1914 / 160 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

r ‘A t t “l L R A E E I

[36071] 43 %/% Vorrechtêauleihe von 1 Firma

ex Blohm & Voß, Kommandit- gesellschast auf Aktien, Hamburg.

er ui L Juli d. Fs. nommenen

folgende v Oktober 1914 ausgelost :

8 23 46 129 142 154 157 362 389 406 416 447 448 515 593 601 679 745

nen Auslosung unserer 439/gigen Vorrechtsäuleihe von 1908 wurden Nummern zur Einlösung am

908

3817 3841 3842 3867 3910 3911 3928 3950 3971 4121 4156 4194 4268 4300 4316 4374 4399 4401 4412 4428 4429 4522 4568 4608 4622 4623 4632 4745 4811 4824 4859 4895 4896

4011 4012 4049

vorge- | 4921 4936 4957 4979 4992 5158

5771

768 776 796 802 821 822 834 909 922 | 6296

926 932 939 949 1023 1058 1139 1244 1251 1270 1322 1329 1384 1427 1430 1447 1483 1487 1488 1606 1624 1627 1656 1706 1731 1740 1774 1775 1791 1794 1813 1898 1902 1913 1921 1944 1945 2010 2012 2014 2053 2092 2137 2139 2164 2174 2197 2207 2297 2347 2349 2351 2387 2432 2462 2486 2505 2545 2561 2562 2593 2620 2671 2672 2673 2674 2675 2683 2729 2738 2782 2783 2784 2879 3060 3072 3077 3097 3115 3300 3370 3396 3425 34634 3483 3497 3509 3559 3570 3582 3607 3628 3647 3677 3702 3714 3744

1172 | 6456 1426 | 6606 1497 | 6753 1733 1835 | 7262 1947 | 7486

2138 | 7573 7576 7611 7615 7631 2298 | 7693 7694 7806 7807 7808 2475| 7866 7867 7942 7971 7993 Von der am 1. Juli 1913 vorgenommenen |

2095

9205 5212 5232 5257 5260 5282 5338 95365 5404 5435 5455 5492 9989 5623 5636

9668 95706 5709 95803 5828 5831 5856 5907

5936 5960 5969 5972 6006 6009 6024 6092 6158 6168 6220 6245

6297 6301 / 6310 6332 6434 6485 6500 6510 6533 6535 6639 6649 6666 6683 6708 6788 6802 6815 6847 6849

6890 6896 6920 6936 7022 7072

7268 7330 7334 7391 7409 7512 7537 7541 7547 7548 7656 7809 7999.

3925 4066 4372 4499 4647 4905 5165 9330 9902 5731 9934 6019 6287 6447 6594 6752 6878 7261 7474 7572 7673 7810

2677 | Auslosung sind folgende Nummern bisher 2830 |nicht zur Rückzahlung eingereicht: 3177 | Nr. 2065 2066 4581.

3496

Hamburg, den 1. Juli 1914.

3608 |Blohm «& Voß Kommanditgesellschaft

3798

auf Aktien Hamburg.

[35761] Aktiva.

Gaswerksanlage . Cie à Kassa und Debitoren . . . Lagervorräte

Bilanz per 28. Februar 1914. 263 188/53 11 580/14 4 393/38

Anleihe und Kreditoren . . Diverse Vorträge

160 000|— 145 346/10

Pasfiva.

O Anhaltishe Kohlenwerke. Bei der heutigen notariellen Aus-

losung von Teilshuldverschreibungeu

unserer Anleibe von 1896 wurden gezogen :

14 34 35 90 92 104 122 147 149 159 210 211 232 281 299 354 383 385 387 400 423 426/431 509 521 576 602 644 648 652 678 738 771 772 778 803 805 851 877 890 934 982 985 996 1015 1037 1048 1099 1196 1240 1252 1257 1260 1339 1348 1360 1400 1413 1453 1492 1540 1569 1585 1628 1637 1638 1678 1683 1700 1718 1790 1796.

Die Verzinsung hört mit dem 31. De- zember d. Js. auf. Die Rückzahlung er- folgt gegen Einlieferung der Stücke und der ntcht fälligen Zinsscheine bei den Herren Gebrüder Arons in Berlin, der Wernigeröder Bank Filiale der Mitteldeutschen Privat-Bank Aktiengesellschaft in Weruigerode a. Harz und an der Gesellschaftskasse, bierfelbst, Magdeburgerstraße 12 1, vom 2. Januar 1915 ab.

Restauten: Nr. 537 578 vom 2. 1.1914.

Salle-Saale, den 1. Iult 1914.

Der Vorstand.

(8613601 Emil Marold Aktiengesellschaft, Berlin.

Die Generalversammlung findet am Montag, deu 2. August 1914, um 12 Uhr Mittags, beim Justizrat Cohn,

[36138]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- {aft werden hiermit zur sechsten ordeut- lichen Generalversammluug auf Frei- tag, den 31. Juli 1914, Nahm. 4} Uhr, in Greiners Gasthof zu Rietschen ergebenst eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz-

nebst Gewinn- und Verlustrechnung per 1913/14 sowte Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 2) Neuwahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind nur solhe Aktio- nâre, welhe ihre Aktien oder Depotscheine eines Notars bis einschließlich den 27. Juli 1914 bei der Firma R. Greiner & Co. zu Rietschen, bei der Firma Carl Fraue in Bremen oder der „Filiale der Löbauer Bauk in Görliß“ hinterlegen. Rietscheu, den 9. Juli 1914.

Gaswerk Rietshen O/L. Aktiengesellschaft.

[36090]

Die Aktionäre der A. Nadicke Actien- gesellshaft Luxuspapterfabrik und Chromo- lithographishe Kunstanstalt zu Berlin laden wir hiermit zu der am Mittwoch, den 29. Juli, Mittags 1S Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Markus- straße 3, stattfindenden ordentlichen Seneralversammlung ein.

Tagesorduung :

[35779] Süchsische Plüsch- und Krimmer- fabrik Aktiengesellschaft

Elsterberg Vogtl.

Die am 24. Juni 1914 vorgenommene Versteigerung von 14 Stück Aktien unserer Gesellschaft mit den Nummern 287—300, welhe aus 42 Stück nicht eingereichten und. rechtmäßig für kraftlos erklärten Aktien hervorgegangen find, erbrahte einen Gesamterlös von 4 1155,—. Dieser Betrag, abzüglich aller entstandenen Ver- steigerungs-, Druck- usw. -Kosten, steht den Inhabern der Aktien gegen Einsendung der Aktien mit Dtividendenschetnen bei unserer Kafse in Elsterberg Vogtl. zur Verfügung.

a

Nachdem durch die Eintragung der Ge- neralversammlungsbeschlüsse unserer Gesell- schaft und der Norddeuilschen Auto- mobil- und Motoren Aktiengesell- \chaft, Bremen, vom 22. Mai 1914 in das Handelsregister die leßtere Gesellschaft ohne Liquidation aufgelöst und ihr Ver- mögen als Ganzes auf uns übertragen ift, fordern wir gemäß $$ 305, 290 H. G.-B. bierdurch die Inhaber von Aktien der Norddeutschen Au.tomobil- und Motoren Aktiengescll\{chaft auf, ihre Aktien nebst Dividendenscheinen für 1913/14 und ff. Mt Umtauschs in neue Aftien unserer

esellihaft bis zum 15. September '

1914 bei der Deutschen Nationalbank Kommanditgesellschaft auf Aktien in Bremen mit einem nah der Nummern-

[35753] Aktiva.

Projektious-Aktiengesellschaft „Union“, Berlin.

Bilanz ver 31. Dezember 1913.

Passiva.

Ca E A Wechselkonto po

ebitorenkonto —- Abschretbung

Konto für vorausbezahlte Miete

Konto für vorausbezahlte Versicherungsprämte .

M 266 200,32 13 310,05 229 309,56 » 349 923,63 é 979 233,19 36 678,71

M 942 554,48

395 128,71

M 129 519,87 ¿iv 183 445,95 Ae 263 905,89

33 007.07

M 229 958,75

v 29 058,03

Theaterbau- und Anlagekonto : a. Theaterkonto S Mteibuna

b. Baukonto

10% Abschreibung pro

Sa G POTIS a 20 . Inventarkonto

Abgang 15% Abschreibung pro

Mh M A 14 933/48 1 076/50 3884/43

316 115/88 123 349 1 500|—

8 346 115 ° 30 000

292 890

200 900 961 21676

Maschinenfabrikkonto :

Einrichtung und Lager in Berlin und Frank-

furt a. M Neklamekonto :

Vorrrâte in Berlin und Frankfurt. . Waren-Nohfilm-Positivfilm-Negativfilmkonto | Á 487 176,76 90 000,—

73 8461: 8 023

397 1767

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Talonsteuerkonto Akzeptekonto s Bauamortisationskonto (Essen) . . Bankenkonto Hypothekenkonto : : Hypothek auf Filmfabrik . .. Avalkonto . . 4 Konto für rückständige Billettsteuer Kreditorenkonto . Gewinn- und Verlustkonto: Bortrag aus 1912 46 8475,95 Bruttogewinn 1913 —- SZentral- unkosten ..

Abschreibung Reingewinn. ¿ « «

M 1 500 000

2 000 56 673 110 423 188 619|

240 000 12 800 2 863 237 917

e 237.601,95

M6 216 077,90 995 198,81

gelöst.

[34490] Durch Bes{luß der Generalversammlung der Börsenhausgesellschaft mit be- 5 | shräukter Haftung zu Duisburg vom T A Z ist ay E 608 300/75 [um 3 herabgesetzt. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, si bei dieser zu melden.

Duisburg, den 6. Juli 1914.

Börsenhausgese S ch

[32912] Die Firma Handschuh & Weigell Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Jbenhain - Waltershauseu, ist auf- Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Ibenhain, den 30. Junt 1914. Haudschuch «& Weigell Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Liquidation. Fri Weigell, Liguidator.

[34968] Laut Beschluß unserer Gesellschafter- versammlung treten wir in Liquidation und fordern hierdurch unsere Gläubiger auf, thre Ansprüche geltend zu machen. Hildesheim, den 7. Juli 1914. Verkaufsgesellsha#st für ländliche Erzeugnisse Gesellschaft mit beschräukter Pins in Liquidation.

[34115]

aufgelöst.

röter.

. Hahn.

Durch den Beschluß der Gesellschafter vom 24. Zuli 1913 ist die Gesellschaft

Bilauz sür den Schluß des Geschäfisjahrs 1913.

1) Forderungen au die

lishaft m. b. H.

2) Sonstige Forderungen:

A. Aktiva. Mh

Garantiefonds- zeihner : M a. Wechsel 558 259,— b. btnterlegte Staats-

paptere 740 250

182 000,—

a. Rückstände der Ver-

sicherten , 42,15 b. Guthaben

bei Banken 20 826,12 c. im folgenden

Fahre fällige

Zinsen, so-

weit sie an-

teilig auf

das laufende

Jahr treffen 1 404,83

3) Kassenbestand 4) Kapitalanlagen : a. Hypothefen113 000,—

þ. Wert- papiere 132 025,— |

5) Sonstige Aktiva Gesamtbetrag . . B. Pasfiva. 1) Garantiefonds . 2) Ueberträge auf das nächste ahr: a. Baulastversicherung 539,84

b, Fenerversfiche- ;

245 025 | __10500|— 1018 054/86

1 000 000

1642/95 Jägerstr. Me L : agesordnung! 1202 51 | 1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der E QILA Bilanz sowie der Gewinn- und Ver- 328 906/80 [lustrechnung für 1913. Kredit. 2) BesGlußfalfung über die Genehmigung SPE R EVKIT E S Ha G URG E CRGZ T M der Bilanz sowie der Gewinn- und 35 245/20 Verlustrechnung und Entlastung der 3 67098 Direktion und des Aufsichtêrats. 3) Antrag auf Aenderung des $ 7 der M 138916 18

1) Vorlegung des Geschäftsberichts nebst | folge geordneten und unterschriebenen —— Abschreibung Gewinn- und Verlustrechnung und des | Nummernverzeichnis einzureichen. Apparatekonto 4 41 192,84 Berichts des Aufsichtsrats sowie Ge-| Die Aktionäre der Norddeutschen Auto- 3 ¿O nehmigung dieser Vorlagen. mobil- und Motoren Aktiengesellschaft T S IE BA

2) Erteilung der Entlastung an Vor- | erhalten für je drei Stammaktien eine stand und Aufsichtörat. neue Aktie und für je vier Vorzugsaktien

3) Neuwahl des Aufsichtsrats. drei neue Aktien der Hansa-Lloyd Werke

4) Beschlußfassung über eventuelle ander- | Aktiengesellshaft, die für das Jahr 1914 weitige Verwertung des Geschäfts im | halb dividendenberechtigt sind. ganzen. Aktien der Norddeutschen Automobil-

5) Verschiedenes. Ï und Motoren Aktiengesell\chaft, die nicht

Diejenigen Aktionäre, welche an der | bis \ pätestens zum 15. September 1914

Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden. Manuheim, den 3. Juli 1914. 64 032 A. F. Drössel, Jugetniieurbüro A # Gesellschafi mit veschräukter Hastung. i 12 806 51 225/69 Der Liquidator :

E Dag A. F. Drössel. «14595 [36073] Bekanntmachung. Zinsen der

Die Courad Taf & Cie. Gesell- Garanten . 980091

schaft mit beschränkter Haftung in | 5) Reservefonds Pforzheim ist aufgelöst. Die Gläu- 6 E

7 900|—|| Reservefonds- u. Erneuer.- 41 844/751 Konto

Anlethebegebungskonto . .

Zentralverw.-Zuschußkonto . rung e 214348

3) Prämienreserve der Bau- lastversiherung

4) Sonstige Passiva:

a im voraus gezahlte 20,53

M | 328 906/80

Debet. Gewinn- und Verlustrechßnung.

Gm A IR U E T"WRE T "TUM Aw AST FerER R N K eTRE ——

Betriebs- u. Handlgs.-Unkosten | 28 898/56 Betriebseinnahmen Abf@reibungen 2 631/881 Zuschuß der Zentralverwalt. . S a eo e L T38OITA

6 138916118

20 9/0 Abschreibung Filmfabri!konto: Investierung Abschreibung p. rx. t Beteiligungskonto Kautionskonto Avalkonto

Prämien b. zurüdgestellte

756 636/93 249 396/62 9299/70 12 800|—

Sagung der Alktiengesellshaft, daß der Borstand aus zwei oder mehreren

Zinsen,

Vremeu/Schwabmünchen, im Mai 1914.

Der Vorstand. N. Dunke

[. Der Aufsichtsrat.

Strobel.

Der Dividendeuschein Nr. 7 unserer Aktien wird vom AUL. Juli 1914 ab mit #% 45,— bei Herrn Bürgermeister Strobel. Shwabmünchen, bei der Bayerischen Discouto- & Wechsel-Vank A..G., Augsburg, sowie in unserem Geschäftslokale, Bremen 4, am Seefelde, eingelöst.

Gaswerk Schwabmünchen Aktiengesellschaft.

[35750]

Continentale Gesellshaft für elektris Nürnberg.

Vilanz für das Geschäftsjahr

__ Aktiva.

che Unternehmungen,

Paffiva.

Ün M S Effektenkonto . . „16 596 931/10 RKonsortialkonto . . 18193 917/68 Konto Unterneh-

mungen in eigener Verwaltung . . . |23 046 390/47 Baukonto 1|— Mobiltenkonto : 1|— Kassenkonto . . 3 785/26 Debitorenkonto 6 178 621/85

54 019 648/36

Un

Verwaktungsunkosten, ein\{ließlt{ Steuern und Abgaben . . ..

Talonsteuerreservekonto

Obligationenzinsen

Bankspesen und Pro- visionen

Erneuerung und Kapttaltilgung für Unternehmungen in eigener Verwaltung

Gewinnsaldo

Vorstehende Aufstellungen dieses Jahres genehmigt. 06, M

2 172 393/39

E

vom l. April 1913 bis 31. März 1914.

ck Uer =

Aktienkapitalkonto: M Borzugsaktien . . 31122 000,— Stammaktien .

Obligattonenkonto . 20 000 000,—

abzüglich

Toste 5394 Obli- gationen . .

davón noch nit bégeben . ,

Neservefondskonto

Talonsteuerreservekonto

Hypothekenkonto

Kreditorenkonto

Konto Rückstellungen für Betrtebs- Ra e a

Dividendenkonto, noch nicht einge- löste Dividendenscheine . . ..

ODbligationenzinsenkonto, noch nicht eingelöste Zinsscheine

Ausgeloste, noch nicht zurückgezahlte Dbligationen

Gewinnsaldo

lusikonto bex 31. März A914.

k d 263 564/95

55 000|— 296 920|—

162 417/85

326 669/29

3 276 965/48 nd bon der

b

ausge-

5 394 000,— 14 606 000,—

330928

Da, Per

e Gewinnvortrag Zinsen und Gewinn

aus Unternch- Hnd e,

Generalversammlung vom 8.

878 000,— 132 000 000

__ 7 343 000,— | 7 263 000

920 905 4 215 000

70 000 27

M 135 643/39

p

8 360 806/80 1 875|— 97 220|—

6 120 2 172 393/39

154 019 648/36 Haben.

E

s

3141 322/09

Jult

L Die auf G 0/6 festgeseßte Divideude auf die Vorzugsaktien unserer Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1913/14 gelangt gegen Einlieferung der Dividendenscheine Nr. 19 mit #4 60,— pro Vorzugsaktie von heute ab zur Auszahlung

in Nürnberg bei uuserer Gesellschafiskafse,

bei dem Bankhause Anton Kohn,

bei der Vayherischen Vereinsbauk, Filiale Nürnberg, in München bei der Bayerischen Vereinsbank,

bei der Bayerischen Hypothekea- und Wechsel-Bank, in Berlin bei der Commerz- und Discouto-Bank,

in Frankfurt a. M.

neugewählt. ürnberg, den 8.

bet dem Bankhause E. Ladenburg, bei dem Bankhause J. Dreyfus «& Co.,

in Cölu a. Rhein bei dem A. Schaaffhausen’ schen Baukverein, Aktiengesellchaft, in Elberfeld bei dem Bankhause von der Heydt-Kersten & Söhne, in Maunheim bei der Süddeutschen Disconto-Gesellschaft A.-G., in Dresden bei dem Bankhause Philipp Elimeyer.

In dén Auffichtsrat wurden die turnusmäßig aus\hetdenden Mitglieder : die Herren Geheimer Kommerztenrat Otto von Steinbeis in Brannenburg,

Bankier Martin Kohn in Nürnberg,

Gottlieb von Langen in Cöln a. Rhein, Bankdirektor Ferdinand Lincke in Hamburg, WIENETREW G HLE, Herr Geheimer Nat Dr. Georg Nitter von Shuh in Starnberg

ult 1914.

in Doars bei der Cominerz- und Disconto-Baynk,

Der Vorstand.

(Nachdruck wird nit honoriert.)

Direktoren vom Aufsichtsrat zu notariellem Protokoll zu wählen ift, aus den Direktoren besteht und daß zur Vertretung der Akttengesellshaft fue ¿wet Direktoren gemeinsam befugt nd.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find diejenigen Aktionäre berechtigt, welche die Hinterlegung ihrer Aktien oder Depotscheine der Reichsbank spätestens am dritten Werktage bis Abeuds 6 Uhr vor dem anberaumten Termin bei der Gesellschaftsfasse, dem Herrn Justizrat Cohn, Jägerstr. 20, oder bei einem anderen Notar, bet der Commerz- «& Discouto-Bank oder der Darm- städter Vauk nachaewiesen haben.

Beexlin, den 9, Juli 1914.

Der Vorfitzenve des Aufsichtsrats: N. Friedländer.

[34141] Aktiva.

Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder einen ordnunäs- mäßigen Hinterlegungs\{hein über die bet einem deutschen Notar oder der Reichs- bank erfolgte Hinterlegung spätesteus am 4. Tage vor demjeuigen der Generalversammluug, deu Versamm- lungêîtag nicht mitgerechuet, während der üblichen Geschäftsstunden bei der Ge- sellschaft ‘zu hinterlegen und bis zum Schluß der Generalverfammlung daselbst

zu belassen.

Verlin, den 10. Juli 1914.

A. Radicke Actiengesellschaft

Luxuspapierfabrik u. Chromo- lithogr. Kunstanstalt.

Der Vorstand. G. Brosch.

am 18, Februar 1914.

zum Umtausche eingereiht find, werden für frafilos erklärt werden. Das Gleiche gilt von den Aktien, welche die zum Ersay dur Hansa-Lloyd Werke Aktien erforder- liche Zahl nicht erreihen und nicht der Gesellschaft bis zum 15. September 1914 zur Vêrwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt werden.

Die an Stelle der für kraftlos erklärten auszugebenden neuen Hansa-Lloyd Werke Aktien werden verkauft; der Erlös wird den Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Zur Ausgleihung von Spitzen ist die Umtauschstelle beceit.

Bremen, den 10. Juli 1914.

Hansa-Lloyd Werke Aktiengesellschaft.

Liquidatiousbilauz der Baltischen Mühlen-Gesellschaft in Liquidation

Grundstück- und Gebäudekonto 1: Saldo vom 31. März 1913 1 445 000,— 1 483 75

Srundstück- und Gebäudekonto Ll: Saldo ‘vom 31. März 1913 ;

Grundstück- und Gebäudekonto IlI : Saldo vom 31. März 1913 „.

Maschinen- und Dampfkesselkonto'*: Saldo vom 31. März 1913 390 000,— Zugang 2 728,05

392 728,05 Abgang durch Verkauf .

300,

Scchleppdampfer-, Schuten- u. Leichterkonio Saldo vom 31. März 1913 50 000,— Zugang 3 602,46

Clektr.Beleuchtungs- und Kraftanlagekonto Saldo vom 31. März 1913 E,

Inventarkonto :

Saldo vom 31. März 1913

Grinnell-Sprinkler-Anlagekonto :

Saldo vom 31. März 1913

Uebertrag auf Grundstück- u. Gebäudekonto Abgang dur Verkauf

Abschreibung

2169 517

1819 517

Aktienkonto

1 446 483

Akzeptkonto

392 428 Kreditoren

99 602

1 1 1

3950 000

1219517

| S I Sl

Grundstück- und Gebäudekonto T (Alte M

Grundstück- undGebäudekonto IT (Kolonie)

Hypothekenkonto :

Saldo vom 31. März 1913 Wechselbestand Kassabestand j Lager: Weizenmehl

Noggenmehl Debitoren

16 3888070

Neumühlen bei Kiel, den 18. Der Aufsi

600 000

450 000|— 150 000/—

8 000/— 2 282/50 2 984/64

36 564 70

402 800 04 1 387 172 59

2 439 804 47

ebruar 1914. tsrat.

Interimskonto, U R,

Dividendenkonto, noch nicht geforderte | Dividende 1909/1910

Dividendenkonto auf Genußscheine, nech niht geforderte Dividende . .

BEZISRCLORS) Saldo vom 31. März

Abschreibungen auf : zweifel- hafte Forderungen

1500 000 noch zu berihtigende 23 119 69 750|— 48 721,37

¿ 10 145,17 38 576

316 607/5 999 331

2 439 804

Die Liquidatoren.

Gewinn- und Verlustkonto der Baltischen Mühlen-Gesellschaft in Liquidation

Debet.

am S8. Februar 1914.

Kredit.

Vortrag vom vorigen Jahr

Handlungs- und Betriebskonto : Salär und Arbeitslöhne Stetnkohlen und Schmiermaterial .. Reparaturen und diverse Unkosten .. Steuern und Abgaben

Due ung A insen, Diskont und Provision . . , Abschreibungen auf zweifelhafteForderungen Abschreibungen

T E E rET Su ner MOT A

19 280/40

148 421/76 98 461/82 47 941/71 28 340/60

Bilanzkonto

283 165

19 082 140 650 10 145 1219/5017

1691 840

Neumühlen bei Ktel, den 18. Februar 1914.

Der Auffichtsrat.

Bruttogewinn Nachträglich eingegangene Forderungen . DeTTEeDeretTon O Ce ed

291 291/48 3 231/68

10 145/17 1387-172/59

M: M0 D Wo Wi Wor E

1691 840/92

Die Liquidatoren,

Soll.

Zentralunkostenkonto

Abschreibungen : Theaterkonto Baukonto Inventarkonto Apparatekonto Filmfabrikfonto Filmnegativkonto

Abschreibung auf Debitorenkonto . .

Reingewinn

In der heute abgehaltenen 4. Generalversammlung unserer Aktionäre wurde beschlossen, vom oben ausgewiesenen Rein- gewinn in Höhe von 46 20 879,59 den Betrag von 4 20 000,— auf Theaterbaukonto weiter abzuschreiben und 4 879,59 auf

neue Rechnung vorzutragen. Berlin, 27. Juni 1914.

[35778] Vogtländishe Maschinenfabrik (vorm. I. C. & H. Dietrich) Actiengesellschaft in Plauen i. V.

Bek der au 22. Junt ds: Is. vor» genommenen notariellen Auslosung unserer 43% Teilschuldverschrei- bungen vom Iahre 1909 sind in Gemäß- heit der Anleihebedingungen nachstehende

16 Stüdle Lit. A Nr. 18 187 188 190 494 495 507 596 689 736 817 827 830 881 894 948 à „G 1000,— sowie

9 Stücke Lit. V Nr. 17 33 36 51 82 134 135 158 223 à 4 500,—

zur Nükzahlung für den 31. Dezember 1914 ausgelost worden. l

Die Nückzahlung der ausgelosten Stücke erfolgt am 31. Dezember 1914

in Berlin bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

in Leipzig bei der Allgemeinen Deutscheu Credit-Anstalt,

in Mannheim bei der Rheinischen &¿ Ceeditbank,

in Plauen bei der Vogtländischeu Bank.

Plauen i. V., den 8. Juli 1914. Vogtländische Maschineufabrik (vorm. J. C. «@ H. Dietrich)

Actiengesellschaft.

[B07] 4 °/ige Auleihe des Elektricitäts- werkes Eisenach.

Bei der heutigen Verlosung sind folgende Nummern unserer 4 9/9 tgen An- leihe in Gegenwart eines Vertreters des Großherzoglichen Amtsgerihts in Eisenach gezogen worden :

4 Stück Lit, A à 6 1000,— Nr. 36 46 84 157.

6 Stück Lit. 1 à 6 500,— Nr. 217 344 348 401 431 453.

Diese Teilshuldvershreibungen gelangen nah $ 6 der Anleihebedingungen vom 2. Januar 1915 ab zum Nennwerte zur Rückzahlung, und wir ersuchen deren Inhaber, sie zur angegebenen Zeit

bei der Allgemeinen Elektricitäts-

Gesellschaft, Berlin, bei der Bank für Thüringen, vor- mals B. . Strupp, Aktien- gesellschaft, Filiale Eiseuach, Eisenach, zur Auszahlung einzuliefern. Eisenach, den 8. Juli 1914.

2 980 477/58

Gewinn- und Verlustkouto am 81. Dezentber 19183.

# [A 230 403/54

62

Gewinn aus

3310 35 128 29 058 12 806 14 895 90 000/- 30 000

kation,

225 198/31 20 879/99 476 481/44

Projektions- Aktiengesellschaft „Union“ Berlin.

Die Direktion. Davidson.

7) Niederlassung A. von Rechtsanwälten.

[36012] : i

In die Liste der beim Amtsgericht in

Altona zugelassenen Rechtsanwälte ist

heute der Nehtsanwalt Dr. Hahne ein-

getragen worden.

Altoua, den 7. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

[36010] Bekauntmachung.

In die Listen der bei den unterzeihneten

Gerthten zugelassenen Rechtsanwälte ift

eingetragen: Carl Ferdinand Theodor

Timpe in Hamburg.

Hamburg, den 8. Juli 1914.

Das Ne Oberlandesgericht.

lempau, Obersekretär.

Das Landgericht. Das Amtsgericht. W. Meyer, Böse, Obersekretär. Obersekretär.

[36011] VBekanutmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Breuer ist am 92. Juni 1914 tn der Liste der bei dem hiesigen Landgerichte zugelassenen NRechts- anwälte gelö\cht worden.

Frankfurt am Main, den 22. Juni

1914. Der Landgerichtspräsident.

35608 ; C Eizanivalt Schick in Stuttgart ist beute in der Liste der diesfeits zugelafsenen Rechtsanwälte gelöscht worden. Stuttgart, den 6. Juli 1914. K. Oberlandesgericht. Cronmüller.

Ü E E E R E E TEI

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

34969 ( Die L uerfabrik Wackersleben Ge-

ellschaft mit beschränkter Haftung zu [Oa Mceseben ist durch Beschluß der Gesellschafterversammlung vom 6. Juli 1914 aufgelöst worden. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hierdurch au}- gefordert, sih bei derselben zu melden.

Vortrag aus 1912

betrieb, Filmfabrikatton, E und Berleihgeschäft, Apparatefabr Theaterverkäufen und Be- teiligungen

2 980 4776

Haben. 8475|: Theater- und Wirtschafts-

468 0054

476 481/44

[35768] \ Von der Commerz- und Disconto-Bank, hier, ist der Antrag gestellt worden, 4 4000 000, 4% ige vom Jahre 1915 ab tilgbare Anleihe der Stadt Erfurt vom Jahre 1914, VIITI. Ausgabe, 1.—4. Abteilung, ¡um Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulaffen. Berlin, den 8. Juli 1914, Zulafsungsftelle an der Börse zu Berlin. Kopetky.

[36152] r

Bon der Deutschen Bank und Direction

der Disconto-Gesellschaft, hier, ist der

Antrag gestellt worden,

é 12 000 0900,— 4} 9% hypo-

thekarish eingetragene Teilschuld-

verschreibungen Emission 1914, im

Falle der Auslosung oder Kündigung

zu 102% rüdzahlbar, Nückzahlung

bis 1. Juli 1920 ausgeshlofsen, der

Gewerkschaft ver. Coustautin der

Große zu Bochum

¡um Börsenhandel an der hiesigen Börse

¡uzulafsen. i

Berlin, den 9. Juli 1914. Zulassungsstelle

an der Börse zu Berlin.

Kopetky.

36072 ( De Firma VBauaufzugs-Zentrale Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Berlin ist aufgelöst. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sih bei der Gesellschaft zu melden. Berlin, den 9. Juli 1914. Die Liquidatoren der Firma Bauaufzugs-Zentrale Gesellschaft mit beschräukter Haftung, in Lu Data G E. Breslauer, o Heumann, Adolf Albrecht.

[35310] Fn der Hauptversammlung am 29. Juni 1914, beurkundet im Not.-Neg. 1914 Nr. 190 des Notars Hundrieser in Arendsee, ist einstimmig beschlossen, das Stammkapital auf 20 000 „6 herabzusetzen. Die Gläubiger der Gesellshaft werden hiermit ana: G fih bei der Gesell- aft zu melden. tbe i. Altm., 6. Juli 1914.

Arendsee'r Kalksandsteinfabrik

Gestieu bei Arendsee i. Altm.

[35765]

biger der Gesellshaft werden aufgefordert, ih bei ihr zu melden. Pforzheim, den 10. Juli 1914.

Der Liquidator der

Conrad Ta & Cie. Gesellschaft

mit beschränkter Haftung. Jacob Deutsch.

Ecclesia,

Baulast- und Feuerversicherungs-

verein o. G. in Cöln. Gewinn- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahx L913.

dem

3

Elektricitätswerk Eisena. Majewsky. Arlt.

uckerfabrik Wackerslebeu Gesell- aft mit beschränkter Haftung i. L.

(Gebrüder Ollendorf) G. m. b. H. : Der Geschäftsführer: y. Aspern,

1) Feuerversicherung. A4. Einnahmen. 1) Veberträge (Reserven) aus Borjahre :

a. für noch nicht verdiente Prämien (Ueber- tage A

b. Reserven

2) Prämienetnnahmen

3) Nebenleistungen der Ver- sicherten Policegebühren

4) Kapitalerträge Zinsen .

5) Gewinn aus Kapitalanlagen Hypotbekenanlage

6) Sonstige Etnnahmen :

a. aus Provisionen 230,04

b, Organisations9- fonds .

1) Rückversicherungzprämien

2) Ueberträge für nicht ver- diente Prämien

3) Reserven 1

4) Schäden im Geschäftsjahr

5) Verwaltungékosten j

6) Rbschreibungen auf Organi i

7) Verlust aus Kapitalanlagen Kursverlust

8) Steuern und Abgaben E

9) Leistungen zu gemeinnüßzigen Zwecken Feuerlöschwe]en

10) Sonstige Zinsen an Garanten

11) Vebers{uß und dessen Ver- wendung: a. an den Reservefonds

298

b. an den Sparfonds 64,69 c. an den Speztal- reservefonds

2) Baulastverficherung. A. Einnahmen. 1) Ver age = aus dem Vorjahre: 8. Prämienüberträge 303,57 b. Prämienreserven 106,14 c. andere Neserven

2) Prämieneinnahmen ._ 3) Nebenleistungen Police- gebühren

Gesamteinnahme . .

1) Prämienüberträge . . .. 2 O een La ndere Reserven . . « « 4) Verwaltungskosten . 5) Uebershuß und dessen Ver- wendung: a. an Reservefonds 25,30 b. an Sparfonds . c. an Spezialreserven 18 97

. 632,46 4 148 59

Ausgaben.

fations8fond8 .

öffentliche

Ausgaben

T7

194 07 Gesamtauß3gabe

Reserven

39,92

Ausgaben.

6,32

. 50 000,— 4

Gesamteinnahme 5 [2) von der Abteilun

| a. bis zur ordentlichen Generalversammlüng 1

7) Spezialreservefonds . 8) Vebershuß: ¿50/59

a. Baulast Vi ver}iche- Feuerversich ‘617,53 568 12 1 018 054/86

rung Gesamtbetrag . .

und WVerlust-

wurden in der

Edle B rechnung nebs ilanz

Verfätamtuna vom 24. Juni 1914 genehmigt.

Genera Der Vorsitzende des Auffichtsrats: Wilh. Hanstein.

[35766] Bekanntmachung des

Vereins der Deutschen Zucker- Industrie. I]. In den Aus\chuß des Vereins der Deutschen Zucker-Judustrie sind wieder- bezw. neugewäblt worden: 1) vom Halberstädter Zweigverein: bis 7. April 1917:

Herr Walter Wiersdor f f—Wegeleben ¡um Vorsitzenden des Zweigvereins, Herr Rittmeister Albert Silber- \chlag—Cochstedt zum Stellvertreter

des Vorsitßenden des Zweigvereins und, da Herr Wiersdorff Mitglied des Direktoriums ist, zum Vertreter des Zweigvereins im Ausschuß, Herr Fabrikbesißer Friy Hecker— Gröningen zum stellvertretenden Ver- treter des Zweigveretns im Auss{huß; der Naffigerienu :

zum Mitgliede : Herr Kommerztenrat Franz Shwen- gers—Uerdingen ; b. bis zur E Ait cem a Ds zu Mitgliedern: Herr Direktor Hermann Tangermünde, Herr Kommerzienrat Emil Venator— Dessau; d gu stellvertretenden Miigliedern: Herr Dr. Walter Be r cht— Berlin, Ves Direktor A. Siegert—Hildes- eim ; 3) von der Generalverfammlung : bis zur (pdentinnen S E

Meyer—

zu Mitgliedern: Stöbnig,

Herr Direktor Dr. P. Mehne—

Herr Gutsbesitzer Paul Schmidt—

Herr Direktor O. Shrader—Stöfsen;

zu stellvertretenden Mitgliederu:

Dresden-Blasewitz, Herr Direktor F. Reischauer— Herr F brikbesiger W. Knauer— Kalbe a. leben.

11. Der Aus\{chuf des Vereins der seiner Sitzung am 29. Mat 1914 neu- bezw. wiedergewählt:

Herrn Rittmeister von Naehrih—

Puschkowa; : zum Beirat:

Herrn Direktor Paul Foerster—

Berlin, den 6. Juli 1914.

Das Direktorium.

Gesamtausgabe .

Herr Direktor Dr. M. Dehne— Amsee, Magdeburg-Südost, Herr Direktor Dr. W. Weiland— Pakofh, Herr Direktor A. S chirmer—Hötenk- Deutschen Zucker - Jndustrie hät in 1) zu seinem Vorfißenden: 2) in das Vereinsdirektorium : Anklam. Koenig.