1914 / 181 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten. E 1“ A UNENARN Zweite Beilage

E E S Dauvisidnia cuabtie Prulfe fir 1 4 (1000 ke) in Mark : ; ; S ass E L „zum Deutschen Neichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger H » E Berlin, Dienstag, den 4. August 1614

M L Untersudhungssaden. A

240 200 220 | 2. Aufgebote, Verlust- und Fundf4 Le ; S | 3. Verls , Ver tndsäen, Zustellungen u. der L. s e Steitin ' ias | Me Zes | : 2 Berlosue, R ber aen api crdingungen 2e: g cnutlî L 6. Erwerbs- und Wirtscha enossenshaften. I —— v. Koumanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengefellsaft nzetger. s. E os A cMtganwälten. L L . 2 l l H en. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 5 Be i itats- 2c. Versicheruug- p . Verschiedene Be anntmachungen.

gat « « « é Kaiserliches Statistishes Amt. ————————

Berlin, den 4. August 1914. : Delbrück. 4 : 6 in Meiningen, 3) Ernesti 2) Aufgebote, V erlust: 1N S er in Dresden und D Verd N Fee Prozeßbevollmähtigten der Klägerin wiederherzustelle Di atharina Sippel, ebenda, haben das Auf- Aachen a Bi Juli 1914 Klägerin ladet den Beklagten E mie oa a anberaumt Be e e S , . « . , E. u diesem

Qw Und aen, Zut gebot der N i s ch A fl ellungen ahlaßgläubiger beantragt, S Gat. fien Lerhanblung des eStaltreits Termine ladet die Klägerin den Beklagten 5 gien

jabiiriitinmnieteGrniniitpimen Demgemäß werden alle diejent Z it. dergl. Det tenlei beze des Königlichen Landgerichts. Lanbgeridiit Le 8 E O vor die 7. Zivilkammer des Königlichen

L E ate fe den Nachlaß des [43119] O Landgerichts in H verlau | Z Î rblassers zusteht, hierdur effeutliche Zustellung. straße Nr. 1, ger n Pannover, mit der Auf- der letzten S ; ufgebot, ; aufgefordért, ihre Forderungen bet mrs , Die Lehrerfrau Emma Krasieti eh. | dember 19 L E 200 en s. De- | forderung, sich durch einen bei diesel 24 Stuaden i v Goetbestraße _ Ee ju E Aufpeen, eme Mi grviagg in dem E zu Ziekonygrund, Prozeßbevoll. Q een Aufforderung des bei diee Preidie Jügela A Rechtsanwalt als. en ; ‘eten dur mine, der auf den 29. Ox, |nächtigter: Rechtéanwalt Grü in | Seriht zugelafs J cvomäclgten vertreten zu [ Rechtsanwalt August Stempel dafelbjt, | tober 191.4, BVornit Allenstein, ‘Ebemann, | Prozeßbevollmähtigien zu besteln" (,, 18 | Daunover, den 31. Juli 1914 hat das Aufzebot eines Wechsels über | Lothringer Straße L I E De den Gebrer O8 egen bren Chemann, oe S mâtigten zu bestellen. (5. R. Der Peri E Ba els ü T é : s 14.) Der Klägerin {f s er Gerichts\{reiber Shoroham S 3129,39 (dreitaufendeinhundectneun- anberaumt wird, anzumel Aner 118, lelongru E osGiusri, früber in i illi verin 1 das Armen- des Königlich Seydisfjord E i undzwanzig Mark 39 1g) rom 24. June | läubi y gumecden; die Nachlaß- | Fr grund, zulegt in Danzig-Wester, | recht bewilligt. igtichen Landgerichts. (Cassel) Rügenwalder- 1913, fällig am 14. S Que bef G4 Ad 104 a Bie me Ae ee E lest Atibekaunten Auf- PeIes Zw S., den 29. Juli 1914, | [43127] Oeffentliche Zustellung. 9bededt meist berwölkt Ge E reditbank, Filiale Eben aus flichtteilsreMten Ver: Made, die Ehe der M cieba 10 dei des Sonllidee A Lu g Pia Gm A früber Bäcker Hein- E Áteßea, gezogen auf und ange : mächtnissen und 7 ¿[un rede A add nav : - Ul Lvetslein a d. N der Firwa K. Köhler in Li g R L j Werbe E Q l aan S Guld nee Seis ex Derlaate die | [43128] Oeffeutliche Zuftellung g rozeßbevollmächtigter: Ra E Prokuristen Konrad Köhler, ohne Be» | Befriedigung“ berlangen, als #ch E Klägerin ladet den Bekliqt ragt. Die Die Ehefrau Rosine Charlotte Wil. cibl IT. in Saarbrüden 3, klaat gegen zeihaung eines Ausstellers, beantragt. Der | Befriedigung der nit ausges@l gas lichen Verhandlung des Ret L münd- | helmine Schuiz, geb. Bauer, in Büderich seine Ghefrau, Anna geb. Wirt, Kellneiin Znhabec der Urkunde wird aufgefortert, | läubiger noch ein UYeberschuß eraibt die zweite Zivilkammer p oeils. vov d. Wesel, Kantine Fort Blüzer Prozeß- hzrieit ohne bekannten Aufenthalisorts, spätestens in dem auf den L2. Februar | aUch haftet den Nachlaßgläubizern die Landgerichts zu Allenfein B ztöniglichen bevollmächtigter : Rechtsanwalt Windhaus Vellagte, früher in Saarbrüken auf Ehe- £9465. Vormittags 9 Uhr, vor dem | ih niht melden, jeder Erbe “Had dee auf den 27. November Le A /% | in Bochum, klagt gegen ihren Ehemann, | goeivung Der Kläger nimmt das ruhende a De by Bier 2, anbe- S a aiaes nur für den feinem | ®itlags 104 Uhe, mit der Ron, e A rent n E flagte qur ‘wündlihe "B. p e De a ufgebotétermine dite | Srbteil entspreden E ber Mall Ld, Él 2 ; f ff 1 Aufenthalts, w f ndtichen Ve ) anzumelden und die Raabe el lichkeit. Die omn, dat Vie Ae gelalfenta Aae D Miene Me du- | dung. Die Klägerin ladet den Betlágten tur decctostreits vor die vierte Zivilkammer Grisnez = Gewitter Genf Ütctiüds afeleee yraftloserklärung ‘der A Gegenstandes und des Grundes M er öffentlichen ustellung is Lo de E Zivilt s Des Rechtsstreits b d raas ; r gen wird. er Forderu ibcl{o i [d Taae be ¡LISLEO D i P Paris E h: Lugano Sießen, den 29. Juli 1914. Beweisstücke “sud in Ursrit rundliche ‘Allensteit A Br e annt gemacht. Landgerichts hter b Bodem ‘Sill Uhr, mit der Auf- aa Vlissingen RaTb Beh, Sèntis Großherzogliches Amtsgericit. Abschrift beizufügen. / per M] Der Gerichtsschreiber des Siliens itraße 11, auf den 14, November 1914 fc nen bei diesem Ge- Mg ace Helder G9: d ins Helfingfors - Müller, Dreêdeu, den 30. Juli 1914 WUndgert@1s: Dürre T gliden | Vormittags 9 Uhr, Zimmer 39. Zum richte zugelassenen Rechtsanwalt als Dele 4 S Sönialides Auto a Ae @16: Dürr, Aktuar. Zwelke der öffent ichen Zustellung wird Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lasse od uopîo L E E L ReO] Oeffentliche Zustellung, dieier Auszug der Ladung bekannt Mar Saarbrüceu, den 28. Juli 1914. Nachts Nieders Christiansund Moskau i l, / [42806] Aufgebot Pi C Ghefrau Maria Gailus, geb. Bochum, den 31. Suli 1914, : Speth, Gerichts\hreiber a eder! | Skudenes Brindisi S M Eesiper Christoph Schappeit in | Die Wilma Goct26 in (6z[n Swillina. | Prot r U Annuzen bei Pogegen Sommer, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Nadis Nieder Ä Bats Érctesi T D oiteL T BONEleaenE Fee _ cene R Gne E ber- Male Fn u als Erbin des! an 17, März Fro R 0 ed nale des Königlichen Landgertchts. [43124] Oeffeutliche Zust 11 L L | Skagen Krakau E - _— | boren am 26 Auguït 182: O n Ddenkirchen verstorbenen Kauf- | Johann Geor S e en Schmied | [43129] Oeffentliche Zustellun Der Fabrikarbeiter Wi len S meist bewölkt 3 | j ugut 1822 tin Mankus. | manns Robert Woeters das Aufaobote. (F Are e Ste (Us, geboren am| Die Chefrau 9: Weikershei A Me belm Krauß in Hanstholm Mau Lemberg M0 4 usgebots Juli 1881 zu Steppon-Wannag, früher Peter Co Sn S be n R ‘Recha ent deim, Proze

laukey, für tot zu erklären. Die Feieihn er

d E De O E | x, / ete | verfahren um Zwecke der 92 O : Î Þ Kopenhagen S Hermannstadt | 762,3 |S wolkenk.| N bitte o U e, L ur ntbekannten | borene ein in Essen, Slorenteus Hall, klagt gegen seine Chef S Dau : ( , rger- | 7 efrau Sofie

———— h Verschollene wird aufgeforde x 5 C atz ztiemlih heiter sien Qo! r) aufgefordert, sih späte- | von Nahhlaßgtäubigern be Dio | Nuf tadt _Remi) etter tens in dem auf den 17, F Ie Liol t: g cantragt. Die | Aufenthalts, wegen ; 08 e Ce Belgrad Serb. î de Februar 1925, | Nachloßzläubiger werden daher aufge- | Klägerin dex Bet tien die straße 101, Prozeßbevollmächtigte : Rehts- Krauß, geb. Schülein, ¡uleßt in Stutt Revtkiavik —— igte n Ber- j anwälte Stöcker und Hubert Schulte in erie cannstatt, Burgstraße 5, wegen be.

O E E S Vormittags § Ube, vor den A Schauer H - A Sr, vor dem unterzeih- fordeit, ihre Forder S : eradfand _|(Lesina) neten Gerichte, Zimmer 24, anberaumte, | Nat 2 erungen gegen den | bandlung des Rechts\treits vor d ivi meist beroölkt Haparanda (5 Uhr Abends) —— rufgebotstermine zu melden, widrigenfalls [Vils in R obert Goeters fammer des Königlichen Sia in E ci O Ehemann, früber Be O m dem Antrage, zu erkernen : 4 5 4 c ; p T 117 CaR E 1 s E q ; : E i d 1 : c - Budapest 759,5 [Windst. [wolkenl.| 22 vorwiegend heiter je Todeserklärung erfolgen wird. An | vember 1924, Vormittags 1A Uher, Vormitiags L021 Ube nv S , SS IgGe Aufenthalts, ‘uf Geor nbe» | de Beklagte, tiFartcien wird geschieden, o j 5 90D, s G.-B

Wisby 2 A l Tbe M c+ a1 klagte trä F c | Horta 773,7 |NNO 4shalbbed.| 21/ - u die B Auskunft über Leben oda Tod | vor dem unterzetchneten Geri 2 C 1A dei ‘ind ie e QUuIb ‘au der

er Be le erm. e upd ericht an- | rung, etne : d Ç : : 3. mit dem An- eidung und hat rs{ollenen zu erteilen vermögen, | beraumten Aufgebotstermine het diesem ¡gelaffenen a E, peraten Gerichte trage auf Ehescheidung. Die Klägerin n tragen. Der Klan hie Prozeßkosten zuw

|

1} | !

B

e

Mitteilungen des Königlichen Aëronautischen

Observatoriums, Name der Beobachtungs8-

veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. dation Drachenaufstieg vom 3. August 1914, 7—8 Uhr Vormittags:

Seehöh I 500m |1000m |1100m | | n C 7 m m m - t Scilly

Witterungs- Name der

verlauf der legten Beobachtungs-

24 Stunden station

Wind-

richtung, Wind- Wetter

stärke

r{chlag in Sunden mm elfius | tunden mm

Barometerstand in

in Celsius Darom :terstand auf 0°, Meere3s | niveau u. Shwere; in 459 Breite | Letperau in Niederschlag in | Stufenwerten

Riede

24

Barometerstand auf 09%, Mecre8- 24

niveau u. Sd) in 45 ° Breite

Temperatur Barometerstand in Stufenwerten*)

| |

(Königsbg., Pr.) | Thorshavn ——

L] |]

| |

R E DEE ( C ; e Le 2 e E gl. C/o / Be Aberdeen Nachts Nieders{l. münde Wind-Nichtung . W WAW WNW |W NAV (Magdeburg) Gr, Brie L ——

« Geshw.mps. 5 Himmel bedeckt, Gewitter, untere Wolkengrenze in etwa 960 m e.

I en

IR

|

|

= S

|

| |

S P

j y : Shields ¡iemlich beiter | Aerwi& (GrünbergSchl.) C R TA TSE Vorm. Nieders. Portland Bill |

Holyhead ® la 1a nt Be L t Biarri j 1 - ß (Mülhaus., Els.) Elelaoni

Wetterbertcht vom 4. August 1914, (Fricdrichebaf) | Perpignan Gewitter Ttzza

Vormittags 9+ Uhr. St. Mathieu 2 (Bamberg) Zürich

i

|

11S]

Ile d’'Aix

N

H

l

[|]

Wind- Name der dlung,

Beobachtungs- Wind- station E| stärke

tin Celfius Niederschlag in

e

4arometerstanb in Stufenwerten *)

Temperatur 24 Stunden mm

Regen bededcktt Negen 3|bedeckt halb bed. 2'bededt bededckt

Borkum Keitum Hamburg Swinemünde Neufahrwafser Memel Aachen Hannover Berlin bedeckt Dresden wolkig Breslau ( bedeckt Bromberg Dunst Mey bedeckt Frankfurt, M. bededckt Karlsruhe, B. München NW dhhalb bed. Zugspigze halb bed.

Stornoway WNW 3 \Negen

[|] lo

@ QaeS

S S | O pt fk bck} fend N NDiI D

O

die Beklagte

Karlstab s E Corukia 762,4 |(SW 3|wolkig 15| ergeht die Aufforderun f m l rs erung, spätestens im Auf- | Gericht anzumelden Die Anmeldu 3 Zum | den Bekl ündli indli ch Ï . eldung hat | Zwecke der öffentlichen Zustellun ggten zur mündlichen Verhand- | T, mündlihen Verhandl R | 5 g wird | lung des Nechtsitreits vor die fünf il: | streits ummer “es M te Zivil, | f vor die Zivilkammer des K gl.

ziemlich heiter Archangel T meist bewölkt P RRId E gebotste ; ; i etersburg “U ¿ gevolêtermine dem Gericht Anzeige zu | die Angabe des Gegenst y : witter L - ) Aenderung des Barometers (Barometertendenz) von 5 bis 8 Uhr Morgens nad machen. es Wegenstandes und des | dieser Auszu K i R NGETM a b M AS E GE A R E a E L O Z S Es ani Heydekrug, den 17. Juli 1914 urtadlie De n L enballen: Altona, ben erri Vena, umer as Königlichen Landgerichis in | Fandgerichts Ha : na 64 mm; 7 = 6,5 bis 7,4 mm; 8 = 7,5 bis 8,4 mm; 9 = nit beobatet. Bei ön iert L i ) „Und in Urschrift der j : X er , auf d ¿ + Gorki negativen Brn e Bavonmétertéibenz (Mütulreions gilt dieselbe Chiftreikala, A igliches Amtsgericht. Adt. I, las S E Nad: des fiatt S Gra Vormittags 9 uhe 9 it Act, wle l nit melden, k c ici imi mda E o er ufforderun ; et ? können, unbeschadet des Rechts, vor dex, R Oeffentliche Zustellung. dachten Gerichte Aigeläfenn Ane "e [ Zum Zwecke der öffent

Wetterleuchten Warschau Ein ostwärts verlagertes Tiefdruckgebiet unter 745 mm nördli [42533] uf i bed, h [49533] Arboi. Verbindlichkeiten aus Pflichitei bort Gaflerin Ber Zustellae eng aus Pflichiteilsreten, Tambori,, | 7 | “balee “Wust ufe Zustellung S dieser Aut ‘der Ae lege befannt gemacht ass | S i

meist beroölkt Kiew E n e 4 s Ea der Nordsee entsendet ostwärts {reitende Ausläufer nah Süd- Der i Z N E : E MLONEY Wien NNOD 2wolkenal. ¡ziemlich heiter deutshland, nah dem Kanal und westliß von Irland; ein ostwärts Sibi E T U nérolleur in ermatnlisen und Auflagen berúdsichtigt Stor Nachts Niederschl. Prag SW 2hheiter A E ziehender flaher Hocdruckeil liegt über Großbritannien. Jn des Karl Alois Meter, hat a fleger friedia en, von den Erben rur insoweit Be- N O ete, 1, Prozeßbevollmächtigter: | L!annt gemacht. chwäb. Hall, den 30. Juli 1914. (Kiel) R N voltenl 171 0 _————— | Seutschland ist das Wetter bei \{chwachen Winden im Often beiter I verschollenen Karl Alcis Med cagt, den di E A verlangen, als sich nach Befrie- f “chtsanwalt Westmann in Berlin, Ritter, | Sen, den 29. Juli 1914. Müller, Nachis Nieders{[. bau E und etwas wärmer, sonst etwas kühler und vorwiegend trübe; es haben | am 14. Februar 1854 in Freibur, e ee „der nit auégeshlossenen Gläu- es F klagt gegen ihren Ehemann,| Schetdemantel, Gerichtsschreiber Gerichtsscreiber- des K. Land erichts (Wustrow i. M.) | Slorenz Wes verbreitete Negenfälle stattgefunden. ¿vuleßt wohnhaft in Kneutti ti Ae Gläu S N Ueberschuß ergibt. Die Auf tb er Adolf Boge, unbekannten des Königlichen Landgerichts. 42 S E S N i: ziemlih hetter | Cagliari : Deutsche Seewarte. | zu erflären. Der bezeich te V Meta id Fen und Aut tellorehten, Ver- rc je 29 auf er in Göpenick, Glienter- [43130] Oeffentli u [42568] Oeffentliche Zustellung. | 1 ¡eichnete Verschollene | mâchtnissen und Auflagen sowie die Glu, | !Haße 29, auf Grund des 8 1568 B. G.-B Die Eg Centlicde R qine p inderlährlge Elsa Hedwig Geor- —_—— E : A5 RILRSE ß „taurer Josef Stefan artworl, geseßlih vertreten dur

G! _ Ss

do S/C| | [t

|

Malin Head Valentia

: : R E E C D S Od A: | : wird aufgefordert, sich \pätestens in de zuf } biger, denen der Er \hrâ : mit dem Ant / E i y i den 13, April L915, Vormitta 2 | wordon pen ver Grbe unbeschränkt haftet, | /; dem Antrag auf Ehescheidung. Die Weudt, 2 L i 0E . Erwerbs tet t : E 8, rmittags | verden dur das Aufgebot nit betroffen | Xägerin ladet den Bekla ind, | (C Eudt, Anna Maria geborene Kierstein | den Seneralvormund, 2 Ÿ Pera Duguis en. a @ o | Niederl O el 9 llhe, vor dem unterzeihneien Gertcht Odeukircheu, ben 18. Juli o N lichen Verhandlung des MS e Nd in Stoppenb:rg, Stinnesstraße 29 Jugendamts Rust Hreauvorsteher des 2, Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. en Î Cr n Cl Cl * Ünfall und fnvalibitäta, e Beriibetung, j averaumten Aufzebotstermine zu melden, Königliches Amtägericht. die erste Zivilkammer des Königlichen Land: ¡eßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. | durh den Kanzlisten des Sus s E as R N Saa N t 9. Bankausweise. 7 ; ara alle ne R agen x (gez.) Dr. Reeh. edo Il in Berlin SW. 11 Halle sHes ae ruhen flagt gegen ihren Ebe- BIobose in Bremen Tlagt ehn N . . S 9 ; E 1 Wel t U 8gefertigt: 5 F ser i i : Tann, Fri : (

5, Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Akkiengesell|chaften Anzeigenpreis flir den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4, 10. Verschiedene Bekanntmachungen. j Leben oder Tod des Vers fallenen qu er Gert dié sre B Köntat A, its Gatmitiaas Ch Ee A jetzt E Anfeathetgrettilrase r f B E wobn- = j Len vermögen, ergeht die Aufforderung S Auffordecung, einen bet d ‘d pper des § 1568 B, G.-B mit de An jeßt unbekannten Aufentha “e S v : : Sto 12 : / ; ibâte s Ut, i D ; e h: s 4 5 Its auf Z A

43147] Fahnenfluchtêserklärung. Tage der Eintragung des Versteigerungs- | obermeisters Carl Dittmer zu Berlin ein- |mit einem jährlihen Nußungswert von pálesteas tim Aufgebotstermine dem Ge- | [43106 Gerichte H em gedachten | trage auf Ebescheit / n O TNinG nats, a 1 U ter ud) un 5 ad) cil. / n E: Unter n 6fache A den | vermerks: 1) die verwitwete Kaufmann | getragene Grundstück am 21. September | 16 400 4 verzetchnet. Der Berstei erungs- j rit Anzeige zu maden. E Dem Fi Beschluß. - a n gelassenen Anwalt zu bestellen. ladet den Bente beidung Die Klägerin Sg t Unterhalt auf Grund §S 1708 ff.

F T suchungsfahe geg gerung Eiscnbahn|chaffner Heinri & 3 Zwecke der öffentlichen f glen zur mündli®Den L B. G.-B. mit dem A trage: s

43146] Steckbrieferneuerun Musketier Johann Baptist Kissy 3/29, | Hedwig Brok, geb. Sachse, 2) die unver- | 1914, Vormittags 10 Uhr, durch | vermerk is am 26. Juni 1914 in das Payhixagen, den 28. Juli 1914. in Höelbeim ist vom unterzei of | ird dicfer Auszug der Kl. Zustellung | handlung des Rechtsstreits vor die fte klagten zur Zahlung ines a E [ Der A 1 S tewmber 1969 gegen | wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der | ehelihte Elie Brock, 3) der minderjährige | das unterzeichnete Gericht, an der Ge- | Grundbuch eingetragen. Kaiserliches Amtsgericht. Nachlaßgeriht am 28. uni 191 u Eren gemacht. i age bekannt Zivilkammer des Königlichen Landgerichts mi Ürzerhalts von 4 300, f iGhtliden : 69 ff. des Militärstrafgeseßbuhs sowie | Walter Adolf Brot) eingetragene Grund- | rihtsstelle, Brunnenplaß, Zimmer Nr. 30, | Berlin, den 7. Juli 1914. E sein eiteilt, in dem N bescheinetb- | Berlin, den 27. Juli 1914 Efsen, Zimmer 240, auf den 2. November | 9m 15. April 1914 bis zum 14 Y 1 Zeit ftück, Gemarkung Berlin, Kartenblatt 40, |1 Treppe, versteigert werden. Das in | Königliches Amtsgeciht Berlin-Wedding. [42528] Aufgebot daß die Witwe des Ofensetzers Wilhel ¡|Shmidt, Gerichtssdreiber des Kön, li 1954, Vormittags 9 Uhr, mit der | Vierteljährlih im voraus zahlb E h i Koß, Dorothea geb Wolbers ‘ia Vissel- Landgerichts 11. Zivilkammer 1 Ven Aufforderung, einen bei dem gedachten teilen und das Urteil soweit die: B gehn 3, ¿ . Serite zugelassenen Anwalt zu bestellen, | V9raus und für das der Klage Aas M

U Laud der SS a erihts w chen d m Hermsdo r und Ab den Unteroffizier Aug st i der S8 356, 360 der Militärstr fg i t8- Lübars if f ; i E R s bôvede und deren Sohn Nichar daselbs [ ch E é ; M ( st [43123] Oe entliche U tellun Z e Ö j 21 g. m Z «de der 6 entlichen Zuftellung wird L tertelj ef e erde ,

5. Batterie Feldart.- Regtments Nr. 26 : L L La g c ierdurch für | Parzelle 985/109, 6 a 66 qm groß, wegen fahrläsfiger Tötung erlassene Ste- | ordnung der Beschuldigte h 5 2 N L A brief wird hiermit erneuert. fabnenflüchtig erklärt. Grundsteuermutterrolle Art. Nr. 12 019, L R E Berenbe ab liber [42802] “Aufgebot. : ollanb l s Pleger des Nachlasses Erben des am 17. Januar 1910 L S Kwo!lt V. Apr 14 ver- Fredel8Toh vétitoëbena nuar 1 n Ute rau Marie Franziska Odili dieser Aus d / für vorlà k r 9 verstorbenen Halbkötners und | Erfurth geb. Dünbier, în Berlt ta l zug der Klage bekzxrnt gemacht. | Lr orläufig vollstreFbar zu erklären. D

, : , n-Lichter-| Esseu, den 29. Fuli 1914 Beklagte wird zur mündli . Ver

ck i ihen Ver-

C Trier, den 1. 8. 1914. Nugzungswert 14 370 4, Gebäudesteuer- ) ) '

De C 1E x ae Gericht der 16. Division. rolle Nr. 1541. Es besteht a. Gollnow- | halle, Hofraum und Hausgarten, b. Stall- ; Fräulein Auguste Fischer in Hameln, storteaen Fleishers Czeslaus Szutalsti | 2 torbe U R Ta j M straße 10 aus Vorderwohnhaus mit | gebäude, c. Hofgebäude und umfaßt die | Breiterweg 9, hat das Aufgebot der an- das Aufgebotsverfahren wed? Tagelöhner Wilbelm Koß sind. Di ser | felde, H t [43208] Fahnenfluchtserklärung. [43144] Beschluß, rechtem Seitenflügel, Querwohngebäude | Trennstücke Kartenblatt 2 Parzellen 659} | geblich abhanden gekommenen 5 9/6 Teil- | Ausschließ jum Zwede der Eréschein ift unichti eler | reibe, Dortensienstr. 11, Prozeßbevollmäh. | Scheidemantel) Landgeri .. [bandlung des N In der Untersuhungssache aegen den | Dte Fahnenfluchiserklärung vom 30. 6. | ind Hof, b. Gollnowstraße 11 aus Vorder- | 110, 667/108 2c., 668/108 347/108, 348/ TRulboari@reibung M Rob U Mita Pa bon Nachlafg!äubigern be- Fraftlos erklärt ig und wird daher für | tigter: Nechtéanwalt Loetve, Berlin, Fran- Gerichisfeeer Mtdsekretär, Amtsgericht g Mldstreits vor das Musketier Nudolf Wilhelia Frädrich |14 gegen den Rekruten Heinrih Vößing wohnhaus mit linkem Seltenflügel, Quer- | 110 von zusammen 47 a 24 qm Größe. Deutschen Hefe- und Spritwerke, Aktien- aufgefgrb n Nachlaßgläubiger (werden Northeim, den 30 Juli 191 zófischestr. 25/26, klagt gegen thren Ehe, des Königlichen BACA ¡t T: Dhev ges oß, Zi En Geri tshaus, der 11. Komp. Inf.-Regts. 160, geb. am |a. d. Whw.-Bez. Mülheim (Ruhr) wird wobngebäude und Hof. 87. K. 186. 13. | Es ist in der Grundsteuermutterrolle des gesellschaft, Nr. 38 über 500 46 ohne Er- in Dai Tur E Lama spätestens Königliches Autsgerit Mozinien rben O Kaufmann Paul Etfurth, [43131] entli eris, » |Oftertorstraße), S E ZN O Gemeindebezirks Lübars unter Artikel | neuerungs- und Zinsscheinen beantragt. Mittags U2 Uhr, iber Auf; I. V.: Geiger. “B Gterfelde, auf Great ves Li N Slilis Die Ebel ite Pelze. N 3 A Bornittags A4 Nür ce

ihne en Geseßbucs mit dem Antrage erger- | Roswadowski, in Marienha; bet Ba 0E n Zwede der öffentlichen Zuftellung

/ ge auf Ghe- gen bet Banteln, | wird dieser Auszug der Kla g

ge und diefe

E 924. 2. 91 zu Wußtig, Kreis Friede- | nah Ergreifung des Beschuldigten aufge- [i 191 berg, Reg-Bez. Frankfurt O., wegen | hoben Könk lid ; Quais Sicht B rlin-Mitte. | Ne. 210 mit 143 Taler Reinert d | Der Inhaber der Urkunde wird auf , “ag e e. C tôger erlin- e, Le f mit 1, aler Netnertrag un er Inhaber der Urkunde wird aufge- gebotitermi j ; Düfeldorf. i nigliczes Am t ; Der 1 e olelermine bet dem unterzeibnet N li t etaei ies sort | Sdo ey 30. Suli 1918 Abtellung 87, e e R S E O R Wes T U Raus Gear heelden, Gegenftand "nd | * Peob Mussfußurteit vom 27 guni (eidung, Die Kbgerin adet ter Belle | Lrcbebbevollmähtigter: Hagener Wr! [Lune L utiug de der §8 356, 360 M E Königliches Gericht der 14. Division. | [43252] Zwangsversteigerung. Nußungswert von 765 verzeichnet. Der | L Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- Beweisstücke in “Ursrift : oder ROSEA 1914 ist für Necht erkannt: Hinsichtlich reis bor be T dlung des Rehts- | rbeiter Kart Ernst M raa ftcgen den | Bremen, den 28 uli 1914. ordnung der Beschuldigte hierdurh für [43148] Verfügung. Im Wege der S ree ans soll L R E A c 3. Juni R aen Auge S erne seine beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, le R Lenore _Vinterlegungsmasse: 24,47 4 | lichen Landaeribts 9 T RAS On in Marienhagen, jegt j feind ee Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : am 19. November : 4, Vormittags | 1914 in das Grundbuch eingetragen. echte anzumelden und die Urkunde vor- Rex melden, können, unbeschadet des Côln fär dle Witme Nen in | Hallesches User 29—31, Saal 38 “auf Bier 2 pauf Grund des § 1567 Absatz 2 [4319 Ide, Sekretär. h “capoleon Ôaas, | den 16. Dezember 1914, Vormittags | [el & des Bürgerlichen Geseßbuchs, mit | 142126] Oeffentliche Zusteüung. p dem Antrage, die Ehe der Partelal zu 1) Vie minderjährige Charlotte Fobanne

g Ì , s h g

R L R R D RS

Cöln, _ Musketier Otto Peplinski 9./Inf.- Wesel fes Geri 15. Divifion. | Wel, tr 25, Freren 2, 2. 1992 qu | Neue Friedrich 197-14 U, Stodnert, |Kniglidoi mjsgeridt Herlin-Wedbng,| ker Urkunde erjolgen wind. ri dtigt ju” welden, von den rfen | (N, Lnferlesfee un | : 990. 2. 1992 qu 1 18 : i j; Ï erü j A S E al, legter i 2 S. ; pit e i z 3145 F tenfluchtserflärung. u t wies die intee Sins 10. 6. 1914 | das in Berlin, Sophtenstr. 34, belegene, | . E N Königliches Amtsgericht. nur a werden, von den Erben betrag wegen bbbotbekaulba B Vat 2 N, Geclibie Sei, R duldig Lei p ären Di Alègerin | 7 | ie i | i R o : E cld Satte me sowett eitens vate N E hefa tlaîfung | walt zu bestellen. Zum- Zwecke der ôffert» igen Zeil zu erklären. Die Klägertn Johannes Ernst Muge, 3) die minder e D e Bd e” afen enfladtertiirung ermit | a Sie Me. 26: am 1s. Fels | im Woge die Zrngttefndeng fol [43107] Mufruf Vial ei Uerd tft? orer | Pelenthol j Anspru genommenen Grund: | fee Be "nid Hefe Wubiug der hanrute "al Jur Innen Ker, | dne, Margarete ata Mugr, sms : den : . 260, ; , das in Berlin belegene, im Grundbuche | Auf Antrag des Herrn Tbomas Leis- Ds AA Cru berbletdt. Jeder | ftüde aus Flur 26 S nd- | Maye bekannt gemacht. U e le@iSlrelts bor dfe aumburg wohnhaft, verireten d Ldw.-Bez. 11 Essen, geb. 28. 11. 89 zu| Mey, den 31. 7. 1914. dem Tage der Eintragung des Versteige- von Berlin (Weddin ) Band 67 Blatt 1600 | müller, Sägers in Vorderriß, Bez.-Amt qr Grben haftet nah der Teilung des | g- e aus Flur 26 ohne Nr., Nr. 286 und Berlin, den 29. Zuli 1914 7. Zivilkammer des Königlichen Land, | tren Pfleger, den Handels ärtner G ur Gelsenkirhen, wegen Fahnenfluht, wird Gericht der 33. Division. rungsvermerks, herrenloje Grundstü: A g i L L 790 A 0e E ERIA Nathlasses nur für den seinem“ G 610/288 ter Gemeinde Hellenthal werden | S mtdt, Eerichti * des Ks gerichts in Hanno E e A: fund 8. Se Propsbevoll- Ti S Mali nd E pgvermerts, be m Swisgenba jur Zeit der Eintragung des Verst area Rüc encinen Del Aee Go ehenden Teil der Bebindliei da S O pa Mate duroh gegen luden fardgeribs 11. Zittauer f ut t u s Lu S E e a uin R sowie der §8 356, 360" der | - L) rechtem und linkem Seitenflügel, Doppel- Rentiers Karl Pohle tn Berlin einge- Versicherungs-Verein auf Gegenseitigkeit ‘câubiger aus Pflichtteilsrechten, Ver- “q l. An ae e L [bet dies i Gerióhte zugela en dis: Peewanh Rug be ai : R E S “mrquag E S (atten un 2 n tue G Rentiers Karl, Pohle tn Berlin einge: | Berfidherungs-Verein auf Gegenseitigkeit wihtnissen und Auflagen sowie Gläubiger, gl. Amtsgeriht Wachen. Abt. 5, [43121] Oeffentliche Zustellung. bei diefem Gerichte zugelassenen Rechts, | Vermann Kluge, früher in Frevstadt digte bierdur für fahnenflüchtig erklärt. | tell Gomnarkneg Berlin, ia dor” Grunditerer: | 1914, Vormittags AL Uhr, durch | gestellten Versiherungsfcheins Nr. 531 039 werdty de „Geben unbeschränkt haften, | [43118] Oeffentliche Zustenun mia in Bromberg Heer: fran qu afen edéevolimtiaten fe | le Ge: d eetanien Ausg al Düffeldorf, den 30. Juli 1914. Fundsachen, Zuste ungen mutterrolle nicht ¡nadigewtesen, Vubunas das unterzeichnete Gericht, an der Gerichts- | hiermit aufgefordert, den bezeihneten Ver- Die Sade i Fee uicht betroffen. | Die Ehefrau Hermann Schenk, Klara Hie Ee Just bevo P g ea A 27. Juli 1 als Vater den Mligern egenüber unier ® onigliches Geri{ht 14. Division. U. dergl. wert 19 660 46, Gebäudesteuerrolle Nr. 4832. Me 30 U “Trebde, vetlitieoui eis Nate aus demelben itetent nts, Birnbaum, den 2. Juli 1914. gter: Mecbteanwate diee Boum: ien Clèmant, Les Mae ast pg 6 a E nd n e a F [43143] Fahnenfluchtserklärung. [43105] Zwangsversteigerung. O Jult 1914. Das tn Berlin, Wiesenstraße 46, belegene | halb zweier Monate, vom Tage des Königliches Amtogericht. flagt gegen ihren Ebemann, früher uuf Gduard Senf fre fißer L e: des Könlglihen Landgerichts. f tbe ehr um die Kläger ge- Ju der Untersuchungssahe gegen den| Im Wege der Zwangévollitreckung soll | Kznigliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | Grundstück E Bean gaus vit F ee “äre prdats an ge- [42807] halts, in E Ae unbekanvten Aufent- | Kattowiß, jeßt unbekannten Autentfat A Oeffcutliche Zustellung. klagten zu verurteilen an jeder B Kläger ns Apo. Molsheim, wegen Fahnenflucht, |LL Uhr, an der Gerichiöstelle, Berlin, Dm eie Rücflagel rechts uns 2 Posen und um- | Schein für faflos cctlirt n Tue Bee Dretver ien ded am 6, Aut 1914 in auf Grund der §8 1564 f B Wp | gei Goelceldung auf Grund der §8 15672 | geb Otto, in” Haeeeau Marie Merten, | vom Tage der Klagezustellung ub ps E N Matdbulue: wagen Fabnenslachk f, , , : - i - reóden, ig JIohann-Straß : f R D . De W-D. Nr. 2, 1968 B. G.-B.,, hi - ; ber, Perlstraße 10, | voll E N vieh auf Grund ber 46 69 ff. des Militär- | Neue Fricdribstt. 13-14, 111, Stoctwerk, | [36731] ZwangEvesteigeeung, - | fußt die Parzelle 1862/1%4 des Karten |sberungSnehmer vom Verein eine (rsah- karbenen SKlofsermeisiers Georg Cart 1 aegen jade Beliagten zur münd. Ver- | Herstellung der ebeliden Gemeinsch ene | Ai0rin, Prozeßbevollmähtigter: NKechts: | Monnte g °)ecbentiahre cine für dre trafgeseßbuchs sowie der §8 356, 360 der | Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden | Im Wege der Zwangsvollstreckung so Es ist in dez! Brunbitäicäncirerle Es Stültgart Ten 31. Juli 1914 up L und zwar: 1) die Sólosser- kammer Vas L Bride ein abe h Ehe der Marti 4 aae E e B Herman Meren, seie jn soweit gu iff, für vorle. 4 a , L i : eréwitwe Margarethe Klara S L A t eten A Mul oe der Parteten zu \cheiden und den Be- j ‘Aufenthalts, | zu erflére e j i ) ara Sippel, | den #. November ? 93A, Vormittags | klagten für den shuidigen Teil zu erklären, L en Gheibeibure e Aufenthalts, | zu erklären. Die liger Lde ‘den Be s # ¿ur mündlichen andlung des

das in Berlin, Gollnowstraße 10/11, be- | das in Lübars belegene, im Grundbuche Stadkaetteinbebericts Beri ter Artikel | All inet Deutscher Verfich s. Verei adtgemeindebezirks Berlin unter Artike gemeiner Deutscher Versicherungs-Verein geb. S O O : t

Sippel, in Dresden, 2) der Kauf-| 9 Uhr, mit der Aufforderung, si dur | in zweiter Reihe: den Beklagten zu ver- | Lei tung des der Klägerin auf s zur gegten Î T iagerin auferlegten Eides | Nectsstreits vor die 1

Tra ge ' tärstrafgerichts8ordnuna der Beschul- 1 ir fahnenflüchtig erklärt. legene, im Grundbuche von der König- | von Lübars Band 8 Blatt Nr. 228 zur diare E T cs q Els, den 14. Juli 1914. | stadt Band 18 Blatt Nr. 1316 (eingetragene | Zeit der Eintragung des Versteigerungsver- | Nr. 6552 und in der Gebäudesteuerrolle a. G. in Stuttaart. nann Walther Paul Karl Zosef Sipui | 9 E ff r merks auf den Namen des Steinsetz- | desselben Bezirks unter derselben Nummer | ppa. Auchte r. ppa. Dr. Rudolph. pel ‘einen bei diesem Gerichte zugelassenen i urteilen, die chelihe Gemeinschaft mit und zur F tsct 4 Ziv d oleBung der mündlichen Ver- | Königlichen Land ammer des gerißts in Glogau auf

Gericht der 30. Division. Eigentümer am 24. November 1913, dem