1914 / 164 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

c. Bei der Anmeldung sind diejenigert Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt werden soll, einzureihen. Gleichzeitig sind für jede zu beziehende neue Vorzugs- aftie à nom. 1000,— 104% % = M 1045,— zuzüglih 4 % Stückzinsen vom 1, Januar d. I. ab bis zum Zahlungstage bar zu zahlen. Der Schluß\cheinstempel wird von uns getragen. : Diejenigen zusammengelegten Af- tien, auf die das Bezugsrecht aus- geübt und außerdem eine Zuzahlung von 4 20,— pro Aktie, v. i. Mark 40,— auf je zwei bezugsberechtigte Aktien, geleistet wird, werden in Vorzugsaktien umgewandelt und er- halten an Stelle der mit einzureichenden Dividendenscheine neue Dividendenbogen. Interimsscheine werden nicht aus-

[37629] , T während der bei jeder Stelle üblichen Ge- Crusauer Küpfer-&Messiugfabrik schäftsstunden zum Zwecke der Zusammen- legung einzureichen. Diejenigen Aktien, welche die zur Zusammenlegung erforder- lihe Zahl nicht erreichen, find uns zur Verwertung für Rechnung der Beteilig- ten zur Verfügung zu stellen. Von neun eingereihten Stammaktien wird cine mit entsprehendem Stempelaufdrud und evtl. neuer Nummer versehen, während die anderen aht fkassiert werden; von fünf eingereihten Vorzugsaktien werden vier mit entsprechendem Stempelaufdrudck und evtl. neuer Nummer versehen, während eine Vorzucsaktie kassiert wird. Gleich- zeitig erhalten die abgestempelten Vor- zugsaktien einen weiteren Gtempelaufdrud, aus dem sich die Aufhebung der Vorrechte der Vorzugsaktien für die Vergangenheit d, l und Zukunft ergibt; auch werden ihnen | acgeben. Die Ausgabe der Vorzugsaktien neue Dividendenbogen beigeben. findet nach Fertigstellung der Aktien- Diejenigen Aktien, die nicht frist- | urkunden statt. k gemäß zur Zusammeulegung einge- 4) Bei der Einreichung der Aktien ge- reicht find, werden für kraftlos er: | mäß Ziffer 2 und 3 ist je ein arithmetisch flärt werden; das Gleiche gilt in} 1eordnetes Nummernverzeichnis, das von

Jeßt unbekannten Aufenthalts i

Bk aen es s B, Ee M c. von der 4% igen Proviuzialanleihe noch in Venetia wohnte, von der Klägerin am 16. November 1913 1 Miete Kartoffeln

e.

VI. Ausgabe über 2000 000 A. Os en INEIDE LO0E i 2 E A Nr. 1078 1178—1180} 1) 10 Stück Vuchstabe A zu 5000 4 D va E A uy Posten = d zu je §3009 # = Nr. 2614 2624 2640 2838 2887 2888

Seradella im Werte von 20,— 4, Sa. | 2) Buchstabe W N P , uo ; . Vir. 901 r X 4E, 75,— , gekauft und auch erbalten hat. |972 1105 1150 1151 1153 1154 L E 00 R R E L

[37636] 2443 2444 2446 2474 2494 92543 95 Lüdenscheider Stadtauleihe vom |2576 2577 2578 2612 2615 2674 684 Jahre 1885, 2707 2768 2774 2863 2885 2902 2996 E diesjährigen Ablosna sind 2931 2932 2935 2943 2946 2973 3018 ° 6 ummern gezogen worden : 3038 3039 3068 3086 3087 3089 3707 (F b - (H il î e 5 1150 115] Nr. 3237 8238 3343 3344 3346 334 i i ; 3289 3304 3341 3369 3370 3381 338: E inanzmini stäti ir di ftisati seit dem Lieferungstage 6% Berwuegzisen | ved «E 16 000 | 3479 3123 3829 2099 3300 2470 3471 [219 317 325 352 387 389 466 zu 500,4. 3383 3386 3417 3418 3496 3497 3502 4, E SUER A O esellschaft Emission 189. E L bea iu der A, Ziehung seit dem Liefe h 3472 3473 3829 3992 3993 3994 Lit. C Nr. 3 11 16 68 123 133 SEEA AETR Stdo Sal S0 Saa aLS 0 igationen der Gesellshaft, Emission L894, wurden in der #0, Fostenvilichtig e becuttellan! aur dle Eitel 102), Buchstabe D Nr. 987 4015 4036 4037 4084 4085 4267 4268 | 265 333 339 367 382 419 423 140 4166| 3625 3655 380 3689 3715 3730 3796 0 Stücte von fünf Obligationen zu 625 Rubel Gold —= M E O 6% Sises seit ton [T0 ch E a je 5597 Saug Sal O7: 4898-4500 4972 /477 586 592 zu R000 „«. 3707 3758 3783 3787 3807 3823 380 Stücke von fünf Obligationen zu 625 Rubel Goid 2020. 16. No i L e 1500/5327 5328 5329 5330 5331 5332 5333| Lit, D Nr. 40 5 2 147 zu | 3826 3866 3920 3996 3923 2938 2972 6161— 26165. 26166-26170 27221-27229 27226 2/230 27001 49409 Urteil r 7 g d agr e im Gefamtnennwert von. . 4 32 500 99 9987 9988 9394. 2000 4. s E A §050 3956 4023 41027 4036 4056 Des E dene N E e A0 co 250635 2063 250640 Zur mündlichen Verhandlung des Rechts» mit den PiMeien IT, Reihe Nr. 9—20| „9/36 Stük Buchstabe © zu 500 4| Die Rüczahlung erfolgt am 2. Januar | 4060 1086 4174 4183 4189 4211 4219 Os. AIOGE G IOE CISIO B eas VOMOE 60070 56001-60806 50306 streits wird der Beklagte vor das König, | 119 den Zinsfcheinanweisungen. Nr. 5657 5658 5659 5660 5675 5676| 1915 bei der hiesigen Stadtkasse gegen | 4234 4297 4336 4354 4357 4358 e 51601— 51605 51606—51610 55061 —55065 55066— 55070 5520159305 99306— liche Amtsgericht in Znin auf den 19 4. von der 32°/o igen Proviuzialanleihe | 2677 5679 5680 5681 5686 5687 5807 | Rückgabe der Anleihescheine und der nit | 4360 4385 4386 4387 4409 4410 LBe NIO: LORAL INIOO DOIOR —DON E RLAD E DIOn OIIUa _DLI0g O ies RAAA, Boemienes D ube VII. Ausgabe über 1500 000 (.| 2208 5809 5810 5811 5812 5813 5814 | fälligen Zinsscheine. 4486 4529 4530 4613 4614 4626 335 91S. C0196 69140 73801-72806 73606-73810 743: 2274335 7433 374340 geladen. 5. C. 264/14. 5 -| 1) Buchstabe © Nr. 23—39 148 = | 5815 5817 5818 5819 5952 5953 6243| Lüdenscheid, den 8. Iult 1914 G i bd C121 T0125 T9126 610 TB3L-TEB3E TBOSG. T0340 TOSII--79815 T9816— laden, 5. C 264/ A E E opa 6617 6884 6948 7049 7202 7277 7278 Der Magiftrat. . Die icahlung erfolat voin L. N 79121 —75125 75126—75130 75331—75335 75336 —75340 79811 —79815 79816— ‘Der Gerichts\hreiber 2) Buchstabe D Nr. 2 135 7380 7391. N vember 1914 ab u 103 of z bei 79820 80121—80125 80126-80130 80991-80995 8099681000 92021 22029 des Königlichen Amtsgerichts 136 =3 Stück zu je 500 = , 1500| 4) 4 Stück Buchstabe D zu 200 4 der Kasse der Gesea A O T : L diet E —— L Nr. 8337 8709 883 9366. in Berlin bei der Deutschen Baur 98615 98616 —98620 98901 —98905 98906—98910, Wid 4 404 mit den Zinsscheinen 11. Reihe Nr. 3—20 J. von der Auleihe 1909, bei der Direction der Discouto. t T2 113 114 110 116 117 118 119 120 1171 1172 1173 1174 117: ; 1) 2,Stâck Buchstabe À zu 5060 4 Gesellschaft 9- 111 112 113 Ha T 11G 11 118 119120 HTLN2 L173 11/4: 1179

R reh i: s en Zins\cheinanwe i: D L E E Geinanweisungen 1176 1177 1178 1179 1180 1691 1692 1693 1694 1695 1696 1697 1698 1699

[37631]

IGladikawkas

In Gemäßheit der gescßliben Bestim- mungen ergeht mit Rücksicht auf die be. \{chlossene D evabtchuas des Grund- kapitals an die Gläubiger der Gesfell- haft wiederholt die Aufforderung, ihre etwaigen Ansprüche anzumelden. Hamburg, Juli 1914.

Der Auffichtsrat. Der Vorftaud. (869371 Nöomirals8garteu-Vad.

Nachdem die Generalversammlung unserer Gesellschaft vom 30. Juni 1914 bes{lossen hat, das Aktienkapital um 4 3405 000,— herabzusetzen, fordern wir die Gläubiger unserer Gesellshaft gemäß § 289 H.-G.-B. auf, ihre Ansprüche anzumelden. Berlin, den 13. Juli 1914. Der Vorstaud. H. Meyer. Heumann.

[37633]

Gesellschaft für Teerverwertung mit beschräukter Haftung.

“eer

9952 0993

Ss pi

A nen wee E E Sa R a ag err ord Stri) t4 ns wt

E

3) Verkäufe, Verpachtungen,

Berdingungen 2c.

[36847] Bekanntmachung.

Bei dem unterzeihneten Depot ist die

Lieferung von 10 Stück norma Munitionseisenbahnwagen zu n oba

Die besonderen Bedingungen werden aegen Einsendung von 1,50 4 und 20 Porto abgegeben.

Ausführlihe Angebote sind mit der Aufschrift ,„Preisabgabe auf Munitions- eisenbahnwagen* bis zum 18, August 1914, 11 Uhr Vormittags, einzu- reichen.

ZBilhelm8ßaven, im Juli 1914,

Marineartilileriedepot.

As 4) Verlosung 2. von

0. vou der 4°/cigen Provinzialauleihe VEL. Ausgabe über 8 500 000 M. 1) Buchstabe A Nr. 224 226 839 840 879—881 957 = 8 Stü zu je 3000 #= ., A . M 24 000 2) Buchstabe W Nr. 258 541 542 688 845 1211 1404 = 7 Stü zu je 2000 4= , 3) Buchstabe C Nr. 203 204 336 1043 = 4 Stück zu je 1n000#=....,.…. 4) Buchstabe D Nr. 474 1361 1362 1474 =4 Stü zu 2 000

je 500 6 = im Gesamtnennwert von. . 6 44000

mit den Zinsscheinen I. Reihe Nr. 14—20 und den Zinsscheinanweisungen. Aus früheren Kündigungeu stehen noch aus: 2. die 4/6 tigen Anleihesheine des Pro- vinzialverbandes von Westpreußen VI. Aus- gabe Buchstabe C Nr. 1226 1233 zu je Da « der 49/0 ige Anleiheshein des Pro- vinzialverbandes von Westpreußen VI1.Aug-

14 000

« 4000

Nr. 40 194 259. 2) 31 Stück Buchstabe B zu 1000 46 Nr. 428 429 670 671 958 959 960 961 962 963 964 965 966 967 968 969 970 971 972 977 978 979 1184 1253 1410 1489 1494 1497 1501 1502 1545. 3) 31 Stück Buchstabe © zu 500 46 Nr. 161 275 380 620 621 622 623 624 625 715 841 842 843 844 855 856 857 898 859 860 861 862 1065 1066 1067 1068 1069 1070 1091 1108 1159. 4) 20 Stück Buchstabe D zu 200 4 Nr. 220 221 691 692 693 694 695 696 697 698 699 700 702 703 704 705 706 (02-1030 1419, ©. von der Anleihe 1911, 1) 1 Stück Buchstabe A zu 5000 46 Nr. 521. 2) 9 Stück Buchftabe Æ zu 2000 46 2E 200 945 346 353 365 374 375 617 3) 32 Stück Buchstabe 8 zu 1000 46 Nr. 16 17 18 170 301 319 320 321 381 454 490 653 690 822 823 905 1007 1008 1069 1098 1099 1141 1142 1153 1221 1222 1223 1224 1225 1241 1242

Duisburg-Meiderich.

Bei der am 6. Juli vorgenommenen dritten Verlosung unserer 4100/4 zweiten Tao ear Jen Jahre

wurden folgende Stücke gezogen: | tin Cöln be Î i

Nr. 20 30 67 68 88 121 129 158 175 184 Stuben e a Ee dae 187 198 291 318 339 413 421 450 522 | gegen Einlieferung der Schuldverschrei- 994 999 976 577 610 658 724 774 794 | bungen nebst Zins\cheinen Nr. 16 bis 20 799 840 841 892 893 862 863 868 904 | und Erneuerungs\{hein. Mit dem 1. No- 919 936 948 965 970 1001 1024 1049| vember 1914 hört die Verzinsung der 1061 1164 1179 1243 1244 1245 1288 | auggelosten Teilshuldvershreibungen auf. 1295 1297 1298 1359 1389 1464 1517 | Fehlende Zins\{heine werden von dem Ein- 1527 1533 1545 1556 1599 1603 1609 Ilôöfungsbetrage in Abzug gebracht.

1613 1631 1636 1689 1707 1757 1764 Nestanten : 10 an i L048 1888 1897 1973 Nr. 267 2335 2919.

8 5 2004 2016 2044 2050 2114 é s 3 i 2159 2160 2181 2191 2192 2198 2204 O L 18 Iu 224: 2246 2303 2306 2307 2310 2343 Gesellschaft für T 2344 2345 2382 2383 2384 2400 2422 Mi esa Rate Se n8 2428 2429 2430 2431 2432 2433 2434 Or. A. Spilker.

bei der Dresduer Bark, in Essen bet der Essener Credit Anstalt, bei der Rheinischeu Bank,

[37634] Bekanntmachung.

4 und 32 prozentige Schuldverschreibungen des

Provinzialverbandes der Provinz Ostpreußen

1700 4871 4872 4873 4874 4875 4876 4877 4878 4879 4880 5991 5954 5905 5956 5957 5958 5959 5960. 6321 6322 6323 6324 6329 6326 632 6328 6329 6330 8131 8132 8133 8134 8135 8136 8137 8138 8139 8140 8741 8742 8743 8744 8745 8746 8747 8748 8749 8750 9921 9922, 9923 9924 9929 9926 9927 9928 9929 9930 15681 15682 15683 15684 15685 15686 15687 15688 15689 15690 18071 18072 18073 18074 18075 18076 18077 18078 18079 18080 91001 21002 21003 21004 21005 21006 21007 21008 21009 21010. E Die Zahlung dieser ausgelosten Obligationen erfolgt übereinstimmend mit dem auf den Obligationen angegebenen Nennwerte vom 18. September/1. Oftober 1914 an gegen Nückgabe der Obligationen nebst Talons und allen noch nicht fälligen Coupons i in St.- Vetersbuxg bei der St. Petersburger Juternationalen Haudelsbauk, Wolga-Kama Commerzbank, St, Peters- burger Filiale der Moskauer Kaufmanusbtaunk, St. Petecs- burger Discouto-Bank, Azow-Don Commerzbank, in Amsterdam bei den Herren O Nofenthal & Co. in Berlin | E i in Fraukfurt a. M. / Direction der Disconto-Gesellschaft, in London bet der Russischen Bank für auswärtigen Haudeli, in Brüssel bei der St. Petersburger Juternationalen Handelsbauk Filiale Brüssel und bei der Deutschen Bauk Filiale Brüssel. Der Zinslauf der ausgelosten Obligationen hört mit dem Tage auf, der zur Rückzahlung des Kapitals derselben bestimmt ist. Falls bei den zur Einlösung kommenden Obligationen niht alle nah dem 18. September/1. Oktober 1914 fälligen Coupons eingereiht werden, so wird der Wert

e

[37703]

werden hiermit zu einer außerordeut- lichen Generalversammlung für Mon- tag, den S. August 1814, Abends 7 Uhr, ins Volkshaus Nizenbergstcaße 2,

„Vorwärts“ Dresdner Bgu-

gesellschaft, Aktiengesellschast. Die Aktionäre unserer Gesellschaft

ingelaten.

Tagesorduung :

1) Mitteilung, daß bei Aufsiellung der äFahresbilanz für das Geschäftéjahr 1913 fich ein Verlust ergeben bat, der die Hälfte des Grundkapttals über- ftetat. -

2) Mitteilung, daß eine am 15. Junt 1914 aufgestellte Bilanz ergeben hat, daß di:ser Verlust beseitigt und in Gewinn umgewandelt ist.

Dresden, den 12. Juli 1914.

Der Vorstand, H. Wallfisch.

37625]

Nnsehung welche die zum Ersaß durch abge: stempelte Aftien erforderliche Zahl nicht erreichen und uns nihcht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligtexr zur Verfügung gestellt sind.

eingereihier Aktien,

3) Gleichzeitig werden unsere Aktionäre in Gemäßheit des Beschlusses zu 1 d auf- gefordert, ihr BVezug8recht auf die neu auszugebenden Vorzugsaktien unter fol- genden Bedingungen auszuüben: a. auf je zwei zusammengelegte Aktien à nom. M 1000,— fann eine Vorzugs- aktie zum Kurse von 1042 % zuzug- lich 4 % Stückzinsen bezogen werden. b, Das Bezugsrecht ift bei Vermeidung des Verlustes bis zum Sonnabend, ven 19, September d. J., einschließ- lich, an den Werktagen bei dem Magdeburger Vank- Verein zu Magdeburg oder bei der Nationalbank für Deutsch-

dem Einreicher zu vollziehen i}, beizu- fügen. Diese Verzeichnisse werden dem. Einreicher quittiert wieder ausgehändigt; Jegen Rückgabe dieser Quittungen werden die zusammengelegten Aktien bezw. die Vorzugsaktien an den Ueberbringer, welcher als zur Empfangnahme der Aktien legitimiert gilt, bei den vorgenannten Bankinstituten ausgefolgt. Ueber den Zeitpunkt der Ausfolgung der zusammen- gelegten Aktien sowie der neuen Vorzugs- aktien und der neuen Dividendenbogen wird besondere Bekanntmachung ergehen. Formulare zu den Nummernverzeich- alssen fowie, soweit es sih um Ausübung es Bezugsrechts auf die Vorzugsaktien handelt, zu den doppelt zu vollziehenden Zeichnungsscheinen sind bei den vorbezeicha neten Bankinstituten erhaltlich. Magdeburg, den 13. Juli 1914. Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. C. Louis Strube, Aktieun-

land zu Berlin i während der bei jeder Stelle üblihen Ge- \chäftsftunden auszuüben.

gesellschast, Magdeburg-Buckau. Der Vorstand. M Brandt. A. LUB,

Maschinen- und Armaturenfabrik vorm. C. Louis Strube, Aktien- gesellschaft, Magdeburg-Buckan.

1) Fn deram 5, Zul d. J. stall- gehabten ordentlichen Generalversamm- lung unserer Gesellschaft ist beschlossen worden : a. die Serabsezung unseres Stammaktienkapitals yon M378 000, auf 46 42 000,— durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 9 : 1, b, die Serabseßung unseres Vor- zugsaftienfapitals von M 1 044 000,— auf M 832 000,— durch Ankauf und

11, Ausgabe. der fehlenden vom Kapital in Abzug gebracht. L : A Bis zum 6./19. Juni 1914 sind folgende srüher ausgelofte Obligationen

noch nicht zur Einlösung cingereiht worden: : :

(Mit den eingeklammerten Terminen hört die Verzinsung auf.)

Stücke von fünf Obligationen zu 625 Rubel Gold = / 2020. _ 25401—25405 25406—25410 (19. März / 1. April 1911), 30696—30700 (18. September / 1. Oktober 1908), 40246—40250 (19. A / a S i it di s : ir die Einfü 6 991— 40995 (18. S er/1. x 1910), 41501—41505 (18. September/ Der Landeshauptinann die Verzinsung mit diesem Tage aufhört. | ees n E 1908 für die Einführung von vorläufig 90 Millionen Mark 1 Oele 1905) T atS 06. März / 1. April 1910) 68076—68080 der Provinz Westpreußen Die Einlösung der gekündigten Stüe oge Un Millionen Mark Ds ‘/oiger auf den Inhaber lautender Schuld- (9 Mi 4 “April 1914), 68706— 68710 (18 September | 1.‘ Oktober 1912) : R e E n is bea L Po Pie gen an den Börsen in Berlin und Königs- 710086—71010 76296—76300 (19. März/1. Avril 1914), 76886—76890 (19. März/ [E SANIig au ei den : ; 215 ö E n 1019) go176_ 09 S / P ft, 1911), 93661— 93668 nachstehenden Zahlstellen, und zwar: B Die vorläufig auszugebenden 100 Millionen Suldverschreibungen, welche die 19 E T1 fort 101 1 038062203810" (18 S | L'Oftober 19 13), A. für die Auleihe 1882: ezeihnung 11. Ausgabe erhalten, werden wie folgt ausgefertigt werden : 9961 1— 9961 5 (19 März/1. ‘April 1907). : E E E A In A vou Plnvertz Stücke von eincr Obligation zu 125 Rubel Gold = #4 404.

gabe Buchstabe A Nr. 272 zu 3000 4. Vorstehendes wird auf Grund des § 4| 4) 93 Stü N i f

[ Z ück Buchstabe ©€ zu 50 Dur Genehmigung des Herrn Fi ini S s ü ae Bedingungen zu den Allerhöchsten nOH 53 65 129 D 9 273 74 E Landwirtschaft, Domänen und e aen e Mina L es L Pr vileg en vom 2, Mat 1887 und | 408 435 451 507 508 697 698 S854 957 | 22. Mat 1914 i der Provinzialverband der Provinz Ostpreußen ermächtigt worden E und qu R Allerböhfter 958 989 990 991 992. für Zwede der Provinzialhilfskafse Schuldverschreibungen, auf den Inhaber lautend, gung vom 21. Juni 1901 hierdurch ver A, E Oa Pai “Pu Sea 64 an MUeS i del und G J t ur Nückzahlung zum 2. Oktober Gs xrn Linisters für Handel und Gewerbe v öffentlicht. 1914 gekündigt mit dem Bemerken, daß 1. Jult 1914, 11. B. 6060 ist der Provinzialverband auf Grund des 8 40 bie Börsen»

Danzig, den 11. Mai 1914. \

L ogt è Wertpapieren. 1248. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden si aus\{ließ-

lih in Unterabteilung 2.

[37411] 4 Lübeck-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Generalversammlung [vom 11. Juni 1914 hat bes{lossen, das Grunds- fapital 1m 6 000000 44, von 25 000000 46 auf 31000000 4, durch Ausgabe von 5000 neuen auf den Fnhaber lautenden Aktien über je 1200 Æ, welhe vom 1. Juli 1914 ab gewinnberechtigt find, im übrigen aber den alten Aktien gleihstehßen, zu erhöhen.

Ae neuen Aktien sind von einer Bankengemeinschaft mit der Verpflichtung übernommen worden, nominal 4 999 200 6 den alten Aktionären derart zum Bezuge anzubieten, daß auf je nomtnal 6000 46 alte Aktien eine neue Aktie über 1200 zum Kurse von L506 9% bezogen werden tann.

Nachdem der Beshluß der Generalversammlung vom 11. Juni 1914 fowte die erfolgte Erhöhung in das Handelsregister eingetragen worden ist, fordern wir

[37705] Bt. Petersburger Internationale Handelsbauk, St. Petersburg,

Die Ausgabe der neuen Aktien er- folgt vom 15. Juli 1914 gab gegen

Rückgabe der Kassenquittungen und Em- vfangsbestätigung während der üblichen (4

Geschäftsstunden bei derjenigen Stelle gs der die Kassenguittungen ausgestellt

[16935] Bekanntmachung. -

In Ausführung der im Rechnungsjahre 1914 planmäßig vorzunehmenden Tilgung der 83- und 4% igen Anleihen des Provinzialverbaundes der VProviuz Westpreusien V., VE. und VIT. Aus, gabe, die auf Grund der Allerhö{hsten Privilegten vom 2. Mai 1887 und 12. Mat 1894 und der mit Allerhöchster Ermäch- tigung erteilten Ministerialgenehmigung vom 21. Junt 1901 über 8 Millionen, 10 Millionen und 10 Millionen Mark für Zwelke der Westpreußishen Provinztal- hilfsfajse ausgegeben sind, find folgende Anleihescheine durch freihändigen An- fauf r a von der §3%/o igen Provinzialanlei

V. Ausgabe über 8 006 000 E

1) Buchstabe A Nr. 112 425 436—445 447—460 = 26 Stüd zu je 3000 46

4 78

2) Buchstabe V Nr. 35 bis e 41 43 77 78 117 171 526 bis 928 542—550 557 576 = 26 Stü zu je 2000 =,, 9) Buchstabe © Nr. 100 his 105 117 149 923 951 bis 955 976—980 991—993 1023 bis ‘1033 1049—1052 = 37 Stück zu je 1000 # =,

4) Buchstabe D Nr. 504 628 852 1262 1263 1275 6 Stück zu je 500% =. .,

9) Buchstabe E Nr. 72 bis 76 1521—1525, 1552—1560 = 19 Stück zu je 200 = , 3800

im Gesamtrfknnwert von 46 173 800

mit den Zinsscheinen V. Rethe Nr. 4—20

und den Zins\heinanweisungen.

b. vonder 319% igen Vrovinzialanleihe V1. Ausgabe über 8 000 000 4. n, Buchstabe A Nr. 185 467 537

938 947 548 629 706—709 748 762 787

811 = 15 Stüd zu je 3000 #4 =

A 45 000

2) Buchstabe W Nr. 213 214 402 610 639—643 645 723 736 737 759 793 1352 1401 1482 = 18 Stü zu je 2000 M =

3) Buchstabe ©C© Nr. 7 20-23 351 399 406—410 417 922 923 527 651 652 709 716 764 776—778 790 915 960 1586 1674 = 29 Stüd zu je RODO R A

4) Buchstabe D Nr. 302 328— 338 347—349 469 470 430 540 647 649 650 663 664 844 846 1219 1228 1232 1322 1340 1355—1358 1365 1366 1435—1439 1474 = 43 Stüd Me S, 91500

im Gesamtnennwert von. . 4 131500 mit den Zinssheinen 11. Reihe Nr. 19—20

92 000

37 000

3 000

der Stadt Danzig. S eguis planmäßiger Tilgung für 1914 in

.L. am 13. März d. Js. ausgelost :

a. von der Anleihe 1882. 1) 8 Stück Buchstabe A zu 2000 „6 Nr. 23 69 129 247 980 315 347 433. 2) 13 Stück Buchstabe x ¡u 1000 Nr. 4 20 93 156 188 248 251 307 375 440 452 476 496. 3) 7 Stück Buchstabe © zu 500 4 Nr. 15 208 432 659 852 1016 1204. 4) 19 Stück Vuchstabe D zu 200 (4 Nr. 16 45 202 408 629 739 811 999 1000 1202 1298 1416 1465 1466 1604 1704 1736 1801 1889.

b. von der Auleihe 1904

___ UTL. Ausgabe. 16 Stük Buchstabe A zu 5000 4 Nr. 10003 10105 10250 10316 10364 10425 10462 10501 10567 10612 10688 [0725 10771 10818 10853 10871. 1) R A 1911, id Buchstabe A zu 500 Nr. 1 122 300 351 t ; 4 d 2) E Buchstabe E zu 2000 46 V, 199 In. Angekausft:

a. vou der Aaleihe 1882.

1) 4 Stück Buchstabe A zu 2000 46 E t e 346 350.

5 Stück Buchstabe V ¡zu 109 oos 3) 56 Stück Buchstabe C zu 500 M Nr. 176 191 193 404 406 410 456 465 467 468 469 471 473 681 682 683 686 690 706 707 782 824 826 827 830 831 946 847 854 855 856 858 861 862 872 911 924 925 959 960 961 963 966 977 1003 1034 1035 1044 1367 1368 1372 E 1 Sus a 450 1490.

Stü ucchstabe D zu S Nr. 142 264 265 266 267 E 07, B00 303 304 305 306 307 329 330 367 410 912 577 593 594 595 616 626 693 724 (20 731 732 733 736 743 769 770 798 307 808 814 854 855 856 862 863 864 963 964 965 987 1114 1115 1131 1133 1148 1316 1448 1457 1458 1470 1471 1500 1538 1698 1787 1789 1792 1793 1794 1795 1796 1812 1833, b. von der Anleihe 1904 I. Ausgabe. 1) 12 Stück Buchstabe A zu 5000 4 Nr. 88 309 368 520 545 576 577 578 582 629 630 666. 2) 15 Stück Buchstabe B zu 1000 46 Nr. o O L176 1177 1183 1786 1187 1188 1189 1190 1191 1192 1193 O Lz 7

4 tück Bucbstabe C zu 50 Nr. 1497 1511 1512 1521 1591 172i 1722 1723 1724 1800 1801 1802 1803 [804 1805 1806 1807 1808 1809 1819 1820 1892 1893 1894 1895 | 1898 1899 1900 1901 1955 2019 2033 2039 2040 2059 2060 2093 2094 2095 2096 2097 2098 2099 2100.

4) 3 Stück Buchstabe D zu 200 46

und den Zinsscheinanweisungen.

4 Tilgung der Obligationenanleihen bei

der Disconto - Gesellschaft in Berlin und Fraukfurt a. M. B. für die Anleihen 1904 L.—IILL. Ausgabe und 1909: 1) 10 des O E h er Königl. Seehandlun reußishe Staatsbauk), Î 2) bei der Bauk für Haudel und Fudustrie, 4 3) E “G Nationalbank für Deutsch- aud. b. in Samburg : 1) bet L, Behrens «& Söhne, 2) bei der Vereinsbank in Hamburg. e. in Posen: bet der Ostbank sür Handel und Gewerbe. d. iu Danzig: 1) bei der Danziger Privat-Aktien- Vank, 2) bei Meyer & Gelhorn, 3) bei der Norddeutschen Credit- anstalt, 4) bei der Laudschaftlichen Vank der Provinz Westpreußen, 5) bei der Ostbank für Handel und Gewerbe, Ziveiguiederlafsung Danzig. C. für die Anleihe 1911: @. in Berlia:

27 000 000 27 000 000 , 27 000 000

6 750 000

6000 = 5 400 Stü zu 5000 4 15000 = 13500. ¿ , 2000 30000 = 27 000 e 1000 15000 = 13 500 ¿900 10000 ==-_9 000 1-6/1 200 1 800 000

9000 =-' 4500 0 LUO 2 450 000 ,

zujammen 90 000 009 4

3 000 000

3 000 000

3 000 000 750 000

Buchst. A Nr. 601 bis B O. O O. D O S D 4001 F ger 0b

b. zu §1 voin Sæudert: bis 600 = 600 Stück zu 5000 46 JO0O = 1000 2 ¿2000 3000 = . 3000 7 1000. O00 == To00 ¿O00 2 1000 = 1000 ¿200 200 000 000" == 500 2 LOO 2 50 000 I zusammen 10 000 000 4 | Juli S U O Werben s balbiährl ea am 2. Januar und ; i; ¿ lgen Zinsscheinen sowie mit Zins\cheiner e 9 sehen. Der erste Zinsschein ist am 2. Januar 1912 fälle, E b cubinins, Ie indes (nagen Be E Unterschristen des Landes- citglieder des Provin 0 ändi Unterlhrift cines E R nzialausschusses sowie die eigenhändige le Ulgung der Schuldverschreibungen, welche seitens der Gläubiger unkündba find, geschieht durch das Los oder durch Nückkauf ; sie beginnt nah Ablauf L die erste Ausgabe folgenden Kalenderjabres, erfolgt alfo zum ersten Male im Jahre 1915 und beträgt 109% unter ige v der Zinsen von den getilgten Schuldver- \hreibungen. Der Provinzialver and hat das Recht, eine stärkere Iilgung eintreten zu lassen oder auch sämtliche im Umlauf befindlihe Schuldverschreibungen auf einmal zu kündigen. Bis zum 1. Januar 1920 soll die Tilgung dur freihändigen Ankauf erfolgen und darf bis dahin eine Auslosung und Aufkündigung nicht stattfinden.

Buchst. A Nr. T O : D E O N

u H

1481 1482 1483 (19. März/1. April 1912), 1620 (19. März/1. April 1914), 2287 2288 (18. September/1. Oktober 1911), 2760 3381 3382 3383 3384 3385 3386 3387 3388 3389 3390 (18. September /1. Oktober 1912), 4346 (19. März/1. April 1909), 4976 4977 4978 4979 4980 8204 8207 8208 8209: 8210 (19. März/1. April 1912), 8293 (18. September /1. Oktober 1910), 8641 8642* (19. März/1. April 1910), 8813 8814 8815 8816 8817 8818 8819 8820 (18. September/1. Oftober 1912), 9109 9110 9167 9168 9169 (19. März/1. April 1912), 97929794 9797 (18. September/1. Oktober 1913), 9934 9935 9938 (18. September/1. Oktober 1906), 9949 (18. September/ 1. Oftober 1912), 10141 10147 (18. September/l. Oktober 1913), 10239 10240 (18. September /1. Oktober 1910), 10608 (19. März/1. April 1906), 10735 10738 (19. März/1. April 1911), 11449 11450 - (19. März/1. April 1913), 11788 11789 (19. Mâä1z/1. April 1911), 11872 11877 (18. September/1. Oktober 1910), 13201 13202 13203 13204 13205 13206 13207 13208 13209 13210 (18. September/1. Df. tober 1911), 14016 14018 (18. September/1. Oftober 1913), 14189 14190 (18. März 1. Avril 1907), 14646 (18. März/1. April 1908), 14656 (18. März/1. April 1912) 17463 17464 17465 17466 17467 17468 17469 (18. September/1. Ofteber 1913), 17491 17492 17493 17494 17495 17496 17497 17498 17499 17500 (18. September, 1. Ofteber 1912), 17891 17892 17893 17894 17895 17896 17897 17898 17899 17900 (19. März/1. April 1907), 17912 17913 17914 17915 17916 17917 17918 17919 17920 (19. März/1. April 1913), 18201 18205 18206 18207 18208 18209 18210 (18. Scptember/1. Oktober 1913), 18471 18472 18473 18474 18475 18476 18477 18478 18479 18480 19624 (19. Mätrz/1. April 1913), 21291 21262 (18 Sep- tember/1. Oktober 1913), 22324 (19. März/1. April 1913), 23019 (18. September 1. Ottober 1910), 23160 (18. September /1. Oktober 1911). [37632] 4 0/9 Pfandbriefe Serie Uk und T und 4209/4 Pfandbriefe der PestecUngarischeuCommercial-Vauk,

[37635] Bei der Zichung Weimarifcher Stadtschuldverschreibungen am 83. ds. Mts. find fclgende Stücke ausgelost

Amortisation von 4 Vorzugsaktien und

A

den M 1040 000,— Verhältnis von 95 : 4,

1) bei der Deutschen Bauk, 2) bei der Preußischen Central- Genossenschafts. Kasse. D. in Posen: 1) bei der Danziger Privat-Aktien-

Die Zinsscheine sowie die verlosten und gekündigten Stücke werden kostenfret

eingelöst dur:

die Laudeshauptkafse in Königsberg i. Pr., iz Königliche Seehandlung in Berlia, - Bank für Handel uud Judustrie in Berlin,

worten : : Scrie E Nr. 8 14 39 70 96 131 224. Serie F Nr. 9 119 158 162 169 235 272: 291 308 337 359 470 503 504 547 07D D091 G00 (OD Serie G Nr. 37 81 97 104 136 171

Budapest.

Die am A. August 1914 fälligen Ziuscoupous oktger Pfandbriefe sowie die verlosten Stücke werden vom Fällig- keitstage ab zum Kurse für kurz Wien in Berlin bei der Nationalbauk für

1896 1897/1

Vank, Filiale Posen, 2) bet der Norddeutschen Credit- anstalt. e. in Danzig: eb Doeiben Zahlstellen wie unter

Mit den Anleihes{cheinen sind auch die zugehörigen Zinsscheine für 1. April 1915 und folgende Termine sowie die Er- neuerungssheine einzureihen. Für jeden niht etngelieferten Zinsschein wird der Vetrag desselben an der Kapitalssumme

on den in früheren Jahren aus- gelosten Stücken sind bisher noch nicht zur Einlösung gelangt:

Anleihe 1904 Ux. Ausgabe. Budstabe B Nr. 4726 4751 zu 1000 M. Buchstabe © Nr. 5728 6725 6778 7006 7283 zu 500 4.

Buchstabe D Nr. 7733 9093 zu 200 4. Bucbstas Rg 1909.

uchitabe F t 291 086 106 1000 6. M Buchstabe C Nr. 180 zu 500 46.

Buchstabe D Nr. 816 885 1007 zu 200 4.

Anleihe 1911. Buchstabe A Nr. 417 zu 5000 M. sou B Nr. 323 447 533 601 zu

Buchstabe C Nr. 20 63 64 325 326 zu 500 M. Danzig, den 14. März 1914.

Der Magistrat,

Nr. 2120 2394 2395,

« Direction der Disconto: Gesell t l : ? E a. Main. Î sellschaft in Veelin und Frankfurt . “n den gleichen Stellen erfolgt ferner kostenfrei die Ausbändi s Zinsseinbogen sowie die Besorgung von etwaigen Rate On t Die Bekannt abe weiterer Cinlöfunasstellen bleibt vorbehalten. Die in Be- ziehung auf Zinszahlung, Auslosung und Kündigung erforderlichen Bekanntmachungen werden im Deutschen Reichs- uud Königlich Preuftischen Staatsanzeiger, in der Berliner Börsen-Zeitung, dem Berliner Börfen-Courter, der „Ostpreußischen“, „Allgemeinen und eHartungschen Zeitung“ in Königsberg sowie in den Amtsblättern der Königlichen Regierungen zu Allenstein, Gumbinnen und Königsberg veröffentlicht werden. In den gletchen Zeitungen erfolgt gelegentlich der Publikation der Ver- augen: E aber jährlih einmal, au eine Veröffentlihung derjentgen Pelet Inb 2 e Ziehungen verlost, aber noch nicht zur Einlösung vor- Für die S erheit der ausgegebenen Schuldverschreibungen und d haften in erster Neihe die der Provinzialhilfskasse e D E der MNeservefonds der Provinzialhilfskasse (jeßiges Vermögen desselben rund # UUARA de e A O T Provinzialhilfskasse bon 4 1 008 274 29, as übr Provinzlalverbanded. : ge Bermögen und die gesamte Steuerkraft dés er Provinzialaus\{Guß übeiwacht di Able a uP ip cht die Befolgung dieser Vorschriften. Der Landeshauptmaun U Proviuz Oftpreußen: i von Berg. Die in vorstehender Bekanntmachung beielWneten 6 90 000 000,— 40% | Schuldverschreibungeu des Provinzial, 10 000 000,— 31 0°/ L x Ves der Provinz Ostpreusß;eun + Ausgabe find zum Handel und zur Notiz an der Berl \ Dein A B rliner Börse zugelassen.

Königliche Sechandlung (Preußische Staatsbank), Bank für Handel und Industrie. Direction der Disconto-Gesellschaft.

L)

Deutschland,

in Frankfurt a. M. bei den Herren

Gebr. Bethmann,

in Hamburg bet den Herren L. Beh-

rens «& Söhne,

in Hanuover bei den Herren Ephraim

Meyer «& Sohn,

in Karlsruyÿe bei Herrn Veit L. Hom-

burger

werktäglich in den Vormittagsstunden ein- gelöst.

Budapest, im Jult 1914.

Pester Ungarische Commercial-Bank.

903. 209: 241 290: 810 349 300.307 490 496. . Serie M Nr. 9 63 69 82 117 129 315 390 442 507 582 609 704 751 784 788 790 856 858 888 903 920 925.

Serie F Nr. 7 62 111 115 160 212 941 271 294 300 316 319 374 415 417 419 448 482 575 620 634 711.

Serie ü Nr. 28 69 151 222 37: 406 500.

Die Rückzahlung dieser Stadtschuld- vers(zretbungen erfolgt am 2, Jauuavr U9AS durd) bie Stadtkämnuierei gegen Rüdcktgabe der Schuldverschretbungen, deren Zinsleisten und der über den 2. Januar 1915 hinaus laufenden Zinsscheine.

Bis jezt ist unerhoben geblieben der Betrag der ausgelosten Schuldver- schreibungen :

Serie D Nr. 646 über #4 100,—, ge- fündigt für 1. April 1889,

Serte I Nr. 159 über 46 500,—,

Serte K Nr. 497 über 4 200,—,

verlost am 12. Juli 1912 zur -Rück- zahlung für 2. Januac-1913,

Seitie V Nr. 419 über 4 500,—,

Sezute K Nr. 5 über 4 200,—,

verlost am 9. Juli 1913 zur Rük- zahlung für 2. Januar 1914.

Weimar, den 9. Jult 1914.

Der Gemciudevorstand

Großh. Haupt- u. Residenzstadt.

Kay sel.

t C E23

5) Kommanditgesell- [haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

[37622] Land- und Fndustrie-Bank,

Aktiengeselishaft Berlin. Herr Wilhelm Modert, Düsseldorf, ift aus dem Auffichtsrate unserer Gesell- schaft ausgeschieden. Berlin W. 57, den 14. Juli 1914. Bülowstr. 49. Dec Vorstand.

Zusammenlegung der alsdann verbleiben- Vorzugsaktien im

c. Aufhesung der Vorrechte der Vorzugsaktien, insbesondere auch des Dividendennachbezugsrechts für die Vergangenheit und Zukunft, | Erhöhung des Grundkapitals um bis zu M 437 000,— durch Ausgabe von bis zu 437 Vorzugsaktien à nom. Mark 1000,— mit voller Dividendenberechti- quna. Die Vorzugsaktien erhalten aus dem jährlichen Reingewinn vor Zahlung einer Dividende auf die Stammaktien vorweg bis zu 6 % Dividende; falls der verteil- bare Neingewinn eines Jahres zur Zah- lung dieser Dividende nicht ausreicht, wird der fehlende Betrag aus dem verteilbaren Neingewinn späterer Jahre vorweg ver- qütet. Die jeweiligen Dividendenrü- stände werden auf den Dividendenschein des zuleßt abgelaufenen Geschäftsjahres ausbezahlt. ‘Von dem nach Zahlung der Vorzugsdividende verbleibenden Meinge- winn erhalten die Stammaktien 4 % ; der alsdann noch verbleibende Rest wird unter die Vorzugs- und Stammaktionäre nah Verhältnis ihres Aktienbesibßes ver- teilt, vorausgeseßt, daß die Generalver- sammlung die Verwendung dieses Mest- betraaes zur Dividendenverteilung be- \{ließt. Im Falle der Auflösung der Ge- sellschaft haben die Vorzugsaktionäre den Anspruch auf vorzugsweise Bezahlung des Nennbetrages ihrer Aktien zuzüalich der aus früheren Jahren etwa rüdständigen Dividendenbeträae fowie zuzüglih 6 % p. a. vom 1. Januar desjenigen Jahres ab, in dem die Auflösung der Gesellschaft beschlossen wird, bis zum Zahlungstage. Alsdann erhalten die Stammaktionäre den Nennbetraa ihrer Aktien, während der Nest an die Vorzugs- und Stammaktio- näre nach Verhältnis ihres Aktienbesißes verteilt wird.

Die neuen Vorzugsaktien follen den alten Aktionären derart zum Bezuge an- geboten werden, daß auf je 2 zusammen- aeleate Aktien eine Vorzugsaktie zum Kurse von 10414 % zuzüglih 4 % Stül- zinsen bezogen werden kann. Diejenigen Aktien, auf die das Bezugsrecht ausgeübt und außerdem eine Zuzahlung von Mark 20— pro Aktie, d. i. M 40— auf je zwei bezugsberechtiate Aktien, geleistet wird, erhalten die Rechte der Vorzugs- aktien.

9) In Gemäßheit des Beschlusses zu 1a, b und e werden unsere Aktionäre auf- gefordert, ihre Aktien (Stamm- und Vor- zugsaktien) nebst Dividendenscheinen \pä- testens bis zum Sonnabend, den 31. Oktober d. J., einschließlich, an den Werktagen

bei dem Magdeburger Vank- Verein zu Magdeburg oder bei der Nationalbank für Deutsch-

0914 (einschließlich)

unter Einreichung von zwei

erfolgen.

beziehenden Aktionäre.

vermitteln.

\cheinigt. gehändigt.

Lübe, den 14. Jult 1914.

137410]

Aktiva.

Mb {A Kassakonto, bar und | DELVOIIEE 2 a4 8 707/22 FImmobilienkonto . 135 000|— Mobiliarkonto . . 25 667/93 Wertpapierkonto . . 12 410|— Warenkonto. . 15 321|— Debitorenkonto 6 203/33

Summa | 203 309/48

Soll.

- Bauk für Hamburg, i

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank Filiale Fraukfurt,

Filiale der Bank für Haudel

in Lübeck bet der Gesellschaftskasse Anmeldesheinen naH Vordrucken,

Bezugsstellen erhältlich find, während der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden

Gesellschaftskapital :

160 Allien 4 1000 6 .. -ch Amortisationsfonds des Mobiliars Reservefonds a Ey Vorsichtsfonds Gewinn- und Verlustkonto .

Reingewinn pro 1913/14

| Vortrag pro 1912/13

Gewinn- und Verlustrechnung.

die Aktionäre auf, das Bezugsrecht unter folgenden Bediugungen auszuüben: 1) Die Anmeldung muß bei Vermeidung des Ausschlusses bis zum 29. Juli

in Berlin bei der Berliuer Handels-Gesellschaft, Deutscheu Vauk,

dem Bankhause Mendelssohn & Co.,

der Bank für Handel und Judustrie, in Hamburg bei der Norddeutschen Bauk in Hamburg, dem Bankhause M. M. Warburg «& Co., der Deutschen Vank Filiale Hamburg,

Handel und ÎIudustrie Filiale

unD Industrie,

welche bei den

2) Auf je nominal 6000 46 ohne Gewinnanteilscheine einzureihende alte Aktien wird eine neue Aktie über 1200 4 zum Kurse von 150% gewährt. Bet dem Bezuge ist der Kaufpreis nebst 49/9 Zinsen auf den Nennwert vom 1. Jult 1914 ab bis zum Zahlungstage bar zu zahlen. Den Schlußscheinstempel tragen die

Beträge von weniger als nominal 6000 6 bleiben unberüdcksihtigt, jedo find die Bezugsstellen bereit, die Verwertung oder den Zukauf von Bezugsrechten zu

3) Die Zahlung des Bezugspreises wird auf dem einen Anmeldeschein be- Gegen dessen Nückgabe werden die neuen Aktien nah Fertigstellung aus- Dieser Zeitpunkt wird bekanntgegeben werden.

Lübeck - Büchenexr Eisenbahn - Gesellschaft. von Alvensleben.

Münsterer Hotel-Aktiengesellshaft, mit dem Sihe zu Münster im Elsaß.

Bilanz vom 31. März 1914. E Genehmigt durch Beschluß der Generalverfammlung der Aktionäre vom 9. Juli 1914.

Butterweck.

2 i 2x00

Paffiva. M [S 160 000|— 14 955/30 16 173/56 111813 11 062/32

5 174,97 11 091,04 | 16 266,01 | Summa

203 309/18 Haben.

M |

An Melerveonbs © »-+»

« Vorsichtsfonds. .

« Gewinn pro 1913/14 und Gerwotinnvortrag 1912/13

5 000|—

Summa | 16 266/01 Münster, den 11. Juli 1914.

Schund, Weinstein.

D ?

land zu Berlin

203/69 Per Gewinnvortrag pro31. 3.1913

memer =-

11 091/04 21/55

Werl1papierkonto 5 153/42

Betriebsüberschuß VInteressenkonto 46 1 079,66 Betriebsüber-

¿e LOTANO

\chuß M 5 153,42 Summa

16 266/01

®

Der Vorstand. F. Johner.