1914 / 160 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[35762] Aktiva.

Bilauz ver 28, Februar 1914,

Pasfiva.

[35772] Bekanntmachung. :

Y [35760] Wir bringen Ihnen hterdurch zur öfent-

Aktiva.

Lagervorräte Effektenkonto Ankeibebegebungskonto . . Zentralyerw.-Zuschußkonto .

Mi

Debet.

179 569 4 72540)

2 924/74

4 938/50 900

36 912/40)

229 970 67 __Gcwiun- und Verlustrechuung.

63) Aktienkapital Anleihe und Kreditoren . . Div. Vorträge ¿ Reservefondskonto . . Erneuerungskonto . . Gewinn- und Verlustkonto

Mt

Betr.- und Handl.- Unkosten Erneuerungskonto Bilanzkonto, Gewinn . . ..

Bremen, im April 1914. Dee Vorftaud. N. Dunkel

Müößner, Vönnigheim, eingelöst.

19 021/35 3 589/59 4 000|—

# 126 610/87

V T DUMREGTN

fta 2 Der Aufsichtsrat. Der Dividendeuschein Nr. 8 wird mit 4 40,— pro Stück bei der Dixection der Disconto-Gesellschaft, Bremen, und bei Herrn Stadtshultheiß

Bétrizbäriinabmen Zentralverw.-Zuschußkonto . .

M Ms

Gaswerk Bönnigheim Aktiengesellschaft.

[1% Große Drei-Achren-Hotels, Aktiengesellschaft (Grands Hotels des Trois-Epis, Société anonyme)

Drei-Aehren (Ober-Elsaß).

Vilanz des X. Geschäftsjahrs

Aktiv.

Immobilten Betricbsmobiliar Wassserquellen und

Leitungen -_. Warenvorräte Gigene Dbligationen . .. Debitoren

p 199: 000/90 79 452,59

«A 794 145 66 |

S

1/033 234/22

| 15 613/20 400 000 /—

98 297/69

1507 245/07

Sol.

Geschästskosten . Zinsen Unterhaltungsfosten , Steuern

10

7

Drci-Aehren, den 7. Jult 1

914.

Altientaptlal

per 21. Dezember 1908.

43% tge Dyvoth.-

Obligationen

SedUtorent 6% Gewtnn- u. Verlust-

Gewinn- und Verlustkonto.

# |

. 10 068 66 28 461

2 566/63

3 445/28

13 029/85

| 571/51

————

1

Große Deei-Nehren Hôtel2, Aktiengesellschaft

(Grands WEI6ôtels des Trois-ÉEpis, Société Amon O).

| Der Aufsichtsrat. Léon von Schlumberger, Präsident.

929 970/67

E

507 245 07

as Maa E d Ertraglaldo qus 1913

lichen Kenntnis, dan die Herren Dr. Fritz von Liebermann, Berlin, und Kapitän A. C. Spanner, Wien, aus dem MAuf- fsichtsrat unserer Gesellschaft ausgeschieden find, dagegen sind die Herren Bankdirektor Kurt Staebe, Charlottenburg, und -Dr. Franz Grafen von Matuschka, Schöneberg, in den Aufsichtsrat eingetreten.

Staaken, den 8. Jult 1914.

Deutsche Post- und Eisenbahn-

100 000|— 108 244 980/48 711/75

16 034/44 4 000|—

Lagervorräte

Debet.

Kredit.

Anlethebegebungskonto s Zentralverw. Zuschußkonto

Gaswerksanlage L Ls a d Kassa und Debitoren . . .

139 091/65 233759 3893/65 3200|—

36 802/67

Aktienkapital

al 185 705156 Getwvinn- 1nd

Verlustrechnung.

E S

68

6 018119 Verkehrswesen Aktiengesellschaft

(Dapag-Efubag). Immo Zimmermann. 40/9 Schuldverschreibungen der Centralbank fürEisenvahnwerthe

in Berlin-Dahlem. In der heute gemäß den Anlethe- bedingungen stattgehabten 15. Ziehung unserer 4% Sckchuldverschrcibuugen

Reingewinn

26 610/87

ßner.

eingelöst.

Betr.- u. Handl.-Unkosten . Erneuerungskonto . . . .

D E 2 S P.

14 198/31 7 1119092 1 3200|—

M 118 589/23

Betriebs8einnaßhmen

Bremen, im April 1914.

Der Vorftand.

Der Dividendenschein Nr. 7 wird mit 4 40, pro Stück bet der Deutschen Nationalbank, Bremen, und im Gaswerksbureau in Neuenstadt

Gaswerk Neueustadt a/K. Aktiengesellschaft.

N. Dunkel. Der Auffichtsrat.

Zentralverw. Zuschußkonto . .

Anleihe und Kreditoren . . Diverse Vorträge . . Noch nicht erhobene Divid. Erneuerungskonto . . Ra 004 008

3 200/— 185 325/56 Kredit.

M

15 044/91 3 545/02 |

18 589/23

M

Obermeyer.

wurden folgende Nummern ausgelost: Lit. A 57 Stück à # 1000,— 140 193 231 308 452 601 630 1425 1426 1427 1482 1483. 1588 2040 2242 2738 2740 2741 2753 2895 4504 4516 5244 5392 5962 5995 6120 6197 6277 6370 6863 8003 9311 9312 9313 9314 Passiv. 9512 9827 9855 10015 10087 10131 15 10674 10675 11362 11428 11541 11549 / 9989 19586 195C 979 247 : boo [1E 1A tats 2097 19670 1711| y Gus 600000] - Lit. B19 Stü à « 2000,— | - Deblioren 994 91690 3 219 566 593 692 1451 1704 2068 R ELOIE&T 9186 2379 2532 3274 3290 3408 3953

[35751] Aktiva.

Maschinen ,

anlage . « Deltande

Soll.

An Grundstücke, Gebäude, s Apparats, Eisenbahn und Licht-

e.

Bilanz am Dk, Mai 914,

| « Kreditoren

453 713/05

86 960/45

1 876/05

93 029/85 635 579/40 Gewinn- und Verlustkonto 1914,

Per Aktienkapital . . v WeCIETBLTONDS: V e e 5

Pasfiva,

490 500|—— 69 650|— 74 571 80

Gewinn- und Verlust- |

857160

635 579/40 Haben.

O0 5 3994 4244 4245 4777. a E | Die Rückzahlung der ausgelosten Schuld- | An | | vershreibungen, deren Verzinsung mit dem [75 11. Januar 1915 aufhört, erfolgt vom D, Januar 1915 ab mit einem Zu- \cklage von 3 9/6, also LO3 9% bei der Dresdner Bank in Berlin und deren übrigen Niederlassungen, |- bet der Bayerischen Vereinsbauk in München und deren übrigeu Niederlafsungeu. Restanten: (verlost per 2. Januar 1914) Lit. A 2206 2458 3453 5603 5765 [1T20, [35776] Berlin-Dahlem, den 4. Juli 1914. Centralbauk für Eisecnubahuwerthe.

Rübenkounto

unkosten

Haben. Gewinnsaldo

O7 5971/51

etn

O7 OCLO1

« Abschretbung n . Betriebs- u. Geschäfts-

A 35 67770 ab: Berluft auf

369 914/30} Kautionspap. ,

975924801]

Der Vorstaud der

D Dinroth Dose.

lz E N 568 775/20} Per Vortrag aus vor. \chäftsjahr . . F 2103,20

4 162,— 857/60 erzielten Bruttogewinn . .

G D 5 |

1 941/20 973 283/60

M 975 22480

/ Von den aus dem Auffichtsrat und Vorstand ausshetdend:n Herren : Ad. Homann, W. Strube, Ad. Keunecke, H. Willrich, F. Lippelt, wurden erstere vier wteder- und H. Homann, Näbke, neugewählt. Trendelbusch, den 8. Jult 1914.

Actienzuckerfabrik Treudelbusch bei Helmstedt.

[30397] Aktiva.

Atftiva. Grundstükonto Gebäudekonto

611 421,—

für Umbauten 2 562,02

613 983 02

Abschreibung . 9 209 02

Dampfanlage- mit elektrischerZentrale-

TOTILIO

24 334,— Abschreibung - .

2 434

Werkzeuge- und Werkzeugmaschinen-

Tonto Neuanschaffungen ,

Abschreibung . ..

Modellekonto Neuanschaffungen

98 5701,—

68 748,01 6 874,01

15 499 06

D 1T200 (_, 1143408

Abschreibung . .

Zeichnungenkonto . , Neuans{Gaffungen .

; F 32 093/98

32 094 98 32 093 98

Abschreibung . . Ntensfillenkonto

Lichtdruckekonto

Mobilienkonto .

Fuhrwerkkonto

Warenkonto : fertige Waren . , . , 300 001,92 balbfertige Waren « 22 410,09 bezogene Waren, Noh-

und Hilfsmatertalten 105 034,93

Debitoren Kassakonto Wechselkonto Hypothekenamortisationsfondskonto . Fondskonto Versiherungsprämien . . Gewinn- und Verlustkonto : Bortrag von 1912/13 , 215 918,32 Gewinn pro 1913/14 . 8622,74

O Ol

41 673,—

M 99993

604 774

21 900

61 874

Vilanyrz am 38. März 1924.

A

427 446

299 872)

19941 e)

571 105!

207 295

39417

14 970/41 1043/90

2 024 925 03 _ Debet. Cetvinn- und Verlustkonto am

94

13

90

58

Aktienkapital- O e h Hypothekenkonto Kreditoren Spezialreserve- fondskonto . . Geseßliher Re- fervefondskonto

31. März 1914,

Pasfiva.

990 000|— 650 000|— 379 L

2 024 9250: Kredit.

Grundstückkonto Cottbus: Wert am 31. Dezember 1913 Gebäudekonto Cottbus: Wert am 31. Dezember 1913 —— 9 9/9 auf Steingebäude (teilweise am 1. Oktober

1913 tn Betrieb genommen) und 10 9/4 auf Well-

lechs{chuppen Abschreibung pro Jahr) .. …. Getreidespeicberkonto Cottbus : Wert am 31. Dez. 1913 2 9/0 Abschreibung pro Jahr *)

(am 1. Oftover 1913 in Betrieb genommen) Speihermaschinenkonto Cottbus: Wert atm 31. Dez. 1913 10 9/6 Abschreibung pro Jahr *)

(am 1. Oktober 1913 in Betrieb genommen) Bahngleis und Drehscheibenkonto Cottbus: Wert am

31. Dez. 1913 z T Ep —- 10 %/% Abschreibung vom Anschaffungswert *) ._. Avalkonto: fremde Sicherheiten L Zie Hinterlegungskonto: Bestand am 31. Dez. 1913 . .

Kursverlust a. nom. 4 1500,— 4 % ige Preu- hische Pfandbriefe *) Beteiligungskonto : Landesgenossenschaftsbank, e. G. m.

D Det L Bn W. Bierschenk, G. m. b. H., § Sackonto: Eigene Bestänte am 31. Dez. 1913 .…. 90 9/0 und 33F %/% Abschreibung | M 134854

vom Anschaffungswert T) Ca 74 Geschäftsübernahmekonio: Wert am 31. Dez. 1913 —- Amortisation pro 1913 Wechselkonto: Bestand am 31. Dez. 1913 Fastagenkonto: Buchwert von 90 Spiritusfässern am 31. Dez. 1913 s Warenkonto : Lagerbestände der Zentrale, Geschäfts-

_ “Und Lagerstellen

Kassakonto: Barbestände bei den Geschäfts-

Lagerstellen E N L

Inventarkonto : Wert bei der Zentrale, den Geshäfts-

und Lagerstellen am 31. Dez. 1913

V 46 3 650,87 wert «*) 924,98

Kontokorrentkonto : Außenstände bei der Zentrale, den Lager- und Geschäftsstellen am 31. Dez. 1913 .

H S

301 A 2 028/88

und

zu erhalten. Verluft.

n T A: 18 V P D Ps E I M E: ¡6 Ab L A

Geschäftsübernahmekonto : Amortisation für 1913 7 500|—

Salckonto: Abschretbungen für eigene Sadk-

Vortrag vom Jahre 1912/13 . , Allgemeine Unkostén inkl. Zinsen D R Hypothekenzinsenkonto . .... Ubschreibungen : M Gebäudekonto . 9209,02 Dampfanlage- mit elek- trisher Zentrale- Tod . 2434,— Werkzeug- und Werk- zeugmaäschtüenkonto 6 874,01 Modellekonto . . , 11 434,06 Zeichnungenkonto . 32 093,98

Debitoren- und Kursverluste

Der Vorstand. A. H. Hir ch.

517 270/07 Actien-Gesellshaft für Fabrikation von Broncewaaren und Zinkguß (vormals F. C. Spinn & Sohn).

K 2 215 918/32

200 960/46 24 109/22

62 045/07 11 237|—

Warenkonto:

Bruttogewinn . . 3

Gebäudeertragskonto: Mieten . Bilanzkonto :

V

Od e E 0

Der Auffichtêrat.

Dr. Marx Hirschel.

/ Anton Vorstehende Bilanz und Gewinn- und Verlusikonto habe ih geprüft und mit

den ordnung?gemäß geführten Büchern der Gesellschaft in Uebereinstimmung gefunden.

Carl Flohr. Piper. 6

Der gerichtlichwe Bücherrevisor : Fricdrich Griebel.

207 295/58

517 270/07

bestände, 33F 9/9 und 50 9/9 vom Anschaffungs- E e r é Inventarkonto: 10% Abschreibungen bei der Zentrale *) e Untostenkonto: Jahresunkosten 1913 bei der Zentrale, den Geschäftsstellen und Lagern . . Kontokorrentkonto : Abschreibungen für 1913 . Uebershuß pro: 1913... M6 91 453,91

Nüdstellurg für Kalisalzbezüge

pro 1913 22 948.00 zur Verfügung der Generalversammlung ..

M 00 787/89 9 186/60

299 008 13 995/4

68 905/26

394 408/76

um das Nettoergebnis der Zweigstellen zu ermitteln. Vexlin, den 31. Dezember 1913.

urmeister.

mit den ordnungsmäßig geführten Büchern befunden worden. Berlin, den 5. März 1914.

Net ch. Wendt. Dietrih, Lindenberg.

Vercrlin, den 11. Mai 1914.

[35763]

Vilayz am 3A. Dezember 1913.

33 759/24

| 666/50 T7833 “. 258 50

22 443/22 963/25

3 15117 __ 81840

1 459

2 000 2 000

4 526

Vorstehende Vermögensbilanz sowie die Gewinn- und Verlu

96/2: 1398 7:

c An 69 984/50

32 088/74

heiten

Reservefondskonto :

Betriebsrücklagekonto : 283F

39 000. Akttendividendereserve-

fondskonto: Wert 31. Dez. 1913

fondskonto: Wert 01. De 1913 Kontokorrentkonto : 4 000, Lager-

2 423 72

120 000 12 617

46 157,04

davon ab: Rückstellung für Kalisalzbezüge Dro 1919 # ,

versammluug

39 281/6

1093 249/56 | 1670 043,84

Gewinn- und Verlustrechnung am Sk. Dezember [9183.

Warenkonto: Bruttoübershuß pro 1913 bei der Zentrale, den Geschäftsfstellen und Lagern

M 396 165,40

22 548,65

Zinsenkonto: Uebershuß 1913 bei der Zentrale,

—- Kalisalzrückvergütungen . . ,

Geschäftsstellen und Lagern Effektenkonto: Uebershuß 1913 Kontokorrentkonto: nahträglih eingegangen

M vertragêmäßiger Anspruch aus der Liquidation der Landesgenossen- \chaftsbank ;

Saldovortrag aus 1912

von Reit.

Der Auffichtsrat.

von Grolman. Adamy.

Benz, Oberrevisor beim Generalverband, e. G., zu Berlin.

Aktienkapitalkonto : voll ein- gezahltes Aktienkapital .

| Hypothekenkonto Cottbus: Hypotheken auf den Cott-

buser Grundstücken . Ayhalkonto: fremde Stcher-

Wert am 31. Dez. 1913

Warendividendereserve-

Ver- bindlichkeiten der Zentrale, und Geschäfts- stellen bei Lieferanten usw. Uebers{chuß pro 1913 (ein- | \{lteßlich der am 1. Ja- nuar 1913 vorgetragenen

91 453,91

22 548,65

zur Verfügung der General-

M | | | | |

| 739,68 |

Vasfiva. E S 800 000|—

|

| 50 000|— 39 000|—

Kalifalzrückvergütungskonto : | Rückstellung für Bezüge im Jahre 1913 .. Wert am 01. Der 1913,

22 548/65

| 24 206/05 | 21 383/55 | am | Z 8 9939/40 | am | 9 993/40

| 626 893 53

68 905/26

|

1 670 043 84

*) Diese Beträge wurden dem Warenlagerkonto belastet, um dadurch das rihtige Fahresergebnis der Lagerstellen

Getvinn. e La

333 616/75

14 877/49 17/80

|

5 739/68 157/04 354 408/76

*) Abschreibungen in Höhe von #4 4561,62 wurden lt. vorstehender Bilanzaufstellung den Lagerwarenkonten belastet,

Haudelsgesellschaft ländlicher Genossenschaften, Aktiengesellschaft. 4 strehnung ist von uns geprüft und in Uebereinstimmung O. Mühlenbruc.

Borstehende Bilanz nebst der Gewinn- und Verlustrechnung habe ih in allen Teilen: geprüft und in Uebeinfti mit den ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellshaft gefunden. i O Aa

in neue 9 9% ige Teilshuldvershreibungen

.4¿ 160.

f. Eier U umgeiaden, 2. Aufgebote,

4. Verlosung 2c. von Wertpapi

eren. 5. Kommanditgesfellshaften auf Aktien u. Aktiengesell|chaften.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. d 3. Verkäufe, Berpahtungen, Verdingungen 2c. N "e

| Vierte Beilage S zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 109. Juli

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 2,

9. Bankausweise.

1914.

6. Erwerbs- und Wirtihaligcnogem Bn 7. Niederlassung 2c. von 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung«

von Rechtsanwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

e E E A am Î

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellshasten.

[35773]

4 °/cige Anleihe vom Jahre 1886 der Hofbrauhaus, Aktieubierbrauerei und Malzfabrik, Dresden.

Gemäß Artikel 2 Absay 2 der Anleihe- bedingungen für die 4 9/gige Anleihe unserer Gesellshaft vom Jahre 1886 küudigeu wir hiermit die noch ausstehenden, nit

vom Jahre 1914 umgetaushten Teil- schuldverschreibungen der vorerwähnten alten E Anleihe vom Jahre 1886 zur Rückzahlung für den 2. Ja- nuar 1915.

Die Nückzahlung der gekündigten Teil- \{uldvershreibungen erfolgt gegen deren Einlieferung vom genannten Tage ab auyer bei der Gesellschaftskasse

et der Dresduer Bank in Dresden und Verliu.

Die Verzinsung der gekündigten Teil- \chuldvershreibungen hört mit dem Tage der Fälligkeit auf. Bet der Einlösung müssen die noch nit fälligen Zinscoupons abgeliefert werden, widrigenfalls der Be- trag der fehlenden Coupons vom Kapital gekürzt wird.

Die Teilshuldverschreibungsgläubiger werden gleichzeitig davon in Kenntnis ge- seßt, daß die Dresduer Bank in Dreêëden und das Bankhaus Gebr. Aruhold in Dresden sich bereit erklärt haben, die gekündigten Teilshuldverschrei- bungen bereits von jeßt ab zum Nenn- werte einzulösen.

Dresden, am 8. Jult 1914.

Hofbrauhaus, Aktienbierbrauerei und Malzfabrik.

[36141] Bekanntmachung.

Die Herren Aktionäre unserer Gefsell- schaft werden hiermit zur ordentlicheun Generalversammlung, welhe am 30. Juli 19X4, Nachmittags 3 Uhr, beim Kgl. Notariat I1T München, Neu- hauserstraße 6/11, stattfindet, ergebenst ein- geladen.

Die Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens drei Tage vor der Generalversammlung unter Vorzeigung derselben beim Vorstand der Gesellschaft, Herrn Auguft Kurz in Niesenfeld bei München, oder beim Bank- haus E. « J. Schweisheimer, München, anzumelden, eventl. ein die Nummern derselben bestätigendes Zeugnis über den Besi der Aktien vorzulegen und erhalten dagegen eine Stimmkarte.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands jowie des Auf- sihtsrats und Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlu|tre{chnung.

2) Beschlußfassung über die Genehmi- gung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Müncheu-Riesenfeld, den 9. Juli 1914.

Petuel’she Terrain - Gesellschaft Aktien- Gesellschaft München- Riesenfeld.

Der Vorstaud.

August Kurz.

Der Aufsichtsrat. Dr. Siegfr. Dispeker, Vorsipender._

[36143] Westend-Gesellschaft,

f. Quistorp & Co. in Liquidation. Wir laden hiermit die Aktionäre zur ordentlichen Generalversammluug auf Montag, den 27, Juli 1914, Nach- mittags 4 Uhr, in das Bureau des Fustizrats und Notars Albert Modler zu Berlin, Kronenstraße 73 11, ein. Tagesorduung : :

1) Wiederwahl des geseßlich aussceiden- den Auffihtératsmitgliedes Hans Krieger. E

2) Bericht über den Stand der Liqui-

datton.

3) Rechnungslegung Decharge-

erteisung.

Die Kommanditisten werden aufgefordert, ihre Anteile untcr Beifügung etnes doppelten nach Nummern geordneten Ver- zeichnisses auf dem Bureau der Gesell- schast, Berlin, Steinmeßstr. Nr. 2111 l, am 24, und S5. Juli 1914 in der Zeit von 9 Uhr Vor- bis 4 Uhr Nach- mittags gezen Quittung niederzulegen. Rückgabe erfolgt sofort nach Schluß der Becsammlung. Dort liegen auch die Gewinn- und Verlustrechnung sow e die

Beläge zur Einficht aus. Berlin, den 10. Iult 1914.

und

[33719]

Die durch Bekanntmachung vom 25. Juni einberufene Versammlung der Gläu- biger derjenigenSchuldverfchreibungen, die von der in Konkurs befindlichen

Mechanischen Kratzenfabrik Mittweida in Mittweida in 600 Teilstücken über je 1000 6 auf die Allgemeine Deutsche Credit-Anstalt in Leipzig oder deren Order ausgestellt worden sind, findet nicht am 16. dieses Monats statt, sondern wird verlegt auf den 28. Juli 1914, Nachmittags 34 Uhr.

Die Versammlung findet an Gerichts- stelle statt.

Sie soll über die Bestellung eines ge- meinsamen Vertreters im Konkursverfahren sowie darüber beshltießen, ob der Vertreter zum Verzicht auf Rechte der Gläubiger zu ermächtigen ist.

Stimmberechtigt sind nur diejenigen Gläubiger, die Bescheinigung darüber bei- bringen, daß sie Schuldverschreibungen spätestens am 2. Tage vor der Ver- sammlung bei der Sächsischen Bank in Dresden binterlegt haben. Königliches Amtsgericht Mittweida,

den 2. Juli 1914.

[35770] Société Anonyme des Cristal-

leries du Val St. Lambert.

Gemäß Artikel 46 der Statuten werden die Herren Aktionäre zu elner gewöhn- lichen Generalversammlung nach Val St. Lambert auf den 25. Juli 1914, 2 Uhr Nachmittags, eingeladen.

Tagesordnung t

1) Anerkennung der Bilanz.

2) Neuernennungen tm Aufsichtsrat.

Nach Artikel 45 kann, um zur Ver- sammlung zugelassen zu werden, der Besitz- stand der Aktien: :

1) beim Sit der Gesellschaft im Val

St. Lambert,

2) bei der Société Générale de EBelgique in Bruxelles und seinen Provinzfilialen,

3) bei den Herren WMallet frères «& Co. in Paris

angemeldet werden. Val St. Lambert, den 30. Juni 1914. Der Generaldirektor : Marcel Fraipont.

[36142] Terrainaktiengesellschaft

Müúnchen-Uord-Ost in München. Dte Herren Aktionäre werden hiermit zur 14, ordentlichen Generalversamm- lung auf Dounuerstag, den 30. Juli 1914, Vormittags Ukl Uhr, im Sigungszimmer des Kgl. Notariats München 11 in München, Neuhauser- straße 6/IT, böflichst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung für das Ge- \chäftsjahr 1913.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz. _

3) Bes(hlußfafsung über Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über Herabseßung des Grundkapitals um „#4 2400 000,— durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 5:1 oder in einem von der Generalversammlung festzu- egenden Verhältnis zum Zwecke der Beseitigung der Unterbilanz und der Vornahme außerordentliher Ab- \{hreibungen. Die Durchführung des gefaßten Beschlusses wird dem Auf- fichtsrat übertragen, der die hierzu erforderlihen einzelnen Maßnahmen bestimmt.

5) Beschlußfassung über Aenderung der Statuten :

a. § 3 (Nichtigstellung der Grund- kapitalsziffer),

b.8§ 16 (Erstreckung der Frist zur ordentlihen Generalversammlung auf 6 Monate).

Diejen‘gen Aktionäre, welhe in der Generalvecsammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, müssen thre Aktien gemäß & 18 des Gesellschaftsstatuts bis spüäte- stens 27. Juli 1914 im Bureau der Gesellschaft in München, Ungerer- straße 6, oder

bei der Dresdner Bauk Filiale Milinchen in München oder

bei der Bank für Daudel und Ju- dustrie Filiale München in Mün- chen oder

bei der Natioualbauk für Deutsch- laud in Berlin

entweder durch Vorzeigung der Aktien oder durch Vorlage etnes amtlichen Besitzs zeugnisses gegen Empfangnahme der Ein- trittäkarten anmelden.

Müncheu, den 9. Juli 1914.

[36132] Hedwigshütte Anthracit-, Kohlen- und Kokes- werke James Stevenson

Aktiengesellschaft zu Stettin.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft erden

hierdurch unter Hinweis auf die 88 16

und 17 des Gesellschaftsvertrags zu der

am Montag, den 10. August 1914,

Vormittags 11 Uhr, in den Geschäfts-

räumen der Gesellshaft zu Stettin, am

Königstor Nr. 2, stattfindenden diesjährigen

ordentlichen Beneralversammlung er-

gebenst eingeladen. *

Tagesordnung :

1) Vorlegung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlustre{bnung per 31. März 1914 sowie Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats über das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Genehmigung der Bilanz sowie Be- {chlußfassung über Verwendung des Neingewinns.

3) Entlastung des Aufsichtsrats und Vor- stands.

4) Abänderung des § 11 Abs. 1 des Ge- R ea, dahingehend, die Höchstzahl der Aufsichtsratsmitglieder auf acht zu echöben, fodaß der erste Absatz des § 11 alsdann wie folgt

lautet :

„Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens dret und höchstens acht Mitgliedern, welche von der General- versammlung für eine Amtsdauer von dret Jahren gewählt werden, wobei unter einem Jahr der Zeitraum zwts{hen zwet ordentlichen General- versammlungen verstanden wird.“

5) Wahlen zum Auffichtsrat.

Die zur Ausübung des Stimmrechts

aemäß § 6 des Gefsellshaftêvertrags er-

forderlihe Hinterleguna von Aktien oder

Depotscheinen der Neihsbank oder eines

demschen Notars über Aktien fintet außer bei der Kasse der Gesellschaft in

Stettin bei der Dresdner Bank, Berlin, bei der Dresdner Bauk, Filiale

Stettin, bei dem Bankhaus von der Heydt

«e Co., Berlin, bei dem Bankhaus Wm. Schlutow,

Stettin. und bei der Lloyds Vank Ltd.,

castle-ou-Tyue,

statt.

Stettin, ven 9. Juli 1914. Der Vorfitzende des Auffichtsrats: Dr. Paul von Schwabach.

Der Vorftand, Stevenson. Poppo.

W. F. Mackenzie. Geo. Stevenson.

[35777] Bekanntmachung. 1) In den Auffichtsrat unserer Ge- sellschaft sind neu eingetreten die Herren: Brauereidirektor Alfred Ulrich, Leipzig- Stötterig, | N Alfred Copptus, Letpzig, cauereidirektor Conrad Müller, Leipztg, Fabrikant Heimbert Puhlmann, Sanger- hausen, und Kaufmann Wilhelm Goebel, Neustadt (Orla), : 92) Dagegen sind ausgeschieden die Herren: Lederfabrikant Otto Ehrhardt, Neustadt

(Orla), e Richard Böttcher, Neu-

Ziegeleibefißer stadt A

Baumeister Richard Franz Böttcher, Neu- stadt (Orla),

Bahninspektor a. D. Carl Rudolf, Neu- \stadi (Orla), und

Vorschußveretnskassierer Friß Holzapfel, Neustadt (Orla).

Neustadt (Orla), den 7. Juli 1914,

Der Vorstand der

Thüringer Exportbierbrauerei

- . *

Paul Boettcher.

New-

36140]

) Crefelder Hotel-Aktiengesellschaft.

Einladung zur 4. ordentlichen Gene- ralversammlung am Sonnabend, den 1. August 1914, 10 Uher Vor- mittags, im Hotel Crefelder Hof.

Tagesorduung t 1) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung, des Geschäfts- berihts des Vorstands und des Be- rihts des Aufsichtsrats für 1913/14. 2) Genehmigung der Bllanz. 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind diejenigen Aktionäre berehtt,t, die spätestens am 28. Juli 1914 ihre Aktien beim Vorstand, beim A. Schaaffhausen’schen Bankverein A. G. Filiale Crefeld, der Deutschen Bank Filiale Crefeld oder bei einem Notar binterlegt und dem Vorstand etn Nummernverzeichnis dieser Aktien ein-

Der Vorftaud.

Aufsichtêrat und Liquidatoren.

Hans Führer.

ereiht haben. RES Der Vorstand.

[36068]

Bei der heute in Gegenwart eines

Notars vorgenommenen vierzehnten Aus8-

losung unserer 4209/4 Partialobli-

atiouen sind nachstehende neunzehn

ummern gezogen worden :

Nr. 2 38 61 84 102 106 114 158 159

E 218 235 209 273 285 289- 338 345

Die Verzinsung dieser Stücke endigt

mit dem 31. Dezember 1914.

Die Etnlösfung der Obligationen erfolgt

ab 2. Jauuar 1915 außer

an unserer Gefellschaftskasse

bei der Rheinischen Creditbank in Maunheim und deren sämtlichen Zweiganftalten

gegen Einlieferung der Stücke nebst Talons

und laufenden Coupons zu 4102 9/0.

Mosbach, den 7. Juli 1914.

Mosbacher Aktienbrauerei vorm. Hübner.

[36133]

Die Aktionäre der Zuckerfabrik Altfelde Act. Ges. werden hiermit zur §8. ordent- lichen “Geueralversammlung auf Donnerstag, den 6. August, Nach- mittags 33 Uhr, in das Sitzungszimmer der Fabrik eingeladen, unter Hinweis auf S 15 des Statuts, wonach Aktionäre von Inhaberaktien, welhe an der General- versamnilung teilnehmen wollen, thre Aktien oder Hinterlegungsscheine spätestens 3 Tage vor der Versammlung gegen Beschetnigung auf dem Koutor zu hinter- legen haben.

Tagesordnung :

1) Bericht des Aufsicht9rats.

2) Bericht des Vorstonds über den Gang und die Lage des Geschäfts unter Borlegung der Bilanz sowie des Berichts der Nevisoren.

3) Wahl von Mitgliedern des Aufsichts- rats und Vorstands.

4) Wahl von 3 Neviforen zur Prüfung der nächsljährigen Bilanz.

5) Beschlußfassung über die Genehmt- gung der Jahresbilanz.

6) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

7) Beschlußfassung über Eintragung einer Bürgschaftshypothek.

Altfelde, den 9. Juli 1914. Zuckerfabrik Altfelde Act. Ges. Carl Zimmermann. Wunderlickch. Tornier.

[36070] Anhalter Tapeten- Fabrik Ernst Schüß Aktien-Gesellschaft zu Dessau.

Die Mitglieder unserer Gesellschaft werden hierdurch zur ordentlichen GSe- uneralversammlung auf Montag, den 3. August 1914, Vormittags 14 Uhr, nach unserem Geschäftslokal,

Deffau, Elisabetbstraße 17, cingeladen. Tagesordnuugs

1) Vorlegung des Geschästsberihts und des Nechnungsabschlusses für 1913/14.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Nechnungsabschlusses für 1913/14.

3) Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrehnung. :

4) Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

Aktionäre, welche ihr Stimmrecht nah 8 20 des Gesellschaftsvertrages ausüben wollen, haben ibre Aktien oder die Depot- heine der Retihsbank über die bet dieser aufbewahrten Aklien nebst Nummern- verzeihnis oder die Bescheinigung über die bei Notaren zum Zwecke der Teil- nahme an der Generalversammlung er- folgte Hinterlegung von Aktien nebst Nummernverzeihnis spätestens am 31. Juli 1914 bei der Gesellschaft oder bei der Anhalt - Defsauischen Landesbank in Dessau einzureichen.

Dessau, den 10. Juli 1914,

Der Aufsichtsrat. Richter, Vorsigßender.

[36137]

Süchsische Metallwaren-Fabrik

August Wellner Söhne A. G. Aue im Erzgeb.

Die Generalversammlung der Ge- sellschaft findet am Sonnabend, deu L. August, Nachm. 3 Uhr, im Sitzungs- saal des Geschäftshauses in Aue statt.

Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands und Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustrechnung für das Geschäftsjahr 1913/14.

2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

WNue i. Erzgeb., den 9. Juli 1914.

G Der Auffichtsrat.

Cramer.

[35775]

Halberstadt-Blankenburger Eisenbahngesellshaft.

Bei der am 3. Jult d. Is. in Gegen- wart etnes Notars erfolgten Auslosung von Schuldverschreibungen der An- leihen aus den Jahren 1884, 1895, 1903 und 1906 find die folgenden Nummern gezogen worden : a. 31% Schuldverschreibungen vom Jahre 1884. Nr. 42 46 155 203 238 275 3598 504 550 560 584 613 776 881 899 949 1157 1189 1270 1289 1374 1493 1559 1778 1837 1930 1979 2047 2098 2223 2400 2547 2578 2603 2658 2816 2854 2855 3096 3196 3265 3439 3444 3534 3549 3571 3592 3762 3881 Uber Je 300 M. . Nr. 4058 4090-4117 4128 4188 4204 4306 4323 4366 4400 4422 4532 4546 4667 4969 5009 5037 5260 5369 5426 5549 5637 5851 5878 5988- 6129 6149 6191 6204 6327 6411 6428 6785 6832 6942 6957 7000 7076 7089 über je 500 M. b. 32%/ Schuldverschreibungen vom Fahre 1895. Nr. 124 409 428 528 - 637 über je 1000 M. Nr. 982 1003 1126 1134 1198 1299 über je 500 M. C. 34% Schuldverschreibungen vom Jahre 19083. Nr. 1 522 524 520 9009 102. L301 1439 1550 1623 1809 2161 2237 2390 2393 2400 2409 2498 2793 2921 2936 3195 3320 3473 3599 über je 500 M. d. 32% Schuldverschreibungen vom Jahre 1906. Nr. 382 580 600 831 864 966 über je 1000 M. Nr. 2404 2416 2665 2670 3026 3135 3299 3321 3453 über je 500 4. 4 9/9 Schuldverschreibungen vom Jahre 1906.

Nr. 1008 1172 über je 1000 Æ.

Nr. 4037 4187 4276 4385 4397 4453 über je 590 4. '

Die Au3zablung des Nennwerts dieser Schuldverschreibungen mit den Stückzinsen für die Zeit vom 1. Juli bis Ende Sep- tember d. Js. erfolgt vom L. Oktober d. Js. an:

1) bei der Gesellschaftskasse hier,

2) bei der Deutschen Vank in Berlin,

3) bet dem Bankhause Bernhard Caspar in Haunover,

4) bei dem Bankhause Ephraim Mever «& Sohn in Hannover,

5) bet der Sannoverschen Bank in Hannover,

6) bei der Braunschweig-Hannover- schen Hypothekenbank in Braun- sckchweig,

7) bei der Braunschweigischen Vauk und Kreditauftalt in Vrauu-

schweig, 8) bei dem Bankhause Mooshake «& Lindemann in Halberstadt, 9) bei dem Harzer Bankverein, A.-G. in Blankenburg, Harz, und 10) bei der Braunschweigischen Bank und Kreditanstalt in Blankeu- burg, Harz, an den Vorzeiger der S{uldverschreibungen gegen Auslieferung derselben und der dazu gehörigen, noch nit fälligen Es, Vom 1. Oktober d. Js. an fallen die ge- daten Schuldverschreibungen aus der Verzinsung. Ferner sind noch rütstländig :

a. von den zum 1. Oktober 1908

ausgelosten 34 % SchGhuldverschretbungen vom Jahre 1884: Nr. 3925 über 500 4;

b. von den zum 1. Oftober 1911

ausgelosten 3F ?%/% S{huldverschreibunzen vom Jahre 1884: Nr. 5868 über 500 4;

c. von den zum 1. Oktober 1912 ausgelosten 34 9% Schuldverschreibungen vom Jahre 1884:

Nr. 1769 über 300 ,

Nr. 6012 über 500 #;

d. von den zum 1. Oftober 1913 ausgelosten 3} 9%/% Schuldverschreibungen vom Jahre 1884:

Nr. 2737 über 300 #,

Nr. 5579 über 500 4;

vom Jahre 1895:

Nr. 299 über 1000 #;

vom Jahre 1906:

Nr. 2414 über 500 4.

Die Inhaber der noch rückständigen Shulbvers Ge anes werden wiederholt aufgefordert,-dieselben nebst dazugehörigen nit fälligen Zinsscheinen und Anwelsung behufs Vermeidung weiteren Zinsverlustes unverzüglih zur Einiöfung zu bringen.

Füc etwa fehlende Zins\cheine wird der Betrag von dem Kapitalbetrage gekürzt.

Blankenburg, Öarz, den 3. Juli 1914.

Die Direkiiou.