1914 / 168 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[38068]

A. Einnahme. 1) Vortrag aus dem Vo E s rige Vlesceuea) e dem Vor-

2) UVebertr lan : Ä e a für noch nit verdiente Prämie (Prämienüberträge) . Een s L Lalenreserve è » 2046593 räm encinnahme abzügli® d ift 4) Nebenlelstungen der Versie E Policegebühren . ., 9) Aaplaleefräge: nsen A 2 Sa aue Kapitalanlagen . . . onstige Einna S 8) Verlust: E

. 6 21 013,82 3 768,85

aus dem Vorjahre aus dem laufenden ahre

M D T Se: ©

95 922 169 756

2 089 3 588

Gefamteinnahme . .

296 140/07

Halle a. d. S., den 30. März 1914.

Glas Versicherungs Aktien Gesells

Vilanz

1) Nückbv

2) a.

e

6) Verwaltungsk

haft

[4 E. Lange.

tragenden kosten, Nückoersicherer :

abzü ver 4) Abs

Gewinu- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom L. Januar bis 31.

B. Ausgabe. ersiherung8prämien , Verlust- vortrag aus dem Vorjahre . Schäden aus den Vorjahren, ein- {ließli der —,— 4 betragenden Sadenermittelungskoften, lih des Anteils der Nückversicherer : . . A 17 006,03

a. gezablt

ß, zurüdgestellt b. Schäden im Geschäftsjahr, en \{chließlich der 3433,— M be- „_Scadenermitttelungs- abzüglih des Anteils der

. «A 87 135,70

a. gezahlt

ß. zurüdgestellt 3) Ueberträge (Reserven) auf das näcite

Geschäftsjahr: | M für noch ni

net.

9) Gewinn und dessen ‘Verwendung ; ; Gefamtausgabe . .

Halensia“ zu Halle a. d. S.

für den Schluß des Geschäftsjahres 1913 (31. Dezember).

abzüg-

«e 9345990

«1c 009/70

104 745

Dezember 1913,

S 6

cht verdiente Prämien, ali des Anteils der Rück- sicherer (Prämienüberträge) . . reibungen auf: Inventar b. Forderungen . .. 95) Verlust aus Kapitalanlagen . . osten, abzüglih des Anteils der Rückversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten b. sonstige Verwaltungskosten 7) Steuern und 6 8) Sonstige

fffentlihe Abgaben Ausgaben : B

[E A E A

76 390

12 743:

57 823/24 718 60

2 260A

296 14007

A. Aktiva. 1) Forderungen an die Aktionäre 2) Son orderungen : b. Ausstände bei Generalagenten beziehungsweise Agenten .

c. Diverse Debitoren

3) Kassenbestand 6807,78; tonto b 1340,12 D. S -& S6 S 4) Kapitalanlagen :

L Hypotheken und Grundschulden . E ao ata an, 6) Sonstige Aktiva .

7) Verlust (Fehlbetrag): aus dem Vorjahre , . aus dem laufenden Jahre. ,

3 768,

Gesamtbetrag . Halle a. d. S,, den 30. März

Glas Versiherungs Aktien Gesellshaf

Vorstehende Gewinn-

Halle a. d. Glas-Versicherungs-Attien-Gesellschaft er Auffichtsrat.

. Heide. Vorstehender Nechenschaftsberiht wurde in der Gener

für n i eingezahltes Aktienkapital (Sölnmeb n

ige F M a Rückstände der Versicherten . 32 520,19 9 953,20 12 468,80 Pottscheck-

» «A 21 013,82 85

# S 75 000|—

t

94 942/19 . 8 147/85 98 000|—

1 350|— 2 937 |—

24 782/67

1 225 159/71 1914.

E. 1) Aktienkapital (bei Betrag des etwaigen 2) UVebe

nicht

Nenten usro. der Aktiva Barkautionen

rträge auf das nächste F nach Abzug des a für noh nit v be b. für angemeldete, aber nohch bezahlte (Schadenreserve)

Hypotheken und Grundschulden in Geld zu ene Lasten

auf den Grundst

Paffiva.

arantiefonds)

Sonstige Passiva:

2 Guthaben der Agenten b. Diverse Kreditoren

Neservefonds Speztialreserven

E. Lange.

j t und Verlustrechnu bst Bil ordnungsmäßig geführten Büchern in Ae u, S., den 3. April 1914.

1(Dalensig“‘,

gerihtlißer Bücherr und für den L alversammlung vom 2,

Vilanz per 31. Dezember 1913 ung und richtig befunden.

Der Liquidator:

Möôll

er.

e “(eins ln) Gewinn (UebersGuß) M

Hermann Borck

»_ 21 069,65

sowie sonstige (Reallasten, üden Nr. 5

A 5 869,04 . » 21 830,45 R E R,

N90: #00 S S S000 #706

Gesamtbetrag . .

l „Halensia“ zu Halle a. d. S,

Gegenseittigkeitsvereinen

ahr, zu a und þ Anteils der Rückversicherer : erdiente Prämien (Prämien- . «M 76 390,57

haben wir geprüft und mit den

evisor beim Königli en Kammergeri andgeridtsbezirk a Ti dts Juli 1914 genehmigt.

M 100 000/|—

97 460/22

|

225 15971

[36934] Aktiva.

_Bilanz am _ 31,

22

Pasfiva.

M Quer

G

Kauttonen

Beaintenkautionen

Beteiligungen

Debitoren

Vorräte

Asselüranzeu E:

Verlust

Gewinn- und Verlu am 31.

Debet.

M 4 1006 709|— 552/33

12 465/25 24 558|—

8 000/—

6 201|— 186 022/64 170 800/86 2 198/30

190 866/21

1608 373/59

Per Aktienkapital

42 % amort. Hypoth.-Anl. ; 5 9% dto. 6 Obligattionstilgungsfonds . .

Delkredere Talonsteuer . . Anleihezinsen

noch einzulösende 5 9% Obligation

Dividenden . . Akzepte Kreditoren

Beamtenkautionen . . ,

Avale

M00 D S @

strechnun März 1914.

R E E E L E

1 608 373/59

h 720 000 L 275 100|— 180 000|— 14 188/70 4 224/69 1 379/50 6 154/88 1.020] 2/200|— 64 342/47 331 763/35 8 000'—

Kredit.

Vortrag aus 1912/1913 M S

Betriebsunkosten. . . Kursverlust auf Effekten Abschreibungen . . .,

Rastenburg, den 31, März

M S 28 900/49 849 611/20 437 052/93 904/25

71 412/63

WRET C ere ArET E R Ow E

1387 481/50

1914,

Per Que E « Nebenprodukte. . « Landwirtschaft und sonstige Einnahmen ï

Uebertrag neuerungsfonds Verlust

von

Reservefonds

Zuckerfabrik Rastenburg.

Der Vorstand.

Der Auffichtsrat. Graf zu Eulenburg, Vorsitzender.

Wir haben vorstehende Bilanz nebst unterzogen und bestätigen der esellsdaft.

Berlin, den 6. Juni 1914.

Gewinn-

und VerlustreGnung y deren Uebereinstimmung mit d una pee

Frhr. v. d.

Golz. H. Nes(ke. 31 en von uns ebenfalls geprüften, ordnungsgemäß

März 1914 einer ein

Deutsche Treuhand-Gesellschaft,

odinus.

ppa. SHetser.

und Er-

190 866/21 1387 481

Krause.

gehenden Prüfung geführten Büchern 4) D

S 1 002 253/96

M

90 697/72 1 548/88

102 114/73

90

An Abschreibungen C « gesebßlihe Nücklage ..

A

Aktienkapitalvollzah-

Effektenkonto . ., Gypothekenkonto Buthaben O

Debet. An

Verwaltungskosten, Steuern 2c. Nüdstellung für Talonsteuer . Reingewinn ,

[38834] für Deut

| [36935] Rasthöhe,

d neu

43% = Nr. S 9% = N

[38815] Aktiva.

Grunderwerb und Anlagen Materialien- vorräte Warenvorräte Kauttonen Debitoren . Versicherung Kasse ;

Wechsel .. Postscheck . . Boraus- | bezahlte

Se Neubau Aitele

1 443 000 102 283

21 044 190 821 |

1 1

ret E ter E E E

Debet,

« Kursverlust «Dae E

kapital

Aktiva.

[38833]

Aktiva.

lungsfkfonto:

noch zu leistende Einzahlung von 75% auf

t 10 000 000,— | 7 500 3.183 294 457

Bank

folgenden Herren zusammen :

3)

6) Dt. Gustav Sintenis, Berlin. Berlin, den 16. Sult 1914.

ebeimer Baurat Berlin, Vorsitzender,

Stettin, stellv. Bankier Karl v. d.

Berlin,

Der Vorstand,

Es sind aus dem

84 615/60

[761 À 211466

1 380|— 140 438/35 8 300|—

1997 162/38

2% Dividende auf 1 100 000 6 Aktien-

Immobilien und Maschinen Waren und Vorräte . .. Kassa und Wechsel, Debitoren

Vilanz per

S 392

[11 435. Gewinnu- und Verlustkonto per 31. Dezember 1913, S

A [9e Eisenbahnwerihe. a t ter N l fett der Auffichtsrat unsere Gend ua

Friedrich Lenz,

2) Gehetmer Kommerzienrat Rudolf Abel, Vorsitzender,

t Heydt, Berlin, r. jur. Alfons Jaffé, Berlin.

5) Wir l. Geh. Legattonsrat Adolf Boyé,

197 198 199,

r. 4 5 10 12 62 63 Rastenburg, den 27. Juni 1914.

Zuckerfabrik Nasten

Fhr. v. d. Golß. Aktiengesellschaft Portland-Cementwerk Berka a.

Vilauz per 31. Genehmtgt dur die

Auffichtsrat ; u Louis pr A e n ü fin gewählt die Her Alb - Dönhoffstädt, und Rittergutsbesizer Otto don A e F envers Laie: Ausgelost sind folgende

Below, Raudis(þken.

Dhpothekenauteilscheine:

66 91 125 153.

H. Res chke. Krause.

Dezember 1913. Generalversammlung

vom 17. Suni 1914.

921 Tratten

Kreditoren

vale

eserven Nüflage 1 Zugang

Vortrag

Dividenden Dividenden

Gesetzliche 718/191 N 150|—

295/90

pro 1913 Reingewinn pro 1913 34 713,75

Aktienkapital Hypotheken (auß Eppothek für Bankverkehr)

RNücklage

Wohlfahrt Noch nicht abgehobene Dividenden pro 1911

s 33 000,—

29/0 Gewinnvertet- lung pro 1912 922 000,— 11 000,—

aus dem Gewinn

aus 1912 654,73

2 9/0 Gewinnverteilung bro 1913

Zuführung zur Rücklage II. . 1336848 35 368,48

13 368,48

35 368,48

ausgeschieden die Herren Numey, früber

burg.

24 368

—_— [r

konto pro 1912 fonto pro 1913

Gewinn- und Verlustkonto.

für Dand

Dr. Kl

Kommanditgesellshaft auf Aktien

Markirch. Vilanz per 31.

E E

lit

824 482/08

1 032 422'80 648984 918 195/16

180 000, 2 961 589 88

Gewinn- 1nd E i

E O 83 739/84 878 682/96 70 000|—

1 032 422/80

La Oblig fei

{R am 961 Df 390|— a

401 |—

| verl

8 482 3 000

152 786/45

164 269

« Berlin, im Mai 1914. : Vank für Deutsche E

Freund.

aft aus

22 000|—

[is

115 837/93 Die Dividenden: 2% = „4 20,— pro 20 ,— pro Aktie pro 1913 sind so und 13 werden bei der Bauk Gesellschafiskasse eingelöst. Vad Berka, den 18. Juli 1914. Aktiengesellschast Portlaud-Cementwerk Berka a. Ilm.

Koenig & Cie

[38835]

Per Aktienkapitalkonto

davon im Porte-

000 /— Obligattonenzinsenkonto : [s

MNeservefondskonto

Agiokonto Talonsteuerreservekonto Obligationeneinlösungskonto :

Obligation. N __/{Gewinn- und Verlusikonto . ..

75 608/25] Per Vortrag 4 800|—| 61/90 13 368/48

Waren (Brutto- übersGuß) ., «» Grundstücksertrag

fort zahlbar. el & Industrie, Berliz, un

uge.

März 1914.

Aktienkapital Arbeiterunterstüßungsfonds Kreditoren

Verlustkonto.

22 000/—

ddl u 1 997 162/38

Kredit.

654/73

114 007/37 1 175/83

115 837/93

Aktie pro L912 und S 9% = Die Dividendenscheine Nr. 12

d bei unferer

Passiva. A 9

1 200 000 2 17 423/12

1 674 166/76 70 000/—

! 2 961 589/88 Haben.

Waren und Vorräte .

[3 1 032 422/80

È Ee E E E E E ——_ER R

|

Die persöulih haftenden Gesellschafter.

B, Dezember L913.

attionenkonto M 4 625 000,—

E v _3 503 000,—

2. Januar 1914 zu zahlende nfen

oste, noch nit eingelöste

1

51 Per 70/1} Vortrag aus 1912 —} Ertrag aus Zinsen, ab- ¿üglich gezahlterZinsen

15

Gauger. [38848]

1435 352

M

1032 422:80

Pasfiva. Es 10 000 000|—

1 122 000|—

22 480|— 94 624/25 29 461/30 13 000 ,—

1 000|— 152 786/45

Kredit. A LT 146) 90

147 122/95

164 269/15

isenbahuwerthe,

Eisenwerk & Maschinenbau Aktiengesellschast (früher Aktien- Gesellschast Neusser Eiseuwerk)

in Düsseldorf-Heerdt.

Die gemäß den Anleihebedin abre 1913 vorzunehmende Ti

J

ungen im gung von

#4 28 000,— unserer 5 9% Obligationen

hat durh Rückkauf der Stück

e

396 997-576 647—654 683—709 à

4 500,—

stattgefunden.

Düfseldorf-Heerdt, den 17. Juli 1914.

Der Vorstand. Beese.

Taaßg.

Jlm,

M2 1GS,

Vierte Beilage / zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 20, Juli

L Unterfuhungssaen. 2 Aufgebote, 3 VBeorft

A. eclosung 2c. von Wertpapieren. d

% Fommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellihaften:

stellungen u. verg.

Verlust- und Fundsachen, Zuf }, Beriäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 s.

9. Bankausweise.

1914.

6. Erwerbs8- und Wirtschafts enossenshaften. 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung-

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

——

5) Kommanditgescell-

schaften auf Aktien und

Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sich aus\{ließ- lih in Unterabteilung 2.

[38844] N Altiengesellschaft Vereinigte Norddeutsche Kaliwerke,

Wir geben bekannt, daß der Aufsichts, rat nach den Wahlen der ordentltchen Generalversammlung vom 19. Juni 1914 3. Zt. aus folgenden Herren besteht : Nittergutsbesißer Dr. jur. H. Busch, Deuna,

Dr.-Ing. h. c. Heinrih Macco, Siegen,

Fabrikbesiger Willi Allendorf, Groß Salze,

Bankier Wilhelm Laupenmühlen, Berlin NWe. 7.

Nordhausen, den 17. Juli 1914. VBfktiengesellschaft Vereinigte Norddeutsche Kaliwerke. Der Borstaud.

Kredcke.

38847 : 4 Nhenaunia, Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Köln a. Nhein, bat fi gemäß S8 305, 306 H.-G.-B. durch Uebertragung thres Vermögens als ganzes an die Vaterländishe Feuer- versiherungs- Aktien-Gesellschaft zu Elber- feld, welhe mit der Verschmelzung die Firma: | „Vaterländishe“ und „Nhenania“ Bereintgte Versicßerungs-Gesellshaften Aktien-Gesellschaft angenommen hat, unter Aus\{chluß der Liquidation und gegen Gewährung von Aktien der übernehmenden Gesellschaft aufs gelöst,

Gemäß §8 306 Absat 5,297, 301.

H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der aufgelösten Nhenanta, Versicherungs- Aktien-Gesellshäft, auf, ihre Ansprüche uns anzumelden. Elberfeld, den 20. Juli 1914. Z eeVaterländische““ und „Rhenania! Vereinigte Versicherungs - Gesell- scizaften Aktieu- Gesellschaft. Die Direktion.

[38838] Stuttgarter Straßenbahnen. Bei der heute dur den Notar vor- genommenen D. Verlosung unserer 4 9/0 igen Teilschuldeerschreibungen sind gemäß dem Tilgungsplan 166 Stück à 6 S000,— = A 83 000,—, und zwar: Nr. 26 35 42 55 107 110 149 207 342 347 360 426 525 535 591 602 627 692 730 738 785 796 854 865 903 911 914 951 958 963 1016 1021 1027 1062 1106 TIST L8G 1I9L T2183 1297 1939. 1950 1260 1295 1320 1328 1333 1372 1477 [499 1512 1609 1615 1627 1628 1644 1089. 1698 1732 1754 1761 1709 1773 1781 1892 1917 1920 1946 1948 1956 1957 1959 1984 1989 ‘1991 2009 2067 2149 2179 2199 2202 2218 2247 2251 2272 2289 2318 2330 2377 2382 2409 2442 2443 2469 2022 2541 2553 2589 2606 2678 2722 2750 2766 2783 2925 2950 9094 3055 3064 3084 3120 3191 2 3274. 3293 3328 3440 3441 7 3652 3715 3747 3755 3765 3815 3828 3855 3889 3898 3912 4064 4152 4238

4692

9990 3995 4042 4413 4508 4538 4618 4664

4785 4786 4860 1253

2236 2000 2499 2719 2960 3234 3512 3797 3942 4260 4702 4724 4728 4732 4868 4912 4950 4972 4973 4985, Restanten: 593 1247 2426 4744, gezogen worden. Die Heimzahlung erfolgt vom U. November 1954 bis P. De- zember 2914 gegen Rückgabe der betr. Titel und der nicht verfallenen Zins- scheine bei : unserer Kafse am Marienplaß hier, der Württbg. Bankanstalt, vorm. Pflaum «& Co. hier, dem Bankhaus Dörteunbah «& Cie., G. m. b. §H., hier, der Dresdner Vank, Filiale Stutt- art, dee, Vank für Handel und Judustrie in Davrnistadt sowie deren Filiale in Frankfurt am Maiu à R105 0/0; ab 2. Dezember 1914 findet die Einlösung von verloflen Ceil- \{chuldvershreibungen und fälligen Zins- seinen nur noch an uuserer Kasse statt. Die Verzinsung der verlosten Teilschuld- verschreibungen hört mit dem 1. November 1914 auf. Stuttgart. den 16. Juli 1914. Der Vorstand. Loerher. Ott.

1599

2034|

[38078]

Nachdem die Beschlüsse der Generalver- sammlung unserer Aktionäre vom 29. Mai 1914 auf Bera nung des Grund- fapitals unserer Gesellshaft in das Handelsregister eingetragen sind, fordern wir hiermit unsere Gläubiger auf, ihre Ansvrüche bei uns geltend zu machen.

Berlin, den 15. Juli 1914.

Große Venezuela Eisenbahn - Gesellschaft.

Dr. Schlauh. Müller -Werra.

[34918] Släubigeraufforderung.

Das Vermögen der Deutschen In- dustriegas-Aktiengesellschaft, Mannheim, wurde als Ganzes an die Deutsche Orhydric Aktiengesellschaft in Mannheim gegen Ge- währung von Aktten der übernehmenden Besellshaft übertragen, wobet vereinbart wurde, daß eine Liquidation des Ber- mêgens der Deutschen Industriegas-Aktien- gesellschaft nit stattfinden fcll.

Die Gläubiger der Deutschen Ju- dustriegas - Aktiengesellschaft werden hierdurch gemäß §8 306, 297 des Handels- geseßbuchs auf die erfolgte Auflösung der Deutschen Jndustriegas - Aktiengesell\ckaft hingewiesen und aufgefordert, ihre An- sprüche an dieselbe bei der unterzeih- neten Aktiengesellschaft anzumelden.

Manuheim, den 3. Juli 1914. Deutsche Oxhydric Aktiengesellschaft,

Dr. Leo Simon. Mayer.

[38845] “Ruhrwerke Æct.-Ses, Arnsberg (Westf.).

Bei der am 4. Juli 1914 zu notariellem Protokoll erfolgten Auslosung von 70 Stück 479%/ Teilschuldvezs@hrei- bungen unserer Gesellschaft sind nach- stehende 70 Nummern gezogen worden:

223 482 412 338 576 488 377 44 154 364 8 24 346 357 9 63 672 61 80 117 329 983 549 667 101 698 96 574 579 73 907 327 480 566 697 276 110 344 096 102 274 27 124 187 526 527 113 79 339 660 196 158 167 335 192 481 IL 331 6959 041 56 273 486 181: 324 623 278 413. 92/100;

shuldverschreibungen erfolgt zum Kurse von 1029/9 vom L. Favruar 1925 ab gegen Einrethung der Stücke mit den dazu gehörigen, noch nicht fälligen Zins- \chetnen und Talons i in Arusberg i. W. bei der GeseC- shaftstasse, , in Hagen i. W. bei dem Bankhause Erust Osihauss ;

Für die fehlenden Zinsscheine wird der Betrag gekürzt; mit dem 31, Dezember 1914 hôrt die Verzinsung auf.

Arusberg i. W., 17. Juli 1914.

Der Vorftand. Saarkamm. P. Bufe.

[38807] Aktiva.

An Aktieneinzahlungkkontgo :

75 9/0 noch nit eingezahltes Aktienkapital

« Kontokorrentkonto : Debitoren Bankkonto H. F. Lehmann Kassakonto: Barbeftand Kautionskonto

Wechsel von den beteiligten Ziegeleien , t 994,—

Kontorutensilienkonto 10 9/% Abichreibung . Hauskonto

Debet,

An Gehaltkonto Kontorutensilienkonto :

10 9% Abschreibung . Hypothekenzinsenkonto Gewinnvortrag von 1912/13 Gewinn in 1913/14

Die Zahlung des Betrags dieser 70 Teil- |*

[38841]

Zuckerraffinerie Braunschweig. Zufolge Beschlusses unseres Aufsichtsrats find laut notariellen Protokolls von unserer Prioritätsanleißhe 1. Emission folgende Obligationen zur Rücfßzahlung am 81, Dezember 1914 ausgelost: 15 Stück à 1500 M: Nr. 31 32 90 92 F224 151: 170 220 350 359 360 399 420 438.

43 Stück à §00 4: Nr. 480 513 961 645 754 771 776 812 824 848 856 983 1000 1046 1094 .1095 1161 1182 1268 1280 1301 1305 1307 1380 1394

398 140971435 1516 1551 1570: 1573 1576, 1577 1600 1604 1605 1622 1632 1663 1680 1688 1712.

Wir kündigen demnach vorbezeichnete

Obligattonen zur Nückzahlung, bemerken, daß dieselben mit dem 31. Dezember 1914 aus der Verzinsung fallen und stellen es den Inhabern der Obligationen frei, deren Kapital nebst den darauf rubenden Zinsen bis zum Zahltage von jeßt ab bet Vorzeigung in Empfang zu nehmen. Die Auszahlung erfolgt bei der Braun- \hweigishen Bank uud Kreditanstalt M.-G. gegen Einlieferung der Obligationen nebst Zinsscheinen.

Von den früher gelosten Stüten sind:

Nr. 362 übec 1500 4, Nr. 935 941 1099 1544 über je 300 6 noch uicht zux Einlösung eingereicht. Brauufchúveig, den 4. Juli 1914. Zuckevraffinerie Braunschweig.

38463] Hochseefischerei „Bremerhaven“

A. G. in Bremerhaven.

Einladung zur ordentlichen General-

versammluug auf Montag, den 10. August 1914, Nachmittags 4 Uhr, in Bremerhaven, im Sizungs- saale der Deutschen Nationalbank Kom- manditgesellschaft auf Aktien, Zweignieder- lassung Bremerhaven in Bremerhaven. Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 1913/14.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das 9. Geshäftsjahr vom 1. Juli 1913 bis 30. Juni 1914.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahlen in den Aufsi(tsrat.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktio-

nâre, welhe spätestens am zweiten Werktage vor der Generalversamm- lurg bis Abends 6 Uhr bei der Ge- sellschaft, oder bet der Vremerhavener Creditbank, Filiale des Bremer Vankvereius, in Bremerhaven, oder bei der Deutschen Nationalbank, Kom- manditgefellscha#t auf Aktien in Vremen, oder deren Zweignieder- lafsung in Bremerhaven -ihre Aktien oder Hsnterlegungs\hein der Reichsbank hinterlegen oder innerhalb dieser Frist die Bescheinigung eines deutschen Notars über die erfolgte Hinterlegung einreichen.

[38840] Aktiven.

Grundslüde, . ., Häuser

Zu,

# 9/0 Abschreibung Kasse

M 240 453/98 158/34 240 612/32

l 209/32

Mobilten Abschreibung

Verlust

113/31 13/31

is |

98

Soll. e 19 31 085/97

Verlustvortrag pro 1912 , . j 26 741/46

Zinsen

Allg. Unkosten, Steuern, Elek- trizität, Straßen, Latrinen- u. Kanalreinigung, Wasser- zins, Baureparaturen 2c. . ,

AbsMrebng S

10 014/52 1 222/63

[2 69 064/58 17. Juli aus den Herren Geh.

Stuttgart, im Jult 1914.

. A6 1641,10 343,96

Vilanz am 31, März 1914. A ate a

45 000|—

107 967/46 1234093) ,

Kreditoren 1319/71 Avalkonto 14 394|—

26 800/— 894

144 255 81 352 971/91 Getwinn- und M E 7354/59 9252/90 9499/30

100|— 9 690|—

2 484/66 25 341/45

Bortrag von

Verlustkonto.

Halle a. S., den 12. Juni 1914.

Hallescher Verkaufsverein für Ziegelfabrikate, A.-G.

Die vorstehende Bilanz, Getoinn- und Verlustrehnung haben wir gey

Scch{önletter.

Halle a, S,, den 24. Juni 1914.

Zell. E. Zwanziger.

In der

Herdieckerhoff.

: Fontaine. Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilan von mir geprüften Geschäftsbüchern des Halleschen Halle a. S., den 12. Juni 1914. s / Hermann Knauth, von der Handelskammer zu Halle a. S. öffentli Generalversammlung vom 14. Juli ds. Js. ist in den A

Der Aufsichtsrat. W. Gottschalk.

239 403|—

Debitoren i 4

24246 | 1 001 Gewinn- und Verlustrechnung.

Der Auffichtsrat besteht nach der ; Hofrat L. von Vetter, anwalt O. Thalmessinger, sämtli in Stuttgart.

Der Vorftand. C. Schäffler.

Per Aktienkapitalkonto : Davon eingezahlt 25 % = 15 000 M4 « Kontokorrentkonto :

Kautionskonto der beteiligten Ziegeleien für | hinterlegte Wechsel 2c.

Neservefondskonto . Deikrederefondókonto Hypothekenkonto

Gei n 113/14 S

Herdiedckerboff. \ ¿ nebst Gewinn- und Verlustrebnung mit den ordnungsmäßig geführten Verkaufsvereins für Ziegelfabrikate A.-G. bestätige ih hierdur.

ch angestellter und beeidigter Bücherrevisor. | uffichisrat wiedergewählt worden: Herr Direktor

ZBohnungsbau-Aktieu-Gesellschaft. Bilanz per 30. September 19183.

A [4 694 617/55

Pasfiven.

Mb 350 000|— 549 830|— 101 368/56

Aktienkapital e Oyvpotheken . . Kredttoren

964/80 870/75

100|—

198/56 Haben. - —— Miet- und sonstige Einnahmen | 10 822 Verlustvortrag pro 1912

4 31 085,97

Verluft pro 1913

|

ear

69 064/58 Neuwahl in der Generalversammlung vom Mox Bleyle und Nechts-

Paffiva. A 60 000|— 133 439/65

26 800|— 3 500 1162 1585

124 000

1912/13 « «#6 1641,10

843,56 2 484/66

352 971 Kredit.

| 1641

21 049 2657

f erat R L aomem am

9% 341/45

rüft und für richtig befunden.

W. Krumhaar.

1001 198/56

12

«» 27 156,49 158 24246

[38055]

Holsteinishes Brauhaus Aktienaesellschaft, Kiel.

Aufforderung.

Diejenigen Aktionäre, welche die weiteren 75 9/0 ihrer Bareinlage biéher niht ge- leistet haben es find dies die Inhaber der Aktien Nr. 51—90 und Nr. 101 —, werden nochmals aufgefordert, die s{chuldige Zahlung an die Kafse der Gesellschaft zu leisten. E83 wird ihnen hierzu etne Frist von 4 Monaten bestimmt, nah deren Ablauf se ihres Anteilrechi8 und der geleisteten Einzahlungen verlustig er- klärt werden.

Kiel, den 15. Fult 1914.

Der Vorstand. Bodo Walter.

[38842]

Brauereigesellshaft vormals Meyer & Söhne in Riegel.

Bei der heute durch das Großh. Notariat Endingen vorgenommenen Auslosung unserer 43% Schuldverschreibungen find die folgenden 40 Nummern gezogen worden :

Nr. 2 53-118 126 137 152 199/945 345 376 380 405 412 425 449 483 489 906 520 531 539 586 587 616 681 727 T51 768 776 834 855 870 878 940 965 988 1048 1097 1100 1192. i

Die Inhaber dieser Schuldverschrei- bungen werden hierdurch ‘aufgefordert, solche nebst den noch nicht fälligen Zins- scheinen bebufs Einlösung bei der Gesell- schaftsfasse in Riegel, oder bei der Filiale der Dresduer Vank in Frei- burg vom L, Oktober d. J. ab, von

S |welhem Zeltpunkt an die Verzinsung der

gezogenen Nummern aufhört, einzuliefern. Riegel, den 16. Juli 1914. Brauereigesellschaft vormals Meuer &@ Söhne. Ad. Meyer.

5 Niederlassung 2c. von

Nechtsanivälten.

[39016] Vekanntmachung. 1.2. 3784.

In der Sitzung der ÄAnwaltskammer im Bezirke des unterzeihneten Oberlandes- gerihts vom 20. v. Mta. ist auf Grund des 8 44 der Nechtsanwalts8ordnung an Stelle des durch den Tod ausgeschiedenen Vorstandsmitglieds. Rechtsanwalts Fustiz- rats Gegenbaur der Rechtsanwalt Justiz- rat Nang in Fulda für die Zeit bis zum 1. Oftober 1915 zum Mitglied des Vor- stands der Anwaltskammer gewählt worden. (Vergl. Bekanntmachung vom 21. Juli 1913 abgedruckt unter Nr. 41595 în der 3. Beilage des Anzetgers Nr. 173 vom 24. Juli 1913.)

Caffel, den 16. Juli 1914.

Königliches Oberlandesgericht,

[39007]

In die Anwaltsliste i heute eingctragen worden der bisherige Assessor Kurt Berg- maun mit dem Wohnsiß tn Dresden.

Dresden, den 16. Jult 1914.

Königliches Amitsgertcht.

[39017] Vekauntmachuug.

Der Rechtsanwalt Justizrat Dr. Alexander Diet in Frankfurt a. M. ist in die Liste der bei dem Oberlandesgeriht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Fraukfurt a. M., den 15. Juli 1914.

Der Oberlandesgerichtspräsident.

[39013] :

Der bei dem Amtsgericht Besigheim zugelassene Rechtéanwalt Sehäfer in Besigheim ist auch bei dem hiesigen Land- geriht zugelassen und heute in die Liste der bei diesem Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte etngetragen worden. Heilbronn, den 17. Juli 1914.

K. Landgericht. Korn.

In die Lisie der beim unterzeihneten Gericht zugelassenen Rechtsanwälte ist der Rechtsanwalt Georg Bricskorn in Heilsberg eingetragen. [39008]

Heilsberg, den 17. Zuli 1914.

Königliches Amtsgericht.

[39012] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Fabr aus Königs- winter ist heute in die ste der bei dem hiefigen Landgerichte zugelassenen Rechts anwälte eingetragen worden.

Koblenz, den 16. Juli 1914.

Der Landgerichtspräsident.

[39014] Bekanntmachung. Benedikt Wachter wurde heute in der Rechtsanwaltsliste des Amtsgerichts Lands- berg a. L. mit dem Wohnsitze daselbst ein- getragen. Landsberg, den 17. Zuli 1914.

K. Amtsgericht Landsberg a. L, Seipel. s