1914 / 190 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E E E E E E E N

[45860] 2

Der Rechtsanwalt Hans Delius zu Münster ist in die Liste der beim hiesigen Landgerichte zugelassenen Rechtsanwälte

Münsten N nster, den 10. August 1914. Der Landgericht3präsident : Krobig\ch.

[45858]

Rechtsanwalt Johannes Emil Leh- maun in Dresden ist am 9. August 1914 estorben; die ihn betreffende Eintragung st heute in der Anwaltsliste gelöst

worden. - K. Landgericht Dreêden, am 11. August 1914.

[45859]

Das Königliche Justizministerium hat auf Grund des § 22 der Rechtsanwalts- ordnung die Zulassung des Rechtsanwalts Arno Alfred Vraun in Döbeln zu der Rechtsanwaltschaft bei dem Landgericht Freiberg zurückgenommen. Der Nechts- anwalt Braun ist daher in der Anwalts- liste gelö\{cht worden.

Freiberg, den 12. August 1914.

Der Präsident des Königlichen Landgerichts.

[45861]

Rechtsanwalt Dr. Karl Mayer in St. Blasien, der am 28. Juli 1914 gestorben ist, wurde heute in der Liste der beim Gr. Landgericht Waldshut zugelassenen Rechts- anwälte gelöscht.

Waldshut, 8. August 1914.

Der Gr. Landgerichtspräsident.

9) Bankausweise. [46005] St s u d Württembergischen Notenbank

am 7. August 1914.

Aktiva. Metallbestand. . Neichskassenscheine . Noten anderer Banken Wechselbestand . Lombardforderungen Nen ch » » Sonstige Aktiva .

Vassiva. Grundkapital. . Reservefonds. . . Umlaufende Noten . . Tay filige Verbind-

e j

127 430

5 988 330 92 828 834 14 468 100 2 521 805 1 380 763

« #1 7434 286

1 721 074 22 110 100

« 120 533 792

« e] 9 000 000

N s ¡ n Kündigungsfrist ge- bundene Verbindli- A s 6 781/77 ‘Sonstige Passiva . . ,„ [1377 801 54 Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter- Hegebenen, im *nlande zahlbaren Wechseln #4 1 432 837,66.

[45535] Grundstükserwerb-Gesellschaft

Danielstraße mit beschräukter

Haftung.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Etwatge Gläubiger werden aufgefordert, sich zu melden.

Hamburg, den 11. August 1914.

Der Liquidator: Max Lippmann.

[45898] Ausweis

der Oldenburgischen Landesbank

mit Niederlassungen in Birkenfeld, Brake, Burg a. F-., Burgdamm, Cloppeuburg, Eutin, JIcver, Quakeubrück, Varel, Vecita, Vegesack, Westerstede und Wilhelmshaven vom 31. Juli 1914. M

nd 3 591 812,28 Wechsel 5 965 256 16 3 362 455,35 Kurzfristige Guthaben bet Banken 21 595 759,81 Kontokorrentdebitoren . Bankgebäude und Safes- anlagen Nicht eingeforderte 60 %/o des Aktienkapitals. . .

700 000,—

1 800 000,— 658 420 52

71 882 240,68

3 000 000,

Aktienkapital 760 134,16

Reservefonds Einlagen : Negierungsgelder und Gut- aben öffentlicher Kassen

4 10 586 243 64 Einlagen von Privaten , 44 335"642,86 Einlagen auf Scheckonto 4 427 594,49 59 349 480.99 Kontokorrentkreditoren . . 5162 382 71 Diverse 3610242 82 —TTT 382 240,68 De Landesbauk. Merkel. tom Die.

. 34208 536,56 |

[45545] i:

Die Gesellschaft mit beschränkter Hafs tung in Firma

H, Suter & Co., Gesellshaft mit beschräukter Haftung ist SUELIE,

Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fih bei dem unterzeichneten Liquidator zu melden.

Heinrich Suter, Liquidator der H. Sutexr & Co. G. m. b. H. in Liqu.

[39253] Die nstallationsgesellscha ür Stark- 2e C T E R b.

Bilauz für deu Schlus) des Geschäftsjahres 19183.

Aktiva

H. in Herne ist in Liquidation ge- | Forderungen an die Aktionäre für noch nit

treten.

gezahltes Aktienkapital. . ..

Etwa noch vorhandene Gläubiger | Sonstige Forderungen :

wollen sih sofort bei dem Unuterzeich- neten melden. DHerue, den 31. Dezember 1913. Alfred Daber, Geschäftsführer und Liquidator.

[45895]

Alliance Assurance Company, Limited. Versiherungs- gesellshaft in London.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr vom 1. Januar 19413 bis zum 3L1, Dezember 19183.

Einnahmen.

Neserven aus dem Vorjahre :

versicherung N Schadenreserve der Feuerversiherung

« » Feuerversicherung - Kapitaltilgungsversicherung

- e Transportversicherung «„ des Generalkontes . .

Prämieneinnahmen abz. der Nifstorni:

der Feuerversicherung der Kapitaltilgungsversicherung der Tranéportversicherung

GSTCIETNCHGIGHIUNGN a e e ai ias Policegebühren Anderweitige Gebühren und Strafgelder .

Mietserträge . . .

Ausgaben. Nückversiherungsprämien : Lebensversicherung Feuerversiherung Transportversicherung

Unfall- und Haftpflichtversicherung Schäden der Feuerversiherung :

a. Einshl.

a. Gezahlt ß. Zurüdgestellt

sicherer : a. Bezahlt ß. Zurüdgestellt

Ï « Kapitaltilgungsversicherung T « Transportyerfiherung Ueberträge (Neserven) auf das schäftsjahr :

nächsie

versicherung. . . b. Fonds der Feuerver

x « ZFransportver#cherung. .

e des Generalkontos

Kursverlust . Nückgezahlte Legegelder Rückkäufe der Lebensversicherung

Bardividenden an Lebenöversicherte Divers

Berwaltungékosten :

Sonstige Verwaltungskosten

Steuern und öffentliche Abgaben .

Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken auf licher Borschrift beruhend

Dividende an die Aktionäre pro 1911

Gewinn und dessen Verwendung :

Saldovortrag

Einnahmen.

{Reserven aus dem Vorjahr :

a. für noch nit verdiente Prämien b. Schadenreserve . . Prämieneinnahmen abzügl. der Policengebühren

L Ausgaben. Rückversiherungs8prämien

Schäden aus den Borjahren, eins{lteßlich

Schädenermittlungskosten, abzügl. des

E s e

a. Provisionen und sonstige Bezüge

Steuern und öffeatlide Abgaben Leistungen zu gemeinnüßigen Zwecken

\chrift berubend L N v S S Gewinn und dessen Verwendung :

Vortrag aus dem Vorjahre... « «o « «5

Für noch niht verdiente Prämien der Feuer- Fonds der Lebens- und Rentenversiherung . .

, 7 Unfall- und Haftpflichtversicherung . der Lebens- und Nentenversiherung . .

der Unfall- und Haftpflichtversicherung . .

der # 36 771,05 betragenden Schadenermittlungskosten, aus den Vor-

þ. Ein\hl. der 4 256 438,20 betragenden Schadenermitilungskosten, im Geschäfts- jahr, abzüglih des Anteils der Rückver-

Schäden der Lebens- und Renter versicherung Unfall- und Haftpflichtversiherung .

a. Für noch nit verdiente Prämien, abz. des Anteils der Nückversicherer, der Feuer-

42 321 180,— ab Prämienübertrag unter a 10 781 040,—

Fonds der Lebens- und Rentenverficherung . e Kapitaltilgungsversicherung . .

Unfall- und Haftpflichtversicherung j 8 158 578/55

5 Kapitaltilgungsversicherung S

Provisionen und sonstige Bezüge der Agenten 2e.

an die Aktionäre pro 1912 (zahlbar in 1913) .

Gefamtausgaben . . Deutsches Geschäft, FeuerverfiHerung.

b. zurüdgestellt .. . Ee S

Reserven auf das nächste Geschäftsjahr (40 9/6) Verwroaltungskosten, abzügl. des Anteils der Rückoersicherer:

b. forstige Verwaltungskosten . . . .

an den Kapitalreservefonds und fonstige Spezialreserven . ..

E D M S 17 643 412/40

10 603 720|— 1742 330/85 361 283658 65 31 540 140|— 15 262 886 65 6 649 341 90

8 757 235/-

2 078 262/15] 437 917 575

28 402 904 75 39 482 362 35 1 355 934/50 7 950 814 |— 4219 104/30 313 141|-

62 13040 40 064/50 19 168 421/80 839 770/75

81 411 119

S 0:0

415 335

20 008 192 557 395 635

3927 873 12 529 786 3 585 634

316 066 19 959 361

1 590 665 43 604

9 900 503/60 13 031 523

Neservefonds :

Nüdckstände der Versicherten Ausstände bei den Agenturen . . „,. Guthaben bei Bankea

Guthaben bei anderen Versicherungsunter-

nehmungen .

Im folgenden Jahre fällige Zinsen, soweit

fie anteilig auf das laufende Jahr treffen Kassenbestand s : Kapitalanlaaen:

Hypotheken und Grundschulden Weripapiere i : Darlehen au

id

Darlehen auf Lebensversicherungspolicen Darlehen an Städtishe Gemeinden .

Darlehen unter Verpfändung von Miet-

ernan

Darlehen unter persönliher Kaution, bunden mit Lebenspolicen

Sonflige Darlehen

Lebensinterefsen und Anwartschaften . . Grundbesiß

Rückständige Zinsen und Dividenden Mietlasten

Diverse Debitoren

Gesamibetrag . .

Pasfiva.

Aktienkapital i Ueberträge auf das nächste Jahr : für noch nit verdiente Prämten der Feuer-

versiherung

für angemeldete, aber noch nit bezahlte

Schäden der Lebensversicherung

für Schadenreserve der Feuerversfiherung für Schadenreserve der Transportversiherung für Schadenreserve der Unfallversiherung Kapitaltilgungs-

für Schadenreserve der versicherung

Sonstige Passiva:

Guthaben anderer Versicherungsunter- nehmungen . 4A

Erwachsene Nenten

Diverse Kreditoren

Unerhobene Dividenden

der Feuerversiherung

der Lebens- und Nentenyersicherung der Transportversiherung

der Unfall- und Haftpflichtversiherung . .

der Kaptitaltilgungsversicherung des Generalkontos

Gewinn Gesamtbetrag .

(Umrehnungssaß 1

London, den 1. Zuli 1914. Die Direktion. R. Lew is, Generaldirektor.

M «42321180 ab Prämtienübertrag wie oben 10 781 040,—

# S

89 000 000|— 904 645/75

9 027 012|— 8 834 196/25 905 620/15

9 349 757/29

ein-

114 021 231 139 860

97 386 844/15 254 248 44175 28 289 000/25 315 484/25

24 577 152/15 13 105 885/75

2 983 644/65

1 289 630/50]

392 008/75

9 138 114/35] 431 726 206 56 E E 384 910 109 391 40 243 623 50

573 057 043/10

vér-

109 000 000

10 781 040

3 686 270 1540 354 581 029 87 084

10 000

-

125 685 779!

1 780 226|— 17 330/25 1773 289/15 9 293/25

3 580 1376:

31 540 140/—

399 493 266/59 8 757 239

8 158.578/5 14 820 403/90 1 983 434/35

424 753 058 3b 19 038 067 60

573 057 043,10

L =. 20 M.) Fraukfurt a. M., den 10. August 1914, Der Hauptbevollmächtigte für das Deutsche Reich.

1496 750/35

24 798 108/90 811 999/50 2 868 498/35

1 303 670/80| 29 742 277

Ge-

10 781 040/-

31 540 140

359 493 266/95 14 820 403/90 8 757 235|-

1983 434/35] 435 534 098 11510 341 455 229/90 1 968 436/60 512 843/10 924 837/29 9 660|-_ 3871 006

5-261 528/95

9 680 819 85] 14 942 348/80

1 603 348 90

geseß-

7 910 000/— 11 128 067/60

19 038 067/60 557 395 635/95

74 486 4 000 362 398 2.395

__443 241

188 882 der 4 44,50 betragenden

Anteils der Rückversicherer, 1 978

oe E 0104,00

3 800,— 79 904

69 406 95 235 24 760 1 508 981 |—

20 583/50 443 241/15

0.0. G .

der Agenten . „auf ; geseblicher Vor-

6 10. E 07S

[44126] vom 8. August 1914 ift die

als solche aufgelöst worden, und werden die Gläubiger aufgefordert, sich zu

melden.

Handelsgesellschaft weitergeführt. 34198] ; 2 BRostenfreier

Wohnungsnahweis.

dh bei Versetzungen zur Beschaffung von Wohnungen tn dem neuen Wohnort meist der kostspieligen Tätigkeit von Agenten bedienen, werden hiermit auf den

Nachweis der in folgenden bestehenden

292 968/15 | aufmerksam gemacht. 7 910 294/25 F OVRURg R ER A Fosteufreie Aus-

2 kostenfrei.

_Vekanntmachuug. Lt. Beschluß der Generalversammlung

Patent. Spirgal-Noßhaar-Weberei G. m. b, H. zu Forft (Lausitz)

Das Geschäft wird als offene

Die Herren Offiziere und Beamten, die

kostenfreien Hausbesizervereinen Wohnungsnachweisinstitute

Es erteilen bei

unft iu: :

UAitoua a. E.: Geschäftsstelle des Haus- und Grundetgentümer- Vereins für Ottensen, Bahrenfeld und Oth- marschen e. V., Altona - Ottensen, Göbenstr. 7. Fernsp. Hamburg 8, 7205.

Verlinu: (Tiergartenvtertel) Geschäfts stelledes Grundbesiger-Vereins „,Belle- vue und Hanfsaviertel", Berlin, Flen8- burgerstraße 21 (Fernsprecher: Moabit 1659), Papierhandlungen von UAlfrèd Hahne, PVelanchthonstr. 28, und Menzel, Flensburgerstr. 4, Zigarren- handlung Baron, Bochumerstr. 13.

Braunschweig: Geschäftsstelle des A und Grundbesitzer - Vereins, Banlkplaÿ 5. Fernspreher Nr. 957.

Bromberg: Geschäftsstelle des Vereins der Grund- und Hausbesiger, Bahn- bofstraße 11, Fernspreher 1250.

Caffel: Geschäfts\tele des Haus- besiger-Vereins Bahnhofstr 27, gegen- über dem Hauptbahnhof. Fern- \sprecher 336. Wobnungsanzeiger und Wohnungsnachweis.

Colmar i. E,: ee des Hausbesißer- Vereins, Oststr. 13 (neben der Friedensfirhe).

Cottbus: le des Haus- und Grundbesißer-Vereins, Bahnhofstr. 35, Wohnungsnachweis und Auskünfte

Dresden: Geschäftsstelle des Allge- meinen Hausbesizer-Vereins, Marien- straße 36 I.

Eisenach: Geschäftsstelle des Haus- besißer-Vereins, Bahnhofstr. 1.

Erfurt : Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesizer-Vereins, Löberring 3/4.

Frankfurt a. O : Hausbesiyerverein.

Görliß: Geschäftsstelle A Ls Vereins, Konsulstr. 2, und des Ve s vereins, Straßburg- Passage.

Hanuover: „Wohnungsanzeigex“, Erxped., Baringstr. 4. Spezialver- mietungsblatt der Hann. Hausbesiger, kostenlose Zusendung ds. Bkl. an jeden Mtietsreflektanten.

Heilbroun: Haus- und Grundbesigzer- Verein Heilbronn und Umgebung, Geschäftsstelle Kaiserstr.37, T. Gingang Quer schulgasse.

Hirschberg i. Schles, die Perle des Miesengebirges: Wohnungsnachwets des Hausbesizervereins bei Buch- händler Springer, Schildauerstraße.

Königsberg i. Pr.: Geschäftsstelle des Grundbesiger- Vereins, Tragheimer Kirchenstraße 51.

Leipzig : Geschäftsstelledes Allgemeinen Ha desißer-Vereins, Schulstr. 8.

Liegvit: Geschäftsstelle ves Grund- H Vereins Borsißender: Maurer- meister M. Palaßky.

Naumburg a. S.: Geschäftsstelle des E und Grundbesiger - Vereins ;

apierhandlung Beer.

Ostrowo i. Pos. : Vorstand des Haus- e F ORERU P reis Ostrowo . Pos.

Paderöoru : Haus- und Grundbesiger- Verein Paderborn, Jühenplat 1. Saarbrücken-St. Johann-Malstatt : Geschäftsstelle des Haus- und Grund-

besißer-Vereins, Viktoriastr. 19.

Schweidnitz: Ngbz. Breélau: Geschäfts- stelle des Grundbesiger-Vereins, Kauf-

_ mann P. Bayer, Cöppenstr. 1.

Schweria (Mecklenburg): Verein Schweriner Hausbesißzer, Nachweis- stelle: Köniastr. 24.

Stettin: Geschäftsstelle des Haug- und Grundbesißer-Vereins, Stettin, Kaiser- Wilhelmstr. 2 am Denkmal, Fern- \sprecher 668.

Thorn: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesiger-Vereins, Fleischstr, 28, I. Etage. Wohnungsnahweis und Auskünfte kosteulos.

Ulm a. D.t Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesiger - Vereins E. V. Md as D., Münsterplay 50, Telephon

Wernigerode: Haus- und Grund- besit-r-Verein, Forkestr. 14. Als YEaier RNuhesiß im'Harz empfehlens-

eTI.

Wiesbaden: Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesiger - Vereins, Luisen- straße 19. Wohnungslisten mit Stadt4 plan und Fremdenführer kostenlos.

A2 191,

Der Inhalt dieser Beilage in

| Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 15, August

welcher die Bekanntmahungen aus den Handels-, Güterrehts-, Vereins

————————————

Geno enschasts-, Zeichen- und Musterre isiern, der Ur

Patente, Gebrauchsmuster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten find, erscheint auß in einem besonderen Blatt unter dez

Zentral-Handel8register für das Deutsche Reich. (r. 1914)

Das Zentral-Handelsregister für Se au dur die Kön Wilbelmstraße 32, bezogen werden.

r das Deutsche Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin Das lie Expedition des Reihs- und Staatsanzeigers, SW. 48,

Bezugspreis beträgt L 46 80 Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 0 s.

entral-Handelsregister fir dos S e Reich ür da erteljahr.

1914.

heberredt8eintragrolle, über Warenzeichen, e

cheint in der Regel tägli. Der inzelne Nummern kosten 20 H§.

Vom „Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih‘ werden heute die Nra. 191 4. und 191B. ausgegeben.

Handelsregister,

Aachen. [45686]

Im Handelsregister wurde heute bei der offenen Handelsgesellschaft „Schönbrunn «& Peters“ in Aachen einaetragen: 1) der CGhefrau Heinrih Schönbrunn, Henni geb. Lilienthal, 2) der Ehefrau Ernst Schönbrunn, Anna geb. Gold- \{midt, 3) dem Arnold August Schwarz und 4) dem Franz Pfennings, alle zu Aachen, ist Gesamtprokura erteilt in der Weise, daß Ehefrau Heinrih Schönbrunn und Chefrau Ernst Schönbrunn zu- sammen oder jede diefer Frauen zusammen mit einem der Prokuristen Arnold August Schwarz und Franz Pfennings zur Ver- tretung der Gesellschaft berechtigt sind. Die bisher dem Arnold August Schwarz und dem Franz Pfennings erteilte Ge- samtprokura ist erloschen.

Aachen, den 10. August 1914,

Kgl. Amtsgericht. Abt. 5.

'Aïlseld, Leine. [45687] In unser Handelsregister A 34 ist zu der Firma Gebr. Kappe «& Co., Kom- manditgesellschaft, in Alfeld heute ein- aetragen: Der Chefrau Elsa Happe, geb. Niemann, zu Alfeld ist so Prokura erteilt, daß sie allein die Firma vertreten kann. Alfeld (Leine), den 6, August 1914. Königliches Amtsgericht. I.

'Altena, Westf. Bekanntmachung. Eintragung vom 7. August 1914 in das Handelsregister A unter Nr. 244 zu der Firma Ernst Mayweaga, Altena: Dem Kaufmann Franz Löttgert in Altena ist Prokura erteilt. Amtsgericht Altena.

'Altenburg, S.-A. [45688] In das Handelsregister Abteilung B ift beute bei Nr. 3 Rosißer Zucker- Raffinerie in Rofitz einaetragen worden, daß dem Hermann Pescht in Altenburg Prokura erteilt worden ift, er aber die Gesellshaft nur zusammen mit einem Vorstandsmitgliede oder einem ande- ren Prokuristen vertreten darf. Altenburg, den 11. August 1914, Herzogl. Amtsgericht. Abt. 1.

'Amberg. Befanntmachung. [45689]

Unterm Heutigen wurde in das Gesell- schaftsregister für Shwandorf eingetraaen : „„Damvfziegelwerke Schwandorf Afk- tiengesellschaft“ mit dem Site in Schwandorf. Die Gesellschaft ist eine Aktiengesellschaft und errichtet nach Ge- sellschaftsvertraq vom 12, März 1914 mit Nachtrag vom 2. Juni 1914. Den Ge- aenstand des Unternehmens bildet die Her- stellung und der Vertrieb von Zieagel- und Tonwaren, fowie der Handel mit Bau- materialien. Der Gesellschaft steht es frei, au andere Geaenstände zu fabrizie- ren und in den Verkehr zu bringen. Näheres über den Geschäftsbetrieb be- stimmt der Aufsichtsrat. Der Gefell- \chaft ist es gestattet, sih an anderen ähn- lichen Unternehmungen zu beteiligen. —- Das Grundkapital beträat 125 000 Æ, m. W. einhundertfünfundzwanziatausend Mark, eingeteilt in 125 Aktien zu je 1000 Mark, lautend auf den Inhaber. Der Vorstand besteht aus einem oder mehreren Mitaliedern. Die Festseßung der Zahl, die Bestellung und Enthebung erfolgen durch den Aufsichtsrat. Besteht der Vor- stand aus mehreren Mitaliedern, so wird die Gesellschaft je durch zwei Vorstands- mitglieder vertreten. Sind Proku- risten vorhanden, so ist jedes Vor- standsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt. Der Aufsichtsrat ist ermächtigt, einzelnen Mitgliedern des Vorstandes die Befugnis zu erteilen, die Gesellschaft allein zu vertreten. Die Be- fanntmachungen der Gesellshaft erfolgen im Deutschen MReichsanzeiner und nach freiem Ermessen des Aufsichtsrats noch in anderen offentlichen Blättern. Jede Be-

[45588]

kanntmachung gilt als aehórig verkündet, | F

wenn sie einmal im Deutschen MReichs- anzeiger veröffentlicht ist, soweit nit das Geseß eine oftere Bekanutmachung vor- schreibt. Demgemäß erfolat auch die Be- rufung der Generalversammlung. Gründer sind: Josef Fröhler, Baumeister in Schwandorf, Josef Herrmann, Kamin- feßhrermeister in Schwandorf, Karl Vogt, Baumeister in München, Johann Stanal, Hotelbesißer, und Johann Fröh- ler, Betriebsleiter, leßtere beide in Schwandorf. Die Gründer haben sämtlice Aktien übernommen. (58 legen in die Gesellschaft ein: 1) Josef Frößhler: Das ihm und seiner Ehefrau Sybille ge- hörige Anwesen Hs. Nr. 43 in Ettmanns-

dorf, bestehend aus den Pl. Nr. 460 1/85, 460 1/86 a, b, 460 1/63, 460 1/64, 1/66, 4601/68, 4541/4 Steuergemeinde Gttmanns- dorf mit einer Gesamtfläche von 7,552 ha; 2) Karl Vogt: die ihm gehörige, früher Ürban'she Dampfziegelei in Schwandorf, bestehend aus den Grundstücken der Steuergemeinde Schwandorf: Pl. Nr. 1432, 1433, 14331 mit den darauf er- richteten Gebäulichkeiten und Einrichtun- gen, sowie Pl. Nr. 1365 mit einer Ge- samtfläche von 6,017 ha; 3) Josef Herr- mann: das thm und seiner Ehefrau Anna gehörige Anwesen Hs. Nr. 61W in Schwandorf (Kalksandsteinfabrik), be- stehend aus den Grundstücken Pl. Nr. 1497 a,b, 149714 Steuergemeinde Schwan- dorf, mit einer Gesamtfläche von 0,657 ha. Mit den vorbezeihneten Anwesen wird auch je die gesamte Betriebs-Ein- und Vorrichtung, jedoch ohne die Vorräte, ein- aclegt. Der Wert der Einlage des Josef Fröhler ist auf 127 000 (4 und nah Abzug der Lasten auf rein 47 000 4, der Wert der Einlage des Karl Vogt ist auf 157 000 M und nah Abzug der Belastung auf rein 57 000 4 und der Wert der Ein- lage des Josef Herrmann auf 49 000 46 und nach Abzug der Belastung auf 19 000 Mark geschäßt, wofür Josef Fröhler 47 Stück Aktien, Karl Vogt 57 Stück Aktien und Josef Herrmann 19 Stück Aktien erhält. Als Vorstand ist bestellt: Josef Fröhler, Baumeister in Schwan- dorf, Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind: die vorgenannten Gründer Karl Bogt und Josef Herrmann und Anton Richter, Notariatsassistent in Schwan- dorf. Von den mit der Anmeldung ein- aereihten Schriftstücken, insbesondere vom Prüfungsbericht des Vorstandes, des Auf- sichtsrats und der Nepisoren, kann auf der Gerichtsschreiberei des Megistergerichts, yom Prüfungsberiht der Revisoren au bei der Handelskammer Einsicht genommen werden. Amberg, den 7. August 1914. K. Amtsgericht Registergericht.

Annaberg, Erzgeb. [45690]

Auf Blatt 195 des Handelsregisters, die Firma F. H. Boy Nachf. in Anna- berg betreffend, ist heute die Erteilung der Prokura an Ida Elsa verehel. Werner, geb. Mittag, in Annaberg eingetragen worden.

Annaberg, den 11. August 1914. Königliches Amtsgericht. Arnswalde. [45691]

In unser Handelsregister Abt. B ist bei Nr. 8 (Ostbank für Handel und Ge- werbe, Depositenkasse Arnswalde) heute folgendes eingetragen worden: Walter Pebenburg ist aus dem Vorstande ausgeschieden.

Arnswalde, den 1. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Arnswalde. [45692]

_In unser Handelsregister Abteilung A ist heute unter Nr. 148 die offene Handels- gesellshaft Gebr. Daebel in Arns- walde eingetragen worden.

Persönlih haftende Gesellschafter sind die Kaufleute Friedrih und Albert Daebel in Arnswalde.

Die Gesellshaft hat am 1. Januar 1914 begonnen.

Arnswalde, den 5, August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Bamberg. E [45694]

In das Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma „Albert Menger“ in Stoffel8mühle, A.-G. Nordhalben: Der Fabrikbesißersehefrau Frieda Menger in Stoffelsmühle ist Pro- fura erteilt.

Bamberg, 10. August 1914.

K. Amtsgericht.

Bamberg. L [45695]

In das Handelsregister wurde heute eingetragen bei der Firma „„Rosenwald «& Comp.“ in Bamberg: Bisher offene Handelsgesellshaft, jeßt Einzelfirma in- folge Ausscheidens der Gesellschafterin Karoline Simonsfeld. Alleininhaber: Rosenwald, Max, Kaufmann in Bamberg. Die Prokura des Otto RNosenwald ist erloschen.

Bamberg, 11. August 1914.

K. Amtsgericht.

Bautzen. [45696]

Auf Blatt 496 des Handelsreaisters, die Firma H. Schomburg «& Söhne, Aktiengesellschaft in Grofßdubrau bei Bauten betr., ist heute eingetragen worden, daß die Prokura des Kaufmanns Paul Trutschel in Margarethenhütte er- loschen ist.

Vaußtzeun, den 11. August 1914,

Königliches Amtsgericht.

Beckum. Befanrtmachung. [45697]

In unser Handelöregister is bei der unter Nr. 65 der Abteilung A eingetragenen Firma V. und C. Lutterbeck heute folgendes eingetragen :

Vhne Aenderung der Firma ift der Bau- unternehmer Hermann Lutterbeck in Beckum aus der Gesellschaft ausgeschieden.

Veckum, den 5, August 1914,

Königliches Amtsgericht.

Berlin. [45680] _In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 13089, W. Seeger, Parfümerie- fabrik, Aktiengesellschast mit dem Siße zu - Berlin-Stegliß: Prokurist: Fraulein Else Bethke in Berlin-Lichter- felde. Dieselbe ist ermächtigt, in Gemein- \chaft mit einem anderen Prokuristen die Gesellschaft zu vertreten. Bei Nr. 12 771. Berliner Terrain und Vau Aktiengesellschaft mit dem Siße zu Verlin: Der Kaufmann Ludwig Sachs zu Berlin ist zum Vorstandsmitgliede er- nannt. Nach dem Beschluß der General- versammlung vom 17, Juli 1914 soll nah Inhalt des Protokolls das Grundkapital um bis zu 10 999 200 4 herabgeseßt wer- den. Endlich eine dur dieselbe General- versammlung weiter beschlossene Abände- rung der Saßung. Bei Nr. 12 066. Vorussia-Brauerei Aktiengesellschaft mit dem Sißbe zu Verlin-Weißensee: Prokurist: Otto Mayer in Charlottenburg. Derselbe ist ermächtigt, in Gemeinschaft mit einem anderen Prokuristen und, wenn der Vorstand aus mehreren Personen be- steht, auch in Gemeinschaft mit einem Vorstandsmitgliede, ordentlichen oder stell- vertretenden, die Gesellschaft zu vertreten. Bei Nr. 9102, Hochfrequenz-Ma- schinen Aktiengesellschaft für draht: lose Telegraphie mit dem Siße zu Verlin: Prokurist: Emil Cohn in Berlin-Wilmersdorf. Derselbe ist er- mächtigt, in Gemeinschaft mit einem an- deren Prokuristen und, wenn der Vorstand aus mehreren Mitgliedern besteht, auch in Gemeinschaft mit einem Vorstands- mitgliede, ordentlichen oder stellvertreten- den, die Gesellschaft zu vertreten. Verlin, den 8. August 1914, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. [45681]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Nr, 13 407. Mechanische Gas- fernzündung Mega, Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Die Her- stellung und der Vertrieb von Gasfern- zündern nah Maßgabe des dem Herrn Pledath erteilten eine Vorrichtung N Fernschalten von Gashähnen Ala Ssühlihtlampen darstellenden Deutschen Meichópatents Nr. 249 408 vom 29. Sep- tember 1911 sowie die sonstige Ausnußun dieses Patents und der nachstehend Zuf geführten, für diese Erfindung bereits er- teilten außerdeutschen Patente, nämlich des franzöfischen Patents Nr. 448 841 vom 28. September 1912, des belgischen Patents Nr. 249 592 vom 28. September 1912, des englischen Patents Mr. 22 121 vom 28. September 1912, des fanadischen Patents Nr. 146 397 vom 4. März 1913, des osterreihishen Patents Nr. 59 936 vom 9, Mai 1913, des ungarischen Patents Nr. 63 245 vom 20. Dezember 1913 und der folgenden zwei erst nahgoesuchten Pa- tente: der niederländischen Patentanmel- dung Nr. 1265 vom 28. September 1912 und der Patentanmeldung in den Ver- einigten Staaten von Nordamerika Nr. 722407 vom 26. September 1912 sowie endlih die Herstellung und der Vertrieb von Beleuchtungsartikeln jeder Art. Stammkapital: 40000 Æ. Geschäfts- führer: Direktor Max Prledath, Kauf- mann Wilhelm Zollmarsch, beide Berlin. Die Gesellschaft ist eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschafts- vertrag ist am 22. Juli 1914 abgeschlossen. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so erfolgt die Vertretung durch mindestens ja Geschäftsführer. Als nicht einge- ragen wird veröffentliht: Auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht von den 4 Gesellschaftern Pledath, Fuchs, Noeßner und Zollmarsch gene Sacheinlage: Die genannten Ge- ellschafter sind durch besonderen, mit dem bisherigen Alleineigentümer der Patente sowie der die Patentanmeldunaen betreffen- den Rechte Herrn Max Prledath ge- schlossenen Kaufvertrag zu je einem Viertel Miteigentümer der sämtlichen obern be- zeichneten Patente und Patentanmeldungen geworden. Sie bringen diese ihre Eigen- tumsanteile im Werte von je 5000

die Gesellschaft ein. Der Gesamtbetrag von 20 000 #4 fommt auf deren Stamm- einlagen in Höhe von je 5000 4 in An- rechnung. Oeffentlihe Bekanntmachungen der Gejellschaft erfolgen durch den Deut- [hen Reichsanzeiger. Nr. 13 408. Ofst- elbische Spritwerke Produfkte-Æb- teilung Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Siß: &Charlotteuburg. A des Unternehmens: Die Her- stellung von Futter- und Düngemitteln [aws der Handel in diesen und landwirt- chaftlichen Erzeugnissen - aller Art, insbe- sondere der Erwerb und die Fortführung der Produktenabteilung der ÖOstelbischen Spritwerke Aktiengesellshaft. Die Gesfell- \choft ist befugt, sih an anderen Unter- nehmungen gleiher Art zu beteiligen, die in den Nahmen der vorstehenden Gesell- \haftszwecke fallen. Stammkapital: 2 000000 M. Geschäftsführer: Direktor Ludwig Kaßtenellenbogen in Freienhagen (Mark), Kaufmann Marx Kayenellenbogen in Charlottenburg, Kaufmann Erich Penz- lin in Berlin-Friedenau (stellvertretender Geschäftsführer), Kaufmann Ludwig Suß- mann in Charlottenburg (stellvertretender Geschäftsführer). Die Gesellschaft ist eine Gefsellshaft mit beschränkter Haftuna. Der Gesellschaftsvertrag 1 am 3. Juli 1914 abgeschlossen. Die Gesellschaft hat mindestens zwet ordentlihe Geschäfts- führer, neben welchen stellvertretende Ge- \chäftsführer und Prokuristen bestellt wer- den kfonnen. Die Gesellschaft wird dur zwei Geschäftsführer (ordentliche oder stell- vertretende) oder durch einen Geschäfts- führer (ordentlichen oder stellvertretenden) und einen Prokuristen oder durch zwet Prokuristen vertreten. Die Gesellschaft endigt am 30, September 1948. Wird sie nicht zwei Jahre vor Ablauf seitens eines Gesellschafters s{hriftlih gekündigt, so ver- längert sie sich ets um weitere fünf Jahre. Als nicht eingetragen wird veröffentlicht: Oeffentlihe Bekanntmachungen der Ge- sellschaft erfolgen nur durch den Deutschen MNeitchsanzeiaer. Bei Nr. 2896 Jllu- strophot Gesellschaft mit beschränf- ter Hastung: Dem Kaufmann Heinrich Sanden in Berlin-Stegliß und dem Kaufmann Carl Delius in Berlin 1st der- art Gesamtprokura erteilt, daß sie beide gemeinschaftlih zur Vertretung der Ge- sellschaft berechtigt sind. Bei Nr. 3305 General Composing Company Gesellschaft mit beschräunkter Haf: tung: Durch den Beschluß vom 6. August 1914 ift die Firma geändert in: Samson- werk Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Bei Nr. 3565 Nord- deutshe Nährmittelfabrik Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Chemiker Dr. Alfred Schroeder in Charlottenburg ist derart Gesamtprokura erteilt, daß er berechtigt ist, die Gesellschaft in Gemeinschaft mit einem Geschäfts- führer oder einem anderen Prokuristen zu vertreten. Bei Nr. 4151 Rochliß Sporthaus Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Die Prokura des Georg Edelkamp ift erlos{en. Bei Nr. 4196 Ludwig Spiß «& Co. Gesell- schaft mit beschränkter Haftung: Dem Kaufmann Arthur Genolla in Zehlendorf-West und dem Ingenieur Georg Jacob Rößler in Berlin-Friedenau ist derart Gesamtprokura erteilt, daß sie berechtigt sind, die Gesellschaft gemein- schaftlich oder zusammen mit einem anderen Prokuristen der Gesellshaft zu vertreten. Bei Nr. 5043 Trenkwald «& Co. Gefsellshafst mit beschränkter Haf- tung: Durch den Beschluß vom 1. August 1914 ist der Gesellschaftsvertrag abgeändert bezw. ergänzt worden; es 1stt die Be- freiung von § 181 B. G.-B. bezüglich jedes Geschäftsführers angeordnet und Tin fichtlih der Vertretungsbefugnis bestimmt

worden, daß zwei Geschäftsführer bestellt:

werden, und daß jeder Geschäftsführer zur Geschäftsführung und zur Vertretung der Gesellschaft berechtigt ist. Frau Frida Oppenheim in Berlin-Wilmersdorf ist zur weiteren Geschäftsführerin bestellt. Bei Nr. 5973 Waren Einkaufs Gesell: schaft mit beschränkter Haftung für Bäcker und Conditoren: Der Rechtsanwalt Eugen Kamnißter in Berlin ist gemäß § 66 Abs. 2 G. m. b. H.-G. ge- richts\eitig zum Liquidator bestellt. Bei Nr. 7968 Megzeler Asbestwerke, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 3. August 1914 ist § 11 des Gesellschaftsvertrages ergänzt worden. Senator Adolphus Schulß in Finsterwalde ist zum ferneren Geschäfts- ührer bestellt, und zwar derart, daß er be- ugt ist, die Gesellschaft obne jede Mit- wirkung eines auderen Geschäftsführers zu vertreten. Bei Nr. 8804 A. Wag-

ininer & Co. Gesellschast mit be:

{ränkter Haftung: Kaufmann Paul Bader ist niht mehr Geschäftsführer, da er zu den Fahnen einberufen is. Bei Nr. 9453 Norddeutsches Duroplatten- werk Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Beschluß vom 16. Juli 1914 ift das Stammkapital um 90 000 M auf 800 000 4 erhoht worden. Bei Nr, 10596 W. Vofßberg Kohlen-Sandels8-Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Dem Fräulein Maria Bombe in Berlin-Wilmersdorf (Halensee) ist Prokura erteilt. Bei Nr. 10 900 Obiona Nährmittel-Jndustrice Gesellshaft mit beschränkter Haf- tung: Die Kaufleute Alex und Moriß Jacobus sind niht mehr Geschäftsführer. Fräulein Frida Schneider in Berlin ist zur Geschäftsführerin bestellt. Bei Nr. 11 739 Karl Nutsch Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Frau Jrmgard Nutsh, geb. Schach, in Berlin is zum weiteren Geschäftsführer bestellt. Durch den Beschluß vom 3. August 1914 ift in Ergänzung des Gesellschaftsvertrages be- stimmt, daß ein zweiter Geschäftsführer bestellt wird und daß jeder Geschäftsführer berechtigt ift, die Gesellschaft allein zu ver- treten. Bei Nr. 12632 Otto Hoff- meister Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Der Frau Ortrud Gottschalk, geb. Wiedemann, in Berlin ist Einzel- prokura erteilt. Bei Nr. 12 883 Aibert Kurß Gesellshaft mit be- schränkter Haftung: Frau Amalie Kurt, geb. S in Berlin ist neben dem Kaufmann Alfred Wickert zur Geschäfts- führerin bestellt. Durch den Beschluß vom 4. Auaust 1914 ist in Ergänzung des § 9 des Gesellschaftsvertrages S N jeder der beiden Geschäftsführer Wicker und Frau Kurß berechtigt i}, die Gesell- schaft für sich allein zu vertreten. Bei Nr. 13136 Waldecksche Judustrie- werke Emil Geyer Gesellschaft mit beshränkter Haftung: Die Kaufleute Nichard Baßler und Adolf Baßler sind niht mehr Geschäftsführer, Fabrikbesißer Emil Geyer in Berlin ist jeßt alleiniger Geschäftsführer. Berlin, den 8. August 1914 / Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Berlin. Sandel8regifster [45682] des Königlichen Amtsgerichts Beorxlin- Mitte. Abteilung A. :

In das Handelsregister A i} heute ein- getragen worden: Nr. 42834, Firma: Georg Moses Agenturen in Berlin. Inhaber: Georg Moses, Kaufmann, Berlin. Bei Nr. 7998 woitent Las gesellschaft A. F. Neumann in Berlin): Dem Franz Neumann in Berlin-Tempel- hof und dem Hermann Käßner in Neu- fölln ist je Einzelprokura erteilt. Bei Nr. 41077 (Firma Carl Wollenberg in Berlin): Jnhaber Paul Bowien, Kaufmann, Berlin. Dem Richard Bo- wien, Berlin, ist Prokura erteilt. Der Uebergang der in dem Betriebe des Ge- {äfts begründeten Forderungen und Vera bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Ge» chäfts durch den Kaufmann Paul Bo- wien ausges{lossen. Bei Nr. 34 200 (offene Handelsgesellshaft Gebrüder Zolland in Verlin): Der Frau Frieda Zolland, geborenen Riede, in Berlin ist us erteilt. Bei Nr. 3087 h

arl Riemer in Berlin): Dem Franz Lehmann zu Berlin und dem Albert Fa- bricius zu Berlin ist je Einzelprokura er- teilt. Bei Nr. 23 601 (Firma Carl Rutsch in Verlin): Der Frau Irmgard Rutsch, geborenen Schah, zu Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 38 749 oe andelsgesellshaft W. E. Schmidt «& So. in Charlottenburg): Siß jeßt: Berlin. Bei Nr. 8808 (offene Han- delsgesellshaft Carl Schulße in Ber- lin): Dem Frans Schmid zu Berlin=- Pankow is Prokura erteilt. eder der beiden Gesellschafter ist berechtigt, die Firma allein zu zeihnen. Bei Nr. 30357 (Firma Felix Schwarz Nuß- holz engros in Wilmersdorf): Dem Julius Schwarz in Schlaft, Kreis Nieder- barnim, ist Prokura erteilt. Bei Nr. 20656 (offene Handelsgesellschaft Ge- brüder Paetel in Berlin): Der Frau Potacs Paetel, geb. Borstell, zu Bglin-

ahlem ist Prokura erteilt. Bei Nr. 14676 (Firma H. Pfau Nachf. in Verlin): Dem Otto Tornow zu Berlin und der Frau Gertrud Nebelung, ge- borenen Pfau, zu Berlin ist je Einzel- prokura erteilt, Bei Nr. 13 123 (offene andelsgesellshaft Willi Preuß in

erlin): Die Gade, ist aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Kaufmann Alfred Preuß ist alleiniger Inhaber der

Firma. Bei Nr. 11442 (Firma Mat-

EPRO

E Eee L R:

d E S

t