1914 / 170 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

. Porzellanfabrik Kahla.

Bei beute vorgenommenen Aus- Tosung von Obligationen unserer Prioritätsanleihen wurden. folgende Stücke zur Nückzahlung per 3PL. Dezember ds. Js., nach welchem Termin die Ver- zinsung aufhört, gezogen :

L. Emission vom Jahre 1890,

4 9/0 Anleihe.

9 135 153 212 224 319 327 346 347 354 364 366 385 406 430 438 492 494 507 508 510 514 551 572 601 605 620 623 634 666 680 681 695 739 776 837

877 879 881 925 940 957 974 987 1005 | g

1010 1015 1030 1031 1064 1093 1107 1115 1125 1146 1161 1183 1188 1195 1200 1238: 1282 1323 1353 13701401 1423 1442 1471 1480 1488. __ Rückständig ist: per 31. Dezember 1912: 117. U], Emission vom Jahre 1898, 4 9/9 Anleihe.

10 1534 40 42 96 140 141 143 166 168 181 188 207 208 216 222 231 270 989 293 321: 330- 336 337 355 356 373 388 406 425 426 442 468 489 504 507 531 543. 546 550 555 556 566 598 612 644 677 714 740 741 744 779 814 842 859 866 895 907 926 963 964 980 994 999 1001 1013 1014 1054 1068 1074 1079 1096 1128 1129 1134 1158 1164 1166 1183 1228 1263 1299 1303 1304 1309-1313 1338 1360 1364 1381 1385 1396 1413 1423 1441 1465 1469 1479

1490. Nückständig sind:

per 31. Dezember 1911: 177,

per 31. Dezember 1913: 351 431 520 975 990.

Ix. Emission vom Jahre 1906, £ 0/0 Anleihe. Lit. A Stücke à (4 1000,—.

15 49/88 93 112 1927 201 223 945 272. 290.3117343. 354 370 372 4592 515 529 534 541 595 596 600 602 620 623 633 638 652 671 678 714 734 776 837 839 882 894 909 916 920 962 992 1026 1078 1142 1156 1190 1193 1216 1230 1240 1261 1284 1306 1307 1347 1384 1386 1415 1429 1445 1451 1491 1513 1536 41542. 1550 1591.

Rückständig sind: per 31. Dezember 1913: 570 1264. Lit. 1 Stücke à # 500,—.

36 66 69 100 121 136 182 188 189 196 234 235 247 262 276 330 385 411 499 429 445 451 452 475 479 500 507 538 542 549 556 564 639 693 697 772.

IV. Emission vom Jahre 1912,

41 9/9 Anleihe. Lit. A Stücke à 44 L000,—, rücfzahlbar à 102% = & 1020,-—.

95 110 126 164 224 230 239 246 254 955 301 314 332 347 361 392 457 939 573 592 595 598 620 634 663 714 721 728 904 939 1052 1057 1081 1084 1172 1179 1190.

Rückständig sind: per 31. Dezember 1913: 90 902 96%. Lit. V Stücke à 4 500,—, rücfzahlbar à 102% = Æ 510,—.

12 T7 TLC 138 144 174 175 218 299 298 306 359 373 378 385 412 421 423 565 592.

Die Nückzahlung erfolgt bet der Direction der Disconto-Gesellschaft und der Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin, der Bank für Thüringen, vorm. B. M. Strubvþp A. G., Mei- uingen und deren Filialen, der All- gemeinen Deutschen Creditanstalt, Leipzig, der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, Abteilung Dresden in bai und unserer Gesellschafts-

asse.

Kahla, den 17. Juli 1914. Der Vorstand. Bolbrinker. Dr. Lange.

[37731] Bilavz per 31. Dezember 19183.

127 267/99 45 000|—

264/32 14049

4 468/77

__296 718/13

473 859/70

228 401

Aktiva.

An Fabrikanlage mit Liegen- \haftenkonio . Wohnhäuserkonto . . Mobilienkonto E Generalunkostenkonto Debitorenkonto . . Gewinn- und Verlust-

245 000 115 000 36 092 77 807

473 859|7 Getwvinn- und Verluftkonto.

Soll. M S An Verlustvortrag ¿T 2949597 Generalunkostenkonto . 2 856

297 413

Pass Per Aktienkapital A-Konto Aktienkapital B-Konto

J Et onto S Kreditorenkonto .

Haben.

er Mieterträgnis abzgl. 9 s G G 695

296 718/13 297 413/85

Vorstehende Bilanz haben wir geprüft, mit dem Hauptbuch verglichen und in allen Teilen übereinstimmend gefunden. Kaiserslautern, den 29. Mai 1914. Naquet. R. Karcher. Kaiserslautern, den 29. Juni 1914. Der Auffichtsrat der : Tricotwaaren & Watten Fabrik Kaiserslautern i/Liqu.

[38847] : Die Rheuania, Versicherungs- Aktien-Gesellschaft zu Kölu a. Nhein, hat sich gemäß §8 305, 306 H.-G.-B. durch Uebertragung ihres Vermögens als ganzes an die Vaterländishe Feuers versicherungs-Aktien-Gefellshaft zu Elber- feld, welhe mit der Vershmelzung die

irma: 6 „Vaterländische“ und „Rhenania“ Vereinigte Versicherungs-Gesellschaften Aktien-Gesellschaft

Liguidation und gegen Gewährung von Aktien der übernehmenden Gesellschaft auf-

elöst.

Gemäß S8 306 Absatz. 5, 297, 301 H.-G.-B. fordern wir die Gläubiger der aufgelösten Rhenanta, Versichérungs8- Aktien-Gesellschaft, auf, ihre Ansprüche uns anzumelden.

Elberfeld, den 20. Juli 1914. „Vaterländische“ und „Rhenania“ Vereinigte Verficherungs - Gesell-

schaften Aktien-Gefellschaft. Die Direktion.

[40016] Ungemach A.-G. Els. Conserven- Fabrik & Import - Gesellschaft,

Straßburg i/E.

Wir beehren uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft zu der am Samstag, den 8. August 1914, Vormittags 1127 Uhr, im Versammlungssaal der Handelskammer, Gutenbergplat, hier, statt- findenden Generalversammlung er- gebenst einzuladen.

Tagesordnung: 1) Bericht der Direktion und Vorlage

der Bilanz. 2) Bericht des Aufsichtsrats. 3) Genehmigung der Bilanz. 4) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

5) Entlastung des Vorstands. 6) Entlastung des Aufsichtsrats. 7) Wahl zum Aufsichtsrat. Die Herren Aktionäre werden in Ge- mäßheit des § 37 der Statuten ersucht, die Aktien im Gesellschastslokal, Wetßen- burgerstraße 19, bis spätesteus 5. August 1914 zu deponteren. Straßburg i. E., den 22. Juli 1914.

Der Vorstand.

angenommen hat, unter Aus\{hluß der |_-

39625 [ Bei \

142 156 182 196 201-207

[39608] Aktiva.

Mobilienkonto Immobiltenkonto Kassakonto Effektenkonto Bankguthaben Debitoren Borrâte

Debet.

der am 15. Juli ds. gefundenen Auslosung von Teils@huld- verschreibungen unserer Gesellschaft sind | auf. die Nrn. 4 9 14 67 9% 107 116 121 136

253 und 270 gezogen worden. Die Ein- lösung dieser ausgelosten Schuldverschret-

Jahres statt- lreibungen verzeichneten

ie. Verzinsüng hört am

208 237 251

|

Aktienkapitalkonto . . Darlehenkonto Neservefondskonto . . « « Neubaufondskonto .

98 604 E Gewinn- und Verlustkonto

96 803 11 132 95 000

888 097

69 60

10

NRübenkonto

E ROaDEn S ugang zum Reservefonds .

Abschreibungen

04 46

Warenkonto . . . 928 475 Vorräte

1 920 30 000|— 43 131/12

835 190/62

3a Goch, den 20. Juli 1914.

Niederrheinische Oelwerke Actiengesellschaft.

Passiva.

det bei den den uldver- bungen findet bei den auf m E statt. Januar 1915

M 433 129 334 400

71 823

5 617

43 131

839.190

Vorstand der Actien-Nübenzueterfabrik Vurgdorf.

888 097 Kredit. M Â

740 1906: 95 000

[39606] Aktiva.

Vilanz þ. 28. Mai 1914.

Pasfiva.

An Fabrikkonto « Kassakonto 2c. . Débitoren i.

Konto- korrent 2c. s

Debet.

305 241/84] Per Aktienkapitalkonto . . 8 980/98 Hypothekenkonto . . . « Meservefondskonto . . 101 808/5211 Kreditoren i. Konto-

Forrent NRetingewinn

|—

416 031/34

Gewiun- und Verlusikonto p. 88. Mai 1914.

416 031

300 000 95 408 8 179

8 12 439

02 D 30 b 34 Kredit.

E Er

Ten N

Veberweisunz z. R servefonds Reingewinn

L, Ungemach. N. Ungemach.

[39612]

A. Einnahme.

10) Verschiedene B Le Lloyd Belge Versi

Fun der diesjährigen Generalversammlung der Aktionäre vom

Nüben, Verarbeitungs-

Amortifationskonto i ;

| Per Zucker und Nückstände 553 024/44 38 000|—

654/51

12 435/75 604 11470 Vorstand

Hoheuhameler Zucker-Fabrik.

Hoffmann. Boes.

A Nd

604 114

604 114|70

39630 [ - og R Rektor Otto Hesse und Kantor a. D. Albin Iörke, Sömmerda, gehören nicht mehr unserm Auffichts- rate an. Sömmerda, 20. Juli 1914. Sömmerdaer Zeitung. Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand.

„Lipsia“, Chemische Fabrik A.-G.,

Mügeln Bez. Leipzig.

Die Herren Aktionäre werden hierdurh

zu einer auf/erordentlichen Geueral.

verfammlung auf Montag, den

10. August dieses Jahres, Nach?

mittags 3 Uhr, im Natskellersaale in

Mügeln, Bez. Leipzig, ergebenst eingeladen.

A F x

1) Beschlußfassung über eng ver- schiedener Bestimmungen des Gesell- \haftsvertrages und ‘über eine Neu redaktion dieses Vertrages.

Der wesentliche Inhalt der vor- zushlagenden Aenderungen ist fol- gender :

Ergänzung des Zweckes der Gesell- {aft durch Zulassung des Erwerbes von und der Beteiligung an anderen Unternehmungen, i

Verlängerung der Einkladungsfrist zur Generalversammlung auf min- destens 17 Tage,

Hinterlegung der Aktien als Vor« aus\ezung für die Teilnahme an der Generalversammlung,

Aenderung des bisherigen § 12,

Wegfall der Befugnis des Auf- sichtsrats zur Anstellung und Ent« lassung der Prokuristen und des Per- fonals (bisher § 17),

Neuregelung der verhältnisse 20),

Neuregelung der Vorlegungsfristen für Dividendenscheine 25).

Sm übrigen follen dur die Neu- redaktion Beflimmungen des bisherigen Gesellshaftsvertrages wegfallen, die nur eine Wiedergabe der geseßlichen Borschriften darstellen.

2) Besuhsaflung über den Abschluß eines Vertrages mit einer anderen chemischen Fabrik über Beteiligung an einem gemeinschaftlih mit dieser zu gründenden neuen Unternehmen.

Mügeln, Bez. Leipzig, den 20. Juli

1914. [40001] Der Auffichtsrat.

Vertretungs-

H. Konrad, Vorsigender.

genehmigt worden.

ekanntmachungen. erungs-Aktien-Gesellshaft in Antwerpen.

15. Mai 1914 find das uachstehende Gewinn- und Verlustkonto sowie die Bilanz Gewinu- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1918.

B. Ausgabe.

Bortrag aus dem Vorjahre . . Vakat

E (Reserven) aus dem Vor-

ahre:

a. für noch nicht verdiente Prämien (Prämienüberträge) : M Transportversiherung 24 311,20

2)

Feuerversiherung . .

b. Schadenreserve : Transportversiherung . 36 773,40 Feuerversihernng . . . 514 354,15

c. Sonstige Ueberträge . . . Vakat

3) Prämteneinnahme abzügl. der Nistorni : Transportversicherung Feuerversiherung

4) Nebenleijtungen der Versicherten :

a. Legegelder (Sicherheitsleist.) Vakat

b. Eintrittsgelder

c. Policegebühren

d. Anderweit . . . .-

5) Kapitalerträge :

a. Zinsen

b. Mietserträge

6) Gewinn aus Kapitalanlagen:

a. Kursgewinn :

a. realifierter 6. buhmäßtger

Þþ. Sonstiger Gewinn . .

7) Sonstige Einnahmen

8) Verlust

Gesamteinnahmen . .

Carl Raguet, Vorsigender.

1 440 000,—

H S M D

1464 311

551 127 2 015 438

164 901

3 528 402/38] 3 693 303

158 867

9 720 168 5877

4 1885 12 592

5 894 111

1) Rückversicherungsprämien : Transportversicherung Feuerversicherung

Nückversicherer :

a. gezahlt: Transportversiherung Feuerversfichherung

ß, zurüdgestellt: Transportversiherung Feuerversicherung

Nückversich. :

a, gezahlt: Transportversicherung Feuerversicherung

8. zurüdgestellt : Transportversichherung Feuerversicherung

versicherer : Transportversicherung Feuerversiherung b. Sonstige Ueberträge «- 4) Abschreibungen auf: Immobilien Inventar Forderungen

9. b. c. di

Amortisation) e. Anderrweit

5) Verlust aus Kapitalanlagen : a. Kursverlust : a. an realisierten Wertpapieren

b. Sonstiger Verlust

Transportversiherung Feuerversicherung

b. Sonstige Verwaltungskosten 7) Steuern und öffentlihe Abgaben

löshwesen :

b. freiwillige 9) Sonstige Ausgaben :

Transportversiherung Feuerversicherung

| 10) Gewinn und dessen Verwendung: de

. Tantiemen

. an die Versicherten

. andere Verwendungen (Beamtenunterstützungsfonds) Gesamtausgaben .

9) a. Schäden, einschließflich der 1544,— 4 betragenden Feuerschaden- ermittlungskosten, aus den Vorjahren, abzüglich des Anteils der

194 880,45 |

». Schäden, eins{chl. der 56 887,84 4 betragenden Feuershaden- ermittlungskosten, im Geschäftsjahr, abzüglih der Anteils der

1 262 439,26

S M 45 74

L 23 408

879 324 902 733

é 23 934,66

é 15 967,39 63 809,60

65 332,11

M 32 852,12

379 883/12] 2 006 2465

3) Ueberträge (Reserven) auf das nähste Geschäftsjahr : : 2. für noch nicht verdiente Prämien abzüglich des Anteils der Rü-

rganisations- (Einricht.-) Kosten des ersten Geschäftsjahrs (b

C e A

6) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nükversicherer : a. Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten : l

« 706 042,40

8) Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken insbesond. für das Feuer-

ai Qu GCICBL Ot DerubenDe e e ao 0 ae A

Anteil der Gesellschaften und Agenten am Gewinn:

an den Kapitalreservefonds und sonstige Spezialreserven . . .

An D T E Eb O E

25 789

1 480 000

chufs Vakat

296 128 616 Vakat |

#6 20 543,60

726 586 988 871/22] 1015 457

23 508

23 80

986/56

1 467

17 995 19 463

65 684 38 400 172 800

12 800

Vakat 289 684

5894 111 (St(luß auf der folgenden Seite,)

1) Forderungen an die Aktionäre für n Ce tal (die Art der Deckung besteht in Sola-

wechsel) .. 2) Sonstige Forderungen : a Rückstände der Versicherten b. Ausstände bei Generalagen Aen s j ransportver Feuervers M c. Guthaben bei Bank d. Guthaben bei Steen! V Transportversiherung Feuerversiherung

e. im folgenden

auf das L Qu Das “Ausenve Jahr treffen Diverse Debitoren 3) Kassenbestand

4) Kapitalanlagen :

a. Hypotheken und Grundschulden

b. Die A 1912) c. Darlehen au ertpapi i d. Wechsel (in 1912) Parigre, Un

e. Anderweit 5) Grundbesitz , . 6) nbe 7) Sonstige Aktiva s) Noch zu dedckende

9) Verlust

Jahre fällige Zinsen,

S R E V Organisations- (Einrichtungs-) Koste Vak

oh nit eingezahltes

Vakat ten beziehungswetse N M

2 261,70 251 715,44

99 293,38 176 793,29

soweit sie anteilig

253 977 91 964

232 086

49 146

78

3 341 913,92

1912). 230 400/—

3572'313,92

Gesamtbetrag . .

Genehmigt dur. die Revisionskommission.

Albert Maquinay.

Le Lloyd Belge Ver

Gewinn-

A. Einnahme.

Bon ‘de Caters.

295 253

3 284 655

318 400

91

2 74 G

—| 3 603 055 256 000/— (80

En 23

Ed. Bunge.

| 8 586 199

Deuts

5 Aktienkapital .

3) Hypotheken u. Grundf,

48

Autwerpen, 15. April 1914.

serungé-Aklien-Gesellshaft in Antwerpen. und Verluftrechnung für das GiGHliSiate raa L. Januar bis 831.

Veberträge auf das Abzug des Anteils der Nieeeser s und b nach

a. für noch nit verdiente Prämien (Prämienüber-

irâge): M M ransportversiherung . . . , Feuerversiherung . 1 480 00

b. für angemeldete, ab L ————— (Schadenreserve) : er noh nit bezahlte Shäden 48 819,51

Transportversicherung 410 840,61

459 660

1 505 789

1 965 449

Feuervérsicherung L ulden sowie f De en, Reallasten, enit nsa “s Barkautionen r. 9 der Aktiva). . . Vakat Sonstige Passiva:

M L nta bmangen erhobene D z Steuern (Scha A ne srôseren Jahren . Beamtenunterstützungsfonds s pie a e e Beamtenpensions- Und Hilfskasse

Diverse Kreditoren 51 9

163 375

3 472 32 731 121 724 229 018

14

602 266

Reservefonds . . Spezialreserve für Ku Gewinn

Gesamtbetrag . . Der Verwaltungsrat.

Wm. von Mallin@Frodt. Ch. G'ood.

äft

®

Dezember 19183.

T ME H L 0E

Wm. Engels.

883 248 19 035 289 684

Ÿ rar anm a ana D A An

8 586 199

1) Vortrag aus dem Vorjahre . . Vak h 2) Ueberträge (Reserven) Lin dem Bor,

jahre: a. für noch nit verdiente Präm

(Prämienüberträ b. Schadenreserve ge)

3) Prämieneinnahme abzügl. der Nistorni

4) Nebenleistungen der V a Legegelder b. Pte der c. Policegebühren d. Htberwsit b) Kapitalerträge: a. Zinsen b, Mietserträge 6) Gewinn aus Kapitalanlagen : a. Kursgewinn : a. realisierter ß. buchmäßiger D Sonstiger Gewinn 7) Sonstige Einnahmen

8) Verlust .

ersicherten :

Gesamteinnahmen . . Antwerpeu, 15. April 19

6 Bekanntmachung. e Reinhardt Linduer, gesellschaft m. b. H.

am 12. Juli 1914 beschlossen. E Als Liquidatoren sind ernannt:

Herr Ingenièur Reinhardt Halle a. d. Saale y “enes

Herr Ingent Ad Sgeröbe, Ostpr. E A

Die Gläubiger der Gesellschaft werden

aufgefordert, ihre t zureichen. Forderungen fofort ein

Osterode, Ostpr., den 12. Juli 1914. Adalbert Schmidt & Reinhardt Lindner

Elektrizitätsgesellshaft m. b. H. Retubaedi Cabn

ar .

Adalbert S@mwidt.

[39652] „Fapagene - Hartwig“

¿ G. n, b. H. Die Gesellshäft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden hierdurch

usgefordert , sh \chriftliG bei dem tterzeihneten Liquidator , Baurat hulße, in Friedenau, Fröaufstr. 5,

il me Mi

e Liquidatoren: Schulze. Rosenberg. [39156]

Die Firma ¿ „Lukas Malereibetrieb

6, m. b. H.“, Berlin Allee 43, ist aufgelöst. A

Die Gläubiger de nfgefordert, A u er esetensWaft werden E. Pogade, Liquidator,

( Sicherheitsleist.) Vakat

Firma Adalbert Schmidt « D OMET: u. n terode, Ostpr., hat in ihrer Getiéralversamtiles Auflösung be-

Mb

S M

ien 102 741 15 540

Ÿ Ade E Men M R CEn

Pai8 Aae R n m4 icd 220 Lm A

118 281 284 236

L)

Nükbersicherer G. ACaIt

versicherer : a. getahlt 8, zurüdgestellt

versicherer b. Sonstige Ueber

a. Immobilien

c. Forderungen

d. Drganisations- hufs Amortisati

e. Anderweit

5) Verlust aus K

a. Kursverlust :

. Sonstiger

6) Verwaltungskosten, a. Provisionen und gebühren)

wesen :

b. freiwi

lltge 9) Sonstige Ausgaben

10) Gewinn

404 672 14,

[40018]

94

Der Vorstand. Wm. Engels.

Ausweis der

Shwarzburgishen Landesbank

per 30. Juni 1914.

1) Rüversicherungsprämlten 2) a. Schäden, ein\s(ließli ertilttüngskoitn 4

ß. zurückgestellt b. Schäden, ein\{[. der 6026,— E im Geschäftsjahr, abzüglich des

3) Ueberträge (Reserven) auf das nächste Geschäfts; e ts : a. für noch nit verdiente Prämien abzüglich des E teils der Nük-

4) Abschreibungen auf:

«. an realisierten Wert B. ugmäß! E R b î erlust

b. S eten ae 0e ae e od e dees 7) Steuern und öffentliche Abaeben 8) Leistungèn zu gemeinnüßigèn Zwé

a. auf geseul. Vorschrift beruhende

Anteil eines Agenten am Gewinn

M

der 328,20 6

bet aus den Vorjahren, ragenden Feuerschaden-

abzüglichß des Anteils der

é betragenden Feuershadenermitt-

nteils der Rück-

295 631

träge

(Einricht. on) ,

abzüglich des Anteils der Rückver E sonstige Bezüge der Agenten CNBIET Wolice-

6 426 7 443

89 989

B. rf G O Da:

D

95 A

51 20

88

Ausgabe.

b T1 975/65

125 490

118 586

62 787 2119

154

1218 22 339

Gesamtausgaben . .

zu Sondershausen „Nas

þ, Eigene Akzept o Elteie ARRE

9) Nostroguthaben bei 6) Eigene Wertpapiere:

des Reichs und

a. gédedte . . . b. ungededckte

Durefganguzallen der ußerdem:

Bankgebäude . . Sonstige Aktiva

8

9)

1) Aktienkapital . ) Reserven S f 3) Kreditoren :

b, Einlagen auf

z R

au Kreditoren f l O R

Außerdem: 5) Sonstige Passiva .

Frankf. Allee 43,

a. Anleihen und verzinsli

erne n laufender Rehnung

Aval- ünd Bürgschaftsverpflihtungen . .

Coupons

4) Wechsel und unv Wechsel unverzinslihe S{häßa

tehungen d. So E der Kunden an

der Bundesstaaten .

b. Sonstige börsengängige Wertpaptere 7) Debitoren in laufender Rechnung: E

C e S #6 6 255 275,56

Filialen

Aval- und Bürgschaftsdebitoren

Passiva.

a. Guthaben deutscher Banken und B provisionsfreter e

Ne : Tagen fällig na

de Schaßanweisungen

0 666 143,58

. «6 299

M 1 500 000 421 922 46 828

werden aufgefordert, sich zu

è e 891 005,43 mit beschräukter

862 805 e Cer.

9 771 142 [39617]

A 841 634,74

., 496 994,95 | 1 338 629 in Oehsen

„1085 783,68 | 7 341 059/24 | wie folgt, zu ändern :

249 183 mindestens" fünf

Grubenvorstand vertreten.“ 231 472 232 224

17 995 269

amtlich bestätigt worden. In

nantiten

2 500 000 168 779

er

hausen 2) Dr. Dahlem.

29 467,47

« 1620 280,16 « 7 437 027,65

14 748 918 367 000|— | [38471

L Die \ Gast

084,60 . in Pfo «v: ¿h DIO BTO erbeshlu 17 995 269

50 31

.

- Walther «& Cie. G, m. b. Dex Liquidatoe: Eugen

Nachdem auf Grund des Beschlusses Gesellshafterversammlung vor faesea der 1914 die Gesellshaft aufgelöst worden F und dieser Beschluß am 14. Jult 1914 in

das Handelsregister eingetragen worden ist, die Tldigex der Gesellschaft

melden. Bremen, den 16. Juli 1914. Bremer Traut R E Bakosffi * Haftung i. Liq. Der Liquidatox L !

Die Gewerkenversammlung der

Gewerkschaft Heiligenmühle

hat am 29, Juni 1914 in Berli - s{loófsen, den § 12 Absay 1 der Satunz

„Die Gewerkschaft wird bur einen aus italigßern bestehenden

Diese“ Saßungsänderung fist heute berg-

der ‘am 29. Juni 1914 statt- gefundenen Gewerkenversammlung der ge- Gewerkschaft wurden zu wéitèren Mitgliedern des Gkubenvorftauds hinzu-

1) Direktor Ernst Middendorf in Nord- jur. Adolf Müller in Berlin-

Dermbach, den 14. Juli 1914. Das Großherzogl. Sächs. Vergamkt.

Maa C. Walther «& Cie. G. m.

Pala vet u Forderungen sind sofort anzum

etreten. H then.

* d. qu. Dietrith. |

404 672

zum

zuzul

4A 1 stellt worden,

Deutschen Bank und und Industrie Hier, worden :

zum Börsén j¡uzulassen. Berlin, den 20. Juli 1914.

[40021] Bekanntm E Oktober d. A

Zum 1. emeindeoberförsterstelle

des ObersörsierirerEnEn Brodenbach,

wit dem Amtssißze in Brodenbach a. d:

Mosel, infolge Anstellung des en

Stelleninhabers-als Königlicher O b

neu zu besetzen.

fol Stelleneinkommen ist festgeseßt wie

a. Grundgehalt 2700 Æ,

b. acht Alterszulagen, die in Stufen von drei zu drei Jahren zu gewähren sind, und zwar die ersten drei Zulagen mit je 300 4, von da ab die übrigen fünf mit je 400 46, sodaß das Höhst« ee von 5600 4 nah 24jähriger

ienstzeit erreiht wird,

c. Wohnungsgeldzushuß 630 4,

d. Dienstaufwand8entshädigung 1600 „6.

„Von den vorstehend aufgeführten Be-

zügen sind Gehalt samt deit Alketbzülage

und der Wohnungsgeldzushuß pensions- rexeGtigt, die Dienstaufwandsentshädigüng

Es wird in erster Linie auf solGe Be- werber reflektiert, die das Kgl. De a

orstassessoreramen abgelegt baben oder ae als Gemeindeoberförster angestellt Auf das Besoldungsdienstalter können bis 6 Jahre angerehnet werden, falls der Stelleninhaber in der Eigenschaft eines Gemeindeoberförsters in einem Kommunal- elende u war.

ewerbungen um die Stelle ne bis zum 20. August d. F. ae G

St. Goar, den 21. Suli 1914.

Der Landrat.

v. Kruse, Geheimer Regierungsrat.

[39613]

Von der Dresdner Bank,

andels-Gesellshaft und bee Fie ilesinger-Trier & Co. Commanditgesell- haft auf Actien, hier, ist der Antrag ge-

é 1 000 000 neue Aktien der Braunschweigischen Laüdes« Cisenbahn-Geself aft in Braun- schweig, eingeteilt in 1000 Stück Inhaberaktien zu je 4 1000,—, Nr. 8651—9650 mit Dividenden- berehtigung ab i. Juli 194

zum Börsen ndel ana va handel an der hiesigen Börse

Berlin, den 20. Juli 1914. Zulassungsstelle au dex Börse zu Berlin. Kopetky.

[39614]

Von der Berliner Handels-Gesellschaft,

Bank für Handel ist der Antrag Sielit Nominal 6 000 000— #4 n

Aktien (5000 Stück über je 1200 6, Nr. 41 667—51 666 mit Gewinn- berechtigung vom 1. Juli 1914 ab) d ü Eiseubahnu-

er B Gesellschaft V C E del an der“ hiesigen Börse

Zulassungsstelle an der B rse qu ‘Berlin. Kopetky.

[39616]

Von der Deutschen Bank, Antrag gestellt Drews n es

ist der

nom. «6 3500 000, 4%i vom 1. Oktober 1921 ab rüdiablbee

Anleihe der Stadt Jahre 1914 Ut. F E

zum Börsenhandel ee handel an der hiesigen Börfe

Verlin, den 20. Juli 1914.

Zulassungsstelle an der Börse E Berlin. Kopet ky.

[39615] Von der

Deutschen

stellt worden,

Firma S. Bleichröder und d Bank, hier, ist der Antrag va

nom. 6 14 000 000,— Aktiea Nr. 36 001—50 000 A Meister Lucine F Wo E: uciu ritt Höchst a. Main: q in

aa Mlondet an der htesigen Börse

Verliu, den 20. Juli 1914.

1914,

Die sellsch

treten. Die

auff *

Die Gesa ist dur! Gesellschafter vom 3. Juli tragen im Handelsregister am

u Vergedorf eneralversammlung in Liquidation

sih bei der G “e tags

Zulafsun l an der Börse zu Berlin.

Kopeßky.

[39207] Vilz- Gesellschafi mit beschrä

Pflanzen Butter-Werke Haftung Beschlu der

1914, ‘einge- «Quit

in Fr urt a

aufgelöst.

Die Gläubiger d hiermit aufgefordert, fi Gesellschaft werden

schaft zu melden. Fraukfurt a. Máin, den 15. Juli 1914, Vilz-Pflanzen Butter-W Gesellschaft mi bes@räukter- Haftung

ordert, sich bei

der Gesell-

erke

Liquidation. G. J. van der Heyden.

[39256]

irma Horstmann & Ge-

mm. Leiden fia d

ist laut Besch der

N ge ordert,

t zu melden. iquidatoren:

Gläubiger werden auf,

Georg Horstmann. E. Dittmann,

G. Dittmann.