1914 / 161 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Marktverkehr mit Vieh!) auf den 40 bedeutendsten Schlachtviehmärkten Deutschlands im Monat Juni 1914. Kälber : Schafe Schweine 3 we Î t e B e : f a & E

Rinder (ein{l. Jungrinder)

Lebend Ä Lebend Lebend Lebend : C P ? v » ? e - E A r ei p e e e sa cha A „zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staaisanzeiger. “der e “der Tot ia | Sp. 1) e E : Berlin, Sonnabend, den 11. Juli 1914.

dem Marktorte einem L einem t- Stlaht- | (Sp. 1) nah R G01) Tan be nah | hof im | (Sp- 1) der | nah | hof im era l O Rd en tli D] = L E und S O E O - \ . VIttéder . von Santw ¿ Î V nzeiger. . Unfall- ‘und Invaliditäts: N VerliBeruüa:

ren | Spalte 1 zus orte | ren | Spalte 1 zu- orte |_ren | Spalte 1 zus orte | ren | Spalte 1 gus Auf gS ache y x F L » a D E 0 2. Aufgebote, Verlust- und 5 ;

Drten | zugeführt | geführt) Spalte ren | zugeführt | geführt) gder Orten zugeführt | geführt ?) Spcite S en | zugeführt | geführt?) 3. Verkävfe, Verpachtungen, VerditnrBe ecungen u, dergl,

Ô l 1 . Verlosung 2c. von Wertpapieren. :

. Kommanditgesellschaften auf Aktien u. AktiengesellsGaften,

na, | Hof im | s{lactet| fühet [Merkt,| anbe, | Hof im | eslachtet| füt Matt, a \chlachtet| führt [Markt-| and {l —— ande- | Orte der 9 */ ande- | Orte der (9 y arfl»| ande- | Orte der |geschlachte arti» andé- | Orte der (gelGlate! . Untersuhungsfachen. ; S

y 2 ausweise. | Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 s, 10. Versibitene Belinülinaäengen

DD E

6. G W114 M L D L L L

141 3416 2 896

e 4 976 4 946 306 4 294 3 645 45 488 118186 101 821 2.426 9 8411 8211 1610 16 491 12 936 Es 1 339 969 332 2071 1 990

1 682 13 456 9 202 108 1 601 1 476 768 39 T17 18 647

Ÿ anlaat. Der Versteigerungsvermerk ist am melden. Meldet i Ï i / n : ; et sich niemand, so werden | späteste ä ä j D) Untersuhungssachen, E 1914 in das Grundbuch einge- r: den Pfandschein für kraftlos erklären. Lon ? Mittags 1A ‘Ubr, or has L er e [36473] Fahnenfluchtéerklärung. Berlin, den 27. Juni 1914 Teutaai Beclifiaa tien unterzeichneten Geriht anberaumten Auf- | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht In der Untersuhungs\ache gegen den Königliches Amtsgeridt Berlin-9 eutonia Versicherungsaktiengesellschaft | gebotstermine seine Rechte anzumelden und | anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte Disposition der Erfazbehörden entlass zur g g 8geriht Berlin-Mitte. in Leipzig vorm. Allg. Renten- Capital- | die Urkunde vorzulêgen, widtigenfalls die | anze, Ide EI SPUTIE D LLLONTT O Ie S x ' cem, Didier fic A l enen teilung 85. 85. K. 89/14. | u. Lebensversiherungsbank Teutonia. Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen Alfindi en, widrigenfalls Lösung der bezirk Diedenhofen; geb. 26. 10. T0 S [36367] Zivaungsversteigerung N P a end I. V.: Schömer. | wird. E Beizen, ven C o 4s gls L / P . Mm : - S S qi . 1 T Le e s: wegen Fahnenflucht, Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am | [36349] Aufgebot. S Dn, n Der Gerichtsschreiber Herzoglichen Amts- L B Bus e ér S9 69 ff., des Militär-| 29. Oktober 1914, Vormittags | DieLebensversicherungspolice Nr. 183 810 e es Amtsgericht. gérichts: J. V.: Bachmann, Negistrator. L e 2 Militärstrafgeri oan Le E E a der Gerichtsstelle, Berlin, die wir am 31. Dezember 1906 für Herrn [35540] Aufgebot 36354 j 166 4976 4843 bierdur ir fabtentti tig ins igte ias Li e L A r air ai uy pa naar Die Witwe Bürstenmaher Friedrich : Der! Neibloanmete Cres in Mayen 100 17 168 8 360 G i 7 «ari. , LEN SLE, L) Dl gert | zule netdermeilter und Fahrradhändler | Moseke, Thereßa geb. Hille 3 NFso S ct28 Ku 1 As 9 598 i Í 998 14 661 Metz Grat 0A O E n E us in E e Aufenthalts, Hörter hat das Mufgelatpes U er Si dA: 1000 Maven veribrtnes EE s 15 007 12 321 M Kand 2: n ear eSriQ), | außgefertigt haben, oll abhanden gekommen | „Eheleute Friedrich Moseke ¿zu Höxter“ | Maria Kervon kot hoartrocf Er 65 8 852 4027 [36476] Fahnenfluhtserklärung e Gene am s Tauer 114 u e A oen F ulazer auf, En ‘Sparbues Me 37 ss ter a n G e 134 9 571 7 365 A ; : : : : 1E, V r Police binnen | Kreis W iber 2743 86 und Scmeibet zoboren 1 Lern i 705 20 660 14 332 Matrosen Wilbeter Set S nen Ln Tage der Eintragung des Ver- | drei Monaten von heute ab bei uns | das angebli ace So ist be s BE E ge ten m E 7 419 59 361 29 999 11. Matrosenbivision des e ens (eeigerungsvermerks: die, Kochstr. 28/29, zu melden. Meldet sih niemand, fo werden | tragt. Der Inhaber des Buch s Dies p aa At ua 15A S 8 1 lig ladivision, geb. 13. März 1891 rundstücksverwertungsgesellschaft m. b. H. | wir die Police für fraftlos erklären. aufgefordert, spätestens in dem é ea 4. Anna Maria Gilles, geboren zu Zer« s s e / Aut teh aut Grunt fe egen Bahnen, wu Berlin, Friedrichstr. 58) eingetragene | Leipzig, den 9. Juli 1914. 20, Müärz 1915 Vormittag 89 Ube, Gin arf o De b. Philipp 97 4 847 3 356 Militärstrafgesegbu des ae 3 J ff. des Se Bordergeschäftshaus mit linkem | Teutonia Versicherungsaktiengesellshaft tn | vor dem unterzeichneten Gericht. Annie E O e R A 256 4 846 3/992 B 360 der Militärstrafgeri{ttorbrut E a a U va Ge- “E vorm. Allg. geg Capital- u. | Nr. 10, anberaumten Aufgebotstermin seine Germüllen wobnbeit für tod 10 R t 7 0A N D LUEr Iu i g de clin, x Grundsteuer- Lebensver sbank Teutonia. Recht i s Sparka Die E L BA L 22 3457 dée 2 F Bssulbiate bierdurch füx fahnenfikhtig| mutéertaio nit nadgoniesen, Nuvungs: | Dr. Bisho L V SY Lur. |eeedaupmelben und das Eparta]sonbucb | Bie bezeichneten Vershalleuen - werton ; ! t 5 geTorDeri, f alellens tîn dem auf

dund .

1 157 275 2 039 14 643 : 394 11 000 51 383 42 L107 2 942 5 050 1881

S 19 E 4 733 32 2 880 2 087 932 108 4 092 827

_—

752 417 1 286 929 920 16] 2 039 902 900 2 O07 16 967 8 066 14 284 2135 1 321 201 1 199 4 876 7 1 887 H p 693 609 737 2 405 1 743 3173 1 126 410 1 097 6 408 2/555 5 876 1 025 499 _— 507 501 715 4 453 1 720 381 2327 8:029 2 487 7 080 2 296 2114 1 824 1 728 3911 1 259 1 689 1077 : 96 é 3 428 1/521. : ¿n : 22 M

rankfurt a. M. . . | 6 420 3016 1 79 vie Saa L A 5 736 6 531 4 748 94 9437 1 263 1 367 1 092 301 1 830

annover « E 1-764 8: A é 362 4 S 138 742 667 1256 ) 1210 97

i 1 863 ¿ 1 857 896 886 294

Ki Königsberg i. Pr. “N 1249| -— 1 225 1108 1107 1122 A U e 8 N P P 22 us E wert 35 500 „16, Gebäudesteuerrolle Nr. 698. E erflärung des Buches erfolgen wird den 20. Januar 1915, Vormittags

i i j ; 4 en -V. „§a1 P, 85 í

ns : E ry D000 06 . A M D es 1 583 386 385 84 84 1 772 1 762 Wilh l 8h d g Œæ übed . ., : 2 As 2 : 5 (2 : (V2 +Bilhelmshaven, den 8. Juli 1914. Berlin, den 1. Juli 1914 [36737 F ; 5 ¿c - S6 : 2 ED 5 246 c 83 ; Bort | ; Jal IETHN, a A : 36737] Nukfgebot. Warbur Gd CE E: ; O ug a : e Y p “908 3 E E 7 p e 1 : Gericht 11. Marineinspektion. E E E Al D Bätermeister Wilhelm Gustav “Rialites Aae Köllenoalse, anbei A : e E 1 4a 9 980 9 191 364 14 986 8 700 ge 36471 S ilung 87. 87. K. 1. 14. ug. Wreusch in Plathe i. Pomm. {t | E «ed Bi A R E De RE Ha R S L Me M t R Meh s A : 580 3695 970 782 _— 3459 2 191 1 770 H Die ite E 1909 gegen | [28675] Zwangsverfteigerung Verficherungs det Las N O 4 Aufgebot. 9 F 29/14. erfolgen wirb! An alle, welt At " 9 R . [4 14 I Cc « oe G la , , D x s - m E a - . e d è O6 y ) j L A 1 Au N . z MAULe n B e Münden 4 N 7174 5 260 17 997 17 232 1 645 a6 A 366| ai Sis 4 5 M O Sag B Nano 0E ne i is foll |5. 6. 1914 über A 6000,— abhaiben Sbncbrre ba 1 E AO a Z 2 2 ee E D E 1 Ï Es L 1(4 L L d e ) 20 O | G0 LAT au 1 . s ez. „&lannheim er- L tin Hermsdor elegene, im Grund- | gekommen. 5 h : n h ELON 1ILUBE # en ¡zu erteilen vermögen, erge e Aus} Nürnberg R e “20 2 1 p a O E gauoene Fahnenfluhtserklärung wird auf- buche von Hermsdorf Band 24 Blatt Wird aOCforbE N Diamen A Moncledne Mittelftvaße 43 bat r A N forderung, spätestens im Aufgebotstermine 4 D V L d J ) . è 7 z Dot G R s L Be 4: / (eb int etage # Tame A l e Gre s 2.625 1474 9 531 ; 9 497 2 N Ï 9 425 5 374 “Ras S A 709 zur Zeit der Eintragung des ab heute bei uns zu melden, widrigen- | verloren gegangenen WeSsels îbee T 7 en S Anzeige zu machen. traßburg i. Els. é E E 2 069 3 806 Seis 99 7 ad 61 S Í ruhe, den 6, 7. 1914. Versteigerungsvermerks auf den Namen des | falls die Urkunde für kraftlos erklärt und | fällig am 3. April 1914, ausgestellt an [denau, den 3. Zuli 1914. Saat PYd 4 2 BLE Tan agt H e e 0 Gericht der 28. Division. Zementkunststeinfabrikanten Georg Hill- | neu ausgefertigt werden wird. S Saur 1026 dau Qua E 8 Königliches Amtsgericht. s 439 / : 2 939 ; 9 933 [36472] Verfügun mann în Hermsdorf bei Berlin einge-| Stettin, den 10. Juli 1914. Paul Jagow in Berlin, akzepti L D IRAHE E Würzburg d A - F 7 50 Jr C 20 : S iR C gung. tragene Grundstück am 24. August 1914, | Germania Lebens-Versicherungs-Aktien- | Fri L ( CIPHELN Von | [38399] Aufgebot. _ S Q. 84 3359 580 427 1 020 2: 392 5 707 3( 2 718] e r Untersuchungssache gegen den | Vormittags 10 Uhr, durch das unter- Gesellschaft zu Stettin f a fes in Berlin-Schöneberg, Haber- | Der Amtsgerichts\ekretär Karl Bomme- Summe Juni 1914 [113814 63 972 C 117892 99 070 2 905] 87 528 75 340 19101 T6 499 S R M EnNate ‘der 3. Komp. zeihnete Gericht, an der Gerichtsstelle, N i: Mai ige dem Aussteller, dem rih in Rheinbah in seiner Eigenschaft 6 16 1 7 144998 120332) 5 313/67 593 54 076 573342 421 631 Dorstfeld b. Doroeporen 6, 11. 1890 zu | N. 20, Brunnenplag, Zimmer Nr. 30; | [36346 A Beseler & Co. mit Bl pot gOitima | als Nachlaßpfleger hat beantragt, die ver- Dagegen im Mai 2 61 710 6 (( D D040 Do! stfeld b. Dortmund, wegen Fahnen-|1 5 el 3] ufruf. Beseler & Co. mit Blankoindossament | \chollenen : 1) Marimt ube tedri i „- April 106331 60 320 134695 111 148 11 925] 78 359 69 167 940717 404 208 Ubt wh be unter Es S Y E E versteigert werden. Das in | Es ist uns angezeigt und genügend glaub- versehen, beantragt. Der Inhaber der Ur- Br E ) Y am lian Hubert Friedri s « März 119979 68 509 ¡711107366 92 213 14 547] 75 989 69 969 581443 432 567] erlassene Fahnenfluchtserklärun ; Hier © | Hermsdorf, Hillmannstraße 24, belegene | haft gemacht, daß die von zu Ziffer a. | kunde wird aufgefordert svätestens fts Brauwe er, geo. am 20, Januar 1823 305: 1 05 Hi ÿ 421 5216 ; 78 675 7956 370,553 2 t rung Hiermit | Grundstück enthält Wohnhaus mit ab- | noch unter unserer frü e L Ae 10un me dem | zu Düren, , 2) Maximilian Christian 113052 61 058 117053 96 421 5 2161100112 (8 679 497956 370,¡993| aufgehoben. gesondertem Abort,{ Hofraum und Haus. | veri L ass Lebens- | auf den S8. Februar 1915, Mittags Friedri Brauweiler, geb. am 23. Yärz : m 1 HDaus- | versicherungs8- d ‘nta - 112 ; N E e GTD. AM 29. SCUTZ Davon aus dem Auslande (auch aus Seequarantäneanstalten) : Meg, den 7. 7. 1914, : garten und umfaßt bie Trennstücke Karten- | gart negestellten Verfiherunss Bete cidt Beciin She E e Ge, | 1856 zu Düren, 3) Anna Maria Mathilde : Gericht der 33. Division. blatt ‘1 Parzelle 866/194 und 863/194 | (Policen) : 160/07 “Dhuitiee “68 “E Tae Agnes Brauweiler, geb. am . 3. April [36474] E von zusammen 15 a 20 qm Größe. Es| a. Nr. 106465 vom 17. April 1895 | raumten Aufgebotsternmi Treppen, anbe- | 1854 zu Langerwehe, zuleßt wohnhaft in N f ist in der Grundsteuermutterrolle des | ü Gk E gevolstermine seine Rechte | Düren, für tot zu erklären. Die bea Die Fahnenfluchtserklärung v. 10. 9. 13 : : | terrolle des | über e 30 000, [autend auf das Leben | anzumelden und die Urkunde vorz le: ; gegen Chevaurleger Zrenner wird ur Gemeindebezirks Hermsdorf unter Artikel | des nunmebr verst. Herrn Louts Wimmar | widrigenfalls die Kraftlos T ih ver Un L Berschollenen werden auf- genommen. S | E R E A S Reinertrag und | Breuer, Ingenieurs und Fabrikanten in funde erfolgen Dtr R a: e O Ne i Len d on Re Q in der Vedbaudesteuerrolle unter Nr. 427 | Kalk bei Cöln, S MBnE A 2. S ar Ds D Ormttagg “et 2 É ‘A! Divifion mit einem Nußung8wert von 1950 4 2%, Nr. 211 493 vom 28. Januar 1910 Knie N Nerg, ben L, Is 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gertcht, A C Or Es ei verzeihnet. Der Versteigerungsvermerk ift | über 46 5000, lautend auf das Leben des n Eo E Schüßenstraße Nr. 16, Zimmer Nr. 25, [36470] Verfügung. am 30. Mai 1914 in das Grundbuch | Herrn Josef Mattar, Inhabers etnes i R An Aufgebotstermine L S In der Untersuhungssache wider den einaetragen. Maßateliers für Herrengarderobe in Aachen, [2069] E 2 I 2E Todeserklärung erfolgen Unteroffizier Adam Kühn der 1. Batterie | „Berlin, den 11. Junt 1914. c. Nr. 256 864 vom 23. Januar 1914| Der am 15. Januar 1914 fällig ge- 4 Ton E Wee Tus E “ae dd Fußartillerieregiments Nr. 14, wegen | Königliches Amtsgericht Berlin -Wedding. | über ( 3000, lautend auf das Leben des | wesene, am 10. September 1 913 ven bér E t T nrt Toâtes Sahnenflucht, wird die am 22. Oktober 1907 Abteilung 6. Herrn Florian Wegerer, Landwirts in | Firma Julius Shwarzenberger tn Chemnit | tons tor M teur S erfolgte Fahnenfluhtserkläruna— veröffent. | i E „, [ Erbach, O -A. Ehingen, ausgestellte, von ihr an ‘Feli; “Falk Anzei n Uo larntine e L liht im Reichsanzeiger vom 25. 10. 1907 | [26513] Zahlungssperre. 7. 13/14.| ferner d. der von uns am 28. Sep- | in Mannheim und von diesem A tn R machen. ; unter Pos. 59694 hiermit aufgehoben Auf Antrag des Majors z. D. Vogel | tember 1909 zu den auf das Leben des Nheinishe Creditbank i M an die] „Düren, den 2. Juli 1914. Stvaf : : "œt 19014‘ | in Bitsch wird der Stadt Straßbura i. E. | £ I ; Sat S reditbank in Mannheim Königliches Amtsgericht. Abt. 4. Straßburg, den 6. Juli 1914. Bitsch wird der Stadt Straßburg i. E. | Herrn Asser Venima, Kaufmann in girierte, von der Firma Eduard Kuhn #1 G d Kl. Gouvernementsgericht. verboten, an den Inhaber der Schuld- | Fürth i. B., lautenden Lebensversiherungs- | Wilishthal akzeptierte Wechsel iber ia i vershreibung Lit. C Nr. 007486 über | poltcen Nr. 62 774 vom 11. Zuni 1885, | 3100 46 zahlbar beim Ch ie Ba S Aufgebot. S [36469] Verfügung. 900,— 1 vierprozentige Anleihe der Stadt | Nr. 78681 vom 30. Juni 1889 und | verein in Chemnis ift S E E Heinrich Katser Ehefrau, Auguste In der Untersuhungs\ache wider den O u 1909 4 O 702 an 30. Juni 1891 erteilte Hinter- | kommen. Auf Antrag der ® Rheinifiboti bat E Stim M e O Telegraphiste C KE zu vewirlen, InSbelondere neue Zins|cheine | legungsschein Fredit G E : E es WGyemanng Feten orb EUTtTE E oder einen Erneuerungsschein auszugeben. | in Verlust geraten sind. Die Inhaber 2 A a babe N LN olga S ¿2 e E. Dagegen im Mat è 8 28 aa 5 06D 23 194 Fahnenflucht, wird die am 25. Juni 1914 Das gleiche Verbot ergeht an folgende | dieser Scheine werden hiermit aufgefordert, | Wechsels hiermit angeordnet. Der FIn-| 7 abi drr a I EN, ¿O « April » 24 4 9 060 18 E erfolgte Fahnenfluchtserklärung "und B Banken : | inuerhalb zweier Monate ihre Nechte | haber des Wechsels wird aufgefordert Weit ar et l ECUEAP E s de - « März Y c Jes al 9/08 1 060 202 mögensbeschlagnahme veröfentli{t ti Commerz- und Diskontobank in Berlin, | bei uns anzumelden und die Scheine vor- | spätestens in dem auf den 10. De, |# b Mett zu eßt wohnhaft in Reichelsheim « Juni 1913 4297| 119 4407] 8391|, (0d Reichsanzeiger vom 3. Jult 1914 uta Hamburg und die Yilialen in Hannover | zulegen, widrigenfalls wir folhe für | zember 1914 Vormittags 11 Uhr, indie Verso, lrt Ld E 996 ! ci E E ' il d Ci F, N af 1008 210 Ua f j B : d e. È AOCT] » wird ausge r 1) Außer Schlachtvieh gegebenenfalls auß Nußvtech. ?) Halbe und viertel Tiere sind, tin ganze Tiere umgerechnet, tn den nachstehenden Zahlen mit enthalten. Pos. 33618 hiermit aufgehoben. s ae S E vg S W. fraftlos erklären und zu Ziffer þ und C | anberaumten Aufgebotstermine sein Recht |sich spätestens in duf va Straßburg, den 8. Juli 1914, Dreyfus dis Cie. una E. Werthei: bee: dem Versicherungsnehmer_ je eine Ersat- | geltend zu machen und den Wechsel vor- | 12, Februar 1915, Vormittag& Berlin, den 10. Juli 1914. Kaiserlihes Statistisches Amt. Delbrü. Kl. Gouvernementsgericht, dele e SuerE Sd F. Wertheimber, e R R A R pilegen, INCIgenfals er für kraftlos er- | 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte L E , y i . : Lari IPirD. ton 9 E ; N i : ; E, [36475] Straf;burg i. E., den 7. Juli 1914. | Ziffer 4 dem Versicherungsnehmer selbst Könlgliches Amtsgericht Chemnis, Abt. B anberaumten Aufgebotstermine zu melden, S S s Kaiserliches Amtsgericht. die fälligen Versicherungssummen zu r nit, A0L. B, | widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen ; N, der Untersuhungssahe gegen den i G P L Ee am 3. April 1914. wird. An alle, welhe Auskunft über 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. | Musketier Friedrid Braß der 1./70 36514] Vereinsbank Nürnb Ziffer d aus den Policen Nr. 62774 und / A Leben oder Tod der Verschollenen zu er- [36514] Vereinsbank Nürnberg. 86 702 ohne Vorlage der Scheine aus- | [35539] Aufgebot. teilen vermögen, ergeht die Aufforderung,

2 Me i ai psalen ‘und Fundsachen, Zustell dergl. (i + 2 7. Niederlassung 2c. von Nechtsanwälten wird . Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. der : « Von î : vird die unterm 920. 2. Reis. 2 Aeufe Bepadlungen Nerblagtnae Offentlicher Anzeiger. |: d inie Ne: 48112) exfassene Fahnen: | 24 ege Pianbbrlf unaeee Ban Se | Ven en q, Jui 1914 (ge Stena L Moses Söbne in al-| pätetens im Aufgebotstermine vem Geri exlosung 2c. von Wertpapieren. . Banka! : uGtserklärun i Ñ 92 /0oIge V ere Stuttgart, den 9. Juli : erg hat das Aufgebot eines Wechsels ü Anzeige d 4 5. Kontaanbitgeseilschaften auf Aktien u. Aktiengesell\|chaften. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaktenen Einheitszeile 30 4. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. Trier, A E ¿urückgezogen. de III Lit. E Nr. 62214 zu 46 100,— E, A S a. G. bia M, ausgestellt in Polzin 0,00 “Friedberg CDefen) den 7. Juli 1914 Vi 2 Gericht 16. Division. gemeldet. ; j e Stuttgarter). ruar 1913 von der Firma Max Arnhelm Großherzogliches Amts erit. Es Nüruberg, 10. Juli 1914. Do. pa. Heubadch. Nachf. in ; A gert. 1) Untersuchungssachen. 1) der Friedrih Otto Willi VBur- |Schadendorf, geboren am 23. März | 20) der Bruno Artur Walter Hahn, | leßter bekannter Wohnsiß oder Aufenthal! M mw Die Direktion. P d Nittermutabeteee Gr Al Pan ven [36741] Zus chardt, geboren am 10. Oktober 1891 in | 1889 in Bergedorf, eboren am 1. Mai 1891 zu Berlin- | Berlin gewesen n beschuldigt, als Wehr N e teemm ti mttnrets [36350] Althükten bei Bramstädt (Kreis Belgard | Die Arbeiterf LRS ot. Ctr 2s [36468] VBekanntmachung. erg, evangelisch, 11) der Metall|chleifer Hermann Karl |Reiniendorf, pflichtige in der Absicht, sich dem Eintril! 9 [36347] Aufgebot. Aufgebot. Ausfertigung. 379/14. 3. |a. P.), fällig gewesen am 4. April 1914 | Stuwe, in Skarupy E tier beeG 300 4 Belohnung. 2) der Kellner Karl Paul Dtto Georg | Paul Polaski, geboren am 24. August | 21) der Sally Salomon Ostertag, ge- |in den Dienst des stehenden Heeres ode! ) Aufgebote Verlust: 1, | DieLebensversiherunaspolice Nr. 169842, | Das Rechnungsbuch der Geraer Filiale | und domiziltert bei der Antragstellerin, | den Rechtsanwalt "Moelle A S In der Nacht vom 3. zum 4. d. Mts. Steguhn, geboren am 29. Dezember | 1891 in Bohnsdorf, Kreis Teltow, boren am 16. Mai 1891 zu Berlin-Nieder- | der Flotte zu entzichen, ohne Erlaubni? a F ORD * | die wir am 1. Juni 1904 für Herrn Osear | der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, | beantragt. Der Fnhaber der Urkunde hat beantragt: 1) Aa d lo Goldap, ist auf der Strecke Berlin—Hannover etwa | 1891 in Neukölln, evan elis, 12) der Friedrich Wilhelm Seibert, | {önhausen, / - das Bundesgebiet verlassen zu haben, bz. Fundsachen Zustellungen Hermann Jone, Kaufmann und Restau- | enthaltend das Depositenkonto 2353 mit | wird aufgefordert, spätestens in dem auf | mann Friedri Kori1 ari 9) befe tas um 10 Uhr 45 Minuten der Hektometer- 3) der Bankbeamte Matthäus Eduard | geboren am 5. April 1891 zu Bukow, | 22) der Mar Richard Schröder, ge- | nach erreichtem militärpflichtigen Alter si® s rateur in Posen, ausgefertiat haben, | einem gegenwärtigen WBestande von | den 11. Februar 1915, Vormittags | frau, Karoline aeb Sh a 4 s She- stein 67,7 3 km östlich von Rathenow Fris Taubert, geboren am 14. Februar | Kreis Teltow, j boren am 6. Oktober 1890 zu Berlin- | außerhalb des Bundesgebietes aufzuhalten, I. ergl. soll abhanden gekommen fein. Wir fordern | 1450,97 46, lautend auf Frau Sidonte | 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht haft in Gelfenktr@en fi t f e Éi M aus dem Bahnkörper durch Bahn- | 1888 zu Glogau, evangelisch, 13) der Willi Gottlieb Blagnieß, ge- | Reinickendorf, A __ | Vergehen gegen § 140 1 Reichsstrafgese [36733 N den etwaigen Inhaber auf, \ich unter | Nebe, ist abhanden gekommen. Auf An- | anberaumten Aufgebotstermine seine Recte | Die bezeichneten Verfcholl D ive be auf: frevler herau8aenommen und auf eine] 4) der Artur Wilhelm Erwin Koch, | boren am 24. November 1891 zu Hoher-| 23) der Steward Paul Friedrich Wil- | buchs. : 6733] Zwangsversteigerung. Vorlegung der Police binnen drei | trag des Rechtsanwalts Mey in Gera, | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, | gefordert, sfich spätestens 04 2 u au Schiene des Gleises der Fahrrihtung | geboren am 21. Juni 1891 zu Braun- | lehme, Kreis Teltow, helm Atzenroth, geboren am 7. August | Dieselben werden auf den 25. Augus! dm Wege der Zwangsvol!streckung soll | Monaten von heute ab bei uns zu | Testamentsvollstreckers für den Nachlaß | widrigenfa0s die Kraftloserklärung der | 10. Februar 1915 "Boe inl den Oebisfelde—-Wustermark niedergelegt. schweig, 14) der Max Eugen Hugo Otto |1890 in H pblrg 1914, Vormittags 9 Uhr, vor d! M s in Berlin, Weinstraße 27, belegene, | melden. Meldet si niemand, so werden | der verstorbenen Frau Nebe, wird der | Urkunde erfolgen wird. 11 Uhr, vor dem unter ichnete “Ge: Wir sichern demjenigen, der der zu- | 5) der Barbier Paul Richard Richter, Maschke, geboren am 28. Oktober 1891| 24) der Reisen e Johann Georg Carl | Strafkammer 5 des Königlichen Land Gr Crundbuche von der Königstadt Band 53 | wir die Police für kraftlos erklären. Inhaber des Buches aufgefordert, \pä-| Kolberg, den 30. Juni 1914. riht, Zimmer 32 cinbeiitntes 9 fat ständigen Polizei- oder Eisenbahnbehörde | «eboren am 27. November 1887 in Herz- | zu Berlin-Schöneberg, Bühler, geboren am 1. September. 1885 | gerihts. T zu Berlin, Saal 661, zut d alt Nr. 3004 zur Zeit der Eintragung | Leipzig, den 25. Mai 1914. testens im Aufgebotstermin, welcher auf Könlglihes Amtsgericht. botstermtne zu melden wroidri enf s die (Cifenbahndirektion Hannover oder Etsen- | berg a. Elster, 15) der Paul Gustav Karl Fuchs, ge- | zu Frankfurt a. M., evangelisch, Hauptverhandlung geladen. e Versteigerungsvermerks auf den Namen | Teutonia Versicherungsakttengesellschaft in | Dienstag, den 16. März 4915, Todeñerklürung - ecfol L S L g ay bahnbetriebêamt 1 Stendal) Angaben | 6) der agistratébureaudiätar Franz | boren am 25. Dezember 1890 in Berlin-| 25) der Artur Lichtenberg, geboren| Bei unentshuldigtem Ausbleiben de! L Rentiers Gustav Shwarz zu Char- | Leipzia vorm. Allg. Renten- Capital- u. | Vormittägs 9 Uhr, anberaumt wird, | [36359] : welhe Auskunft über GebeA bes ToL macht, die zur Gntdeckung des Läters | Waldemar Gralki, geboren am 6. Ok- | Tegel, Kreis Nieder Barnim, am 5. Januar 1891 in Neuwedell, mosais, | Angeklagten wird zur Hauptverhandluns siggenburg eingetragene Grundstück, be- Lebensversicherungsbank Teutonta. seine Rechte bei dem unterzeichneten Ge-] Herzoglihes Amtsgeriht Greene hat | der Verschollenen zu erteilen De 6 2 füßren, obige Belohnung zu. tober 1886 in Königsberg i. Pr., evan- |. 16) der Erich Georg Alfred Hahn, ge-| 26) der Wilhelm Carl Ernft, geboren | geschritten werden, und werden dieselbe! ltehend aus: Vorderwohnhaus mit linkem| Dr. Bischoff. I. V.: Shömer. |richt anzumelden und das Buch vorzu- | heute nach\tehendes Aufgebot ‘erlassen: | ergeht die Aufforderun späteftens in Wenn mehrere Personen auf die Be- | gelisch, boren am 20. Februar 1890 in Berlin- |am 12, September 1882 zu Pforzheim, |auf Grund der nah § 472 der Str} L eitenflügel, Quergebäude mit Anbau und S AED IE Tegen, widrigenfalls es für kraftlos er- | Die Ehefrau des Halbspänners Wilhelm Aufgebotstermine dem Gericht A zei u lohnung Anspru erheben, entscheiden wir L Erich Artur Paul Bernhard | Reinickendorf, Kreis Nieder Barnim, 27)’ der Kellner Alfred Jirsa, geboren | prozeßordnung von den betreffenden ngefellertem Hof, am 25. September | [36348] Aufgebot. _ klärt wird. Riemenschnetder, Ida geb. Stein, in | machen. : nzeige au über die Verteilung des ausgesezten Be- | Schulze, geboren am 10. Februar 1891| 17) der Erih Max Franz Walter, | am 2. Januar 1890 in Liebau, ständigen Königlichen Ersaßkommission" F 14, Vormittags UV Uhr, durch| Der Pfandscheln Nr. 208 X, den wir | Gerva, den 30. Juni 1914. Wenzen, No. ass. 17, hat das Aufgebot | . Gelsenkirchen, den 8 Zult 1914. trages endgültig und unter Ausschluß des | in Weißensee, Kreis Nieder Barnim, Maschinenschlosser, geboren am 4. Novem- | 28) der Friseur Wladislaus Czajka, { über die der Anklage zugrunde liegend! fre Unterzeichnete Gericht, Neue Frtedrich- | am 16. November 1900 über die auf den Das Fürstliche Amtsgericht. wegen der im Grundbuche ‘von Wenzen Königliches Amis eri. Rechtsweges. 8) der Marx Artur Strempel, geboren | ber 1889 in Berlin-Pankow, A am 18. Mai 1891 in Kielczewo, |Tatsachen ausgestellten Erklärungen bel jaße 13/14, * TIT (drittes Stockwerk), | Namen Max Reich „lautende Ver- Abteilung 3 für Zivilprozeßsachen. Band 1 Blatt 29 auf dem früher Stein- AERE Hannover, den 8. Juli 1914. am 27. Juni 1891 in Weißensee, Kreis | 18) der Carl M Mielke, geboren | Kreis Kosten, urteilt werden. umer Nr. 113/115, versteigert werden. | fiberungspolice Nr. 132 248 vom 1. Juli z Biivg tat id ieatin schen Kleinkothof Nr. 17 eingetragenen | [36739] Aufgebot e Königliche Eisenbahndirektion. | Nieder Barnim, am 14. Februar 1888 ju Fedorowska, | 29) der Seemann Eberhard Alfred | Berlin, den 20. Juni 1914. ; as Grundstück, Gemarkung Berltn | 1896 für Herrn Julius Reich, Förster in | [359432] Aufgebot. Abfindungen für Engel Karoline, Johanne | Johann Wendel Hauck, Ack /14, [33615] Oeffentliche Ladung! 9) der Barbiergehilfe Otto Wustra, | Kreis Shitomir in Rußland, Heinrih Bredow, geboren am 7. Juni Der Erste Staatsanwalt irteenblatt 41 Parzelle 842/28, ist nah] Schwarza, jeßt in Kloster Vessra (Kr. | Der Füsilier August Peuser aus Neu | Louise und Engel Friederike, Geschwister | Steinweiler, hat beanttagt Tee in In der Strafsache gegen Burchardt und | geboren am 1. Juni 1890 in Friedeberg | 19) der Paul Georg Emil Fischer, | 1884 zu Altlandsberg, Kreis Nieder Bar- bd dem Landgeri L (4 roll el Nr. 4589 der Grundsteuermutter- | Shleusingen) wohnhaft, ausgefertigt haben, Guthendorf. in Rostock hat das Aufgebot | Stein (Schwestern des Hofbesigers | 17. Jult 1870 zu Steinwäller bes E Genossen, 12. J. 20, 14, werden nah- N. / {geboren am 23. Dezember 1891 zu Lanke, | nim, Regierungsbezirk Potsdam, der Ges 99 qm groß und unter Nr. 5207 | soll abhanden gekommen sein. Wir | des füt ihn ausgestellten Spärkassenbuchs | Christian Heinriß Stein) aus dem Sohn Friedrich Hau für tot CS ebene Persone 10) der Walter Heinrich Eduard | Kreis-Niederbarnim, S sämtlich unbekannten Aufenthalts, deren E N ebäudesteuerrolle bei einem jährlichen | fordern den etwaigen Inhaber auf, sich | Serie C Nr. 8840 der Rostocker Bank zu | Vertrage’ vom 13. Juli 1850 beantragt. | da von Friedrih Hauck, aus Pank A S R q * D Ußungswerte von 12 990 46 zur Gebäude- | unter Vorlegung des Pfandscheins binnen | Rostok über 322,70 M beantragt. Der | Die Tilgung der Abfindungen ist glaubhaft Spätjahre 1888 nah New E j euer im Jahresbetrage von 504 (6 ver- ' drei Monaten von heute ab bei uns zu Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, gemacht, Die Berechtigten werden auf« ! 10, Dezember 1895 keine Na .Y ;

4

Aachen . . Augsburg Barmen Berlin . .

1A 1E)

a O O 0

D S

Bremen Breslau Bromberg Cafsel . . Chemniy

[14 Fl H D Go

o

Q: n D

Il lTwllall]

0.9.0 9 0 S. P e e oooooo 0 S. §0: 9-S S. M S §0 96D D: S-W 6-0 0 0 S. S. 2 S D: +9 D MP0: T...0. S 0 040 ck 0.

Go

H o © N DD

T E

709 474 E 100 6 228 3 189

E11 151 E

m | S L

F GELEH

L Ed l]

364 313 237 1 645

A E

T

ck

Wiesbaden . . L 108 269 1 062 1 062 LAE ute 14

Aaten .. ¡ 30 Augsburg T3 Barmen . 560 B 78 Bremen . 206 Ghemnig . 134 E. 92 Dortmund Died: rf üfseldo Elberfeld .

Esse Hamburg a. M

—I ©

=J ps

L L U H ILLiTLLTLLE E

ck pad DD

T Le L

amburg

annover ; et E

eiz . . . Lübe L Mülhausen i. Els. Gie e 89

E S E A Summe Juni 1914 2487| 274 1952| 666 134 3 365 82D 3 687] 1 282 235

F TI

ili

1H

fran