1914 / 167 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. v. u. zu der Tann unter Verleihung des Verdlenstordens Großbritannien und Jrland. i) Nüchten i ih ffl könne und das dur vier weiße Fahnen geschüßt ]| fällt,

Frhrn : ; Personalveränderungen. vom Heiligen Michael 1V. Klasse von feiner Stelle zu entheben und i G ra j a vie Mas verden h l vier n E in das Inf. Leib-N. zu versegen, den Hauptm. v. u. zu Bodman, Nach zwei egen buen S E r dák er D Er teilte den Aufständischen und Epiroten mit, | (— E q Pormonat, vor allem auf die Maschinenindustrie | etwas R Mis Maas L e ret a E D, ist an be Sai bill, it L Lectamgiinig würde n Falle eines Angriffs auf dieses Lager genötigt sein Auch die (ifea e Me dio, Hattrisee Industrie (— 4,88 v. H.) ie: 280 Kr S NLRMRT; Im Kriegslazarett selbft wurdet R ibrem Flügeladjut. zu ernennen. hlusses von er von der Homerulebill, einer Be 1 ( E ie Schiff A 9, n Man LLeN- Und Metallindustrie (— 2,63 y. H. E a iranle und Verwundete in etwas mehr als drei M

Evangelische Militärgeistliche. h V4Ug von Führern der Opposition in Form eines Gegenvorschlags Trifaris hat einen erovtraneER aua, Die Entscheidung er grahrungs. und Genußmittel (— ls v. H.) A a N verpflegt. Troß der Schwere der Krankheits- rif Typhus.) Fälle Durch Verfügung des Evangelischen Feldpropstes der Armee. unterbreitet. Wie „W. T. B.“ meldet, wurde die Entscheidung die Bürger beruhigt. M genden Eindruck hervorgerufen und Le E, Diefen Nückgängen stehen wesentliche Zunahmen in | und der Schwere der Verwundungen, unter denen die der von. Aero- 9 E A Ae fi v. I leiher Ei Tite Aer as dieser Versammlung dem Kabinett vorgelegt, doch wurde noch ungarishe Admiral glelélautede At der österreichisch | (4 gas s rie C A v. H), im Bekleidungsgewerbe een E U, und fter am ganzen Körper mit eiternden „_ Garde-VDiv. in Berlin, in gleiher Eigen|chaft zur 39. Bi. feine Uebereinstimmung erzielt. Die Lage ist unverändert. Regiexung erhalt E ilutltonen von seiner | üh Le in der Montanindustrie (+ 2,53 y. H) ao - un nowenwunden Bedeckten hervorgehoben seien Thorn vers. K öni S eine F nun g Cre, SIE VAg s g erhalten habe. üver. Die Industrie der Holz- und Schnitstofe bebauvtet: agene | waren sehr wenig Todesfälle j 2 2 ; E 9 ; u reußen. 2 ; Vor Lord von auf der Höbe des Nortahrs Scnißstoffe behauptete si etwa | beh x E zu verzeichnen. Der zähe, an. Ent- Den 29. Juni. v. Jaminet, Mil. Hilfsgeistlicher d. 35. Div. Tönigreih P ? Auf einem Festmahl, das gestern der Lordmayor Amerika r Vohe des Vorjahrs. rungen gewöhnte Körper, vielleiht auch das trodene, sonnenwarme in Thorn, zum Div. Pfarrer ernannt. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : London den Bankiers und Kaufleuten der City gab, hielt Der _Nach Meldungen des Ne 4 Klima unterstügten die Bestrebungen der deutshen Aerzte und Pfleger. : L ; s E i , | Kanzler der Schaßkammer Lloyd George eine Rede, in der Präsibeñt voû Mette ch7 eutershen Bureaus“ hat der neue Ï Son leßteren wurde leider au dite Hälfte vo: \Gwerer Krankheit

Beamte der Militärverwaltung. dem Oekonomierat Graw auf Schloß Schmolainen bei er u. a. folgendes sagte: : litif exiko Carbajal die sofortige Freilassung all Die deutsche überseeische Auswanderung i i 19 (Typhus und Nahr) ergriffen, sodaß die gesund geblieb dopp Durch Allerhöchstes- Patent. : Q Guttstadt, Kreis Heilsberg, den Charakter als Landesökonomierat Eins ist für us indes allerçrößten Bedeutung, nämli der po N Gefangenen angeordnet. L ung auer und in dem gleichen Zeitraum des B s nt 1914 | haite Arbeit hatten. Éin Arzt (Professor Schü f a ¡wei Pfle 4

Den 16. Juni. Dr. Naß, Prof. an d. Mil. Technischen Akad., zu verleihen und N j auß s e Mae oinèti abre ¿ as diplomatische Korps in Mexiko z L j s vireben Les M Do0rjahrs. (cand. med. Dudfstein und Krankenpfle E g ô 2 : Friede. Friede nach außen und Friede dahei y l : ; hat gestern zwei Ve rden befördert dex tshe A H ¿ ] pfleger Scheuring} starben als L Mbatatier als Geh. Regierungsrat, Dr. Wagner, “gig infolge der von der Stadtverordnetenversammlung in | befanden wir uns tnmitten eines großen Krieges im Ortent. die A1 angen abgehalten, um mit Rücksicht auf die Ungewißheit über über Ds Ae in Monat Juni fer der Pflicht. Ein Arzt und drei Pfleger mußten aus Deutscha ad. Haus in Köslin, d. Charakter als Professor m. d. persönl. Saarlouis getroffenen Wahl den Landwirt Nikolaus A rweiler | Es ‘war cine Zeit voller Beunruhigung und Besorgnisse, und wir die Aue ennung der neuen Regierung durch die Vereinigten St E: s e 579 e licht ¡10Ggelandt Derben, Sie vervollständigten zuglei die ge= Mir den Jnhalt ihrer Ansprache bei dem E de M aaten Bai 2 1 8 846 Hteten Vestände än Lebensmitteln und Meditkamenten. Abgesehen 2 g veim Präsidenten a R (32 von der Lazarettätigkeit sandte die Expedition den türkischen Truppen

Nange d. Râte vierter Klasse, verliehen. daselbst als unbesoldeten Beigeordneten der Stadt Saarlouis | stellen uns heute kaum vor, wie R n De O statifinhenden È Engländer haben Grund, stolz zu sein, daß in all der Verwirrung, ¡a! Den Empfang fest211son R L 2 H Gf f i äti g ) 5 zu f 3 pfang festzuseßen. Wenn Carranza darauf be- deutsdhe Häfen zusammen. 12G) s an der Front Medikamente und Instrumente. Dies war besonders

Den 30. Juni. ODr.-Ing. Meyer, Negierungsbaumeister, Vorst. | dae 1 L y O S) d. Mil. Bauamts Cöln 11, d. Charakter als Baurat m. d. persönl. | für die geseßliche Amtsdauer von sehs Jahren zu bestätigen. die zu einer der größten Katastrophen hätte führen können, die je die steht, gewaltsam in der Stadt Meriko etn21124 ¿ f e fremde Häfen (soweit ermittelt) 92 s möglid of rh N europäische Zivilisatton bedroht hat, England unter der geshickten Anerkennung zurückgehalten Wan E P Mee E 4 iei 2 -—— e Lazarett nit der gesamten Cbr, ¡Bes Aerzte und Pfleger, nabe m ; | E Aus E HIgOS Halbmond unentgeltlih überlassen wär, CRAO. QURE A S

Range d. Nâte vierter Klasse verliehen. Durch Allerhöchsten Abschied. ; R ; Leitung Sir Edward Greys bei der Wiederherstellung des europäischen efund E Den 16. Juni. Fischer, Prof. an d. Kr. Akad., auf seinen An- ; Auf den Bericht vom 20. Juni 1914 will Jh der Friedens die Führung Ilecnaba, Am aal Himmel gibt E „Jedenfalls werden die Vereinigten Staaten die 96 deutshen Häfen wurden im Juni 1914 io M 8 p Is a Den L MAbS Dey Gemeinde Dahlhausen im Kreise Hattingen auf Grund P E e ie brae, Binaiel gib es iti der au8e bis eie A einer konstitutionalistischen Regierung verschieben 1261 deutschen Auswanderern noch 17948 S S den t N Nückkehr geschah nach längerem Mars durch Tripolt- Durch Verfügung des Kriegsministeriums. des Geseßes vom 11. Juni 1874 (Geseßsamml. S. 221) | wärtigen Politik niemals, und auch heute sind Wolken vorhanden. or attans efriedigende Regelung der sich aus der Revolution Cen „befördert; davon gingen über Bremen 9283 Be E il TA Lang der Meeresfüste über Tunis und Marseille. Nicht nur Den 9. Mai. Westphal, Geh. Rehn. Nat, Geh. exped. | hierdurch das Recht verleihen, das zur Ausführung der ge- | Aber nahdem wir im vorigen Jahre fo viel größeren Schwierigkeiten verd taat ¿Forderungen erfolgt ist. Die amerikanischen Tru pen urg 3643, Emden 22. t S Nuf v Du Q n LUME, im französishen Lande, war der Sekr. im Kr. Min., auf seinen Antrag m. Pens. in d. Ruhestand | plgnten Kanalisation des Gemeindebezirks Dahlhausen erforder- | entronnen sind, haben wir alle Zuversicht, daß der gesunde Menschen- ¡oh E nicht aus Veracruz zurückgezogen werden, bevor Poel S Ftalienern Ta: jen Noten Kreuzes weithin gedrungen, und felbst verseßt. L liche Grundeigentum im Wege der Enteignung zu er- | verstand, Geduld, der gute Wille und die Toleranz, die im vortgen jede Schwierigkeit beigelegt ijt. E ! or nicht S Sefándériè e ala helfen Fönnen, da sämtliche italienische Den 30. Mai. Gerstenberg, Int. und Baurat von d. Ink. | werben oder, soweit dies ausreicht, mit einer Eigentums- | Jahre größere Shwierigkeiten und dringlichere Probleme lösen halfen, er General Carranza erklärte, nur wenn di 3 Da bi Dur Arb ele mana: bedurft hatten Zegt fet va Ci L 1 O E K “Dei Tas in Berlin, în eine etatömäßige Hilfsreferentenslelle d. | y,„\cchränkung zu belasten. Der vorgelegte Lageplan folgt zurück. | uns rh den Stand seßen werden, die gegenwärtigen Schwierigkeiten ¿ruppen sich bedingungslos ergeben würden A ien kie S | ver Sau it E A pen Arbeitgebern und Arbeitnehmern in | im stillen Kampf der Pflichl dvfalona E Victor E E r. Min. versetzt. : R S 4 N ; / zu überwinden. \htagenen Verhandlun, bed bön Si C eit DLE VOXGE-. S er Lucyindustrie. eine Verständigung über die be- | Herzen der neuen italien B Gu En Den 3. Juni. Gandow, geprüfter Int, Registraturanwärter Kiel, den 29. Juni 1914. L j Frankreich. in die Stadt Mexiko Aatirars den Einzug der Konstitutionalisten | ehenden Streitfragen nicht erzielt werden konnte, tritt, ie Wz. ch 9s ‘Deuts hen Roten Kreugon then Provinz Libyen und kündet vom als Mil. Int. Diätar bei d. Jnt. d. Mil. Verkehrswesens angestellt. WilhelmR. L | A D M os Néleaäministeriuin Guta fett: Vil erfo greih sein. _ Daß Carbajal an Stelle E die A usS|perrung von etwa 30000 r f in | diese Dédanisafos Kreuz“. Es if eine Ehrenpflicht aller Deutschen, Den 11.. Juni. Verseßt: als Amtsvorstände: Winter, Garn. von Breitenbach. von Loebell. Eine halbamtliche Note tel B a das NOegau Ne Í 1 e d, S Ie für die Konstitutionalisten kein Grund per ait der Vtederlausiy heute abend in Kraft. Nicht aus- | mit der Bitte. e die De Und wenn das Note Kreuz jegt 5 ; s A. S al A ) v) ch J 5 (c I TS O il 2 ( d D d 211 ie V C n E L :| e ie us P 1 4 N 2 1 A t s c t B E / / i i l Î Verw. Dir , von Hagenau nah Posen, N Zat a las Ses: Alerie chan É Tage nor „Dem Zie) Hes „Wend „Ene As fämpfen promiß bezüglich der Grundsäße, für die sie | Üntermeitee en die Muslerweber, Kutscher, Wächter, Heizer, Meister, | für seine Kriegsvorbereitunce m erontrilt, thm in seinem Jubeljahr die Garn. Verw. Oberinspektoren: Oppermann, von Alten- | An die Minister der öffentlichen Arbeiten und des Junern. mission ernannt habe, die in genauer Weise die für die Ber pien. | Di und Meisterinnen. " Pdug) dle Srivoliderpebitton «L eibilfen zu gewähren, so zeigt u. a. grabow 22% Hagenau, Herrmann, von Ratibor na Altengrabow, A besserung des Kriegsmat erials gemachten Ausgaben an j Wie „W. T. B.“ meldet, hat b San 0416 Naiari vor E O ng der Solinger Waffenarbeiter wird | Sammelste lle e “Léndedeleil C dieser Bitte. Die E Rui S B 3b Et Ld Gitabstibt nas der Ie N Cs D O, an A Janischen ge tonellen ergeben. Guaymas. ist bön E O als [eßte Siilicns i E Das Einigungsamt, das geftern | Bundesstaat; für Preußen : “Könlalide Seébanblung (Preutiscbe die . Verw. © ¿S i l ; 84 ; 9 j Spiße ein General und ein Generalkontrolleur stehen, wir tanischen Bundes i ina L Next- iger Quelle +rfa ln AUeverrung zusammentrat, ha Staatsb, in W. 56, Y f í M atibor, Zehe, von Tilsit nah Elbing, Preuß, von Danzig nach B. ire Arbellen unverzüglich beginnen A Stadt herrsdt S voMändig geräumt worden. Jn der oer Quelle zufolge, auf Vorschläge geeinigt, bei deren Aanabue Staatsbank), Berlin W. 56, Markgrafenstraße 38. C RRE e e ean nas R AL Dem Regierungsbaumeister Thurm in Berlin ist eine E T S \ von einem beftigen Kümpf “Nd. Aus Acapulco wird bat E eee s eres ueber und Arbeitnehmer zu hoffen ist, L yon Beilin II na renzlau, Marquardt, Geh. Kalkutator, von ¿ßiae Stelle als Regierungs! ister i (Heschäfts- E (Fi L OLGINIPIE “PêriMtet. Dáà für das | A nene Sperre vermieden wird. Die Gene samm- f S i L uaG Naumbur) a. S, é : | bie pes Ee Sd Olden o e ana E “enlum einige Gefahr besteht, so ist ter btietitanise le Einsen der Arbeitgeber und Arbeitnehmer Vtten Bee e N Landwirts ae. 1D MORITsBANE. a! l ) L A N k 3 ) : ; L i L Z ha E O 7 N / E H » S 4 "” e i C E N b 7 5 ; . als Kontrolleführer: die Garn. Verw. Jnfsvektoren: Quaas, E O on Die Negierungen von Chile und Argentinien haben „CJallanooga dorthin entsandt worden, um ben E inigungsvorshlägen Stellung nehmen. andwirtshaftliche Vergantungen in Bayern von Berlin 1 na Berlin 11, Me"zer, von Danzig in die Kon- nach einer Meldung des „W. T. B.“ durch Vermittlung ihrer „Cleveland“ beim Schuße der fremdländishen nteressen. | Nüdesbeim. rbelter der Baufirma Grün u. Bilfinger in Im J S trolleführerstelle seines Standortes, Weng er, von Thorn nah Culm, Mini ium für Handel und Gewerb T aria Tan M A akte N A m Kgrdinal Merry unter)tüßen. : : Jen Jnteressen zu ldeLheim, die zum Teil an tem Bau de ien NRheinbriteck „_, Im Jahre 1913 wurden nah den Z s : S t Ministerium für Handel un ewerde. matischen Ve j tatikan dem Kardinal Vierry f, M; 1 er neuen Rheinbrüd ntal ; ; Zufammenstellungen des Eich, von Bitsch nach Tilsit, Göt, von Straßburg i. E. nach [ L diplomatischen Vertretungen beim Vatikan dem Kardinal ' 4 oberhall NRüdeëheim, zum Teil am Bau d Babnít fe Königlih bayerischen Statistishen Landesamts 612 Ung É es 2 7 ck04 E - Ce [bli y Cr ! _ e e M N ihro m? N ; 16Dnritcfe So FY di Gg ; p FF215 2 ; L D (+5, R F AT By n G4 @ v Mt er neuen 2 / C 7 ïo Et 1 gs 12 j g Bitsh, Schütte, . von Posen nach Warthelager, Hamann, von Der Regierungsrat Dr. Tewaag in Stettin ist zum Vor- del Val thren wärmsien Vank ausdrücken lassen Fur d E 10 E „Einer offiziösen Mitteilung zufolge hat si die fran- Kempten—Sarmsheim beschäftigt waren, sind, der Kz[ M N ree | lihe Anwesen mit einer Gesamtflähe von 5590 ] i L ast h, / j E , ( irt « Mitwirk des Heiligen Stuhls ander erfolgreichen zösische Negierun C O ( (d) Die Jran- folae, in den Ausstand c 1nd, der „Koln. Ztg.“ zu- äußert. Gege tage Don 90 1a zwangsweise ver«- Schöneberg nach Halberstadt, rwirljame ettmrlung deS Delllgen GIuULS DE rogreIlc)el | je JLE( ing mnfoige der E rmor dung zweier Fran zosen i ‘Fr t e usfstand getreten. Als Ursache foniimen Lohnforderungen d E . Vegenüber dem Borjahre ist die Zahl der Zwangsversteigea Ö Grage, die von der Firm i E rungen um 78 Fälle, die zwangsweise veräußerte Fläche um 1659 ha,

k sißenden des Seeamts daselbst ernannk worden. Mane 10 VES E e 2 P R In Sacates f DEr Berlin Il nach Graudenz, Wendt, von Meg 1 nah Berlin 1. Nepubliken, durch die der Friede zwischen Mexiko und den Ber- vas «Bashingtoner Kabinett gewandt. E llen an 46 E R tra ßenbah nangestellten in Christianfa sind beute Ée ree, Cine Zusammenstellung der statistischen Ergebnisse für Den 17. Juni. Niebel (Wilhelm), Mil. Int. Sekr. von der einigten Staaten gesichert worden sel. j U A Gu Ausstand getreten. Der Verkehr ist auf allen Bil égien 10 Jahre ergibt für das Königreich im ganzen folgendes S 2 Div, d. Titel „Ob. Mil. Int. O k Nachdem der Senat allen von der Kämmer ange e “R E Ee, d ah 3 j en 18. Juni. Schmidt, Laz. Insp. itn Brandenburg, aks s Pe L e x E U 9 AUntgebung gegen die Unruhen Bak pf ; wangswei “Auß Antwwesen Kassenvorst. zum Garn. Ge Mie D ip b Nichlamlliczes. nommenen Geseßentwürfen zugestimmt hatte, hat er jich gestern Parla i Arbeiter großer und kleiner U iebe S s L Zahl N Diana L) DA Den 19. Juni. Fromm, MNegterungsbaumeister, Leiter von Rd auf unbestimmte zeit vertagt. l: mentarische Nachrichten. e aal S ld ge beträgt 55 000. Arbeiter r. ees / “O2 6 asernenbauten in Berlin-Lankwiß, Bredtschneider, Negierungs- Deutsches Neich Bei der gestrigen Sf; : cten, wie „L. L. B.“ meldet, gestern Umzüge, wobet es zu 2 E Ss 994 39: baumeister, techn. Hilfsarbeiter d. Jnt. d. Mil. Inst. in Berlin, \ ch g Türkei. reise S he ; Cs urs A | im Reichstagswahl- P t oer Polizei kam. Besonders ‘erregt zeigte Rd die A Cas 504 E f i ; E t 10 4 H ; de M d | SUP ( / 1rde ie M F 9 Llenge bet der P1 ‘ide E T ots T O Ti N 910 , 407 a 0: Hachimann, Insp. für d. Wirtschaftsbetrieb b Preußen. Berlin, 18. Juli 1914. Das Amtsblatt veröffentlicht die Ernennung des Nor- meldet, nah vorläufigen amtlichen Ec lltlaaen O p f dur) Steinwürte ; und Stodichläge R ri Die R O 154 LS » V , . ) : , cuz zte L fe h gge E L R L N Nitlie da ‘pchtintso N Au. { : D: E t aag Fen. le nuß R L299 Remontedep.- Wirsiß,. nah d. Remontedep. Craazen vers. und m. Seine Majestät der Kaiser und König hörten heute | wegers Hoff zum Generalinspektor der Wilajets Wan, Billis, Lahlberechtigten 14 970 Stimmen abgegeben Davon arioles | von Feuerwaffen Gebrauh maten. Zwei Arbeiter a mun S i DIS 1 in Balestrand an Bord der Yacht „Hohenzollern“ die Vorträge | Mamuret ül Aziz und Djarbekr und des Holländers Westenenk der ¿Fabrikant Arnold-Neustadt (fortschr. Volksp.) 91 78 h Parts [Men und. zwei leicht verleßt. E Ss LHAS ros e L 487 / te Vertreter von 55000 Maschinisten und Helzeru von O 496

Wahrnu. d. Administratorstelle daselbst beauftr. j 01 y i »0rirag l : Den 23. Juni. Nusbaum, Strübing, geprüfte Int. Ne- | des Chefs des Militärkabinetts, (ojterals der Infanterie Frei- | zum Generalinf N a . 5792 Stimme 98 Eisenbe 0 j 10G: gistraturanwärter, als Mil. Int. Diätare bei d. Intendanturen des | herrn von Lyner und des Verîretérs ‘des Auswärtigen Amts, | Siwas. - “rnold ist somit gewählt. E men. | E enbahnen des amerifanishen Westens, die böhere Whne ver- “E. Vin M anges : h Ê di j d : N : langten und, wie berichtet (vergl. Nr. 164 d. B O s 2 1904. «4 511 4 V A, Q, K angesl. \ : Gesandten Grafen?von Wedel. | Griechenland. Anne mORtAE (ergl. Ir. 164 d. Bl.), keine Vermittlung E en 25. Junt. Kosmack, Bergemann, Inspektoren für d. : : 7 S / : A AEN Chi dns aben jeßt, etner Meldung des „W. T. B.“ qus Der Größe ihrer Gesamtfläche nah gliedern fich die | Wirtschaftshetrieb und beauftr. m. Wabrn. d. Administratorenstellen Die Athener Blätter veröffentlichen ein Communiqué der Ai vas zufolge, die Vermittlung der Bu ndesregierung Zahre 1913 verganteten Anwesen im Vergleich mt Ren Voit 1912 bei d. NRemontedepots Wendehnen und Mecklenhorst, zu Administra- h : autonomen Regierung von Epirus, worin es der Statiftik und Volkswi ngerusen. folgendermaßen : i E toren mit d. Titel Königl. Oberamtmann ernannt. 2 Laut Meldung des „W. T. B.“ ‘ist S. M. S. „Agence d’Athènes“ zufolge u. a. heißt: n olfêwirtscchaft. Wohlfahrts Zwangsweise veräußerte Anwesen Berseßt: Ahrens, Insp. für d. Wirtschaftsbetrieb b, Nemonte- | Dresden“ am 16. Juli in Puerto Mexico eingetroffen. Gewife: Bráse Tube: ben: Wlaibea al: (ia dh Dis Der deutsche Arbeitsmarkt im Juni 191 S ahrtspflege. Zahl Gefamtflähe (ha) Dep. Bâärenklau, zur Wahrn. d. Admintstratorstelle nah Nethen- ¡ L 9 5 r Aktion in Evirus beteiltige. Ale N V Eu Sia t : ZUnti 1914. Das Note Kreuz im türki j F s j 1913 1919 204 4B h 18 z hellenishe Armee sich an der Aktion in Epirus beteilige. ZUe Nach vorläufiger Mitteilung des Kais olt a ¿ im Türtish-italienishen Kriege 1919 I 1913 1912 Clèmpenow, “Liedmann, Garn. Verw. Insp. und Kontrolleführer E E E Welt weiß, daß ¿u Beginn des Kampfes die autonomen Trüppen auf Grund der Berichte für das p Katserlichen Statistischen Amtes Während die itälienisGen Trupven in Tripolis ch1 A unler 2a... 18 150 150 174 in Dppeln, als Amtsvorst. nach Lubliniß, Vasel, Mil. Bausekr. in aus 12000 Epiroten bestanden. Diese Zahl hat sh siterlih des gewerblichen Arbeits sür das „Reths-Arbeitsblatt“ zeigt die Lage | perfo; al h 4 lbA [Gen Lruppen in Tripolis mit Sanitäts- O S 158 19: Aus Mai Mil. B t Meß 117, Vilmar, MNechn. Nat, Ob B : C n e An nt U R T S o „ien Arbeitsmarkts im Juni 1914 gegenüber dem Nor, | -erlonal Und -makerial ausgezeichnet versehen waren, mangelte es de 5—10 he r 19 A 949 ainz, zum Zeil. Dauaml Bee8 111, SBilmar, Nen. al, 2b. Daÿyern. erhöht dank den Freiwilligen, die von allen Seiten herbeilamen, nonat wenig Besserung, in einer Not “egenüber dem Vor- | Türken, die ohne unmittelbare N A h , mangelke es den A T R o 0 9 " 3 999 837 E von D u 1 O Ea Negts. Nr. 11, auf Bei der Beratung des Kultusetats in der gestrigen Sitzung um die Eviroten zu unterstützen. Als Zographos erfahren hatte, fogar eine Verschlcterung E aler Sue O Gewerbszweige zum Teil wüsten fehr bliiti ‘beBalferte Ea in etnem E h a A 04 "6 1 419 1 103 n Antrag m. Pent. in d. Fudhestand ver!. / i e E C C Q E A aewisse Abteilunaen der tonomen Truvven entaegen | er- inseßende f Ho N “r 9royenlhel8 auf die im Juni vendiaften 2 N ors e “a5 rande Tampsten, am not- O A s J 97,4 : “Den 26, Juni 1914. Wonnebera, Rendant auf Probe, zum | der Reichsratskammer rief die Frage der Erteilung des | daß gewisse Abteilungen der autonomen Truppen entgegen den be Pen lommerliche Abflauung zurückzuführen ift. Die a Ui wendigsten zur. Versorgung der Verwundeten und Kranken. Aerzte | 50100 ha f ; “4 92 Meahten be Siv Hirufes Berlin A 1 konfessionslosen M oralunterrihts an den Schulen N arben Den S in 1 ns E Bene s, A O g I Arbeitsmarkts war no großenteils unbeftSoid, M A, Halbmondes unterstüßten zwar die wenigen vorbäubegèn 100 und èbr A s “F 3 e H I é 0 U L des pE Y Ï ine atte arfte e mne - ; t 70 3 j e ck e tra ) ( D A g L4p E E R Lw 7 T Qend. Ct Irärite 2 4 c z f i E 1 L 0 T Tp F Ç » 4 gar Verseßt zum 1. Oktober 1914: Dr. Jushke, Walther, | eine lebhafte Erörterung hervor, über deren Verlauf das NEboe Dice, Befeh] n aud uer, Die Röntroll- hatten am 1 Sul 19 (00-Arbeitsblatt beribtenden Krankenkassen | von A die Zufuhr von Lazarettausrüstungsgegenständen, 8990/0 (931 970) allek Boraanteits 9 e Meyer, Or. Laube, Mil. Int. Nâte von d. Intendanturen des | „W. T. B.“, wie folgt, berichtet: DamiCon, bax dies l Zvataphrs mnitazteilt vutde Tief antworten: männliche u s L e A0 beschäftigte Mitglieder (7 074 920 tftllben G üREe b O ITOD, Instrumenten usw. war aus er- | der gesamten becaanteien R E wesen und 99,9 °/0 (67,7 9/0) VIL, XIV., X. und XV. A. K., zu den Intendanturen d. Garde- Der Retchsrat Graf Arco-Zinneberg betonte, eine uneinge- | Mir haben Ihre Depesche vom 8. d. Mts., betreffend die Offensive L Süni: und zivar Ra D) oder 22 7953 weniger als am So reie Lad Mebtbieten M, ¿ A In allen Größenklasscn mit Nuénahme Mas A erlebe D De Torps, IIL, XVI!. und VI, A. K, Friedrich, Trampen, | s{hränkte Gewissensfretheit gebe es niht, und cine folhe absolute | Fhrer Truppen gegen Premeti und Berat, erhalten. Wir hoffen, 11454 oder 0,16 v A e val der männlichen Mitglieder um Deutschen Noten R O einer Hilfsexpedition von seiten des | Vergantungen gegenüber dem Sakre 1019 25 on 2-9 Ha, haben die Krüger (Fri), Radler, Armand, Hillmann, Schnetder | Gewissensfreiheit wäre der Untergang des Staates. Die tiefste | Fo, Ihre Befeble von Wirkuna sein werden, und bitten Ste, uns Der oiAE aua i Die der weiblihen um 11 299 oder 0 39 v. H. chiffte @, L Se „gern angenommen. Anfang Januar 1912 Was die einzelnen Rexte È +04 Jugenommen. MWaltk D nr Mil Sil Nat d Vorltände der Inten- | Kle è Neltktonslolafei (G31 i oie Marl R, ay Jyre Deseyle von Zirlung jen den, und vilten Die, uns Br en. er in der Regel vom 1. Zuni Œ T L M , wie der. Professor Goebel in der „Noten Kreuz-Korrefyd ls M U n Aegtleruugsdbeztirfe anlangt, so tvare (Walther), Bun dro ck, Mil. Int. Näte und Vorstände der Inten- | fittlihe Gefahr sei Religionslosigkeit. Es sei keine Verleßung | yon dem Resultate telcgraphisch in Kenntnis zu seten. lndende Stillslaud bei den männ Bors unt zum 1. Juli statt- | ausführt, die Expedition, bestehend aus dret 9 Kreuz-Korrespd.“ | die Vergantungen am häufigsten in Oberbarern : R danturen d. 15., 38., 4., 18., 12., 39., 20. und 5. Div., zu d. Inten- | der verfassungsmäßig gewährleisteten Gewissensfreiheit, wenn die N E : e Jahce einer Abschwäch en männlichen Personen hat sonach in diefem | aus allen deutschen Gai n it G ret Aerzten und 12 Pflegern | ihre Zahl wieder in der Pfalz. Uebe (l Mit incl L WET danturen d. XIV., V., VIL, XVIL, II., XV,, X. A. K. und Garde- | Kinder einem staatlich anerkannten Weligionsunterriht zuge- Bulgarien Perjonen alljährlich ga D Plaß gemacht, die bei den weiblihen | von 60 Betten ind Spie œanllätégusrüstung für ein Lazarett | franken, Mittelfranken und von Scbwet j Nt Ausnahme von Yber Torps, Braeuer, Küthe, Nitschke, Scheer, Fechner, Lud- | wiesen würden, auch wenn dieser der Ueberzeugung ihrer e O / L Nach den Bebiiiten 420 Wei WIedeTt D Dampfer „Pera“ der d E jur 6 Monate auf dem | jahre eine Zunahme zu Vet aven Ul gegenüber dem Vors wig, Mießner, Bachmann, Mil. Int, Assessoren von d. Inten- | freireligiösen Eltern niht entsprähe. Der Kultusminister Der! Konita t, Vie L D Mb, (tert mit zusammen 1 699 G19 M: ? größeren Arbeiterfahverbänden | z. T. stürmischer Se Fabr jen Levantelinie in Hamburg ein. Nach : ; Zwangsweise veräußerte Anwef danturen d. V1., VIL, XYV., IX., V., XVIIL, VI. und XVL A. K, | von Kntlling erflärte, er habe fih gemäß seiner Zusage in der | einen Erlaß unterzeichnet, in dem der von der Sobranje an oder 23 v. H. der Mitgli (ligliedera waren Ende Juni 1914 39 855 | 17 Tagèn der kleine Küsten R en Er Tran und Tunis n gabs teraupe e als Vorstände zu d. Jatendanturen d. 4, 15,, 5., 18., 20, 39, 12. und | Abgeordnetevkammer das Aktenmaterial und die Gutachten von den | gendmmenen Anleihevorlage die Genehmigung erteilt wird. Mai 1914. Von Énde Mut o t6108 gegenüber 2,6 v. H. Ende | tripolitanishen Greme erceibt. Eins O an der, Nähe der tunesish- 1913 0-010 Tie 9) 38. Div. | Landesuntversitäten über den tonfessionslosen Meoralunterricht ein- D t, 3 A O d M A Fd j c alle T : Mitt: L Fett ¿tva glei zit bleib. at R auf Ende Unt pflegt die Arbeitslosig- ein fast 14tägiger Marsb bra E |eHT \hwierige Ausschiffung und Oberbayern di; 144 T E ZuA 1912 Eggers, Nechn.. Rat, Ob. Zahlmstr. vom 1. Bat. Inf. Negts. | geholt. Das Ergebnis der Prüfung set, daß es feststehe, daß dieser —, Gnler dem Sindeud Der JWYENTRGE, Mt HINUVOUW fer (ft zwar ¡u Jerinafüass dieëmalige Nückgang der Arbeitslosen- | bestehende Karawane dur rate die aus ungefähr 360 Kamelen | Niederbayern . . . 139 1 2E i Prinz Moriß von Anhalt-Dessau (5. Pomm.) Nr. 42, auf seinen | Unterricht in offenem Widerspru und unvereinbarem LWiderstreit zu | verlief die gestrige Sobranjesißung itderaus lärmend, Da Junt des Noriabres P h doch e von Ende Mai bis Ende | land am Nande ns Sab E Prt Mo Ligniens U Dad Do 1 D A 98 94 Ll 914 Antrag m. Pens. in d. Nühestand vezrs. den religiós - sittlichen Crzichungsgrundlagen und den Zielen des die oppositionellen z Abgeordneten bei jeder (Helegenheil gegen Bild auf, da ie bamäla ae i Le A1 beitslosigkeit ein [chlechteres s{wierig war dis: Aufstieg auf vei Auf E Ghartan. Besonders Bu C Cu 14 4 R 94 Den 27. Juni. Spiegel, Ob. Mil. Bausekr. in Magdeburg, | Staates stehe, an denen diesér bei den öffentlihen Volksschulen | die Abstimmung über die Anleihe Einspruh erhoben. Zwei Bei 380 öffentlih-n A Fe 8 S D A Troßdem gelang es, alle Geaenfizrte fall ohne Weg und Steg. | Oberfranken : 132 dae l «rbettsnahweisen mit 161390 Ver- E N Veaenslände fast unversehrt bis zu | Mittelfranken. . 42 17 155 Es ch : 99 262

zum Mil. Bauamt Berlin VITIL, Preuß, Mil. Bausekr. in Neisse, | festhalten müsse. Dazu kämen noch_ \{chwere pädagogishe Bedenken. | regierungsfeindliche Abgeordnete wurden für drei Sihungen mittlungen Int out auf 100 «ck L dem Besti 80x f Di O zum Mil. -Bauamt Magdeburg 1, vers. Schließer, Flügel, | | : } | : j gen kamen im Juni auf 100 offenen Stellen bei den männ- | ift A © atabisd - bereit Bir dae “6 G harian, Luterfranken 99 6 L8() 246 ç h 4 SWPHLENDOrs. Die Bewohner | Schwaben 94 Ge ck A

L V : 763 656

4 be di na gezeigt, daß sich eine f r- Er, j | geprüfte Int. Sekretartatsanwärter, als Mil. Int. Diâtare bei d. E des Fonfe[Rongloser Mecalunterriht8 tatsäGlid nicht vurchführen APSUSIPNEN i j Brewenee B10: bet ben weiblichen 98 Arbeitsgesuhe. Die ent- hausen in Kammern, di i ß C Vie Iutendanturen d. Pil. Inst. und d. 1X. A. K. angest. | _ | laffe. Aus allen diesen Gründen set er nach retiflider Ueberlegung zu Albanien. Junt 1913: 166 bez 101 Monate waren 16% und 96 und die des | eingehauen, auf einen gemeinsame den weiden Kalkfels kunstvoll Königreih . .. 612 534 5590 992

Den 29. Juni. A d. a A. K., | dem Ergebnis gekommen, daß die für diesen Unterriht von einzelnen Der vorgestrige Tag ist in Dura zzo nach verspätet ein- uni, der Andrang männlicher Arbelttuge e gewöhnli im Monat | und 8—10 m iét Hegenben De Gers 2 A S uen Quadrat großen Von den im Jahre 1913 dur A l 2 3931.

, § il. Nei \ ip U Ly il. STIL. f o ¡ f p j 15 0 d) COR 37 T U : : E Ö d ELEYS e é 1 L l J d «/ s 11 en n ; n! 1 4 "n m) I D 1Den. pt  n 2 ch DE al / 91: Urd 5 vangsve L : I unter Uebernahme in d. Mil. Verw. Dienst zum Mil. Int. Refe- | Kretsregierungen erteilten Genehmtgungen nicht aufrecht erhalten werden getroffenen Meldungen des „W. T. B.“ ruhig verlaufen. Die etwas abgenommen, derjenige weiblicher S D Me U ein sräger Gang nach oben. Außer einem il Bata, gesegten 612 Eigentümern befaßten id 334 = 561 T As i allei waren viele der Höhlenwohnungen, die einzi, i jahre 292 = 47,2 9/0) neben threm Landwirtschaftshetrie it

ungen, zige, dumpfe und 14 °) em Landwirtschaftsbetrieb noch mit

Lörnig, ufter-Int. Negistraturanwärter Ö . Eine Minis he die di - V «7 Palais F erü S i Körnig, geprüfter Int. Negistraturanwärter, als | könnten. , Eine Ministertalent]cheidung, die dies des Näheren be- | mit immer größerer Bestimmtheit auftretenden Gerüchte von seipewolemen. Gegen den gleihen Monat des Vorjahrs zeigt si bei | durele p i : : eiden Geshlechtern ei unkle Moschee und ein gutes geräumiges Shulhaus, ein Haus, das allein anderen Erwerbsarten (als Gewerbe- oder Handeltreibende,

rendar- ernannt. Mil. Int. Diätar bei d. Int. d. V. A. K. angest. timme, werde in den nächsten Tagen erschetnen. Der Oberkonsistorial- ; h: 4 ALA Ad O H : I \ , chsten Tagen erscheine L ] Lien Angriff der Aufständischen auf die Stadt verursachen Die Bericht r E bbuataut, O „lo U 0 68er gte s ganzen Djebel Ghazian diesen Namen verdfente, mit kranken, meist e Als Ur (ae für die Zwangsverstei Ü ‘le Zwangôversleigerungen des leßten Jahres

Verseßt: Grote, „Mil. Int. Registrator von d. Int. d. | präsident von Bezzel verwies darauf, daß dur den konfessionslosen | 4 [ran n ) E : X X], A. K., zu der d. XV. A. K, Seeber, Franzky, Garn. | Moralunterriht den Kindern eine Veenge von Dingen betgebraht insbesondere unter der Bevölkerung der Vororte eine wachsende über die Lage des Arbeits striellen Firmen und Verbänden typhuskranken Soldate iber f h Verw. Ob. Inspektoren in Aachen und Düren, zum 1. August 1914 | wêrde, die dem kindlihen Denken fernlägen. Es werde den Kindern | Beunruhigung. Zahlreiche Familien aus den Vororten flüchten Besserung erkennen "Biele L im Juni lassen nah wie vor wenig | Operattons- Röhtaen d Fte) E Da „diefes Schulhaus als | wurden insbesondere ermit R O gegenseitig, Warwel, Knapp, Garn. Verw. Db. Inspektoren in | ein tiefes Mißtrauen gegen alles Göitliche ins Herz gepflanzt, und | mit ihren Habseligkeiten in die Stadt und nehmen bei Ver- über dem Vormonat. Fn (api [ogar Line Verschlehterung gegen- | sicht genommen wurde - ui de b E und Apothekenhaus in Aus- | aller. Fälle, Uebersthuld H N gunstige Gutsübernahme in 16.2 °%/ Konstanz und Forbach, zum 1. August 1914 gegenseitig, mit Jronte ‘und wohlfetilem Spott werde das Christentum ‘in den | wandten und Bekannten Aufenthalt; andere verlassen Durazzo. orjahrs fast du h A E Bergleich zum Juni des sanften Abhang aufgebaut ba ALAIaTett hinter ihm auf einem triebskapital in 68 0/ “M ur Kauf in 15,89%, Mangel an Be- Den 30. Juni. Rokohl, Baurat, Vorst. d. Mil. Bauamts | Lehren der Konfessionslosen behandelt. Unter den Freiwilligen, die aus etwa 150 Rumänen, Oester- marft fonnte feine Beru Seitellt wurde. Der MRuhrkohlen- | die halbfertige Anlaze, fo daß ne erender Februarsturm zerstörte | sucht, Arbeitssceu, Verse nbe! an Sparsamkeit, Letchlsinn, Trunk- Spandau II1, auf seinen Antrag m. Pens. in den Nuhestand verf. In der folgenden Einzelberat d t A ey O S : A ene VDeslerung verzeihnen, und auch in Ober- | ylateau au ge nage, jo daß cine geshüßtere Stelle auf dem Hoch- | Thon Mar Bershwendung, Prozeßsucht in 30,6 9%, Wesel. Den 2. Zuli. Theubert?. Geh. Sekr.: bei d. Gen. Mil. Kasse n der folgenden Einzelberatung wurden unter anderem | reichern und Deutschen bestehen, herrsht wegen der mahngel- e Vtedershlesien war der Beschäftigungsarad mangel plaseau ausgesuht werden mußte. Hier erstand nun ea das [chulden, Bürgschaft, \chlechter Geschäftsgang, Verluste im Geschäft auf seinen Antrag zum 1. Oktober 1914 m. Pens. in d. Ruhe- | au 75000 6 bewilligt, die der Ausschuß nah Ablehnung | haffen Unterkunft und Lebensverhältnisse Unzufriedenheit, sodaß sere da die Overschiffahrt infolge Wassermangels stockte. Die Roh. | 13 met “Poet nd aus fünf großen Krankenzelten, drei mit je | Un -(h 15/2, Mete Bewirtschaftung, Gesüftsunkenntnis in 9,2 2/9 stand verf. dieser Summe für die Arbeitslosenversicherung in den Etát für viele Freiwillige wieder heimreisen. Ebenso verlassen zahlreiche und Sfablinb ging na der Statistik des Vereins Deutscher Eisen- Pfleg N Y mit Miatragenlagetn, einem großen Depot-, einem nglüds}álle, Krankheit, hohes Alter in 4,9 9/0 aller Fälle. S Den 3. Juli 1914. Befördert: Lindner, Bra ck, Garn. Verw. | Zwecke der vaterländischen Jugendpflege eingeseßt hatte. Mirditen Durazzo. M urid erer n 1 607 193 & im Mat auf 1 531 313 t im | G E E R u den E und Dienerzelten. | i:

Ob. Inspektoren in Königsberg t, Pr. und Saargemünd, zu Garn. a Jtaliefe er Aufständischen an die Gesandten Pit 1609 748 zurüd. Bel der Witdlgung diese, Zutes u 1913 | in wenlgen Tagen bis auf den leyten Plaß füllte" aci fg Ven | Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs: erw. Virettoren, Rüter und Zorn, Garn. Verw. In- : achsen-Coburg-Gotha. Ftaliens, ußlands, Englands un Frankreichs ie A h “s eler Zahlen lt jedoch wer T ; M , melt mit sehr \spektoren in Thorn, Jütetbog und Offenbach, zu Garn. Verw. Db. L Ga l Z 4 n E U wurden gesteën mitta iiberrei Éi 3 Die Aufständischen Gittóh vtità Mie egeritedene Lage des Pfingstfesles nit zu vergessen. Auch ¡hex Typhudtränken, aber aud mit Shwerberwundeten, Malaria- maßregeln.

Seine Königliche Hoheit. der Herzog Karl |w gel q d T. De 2 ichen D em Stahlwerksverband ange\hlossenen Werk ; üdfallfieberkrankèn, die bisher der notwendt sten Pfl ' pen: ; ’retà Eduard vollendet morgen sein 30. Lebensjahr die Gesandten, heute bei der Zusammenkunft in Schiak zu ver- Gesamtversand (563 138 t) im Verglei e erringerten ihren | Bequemlichkeit und Sauberkeit f j giten Pflege, aller ; Desterrei d. Verseßt: Luxat, Drichel, Mil. Int. Sekretäre von den Uar voue morg Se 91ayr. ittel Di ats L oie tee L E Bb Bbten ihn DRAR ) Un Vergleih zum Vorjahr (605 317 t) Offiziere, für die ei treit bar gewesen waren. Besonders viele Die K. K. Seebehörde in Triest hat 1 9 M verfi gr Maven ir E P E a mitteln, wo die Aufsländischen ihre Wünsche kundtun würden, um thöhten ihn jedoch um ein Geringes gecenüber dem V )i , fUr die ein kleineres Lazarettzelt vorbehalten wurde, erfreut daß w Nuft s rie at unterm 20. v. M. verfügt aao Qr, l ¿geg 9% 48 h j unnüßes Blutvergießen zu vermeiden. Die Gesandten traten Le Der Beschäftigungegrad der Stahlwerke vos A La E na E Betten, Pflege und Kulturgenüsse. Abge» diése Dâfea e L N Bet Havanna die Herkünfte aus Nehrza erselben als unzureichend bizeiónet. Dee Kaliberadá, ) ebenêmitteln, wie Reis, Bohnen, Erbsen, Konserven, Tee, | [{reibens vom 12. August 1904, Nr. 12468, ne: vebarbetn KA

Verw. . in Zossen, nah Neustettin. i ; : f i Verw. Insp. in Zoss ch Neuf daraufhin zu einer Besprehung zusammen und beschlossen, die D S biete l Kaffee, Milh, Zuk 3 L iele Zweige der Maschinentndustrie, hatten eine Ver- | [ 4 , Uer, war auh für den Türken und Araber unent: (Val. „N.-Anz.“ vom 1 Dezember 1904, Nr 283.)

n 7 O D e . Os

Den 4. Juli. Beckhaus, Gerlach, Mil. Int. Referendare , « XVIL. IT. A. K, unter Ueberwei : Gesandten Oesterreih-Ungarns und Deutschlands von de! L Ln e DUCer K Stenduren L XVL und XX. A K, ¡u etatsmäßigen Mil Oesterreich-Ungarn, Wünschen bér Aufständischen in Kenntnis N seßen und den e terung degenüber dem Mak festzustellen. Die elektrische E TIE Aram Iugnent an Sigaretten gesorgt. In deim Die für di l 5 Der Vollzugsaus\schuß der ehemaligen Vereinigung der | Aufständishen in ihrer Antwort anheimzustellen, auch den beschäftigt ; GARRIA ls A E Rate un A E der E die dablre!Ren Bote Soldaten, bie tein Cette Jaffa angeordneten satt titarote c uA Chios ¿uad von ° rie ege bedurften oder aus Mangel an Plaß nicht auf * | find wieder aufgehob j) LMEN genommen werden en worden. (Val. „N.-Anz." vom 3. und

nt. Affessoren ernannt. Dur Verfügung des Chefs des Generalstabes der Armee. deutsh-böhmischen Reihsratsabgeordneten hat gestern, | Vertretern der übrigen Mächte solche Briefe zu senden. Dann îber un fti ; 7 A7, i E : L . zureichende Beschäft h

L E aan Zeu Ins Utbe: wie „W. D. B.“ meldet, nach kurzer Aussprache einmütig erst werde man eine Entscheidung treffen. F m Vormonat derte Erfin od “a E hte | fonnten, fondern noch viel mehr der Bewohner der Stad 27. v. M., Nra. 128- und 149.)

ub D, S T a aunahias Mae g ' Y beschlossen, an den Grafen Nostiß ein Schreiben zu richten, in Berichte aus der Umgebung Valonas besagen, daß die tut\lanbs vielfach wieder einer Abslauung Plaß. en Veévieten } Gharian und threr Umgebung behandelt und mit Me g t : dem erklärt wird, daß die Mitglieder des Vollzugsausshus}ses | Notlage unter den Flüchtlingen unbeschreiblih sei. Die Stadt B 393 Firmen, in der Hauptsache größeren Betrieben ist die A 09), Lyn Gean , versehen wurden. Weithin breitete ih Königlich Bayerische Armee. einmütig ‘der Ansicht seien, daß der Beschluß der ts{hechishen | wird vom Süden her von den Epiroten und vom Norden von 136 O N E ada mit 430285 Personen gegen E Fettrvel E j sub der armen, von mancherlei “t ; I; ; ¿t ck 14 ; l ) E ar E ; München, 14. Juli. Seine Majestät der König haben den Aufständishen umzingelt. Wie die „Agenzia Stefani Verminderung um Ta v. S, A Vik also eine | ärztliher Hilfe ) aänzlith “enlbebeeidén WedREno E d N A “b megt ee für das T eute Ret , ' nnern, vom 15. Juli 1914, hat

Parteien vom 30. Juni nicht geeignet sei, einen Boden für l Sih mit Allerhöchstem Handschreiben vom 10. d. Mts. Aller-'| weitere Verhandlungen zu bilden. Die Deutschen seièn nicht in | meldet, hat der italienishe Admiral Tri fari angeordnet, daß - Bleichen Monat des : für den | daß die Kranken bald t : gnädigst bewogen gefunden, Allerhöhstihren Ordonnanz-Offiz., Oblt, | der Lage, von ihrer Erklärung vom 22. Juni abzugehen, bei Rionero ein Lager angelegt werde, in das die Vevölkerung ver dem Juni 1912 0 ede E ‘Die “oa atng Beile | Doktor, Ne troy ee Fringey Beodserangwtte ‘Ve' Paltini ai Ver Brenkecelontdg E e: Aenderungen und Er- : a 4 [a amen verzeichnet (wohl der Bevölkerun : 9)

pektor der Wilajets Trapezunt, Erzerum und der Rechtsanwalt Hofmann-Hof i. B. (Soz) ! R xd c e y L 0’) t

1016

O F)

o ist das 1