1914 / 172 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mann, Melrau des Franz Rirxrath hier.

Korsettenge|häft.

Die Firma Emil Reichensperger hier. Inhaber: Matthias Leichtle, Kauf- mann hier. Das Zigarettenfabrikations- geschäft ist mit der bisher nit eingefra- gen gewesenen Firma von Emil MNeichen- perger, Kaufmann, hier, auf den jeßigen Inhaber übergegangen. Die im Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten des bisherigen Inhabers sind auf den neuen Inhaber nit über- gegangen. :

Die Firma Gebrüder Winkel hier. Inhaber: Franz Winkel, Kaufmann hier. Et Gesellschaftsfirmen. Agenturge-

äft.

Zu der Firma Karl Haußmann hier: Das Geschäft ist auf Carl Haußmann, Kaufmann hier, übergegangen welcher es „unter der Firma Carl Dauf:mann, Melassefutterfabrik fortführt. Die Prokura des Karl Schwarz, Kaufmanns hier, bleibt bestehen. Die in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten des bisherigen În- habers sind auf den neuen Inhaber nicht übergegangen.

Zu der Firma Uhland'’\<he Apotheke Albert Hauff hier: Das Geschäft ist mit der Firma auf Max Hauff, cand. med. hier, übergegangen. :

Zu der Firma Uhland'sche homöo- vathische Offizin Albert Hauff hier: Das Geschäft ist mit der Firma auf Max Hauff, cand. med. hier, übergegangen.

Das Erlöschen der Firmen:

Jakob Bahret Nachf., Jnh. Hans Fezer hier.

Deutsche Versicherung gegen Un- geziefer Anton Springer Jnh. Ru- dolf Nößle hier. O

b. Abteilung für Gesellschaftsfirmen:

Die Firma Julius E. G. Wegner hier. Offene Handelsgesellschaft seit 1. Juli 1914. Gesellshafter: Julius Eduard Georg Wegner, Verlagsbuhhänd- ler hier, Christian Haug, Verlagsbuch- händler hier. Der Gesellschafter Haug ist in das durh den Gesellschafter Weaner unter der bisher im Handelsregister nicht eingetragenen Firma geführte Geschäft eingetreten.

Zu der Firma Gebrüder Winkel hier: Die offene Handelsgesellschaft hat sich durh Uebereinkunft der Gesellschafter aufgelöst, das Geschäft ist mit der Firma auf den Gesellschafter Franz Winkel hier allein überaeganaen, es ist daher die Firma in das Ginzelfirmenregister übertragen worden. Siehe Einzelfirmen.

Zu der Firma Südd. Central-Näh- maschinen- und Fahrräder-Fabrik- lager von Stefan Gerster, Siß in Reutlingen, Zweigniederlassung hier: Dem Nudolf Gerster, Kaufmann in Reut- lingen, ist Prokura erteilt. Die Gesell- \cafterin Anna Gerster, geb. Kurz, Witwe des Stefan Gerster, Kaufmanns in Reutlingen, is aus der offenen Han- delsgesellshaft ausgeschieden. Als neue (esellschafter sind in dieselbe eingetreten: Hugo Gerster, Kaufmann in Neutlingen, Alfred Gerster, Kaufmann in Reutlingen.

Zu der Firma „Monitor“‘‘-Gasappa- rate-Jndustrie-Gesellschaft mit _be- schränkter Haftung hier: Die Firma ist erloschen. j i:

Zu der Firma Vereinigte Finan- zierungs- & Jmmobilien-Centralen, Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung hier: Die Firma ist erloschen.

Zu der Firma Kühlerfabrik Längerer «& Reich, Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung hier: Durch Beschluß derx Gesellschafter vom 18. Juni 1914 ist das Stammkapital um 15 000 Æ, fonah auf 50 000 M erhöht worden. Gleichzeitig ist der Gesellschaftsvertrag durhgreifend ge- ändert und neu gefaßt worden. S

Die Firma Eisenwerk Kaisers- lamern, Siß in Kaiserslautern, Zweigniederlassung in Stuttgart. Aktien- gesellschaft, beruhend auf dem Gesellschafts- vertrag vom 19. September 1864 mit Ab- änderungen vom 24, Mai 1886, 17. Mai 1888, 28, Mai 1889, 16. Juni 1891, 28. Dezember 1899 und 19. November 1908. Gegenstand des Unternehmens ist die Erzeugung von Eisen- und Stahl- fabrikaten und deren mechanishe und künstlerishe weitere Vollendung, sowie die Anfertigung von Oefen und Heizanlagen aller Art. Das Grundkapital beträgt 1800 000 Æ. Wenn der Vorstand aus mehreren Personen besteht, so hat die Æirmenzeihnung dur< mindestens zwei

Mitglieder zu geschehen; im Verhinde- d

cungsfalle hat einer der Prokuraträger „Pr. pa.“ für das abwesende Mitglied mit gu unterzeihnen. Wenn die Vorstands- mitglieder verhindert sind, können je zwei En gültig für die Firma zeichnen. Zu Vorstandsmitgliedern sind derzeit be- stellt: Kommerzienrat Friedri<h Müller, Fabrikdirektor in Kaiserslautern Kom- merzienrat Wilhelm Üdaé, Fabrikdirektor daselbst. Den Ludwig Crusius. Oberinge- nieur in Kaiserslautern, Karl Herbig, Kaufmann daselbst, Philipp Krämer, Oberingenieur daselbst, ist Gesamtprokura erteilt je mit einem anderen Zeichnungs- berechtigten. Dazu wird weiter veröffent- licht: Das Grundkapital it eingeteilt in 1500 Stück auf den Inhaber lautende Aktien von je 1200 4. Der Vorstand be- seht aus einem oder mehreren Mit- gliedern. Der Aufsichtsrat bestellt und entläßt die Vorstandsmitglieder. Die Be- rufung der Generalversammluna erfolgt bvur<h Veröffentlihung im Deutschen Reichsanzeiger; sie wird unter der Firma der Gesellschaft vom Vorstande oder vom Vorsißenden des Aufsichtsrats unter- ¿eichnet Der Zwe> der Versammlung

muß jederzeit bei der Berufung bekannt gegeben werden. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolgen dur< Veröffent- lihung im Deutschen Reichsanzeiger, sie werden unter der Firma der Gesellschaft vom Vorstande oder vom Vorsißenden des Aufsichtsrates unterzeichnet.

Zu der Firma Allgemeiner Deutscher Versicherungs - Verein a. G. in Stuttgart: Das seitherige s\tellvertre- tende Vorstandsmitglied Direktor Adolf Kimmel hier ist zum ordentlichen Vor- standsmitglied bestellt worden.

Den 20. Juli 1914.

Landrichter Pfi z e r.

Tanger. Befannrtma<ung. [40390]

Auf Blatt 16 Abt. B des htesigen Handelsregisters ist heute folgendes ein- getragen worden :

1) Marokko Man»esmann Cour- paguie Aktiengesells<haft Tanger, Zweiguiederlassunq der Marokko Mannesmaun Compaanie Cafsga- blanca. Den Kaufleuten Max Haslinde, Ewald Lauffer, Hermann Pfaehler, sämtli in Tanger, ist Kollektivprokura derart er- teilt, daß je zwei derselben gemeins<aftli< die Firma der Gesellschaft in Prokura zu zeihnen befuat sind.

2) Marokko Mavrnesmaun Com- pagnie Aktiengesellschaft Fes, Zweig- niederlassung der Marokko Maunes- manu Afktiengesellshaft, Casablanca. Den Kaufleuten Georg Loehr und E. Thier- bach, beide in Fes, ist Kollektivprokura derart erteilt, daß sie gemeinschaftlich die Firma der Gesellschaft in Prokura zu zeibnen befugt sind. : Tauger, den 17. Juli 1914.

Kaiserlihes Konsulargericht.

Themar. [40391] Zu der unter Nr. 94 des Handels- registers Abteilung A eingetragenen Firma Hotel zu den drei Rosen, Inhaberin Elfriede Friedmann in Themar, wurde heute eingetragen : Das Geschäft i auf die Ehefrau Klara Friedmann ges<G. Pfauter, geb. SIckel, in Themar übergegangen, wel(he es unter der Firma Hotel zu den drei Nosen, Ju- haberin Klara Friedmann in Themar, fortführt. Der Uebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten SForde- runaen ist bei dem Erwerbe des Geschäfts dur Klara Friedmann ausgeschlossen. The mar, den 20. Juli 1914. Herzogliches Amtsgericht,

Ties enhof. [40392} In unser Hondelêreatsler A ist unter Nr. 152 die Firma Regehrs Hotel, Juhaber Abrabam Wiens, Neuteicy und als deren Jnhaber der Hotelpächter Abraham Wiens in Neuteih eingetragen. Amtôgeriht Tiegenhof, 17. VII. 1914. Traunstein.

[40393] Handelsregister. Bayerische Haudelsbauk Filiale Nosenheim.

loschen. Nunmehriger Prokurist: Georg S<Üt; derselbe ist jedo< nur gemeinsam mit* einem zweiten zur ¿Firmenzei<hnung Berech- tigten befugt, für die Filiale Rosenheim zu zeichnen. Traunstein, den 20. Iult 1914.

Kgl. Amtsgericht. Registergericht.

Uelzen, Bz. Hann. [40394]

Im hiesigen Handelsregister ist zu der Firma Theodor Becker, J. C. Flügge Nachfolger, Uelzen folgendes einge- tragen:

Frau Lilli Schaumann, Hagenau.

Das Geschäft der Firma ist mit Aktiven und Passiven und mit dem Mechte zur Fortführung der Firma auf Frau Schau- mann übergegangen.

Uelzen, den 10. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Uelzen, Bz. Hann. [40395] Im hiesigen Handelsregister i die Firma Carl Schmidt in Uelzen ge- löst. Uelzen, den 14. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Wilster. [40396]

Im Handelsregister B Nr. 1 Elefk- trizitätswerke Wilster in Wilster, ist folaendes eingetragen worden:

Spalte 8. Durch Beschluß. der Ge- neralversammlung vom 25, März 1914 ist as gesamte Vermögen auf die Stadt Wilster übertragen und damit die Gesell- schaft aufgelöst. Ferner ist durch den ge- nannten Beschluß und durch den notariellen Vertrag vom 19. Juni 1914 die Unter- lassung der Liquidation vereinbart worden.

Wilster, den 14. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Wismar. ; [40397] In das Handelsregister is heute das Erlöschen der hies. Firmen „Fr. Möller Nachfolger“‘ und „Friedrich Wigger““ einaetragen worden. Wismar, 21. Juli 1914. Großherzoglihes Amtsgericht.

Wismar. j [40398] In das Handelsregister ist heute zur Firma August Dernehl eingetragen worden: Geändert in August Dernehl Nachfolger H. Alsleben. Das Ge- chäft ist mit dem 1. Juli 1914 überge- gangen auf den Kaufmann Hermann Als- leben in Wismar, jedo< ohne Uebernahme

A, i8mar, 21. Juli 1914. Großherzogliches Amtsgericht.

Prokura des Friedri< Döhblemann er- G

Wriezen. ; [40399] In unserem Handelsregister Abteilung B ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Firma: „Zuckerfabrik Thörings- werder mit beschränkter Hastung“ heute folgendes eingetragen: | i Durch Gesellschaftsbe\{luß vom 27. Juni 1914 ist der $ 26 des Gesellschaftsvertrages dahin geändert, daß das Geschäftsjahr am 1, Juni beginnt und am 31. Mai endet. Wriezen, den 13. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Güterrehtsregister.

Omaruru. Bekanntmachung. [40468] In das hiesige Güterrehtsrcegister ist auf Seite 21 folgendes eingetragen worden : Höhn, Hermann, Schmiedemeister in Omaruru und Helene geb. Shuhmaun. Nr. 1. Das Recht der Frau, innerhalb ihres bäus[ichen Wirkungskceises die Ge- schäfte thres Mannes für thn zu beforgen und ihn zu vertreten, ist ausge\{lossen. Omaruru, den 23. Zuli 1914. Der Kaiserliche Bezirksrichter.

Genossenschaftsregister,

Apenrade, [40185] Heute wurde in das hier geführte Ge- nossenschaftsregister die Genossenschaft „„Fordkär Landbohjem, eingetragene Genosseuschaft mit beschränkter Haft- pflicht“, mit dem Site in Jordkirch, eingetragén. Das Statut ist am 10. Juni 1914 festgestellt. Gegenstand des Unter- nehmens i} der Erwerb und der Betrieb eines Vereinshauses mit Wirtschaftsbe- trieb, Aus\pann und Viehwage zur Förde- rung des Grwerbs und der Wirtschaft der Mitglieder mittels gemeinschaftlihen Ge- \chäftsbetriebes. Der Geschäftsbetrieb mit Nichtmitgliedern wird zugelassen. Die Haftsumme beträat für jedes Mitglied 00 ÆÆ. Ein Genosse kann höchstens 20 Geschäftsanteile erwerben. Bekannt- machungen erfolgen im „Hejmdal“ und, wenn dieses Blatt eingehen sollte, solange durh den „Deutschen Meichsanzeiger“, bis dur< Beschluß der Generalversamm- lung ein anderes öffentliches Blatt be- stimmt wird. Die Bekanntmachungen gehen vom Vorstande oder vom Aufsichts- rate aus. Von dem Vorstande in der Weise, daß weniastens zwei seiner Mit- glieder unter die Firma der Genossenschaft ihre Unterschriften seßen; vom Aufsichts- rate in der Weise, daß der Vorsitzende oder dessen Stellvertreter unter die Firma der Genossenschaft den Zusaß „der Aufsichts- rat” und darunter seinen Namen seßt. Zum Kundgeben von Willenserklärungen und zum Zeichnen für die Genossenschaft genügen die Unterschriften zweier Vor- standsmitglieder. aus Andreas Fris, Hofbesiber in Ars- leben, Hans Petersen, Hofbesißer in Kassoe, Thomas Peter ZJespersen, Bäckermeister in Nübel. Die Einsicht in die Liste der Genossen rbdährend der Geschäftsstunden des jerihts ist jedem gestattet. Apenrade, den 29. Juni 1914. Königliches Amtsgericht.

40487] End Bramstedt, WHolsteim.

In unser Genossenschaftsregister ist bei Landwirtschaftl. Bezugsverein e. G. m. u. H. zu Kaltenkirchen beute etn- etragen: Hufner Nikolaus Möller tin Kaltenkirden ist verstorben ; Hufner Hor- mann Kirst in Kaltenkirhen ist in den Borstand neu gewählt.

Bad Bramdúîtedt, den 18. Iuli 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Berlin. [40186]

ÎIn unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 599 (Kreditbank für Deutsch- land, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Berlin) eingetragen worden: Wilhelm Appelt ist aus dem Vorstande ausgeschieden; Ludwig Negle zu Verlin-Stegliß 1st zum Stellvertreter be- stellt. Berlin, den 15. Juli 1914. König- liches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 88.

Breslau. [40187]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 171 die dur< Statut vom 12. Juni 1914 und Nachtrag vom 28. Juni 1914 errichtete „Breslauer Genoßen- schafts-Groß Wüäscherei und Che- mische Reinigungsanstalt, Einge- tragene Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht““ mit dem Siß zu Bres- lau eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist der Betrieb einer Groß- wäscherei und chemischen Neinigungsan- stalt verbunden mit einer Kunst- und Neu- plätterei, sowie Beschaffung neuer Wäsche jeder Art und bester Qualität zu Fabrik- preisen und Führung von Leihwäsche. Die Genossenschaft darf nur mit Mitgliedern arbeiten. Oeffentliche Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossen- haft im Breslauer Generalanzeiger. Geht dieses Blatt ein oder verweigert es die Aufnahme, \o tritt an seine Stelle bis zur Beschlußfassuna der nächsten General- versammlung der Deutsche MNeichsanzeiger. Nechtsverbindliche Wi enseiflärungen und Zeichnungen erfolgen dur die beiden Vor- standsmitglieder, indem sie der Firma ihre Namensunterschrift beifügen. Haftsumme: 60 M. Höchstzahl der zulässigen Beteili- qung neuer Genossen 50 Geschäftsanteile. Vorstand: Adolf Niemann, beide in Breslau. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während aen des Gerichts jedem ge-

attet.

Vresrlan, den 10. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht,

Der Vorstand besteht |-

Kaufleute Adolf Weise und |

Crefeld. [39806] In das hiefige Genossenschaftsregister ist beute eingetragen worden bei dem Konsum - Verein Eiutracht, einge- trageae Genossenschaît mit be- s{hräukter Daftpflicht in Anrath:

Durch Beschluß der ordentlichen General- versammlung vom 15. März 1914 ist 832 der Statuten dahin geändert :

Die Bekanntmachungen zur ordentlichen Generalversammlung für die Jahresbilanz erfolgen in der Niederrheinishen Volks- zeitung, alle übrigen auf der Plakatfäule in Anrath. Sie geschehen unter der Firma der Genossenschaft und müssen von mindestens zwei Borstandsmitgliedern unterzeichnet setn. Bet der Berufung von Seneralversammlungen, soweit fie vom Aufsichtsrat auëgeht, erfolgt dite Bekannt- machung unter dec Firma, welcher der Name des Vorsigenden des Aufsichtsrats zuzusegzen ist.

Auch die $8 2, 7 und 33 sind geändert.

Durch Beschluß der ordentlichen General- verfammlung vom 21. Zuni 1914 i $ 6 der Statuten ia Wegfall gekommen.

Crefeld, den 16. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

DökbeIn. ;

Auf Blatt 5 des Genossenschafts- registers hier über die Firma Ueberland- zentrale Ostrau i. Sa., eingetragene

Genossenschaft mit beschränkter Hasft- |{

pflicht in Ostrau ist heute eingetragen worden: Der Gemeindevorstand Theodor Schäfer in Ostrau ist niht mehr Mit- glied des Vorstandes. Der Buchdruerei- besißer Heinrih Schmidt in Ostrau ist Mitglied des Vorstandes. Die Genossen- schaft ist aufgelöst. Zu Liquidatoren sind bestellt der Baumeister Heinrih Clemens Fischer und der Kassierer Karl Theodor Gläsche, beide in Ostrau. Döbeln, den 20. Juli 1914. Das Königliche Amtsgericht,

Dortmund. [40189]

Bei der im hiesigen Genossenschafts- register unter Nr. 18 eingetragenen Ge- nossenschaft „Beamten - Wohnungs- verein zu Dortmund, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht““ in Dortmund ist heute folgendes eingetragen worden:

Der Oberbergamtssekretär Dr. phil. Paul Zeller und der Oberbahnassistent ¿Franz Kreußkamp sind aus dem Vorstande ausgeschteden; an Stelle der ‘ersteren ist der Landessekretär und Bureauvorsteher Philipp Wilhelm Daum in Dortmund ge- treten.

Durch Generalversammlungsbes{luß vom 29. Mai 1914 ist $ 3 Abs. 1 des Statuts abgeändert worden.

Dortmund, den 16. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Dortmund. [40190]

Bei der im hiesigen Genossenschafts- register unter Nr. 46 eingetragenen Ge- nossenschaft „Gartenstadt Dortnmund- Schönau, eingetragene Genossen- schaft mit beschränkter Haftpflicht“ in Dortmund ist heute folgendes einge- tragen worden:

Die Firma ist abgeändert in: „Garten- stadt Schönau, eingetragene Ge- noffenschaft mit bes<ränkter Haft- pflicht“.

Durch vom 6. Juni 1914 Statuts abgeändert.

Die Vorstandsmitglieder A. Lüters und B. Schunke sind ausgeschieden: neu ge- wählt sind Kalkulator A. Spahl, Buch- halter H. Hudemann und Techniker W. Tauber, sämtlih in Barop.

Dortmund, den 16. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Generalversammlungsbeschluß ist der $ 1 des

Dresden. [39960] Auf Blatt 85 des Genossenschafts- registers ist heuté die Genossenschaft unter der Firma VBaugenossenshaft Wohl- fahrt Dresden und Umgegend, Ein- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Hastvyflicht mit dem Sitße in Dresden sowie weiter folgendes ein- getragen worden: N

Das Statut vom 2. Juli 1914 befindet sich in Urschrift Bl. 2 flg. der Negister- akten. Gegenstand des Unternehmens ist die Errichtung oder Erwerbung von Wohns- häusern mit gesunden preiswerten Woh- nungen und Vermietung dieser Wohnun- gen mittels gemeinschaftlihen Geschäfts- betriebs sowie Errichtung von Turnstätten und Spielpläßen auf den Genossen\chafts- arundstü>ken und deren Vermietung an Vereine.

Die öffentlichen Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter deren Firma durch die Dresdner Bolkszeitung und wer- den bon zwei Vorstandsmitgliedern und, sofern sie vom Aufsichtsrate ausgehen, von zwei Aufsichtsratsmitgliedern unterzeichnet.

Die Haftsumme der Genossen beträgt dreißig Mark für jeden erworbenen Ge- schäftsanteil. Die höchste Zahl der Ge- \chäftsanteile, auf welche sih ein Genosse beteiligen kann, beträgt zehn.

Willenserklärungen und Zeichnungen für die Genossenschaft erfolgen dur zwei Vor- standsmitalieder.

ZU Mitgliedern des Vorstandes sind bestellt der Filialleiter Curt Peschke, der Maschinenbauer Hermann Zeske und der abren Arthur Tinius, sämtlih in

resden.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des unterzeich- neten Gerichts jedem gestattet.

Dresden, den 20. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11L.

[40188] | h

Eiehstätt. [40191] Bekanntmachung.

Betreff: Darlehenskassenverein Ikting, e. G. m. u. H.

In der Generalversammlung vom 12. Juni: 1914 wurde an Stelle des aus- geschiedenen Vorstehers Josef Mayr der Schuhmachermeister Michael Eder in Ibing als Vorsteher in den Vorstand gewählt.

Eichstätt, den 21. Juli 1914.

K. Amtsgericht.

Elberfeld. [40192]

In unser Genossenschaftsregister ist unter Nr. 18 bei der Genossenschaft in Firma Jsländer Bauverein e. G. m.

- H. zu Elberfeld heute eingetragen worden :

Otto Vogel ist dur< Tod aus dem Vor- stande ausgeschieden; an. seine Stelle ist der Kaufmann August Welfonder in Elberfeld zum Vorstandsmitgliede bestellt worden.

Elberfeld, 18. Juli 1914.

Amtsgericht. Abt. 13.

Fürth, Bayern, [40193] Genofsenschaftsregistereintrag. --Darlehenskassenverein Nenzen- heim“ eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht. An Stelle des ausgeschiedenen Michael Nahr wurde Georg Krämer in Nenzen- eim in den Vorstand gewählt.

Fürth, den 22. Juli 1914.

Kgl, Amtsgericht. Negistergericht.

Gemünd, Eifel. [40194]

Vetr.: Weyerer Darlehnskassen- verein e. G. m. u. H., Weyer.

Die bisherige Saßzung ist dur diejenige bom 15, Juni 1913 erseßt.

Gegenstand ' des Unternehmens: HBe- schaffung der zu Darlehn und Krediten an die Mitglieder erforderlihen Geldmittel und Schaffung weiterer Einrichtungen zur ¿Forderung der wirtschaftlichen Lage der Mitglieder, insbesondere:

__a. gemeinschaftlicher Bezug von Wirt= [<aftsbedürfnissen,

b. Herstellung und Absaß der Erzeag- nisse des landwirtschaftlichen Betriebs Und ländlichen Gewerbefleißes auf - gemein- [chaftlibe Rechnung,

c. Beschaffung von Maschinen und fonstigeñ Gebrauchsgegenständen auf ge- meinscaftlibe Nechnung zur mietweisen Veberlassung an die Mitglieder. „Bekanntmachungen erfolgen im „Maiff- erfenboten des Verbandez ländl. Genossen- shaften der Rheinlande e. V. zu Coblenz“ In der zur Zeichnung des Vor- standes bestimmten Form.

Die Willenserklärung und Zeichnung [ur die Genossenschaft geschieht durch min- destens drei Vorstandsmitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter.

Die Zeichnung erfolgt so, daß die Zeich- nenden zur Firma der Genossenschaft oder zur Benennung des Vorstandes ihre Na- mensunterschrift beifügen. i

Gemünd, den 15. Juli 1914.

Kon1gliches Amtsgericht. 3.

Giessen. Bekanntmachung. [40195]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen: Oberhessische Werfk- stätten zu Gießen, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Hasft- pflicht in Gießen. j j _ Gegenstand des Unternehmens ift: Her- stellung und Vertrieb vollständiger Innen- einrichtungen oder von Teilen solcher nah Éünstlerischen &ntwürfen und unter fünst- lerischer Leitung auf gemeinschaftliche Rechnung einshließlih des gemeins<aft=- lichen Ankaufs der erforderlihen Noh- ltosse, der Veranstaltung selbständiger Ausstellungen und der Beschickung ge- eigneter sonstiger Ausstellungen mit den genofssenscaftlih oder im Auftrage der Genossenschaft hergestellten Erzeugnissen. Die Ausdehnung des Geschäftsbetriebs auf Nichtmitglieder is statthaft. Die Hasft- summe ist auf 250 M festgeseßt, jeder Ge- nosse kann bis zu 3 Geschäftsanteilen er- werben. Zum Vorstand sind bestellt: 1) Wilhelm Bach, 2) Hans Burg, beide zu. Gießen, und Adam Meßger IL. zu Münzenberg. Das Statut ist am 7. Juli 1914 errihtet. Die Bekanntmachungen er=- folgen im Gießener Anzeiger. Zur Ver= pflichtung genüat die Erklärung von zwei Vorstandsmitgliedern. Die Vorstandsmit- alieder müssen dem Namen der Genossen- schaft ihre Namensunterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedermann gestattet.

Gießen, den 18. Juli 1914.

Großherzogl. Amtsgericht. N

[40196] Hadersleben, Selhleswig.

A Bekanutmachung.

In das hiesige Genossenschaftsre ister wurde heute bei der Spar- ynd Dar- lehnsfasse, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht zu Skrydstrup eingetragen :

Der Hufner Abel Petersen ist aus dem Vorstand ausgeschieden und an seine Stelle ¿er Dufner Peter Holst in Skrydstrup ge-

‘eten.

Hadersleben, den 30. Juni 1914.

Königliches Amtsgericht.

Verantwortlicher Redakteur: I. V.: Weber in Berlin. Verlag der Expedition (D. BV.: Koye) in Berlin.

Dru der Norddeutshen Buchdrueerei und Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32.

(Mit Warenzeichenbeilage Nr. 68A und 68 B.)

M 172.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmahun

Zentral-Handelsreg

tse Reih kann dur alle Postanstalten, în Berlin und Staatsanzeigers, 8W, 48,

Patente, Gebrau<hsmuster, Konkurse

Das Zentral - Handelsregister für das Deu für Selbstabholer auÿ durh die Königlihe Expedition des NReichs-

MBilhelmstraße 32, bezogen werden.

Genossenschaftsregister.

Hadersleben, Schleswig. [40197] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der Spar- und Leihkasse Nustrup Kirchspiel und Umgegend, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht zu Nustrup ein- jetragen: :

“Det Hufner Hans Gram in Nustrup ist infolge Ablebens aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Hof- besiber Jens Lauridsen Hybschmann in Nustrup getreten. Hadersleben, den 11. Juli 1914; Königliches Amtsgericht.

München. ; [39970] 1) Darlehenskassenverein Gars a.

| Jun, eingetragene Genossenschaft mit

unbeschränkter Haftpflicht. Siß Gars a. Jun. Simon Binsteiner und Michael Zieglgänsberger aus dem Vor- stand ausgeschieden. Nenbestellte Vor- standsmitglieder: Georg Precht, Privg- tier und Bürgermeister in Neuhäusel, und Franz Binsteiner, Bauer in Binstein.

2) Spar- und Darlehenskassen- verein Farchant eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht. Siß Farchant. Andreas Hibler, Josef Bertl und Johann Felber aus dem Vorstand ausgeschieden. Neubestellte Vor- standsmitglieder: Michael Hibler, Oefko- nom, Georg Kölbl, Villabesiber, und Josef Fichtl, Oekonom, alle in Farchant.

3) Darlehenskassenverein Ober- ammergau eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siß Oberammergau. Die General- versammlung vom 13. Juni 1914 hat eine Aenderung des Statuts ($ 6 Eintritts- gebühr) beschlossen. Neubestelltes Vor- standsmitglied: Josef Albreht, Bildhauer in Oberammergau.

4) Darlehenskassenverein Alt- hegnenberg eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Siß Althegnenberg. Simon Berg- müller aus dem Vorstand ausgeschieden; neubestelltes Vorstandsmitglied: Leo Fest, Getreidehändler in Althegnenberg.

München, den 21. Juli 1914.

K. Amtsgericht.

Rauschenberg. [39976]

In das Genossenschaftsregister ist heute die durh Statut vom 11. Juni 1914 unter der Firma „,-Wasserleitungs8genossen- schaft Halsdorf, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht““ zu Halsdorf errichtete Genossen- schaft eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens it der Bau und die Unter- haltung einer Wasserleitung zwe>s Ver- orgung des Haushalts und der Wirtschaft er Genossenschafter mit gutem Wasser auf eigene Nehnung und Gefahr.

Die Bekanntmachungen der Genossen- haft werden unter der Firma erlassen und von zwei Vorstandsmitgliedern gezeichnet. Die Bekanntmachungen werden dur das Genossenschaftsblatt des Bundes der Land- wirte veröffentliht. Sollte diese Zeitung eingehen, fo tritt an deren Stelle der Deutsche Neichs- und Königlich Preußische Staatsanzeiger so lange, bis die Gene- ralversammlung eine andere Zeitung be- stimmt hat.

Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß dur< zwei Vor- standsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber Nechtsverbindlichkeit haben soll.

j Vie Zeichnung geschieht in der Weise, daß

die Zeichnenden zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift bei- ügen,

Der Vorstand besteht aus folgenden Per- omen;

1) Konrad Theis zu Halsdorf als Vor- sibenden, 2) Ecnst Leonhäuser zu Hals- dorf als dessen Stellvertreter, 3) Konrad Ludwig zu Halsdorf. ;

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts ledemn gestattet.

Rauschenberg, den 13. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rogasen, Bz. Posen. : [40199 In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 16: Deutsche Molkerei- genossenschaft eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- I in Pila folgendes- eingetragen Orden : _ „Die 88S 36 Abs. 2 und 48 des Statuts sind dur Bus der Generalbversamm- lung vom 8. Dezember 1913 geändert ', und îwar $ 36 Abs. 2 des Statuts dahin, da die Bekanntmachungen der Genossenschaft durh das Posener Genossenschaftsblatt, Vrgan des Verbandes der landw. Genossen-

]| wurde zu D.-3. 10

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staaklsanzeiger.

Berlin, Freitag, den 24. Juli

schaft für die Provinz Posen E V. , zu er- folgen haben. Rogasen. den 11. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Rottweil. [40486] K. Amtsgericht Nottweil.

Im Genossenschaftsregister wurde heute beim Spar- und Consumverein Alt- stadt-Nottweil und Umgebung, e. G. m. b. H. in Altstadt-Nottweil einge- traaen :

In der Generalversammlung vom 9. Juli 1914 wurde an Stelle des \ty. Borstandsmitglieds Friedriß Sauer der Kaufmann Adolf Roth in Rottweil in den Vorstand gewählt.

Den 22. Juli 1914.

Amtsrichter Gaup p.

Schivelbein. [40200] In unser Genossenschaftsregister ist am 14. Mai 1914 bei der unter Nr. 4 einge- traaecnen Molkereigenossenschaft Schi- velbein, eingetragenen Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht in Schi- velbein eingetragen, daß an Stelle des Kammerherrn von Borke der Nitterguts- besißer Erich Coqui in Wopersnow in den Vorstand gewählt worden ist. Königliches Amtsgericht Schivelbein.

Strassburg, Els. [40202 _In das Genossenschaftsregister des Kaiserl. Amtsgerichts Straßburg Band I1 wurde heute eingetragen :

Nr. 106, ber dem Kronenburger Spar- und Darlehnskassen-Verein, eingetragene Genossenschaft mit un- Le Haftpflicht in Kroneun-

urg:

Nach dem Beschlusse der Generalver- fammlung vom 17. April 1914 seßt sich der Vorstand der Genossenschaft aus folgen- den Personen zusammen: 1) Michael Schwing, Gipsermeister , Vorsteher; 2) Georg Sassie, Sattlermeister, stellvertr. Vorstehev; 3) Lorenz Weber, Bürger- meistereibeamter; 4) Andreas Lauth, Bürgermeistereibeamter; 5) Emil Scirr- mann, Schlossermeister, ad 3—5 Beisißer, alle in Straßburg-Kronenburg.

Straftburg, den 18. Juli 1914.

K. Amtsgericht.

Straubing, Vekanntmachung. Genossenschaftsregister.

e„Darlehenskassenverein Haders- bach, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. ““ Sit:

Hadersbah. Errichtet auf Grund

Statuts vom 21. Juni 1914. Gegenstand

des Unternehmens ist der Betrieb eines

Spar- und Darlehensge\häftes. Die Be-

kanntmachungen der Genossenschaft erfolgen

unter ihrer Firma mindestens von dret

Vorstandsmitgliedern unterzeihnet in der

„Verbandskundgabe“ in München. Die

Zeichnung des Vorstands geschieht in der

Weise, daß mindestens drei Vorstandsmit-

alieder zu der Firma des Vereins ihre

Namensunterschrift hinzufügen. Vor-

standsmitglieder: Krinner, Geora, Hof-

besißer und Bürgermeister: Seidl, Johann,

Bauer; Piendl, Anton, Bauer: Schmid-

bauer, Johann, Schuhmachermeister;

Kammermeier, Franz, Söldner, sämtliche

in Hadersbah. Die Einsicht der Liste der

Genossen ist während der Dienststunden

des Gerichts jedem gestattet.

Straubing, den 21. Juli 1914.

K. Amtsgericht Registergericht. [40204]

Stuttgart. K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. Jn das Genossenschaftsregister wurde heute eingetragen: Zu der Firma Würt-

tembergishe Nohstoffeinkaufs - Ge- nossenschaft der Maler, Anstreicher,

Lackierer und verwandter Gewerbe, eingetragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht hier: In der Generalversammlung vom 26. Januar 1914 ist $ 45 Abs. 3 des Statuts abge- ändert worden. Zur Veröffentlichung ihrer

[40203]

nossenschaft des in Stuttgart erscheinenden Vlattes „Die Geschäftswehr“. Den 20. Juli 1914. Landrichter: Pfi ze r.

Walldürn. [39833]

In das hiesige . Genossenschaf!srezister Getreidelager- haus Hardheim e. G. m. b. H. eingetragen: „Redakteur Karl Anniser in Tauberkhishofsheim ist aus dom Vorstand ausges<hieden. An seiner Stelle wurde Anselm Schäfer, Bezirksrat in Hochausen a. d. T. in den Vorstand aen ählt.“

Walldürn, den 14. Juli 1914.

Gr. Amtsgericht.

[40206]

Wolmirstedt, Bz. Magdeb. i In das Genossenschaftsregister ist

heute bei der ländlichen Spar- und

Handels-, Güterrehts-, Vereins- gen der Eisenbahnen enthalten f

Bekanntmachungen bedient \sih die Ge- | N

Darlehuskasse Colbit, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Colbit eingetragen: Nichard Simon und August Ebert sind aus dem Vorstande ausgeschieden und an ihre Stelle Otto Becker und Albert Ningelke, beide in Colbiß, gewählt. Wolmirstedt, den 11. Suli 1914. Königliches Amtsgericht.

Konkurse.

Ahrensbölk. [40272] Konkursverfahreu.

Ueber das Vermögen des Fabrik» befißers Dr. ph. Covstantin Christ zu Spec<serholz, alleinigen Fnhabers der Firma „Chemische Fabrik Ahrensbö>k Dr. Christ“, wird heute, am 21. Juli 1914, Nachmittags 12,30 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Nechts- anwalt Geheimer Justizrat Böhmer in Eutin. Anmeldefrist bis zum 25. August 1914 eins<ließli<. Erste Gläubigerver- fammlung ‘am 17. August 1914, Vormittags 10 Uhe. Allgemetner Prüfungstermin am %*, September 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener o mit Anzeigefrist bis zum 25. August

Ahreusbök, 1914, Juli 21.

Großberzoglidbes Amtsgericht.

Veröffentlicht : Der Gerichtsschreiber.

Brieg, Bz. Wreslau. [40284]

Ueber den Nachlaß des am 15. Oktober [1911 in Brieg verstorbenen BVäcfer- meisters Karl Veer ist heute, am 20. Juli 1914, Nachmittags 6 Uhr, der Konkurs eröffnet worden. Verwalter : Kaufmann Adolf Stach in Brieg. Anmeldefrist bis 9. August 1914. Erste Gläubigerver- sammlung und allgemeiner Prüfungttermin am 15. Auaust 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge- pfliht bis 3. August 1914. 2— N. 4 a/14.

Königliches Amtsgericht Brieg.

Chemnitz. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Wilheim Richter, alleinigen Inhabers der Firma „Robert Helfer Nachfolger“ in Chemuit. Zs\<opauer- straße 66, wird heute, am 22. Zuli 1914, Vormittags $10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkurêverwalter : Herr Rechtsanwalt Dr. Kupfer, hter. Anmeldefrist bis zum 27. August 1914. Wahltermia am 20. August 1914, Vormittags Uk Uhr. Prüfungstermin am 14, September 1914, Vor- mittags Uhr. Offener Arrest mit Anzeigev fliht bis zum 27, August 1914. Chemnis, den 22. Zult 1914. Königliches Amtsgeri{t. Abt. B.

Colditz. [40273] Ueber das Vermögen des Kolonial- wareochändlers Erich Johaunes Pabst in Cotditz wird heute, am 20 Juli 1914, Nachmittaas 3,20 Ubr, das Konkurdver- fahren eröffnet. Konkursverwalter - Herr Stadtrat, Lokalrihter Zesewitz in Coldig. Anmeldefrist bis zum 8. August 1914. Wabl- und Prüfungstermin am 17. Mugust 1914, Vormittaas 30 Uher. Offener B mit Anzeigepflicht bis zum 8. August Colditz, den 20. Juli 1914. Königliches Amttgericht.

Dortmund. [40261] Ueber das Vermögen des Kaufmanus David Wiukier zu Dortmund, Arndt- straße Nr. 7, ist beute, 11 Uhr 20 Min. Vormittags, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter ist der Kaufmann Her- mann Gundlah hter. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 19. August 1914. Anmeldefrist bis zum 19. August 1914. Grste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin am 26. August 1914, Vormittags 10 Uhr, im hiesigen Amts- E Holländischestraße 22, Zimmer A ä

Dortmund, den 22. Juli 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Dresden. [40270] Ueber das Vermögen des Manufaktur- wwareuaeshäfsinhabers Julius Her- maun Scheinert in Dresden, Altcotta 8, wird beute, am 22. Jult 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter : Nehtéanwalt Schuricßt in Dreöden, Pillnitzerstr. 4. Anmeldefrist bis zum 8. August 1914. Wabhl- und Prü- fungastermin' LS. August 1914, Vor- mittags 310 Uhr. Offener Arrest mit Anzetaevflit bis zum 8. August 1914. Königliches Amtsgericht Dresden. Abt. I1.

Eisleben. [40254]

Ueber den Na(laß des am 16. Juli 1914 zu Ciälehen verstorbenen Kaufmanns Ad2lf Klapxoth, in Ficma C. A, Klap-

¡ Genofsenschafts-, Zeichen- und Musterregistern, der unter dem Titel

<e Reich. (0. 1728,

Das Zentral - Handelsregister für das Deuts>ße Reih erseint in dez Negel tägli. Der 80 S für das Vierteljahr. Einzelne

nd, erscheint au< îin einem besouderen Blatt

ister für das Deuts

Bezugspreis beirägt 1 6 Anzeigenpreis

roth, in Eisleben

[40268] F

1914.

Urheberre<tseintragsrolle,

über Warenzeichen,

Nummern kosten 20 4.

für den Naum einer 5 gespaltenen EGinbeitszelle O 4.

ist am 21. Juli 1914, Nachmittags 5 Uhr das Konkursverfahren eröffnet. Der Kaufmann Otto Schauseil in Eisleben ist zum Konkursverwalter er- nannt. Offener Arrest und Anmeldefrist bis zum 17. August 1914. Erste Gläu- bigerversammlung und Prüfungstermin 26, August 1914, Vormittags 184 Uhr, Zimmer r. 67. Eislebeu, den 21. Juli 1914. Der Gerichts\<reiber des Königl. Amtsgericht.

Hannover. [40275]

Ueber das Vermögen der Frau Emmy ;

Klicfermann in Hanuover, Celler- straße 139, wird beute, am 22. 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Der Schäter Adolf Wagener in Hannover wird zum Konkurs- verwalter ernannt. Konkursforderungen sind bis zum 15. August 1914 bei dem Gerichte anzumelden. LTermin zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 21. August 1924, Vormittags 10 Uhr, vor dem unteczeihneten Ge- rihte, Neues Justizgebäude Bolgersweg Nr. 1, Zimmer 167. Offener Arret mit Anzeigevfliht bis zum 15. August 1914.

Königliches Amtsgericht, 12, in Haunover. Heide, Wolsteim. [40252]

Kouafkure verfahren.

Ueber das Vermöaen des peusiovierten Zollassistenten Eduard Dedecke in Heide ist heute, am 22. Jult 1914, Vor- mittags 114 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Rentier M. F. M. Peters in Heide. Offener Arrest mit AÄmeigefrist bis zum 20. August 1914 ein- \{ließlid. Anmeldefrist bis zum 20. August 1914 einshließli<. Erste Gläubigerver- fammlung und allgemeiner Prüfungstermin am $8. September 1914, Vormittags 117 Uhr.

Königliches Amtsgeribt Heide.

Holzminden. [40274] Bekauntmachung.

Uéber das Vermögen des Gastwirts Albert Sc<liekex in Mühlenberg ift heute nahmittag 51 Uhr das Konk irè- verfabren eröffnet. Verwalter : Nechts- anwalt Meyer hierselbst. Anmeldefrist bis zum 13. August 1914. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin findet am 20, August 1924 stalt. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 18. August 1914.

Holzmi»nden, den 20. Juli 1914.

Der Gertichts\creiber Herzoglihen Amtsgerichts:

H. Fröhlich, Gerichtsoberseki etär. Kattowitz, O. S. [40471]

Ueber den Natlaß d-s am 11. Juni 1914 gestorbenen Kaufmauns Franz Dudek in Kattowitz ist am 18. Juli 1914, Nachmittags 121 Uhr, das Konkuréverfahren eröffnet worden. Der Rechtsanwalt Loe- binger in Kattowiß i zum Konkurs- verwalter ernannt, Konkursforderungen sind bis zum 4. September 1914 bei dem Gericht anzumelden. Erste Gläubtgerver- fammlung den 20. August 1914, Vor- mittags 93 Uhr. Allgemeiner Prüfungs- termin den 14, September 1914, Vormittags 107 Uhx, vor dem unter- ¡eihneten Geribt, Zimmer Nr. 58. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. August 1914. Y

Königliches Amtsgericht Kattowitz.

Kleve. Konturseröffnung. [40292] Ueber das Vermögen der Nieder- rheinis<hen Lederfabrik, Gesellschaft mit beschränkter Haftung zu Crauen- burg ist am 17. Juli 1914, Nachmittags 7 Uhr, - tas Konkurêverfahren eröffnet worden. Verwalter ist der Redtläanwalt van Bebber in Kleve. Offerer Arrest mit Anzeigefrist bs zum 30. Juli 1914. Ablauf der Anweldefrist bis zum 17. August 1914. Erste Gläubtaerversammlung am V3. August 1914, Vormittags 9 Uhr, und. allgemeiner Prüfungstermin am 7. September 1944, Vormittags 9 Uhr, an hiesiger. Gerichtsstelle. Kleve, den 17. Juli 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Lübeck. [40287

Ueber den Nathlaß des am 13. Junt 1914 in Lübe> verstorbenen Gast- wir1s und Laudgütermaklers Julius Eduard Linow istt am 18. Juli 1914, Vorm. 103 Ubr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Man- datar Grünau in Wbe>. Offener Arrest mit Anmelde- und Anzetaefrist big zum 31. Avgust 1914. Erste Gläubigerversamm- lung am UL, August 1914, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 20; allgemeiner Prüfungstermin am D. September 1914, Vorm. 10 Uhr, Zimmer Nr. 20,

Lübeck, den 18. Zuli 1914.

Das Amtsgericht. Abteilung 11.

Juli | h

München. [40295] K. Amtsgeri<ht München. Koukursgericht.

Am 22.Juli 1914, Bormittags 8 Uhr 30 Minuten, wurde über das Vermögen des Inhabers einer Tabakschueiderect Josef Kalmus in München, Wohnung und Geschäftslokal : Tattenbachstr. 5, der Konkurs eröffnet und Rechtsanwalt Dr. Gruft Lieser in München, Kanzlei : Brienner- straße 36, zum Konkursverwalter bestellt. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 11. August 1914 ein- \{ließli<. Frist zur Anmeldung der Konkurs- ferderungen, und ¡war im Ztmmer Nr. 82/T des Justizgebäudes an der Luttpoldstraße, 18 zum 11. August 1914 einschließli. Wahltermin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Be- stellung eines Gläubigeraus\{Gusses, dann über die in den $8 132, 134 und 137 K.-QOs bezeihneten Fragen und der allgemeine Prüfungstermin: Freitag. 22. August 1914, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 76/T des Justtzgebäudes an der Luit-

poldstraße -tn München.

München, den 22, Juli 1914. Gerichts\chreiberei des K. Amtsgerichis.

München. [40294] K. Amtsgeri<ht München. Konkursgecricht.

Am 22. Juli 1914, Nachmittags 5 Uhr, wurde über das Vermögen der Firma „Grand Hotel Post Tegerusee, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung“ in Liquidation mit dem Sitze in Müuchen der Konkurs eröffnet und Rechtsanwalt Bernhard Neißig in München, Kanzlet: Häberistraße 2, zum Konkursver- walter bestelt. Offener Arrest erlassen, Anzeigefrist in dieser Richtung bis zum 11. August 1914 eins{ließlid. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen, und zwar tm Zimmer Nr. 82/1 des Iusttiz- gebäudes an der Luitpoldstraße, bis zum 11. August 1914 einschließlich. Wahl, termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters, Bestellung eines Gläubigerauss{usses, dann über die in den S9 132, 134 und 137 K.-O. bezeidneten Fragen und der allgemeine Prüfungs termin: Fecitag, 21. August 1914, Vormittags 9 Uhr, Zimmer Nr. 83/T des Justizgebäudes an der Luitpoldstraße

in München. ¿

Müncbeu, den 22. Juli 1914,

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Naila. Bekanntmachung. [40282]

Das Kal. Amtsgericht Naila hat mit Beschluß von heute, NaPÞmittags 4 Uhr, das Konkursverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters, Spezerei- und Kolonialwarenhändlers Christiazz Schirner in Selbis eröffnet. Als Kon- kursverwalter wurde Rechtsanwalt Kanzler in Naila ernannt. Offener Arrest und Anzeigefrist in dieser Richtung wurde bis zum 31. Juli 1914 und Frist zur Ans meldung der Konkursforderungen bis zun 10. August 1914 festgeseßt. Termin zur Beschlußfassung über die Wahl eines anderen Verwalters fowte übcr die Bestellung cines Gläubigeraus\{usses, dann über die in $8132, 134, 137, 204 ber Konkurs» ordnung bezeihneten Fragen sowie allge- meiner Prüfungstermin ist auf 17. Augu| 1914, Vormittags 94Uhr, im Sißzungs- saal anberaumt.

Naila, den 21. Juli 1914. Gerichts\{reiberei des Kgl. Amtsgerichts.

Neuss. Konkurseröffnung. [40290]) Veber das Vermögen des Tagelöhners, früheren Gutêspächters Hermann Josef Schüller in Neuf, Jülichér- straße 41, ist am 18. Juli 1914, Vor- mittags 10 Ubr 30 Minuten, das Konkurg- verfahren e: öffnet worden. Verwalter ist der Nehtsanwalt Dr. Nolden in Neuß. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 10 September 1914. Ablauf der Ans- meldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversammlung am 14. August 1914, Vormittags 107 Uhr, und allgemeiner Prüfungstermin am 25. Sep- tember 1914 an hiesiger Gerichtsstelle. Neuf, den 18. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Abteilung 5 b.

[40276] Ehefrau

Oerlinghausech.

Ueber das Vermögen der Marie Darkow, geborenen Walter, in Oexlinghaufen ist am 22 Juli 1914, Nochmittags 4 Uhr, das Konkuröverfahren eröffnet. Konkureverwalter : Gerichtsakiuar Loges in Oerlinghausen. Anmeldefrist bis zum 13. Avgust 1914 Erste Gläubiger- versammlung und Prüfungstermin: Frei- tag, 21A, August 1914, Vorwittags 1 Uhr. Offener Arrest mit Anzetge- pflicht bis 13. August 1914.

Fürßliches Amtogert>t zu Oerlinghauseu.