalten is, 3999 bis 3231, 3235 bis 3241, 3244, 3246, 3247, 3249 bis | meldet, will das Haus die Beratung über die einzelnen Punkte roßem Ban zur Abstimmung, bei der die Erklärungen des Unter den Ausgaben und Einnahmen der Einzelstaaten stehen | gang. Es is darum auch nit leiht, eine Auswahl des Besten zu 5) medantih wirfenbe Siltervitungaftoe (sfe, Sellafofe | 3955, 8255, 3517, 5201, bis 3286, 30 vis 8277, qujammen | dur ge “zue Aenderung und Eeweiterung der Bestim Es diejenigen der Grwerböanftalten mit 3991 bezw, 4463 Millionen Mart | Ene Velleht weniger für die zwei Süle „Dekorativer Plastik“, 7 ; ; 50 Stück über je 100 Taler = 5 aler = 15 Mb. ihre Anträge zur Aenderung un rweiterung der Bestim- Hierauf seßte der Finanzminister Dschavid Bei sein l ._LT ) geisenbahnen | D elleic eniger für die zwei Säle „Dekorativer Plastik“, 9) ean P adianntan tehnisch reine Gelatine und Diese Stücke werden den Besißern zum 1. Januar 1915 | mungen der Vorlage vorbringen. / xposé über das Budget fort. D ien e S libainiRiFebrt Pot, Telea c “i L E ug tals sie res Es gam 10) Sauerstoff. mit der E Os die in H E E y de S A E oi ae L E Ie Pne e s Mile aus, das i und die sonstigen Staatsbetriebe. in Tabnte sucht L dne Zeit L E reien Gt DiGG

i i verschriebenen Kapitalbeträge vom 4. „Januar D ie Aufmerksamkeit auf die in der leßien Woche vom Staats- ) fund für den Dreadnought „Sultan Daman“ zu bezahlen | , Die ordentlichen Ausgaben und Ei der Ermabcaniali R A i;

ITT. Die Verwendung eines Vorrats von außerhalk des gegen Quittung und Rückgabe der Aktien und der nach diesem | sekretär Grey über Albanien abgegebene Erklärung und jen. Die Türkei werde in den nächsten zehn Jahren 80 Millionen | desg Reichs (862 h 1049 en Me entrallen L D Gli rüflicoe raM O gtelieftecbnit e Hans en O E ld

eigenen Betriebs oder auf warmem Wege hergestellten Aus- d ; / l l i z : fund für Eisenbahnen, Häfen und Bewässerungsarbeiten, 15 Milli ] j i enden Zinsscheine Reihe VT Nr. 2 bis 10 fragte, welche Schritte unternommen worden wären, um die : / ewa! gsarbeiten, 15 Millionen | auf Post und Telegraph (730 bezw. 861 Millionen) und die Elsen- Arbeiten von Hermann Hosaeus; au osef Wadkerle möge ) und für das außerordentliche Kriegsbudget und 5 Millionen für | bahnen (122 bezw. 154 Millionen Mark). rühmend genannt sein. A D ea steht aber N D ile Menge a

f i i Termine zahlbar wer zügen der unter IT Nr. 5 und 6 bezeichneten Art is bis zum L : G ; ; Er É ; E ; : , A f ; nebst Erneuerungs\scheinen für die Zinsscheinreihe VII bei | Unabhängigkeit Albaniens zu sichern, und welches die augen- i A i l D

1 Jul G E v l titaungatusie bierfelbst W. L Tauben- blielihe ‘Stellung des Obersten Philipps wäre. Der Lord- n o Millicien betra N Ziff E Die nächstwichtigste Einnahmequelle bilden Steuern und Zölle. | gleichgültigec und au im Ton völlig verfehlter Werke. Wilhelm Berlin, den 27. Juni 1914. straße 29, zu erheben. Die Zahlung erfolgt werktäglich von | präsident des Geheimen Rats Viscount Morley erwiderte: Wesorgnis ein. Man müsse aber bedenten bai e. Sbienerale Die Einzelstaaten erheben an direkten Steuern 853, an Aufwand- | Widemanns „Kindergruppen“ z. B. fehlt gerade das Withtigste, Der Reichskanzler. 9 Uhr Vormittags bis 1 Uhr Nachmittags mit Ausschluß der Der Gegenstand, den Lord Lamington zur Sprache bringe, {ließe ind die Bewässerungsarbeiten in Adana und Mesopotamien ad ge | steuern 118, an Verkehrs\steuern 116 und an Erbschaftssteuern 23, die Vereinfahung, die sie dem dekorativen Zweck erst dtenstbar Im Auftrage: Caspar. beiden lezten Geschäftstage jedes Monats. Die Einlösung ge- eine ganze MNethe intexugtionaler Fragen zt us: Ser Qhers lien baltige Erhöhung der Einnahmen bewirken würden. Er sei fest über, aues Reih O a Bal G80, aud Sufianae 7On E E X s A CLE Ld L tren la rom da al A ati t schieht auch rge Regierungshauptkassen und in Frankfurt „habe das Kommando über die internationalen Streitkräfte ur dis eugt, daß der Türkei eine glänzende Zukunft bevorstehe, nur müsse | gus Verkehrs\teuern 279, aus der Erbschaftssteuer 47 und aus dem | Komposition, der in der Aufgabe beschlofsen ist, ihn vor dieser olen

Bekanntmachung,

2 i : “Ÿ ‘Gris ta z L ¿hte und die Anregung, daß seine Befehlsgewalt F ihrem Fortschritte arbeit i 1

' : a. M. bei der Krei&asse I, die Effekten können einer dieser Wahl der Großmäh 3 ; anan Ihrem orl|rilte arvelten: Wehrbeitrag 417, zusammen 2326 Millionen Mark. \chwätlihen Theatralik bewahren konnte.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 40 | Kassen hon vou. ezembi 1 1914 ab eingereicht werden, die Lu nieen De eouaE E uet E 4 Zahlenmäßige Nachweise über das Staatsvermögen der einzelnen Von den Versuchen zur Belebung der Holzschnißerei durfte

des Reichsgeseyblatts enthält unter sie der Staatss"?! entilgungstaässe guy Prüfu ng vorzulegen hat | ¿in starkes Anwathsen der Streitkräfte bedeuten. Der Staatssekretär | Rumänien. deutschen Staaten konnten nur in bezug auf wichtigere Bestandteile | man si nach den vor zwei Jahren ausgestellten Arbeiten mehr ver- Nr. 4404 eine Bekanntmachung, betreffend Aenderung der | und_nach erfolgter Feststellung die zahlung vom 2. Januar | Grey habe betont, daß ein Schritt, der zu dem Zwecke unternommen Das Amtsblatt veröffentlicht folgende Mitteilung: erbraht werden. Neben Mebershüssen früherer Rechnungsjahre, ver- | sprechen, als die diesjährige Ueberschau hält. Son die geringe Zahl

Anlage C zur Eisenbahnverkehrsordnung, vom 99. Juni 1914, | 1915 ab bewirlt. : : / würde, ein größeres ebiet unter die Kontrolle S Ls Philipps Der König und die Königin erhtelten mit tiefstem Schmerz die len E oi 760 347 i E Ie Dte E lets g r ver n Tien uf É

und unter Der Betrag etwa fehlender Zinsscheine wird vom Kapital | zu stellen, sehr ernste Bedeutung haben würde. le dr tischen Inter- WNachricht von dem eatseßlihen Unglück, das in so grausamer Art die | Staatseisenbahnen repräfentieren eine Länge von 56 135 km (die des | machte, ganz daniederltegt. Franz Scheibers Eichenholzgruppe

Nr. 4405 eine Bekanntmachung, betreffend Be timmungen | zurückbehalten. essen in Albanien hätten nichts derartiges nötig, wie eine brilishe Woaiserli z ; : ] chung ff s 9 d h Sondermission, und seien gegen jede Gefahr dur die britischen M En r E x di 8 4 dr hs d 0 LU8) Milltonen Mark. E in de Ainngdvolle M he wle va C0 I LOTOA

zur Ausführung des Geseßes über den Absaß von Kalisalzen, Vom 1. Januar 1915 ab hört die Verzinsung der | Siegsshife geschüßt | vom 1. Juli 1914. verlosten Aktien auf. E rtegs g N L 2e Uai : Gemahlin getroffen hat. Dieses traurige Ereignis hat die Die fundierten Staats\chulden bezifferten sich zu Beginn öglihfeiten des Holzes ausgenüßt, wie leer die Flächen, wie lahm Berlin W. 9, den 6. Juli 1914. Zugleich werden die aus früheren Verlosungen rückständigen Jn der gestrigen Sigung des Un erhauses ge- Wherzen des Königs und der Königin, die mit den erlauhten Ver- | des Rechnungsjahres 1913 für die Einzelstaaten auf 15 502 (darunter | und gleihgültig die Gewänder, deren Stofflichkeit doch gerade hier Kais liches Postzeitungs nt Aktien, deren Verzinsung aufgehört hat, wiederholt aufgerufen. dachten der Premierminister As q uith, Bonar Law und orbenen zicht nur durch enge Familtenbande, sondern | für Preußen auf 9267, für Bayern auf 2286), für das Reich auf 4677 | so reizvoll zum Sprechen gebracht werden kann. Max Heilmater tjerliches Poslzeitung ° Aus den Kündigungen Balfour der hervorragenden persönlichen Eigenschaften Cham- auh durh Bande aufrihtiger und erprobter Freundschaft verbunden | Millionen Mark. Die shwebenden Sgulden betrugen insgesamt | gibt die Bildnisbüste einer Frau im selben Material. Seine Farben Krüer. m 1 Januar 1911. Nr. 1829 berlains; darauf hob das Haus zum Zeichen achtungsvoller varen, mit tiefstem Schmerze erfüllt. Unmittelbar nah dem Empfang | 915 Millionen Mark; sie entfallen in der Hauptsache auf das Reih | mögen für Ton geeignet sein, beim Holz wirken sie stumpf. Unsere ô T Nlhiar 1912. Nr. 34 26 Trauer die Sißung auf. dieser chmerzlihen Nachriht haben der König und die Königin dem | (220 Millionen) und Preußen (635 Millionen Mark). alten Holzskulpturen weisen hier gewiß den rechten Weg: entweder zum 1. Fa Ï s e ins / Kaiser und König Franz Joseph telegraphish thre lebhafte Teilnahme sie lassen dem Holz seine natürlihe Oberfläche, oder sie afen ihm zum 1. Januar 1914. Nr. 1426, D; Frankreich. an dieser {weren Peuns Hung ausgedrückt. Der Kaiser Franz Joseph eine neue, dann aber mit lebhaften, der Natur \sich_ nähernden, reinen

Königreich Preußen. : j r i i x n : Z h Formulare zu den Quittungen werden von den oben be Die Deputiertenkammer wird morgen eine außer- dankte dem rumänischen Königspaar in den wärmsten Ausdrüken. Zur Arbeiterbewegung. E S e E der aften HolulWneiveobne E

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: | zeichneten Kassen unentgeltlih verabfolgt. : : i : A Wie die „Agence Roumaine“ meldet, sind von der bul- ; ter Ee : : : ordentlihe Sizung abhalten, um die Kreditvorlagen für die i 1g - / Jon Alle Werk y s 9 C C y : a e Werkstätten des Arsenals von Woolwich sind ge- | in ernsteren Aufgaben wieder begegnen. Bei ihm und ähnlich bei Den Direktor der Königlichen Luisenstiftung in Posen Berlin, den 2. Juli 1914. Beteiligung Frankreichs an der Weltausstellung in garishen Telegraphenagentur über den rumänisch-bul- | (gx ffen. Alle Zugänge werden von riesigen Menschenmassen 4e" ] Balare Garvens und Dito S (21 ai a8 A else nod

Wilhelm Gall zum Provinzialschulrat zu ernennen und Hauptverwaltung der Staatsschulden San Francisco zu erörtern garishen Grenzzwischenfall unrichtige Meldungen ver- | [g E at : h N ¿ 1 y ; L Ie gert, doch haben fich keine Zwischenfälle ereignet. zu stark vor. Ihre Schnitereten sind witig, aber im Grunde un- öffentlicht worden. Die angegriffenen rumänischen Soldaten, Die Vertreter mehrerer Naphthafirmen in Rostow am Don | plastish, sie geben kaum mehr als eine Zeihnung desfelben Inhalts.

dem Eisenbahnobersekretär Strobach in Erfurt den von Bischoffs hausen. Ae j 4 i baa Dreltäbrh : i

Charakter als Rechnungsrat zu verleihen. gese ima vat ML in deb üter einen Geseventwuf | nicht wr ras E E E E Oa hörten, cen E Mel Ra A Vas O infolge E un u Wi erga ea am E ag G wohl aut cheven e : l : N21 e L e DO ( andes tn aku tihre Kunden dbenachrihligl, da e bis au es niens wieder beleben. Aus den gen Nuhm kleiner Cffekt-

eingebracht, durh den die Rückehr zur zweijährigen Whie mit topographishen Arbeiten an der Grenze betraut waren. | weiteres den Verkauf von Naphthaprodukten, ausgenommen Kerosin, | stücke, die mehr verblüffen als ergreifen, sollte sie verzichten.

Ministerium der öffentlichen Arbeiten. : Dienstzeit ermöglicht werden soll. Er schlägt vor, alljährlih W Entsprechend dem zwischen der bulgarischen und der rumänischen | einstellen. Die Werke aus Marmor und Bronze und die großen Gips- Bekanntmachung. 40 000 Freiwillige anzuwerben, die sich verpflichten sollen, fünf e Ra at O hätten fie R er Ausstand in den Gießereien in Valladolid hat vor- | modelle sind in der Hauptsache auf zwet Säle am Aelins und am gestern abend einen ernsteren Charakter angenommen. Polizei und | Ende der langen Reihe verteilt. Unter denen, die monumentale

Gemäß 45 des Kommunalabgabengeseßzes vom 14. Juli i: E i ; S ot S be- s om : | 1893 (Gbsessamil. S. 152) wird das für die Kommunal- Es wird darauf aufmerksam gemacht, daß die sämtliche n Li lliatvienst E Lie ZaT S600 Frunes a us D Völkerrechts stehen müs en. Die bulgarische Re- | Gendarmerie wurde, wie „W. T. B." meldet, von der Menge mit | Wirkung anstreben, steht Eberhard Enke mit zwei Mähern R im a 0 h Betra ch fi \ q ; A F Es a a E zur RÜück- Dirven Hierdurch würde es dem Krieg orniñister möglich seit Bed es E nt E E S A uus Muhle a mit der anten Wale Pargege sibol bendorcue es voran. e sind ¡NullerbelpiEe für

ineinkommen der gesamten preußischen Q ( n i 1 ARL ; j ienst- EL | ( w j; L M | B y ( nicht eingelösten Schuldverschrei- die übrigen Mannschaften bereits nah 24 monatiger Dienst Kommission vorgeshlagen. Diese wird heute an Ort und M L cecieut, G x ane E Ren Gute ce 18 Le Mee s E cine ey wis N

Staats- und für Rehnung des Staates ver- Die Jnhaber der noch l- | eit zu entlassen i L y

i e en Betrag von bungen und Prämienscheine werden daher aufgefordert, fe 1 Jed E E ; Stelle zusammentreten und es ist zu hoffen, daß es ihr ge- | vorgenommen. Gendarmeriestreifwahen durchziehen die intere Stadt. | beiden Männer kommen unserer Vorstellung urwüchsiger, erdgeborener

walteten Eisenbahnen auf pen Betrag ierungshauptkasse zur Einlösung einzu- _— Der Marineminister Gauthier gab gestern zu Ehren F lingen werde, den beklagenswerten Zwischenfall voll aufzu- Kraft wenig entgegen; aber thre Bewegung is sorgsam abgewogen, die Anatomie trefflih studiert; es fehlt nur das unmittelbar Ueber-

351 671 857 M bei der hiesigen Regi ; tarine E 1 qu.L des in aris eingetroffenen türkischen Marineministers llären. P ' Wohlfahrtspflege. zeugende, jener Funke, der auf den Beschauer überspringt und ihn die

hierdurch festgestellt. reichen. Li demal Bend l (arinem ; ; ; z = y ein Mahl, bei dem Dschemal in Erwiderung | E r n Yvegalan pg Lf A Oak Cassel, den 25. Juni 1914. ssident O l Eauthiers Trinkspruch auf den Sultan, die türkische Marine Spanien. : Ueber bie europäishe Jugendgerihtsgesepgebung be- | Schöpfung als lebendig, als notwendig empfinden läßt. In dieselbe der Best durch die beteiligten preußishen Gemeinden Der Regierungspräsiden!, und das türkische Volk, wie „W. T. B.“ meldet, der Hoffnung Der Senat hat gestern nah kurzer Beratung dem bereits ies ak Heft 4/5 A „Deutschen Sa Ae An S ges Adolf a „Eva“ und die große Gruppe er Desleuerung le VREUIDIEN P J. V.: von Wußomw. Ausdruck gab, daß die von ihm im Laufe seines Besuches 96 von der Kammer angenommenen Vertrag über die Eisenbahn o Liebmann, Berlin) der frühere Münchener Jugendgerictsstaats- | „Vor dem Rennen pon ert Hußmann. Wenn hier die und selbständigen Gutsbezirke 320 202 178 M. ina E, fahrungen einen erfreulichen Einfluß auf dit Tanger— Fes zugestimmt s e le! vf bie pre Me Mila 0 rata aa ues ° u Me gn r R H p e

: ; N L : 7 t G f em C Q: DET ugendger arie ma n den europ(][cen anderswo gar n ern gewo zu N. ETLCTNA

Berlin, den 1. Juli 1914. Wiedergeburt der osmanischen Flotte ausüben würden, die stat! Undern rasche Forischritte; soweit einzelne Staaten noch nicht zur | Gruppe „Abgeblißt“, Wiedemayers Siegfriedstatue sind entschieden

Der Minister der öffentlichen Arbeiten. sein solle, um der Türkei, entsprechend den Bemühungen ihrer Albanien. Einführung solher Gesetze gelangt sind, liegen wenigstens Entwürfe | zu leichte Ware, ermüdende Wiederholungen geläufiger Vorstellungen. Fast alle diese Geseye und Geseßentwürfe zeigen die Ein erfreuliches Talent von eigener Prägung entfaltet sh in Ernst

J. A.: Heinßmann. î Regierung, eine lange Friedenszeit zu sichern. ¿ ; _| hierzu vor. Nichtamtliches. g 3 ge F 6e du RO tändif gade Ms E L E A L übereinstimmende Etgenart, daß sie gleichzeitig in größerem Seger. Seine „Amazone“ mit ihrem freien, prächtigen Stehen Ministerium für Handel und Gewerbe. Deutsches Nei § n geSuhiland, de Sra E t gnng genommen, | (2° Gen e C f We vereabnlose 170 *seeftlige | ven ‘her Shore antiler Bisowerts, und cher ¿Loro eret j : ä i ; ; I M ; r r „Torso einer Der Regierungs- und Gewerberat Fischer in Lüneburg Preußen. Berlin, 7. Juli 1914 J De E e 1 R nil des „W. T. V Jugend enthalten. Zu den Staaten mit Ju endgerihtôgel eßen ge- | Bacchantin® mit den vollen, saftgeschwellten Formen verrät die L Mi E E S Ae D äsident d g iserlich j A fsihtsamts Privat : See Reichsrat hat den Erg ungsfrediten zum Val aa, Bete atteife va Sra terre lien E h n tee Sai N niobsten, Aft viel L A. E . 4 a - En : : : 9 - , K . e e s dersiherung, Ja up ist mit Urlaub abgertise E der Amurbahn sowie den Krediten für die Eis enbays und Vielen fe E Su L U Seele bi fili d R Gand besigt oar 1 Ÿ Vin Aucendee idbto: Ls feir E ab O E Ey CEteut n T Tal 9 ; F : Ge ; x: D h q n\autg geworden. uyian zwar no ein JFugendger - en seinen nadventio on riedr utientoser, ans S Ltre i “as R ria n M E a ian des i E in Mexiko 12 pas an Sa des n E n ink a0 VErnts e A Uen, retie Die eta Keumannbisi Emil Cane r Dien der fri be- N i ; a : : M eW. T. B.“ auf spanisches un weizerishes Eigentum aus- | interessanten und dankenswerten rechtLbergte enden Ausführungen | wegten Figur einer „Ballschlägerin" einen Ü en Griff getan. Der Preongialsmua! én all ¿e dem Provinzialschul- Der Königlich bayerische Gesandte Graf von Lerchen- S Ln es Auswärtigen, in der Fassung M ut O 0 er ide A in Washington at Ne S E in hen L o arnven E ALnS E brin cia À Queens Bab me fesseln follegium in Danzig überwiejen worden. eld hat Berlin verlassen. Während seiner Abwesenheit führt : i; : E ; j en Staatssekretär Bryan gebeten, sein Land ebenso wie die | ei allen der Jugendfürsorge und Jugendpsege menden | noch die Tierplajtiker. elm Kriegers „Hühnerhabicht", au Der bisherige Orts\chulinspektor, Pastor Heinrih Kro ckow bis af weiteres der Legationssekretär Freiherr von Soden- _— Die Spezialkommission für die ge Y Slhweiz in diese Sm adung au n iun: Das bedeutet, daß A Oi die mit allen - Mitteln dabin - arbeitet, die L E Ue exo anqu 0 L Meng Ha a fleinen aus Sydow, Kreis Schlawe, ist zum Kreisschulinspektor in Fraunhofen die Geschäfte der Gesandischaft. G na ie Sie uet ite, M Drodel e beiden Länder nicht dri Schritte tun wollen, um "die | Jugend vor der Kriminalität zu bewahren, findet auch ein | funden \Weint, Ey Militsh ernannt worden. Ae pad Setig ü AnhlsGen Gaiibia E im Jahre 1915 eint de usprüche ihrer Staatsangehörigen zu unterstüßen, die sich seit | Versuh Beachtung, der unter eigenartigen Verhältnissen zur Die diesmal etwas stiefmütterlih mit Raum bens E er die. 61 000 Torpats Gie, 1. Januar 1913 daraus ergeben haben, daß die bona fide- | Erreichung dieses Zieles beigetragen zu haben sGeint. Amerika und au | Architekturabtetlung is auss{ließlich von Berlin aus beschi sind am 4. Juli S. M. S. Vorlage des Monarchen zu machen, ur die her igentümer infolge der Kriegshandlungen nicht imstande gewesen | England haben auf dem Gebiet der Sugendfürsorge hon mancherlet, | Sie gibt, S weil auch hier Arbeiten von überragender Bedeutung

zum Teil extreme Versuhe angestellt. Ueber etne eigenartige | fehlen, doh ein bezeihnendes Bild von dem heutigen Durchschnitt derx

Ministerium für Landwirtschaft, Domänen Laut Meldung des ,W. T. B.® N S. | (fleinen Landpächtern) das Eigentum an ihrem Boden übe“ Wi sind, ihren : und Forsten. „Möwe in Tanga unb S. M. S. „Goeben“ in Candia, | jragen werden soll, aber nicht, wie der finnische Senat mit, n DEniGlangen naGnommnen. n na, ble inder cepublit, berichtet Assessor Dr. Struve, | hauptstädtishen Baukunst, Diese ist im Begriff, wieder eine Art

; / : am 5. Juli S. M. S: „Straßburg“ in San Thomas und. | ¿: \ det Nah d ishen Villa H l : ¿P - E: i { timmung des Generalgouverneurs vorgeschlagen hatte, ah dem Ergebnis der Konferenzen zwischen Vi der jüngst ein großes, beahtenswertes Werk über die strafrecht- | guter heimischer Ueberlieferung zu schaffen; sie hat den Anschl n be E Ee, E E L E S. M. S. „Königsberg“ in Tanga eingetroffen. ait, Landtag ausmilösen und diese M oitate einem neue! Fil Carranza erkennt Villas Armee Carranza als ersten | lihe Behandlung der Jugendlihen in England veröffentlicht hat, | die vornehme Wohnhausbaukunst Berlins am Ende des 18. tiaiia | Landtage zu unterbreiten. Ferner wurde beschlossen, die V M ührer an. Villa bleibt Führer der Armee des Nordens. in demselben Heft der „Deutschen Strafrehtszeitung“. | des 19. Jahrhunderts gefunden und für moderne Aufgaben, wie die großen

beseßen; Bewerbungen müssen bis zum 20. Juli eingehen.

d 1

M E E A I M S E