1914 / 161 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[36153] Bekannimachun

Von’ der Dresdner Bank A Frankfurt erren Gebrüder Sulz- uns der Antrag auf

6 l 000 000,— neuen Aktien der Braunuschweigischen Landes- Eisenbahn-Gesellschaft in Vraun-

RE p s p_\ Er, e Zulassung von

fchweig, Nr. 8651—9650,

hiesigen Börse eingereiht worden. anffurt a. M., den 9. Juli 1914.

Die Kommission für Zulassung von Wertpapieren an der Börse

zu Frankfurt a. M.

[36529] VBekanntmahung.

Von der Direction der Disconto- G?fsellschaft, hier, ist bet uns der Antrag

auf Zulassung von

é 2000 009 5% ab 1. April 1919° zu 1029/9 rüdzahlbare Teil- \chuldvershreibungen Nr. 1—2000 der Kalle & Co. Aktiengesellschaft

in Viebrich am Rhein

zum Handel und zur Notierung an der

hiesigen Börse eingereichWßt worden.

Fraukfurt a. M., den 10. Juli 1914.

Die Kommission für Zulassung

vou Wertpapieren an der Börse

zu Frankfurt a. M.

[36449] Bekanntmachung.

Das hiesige Bankhaus Schröder Ge- brüder & Co. und die Norddeutshe Bank

in Hamburg haben den Antrag gestellt, h 2 006 000,—

anleiße der nischen Zueker-Plantagen-Aktien- gesellschaft Cruz-Alta, Hamburg, eingeteilt in 2000 Obligationen Nr. 1—2000 zu je 46 1000,—, rüdck- zahlbar ab 2. Januar 1913 bis spätestens 2. Januar 1938, zum Börsenhandel an der htesigen Börse zuzulassen. Hamburg, den 9. Juli 1914.

Die Zulassungsstelle an der Börse

zu Zamburg. E. C. Hamberg, Vorsibender.

244901 Durch Beschluß der Generalversammlung der „Vörsenhausgesellschaft mit be- schränkter Saftung zu Duisburg vom 30. April ds. Js. ist das Stammkapital um 301 000 Bra geie t. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, si bei dieser zu melden. Duisburg, den 6. Juli 1914.

röter.

oan m. b. H.

[34968]

Laut Beshluß unserer GesfellsGafter- versammlung treten wir in Liquidation und fordern auf, ihre Ansprüche geltend zu machen.

ildeëheim, den 7. Zuli 1914. ertaufsgese!lschaft für ländliche Erzeugnisse Gesellschast mit beschräuktex Haftung in Liquidation. M. Hahn.

[36073] Bekanutmacung.

Die Conrad TackÆ & Cie. Gesell- chaft mit beschränkter Haftung in Pforzheim ist aufgelöst. Die Gläu- biger der Gesellshaft werden aufgefordert,

ch bei ihr zu melden.

Pforzheim, den 11. Juli 1914,

Der Liquidator dex

Courad Tak & Cie. Gesellschast

mit beschränkter Hastung. Jacob Deutsch.

[35325]

Die Firma Westdeutsche Vexlags- austalt, S. Vuschkanzer, G. m. b. H., Düsseldorf ist in Liquidation getreten. Gläubiger dicser Gesellschaft foriere ih hierdurch auf, h bei mir zu me!.den.

Witwe Sally Puschkanzer, Uquidator.

[36147] Mecklenburgische Vank,

Schwerin i. I, mit Filiale in Neubraridenburg. Status ultimo Juni 1924. Aktiva. M Kassenbestand und Wechfel . 3 081 799,05 Bankguthaben (tägli und 6 521 810,40

Meonatsgeld) Lombards u. Kontokorrent-

9 443 883,04 3 920 185,47

debitoren Eigene Effekten und Beteiki-

3 000 000,— . 185 000,—

B C s Nicht eingeforderte 60 9/6 des

Aktienkapitals Bankgebäude in Schwerin und Neubrandenburg Dee 26 432 107,71 Pasfiva. . «0 000 000,— 368 476,74

Aktienkapital Meservefonds .. Kapitaleinlagen M

und Sypar-

büdher 2c. . 14 973 727,75 Kontokorrent

Treditoren . 5 424 007,71 20 397 735,46

D a 060895051

26 432 107,71

D P R N T

zum Handel und zur Notierung an der

d S3 °/oige, zu 105% rüdzahlbare I. Sypothefar- Deutsch - Argeuti-

hierdurch unsere Gläubiger

lafsung von :

1000 46, und Schuldverschreibungen von 1914

Mannheim, 9. Juli 1914.

36450 : [ Bon der Süddeutschen R Se A Bank, Abteilung der Pfälzishen Bank dahier ist bei uns der Antrag auf Zu-

„B, und der Süddeutschen

3 000 000,— neuer, für das Geschäftsjahr 1913/14 gewinnanteilberechtigter Aktien, 3000 Stück

Nr. é 6 000 000, #59/%, zu 102% vom 1. März 1920 ab rückzahlbaren der Rheinischen Schuckert - Gesellschaft für elektrishe Judustrie

Aktiengesellschaft zu Maunheinm zum Handel und zur Notierung an der hiesigen Börse eingereiht worden.

Die Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Vörse zu Mannheim.

[35310]

zur Hälfte

8001—11 000 über je | auf 20 000 46 herabzusetzen.

schaft zu melden. Arendsee i. Altu., 6. Juli 1914.

Dex Geschäftsführer: v. Aspern

In der Hauptversaminlung am 29. Juni 1914, beurkundet im Not.-Reg. 1914 Nr. 190 des Notars Hundrieser in Arendsee, ist einstimmig beschlossen, das Stammkapital

Die Gläubiger der Gefellshaft werden hiermit aufgefordert, fi bei der Gefell-

Arendsee'r Kalksandüeinfabrik

(Gebrüder Ollendorf) G. m. b. §. zu Gestien bei Arendsee i. Altm.

[34972]

A. Einnahute.

in Kopenhagen.

Rechnungsabschluß. (Umrehnungskurs 8 Kr. = 9 46.) L, Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L, Jaunar bis 31. Dezember 19183,

Aktien-Gesellschaft „Nye Danske“ Feuerversicherungs-Gesellschaft

B. AuLgabe.

1) Vortrag aus dem Vorjahre .. …, 2) ade (Reserven) aus dem Vor- jahre: Feuerversicherung : a für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) 46 727 875,11 b. Schadenreserve . , 227 408,63 Einbruchdiebstahlvers. , E 3) Prämteneinnahme, abzüglich der NiE. : 2 Feuerversiherung 6 3 287 216,69 b. Einbruchdiebstah[l- versiherung. . ., 923838,45 4) Nébenleistungen der Versicherten : Policegebühren : a. feuerbersiherung M 4472,57 b. Einbruchdiebstahls versicherung 62,67 9) Kapitalerträge : A Den 0/6137 283,92 b, Mietserträge . . . 56 006,79 6) Gewinn aus Kapitalanlagen : Kursgewinn : 8, TeGLIMerter L 6 b. buchmäßiger .. ., 7) Sonstige Einnahmen: a. Gewinn auf Valuten 46 b. Kursdifferenz an Wertpapieren dem Extrafonds abge- schrieben 8) Verlust

1001/25

35,08

D000. EDAROATIALL N I E I 6 o 0&0. 000

Gesamteinnahme . . 4 485

A. Aftiva.

M

955 283

S

804/01

1) Nüdckversicherungsprämien :

2) a. Schäden, ein\chl. der 4 5 239,22

3) Veberträge (Reserven) auf das nächiie

4) Abschreibungen auf :

5) Verlusi aus Kapitalanlagen:

b. buhmäßiger 6) Verwaltungskosten, abzüglih des An-

7) Steuern und öffentlihe Abgaben . .

8)

9)

10) Gewinn und dessen Verwendung:

x7. Bilanz für den Schluf: des Geschäftsjahrs 1913,

Mb 72

. «1 1813 646 . 23 838

S

43

a. Feuerverficherung 45 D

b. CGinbruchdtebstahiversicherung 1 837 484

in der Feuerbversicherung und 20,62 (Brutto) in der Ein- bruchdiebstahlversicerung betragen- den Schadenermittelungskosten, aus den Vorjahren, abzüglih des An- teils der Nückversicherer: Feuerverfiherung : a. gezablt . . 46 172414,98 b. zurüdgestellt. , 31 779,— Einbruchdiebstahlversicherung : a. gezahlt (Brutto 4 574,75) b. zurüdgestellt (Brutto... , —,—) . Schäden, einschliezlih der #4 15 457,99 in der Feuerver- sicerung und 4 245,39 (Brutto) in der Einbruchdiebstahlversiherung betragenden Schadenermittelungs- kosten, im Geschäftsjahr, abzüglich des Anteils der Rückversicherer : Feuerversicherung : a. gezahlt . . . 6732 069,71 b. zurüdgestellt . 218 806,87 EinbruchdiebstahIver|sicherung : a. gezahlt (Brutto 4 5 833,04) b. zurüdgestellt Bul e ——)

204 193/98

950 8761:

1155 070

Geschäftsjahr, für noch nit ver- diente Prämien, abzügliß des An- teils der Nückversicherer (Prämien- überträge) der Feuerversiherung . .

2a, Immobilien D c. Forderungen

0.0 0 0. 0 0. 00S

Kursverlust : a. an realisierten Weripapieren . .

teils der Nükversicherer : 2 Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten

| ¿l 290.099 b. sonstige Verwaltungskosten . ..

196 871

Letstungen zu gemeinnützigen Zwecken,

insbesondere für das Feuerl3\chwesen :

a. auf geseßliher Vorschrift beruhende

D, ree

Sonstige Ausgaben :

8 MAUSUn ole

b. Zinsen, Hypotheken

c. Zinsen an die Aktionäre, 49/6 von eingezahlten 46 1350 000,— ..

d. Verluft auf Valuten .

467

13 563 14 871

54 000

34 070 28 049 124 875

A: an den WeseeonB b. Tantiemen : COR DIE Tee S

è 186 994 Gesamtiausgabe . .

4 485 804 B. Basfiva.

446 9705 15 4464

S

90 01

für noch Aktienkapital (Schuld-

1) Forderungen an die Aktionäre nicht eingezahltes R 2) Sonstige Forderungen: a. Nückstände der Versicherten 4 b. Ausstände bei General- agenten beziehungsweise U 404056 c. Guthaben bei Banken . . „267 995,41 d. Guthaben bei anderen Ver- siherungsunternehmungen . _y 779 666,25 o. im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit sie anteilig auf das laufende Jahr treffen , 3) Kassenbestand. «i 4) Kapitalanlagen : 2 Hypotheken und Grundschulden

E e 1 333 968,75 e: ADertVaPiete „142159976 c. Darlehen auf Wertpapire , _—— G S E 5) Grundbesitz:

2. in Kopenhagen . , 4392 509,94 b. in Christiania 424 304,81 M r E P E 7) Sonstige Aktiva:

a. auf 1914 entfallende Verwaltungskosten

M 1 406,25 De Dee e L E00 8) Verlust

9 574,40

b

5 400 000

1093 678 1996

2 795 968

816 814 9 000

5 906

S

Gesamibetrag .

Kopenhagen, den 15. Funi 1914. Der Direktor: L, Bramfen.

. 110 082 964

Die in dem vorstehenden Rechnungsabs{luß enthaltenen Za der Aktionäre vom 19. Mat 1914 genehmigten NRechnungsabschlusses.

62

b D Ae 6750000 2) Ueberträge auf das nächste Jahr, ‘nach Abzug des Anteils der Nückversicherer : a. für noch nicht verdiente Prämten (Prämienüberträge) der Feuertersiherung 4 736 785,13 b. für angemeldete, aber noch nicht bezahlte Schäden (Schadenreserve) der Feuer- Deer. a DB0 535,87 |

3) Hypotheken und Grundschulden auf den Grund- stücken Nr. 5 der Aktiva . 4) Sonstige Passiva:

a. Guthaben anderer Versicßerungsunter- nehmungen . . é 494 023,93

b. Ausstände bei General- agenten bezw. Agenten . . 34245,70

c. auf 1913 entfallende Ver- waltungskosten 4 324,25 C 5 752,07 6. Unerhobene Zinsen. . .. 2 844,— 631,13 562,50

987 371 340 669

D S S:

f. Unerhobene Dividenden . . O e 0) Mesctvesons L, 6) Grau L. O

542 383 1155 153 120 392 186 994

ÎÏ e o o. . . . . . * ® ®.

- .

S

Gesamtbetrag . . [10 082 964

Hambuvg, den 15. Juni 1914. Der Hauptbevollmächtigte: G. E; Hasselmann.

62 hlen entsprehen denjenigen des in der Generalversammlung

[36025]

Süddeutsche Kinematographen - und

Reklame-Gesellschaft m. b. H. (Sig in Schwäb, Gmünd),

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Gläu biger wollen ihre Forderungen anmelden, Schulbvuer werden aufgefordert, Sadthen die sie im Besitz haben, abzuliefern u schuldige Beträge zu zahlen.

o A Cberhardsir. 3, den 9. Jul

Der Liquidator: Willy Knösödler,

[34969]

Die Zuekerfabrik Wackersleben Gz, sellschaft mit beschränkter Haftung zu Wackecsleben is durch Beschluß der Gesellschafterversaminlung vom 6. Jus 1914 aufgelöst worden. Die Gläubiger der GesellsGaft werden hierdurch guf gefordert, sih bei derselben zu melden,

Zuckerfabrik Wackersteben Gesel, {aft mit beschräukter Haftung i. L,

[36072]

Die Firma Bauaufzugs-Zentvale Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Berlin ist aufgelöst, Die Gläw biger werden aufgefordert, si bei der Gesellschaft zu melden.

Berlin, den 9. Juli 1914.

Die Liquidatoren

der Firma Vauaufzugs-Zentrale

Gesellschaft mit beschränkter Haftung, in Liguidatiou:

E. Breslauer, Otto Heumann, Adolf Albrecht.

7) Niederlaffung 2. vou Nechisanwälten.

[36443] Bekanuimachutng.

Der Name des zur Rechtsanwalt\chaft bei den Landgerihten München T und [1 zugelassenen geprüften Nechtspraktikanten Gustav Müller in München wurde heute in die bet den genannten Gerichten ge führten Rechtsanwaltslisten eingetragen.

München, den 8, Juli 1914.

Der Präsident Der Präsident des K. Landgerichts des K. Landgerichts München I : München 11:

I. V.: Kühlmann, I. V.: Stadel-

K. Landgerichts mayer, K. Land

direktor. gerichtsdirektor.

[36444]

Der Rechtsanwalt Ludwig Gräffker zu Münster ist in die Uste der beim hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen.

Münster, den 7. Juli 1914.

Der Landgerichtspräsident. [36442]

Die Eintragung des Nechtsanwalts Dr. Künneckcke, früher hier, jeßt in Bad Harp burg, in der Liste der bei Herzoglichem Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist wegen Aufgabe der Zulassung gelöscht worden.

Brauuschweig, den 8. Fult 1914,

Der Landgerichtspräsident: (Unterschrift.)

| [36714]

Der Rechtsanwalt Dr. jur. Künneke hier ist heute auf seinen Antrag in der Liste der beim unterzeihneten Gerichte zu gelassenen Rechtsanwälte gelöst. Vrauunsctveig. den 8. Juli 1914, Der Vorstand Herzogl. Amtsgerichts.

v. Nhamm.

[36712] 4 Der Nechtsanwali Trost in Elberfeld ist auf seinen Antrag heute in der bei dem biefigen Landgerit geführten Liste der Rechtsanwälte gelö\{cht worden. Elberfeld, den 8. Juli 1914. Der Landgerihtspräsident: Heimsoeth, Geh. Oberjustizrat.

[36711]

Der Rechtsanwalt Watteudoxrf in Barmen is auf seinen Antrag heute in der bei dem hiesigen Landgeriht geführten Liste der Nechtsanwälte gelös{cht worden

Elberfeld, den 8. Juli 1914.

Der Landgerichtspräsident : Heimsoeth, Geh. Oberjustizrat.

[367131

In der Liste der beim hiesigen Aml#-

geriht zugelassenen Nechtsanwälte ist heute

der Nechtsanwalt Txof in Elberfeld auf

seinen Antrag gelös{cht worden.

Elberfeld, den. 9. Juli 1914. Königl. Amtsgericht. Abt. 1.

[36710]

Der Rechtsanwalt Carl Scchwargze Ik

hier ist Heute in dex Liste der bein

hiesigen Landgericht / zugelassenen Rechts

anwälte gelö\{t worden.

Hale a. S., den 8. Juli 1914. Königliches Landgericht.

[36715]

Nechisanwalt Dr. Pehle, früher in Menden, jeßt in Iserlohn wohnhaft, is heute in der Liste der bei dem unter zeichneten Amtsgericht zugelassenen Nechts- anwälte gelösht worden.

Menden, 8. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

s Der Inhalt dieser Beilage, in wel —— _ Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse fowie e Bekanntmachungen aus den Handels

Milhelmstraße 32, bezogen werden.

- Vierte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußishen Staaksanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 11. Juli

S A R D

Vom „Zen

f- uud Fahrplanbekanntmahungen der

Zentral-Handelsre

Das Zentral - Handelsregister für das Deut

-Nei S Berli für Selbstabholer auch durch die Königliche Étvebis Reih kann durch alle Postanstalten, in Berlin

ition des Reichs- und Staatsanzeigers, S W. 48,

tral-Handelsregifter für das Deutsche Reich“ werden heute

- Güterrets-, Verein?-, Genofsenschafts- Eisenbahnen enthalten find, erscheint au

in

‘Zeichen- und Mustecregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über einem besonderen Blatt unter dem Titel

1924.

Warenzeichen,

gister für das Deutsche Reich. (r. 1614,

| Anzeigenpreis

Das Zentral - Handelsregister für des Deut Bezugsprets beträgt L 46 80 4 für das Vi Naum einer gespaltenen Einheitszeile §0 4.

die Neu, 1614. und 1618,

für den

se Reih erscheint in der Regel tägli{ch. Der erteljahr. e Nummern kosten 20 H.

ausgegeben.

E Handelsregister,

Aachen, [36200]

Im Handelsregisier wurde bcute die Firma „Franz Kocks“ in Aachen und als deren Inhaber Franz Koks, Inhaber eines Speditionsgeshästs in Vaals, ein- getragen.

Aachen, den 6. Juli 1914,

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5,

Ahaus. Befauntmachung. [36201]

In unser Handelsregister A ist bet der unter Nr. 27 eingetragenen offenen Handelg- gefelischaft Wemhosffff und Comp. zu Ahaus am 17. Juni 1914 folgendes etn- getragen worden : /

Die GesellsGaft ist aufgelöst. Die Fima ist erloschen.

Ahaus, den 17. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Ahaus. Bekauntmachuug. [26202]

In unser Handelsregister B ist bei der unter Nr. 17 eingetragenen Gesellschaft mit beschränkter Haftung Polar Zünd- waren- und Beleuchtungsindustrie zu Ahaus eingetragen, daß die Gesell- schaft aufgelöst und der Fabrikant Dr. ph. Wilbelm Kurt zu Ahaus zum L'‘quidator bestelit ist. :

Nhaus, den 27. Junt 1914.

Königliches Amtsgericht.

Altdamm. [36203] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute unter Nr. 4 bei der Firma Affkumulatoren- und Elektrizitäts- werke - Aktiengesellschaft vormals L. N. Boese &@ Co: Verlin, Ztieig- niederlassung in Aitvamw, eingetragen worden: Die Zweiagntederlassung tis er- losen. Altdaram den 4. Jult 1914, Königli®es Amtsgericht.

Alt Lanäsherg. [36205] VIn unser Handelsregtster A Nr. 67 ist heute die Firma: Alex Waugh Dahl- wiß - Hoppegarten und als Inbaber der Trainer Alex Waugh in Dahlwitz- Hoppegarten eingetragen worden. Alt Landsberg, den 2. Iult 1914. Köntaliches Amtsgericht.

Alt Landsberg. [36204] In unser Handelsregister A Nr. 68 ift heute die Firma: Frank C. Arnull Daklwißz-Hoppegazrten und als Inhaber der Trainer Frank C. Arnull in Dahlwit- Hopvegarten eingetragen worden. Alt Laudsberg, den 2. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

APenraäe. [36206] Eiuatraagung in das Sande!lsregister A Nr. 197 yom 6. Juli 1914.

Firma: Peter Jörgenseu.

Inhaber: Kaufmann Peter Iörgensen in Quars.

Königliches Amtsgericht in Apenrade.

Apolda. [36207]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute bei der unter Nr. 11 einge- tragenen Afktiengesellschast in Firma „Aktiengesellschast Sächsischße Malz- fabriken Bad Sulza“ eingetragen worden, daß die Gesellschaft durch Beschluß der Generalversammlung vom 22. Junt 1914 aufgelöst und das bisherige Vor- standémttglied Fabrikdirektor Josef Karp in Crefeld Liquidator ist.

Apoldo, den 6. Juli 1914.

Großherzogl. S. Amtsgericht. 111.

APolda. [26208]

In unser Handelsregister Abt. A ist beute unter Nr. 244 bei der Firma Carl Aschoff vorm. Zeuaker, Apolda, ein- getragen worden: Fräulein Fohanna Jaskulski in Apolda ist jeßt Inhaberin. Der Uebergang der Forderungen und Ver- bindlichkeiten bei dem Erwerbe des Ge- \chäfts dur Frl. Johanna Jaékulski ist auêsgeschlossen.

Apolda, den 7. Juli 1914. Großherzogl. S. Amtsgericht. T1. Apolda. [36209]

In unser Handelsregister Abt. A ist beute unter Nr. 431 bei der Firma Karl

eyer Alte ‘priv. Stadtapotheke in

bolda eingetragen worden : „Die Firma ist erlosGen“.

Avolda, den 7. Juli 1914.

Großherzogl. S. Amtsgericht. TIT.

Aue, Erzgeb. [36210] Auf Blatt 413 des hiesigen Handels- registers, die Firma Max Menzel in Aue betr., ist heute eingetrogen worden: Die Firma lautet künftig: Kurt Rothe. Königl. Amtagericht Aue, den 7. Juli 1914.

Augsburg. Vefanntmahung. [36211] In das Handelsregister wurde ein-

getragen : Am 4. Juli 1914:

1) Bei Firma „Actiengesell\chGafît Union, vereinigte Zündholz- und Wichse - Fabriken“ in Augsburg: Prokura des Albert Neichenbach erloschen,

2) Firma „Max Weimann“, Sih: Landsberg a. L. Inhaber: Mor Wei- mann, Kaufmann in Landsberg. Nest- und Partlewarenhaus.

Am 7. Juli 1914:

1) Firma „Alois Schnell & Johann S{nell““, Unter dieser Firma betreiben Alois S&nell und Johann Schnell, beide Kunstmühlbesiver in Bobingen, eit 15. April 1913 das bls dahin von Alois Scchnell sen. in Bobiugen dorlselbt ge- führte Kurnstmühblenges%äft am gleichen Platze in offener Handelsgesellschaft weiter. Die Etnzelfirma „Alois Schuell“ ist er- loschen.

2) Bei Firma „Ringofengesellsck{ßaft Hilgertshausen, Gesellswzaft mit be- schräukter Safiung“ in Silgerts- haufen: Vertretungsbefugnis des Mathias ¿çendt erloshen. An dessen Stelle ift zum (Geschäftsführer bestellt: Carl Haupt in Untermenzlng.

Am 8. Iult 1914:

1) Firma „Gebr. Meitinger““. Sit: Sroßaitivgen. Offene Handel?gesell- haft. Beginn: 1. Januar 1914. Gegaën- stand des Unternehmens: Baugeschäft, Ziegelei, Mabl- und Sägmühlgeschäft. Gesellschafter find: Josef Meitinger, Bau- meister, Adolf Meitinger, Müller, Alois Metitinger, Bautechniker, sämtlihe in Großaitingen. ?

2) Firma „Mendle & Nuffbaum“‘. Sig: Bobingen. Offene Handel8gefell- schaft. Beginn: 2, Zuni 1914, Gegen- fand des Unternehmens: Viehbandel. Gesellsckafier sind: Siegfried Mendle, Kaufmann, und Alfred Nußbaum, Vieh- Händler, betde in Fischa.

3) Bei ‘Firma „Maschinenfabrik Augsburg - Nürnberg M. G.“ in Augsburg: An Max Kophamel und Friedrich Mot, beide in Nürnberg, ist Prokura in der Weise erteilt, daß jeder derselben in Gemeinschaft mit etnem Bor- standsmitglied oder Prokuristen zur Ver- tretung der Geselschaft und rechtsverbind- lichen Zeichnung befuat ist.

4) Bei Firma „Max Scßlecker‘“! in Nugsburg: An Anton Fischer, August Fischer und Johann Mair, sämtlihe in Augsburg, ist je Einzelprokura erteilt.

5) Bet Firma „August Böhme“ in Aug@burg: Firma erlosc@en.

Augsburg, 8 Juli 1914.

K. Amtsgericht.

Auma. [36212] Im hiesigen Handelsregister A Ne. 42 ift heute bei der Firma Qtto Fäger in Triptis eingetragen worden: Die Prokura des Kaufmanns Willy Karl Jägec in Triptis ist erloschen. Auma, den 8. Juli 1914. i Großherzogl. S. Amtsgericht. Abt. T.

Baden-mRadtin, [36213] Handelsregistereintrag Abt. A Bd. 11 O.-3. 414. Firma Olaf Dahl-Schulze in Baven —: Dke Firma ist erlo\chen. Vaden, den 3. Juli 1914. Großh. Bad. Amtt gericht.

Rerlin. Sandel8regifter [36134] des Königlichen Amtsgerichts Berlin: Mitte. Abteilung A. /

In unser Handelsregister ist heute ein- aetragen worden: Nr. 42697. Firma: Jsidor Voppert in Berlin. Inhaber: Jsidor Poppert, Kaufmann, Berlin-Frie- denau. Nr. 42 698. Offene Handels- gesellschaft: Richard Scheuer & Co. in Berlin. Gesellschafter: 1) Hermann Lembke, Kaufmann, Berlin-Lichtenberg; 9) Nichard Scheuer, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1914 be- gonnen. Bei Nr. 35 853 - (Firma Wilhelm Stöcklein in Verlin): Jeßt offene Handelsgesellschaft. Gesellschafter: 1) Johannes Kießling, Kaufmann, Berlin; 9) Friedrich Riedel, Kaufmann, Berlin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1914 be- gonnen. Bei Nr. 7719 (offene Handels- aesellschaft A. Meß «& Co. in Berlin): Dem Walter Wissinger, Berlin, is Pro- fura erteilt. Bei Nr. 11 249 (offéne Handelsgesellschaft C. Schwohls & Co. in Berlin): Der bisherige Gesellschafter Fabrikant Heinrich Arnhold ist aus der Ge- sellschaft ausaecschieden. Gleichzeitig ist der Kaufmann Alfred Kanert in Neukölln in die Gesellschaft als persönlich haftender Gesellschafter eingetreten. Bei Nr

16 507 (Firma Louis Sehlmacher in

Berlin): Jnhaber jeßt: Paul Sehl- macher, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 3434 (offene Handelsgesellschaft Gebrü- der Micheli in Berlin): Die Gesell- schaft ist aufgelost. Der bisherige Gefell- schafter Eduard Micheli ist alleiniger JIn- haber der Firma. Sodann ist das Ge- schäft nebst Firma . an den Kaufmann Walter Kindler in Berlin veräußert. Bet Nr. 3864 (Firma Oscar Naumann in Charlottenburg): Niederlassung jeßt Berlin. Bei Nr. 6949 (Firma C. Niemann «& Co. in Berlin): Jeßt offene Handelsaesellschaft. Der Kaufmann Albert Lindenheim in Berlin-Wilmers- dorf ist in das Geschäft als persönlich haf- tender Gesellschafter eingetreten. Die Ge- sellschaft hat am 1. Juli 1914 begonnen. Bei Nr. 38 734 (offene Handelsgesell- schaft Nudow «& Allmers in Charlot- tenburg): Die Gesellschaft ist aufaelöst. Der bisherige Gesellschafter Wilhelm MNudow ist alleiniger Inhaber der Firma. Die Firma lautet jeßt: Wilhelm Nu- dow. Bei Nr. 35551 (Firma Seeger «& Klander in Berlin): Inhaber jebt: Curt Hirschfeld, Kaufmann, Charlotten- burg. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschafts durch den Kaufmann Curt Hirschfeld ausgesch{lo}sen. Bei Nr. 36 084 (Firma Neuköllner Asphalt- und Holzpflaster-Werke vorm. Enil Köllner in Neukölln): Jeßt offene Han- delsgesellshaft. Der Student Carl Walther Gottschalk in Neukölln ift in das Geschäft als persönlih haftender Gesell- chafter eingetreten. Die Gesellschaft hat am 25. Mai 1914 begonnen. Bei Nr. 23 059 (Firma Martin M. Perl in Verlin): Jeßt offene Handelsagesell\chaft. Der Kaufmann Alfred Badt, Berlin, ist in das Geschaft als persönlih haftender Gesellschafter einaetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1914 beaonnen. Die Pro- kura der Frau Perl it erloschen. Die Firma ist geändert in Martin M. Verl «& Badt. Bei Nr. 35 284 (Komman- ditgesellschaft Ern Mayer «& Co. KommanditgesellsGaft in Berlin): Die Gesellschaft ist aufaelö#. Der bis- herige Gesellschafter Ern Mayer ist allei- niger Inhaber. Gelöscht ift die Firma Nr. 35656. Siegfried Salomonsfki in Berlin. Berlin, den 6. Juli 1914. Königliches Amtsaeriht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. J [36135]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr. 13 361. Hanpel8zeutrale der Raiffeisenorganisation, Gesell- schaft mit beschränkter Hafiung. Siß Berlin. Gegensiand der Unternehmens: Ginkauf landwirtschaftliher Bedarfs- artikel, insbesondere landwirt\schaftlicher Maschinen für die Gesellschafter und Ver- fauf landwirtschaftliher Erzeugnisse für diese. Das Stammkapital beträgt 30 000 Mark. Geschäftsführer: Kaufmann Karl Hildebrand in Berlin-Siegliß. Die Ge- sellschaft ist eine Gesellschaft mit be- schränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 3. Juni 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Ge- schäftsführer oder durch einen Geschäfts- führer in Gemeinschaft mit einem Proku- risten oder durch zwei Prokuristen gemein- \chaftlich. Nr. 13362, Vlusfenfabrik Ernst Nitter, Gesellschafi mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Herstellung und Vertrieb von Blusen und Kleidern, insbesondere auch Erwerb und Fortbetrieb des vom Gesellschafter Ernst Nitter zu Berlin, Quißowstraße 106, betriebenen Handel sgeschäfsts nebst Aktiven und Pas- siven nah dem Stande vom 1. Juni 1914. Zur Erreichung des Zweckcks ist die Gesell- schaft befugt, gleichartige oder ähnliche Unternehmungen zu erwerben, sich an solchen zu beteiligen oder ihre Vertretung zu übernehmen. Das Stammkapital be- trägt 28 000 (. Geschäftsführer: Kauf- mann Ernst Ritter in Berlin. Die Ge- sellschaft i eine Gesellshaft mit be- shränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 16./17. Juni 1914 ab- geschlossen. Es wird ein Geschäftsführer bestellt. Die Gesellschaft kann mit sehs- monatlicher Kündigung zum 1. April und 1. Oftober eines jeden Jahres, nicht aber vor dem 1. Oftober 1920, gekündigt wer- den. Als nicht eingetragen wird veröffent- licht: Als Einlage auf das Stammkapital bringt in die Gesellschaft ein der Gesell- schafter Ernst Ritter unter Anrechnung

! von 3000 4 auf seine Stammeinlage das

ihm gehörige, unter der handelsgericht- lih niht eingetragenen Firma Ernst Hitter geführte Handelsgeschäft zu Berlin, Vuißowstraße 106, mit allen Aktiven und Passiven. Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 13 363 Eisen-Export-Geiellschaft mit be- schränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Handel mit Artikeln der Eisen- und Metall- branche nah Ländern außerhalb des deut- {chen Zollgebiets, ferner Erwerb und Fort- führung der Erxportabteilung der Aktien- gesellschaft in Firma Deutscher Eisen- handel Aktiengesellschaft sowie des Ge- {chäfts der offenen Handelsgesellschaft in Firma J. Feige Cisenerport zu Berlin. Die Gesellschaft kann Zweigniederlassun- gen im JIn- und Auslande errichten und Geschäfte jeder Art abschließen, die mit dem Gegenstand ihres Unternehmens in Zusammenhang stehen. Das Stamm- fapital beträgt 1500000 Æ. Geschäfts- führer: Kaufmann Abraham Preßburger in Berlin, Direktor Siegfried Steigelfest in Berlin. Dem Nichard Kochmann in Berlin, dem Herbert Herrmann in Berlin, dem Otto Springer in Neukölln ift derart Prokura erteilt, daß jeder gemeinsam mit einem Geschäftsführer vertretungsberehtigt ist. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesfell- schaftsvertrag ist am 15. Mai 1914 ab- geschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Ge- schäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen oder durch zwei Prokuristen gemeinschaftlih. Die Gesellschaft wird für die Zeit bis zum 31. Dezember 1929 errihtet. Ihre Dauer verlängert sich jedo stets um weitere fünf Jahre, wenn nicht spätestens ein Jahr vor Ablauf des Vertrages Kündigung seitens eines Gesell- schafters erfolgt. Auch kann jeder Gefell- schafter die Auflösung der Gesellschaft ver- langen, wenn fünfundzwanzig vom Hundert des Stammkapitals verloren sind. Dieses Recht kann nur binnen zwei Monaten nach Abschluß und Genehmigung der maß- gebenden Bilanz ausgeübt werden. Die anderen Gesellschafter können die Auf- lösung durch Uebernahme des Geschäfts- anteils abwenden. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentliche Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen MNeichsanzeiger. Bei Nr. 941 Elektrochemische Werke Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Dem Gottlieb Kurrer in Bitter- feld ist derart Prokura erteilt, daß er ge- meinsam mit einem zweiten Geschäftsführer oder einem Prokuristen vertretungsberechtigt ist. Bei Nr.4141 Gesellschaft für selbst- tätige Temperaturregelung Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Die Prokura des Erich Luft-Sandow is} er- loshen. Dem Carl Scellhase in Berlin- Friedenau ist derart Gesamtprokura er- teilt, daß er aemeinsam mit dem Proku- risten Josef Waberzeck vertretungsberech- tigt ist; die Gesamtprokura des Waberzeck ist dementsprehend abgeändert. Bei Nr. 5838 Grundfstück8gesellschaft am Bahnhof Thiergarten mit beshränk- ter Haftung: Kaufmann Albert Graupe ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Georg Sandmann in Berlin und Kauf- mann Arthur Jaffé in Charlottenburg sind zu Geschäftsführern bestellt. Durch Beschluß vom 25. Juni 1914 i} der Ge- sellschaftsvertraa dahin abgeändert, daß zwei Geschäftsführer bestellt werden. Bei Nr. 6679 Apparate-Vertriebs- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung: Durch Beschluß vom 27. Juni 1914 i] der Siß nah Berlin-Wil- mersdorf verlegt. Bei Nr. 10 846 Dorotheenhans Grundstücks8gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Marx Jacoby und Dr. Ernst Sekelson sind niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Daniel Ehrenfried in Charlot- tenburg is zum Geschäftsführer bestellt. Bei Nr. 11914 Berliner Finanz- Herold Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Oscar Jonas ist niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Leopold Jonas in Berlin ist zum Ge- \chäftsführer bestellt. Verliu, den 7. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte Abteilung 152.

EBernstadt, Schles. [36214]

In unser Handelsregister B ist heute kei „Vrefthefefabrik Hoffmann & Namys|1, Gesellschaft mit beschräukter Haftung zu Bernstadt‘ eingetragen worden, daß die Prokura des Johannes

Schemainda erloschen und dem Josef

Ae aus Neudamm Prokura er- eilt ist. Amtsgeriht Verustadt, den 7. Iult 1914.

Eingen, Rhein. [396219] Bekaunutmachung. :

In unser Handelsregister Abteilung B wurde heute dle Firma Feuerlöscher- Vertriebs-Desellschaft, mit beschränk- ter Saftung zu Bingen eingetragen.

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Feuer- Iöschern, insbesondere die gewerbliche Ver- wertung des zum Patent angemeldeten Seuerlöshers „Fulgor“ sowie der hierfür anzumeldenden oder noch zu erwerbenden Patenten und fonstigen Schutrechten. Zur Grreichung dieses Zweckes ist die Gefell- haft befugt, gleichartlge oder ähnliche Unternehmungen zu ecwerben, ebenso au Erfindungen, Patente und Schutzrecte, sich an solchen Unternehmungen zu be- teillgen oder teren Vertretung zu über- nehmen.

Das Stammkapital beträgt 20 000,— 46.

Geschäftsführer ist der Kaufmann Artur von Nota in Graz.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 12. Juni 1914 errihtet worden.

Es können auch mehrere Geschäftsführer bestellt werden. Sind mehrere Geshäfts- führer bestellt, so wird die Gesellschaft durch mindestens zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer und einen Pro- furiften vertreten.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch die Mittelrbeinise Volkszeitung und die Nhein- und Nahes zeitung in Bingen.

Viugen, den 7. Juli 1914.

Gr. Amtsgericht Bingen.

Flankenburg, arz. [36216] In. dem hiesigen Handelsregister B ist bei der daselbft unter Nr. 7 eingetragenen ¡(Setverkschaft Harz“ vermerkt: Spalte 6a: Die Vorstandsmitglieder a. Gutsbesißer Paul Lindpaintner in Frankfurt a. M., b. Dr. Curt Klimmer in Trebbichau bei Cöthen sind aus dem Vorstande ausgeschieden. Vlankenburg a. H., den 2. Fuli 1914. Herzogliches Amtsgericht. Dr. Bewig.

Romberg, Lippe. In dem Handelsregister Abteilung A ist heute bet der unter Nr. 52 etnge- tragenen offenen Handelsgefellshaft unter der Firma Brede & Schwarz in Vlomberg eingetragen, daß am 1. Juli 1914 der Fabrikant Hermann Schwarz aus der Gefellshaft geshieden und ‘der Fabrikant Karl Diez in Blomberg tin dieselbe eingetreten ist. Die GesellsHafter sind jeßt die Fabrikanten Hermann Brede und Karl Diet in Blomberg, jeder von ihnen ift allein berechtlgt, die Gesellschaft zu vertreten und für dieselbe deren Firma zu zeichnen. Blomberg, 3. Juli 1914. ; Fürstliches Amtsgericht. T.

Bochum. [36219] Eintragung in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Bochum Ï am 17. Juni 1914.

Bei der Firma Ringofenziegelei Otto Seher & Comp. zu Bergen: Ein Kommanditist ist ausgeschteden, einer ein- getreten. H.-R. A 748.

Bochum. [36218] Eintragung in das Handelsregister des Königlichen Amtêgerichts Bochum

am 17. Juni 1914.

Bei der Bochumer Bergwerks- Aktiengesellschaft zu Voum. Dem Kaufmann Neinhold Nagoßy zu Bochum ist PiEAN erteilt worden. Frit Hohen- dahl ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Die Generalversammlung vom 25. April 1914 hat den § 15 Abs. 1, § 17 Abi. 3 und § 26 Abs. 1 d°-s Gesellshaftsber- trags abgeändert. Der § 17 Abs. 3 lautet jeßt: Alle Urkunden und Er- klärungen des Vorstands find für die Ge- sellschaft verbindlih, wenn fie mit der Firma der Gesellschaft unterzeichnet und die Unters{riften beigefügt sind,

1) folange der Vorstand aus einem Mitgliede besteht, von diesem oder von zwei mit Kollektivprokura versehenen Prokuristen,

2) folange der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, a. von zwet Vor- standsmitgliedern oder b. von einem Vor- standsmitgliede und einem Prokuristen oder c. von zwei mit Kollektivprokura ver- sehenen Prokuristen.

S 15 Abs. 1 lautet jeßt: Der Vorstand besteht aus etnem oder mehreren von dem

[36217]

Aufsichtsrate zu ernennenden Mitgliedern,