1914 / 190 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

"Wie bei allen g n Gebirastu s i E i : Ben elle rofess Tunnelas e e éhslen Anstren G E Gras ezttciben Vasser Vie italienisen Ingenieure | 310 Personen, von denen 179 Personen, darunter viele Fr, L essor Rosenmund-Züri ie a i : k ; L: i ' / auen, à dit bis zue Anwerbung ale neh Url c E n eten nid me auf der Simplonbahn sich vollziehende Verkshr bat in der Srdßer i “Uo Pia LAN „0A hofft aber, daß die Zahl der Gerettete E B e Î q E EReS n at ute en ber reit in das Gebirgs | erfahren Mes Res ein Bet d 2 cob rain Dampfer „Wurimbrand? boauft e Pole E dl , Schrot r é a g c i : mu er Vorsorge getroffen werden, daß die | Bahn hat insgesamt ; : en wurds. e | brücigen nah Trieft zu bri Mf und dle ff- L E einander entgegenstrebenden Arbeiterkolonnen s im Junern des | Strede ben eamte nur eine Länge von 74 km. Auf dieser kurzen | Mittel u bringen. Da die meisten der Geretteten 2 ? M I E ? E , h L j 1 : ( er t ; N , TUTI ittel sind, wurde d u ohne D [ O S ne U eiae weeder 22 Hal mel | (6 00 tete Me sten Teilen | Becdesl e Walde taa «ri ZUMm Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger. i ij 2 s . ° n O j y dervcgneb überzogen. P Een der dieses Triangulationsne§ bilden- einer Länge von 103A Me, / Sis der Di H [ H ero H us nel mit ; 15 Winkel, unter ‘enen diese Str i en Gitnaien E Baue lhnen weist niens erhebliche Kurven auf. Während dos A M 191. Berlin, Sonnabend, den 19. August 1914. B ; nt man ch sogar genötigt, die A Z | N E A AAE ten Dedas o af Befe Eg pem ‘a e Me on Brat | 1E m Dle, e Fo bt, Umflndes, baß am 2 Jeli | Geldspenden sür Zee es‘ Noten Kren 168 find ay ; ; s E Ï é r belle l Bmelmuntlibem und den vor Belt u se Been | Boner ale: Edlanim- nd Schultmasen gr Pots satt Noten Kreuzes Amllices. 5 ; : G O en Lod fa ¿ Î / ] g E e E un ia Mittelahse d es Tunnels über bas gegebene neue Richtung umgeht das Gastei ZAL bot aber tue E bis einschließli 10. August eingegangen: Deutsches Reich. u sein, daß si die Arbetten stangen festgelegt werden. Um sicher | längerun des Tunnels um nicht weniger als 800 m zur Folge Dan ha dieser über das Gebirge Via” soltgcienien B veran, ind Bortricb betrug ant Le ds ite vere S Prers te tägliche Gabenliste 2. Vetrieb der Zuckerfabriken des deutschen Zollgebiets leßtere über beide Tunnelmündungen hinaus verlängert, und in dieser O e e Ee a I, bâdise Satt, SQuliheiß A Rae A r ammel, n E ul Le ; l. Fr. MNeese, Köntgli m a Baurat, Dortmund, 39,50. Sammlung im Restaurant Gade 1. Es sind verarbeitet worden : IT. Es sind gewonnen worden: Verbrauchszucker

Verlängerung der Tunnelahse werden N ungbillonen aufge- blüte A 120. Spende von Besuchern der Winzerstuben 4 113,35 35, Zuckerabläufe

tellt, von denen aus man mittels scharfer Fernrohre die im B ortschreitende Tunnelöffnung und die er das Gebirge Féitaloaie Kegelklub 1 D. K, Dissen, „4 35 “O. D: K, en, - Besucher des Cafs Htervon wurden Roh- Vers entzudert mittels |Rohzudcker

unnelahse beobahten und ge enseitig kontrollieren F Um di

ecmdilichen: werden in ree Ge eng kontrolli E m dies zu Nr. 29 des „Eisenba nverordnungsblatts*, heraus Baterland 4 323,50. Sammelbü ü

sa t icstende Luhler angebro s L Arbeiten L Dat s A SiC u De Al fiidy va Raue vam 2 ANguE zus fo E Desterreidicfer Pun B E Meter He ae Dan uh Zeitabschnitt, Roh

j | n stark durch Luftspiegelungen gestört, die von | detr. Verlängeru ¡lers vom 6. August 1914 : Riehm, Berlin. cin # 100. Dr. X, Y. fe “d e

Temperaturunterschieden der Tunnelluft berrührten. Sie, etr. Verlängerung der Fristen des Wechsel- und Scheckrechts, | # Fräulein Riehm, Berlin, 6 nft Tobias aa j

| A : 914, / fin, 100,‘ De E b 7 brauhs- m [l

abe uruntersGieden der Tun y rten ie gelangten | Erlaß des Ministers der öffentlichen Arbeiten - 23. A, 4 0. Frau Bex 200. Frau ar liaay d a fit

aler ju einér fo genauer DurGführun „da M eiben Tunneladsen, 1914, IV, 43. 149/458, betr. mildtätige Sesitebtnann bee Eisenbase Bey, Lichtenberg, 4 260. E Bueodg West, e 200. Frau die Betriebsergebnisse zuer | ganzen | der e. Art

gegneten, nur um 202 em in der Horizontalrihtung und um 87 ecm edienfleten während des Krieges. Nachrichten: de 200, Wilhelu Lüßow, Berlin, M 10. - Frau Gle R iva fahr

in der ertikalrihtung von einander abwichen. ei dem Bau des Nr. 28 des „Eisen babn - Ver ordn ungs Blattes* ra Ada N A B H. Fr Charlottenburg, M 2h, ou (als Einwurf usw.) Es verfahren |

- ; , ; ‘_… Brau Pfennig, Berlin, 46 4.

da Den

Simplontunnels nahm man sich eine Lehre aus den b heitlihen Erfahrungen, die man bei dem Sia Ver d eia i 1. August 1914 bex erm der Menilien Arbait C Ba l Ÿ : n Tunnels, 11. August 1914 hat folgenden : ellen, vom N erun, M 2, Einige Moabiter Geschäft insbesondere des Gotthardtunnels, mit s{lechter Luftzuführung ge- öffentlichen Arbeiten : Ne 22 D ‘August ole O bee C B ta cie Geksn. SHs H. Mustorbesute 1) Rübenzudcerfabriken S / B , Schöneberg, 6 20. i | 7370| 26790 37 281| 24 166 967/1 073 479| 666295)

macht hatte. Bei dem Gotth cusTzuführu C / em Gotthardtunnel hatte man sih mit derjenigen Ne agung des Roten Kreuzes dur den isfenbahn-Töchterhort. Maus der Post- und Telegraphen ebilfinnen eins{l. Chefs, Berli si 1914 « VIale f . - , Berlin, Im Juli T E L 21: A | e Æ 670 Herr Oscar Ublig #4 20. Fräulein Marie Fn den Vormonaten [169458728 3H: 68 387) | | | |

tangen- und Würtfelzucker {1. desInvert- __duckersirups

Flüssige Raffinade

Krümelzucker

nade

Melis Speisesirup andere Abläufe

ein

| | |

gemahlene Raffi-

|

Kristalzucker granulierter Zucker Kandis Brotzucker Stücken- und gemahlener

[2487| 21733| - 41 282| 963| | 180465 977 60113| 679418} 707 245| 278 418| | 4409 739 5

j j | | | | | |

| 701 1561| 748 527/278 981| | 4590204

3 633 242 3 682 504

Ls A Oh die Lur) e e den ¡Sesteinsbohrmaschinen aus- | Nachrichten. N rde. Die Î i wel / ui bie vor ‘Ort’ derrshende due l ie Sprengstoffe, L Sa Rackwiy, Reinickendorf, ( 10. Alma Motyka, Zimmermäd Zus ind if e 20. Fran Bandemer, Berlin, & 10. Nessles Kintermer; ammen in ber Zeit | 24 174 337|1 100 274| 703526 | 222989| 772 156| 62 600 | 3: 790 910! 63 682| 756095] 738 310| 308 6656| | 4593 8j

und die menschlichen Ausdünstungen hervor erufene Luftvershlecht erung ; N hatte “leid, gesel saft, Berlin, 6 100. Familte Schäfer, Berlin, 6 20. 913 bis 31. Juli nbersräulein-Lehrkursus im Fröbelinftitut, Berlin, @ 17. f (V | 69458728] 3088 655| 26882) 68 387 24 422 1671045 766| 567320| | 4

Krankheits- und Todesfälle unter der Tunnel aft zur Folge. Man mußte bei dem Simplontunnel a didfer lh P nel nah dieser Theater und Musik. Koeder, Postassistent, Berlin, 6 3, M. Klausenberg, Berlin 46 25 | i f Dagegen 1912/1913 [166422370] 3 104 509] 134 845] 63 566)

ichtung um so vorsihtiger verfahren, weil man auf außergewÖ / gewöhn- Der Königliche Hof- und Manfred Kyb i V nd Domchor wird in dem bereits Kyber, geb. BtRo von, Sobenbes V E S Det

liche Temperaturen im Innern des Gebir i : D De ges gefaßt sein Indi » D, weil der Tunnel der fängste bisher in Anarif I, 2E angekündigten ohltätigkeitskonzert im Dom zum Beste Man nahm die für 500 Arbeiter erforderliche Luftmenge zu 1500 cbm 8 U Noten Kreuzes am Donnerstag, den 20 August, Abe +4 rauen des Hauses Braunsbergerstraße 42 46 10 eg “wel in der Minute an und gelangte zu einem üb : : hr, als Hauptwerk den 130. Psalm v Bi d Y harlottenburg, #4 30. h Hermann Anders, Y gm Juli 1914 329481] 6122] E Lan gte 3 eraus eigenartigen und | K on A. Beer fingen. Di L Johann Mogk, Berlin, 6 1 S o 9E8 S 7146 c wirksamen Hilfsmittel, um dieses große Quantum tatsächlih an Ort ammerfängerin Frau M. Arndt-Ober wird einen Geistliche G | [ein B Stettin, Karl Nt N 00. Fräu- Sn den Vormonaten 2 258 821| 844831 3311 812 708/2 968 997| 145 998] 740 1701/1 727 901) 5 elfte olen, E Hilsómitte bestand in einem f lnt F A. Becker und „Mirjams Stegesgesang®, der eiger: 9 i , Ja e! Spende, M d. Zusammen in der Zeit | | | | | | „den man in gleiher Höhenlage neben dem Anilin ottes in der Natur“ 106 Ï Sc vom 1 September | | | | Tunnel vortrieb und den man als Luftzuführungsrohr benußte. Die d die „M l ; en. Professor evarn ; 7 t\Gland: Bund g 1913 bis 31. Juli A d iz Raa | , E E l : s H O G H Dirt Een n in Abständen von je 100 m durch Querschläge | k « Pfalm f j L e vortragen. Eintritts: a L valtos Vereinigune Scbates, 13 588 302] 90 605 | 32 597}2 042 00013 290 554| 160 413| 830 781/1 896 688| 655 2201 257 0662 025 811/ 103 204| 14 667112 276 403/13 317/1 337 421 ander verbunden. Von diesen Querschlägen wurde jeweilig ner Marte Wr Pofmusikalienhandlung von Bote und Bock, im hee Sparkassenbuch, # 100. Betriebsbureau der iseababir: | 53 332]1 729 361/2 791 416| 158 174| 856 591/2 008 562| 774 517|1 176 882/2 142 9929| 121 125| 18 738/11 778 358114 537|1 203 297 und in der Domküsterei, Portal X1, zu wohner des ‘Sauses. Sôlufirate T Es, F -& 30. Be- | 3) Melasseentzuckerungsanstalten.!) U r n, 1 . E c r A C4! r i c c l ry v7 Unbekannt Y gin Juli 1914 50889] 1315| 160 905 90 246 - 43547| | 7311| 9402| 2480| 2865| 47318) 2653| 22081 3679| 549 080| | 66798| 86032 7161| 278343| 540775 2715|

der am nächsten vor Ort liegende, also der lebte, offen gehalten, wäh- ] haben. 15. Familie Neu ; mann u. Conrad, Berlin, 46 40. Dach- N ban Mori duaten 583 2947| 12 59711 872 208 | | | | | | | | |

;3 |

2) Zudckerraffinerien. 229 292| 321 557| 14415| 90611| 169 487| 68083| 139 179| 220834| 6984| 1258| 1 261 700] 1 402 100 198 87 1371 117 886|1 804 977| 96 220| 13 409/11 014 703/11 915/1237 223

.

Dagegen 1912/1913 13 280 159] 73 463 113176! 781| 194836 1 278 904/11 929| 217 285

3924] 592627 | | 73109] 95434 | | 6028| 94386| 8160| 832032| 599189| 2898|

rend alle übrigen Querschläge ges{lossen wurden. Mittel i Zentrifugalgebläse wurde in den ei Bars a TIT, geailiger einen Stollen Luft eingetrieben; diese Mannigfaltiges. deckermeister Hennig, Berlin, 4 100. Schwester Cl, räulein Marie Simson 4 150. Sparbüchse Maa Bua a | t . p | L E 30 908 588 093| 2968| | 1392 080/12 710| 236 771 1 268 637121 950| 195 471

trat durch den vordersten Querschlag in den anderen Stollen ü i ; ; n über, ; dann durch diesen und dessen Mundloh wieder ins Freie zu reten: Berlin, 15. August 1914. Krebs é 1,02 Fabrstuh i a Gabrsluhlführer Nehring, Berlin, 46 3 ? Mas 1913. bis 31. Juli 634 136] 13 842/92 033 113) 2 033 113 551 5401 18 88211 897 673 1 897 673 4 3311| 455 9458|

Auf ‘diese Weise strich also durch den T l ; :

A E n unnel andauernd ein Im Reichsamt des Innern fa ; fi abrik

L gufftrom v Per O b dos ten: am Verpa tggabend e Bespres e a ese die e? M Berlin e 30. ais Sa B O Vas hig Din S r

m legten Querschlag und der vorderst itsít e der großen Arbeitsl i M 100. n L Cette,

durch besondere Leitungen mit ris béi O Absland dee L ada Ang Tel [lten und der Arbeiterin ie Werner Krebs O. l Müller Sa n Berl Sparbüdjse Dagegen 1912/1913

en D 17 m. Einer diejer Tunnels wurde sofort | und der interessierten. “Mereintauber den Vertretern der Kommunen | # 2. Sammlung der Gäste bei H. Ricprich Unter Ee 4) Zudckerfabriken überhaupt (1 bis 3).

etft G a E il ausgearbeitet. Der zweite Tunnel wird | Ministerialdirektor Dr. Lewald und der Wirt (0 u, A. der | “Bie peempreWt Niedershönhaufen, 6 5. Sammlune | Im Iuli 1914 . .| [157171 9568] 160905) 160905] 107491 299 634| 358 788| 14415| 104 789| 222 396| 73050| 163 777| 309 434/ 7800| 1258| 1555 341] 2183| 230 661

im Inner des Berges e eitert Entsprechend den großen, | regierungsrat Neumann vom Ministerium für tive Geheime Dber- | pirgecis ‘abei Mieprich Unter den Linden, o 92. Gemeinde- | In den Vormonaten [169458728|15 739 381| 121 761/1 940 595 68 387| 1 872 208/24 200 10913 435 2678 699200 145 M 022 W 541 882 654 4111 824 647/3 052 997 377 353/13 ss ba 703 346/23 844 4 976 773

Tunnel zu errichtenden Werk- und Kraftanl le bor dem en, wurde dur den Staatssekretär des Innern Dr. Delbrü +1 Tollelte, 4 60, | ng des Kniegervereins und Kirchen- Zusammen in der Zeit | |

E verwandten Kosten beliefen sich e % illionen rank uf ber Mein sprache ae h E übernahm ban Bie Ss Pfarrer, Seelsheid, Ertrag eiuer Sou 220 E E 1913 vis 3 E | | R j! | | f . ar. Bon den Vertretern der Veretne ensles Æ 30. E. Meyer, Berlin, 6 200. Kegelkl: ‘Gut 14 fs 169458728/17 311 093} 131 3292 101 500) 68 387 2 033 113124 210 8583 734 9013 994 080| 160 4131 126 8792 764 278 727 4611 988 4243 362 431/ 385 153 14 667/18 958 687/26 0275 207 434

f 24 479 83013 231 072/3 358 736| 158 1741 265 67712 893 857| 846 3591 965 009|3 480 491| 432 688| 18 738/17 640 801136 4875 081 272

t

|

| j

| | |

jeder Tunnelseite. Auf der Nordseite konnte man d N : wurde ü u êm Kraftbedarf von 2000 PS. geei an der Vhone eine } wurde übereinstimmend verlangt, daß der Wettbewerb der wohl- | Holz“, Wilsnack, 4 20. W | ae E stellte die Diveria die gleiche e i Ge der beza Fa uen und Mäd en, sowohl der ehrenamtlihe hl- | FraukBusse, Berlin, 5. Fräulein Glofete ald, 100. P Dagegen 1912/1913 |[166422370[16 936 208] 227 19011 961 239/ 63 566| 1897 673 nommen Werben Point B a i Dalbtefauhuna ge- füh arveitenden Klassen bedeute. Besonderd gens ne t Bopp id d 10. A Bentraltei er s Du E ON ÜUngenannt He efarnte: DerfelMan gs die Seit: voi L -Seplerliber 1929. De I ZOLA U RONIa Ses Pet a S O E l _ Eer fie die Gesteinsbohrmasinen und A wurde auch ‘die Ee sp ofiakelk ms ful nstmädce n. Bemän i Sbieter und Beamten der Maschinenfabrik Duielerr Fie B a Bei dieser Berechnung sind die unter T angegebenen Einwourfzucker in Abzug gebraht und die Verbrauchszuker im Verhältnis von 9 : 10 umgerechnet. Dieben. g R E i eee, R i n Felde S8 Ane, vor allem bie Frauen Va Miner Lie t, D lin, : ck 1) Eine Melasseentzuckerungsanstalt, die in den leßten 4 Betriebsjahren niht mehr Melasse entzuckert hatte, ist im neuen Betriebsjahr 1913/14 unter den reinen Raffinerien nachgewtesen. Die Vor- wurden mit preßtali von 80 Die , Lokomotiven Nejen und für die ohnehin dur die gesegli Pans ans K , „'Vertel, Marie Baßke, Berlin, jahrszahlen sind entsprehend geändert. mehrstufigen Kompressoren geliefert M Eleficiiée Bl ir e Reihe eguden 8 De Ba Fra lele Beschäftigung müßten Brad Hogénollera, Wilmertbo, 4 38050 E ShwtEan Mi, 0A L. AOOIE 92 SANEIOSR A IE E R U Mi : ; ge kommen. In der Be- verei Bößow, 4 500. T: ; l i iger / E me den Felvoung grurde allgemein hervorgeboben, daß für die e S Scqefflen, Berlin, M T 2 eue Colin, 4 270. eifeslgebente Undbesie ur ein T ¡Weise ausgestattet, daß | nahe liege, daß für Dl drese Rabl ven Fa e ne Gefahr | Spende Veri gol der Firma Hermann Leyser Berlin, 61. / arbeiten un t N Í ( en und Mädchen, erein junger l j DTAT E e. - . i a ao tre merien fonnten, Vebleres war von besondrer Wichtigteit | Hlsébedürftig seien e pater; 7E ortan werke. Vor allem | Dewmann, Niedermardberg, ‘10.15, fetegewecein üecbin Rübenverarbeitung und Julandsverkehr mit Zucker R A , die |chwer zugänglih und weltabgescieden 50 000 Konfekti anen Don den etwa (28. Robert Mamroth, Rankestr. 33 00,05. 7 im Juli j - esen: Be] echielen Babe Me Q fn vie, groben auf das vorgigligste ein: | rbeitslos." Es. wurde beldjlofen, Kie eie derén Wege Teil | rotb u, Frau, geb. v- Brandi, 4 250. Fran von Lebe P E U n reiterwohnungen. Besondere Sorafell Arb Uf t pi bef T Betrieben die fegntiss N ‘Klausener 6 220. Kohlenfiammtist Abend Monat Jult Im Zollgebiet!) sind in den freten Verkehr geseßt worden Zigarettensteuer. ewahr E B! ; e É ( ens : T 7 : dynamit bestanden, biet e, ‘Gaul uu Gelaline- En rd zurzeit bis zu 13 Stunden deärbeitet, wäh manchen Metallbörse Dr. ARIO iung eim Klaufener Freitagabend 4 34. s A bl d gegen Entrichtung der Zuckersteuer ?) steuerfrei : MLLOIQUS gn egen. Zur wetteren Verfolgung der Frage wurde eine Kom- | Albert Badt, Berlin Ag A Gers genannt “s L Bee Ver- E T feste Qr \_ Zuerabläufe Land- und Forftwirtschaft , . euer er- | este Zucker |__ TaD : y Er fabriken, | arbeitete | rei (ohne das | vergällt Zur Hebung der Landeskultur sind im Rehnungs- Roh- \lrte fowie Zuer- Gewicht | (ohne bas jahre 1913 aus den Staatsforsten Holzpflanzen zum zuer | j | unvergällt Gewicht der Selbstkostenpreise an Gemeinden, öffentliche Anstalten, | Wegebauverwaltungen und Prtkvatgrundbesiyzer ab- |

ofen belief sich auf 2000 t oder 200 Eisenbahnwagen- tin ; Du aus Vertretern der städtischen Behörden und der Organt- | #6 100. Direktor Kurz, Berli gewählt. Gläubigerschug, Handelskammer 10. Sparbüßss Gueerand für e r E e

, bezirke Rüben | Rüben- flüssige | abläufe der l Zudcker Dee E Bera es gegeben worden:

Aufrende erOaues stellten sich unvorhergesehene, nur mit äußer- Berlin, M 6,79. Bewohner des Hauses Waißstr. 5, Charlott urg, 124. Anwalthaus Restaurant Scbökede- arlotten- iat neberger Ufer 40 verarvetite mengen baben Laubholz | Nadelholz

rigfelen in. Man alte Vieslben ‘Ur fo tee Ter Se | wie : n ean Halte Diese |0 weniger erwartet, als die [ #6 56,50. S irekti [tnisse sich im Laufe } : , nach 90. amilie Kranich, Steue { nit im Cinklang mit den Gutadien ver Segel Hin im Dienst des” Roten, Kreuzes ven! eters "Wer: | f d Fem Marie Gleioner Beur Anhalter Personenbabnbos, s | C wae ee F S e Die auftretenden dus Plan Wagenfübter G s E er A genannt e S ren Sive GNE el # 20. Un- PAEAE Aa Ai im Reat bezirk langen Strede hatte man trodenen steil «ata per mittleren 7 km | der Gegend von Neudamm in der Neumark, also in | passiven Mitglieder d . Armenkommiss n glle der aktiven u, | n A underte Statt dessen traf man auf asche, teen E E errei E n einem auf Posten stehenden 0 A Sportabteilung des Vereins ehem. Schüler Ubt Ret ul Berli Ostpreußen L bes Tuwiprc tg e ae e pet ape und die Ausmatertng eneralstab E Su wiederholt ps Ee Der G es Bank d Bai line S8 O Ee Nofter 4 20. Seeacendin Q S 2 e i as außer]te erschwert wurden. Auf der nörd- | das nahdrüdckli{st Mer wieder auf Tr r quer Handelsgesellschaft, ges irch izodivb denk D Mes j lihen Seite, wo man auf eine Gesteinswä E ord Fagd dl chste gefordert, daß endlich mit dieser unselt Frl. Schlett, 4. G. Weber Berl gejammelt durch Pommern Allenstein 151 1131 ens hatte, stieg diese auf die geivaltige O von höchstens 420 C a8 auf Kraftwagen ein Ende gemacht werde : Via bon Hans und Peter Wellenberg, Berlin S Sparbüchse Posen Danzig 680 3333 der Südseite {lug man kalte Quelle, ge E bon 56°C. Auf t mehreren braven Deutschen das Leben gekostet hat. Ée stammtisch Natskeller, Berlin, 200. V T onnabend- Schlesien Marienwerder 157 92 927 zu 1200 1 Wasser in der Sekunde in den Stollck er hohem Dru bis eller Wahnstnn, in unserem Land ¿28 | Lessing-Gymnasiums, Berlin“ ' erein ehem. Schüler des Sachsen sd 977 17 941 S i n ergossen. U Automobile Ï e feindliche ' n, 4 52. Müller und n, Potsdam ( führende Mm Uebermaß Z feiern, [Bos O l vaser: h rene Waren l, in DeutsWlank bere Ito vak See en s na 00 L inenfabrik, Berlin, 4 10° 2 O [stein eat M O E Ln ae dessen Druck selbst die eg Hol rüstun ewt: Gestein, daß | Unter Volk endlih aufhören, seine eigenen Landeskinder i raun d. Bayr. Armee 4 100. Dr. Zio- riegêverein ehem. Kameraden Westfalen 9 428 58 3911 f i ; i iht zu widerstehen Weise hinzumorden d t er in grausigster M ä s r. Ziegler, Generalsekretär Halens chveltsater x 99 Í vermochten. Hier mußte ein besondêrer 1 ags ô - und endlih einmal der warnenden Stt onatsgehaltteil für August, 4 250. Frz ', wulen!ee, Hessen-Nassau 150 330 Stralsund 42 1195 i : 1 [anger Eisenbetonstollen | Unserer Heeresleitung Gehör {enk mme | 6 E L . Fräulein Marie Mart Mf 51 7 99 f: S ralsun A 2 i en Vort j enken. Unser Vaterl Sparbüchse von Ernst : TEen, Rheinland 167 224 : 14 770 38 5 136 al d ; in A pad le O un ofegTun eden elnielnen Mann in dieser ernsten Stunde, as Jo Verband Berliner Ko hlengroßhändler. 4 1000. Alb Werte” ; 1 032 943 176 983 Bremberz 278 2 368 : 20 000 M für das laufende Meter. ießli ; E , . Adolf vom -Sti x ' E i Breslau 60 511 2 Lm grnâbert batte O M En 1 Gan e e 0 besiber e N ae Moris lius ili mit: Die Haus - mann a D. M oge VartensiE 10, f 5000. E Blencoc, Haupt: Bayern 173 459 E : 24 1445 RALURS „allen, Heiße Quellen von 45°C, ja bis zu 50°C {d - er werden polize ersucht, zur Vers d + Sroßhberzogl. Bad. Gesandter, E L S chfo S 877 ppen : die'an die Arbeiter die üb ; , 1a bis zu 50°C auf, | meidung späterer Rückfragen, über all zur Bere | Graf von Berkheim #6 5000. er, Grzellenz Sachsen 9/877 S : 23 1192 24. Februar 1905 erfolgte der Burbselag "Bieren, felten, Am | zur freiwilligen Krankenpflege im Felbe bei E oder | (4 1000. Verband Mittlerer Reidopoft Let Feertriebögesellshaft Württemberg 46 823 Mee us 96 6 377 9. Glerbei wien, wie be- {iLendigen Poltzetrevier zum Zwecke der Berichtigung Lor ole # 1000. Zusammen 6 48 967,75 elegraph.-Beamten Sen i M G a ad iv 6 32 245 i ; : Hessen s Sgleswig . . n 41 61 Mecklenburg 2 129 804 66 430 Hannover —- 84 345 299 798

18 961 1 060 12 279 40 231 35 611 45 002 3 143 5 344

87 301

101 136 15 501 175 615 409 641 32 299

34 688 292

R R H

EEETH

hk dD D [Te)

R F T E arden ns eor M mon, an" pr arr e rpunpmmT r Ea E

R I

I F

at .

I E

E

| |

_——

D R Co

L E emt pup E E r 15

I S s Q) —J 0 i 0) V3 V

B E

Es

I TE L H E T)

reits erwähnt wurde, die Tunnelachsen n j und 87 in bor Hs n nur 202 mm in der Wagerehten | lihen Meldelisten bal Sorgfalt, mit der die Vornreilen Cie E “Die hl dee Garnifonortes oder Truppenteils iff nit erforderli@ i d ans ° T[ 4 603

sopfer, ‘di : ahl der | iri t 608 j

7 d der Süidsei 20 E e eee Die, dettug auf S ti 22 (Fortseßung des Amtlichen und Nichtamtlichen in der S baunipelg n A 5 1 2 E à 29 ¿E

messen, waren auf d i tollen ab ge- r l 9 175 ° L A ( citirt Uol S. Pams 108 verfi fe: cle S e 099 m | ee Wet, Ppsl D. L: B) Dle ux Baba —— s E (8 fett (i m) L B : i edition des Potadamer Observatoriums. Teil“ endete Ex- B 9 n Minden (mit Münster) . . 139 8 Ben nck Bli und teilwei zierungsrat, P erbatoriums, Teilnehmer Geheimer N Arnsberg Ó 1 097

des Pârallelstollens fowie Beschotterung uni 9 | Kastellan Fish, eor Dr. Kempf, Professor Dr, Ludendorff und e i Summe deutsches Zollgebiet Gassel ; 79 308 tunnel s 58,2 Millionen Frank; hiecbon » B fellan Filter, hai A baß e wokibehalin in Sirdtics D E tue: S be Elfaß-Lotriagen Y n 1540 | 1600563 | 2601 4 060 226 928 1436 | Wiesbaden. . . . ; 112 (2256 die Werkstattsanlagen vor den Tunnelmünd in Bri en auf } befindet. n t und fi auf der Heimreise nah Potsdam r. Tyrol in Charlottenbura. A ; k Koblenz . . D s 215

údungen in Brig und “lie. Verlag der E g 1) Außerdem: Proviant für deutshe Schiffe: 99 dz Rohzucker, 1582 dz Verbrauchszucker. / : Düsseldorf 12 2 g der Expedition (I. V.: Koye) in Berlin. ) Luherdem: Zuderbaltige Waren eas S A Ane aas 332 dz, Gewicht des darin enthaltenen Zuckers 139 dz. Cöln : s 5 %4

F e Nachweise aus aß-Lothringen sind noc) n eingetroffen. Trier : : : s E : 10 591

Aachen C 70 20

Ein tragisches Geschick j : ches Geschick brachte es mit sich, daß, als am 24. Februar Triest, 14. August, (W, T. B.) Nah amtlichen Fest- Druck der NorddeutsGen Buhdruckerei und Verlags-Anstalt

| Berlin SW., Wilhelmstraße Ne. F Berlin, den 14. August 1914. i

Zusammen . . 5 066 108 275,

1905 die leßte Scheidewand zwischen Q borgetriebenen Tunnelbälften iy Ln den der Brie Mod im Sid Sani g e Meiscite unt cgunbene Dampfer „Baron ende und 64 Mann Besaßung, zusammen | Vi , / e ter Beilagen. Kaiserliches Statistisches Amt. i Delbrü. A

E G ea v Ab ier 6