1914 / 176 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

manns Ernst Witt von Tilsit zum Ge- schäftsführer der Lichtspielhaus-Sesell- schaft mit beschränfter Haftung in Tilsit widerrufen und als folher der Kaufmann Emil Kunye in Tilsit bestellt ist. Tilfit, den 23. Juli 1914. Kgl. Amtsgericht.

Ulm, Donau. [41302] K. Amtsgericht Ulm.

In das Handelsregister wurde heute eingeiragen :

a. Abteilung für Einzelfirmen :

1) Zu der Firma Adolf Rayer in Ult Auf Ableben des Inhabers ist die Firma auf dessen Witwe Julie Rayer, geborene Feuezrstein, übergegangen.

,_2) Zu der Firma W. Cloftermeyer in Ulmt: Die Firma ist erloschen.

b. Abteilung für Gesellschaftsfirmen :

3) Zu der Firma Heinrich Moos; Siß în Ulm: Die Prokura des Karl Kir\hbaum, Kaufmanns in Ulm, ist er- loschen.

4) Zu der Firma Vecker & Schraët- vogel; Siy in Ulm: Die Gesell)|chaft ist aufgelöst; die Firma i erloschen.

9) Zu der Firma Buhheiu «& Heister, offene Handel®gefellshaît: Siß in Ulm: Die Gesellschaft ist aufgelöst; die Firma ist erlesen.

_6) Die Firma Buchheim «® Heister ; Sig der Gesellschaft: Fraukfurt a. M. ; Zweigniederlassung in Ulm. Kommandit- gefellshaft, bestehend seit 15. Funi 1908

Persönlich haftender Gesellschafter ist: | y

Ludwig Helster, Kaufmann in Frankfurt a. M. Es ist eine Kommanditistin vor- handen.

Der Buhhalterin Therese Stern und dem Kaufmann Heinrich Lepptn, beide in Sranfkfurt a. M., ist Einzelprokura erteilt.

Dén 24. Juli 1914.

Stv. Amtsrichter Abel.

Velbert, Rheinl. [40983] __ In unser Handelsregister A unter Nr. 6 ist heute bei der Firma Wetzel «& Co., Velbert, folgendes eingetragen worden:

Inhaber der Firma sind jeßt:

1) Wwe. Ernst Dörnemann,

2) Kaufmann Wilhelm Dörnemann, beide zu Velbert. Die Prokura des Wilhelm Dörnemann ist durch Uebergang des Geschäfts in eine vsfene Handelsgesellschaft erloschen. _Vie Gesellschaft hat am 1. Juli 1914 begonnen. Zur Vertretung der Gesellschaft ist jeder Gesellschafter allein berechtigt.

Velbert, 16. Zuli 1914.

Amtsgericht.

Warburg. [41662] __ In das Handelsregister Abt. A Nr. 72 ift heute die Firma Jakob Mörgeu zu ZBarburg und als deren Inhaber die Ghefrau Jakob Mörgen, Elisabeth geb. Bicthoff, zu Warburg einaetragen worden. Dem Kausmann Jakob Mörgen zu War- burg is Prokura erteilt. Warburg, den 23. Juli 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Weissgenfels. [40986] In unser Handelsregister A ist am 16. Juli 1914 eingetragen: Nr. 553 offene Handelsgesellshaft Thüringer Turn- uud Sportschuh-Fabrik Wuttig u. Alfred Thronicker Weißenfels S., Leopold - Kellstraße 65. Gesellschafter: Kausmann Alfred Thronicker, Privatier Louis Wuttig, beide in Weißenfels S. Die Gesellschaft hat am 1. Juni 1913 be- gonnen. Zur Vertretung derselben ist nur Alfred Thronicker ermächtigt. Königliches Amtsgeriht Weißenfels S.

Werden, Ruhr. [41663] Im Handelsregister A 225 it beute ¿Firma Guftav Soldinghausen, Färberei in Werdeu, und als Inhaber Kaufmann Gustav Holdinghausen dort eingetragen. Werden, 23. Juli 1914. Amtsgericht.

Wetzlar.

IÎn unser Handelsregister ist Abt. B Nr. 20 eingetragenen Firma eDeutsch-Amerikauische Pinotgaesell- schaft, Gesellsch. mit beschr. Haftung“ in Wegslavr folgendes eingetragen: Vie Bertretungsbefugnis des Kaufmanns Paul Mor Hengstenberg ist beendigt.

Weßlar, den 17. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Wiesbaden, [41665]

In unserem Handelsregister A unter Ne. 1327 ist die Firma „Speckner «& Dölcher, Sotel und Restaurant Euro- väisher Hof“ als ofene Handelsgesell- schaft mit dem Siß in Wiesbaden am 6. Jult 1914 eingetragen worden.

Gefells{hafter find der Hotelier John Speckner von hier und der Kaufmann Jean Dölcher von Frankfurt a. M.

Die Gefellschaft hat am 1. Juli 1914 begonnen.

Wiesbaden, den 6. Juli 1914.

Königliches Amtsgeriht. Abt. 8.

Wiesbaden. [41666]

In unser Handelsregister A Nr. 711 wurde heute bei der Firma: „Johann Ferd. Führer“ mit dem Siye zu Wies- baden eingetragen :

Prokura ift erteilt:

1) der Ehefrau des Kaufmanns Jo- hann Ferdinand Führer, Anna geb. Lauer, zu S E f

ém Kausmann Hans Führer zu Wiesbaden. 9 E y Wieêbaden, den 22, Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 8.

Widtenberg, Bz. Walle. [40988] Im Handelsregister B ist bei der unter Nr. 16 verzeichneten Firma Milka

[41664]

bei der| h

beschränkter Haftung in Pratau heute eingetragen, daß an Stelle des ver- storbenen Fabrikdirektors August Buten- schön der Kaufmann Karl Richard Otto Stolve in Wittenberg zum Geschäfts- führer bestellt ist. Die Sabung der Ge- sellschaft ist dahin geändert, daß beim Vorhandensein mehrerer Geschäftsführer immer nur zwei gemeinschaftlich die Firma zeichnen und die Gesellschaft vertreten können. Wittenberg, den 22, Juli 1914, Königliches Amtsgericht.

Worms. Befanutmahung. [41667] Bei der Firma: „Keller & Stocf-

hausen“ in Worms wurde beute im

hiesigen Handelsregister eingetragen :

Geschä!t und Firma sind auf Clara Stocckhausen, geb. Zuckmayer, Witwe des Kaufmanns Johann Karl Stockhausen in Worms, übergegangen.

Den Kaufleuten Josef Stockhausen und Georg Bayer, beide in Worms, ist Prokura erteilt.

Worms, 24. Juli 1914.

Großherzoglihes Amtsgericht.

Zittau. : [41309]

In das Handelsregister is eingetragen worden:

1) auf Blatt 1259: Die Firma Oswald Mitter in Zittau. Jühaber ist der Tapezierer Theodor Oswald Mitter da- selbst. Angegebener Geschäftszweig: Möbel- andlung.

2) auf Blatt 1260: Die Firma Her- mann Münzel in Zittau. Jnhaber ist der Kaufmann Hermann Eduard Münzel daselbst, Angegebener Geschäftszweig: Ver- sand von Kolonialwaren.

3) auf Blatt 1261: Die Firma Carl Oeste in Oybin. Inhaber ist der Kauf- mann Carl Albert Oeste daselbst. An- gegebener Geschäftszweig: Kolonial- und Delikateßwarenhandlung.

4) auf Blatt 1262: Die Firma Max Nichter in Zittau. Inhaber ist der Kaufmann Gustav Mar Richter daselbst. Angegebener Geschäftszweig: Zigarren- handlung.

5) auf Blatt 1263: Die Firma Drogen-Versand Alfred Uhlemann in Zittau. Inhaber ist der Kaufmaan Friedrih Alfred Uhlemann daselbst. An- gegebener Geschäftszweig: Handel mit Drogen und Präparaten.

6) auf Blatt 21, betr. die Aktiengesell- schaft unter der Firma Reichenberger Kohlenbau-Verein in Neichenberg- Adolf Schmidt ist niht mehr Mitalied des Vorstandes, Der Färbereibesiber Robert Band in Reichenberg in Böhmen ist Mitglied des Vorstandes.

7) auf Blatt 848, betr. die Firma Zittauer Militär-Tuchfabrik, Julius «@& Rudolf Hübner in Zittau: Nudolf ¿xranz Josef Hübner ist ausgeschieden. Das Handelsgeschäft wird von seinen Erben: Margarethe verw. Hübner, geb. Zeplin, und der minderjährigen Hildegard Hübner, beide in Görliß, in unaeteilter Erben- gemeinschaft unter der bisherigen Firma fortgeführt. Gesamtprokura ist erteilt dem Fabrikdirektor Carl Thomas und dem Buchhalter Alfred Beuthert, beide in Zittau. i

8) auf Blatt 561, betr. die Firma Oberlausißer Telegraphenbauan\#alt von C. E. Gruner «& Opitz in Kiar- tau: Die Firma ist erloschen.

Zittau, den 24, Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Augsburg. [41312] Bekanntmachuug. _In das Genossenschaftsregister wurde eingetragen : Am 18. Iult 1914:

ausen eingetragene Genofsscuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Augsburg-Oberhausen: Firmc lautet nun: Darlehenskassenverein ‘Augs- burg - Oberhausen eingetragene Ge- Lg Dal mit unbeschränkter Haft-

Am 21. Juli 1914:

1) Bei „Bau-Genofseuschaft des eeBeanmiteu - Verein der Mas{?nen- fabrik Augsburg - Nürnberg A. G. Werk Augsburg E. V.“, eingetra- gene Genossenschaft mit bes{chrän kter Haftpflicht mit dem Stgze in Augsburg: Osfár Ulmer aus dem Vorstand ausge- schieden. Heinrih Geuser, Ingenieur) in Augsburg, wurde in den Vorstand gewählt.

2) Bei „Darlehenskassenverein Oberfinuing - Entraching eingetra- geneGenosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in Oberfinning : Firma lautet nun: Darleheuskaf\senverein Oberfiñiug, eingetragene Genofsen- \chaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Georg Wiedemann, Adalbert Rott und Michael Bleicher aus dem Vorstand aus- aeshieden. Der Vorstand besteht infolge Generalversammlungsbes{lußvom 28. Juni 1914 aus folgenden Personen: 1) Boos, Xaver, Vorsteher, 2) Htrschauer, Peter, Stellvertreter des Vorstehers, 3) Unsinn, Rudolf, 4) Heilberger, Ludwia, 5) Schwab- bauer, Ioseph, sämtlich Landwirte in berfinning.

Augsburg. den 22. Juli 1914, K. Amtsgericht. F,

Borlin. [41551]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 141 (Creditverein der Pots- damer Thorbezirke, eingetragene Genossen-

Nährmittelfabrik Gesellschaft ntit

schaft mit beshränkter Haftpflicht, Berlin)

Bei „Darlehenskafseuverein Ober-

etngetragen worden: Die Genossenschaft ist durch Beschluß der Generalyersamm- Tung vom 18. Juli 1914 autgelöst. Zu Liquidatoren sind Paul Petermann in Berlin und August Stahl in Südende bestellt. Berlin, den 25. Juli 1914. Fes Amtsgericht Berlin - Mitte.

Berlin. [41552]

In unserem Genossenschaftsregister ist beute bei Nr. 597 (Wirtschaftsgenossen- schaft der Grundbesißer westlicher * Ge- meinden, eingetragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, Berlin-Friedenau) eingetragen worden: Hermann Arnold in Berlin ist in den Vorstand gewählt. Berlin, den 29. Juli 1914. Königliches Amts- geriht Berlin-Mitte. Abt. 88,

Cöln, Rhein. [41315]

In das Genossenschaftsregister ist am 21. Juli 1914 eingetragen :

Nr. 115. „Rheinische Vich-Haudels- bank eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht“, Cöln. Durch Besch'uß der Generalversammlung vom 22. März 1914 ist § 86 der Saßung, betr. die Bekanntmachungen der Genof\sen- {aft und die dazu bestimmten Blätter, wie folgt abgeändert worden :

Zur Veröffentlihunz ihrer Bekannt- machungen bedient \sich die Genossenschaft des Deutschen Genossenschaftsblattes zu Berlin.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 10. Mai 1914 i} § 53 der Saßung, betr. tie Auseinandersezung mit den ausgeschtedenen Genossen, abgeändert worden.

Dur Beschluß der Generalversamm- lung vom 29. Junt 1914 ist § 57 Ab- saß 7 der Satzung, betr. die Anzahl der Geschäftsanteilz, dahin umgeändert worden, daß jeder Genosse sich höchstens mit 100 Geschäftsanteilen beteiligen fann.

Kgl. Amtsgericht, Abt. 24, Cölu.

Ellrich. [41554]

Im Genossenschaftsregister ist unter Nr. 12 bei dem landwirtschaftlicheu Ein- und Verkaufsverein Woffleben eingetrageue Genossenschast mit be- schräukter Haftpfliht in Woffleben heute eingetragen, daß an Stelle des Land- wirts Heinrich Köhler der Landwirt August Iödicke aus Hörningen in den Vorstand gewählt ift.

Ellrich a. H., den 23. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Frank furt, Wiain. Veröffentlichung

aus dem Genossenschaftsregister.

Ein- und Verkaufsgenosseuschaft der Milcyhäudlex Frankfurt a/M. eingetragene Genossenschaft mit dbe- sc{hräukter Haftpflicht. Jakob Dreher ist aus dem Vorstande ausgeschteden. An seine Stelle ist der Otto Streitenberger zu Frankfurt a. M. in den Vorstand ein- getreten.

Fraukfurt a. M., den 22. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 16.

HeseK e. [41556]

In unser Genossenschaftsregister ist heure bei Nr. 10 Konsumverein Eiutracht Geseke e. G. m. b. H. eingetcagen worden :

Der Färber Karl Peterson ist an Stelle des verstorbenen Maurerpoliers Wilhelm Nöttgen getreten.

Geseke, den 25. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht,

Grimmen. [41557] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 17 (Horster ländlie Spar- und Darlehuskasse, eingetragene Ge- nofseuschaft mit beschränkter Haft- pflicht in Horst) eingetragen: Das bis- berige Statut if zufolge Beschlusses der Generalversammlung vom 15. April 1914 durch das Statut vom gleichen Tage ersetzt. Grimmen, den 23. Zuli 1914. Königliches Amtsgericht.

HMöchst, Odenwald. Bekauntmachung.

In unser Genossenschaftsregister wurde bei der „Spar- und Darlehuskasse, e. G. m. u. H. zu Neustadt“ heute ein- getragen :

An Stelle der Vorstandsmitglieder Hetnrich Müller und Leonhard Hartmann fünfter sind Heinrih Pilger dritter und Heinrich Wascheroh dritter von Neustadt in den Vorsiand gewählt worden.

Die Vertretungsbefugnis des Heinrich Müller und Leonhard Hartmann fünfter int erloschen.

Höchst i. O., den 24. Juki 1914.

Großherzogl. Amtsgericht.

HWohensalza. [41559] Bekfanntmachung.

Im unser Genossenschaftsregister ist heute bezüglich der „Spar- uud Dar- lehnskaffe, eingetragene Genofsen- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht“ in DSohenfalza (Nr. 17 des Registers) folgendes eingetragen worden:

Der Geschäf1sführer Leonhard Brunner in Hohensalza ist an Stelle des vor Ab- lauf der Wahlperiode aus dem Vorstande ausgeschiedenen Juweliers Paul Maelger in Hoheñsalza vom Aufsichtsrat bis zur nächsten Generalversammlung zum Ver- treter des Rendanten bestellt worden.

Hohensalza, den 27. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Kosten, Bz. Posen. [41560]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bet Nr. 29 Vierbrauerei Kosten, eingetragene Genossenschaft mit be-

[41555]

[41558]

schränkter Haftpflicht in Kosten ein- getragen worden:

Der Brauereibesißer Alexander Deesler ist aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle der Dampfmühlenbesitzer Stanislaus Kubowicz in Kosten gewählt worden.

Kosten, den 9. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Fünzelsau. [41680] K. Amtsgericht Künzelsau.

In unsecem Genossenschaftsregister Band 111 Bl. 12 wurde am 2. Zuli 1914 bei der Weingärtnergesellshaft Veilseuberg, e. G. m. v. H. in Velsenberg, eingetragen :

Die Genossenschaft ist durch General- versammlungsbe]chluß vom 28. Junt 1914 aufgelöst. Die Liquidation erfolgt durch den Vorstand.

Amtsrichter L örche r.

Labes. Befauntmachung. [41581] Uls Vorstandsmitglied is an Stelle des ausgeschiedenen Bauerhofsbesitzers Karl Nichert der Gemeindevorsteher Albert Zingler in Groß Borckenhagen in unser Genossenschaftsregister bei der Molkerei- geuosseushaft Groß-Borckenhagen e. G. m. b. S. in Zeitlig eingetragen. Labes, den 20. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Landau, Pfalz. Dampf- Dresch -Genofsenfchafr für Rülzheim, Höxrdt uud Kuhardt, ecin- getragene Genossenschaft mit unube- shräukter Haftpflicht in Rülzheim. Vorstands8änderung: An Stelle des aus- geschiedenen Andreas Harder wurde als Vorsitßender neu gewählt: Wilhelm Bahlinger, Bauunternehmer in NRülzheim. Landau, Pfalz, 18. Juli 1914. K. Amtsgericht.

Neuhof, Kr. Fulda. [41329]

In das hiesige Genossenschaftsregister ist bei Ir. 1 Fliedener Darlehus- fkafseuverein, e. G. m. u. H. ty Flieden eingetragen :

In der Generalversammlung vom 28. Juni 1914 ist an Stelle des August Happ tin Flieden der Hermann Klüh in &Flieden zum Vorstandsmitglied gewählt worden.

In der Generalversammlung vom 28. Juni 1914 ist folgendes beschlofsen:

Abänderung des § 3 des Statuts:

a Hof Lappenstein ist in den Bereins- bezirk aufgenommen.

b. Mitglieder des Vereins können nur dispositionsfähige Personen sein, die in den Gemeinden Flieden, Shweben, Magdlos, Stork, Höf und “Haid und Hof Lappen- stein ihren Wohnsiß haben, fic im Voll- besie der bürgerlichen Ehrenrechte befinden und niht Mitglied eines anderen auf un- beschränkier Haftpfliht oder auf unbe- schränkter Nachschußpfliht beruhenden A S sind. Gen.-Neg.

L

Neuhsf, den 23. Iult 1914.

Königliches Amtsgericht.

141563) Neukirchen, Kr. Ziegenhain.

In das hiesige Genossenschaftsregister ist zu Nr. 3, Schrecköbacher Darlehus- kafsenverein eingetr. Gen. mit un- beschr. Haftpflicht in Schrecks8dach, folgendes éingetragen worden :

An Stelle des aus dem Vorstand aus- geschiedenen Pfarrers Friedrich Seybert in SchrecksbaH ist der Pfarrer Karl Wacdcker- barth in Schrecksbah in den Vorstand gewählt.

Neukirchen (Kreis Ziegenhain), den 21. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Neustettin. [41564] Bekanntmachung.

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei der unter Nr. 23 eingetragenen Molkereigenossenfchaft in Euleuburg eingetragen: Der Gutsbesitzer Herbert von Lekow ist aus dem Vorstand ausgetreten und an feine Stelle der Gutsbesißer Franz Waechter in Lanzen getreten. Neustettin, n Juli 1914. Köntgliches Amts- gericht.

Nidda. [41565] In unser Genossenschaftsregister wurde bei der Spar- und Darlehuskasse eiu- getragene Genofseuschaft mit unbe- shräufkfter Haftpfliht zu Nanstadt heute folgendes eingetragen: „Fn der Generalversammlung vom 5. Juli 1914 wurde § 36 des Statuts dahin geändert, daß die Veröffentlihungen der Genofssen- Ie in Zukunft im „Hessenland* er- olgen.“ Nidda, den 21. Zuli 1914. Großh. Amtsgericht.

Ortelsburg. [417 In das Genossenschaftsregister des Puppeuer Spar- und Darlehuskassen- vereins e. G. m. u. H. in Puppen ist heute eingetragen worden: Der Pfarrer Reinhard Klatt und der Besißer Johann Koßmann sind aus dem Vorstand aus- geschieden, der Kaufmann Emil Lewan- dowski in Waldersee und der Besigzer Carl Blasey tin Puppen sind in den Bor- stand gewählt. Der stellvertretende Ver-

jeinsvorsteher, Königl. Förster Emil Nitki,

ist zum Vereinsvorsteher, der Förster Marx Selling in Waldersee is zum stellver- tretenden Vereinsvorsteher gewählt. Ortelsburg, den 18. Juli 1914. Köntgliches Amit gericht.

7

[41562] | b

Ottenstein, Braunsechw. [41566]

In das hicfige Genossenschaftsregister if bei dem unter lfd. Nr. 2 eingetragenen Kredit: und Sparverein, eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haft, pflicht in Sehlea a. d. W., folgendez einaetragen :

Spalte 4: Dur Generalversammlungs, beschluß vom 28. Juni 1914 ift an Stell des durch Tod aus dem Vorstand auz, geschiedenen Vollmeiers Karl Take in Heblen der Landwirt Heinri Brinkmann daselbst in den Vorstand aewählt. Ein, getragen auf Grund der Verfügung vom 22. Juli 1914 am 25. Juli 1914.

Otteusiein iu Br., den 22. Juli 1914,

Herzogliches Amtsgericht. Thiele.

Pritzwalk. [41331]

In unserem Genossenschaftsregister ift heute unter Nr. 26 die dur Statut von 19. Mai 1914 errihtete Genossenschaft unter der Firma „Vereinigung West, brandenburgischer Spiritus - Juter, essenten, eingetragene Genoffenschast mit beschränkter Haftpflicht“ mit den Stye in Pritzwalk eingetragen worden, Gegenstand des Unternehmens ist: a. Ner, teilung des settens der Spiritus-Zentrale G. m. b. H. tn Berlin der Genossen\caf zu gewährenden NRabatts an die Genossen, b. Schuy der Ca der Mitglieder, c. Abschluß aller Geschäfte, die der Ex; relhung der Zwecke der Genossenschaft ienen. Die öffentlißen Bekannt, machungen der Genossenschaft erfolgen durh den Reichsanzeiger; sie tragen die Genossenschaftsfirma sowie die für di Zeichnung vorgeschriebenen Unterschriften, Bekanntmachungen des Aufsichtsrats sin) vom Vorsißenden oder seinem Stellver, treter in der Weise zu zeichnen, daß der Genofsenshaftsfirma der Zusaß „der Auf fihtsrat* und der Name des Zeichnenden hinzugefügt wird. Die gerihtliße und außergerichtli&e Vertretung der Genossen {haft erfolgt durch mindestens zwei Bor standsmitglieder. Die Zeichnung erfolgt in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma ihre Namensunterschrift hinzufügen, Mitglieder des Vorstands sind: der Kauf: mann Julius Krüll, der Kaufmann Albert *Æleisher und der Dr. Gustav Schraube, fämtlih in Prizwalk. Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden auf dem Gerichte jedem ge- stattet. Das erste Geschäftsjahr läuft vom 1. Dezember 1913 bis 30. Sey- tember 1914, Die späteren Geschäfts jahre laufen vom 1. Oktober bis 30. Sep- iember jeden Jahres.

Pritzwalk, den 22. Juli 1914,

Königliches Amtsgericht.

Ratzeburg, Lauenb. [41567]

In das Genossenschaftsregister ift zu Nr. b „Spar- unv Darlehnskasse e. G, m. u. H. in Nateburg“ heute folgendes eingetragen tworden:

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 20. Juli 1914 sind an Stelle der bisherigen Liquidatoren folgende Per- ]onen zu Liquidatoren gewählt worden :

1) Brauereidireftor Nautenberg hter,

2) Wilhelm Langhof in Albsfelde,

3) bis zum 15. September 1914 Brauereb-

besißer Karl Schmidt hier,

4) vom 15. September 1914 ab Juslij

rat Marbach’ bier.

Zur Zeichnung sind 2 Uquidatoren be rechtigt.

Ratzeburg i. L., 23. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rochlitz, Sachsen. [41334]

Auf Blatt 6 des hiesigen Genossen- shaftsregislers, den Spar-, Kredit- und Bezugoverein Gröblig, eingetragene Genoffenschaft ‘mit unbeschränkter Haftpflicht in Gröblitz betr., ist heute eingetragen worden, daß das Vorstands- mitglied Bruno Frenzel in Gröbliz aus- geschieden und der Gutsbesißer Oskar Hentschel in Gröbliß Mitglied des Vor- stands ift.

Neochlit, den 25, Iult 1914.

Köntgliches Umtsgericht.

KRosenberg, O. S. [41568]

In unserem Genossenschaftsregister if bei der Spar- uud Darlehuskasse in Kleinborekë e. G, m. u. H. eingetragen worden, daß Valentin Brodaßkt aus dem Borstande ausgeschieden und Franz Wrobel an seine Stelle getreten ift.

Rosenberg O, S, den 21. Juli 1914,

Köntgliches Amtsgericht.

Saarbrücken. [41336]

Unter Nr, 55 des Genossenshaftsregisters wurde heute die Spar- und Dariehns- kasse von Eiseubahnbeamten und Urbeiteru im Eiseubahudirektions- bezirk Saarbrücken, eingetragene Ge- nofseuschaft mit beschräukter Haft pflicht mit dem Siße in Saarbrücken eingetragen. Gegenstand des Unternehmens

04] | ist die Förderung der wirtschaftlihen Ver-

hältnisse der Mitglieder durch Unsamm- lung und Nugbarmachung von Ersparnissen und durch Gewährung von Darlehen. Die Haftsumme beträgt 10 46 für jeden Geschäftsanteil. Die Höchstzahl der Ge- \{äftsanteile beträgt 100. Mitglieder des Vorstands find: 1) Etsenbabnsekcetär osef Schilken, Vorsitzender, 2) Nechnungsrevisor Gbethard Achtermann, stellvertretender Vorsitzender, 3) Eisenbal1. sekretär Ludwig Maller, 4) Oberbahnassiÿent Fecd. Bae- dorf, 5) Unterassistent Wilh. “Oberconj, alle zu Saarbrücken. Das Statut ist aut 29. April 1914 errichtet. Die Bekannt- machungen der Gencssenschaft ergehen unter ihrer Firma mit Ünterzeihnung von

2 Vorstandsmitgliedern unter Veröffent- lihung in der „Saarbrücker Zeitung“ und der „Saarbrücker Volkszcitung“, soweit dies gefeßlih vorges(rieben ist. Das Ge- schäftojahr beginnt am 1. Oktober und endet am 30. September. Die Zeichnung für die Genossens{afl erfolgt in der Weise, daß wenigstens zwei Mitglieder des Vorstands zu der Firtua der Genossen- {chast ihre Namensunterschriften hinzu- fügen. Zur rehtsverbindlichen Erklärung für die Spar- und Dulehnskafse ist die Mitwirkung von 2 Vorstandsmitgliedern, darunter die des Vorsigenden oder dessen Stellvertreters, erforderlich. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedem gestattet. Saarbrücken, den 23. Juli 1914, Königliches Amtsgericht. 17.

Schweinfart. [41569] Bekanntmachung. : eDarlehenskafssenvereinWaldberg““, ingetrageune Genossenschaft mit un- beschränkter Haftpflicht : Dur Beschluß der Generalvezsammlurg vom 12 April 1914 wurde an Stelle des bisherigen Statuts ein neves Statut angenomm?n. Gegenstand des Unternehmens ijt der Be- trieb eines Syar- und Darlehensgeschäfts zu dem Zwecke, den Veretnsmitgliedern : 1) die zu threm Geshäfts- und Wirt- schaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu be- schaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu erleichtern, 3) den Verkauf ibrer landwirt- \caftliGen Erzeugnisse und den Bezug von ihrer Natur noch aus\ch{kließlich für den landwirtshaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des land- wirtschaftlichen Betriebes zu beschaffen und zur Benüßzung zu überlassen. Der Vor- stand vertritt ten Veretn gerichtlich und außergeriGtli} nah Maßgabe des Ge- nossenshast8geseßes und zeihnet für den- selben. Die Zeichnung geschieht rechts- verbindlich in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu dec Firma des Bereins ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Alle Bekanntmachungen, außer den die Berufung der Generalversammlung und die Bekanntgabe der Beratungsgegen- stände betreffenden, werden unter der Firma des Vereins mindestens von drei Vorstands- mitgliedern unterzeihnet und in der „Berbandskundgabe" in München ver- offentlit.

Schweinfurt, den 27. Fuli 1914. Kgl. Amtsgericht, Negkstergericht. SOonBebherg, S.-Weim. [41570]

Im hiesigen Genossenshaftsregiiter ist bei dem Spar- und Vorshußverein zu Oberlind e. G. m. u. H. heute folgendes eingetragen worden :

Der seitherige Kassierer Ernst Dorst ist durch Tod aus ‘dènt“Vorstand— aus- ges{tedèa Und an seinè Stelle, vorläufiz bis zur nächsten Generalversammlung, der Alfred Dorst tin den Vorstand gewählt worden.

Sonneberg, den 17. Juli 1914.

Herzogliches Amtsgericht. Abt. 1.

Sirassburg, Kis. [41338]

In das Genossenschaftsregister des Kaiserl. Amts3gerihts Siraßburg wurde heute ein- getragen :

Band T1, Nr. 50, bei der Landivirt- schaftsfasse, Spar- uad Darlehuskasse, eingetragene Genossenschaft mit un- bes{ränktexr Haftpflicht in Hunspach. Durch Beschluß der Generalversammlung vom 24. April 1914 ist an Stelle des Lehrers Fr. Junker der Lehrer H. Wend- ling in Hunspah in den Vorstand der Genossenschaft gewählt worden.

Band 111, Nr. 41, die Genossenschaft eUnitas“, Fabrikation von Reforui- Fohlen-BVriketts und Kunststeinuen, eingetragene Genossenschaft mit be- schräukter Haftpflicht zu Straßburg.

Der Gegenfland des Unternehmens ift: Herstellung von NReformkohlen, Briketts und Kunsisteinen nebst damit verwandter Produkte und Vertrieb derselben. Das Statut ist am 7. Jult 1914 festgestellt. Die Summe, bis zu welcher jedes Mit- glied für die Verbindlichkeiten der Ge- vossenshaft zu haften Hat, beträzt #6 4000,—. Mitglieder des Vorstandes find: 1) Negisser, Joh. Bapt., Kauf- mann in Straßburg, Vorsteher, 2) Braun- wald, Karl, Vertreter in Straßburg, Stellvertre!er, 3) Fus, Michel, Slhmiede- meister in Straßburg-Königshofen. Die pon der Genossenshaft autgehenden öffent- lien Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genofsenshaft gezeichnet von zwei Vorstandémitgliedern. Sie sind in der Landwirtschaftlidsen Zeitschrift für Cl\aß-Lothringen aufzunehmen. Beim Eingehen dieses Blattes tritt an dessen Stelle bts zur nächsten Generalversamm- lung, in welcher ein andeces Veröffent. lihungsblatt zu bestimmen ist, der Deutsche Neich3anzeiger. Die Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft muß durch zwei Vorstandsmitglieder erfolgen, wenn sie Dritten gegenüber HRechtäverbind- lihkeit haben soll. Dke Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zu der Firma der Genossenschaft ibre Namens- unterschrift belfügen. Die höchste Zahl der Geschäftsanfeile, auf welche cin Genosse fih beteilizen kann, beträgt Drei.

Als nit etngetragen wird veröffent- licht: Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. :

Straßburg i. Els, den 20. Juli 1914.

Kaiserliches Amtsgertcht.

Strehlen, Scnles. [41572]

In unser Genossenschastsregister ist bet der unter Nr. 6 eingetragenen Genossen- haft Vorschuß;- uud Sparkassen-

verein, eingetragene Genossenschaft mit uubeschzränkter Haftpflicht, zu Markt Bohrau folgendes eingetragen worden: Der Kantor Josef Mende ist ge- storben und an feine Stelle der Kantor JIofef Taubiz zum Kassierer gewählt worden. Strehlen, den 27. Iult 1914. Königliches Amtsgericht.

Treptow, Rega. [41573]

In unser Genossenschaftsregister ist beute bei der unter Nr. 14 eingetragenen Genossenschaft Horstexr Spar- uud Dar- lehnsfassen-Verein, eingetragenen Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht, mit dem Sitze zu Klein Dorst eingetragen worden, daß die Bestellung des Albert Ohm, des Wilhelm Bellin und des Gustav Boelk zu Vorstandsmit, gliedern seitens der Genossenshaft durch den Austritt dieser Vorstandsmitglieder aus der Genossenshaft mit Ablauf des Jahres 1913 setne Erledigung gefunden hat.

Albert Ohm, Wilhelm Bellin und Gustav Boelk find nunmehr aber dur Beshluß vom 19. Jult 1914 gerichts seitig zu Vorstandsmitgliedern der Ge- nossenschaft bestellt worden.

Treptow a. R., den 20. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Wreschen. [41341]

In das Genossenschaftsregister ist bei dem Vorschußverein iu Wreschen E, G. m. u. H. in Wreschen ein- getragen worden :

1) In der Generalversammlung vom 1. März 1914 ist der SHlacHthaus- inspektor Nikolaus Joeris in Wreschen an Stelle des durch den Tod aus dem Vor- stande ausgeshiedenen Kaufmanns Jultus Joesfe in den Vorstand gewählt worden.

2) In der Generalversammlung vom 17. Juni 1914 ist dukch Beschluß der S 50 (Absaß 2) des Statuts geändert worden.

3) Der Rentier Adolf Melter in Wreschen is aus dem Vorstande aus- geshieden. An seine Stelle ist bis zur nächsten Generalversammlung der Bahn- spediteur und Kaufmann "Max Dy3zak in Wreschen in den Vorstand gewähli worden.

Wreschen, den 18. Jult 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Würzurg. [41342] Spar- u. Darlehenskassenverein Hohein, eingetragene Senosseuschaft mit unbeschränkter Haftpflicht. Durch Generalversammlung8bes{chluß vom26. Apri! 1914 wurde an Stelle des ausgesbiedenen Vorstandsmitglieds Johann Buckel der Landwirt Johann Trotter in Hoheim als Beisißer in den Vorstand gewählt. Würzburg. 21. Juli 1914. K. Amtsgericht, Registeramt.

Musterregisier.

(Die ausländischen Muster werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Altona, Elve. [41516]

Eingetragen in das Musterregister : 29. Juli 1914, Nr. 408. Firma Lauge- bartels &, Jürgens in Altona. Alle Rechte an dem in Spalte 4 bezeichnete Flächenmuster, Geschäftsnummer 22170, find laut Erklärung vom 22. Juli 1914 auf die Firma Aktieugeselschaft der Holler’schen Carlshütte, Rendsburg, übergegangen. :

Altoua, Königl. Amtsgericht, Abt. 6.

EBielefsetld. [41517]

In unser Musterregister ist folgendes eingetragen :

Nr. 578. Firma A, «& W. Opitz in Bielefeld, 1 Muster für Anhängekarten für Fahrräder bei Bahntransporten, Fabrik - nummer A 101, Flächenmuster, Sc(ußzfrist 3 Jahre, angemeldet am 10. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten.

Bielefeld, den 1. Jult 1914.

Königliches Anitsgericht.

Opladen. [41099] In das Musterregister ist eingetragen : Nr. 68. Firma Akt. Ges. Farben-

fabriken vorm. Fricdr. Bayer «& Co.

in Leverkusen, 1 versiegeltes Paket mit einem Muster, das in der Textilindustrie

verwendet werden foll, Geschäftsnummer 14

Nr. 2331, FläPenerzeugnts, Schußfrist

3 Jahre, tingemeldet am 27. Juni 1914,

Mittags 12 Uhr.

Nr. 69 Firma Pög & Sand, Ketten- fabrik in Monheim, 1 vecsiegeltes Paket mit Mustern von Ketten, Fabriknummern 891 g, 849 g, 815, 816, 855, 861, 862, 817, 813, 8614, 856, 866, 858, 863, 857, 865, 850, 863 einfa, 860, 87014, 8702, 773 f, 8127, 854, 869, plastische Erzeug- nisse, Schußfrist 3 Jahre, angemeldet am 9. Juni 1914, Vormittags 9 Uhr.

Opladen, den 25. Iult 1914.

Königl. Amtsgericht.

Urheberrechtseintragsrolle.

Leipzig. [41518]

In der hier geführten Eintragsrolle ist heute folgender Etatrag bewirkt worden:

Nr. 475. Die Firma C. U. Kochs Veclagsöbuchhandiung (H. Ehlers) in Dresden meldet an, daß Herr Pro- fessor Dr. Wilhelm August Eduard John- son. geboren am 16. Februar 1840 zu Freibera i. S., gestorben am 7. Sep- tember 1903 in Plauen i. V., Urheber der im Jahre 1889 unter den Titeln:

Sprechen Sie Lateinisch ? Moderne Konversation in lateinischer Sprache.

Voa Geoxg MALLARUS, Dr. phil, un Sprechen Sie Attisch ? Moderne Couversatiou in altgriechi- scher Umgangssprache nach deu besten attischen Autoren vou E. Joanuides, Dr. phil., in ihrem Verlage pseudonym erschienenen

Werke sei. Tag der Anmeldung: 20. Juni 1914. Eintr.-R. 34. Leipzig, am 23. Juli 1914. Dec Nat der Stadt Leipztg als Kurator der Eintragsrolle. Or. Dittrich.

Leipzig. [41519]

In der hier geführten Eintragsrolle ist heute folgender Eintrag bewirkt worden:

Nr. 476. Das Königliche Konsistorium der Provinz Sachsen meldet an, daß

1) der Generalsuperintendent D Paul Geunrich in Magdeburg, geboren am 15. Dezember 1865,

2) der Superintendent a. D. Nobert Bethge in“ Halle a. S. -Giebticeustein, geboren am 3. Mai 1841, :

3) der Suverintendent a. D. Karl Roennecke in Magzdeburg-Buckau, ge- boren am 16. Auzust 1844,

4) der Pastor Karl Stoxch in Magde- burg, geboren am 28. Februic 1851,

5) der Pfarrer Paul“ Mögliag in Würdenhain bet Uebenwerda, geboren am 12. November 1872, und

6) der Köntglihe Musikdirektor Pro- fessor Theophil For{hammer tn Magde- burg, geboren am 29. Jult 1847,

Miturheber tes im Iahre 1914 im Verlage der Frankeschea Stiftungen (Waisenhauëbuchhaudlung) in Halle a. S. unter dem Titel

Evaugelisches Gesaugbuch für die Provinz Sachsen, Ausgabe K und Kx,

anonym erschienenen Werkes sei.

Tag der Anmeldung: 4. Juli 1914. Eintr.-R. Nr. 38.

Leipzig, am 23. Juli 1914.

Der Nat der Stadt Leipzig als Kurator der Eintragsrolle. Dr: Dittrich:

Konkurse. Berlin. [41481]

Üeber das Vermögen der Frau Mar- garete Aömus, geborenen Aders (Firma: Hugo Asëmus) in Berlin, Alte Jakobstraße 24, ist heute, Nachmtttags 124 Uhr, von dem Königlichen Amtsgericht Berlin-Mitte das . Konkursverfahren er- öffnet (Akftênz- 84: N.193/14.): Verwalter : Kaufmann Schmidt tn Berlin, Melanc- thonstraße 15. Frist zur Anmeldung der Konkursforderungen bis 23. September 1914, Erste Gläubigerversammlung am 27. August 1914, Vormittags VE3 Uhr. Prüfungstermin am 28. Ot- tober 1914, Vormittags 16 Uhr, im Gerichtsgebäude, Neue Friedrih- straße 13/14, 1IIT. Stodckwerk, Zimmer 106/108. Dffener Arresi mit Anzeigepflicht bis 20. August 1914.

Beelin, den 27. Juli 1914.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amt3gerihts Berlin-Mitite. Abteilung 84 EBerlin-Schöneberg. [40766]

Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Morit Laufer in Berlin-Schönucberg, Grunewaldstr. 49, Inhabers eines Herrea- artifel- und Vußgeschäfsts, ist heute, am 14. Juli 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Dec Kon- kursverwalter August Belter in Berlin W. 30, Haberlandstraße 3, ist zum Kon- fur2berwalter ernannt. Ronfursforderungen find bis zum 22. August 1914 bei dem Gericht anzumelden. Es wird zur Beschlußfassung über dite Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung etnes Gläubiger- ausschGusses und éintretendenfalls über die im § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den UL. August 1914, Vormittags Ul Uhr, und zur Prüfung der anzemeldeten Forderungen auf den L. Septeinber 1914, Vormittags 107 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- rihte, Zimmer 58, Termin anberaumt. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 8. August 1914.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts Berliu- Schöneberg. Abt. 9.

Berlinchen. [41520] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen der Frau Emma Haase, geb. Sommerfeld, in Bern- stein wird heute, am 25. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr 7 Min., das Konkurs- verfahrén eröffnet. Der Rechtsanwalt Zühlsdorf in“ Berlinchen wird zum Kon- kur8verwalter ernannt, Offener Arrest mit Anzeigepflicht- bis 21. August 1914 und Anmeldefrist bis 1. September 1914. Erste Gläubigerversammlung am 22. August 19144, Vormittags 10 Uhr, Prüfungs- termin ‘am L? Septembver 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte.

Königliches Amtsgericht in Verlinchen.

Rischhausenm. 141521]

Ueber das Vermögen des' Gastwirts August eus in Mäckelsdorf ist am 25. Juli 1914, Nachmittags 5 Uhr 35 Minuten, das Konkursverfahren er- öffnet. Der Rechtsanwalt Henntng in Eschwege * ist zum Konkursverwalter er-

nannt. Konkursforderungen sind bis zum 13. August 1914 bei Gericht anzumelden. Termin zur Prüfung dec angemeldeten Forderungen und erste Gläubigerver- fammlung ist am 25. August 1914, Vormittags 10: Uhr. Vischhauseu, den 27. Juli 1914. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Crimmitschau. [41508] Ueber das Vermögen des Schuhwareu- händlers Auguft Richard Tittmann in Crimmitschau, Marienstraße 13, wird heute, am 25. Juli 1914, Mittags 1 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter: Herr Lokalrihter Paul Trätner in Crimmitschau. Anmeldefrist bis zum 20. August 1914. Wahltermin am S. August 1914, Vormittags 9 Uhr. Prüfungstermin am 29. August 1914, Vorw. 9 Uhr. Offener Arrest mit An- zeigepflicht bis zum 10. August 1914. Crimmitschau, am 25. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

FaïkKkenburg, Pomm. Konkursverfahren. Veber das Vermögen des Kaufmanns Moriz Riemann in Falfenbur i, Pomm. wird heute, am 21. Iuli 1914, Vormittags 114 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet, da der Gemetrns{huldner die Eröffnung des Verfahrens beantragt und seine Zahlungsunfähtgakeit glaubhaft zugegeben hat. Der Nechtsanwoalt Schuffert hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforderungen find bis zum 1. Sep-

[40549]

tember 1914 bei dem Gerlcht anzumelden. | 19

Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- \Musses und etntretendenfalls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten Gegenstände auf den 21. August 1914, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderunaen auf den 12%. September L914, Vormittags 1LO Uhr, vor dem unterzeihueten Gerichte Termin anberaumt. Allen Personen, welche etne zur Konkursmasse gehörige Sache in Besitz haben oder zur Konkursmasse etwas schu!dig find, wird aufgegeben, nihts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leifien, auch die Verpflichtung auferlegt, von vem Besige der Sahe und von den Aereengen, für welße sie aus der Sache abgefonderte Befriedigung in An- spruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum 18. August 1914 Anzeige zu machen.

Königliches Amtsgeriht in Falkenburg.

Frankenberg, Sachsen. [41505]

Veber den Nachlaß des»am.9, Februar 1914... fn Frankenberg: verslorbenen Schankivirts Karl Otto Nebe wird heute, am 27. Juli 1914, Vormittags 312 Uhr, das Konkursverfabren eröffnet. Konkursverwalter: Herr Rechtsanwalt Axt in Frankenberg. Anmeldefrist bis zum 18, August 1914. Wahltermin am 25. Auguft 1924, Bormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am S. Sep- tember 1934, Vormittags 10 Uhr. Offener Arresi mit Anzeigepflicht bis zum 18. August 1914.

Frankenberg, den 27. Juli 1914.

Königlih Sächsishes Amtsgericht. Hattingen, Ruhr.

[41502] Konkursverfahren. leber das Vermögen des Bäeker- meisters Wilhelm May junioe zu Hattingen ist heute, 12 Ußr Mittags, der Konkurs eröffnet. Konkursverwa?ter ist der Nehtsanwalt Northoff zu Hattingen. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 10. September 1914. Anmeldefrist bis zum 10. September 1914. Erste Gläu- bigerversammlung am 18, Aug} 1914, Mittags 12 Uhr, im hiesigen Amts- gericht, Bismarckstraße Nr. 7, Zimmer Nr. 2. Prüfungstermin am 29. Sep- tember 1914, Vormittags U1 Uhr, daselbst. Hattingen, den 25. Jult 1914. Der Gerichts\chretber

des Königlihen Amtsgerichts. Königsberg, Pr.

[41489] Konkursverfahren. : Veber den Nachlaß des am 23. März 1914 hier, an seinem Wohnsiz, ver- storbenen Kaufmanus Oskar Konuarsfky, Königstraße 45, ist am 24. Fult 1914, Nachmittags 7 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter ist der Kaufmann Karl Korittki hier, Hohenzollernjtraße 10, Anmeldefrist für Konkursforderungen bis zum 14. August 1914, die zum Aufgebots- verfahren 29 F 38/14 angemeldeten Forde- rungen brauchen jedoch nicht nochmals an- gemeldet zu werden. Erste Gläubiger- versammlung und allgemeiner Prüfungs- termin den 22. August 1914, Vorm. 10 Uhr, Zimmer 74. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 14. August 1914. Königsberg i. Pr., den 24. Jult 1914. Königl. Amtsgert{t. Abt. 29.

[41706]

Kreuznach. Konkurseröffnung.

Veber das Vermögen der Witwe Karl Hein, Vauline geb. Grosser, Kauf- frau zu Kreuzuah, Jnhabertn der Firma Vhil. Jac. Hein daselbst, ist heute, Nachm. 1 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet worden. Verwalter ist der Nechts- anwalt Justizrat Settgast hier. Offener Arrest mit Se bis’ zum 12. Sep- tember 1914. Ablauf der Anmeldefrist an demselben Tage. Erste Gläubigerversamm- lung am 19, August 1914; Vor-

Nóôss0n.

mittazs 10 Uhr, und allgemeiner Prü-

fungstermin am 28S. September 1914,

Vormittags 10 Uhr, an hiesiger Ge-

ridtsftelle.

Kreuznach, den 27. Juli 1914, Königliches Amtsgericht.

Leck. [41700] Ueber das Vermögen des Holzhäudlers uud Bautechnikers Eecust Oskar Will in Euge wird heute, am 25. Juli 1914, Nachmittags 4 Uhr 45 Min., das Kon- kuréverfahren eröffnet. Verwalter ift der Amtsvori|teher Vtortpen in Leck. Offener Arrest mit Anzeigefcist bis zum 29. Sep- tember 1914. Anmeldefrist bis zum 25. September 1914. Erste Gläubiger- versammlung am 18. August 1914, Vormittags LL Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 142. tober 1914, Vormittags L0 Uhr, vor dem unterzeich- neten Gericht. Leck, den 25. Juli 1914, Königliches Amtsgericht.

Meyenburg, Prignitz. Koakursvercfahretnt. Ueber das Vermögen des Kaufmanns Max CHhraplewsky in Meyeuburg ist am 25. Juli 1914, NaGmitta 1s 2 Uhr 35 Min., der Konkurs eröffnet. Konkurgs- verwalter ist der Kaufmann Bockelmann in Meyenburg. Anmeldefrist bis zum 5. September 1914. Erste Gläubigerver- sammlung am 22. August 1914, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner Prüfungsterinin am 5. Oktober 1914, Vormittags 0 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 1. September 14

[41485]

gNeyenburg (PBrignig), den 25. Jult 4.

Der Gericts\(Greiber i des Königlichen Amtsgerichts: Heide.

Neustettim. [41491] Bekauntnachung. Z

Ueber das Bermögen des PächteLs der Neustettiner Seifenfabrik Willy Schneider in Neustettia ist heute, am 295. Juli, Nachmittags 5 Uhr 20 Minuten, das Konkursve1fahren eröffnet. Konturs- verwalter: Nentier Nicha:d Brennicke in Neustettin. Konkursforderungen sind bis zum 2. September 1914 bei dem unter- zeichneten Gerihte anzumelden. Erjte Gläubigerversammlung den 19. Auguft 1914, Vormittags 9 Uhr. Allge- meiner Prüfungstermin den LO. Sep- tembex 1914, Vormittags 9 Uhe. Dffener Arrest mit Anmeldefrist bis 18. August 1914.

Neustettin, den 25. Fult 1914.

Der Gerichté schreiber des Köntglichen Amtsgerichts : Schö nebeck, Amtsgerichtsassistent.

[41510] Veber das Vermögen des Hutmachers Sermann Adolf August Denzau in Siebenlehn wird beute, am 25. Juli 1914, Mittags 12 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Ortsrichter Stil in Siebenlebn. Anmeldefrist bis zum 22. August 1914. Wahltermin und Prüfungstermin am 26. Auguí\t 1914, Vormittags 716 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 22. August 1914. Königliches Amtszeriht Nossen. OSstrowo, Iz. Postn. [41496] Konkursverfahren. Ueber das Vermözen des Schuhmather- meisters Viazent Ciefielski in Rasch- fow ist amn 25. Juli 1914, Nachmittags 7 Uhr 53 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kaufmann Miike in Naschkow. Anmeldefrist bis zum 4. Sep- tember 1914. Erste Gläubigerversammlung am 21. August 2944, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 41S. Sep- tember 1914, Vormittaas 10 Uher. Offener Arrest und Anzeigepflicht bis zum 4. September 1914. Königliches Amtsgericht Ostrowo.

Stuttgart. [41681] K. Nmtsgericht Siuttgart Stadt. Konkurseröffnung über das Vermögen des Wilhelm Strauf;, Kaufmanns, In- babers der Wäschefabrik Ganyned in Stuttgart, Karistraße 5, am 27. Juli 1914, Na@Htnittags 5 Uhr 35 Minuten. Konkursverwalter: Rechtsanwalt Dr. Gumbel, Königstr. 35, Stuttgart. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 15. August 1914. Ablauf der Anmeldefrist am 26. August 1914. Erste Gläubigerversammlung am Montag, den 17. August 1914, Vormittags 97 Uhr, Saal 55, allge- meiner Prüfungötermin am Samstag, deu 1D. Sept. 1914, Vormittags 9 Uhr, Saal 53. Den 27. Juli 1914. Amtsgerichtsfekretär Thurne r.

Uelzen, Bz. Hann. [41504]

Ueber das Vermögen des Viehhändlers Wilhelm Schwägermanu in Lehwke ist beute, am 18. Juli 1914, Nahmittags 74 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Auktionator Wittler in Lehmke. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis 15, August 1914, erste Gläubiger- versammlung und allgemeinèr Prüfungzs- termin am 27. August 1914, Vor- mittags 10 Uhr.

Königliches Amtsgericht Uelzen.

Weolkenstein. [41513]

Néeber das Vermögen des Strumpf- fabrikanten Karl Paul Scheffler in Veuusberg wird heute, am 25. Zuli 1914, Vormittags 312 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverroalter :

Herr Kaufmann Ernst August Herrmann