1914 / 167 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

t Musik, und der Zugführer des Zuges 375 wurden lei{cht verleßt. Der Tiealer med P eee dee gering. Um 7 Uhr 10 Minuten Vormittags Miss hen

j Witterungs, E ft A) Schillertheater O. (Wallnertheater). war die Störung wieder beseitigt. Der Verkehr wurde durch Fret- Wind ke V E E Î Í 7 1 e

« Le rihtung, verlau i Das Gastspiel der Sachse-Oper brate gestern als dritte gabe der auf den Pei een verkehrenden Züge für den Stadt- } Beobachtungs- n

wohlgelungene Neueinstudierung Adams fkomishe Oper „Der | bahnverkchr aufrecht erhalten. Is stärke 24 Shinden zum Deutschen Reichsanzeiger und K öniglih Preußischen Staatsanzeiger.

Postillon von Lonjumeau", Es war alles aus einem Guß, S N

denn die szenishe wie musikalische Leitung der Herren Leopold Sachse 17. Juli. (W. T. B.) In der heutigen Ver- ¿ i / und Oskar Braun hatte die Mitwirkenden an die richtigen Pläße bataee e bet fig Ab Admiralitätsgeriht über den Zu- Grisnez 763,7 |WSW ck heiter (ambera) N 167. Berlin, Sonnabend, den 18. Juli 1914.

geslelt und wußte mit ihnen gut hauszuhalten. it un- t loyd d getrübter Freute konnte man den bekannten Klängen dieser liebens- [En en ien “ry 1A Vin UtGea Douvies - Se ti Paris 765,5 |Windst. [wolkenl.| 19 gei p e B, E die E u bas NOUPp jorrnay Frib more “, ist dem leßtgenannten Dampfer die alleinige Schuld an dem | Vlissingen 764,1 |[SSW 3| voitwy 17

andlsrete Vertreter hatte. E g Zusammenstoß zugesvrohen worden, während dem Dampfer „Kaiser Helder 763,3 |[SSW 2 |hever 18

Krauß kam in der Partie des Postillons zu \{ôöner Wirkung und i fand Ba wie die Be Bcfitolle Siimme seiner Partnerin Anna Wilhelm IL.“ keinerlei Tadel erteilt worden ist. Boos 762,4 [D T TA

Enghardt (Madelaine) wiederholt bei offener Szene lebhaften Bei- Christiansund | 762,2 |[Windst. [Nebel 4 [el Sbenso wurde Karl Sésir (ejne puefaes ege ls Wagen London, 17. Jult. (V. T. B) Eine Suffragette be- | Skudenes [760,7 ANW 1 beiter |_ 19 Adalbert Lieban als Theatertntendant, zumal er die drastische Komik | [chädigte heute früh das Bild Thomas Carlyles yon Sir John | Fards 760,2 |NW 4lbedeckt | 10 dieser Rolle in dezenter Weise zum Ausdruck zu bringen wußte. Der “mgen n L S rguletle shwer mit einem Schlächterbeil. Skagen 7615 W 1wolkent.|_99 Ge R ee S i 1 ROOE S Aa S E GRCUGGR Et T Bd Hanstholm 761,0 |[SO 1[wolfkenl.| 19 ejamtauffuhrung für das Zusammenspiel des Sachseshen Gastspiel- Stockholm, 17. Juli. (W. T. B.) Die Regierung hat ihre | Kopenhagen | 761,3 |WNW 2 |woltenl.| 922 “par von api u en gs Zeugnis ablegte und die ihr gespendete Zustimmung dazu erteilt, daß die Verteilung der Nobelpreise ei Stockholm 759,1 |WSWW2|woltenl.| 25 ftc 1914 in Physik, Chemie, Medizin und Lieratur auf den 1. Jun Herüdsanb “761,6 N S Degen 19

1915 verschoben wird, Ein Verband zur Förderung deutscher Theaterkultur D R Haparanda 762,7 NO 2lheiter 14 hat fich gebildet. Unter den Mitgründern befinden sich „W. T. B," Boston, 17. Juli. (W.T. B.) Die Witwe von Adolphus Wisby 760,1 |WSW4 wolkenl.| 23 zufolge namhafte Theaterfahleute, Literaten, Parlamentarier, | Bu sh hat dem Fonds des Germanishen Museums der Karlstad 760,3 [NW 2swoltenl.| 24 Journalisten und Vertreter der großen s\ozial-ethishen Verbände aus Harvard-Universität weitere 57000 Dollar zur Vollendung Aebanzd 759 9 N 3 bededt F allen Bekenntnissen und nationalen Parteten. Der Zweck des Ver- | der Neubauten überwiesen. range Ee bandes ist die Bekämpfung des Gemeinen und Niedrigen, der ene ==— Petersburg | 757,50 1wolkig | 19 religions- und fittenfeindlihen Tendenz auf der Bühne und Bagdad, 17. Iuli 1914. (W. T. B.) Die Straße | Riga 763,5 [Windst. wolkenl.| 21 die Ermöglichung der Aufführung künstlerish wertvoller Stüde Chanikin—Kermanschah ist amtlich für unsicher erklärt | Wilna 762,0 [Windst. |balbbed.| 18 durch Organisation des Theaterbesuhes und planmäßiges | worden. Ueber 6000 Ladungen britisher Güter im Gesamtwerte von Gti [761,2 Wind. [woltenl.[ 15 Zusammenarbeiten aller am Theater interessierten Kreise. | ¿twa 180 000 Pfund Sterling liegen in Chanikin und können nicht : I ° : Der BVerkand beabsichtigt, im September dieses Jahres in Frankfurt | befördert werden. Russishe Güter kommen in Kermanshah von | Warschau A E a. Main zum ersten Male mit einer großen Kundgebung an die | Norden her an. Drei eingeborene Kaufleute aus Bagdad sind in | Kiew 759,7 |N 1|bedeckdi | 17? Oeffentlichkeit zu treten. Auf dieser Kundgebung sollen die Not- tt:ser W he verschwunden. Wien 758,4 WNW 3 bedeckt | 17 wendigkeit und Aufgaben der Theaterkulturbewegung von hervorragenden S T S 3lEa T Theaterfahleuten und Parlamentartiern behandelt werden. Ueber die ag _ e S nächsten Ziele des Verbandes unterrichtet ein soeben ershienenes Nom [757,0 |[SW_ 1swolken!. 19 Flugblatt, das an alle Interessenten durh den Schriftführer des Ver- Nach Shluß der Redaktion eingegangene 757,6 [NO 1 halbbed.| 18

, Meereÿs were Breite

Barometerstand

auf in Celsius

nioeau u. S in 45° Temperatur Niedersch in 24 raoal e gat

bunk 2)

Amifsiches.

Deutsches Reich,

Handel Deutschlands mit Getreide, Mehl und Neis, Nah Erutejahrenu, beginnend mit L. August. Vom 1. August bis 10. Juli (Mengen in àz = 100 Kg).

L) Ein- uud Ausfuhr. 2) Mehlausfuhr gegen Einfuhrscheiu.

——

Gesamtelnfuhr Davon sofort verzollt Davon Ausfuhr aus

oder zollfrei Gesamtausfuhr bem freien Verkebr Gattung, Ausbeuteklasse 1913/14 | 1912/13 | 1911/12

Noggenmehl : 1915 709| 2 083 569| 1 407 825 1913/14 E | 1911/12 A 1912/13 | 1911/12 | 1913/14 1912/13 | 1911/12 | 1913/14 | 1912/13 1911/12 |}| 1. Klafse Var v. H). . .11357081| 1539 721| 830 513 | 2 (über £066 b.DÍ| 82686) 59 102) 84430 ; D 3112| 9254 199 855

Roggen . . | 4121 632| 2 652 332| 3431 097} 3610 326) 2 440 443| 2 703 846| 10 127 434 & ° L / / 8 365 633| 8 443 477110 1 c Noggenschrotmehl*) . 282 830| 230 073| 293 027

Me jen « « |27 013 749/25 954 621/22 049 140] 22 909 091/21 288 901/18 167 898 8 007 4 5 491 664 5 340 935 6 0 160 s 0s 708 ; 587 068

alzgerste . | 2406 090| 2794 736| 2 043 682| 1 399 373 1 676 849/ 1 091 691 _ Weizenmehl: 1 662 089| 1 883 511| 1 479 954 Klasse (iber: v. H.). . . 1 1300374! 1456 058| 1258 304

——— Y Andere Gerste | 34 293 793/22 730 206/29 568 478| 26 895 43615 25 _anhalt. Nieder@[ Gerste ohne N wo wn R Aa ua Loi über 30—70 v. H.)| 10062) 8337 4198

L

/ t. Niedershl, 2. 1 janhalt. Nieders, nähere Ang. | 198 979| 2313 935| 487 701 s E E - T70—75 v. H. 219 813| 148916} 156 600 : WART An afer « « | 3753 074| 7 984 709 5 483 420| 3 088 491| 5 595 790| 4 638 919| 7 988 674 6 697 410) 4 239 404] 7 470 647| 5 449 480| 3 439 162 N L b. 3 ‘f 831456 153327 23704 H

tas irr | 7911159110870 065| 9 112 840/ 5 806 575| 7 841 082 7299 208| 1474 4139| Su 2d : 0—75 v 33738) 109749] 19829 s, L varftf Î D 7 Roggenmehl. 9265| 9402| 12498) 8534 9191| 105 189371 2 984 21) AROSIO 310 M 488 ® rhei ad : 721 bandes, Hauptredakteur Gerst, Hildesheim, Ma:ktstraße 14, übersandt ; ZG n 59 ( 24 85: e 1a 10584) 1918237| 2085 114| 1409 080| 1917 549| 2 084017| 1408 111 |[| Hartweizenmehl *) 149571 7124 17319 wird. Dieser ist auch zu jeder näheren Auskunft über den neuen Depeschen. y T E ABaBR R E E i Wehenmetl 1 627 293] E D 808 A E N 22 1 892 862| 1487 482/ 1 662 760| 1 884 305 1 480 895 *) Ausbeute für jede Mühle besonders festgeseßt. Verband bereit. „London, 19. Juli. (W. T. B.) Jufolge der Ent- Sao (O1 D bete T0 Neis, poliert | 2216115) ' oi . O ¿ L. O :

Mannigfaltiges. wicklung der Lage in Ulster hat der König seine Abreise ? ! , s . . 914

nach Portsmouth zu der großen Flottenparade verschoben. | Rügenwalder- i Berlin, 18. Juli 1914. D Me A ar der “Alstérni abend eine münde 760 9 [Windst. wolfenl, 21/0 a vorwiegend he E 3) Einfuhr in den freien Verkehr nah Verzollung. 4) Niederlageverkehr.

Donnerkeil und Bliysteine. Nah der Vorstellung der | Audienz beim König hatte, wird heute im Laufe des Vormittags | Gr. Yarmouth| 762,7 W 1/Dunst | 15/0

i | : / E e. E s Davon verzollt alten Pniehen, die N d Omen Proonmen wurde, Age aufs neue in Audienz empfangen werden. Porilanb Dill 7630 [WSWäoite I 0, ——————— Gesamte Ï a a Verzollt eus als Gewittergott einen Donnerkeil, und der Glaube daran, da E N fd a d 0 e Lee L Or imer Saur drnat d id t E E Ma Ld Lci S nfuhr au agen, »

arg fia Blitz ein ‘wörper vom Himmel herabfährt, der entweder / : i ; Biarrtyz _766,0 [DND 3|Nebel | 17| 1 [—1 verzollte Menge beim unmittelbaren Eingang bei der Einfuhr von L E 2 “eus S Ausfuhr e R

Mensch, Tier oder Baum ersclägt oder harmlos sich in die Erde (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der Clermont _765,9 NND 2 halbbed.| 16| 0 |=0| T Warengattung in den freten Verkehr Niederlagen, Freibezirken usw a zirke usw. eder- Freibezirken usw.

eingräbt, ist weit verbreitet. Immerhin waren die alten Germanen Ersten Beilage.) Perpignan | 764,5 NW 4|wolkenl. 22 0 , ¿ g g

beffere Naturbeobachter als die Völker des flassischen Altertums, denn E 5 506 S L

0s O T Donnergoties Shor, der Hammer Mont A, A e Wind.

kehrte nah ihrer Auffassung immer wieder von selbst in des 2 s R 765,1 |SO

Gottes Hand zurück. Der gedahte Jrrtum hat eine Anzahl 764,4 (SW

verschiedener Wurzeln. Zunächst kann der Bliß, wenn er Wetterbericht vom 18. Juli 1914, Vorm. 9+ Uhr. E T

in einen Sandboden einschlägt, aus zusammenges{hmolzenen B58 O a ECLELAS Zut 5660 |W

Sandkörnern ein -eigentümlihes Gebilde erzeugen, das als Blit- Säântis 90D,

röhre bezeihnet wird. Unter Umständen können sie die Länge Name der Wind-

von mehreren Metern erreichen. Was im deutschen Volksmunde Beob rihtung, Wett

Donnerkeil genannt wird, hat jedoch mit dem Bliy garnichts zu tun. eobahtungs8- Wind- etter

stärke

lagen, Frei-

1913/14 | 1912/13 | 1911/12 | 1913/14 E 1911/12 f 1913/14 | 1912/13 | 1911/12 1913/14 | 1912/13 | 1911/12 g 1913/14 | 1912/13 | 1911/12

Roggen . 4 063 239 2 607 671/ 3 231 327| 3 601 109| 2 427 609| 2 69: |

j a : 32 7 609| 2693 502] 462130} 180062) 537 825 E 391 72

Helsingfors | 759,1 NW 2 wolkenl,| 2/01 ————} eyen ; - « « [24825 402/23 446 468/20 248 752/22 902 546/21 283 513118 161 3656| 1 998 Ja0| 9 180 062 2 087 387 Wetten Ì : 7: [4104668 4600 729 3 881 242 96 470 2 136 S7 1 703 873

Siltterunäte elsingior 9,1 Q puigerte «i (1868118) 1785082 1169191| 1802316 1676849 1091689) 66 797| 108 Ig2 25 207 Gerste . . . 9391 589| 6 784 569 6 831 820 1

1996 470| 2 136 871| 1703 873

wolkig ; Andere Gerste . |34 339 755/25 005 383/30 183 789| 25 894 749/19 121 334/23 946 860| 8 422 006) 5 884 049) 6 236 929 | Hafer . . . . .} 664583| 2458 919| 1204 820) wie 3, | 518 027 1 247 930 §07 242

verlauf Kuopio 760,5 [NO

ershlag in

Stunden mm

1 der legten Mootan 7584 SW 1 [bevedt afer 2 904201) 6 372 525 5 202 703| 3084 300/ 5 621 061| 4 632206] 419 901| 851464 570 197 ais 4 [S « « . « 612104584] 3 028 983| 1813 632 Spalte 8 | 474 129 47 24 i 24 Stunden | FIndisi 766,7 [NW bede | 20 ias « +| 7098 103| 9726 890) 8 601 185] 5 806 575 7 841 082| 7 299 178] 1291 5928| 1885 808| 1 302 097 Roggenmehl . 731 211 1914 L A 68) 1090 969 MWe

; 486 859 719 433 5 29 66 Triest _797,4 Windst. Regen j anhalt. Nieders]. jenmebl . 1 103266| 101542) 89239 96380| 87 080 74 539 6 886 14 462 14 700 Neis, awellert - 361 168 N 502 E

ziemli heiter | Krakau 759,8 [NNO 2\wolkenk.| 19 vorwiegend heiter Reis, unpoliert . 2 65 802 6 720 Î ; : A Borm. Niederschl. | Lemberg 759,2 [NO d \wolkenl. | vorwiegend heiter Reis, poliert. .| 886 371 . . 694 028 a : 192 343 ; h C O] O OE : N Hs N °

Gewitter Hermannstadt | 757,4 |[SO 1Regen | 1718/0 | : vorwiegend heiter | Belgrad Serb. | 756,1 |W 1 bededt 24/0 Verlin, den 18. Juli 1914. Kaiserliches Statistishes Amt. vorwiegend heiter | Reykjavik 758,9 [Windst. |bedeckt : | (Lesina) J, V.: K o. vorrotegend heiter (v Uhr Abends) | | vorwtegead heiter

vorwlegend heiter | Budapest _|_ 756,5 |NO 1\bededckt 1 Gewitter

Sé&auer Horta 771,9 |Windst. wolkig | 21 —| S :

C Coruña 764,9 /ND L1heiter | 19| « F R Handel und Gewerbe. e Ce E bea anden Bearbeitung der Flahs-

j ; g uUrze Anzeigen Nah der Wochenübersicht d F aier ohne vorherige Nôste bestätigt. Auf die Erfindung eines solchen B 3 (B b 5 bi3 8 U ; y r e : A, : i

Vorm. Niederschl, } - gender Slalaz 0=00 dis 04 m 1: 00 bis Ld mm; 9 Ld C T Ani neu erschienener Sthriften, deren Besprehung vorbehalten bleibt. | 1914 beitugen (T ais _ im Verglei 04 Boe: N A Bens seyt das Handelsministerium einen Preis von 5000 Rubel

Gewitter Bd it 4 v 05 U T O m TS I SL R DODE a O Ein Fun den ind nur an die Redaktion, Wilhelm- Aktiva 1914 1913 1912 aus. Um den Preis fönnen sih sowohl russishe als ausländische vorwiegend heiter "negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Chiffrestala. stt Tae 32, azu richten. Rücksendung findet in keinem Falle statt. Metallb st d : : Staatsangehörige bewerben. e d s

ejtan e E “U b Auch die Einreichung bloßer Zeichnungen ist nicht ausges{lossen ;

ziemli hetter Die gletchmäßige Lufttruckverteilung hält an. Hochdrukgebiete Heimstätten für die deutshe Jugend. Städti e und stand an fkurs- nah folhen Zeichnungen werden, wenn sie vo | meist bewslft von 766 mm liegen über Frankreich, solhe von 762 mm über West ländliche Jugendheime, Jungdeutschland-, Soldaten: N fähigem deutschen gutgeheißen Petten, uf Kosten des inde U att Schauer rußland und dem Nordmeer. Tiefdrudgebiete von 757 mm befinden und Pfadfinderheime mit 84 Abbildungen. Von Rektor Otto Gelde und an Gold |prechenden Maschinen angefertigt und geprüft. Der Erfinder erhält “Nachts Niederschl. | sid westlih von Schottland mit Ausläufern bis zum Skagerak und Winter. 5 1; gebdn. 6,50 4. Leipzig, K. F. Köhler. in Barren oder aus- aber in diesem Falle nur den halben Prets. 1E N S südwestlich von Irland. Jn Deutschland ist das Wetter be! Dte staatliche Ueberwahung der Prostitutton. Zum ländishen Münzen, Die Prüfung der Erfindungen geschieht durch einen besonderen des Papstes Clemens VII, und. Aufseher der vatikanischen Gärten, anhalt. 9 tedersl. {wachen Westwinden und geringer Wärmeänderung im Nordosten Handgebrauh für preußische Polizei- und Verwaltungsbeamte. Von das E fein zu Aus\huß des Handelsministeriums aus Sachperständigen, die vom der die Keraunien, wie man die Doannerkeile von der griechischen (Wilhelmshav.) heiter, sonst ziemlich trübe. Außer im Nordosten waren Negenfäll: Dr. jur. Franz Schuppe. 1‘. Berlin W. 10, Genthiner- 2784 #4 berechnet) | 1 668 825 000 | 1 422 840 000 1 281 954 000 andel8ministertum im Einvernehmen mit der Hauptverwaltung für Zeit her nannte, als St-cinwaffen des Urmenschen erklärte. Die | Stornoway _\bedeckt D verbreitet, der Nordwesten und Schlesien hatten \trihweise Gewitter, straße 38. J. E (+ 42 986 000) (+ 51 325 000)|(+ 45 910 000) | Landeinrihtung und Aerbau gewählt werden, und aus Vertretern Schrift dieses tüchtigen Kopfes wurde aber erst 1717 auf Befehl (Kiel) Deutsche Seewarte. Die Wohnungsfrage. Von Hans Grefen. 1 6. darunter Gold .]| 1344 072000 | 1138 943000 | 942 880000 | dieser beiden Berwaltungszweige. des Papstes Clemens XI. veröffentliht. Auh damals mag | Malin Head | 75 Regen 2' Schauer L Der Mittelstand und die politishen Parteien. Von (+ 32 978 000)|(+ 39 433 000)|(+ 39 376 000) | __ Die Endfrist für die Einreichung der Maschinen oder Zei&nungen sie noch vieles Kopfshütteln hervorgerufen haben, da erst : N (Waustrow i. M.) ¿ 2 i A. E der. 0,90 . Essen-Ruhr, Verlag des Verbandes kath. | Bestand an Reichs- ist der 1. März 1915 (a. St.). im 18. Jahrhundert der Vergleich mit den Steingeräten der Ein- Valentta 3 [S2 bedeckt i: ziemli heiter Mitteilungen des Köntglihen Aöronautischen kaufm. Here ningen Deutschlands. kassenscheinen . 99 104 000 19 050 000 41 475 000 Dem Erfinder bleibt das Ret gewahrt, ein Patent auf seine geborenen Amerikas einen siheren Bewets dafür gab, van auch diefe | E T(Eönigsbg., Pr) Observatoriums, Aas Le L ag L Ge Lin 8 E “E Tei au data (+ 8 309 000)(+ 4137 000)(+ 383588 000) San vf einiges (Bericht des Kaiserlichen Generalfonsulats i | f Pr. 0 ; gebdn. ¿19 ' ; Donnerfeile als rohe Steinwaffen zu betraten waren, Ein Jesuiten Scilly halb bed. —Ojvorwitegend heiter veröffentlichßt vom Berliner Wetterbureau. Jerusalemerstr. 56. R. von Deckters Verlag, is anderer Banken . 33 078 000 40 949 000 38 606 000 G

pater, Lafitau, war der Verfasser cines umfangreichen Werkes, in dem f (Cassel i; c Sammlung Preußischer G Nr. 51: + 9647 000) (+ 1156 + / ) Drachenaufstieg vom 3. Juli 1914, 2—44 Uhr Naqhmittags. g Bis esege Nr Das preußische ( Y( 3 000)|(+ 10 856 000) Vereinigte Staaten von A ta

er die Sitten der amerikanischen „Wilden“ mit denen der Urzeit des : j; T Menschen verglich und uod El darauf hinwies, daß die Blitz- | Aberdeen 5 Dunst anhalt. Niederschl. Stati Dis N grgen für die nihtrihter|ihen Beamten | Bestand an Wehseln steine Europas wegen ihrer Aehnlichkeit mit den Stetinbeilen und (Magdeburg) Seeb3be 108 D 800 va: {1000 20001 | 3000 iv! abod A un R D (L RRECefTRe für die Privatdozenten. und Schels , , 807 651 000 | 1 082 622 000 | 1088211 000 Mengenangaben auf Nahrungsmittelsendungen. Der Pfeilsptgen der Amerikaner dieselbe Deutung erfahren müßten. Shields 3 |SW 3/bedea@t Schauer L d dd A 0. Oenteincelr e, Us on Du lgzig. Gebdn. Berlin Besten au Limbard (—165 932 000)(— 224 579 000) (—168 638 000) A Reih Zuoführungsbeftimmungen ¿um Food and Drugs e 9 | r U Volksüberzeugung, Willensfreiheit und Straf, | forderungen « -| 89696000 | 76800000 | 72873000 | Lic Men einzuführenden Nahrungsmittel deutli enen Ht Holyhead SW 4\Regen 3/0 Gewitter Nel. Fchtgk. (2/6 38 37 45 80 O41 i : D (c gîmittel deutlich auf den Um- j j - TTSIR Els) | Wind-Richtung .| WNW | 80 80 |-wisWen S0 unb O80 rechtsreform. Von Wilhelm Kig, Geheimer Oberjustizrat und (— 2809000) (— 1823 000) (+ 7743 000) (Bb egigen anzugeben. Soweit es sich um Gewitangaben handelt, fuhr beute früh 5 Ubr 30 Minuten ter von Damm: kommens | Ne d'Aix B _2edodt | 190 —1NaHmicdajsl | « Geld. mps.| 711 | 11 | 1 [f 9 9 P user Gpräfbent. 1,0 -#. Berlin W, 9, Unkft, 16, Frans | Beslend an Effekten | 347 048 009 (— 1 2000 2228000 | find Pfund (amerifan, Pfund) und Unjen, aber nit bloß Uner, zu U e i éo fund T T , pre 4 ah s . Ugleiten hin allons, S Triebwagenzug 2107 auf den Shluß des vor dem Hauptbahn- |(Friedrichshaf.) Etwa ein Viertel des Himmels bewölkt. Zwischen 2940 un Nachtrag zu Staedler, Postshe ckgesey (enthaltend: Sun an sonstigen ) fl. Unzen (bet 20° C) antiitében Metrische Gewi a Vas hof Hamburg haltenden D ampfzuges 375 auf. Drei Reisende | St. Mathieu SW 2hbedeckt | 17| 0 | 0 [Nahm.Niedershl | 3000 m Höhe Temperaturzunahme von 2,9 bis 3,1 Grad. Postshedcko rdnungmit Ausführungsbestimmungen). Mann- ftiven . . . .| 208097000 | 200246000 | 153576 000 angaben sind zugelassen. Befreit von dem Angabenzwang sind Um- A i A C M L M P : heim, I. Bensheimer. (— 5 113 000) (+ 16 140 000) (— 2 656 000) | schließungen, die zwet Unzen (Avoirdupots) oder weniger bezw. bei : : = V RNE S EEE E E Se R R R ; Ü T S E S E E T R E E E E R E P E TORn en Herzkranke zu ihrer Gesundung tun? Passiva. Flüssigkeiten eine Unze (fluid ounce) oder weniger enthalten. Eine on Sanitätsrat Dr. G. Wachenfel d. 2. Aufl., 1,50 ,6. Berlin Grundkapital. . .| 180000000 | 180000000 | 180 000 000 Dantaigung der neuen Vorschriften wird demnächst im Deutschen

2 N i ; 5 . Jestin, Kre. W. 30, Maaßenstr. 13. ; i : delsarchiv i * W j Isi Theater. Der müde Theodor. Schwank in drei Theater am Nollendorfplaß. Thaliatheater. (Direktion: Kren und | (Moltow bet Gr. Jestin, Kr gelbes Biene Me Ges Pl Zens 4 von Prosifior Di: Max (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) Handelsarchiv mitgeteilt werden. (Food Inspection Decisions,)

Akten von Max Neal und Max Ferner. Sonntag, Abends 84 Uhr: Der Jux- | Schönfeld.) Sonntag, Namitt 8 31 Uhr: Hrn. Wilbelm-Hermann von Hidde Reservefonds 74 479 000 70 048 000 66 . ÿ r . s . , O6 ö L 0 o 0 937 Berliner Theater. Sonntag, Abends | ¿ontaa und folgende Tage: Der | avon. Posse von Portes Milo S | Sönfeld.) Sonntag Adenid: L U: T a. U | sarllgen Tafeln, Dies, 140% tue late Auflage, Mit (unverändert) | (unverändert) | (unverändert) 8 Uhr: Wie einst im Mai. Posse mit | Müde Theodor. Hermann Haller. Gesangsterte von Willi | Wenu der Frühling kommt! Pofse Er Z u M ai der Ce Verlag von Ernst Heinrich ‘Morig gedunden 1,80 «# Stuttgart, | Betrag der um- Konkurse im Auslande. Gesang und Tanz in vier Bildern von E Wolff. Musik von Walter Kollo. mit Gesang und Lanz in drei Akten von | orpir eten D. Hilmar ven Dab Die Heilung und Verhütung des Krebses. Von Dr laufenden Noten .| 1994 564 000 | 19833 659 000 | 1 740 025 000 Rumänien Bernauer und Schanzer. Lustspielhaus. (Friedrihstraße 236.) | „Montag und folgende Tage: Der | Jean Kren und Georg Okonkowsky. Ge- (Hannover). L Landgerichtodirekto med, F. Schürer von Waldheim. 2 46. Wien 1, Kolowrat- sonstige ql ch fällige (—197 738 000)|(—198 362 000)|(— 172 323 000) i

Montag und folgende Tage: Wie Juxbarou. sangsterte von Alfred Schönfeld. Musik Z ing 4, S l ; j tag, 8 i: : ans Braut (Düsseldorf). H ring 4, Shworella u. Heick (Fnhaber Jose Bater). i Anmeldu einst im Mai. De ag ‘Sa I Ubr e none Mag iti von Jean ai ende Tage: Wenn | Vrofeffot Cark Foepping (Berlin) Durch Diät zur Gesundheit! M Führer dur die harn- | Betbindlichkeiten . 0 M zes Me eis 0A E 0 delagerit: | Rams, kot Veit der | Séhluß der ranz Arnold und Ernst Bach. ; ber Sulrbo ca Tage: AE ee (Ae, DDilhelim Auen hon Herrin eee Diat bon De. K. S, Haig, 8.4, Vetlin W. 5% | sonstige Passiva 39 411 000 | 4 177 000 “4 K el | Forderungen | Verifizierung Schillertheater. 0. (Wallner-|der Frühling komm firhen (Jena). Elßholzstr. 15, Otto Salle. g h 635 000)ICH- 40 449 bis am

. * T s thb iu N E E E R E R E

Theater in der Königg äße / Montag und folgende Tage " Die t b eate r) Sachfe o Oper. Sonntag, R P C S if Ge IRE R T VPAUBR S: Ll I I E R I D er L E h r st u h I für N eli g i ons ge \ch i ch te. Von D. theol. 894 000) T 826 000) Straße. Sonntag, Abends 8 Uhr: | spauische Fliege. Nathmittags 3 Uhr: Zu ermäßiaten e i j h Adolf Deißmann. 1 M. Berlin 8W. 68 Zimmerstr. 94 lfov G. D. Botez, Str. | 18./31. Juli | 22. Juli Mr. Wu. Englis - hinesisches Spiel S Preisen: Martha. Oper in vier Akten| &FaMiliennachrichten, Q A Mordes Cdalteur: f Weidmannsche Buch. | N (Dutares) | Varia Roseti Nr. 7 | 1914 t 19 in dret Akten von H. M. Vernon und Residenztheater. Sonntag, Abends | von F. von Flotow. Abends 8 Uhr: | Vereheliht: Hr. Leutnant Herbert | Direktor r.Tyrol inCharlottenbu Die Toleranz. Von Professor Dr. Arthur Vermeersh | (Aus den im Reichsamt des Jnnern zusammen- Leo Mendelovici,| 19. Juli/ | 23 Harold Owen. : 4 ( Tannhäuser und der Säugerkrieg | Massow mit Frl. Charlotte Legien | Verlag der Expedition (J. V.: Koyt S. J. Deutsche Ausgabe von Dr. Albert Sleumer. 80 (XXVI | gestellten „Nachrichten für Handel Industrie Str. Patria |1. August 1914 S ee 240 Se: n: Mit, Liebe. Sha E F Rei auf Wartburg. Nomantische Bper in | (Köntgsberg i. Pr ). in Berlin; u. 334 S.) 3,50 4; gebdn. 4,50 4. Fretburg i. Br., Herdersche und Landwirtschaft") Sorica N. An- |18./31. Juli | 24. Juli

G ul in drei Akten von | dret Akten von Richard Wagner. Geboren: Ein Sohn: Hrn. Alfred |Druck der Norddeutschen Buchdruerei n Verlagshandlung. Rußtänd. dreescu,Str. Orzari7?| 1914 (6, Angdst 1914 : 2

Es ist vielmehr von der Naturwissenschaft als Nest längst ausge- station storbener Ltere erkannt worden. Dieser Donnerkeil, auß Wettersteln oder Teufelsfinger genannt, hat etwa die Gestalt eines winzigen | Zuckzrhuts, doch finden sich auch \{chlankere und längere Formen. ls Borkum W 2\wolktg Nersteinerung findet er sh vorzugsweise in der welßzn Schreibkretde Si [A E NW 3 bededckt und ist nah der Zerstörung der Kreidefelsen im Ostseegebiet dur die eitum ede Gletscherstrôme der Ciszeit gleidhzeitig mit dem Feuerstein über den | Hamburg 2,2 |WNW 3 bedeckt g ref E S get 1 O Rate h N Swinemünde 1,0 D wolkenl. ast lehrt, daß diese Gebilde die einzigen festen Körperteile von Pu 5 7

Tintenschneckten waren, und nennt sie Belemniten. Fhr Vorkommen Neufahrwafser - S wen: im Sand und der Mangel einer besseren Erklärung hat sie beim Volk | Memel SW 1\wolkenk. ju ern des R mnen dar, El N O aa bas Aachen 4,5 |SW 1\wolkenl. er Glaube an die Donnerkeile aus den Steinfunden erhalten, die fi annover 37 |[W 1 wolti auf. Ueberbleibsel aus der Zett des vorgeshihtlihen Menschen be- Dann NW S ESH ziehen. Wenn das Volk {on dazu neigt, in jedem sonderbar ge- 6 s stalteten Stein etwas Unnatürliches oder Uebernatürlihes zu sehen | Dresden _761,9 [WSW 2 Regen und ihn au als Heilmittel gegen Krankheiten zu versuchen, so mußten | Breskau 7 NW 2hbedekt die Pfeilspizen, Messer und Beile des \teinzei1lihen Menschen, ehe Bromberg 30,8 [D 1 |wolkenk. sie rid;tig verstanden wurden, die Einbildungskraft in höchstem Grade Meß NW 3 hhalbbed.| aufregen. Da man dergleichen unter den nalurlidien Geltens. E bildungen nit fand, so nahm man eben an, diese Steine müßten | Frankfurt, M. _764,2 [Windst. Dunst | 18 bom Himmel gefallen sein. Erst gegen Ende des 16. Jahrhunderts Karlsruhe, B. WSW 3 wolkig | 17 hat sich zum ersten Male ein Mann gefunden, der auf die rechte München Bw 5 Regen Deutung dieser Steine verfiel. Es war Michael Mercatus, Leibarzt Zugspive 2,2 |[NNW 6|Sthnee

Barometerstand auf 0°, Meere3s

niveau u. SŸwere

__| in 45° Breite Temperatur in Celsius

Nied 24

Barometerstant in __] Stufenwerten *)

i! jd I, WOO

do dO Gol s

, dO D}

pi l i A! jm M D! I]

S|S|SS/CS]|e

| |

p O

¡ d | o

n 1

E | |O|/—= S =|eo O o O

lls do! bo oos -|-|-|-

bi

E

puA

j Ludwig Hirschfeld. / x g e ; ; 49) L j Theater an der Weidendammer| Montag und folgende Tage: Die | „Montaa: Tannhäuser und der | Burggrafen zu Dohna (Breslau). | Verlagsanstalt, Berlin Wilhelmstraße 3 - Preigausshreibung für ein verbessertes Verfahren N “Ste Pan 3. Augdst 1914 7. Angola

kri Wartburg. Hrn. Marti k É: é f Brücke. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr | verflixte Liebe. Dienstag ed Postillon vou dms! Va a De Eine e O Sechs Beilagen der Flahsfaserbearbettung. Am 6./19. Junt 1914 hat der (ermäßigte Preise) und“ Abends 8 Uhr: R E jumeau. Emil von Wilamowiy - Moellendorf (einshließlich Börsenbeilage). | russische Handelsminister Béêdingungen éines Preisausschreibens für