1914 / 189 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spandau. [44970] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Erich West- phalen in Falkenhain wird nah er- folater Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. , Spandau, den 14. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

Tangermünde.

Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Nathau Lewko- wit in Tangermünde wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Deutscher Reichsanzeiger

und Königliches Amtsgericht.

ea Königlich Preußis cher Staatsanzeiger.

Königshütte, O. S. [45256] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver-

mögen der Haudelsfrau Cäcilie Gor-

zolka, geb. Kupka, in Chorzotv,

Köntgshütterstraße Nr. 25, wird nach er-

folgter Abhaltung des Schlußtermins hier-

durch aufgehoben

Königshütte O. S., den 7. August 1914, Köntgliches Amt3gericht.

Luckenwalde. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Papierwarenfabrikauten Georg Bossart in Luckeuwalde, Ba- ruther|traße 45, ist infolge eines von dem Gemeinshuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 4. September 1914, Vor- mittags L Uhr, vor dem König- lien Amtsgeriht in Luckenwalde an-

Dresden. [44979] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des inzwischen verstorbenen Kols- nialwaren- und Delikatesseuhändlers Georg Paul Wilhelm Kühlmorgen in Laubegast, Hauptstr. 23, wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Dresden, den 10. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. T1.

Dresden. [44980] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Juhabers einer unter der Bezeichnung „Kreizis Kaufhaus“! be- triebenen Galanterie-, Woll- uud Weißwarenhaudlung, Otto Richard Kreizi in Dresden, Königébrükerfir. 39, jeßt Hohensteinerstr. 1 wohnhaft, wird nah Abhaltung des Schlußtermins Hhierdurh aufgehoben.

Dresden, den 10. August 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. Ik.

Elberfeld. [45270] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schweinemetzgers Karl Gerharxts hier wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben.

Elberfeld, den 6. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Fallersleben. [44975] Konkursverfahren. In dem Konkursyerfahren über das Vermögen des Zimmermeisters Ernst Mohrmann in Jembke is zur Ab- nahme der Shlußrechnung des Verwalters, ¡ur Erhebung von Einwendungen gegen das Scßlußverzeichnis der bei der Ver- Cöln, den 5. August 1914. teilung zu berücksicztigenden Forderungen Königliches Amtsgeriht. Abt. 65. der Schlußtermnin auf den 8. Sep-

7 REEN „4 [tember 1914, Mittags 12 Uhr, vor Danzig. Konfurêverfaßren. [45031] | dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst In dem Konkursverfahren über das

bestimmt. Vermögen des Kaufmanus Artur | Fallersleben, den 6. August 1914. Priebe in Stutthof ist zur Abnahme Köntgliches Amtsgericht. der SchlußrechWnung des Verwalters, zur i E ERE E Erhebung von Einwendungen gegen das | Gelsenkirchen.

Charlottenburg. [44967] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Haus Karlsbad G. m. b. H. in Charlottenburg ist eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens ent- \sprechende Masse nicht vorhanden ist.

Charlottenburg, den 5. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

Charlottenburg. [44966] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Frit Rees in Wilmersdorf, Babelsbergersir. 51 a, ist nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben. harlottenburg, den 7. August 1914. Der Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

Charlottenburg. [45263] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kolonialwarenhändlers Julius Lalla in Berlin-Wilmersdorf, Kwfürstendamm 160, ist aufgehoben, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 16. Juni 1914 angenommene Zwangs vergleih durch Beschluß vom selben Tage rechtskräftig bestätigt tft. Charlottenburg, den 7. August 1914. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40.

Cöln, Rhein. [44983] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das BVer-

mögen des Eisenwarenhändlers Emil

von der Leck zu Cöln-Sülz, Berren-

ratherstr. 236, wird nach Abhaltung des

Sc{lußtermins hierdurh aufgehoben.

Stockah wurde zum Konkursverwalter er- j “nannt. 1. Gläubtgerversammlung und Prüfungstermin Montag, den 7. Sep- tember 1974, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist, offener Arrest und Anzeige- frist 29. August 1914.

Stockach, den 7. August 1914.

Gerichts\{reiberei Gr. Amtsgerichts.

Waldheim. [44982] Veber das Vermögen der offenea Handel8gesellschast in Firma Wald- Sees Filz- und Schuhwarenfabrik Robert Gärdiß in Liquidation in Waldheim wird heute, am 8. August 1914, Vormittags 10 Uhr, das Konkurs- verfahren eröffnet. Konkursverwalter : Herr Rechtsanwalt Braun, Waldheim. An- meldefrist bis zum 5. November 1914. Wahltermin am 5. September 1914, Vormittags Z10 Uhr. Prüfungstermin am 14. November 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflibt bis zum 22. August 1914. Waldheim, den 8. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Aachen. [45074]

Das Konkursverfahren über das Ver- ager des Lederläudlers Franz Liuke, Inhaber der Firma Val. Vinbrüg Nacchf. Franz Linke zu Aacheu. wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Aachen, den 7. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Berlin. SRonfurêverfaßhren. [45254]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der „Deutschen Hilfsbauk“ cin- getragene Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht in Berlin, Neuenburgerstraße 35, ist infolge Schluß- verteilung nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 31. Juli 1914.

Dec Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 154. Berlin. [45252]

Das Konkursverfahren über das VBer-

[44988]

[44976]

Der Rechtsanwalt Klopsch in Treuen zu: wird auf seinen Antrag feines Amtes als l Verwalter im Konkurse über das Vermögen beraumt. Der Verglei{svorshlag und | des Handelsmanns Karl Wilhelm die Erklärung des Gläubigeraus\husses | Heckel in Altmanusgrün entboben. ä H sind auf der Gerichts\{hreiberei des Kon- | Zum Konkursverwalter wird der Geheime auch die Expedition SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 82 kursgerihts zur Einsicht der Beteiligten | Hofrat Opitz in Treuen ernannt. Es wird Einzelne Anmmeru kosten 25 + 82, niedergelegt. zur Beshlußfassung über die Beibehaltung sten 25 5, Luckeuwalde, den 7. August 1914. des ernannten oder die Wahl eines anderen E 28 Berlin,

L S ae E L S IRORSE E I S I A T I

Der Bezugspreis beträgt vierteljäh rlih 5 - 4 E Postanstalten nehmen Bestellung an N für Berit de en Postanstalten und Jeitungsspeditenren für Selbstabholer

Auzrigeupveis sür den Raum einer 5 gespaltenen ° zeile 309 », ciner 3 gespaltenen En E : Auzeigen nimmt au: die Königliche Expedition des Reichs- und Ätaatsanzeigers Berlin 8W, 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

2E

gust, Abeuds,

des Königlichen Amtsgerichts. Schlußrech{nung des bisherigen Verwalters E auf den 7. September 1914, Vor-

mittags 10 Uhr, Termin anberaumt.

Treuen, den 8. August 1914. Königliches Amtsgericht. Inhalt des amtlichen Teiles: Vekannimachung, betreffend die Abtretung und

Gathmann, Gerichtsschreiber Verwalters sowie zur Abnahme der

Lühßen, Schles. [44973] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Pachtadminuistrators Richard Boehme in Klein Reicheu findet am X18, August 1914, Vor- miitags 410 Uhr, eine Gläubiger- versammlung zwecks Anhörung über die eas Einstellung des Verfahrens att.

Lüben i. Schl.,, den 8. August 1914.

Königliches Amt3gecicht.

dem Eisenbahnwerkführer Noßbach i L A e ; N s 5 n

Dee Müller in Wächtersbach, Kreis Gelnhausen, dem Ce Guse in Charlottenburg, dem Nadlermeister e N ELENOeE Engels, beide in Aachen, dem

{ i Sdlen in Hagen i. W., dem Werkmei Gärtner in Bünde, Landkreis Herford, erkführer Michel in Berlin-Lichtenber Métmielstee Lange Le

ir n: g, dem Obermeister L

Le onnen por Gimbel, beide in Hagen id “Vet 'Gles, Es Müblbanted E Ui dem Oberpacker Wein- (Uy haujen 1. Th., dem Vorarbeiter Hi i S Aen Fabrikarbeiter Claus genannt Gurlf, iat iv

Fulda, dem Bahn- | dem Königlich bayerischen Generaloberarzt Dr. Fruth

Garnisonarzt in München, dem Köniali i ischen S ; glih württember Qelleraloherarzt Dr. Hopfengärtner, " Divifonect S 8. Division, bisher im Kriegsministerium, dem Königlich württembergischen Geheimen Kriegsrat Horn, vortragendem Nat im Kriegsministerium, und dem Königlich bayerischen Geheimen Rechnungsrat Holl im Kriegsministeriuum den

A dritter Klasse, , „vem Danldireltor Hahn in Mexiko, dem Reichs, Kaufmann Bormann in Sautas, Brasil ua

Bünd dkceis Hetfocd, Ubt / rint Vizekonsul des Reichs, Kaufmann Hinrichs i Berlin-Lichtenberq bes Sftlgeineine Eee chinski in | Mexiko, dem Königlich württembergischen Err “erbe

dem L isi ; / dierenden Sekretär Fort i i inistert R in Lagermeister Goebbels in Aachen, den Shlofsern | bayerischen Geholtor ) Ranglrilcdte L M S

T ea Tt Klops® i O Der NRechtsanwa opsch in Treuen Forderungen an die Qx e wird auf seinen Antrag seines Amts als Äsécden, Vebcieoi, E aus der Ueb Verwalters im Konkurse über das Ver- Ordensverleihun en us eshirren. mögen des Kaufmauns Franz Richard gen ujw.

Deutsches Reich,

Feustel in Treuen enthoben. Zum Bekanntmachung, betreffend Auslandswechsel.

Konkursverwalter wird der Ortsrichter Moraner in Treuen ernannt. Es wird Anzeige, betreffend die / gesebblaits. y Ausgabe der Nummer 59 des Reichs- Erste Beilage:

zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines an- Branntweinerzeugun : j ; Juli 191 O gung und Branutweinverbrauch im Monat Königreich Preußen,

Pfändung der erlassung von

Magdeburg. [44985] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Goldtvarenfabrikanuten Joachim Wilßelm Albrecht, früher in Magdeburg, jeßt in Charlottenburg, wird nah erfolgter Schlußverteilung hier-

deren Verwalters sowie zur Abnahme der Schlußrechnung des bisherigen Verwalte1s auf den 7. September 1914, Nach- mittags 3 Uhr, Termin anberaumt. [44993] Treuen, den 8. August 1914, Hellweg

mögen der Buchdruckerei „Greif“ G. m. b. H. in Berlin, Alte Jakobstr. 64 a, früher in Firma Alsberg & Henirich, ist infolge Schlußverteilung nach Ab- haltung des Schlußtermins aufgehoben worden.

Vexlin, den 3. August 1914.

Der Gertichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abteilung 81. Berlin. [45253]

Das Konkursverfahren über das Vers mögen der Berliner Glühlampen- Fabrik G. m. b. H, zu Berlin, Schön- hauser Allee 9/9 a, ist infolge Sch{luß- verteilung nach Abhaltung des Schluß- termins aufgehoben worden.

Berlin, den 6. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen

Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 81.

Berlin. Rontkturêverfahren. [44964]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der nicht eingetragenen Firma Marie Stauge in Veelin, Torf- straße 25, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzelhnis der bei der Verteilung zu berüdfihtigenden Forderungen der Schluß- termin auf den 4, Zeptember 1914, Vormittags 10 Uhr, voc dem Köntg- lichen Amtsgerichte Berlin-Wedding in Berlin N. 20, Brunnenpylaß, Zimmer Nr. 92 111, bestimmt. Die Gebühren des Konkursyerwalters find auf 208,15 4, setne baren Auslagen auf 182,50 46 fest- gesetzt.

Berlin, den 4, August 1914.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen

Amisgerihts Berlin-Wedding.

Rim baun. [44965] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Friedrich Mallox in Waigte wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Birnbaum, den 7. August 1914, Königliches Amtsgericht.

Bochum. Ronfuröverfahren. [44977] Das Konkursverfahren über den Nach- laß des SZigarcenhäodlers Ernst Sielaud in Bochum, Vohnhofstr. 49, wird nach Abhaltung des SPÿlußtermins aufgehoben. Bochum, den 4. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Braunsberg. [45255] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das NBermögen der Puhmacherin Angela LWBolska in Braunsberg ist infolge eines von der Gemeinschuldnerin gemachten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 20. August 1914, Vormittags LO7 Uhr, vor dem Köntig- lichen Amtsgericht in Braunsberg, Zimmer Nr. 9, anberaumt. Der Vergleich8vo! schlag und die Erklärung des Gläubigeraus\{chusses find auf der Gerichtsshreiberet des Konkurs- ge zur Einsicht der Beteiligten uleder- gelegt.

Braunsberg, den 1. August 1914.

Zimmermann, Gerichts\{hreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Eunzlam. Befhiuß. [45269] In der Konkurssache über den Nachlaß der am 3. Dezember 1913 zu Bunzlau versiorbenen unverehelihten Jda Christ wird, ba der bisherige Konkursverwalter sein Amt utedergeleat hat, der Nechts- anwalt Justizrat Sch{ulz in Bunzlau zuin Konkursverwalter bestellt. Bunzlau, den 8. August 1914.

Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdfihtigenden Forderungen und zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen sowie zur Knhörung der Gläubiger über die Erstatiung der Aus- lagen und die Gewährung etner Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\chufses der Schlußtermin auf den 28, August 19194, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst be- stimmt. Danzig, den 28. Juli 1914. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Danzig. [45030] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Arthur Priebe in Stutthof werden die Gebühren des Verwalters für seine Geschäftsführung auf 1800 M festgesetzt. Danzig, den 28. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. 11a.

Danzig. Ronfur8verfahren. [45034]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Scchmiedewmeisters und Wagenbaucrs Friedrich Kanzlex in Danzig, Geschäftsstelle Fletischergasse Nr. #/, und Privatwohnung Vorstädtischer Graben Nr. 56, ift infolge eines von dem Gemeinshuldner gemachten Vorschlags zu einem Zwangëvergleihe Vergleichstermin auf den 29. August #914, Vor- mittags LO he, vor dem Königlichen Amtsgericht in Danzig, Zimmer 220, 11 Tr., anberaumt. Der Beraleihsvorschlag und die Erklärung des Gläubigeraus\chusies sind auf der Gerihts\{hreiberei des Konkurs- henhs zur Einficht der Beteiligten nieder- gelegt.

Danzig, den 29. Juli 1914.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts.

Danzig. Roufurêsvexrfahren. [45033] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gastwirts Ewald Ramm in Nickelswalde is zur Abnahme der Sc(hlußre{nung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährung einer Bergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{hufses der Schlußtermin auf den 29. August 1914, Vormittags 107 hr, vor dem Köntglichen Amts- gerichte hierselbst, Neugarten, Zimmer 220, 2 Tr., bestimmt. Danzig, den 29. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Köntglihen Amtsgerichts.

Danrvig. [45032] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gastwirts Ewald Ramm in Nickelswalde werden die Gebühren des Konkursverwalters für seine Geschäfts- führung auf 700 4 fesigesegt. Danzig, den 29. Jult 1314. Königliches Amtsgericht. Abt. 11a.

Danzig. Sonfursverfahren. [45035] In dem Konkursverfahren über das Verwögen der Westpreusßtischen Vohr- gesellschaft mit beschränkter Haftung in Danzig mit einer Zweigniederlassung in Breslau ist zuc Prüfung der nach- träglich angemeldeten Forderungen Termtn auf den 21. September 1914, Vor- mittags 93 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Danzig, Neugarten Nr. 30, Zimmer Nr. 220, 1 Treppen, anberaumt. Danzig, den 1, August 1914. Ver Gerichtsschreiber

‘in Liquidation zu Halle a. d. S. ist

Konkursverfahren. d Das Konkursyerfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Otto Honcamp in Wanne wird, nacbdem der in dem Ver- gleihstermine vom 27./28. November 1913 angenommene Zwangsvergleich durch rechts- fräftigen Beschluß vom 28. November 1913 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben. Gelsenkirchen, den 7. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Halle, Saale.

In dem Konkursverfah1en Vermögen der Reppichauer Molkerei Gesellschaft mit beschränkter HSaftun

1 [44981] |x

zur Abnahme der Schlußrewnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu berüsihtigenden Forderungen

über die nicht verwertbaren Vermögens- stüde der Schlußtermin auf den 9. Sep- tember 1914, Vormittags U? Uhr,

Poststraße 13, Zimmer Nr. 45, bestimmt. Hallle a. d. S., den 7. August 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abteilung 7. s Halle, Westf. [44994] Konkursverfahren über das Vermöden des Schuhmachermeifters August Schmidt zu Versmoid ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vorschlags zu etnem Zwangs- vergleihe WVergleichstermin auf den 22. August 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 11, anberaumt. Der Ver- gleihsvorschlag ist auf der Gerihts- schreiberei des Konkursgerihts zur Etn- sicht der Beteiligten niedergelegt. Halle i. W., den 29. Zuli 1914. Köntolihes Amtsgericht.

Hersfeld. Beschluß [44991] in Sachen betreffend das Konkursverfahren über das Vermögen des Väckermeisters Johaunes Schmauch in Hersfeld. Da der Konkursverwalter Nehtsanwalt Schafft zu Heréfeld infolge der angeordneten Mobil- machung an der Fortführung der Konkurs- verwaltung verhindert t, wird er auf feinen Antrag aus dem Amte als Konkurs. verwalter entlassen. Der Bureauvorsteher Klese hier wird zum Konkursverwalter er- nannt. Das Honorar des Rechtsanwalts Schafft wird auf 800 4 festgeseßt. Hersfeld, den 4. August 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. T1.

Hersfeld. Beshluß. [45036] In Sachen betreffend das Konkurs- verfahren über das Vermögen des Väcker- meisters Wilhelm Spangenberg in Hersfeld. Da der Konkursverwalter, Rechtsanwalt Schafft zu Hersfeld, einge- zogen ist, wird er auf seinen Antrag aus dem Ámte als Konkursverwalter entlassen. Der Bureauyorsteher Kiese hier wird zum Konkursverwalter ernannt. Das Honorar des Nechtsanwalts Schafft wird auf 600 46 festgeseßt. Hersfeld, ten 5. August 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. I].

Königsberg, Pr. [45262]

Das Konkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Polizeikommisfsaxs Blsxev Nadicke von hiex wird nach ex- folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch. aufgehoben. ;

Königsberg i, Pe., den 30. Juli 1914,

In dem

Königliches Amtsgericht,

des Königlichen Amtsgerichts,

| Köênigl. Amtsgericht, Abt. 29.

Nakel, Netze.

mögen des Oszubskfi in Nakel wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 2. April

über das | 1914 bestätigt ist, bierdurh aufgehoben.

Neukölln.

Ub zue BesSlußfasfüng der Gläubiger A des Wurftfabrikanten Christian Christian Berlinerstr. - 7 Ì f 2 Ah Je vor dem Königli@en Amtsgericht hierselbst, ed Vev L R R M La von Einwendungen gegen das S{hluß- verzeihni2 der bei berücksidtigenden Forderungen und zur Be-

Tren Cen ee ete zur i Anhörung der Gläubiger über die Konkursverfahren. stattung der Auslagen uad die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerauss{husses der und Termin zur Wahl eines neuen Ver- walters auf den 11. September 1984, Vormittags D} Uhr, vor dem König- lien Amtsgericte hierselb, Berliiner- straße 65/69, Zimmer 19 part., bestimmt.

Oppeln.

mögen des Restaurateurs Wilhelm Zysëkra der SchlußrechWnung des Verwalters und zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu berücksichtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den L, August 19144, Bormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht hierselbst, Zimmer Die Vergütung des Verwalters ist dur Beschluß vom 26. Juni 1914, der auf der Gertihts|chreiberei ein- gesehen werden kann, festgeseßt.

Nr. 15, bestimmt.

Priebus,.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Nittergutsbesizers Exwin Schubert in Gr. Bogeudorf ift auf- gehoben,

Schlochau.

In dem Konkursverfahren über das VBer- mögen der Firma Emil Purtel Nach- folger, Juhaber Kaufmaun Wilhelm Müller in Schlochau ist zur Abnahme der SchlußreWßnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis dex bei der Verteilung zu berüdfihtigenden Forderungen sowte zur der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigeraus\{usses ber Schlußtermin auf den A, August 1914, Vormittags vor dem Köntglichen Amts-

urch aufgehoben. Magdeburg, den 7, August 1914. Königliches Amtsgericht A. Abt. 8.

j [44969] Koukursverfahßren.

Das Konkursverfahren über das Ver-

Kaufmanns Apolinary

914 angenommene Zwangsvergleih durch ehtsfräftigen Beschluß vom 2. Vpril

Nakel, den 31. Juli 1914. Königliches Amtsgericht.

[44971] Fonkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Ver- roufara, alleinigen Inhabers der Firma

Foufara, zu Neukölln, 271, jeßt Wilmerêdorf,

der Verteilung zu chlußfassung der Gläubiger über die nicht Er-

Schlußtermin

Neukölíu, den 4. August 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 17. N. 38d/12.

[45037] In dem Konkursverfahren über das Ver-

in Obppeln ist zur Abnahme

Amtsgericht Oppeln, 5. August 1914.

Amtsgericht Priebus, 8. 8. 14,

Anhörung

10 br, vo geri&te hierselbst bestimmt, Amtsgericht Schlochau,

[44992]

[44972]

Königliches Amtsgericht.

Waldenburg, Schies.!

Koukursverfahren. Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schmiedemeisters Hermann Zwick in Altivasser, Charlotienbrunner- straße Nr. 152, wird mangels Masse ein- estellt. : 5 E Waldenburg (Sebles.), den 7. August 1914.

[45258]

WW eiSSWaSS©OIL. [44978] Foufursverfahren. Fn dem Konkursverfahren über das Vermögen der verehelichten Handels®- rau Unna Kouiegtfa, geb. Brückner, in Weißwasser O. L. ist zur Abnahme der S(hlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Sglußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen der Schlußtermin auf den #7. Augutft 19824, Vormittags 19 Uhr, vor dem Königlihen Amtsgerichte hierselbst be- stimmt. Das Honorar des Konkurs- verwalters ist eins{ließlich seiner Aus- lagen auf 200 & feslgesezt worden. L8eifiwasser O. L., den 30. Juli 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericht

Wreschen, Konkursverfahrer.

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Fahrradhändlerin Karoliue Manasse in Wreschen wird der zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen auf den 28, Auguft 1914, Vormittags All Uhr, vor dem König- lien Amtsgericht in Wreschen, Zimmer Nr. 18, anberaumte Termin von Amts wegen aufgehoben.

LWreschen, den 7. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlilen Amtsgerichts.

Zobten, Bz. Bresiau. [45266]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kausmauus P. C. Jaeckel, Inhabers des Kolonialwaren-, Detikatessen- und Drogengeschäfts P. C. Jaeckel, in Zobten findet die erste Gläubigerversammlung am X19. Augusft 1914, Vorm. 10 ühr, stati. Der Termin vom 5. August 1914 ist ausgefallen.

Amtsgericht Zobteu, Bez. Vreslau,

den 10. August 1914.

ZoOsSOm. Beschluß. [45264] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Küäsefabrikanten Max Walter in Nächst Neuendorf wird ausgeseßt, weil der Gemeinschuldner zu den Fahnen einberufen ist 6 des Ges. betr. den Schuy der infolge des Krieges an Wahrnehmung ihrer Nechte behinderten a vom 4. August 1914. R.-G.-Blk. ck. 328 ff). Zosseu, den 10. August 1914. Königliches Amtsgericht.

o Vos

Gry [45257]

Tarif- 2c. Bekanntmachungen

der Eisenbahnen.

[45204]

Zwischen den Stationen Barderup und N rechts der Bahnstrecke Jübekl— ‘Flensburg gelegene Bahnhof Nord- \{chleswig|che Weiche erhält vom 1. Ok- tober d. F. ab die Bezeichnung Fleng- burg Weiche. i

Ultoua, den 31. Iuli 1914,

den 7, August 1914,

Königliche Eisenbahndirxektion.

Ernennungen, Charakterverleihun sonstige Rerfonalverändeautaeen n

Allerhöchster Erlaß, be Geseße vom 10. Juni linien usw. sowie Verx tum des Staates übergehenden

nehmens.

Erlaß, betreffend zum gültig fange Volks\c{ullehrer. ungen an der

1914/15,

Verzeichnis er Vorles im Winterhalbjahr

Peeresdienst einberufene, noch niht end-

Forstakademie Hann.-Münden

Standeserhöhungen und

treffend Bau und Betrieb der i 1914 vorgesehenen neuen A

Eisenbahn- waltung und Betrieb des in M E

das Eigen- Cronberger Eisenbahnunter-

„Bekanntmachung,

betreffeud die

Pferdeu, F

( Abtretung und rungen an die Kriegskafse aus der Ueberlafsu1

ahrzeugen und Geschirren.

Vom 12. August: 1914.

über

Der Bundesrat hat auf Grund des

die Ermächtigung des Bundesrats Maßnahmen usw. vom 4. August 1914 (Neichsgeseßzbl. S. 327)

folgende Verordnung erlassen :

Ist über eine Ueberlassung eines Kriegsfasse zusteht

erfolgt, wenn der Geri

der Ablieferung

Pfändungsbeschluß schuldner zugestellt, der Zustellung als

Forderung, die einem Pferdes an die Milit (S8 25, 26 des Ge

S 1

fändungsbeschlusse die

wegnimmt.

entstanden sind und über die eine Urkunde ausgestellt

in Kraft

A2

Diese ° itt mi Diese Verordnung tritt mit dem Tage der Verkündung

Verlin, den 12. August 1914. Der Stellvertreter des Reichskanzlers.

Delbrü ck,.

Pfändung der

Wird die Ueber-

Wird der g / dem Dritt- ändung diesem gegenüber mit

die für die Ueber-

5 3 des Geseges zu wirtschaftlichen

Pferdebefigzer für die i E an die leistungen vom 13. Zuni 1873, Rei gesebbl ‘S. L E Urkunde (sog. Anerkenntnis) Gage T RE Tie e der Forderung außer dem Abt ; der Urkunde erforderlich. Zur Pfändung einer gt ej ist außer dem er Urlunde an den Gläubiger erforderlich. gabe im Wege der Seiten Na erwirkt, so gilt sie als svollzieher die Urk B an Les Ae bme A E vor der Uebergabe der Urkun so gilt die Pf e ; bewirkt. R Das Gleiche gilt für Forderungen, assung von Fahrzeugen oder Geschirren an die Militärbehörde

ge so ist zur Uebertragung reiungsverfrage die Uebergabe

Forderung der im Abs. 1 bezeich-

Uebergabe

ist.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht :

Rittergutsbesißer Wichelhaus in erg, den Noten Adlerorden dritter

__ dem Landesältesten, Niewodnik, Kreis Klasse mit der S

leife, dem E

berg,

orden vierter Klasse,

FFalkenb

Rittergutsbesißer, Kreis Goldbera-Hayna eber in Traben-Trarba

Oekonomierat Schaefer

dem Lehrer a. D. Weil in Saarbrüdcten den A

Inhaber des Königlichen

dem Gemeindevorsteher, Landwirt 6 borg, Gemeinde Grotegaste, Kreis Leer

Silber, dem Obermeister Ko

Hausordens von Hohenzollern,

are i d. Allgemeinen Ebrenteidane, re în Graudenz das Kreuz des

u, und dem Bürgermeister a. D, ch, Kreis -Zell, den Noten: Adler-

._dem Pfarrer Köhnhorn in Lichtenau, Kreis- Königlichen Kronenorden dritter Klasse, Ges ,„ dem Stadtsekretär a. D, H lichen Kronenorden vierter Klasse,

Büren, den

aferland in Berlin den König-

ïromminga.in Hilken- , das Verdienstkreuz in

in Hoh-

dler der

Forde- ig von

B V

Kronenorden dritter Klasse,

Oberhafenmeister Langk polizei Wikidal a bei der Senatskommission für Angelegenheiten S ch ul z, lichen Kronenorden vierter Klasse, dem Schiffbaubetriebsingenieur El ste, JIngenieur Schäßle und dem mann, sämtlich in Hamburg, das Verdienst-

Rohrplanbaues, ingenieur Hoff kreuz in Gold, dem Kesselshmiedeobermeister Zastrow, dem Tischlerei- Dei n Schlossereiobermeister Gun d- und dem Polizeioberwa himeister B bere n N nd, 08 U 20 Allgemeinen Ehrenzeichens, dein 9 meister Longert, Mei i f: Maschinenfabrik Reil, dem h A N n der B LOa Pahl, dem Meister in eudert, dem Schlossermeister Ei gier Eon N | Fang, Derner, dem Schnürbodenmeister B Pagenkopf, A

obermeister Blumber (a g, der

lih in Hamburg,

Anton und Die , den Schmieder dem Bohrer Ralleitas dem Maschinisten

Musterweber Förster, dem PBresser

Bronze sowie : dem Kanonier Lenz im 2, regiment Nr. 15 die Rettungsmedai

Seine Majestät der König haben

in Groß Flottbek, Kreis

bei. der Gesandischaft Adlerorden Aas

dem Wasserbaudirektor,

Pinneberg, und

dem Direktor

Frahm

Prokuristen Blohm,

und dem

De reier, sämtlich in Hamburg, ogeler und Walther in Altona das

zeichen sowie

Waskow in Hamburg das

zu

Cadorna, Armeeinspekteur, und General des IV. A ps

A rmeekorps, den aldenwang, Abteilungschef A Ableror en dritter'Klasse, den Köni Könali Kloß und Breyer im Krieg8ministerium, R aniur des I.

dem Architekten

ord

mächtigten Mini

in

Generalleutnant Nicci i

den Vorarbeitern Menne de

verleihen.

Seine Majestät der König

den Königlich italienischen

Masi, U

bayerischen Oberintendanturrat

en vierter Klasse, Berlin Dr. Dominici und

“dem Königlich württembergis

] dem Anstreicher Grenz, sämtlich 0 Hagen i. W., dem : edcker, den Spinne

aan Krings und Hubert Krings, ANGe in Ges E Nadelschleifer Thomas in Aachen und dem Fabrik arbeiter Tombeux in Düren das Allgemeine Ehrenzeichen in

zommerschen Fußartillerie- e am Bande zu verleihen.

dem Direktor Nosenstiel in Hochk dem Prokuristen und Schitiba uben Hamburg, dem Betriebsvorstande der Maschinenfabriken Dahl

in Hamburg den Königlichen

dem Prokuristen und Maschinen i ieur S Ü i

in Dotlenbuter, Ga Vtnebeea bauoberingenieur S ütterlin in Altona, dem l Oberingenieur Pecht, dem Elektrooberingenieur Meyer, dem dem Kommandeur der Hafen- stellvertretenden Bureauvorsteher ir die Reichs- und auswärtigen d sämtlih in Hamburg, den König-

dem Oberingenieur

Montagemeister

dem Tischlermeister Bierle genannt

Revieroffizianten bei der den Schiffbauuntermeistern

_ genannt Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze

haben Allergnädigst geruht : Generalleutnants

Arn Roten Adlerord J

dem Königlich württembergischen Obersten 1 riegêministeriuum, den glich württembergischen age im Ausland. ausgestellter

Armeoæekorps, d önigli i

echnungsräten S A und Miller, R O 0j 0 m t ünzel in Chicago un Reichs, Kaufmann - Nervegna in § rindisi,

dem bisherigen außerordentlihen Gesandt fer der - Vereinigten Sn M dépoll- dem Königlich - italienischen eralteutnan! Divisionskomman 4 Militärbezirks Genua, den aa R A a : lasse „De l en evangelischen / Prälaten von: Blum in Stuttgar znigli zweiter Klasse, gart v Königli

und Lange, Burlekaitis,

Allergnädigst geruht :

amp, Kreis Pinneberg, ieur Nordhausen in

dem Legationssekretär

in Hotkhucg- v 01, Bonia, den oten

Geheimen Baurat, Professor

de in Hamburg den Königlichen Kronenorden zweiter

O

dem Prokuristen und

dem Chef des Elektrobetriebs-

Werner, dem der Maschinenfabrik dem Montage-

er, dem Plaßmeister Hafenpolizei

dem Kapitän zur See Richard Ackermann

ministerium und dem Konsulatssekretär Paulus i

den Dem Ga N vierter Klasse feme E ; p „em PausShofmeister Zieseniß im Dienste Seiner König- lichen Hoheit des Herzogs von C r König- in Gold zu v gs von Cumberland das Verdienstkreuz

Seine Majestät j gnädigst p E stät der Kaiser und König haben Aller- den nahbenannten Offizieren 2c. der Marine die Erlaubnis

zur Anlegung der ihnen- verli i : ertellen, und zwar: n liehenen nichtpreußischen Orden zu

des Ehren-Großkreuzes des ro i burgischen Haus- ink Bécbiettar bed lena L : Peter Friedrich Ludwig: dem Admiral à la snite des Seeoffizierkorps von Heeringen; des neben dem Herzoglich Braunschweigi Gris

LAI L 44 y

ferner:

des Großherrlih Türki hen Meds\chidf erüer Kult: edschidjeordens

dem Konteradmiral S o uon;

der zweiten Klasse desselben Ordens: der dritten Klasse desselben Ordens: en Korvettenkapitäns Wilhelm Busse und Otto Zierzow:

der vierten Klasse desselben Ordens:

den Oberleutnants zur See Bieler u d Wi dem Leutnant zur See Missuweit und O AReS dem Marineingenieur Küster;

des Großherrlih Türkischen Os i ia R e maniéordens

den Kapitänleutnants Bernhard Krueger und Hilgendorff;

des Offizierkreuzes des Ordens d Ö i Jtalienischen Rene Os

dem Kapitänleutnant hmann; sowie

des Chilenischen Verdienstordens zweiter Klasse:

den Fregattenkapitäns Re pmann und Karl von Müller.

Allgemeine Ehren-

Rappe und

s Graf kommandierendem fol

dem

der id

Probst bei riegsministerium,

dem Konsul des

den Roten Adler- e der

von Venezuela des

jeldpropst, en Kronenorden

e Ermächtigung des Bundesrats zu

Pêonate.

Bors die V

Deutsches Reich.

Bekanntmachung, betreffend Auslandsweqchsel, Vom 12. August 1914.

Der Bundesrat hat quf Grund des § 3 des Geseßes über

wirtschaftlihen Maß- men usw. vom 4. A gende Verordnung elassen: A CRUGSREea. S. 827)

8 1, Bet Wechseln, deren Fälligkeit durch die Verord i e nung ü Wechsel vom 10. Al Vas ie

Reichsgesegbl. S. 368) um drei Monate hbinausgeschoben ist, erhöht

die Wechselsumme um ses Prozent jährlicher Zinsen für dret

E 8 2, ür die im § 1 bezeichneten Wesel eth des § 18 Nr. 2 und des § 17 des Beatgaeendn Mats

erordnung v 10. Aua: rch Fälligkeit auße Betra 10 E Vinausshtebung j

j R : | Diese Verordnung tritt mit dom Tage der Verkündung |

i dung in i Berlin, ‘den 12. August 1914. E i

Der Stellvertreter des Neichsk Delbrü

*

#& -

v

D O