1914 / 172 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[40183]

Schweizerische Unfallversiherungs - Aktiengesellschast

in Winterthur.

L. Gewinn- und Verlustrechnun vom L, Januar bis 31.

flir das Geschäftsjahr ezember 19183,

1) Unfall- und Haftpflichtversicherung. —————_—_—————

Betrag in Mark

im einzelne

n | im ganzen

1) Neberträge (Neserven) aus dem Vorjahre : a. Für noch nicht verdiente

b. Schadenreserve : 2) Prämieneinnahme abzüglich der Ristorni?

3) Nebenleistungen der Versicherten :

4) Sonstige Einnahmen:

1) Rückversiherungsprämtken :

A. Einnahmen. T. Ueberträge aus dem Vorjahre: 1) Prämienreserven : Deckungskapital für laufende Renten: M a. Unfallrenten . . . . netto ß. Haftpflichtrenten . . , b. Prämtenrückgewährreserve . . c. sonstige rechnungsmäßige Ne- serven . netto

2) Prämienüberträge :

a. Unfallversiherung . . .„ netto 8512 510,24 2 865 319/20 [11 377 8991/4

b. Haftpflichtversiherung . ,

3) Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle netto

4) Gewtnnreserven der Versicherten 9) Sonstige Reserven: Reserve für vertraglibe Gewinnanteile der Vertreter im Jn- und Auslande . Prämien für: 1) Unfallversicherungen: a. felbst abgeschlossene . . brutto 21 443 812,70 b. in Rückdeckung über- O ay 2) Haftpflihtversiherungen : a. selbst abaes{lossene . . brutto 4898 839,38 b. îIn Rückdeckung über- O as cu 344 544,80 . Policengebühren, einshließlih der den Vertretern zukommenden Anteile U - Vergütungen der Rückversicherer. E

Gesamteinnahmen . ,

B. Ausgaben. . Zablungen für Versicherungsfälle der Borjahre aus felbst abgeschlossenen Versicherungen : 1) Unfallversicherungsfälle : S Et e e Drutfo 4 552 109,94 b. s{webend 2) Haftpflichtyersicherungsfälle : a. erledigt b. {webend

brutto 1 035 398,65 netto 1 676 057,60

3) Laufende in den Vorjahren ntcht abgehobene

Nenten ; i 4) In den Vorjahren nit abgehobene Prämien- rüdgewährbeträge L E . Zahlungen für Versicherunasfälle im Geschäftsjahr aus selbst abge\{lo}senen AterfiGhetingen h 1) Unfallversicherungsfälle : brutto 9 013 366/69

a. erledigt . netto 6 809 794,44 2) Haftpflichtversicherungsfälle: A. Credtt. . . 4. . « brutto 654 504,13 b. s{webend. . ... , nétto 1817 859/90

3) Laufende Renten: abgehoben brutto 4) Prâmienrückgewährbeträge : abgehoben . . . Vergütungen für in Nückdeckung übernommene Gange e e A j *+ Dahlungen für vorzeitig aufgelöste selbst abge- \{lossene Versicherungen . . N N L

Gewtnnanteile an Versicherte Ausgaben) . Nückversicherungsprämien für: 1) Unfallversiherung . . 2) Haftpflichtversicherung Ges . Steuern und Verwaltungskosten, abzüglih der bertragsmäßigen Leistungen für in Nüddeckung übernommene Versicherungen : ] A 2) Verwaltungskosten: a Agenturprovisionen, eins{hlicßlich Policen- gebührenanteile .. . . . , 4087 377,63 b. fonstige Verwaltungskosten 2 345 043,76 Prämienreserven : 1) Deckungskapital für laufende Renten: a Unfallrenten : & aus den Vorjahren . nelto 402 051,20 6. aus dem Geschäftsjahre , 53.244 b, Haftpflichtrenten : % aus den Vorjahren . netto 307 012,80 ß. aus dem Geschäftsjahre , 2) Prämienrückgewährreserve

3) Sonstige rechnungsmäßige Reserven . . netto

452 344,— 334 068,— 2 737 476,80

191 391,36

885 692,40

netto 3332 825,48

3 715 280/1

13 553 820/9

9 241 384

7 884 935/45

2711 456

e

15 823 161

2 472 363

142 440 48 582

A AEE I U T Ar N He MI

338 246

6 432 42113!

495 295

'366 704/80 3 149 941/60 187 266/40

. Prämienüberträge für : 1) Unfallversicherung . . . 2) Haftpflichtversiherung . . , . . Sonstige Ausgaben : Rückvergütungen an Versicherte . , . , , brutto

9 709 601/60 3121 718/40

Gesamtausgaben . .

Gesamteinnabmen . ., Gefamtausgaben

Uebershuß der Einnahmen . .

A. Einnahmen.

r Prämten (Prämien- überträge): M Einbruchdtebstahlversicherung . . . 200 802,40

Kautionsversiherung . . . . . . 190 688,80 P R R RBLMRL, R N D

22 584,80

Einbruhdiebstahlversicherung . s 105 428,80

Kautionsversiherung . .

Einbruchdiebstahlversiherung . . . Kautionsversiherung

Policengebühren: CEinbruchdiebstahlversiherung E Kautionsversiherung . ....,

Db e s 0 VCHA GOR S O . , 57 837 934/39

é 845 890,03 __2) Einbruchdiebstahl- und Kautionsversicherung.

391 491

128 013/60

392 041 285 067

2 958 1 285

Schadenersäße aus Negreßansprüchen . Gesamtelnnahmen B. Ausgaben.

Einbruchdiebstahlversicherung . . .

131 322

360 000|—

100 000|—/29 106 930

22 329 505/10

6

4 0

3127 570 889

82 337 1 923 667 98 683 824

10 596 391

18 486 547

2215 0922: 31 411

2 305 8406

6 770 667

4 159 208

12 831 320

441 455 97 837 934:

519 5048 677 108

4 243

11 654 1212511

Betrag in Mark

[40497] Bekanntmachung. Die Mierschke Guß Comp., Gesell-

im ganzen

im etnzelnen

schaft mit beschränkter Haftung in VBerlin-Friedenau ist aufgelöst, Die

2) a. Schäden, ein

bruchdtebstablversiherung und M4 433,32 îin der

Kautionsversicherung betragenden Schadenermitt-

abzüglih des | 6

3) Veberträge (Reserven) auf das für noch nit verdiente Prämien abzüglich des An-

[ungsfosten, aus den Vorjahren, Anteils der Nüversicherer : Á

a. gezahlt: Kautionsversicherung . . .

Kautionsversicherung . .

teils der Nückversihh «. gezahlt:

erer:

Kautionsversicherung . .

Kautionsversicherung . .

teils der Nückversicherer (Prämienüberträge): Einbruchdiebstahlversiherung E Kautionsversicherung

versicherer : a. Provisionen und eins{lteßlich Policengebührenanteile:

CEinbrucbdiebfstablversiherung . S Kautionsversiherung .

b. Sonstige Verwaltungskosten

9) Steuern und öffentliche Abgaben 6) Sonstige Ausgaben: Gewt () G L

\{lieklih der 4 837,56 in der Ein-

Einbruchdiebstahlversiherung 8 453,80 45 589,09

ß. zurüdgestlellt: Einbruchdiebstahlversicherung F 520,— 280,—

b, Schäden, einscließlich der 4 1301,44 in der Ein- bruchdiebstablversiherung und 4 462,52 in der Kauttonsversihherung betragenden Schadenermitt- lungsfosten, im Geschäftsjahr, abzüglih des An-

Etnbruchdtebstahlversicherung 75 282, 86 875,85

ß. zurüdgeslellt : Einbruchdiebstahlversicherung 53 341,60 37 061,60

nächste Ge!|häftsjahr :

. 193 480,— . 187 587,20

4) Verwaltungskosten, abzüglih des Anteils der Nück- sonstige Bezüge der Agenten,

96 826,28 24 229,56

n aare

Gesamtausgaben . . 2) Schlußaufstellung des Gesamtgeschäfts. 19183.

64 800/—] 118 842

162 157/85

90 403/20

15

981 067

81 055/84 60 252/72

S ZILE

141 308/56 6 435/20 26/28

76 332/42

1212 511/44

Gläubiger der Gesellshaft werden auf-

gefordert, sich bei ihr zu melden.

ai: i) Pam Hochstraße 4, den

25 22A L

Der Liquidator der Mierschke Guf:

Comp., Gesellschaft mit beschräukter

Haftung in Liquidation:

Wilhelm Mierschke.

[40482] i

Durh Beschluß vom gestrigen Tage ist unser I ata) auf 24 000

erabgesetßt worden. i s Sbuaine Gläubiger wollen ih bei uns melden. :

Oscar Daniel G. m. b, H. Berlin C. 19, Wallstr. 25, 21. Juli +1914.

[40488] : l

Der dem Albert Heinrih Adolf Nie- maun, geboren am 25. November 1892 in Abbenrode, Kreis Braunschweia, wohnhaft daselbst, am 31. Dezember 1912 bter unter Listennummer 628 ausgestellte Führer- schein wird hiermit für kraftlos erklärt.

Braunschweig, den 20. Juli 1914.

Herzogliche Polizeidirektion. v. d. Busch.

(37397]

Dte Deutsche Metallurgique-Gesell- schaft m. b. S. zu Aachen is auf- gelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordert, sich bei derselben zu melden.

Der Liquidator: Hans Ascho ff.

Gewinn aus Kapitalanlagen : Sonstige Einnahmen:

Abschreibungen S Außerordentliche Schadenreserve . . Sonstiae Ausgaben :

VIIT. Veberschuß

Kautionsversiherung . „,...

104 615

239 937

A. Einnahmen.

Uebershußvortrag aus den Vorjahr . . Außerordentliche Schadenreserve:

Vortrag aus dem Vorjahr

Uebers{chuß aus der Unfall- und Haftpflihtversiberung . Uebers{chuß aus der Einbruchdieb versicherung

n: Realisierter Kursgewinr Aktienübertragungsgebühren . .

B. Ausgaben.

a. Etnlage in die Beamtenhilfskasse Zinsen) è E b. Verzinsung des Neserbefonds .

Gesamtübershuß und dessen Verwendung: Einlage in den ordentlichen Meservefonds.

b. Einlage in den Svezialfonds

c. Dividende an die Aktionäre (20 9/6 des einbezahlten

Aktienkapitals)

. Statutarische Tantiemen an Aufsichtsrat und Ver-

waltung : . ;

» Reserve für Gewinnanteile an Versicherungsnehwmer

« Vortrag auf neue Rechnung

A. Aktiva. - Wechsel der Aktionäre . , . Grundbesitz

. Ovpotheken

. Wertpaptere :

1) Mündelsihere Wertpapiere (deutsche Wert-

papiere) 2) Sonstige papiere) . .

V. Darlehen auf Policen mit Prämienrückgewähr VI. Guthaben: 1) Bei Bankhäusern

2) Bet Versiherungsunternehmungen

VTI. Rüdständige Zinsen und Mieten (Stückzinsen) VIII. Ausstände bei Generalagenten :

l) Aus dem Geschäftsjahre 2) Aus früheren Jahren

IX. Barer Kassenbestand . . , X. Sonstige Aktiva :

1) Prämienausstände 2) Barhinterlage bei d in Helsingfors . .

3) Barhinterlage bei der Niederl. Neichsver\.-Bank Ur B a

Gesamtbetrag . .

B. Passiva. . Aktienkopital 4

- Reservefonds 37 Pr. V.-G., & 262 H. G.-B.):

1) Bestand am Schlusse des D

2) Zuwachs im Geschäftsjahre ... H

. Prämienreserven : 1) Deckungskapital für laufende Renten 2) Prämtenrückaewährreserven 3) Sonstige rechnungsmäßige Reserven . .

- Prämtenüberträge für : 1) Uniallberea E 2) Haftpflichtversiherung. . .. C N 3) Einbruchdiebstahl- und Kauttonsversicherung . Reserven für \{chwebende Versicherungsfälle : 1) Beim Prämienreservefonds UTDEAb E 2) Sonstige Beträge: 2. Unfall- und Haftpflichtversiherung . . ., b, Einbruchdiebstahl- und Kautionsversicherung

VI. Sonstige Reserven : 1) Speztalfonds 2) Außerordentliche Schadenreserve

VII. Sonstige Passiva: i

1) Seamtenbi e eie & Diverse Reebitorens A 3) Sicherheitsleistungen für Arbeiterversiherungen in Frankrei und Belgien. . ..., E

2 Om 0M A0 S Q

Gesamtbetrag .

L Ie ci den 18. Juli 1914. Scchweizeri

Der Generaldirektor :

stahl- und Kauttons-

T0 E‘ S

(einschließli

.

. |__381 067/20|13 212 387

241 De

845 890 |

(0/332 1 929 996 96 352

9922 9924

9 026 3485 56 4144

[D |&

710 822

80 000|— 176 000|—

224 000|— 183 697/60

960 000 165 539 20

264 000|—

242 283 20] 2 039 520 |—

| 6 161 530/28 N} 105 068

1117 199/19 25 492 97

1(

82 364/68

C ——| 823646: 1214 573 64 67 320/52

987 612/84] 1 869 507

54 657 943/92!

8 000 000

4400 000/— 176 000 —| 4 576 000 822 000/—

3 149 941/60

187 266/40] 4 159 208

9 709 601/60 3121 718/40

14 873 984/87 155 203/2015 029 188 2310 236/96

3 600 000|—] 5 910 236

683 514/92 645 032/62

402 855!88

1731 403/42 2,039 520|—

che Unfallverficherungs-Aktiengesellschaft in ‘Winterthur. G, Boßh

ard.

3 360 000|—

324 /— 6 606 342/24

9 600 000 A

256 000/—

| | 6606 342/24 In. Bilanz für den Schluß des Geschäftsjahres 19183. i 3 200 000|—

2 432 000|— 16 513 988/88

[ 142 692/16

| 423 992/12

61 641/49

| [64 657 943/25

0 9 G 7) Niederlassung 2. von s E Nechtsanwäalten. . | [40208] ®] In die Liste der bei dem hiesigen Land- gerichte zugelassenen Rechtsanwälte ist 4] beute der bisherige Gerichtsassessor Dr. 5 | Ernst Roseathal zu Breslau eingetragen worden,

Breslau, den 20. Jult 1914. Der Landgerichtspräsident.

41 [40209] Bekanutmachung. In die Liste der bei dem unterzei{chs neten Gerichte zugelassenen Nechts8anmälte wurde heute eingetragen Rechtsanwalt Lucian Löb in Darmstadt.

Darmstadt, den 20. Zuli 1914.

Der Präsident :

Gr. Landgerichts der Provinz Starkenburg : Theobald.

[40583] Rechtéanwalt Franz August Leibrecht, bisher in Pirmasens, ist nah erfolgter Zulassung zur Nechtsanwaltschaft bei dem hiesigen Amtsgerichte heute in die amts- gerichtliche Anwaltsliste eingetragen worden. Edenkoben, den 22. Juli 1914. Kal. Amtsgertcht. Hauptmann.

[40210]

In die Lisie der bei dem Amtsgericht Elbing zugelassenen Rechtsanwälte ist heute unter Nr. 21 der Rehtsanwalt Ernst Preuß mit seinem Wohnsiß in Elbing eingetragen.

Elbing, den 20. Juli 1914.

22 665 589/48/28 827 19876 Königliches Amtsgericht.

[40585] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Dr. Paul Posener ist am 21. Juli 1914 in die Liste der bei dem hiefigen Landgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Lissa, den 22. Juli 1914.

3 Königliches Landgericht.

[40584] In dfe Liste der beim Amtsgerichte Plauen zugelassenen Nechtsanwälte ist heute der Nechtsanwalt Dr. Nobert Mein- hold Hans Zenker in Plauen eingetragen worden. Plauen, am 23. Juli 1914.

Das Königliches Amtsgericht.

[40211]

Am heutigen Tage is der bei dem

hiesigen Königlichen Amtsgericht mit dem

Wohnsitze in Wurzen zugelassene Nechts-

anwalt Dr. Edmund Arthur Taubert

in die hiesige Anwaltsliste eingetragen

worden.

Wurzen, am 22. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

[40582] Bekanntmachung.

In der Liste der bei dem unterzeich- neten Amtégerichte zugelassenen Rechts- anwälte ist der unter Nr. 4 eingetragene Name des Rechtsanwalts Josef Paul in Aichach wegen Aufgabe der Zulaffung. des leßteren heute gelö|\{t worden.

YAichah, den 22. Juli 1914,

K. Bayerisches Amtsgericht Aichach.

[40586] Bekanntmachung.

Die Namen der zur Nehtsanwaltschaft beim K. Oberlandesgeriht München zu- gelassenen Rechtsanwälte Dr. Alfred Bacharach und Julius Ritter von Vesnuard, Edlen von Schlangeuheim in München wurde wegen Aufgebung der Zulassung heute in der Nechtsanwaltsliste des Gerichts gelöscht.

München, den 22. Zult 1914.

Der K. Oberlandesgerichtöpräsident :

l von Heinzelmann,

zu Ne 172.

—————-

für Selbstabholer auchß durh die Königliche Expedi

m Deutschen Neichsanzei

_Der Inhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachung Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse fowie die Tarif- und Fahrplanbek

Zentral-H

Das Zentral - Handelsregister für das Dantie Reich kann durch alle Postanstalten, in Berlin tion des Neihs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Vierte Beilage

FBilhelmfiraße 32, bezogen werden.

Jn dem am 21, d. M. veröffentlichten Musterregister für das 1. Halkjabhr 1914 (Nr. 169 d. Bl.) beträat die Gesamtzahl der Urheber nicht 12 106, sondern „2106“,

Handelsregister.

Allenstein. [40301]

In das Handelsregister der Firma Gebr. Simounsoa H.-Y. A 9 ist folgeades cinaetraaen :

Dem Buchhalter Moriß Lewald in Allen- stein ist Prokura erteilt.

Allenstein, den 18. Juli 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Ansbach. Betanntmachung. [40302] Handelsregistereintrag.

Bei der offenen Handel sgesellshaft R. Seeberger inGunzenhausen wurde beute eingetragen: Der Gesell\{hafter Hugo MWegletn ft ausgeschteden. Der Kaufmann Nudolf Seeberaer in Gunzenhausen füh1t das Handelsges{chäft unter der bisherigen Firma als Einzelkaufmann fort.

Nasbach, den 22. Juli 1914.

K. Amtsgericht.

Apolda. [40303]

ÎÍn unser Hmdelsregister Abteilung A ist beute unter Nr. 312 bei der Firma Wilh. Jummish,. Apolda, eingetragen worden :

Der Korkenfabrikant Karl Greber in Dermbach ift jeßt Inhaber der Firma.

Bet dem Erwerbe des Geschäfis ist der lebergang der im Geschäftsbetriebe be- gründeten Forderungen und Verbindlich- keiten ausaeschlofsen worden.

Apolda, ten 18. Juli 1914.

Großherzogl. Amtsgericht. ITT.

Arnstadt. Befanntmachuna. [40305]

Im Hándelsregister Abt. A Nr. 416 ijt bei der Firma C. Volk Æ& Barthel in Arnustadt heute etngetragen worden, daß der Kaufmann Carl Volk am 21. Juli [914 als Gesellschafter auëgeschieden und die bisher bestandene offene Handelêgesell, haft damit aufgelöst ist, sowie daß der Kaufmann Hugo Barthel das Geschäft als Ginzelkaufmann fortführt. Die Firma bleibt unverändert:

Arnstadt, den 22. Juli 1914.

Fürstliches Amtsgericht. Abt. 111.

Attondorn. [40171]

Tn unser Handelsregister Abt. B Nr. 11 ist heute. cingetragen die Firma: Deutsche Versalträger-Jndustrie, Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Finnen- trop.

Der Gesellschaftsvertrag ist am 5. De- zember 1912 festgestellt und durch Gesell- schafterbes{luß vom 30. September 1913 und 22, Mai 1914 nah näherer Maßgabe des VBersammlungsprotokolls abgeändert.

Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb der durch das Deutsche Neichspatent Nr. 213 645 ge- shüßten Versalträger, sowie die Ver- gebung von Lizenzen für die Fabrikation und den, Vertrieb dieser Versalträger und einshläglicher Produkte unter Fortführung des bisher von Herrn Emil Thiermann in Düsseldorf unter der Firma Deutsche Ver- salträger-Jndustrie, Emil Thiermann, be- triebenen Geschäfts. Die Gesellschaft ist auch berechtigt, die Fabrikation des Mate- rials für die Versalträger beziehungsweise der Versalträger selbst für den eigenen Vertrieb oder für die Lizenzinhaber statt in eigener Fabrikation herzustellen, an andere Firmen zu übertragen.

Das Stammkapital beträgt 250 000 M.

Geschäftsführer sind der Direktor Emil Thiermann und der Gewerke Karl Pletsch sen., beide in Attendorn. Jeder der Ge- schäftsführer ist selbständig zur Vertretung der Gesellschaft befugt. :

Zur völligen Deckung seiner Stammein- lage bon 80 000 M, von der 16 500 M an den Gesellschafter Ferdinand Kalweit in Verlin abgetreten und von diesem einge- braht sind, hat der Gesellschafter Emil Thiermann in die Gesellschaft eingebracht: alle ihm aus dem Deutschen Neichspatent Nr. 213 645 zustehenden Rechte und die sämtlichen von seiner bisherigen genannten Firma aboeshlossenen Lieferungsverträge mit allen Nechten und Pflichten und ferner das Inventar, die Kasse und die ausstehen- den Forderungen dieser Firma, im ein- zelnen:

1) Inventar im Werte von 668,25 M,

2) Kasse in Höhe von 13,23 4,

3) Debitoren in Höhe von 11 000 A,

4) dasDeutsche Neichspatent Nr.213645, beroertet mit 20 000 M,

9) die Nechte aus den abgeschlossenen

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche

Zur teilweisen Deckung seiner Stamm- einlage hat der Gesellschafter Karl Pletsh sen. eine ihm gegen die Gesellschaft zu- stehende Darlehnsforderung von 30 000 Æ, auf welche er gegenüber der Gesellschaft verzichtet, in die Gesellschaft eingebracht. Der Wert dieser Sacheinlage ist festgeseßt auf 30 000 M.

Der Siß der Gesellschaft is von Düssel- dorf nach Finnentrop verlegt.

Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen nur durch den Deutschen Neichs- anzeiger.

Attendorn, den 16. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht. [40483] Bad Bramstedt, HolIstein. In das Handelsregister A unter Nr. 50 ist heute etngetragen: Firma Gustav Siems in Kaltentirhen. Angegebener Geschäftszroeig: Gemischtwarengeschätt. Jn, haber Gustav Siems in Kaltenktrchen. Bad Bramstedt, den 17. Jult 1914. Königliches Amtsgericht.

Bentheim. [40306] In das htîtesiae Handelsregister Ab- teiluna A Nr. 58 ist heute zur Firma A. Hellendoorn in Bentheim ein- getragen, daß die Prokura des Buchdruer- meisters Christion Hellendoorn in Bent- heim erloshen ist, und daß in das be- stehende Geschäft der Kaufmann Christian Hellendoora in Bentheim als persöalih haftender Gesellshafter eingetreten ist. Offene Handelsgesellshaft seit 1. Januar 1914.

Beutheim, den 20. Iult 1914. Könitaliches Amts- ertt. Berlin. [40307] In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 3385: Vereinigte Laufißer Glas- werfe Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Weißwasser (Kreis Noten- burg) und Zweigniederlassung zu Ber- lin: Prokurist: Friedrih Wekerle in Weißwasser O. L. Derselbe ist ermäch- tigt, wenn der Vorstand aus einer Per- son befteht, in Gemeinschaft mit einem an- deren Prokuristen, wenn aber der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, in Ge- meinschaft mit einem Vorstandsmitgliede, ordentlichen wie stellvertretenden, die Ge- sellschaft zu vertreten. Die Prokura des Adolf Eschert in Weißwasser O. L. ist erloschen. Bei Nr. 85: Direction der Disconto-Gesellschaft mit dem Siße zu Berlin und mehreren Zweig- niederlassungen: Prokurist unter Be- schränkung auf die Hauptnieder- und jede Zweigniederlassung unter galeihlautender Firma ohne Zusaß: 1) Otto Gerber in Berlin, 2) William Mathie in Berlin, 3) Wilhelm Wilßer in Berlin, 4) Walther von Foller in Berlin, 5) Otto Warnecke in Berlin, 6) Otto Benk in Berlin, 7) Dr. Kurt Schoeller in Berlin, 8) Her- mann Zeiß in Berlin, 9) Paul Braniß in Berlin, 10) Ernst Herrmann in Ber- lin, 11) Dtto Schröder in Berlin, 12) Hermann Hackmann “in Berlin, 13) Franz Krüger in Berlin, 14) Paul Neithardt in Berlin, 15) Max Diemer in Berlin, 16) Emil Göß in Berlin, 17) Dr. Paul Hirsch in Berlin, 18) Ewald Lauber in Berlin, 19) Gottfried (genannt Friß) Sieling in Berlin, 20) Hans Mayer in Berlin, 21) Franz Künecke in Berlin, 22) Ernst Jacob in Berlin. Ein jeder der- selben ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem der persönlich haftenden Gesell\chaf- ter oder einem anderen Prokuristen zu vertreten die Hauptniederlassung in Berlin und jede Zweigniederlassung, die eine mit der Firma der Hauptniederlassung gleich-

lautende Firma hat.

Berlin, den 17. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin, [40308]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts. ist heute eingetragen worden: Nr. 13383, Markgrafen- damm 25 Grundstücks8gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Erwerb, die Verwertung und die Ver- waltung des Grundstückes Berlin, Mark- arafendamm 25, Ecke Laskerstraße 1. Stammkapital: 20000 4. Geschäfts- führer: Kaufmann Friedri Kullak in Wannsee. Die Gesellschaft is eine Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gefellschaftsvertrag ist am 8. Juli 1914 abgeschlossen, Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Oeffentlihe HBekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen dur den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 13134 Sugo Pretel & Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung:

Lieferungsverträgen, bewertet mit 46 318,52 Mark. |

Kaufmann Vasile Jonesecu ist niht mehr

anntmachungen der Ei

Genossenschafts,

Geschäftsführer. Bei Nr. 1367 Her- mann Walther Verlagsbuchhand- lung Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelö\{t. Bei Nr. 2342 Süd-Borneo-Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Firma ist gelöst, die Liquidation beendigt. Bei Nr. 9435 Defensor Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die Ge- sellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist der Kaufmann Georg Keyser in Berlin. Dur den Beschluß vom 25. Juni 1914 ist die Firma geändert in Türverspverrer- Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. Bei Nr. 13272 R. Paulini «& Co. Gesellschaft mit beshränfter Haftung: Chemiker Dr. Edgar Zwergel ift niht mehr Geschäftsführer. Kaufmann Josef Sendker, jeßt in Neukölln ist nun- mehr alleiniger Geschäftsführer, Bei Nr. 12357 Neue Maschinen un9 Werkzeugbaugesellshast mit be- schränkter Haftung: Durch den Be- {luß vom 30. Mai 1914 ist das Stamm- fapital um 20 000 Æ auf 50000 M er- höht worden, auch hat § 8 einen Zusaß erhalten und ist ein Aufsichtsrat bestellt worden. Kaufmann Bruno Janz ist zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Als nicht eingetragen wird bekanntgemacht: Auf das erhöhte Stammkapital sind von dem eabrikanten Julius Janz und Frau Mathilde Kenter, geb. Buchmeier, folgende Sacheinlagen in die Gesellschaft einge- bracht worden: Der Fabrikant Julius Janz hat die nachstehend verzeibneten Maschinen, Werkzeuge, Waren und Utensilien einge- braht: einen Zwillinos\{mirgelapparat, eine Kaltsäge, eine Bohrmaschine, ein Bohrfutter, einen Schraubstock eine Leit- spindelbank, ein Vierklobenfutter ein Achtschraubenfutter, eine Mitnehmer- \cheibe, eine Sbleifvorrichtung, ein Uni- versal-Dreibackenfutter, ein Universal- Vierbackenfutter, ein Bohrfutter ein- hundert Millimeter, drei Holzlager und drei Schlüssel, zwei Lenetten und eine Schußhaube, siebenzchn Ueberseßungsräder, achtundreißig Drehbstähle, einen Härteofen, eine Kompresse, einen Brenner (Fabrikat Weber) eine kombinierte Erzenterpresse mit Rollentransport, eine fombinierte Ex- zenterpresse mit Rollentransport, einen Balancier, eine Kreis\äge, eine Universal- Exzenterstanze, ein liegendes Stoßwerk, einen Parallelreißer, drei Unterlegestüe, einen Seifbottih, drei Eimer einen Bottih mit Härteinhalt, einen Schraub- stock, drei Senkfräser, einen Spiralbohrer 39 mm, einen Saß Spiralbohrer von 10 bis 20 mm, sieben Drehdorne 10, 15, 20, 27, 39, 39 und 67 mm, eine Teilscheibe, drei Löwenherzgewinde 3, 4 und 5 mm; diverse Nohmaterialien, Stahl Messing, Eisen pp.; zwei eiserne Spänekästen eine Schubbrille, eine Dezimalwage. Der Wert hierfür ist auf 5500 M festgeseßt und wird auf dessen Stammeinlage angerechnet. Frau Mathilde Kenter hat die nachstehend aufgeführten Erfindungen mit der Maß- aabe eingebracht, daß falls bei einem Weiterverkauf dieser Patentrechte dur die Gesellschaft mehr als 5000 fünftausend Mark Kaufpreis erzielt werden sollte, die Gesellschaft an sie fünfzig vom Hundert des über 5000 fünftausend Mark hinausgehenden Erlöses zu zahlen hat und daß die Patentgebühren vom Tage der Vebernahme durch die Gesellschaft zu Lasten der Gesellschaft gehen: a. die Nechte aus der Patentanmeldung K.582761/49a I betreffend Fkreisförmig einstellbarer und umlegbarer Bohrkopf zum Bohren von Löchern in gerader und abgelenkter Nichtung zur Antriebswelle, b. die Rechte aus der Patentanmeldung K. 58017 X11 67 a be- treffend Fkombinierte Schleifbohr- und Zentriermaschine, c. die Mechte aus dem Gebrauchêmuster Nr. 592 130 Klasse 44 a betreffend Schlüsselrina: d. die Nechte aus dem Gebrauchsmuster 598 489 Klasse 49 a betreffend Brustbohrmaschine mit geteilter, zum Teil \{chwingbar gelagerter Bohr- \spindel zum Bohren von Löchern in von der Bohrspindel abweichenden Nichtungen. Der Wert ist auf 5000 X festgeseßt und kommt auf deren neu übernommene volle Stammeinlaae in Anrehnungq. Bei Nr. 12836 Technische Revisions-Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Huao Joseph i#t nit mehr Ge- \chäftsführer. Kaufmann Paul Lunkwiß in Berlin ist zum Geschäftsführer bestellt. Verlin, den 17. Juli 1914. Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Handelsregister [40309] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung 4.

In unser Handelsregister i} heute ein- getragen worden: Nr, 42 755, Firma:

Gustav von Stach in Berlin. In- haber: Gustav von Stach, Uhrmacher, Berlin. Bei Nr. 36 824 (offene Han- delsgesellschaft Hugo Thelen in Berlin): Die Gejellschaft ist aufgelöst. Die bis- herige Gesellshafterin Witwe Gertrud Thelen, geb. Drippe, ist alleinige Jn- haberin der Firma. Siß jeßt: BVerlin- Friedenau. Bei Nr. 10005 (Firma L. M. Rosenthal Nachf. in Berlin): Itiederlassung jeßt: Charlottenburg. Bet Nr. 29 747 (offene Handelsgesellschaft Carl Zimmermann Elektrotechnische Fabrik in Verlin): Heinrih Gräbe ist aus der Gesellschaft ausgeschieden. Zur Vertretung sind auch fortan Winde Und Lahne nur gemeinschaftlich ermächtigt. Vei Nr. 22 478 (Firma Paul Pribfow in Verlin): Dem Kaufmann Paul Schulze in Berlin ist Prokura erteilt. Gelöscht die ‘Firma Nr. 9149. Oscar Samuel in Berlin. Verlin, den 18. Juli 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berncastel-Cues. [40310] Im Handelsregister B ist bei der Firma : Deutsche Bauk, Zweigstelle Bern- caftel-Cues folgendes eingetragen worden: Dem Iohann Fritz in Berncastel-Cues ift Prokura erteilt worden. Derselbe ift befugt, in Gemeinschaft mit einem Ver- standsmitgliede oder \tellvertretendem Vor- standsmitgliede die Firma zu zet{nen. Berncastel.Cues, den 9. Zult 1914 Kögiglihes Amtsaericht.

EÆWerncastel-Cues. [40313] __ Im Handelsregtiter B ist bet der unter Nr. 10 eingetragenen Firma Licht- und Krafiwerke der Moselfreise Actien- gesellschaft in Berucastel - Cues tol- gentes eincetragen worden :

Die §8 11 und 24 der Statuten, be- treffend Vergütung an die Mit- lieder des Aufsichtsrats und Verwendung des Rein- gewinns, sind durch Beschluß der General- versammlung vom 26. Juni 1914 ab- geändert.

Verncastel.Cues. den 13. Juli 1914.

Köntglich-8 Amtäaericht.

Beuthen, O. S. [40311]

In das Handelsregister Abt. A Nr, 873 ist heute bei der Firma Friederike Wolf, M. Wachsuer?s Nachfolger in Deuts Piekar eingetragen worden: Die Firma ist erloschen.

Amtsgeriht' Beuthen O. S,., den 18, Ut L014

Beuthen, O. S. [40312]

In das Handeléregister Abt. A it heute unter Nr. 1070 die Kommandit, gesellschaft in Firma „H. Ament & Co., Kommanditgesellschaft“ mit dem Siye in Veutheu O. S. eingetragen worden. Persönlich haftender Gesells{after ift der Kaufmann Heinrih Ament in Poppit bet Brünn. Ein Kommanditist ist vorhanden. Dem Apolheker Paul Baron in Beuthen O.S 1st Prokura erteilt. Die Gesell- schaft hat am 1. Juli 1914 begonnen.

Amtsgerib! Beuthea O. S., den 18. Juli 1914,

Bonn. [40314] In unser Handelsregister Abt. A ist heute eingetragen worden, daß die dort unter Nr. 506 eingetragene, in Bonn domizilierte ofene Handelsgesellshaft in Firma Dr. F. Krany, Rheinisches Mineralkontor in Vonn aufgelöst if. Das Geschäft wtrd unter unveränderter Firma von dem früheren Gesellschafter Dr. F. Kranßz zu Bonn fortgeseßt. Vonvr, den 21. Juli 1914. Kgl. Amtsgericht. Abt. 9.

Borbeck. [40315] In unser Handelsregister Abteilung A it beute unter Nr. 9 bet der Firma Vorbecker Maschinenfabrik und Gießerei Th. Kade in Berge-Borbeck eingetragen worden : Den Kaufleuten Otto Großbruchhaus und Eduard Wirz in Berge- Borbeck ist Kollektivprokura erteilt derart, daß beide gemeinschaftlich zur Veitretung der Firma bere(tigt find. Borbeck, den 10. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Bunzlau. [40319]

In unser Handelsregister A is heute bet Nr. 4 eingetragen wotden, daß Gesell, schafter der offenen Handelsgesellschaft ,„Brelteufeld und Scholz“, Eisen- gicferci in Bunzlau, der Kaufmann Oskar Breltenfeld und Fräulein Else Breitenfeld in Bunzlau und der Kaukf- aa Felix Breitenfeld in Sorau, N. L,, ind.

Bunzlau, 17. Juli 1914.

Kgl. Nmtsgce richt.

ger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 24. Juli gen aus den Handels-, Güterrechts-, Vereins-, senbahnen enthalten find, erscheint auch în

andelsregister für das Deut

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Bezugspreis beträgt 1 4 80 A für das Vierteljahr. Anzeigenprets für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile §0 .

1914.

C67 s MEORES D

Zeichen- und Musterregistern, der Urheberrechtseintragsrolle, über Warenzeichen, einem besonderen Blatt unter dem Titel

che Reich. (r. 1724)

Nel erscheint in der Regel tägli. Der

Einzelne Nummern kosten 20 S.

Reich‘“’ werden heute die Nru. 172 4. und 172 B. ausgegeben.

Cottbus. Befauntmachung. [40321] In unser Handelsregister Abteilung À ist bet Nr. 702, Firma „Marie Förster geb. Nicus Cottbus“, als jeßige În- haberin eingetragen die Frau Maraarete Schubert, geb. Büttner, Cottbus. Es ist ferner eingetragen, daß der Vebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen - und Verbindlichkeiten bei dem Erwerbe des Geschäfts durch die Frau Scbubert ausges@lossen ist. Cottbus, den 21. Jult 1914. Königlihc2 Amtsgericht.

Danzig. [40034]

Am 20. Juli 1914 ist in unser Handels- register eingetragen :

Abteilung A bei Nr. 1620, betreffend die Firma „Wilhelm Eder““ in Danzig: Die Firma ist erloschen.

Abteilung B bei Nr. 146 betreffend die Gesellschaft in Firma „Philipp Holz- mann « Cie., Gesellschaft mit be- schränkter Haftung“ in Frankfurt a. M. mit éer Zweigniederlassung in Danzig: Den Kaufleuten Heinrich Gngel und Emil Fester und dem Archi- tekten Gugen Nückgauer, sämtlich in Frank- furt a. M., ist Gesamtprokura derart er- teilt, daß jeder von ihnen befugt ist, die Gesellschaft zusammen mit einem Ge- schäftsführer oder mit einem andern Pro- kuristen zu vertreten.

Nr. 158, betreffend die Aktiengesellschaft in Firma „Union-Vank“ mit dem Sibße in Moskau und einer Zweignieder= lassung in Danzig und der Firma ,Union-Bank, Filiale Danzig“: Ge= mäß dem inzwishen durchgeführten Be- schlusse der Generalversammlung vom 26. April/9. Mai 1913 i das Grund- tapital durch Ausgabe von 50000 auf den Inhaber lautenden Aktien im Nenn= betrage von je 200 Rubeln um 10 Mik- lionen Rubel erhöht worden. Das Grund- kapital beträgt jeßt 40 Millionen Rubel. Als nicht eingetragen wird noch bekannt gemacht, daß die neuen Aktien zum Kurse von 248 Nubeln für die Aktie ausgegeben 1nd.

Königl. Amtsgericht, Abt. 10, zu Danzig.

Dessau. [40322]

Bei der unter Nr. 39 der Abt. A des Handelsregisters geführten Firma „Robert Blumenreih Nachf.““ ift beute einge- tragen worden: Inhaber ist jeßt der Kaufs mann Nathan Tillinger in Gelsenkirchen. Die Haftung des Erwerbers für die im Betriebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten des frühezen Inhabers ift auêgeslossen.

Dessau, den 20. Juli 1914.

Herzogl. Anhalt. Amtsgerickt.

Dessau. [40323]

Bei Nr. 66 des hiesigen Handelsregisters Abt. A, wo die Firma „Hofbuchdruckerei vou C. Dünnhaupt“ in Dessau geführt wird, ist beute eingetragen worden: Die Prokura des Nudolf Licbisch und die Firma sind erloscen.

Dessau, den 20. Juli 1914.

Verzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Doessau. [40324] Di Nr. 666. Abt A deg hiesigen Vandelêreatsters, woselbst die Firma Oskar Probft geführt wird, ist beute etngetragen worden: Der Kaufmann Hermann Borst in Dessau ist am 1. Sulf 1914 als perfönlih haftender Gesellschafter in das Handelsgeschäft eingetreten. Das Handelsgeschäft wird unter der bisherigen Firma als offene Handelsgesellschaft, welhe am 1. Fuli 1914 begonnen hat, und deren alleinige persönli haftende Gesellschafter die Kaufleute Karl Lümpert und Hermann Borst, beide in Dessau wohnhaft, find, fortgeführt. Dessau, den 20. Jult 1914. Herzogl. Anhalt. Amtsgericht.

Dicrdäor!k, Bz. Koblenz. [40325] In unser Handelsregister A ist heute unter Nr. 28 die Firma Friedrich Wilhelm Güllertng, ierdorf, und als Inhaber der Kaufmann Friedrich Wilhelm Güllering, Dierdorf, eingetragen. Dierdorf, den 16. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [40326]

In unser Handelsregister Abteilung A ist heute bet der unter Nr. 543 einge- tragenen Firma „Reinhold Vüle «& Co.“ in Dortmund folgendes ein- getragen worden :

Die Firma lautet jeßt „Reinhold Vülle & Co. Nahf.‘. Das Geschäft ist auf den Kaufmann Hermann Benjamin in Dortmund überaegangen.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründcten Passiven ist bei dem

i ira i A C R R Gi