1914 / 166 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

esellschaft zu Cöln a.

Auslosung der vierprozentigen

10 123 408

684 744 1054 1255 1593 1626 1762 1792 2178 2380 2415 2498 2703 2722 2749 2811 4452 4529 4558 4876 5543 5766 5899 5901 6390 6405 6545 6776 7077 7242 7286 7314 8600 8602 8738 8783 8805 9000 9258 as 9305 9334 9349 9412 9742 9929

Wir kündigen dieselben hiermit zur Rückzahlung am 2. Januar 1915, und kann der Nominalbetrag dieser Schuld- verschreibungen von 4 1000,— mit einem Aufgelde von 29% gegen Ein- lieferung derselben nebst Talons und den noch nicht fälligen Zinscoupons vom 2. Januar 1915 ab, mit welhem Tage die Verzinsung aufhört,

in Cöln bet der Kasse der Gesell-

\chaft, bei dem Bankhause Sal. Oppen- heim jr. & Co., aaffhausen’ schen

1263 1945 2499 2824 9122 9999 6798 7786

1533 2035 2593 3399 5162 6082 6878 7871

2691

6973

. S Bankverein A.-G., in Bexlin bei der Bauk für Handel und JÎIndustrie, m i iner Handels-Gesell- alf, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, bei dem A. Schaaffhausen’ schen Bankverein A.-G., bei dem Bankhause von der Heydt

«& Co., in Elberfeld bei dem Bankhause von der Pre neten «& Söhne, in Stettin bei dem Bankhause Wm. Schlutow, in Düsseldorf bei dem A. Schagaff- hauseu’scheu Bankverein A.-G., in Effen (Ruhr) bei der Rheinischen Bank, in Fraukfurt a. Main bei der Deut- schen Effektea- u. Wechselbauk, bei der Dixreetion der Discouto- Gesellschaft, bei dem Bankhause L. «& E. Wert- heimber

"Fiel ein. Bei der am 1. Juli ds. Js. arigezabien uld-

Parte ang en unserer Gejellschaft find Tun e Nummern gezogen e m D 1 017 923 997 635

1577 2162

3929 9446 6159

8541 [f

mit dem 1. Januar 1912,

dem 1. Januar 1913

Erinnerung gebracht wird. Cöln, den 15. Jult 1914. Der Vorstaud.

Nr. 6383 6385, deren Verzinsung mit aufgehört hat und deren Einlösung in

[38076]

R

E E E A1 e E E Er S I E E M E T2 E n r I R S

„geinia fas wod de Sha

Nr. 6518 8134 8970, deren Verzinsung

zu der am Moutag, den 83.

Natskeller stattfindenden Generalversammlung geladen.

ergebenst

Tagesordnung :

und Verkäufen.

[37624]

“Actien-Gesellschaft Zuckerfabrik Culmsee

der Gesellschaft auf Moutag, 10, August cr., Vormittags 12 Uhr, nach Culmsee, Hotel „Deutscher Hof“, ergebenst Ee. agesordnung :

1) Bericht des Vorstands über den Gang und die Lage der Geschäfte unter Vorlegung der Bilanz.

2) Bericht der von der Generalversamni- lung erwählten Revisoren zur E fung der Rechnungen des abgelaufenen Geschäftsjahres.

3) Bericht des Aufsichtsrats über Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und über die Verteilung des Neingewinns.

4) Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung.

5) Feststellung des Gewinnanteils,

6) Wahl dreter Revisoren und zweter Stellvertreter, welhe die Nehnungen des nächsten Geschäftsjahres zu prüfen und der folgenden Generalversammlung Bericht zu erstatten haben.

Alle fünf Gewählte können auch Nichtaktionäre fein.

7) Wahl der Mitglieder des Aufsichts- rats für die ordnungsmäßig aus- scheidenden Herren:

Amtsrat Hoelyzel, Kunzendorf, W. Fischer, Lindenhof, R. Witte, Niemczyk.

8) Beschlußfassung über ordnungsmäßig etngebrahte Anträge und Beschwerden.

Cu1msee, den 13. Zult 1914.

Der Auffichtsrat und Vorstand der Zuckerfavrik Culmseece. C. von Kries, H. von Wegner,

Vorsitzender Vorsigender

des Aufsichtsrats. des Borstands.

in Empfang genommen werden.

[36535]

Kouvertierte vierprozentige Anleihe Serie V (vom Jahre 1900) der Allgemeinen Elektricitäts-Gesellschaft.

Bei der heutigen Verlosung sind folgende Nummern der vorstehenden Anleihe Serie Iv.

dur den Notar gezogen worden :

7033 7493 7506 7619 7636 7644 76099 T7890 TTAO TTAT TTDO: TTOA 8173 8197 8660 8706 8956 9025 9896 9948 10210 10451 11017 11018 1 11456 11481 11661 12099 12260 12327 1 12738 12986 13013 13057 13164 13200 1 13379 13413 13428 13429 13510 13562 1 13928 14118 14188 14298 14466 14573 1 14832 14847 14873 15104 15121 15180 1 15607 15617 15622 15644 15722 15794 1 16000 16047 16055 16144 16161 16205 1 16474 16550 16576 16609 16613 16634 1 16946 17030 17107 17200 17210 17213 1 17652 17664 17665 17683 17684 17695 1 18166 18391 19339 19345 20159 20581 20702 20798 20951 20954 2 21229 21273 21435 21528 21645 21689 2 auso Restauten von 1907, rückza

13065 15211. dias Restanten von 1912, rücckza

Restanten von 19183, rücckza

Restauten vou 1911, rückzahlbar p. 2. Januar 1912.

8600 10223 12273 12375 12414 12442 12443 12471 15181 15383 18509. Diese Schuldverschretbungen gelangen vom 2. Januar 1915 ab zum

Nennwerte zur Rückzahlung.

Wir ersuchen die Inhaber der vorstehend bezeihneten Schuldverschreibungen,

diese zur angegebenen Zeit bei unserer Gesellschaftskasse

der Bank für Haudel und Judustrie | : Berliner Handels-GeseUschaft

Deutschen Bauk

Direction dex Discouto-Gesellschaft

Dresdner Bauk Nationalbank für Deutschla

dem A. Scháaffhausen’schen Baukverein

den Bankhäusern S. Bleichröder

Delbrück Schickler & Co. Hardy «& Co. G. m. b. der Bauk für Handel und Judustrie Filiale Breslau vorm. Breslauer Discouto-Bauk Dresduer Bauk Filiale Breslau

dem Bankhause E. Heimann

der Filiale der Bauk für Handel und Judustrie Deutschen Bank Filiale Fraukfurt Direction dex Disconto-Gesellschaft

Dresdner Bauk

dem Bankhause Gebrüder Sulzbach aukverein

A. Schaaffhausen’ schen den Bantbiusern A. Levy

Sal. Oppenheim jr. & Cie. der Rheinish-Westfälishen Discouto-Gesellschaft A.-G. in Aachen

und Côl

n, Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Bank für Handel uud Judustrie Filiale Leipzig

Dresdner Bauk

dem EMiueitentgen Bankverein der Schweizeri

Berlin, den 6. Juli 1914.

Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft.

E. Nath

18446 18532 138567 18588 18636 19434 19473 19536 19574 19755

en Kreditanstalt in Zürich, Basel und Genf gegen Auszahlung, welche an leßteren dret Orten in Franken zum Tageskurse für furze Wechsel auf Deutschland erfolgt, einzuliefern.

7656

7865

9290 11070 12462 13203 13643 14634 15340 15956 16333 16676 17245 17830 18905 19777

7645 7808 9038 1041 2406 3202 3639 4629 9193 9803 6241 6643 7232 7697

7665 7934 9525 11183 2013 13240 13726 14699 15368 15965 16371 16813 17428 17930 18971 19796 19892 1028 21074 21091 21092 1698. 21000 21907, hlbar p. 2. Jaauar 1908.

7670

7983

9529 11184 12585 13248 13820 14720 15418 15966 16398 16861 17497 17988 18982

7675

8002

9718 11186 12590 13361 13843 14762 15432 15968 16443 16913 17558 18120 19194 19893 21159

7698

8145

9768 11241 12708 13362 13879 14793 15482 15969 16451 16919 17611 18121 19240 20095 21220

hlbar p. 2. Januar 19183. hlbar p. 2, Jauuar 1914.

in Berlin, nd

I

in Breslau,

in Frankfurt a. M.,

in Côln,

Zur ordentlichen Generalversamm-

werden alle stimmberechtigten dig ao en

des Ueberschusses. ntlastung.

die Verwendun 3) Erteilung der 4) Wahl für 8

ausfuhr. 6) Schlammteicherdeabfuhr. 7) Geschäftliches. Fallerslebeu, den 16. Juli 1914. Der Vorstand der

Actien Zuckerfabrik Fallersleben.

67] Unsere Herren Aktionäre werden hiermit August, Nachmittags 8 Uhr , auf dem hiefigen E ein-

1) P I TLCagungen 2) Entgegennahme der Jahresrechnung für 1913/14 und Beschlußfassung über

fatzung8gemäß aus- scheidende Mitglteder des Aufsichtsrats. 5) Verlängerung des Termins zur Mist-

[38288] aas In die Uste der beim Landgericht T in

Rechtsanwalt Julius Wertheim in Berlin C. 2, Königstraße 28, eingetragen worden. Berlin, den 10. Juli 1914. Der Präsident des Landgerihts I.

[38290] In die Liste der beim Landgericht T in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte ist dex Rechtsanwalt Dr. Helmuth Frauke in Berlin W. 8, Unter den Linden 35, ein- getragen worden. Berlin, den 10. Juli 1914. Der Präsident des Landgerichts I.

[38291] VBekauntmachung. Der Rechtsanwalt Faher aus Königs- winter ist heute in die Liste der Nechts- anwälte des hiesigen Amtsgerichts ein- getragen worden. Koblenz, den 14. Juli 1914. Der aufsichtführende Amtsrichter.

[38285] Bekanutmachung.

[38469] Gaswerk Arolsen Aktiengesellschaft.

Einladung zur dreizehnten ordent-

lien Geueralversammlung unserer

Gesellschaft auf Mittwoh, deu

US. August 1914, Vormittags

10 Uhr, in Bremen, Langenstraße 139/140.

Tages8orduung 1

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrechnung pro 1913/14. :

2) Entlastung des Aufsichtsrats Vorstands.

3) Wahl in den Aufsichtsrat.

4) Abänderung des § 23 Absay 3 der Statuten, betreffs Lantieme für den Aufsichtsrat.

Stimmberechtigt sind nur solche Aktien,

welche spätestens am 9. August 1914

bei der Direction der Disconto-

Gesellschaft, Bremen, hinterlegt werden.

Der Vorjtaud.

und

[38080] Gemäß § 244 des Handel8geseßbuchs machen wir htierdurch bekannt, daß der Auffichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Herren besteht: Generaliand|chaftedtrektor Dr. jur. Ernst von Gustedt, Wiesbaden, Rittergutsbesißer Karl Reinhardt auf Burgwerben bei Weißenfels, Rittergutsbesiger Georg Nette auf wtüglenz bei Wurzen, Rittergutsbesizer ODekonomierat Dr. Julius Alvert auf Pünchenhof bei Quedlinburg, Rittergutsbesiger Friedrich von Grüne berg auf Pciyig i. Pommern, Hofrat Oekonomterat Professor Dr.

Howard, Leipzig, G. Neuhauß

Nittergutsbesiger Selchow i. d. Mark,

Geh. Oekonomierat, Vorsitzender der Anh. Landwirtschhaftskammer A. Saeuberlich, Gröbzig i. Anhalt,

Königl. Sächs. Kammerherr und Päpst- liher Geheimfämmerer Adolf Frei- herr von Schönberg, Fideikommißherr auf Thammenhain b. Wurzen,

Rittergutsbesißer L-gattonsrat Dr. jur. von Schwerin, Berlin-Westend,

Geh. Hofrat Professor Dr. Wilh. Stieda, Letpzig,

Fideikommißherr Albrecht Graf zu Stolberg-Wernigerode auf Dönhof- städt (Ostpreußen),

Rittergutsbesißer H. Stubbendorff, Mit- glied des Reichstags, auf Zapel b. Wend.-Warnow (Westprignkttz),

Oberbürgermeister a. D. Wabdehn, Berlin,

Nittergutsbesißer C. von auf Bargfeld (Kreis Celle).

Leipzig, den 15. Jult 1914.

Deutsche Landwirtschaftliche Treuhaudbank Aktiengesellschaft.

Dr. Breymann.

auf

6) Erwerbs- und Wirt- \chaftsgenossenschaften.

[37718]

Nationaler Verlag E. G. Der Nattonale Verlag E. G. befindet sich in Liquidation. Etwaige Gläubiger werden hterdurch aufgefordert, thre An- sprüche innerhalb einer Woche bet den unterzeichneten Liquidatoren anzumelden. Esfeu, 15. Juli 1914,

Die Liquidatoren : F. Lumnuiel. F. Kubbutat.

| in Leipzig,

Bank für Handel und Judustrie Filiale München Deutschen Bank Filiale München Dresdner Bauk Filiale München

in München,

in Basel, Zürich und Geuf,

[38284]

Elberfeld ist heute in die Nechtsanwalts- liste der hiesigen Kammer für Handels- fachen unter Nr. 134 eingetragen worden.

7) Niederlassung 2. von Rechtsanwälten.

Bekauntmacthung.

Der Rechtsanwalt Dr. Aaron in

Barmen, den 7. Juli 1914. Der Vorfißende der Kgl. Kammer für Handelssachen.

der Wense | nam

Der Rechtsanwalt WLatteudorf in Barmen tis in der Liste der bei der hiefigen Kammer für Handelssachen zu- gelaffenen Rechtsanwälte auf feinen An- trag heute gelö!cht worden.

Barmen, den 7. Juli 1914.

Der Borsitzende der Kgl. Kammer für Handelssachen.

[38286] WVekfanntmachung.

Der Rechtsanwalt Teoß in Elberfeld ist in der Liste der bei der hiesigen Kamme1 für Handelssachen zugelassenen MRech!8- anwälte auf seinen Antrag heute gelö|ch!t worden. Barmen, den 9. Juli 1914.

Der Borsißende

der Kgl. Kammer für Handels\achen.

[38289] Der Rechtsanwalt Dr. Walther Schwabe is in der Liste der bei dem Landgericht 1 in Berlin zugelassenen Nechtsanwälte gelö\{cht worden. Berlin, den 13. Juli 1914. Königliches Landgericht I.

[38281] VBekauntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Locker ift auf

setnen Antrag in der Liste der beim Ober-

landes8geriht in Colmar zugelassenen

Nechtsanwälte heute geis\{cht worden.

Colmar, den 12. Juli 1914. Kaiserliches Oberlandesgerticht.

[38282] Bekanntmachung.

Der Nechtsanwalt Justizrat Blumen thal ift auf seinen Antrag tn der Liste der beim Oberlandesgeriht ia Colmar zugelassenen Nechtsanwälte heute gelös worden.

Colmar, den 14. Juli 1914.

Kaiserliches Oberlandesgericht.

[38283] Bekauntmachuug.

Der -Nechteanwalt Jastizrat Dr. Morttz Walter Römisch in Dresden if}t infolge Aufgabe der Zulassung zur Nechtsanwälti. schaft bei dem Oberlandesgericht Drebden heute in der Anwaltsliste gelö\{cht worden Dresden, den 14. Juli 1914.

Der Präsident des Köntialih Sächsischen Ohberlandeêgerihts.

[38287] In der Liste der bei dem hiesigen Land- gericht zugelassenen Hehtsanwälte tft heute der Rechtsanwalt Dr. Schoenmanu zu Gleiwiy gelöscht worden. Gleiwis, den 14. Juli 1914.

Der Landgerichtspräfident.

[38353] Rechtsanwalt Dr. Theodor Stügel wurde wegen Aufgebung der Zulassung in der INechtsanwaltsl[iste des K. b. Amts- gerihts Gurafenau am 15. Juli 1914 gelöscht.

10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[38060] Vekanntmachung.

Gemäß § 14 Absag 2 Nr. 2 der Ord- nung, betreffend den An\{chluß an dite Kanalisation und die Erhebung von Kanalisation#gebühren in der Stadi Berltn Amtsblatt dec Köntglichen NRe- gierung zu Potsdam und der Stadt Berlin, Stück 30 Seite 556 ff. von 1912 wird hiermit öffentlich befannt gemacht, daß die Unkosten für das Fort- schaffen, Reinigen und Beseitigen eines Kubikmeters Abwasser für die städtische Kanalisation tim Etatsjahre 1913 runk neun Pfennig betragen haben.

Berlin, den 14. Juli 1914.

Magistrat der Königlichen Haupt- und Resideuzstadt.

Berlin zugelassenen Nechtsanwälte ist der

A E „Cecilie“ Vexrsicherungskasse zu Köln, Rhn.

Zu der am Samstag, deu 22. August 1914, Nachm. S Uhr, in den Bureaus räumen in Cöln, Hansaring Nr. 78, statt- findenden außerordentlichen General- versammluug ergeht hiermit die vor- {riftsmäßige Einladung.

Tagesordnung :

1) Wahl etnes Vorstandsmitglieds und eines Nevifors.

2) Festseßung der Entschädigung für die Bertrauen®särzte, Krankenbesucher und Borstandsmitglieder.

3) Bericht über Gründung der Aktien gesellichaft.

4) Verschiedenes.

Der Vorstand. H. Meyer. A. S äuberlich.

[32562]

Bei der Nr. 878 des Handelsregisters B eingetragenen Gefellshaft in Firma Werk- stätte für Maschiuenbau, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, hier, wurde am 25. Juni 1914 nachgetragen, daß die Gesellschaft durch Gejellschafterbeshluß vom 20. Suni 1914 anfgelöst und der diéherige Geschäftsführer Ernst Schröder hier zum alleinigen Liquidator bestellt ist. Die Gläubiger der Gesellshaît werden aufgefordert, {ih zu melden.

Weristätte für Maschinenbau G. m. b, §Þ. in Liquidation.

Der Liquidator: Ernst Schröder, Düsseldorf.

[37722]

vBA ¿ck Jekanutmachung.

Im Auftrage des Herzogl. Sächs. Amts,

gerihts zu Schmölln werden Erben gesucht

zu dem Nachlasse des nah Amerika aus- gewanderten, verschollenen und für tot era

Ee R

Michael Kluge aus Zagtiviß.

Diejenigen, welche Anspru) zu haben

glauben, werden aufgefordert, ihr Erbrecht

ois sväteflens zum 15. September

19144 bei dem Unterzeichneten geltend

zu machen.

Zogtwiß b.

[4 Juli 1914.

I. Gräfe, Amis\hulze.

[37719]

(2 5 ai I V Y 44

Georgis Polygloilt

; Eicladung

zu einer außerordentlichen

schafterversammlung

am 27. Juli 1914, 5 Uhe,

bei Notar Cckei 8, Voun, Veckenheimerstr.

Tagesorduung :

Antrag Dr. Georgi auf Ankauf eines Berlags, Einbringung desselben in die Gefellshast und Erhöhung des Stammkapitais.

Boun, 14. Juli 1914.

[38094] Eiuniadung zu der am Sonaobeud, den L. Nugust 1914, Abends 9 Uhr, in den Geschäftsräumen, Vresiau, Muscumsplaß 15 ptr., statifindenden außerordeuilichen Generalverfamut- luag. Tagesorènuug: 1) Bekannt- gabe der Tagesordnung und Genehmigung derselben. 2) Eingänge und eingereichte Anträge. 3) Bericht Nechnungs- revisors. 4) Saßungsänderungen. 5) Ber- waltung8angelegenheiten. 6) Vorjtands- etsatzwahlen. 7) Dringlichkeitsanträge. 8) Berschtedenes. Deutscher Volkss{chWutz-Verband

„Germania“ e. V.

Der Vorstand.

E R (C ) t Schmölln ‘S.-A., den

o d p F Orig.

Gefell-

[37398] VBekauuimachung. _Die Firma Sächsische Kunsisciden- Zwirnerei und Patentgarnfabrik

a | Gesellschast mit beschränkter Haftung

in Chemuitz it aufgelöst, Die Gläus-

biger der Gesellshaft werden aufgefordert,

1h bei mix zu melden.

Chemnitz, den 11. Juli 1914.

Der Liquidator der Sächsischen Kunste

seiden-Zwirnecei uud Patentgaru=-

fabrik Gesellscchzaft mit bes{Wräukter Daftung.

Rudolf Zs\cho de.

L [36149]

Harburger Käsefabrik G. m. b. Hz i. L. fordert hiermit ihre Gläubiger auf

sich bet ihr zu melden.

E I

(8761) Förster & Co. Gesellschaft mit beschräukter Haftung

in Verlinu.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die

Gläubiger der Gesellsczaft werden auf- gefordert, sih bei dieser zu melden.

Carl Förster, Felix Salinger,

Netdcke.

[38061] : Braunschweigishe Lebens-V

Braunschweig, den 13. Juli 1914. Die Direktion

enau,

Liquidatoren.

I] a

ersiherungs-Ausialt a. G.

zu Braunschweig. Wir geben hiermit gemäß 8 244 H.- 1914 stattgefundenen ordentlihen Generalbersammlung folgende Herren neu in den Aufsichtsrat gewählt worden find: Kommerzienrat, Fabrikdirektor E. Amme und Rechtsanwalt Dr. jur. O. Brake, beide in Braunschweig. Die Wahl ges{chah auf Grund der beschlossenen Saßungs- änderung, wona der Aufsichtsrat fernerhin aus 3 bis 9 (statt 3 bis 7) Mit- gliedern besteht.

G.-B. bekannt, daß in der am 20. Maî

. Schmidt.

B L S P T ket ea T E S L E E

Bürgerliche Kranken-

V 166.

Der Inhalt dieser Beilage

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 17. Juli |

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels- Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowte die Tarif- und S anntma

1914.

Güterrechts-, Vereins-, Genossenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, ungen der Éisenbahnen enthalten find, erscheint au tin einem besonderen Blatt unter dem Titel

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. @. 1664)

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reih kann durch alle Postanstalten, in Berlin für Selbstabholer auch durch die Königlihe Expedition des NReichs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Wilhelmftraße 32, bezogen werden.

Bezugsprets beträgt L #4 80 S für das Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile §80 4.

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Der Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S.

Vom „„Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich‘““ werden heute die Nru. 166 4., 166 6. und 1660. ausgegeben.

a———-

Das Musterregister im Monat Juni 1914. Durch das „Musterregister“ des „Retihs- anzeigers“ sind im Monat Juni 1914 bet den Gerichten des Deutschen Reichs erfolgte Eintragungen neu ge\chü ter Muster und odelle in nahLechender Zahl bekanntgegeben

den : worden L. Muster Gerichte heber

Berlin. O Leipzig. « + 33 Barmen . « 28 Dresden . . 18 G E Nürnberg. «. 10 amburg lauen « Schwelm . Hol b üdenscheid München . Chemnigz . Crefeld Elberfeld . Offenbach. Solingen . Annaberg . Frankfurt

0: Des

davon

Modelle 874 2 078 2 081 254

Muster 430 444 223. 1855

DL 2080

34 220

780 34 746

80 T1 9 35 ) 29 1 058 1 058

283 279

933 281

138 s

109 41

189 L

66 66 19

át 148 146 T 1

( [ 48 32

12 43 j

93 28 ol 22 3 29 104 6 50 24

21 391

bk C

—_ D MNIOO | D C0 009 D ck | [ck)

28 51 8 53 30 54 2 10 28 104 6 51 24 36

391 97 99 36 37

9

bi I 0009

Stuttgart Stadt . Altona. Bremen Burgstädt. . Gräfenthal . Hannover . Karlsruhe. Kobler z Wrrach Lübeck . Meißen . Mülhausen, G O Nottweil . Schmölln. . O 6 Aschersleben . Breslau . Düsseldorf Nt a. O. reiburg, Breisgau Gera . Görliß. . Halberstadt . Hirschberg, Schles. . Lahr Meerane . Oberndorf Delêniß . » Schirgiswalde Stolberg, Md. Straßburg Zwönißz Aachen . AVern. Allendorf . Arnstadt . Ae 5 Auerbah . . Baden-Baden Balingen . Bamberg . Bayreuth . Bergheim. Bernburg Berrcastel- Cues , Böblingen Bonn . Í andenburg Q. Coldiß. . Darmstadt Deggendorf . Delmenhorst . Detmold . Dillenburg Eibenstock. Gidstätt . Eisenberg S reiberg . Gießen . Glauchau . Glogau Grimma . Grünberg, Sles.. Hagen i. W. Hainichen . Hameln anau. nal

Heilbronn

I I I I VIVI O CI I C Hck m R NoaOaSAIa Ao

p Si E P aer cotó |

| —_ C

Go I CIIANH

DO DO LO DD DO DO DO DO O O I O pk

| 2 o

Selllwol 15S 1 I So

on

| Srl ZE|I mrn Ss|

lle Go Si co. Q

Ii Tell T wcol Ill

D “J OmR a R R

p a O R D R

bub pmk prak prak puri frank pmk pri pmk ek pr pri pri i i i i i i i A i A pri pri pmk i t i pi A i i A R DO DO O [j

l wS=ll| ll

und pPlast. Fläcßen- | K

Muster davon und Plast. Flächen- oes P

31 31

Gerichte por

derford z O fl. Olden-

O, Höhr - Grenz-

hausen . Ilmenau . enten . « Klingenthal . Königsberg, Pr. Kößschenbroda Künzelsau Leisnig Lennep. Lissa Lünen . i: Magdeburg . Marbach . . Marienberg . Markneukirchen Merseburg M8 Mittweida Neuwedell Neuwied . Oberhausen . Deren. Oberwotesentßal Odenkirchen . Ohligs.

Go DMmAWHMRENINIINnNR J

Qr O

D R R I DO D DO s D R DO P D D E O n Do

D | A E val | DS | S H | | ol Br

o

PDUI8niB HOuedlinburg . Radeberg . Nastatt Meiners « Reutlingen . Rheydt . Nudolstadt Säkingen. Salzungen aba e Scheibenberg. Schmalkalden Schopfheim . Schorndorf . Schweidniß . Schweinfurt . Sorau . Sprottau . Stuttgart- Cannstatt . Torgau Triebel A A Tübingen . S E Viersen . Villingen . Völklingen Waldenburg, Sl

Waldsee Weiden , « Weißwasser . Wermelskirchen Werden Wiehl . Wiesbaden Zöblißz Zofsen Zwickau zusammen bei

160 Gerichten 435 12087 2422 9665.

Bei den oben angegebenen 33 Urhebern sind 18 Ausländer mit eingerechnet, die zusammen für 1574 Muster den Muster- {uß nachgesuht haben. Es beteiligten sich dabei 7 Oesterreicher mit 420 Muttern von Stoffen, Metall-, Glas- und Kristall- waren; eine Firma sandte aus St. Gallen in der Schweiz alletn 1100 Neuheiten von Stickereten; 6 Engländer lieferten 8 Muster (Automobilreifen, -laternen und Möbelbezüge) ; 2 Franosen ließen 7 Stoff- muster und 1 Zündkerze {üßen, und 9 Amerikaner meldeten 37 Kinderbilder und etnen Sockel für eine Schreib- maschine an. :

Im ganzen sind bisher durch das „Musterregister“ des S 4 554 635 Muster (1 218 525 plastische und 3336110 Flächenerzeugnisse) als neu geshüßt bekannt gegeben worden, die bet 995 verschiedenen Geridten einge- tragen wurden. Das Ausland beteiligte ich dabei in Leipzig mit 133 111 Mustern.

aal lISlIl la l=eel Imwol Sl ornaltol|l

o G3

[Sm ÉEIEIIZ2IS1 11

E I 8a=11

|

dD

24 1 2

23 L L

12 D

29

D D R D E

——

mm r rir Ri o ibn |

S Fs

Handelsregister,

Aachen. i [38172]

Im Handelsregister wurde heute die Aktien esellschaft „Deutsche Vank Fi- liale Aachen“ in Aachen, eine Zweig- niederlassung der in Berlin b-stehenden

Hauptniederlassung unter der Firma „Deutsche Bank“‘, eingetragen. Der Gesellschaftsvertrag ist am 29. Februar 1870 festgestellt, seitdem mehrfach und wieder geändert durch Beschluß der Ge- neralversammlung vom 29. November 1899, 26. März 1901, 3. Dezember 1902, 25. Juni 1904, 29. März 1905, 27. November 1905 und des Aufsichtsrats von demselben Tage, ferner der Generalversammlung vom 27. März 1907, 26. März 1908, 27. März 1913 und des Aufsichtsrats vom 27. März 1913, ferner durch Beschluß der General- versammlung vom 31 März 1914. Gegen- stand des Unternehmens: Betrieb von Bankgeschäften aller Art, insbesondere För- derung und Erleichterung der Handels- beziehungen zwischen Deutschland, den übrigen europäischen Ländern und über- seeishen Märkten. Grundkapital : 250 000 000 A. Dasselbe ist eingeteilt in: a, 100 000 Aktien zu 1e 600 M, b, 158 320 Aktien zu je 1200 , c. 10 Aktien zu je 1600 A. Sämtliche Aktien lauten auf den Inhaber. Der vom Aufsichtsrat zu be- stellende Vorstand besteht aus zwei oder mehr Personen. Es können auch stellver- tretende Vorstandsmitglieder bestellt V den. Willenserklärungen des Vorstands, durch welche die Gesellschaft berehtigt oder verpflichtet werden soll, erfolgen in der Meise, daß entweder a. zwei Vorstands- mitglieder oder b. gin Vorstandsmitglied und ein Prokurist der Firma der Gesell- schaft ihre Namensunterschrift beifügen. Stellvertretende Vorstandsmitglieder haben in dieser Beziehung gleiche N@hte mit den ordentlichen Vorstandsmitgliedern. Zu Vorstandsmitgliedern sind bestellt: a. Ar- thur von Gwinner, Bankier zu Berlin, b. Paul Mankiewiß, Bankier zu Berlin, c. Geheimer Kommerzienrat Carl Klönne, Kaufmann zu Deutsh Wilmersdorf-Berlin, d, Elkan Heinemann, Bankier zu Char- lottenburg, e. Kommerzienrat Gustav Schröter, Kaufmann zu Charlottenburg, f. Gericht8assessor a. D. Carl Micha- lowsky zu Berlin, g. Wirklicher Legations- rat Dr. Karl Helfferi zu Berlin, h. Kom- merzienrat Paul Millinaton Herrmann, Bankier zu Berlin, i. Oscar Scblitter, Kaufmann zu Berlin, k. Oscar Wasser- mann, Bankier zu Berlin. Stellvertreten- des Vorstandsmitglied: 1) Dr. jur. Alfred Wolff, Bankier zu München. Dem Josef Brab, Gustav Kaltenbach und Karl Thier- bah, alle zu Aachen, ist für die Zweig- niederlassuna Deutsche Bank Filiale Aachen Gesamtprokura mit der Maßgabe erteilt, daß ein jeder derselben befugt sein soll, in Gemeinschaft mit einem Vorstands- mitgliede oder \tellvevtretenden Vorstands- mitgliede der Gesellschaft die Firma „¡Deutshe Bank Filiale Aachen“ zu zeichnen. :

Als nicht eingetragen wird bekannt ge- macht: Die Berufung der Generalper- sammlung erfolgt mittels öffentliher Be- kanntmachung derart, daß zwischen dem Datum des die Bekantmachung enthalten- den Blattes und dem Datum der YVer- sammlung selbst ein Zeitraum von min- destens 3 Wochen liegt. Oeffentliche Be- fanntmachungen der Gesellschaft erfolgen im Deutschen Reichsanzeiger und außerdem in den vom Aufsichtsrat zu bestimmenden Zeitungen. Zur Gültigkeit der Bekannt- machungen genügt deren Veröffentlichung im Meichsanzeiger. Für die Bekannt- machungen des Vorstands sind diejenigen Formen maßgebend, die hinsihtlich der Firmenzeihnung vorgeschrieben sind. Be- fanntmachuugen des Aufsichtsrats sind von dessen Vorsikenden oder seinem Stellver- treter zu unterzeichnen.

Aachen, den 14. Juli 1914.

* Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. [38174]

Im Handelsregister wurde heute bei der Aktiengesellschaft „Bergisch Märkische Bank Aachen“ in Aachen, eine Zweig- niederlassung der Bergisch Märkischen Bank in Elberfeld, folgendes einge- tragen: Dur Beschluß der Generalver- sammlung vom 31. März 1914 ist das ge- samte Vermögen der Gesellschaft mit allen Aktiven und Passiven unter Aus\{luß der Liquidation Gemäßheit des Fusions- vertrages vom 23. März 1914 und 26. März 1914 auf .die Deutsche Bank Aktiengesellshaft in Berlin übertragen worden. Die Firma der Zweigniederlassung ist erloschen, nahdem das Vermögen der- selben durch Fusion unter Aus\{luß der Liquidation auf die Deutshe Bank in Berlin übergegangen ist. Gleichzeitig wurden die Prokuren des Isidor Friede- mann, Max Zimmermann, Jakob Wierß,

Otto Kniepkamp, Friedrich Heyland,

Hermann Wolff, F Wagenknecht, Richard Rohland, Friß Beck, Paul Boes,

Dr Friedrih Koch, Dr. Emil Teener, Josef Brab, Gustav Kaltenbach, Alexander Plagge und des Karl Thierbach gelöscht. Aachen, den 14. Juli 1914. Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Aachen. j [38173]

Im Handelsregister wurde heute die am 1. April 1914 begonnene offene Han- delsgesellshaft „Vergs «& Heffels“/ in Aachen eingetragen, Gesellschafter sind Karl Bergs und Philipp Heffels, Kauf- leute zu Aachen. Geschäftszweig: Betrieb eines Haus- und Küchengeräte- sowie Klein- eisenwarengeschäfts.

Aachen, den 14. Juli 1914.

Königl. Amtsgericht. Abt. 5.

Andernach. [38175] Im Handelsregister A Nr. 14 ist heute bei der Firma Frauz Xaver Michels, Andernach, eingetragen worden, daß jeßige Jnhaberin der Firma ist die un- geteilte E:bgemeinschaft zwischen 1) Witwe Franz Xaver Michels, Maria geborene Meurin ia Andernah und 2) deren Kindern, als: . Michels, Leo, Kaufmann, . Michels, Thea, . Michels, Paul, Kaufmann, . Michzls,Wilhelwmine, genannt Helma, . Michels, Herbert, Bergbeflifsener, . Michels, Maria, x. Michels, Alfred, h. Miels, Xaver, zu a bis d, f bis h in Andernach, zu e in Berlin, zu f bis h minderjährig. Anuderuach, den 11. Juli 1914. Königliches Amtägericht.

Apolda. [38177]

In unser Handelsregister Abt. A ist beute unter Nr. 4 bet der Firma Moriz Heymann in Apolda eingetragen worden :

Die Firma ist geändert in „Otto Vollrath“‘.

Abþolda, den 13. Juli 1914.

Großh. Amtsgerickcht. TII.

Apolda. [38176]

In unser Handelsregister Abt. A ift heute unter Nr. 617 die Firma Alte priv. Stadi - Apotheke Dr. Erich Sattler in Apolda und als Inhaber der Apotheker Dr. Erich Sattler das. einge- tragen worden.

Apoïida, den 13 Juli 1914.

Großherzogl. Amtsgericht. TIT.

Berlin. i [38178]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 312: Admirals8garten-Bad mit dem Siße zu Berlin: Nach dem Beschluß der Gene- ralversammlung vom 830. Juni 1914 soll nah Inhalt des Protokolls das Grund- tapital um 3 405 000 X herabgeseßt wer- den. Bei Nr. 12536: Norddeutsche Treuhand-Aktiengesellschaft mit dem Sitze zu Verlin-Wilmers8dorf: Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 11. Juni 1914 beschlossene Abänderung der Ae Danach bestimmt die Ge- neralversammlung der Aktionäre die je- weilige Anzahl der Vorstandsmitglieder. Bei Nr. 6670: „„Boden-Aktiengesell- schaft Stegliß“ mit dem Sitze zu Ber- lin: Die von der Generalversammlung der Aktionäre am 6. Juni 1914 beschlossene Abänderung der Saßung. Bei Nr. 11 699: Gräflich Henckel von Don- ner8marck’\che Papierfabrik Frant- \chach Aktiengesellschaft mit dem Siße u Berlin und Zweigniederlassung zu Frantschach: Der Direktor Emil von Linhart in Wien ist zum Vorstandsmit- gliede ernannt. Bei Nr. 365: Carl Schoening, Eisengießerei und Werk- zeugmaschinen - Fabrik Aktiengesell- schaft mit dem Siße zu Berlin-Rei- nickendorf: Die von der Generalver- sammlung der Aktionäre am 30. Juni 1914 beschlossene Abänderung der Saßung. Beî Nr. 2361: Große Venezuela Eisenbahn-Gesellschaft mit dem Siße u Berlin: Gemäß dem schon durhge- Librten Beschluß der Generalversammlung vom 29. Mai 1914 ift das Grundkapital um 21 000 000 4 herabgeseßt und beträgt jeßt 21000000 Æ Ferner noch die U prechende Abänderung der Saßung.

a 21 000 Stück je auf den Inhaber und über 1000 # lautende Aktien. Bei Nr. 11 443: „Südwestafrikanische Bo- den-Kredit-Gesellschaft““ mit dem Sitze zu Verlin: Der Rae Alexander Schnürpel zu Swakopmund it zum stell- vertretenden Vorstandsmitgliede ernannt. N Wilhelm Nüßel in Lüderiß- ucht. Derselbe ist ermächtigt, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede, ordentlihem wie stellvertretendem, oder

rundkapital N nunmehr in | [ass

in Gemeinschaft mit einem anderen Pro- kuristen die Gesellschaft zu vertreten. erlin, den 10. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. ; [38179] In das Handelsregister B des unterzeich- neten Gerichts ist heute eingetragen wor- den: Nr. 13 388. Jmmobilien-Propa- ganda-Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berliu. Gegenstand des Unternehmens: Die Uebernahme einer Fachzeitung für Immobilien und die damit un Zusammenhang stehenden Geschäfte sowie die Fortführung derselben, ferner der Betrieb einer eigenen Annoncenerxpedition, die Anfertigung von Prospekten und Zeich- nungen sowie die Ausführung jeder Art Verlags- und Neklamege[chätle für alle Unternehmungen. Stammkapital: 20 000 Mark. Geschäftsführer: Ca Wil- helm Koehne in Berlin. Die ée lBal ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Der P ist am 20. Jun uno (U L194 abae- lossen. Als nicht eingetragen wird ver- offentliht: Oeffentliche Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 5336 Dr. W. « Dr. F. Hofmann, Gesellschaft mit beschränfkter Haf- tung: Die Firma ist gelös{t worden. Bei Nr. 6652 Wertheim Export-Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Friß Alexander Wolff in Potsdam ist derart Gesamtprokura er- teilt, daß er berechtigt ist, die Bs aft in Gemeinschaft mit einem Geschäfts- führer zu vertreten. Bei Nr. 8274 Wertheim Sociedad Importa- dora y Exportadora Gefjell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Friß Alexander Wolff in Pots- dam ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, in Gemeinschaft mit einem Geschäftsführer die Gesellshaft zu ver- treten. Bei Nr. 8603 Sauerstof}f- werke Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den U vom 26. Juni 1914 hat der Gesellschaftsvertra n S L Abs, 2 97 S258 dis 4 § 15 Abänderungen erfahren, nsbesondere ist bestimmmt, daß die Gesellschaft am 31. Dezember 1929 endet, wenn ein Jahr vorher durch Einschreibebrief eines der Ge- sellschafter gekündigt wird. Bei Nr. 9564 Parfümerie Fabrik und kosme- tische Fabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die s ist ge- löscht, die Liquidation beendet. Bei Nr. 6152 Schulißzer Förderanlage Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Die E chaft ist aufgelöst. Liquidator ist der bisherige eshästsfübrer irektor athanael Zwingauer in Berlin-Wil- mersdorf. Bei Nr. 6240 Zinkhütten- Verband mit beschränkter Haftung: A den Bes pi vom 9, Juni 1914 hat der Gesellscha ns eine neue Fassung erhalten, dabei ist ns da der Vertrag bis zum 30. April 191 dauert, in welchen Fällen die Gesellschaft sonst aufgelöst werden kann, bestimmt § 14. Bei Nr. 501 Kathreiner's Malz- kaffee-Fabriken, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Durh den Be- R vom 20. Juni 1914 hat der § 9 es Gesellschaftsvertrages folgenden Zusaß erhalten: Der Geschäftsführer Hermann Aust ist für sih allein que Vertretung der Gejellschaft befugt. Alle sonstigen Ge- [ätisfübrer sowie stellvertretenden Ge- chäftsführer dürfen die Gesellshaft nur in der nete vertreten, daß entweder je e emein|chaftlih oder je einer gemein- chaftlih mit einem Prokuristen handeln. Berlin, den 10. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Sandel8register des Königlichen Amtsgerichts Mitte. Abteilung A. In unser Dan egen ist heute ein- getragen worden: Bei Nr. 27 67 irma Die Schönheit, Vuch- und ust- handlung Karl Vanselow in Werder a. H. mit Zweigniederlassung in “etage Die bisherige Zwei Ses n Verlin ist zu einer selbständigen Nieder- a au 4G Reeth selsGafi M Pn offene Handelsoe}e i

«& Scheferling in Chaclottenburg): Die Ge ela ist aufgelöst. Der bis- herige Gesellshafter Gustay Scheferling ist alleiniger Inhaber der Firma. Nieder-- lassung iebt: erlin. Bei Nr. 22307 rlin) rene-

Firma Ludwig Wahle in

E S A malie Wahle, gebo vi ger, e, Nx:

26 596 ( s t

38181] erlin-

Berlin. : Firma Rhenania Jnt.

ma

kunstei, Detectiv und Jnkassoburea1