1914 / 171 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wa gengestellung für Kohle, Koks und Briketts (in Einheiten zu 10 t) in den großen Kohlenbezirken für die Zeit vom 1, bis 15, Juli 1914

Zweite Beilage E zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Mi 1751. 7 Berlin, Donnerstag, den 23. Juli 1914.

Berichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten. Hauptsächlih gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark

Marktorte | Weizen Roggen

Es wurden gestellt davon

an Sonn- an Werktagen und Festtagen

. Steinkohlenbezirke. 390 543 396 404

5 861 11 697 11 422

275 39 144 43 323

4 179

14 931 15 397 466

147 628 534

157 341 533 9 713 zl 16 001 325 17 898 410 1 897 85 18 709 20 425 T6

638 653

662 210 23.507

nicht rechtzeitig gestellt | v. H.

Im Durchschnitt

für den Sonn-

und Festtag gestellt

Im Dur(hschnitt für den Werktag gestellt

Bezirk Jahr | Werktage

im ganzen Bemerkungen

E . . . . . . . . . - . . . * . 400 748 409 003 8205 = 2,1 9%. 12272 42038 - 239 = 2,0% 39 339 43 547 4208 = 9,79% 14 931 15 397 -— 466 = 3,09% 148 162 157 874 L 9712 = 6,20% E 7 : 16 326

Gegen das Vorjahr (+) S

i: orjahr 1982 = 10/80

Sähsischer Steinkohlenbezirk. .. 18 709 h

___20 49

—_ 1716= 849% 650 487

676 587

26100 = 3,9 0/0

10 205 12 599

2 394 979 611

36 195 224

29

30 042 30 493

491 = 1/9 9%

900 ag anan m

879 1914

31 —= 3011 Zulf

3 333 J29 = 1149 1184 0D 11 356 12 103 1231 E377 TT6 = 10,6 9% 1 439 T5 102 49 128 50 940 Tol =

Gegen das Vorjahr C) 3

. . . . . . . . . . . * . . . .

Aahhener Bezirk

Gegen das Vorjahr (+)

F 2,4 9%

Saarbezirk

Hafer

mittel

Gegen das Vorjahr (+) Elsaß-Lothringen (Saarbezirk)

9,7 9%

160 159 169 n. E. 160 154—157 153—155 167—173 170 170—173

168

173

163 160—162 154—156

DD DD

Kolberg t-Pr. p «4 E A n cs Stettin . i Posen. .

Breslau ¿

Signis 4

Biberach a. N.

Hamburg

206 202 200—203 194—196 194—198

9202—205

160 144

Gegen das Vorjahr (+)

3,0 0/ 0

1145

pi O D

Oberschlesien .

Gegen das Vorjahr (+) Niedershlesien .. ...,

44

180 179—182

S R U T UUURONTD

Braugerste Futtergerste

We izen

Gegen das Vorjahr (+) Gesamtsumme in den 7 Bezirken .

8,4 9/0 Bayerishe Marktorte gut gering gering gering

gut | mittel

| |

|

| mittel | gering | mittel

mittel |

Gegen das Vorjahr (+)

180 180 170

3,6 9% 914 172 180

200

168 |

r 190 206

Dinkelsbühl ie 6 Smn a a a ° Parsberg

Berlin, den 23. Juli

_—— e

176 |

185 170 |

104 80

Kaiserlihes Statistishes Amt. I. B. : K o d.

B. Braunkohlenbezirke.

D G Er

u A8

+ 1200= 2,2 arr 1 200 7 93 = 9,2 0/0

S T8944 = 10,1 %7 T s 402 : | A L

Es 7 639 7 633 E 20,1 o tufaebite, “Nerlulie und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. C E 987

G 7445 7 445 4 Bertäufe, Berpachtungen, Berdingungea 2c Öffentlich i M Anzeiger. egen das Vorjahr (+) 7 573

O 9 G0/ _ ßerlosung 2c. von Wertpapieren. e i j :

L: 1 859 R 6 j E 14 = Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesell|chasten Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 S. # Y De c

| 148 [32765] Zwangsversteigerung.

1 966 1 966 5 s Ls 114 = 5,8 %/0/— T 1) Untersuchungssachen. Im Wege der ZwangsvoUstreckung foll 341 | 99 [40450] das in Berlin belegene, im Grundbuche c 9 01 Der unterm 27. März 1914 gegen den von Berlin (Wedding) Band 70 Blatt

3 199 | : 3 j } 3163 Musk. d. Nes. Friedrih Becker (Ldw.- Nr. 1650 zur Zeit der Eintragung des

E 142 = 4,4 0/07 138 i ; Versteigerungsvermerks auf den Namen f Bez. 11 Dortmund) erlassene Steckbrief g 19 484 wird zurückgezogen. der offenen Handelsgesellschaft Lachmann

2 Galïss R C D E C & Zauber in Berlin eingetragene Grund- 18 809 Le M E C stück am 11. Septembér 1914, Vor-

6759 digte fc Abri mittags L107 Uhr, durh das unter- 94 755 Verfügung. zeichnete Gericht, an der Gerichtsftelle, 23 695

Jn der Untersuhung gegen den zur | wert 35 780 46, Gebäudesteuerrolle Nr. Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe,

Disposition der Ersazbehörden entlassenen | 2099, Der auf den 5. Oktober 1914 be- versteigert. werden, Das in Berlin

1 060 Soldaten aus dem Landwehrbezirk Plauen | stimmte Termin is aufgehoben. 87. K. Gottschedstraße 13, belegene Grundstü

129 210 Max Albert Zahu, wegen Fahnénflucht, | 117. 13. ; umfaßt die Parzelle 951/71 2c. des Karten- 127 907 1808

C. Gegen das Vorjahr (+)

e o C6 1914,

4 293 4 200

Magdeburg

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. . Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- . Bankauswoeise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

2,4 9%

Seriè 9540 Nr. 11 und 12 wird auf- gehoben. 18 F 3/13.

Braunschweig, den 10. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber Herzoglihen Amtsgerichts, 18 : Hilgendag, Gerichsobersekretär.

[39990] Aufgebot.

Die von der Bremer Lebensversiherungs8- Bank auf das Leben von Herrn Peter Dräger, Wagner in Frankfurt am Main, unterm 19. Jult 1882 ausgefertigte Police At 34 694 De Mh L S gonven gekommen. Der gegenw haber ge- nanüter Police ‘ird Bicenit, aufgefordert, ih innerhalb 3 Mouatéën bei uns zu melden, widrigenfalls die verlorene Police für fraftlos erflärt wird.

Bremen, den 21. Juli 1914.

„Freia“ Bremen-Hannoversche Lebens8- versiherungs-Bank Aktiengesellschaft.

[40401] Aufgebot.

Der Versicherungss{hetin Nr. 1392, den wir am 13. Junt 1912 auf das Leben der Paulina Becker, Tochter des Herrn Georg Bedcker, Hüttenarbeiter in Blickweiler in der Pfalz, Rosenhof, über 1000 46 Ver- siherungssumme ausgefertigt haben, soll abhanden gekommen sein. Wir fordern den etwaigen Inhaber des Verficherungs- scheins an, fich unter dessen Vorlegung

[32764] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 135 Blatt Nr. 3183 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungsvermerks auf den Namen der Otto Fichtler & Co. Gesellshaft m. b. H. in Berlin, jeßt Neukölln, eingetra- gene Grundstück am 31, August 1914, Vormittags [1 Uhr, durch das unter- zeichnete Geriht, an der Gerichtsftelle, Brunnenplay, Zimmer Nr. 30, 1. Stock- werk, versteigert werden. Das in Berlin, Czarnikfauerstraße 7, belegene Grundstüd enthält Vorderwohngebäude mit rehtem und linkem Settenflügel und Hof und umfaßt das Trennstück 791/19 des Kartenblatts 27 von 5 a 59 qm Gröze. Es ist in der Grund- steuermutterrolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 386 und unter derselben Nummer in der Gebäudesteuer- rolle mit einem jährlihen Nußungswert von 9900 1 verzeichnet. Der Versteige- rungsvermerk ist am 13. Juni 1914 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 22. Juni 1914. : Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

straße 36, 2) der Baumeister Paul Pietsch zu Berlin, Halleshes Ufer 9) eingetragene Grundstück: a. Vorderwohnhaus mit ltnkem Seitenflügel und unterkellertem Hof, b. Doppelquerfabrikgebäude mit rechtem Seitenflügel, Quergebäude, abge- \ondertem Klosett und unterkellertem zweiten Hof, c. Kesselhaus im dritten Hof, Ge- markung Berlin, Kartenblatt 43, Parzelle 2675/321 2c., 13 a 4 qm groß, Grund- steuermutterrolle Art. Nr. 6921, Nuzungs-

Gegen das Vorjahr (+) Hannover . 9,3 9/0

Gegen das Vorjahr (+) . Sächsischer Braunkohlenbezirk

4,9 9/0

19 484 18 809 |

670 == 3,6 9/0 —+ 24 755 23 695

-{- 1 060 = 4,5 0/0 129 256 127 943

+ 1313= 1,0%|+

P D 00S #0 Q-S

Gegen das Vorjahr (+4) . Rheinischer Braunkohlenbezirk

P ° 3,6 9/0 [40152]

00ck 10S

Gegen das Vorjahr (+4) .

Gesamtsumme in den 7 Bezirken . 4,4 °/0

wird auf Grund der §§ 69 flade. | Berlin, den 10. Juli 1914. biatts 23 von 5 a 11 qm Größe und ist M. -Str.-G.-B. sowie der §8 356, | « Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. in der Grundsteuermutterrolle des Stadt- 380 M. - Str. - G. -O. der Beschuldigte MAUIGAUNES Mio 87. gemeindebezirks Berlin unter Artikel hterdurch- für fahnenflühtig erklärt und), E Nr. 3985 mit einem Netnertrage von sein im Deutschen Neiche befindliches [40115] Zwangsversteigerung. Ul 0,40 Taler verzeihnet. Der Versteigerungs- Vermögen mit Beschlag belegt. s R f 0 Mequic M 8 vermerk ist am 16. Juni 1914 in das

Shemni L E 914. D, F ¡

R ene t 11 Uhr an der Gerichtsstelle Berlin, E E

Gericht der 4. Division Nr. 40. l 3 Berlin, den 25. Junt 1914. —— N tedrihstr. 13—14, 3. Stock- N ck 2 [40151] De hte Ne. 113—115, versteigert Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding.

Ç 4 »

In der UntersuGungssache gegen den | werden das in Berlin, Alte Jakobstr. 52, Abteilung 6. Neiter Heinri Stier der Schußtruppe | belegene, im Grundbuche von der Luisen- für Südwestafcika, wegen Fahnenflucht, | stadt Band 4 Blatt Nr. 271 - einge- wird die unter dem 12. Juni 1914 er- | tragene (am 25. März 1914, dem Tage lassene Fahnenfluchtserklärung hiermit | der Eintragung des Versteigerungsvermerks: herrenlose) Grundstü, WBorderwohnhaus mit rechtem Seitenflügel und Hof, Ge-

Gegen das Vorjahr (+) .

1,0 9%

| / j

e

Schwere) Breite |

|

Schwere! in 45° Breite |

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen Observatoriums,

veröffentlißt vom Berliner Wetterbureau. Dragenaufstieg vom 17. Juli 1914, 4—43 Uhr Nachmittags:

Station Seehöhe .. .. .| 122 m

Wind-

8 | rihtung, Wind-

stärke

Witterungs- verlauf der legten 24 Stunden

g in

tunden mm |

Wind- richtung, Wind- stärke

Name der Beobachtungs- station

Witterungs- yerlau der leßten 24 Stunden

Name der Beobachtungs- station

rstand | MeereZ3-

Wetter

-

tunden mm Barometerfland in

richlag in | Stufenwerten *)

[117722] Aufgebot.

Das Aufgebot folgender Urkunden ist beantragt :

1) der Aktie 5796 der Allgemeinen Gas- Aktien-Gesellschaft zu Magdeburg über

in Celsius |

edersla

Baromete Ni 24 S

in 45°

S Baromeierstand |

auf 0°, Meerez- | in Celsius

Barometerftansd in|

Stufenrwerten *)

Temperatur | Temperatur

auf niveau u “Riede 24 niveau u.

900m |1000m |1500m | 2030 m| S [32763] Zwangsverfteigerung.

Bexlin, den 21. Juli 1914.

Temperatur (C°) | 21,3 17,9 T0 9,9

Rel. Shtak: (°/o)| 84 | 100 d 1 | 60

Wind-Nichtung .| SW | 88W | 080 | 0 bis ONO F

« Geschw. mps. 5 7 6 O

Himmel größtenteils bewölkt. Zwi 5 Temperaturzunahme von 17,9 bis 169 an 900 und 680 m Höhe

Wetterbericht vom 23. Fuli 1914, Vormittags 94 Uhr.

1

in

Stufenwerten *)

Wind- rihtung, Wind-

stärke

Name der Beobachtungs» station

rftand

Witterungs3- verlauf der leßten 24 Stunden

Wetter

ershlag in

in Celsius 24 Stunden mm

Nied

Temperatur Baromete

[NNW 3/bedeckt NNW 3\bedeckt WSW 3Negen SSO 4shalb bed.

SO 3\[wolkenl. SSO 1|wolkenl. W 3|bedeckt W 1\wolkig W 3|wolkig Dresden WSW 3|wolkig Breslau S 2/halbbed. Des 710 3\wolkenl. e SW 4sbedeckt Frankfurt, M. SW »d|bedeckt Karlsruhe, B. WSW 2 Regen München W 5|Regen Zugspite NW 4MNegen

Stornoway WNW 6 wolkig Malin Head WNW 5 [Regen -

Borkum Keitum Hamburg Swinernünde Neufahrwafser Memel Aachen Hannover Berlin

pi

Gewitter Gewitter Nachts Niederschl. vorwiegend heiter ziemlich heiter meist bewölkt Schauer Nachts Niederl. meist bewölkt Gewitter vorwiegend heiter vorwiegend heiter meist bewölkt __meist bewsölkt Nachts Nieder\{L. Gewitter Gewitter (Wilhelmshav.) Gewitter Ce ¿temlih heiter

O

bl fi | jt Wi 001 ©

O

E

| p

| pi

bi | bi} bi} ai] DO] Do DO oll Si Stet tel tal mte) Mo No

A dO

ck [N [S[AHSSSIS Romeo S]S t]

dD

Scilly

bedeckt

A M O

(Königsbg., Pr.) vorwiegend heiter

Aberdeen

wolkig

ckck O

(Cassel) Gewitter

Shields Holyhead

halb bed. bedeckt

N e) [C

(Magdeburg) Gewitter

¡ziemli heiter

(GrünbergSchl.)

Ile d’Aix

bededt

i O

(Mülhaus., Els.) Nachts Niederschl.

St. Mathieu Grisnez

NW

bedeckt bedeckt

p r

m ck

Gewitter

(Baraberg) Gewitter

(Friedrichshaf.)

Paris

Blissingen

IW 3 wollkta

WNW 4hhalb bed.

Helder Bods

NNW 5| NNO 1

wolîtg heiter

Christiansund

W 2\bededt

Skudenes Vardö

Winkst.

bedeckt

NO dhheiter

Skagen

S 4lhalb bed.

Hanstholm

Kopenhagen

NW 3\bedeckt

WSW 3 \wolktg

Stockholm

S 2|wolfenl.

Hernösand

Windsl.

wolfta

Haparanda Wisby

NO «6

roolfia

S 4|wolkenl.

Karlstad

OSO 4lhalb bed.

Thorshavn | 746,9 [Windst. [halbbed.| 11

Seydisfiord | 759,8 [Windst. |bedeckt

Rügenwalder-| münde 747,9 |SO 3\wolkenl.| 25

8

| n aufgehoben.

Gewitter

Gr. Yarmouth| 752,9 \WNW2 halbbed.| 13

Lerwck [743,1 |SW [lswoltig | 12 Portland Bill] 756,9 |W o[hetter |

Biarrihz 761,0 [NNW 5 [Regen | 18

14| :

Clermont WSW 4bedeckt | 16

Perpignan | 7588 W Z3hbedeckt | 19

Nizza SW 2hbeiter 20

Zürich | 754,6 |[SW 2|wolkig Genf 7 |SSW 2/bedeckt | 15

15

Lugano NW l\bededt | 15

Säntis N ; WSW6 Schnee 2

Helsingfors ) SW 2wolkenl.| 23

Kuopio [SW_llbedeckdt | 17 Moskau D 1|\wolkenk.| 18

Brindisi S

Triest SO bedeckt | 25

vorwtegend heiter

Krakau O wolkenl.| 23

vorwiegend heiter

Lemberg S wolkenk.}| 24

Hermannstadt

P

—1vorwiegend heiter

Belgrad Serb. SO halbbed.| 24

—0/ ziemli beiter

1 1 5 3 |[SO 4[wolkenl. 2 2

Neykjavik NO bededckt 12

(5Uhr Abends)

Budapest S 1|wolkenk.

24| 0

CLoalRs) Nachm. Nteders\{[.

vorwiegend heiter

Horta NO 2hbedeckt 19

Archangel Niga

Petersburg

Windst.

halbbed.

SOD 2\wolkenkl.

OND 1halbbed.

Wilna

Windst.

wolken.

Gorfki

Windst.

wolkenl[.

Marschau

SO

wolken[.

Kiew Wien

SO

wolfkenl.

wW

wolkig

vorwtegend

heiter

Prag

Gewitter

Rom

SW

1

1

3 eietigungrión SW 3hhalb bed.

2|bededckt

1

Florenz

| [(Wustrow i. M.)

Valentia W 2|Regen Gewitter

b G3 m

Cagliari

bededckt

NNW

halb bed.

Coruñta 2 |NNOD 2l|bedecktr 16

folgender Skala: 0== 0,0 bis 0,4 mm; 3 == 2,5 bis 3,4 mm; 4 = 3,5 bis 4,4 mm; 6,4 mm; 7 = 65 bis 7,4 mm; 8 = 7,5 bis

743 mm [tegen über dem Norwe In Deutschland ist das

warm bei leihten Südostwinden, kühler als gestern und meist trübe

*) Aenderung des Barometers3 (Barometertendenz) : 5 bi3 8 1= 0,5 dis 14 A 2 15 U a 5 = 46 bis 5,4 mm; 6 = 6,5 bis 4 mm; 9 = negativen Werten der Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Ctifecstale N Zwischen flahen Hochdruckgebieten über Jsla nd, der Biscayasee und Rußland bedeckt etn Tiefdruckgebiet ganz Europa ; D ee ishen Meer und über dem Skagerrak. etter im Osten noch heiter und sehr im Nordwesten und Süden viel

achen Südwestwinden ;

bei stridweise haben Gewitter stattgefunden. B he Seewarte.

Gericht der 2. Gardedivision.

2) Ausgebote, Verlust: u. Fundsachen, Zustellungen U. dergl.

[404121] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 12. Oktober 1914, Vormittags 34 Uhr, an der Gerichtsstelle, Berlin, Neue Friedrichstraße 13—14, I[T.Stockwerk, Ztmmer Nr. 113—115, versteigert werden das in Berlin, Französischestr. 14, belegene, im Grundbuhe von der Friedrichstadt Band 12 Blatt Nr. 843 (eingetragene Eigentümerin am 25. Juni 1914, dem Tage der Eintragung des Versteigerungs- vermerks, die L mit M gesellshaft Französisestraße 14 mik de- \chränkter Haftung zu Berlin, Linkstraße 12) eingetragene Grundstück: Vorderge\chäfts- und Wohnhaus mit linkem Seitenflügel, Doppelquergebäude, zweitem linken Seiten- flügel und 2 Höfen, von denen der erste unterkellert ist, Gemarkung Berlin, in der Grundsteuermutterrolle nicht nachgewtesen, Nuzunaswert 32 000 4, Gebäudesteuerrolle Ne 208 8ST. R181. 14,

Berlin, den 8. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 87.

[40422] Zwaugsversteigeruna.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 24. September 1914, Vormittags 97 Uhr, an -der Gerichtsstelle, Berlin, Neue Friedrichstraße 13—14, I11. Stodck- werk, Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden das in Berlin, Neanderstraße 3, belegene, im Grundbuche von der Luisen- stadt Band 12 Blatt Nr. 779 (ein- getragene Eigentümer zu gleihen Rechten und Antellen am 4. September 1913, dem Tage der Eintragung des Ver-

markung Berlin, in mutterrolle niht nachgewiesen, Nußungs- wert 8990 46, Gebäudesteuerrolle Nr. 995.

[32762] Zwangsversteigerung. das in Heiligensee belegene, im Grund-

der Grundsteuer-

Berlin, den 20. Juli 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin - Mitte. Abt. 87. 87. K. 54/14.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll

buhe von Heiligensee Band 16 Blatt Nr. 495 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen des Berliner Bodenveretns G. m. b. H. in Charlottenburg eingetragene Grundstü am 31. August 1914, Vormittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Ge- richt, an der Gerichtsstelle, Berlin N. 20, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Heiligensee im Mittelfelde und am Fuchsbau belegene Grundstück besteht aus Holzung, Aer, Gebäudeflähen und Hofraum mit ins- gesamt 11 ha 45 a 02 qm Flächeninhalt und umfaßt die Parzellen 391/23, 394/23, 398/2, 399/23, 402—403/23, 406/23, 417/23, 420—421/23, 424—42b/23, 428/23, 455/93, 459 —460/23, 464/23, 467—468/23, 471—472/23, 475—476/23, 485/23, 515—b16/23, 519—520/23,, 523/23, 528/23, 529/22, 536/22, 554/22, 57— 558/22, 561—562/23, 569—566/23, 569—570/23,573—574/23, 577/23,588/23, 591—592/23, 595— 596/23, 599—600/23, 601/22, 605/23, 606/22, 609—610/22, 613—614/22, 657/24 2c., 669/24 832/23, 841_842/23, 845__846/23, 861—869/242c., 871—873/24 2xc., 906/24 2c., 909/24 2c., 911--912/242c., 915--921/242c., 1064/242c., 1105/24 2c., 1108—1109/24 2c., 604/22, 1074—1075/22, 674/24 2c., 395/23. Das Gun ne ist in der Grundsteuermutter- rolle d Gemeindebezirks De unter Artifel Nr. 475 mit einem Grundsteuer- reinertrag von 29,20 Talern verzeichnet. Der Periteigerungsvermerk ist am 11. Junt 1914 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 22. Junt 1914.

Fm Wege der Zroangsyollstreckung foll das in Berlin belegene, im Grundbuche von Berlin (Weddtng) Band 133 Blatt 3134 zur Zeit der Eintragung des Ver- steigerungsvermerks auf den Namen der offenen Handelsgesellshaft Lachmann & Zauber in Berlin eingetragene Grundstück am 4. September 1914, Vormittags 114 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle Brunnenplat, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin, Martin Opißstraße, belegene Grundstück umfaßt die Parzelle 912/71 2c. des Kartenblatts 23 von 11 a 87 qm Größe und ist in der Grundsteuermutter- rolle des Stadtgemeindebezirks Berlin unter Artikel Nr. 7038 ohne NReinertra verzeihnet. Der Versteigerung8vermerk ist am 16. Juni 1914 in das Grundbuch ein-

getragen. Berlin, den 23. Juni 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding. Abteilung 6.

[32761] Zwangsversteigerung. Im Wege der Zwang lou soll das tin Berlin-Tegel belegene, im Grund- buche von Berlin-Tegel Band 24 Blatt 732 zur Zeit der Eintragung des Versteige- rungsvermerks auf den Namen des Maurer- inéiiters Carl Roßbach in Groß Lichterfelde, jetzt unbekannten Aufenthalts, eingetragene Grundstück am 7. September 1914, Vormittags 107 Uhr, dur das unter- zeichnete Gericht an der Gerichtsstelle —, Brunnenplatz, Zimmer Nr. 30, 1 Treppe, versteigert werden. Das in Berlin-Tegel, an der Egellsstraße, befegene Grundstü umfaßt die Parzelle 1120/49 2c. des Kartenblatts 2 von 10 a 20 qm Größe und ist in der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Berlin-Tegel unter Artikel Nr. 634 mit einem Peinertrag von 0,15 Taler verzeichnet. Der Versteigetungs- vermerk ist am 4. Juni 1914 in das Grundbuch eingetragen. Berlin, den 24. Juni 1914.

100 Taler von Frau Emma Buchholz, geb. Jahn, in Kyritz,

2) der Nachversicherungsscheine aus den Sahren 1895, 1896, 1897, 1899 und 1901 zur Lebensversiherungspolice Nr. 28 342 der Wilhelma in Magdeburg, Allgemeinen Versicherungsaktiengesellshaft, ausgestellt für Friy Lebreht Wilckens. über 58,62 M, 112,67 M, 154,09 M, 226,54 6 und 279,41 A von Frau Anna von Wilkens und Hans Jürgen von. Wilckens in Syp- niewo.

Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, spätestens in dem -auf den 11. Dezember 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Halberstädterstraße 131, Zimmer 111, an- beraumten Aufgebotstermine thre Rechte anzumelden und die Urkünden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Magdeburg, den 16. März 1914. Königliches Amtsgeriht A. Abteilung 8.

[39474] Aufgebot. Der Landwirt Heinrich Barnstein Ir. in Gebesee hat das Aufgebot des angebli verlorenen Loses Nr. 107396 der Marienburger Pferdelotterte be- antragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 23. März 1915, 9 Uhr Vor- mittags, vor dem unterzeihneten Gericht (Zimmer 15) anberaumten Aufgebots- termine seine Nehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen. Andernfalls wird das Los für kraftlos erklärt werden. Marienburg, den 16. Juli 1914. Königliches Amtsgertcht.

[39994] i Herzoglihes Amtsgeriht Braunschweig hat heute folgenden ah erlassen : n Sachen den Antrag dés Fabrikanten ermann Meyer in Charlottenbura auf ufgebot eines 20 Talerloses betreffend,

innerhalb zweier Monate von heute ab bei uns zu melden, widrigenfalls wir den Schein für krafilos erklären. Hamburg, den 22. Juli 1914. Hamburg - Mannheimer Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Dr. Oster.

[40402] Die Versicherungs\{heine Nr. 55 860, 69 651, 70 739, 70740, 106 513, 119 370, 136 401 A, 19952, 31605, 32800, 37 742, 38 198 B find angeblich abhanden gekommen. Sofern innerhalb eines Monats, vom Tage dieses Aufrufs ab gerehnet, Ansprüche bei uns nicht geltend gemaht werden, stellen wir gemäߧ 19 der Allgemeinen Ver- sicherungsbedingungen Ersaßurkunden aus. Haynau, den 21. Juli 1914. S(hlesische Lebensversicherungs- Gesellschaft a. G. zu Haynau. Nerger.

[40412] Aufgebot.

Der Zahntechniker Willy Zahrndt in Lehe, Hafenstr. 198, hat als gerihtlich bestellter Pfleger des abwesenden Dlenst- knechts Friedrich Wilhelm Langenau, . Z. unbekannten Aufenthalts, das Auf- gebot des auf den Namen seines Pfleglings lautenden Mündelsparbuchs Nr. 15 548 der Leher Sparkasse, das am 1. Januar 1914 eins(ließlih der Zinsen auf einen Betrag von 232,05 46 lautete, beantragt. Der SFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 20. Januar 1915, Vormittags 10 Uhr, vor dem uzterzelhneten Gerichte, Lange-Straße 121, Zin £14, anberaumten Aufgebotstermine seine Neue anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigeufalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen

wird. Léhe, den 18. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. 11.

[39472] Aufgebot. Auf Antrag des Ingenteurs Hans Haber- felner von Arzberg, als Repräsentanten

Königliches Amtsgericht Berlin -Weddkng.

steigerungsvermerks: 1) der Baumeister Franz Ernecke zu Berlin-Stegliß, Schüßen-

Königliches Amtsgeriht Berlin-Wedding. Abteilung 6.

Abteilung 6.

wird das Aufgebotsverfähren eingestellt. Die Zahlungssperre über die beiden Lose

der Gewerkschaft „Kleiner Johannes“ Arzberg, wird der Inhaber des Kuxscheins