1914 / 180 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

die Ausbleibenden und diejenigen, | Serien und der Nummernfolge geordnet, ] [

Tche im Termine keine widersprechenden lärungen abgeben, angenommen werden ird, daß sie die Llounige Ausführung

der anerkennen. Cassel, den 80. Juli 1914. Königliche Generalkommission. Nr. 11 3570.

4) Verlosung x. von Wertpapieren.

De Be Eda ren befinden sich aus\{ließ- lih in Unierabteilung 2.

[42891] VBekanutmachung.

Die Zwischenstheine zu den 4 9% auslosbaren Preußishen Schatzan- weisungen von 1914 werden

vom 3. August d. J. ab bei uns in die endgültigen Schaßan- weisungen umgetauscht.

Bis zum 30. September d. J. werden auß sämtliche MReitbankhauptstellen, Netchsbankstellen und Reichsbankneben- stellen mit Kasseneinrihtung die kostenfreie Vermittlung des Umtaushes übernehmen.

Die Zwisenscheine find mit Verzeich] nissen, in die sie, nah den Beträgen,

[427953]

1) Die Einlieferung der Erneuer

Empfangnahme dèr neuen b. bei folgenden Banken:

, in Be

Bei der Köuiglichen Seeha

dex

der Deutschen Bauk, Dresdner Bauk,

gw amor darm, Neue Zisscheinbogen für die Stettiner Stadtauleihen O und ®-

Die Inhaber von 3139/9 Stettiner Stadtanleihescheineu Buchstabe O und Q werden hierdurch aufgefordert, die Abhebung der neuen Zinsscheiubogen zu bewirken und dabei folgendes zu beachten :

ins\{einbogen kann erfolgen : a. bei der Kämmereikafse in Stettin,

Preußischen Zentral-Genofsenschaftskafse, Bank für Handel und Judustrie,

e Berliner Handelsgesellschaft,

dem Bankhause S. Bleichröder,

Kommerz- und Diskonto. Bank,

dem Bankhause Delbrück, Schickler «& Co.,

Direction der Disconto-Gesellschaft, “F. W. Krause & Co., Baukgeschäft,

einzutragen find, während der Bormittags- dienststunden einzureihen. Formulare zu den Verzeichnissen können an den genannten Stellen in Empfang genommen werden. Diejenigen Schaßanweisungen, für die bei der Zeichnung eine Sperrverpflichtung übernommen worden ist, werden den Zeich- nern vom 83. August d. J. ab und zwar sogleich in endgültigen Schuldver- schreibungen zur Verfügung gestellt.

Verlin, im August 1914.

Königlihe Sechandlung (Preußishe Staatsbank).

[34025]

Die zu den Kreisobligationen des Kreises Greifswald Emission V auszugebenden Zinsscheine können gegen Rülgabe der alten Talons unter Beifügung eines Ver- zeichnisses derselben bei der hiesigen Kreiskommutalkaffe Rendant Vogel in Empfang genommen wetden. Es werden nur 7 Zinsf{heine ohne Talons autgegeben, da die Anleihe am 2. Ja- nuar 1918 getilgt ift.

Greifswald, den 27. Juni 1914. Der Kreisauss{uß des Laudkreises Greifswaid.

Graf Behr.

ungs\heine (Anweisungen, Talons) zur

rlint udlung (Preußische Staatsbauk),

30532] S % Von den von uns ausgegebenen Partial» obligationen sind bei der am 22. Juni 1914 stattgefundenen und dur notarielles Protokoll bew: fundeten Verlosung für das Jahr 1913/1914 die Nümmérn 99 184 196 gezogen worden. Die Einlösung dieser Obligationen er- folgt mit je 4 1L000,— gegen Nückgabe derselben am X. Oktober 1914 bei der Ostbank für Handel und Gewerbe zu Königsberg Pr. und Posen sowie deren sämtlichen Niederlassungen und bei der Kasse der Gesellschaft. V den 1. Juli 1914. nstexrburger Aktien. Spinnerei. Swhloß. A. Stam pe.

142988]

Wir berufen die sechste ordentliche

Generalversammlung der Nhederei

Esens-Langeoog A. G. zu Esens auf

Diens:ag, deu 25, August 1914,

Nachmittags 3 Uhr, nah Wessels Hotel

in Esens. Verhandlungsgegenstände:

1) Geschäftsberiht nebst Vorlage der Rechnung und Entlastung des Bor- stands und Aufsichtsrats.

2) Verwendung des Ueberschufses.

3) Neuwahl des Vorstands. /

4) N dreier Aufsichtsratsmit- glieder.

Esens, den 31. Juli 1914.

Der Vorstand der

Rhederei Esens-Langeoog A. G, Diedr. Becker. Bertus Bourbeck. Hero T. Hedleß.

[42969]

Porzellanfabrik Königszelt. Hierdurch beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Douners- tag, den 8. September 1914, Vor- mittags 117 Uhr, im Centralhotel zu Berlin stattfindenden ‘28. ordentlichen Generalversammlung einzuladen. Tagesorduung §

1) Vortrag des Geschäftsberichts, Ge- . nehmigung der Bilanz und Fest-

stellung der Dividende für 1913/1914, 2) Entlastung des Vorstands und Auf-

sichtsrats.

[42845] FPEIERRIDNAS,

Bet der heute unter notarteller Leitung stattgehabten Ziehung unserer 43 °/oigen Teilschuldverschreibungen, Ausgabe 1, September 19083, wurden nachstehend verzetchnete Stücke gezogen : : Lit. A zu (6 1000,— Nr. 32 36 50 70 79 116 129 170 173 241.

Lit. V zu t 500,— Nr. 98 121 128 145. L Die Heimzahlung der gezogenen Beträge erfolgt am L. Oktober 1914 gegen Nückgabe der betreffenden Schuldverschrei- bung mit den noch nit verfallenen Zins- \{heinen, und zwar werden bestimmungs- gemäß die Stücke zu 6 1000,— mit 6 1020,— und die zu M 500,— mit (6 510,— an unserer Kasse und ver- mittlungsweise bet der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen a. Rh. und der Bank IEE N IROLEEREN in Dreëdea cetin- gelöst.

Mit dem 1. Oktober 1914 endigt die Verzinsung der véerlosten S@{huldverschrei- bungen.

Regensburg, den 31. Juli 1914.

Negensburger Brauhaus

vorm. Zahn A.-G. Friß Schriccker. Gg. Brunninger.

[42846] Vekanutmahung.

Bei der heute unter notariéller Æitung stattgehabten Ziehung unserér 42 9% igen Teilschuldverschreibungen Serie ET wurden nachstéhend verzeihnete Stücke gezogen :

Lit. A zu 6 1006,— Nr. 3 98 101 173- 192.

Lit. W zu /(6 500,— Nr. 46 68. Die Heimzahlung der gezogenen Be- träge erfolgt am 2. Januar 1915 gegen Nückgabe der betreffenden Schuld- verschreibung mit den noch nicht ver- fallenen Zins\@einen, und zwar werden bestimmungsg?emäß die Stücke zu 4 1000,— mit 4 L020,— und die Stücke zu 46 500,— mit (6 510,— an unserer Kasse und vermittlungsweise bei der Pfälzischen Bauk in Ludwigshafen a. Rh. und deren Niederlassungen eingelöst. Mit dem 2. Januar 1915

[42987] s Zwickauer Maschienenfabrik,

Aktiengesellschaft.

Fm Hinblick auf die drohende Kriegs- gefahr sehen sich Vorstand und Aufsichts- rat genötigt, die am 29. Juli beschlossene Gewiunverteilung um einige Zeit zu verschieben und geben sich der Erwartung hin, daß die Aktionäre dieser Maßnahme zustimmen. Alle verfügbaren Mittel müssen gegenwärttg zur Aufrechterhaltung des Betriebes zurückbehalten werden.

Zwickau, den 1. August 1914.

Der Vorftaud. Der Auffichtsrat.

H. Heinrich. Dr. Wolf.

[42968] Porzellanfabrik Lorenz Hutschen-

reuther Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am Dounerêtag, den 3. September 1914, Vormittags 91 Uhr, im Centralhotel zu Berlin stattfindenden 14. ordentlichen General- versammlung eingeladen.

Tagesordnung t 1) Vorlage des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Bilanz und Fest- seßung der Dividende für das Jahr 1913/14. 2) Entlastung des Vorstands und des Auffichtsrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find Ren Aktionäre berechtigt, welche sich über ihren Aktienbesiy \þüäte- stens mit dem Ablaufe des vierten Geschäftstages vor dem Verfamüt- lungstage bei dem Vorftand, deèr Porzellanfabrik Königszelt in Königs- zelt (Schlefien), der Königl. Haupt- bauk in Nürnberg, der Bank für Thüringen vormais B. M. Stxupp Aktiengesellschaft in Meiningen und deren Filialen, dem Bankhaus Gébr. Aruhold in Dreêëden oder bei den vom Aufsichtsrat als geeignet anerkannten Stellen durch Hinterlegung der Aktien oder durch die Einreichung eines die Nummern bezeichnenden notariellen Besih- zeugnisses ausgewiesen haben.

Die Bescheinigungen über die Hinter- legung der Aktien oder der notariellen Besitzzeugnisse sind bei Beginn der Ge-

zum Deutscheu Rei

2 180.

1. Untersuhungssa

S Aufgebote, ti P Verkäufe, Verpachtungen, Verdin G Verlosung 2c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen,

gungen 2c.

Zustellungen u. dergl.

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengefellshaften.

Dritte Beilage chsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

Berlin, Montag, den 3. August

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30

6. Erwerbs- und Wirt i Ti Niederlassung X. Don Mee

8. Unfall- und Inyvaliditäts- 2c. cherung. 9. Bankausweise. R gs

sanwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

1914.

_——

[42032]

Aktiva.

Vilanz am 30 Juni 1914.

9) Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. Neumärkishe Kartoffeltrocknung, Spiritusbrennerei u. Molkerei, Akt.-

Ges., Lippehne.

Passiva.

Maschinen- u. Apvaratekonto : pg: are d 12.7.1913 : zu Zugana vom 1. 7. 1913 bi 30. 6. 1914 Be

ab Abschreibung .

Grundstück- und Gebäudekonto: Ans am 1. 7. 1913 n N é zu Zugang vom 1. 7. 191:

30. 6. 1914 : E

ab Abschreibung Kontokorrentkonto :

476 Debitoren \{ulden uns. . Kassensaldovortragskonto : Barer Kassenbestand

Geschäftsfkasse Inventurbestände: auf Brennerei- und Trocknungs- konto

in der

98 700/61

135 350/71 4418/91

93 524 20| 5 176/41 6 20061 107 727/06 27 623/65

17 234 |— 20 842/50 10 000|

812/50

Aktienkonto :

6. 1914

Hypothekenkonto: Bestand am 1. 7. 191 zu Zugang vom 1. 7.

0: 6. 1914

Kontokorrentkonto:

130 E

120 810

3 48740

* 48 889|—

Liþppehnue, den 30. Juni 19

14.

Der Aufsichtsrat. H. Mielke.

Mar Schwarz.

396 618/86

66

Reservefondskonto ; Nüklage per. 1912/13

Vorjahre

BeNais m: 17, 1913 L 1 Zugang vom 1. 7. 1913 bis |.

101 Kreditoren \{hulden wir

Gewinn- und Verlustkonto: Ueberschuß, Vortrag aus dem

75000 75 000

S E 1913 bis

100 000

17 000

Der Vorstaud.

Krebs.

Hohn.

3 000

19 945

106 673/77

396 618/86

150 000|—

117 000/—

schaf

Die

Göhrig & Leuchs' sche Kesselfabrik Actien Gesellschaft Darmstadt.

Herren Aktionäre unserer Gesell- t werden htermit zu der sechzehuten ordentlichen Generalversammlung auf Dienstag, den 25. August d. Nachmittags 47 Uhr, in das Gef lokal der Gesellschaft eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorleaung des Geschäfteberihts und

der Bilanz.

2) Entlastung des Vorstands und des

Aufsichtsrats. 3) Auffichtsratswahlen.

Vilanzkouto per 30. April 1914.

[42892]

äfts

Besiß 22. A

an Aktien

uguft

bet der ankfirma

i Frankfurt a. M., -| bei der Bankficziia J. Ph. Keßler,

Fraukfurt a. M

Aktionäre, welche an der Generalver- fammlung teilnehmen wollen, haben thren bis spätestens

bei der Ge ellschaftsfasse, p H L.

gegen Aushändigung der Zulaßkarten zur Generalversammlung nachzuweisen.

Darmstadt, den 1. August 1914.

Der Auffichtsrat.

Carl Finck, Vorsitzender.

[42664]

Außenstän

Aktiva.

de 2%

An Effektenkonto . .

Bankguthaben Kassakonto . .

Wechselkonto

Diskont

Generalioarenkonto

Grundstück- und Gebäudekonto Lübben:

Aufwendungen bis 30, 4. 13

Zugang

Abschreibungen bis 30. 4. 13 , am 30. 4.144

Grundstück- und Gebäudekonto Peiß:

1913/14 ,

Aufwendungen bis 30. 4, 13

Abschreibungen bis 30. 4. 13, ..

Maschinenkonto :

um 30:4. 14

. «A 41/043,06

b

i BOULRO

3 255,88 654,—

238 783/06 234/89 239 017 95 44 997/95 35 955/88

3 909/88 328 650/52

Am TTTE

2

M 266 158 114 597 112 612

3/886

10 845 389 442

194 020

Finck,

_ Vorstehende Bila Í i j 2 L Geschäftsbüchern überein. nz vom 30. Juni 1914 stimmt mit den ordnungsmäßig geführten, von mir eingehend revidierten

Nobert Sf iedrichöthal, den 23. Zuli 1914. piesecke, beeidigter Sachverständiger für die Gerichte des Landgerichtsbezirks Stargard und beeidigter Bücherrevisor. Abschreibungen bis 30. 4. 13

Neumärkishe Kartoffeltrocknung, Spiritusbrennerei u. Molkerei, Alkt.-Ges., Lippehne. «E

Gewinn- j ien: Gerste usgaben). E S Su fous ufwendungen Bs 20 4. 18

E Zugang 1913/14 6 200/61

4418/91 2 464/10 73 572/87

7 , N 7 ¿j * . O E able Fufnenbllgen bis 30. 4. 13,2

Schuldverschreibungen. Regensburg, den 31. Juli 1914.

Regensburger Brauhaus vorm. Zahn A.-G.

Friß Schricker. G. Brunninger. Gie e v

y Auf Maschinen- u. Apparatekonto (Abschreib 10 [42830] « 9 e - Grundstück- u. Gebäudek 5 reibung) Bayerishe Braunkohlen-Judusirie, Aktiengesellshaft Inventarkonto (Abschreibung) . e

Schw and orf L Unkostenkonto

Gewinn: Vilanz per 31. März 1914. Vortrag aus dem Vorjahre 46 3 297,33 1) Immobilien . 65 000|- 1) Aktienkapital

Pasfiva. aus diesem Jahre . ,. . , 1664781 2) Mobilien u. Utensilien 5 000 2) Obligationen

3) Wahl zum Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an der Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- E e: ihre ag dal ies dit am : ritten Tage vor ver Versammlung dèr Bank für E Nele, Filiale Stetiin, bei dem Vorstand angemeldet haben ei Beginn der Generalversammlung t cid ddes en, i B die angemeldeten Aktien oder Be- dein Bankhause M. M. Warburg «& Co., cheinigungen über ihre Hinterlegung zum Bankhause L. Behrens & Söhne E der Berechtigung zur Teilnahme e é ; s es orzulegen. der Commerz e E Bauk Coupou-Konutrolle, S Entacgennahtle derDintéiligengon Vank für Handel und Judustrie. Filiale Hannover, Ens von Ie " dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohn, darüber find der Vorstand in Königs- lu Frautsart «M: E aa E UTRNE der Vank für Sandel und Judustrie, D N 1 er x Jacquier & Securius und C. Schle- 4E SIRGUIE M E S9, finger - Trier « Co. Kommanudit- der Breslauer Diskontobank. gejellschaft auf Aktien in Verlin, die 2) Den Erneuerungsscheinen ist bei der Einreichung je eine Nahweisung genau Q E TAUIAeE O B. nach dem unten angegebenen Muster, für Buchstabe O und Q, je besonders aus- | 7; SOUE F ERANE E. e gefertigt, beizufügen. Die Erneuerungsscheine find in der Nachweisung nah Werten A ein E L E a M evr. und innerhalb dér Werte in der ridtigen Nummernfolge aufzuführen. Der Empfang A, L n in V e, l E der neuen Zinssheinbogen is am Schlusse der Nahweisung zu bestätigen. Die sorg- | teilen St oos n r au Ba : Co fältige und richtige Aufstellung der Nahweisung, besonders recht deutliche Namens- Pp e n 4 Ln ufsich E alé schrift (Firmenstempel) wird zur Vermeidung von Weiterungen dringend empfohlen. Abu tes A n Au E Vordrucke zu deu Nachweisungen werden voa der Kämmereikasse in Stettin unent- öu 8E Auffi E : eltlih verabreiht. S E G Bird A arungt/dieine abhanden gekommen, so müssen zur Verabreichung Dr. Gustav Strupp, Vorsißender. der neuen Zinssheinbogen die Stadtanleihe|cheine selbst dem unterzethneten Magistrat mit besonderem Schreiben etngereicht werden. In solchem Falle ist den Inhabern der Stadtanleihescheine anzuraten, die Einreihung unverzüglich zu bewirken, damit nit etwa vorher die Ausreihung der neuen ins\heinbogen an einen andern auf Grund des von ihm vorgelegten Erneuerungss{eins erfolgt. Nachweisung ; der Erneuerungs\heine zur Verausgabung der II1. (IT.) Zinsscheinreihe der 34 9% Stettiner Stadtanleihe Buchstabe O (Q). Nummern der Erneuerungsscheine B ts

zu zu zu zu zu 5000 A Stüd 2000 6 Stüd 1000 e Stü 500 e Stück 200 4 Stück merkungen

Summe

der Stüle A E Die IIT. (IL. SZinssheinrethe zu obigen SUNEN d einen habe ich E

neralversammlund zum. Nachweis der Bea rechtigung zur Teilnahme vorzulegen. Selb (Vayeru), den 1. August 1914. Porzellanfabrik Lor:uz Hutschen- reuther Aktiengesellshaft. Der Auffichisrat. Dr. Gustav Strupp, Vorsigender.

Zugang 1913/1 772/40

329 422/92 200 740112

» Nationalbauk für Deutschland. dem Schaaffhauseu’s{ben Bankvereit, ___ in Stettin: der Landschaftlichen Bauk der Provinz Pommernu, , dem Bankhause Wm. Schlutow,

A 186 527,82

«i, ISO 128 682

20 547/63 790/35 21 337/98

15 502

1 550 317/71

Gewinne (Einnahmen).

Vortrag aus 1912/13 997|33 Auf Brenneret- u. Trocknungskonto S Abschreibungen bis 30. 4. 13 . . , 6 13 820,93

é 112 780,84 e am 0.44. 1 682,05 ab Verlust auf Molkerei- : Werkze to: Es - E L O 4E: A0D Soulao eugtonto : Aufwendungen bis 30. 4. T8...

V U.L

Zugang 1913/14 ,

Aktiva.

1994514

106 601/63

Nachweis über die Verwendung des Ueberschusses aus dem Jahre 1912/13 Der LUEDEEMHA A o E S . 10 047,33 j

De E ere E / Zur Dividendenzahlung 3 750,— ZUr Ueberweisung an den Reservefonds . . . 3 000,— i Zum Vortrage auf neue Rechnung 3 297,33 den 30. Juni 1914. /

Der Auffichtsrat. De r Vorstand. u Vorstehende Berin, V Ver ee ain 1 JUU 11 R Krebs. Emil Ea j t inn- erlu t ¡ 3 30. Juni 1: wi ie ! Ua S L Qu dein Geschäftsjahre 1912/13 stimmt mit den ordnungsmäßig geführten, dag Os et Friedrichsthal, den 23. Juli 1914.

N ; tat : p { Nobert Spiesece, beeidigter Sachverständiger für die Gerichte des Landgerichtsbezirks Stargard und beeidigter Bücherrevisor

Abschreibungen bis 30. 4. 13. . : ü amn 2044. Konto pro Preßspäne und BranddeŒel: Aufwendungen bis 30. 4. 13 Abschretbungen bis 30. 4. 13 « Niemenkonto: Aufwendunae 3 Zugang 1913/14 d S O

«A 1549,6C

317,71

106 601/63

3 600 000|— a L O QOO e l 3) NReklamematerialien 1 3) Obligationsamortis 4) Pferde, Wagen und fationszuschlag . . . 24 750 Geschirre 1|- | 4) Anleihe 1 500 000 5) Kasse 4 647/981 5) MNeservefonds ¡ 412 007 6) Kautionen 5 037/60} 6) Talonsteuerreserve . . 39 600 7) Banken 951 114/57} 7) Akzepte 68 000 8) Reichsbank 1 000/- 8) Kreditoren 31 100 9) Debitoren 133 356/23} 9) Lohnreste 10 669 10) Vorauszahlungen . . . | 104 9595| 10) Beamten- u. Arbeiter- 11) Patente 1) versiherungsrüd- 12) Materialien 27 0577 stellungen e 13) Mascinenreserveteile . 23 500 11) Diverse Rückstellungen 14) Borräte Es 1 455 12) Reingewinn pro 1913/14 15) Vorausgezahlte Ver- siherungs8prämien 802/39 16) Konsortialkonto Ge- ; 6 121 288/81 6 744 218/33

werkschaft Klardorf . Verlustrechnung per 21. März

396 142/50 267 157/53 200 532/76 863 83279

Schwandorf, den 31. März 1914,

Bayerische Braunukohlen-Judustrie Aktieugesellschaft. Kösters.

v

Lippchne, Abschreibungen bis 30. 4. 13... 10518,19

A A; an 00414 733,75 « Elektrische Lichtanlage: Aufwendungen bis 30. 4. 1 L i Be z Abschreibungèn bis 30. 4. 13 . L ¡ # 1127 22 on mtr eingehend geprüften Geschäfts- Verg Ï u 30d 14 g 1032- « Versicherungskonto : vorausbezahlte 5 i

Vorausbezahlte Miete R

8 707 23 851 200 532

9 284 4 876 1333/3!

|_1273 623/4:

[42856] Westfälishe Landes Eisenbahn

Gesellschaft. Die Aktionäre unserer Gesellschaft beehren wix uns, zu der am Mittwoch, den 9. September 1914, Nach- mittags Ut Uhr, im Bahnhofs-Hotel M, Lippstadt stattfindenden ordentlichen Ge, | Gesamtunkosten . .

lv lu terdu benst | Abschreibungen N j ra pa gain H I A Reingewinn pro 1913/14 .

A An Stelle des ausgeschiedenen Kauf- manns Carl Biidecianl, taube, wurde der Nentier Georg Gehrmann in E r Mbvat der Gesellschaft ge-

Lippehne, den 24. Juli 1914.

Ueumärkis che Kartoffeltroc;nung, Spiritusbrennerei und Molkerei, Aktien-Gesellschaft, Lippehne.

[42746] H 2 I A Penernlbdrfamn b 29, U 4 [ Vie ist beschlossen _ bis zum 15, August 1914 eine weitere Rate des Aktienkapitals von L0 0% einzuziehen. Demzufolge bitten wtr, den nach der Höhe der Beteiligung auf jeden Aktionär entfallenden Betrag an unsere Ge- \{chäftsstelle zu zahlen oder auf unser Konto bet der Discouto-Gesellschaft, Depofiteukafse Lüßowstraße 33/36, bis 3um 15. August 2914 zu überweisen. Berlin, im Juli 1914.

Ostafrikanishe Bergwerks- und

Plantagen-Aktiengesellshaft. Ta area: t h

[42854]

Stuttgarter Väckermühle Eßlingen A.-G.

Aktiva. Vilanz per 30. Juni 1914 M eiden M E ——— Wi . Passiva. Wehrsteuerreserbe

M [8 1E Ee E s E noch nit eingelöste Dividende : 117 300|— 750 000 Neingewi A f A gewinn 79418 164 500 2

: 1 273 623143 45 000'— L Debet. Gewinnu- und Verlustkonto per 30. April 1914. L

60 E E A 3 —— = 15 000|— ___|_ Per Vortrag aus 1912/13 3158913 Materialtenkonto : Talonsteuerreserve 5 000|— c N A Efattrtee, ia

15 ry [s Kreditorenkonto , , 30 167|— Mobilien Ne 441/36] „, Bruttogewinn . .

3 TT0— l | 935/70 Sâde o Reingewinn. . . „f 12889471| j 6 2347

396 580/08 (9

P Per Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Talonsteuerreserve

1 000 000|— 100 000|—

1 000/— 409|—

2 094/20

6 744 21813: 1914. Kredit.

863 832

Gewinn- und

Debet.

Bruttoergebnis

Aktienkapital (voll- bezahlt) N

Reservefonds .

Erneuerungs- u. Be- triebsreservefonds

Delkrederekonto

Divtdendenreserve- fonds

Mb Immobilienkonto . . 119 768 70 Abschreibüng 7

2 468,70 Maschinenkonto . . . 101 798,40

10 198.40 Wasserkraft und Grund- Hudtonto A Abschreibung

Mobilien-, Säcke- und

us 863 832

91 600

Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands über die Lage des Unternehmens, diè Bilanz und die Gewinn- und VerlustreWnung des verflossenen Jahrs. 2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz. 3) Genehmigung der Bilanz und Fest- stellung des Neingewinns und der Di- vitdenden. 4) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 5) Wahl voù 2 Mitgliedern des Auf- sihtsrats an Stelle der sazungsmäßig ausscheidenden Herren a. Landeshauptmann Dr. Hammer- {midt in Münster i. W., f L Bürgermeister Nohl in Lipp- adt. 6) Vornahme von Ersaßwahlen für den aus dem Aufsichtsrat ausgetretenen Fabrikdirektor A. Dingeldey, Beckum, und für den verstorbenen Geh. Ne- giérungsrat Dr. Federath, Olsberg. 7) Wahl von Révisoren für die nähst-] Son. jährige Bilanz. vomear a e Wegen des Ausweises für die Teilnahme | An an der Generalversammlung nehmen wir | Verlusivortrag 1912/13 . Bezug auf § 21 des Gesellschaftsvertrags | Unkostenkonto mit dem Bemerken, daß die Aktien bezw. | Abschreibungen und Verlust Jnterimssheine oder die amtlihen Be-} der Steinfabrik . . „. scheinigungen über deren Hinterlegung nebst einem doppelt au8zufertigenden Nummernverzeichnis bis spätestens 24 Stundeà vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse in Lippstadt einzureichen find. Lippstadt, ten 31. Juli 1914. Kawp. F: Schönfeld.

92 124,50 524,90

An Abschreibungen Bilanz

« Abschreibungen Außenstände 4 Unkosten, Steuern, Saläre, Provisionen, Netsespesen usw... . . LTalon- und Wehrsteuer Reingewinn j

51 600 laut

[42855] A

Aktiva. Bilanzkonto, abgeschlossen per 30. Avril 1914. Passiva.

E M A 9 302 988/56 106 782/10 1149/25

1 342/18 106 817/69 18 490|— 361 252|— 92.892387

8 891/19

Stettin, den 29. Juli 1914. Der Magistrat. M 2 900 000|— 4 137/36

167 443/40

Aktienkapitalkonto . Medio 4 Passivhypothekenkto.

208 653/62 1 405|— 169 794/23

L 402 880/91

Vor ehendes Bilanzkonto nebst dem Gewinn- und Verlustkont

Per Norbbéttäles "abe b gMrüst und Les den aaa I eRAE ribrte sgugssen

cotweberet y Ï Y i hierselbst, in Uebereinstimmung Sein, R E l BRRgeats, Berlin, O 1914. Julius Marcuse, vereidigter Bücherrevisor Die auf A1 0% 4/6 110,— pro Aktie fest i LO, geseßte Divid vom M i: e, fil eE Ey des Dividenden seins Nr it geianat o 229 u : - s i

i Deutfehon Vans i Wait conto-Gesellschaft A.-G. in BVieclefeld,

in Bexlin,

Finmobilien- u. Fabrikanl.-Konto

Effektenkonto

Kassakonto

Wechselkonto

Debitoren

Bankguthaben

Aktivhypothekenkonto

Industriegletsekonto

Borrâte

Gewinn- und Verlustkonto: Bortrag 1912/13 #118 958,52 Berlust 1913/14 42 085,40

2 630,40 630,40 Warenkonto (Mehl, Getreide 2c.)

Debitorenkonto Kassakonto

2 000|— 110 595/37 530 648/47 11 033/91 17 222/33 88 864/23

171 462/65

1198 561/71

Gewinn- und Verlustrechnung,

abgeschlossen per 30. Juni 1914, Haben,

M Mo 59 383/40} Vortrag von 1913. , S 396

2s d 841 Gewinn an Waren 1913/14 241 703/70 . |__128 894/71 i 267 099/95 267 099/95 Der Dihyidendencoupon Nr. 27 gel s | d. I. än bei Sas ‘ried S gelangt mit „/ 100,— vom L, Oktober den Herren G. H. Keller’s Söhne in Stuttgart, Stahl & Federer Akt. Ges. in Stuttgart und

der Eßlinger Akiien - Vank, Zweiganstalt der Stahl & Federer

Akt. Ges. in Eßlingen zur Auszahlung. j j

Efelingen, den 31. Juli 1914.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften. Die Bekauntmachungen über den Verlust

von Wertpapieren befinden sih aus\{ließ- ih in Unterabteilung 2,

402 880191

lung zu bewirken. (Vergleiche § 18 des Statuts.) Tagesorduung t 1) Entgegennahme des Rechnungsab- \{lusses vom 30. Juni 1914 sowie des Vorstandsberihts und der Be- merkungen des Aussichtsrats hierzu; Genehmigung der Bilanz mit Ge- winn- und Verlustre{nung. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. Kottern, den 3. August 1914. Der Vorsitzende des Auffichtsrats: h. Kremser. Der Vorstand. Alfred Kremfser.

161 043/92 1198 561/71

3 071 580/76

Getvinn- und Verluftkonto, abgeschlossen per 30, April 1914.

3 071 580/76

Soll.

Unkostenkonto Gehälter und Löhne . .. Abschreibungen

Mengen

den Herren Delbrück, Schifler & Cie.

t Ses S(hleéfinger-Trier &- Co. Kom.-Ges. auf Aktien in en Herren von Erlanger & Söhne in Fraukfurt a. M

sowie der Gesell i î e

17, Vidal leng, sellschastskasse in Berlin

Die ausscheidenden Mitglieder des Auffichts Deltus und Herr Kommerzienrat Vi rats, Herr Stadtrat Otto Vercin dés L August 191 erna wurden wiedergewählt.

Norddeutsche Tricotweberei vorm. Leouh, Sprick & Act.

Der Vorstand. Mortß Bernstein.

Haben. É |A 4 073/23 17 841/72 744/20 161 043/92

183 703/07

[42989]

Spinnerei & Weberei Kottern.

Die einundvierzigste ordentliche Geueralversammlung findet am Sams- tag. den 5. September l. J., Vor- mittags A Uhr, in unserem Ge- schäftslokale in Kottern statt.

Ebendaselbst sind bis e 1. Sép- tembex die Aktièn zur Teilnahme an der Segeratoerjamaleng anzumelden. Der Nachweis des Aktienbesiges und die Vor- lage der Vertretungsvollmahten sind \pütestcus vor Beginn der Versamm-

Pt,

ir bringen hiermit zur Kenntnis, da an Stelle des Anfang August 1913 i storbenen erei Wilhelm von Coester, der dem Aufsichtsrat unferer Gesellschaft seit ihrer Errichtung angehörte, in der ordentlißen Generalhersammlung vom 29: Juli 1914 der Kaufmann Herr Gerrit Galles in Aa in dên Aufsichtsrat unserer Aktiengesellschaft gewählt wurde.

Berlin, im Juli 1914.

Ofstafrikanische Kergwerks- und Plantagen-Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

Mb [8 Per 118 958/52} Miete- und Pachtkonto . . 22 667/941] Zinsenkonto Effektenkonto 42 076/61] Verlustvortrag 4 118 958,92 | l Verlust1913/14 , 42 085,40 183 703 07

Münc{hen-NRieseufeld, den 30. Juni 1914. Petuel’\de Terrain-Gesellschaft Akt.-Ges. München-Niesenfeld.

August Kurz.

[42990] Die S8. ordentliche Generalver- sammlung wird Dienstag, deu 25. Sept. 1914, Abends 7 Uhr, im Ratskeller hier abgehalten. Tages- ordnung: Vortrag des Geschäftsberichts und Rechnungsabscchlusses. Richtigsprehung und Entlaslung. Neuwahl. Gasaustalt Mügeln b. O. Alt. Ges. Sckch urig.

j E Gef. Ha z s c L,

Der Vorstand.