1914 / 164 p. 16 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

hne Genossenschaft mit beschränkter

i H dem Vorstand ausgeschiedenen alt Jakob _Seyer,

Ip, Pomm. [37642]

das Genossenschaftsregister ijt heute

E Nr. 64 „Gemeinnüßiger Bau-

“Fein Stolpmünde e. G. m. b. H.

WStolpmünde“ eingetragen: Der

tergutsbesizer Leo Kraß aus Winters-

n B ist aus dem Voritande ausge-

An seine Stelle ist der Kauf-

Marx Aßmann in Stolpmünde in

T Vorstand gewählt. Stolp, den Zuli 1914. Königlt{es Amtsgericht.

aura, Els. : [37298] n das enossenschaftsregister des erl. Amtsgerichts Straßburg wurde e eingetragen : and 11, Nr. 66, bei der Genossen- : Landwirtschaftskasse, Spar- Darlehnskasse, eingetragene ossenschaft mit unbeschränkter tpflicht in Gries: 17ch Beschluß der Generalversamm- vom 19. April 1914 sind an Stelle Vorstandsmitglieder Louis Brenner eorg Ingweiler der Ackerer Georg er (Berger) und der Maurer- ster Georg Heinrich, beide in Gries, ], den Vorstand der Genossenschaft ge- hlt worden. | and I1I, Nr. 20, bei der Genossen» t: Gemeinnüßige Vaugenossen- f Straßburg, eingetragene Ge- enschaft mit beschränkter Haft- cht mit dem Siße in Straßburg: ah dem Beschlusse des Aufsichtsrats 12, Juni 1914 seßt sich der Vorstand Genossenschaft heute aus folgenden sonen zusammen: Dr. Emerich, jerungsrat, Beigeordneter der Stadt craßburg, Vorsißender; 2) Frank, Fa- ‘foirektor, Stadtrat, stellv. Borsibender; M Spaß, Direktor des Waisen- und Für- “geamts, Schriftführer; 4) Löwe, Di- ‘tor des Elektrizitätswerks, Kassenwarkt; Böhle, Reichstagsabgeordneter, Bei- er: 6) Erlenbach, Rentner, Beisißer; # Sinsh, Polizeidirektor a. D., Beisißer, F ntlih hier. : Band 111 Nr. 21, bei der Genossen- | at: Genossenschaftlices Ein- ehungs8aint Straßburg, eingetra-

aftpflicht in Straßburg: Nach dem Beschlusse des Aufsichtsrats m 29. Juni 1914 seßt sih der Vorstand ute aus folgenden Personen zusammen: Adolf Wolterstorff, Verbandssekre- r: 2) Xaver Bohn, Redakteur; 3) Kurt ¿chaaf, Malermeister, sämtlich hier, Straßburg, den 7. Juli 1914. Kaiserliches Amtsgericht.

'armowitz, [37614] Sn unser Genossenschaftsregister ist heute e dur Statut vom 14. Juni 1914 er-

tete Genossenschaft „SpÓtka bu-]-

owlona, Baugenossenschaft, eiu- Vetragene Genossenschaft mit be- “chränkter Haftpflicht“ mit dem Siß "1 Radzionkau eingetragen worden. Ge- enstand des Unternebmens ift Ankauf "nd Verkauf von Immobilien , Be- chafffung der dazu notwendigen Geld- nittel, Vermittlung beim An- und Ver- " auf sowie Verpachtung von Immobtlien, Bau und Ausbau von Häusern, Her- {ellung von Privat- und Geschäftswoh- ungen, Vermietung derselben. Die Hasft- umme beträgt 50 4. Die höchste zu- ‘ässige Zahl der Geschäftsantetle beträgt (0) (zwanzig). Die Mitglieder des Vor- tands sind: Josef Schiller, Josef Oger- mann, Paul Trzensioß, sämtlich in Nadzionkau. Die Bekanntmachungen der (Genossenschaft erfolgen unter deren Firma mit der Unterzeichnung zweter Vorstands- mitglieder durch die Blätter Katolik in Beuthen O. S. und Gazeta ludowa in Kattowitz und, falls diese eingehen, bis die Generalversammlung ein anderes Blatt bestimmt, durh den Reichsanzeiger. Für Willenserklärungen und zum Zeichnen für die Genossenshaft genügen die Unter- \chriften zweier Vorstandsmitglteder. Die Einsicht in die Liste der Genossen ift in den Dienststunden des Gerichts jedem ge- stattet. j

Amtzgeriht Tarnowiß, den 4. Juli 1914

Templin. [37613] an unserem Genossenschafisregilter ist bei der Spar- und Darlehnskaffe,

eingetragene Genossenschaft mit un- | {ha}

beschränkter Haftpflicht, Templiu, folgendes eingetragen worden : An Stelle des bisherigen Statuts ift das neugefaßte vom 23. April 1914 ge- treten. Templin, den 27. Junt 1914.

Königliches Amtsgericht.

Waihiíngen. [37615] g. Amtsgericht Vaihingen.

Sm Genossenschaftsregister Band 1 Blatt 23 wurde heute bet dem Dar- lehensfafsenverein Sersheim, E. G. m. u, H. in Sersheim eingetragen: ; n der Generalversammlung vom “987 Zuni 1914 wurde an Stelle des aus

Bauers in Sersheim, Jakob Kirn, Gemeindepfleaer dajelbst, zum Vorstands- mitglied gewählt. Den 9. Juli 1914. Oberamtsrichter Dr. Schwabe.

Weiden. Befanntmachung. [37299] Jn das Genossenschaftsregister ist einge-

O nd Juli 1914: „Darlehenskassenverein Q \cchönbrunn, e. G. m. u. H.

Gros- Siß:

_Gros\hönbrunn. L Re-

ist nun: „Der Genossen chafter“ in Ne-

„Daulehenskäfsenverein Pfarrei Gebenbach, e. G. m. u. S. Siß: Gebenbach. Veröffentlichungsblatt ist nun: „Der Genossenschafter“ in Megens- burg.

„„Elektrizitätsgenofssenschaft Eppen- reuth und Umgebung, e. G. m. b. H.“ Siß: Eppenreuth. Mit General- versammlungsbeshluß vom 20. Juni 1914 wurde an Stelle der ausscheidenden Vor- standsmitglieder Witt und Krapf\ gewählt: 1) Heinrich Stangl, Oekonom, Eppen-

reuth, i i 9) Franz Meiler, Gastwirt und Zim-

„Darlehenskassenverein Premen-

reuth, e. G. m. u. S.“ Siß: Premen-

reuth. Mit Generalversammlungs-

beschluß vom 22. März 1914 wurde an

Stelle der ausscheidenden Vorstandsmit-

glieder Spangler und Käß gewählt:

1) Weidner, Johann, Oekonom, ODed- walpersreuth, Vorsteher,

9) Rupprecht, Karl, Oekonom, Eschel- dorf.

Am 6; Juli 1914: „Bauverein zu Tirschenreuth, e. G. m. b. S.“ Siß: Tirschenreuth. Genossenschaftszweck ist nun die Be- \caffung billiger Mietwohnungen für die Mitglieder, vorzugsweise für Versicherte in eigens erbauten oder angekauften

Häusern.

Am 7. Juli 1914: ,„„Moosbacher Darlehenskassen- verein, e. G. m. u. H.“ Siß Moos- bach. Mit Generalversammlungs- beschluß vom 7. Juni 1914 wurde für das verstorbene Vorstandsmitglied Selch der Gastwirt .Karl Schön in Burgtreswiß

gewählt.

Am 9. Juli 1914: „Darlehenskassenverein Neuhaus a. Vegnit, e. G. m. u. H.“ Siß: Neuhaus a. Pegnißz. Mit General- versammlungasbes{luß vom 8. März 1914 wurde an Stelle der ausscheidenden Vor- standsmitglieder Gmehling und Brendl gewählt:

1) Johann Glas, Maurermeister, Kro- tensee, i:

2) Iosef Regn, Oekonom, Höfen.

Weiden i. Opf., den 10. Juli 1914.

Kgl. Amtsgericht Megistergericht.

Wiesbaden. [37300] Fn unser Genossenschaftsregister Nr. 11 ist heute bei der Genossenschaft Vorschufß- verein zu Wiesbaden, Mae tragene Genossenschaft mit beschränkter Häft- pflicht, mit dem Sige in Wiesbaden etngetragen, daß der Kaufmann Philipp Saueressig aus dem Vorstand ausge- schieden ist. Wiesbaden, den 4. Iult 1914. Königl. Amisgericht. / Abt. 8.

Würzburg. [37617] Sammelsparkasse Seifriedsburg, eingetr. Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht in Liquidation in Sei- friedsburg. : É Die Vollmaßt der Liquidatoren ist er- losen. : Würzburg, 7. Juli 1914.

K. Amtsgericht, NReg.-Amt.

Würzburg. [37616] Darlehenskasseuverein Burggrunm- bach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 3. Mai 1914 ist an Stelle des ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds Johann Meisensel der Bauer Georg Müller in Burggrumbach als Beisißer in den Vor- stand gewählt und der bitherige Beisißer Fohann Ziogler 11. zum Vorsteherstellver- treter beitellt worden. j Durch Generalversammlunasbe\{luß vom 3. Mai 1914 wurde an Stelle des bis- berigen Vereinsstatuts das neue Normal- statut des Bayerischen Landesverbandes in München Unterfränkishen Kreisver- bandes angenommen. Gegenstand des Unternehmens ist nun- mehr der Betrieb eines Spar- und Dar- lehen8ge\häfts zu dem Zwette, den Ver- einsmitgliedern : 1) Die zu threm Geschäfts- und Wirt- \{haftsbetriebe nötigen Geldmittel zu be-

affen, . 9) die Anlage threr Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf threr landwirtschaft- lien Erzeugnisse und den Bézug von ihrer Natur nach aus\{ließli{ch für den land- wirtshaftlihen Betrieh beslimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegen- stände des landwirtshaftlihen Betriebes zu beschaffen und zur Benützung zu überlassen. Alle Bekanntmachungen, mit Ausnahme der Berufung der Generalversammlüng, werden unter der Firma des Vereins mindestens von dret Vorstandsmitgliedern unterzeiGnet und in der „Verbandskund- gabe“ in München veröffentlicht. Nechtsverbindliche Zeichnung des Vereins geschieht in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma des Vereins thre Namensunterschrift seyen. Würzburg, 8. Juli 1914. i K. Amtsgericht, Neg.-Amt.

Xanten. [37618] Fn das Genossenschaftsregifier unter Nr. 11 ist bei dem Bixteu’er Spar- und Darlehnuskassenverein, einge- tragenen Genossenschaft mit unbe- chränukter Haftpflicht in Birten heute Picéndes eingetragen worden :

in Birten in den Vorstand gewählt.

verein eingetragenen Genossenschaft

mermeister, dort. Heinrich Quernhorst in den Vorstand ge-

seine Stelle der Landwirt Johann Scheffers

Xanten, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

Xanten. [37619] Fn das Genossenschaftsregister ist heute bei dem unter Nr. 20 eingetragenen. Sonsbeck - Labbecker Darlehuskassen-

mit unbeschränkter Haftpflicht in Sonsbeck folgendes eingetragen worden : An Stelle des verstorbenen Theodor Nengenheister in Sonsbeck ist der Bäer

wählt. Xanten, den 3. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Musterregister.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Brandenburg, Havel. [37429] Fn unser Musterregister ist unter Nr. 285 folaendes eingetragen: Firma Erast Paul Lehmann mit dem Siße in Brauden- burg a. S., ein Bild zu Artikel Ne. 723, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 30. Juni 1914, Mirtags 12 Uhr.

Brandenburg a. H., den 4. Julí 1914.

Königliches Amtsgericht.

Delmenkhorsat. [37431] In das Mustershußregister ist für die Delmenhorster Linoieumfabrik Anker- marke in Delmenhorst eingetragen zur Eintragung vom 12 FJuni 1911: Die

weitere Jahre verlängert. | Delmenhorst, den 17. Juni 1914. Amtsgericht. Abt. 1.

Delmenhorst. [37432] In das Musterschugregister ist für die Delmenhorster Linoleumfabrik Auker- marfe in Delmenhorst eingetragen : 1 Paket, - enthaltend Lincrustamuster Nr. 892, verschlossen, Tag der Anmel- dung: 1914, Junt 17, Vormittags 115 Uhr, Muster für Flächenerzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre. Delmenhorst, den 17. Juni 1914. NAmtsgeribt. Bbt. 1.

DeIlImenhorst. Delmenhorster Linoleumfabrik Anker-

Eintragung vom 6 Jult 1911: Schußsrist für die Muster 629, 630, 887

längert. 4 Delmenhorst, den 18. Juni 1914. Amtsgericht. Abt. 1.

Glauchau. | [37434] Fn das Musterregister ist eingetragen

worden :

Nr. 2547. Firma R. Dulée in Glauchau, ein Muster für Etiketten, Fabriknummer 47469, Flächenerzeugnis, Schußfri\t drei Jahre, angemeldet am 6. Junt 1914, Vorm. {11 Uhr. / Glaucchau, den 9. Jult 1914.

Köntgliches Amtsgericht. Grenzhausen. [37245] Im hiesigen Musterregister wurde etna- getragen : ï Nr. 402. Firma J. Sch{hilz-Mülleu- bah in Höhr, 1 Paket mit 4 Mustern für eine Holz- und drei Tonpfeifen, ver- siegelt, Muster für plastische Erzeugnisse, Fabriknummern 1630, 646, 647, 495, Schutzfrist 3 Jahre, angemeldet am 8. Juni 1914, Nachmittags 4 Ühr 30 Minuten.

Nr. 403. Firma Ulfons Loetschert, Steinzeugfabrik in Höhe, 1 Umschlag mit Abbildungen von 12 Mustern für Steinzeuggesäße, versiegelt, Muster für vlastise Erzeugnisse, Fabriknummern 138, 205, 206, 269, 287, 398, 368, 376, 3TT, 378, 379, 392, Schugrrist 3 Jahre für Ausführung in jegliher Art und Größe, angemeldet am 25. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr 10 Minuten.

Greuzhausenu, den 8. Jult 1914. Königliches Amtsgericht Höhr-Grenzhausen.

Lörrach. [37246] Ins Musterregister Band IIT wurde eingetraaen : h Nr. 738. Mauufaktur Köchlin Vaum- gartner & Cie., Akiiengesellschaft, Lörrach, ein versiegeltes Paket Nr. 589, enthaltend 17 Mutter“ für Baumwol- Woll- und Seidenstoffe, Nrn. 242, 245, 453, 464, 465, 466, 471, 606, 639, 647, 649, 754, 840 bis, 840 C, 843, 844, 849, Flächenmuster, Schußfrist 3 Jahre, an- gemeldet am 28. Mai 1914, Vorm. 95 Uhr. Nr. 739. Rumpf’ sche Kreppweverei Uktiengesellschaft, Steinen, ein ver- siegeltes Kuvert, enthaltend 2 Modelle von Webstoffen, Nrn. 32151 und 33228, Muster für plastische Erzeugnisse, Schuy- frist 3 Jahre, angemeldet am 18. Juni 1914, Nachm. 4 Uhr. : Nr. 740. Mech. Weberei Otto Schenz, Lörrach, ein offenes Kuvert, enthaltend 1 Muster für Baumwollstoffe, Nr. 1, Flächenerzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, MEIQIE am 30. Juni 1914, Vorm. 10 Uhr. Lörrach, den 3. Jult 1914, Gt. Amtsgericht.

Lüdenscheid. [37247] In das htesige Musterregister tst ein-

Schuyfrist für die Muster 9510, 9520, | 5: 9530, 9540, 9550 und 9560 is auf dret | 2°!

[37430] | 3306) Sn das Mustershußregister ist sür die | 3396)

marke in Delmenhoexst eingetragen u 9998 e 99

und §88 ist auf weitere: 3 Jahre ver- | 3:

Nr. 2148. Die Firma C. Th. Dicke zu Lüdenscheid hat die Verlängerung der Schußfrist für das am 2. Juni 1911, Nachmittags 5 Uhr 10 Minuten, ange- meldete Muster für Uniformknopf, Fabrik- nummer 23474, auf weitere fieben Jahre angemeldet am 2. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr 5 Minuten.

Nr 2381. Firma F. W. Aßmann «& Söhne zu . Lüdentcheid, 6 Muster von abnehmbaren Uniform-, Livree- und Wappenknöpfen mit vershiebbarem, ge- \{lossenem Splint, Fabriknummern 16141, 16142, 16143, 16144, 16145 und 16146, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Fahre, angemeldet am 2. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2382. Ficma P. C. Tur Wwe. in Lüdenscheid, 18 Modelle von Hosen- trägerschnallen, Fabriknummern 7180, 7181, 7182/77 (7183, T4 T7187, TL88, 7189, 2190/7 7192. 7198, 7104 L9G, 71986; 7197, 7213, 7215, 7216.83 Modelle von Gürtelshnallen, Fabriknummern 20026, 90027 und 20028, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 6. Juni 1914, Mittags 12 Uhr 15 Mi- nuten.

Nr. 2383. Firma Tilgenkamp «& Ruhl in Lüdenscheid, 1 Muster von Karten zum Aufmachen von Knöpfen, Fabriknummer 110, Flächenerzeugnis, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 8. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr 40 Mi-

nuten. : Nr. 2384. Firma Lüdenscheider Metallwerke, Aktien - Gesellschaft, vorm. Jul. Fischer & Basse zu Lüden- scheid, 50 Muster von Stock- und Schirm- be\hlag, Fabriknummern 3323/1, 3324/1, B31 S06BIE 03864/T 3869/1, 3366/1, 3367/1, 3368/1, 3369/1, 3: 38Tl/ L, 8072 0 T, Do 3/2, 3: 3379/2, 33. 3384/2, 3385/2, , 3389/1, 33! 3394/1, 339€ 3399/2, 3 5 3407/1, H: 0/1, nisse, Schuzfri\t drei Jahre, angemeldet am 12. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr

30 Minuten.

Nr 2389 Firma Lüdenscheider Metallwerke, Aktien - Gesellschaft, vorm. Jul. Fischer & Basse in Lüden- iccheid, 50 Muster von Stock- und Schirm- besblag, Fabriknummern 9564, 9569, 9566, 9567, 9568, 9569, 9570, 9571, 3302/1 3304/2, 3305/2

00/1 Oi i 1 33009/1, 3800/4, Be 3809/1, 336 plastishe Erzeugnisse, Schuyfrist drei Jahre, angemeldet am 12. Juni 1914, Nachmittags 5 Uhr 30 Minuten.

Nr. 2386. Firma Ebberg & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Lüdeuscheid, 24 Modelle von Metall, und Modeknöpfen, Fabriknummern 20144, 90148, 20152, 20164, 20168, 20172, 20176, 20180, 20184, 20226, 20230 90214, 20216, 20220, 20219, 20223 20193, 20196, 20188, 20224, 20197, 90190 20225 und 20191, plastischWe Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 13. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr 25 Minuten.

Nr. 2387. Firma Schauerte «& Kleine zu Lüdenscheid, 1 Muster von Hand- \piegel, Fabriknummer 4544, plastisches Erzeugnis, Schußfrist drei Jahre, an- aemeldet am 13. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr 35 Minuten.

Nr. 2388. Firma Noelle & Hue, Gesellschaft mit beschräukter Haftung in Lüdenscheid, 8 Muster von Metall- bändern zum Beschlagon von Sypazier- stôcken, Fabriknummern 24024, 24029, 24026, 24027, 24028, 24029, 24030 und 24031, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 15. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2389. Firma Ebberg «& Co,., Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Lüdenscheid, 4 Modelle von Metall. fnöpfen, Fabriknummern 20238, 20239, 20240, 20241, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, angemeldet am 19. Junt 1914, Vormittags 11 Uhr 40 Minuten.

Nr. 2390. Firma Kuhr & Noelle zu Lüdenscheid, 6 Ziershnallen, Fabrik- nummern 156, 157, 158, 159, 160, 161, plastische Erzeugnisse, Schußfriit drei Jahre, angemeldet am 24. Juni 1914, Vormittags 10 Uhr 20 Minuten.

Nr. 2391. Firma C. Aufermann «& Söhne in Lüdeuscheid, 6 Modelle von Hosenträgerschnallen, Fabriknummern 4328, 4329, 4332, 4343, 4344, 4345, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, an- aemeldet am 25. Juni 1914, Vormittags 11 Uhr.

Nr. 2156. Die Firma Gebr. Noelle in Lüdenscheid hat die Verlängerung der Schußfrist für das am 14. Juli 1911, Nachmittags 5 Uhr 15 Minuten, ange- meldete Muster: Henkel zum Senfgefäß, auf weitere sieben Jahre angemeldet am 96. Juni 1914, Nachmittags 6 Uhr.

Nr. 2392. Firma Ebbverg «& Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftuug in Lüdenscheid, 8 Modelle von Metall- fnövfen, Fabriknummern 20250 bis 20257, ylastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre,

3357/1, D

11 Uhr 50 Minuten. Lüdenscheid, den 5. Juli 1914.

mittags 10 Uhr.

angemeldet am 27. Juni 1914, Vormittags

Neustadt, Orla. [37435] Fn das Musterregister des unterzeich- nelen Gerichts ist heute unter Nr. 49 etn- getragen worden: Firma Rud. Müller zu Neustadt a. Orla, 1 Muster zu einer Ansichtsposikarte: Bismarckturm auf dem Kesselberg b. Neustadt (Orla). Prachtvolle Nundschau. Kesselberg 425,40 m N. N., Turm 32,65 m. Muster für Flächhen- erzeugnis, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 3. Juni 1914, Nachmittags 4 Uhr. Neustadt a. d. Orla, den 11. Juli 1914. Großherzogl. Sächs. Amtsgericht.

Konkurse.

Annaberg, Erzgeb. [37372] Ueber das Vermögen der vffeuen Handelsgesellschaft unter der Firma Laugner & Co. mechan. Strickerei in Tanuevnberg wird heute, am 11. Jult 1914, Vormittags 311 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursvers walter: Herr Rechtsanwalt Dr. Weigel in Annaberg. Anmeldefrist bis zum 25. August 1914. Wahltermin am 3. August 1914, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am #. Sep- tember 1914, Vormittags A4 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigevfliht bis zum 25. August 1914. K. 11/14.

Königl. Amtsgericht Aunaberg.

Ascheorslebenm. [37685] Veber das Vermögen der felbständigen Gewerbetreibeuden, Ehefrau Anna Kuring, geb. Lange, Puyt- und Mode- warengeschäft in Aschersleben, ist heute, am 13.Fult 1914, Vormittags 10!Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Koufmann Willy Stange in Aschersleben. Konkursforderungen sind bis zum 10 August 1914 anzumelden. Erste Gläubigerversammlung und Prüfungs- termin am 12. August 1914, Vor- Offener Arrest und Anzeigepfl\cht bis zum 1. August 1914.

Aschersleben, den 13. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin. [37333] Ueber den NaŸhlgß des am 22. März 1914 zu Berlin, Rosenthalerstr. 11/12, verstor- beaen Nähmaschinenhändlers Simou Lindemann ist heute, Vormittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht Berlin- Mitte das Konkursyerfahcen eröffnet. Ver- walter: Kaufmann Guilletmot in Berlin, Lessingstr. 2. Frist zur Anmeldung der Kon- kursforderungen bis 22. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am 5. August 1914, Mittags 12 Uher. Prüfungs- termin am 22. September 1914, Vormittags 11} Uhr, im Gerichts- gebäude, Neue Friedrichstraße 13/14, ITI. Stockwerk, Zimmer 143. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 21. August 1914. Berlin, den 11. Jult 1914. Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154,

Eerlin. [37664]

Ueber das Vermögen der Offeuen Hou- delsgesellschast „Laurica“ Misch-, Kuet- und Vassier-Maschinen, Cacl Laurick in Berlin, SZW. 48, Friedrich- straße 16, ist heute, Mittags 1 Uhr, von em Ge Amtsgericht Berlin-Mitte das Konkursverfahren eröffnet. (Aktenz. 154 N. 155/14.) Verwalter: Kaufmann Otto Schmidt in Bexlin, NW. 52, Me- lanchthonstraße 15. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 25. August 1914, Erste Gläubigerversammlung anx 5. August 1914, Vormittags 97 Uhr. Prüfungstermtn am 24. Setp- tember 1914, Vormittags 20; Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrich- straße 13/14, IIL. Stockwerk, Zimmer 143. Dffener Arrest mit Anzeigepfliht bis 4. August 1914.

Berlin, den 14. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts Becltn-Mitte. Abteilung 154,

[37422] N. 5/14.

Bischweiler, Els. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Firma (Mechanische Bau &«& Möbel- schreinerei J. Schuethler, Bischweiler (Inhaber Jakob Schneyler, Schreiner= meister daselbst), ist am 11. Juli 1914, Nachmittags 33 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Offener Arrest ist an- geordnet. Konkursverwalter ist Gerihts- vollzieher Steinmehy in Bishweiler. An- zeigefcist und Anmeldefrist: 12. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am 5. August, allgemeiner Prüfungstermin am 26. August, je Vormittags 10 Uhr, im Saale 6.

Katserliches Amtsgeriht Vischweiler.

Bremen. [37377] Oeffeutliche Bekanntmachuug. Ueber das Vermögen des Juhabers eines HexrengärderobengeschäftsLron Weifibraun in Bremen, Föhrenstraße Nr. 42, ist heute der Konkurs eröffnet. Verwalter: Rechtsanwalt Dr. Degener- Grishow in Bremen. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 31. August 1914. ein- (ließli. Anmeldefrist bis zum 31. August 1914 eins@ließlich. Erste Gläubiger- versammlung: 183, August ALULA, Vor- mittags 1LL Uhr, allgemeiner Prüfungßs- termin: 24. September 19214, Vor- mittags AL Uhr, im Gericht8hause hterselbst, T. Obergeioß, Zimmer Nr. 84 (Eingang Ostertorîtraße). Ó Vremenu, den 13. Juli 1914.

Der Landwlrt Jacch Matthaiwe ist

gensburgs

ntt erret iee iia dienenden r lmd ma À beer A umtnri

aus dem Vorstande ausgeshieden und an

getragen worden:

4 Königliches Amtsgericht.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts è | K o h.

zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preu

Berlin, Mittwoch, den 15. Juli

¿ 164.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels.

Myaiente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowi

Siebente Beilage

e die Tarifs

Güterrehts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeihen-

ßishen Staatsanzeiger.

1914.

- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, ersheint au in etnem be abren Bi e A S u R,

Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih. (r. 16:c)

Das Zentral - Handelsregister

ilbelmstraße 32, bezogen werden.

für das Deutsche Reih kann durch alle Postanstalten, I ir Selbstabholer auch durch die Königliche Expedition v Reid3- n State ns E

74 4) R e Konkurse. harilottenburg. [37674] Ueber das Vermögen des Privatmanns ustav Leyke in Berlin-Wilmersdorf, Restfälischestr. 34, is heute nahmittag Uhr von dem- Königlichen Amtsgericht harlottenburg das Konkursverfahren ec- (net. Verwalter : Konkursverwalter Stadt- haus in Berlin, VYorkíir. 71. Frist zur Inmeldung der Konkursforderungen und ffener Arrest mit Anzeigepfliht bis h, August 1914. Gläubigerversammkung ind Vrüfungstermin am 19. August 914, Vormittaas L0 Uhr, im Miets- hause, Suarezstr. 13, Portal 1, 1 Treppe, Pimmer 47. Charlottenburg, den 10. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

diepholz. [37341] Konkursverfahren. Ueber das Vermögen des Maschinen- abrikanten Otto Krahl in Diepholz vird heute, am 11. Jult 1914, Nach- ittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- ffnet. Konkursverwalter : Handel®gärtner Heinri Beckmann in Diepholz. Konkurs- orderungen find bis zum 13. August 1914 hei dem Gerihte anzumelden. Erste Släubigerversammlung und Prüfungs- ermin am Sonnabend, deu 22. August W914, Vormittags 9 Uhr. Offener rrest mit Anzeigepflicht bis zum 13. August 4e A N. 414: 1 Diepholz, den 11. Jult 1914. Königliches Amtsgericht.

0r'st, Lausitz. Konkurseröffnung. Veber das Vermögen des Juhabers ines Putgeschäfts Max Schulz in orst ist am 11. Juli 1914, Vormittags ) Uhr 10 Minuten, das Konkursverfahren röffnet worden. Verwalter if der Kauf- nann Hermann Brielke in Forst. Offener Urrest mit Anzeigefrist bis zum 1. August 914. Ablauf der Anmeldefrist am 5. August 1914. Erste Gläubigerver- ammlung und allgemetner Prüfungstermin im 24, August 1914, Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Bimmer 10. Forst i. L., den 11. Juli 1914. Königl. Amtsgericht.

orst, Lausitz. KonkursSeröffning. Neber den Nachlaß des am 28. Junt 1914 in Forft i. L. verstorbenen Fahr- adhändlers Theodor Erdmann ist im 11. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet . worden. Verwalter ist der Kaufmann Carl Lindner n Forst i. L. Offener Arrest mit An- jeigefrist bis zum 1. Aug"»st 1914. Ablauf er Anmeldefrist am 15. August 1914 rsteGläubigerversammlungam 8.August 1914, Vormittags 9 Uhr, und all- gemeiner Prüfungstermin am 29. Nugust 914, Vormittags 9 Uhr, an hiesiger Serihts\telle, Zimmer 10. Forst i. L, dea 11. Juli 1914. Königl. Amtsgericht. era, Reuss. [37358] Veber das Vermögen des Väckermeisters Paul Blechschmidt in Leumuigtz b. Gerä st am 11. Juli 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Nehtsanwalt*Dr. Wede- lind in Gera. Erste Gläubigerversamm- lung: §6, Juli 1944, Vormittags 11 Uhr. Anmeldefrist für Konkursfor- derungen bis 10. August 1914. Allge- meiner Prüfungstermin: 28. August 1914, Vormittags UA Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 27. Jult 1914. Gera, den 13. Jult 1914. N 18/14. 1. Der Gerichtsschreiber des Fürstlihen Amtsgerichts.

Gumbinnen. [37343] Bekanntmachung. Veber das Vermögen des Gastwirts ax Biallas in Nemmersdorf ist am 10. Suli 1914, Vorm. 103 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Wallgrün in Gumbinnen. Anmeldefrist bis 15. August 1914. Erste Gläubiger- bersammlung den S8. Juli 1914, Vorm. UAx4 Uhr. “Allgemeiner Prü- fungstermin den 25. August 1914, Vorm. 1147 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis. 15. August 1914. Gumbinnen, den 10. Juli 1914. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Wermsdorf, Kynast, [37683] Konkursverfahren.

Veber das Vermögen des Jugenieurs

Gocthard Bermig, Maschinenfabrik

Vächeltalwerk zu Giersdorf i. R., ist

[37354]

[37353]

Das Zentral -Handelsregister für das Deutsche Reih ersheint in der Regel tägli. D-r Bezugspreis beträgt 1 6 80 S für das Vierteljahr, Einzelne Nriumern kosten 20 S.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gesvaltenen Einheitszeile 20 di

0 ,_ Verwalter: Nechts- anwalt Kretschmer in Hermsdorf (Kynast). Anmeldefrist für Konkursforderungen bis ¿um 11. August 1914. Erste Gläubiger- versammlung den 11. August 1914, Vormittags {0 Uhr. Prüfungstermin den 8. September 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- frist bis zum 1. August 1914. R TRoEY (Kynaft), den 13. Juli

Königliches Amtsgericht.

Loipzig. [37875] Ueber das Vermögen des Kaufmanns Carl Walther Erust Sösökeland in Leipzig, Steinstr. 17 lll, Inhabers einer Buchhandlung unter der Xtrma: Wil- helm Hedeler Nachf. in Leipzig, Nürn- bergerstr. 11, wird beute, am 11. Sult 1914, Vormittaas 111 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Verwalter: Nechts- anwalt Dr. Horst Nihter in Leipzia, Naun- hoferstr. 28 1T. Anmeldefrist bis zum l. August 1914. Wahl- und Prüfungs- termin am 15. August 19214, Vor- mittags LU Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 11. August 1914. Königliches Amtsgericht Leivzig, Abt. 11 A !, den 11. VJult 1914. Lennep. [37342] Veber das Vermögen des Kausmanus Hermaun Schumacher in Lüttring- hausen ist heute, am 10. Juli 1914, Vormittags 124 Ubr, das Konkursver- fahren eröffnet. Nechtsanwalt Dr. Haaß in Lennep ist zum Konkursverwalter er- nannt. Dffener Arrest mit Anzetgepflicht bis zum 1. August 1914. Anmeldefrist der Konkursforderungen bis zum 5. Sep- tember 1914. Erste Gläubigerversamm- lung am L. August 1914, Vor- mittags 12 Uhr, und allgemeiner Prü- fungstermin am 3. Oktober 1914, Vormittags 1A Uhr, vor dem König- A Amtsgeriht in Lennep, Zimmer r. 6; Lennep, den 10 Juli 1914. Der Gerichts\{reiber des Königl. Amtsgerichts.

Preussisch Stargard. [37686] Bekanntmachung.

UVeber das Vermögen des Hotelbefißers Alfons von Nekowski in Vr. Star- gard ist am 13. Juli 1914, Nachmittags 12 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet worden. Konkursverwalter : Kauf- mann Emil Arendt, hier. Anmeldefrtst bis zum 2. August 1914. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin äm 10, August 1914, Vorm. 10 Uhr, Zimmer 16. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 2. August 1914. Königliches Amtsgeribt Pr. Stargard.

Pyritz. Roufurêverfahren. [37348] Ueber das Vermögen des am 7. Mat 1914 tn Pyrig verstorbenen Fräuleins Lina Paesler wird heute, am 10. Juli 1914, Nachmittags 3 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Agent * Gustav Frie in Pyriß wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 12. August 1914 bei dem Gerichte anzumelden. Es wird zur Be- {lußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sorote über die Bestellung eines Gläubigeraus\{u}ses und eintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung be- zeichneten Gegenstände auf den 5. August 1914, Vormittags A Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 26. August 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Geriäte, Zimmer Nr. 1, Termin anberaumt. Allen Personen, welche cine zur Konkursmasse gehörige Sache in Besiß haben oder zur Konkursmasse etwas \{uldig sind, wird aufgegeben, nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, au die Verpflihtung auferlegt, von dem Besitze der Sache und von den Forderungen, für welche sie aus der Sache abgesonderte Befriedigung in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 12. August 1914 Anzeige zu machen.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsaericbts in Pyritz. Schroda. [37357 Ueber das Vérmögen des Schuh- wareunhäudlers Stanislous Przy- dryga in Schroda, Bergstraße Nr. 1, ist heute, am 10. Juli 1914, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Offener Arrest und Anzeigepflicht sowie Anmeldefrist bis zum 1. August 1914. Erste Gläubigerverfammlung und Prüfungstermin am §8. August 1914, Nachmittags U27 Uhr. Könkuarsyer- walter: Kaufmann Hermann Kaphan in Schroda. Schroda, den 10. Jult 1914.

Der Gerichts\{hreéiber

am 13. Juli 1914, Mittags 12 Uhr, der

|| glieder des Gläubigerautscusses der S{luß-

Sayda, Erzgeb. [37370]

Erust Emil Schueidex

Nachmittags £6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Nechts- anwalt Justizrat Uhlich, hièr. Anmelde- frist bis zum 28. Jult 1914. Wahl- und Prüfungstermin am 6. August 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 25. Juli 1914. Sayda, den 10. Juli 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Stargard, Mecklb. [36486]

Ueber das Vermögen des Kaufinanns Norbert Richardt in Stargard ist am 10. Juli 1914, Vormittags 11 Uhr, Konkurs eröffnet. Verwalter: Senator Eilmann zu Stargard. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 1. September 1914 eins{ließlich. Anmeldefrist bis zum 1. September 1914 eins{ließlich. Erste Gläubigerversammlung: Mittwoch, den 5. August 19414, Vormittags ul Ubr, allgemeiner Prüfungster.nin: Sonuabend, den 19, September 1914, Vormittags 114 Uhr.

Stargard, Mecklb., den 10. Jult 1914.

Großherzogliches Amtsgericht. N. 1./14.

“ry

Wernigerode. [37690]

Ueber das Vermögen des Maurer- meisters Ludwig Weber in Jlsen- burg, Inhabers der Firma Gebr. Weber Baugeschäft und Granitbruchbetrieb daselbst, ist heute, Vormittags 10 Uhr, das Konkursverfahren erôffnet. Konkurs- verwalter Kaufmann Max Meyer in Wernigerode. Offener Arrest und Anzeige? pflicht und Frist zur Anmeldung der Kon- fursforderungen bis zum 31. August 1914. Erste Gläubtger versammlung am 13, Auguft X94, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 17, September 1914, Vor- mittags 10 Uhr.

Wernigerode, den 14. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Allenstein.

Konkursverfahren. In dem : Konkursverfahren über das Vermögen der Firma Kaiser-Automat, G. m. b. H. in Alleustein ist zur Prü- fung der nahträglich angemeldeten For- derungen Termin auf den L. August 194, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hier anberaumt.

Allenstein, den 10 Jult 1914.

Der Gertichts)chreiber

des Königlichen Amtsgerichts.

Berlin. [37334] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fabrikanten Seorg Häring in Berlin, Usedomstr. 17, ist, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 21. April 1914 angenommene Zwangs- vergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom 30. April 1914 bestätigt ist, auf- gehoben worden. Berlin, den 30. Junt 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Berlin. [87330] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Rechtsanwalts Paul Bredereck zu Verlin, zuleßt Friedrich- straße 169 wohnhaft gewesen, jeßt un- bekannten Aufenthalts, ist infolge Schluß- verteilung nah Abhaltung des S@luß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 3. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 81.

Berlin. [37665] In dem Konkursverfahren über das Vermöaen der Frau Hedwig Hoffmann, geb. Schöbel, in Firma A. Ph. Hoff- maun in Beclin, Wassertorstr. 33, und in Firma C. Rust Wwve., Lederlack- fabrik in Berlin, Lothringerstr. 47, ist zur Abnahme der Shlußrehnung des Ver- walters sowie zur Anhörung der Gläubtger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit-

[37347

termin auf den 30, Juli 1914, Vor- mittags 107 Uhx. vor dem Königlichen Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Friodrich- ftraße 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 111, bestimmt.

Berlin, den 3. Jult 1914.

Dér Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 83.

Berlin. [37336] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Buchdruckerei „Greif“ G, m. b. H, in Verliu, Alte Jakoh- straße 64a, früher in Firma Alsberg «&

des Königlichen An1tsgerichts.

Ueber das Vermögen des Väckermeisters in Zethau Nr. 72 wird heute, am 10. Juli 1914,

rechnung des Verwalters und zur Er-

Schlußverzeichnis der bei der Ver-

die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\husses der Shluß- termin auf den 3. August 1914, Vor- mittags LOz5 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte Berlin-Mitte, Neue Friedrih- straße 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 102/104, bestimmt.

Berlin, den 4. Jult 1914.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerihts Berlin-Mitte. Abteilung 81.

Berlin. [37337] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Berliner Glühlampen- fabrik G. m. b. S. in Berlin, Schönhauser Allee 9—9 a, ist zur Ab- nahme der. Schlußrehnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forde- rungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{chu}es der Schlußtermin auf den 83. August 1914, Vormittags LL Uhr, vor dem Köntglichen Amtsgerihte Berlin- Mitte, Neue Friedrichstr. 13/14, TIT. Stock- werk, Zimmer 102/104, bestimmt. Berlin, den 4. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 81. Berlin. IT88 In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Otto Grunow, in Firma Otto Goetze, in Verlin, Andreasstr. 27 (Wohnung: Grüner Weg 104), ift infolge eines von dem Ge- metns{huldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 4. August 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht Berlin - Mitte, Neue Friedri» straße 13—14, ITI. Stockwerk, Zimmer 111, anberaumt. Der Vergleti{chsvorschlag und die Erklärung des Gläubigerausschusses sind auf der Geridtsshreiberei des Konkurs- JeriGis zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Berlin, den 6. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 83.

Berin. [37666] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Julius Fraenkel, in Firma H. Greifenhagen Nachf. in Bexlin, Brunnenstr. 17/18, i zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berüdsihtigenden Forde- rungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{hu}ses der Schlußtermin auf den §0. Juli 1914, Vormittaas 107 Uhr, vor dem Köntg- lihen- Amtsgerichte Berltn-Mitte, Neue Friedri{hstr. 13/14, I1I. Stockwerk, Zimn- mer 111, bestimmt.

Berlin, den 6. Jult 1914.

Der Gericht8\chreiber des Köntiglihen Amts- gerichis Berlin-Mitte. Abt. 83.

Berlin. [37667] In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Gesellschaft mit be- schränkter Haftung Johaänues Heinrich Nachf. in Berliu, Nungestr. 20, Fabrik in Luckenwalde, is zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berüdcksihtigenden Forderungen sowte zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{u}ses der Shlußtermin auf den 30. Juli 1914, Vörmittags 107 Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte Berlin -Mitte, Neue Friedrih- straße 13/14, IIT. Stockwerk, Zimmer 111, bestimmt.

Berlin, den 6. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin - Mitte. Abt. 83.

Berlin, SFonfursverfahren. [37670] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Kommandit - Gesellschaft Hoppe «& Co. in Berlin, Solms- straße 36, ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 7. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Heutrich, ist zur Abnahme der S{hluß-

hebung von Einwendungen gegen das

tellung zu berücksihtigenden Forderungen sowte zur Anhörung der Gläubiger über

haltung des S{lußtermins dur des Amtsgerichts von heute aufgehoben.

Berlin. [37668]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauus Adolf Heuning in Berlin, Dresdenerstr. 81, ist infolge Schlußverteilung nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Berlin, den 7. Jult 1914.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 83.

Berlin. Sonfuröverfahren. [37339] In dem Konkursverfahren über das Bermögen der Firma Gustav Müller Baugeschäft in Berlin-Tegel, Herms- dorferstraße 13, i] zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen ITI. Termin auf den 31. Juli 1914, Vormittags A0 Uhr 10 Minuten, vor dem KönigliWen Amtsgeriht Berlin- Wedding in Berlin N. 20, Brunnenplat, Zimmer Nr. 92 111, anberaumt. Berlin, den 8. Jult 1914. » Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. 22 N 68/1913.

Berlin. RKoufursverfahren. [37671] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau Drechslexmeister Juliane Böttcher, geb. Pfanuschmidt, früher in Berlin - Marieudorf, i} mangels einer den Kosien des Verfahrens entsprehenden Konkursmasse eingestellt wordén. Berlin, den 11. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. Abt. 9.

Berlin. Roufur2scrfahren. [37669]

Das Konkursverfahren über den Nablaß des am 9. November 1911 in Verclin, Urbanstraße 6, verstorbenen Fabrikanten

]| Paul Elfeldt ist nach erfolgter Abhaltung

des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 11. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. Abt. 9.

Berlin, Ronfur8verfahren. [37672] Das Konkursverfahren über den Nachlaß dos am 5. März 1913 verstorbenen Bankiers Johaun Noffke, zuleßt wohn- haft gewesen in Berlin, Großbeerenstraße Nr. 60, is na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin, den 11. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerihis Virlta-Tempelhof. Abt. 9,

ZBerlin-Lichterfselde. [37428] Koukur®sverfahren.

Das Konkursverfahren über das Vers mögen des Kaufmauns Leopold Meyer in Berlin - Lichterfelde wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben.

Berlin-Lichterfelde, den 8. Juli 1914, Königliches Amtsgericht. Abteilung 7.

EBerlin-Schöneberg. [37673] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Wilhelm Ravené, Inhaber der Firma Wihelm Ravené, Elekftro- technisches Spezialhaus in Berlin» Schöneberg, Meranerstraße 3, ist nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Berlin-Schöneberg, den 1. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 9.

Werlin-Schöneberg. [37340] Koukursverfayren. ; Das Konkursverfahren über das Vers» mögen der Firma Hermanu Walther Verlagsbuchhaudlung Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Berliu- Schöneberg, Moßstraße Nr. 76, alleiniger: Geschäftsführer Verlagsbuchhändler: Ernst Helmut Dietzsch, Berlin-Schöne- berg, Shwäbischestraße Nr. 4, ist na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. Berlin-Schöneberg, Grunewaldstraße 66/67, den 10. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 9. [37345]

EBlankenese. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Drogisten Friß Reinhold Säring in Groy Flottbek wird, nach- dem der in dem Vergleichstermine voux 29. Mai 1914 angenommene Zwangs- vergleiß dur rechtskräftigen Beschluß vom 25. Mai 1914 bestätigt i, hierdurch aufgehoben.

Blankeuese, den 11. Juli 1914. Königliczes Amtsgericht. remen. [37378 Das Konkursverfahren über das Me fe des F A i CaetAataes audlung un perei Caxl Johan Wicke in Bremen ist nach erfol A Ab-

Beschluß Bremen, den 13. Zuli 1914.

Amtsgerichts Berlin-Tempelhof. Abt. 9.

Der Gerichtss@hreiber des Amtsgerichts z Koh.