1914 / 187 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Gespinstfasern, Polstermaterial, Packmaterial. Weine, Spirituosen.

. Mineralwässer, Brunnen- und Badesalze. Edelmetalle, echte und unehte Shmucksachen, leo- nische Waren, Christbaumschmuck.

Gummi, Gummiersaßstoffe und Waren daraus für tehnishe Zwede.

Schirme, Stöcke, Reisegeräte.

Waren aus Holz, Knochen, Horn, Schildpatt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bernstein, Meer- schaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Drechs- ler-, Schniß- und Flechtwaren, Bilderrahmen, Figuren für Konfektions- und Friseurzwecke.

. Ärztliche, gésundheitlihe, Rettungs- und Feuer- lösch-Apparate, -Fnstrumente und -Geräte, Ban= dagen, fünstlihe Gliedmaßen, Augen, Zähne.

. Physikalische, chemische, optische, geodätishe, nau- tische, eleftrotehnische, Wäge-, Signal-, Kontroll- und photographische Apparate, -Junstrumente und -Geräte, Meßinstrumente. Maschinen, Maschinenteile, Schläuche, Automaten. Spiegel, Polsterwaren, rialien, Betten, Särge. Musikinstrumente, deren Teile und Saiten. Fleish- und Fischwaren, Fleischextrakte, Konser- ven, Gemüse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees.

. Eier, Milch, Butter, Käse, Margarine, Speise- öle und Fette.

». Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Sirup, Ho- nig, Mehl und Vorkost, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Essig, Senf, Kochsalz.

. Kakao, Schokolade, Zuckterwaren, Back- und Kon- ditorwaren, Hefe, Backpulver.

. Diätetische Nöhrmittel, Malz, Futtermittel, Eis. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Pappwaren, Roh- und Halbstoffe zur Papierfabrikation, Ta- peten.

Photographishe und Druereierzeugnisse, Spiel- karten, Buchstaben, Drustöcke, Kunstgegenstände. Porzellan, Ton, Glimmer und Waren daraus. Posamentierwaren, Bänder, Besaßartikel, Knöpfe, Spitzen, Stickereien. Sattler-, Riemer-, Täschner- und Lederwaren. Schreib-, Zeichen-, Mal- und Modellierwaren, Billard- und Signierkreide, Lehrmittel. Schußwaffen. Stärke und Stärkepräparate, Wäsche, Rostschußmittel. Spielwaren, Turn- und Sportgeräte. Sprengstoffe, Zündwaren, Zündhölzer, werfsförper, Geschosse, Munition.

38. Zigarettenpapier.

39. Teppiche, Matten, Linoleum, Wachstuch, Deen, Vorhänge, Fahnen, Zelte, Segel, Säe.

40. Uhren und Uhrteile.

41. Web- und Wirkstoffe, Filz.

3 197597. C.

Demos

2/12 1913. Max Conrad, Düsseldorf, allee 16. 27/7 1914.

Geschäftsbetrieb: Schuhwarenhandlungen. Wa- ren: Schuhwaren aus Leder und Stoffen, Leisten und

Treibriemen,

Tapezierdekorationsmate-

Farbzusäße zur

Feuer

15146.

Königs-

42.

L 1: D Di

6.

31. 32. 37.

Strecker, Knopfbefestiger, Schuhanzieher, Schuhausweiter, Gummiabs#ze und -ecken, Gummisohlen, Flechtwaren für die Schuhindustrie, Plattfußeinlagen aus Gummi,

| 39.

13. 1976083.

ees jaune -black+ yellow brown4 E ac

22/5 1914. Werner & Merz, \ ti Mainz. 27/7 1914. ie Geschäftsbetrieb: Herstellung Er und Vertrieb von Wachswaren und Wachsprodukten. Waren : Firnisse, Lacke, Beizen, Harze, Klebstoffe, Wichse, ‘Lederpuß- und Lederkonser- vierungsmittel, Appretur und

A

F A F

[A as s

I

Polish.for

d

2s oe A E y D As A o

d;

Leder und Stahl, Einlegesohlen aus Holzfasern, Stroh, Bast, Rinde, Leder, Fell, Gewebestoffen, Loofah, Filz, Roßhaar, Wolle, Kork, Schwamm, Moos, Pappe und fombinierten Stoffen, Schnürriemen, Schnürbänder, Ga- maschen aus Stoff und Leder.

22/12 1913. Loeser & Wolff, Berlin. 27/7 1914. Geschäftsbetrieb: Tabakfabrikaten aller Art, Handel mit Bedarfsartikeln für Zigarrengeschäfte. Waren: Tabakfabrikate aller Art.

11/6 Berlin. Geschäftsbetrieb: Werkzeugfabrik, sowie Exportgeschäft. Waren:

. Hufeisen, / *. Eisenbahn-Oberbaumaterial, Teppich- und Polster-

. Brennmaterialien. . Rettungs- und Feuerlösch-Apparate,

. Elektrotechnishe Wäge-, Signal-, Kontroll-Appa-

L. 16876.

197601.

Herstellung und Vertrieb von

197602. G. 14932.

Ecco

1913. Atlas Metallindustrie G. m. 27/7 1914.

P D,

Metallwaren- und

Maschinen-=-,

Forstwirtschaft38erzeugnisse.

Kopfbedeckungen, Puß.

Kämme, Schwämme, Pußmaterial.

Abdruckmasse für zahnärztlihe Zwecke, Zahnfüll- mittel, mineralische Rohprodukte.

Hufnägel.

nägel.

Luft- und Wasserfahrzeuge.

Edelmetalle.

Gummiersaßstoffe und Waren daraus für technische Zwecke.

Reisegeräte.

Jnstrumente

und -Geräte, fünstlihe Gliedmaßen, Augen,

Zähne.

rate, -Jnstrumente und -Geräte, Meßinstrumente. Polsterwaren, Tapezierdekorationsmaterialien, Betten, Särge.

Karton, Roh- und Halbstoffe zur Papierfabrika- tion. Photographische farten, Schilder. Sattler- und Riemerwaren. Modellierwaren, Reißbrettstifte. Rohrgewebe, Dachpappen, transportable Schornsteine. Fahnen, Zelte,

und Druereierzeugnisse, Spiel-

Häuser,

Segel.

W. 19396.

1. Nettoyer les chaussures. 2. Appliquer un peu s avec un chifffon propre. 3. Après une mioute frotter avec une brosse tou- jours la mêmo r étendre la páâte. 4. Donner le poli en frottant vivement avec uns chiffon de laine. N DIRECTIONS FOR UBSE,

N 1, Romove all dirt from the leather. D 2. Apply a smal! quantity of Erdal with tip of clean beush. After a minute brush softly to a polish and then fnlab lightty with clean woolen

rag, when a bi po will be alia 5D

Gerbmittel, Bohnermasse.

[4 idi [44 Ÿ [M H refermer la boîte apres usage V m mnn

E i i m n E E E : F keep the tin closed 1j Y 0M [Wr

———————————————————

[ Y Tthe bigger fin the cheaper purcnase] F |

197604. W. 19397.

22/5 1914. Werner & Merß, Mainz. 27/7 1914. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Wachswaren und Wachsprodukten. Waren: Firnisse, Lade, Beizen, Harze, - Klebstoffe, Wichse, Lederpuß- und Lederkonservierungsmittel, Appretur- und Gerbmittel,

Bohnermasse.

Verlag der Expedition (J. V.: Koye) in Berlin.

3.

24 nach.

Kl.

9a.

11. 13. 15. 16b.

C.

L6G:

Geschäftsbetrieb: maten- und Filterbau, Asbestfabrikation.

e. Emaillierte und verzinnte Waren. f.

197605. S. 14584.

Kenia

12 1913. Seiß-Werke, Theo & Geo Seiß, Kreuz- 20/ C E Maschinen-, Apparate-, Auto-

Waren:

Ackerbauerzeugnisse. Koch-, Kühl-Apparate und Geräte, Wasserleitungs=- anlagen.

Bürstenwaren, Pußmaterial. Chemische Produkte für industrielle Zwecke, mine- ralishe Rohprodukte. Dichtungs- und Packungsmaterialien, Asbestfabri- fate. Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle. Schlosser- und Schmiedearbeiten, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile, Maschi- nenguß.

Farben.

Lade.

Gespinstfasern.

Weine.

Mineralwässer, alkoholfreie Getränke.

Blechwaren, |

Gummi, Gummiersaßstoffe und Waren daraus für technische Zwedcke.

Waren aus Holz, Kork.

Wägeapparate.

Maschinen, Maschinenteile, Schläuche, Automaten, landwirtschaftliche Geräte.

Papier, Pappe, Roh- und Halbstoffe zur Papier- fabrikation.

Porzellan, Ton, Glas und Waren daraus. Rostschußmittel, Puß- und Poliermittel genommen für Leder), Schleifmittel. Uhren und Uhrteile.

Webstoffe, Filz. Filter-= und Filtermaterialien (Kohle, Erde, Sand, Papier, Baumwolle, Leinen, Zellulose, Asbest, Jnfusorienerde und Mischungen aus diesen Stoffen, Ge- webe, Filz). Kellereimaschinen und -=-apparate, Mineralwasserapparate, Maschinen für alkohol- freie Getränke, Schaumweinapparate.

(aus=-

197606. E. 10746.

18/4 1914. A. Erlenwein & Cremer, Uerdingen a/Rh. 27/7 1914.

Geschäftsbetrieb: Dampsdestillation, Fabrik feiner Tafellikóöre und Punsche. Waren: Spirituosen, ins- besondere Liköre und Punshe. Beschr.

197607.

20h.

4/5. 1914. Bremen, Schlachte 20. 27/7 1914.

Geschäftsbetrieb: Handel mit technishen Artikeln für Jndustrie-, Bahn- und Schiffahrt sowie Handel mit Speiseölen und Rübölen. Waren: Gummi- und Asbest- waren, Stopfbüchsenpackungen, Dichtungsplatten, Treib- riemen, Mineralöle und tehnishe und Speisefette, Ge- \chirröl, Holzriemscheiben, Schläuche, Speiseöle.

Paul Köhler,

23. 197608. S. 14586.

[1banon

E me

“794/12 1913. Seiß-Werke, Theo & Geo Seiß, Kreuz-

nah. 27/7 1914.

Geschäftsbetrieb: Maschinen-, Apparate-, maten- und Filterbau, Asbestfabrikate.“ Waren: Ml.

1. Acerbauerzeugnisse.

2, Chemische Produkte für hygienishe Zwecke, Tier- und Pflanzenvertilgungsmittel. Koch-, Kühl-Apparate und Geräte, Wasserleitungs- anlagen.

Pußmaterial.

Chemische Produkte für industrielle Zwecke. Dichtungs- und Packungsmaterialien, Asbestsabri- fate.

. Rohe und teilweise bearbeitete unedle

. Emaillierte und verzinnte Waren.

è, Schlosser- und Schmiedearbeiten, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile, nenguß.

5. Gespinstfasern.

)c. Mineralwässer, alfoholsreie Getränke. Nickel- und Aluminiumwaren, Christbaumshmuck. Wägeapparate.

Automaten, landwirtschaftliche Geräte. Rostschußmittel, Puß- und Poliermittel genommen für Leder), Schleifmittel. Uhren und Uhrteile.

Webstoffe, Filz. Filter- und Filtermaterialien (Kohle, Erde, Sand, Baumwolle, Leinen, Zellulose, Asbest, Fnfusorienerde und Mischungen aus diesen Stoffen, Ge- webe, Filz). Kellereimaschinen und -apparate, Mineralwässerapparate, Maschinen für alkohol- freie Getränke, Schaumweinapparate.

Auto-

Metalle.

Blechwaren, Maschi-

(aus-

Änderung in der Person

des Juhabers.

2 83041 (St. 3152) R.-A. v. 5. 12. 1905. Umgeschrieben am 31. 7. 1914 auf: Elisabeth Zim- mermann geb. Bormann, Dresden - Löbtau, Reise-

42 31164 R.

Shanghai. S|pecht, Hamburg

34 141012 96b147040

34 152414 26b152626

1916) R.-A. v. 21. 6. 1898. Umgeschrieben am 1. 8, 1914 auf: Rohde & Co., Vertr. : Patentanwälte Dipl. Jng. Rudolf u. Alb. Nenninger, Berlin.

4 150280 (D. 9806) R.-A. v. 31. 10. 1911. Umgeschrieben am 1. 8. 1914 auf: Frieda Radzie-

jewsfi geb. Schwarz, Berlin, Prinzessinnenstr. 5. 26e 102217

(B. 15359) R.-A. v. 22. 11. 1907. Umgeschrieben am 1. 8. 1914 auf: Dr. Theinhardt's

Nährmittel-Gesellschaft m. b. H., Cannstatt a/Neckär. 26b 60912 34 124736 26b 125144

7, 1903. 1.4910.

(W. 4550) R.-A. v. 7. 862 1d 3615) "H n 3616) ,y

S J

3826) ,„

4063) -

M0)

4262) L

ABID) 2

4348)

4274)

4276)

4275)

4411)

4424)

4397)

4663) ' 4742) 26. 4744) L 4748) 13 4954) s 30. 12. 1913. Bruyn

132720 133211 137074

, 144945

150538 151636

152628 153283 154946 157363 163588 166569 166570 167307 185294 Y Umgeschrieben am 1. 8. 1914 auf: de G. m. b. H., Emmerich a/Rh. 22b 171198 (V. 5184) R.-A. v. 4. 3. 1913. Umgeschrieben am 3. 8. 1914 auf: Otto: Lüneburg,

Hamburg, Rothenbaumchaussee 81a.

42 83955 (R. 6157) R.-A. v. 18. 1. 1906. Umgeschrieben am 3. 8. 1914 auf: Vären- & Eckenbüttner-Bräáu, Aktien-Gesellschaft, Bamberg. 37 94474 (2. 7938) R.-A. v. 26. 2. 1907. 104541 (L. 9012) L Mz: LYOS, Umgeschrieben am 3. 8. 1914 auf: Georg Lesemeister, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Cöln und Hermann Zöller, Neuwied a/Rh., Feldkircherstr. 12. 26c 141563 (N. 5455) R.-A. v. 11. 4. 1911. 400 N O 010 Umgeschrieben am 3. 8. 1914 auf: Dortmunder Mühlenwerke Aktien-Gesellschaft, Dortmund. 3b 12262 (G. 961) R.-A. v. 10. 1. 1896. Umgeschrieben am 83. 8. 1914 auf: Glenk & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Künzelsau.

Änderung in der Persou des Vertreters.

1343) R.-A. v. 2.

1163) 0, 4. 1897,

9171) 2: Be 1907, 9177 Ñ 9164) s 9168) is 9169) s 9172 I 9170) Á 9173) i 9174) Á

. 9179) " "n 9175) 19. D 9178) " I 9176 "t "n

._ 9615) O

. 16898) 27. 10; L911.

. 16896) I A 2 LOIA,

Pat. - Anw. Dipl. Jng. Camillo

19142 10. 1896. 23275 94873 94874 94875 94876 94877 94878 94879 94880 94881 94882 95129 95130 95163 99523

150068

154976

Jetiger Vertreter: Resek, Hamburg.

38 184548 (P. 11763) R.-A. v. 16. 12. 1913. Inhaber: H. Preßler, Leipzig, Goethestr. 1). Für Zi-

garren und Zigarillos gelösht am 31. 7. 1914.

34 183196 (R. 16975) R.-A. v. 21. 11. 1913. (Inhaber: Arthur Regenbrecht, Charlottenburg-Westend,

Reichstr. 1). Für Weine, Spirituosen, alkoholfreie Ge-

tränke gelöscht am 31. 7. 1914.

3b18S7T989 (D. 12816) R.-A. v. 20. 2. 1914. Inhaber: Deutshe Gummiwaren - Fndustrie Dtto

Schlappig & Co.). Gelöscht am 31. 7. 1914.

3b120952 (D. 7780) R.-A. v. 17. 9. 1909. (Inhaber: Otto Daeglau, Breslau). Für Gummischuhe,

Gummischäfte, Gummistiefel, Gummisohlen, Gummiabsäße

gelösht am 31. 7. 1914.

42 195586 (J. 6608) R.-A. v. 2, 7. 1914. (Jnhaber: Jyen & Banthien, Hamburg). Für Draht-

waren u. Posamentierwaren gelöscht am 31. 7. 1914.

34 113041 (P. 56593) R.-A. v. 5, 1. 1909. (Inhaber: Dja Aktiengesellschaft, Berlin). Für Schleif-

mittel gelösht am 31. 7. 1914.

38 184725 (23. 83808) R.-A. v. 18. 12. 1913. “Inhaber: Fa. Ferdinand Zeh, Hanau a/M.). Gelöscht

am 31. 7. 1914.

38 192028 (3. 83973) R.-A. v. 1. 5. 1914. Jnhaber: Fa. Ferdinand Zeh, Hanau a/M.). Gelöscht

am 31. 7. 1914.

38 182453 (3. 3725) R.-A. v. 4. 11. 1913,

. (Jnhaber: Fa. Ferdinand Zeh, Hanau a/M.). Gelöscht

am 81. 7. 1914.

Erneuerung der Aumeldung. Am 1. 7. 1914, 37 7950 (B. 861). Am 2. 7. 1914. 34 73253 (Sch. 6928). Am 4. 7. 1914. 22b 71772 (M. 7280). Am 11. 7: 1914. 206 8555 (H. 400). 20b 94409 (H. 10362). Am 18. 7, 1914. 16a 75859 (G. 5331). Am 25. 7. 1914. 23 72625 (E. 4022). Berlin, den 11. August 1914. Kaiserliches Patentamt. Robolski.

Nickel- und Aluminiumwaren, Christbaumshmuck.

wigterstr. 13.

Druck von P. Stankiewicz’ Buchdruckerei G. m. b. H., Berlin 8SW. 11, Bernburgerstr. 14.

Deutscher Reichsanzeiger

öniglich Preußischer S

und

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 y. Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer

taatsanzeiger.

M

den Postanstalten und Zeitungsspeditenren für Selbstabholer

auch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Einzelne Uummern kosten 25 ».

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen. Einheits- zeile 30 4, einer 3 gespaltenen Einheitszeile #50 K§.

Anzeigen nimmt an:

die Königliche Expedition des Reichs- und Staatsauzeigers

Berlin SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 22.

Junhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen usw.

Deutsches Reich. Ernennungen usw.

Nunderlaß des Reichsversicherungsamts über dur die Kriegs- lage gebotene Verwaltungsmaßnahmen.

Mitteilung über die Ausgabe eines zweiten Nachtrages zur „Amtlichen Liste der deutschen Seeschiffe mit Unterscheidungs- signalen für 1914“.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 58 des Reichs-

geseßblatts. G Königreih Preußen. rnennungen, Charafkterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige eciona reiber a | uo Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- rehts an den Elektrizitäts8verband Stade. Erlaß, betreffend Erleichterung der Erlangung von Zeugnissen A g wissenschaftlihe Befähigung zum einjährig-freiwilligen Bekanntmachung, betreffend die Abhalt i it Müslecuncaac ties ff haltung eines zweiten Bekanntmachung, betreffend den kommunalabgabenpflichtigen Reinertrag der preußischen Strecken der oldenburgischen Staatseisenbahnen Quakenbrück—Osnabrück, Jhrhove—Neu- schanz und Oldenburg—Leer.

dem Amtsgerichtsrat a. D.,, Geheimen Justizrat Hilde- brandt in Berlin-Wilmersdorf den GeniallDen i neden dritter Klasse, __ dem Stadtbausekretär Schwertner in Elberfeld den

Königlichen Kronenorden vierter Klasse,

dem Amtsgerichtsassistenten a. D., Gerichtssekretär Berglein in Friedrihshagen, Kreis Niederbarnim, das Ver- dienstkreuz in Gold, E Regierungskanzlisten a. D., Kanzleisekretär Kaerge r in Breslau das Verdienstkreuz in Silber,

dem Kirchenältesten und Kirchenkassenrendanten, Auszügler Lehmann in Zieckau, Kreis Luckau, dem Eisenbahn- unterassistenten Brenner in Emseloh, Kreis Sangerhausen, den Eisenbahnweichenstellern Ls in Banteln, Kreis Gronau, und Reinhold in Korschen, Kreis Nastenburg, dem Cisenbahnrottenführer Klüner in Verne, Kreis Büren, den Bahnwärtern Rath in Kreiensen, Kreis Gandersheim, und Siedling in Salzderhelden, Kreis Einbeck, dem Schuhmacher- meister Krämer in Erfurt, dem Obergärtner Haefs in Rheydt, dem Heizer Schlinkert in Heinrihsthal, dem Dreher Tillmann _in Eversberg, beide Kreis Meschede, und dem Arbeiter Krüger in Schönebeck, Kreis Kalbe, das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

_ Seine Majestät der Kaiser und König haben Aller- gnädigst geruht: dem Staatssekretär des Auswärtigen Amts, Wirklichen Geheimen Rat von Jago w die Erlaubnis zur Anlegung der ihm verliehenen fremdherrlihen Orden zu erteilen, und zwar: des Großkreuzes des Großherrlich Türkischen Osmanié- ordens und des Chilenischen Verdienstordens erster Klasse.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht : den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubnis zur An-

legung der ihnen verliehenen nichtpreußishen Orden zu er- teilen, und zwar :

des Komturkreuzes erster Klasse des Königlich Sächsischen Albrechtsordens: -

dem Wirklichen Geheimen Kriegsrat (mit dem Range der Räta 1. Klasse) Selle, Abteilungschef im Kriegsministerium ;

des Komturkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens:

dem Obersten Jung, Abteilungschef im Kriegsministerium, und dem Wirklichen Geheimen Kriegsrat Clausen, vortragendem Rat in demselben Ministerium ;

des Offizierskreuzes desselben Ordens:

dem Oberstleutnant Hoffmann, Abteilungschef im Kriegs- ministerium, und

dem Geheimen Oberbaurat Wut s dorff, beauftragt mit Wahr- nehmung der Geschäfte eines Abteilungschefs ebendaselbst;

des Ritterkreuzes erster Klasse mit der Krone desselben Ordens:

den ieren von Kornagzki, Gronen, Rothenbücher und Dix, den Geheimen expedierenden Sekretären, Geheimen Rechnungs- räten Brewiß und Müller sowie dem Geheimen Registrator, Geheimen Rechnungsrat Dräger , sämtlih im Kriegsministerium ;

Berlin, Mittwoch, den 12, August, Abends.

des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

den Majoren Freiherr von Gall und Frahnert

dem Major z. D. Frangt, R i

dem Hauptmann Schmidt,

dem Geheimen expedierenden Sekretär, Rechnungsrat Demmig,

den Geheimen Registratoren, Rechnkngsräten Luther und Gebert sämtlich im Kriegsministerium, und

dem Geheimen expedierenden Sekretär, Geheimen Rechnungs- rat von Naßmer beim Direktorium des Potsdamschen Großen Militärwaisenhauses ; /

des Königlich Sächsischen Ehrenkreuzes:

den Geheimen Kanzleidienern Houdelet, Möschter und Brenner beim Kriegsministerium ;

des Kommenturkreuzes erster Klasse des Königlich Württembergischen Friedrihs8ordens:

dem Wirklichen Geheimen Kriegsrat (mit dem Range der Räte 1. Klasse) Müller, Abteilungschef im Kriegsministerium ; des Kommenturkreuzes zweiter Klasse desselben Ordens: dem Obersten von Lenthe, Abteilungechef in demselben Ministerium ; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

den Geheimen expedierenden Sekretären, Rechnungsräten Albrecht, Artur Nitsche und Lapkamp in binleben

A Ministerium; L i de

s A Es Krieg il 4 , Und dem Wirklichen Geheimen Kriegscat Neugebaur, tragendem Rat in demselben Ministerium; des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem Major Stavenhagen im Kriegsministerium,

dem Major Koeth im Trierschen Feldartillerieregiment Nr. 44, kommandiert zur Dienstleislung beim Kriegsministerium, und

dem Geheimen expedierenden Sekretär, Geheimen Rechnungsrat Kunze in demselben Ministerium ;

der Verdienstmedaille des Königlih Württem- bergischen Friedrichsordens:

dem Pförtner Runge beim Kriegsministerium; des Großkreuzes des Großherzoglich Badischen Ordens vom Zähringer Gen N dem Generalleutnant z. D. Jaeger \chmid in Karlsruhe i. B. ;

des Ritterkreuzes erster Klasse des A Hessischen Verdienstordens hilipps des Großmütigen: dem Oberlehrer an der Hauptkadettenanstalt, DE Friedri hs; x ! H der Großherzoglich Mecklenburg-Schwerinschen Verdienstmedaille in Silber: dem Lazarettinspektor Rosinski beim Garnisonlazarett in Danzig; des Nitterkreuzes erster Klasse des Herzoglidld Sachsen-Ernestinischen R E S dem Jntiendantur- und Baurat Benetsch bei d tendant des VIII. Armeekorps ; 9 E des Fürstlih Schwarzburgischen Ehrenkreuzes zweiter Klasse: ; dem Major von Hoffmann im Kriegsministerium : des Ehrenkreuzes zweiter Klasse des Fürstli Lippischen Hausordens: A dem Wirklichen Geheimen Kriegsrat Schulze, intendanten des VII. Armeekorps; des Ehrenkreuzes dritter Klasse : desselben Ordens: dem Obermilitärintendanturrat Z ahn bei der Jntendantur des XV1. Armeekorps ; des Ehrenkreuzes vierter Klasse erster Abteilung desselben Ordens: : dem Proviantamtsdirektor, Rechnungsrat Schönermark in Paderborn ; des Ehrenkreuzes vierter Klasse zweiter Abteilung desselben Ordens: dem Garnisonverwaltungsinspektor und Amtsvorstande Küchler in Detmold; ferner:

des Komturkreuzes des Kaiserlich Oesterreichischen Franz Josephordens:

Militär-

des Offizierkreuzes desselben Ordens:

dem Militärintendanturrat Sauer bei der Jntendantur des X1. Armeekorps ;

des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem Oberzahlmeister Walther beim Husarenregiment Kaiser Franz Joseph von Oesterreih, König von Ungarn (Schle8wig-Holsteinschen) Nr. 16;

des Kaiserlich Königlih Oesterreichishen goldenen Verdienstkreuzes: dem Waffenmeisier Mengen in demselben Regiment;

des Kommandeurkreuzes des Kaiserli apanischen Ordens, des Heiligen Sa ede PanES dem Oberstleutnant offmann, Abteilungschef im Kriegs- ministerium; des Offizierkreuzes desselben Ordens: dem Geheimen expedierenden Sekretär, Rechnungsrat Loewe im Kriegsministerium; des Ritterkreuzes erster Klasse desselben Ordens:

dem Geheimen expedierenden Sekretär Lampe im Kriegs- ministerium;

des Offizierkreuzes des Kaiserli apanischen Ordens der Aufgehenden L 19

vor- f

, } dem Geheimen Kanzleibirektor, Geheimen Rechnungsrat H oene

L

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht : den Kaiserlihen Marineintendanturrat, Admiralitätsrat Klett zum Marineintendanten zu ernennen und ___ den Kaiserlichen Marineintendanten, Geheimen Admira- litätsrat Dembs ki in den einstweiligen Ruhestand zu verseßen.

Runderlaß des Reichsversiherungsamts

an die Vorstände der seiner Aufsicht unterstellten

Landes versicherungsanstalten und an den Vorstand

der Seekasse über durch die Kriegslage gebotene Verwaltungs maßnahmen.

. Vom 11. August 1914.

Die gegenwärtige Kriegslage stellt au an die Leistungsfähigkeit der Träger der deuisben, Arbéter- versicherung ungewöhnlich hohe Anforderungen. Aus den bisher vorliegenden Berichten hat das Reichsversiche- rungsamt die erfreuliche Gewißheit entnommen, daß die ihm unterstellten Versicherungsträger, darunter auch die Versicherungsanstalten, in bewährter Pflichttreue alle Kräfte in den Dienst des Vaterlandes stellen. Die Anstalten haben bereits hochherzig ihre Heilstätten und Genesungsheime dem Roten Kreuz zur Verfügung gestellt und es durch Geld- TRE Sor r

ie außerordentlichen Zeitverhältnisse erheischen aber au auf dem Gebiete der inneren Geschäßtafübtane der Versiche: rungsanstalten besondere Maßnahmen. Unter anderem werden die Df eret Ls ea: wird empfohlen, von Rentenentztehun Dauer von drei Monaten grund\äßlih ras, g E E

2) Von ihrer Strafbefugnis wollen die Vorstände nur in be- sonderen Fällen Gebrauh machen. Auch dürften bereits verhängte Strafen, wo nicht böser Wille des Bestraften klar zutage liegt Me reis a& L

as Reichsversicherungsamt wird felbstveritän Spruÿ- und Dae fortseßen. aut lauer vage aaf sicherten wollen aber die Borstände erwägen, wieweit etwa die Ein- legung von Revisionen feitens der Anstalten auf die Fälle beshränkt werden kann, in denen das Berufungsurteil offenbar verfehlt N Auch wird den Vorständen nahegelegt, bereits anhängige Revisionen unter dem vorbezeihneten Gesichtspunkt zu prüfen, soweit dies auf Grund der Handakten mögli i, und gegebenenfalls zu« rückzunehmen. In gleiWßer Weise wird bei den in der Bcl instanz s{chwebenden Ansprüchen der Versicherten zu prüfen sein, ob

wegen neuer Tatsachen oder aus and kannt werden R deren G, Bn Anspru E

4) Soweit durch den Krieg dienstbehinderte Angestellte der Ver-

siherungsanstalten gegen Kündigung beschäftigt waren, werden ihre

Angehörigen der Fürsorge der Vorilinde eta O i Berlin, den 11. August 1914.

Der Präsident des Reichsversicherungsamts. Dr. Kaufmann.

dem Evangelischen Divisionspfarrer Büttel bei der 18. Division;