1914 / 191 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

p St Malern 1e Mietben pen a as nte nrg: Wi 0 Namé der : A : D w i Î E D 5 ¿l û g 4 / A E d Beglellung ter brer lone fte Brreiie r | vormstita da Haas (g Foiserig un Konigin besutte beute | Beobaitangs zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

für Sgulklafsen in hrer sowie für Vereine. vormittag das Auguste Viktoria-Krankenhaus in Weißensee station Veber die Verwendung von Petroleum im frühe Aufnahme Vera Nranken baus, Di ue Oen A g LSE rüben er zu en. e , ° Gattelalter erzählt der Historiker und Chemiker Professor | dem erstgenannten Krankenhaus find vom Vaterländischen Feauéin 192, Berlin, Montag, den 17. August E on En f wie wir der leßten Nummer der | verein, Berlin, in dem leßtgenannten vom Zentralkomitee des Noten Bods : erenshau“ (Frankfurt a. M,, Gerimuégeber Professor Dr. Bechhold) | Kreuzes getroffen. Christiansund T E Schur, in Kenfantinett jut eien de uon Seer Sat | 9 is Sidene o m Hetzen der vom Kaiser Septtmius nläßlih des t i jeftà everus g is ften runkbäder benußt. Die seit dem 8. Jahrhundert | Katse N d Sauige Fr n SLT “findet s 18. Au t a L fämp ndischen Inseln und nah China segelnden Araber be- | 1 Uhr Vormittags in der SL Hedwigskirche ein feierliches E anstholm

A L L A A

Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

1 Ri 7 ften die Seeräuber mittels „griehischen Feuers“. S ¿ i 009 kg) in Mark forishe Merle E M pebranntem | Kalk, T war | Hochamt mit Tedeum statt. Stena: 1914 Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 & (1 g) in Ma y nitos erfand un e M in Be- Di August Marktorte | Gerste rührung mit Wasser entzündete. Im 9 e öffentlihe Bekanntmahung, betreffend Aufforderung zur | Stockholm g / aller d Im Jahre 915 sandte der Gestellung des Landsturms im Bereich der Bezirkskommandos Hernösand Tag Weizen I Noggen DATEr mittel gut

Beberrs läubigen, der im Kri ä Kalifen fand, eine Flotte Tie die mit Ma btES ber gin Berlin erfolgt an den Anslagsäulen. Haparanda

der Seeshlaht bei NRaschid an der Nilmündun l g wurde dann der ößte Teil der feindlihen Flotte verbrannt. Kaiser FJulianus Die mit Unterstüßung der Berliner Î rff h andelsfkamm A benußte Naphthe zur Herstellung von Feuerpfeilen. Sie | V ermittlungsstelle für freiwilli 2 nationale B Satistad d ften nur mit mäßiger Geschwindigkeit abgeshofsen werden, weil | arbeit (NW. 7, Dorotheenstraße 8, Telephonamt Zentrum 10 160/64) Archangel Ie lonf während des Fluges erloschen. Für medizinishe Zwecke, zur | bittet um Veröffentlihung der folgenden Zeilen: „Es haben sich bei | Petersburg E gui n Steinsalz {hon im 9. Jahrhundert gebräuhlich gewesen | zablreihe männliche Kräfte für unentgeltliche Beschäftigungen höherer j 1 le Sd Î f p uona des Petroleums zum Brennen in Lampen | Art, die sowohl ein besonderes Vertrauen als au ein erhöhtes Maß n Ee L ns 9. Zahr undert zurückgehen. In der Kirche des | von Bildung und Kenntnissen vorausseßen, zur Verfü ung gestellt. | Gorki He gen Grabes zu Jerusalem hatten die Ordenebrüder eine , Wunder- | Behörden sowte Organisationen, Vereine, Institute, Verbände 2c., | Warschau Lampe” hängen. Zu ihr führte ein mit Naphtha bestrihener Draht, | die im vaterländischen Interesse derartige Personen brauchen, werden Kiew der as Feuer, das außerhalb der Kapelle an ihn gelegt wurde, un, | ersut, si unmittelbar an uns zu wenden.“ / ermerkt bis zur Lampe fortpflanzte. In aba Menge bezogen die —— e ——/-781,5 ND d d Prag 762,7 |O heiter 15

bers{wenderishen Kalifen der Fatimidend t Fatimidendynastie Aegyptens das Erdöl Zur Verhütung einer großen Arbeitslosigkeit im | Rom 760,1 |NO 1|wolkenl.| 20

| |2B|/C|C|S|S|o|0 | oco ol0

| e 900 n. E.

önigsberg f. Pr. . L 6 ° -— | E i j 218 | 188 n. E. 200 n. E. 180

L a 0,60. 9 é | Stettin « . « N * « . 209 ! 182 7 7 1 5 | A E s es 60s è 210—215 170—175 | : A a8 | a 207—210 | 189—191 E i206 n. G 188—192

E 6 ¿ 208—215 I 180—190 | Altenburg 6 j 190—195 180—185 | 200—210

|| 279—278 zmburg } :

S

223—225 n. E. | 195—198 n. E. 915—220 n. E.

__ Gewitter 1914 Weizen Roggen Hafer Braugerste

Vorm. Nieders N August Bayerishe Marktorte

U EFHTELU H L

0 gering gut | mittel | gering gut mittel gering

zu Lvruszwecken; die Leibwache des Herrschers t Napbthafackeln auftreto-.: Herrschers mußte mit brennenden deut|chen Baugewerbe empfichlt der Neihsbund baugewerb- 1 A liber Le eits hervert fn F e Si Berlin de ba daugewerb- N 758,6 |D 1\wolkenl.| 21 gut mittel gering gut mittel rag L Ur das Baugewerbe und die großen Arbeitgebervereinigungen agzlar 799,5 (NW 1wolkenk.| 21| 0 Köntgltd Sg Monograp : au oer } der Baunebengewerbe angehören, seinen Mitgliedern, thre Betrie Thorshav D E chs\ischen Technischen ¡2Sshul e Dresden. | Möglichkeit fortzuführen bezw. wieder zu eröffnen, sobald die UE Sre R | —=

Preis 4 4. Architekturverla „Der ; 66 Oie Baan D Ee HUL T fn Nas a fuhren bon Baumaterialien wteder erfolgen können. Die Baubherten, d A wichtige Baudenkmäler alter und neuer Zeit, die Werke alter ne Private und Behörden, werden um Unterstüßung dieser Bestrebungen | ““enwalder-| Lies m ca s “E neuer Baukünstler sowie baukünstlerische, nis azter uud | und um {nelle Bezablung der gelieferten Arbottor, die Lieferanten | de eta Zube 17/0 1] melt bewölkt_ E V Fragen in gesGlofsenen Bänden zu bekan Sie find l N iters Nes vie Ae o La Es gilt hier, | Vammershus 2heiter | 16/01 E : ecignet, die bestehenden Architekturzeitscrift j een Yamillen aus den Arbeitnehmerkreisen abzu- | Lerwick —— | Sn : fder eie Boi Bude and Waffehang de pee net, die bestehenden tet ne ; driften qu ergänien, da diele wenden, die Arbeitacke, find bereit, rerseits Diet l brinden 4 Portland BA He j Hande! und Gewerbe. fammlung wurden u. a. gezeichnet : Je e a von og epa 2 d vie M Me 10 2 f Ari S A Leeihe ad Aufb ebung der fügung stellen, um ihn in allen Teilen ausführlid darf. warten aber, daß ihre Bemühungen allgemeine Unterstüßung finden. | s i 200000 gvon fieben Siemen; 179000 e Von iner lena; : | ader B sigen eten Jigang feln um ihn n alen L 1 aufs rb aren Biarrig EIRGA Wagengestellung O O und Briketts 200 000 # von sieben Firmen; 175000 6 von etner Mena, Des O Slfebru Aae Die bèutige n Notierungen A j 15. 914. iner Firma; je 100 000 „von fünf Firmen; 750 Ce E Ee E 1 6, amerikanisches T l kann man aus dem kürzli erschienenen 1. Bande ersehen, der Ueber die Wasserstandsverhältnisse d Glermont at pu E E n E E l men - sind: Choice Western Steam 70—71 6, amerikanisches Tafelschmalz Martin Dies Tedinisde HogsGienenen 1. Ya E e | euie De DAlferfta, a io en Perpignan ui Ruhrrevier Ines Ae E E La ‘Sigitid des Nufsichtsrats der Mühlen- | Borussia 72,00 46, Berliner Stadtshmalz Krone 71,50—75,00 §6, gel nte Hau l ggrdhaus Bon den Anforderungen des Grundrise funde im preustj fen Miniserium der fentlichen A leiten Lies E | E Anzahl der Wagen 0 N üningen-Aktiengesell\chaft wuSe laut SiuE cic ; E Berliner Bratenshmalz Kornblume 72,00—75,00 46. Speck: fehlt. ôrsäle, L ; : E E / om n der zweiten Vonatshälfte unter Mittelniedrta- ür | / GEILEUL » o o | „W. T. B." aus Rüningen (Braunshwels) der Beschluß gesaßt, für i ind da, wislenida S - Pctograp bilde Saite "Sentearabtetlung | wasser 1886 1910 gefallen. - Auf Mittelniedrigwasler 1806/1918 n | Gert Nit gesell s fas am 39. Junt abgelaufene Gesgäftojahe cine Dividende von | Berkin, 17. August, Produktenmarkt. Die amtlit er rittel au die ; S 2 N 9 4 0/ Im Vorjabre in Vors ingen. Der Bericht de ise waren (für L S. E Ls dem Aapitetten 00 deren gonamenlalen Charakter zu f der Schiffahrt mit #i{ brachte. L an ide MeiaMngen Lugano . A D t Aufsichtsrats n N E ae D ateelante cufauiiomigène lirdisdhee Lee n Bahn. Fest. älteren Hohsulbauten an eicht gelang. Dülfer hat den bei den | wieder höhere Wasserstände ein, zulegt an der Strecke von der Neisse, | Säntis p Die Handelskammer in Berlin, die Aelfesten der Kaufmannschaf Krieg hat die Verwaltung unserer Geselchaît vor die Frage ge- og au, inlinTger T E E T A fern Oos far s puendder Bad g auenemmen ub de mnt tine li Glogau fog (ole L a ise | Belag n i E E S stellt, ob und in welcher Höhe der h a FReNeme Hafer, - inländischer, neuer 205,00—209,00 ab Bahn und ei - : n ar der Wasserstandsverlauf an der Elbe, | vefannt: Anläßl 1lreicher E y ir das abgelaufene Geschäftsjalx zur Verteilung gelangen | Kahn. Fest. M E E O an Ausstattung der einzelnen Ab- | nicht ganz bis auf Mittelniedrigwafser 1896/1910 fiel. Die Wf N A m E R A d l Nab ernster ‘Prúfung sind N dir Üeberzeugung gekommen, T runder 184,00—192,00 ab Kahn. Fest. i eff f ge ou den Di een ie Anfffutodiretoren iy auefüór hatte “met der! Nbein dauernd Walscetäete uer Mittelwañer Bi Se Cre iber van ps Men s Me T as ise daß die finanzielle Lage unserer Gesell\@ast gf e A des Weizenmehl (für 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 31,00 bunden, i M - ge- : | n SSW 1 \wolkenl. Fredit Be Tfen, werden i 3% Gewinns nicht erfordert und daß ander{Feits für unsere Aktionäre | his 39,00. Ruhig. ? bu Ster sormat 2: 38 N Der vorliegende Band umfasit Strom 4 ¡ Mergal Weichsel Oder Elbe Weser Rhein Zriest OND 3 wolkig Gewitt durkreuzt infolge der Aufforderungen er e s ablung Lo in vorjährir Hôhe von großer Be- Roggenmehl (für 100 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 0 und bildungen und einer farbigen Doppeltafel eri) aufgenommenen Ab- } Pegel . . . , Tilsit Thorn Steinau Barby Minden Kaub Krakau Windst. |wolkenl Ger an ihre Angehörigen, Waren nur gegen Kassazahlung Auff sung | deutung is. Bei unserer Entschließung # aber auch die Erwägung | 1 gemischt 26,50—29,00. Ruhig. i d E s S icli mri bena Yar e Bee iet ene etn Po eute eta | mt auOsdfaggeberd getescn, das 8 n ên gegenmdrtigen meren | Nbl desc C O 18 901 888 olen. T um Ausdruck j , Puder Zeiten eine vaterländische Pflicht leistuä fähiger Geselischasten sei, Wiedereröffnung des Güterverkeh “Mittelwasserim | Dea 7802 \SO 1heiter Tf Badi Ÿ cher brinagnd nohvendi, da silens der Leser mien gegenüber bren Wb | doringtttne rinr V Wn s M Tim d: | MursberiGte von auomürtigen Warenmärkten erverkehrs. elgrad Serb. a, k 1g, tent B P endenbeträge vorzuenthalien. s 4, aae R : i i e li 1896/1910 82, E h die dur d wärtigen Verhältnisse gebotene Nücksicht f “He ; ate fd bec Welenmatrtt injol0e von A Mie due Handelakamine 30 Barlin settens dee Eisenbabn- Ju [1910 82, +2 60 +2 +74 +476 : | Reykjavik ari (Lesina) She uad fzinesfalls eiti delaitd Als in ruhigen Briten verfahren wird. | trage des Vorstandes an. i x A lier Shmátbe ae RS dee N Bn hon Tia verwaltung e E vam 17, De ae 2 Wlfenbabi- (5 Uhr Abends) U Lieferanten, die ih dieser Notwendigkett verschließen , Kopenhagen, 15. August. (Meldung cis Ne S Denitiae Deckungen etwas erholen. Die Preise waren aber immer noch verkehr in beschränktem Maße wieder aufgenommen. Zur Be- Budapest 760,7 [Windst. \Regen | 18) fein mögen si die Gefahr vor Augen halten, daß die Reich s- | Privatmeldungen s{wedischer Zeitungen zufolge zeigt der wöche 2 Cent niedriger als gestern. Infolge der niedrigen Schweine- füeverung werden zugelass en: Vieh, Lebensmittel Budapest, 15. August. (W. T. B.) Der Magistrat hat | Horta = l eT8) heifer A LLUEN CESERRBES SUENNOTIS LINE TNL E N D e Ee ia Aucncis B Auglande sid in ber Bunk Dee B aber e im Eliflang mit dem E EREN L er esgeimare medizinische - Ansirumente, | M28 Wh fet Base Gas Ln Name BeclfgeSy hetm, | G —=— | Mll in dee Mecdilgewddring finbreten falle | Q ntg Sig en Be fene | bse d ofe ste me Qiflng ml sem TEEn CEE i „Apotheker aer Setser Nbbalm, L Va Í wurden dadur auf 154 Milltonen Pfund Sterling erhöht. Zur i L O (E RN S isch 15 Cent niedriger } geben. Außerdem soll die Serbengasse in Bu arometertendenz) von 5 bis 8 Uhr Morgens nag Disposition des Geldmarktes stehen 264 Millionen Pfund Sterling. N L ae “Le Bee “Baumwolle

Mineralöle, Steinkohlent : : - eer-, Braunkohlenteer- i lgarengafse um- | folgender Sala: 0 =0,0 bis 04 mm; 1 = 06 bis 14 e 9 u : i i 7 und Schieferöle, Spiritus, denaturiert, Wa benannt werden. 6 (7,26 bis 84 mm ; 4 = 85 bis 4,4 mm ; 5 =4,5 bis 54 mge g 24 mm; Nach einer Uebersicht über die Ergebnisse des Skein- Und | Däs Verhältnis ber Reserven t Verpflihtungen bat gegen iddli i E R efinel und S ferdle, Sp L aturi H É Sd man: 765 bis 7d mm; 8 = 75 bis 84 mum; 0 nige R T O dis Braunkohlenbergbaues im Oberbergamtsbezirk Halle die Vorwode um nur 22 9/6 gebessert loko middling —,—, do. für September —,—, do. für Dee r e gativen Werten t ; 9 = k Draun é ; ; 4 ; XOor Ur 28/0 Ats 3 ; S 1 j , , papier für er Barometertendenz (Minuszeichen) gilt dieselbe Chiffreskala, a. S. für das 1. und 2. Vierteljahr 1914, verglichen mit den gleichen Stockholm, 17. August. (W. T. B.) Nach hier vorliegenden (in Tala oten 6 “Ebro wte in Bn York R

Tes landwirtschaftliche Maschinen, flüssi (Fortseßung des Nichtamtli i F i Ztei : üssige milichen in der Ersten Beilage.) Ein Hochdruckgebiet über 766 j eiträu 8 Borj órderte 1 (Vorjahr ebenso) Steinkohlen- i ; E E e S ohlensäure, Sendungen an die Heeresverwa ltung. und der Nordsee ied einen "Auläufer S g Elbaebiet, wert 3046 (— 939) & und sevte ab 3179 E 29e e DOBUDAi E L Enatanb 4 e Hie Series ae Diofontlerungî- do. Credit Balances o: N a R tri fugal e , . j f uner / O E Pas C r 2 N A T. G E C E \ O) ih R Le nirt Tf

wurden im Durchschnitt 39 (unverändert) Personen. Ferner förderten tätizkeit zu ermöglichen, die Garantie gegen jeden Verlust auf die Sbeilen Tord 0 F t Saales oe Cra e D. los

ur Beförderung anderer Güter sowie vor der Annah flache Tiefdruckgebiete li über N von Rote in größerem Umfange ist in jedem Fall me M A E E Ausläuf h frgerrak mb Cgrankreich und Rußland mit ; | Det 2 C 10) 2 kohlen- Lr ; ; e die uslaufern nah dem Skagerrak und Ostdeuts{land. ; im gleihen Zeitraum im Durchschnitt 227 (— 10) Braunkohlen J ae: A Be L bim 4 Anni e füt Se mber vorherige Genehmigung dtr Eisenbahnverwaltung inbdlen. [and ist das Wetter außer im Süden und Mordoîten dei E werke 23524593 (4 1086711) t und feßten ab 23489531 N otiert fiid erten E Gulinb ferdddes für | do. für Mat —,—, Mehl Un nent Be as vor E Die Sendungen werden vorläufig nur als Frachtgut auf MWetterberitt 4 j Wärmeänderung und {wachen Winden vorwiegend heiter; der O | (4 1095943) t, * Beschästigt wurden im Durchschnitt 44 608 ) 'Wechselmoratorium geshafene Prolongationsfrist 2%/, | nah Liverpool —,—, Kaffee Rio R 0 9 S, Do TEE E g cht vom 16. August 1914, Vorm. 9} Uh d Süd y ; steu F die dur das N] g eiber —.—, - do, für Dizenibie "Reu Sins 1 :

offenen Wagen und zwar in der Regel ohne bahneigene Decken i cel Gewitte it hatten Regenfälle, im Süden fanden auch verbreitete (+ 413) Personen. über ihrem offiziellen Say, zurzeit also 8%. E MSeE ee O0 E O O | befördert. Die Absender haben für ausreichendes Deken- ewitter statt. Eine Mitteilung des Direktors der Landesbank der London, 12, August. (W. T. B.) Müllermarkt. Weizen ausländischer Dia °, 15. August. (W. T. B) (S6luß.) Die Eröffnung material selbst Sorge zu tragen. Anträge auf Gestellung von | Name der Witt Deutsche Seewarte. Provinz Westfalen besagt, daß die Rückzahlungen der: von | „y 1 h. niedrigeren Preisen angeboten, Käufer sind jedo nicht vor- O eleomazit paliad si in recht {wacher Haltung. Infolge Ie u ie M Gisenbahngüterabfertigungs stellen Becibdchhungs verla V rig S ut es S iabseraea di Se Ange Wen Ten Es S h geschäft iu Siadt uin maren Verkaufgordres in ‘neuem Frühjahrsweizen für Nech- i i : Millic | en. e gejamten : : ‘eî Mil ¡ r zu hoch. eschäft in Stadt- N C af ais c 4 da M nd besonders d ; station g A in Mitteilungen des Königlichen Aöro nautishen westfälischen Sparkassen an die Landesbank betrugen seit dem 4. August B Ae C E L aiten Mebl find die Preise zu- | nung M A N es es O S L Wallsteceliperalation in die in der Verkehrsordnung baigesehenea Liefe Tee C i E Ens M E R Wt de, laut nsen ver Mauser Mabigeene SERes AMEAR, | MEIReENE taa Uatfang “als Verkäufer im Markte war und auch die nord- weiteres auße veröffentlicht bom Berli In dem Festsaále der Berliner Handelskammer wurde, Law } nominell. » i en Produktenmärkte niedrigere Preise meldeten, konnte sich her Kraft geseßt find. Borkum 763,4 |O Svdttéa: Ce, Meldung des „W. L. B.*, vorgestern die Gründung der Berlin- Paris, 15. August. (Meldung der Agence Havas.) Die Ver- E E erie iat durzuseßen. Erst gegen Schluß

tes i [i ; e ¿ , n » f Ps s Pra Haftung der Reihspostverwaltung für Wert, | Keitum 764.2 |ONO leiter O beiter Praenaufftieg vom 9. August 1914, 22—34 Uhr Nahmittags. Potsdamer Handels- und Industriebank von 1914 Aktien- Uns ved en es Dank von Frankreich U gegen des Verkehrs zeigte sih etniger Deckungsbegehr, sodaß die Tendenz sendungen während des Krieges. Die Landwirtschaftliche | Hamburg | 763,4 NO Z3/wolkenl. O R i eine Befestigung erfuhr, wozu noch Gerüchte beitrugen, denen zufolge

meist bewöllt Station ) ; V in der Versammlung führte

gesellschaft vollzogen. Den Vorfiß in Î A L | :

Bentral-Darlehnskasse für Deutsland in Berlin hat ihren Vereinen | Swinemünde | 763,0 |WNW 2|Regen ziemli heiter Seehöhe . « « « .| 122 m | 500m |1000m | 1500m |1840m | Staatsminister Dr. Sydow. Anwesend waren unter anderen New York, 14. August. (W. T. B.) In der vergangenen die argentinishe Ausfuhr eine Einschränkung erfahren solle. Immer- und Genossenschaften durch Rundschreiben mit eteilt, daß die Post- Neufahrwafer| 761 1|NNW 5 Falbbed

är Dr. d äsident der Netch8bank he wurden 147 000 Dollar Gold und 128 000 Dollar Silber i ; Î R Ga ; verwaltung infolge des Krtegszustands es ab leh t habe, E S (o 3 a L E | A Pavenitein Und zahlreiche führende 'persönlihteiten aus der Bank-, ie getübr t G ug L L Bod 5 e L a n V? 2 E Ner Maste wee e Sin “lenls aud Da sendungen zu haften. Dieje Behauptung, die Miet O Vêemel 758,7 [N 3\wolkig London und 386 000 Dollar Gold nah Paris sowie 548 000 Dollar ungünstige Wetternachrihhten vorlagen, seßten die Preise gegen gestern Kretse unserer Bevölkerung Beunruhigung hineinzutragen, entbehrt | Aachen 760,6 |O Regen

Saur Nel. Fhtak. (0/0)| 47 | 53 | 60 | 63 | 63 2 N N il 15 Millione î - und Induslriewelt. Das Grundkapital soll 15 ionen Nachm. Niederl. | Wind-Richtung .| 8SW | WS8W | zwishen WSW u. W beta do n Die Handelskammer zu Berlin hat als Garantie- | Silber N 1 l : | ) i i 5, A T N 3 7 C tedriger ein. Recht drückend auf die Preisgestaltung wirkten 3 - 1 C Cd Mt A s E imme gezei Milli die Aeltesten der Kaufmannschaft New York, 15. August. (W. T. B.) Wesel auf London | 15 Cent niedrige! h h

d ; : ats Nieders. | umme gezeilnet 6 Millionen, die Ae ew 9 : g : Red end auf die Preldgeftaltung wirkten

jeder Begründung Danugver 763,0 |O 2\wolfkenl. {ch fut gezei (Cable Transfers) 4,9500. ferner Eo é He w N T Cet Q aren O Der Sciffsverk ehr zwishen Rotterda Men 763,1 D 1wolfenl. und London ist laut Meldung des ,W. T. B.“ Me A Dresden 763,1 |Windst. |halbbed.

ziemli Himmel größtenteils bewslkt, wischen 14 4 Millionen, die Potsdamer Handelskammer Siß Berlin 14 Millionen. mlich heiter Zwischen 1410 und 1570 m Höhe Referenten waren der Präsident der Handelskammer, gran von Stimmung infolge Von Bec Diufen La CanscattE His E hob, fo waren die Preise gegen gestern doch noch 1 bis 7 Cent le Dampfschiffahrtslinke Rotterdam—Kristiania wi Breslau 762,7 |D 1 nächsten Woche wieder eröffnet werden. | Ie Bromberg 7617 M ten.

boite, | Temperaturzunahme von 10,7 bis 12,0 Grad f ziemlich heiter / (_ Srad. - Ee N ten der Kaufmann- Mendelssohn, der erste Vizepräsident der Aeltesten der Kc ; 3 Berit über Speisefette von Gebr. ziemlich heiter ft, Stadtältester Weigert, und von der Potsdamer Handelskammer Berlin, 15. August. Bericht über Speise N e i ir September 883, do. für Dezember 941, schaft, Das Geschäft war auch zum Schluß der Woche | niedriger. Weizen für Gun 0 für September 9,524, do, Theater und Musik, Mep_ 759,3 [NNO 3\hedeckt ustsptiel haus. Frankfurt, M. 760,4 |NO Negen

ziemli heiter Sig Berlin der Präsident Kommerzienrat Markgraff. Ferner | Gause. Butter: i der Provinx Infoïar Spéreura des 4 Mas ir Séiteiale 767, 9,5 fesetlerten über die Gründung ber Ban See r Seba Glecvertehis nos A Ne aufe Gai A Lu, wat es für Oktober 9,673. Spe ck short ribs fides 22,00. Pork für Sep- L Das Lustspielhaus hat in diesen ernsten Kriegszeiten auf ein | Karlsruhe, B. |_ 759,0 |NW 2|bedeckt

¡iemlich beiter Mitteilungen des Königlichen Asëöronautischen i y Observatoriums, Müller und Dr. Salomonsohn. Schließlich \prah noch der Geheime N ; ri Butt ‘äumen. | tember 12,29—12,75. i Gewitter Kommerzienrat Arnhold und Dr. SBaliber Nathenau. Die Sitzung nit R N L eide bts T run n Liverpool, 12. August. (W. T. B.) Baumwolle american älteres Werk seines Spielplans zurück egriffen, auf das Lustspiel | Mün ) «Graf Pepi* vou Nobert Sau dek und Al fred n s Sei ne SS

j KN t : 24 ||% 207 b 218 _ d M i 2409 | 22: | 20. E, | | S 990

4

Wind-

richtung, Wind- Wetter

stärke

chwere in 45 ® Breite

stand in

rstand , Meeres __4_Stufenwerten *)

niveau u. S rs{chlag in |

peratur 24 Stunden mm

Tem n Celfius Niede

o t

O S

auf

q Y | |

q |

J

Barometer

E Baromzte

O

meist bewölft veröffentlihßt vom Berliner Wetterbureau. wurde von dem Staatsminister Dr. Sydow mit einem Hoch heutigen Notierungen find: Hof- und Genossenshaftsbutter 1a Qualität | middling 6,50 (vor. Kurs: 6,50).

Nachts Nieders{. Ballonaufstieg vom 15. August 1914, 7—8 i auf Seine Majestät den Kaiser geschlossen. Aus der Mitte der Ver- Nachts Nieder\chk. Station A : e Dotwltigs: —— E i : : g E:

Gewitter Seehöhe . . .| 122 m 500m |1000m | 2000m | 3000 m [ 3400 ; z L vorwiegend heiter - i Unfarbots Verluste und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Öffentlich V Anzeiger.

T 9 A y ziemlich heiter Rel. Stet 01 Fu as 0 ugs e de j Verkäufe, ae, N ERARNgeR 2c, zlemlich heiter ; V 210 :rtpapieren. i 7 ; L | er E R aw E d 1 AA W A 4 Se eand ofellscaften f Aktien u. Aktiengesellschaften. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 . L R Himmel größtenteils bewölkt, untere Wolken renze bei 1580 2 5 f I Göln erlassene Fahnenfluchts- | [45940] Hevyder vom 29. September 1913 wird Schauer D E O i eno Oöhe überall 39 Grad, E aag: mig intere ae gegen den A, ih bct aufgehoben. Der diesgerichtlihe Befhluß vom | gemäß § 362 S auf De Gewitter __ Ü) Untersuchungssachen. Kanonier Otto Willi Westvhal der | Cölu, den 12. August 1914. 29. März 1913, ausgeschrieben im Reichs» | da die Gründe E O en find. 4 f Batt. Feldart. Rgts. 3 wird die Gericht der Landwehrinspektion. anzeiger Nr. 78 vom 2. April 1913 Neisse, den 13. Augu 2 i [45939] Fahnenfluchtserklärung. E 17. Februar 1914 erlassene L R Zweite Beilage unter Nr. 897, betr. Gericht der stellv. 24. Inf.-Brig, __ Gewitter In der Untersuchungs\fache gegen den | Fahnenfluchtserklärung hiermit zurüdck- 5938 Verfügung. Mahnenfluctserkläruig des Infanteristen| je am 10. Juni 1908 gegen den Vorm. Nieders] Musketier Franz Burg 8./135, geb. h ; [45938] n O in der Unter, | Theobald Schröck der 7./4. Infanterie- Heizer Heinri Vabelotky, 1. Komp. L R 2 : y Verantwortlicher Redakteur: 12. 6. 92 in Senhals, Kreis Zell, wegen Brandenburg a. H., den 13. August uad Lr va Oékatoniie! O A d get 11. Werstdivision, vormals M. S. Hilde Elle (Ap it Fri Fule in Gle L Aaaae C Dn Seen a Sbalb bed, 16 E L oan ura, Se il rafe e bus , Pn U L01e, D: C i handwerker Emil Karl Thilo Heise der erlbt se Infanteriebrigade. B ¿ E f uis rflär 3g fas wid dem P ilfofondo qur Lindarung von Fot (nten | Ler | 7634 MD heller | 17 Berlag der Grpedltion (I. V.: Koye) in Berlin. S9 306, 260 der M isitftftrafgeriStgorbe Gert der fello. 12, Infaneriebrigade. | g. Kompagnie? Tbiring, Infant Reh Wesi ome ber BelblagnabmetelWluß werden ; r D f Ae : k T-B u. Î L ne Xahbnentlu o DIO0 g+ L » l der in eet Heimat, ¡urückgebliebenen Angehörigen Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-Anstalt nung der Beschuldigte hierdurch für N [45932] Verfügung. Sti mil flu zurügenommen. | Die Beschlagnahmeverfügung über das | aufgehoben, den 10. A O Einteiti rieger überwiesen, Programm (20 4) berehtigt zuu ] *) Der Wetterberiht vom 17. August 1914 befindet sich in dex Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32. flüchtig erma August 1914 Die am 2. Fuli 1914 gegen den Wehr-| Erfurt, den 10. August 1914. im Reiche befindlicge Vermögen des M aat f t 1914, Grsten Beilage. Fünf Beilagen D Bsi ‘der 33, Divifion. l mann Wilhelm Empt aus dem Landwehr- ericht der Landwehrinspektion. früheren Lts. d. Low, Wilhelm ‘von Gericht 11. Marineinspektion.

Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung . Bankausweise.

Verschiedene Bekanntmachungen.

T T - e

zur Zeit des Krieges von 1866 kurz vor dem Waffensti Auf ernstem Grunde ist mit Geshmack und Tati vie Ot Wilhelmshav.|_ 763,7 ONO s\wolkenl. Cufgenaus, die mit den Verlobungen eines preußishen und | Kiel 763,6 NO_ 3hheiter ae österreichischen Leutnants und mit der Verbrüderung der beiden | Wustrow, M 763,3 |Windst. [heiter Fei herigen Fetnde endet. Wie setnerzeit bei der Erstaufführung, so Königsberg | 759,7 NNW 4 ; et auch jeßt wieder betont, daß die Verfasser jede Uebertreibung ver- | : g N a mieden haben, und bei der A am Sonnabend leuchtete so Cassel A Mie Menschlichkeit durch, daß eine wirklich fünstlerif e | Magdeburg | 763,0 [SO __1sheiter «selte. orte, die dem kriegerishen Geist | GrünbergS@hl| 763,0 |N 1 16 der Zeit entsprachen, fanden ein lebhaftes Echo im d « | Mülb G -eent \chauerraum. Die Darstellung war dle zu le A O Mülhausen E. Sr l S —— Friedrihshaf. | 759,1 |D 2|hededckt

Im Dom veranstaltet der Professor Bernh. Irrgang morgen, Perig _760 8 |[SO Iwolfig | 15

Dienstag, Abends 8 Uhr, das nächste Orgelkonzert unter

D097

ink

| os /olalalslsnsS-aSsnnns

So]

_— Sina

“21/22 | S) | |+]