1914 / 192 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dent es ¿

Beka 0 G N L E d. & Wbt, Sf Nea: Mr. 2 pp E E S Prenlies. je Meldungen aus unserem öftlihen Grenzgebiet berihten über- 7 rishe Honvedt d der Lands

L Ung, l Datndbers (E O A E A e Le L f “0m ; Die Meldungen 10 enzgebiet berihten über- 7 rische Honvedkruppe und der Landflurm während der Wohlfahrtspsleges

betreffend die Ernennung eines Bevollmächtigten | Landw. Inf. 1. Aufgebots. Ron an), Ae E 9. Ae Majestät der König haben Allergnädigst geruht: en, e En L T L de preußisches | ganzen Dauer der Mobilifierung im Bedarfsfalle a uch au ßer- Das Zentralkomit A S e i: Kreuz aibt bekannt zum Bundesrate. Ob Zum MNittmeister befördert: v. Bemberg-Flamersheim, E den bisherigen außerordentlichen Professor D. Dr. Carl “N TUIPO hner sengend und btinde 2A E halb der Landesgrenzen verwendet werden können. daß alle pon “Mine Groß Beclias fagnmeaben 1) Aumeldungen

R Auf Grund des Arklikel 6 der Verfassung des Deutsch Cr B e Res. d. Kür. Yegts. Graf Geßler (Rhein.) Nr. 8 d euernagel in Halle a. S. zum ordentlichen Professor in Besonders \chwere Ausschreitungen find aus den Gegenden Bou J. von Pflegerinnen (ausgebildeten fowie Hilfssweltern und Helferinnen)

Reichs ist von Selner Dur Sie Gt den a i jen Bu Ober ; der evangelisch - theologischen Fakultät der Universität in windt, Lyck und“ Soldau gemeldet. Spanten. für die Verwendung in der Kriegskrankenpflege und 2) ÄÂner-

Waldeck und Pyrmont der Landesdirektor Präsid e O ] d. Sü. as Ga die Leutnants der Neserve: Benne | Breslau sowie a j Deutschland erhebt vor der Deffentlißfkeit Einspruch gegen eine Die Regierung hat, wie „W. T. B.“ meldet, dur den | bietungen von Frauen „und Mädchen zue Autblldung n peln

Redern zum Bevollmächtigten zum Bundesrat ermd w den. Nr. 36 (Gla) S hrôte n Un Graf Blumenthal (Vèagdeb.) die Regierungsassessoren Freiherrn von Gagern in dem Völkerrecht zuwiderlaufende Art der Kciegführung. Botschafter Polo de Bernabe der deutschen Regierung amtlich | von den Zentralstellen der Rote-KreuwOr gar" sann

orden. | Nr. 2 (11 Breslau) i d E. Regts. Lon Nauler (Sdles.) Melsungen und Tortilowicz von Batocki in Tuchel zu Benn Day e t Ee E Dees „(FroNen mitteilen laïsen, daß Spanien in dem gegenwärtigen At nes yeor I bete E bei t E e E Y / 9 L Pol. Fetbarl, eg19, andräten zu ernen ter annehme / rit Rußland dafür allein die Ver- | Kriege tri A2 A 2 ird. : n einzeln beantwortet werden fönnen. nträge sind in Zulu

Î nen und ortung- Kriege 1tL ifte Neutralität befolgen wird. zu richten in Preußen: an die Vorstände der Provinzialvere1ine

Türkei. vom Roten Kreuz (Oberpräsidium) derjenigen Penn, in s

in den anderen

Berlin, den 17. August 1914 . Aug ; Nr. 20 (Oels). i die Wahl des Oberlehrers der Landwirtschaftsshule in die Antragstellerinnen ihren Wohnsiß N rbiaen SAnbeda

N (Si . Der Stellvertreter des Reichskanzlers Befördert: B i . efordert: aron v. Lieven, Unteroff. im Gren. R. Köni ; L) .. s . c , , . . on g & 2 , Delbrü ck. Friedrich der Große (3. Ostpr.) Nr. 4, zum Fähnr., v. Brünneck, Weilburg, Professors Dr. phil. Adolf Hel mkampf zum Di- i; R Gala : e S A en N ¡ ; 4 Oblt. d, Res. d. 1. Leib-Hus. Negts. Nr. 1 (1 Königsberg), zum rektor dieser Lehranstalt zu bestätigen. Nah der Einnahme von Lüttich hat die deutshe Re- | „Der englische Botschafter und die Gesandten | Finzelstaaten: an die Vorstände Wilm Großmann, Obit. d. Landw. Inf. 2. Aufgeb. (Tilsit), zum ung, wie die „Norddeutshe Allgemeine Zeitung“ meldet, Belgiens und, der Niederlande sind gestern abend an | yer eine vom Roten Kreuz. Von diesen Stellen wird bekannt ge- Persoualvevränderungen. Pau R S Lan, Lt. d. Landw. Inf. 1. Aufgeb. (1 Königs- N E o / Vermittlung einer neutralen Macht der belgischen Re- Bord eines italienishen Schiffes vom Urlaub nah Kon- | mat werden, wo Anmeldungen ausgebildeter Pflegerinnen entgegen- Königlich Preufi C T2 Gaul), as R, Inf. 2. Aufgeb. (Tilsit), zu Oblts. Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: ung folgendes mitteilen lassen: stantinopel zurücgekehrt. genommen werden, und ob, wo und wann Kurse in der freiwilligen NBerli 99 Ó E Hannober, zulegt “Kom L. ‘Thür Bus S “n E a. D. in den Regierungsassessor Grospietsch in Haigerloh zum Die Festung Lüttich ist nah tapferer Gegenwehr im Sturm ge- Kriegskrankenpflege zur Ausbildung von Hilfeschwestern und Helferinnen ustschiffe B, 12 August. v. Bockelmann, Maj. und Kom. d. | und der Erlaubn. z. ferneren Tr. d. U auth f N. m. sr. Pens. | Oberamtmann in den Hohenzollernschen Landen zu ernennen. nen worden. Die deutsche Regierung bedauert es auf das tiefste, von olen Kreuz taUfinden. reo für RQrieas8woblfahrts G tsfer-Bats. Nr. 4, als aggreg. zum 5. Bad. Inf. N. Nr. 113, | gest. Meyer, Oberst von d. Arm: A - gen. Regts. z. Disp. es infolge der Stellungnahme der belgischen Regierung gegen , Der von. der Zentralslelte [ür Kriegow 09. [ag rk täf zu Eulenburg, Hauptm. und Pl. Maj. în Potcdam, als | Negts. Nr. 58" und k .+ Armee, bisher Kom. d. 3 Pos. Inf. E land zu blutigen Zusammenstößen gekommen ist. Deutschland Krieasnachrichte pflege vom Roten Kreuz gebildete Tuberku? ofeaus\chuß gagreg. zum 1. Garde-R. z. F., Frhr. v. Rot dam, | . und komdt. z. Dienstl. b. Komdo. d. Landw. Bez. "midt als Seind nach Belgien. Nu 2 Ne gSnagTIgien. versendet, um eine möglihst gleihmäßlge ärztlihe Versorgung der di. d. Remonte. Insp., als Aatee a6 Mle N Gef Wine Nd a dio. t ggelepl. Pens. z. Disp. gesk. und zum Kom. d. ge- Ministerium der geistlihen und Unterrichts» ltnifje hat es angesichts des militärisdben Maßeahmen Kanf. Westlick G Tuberkulösen im Deutschen Reich aufrecht zu erhalten, im Berein f ) Nr. 3, verseßt ' S range 1 S en Laudw. Bez. ernannt. Dörken, Lt. d. Landw. Fußart. angelegenheiten. P Caweren Entidtas falen m E T: B aar S E Westlicher Kriegsshauplag. mit dem deutschen Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulofe E E . Aufgeb. (Solingen um Oblt. E f: e FAEP 2 H } den f weren Eni sassen müssen, in Belgien einzurüdcken Nam lt t s T AE, ¡ ; N E) S Es i; D oe Lo ) i E ever, Oberst von d. Armee, früher | zum Ü. d. Res. C e A v, O, Der wissenschaftliche Hilfsarbeiter, Professor Dr. Hans üttih als Stüßpunkt für seine weiteren militärtshen Operationen 4 D Hd A August. (W. W B.) Das Geheimnis n atn c T cis Unf Me SOE Ee im e: Min, enoimt- 1. Wurd, Dec ante net | (vit Mag Hun L, d, Vas d Bf: Ned. pon Lia | Nationalgalerie in Berlin ernannt woe r OMglichon p Pen e tzisße Arwee jn beldenmtigem Wiberflard genen | cite, Se Em Ler Een gs avaren Made | silung melde pon diesen Ciribungrs naß im Betriebe nb Unteroff. S mb, Oberstlt. und Kom. d. | (1. Rhein.) Nr. 25, befördert. Moutÿs, Fähnr. im J 2 galerie in Berlin ernannt worden. S Iakob ene hee Ma enebee cue SAE aLTTeAMES ao E o E aud R H noch S h S n uw. ossen sind. of /Sile 4 Magilar, 9: Hsfitieren von d Armer verfepk Hessen-Homburg Ne. 166, zur Verfü R T Sin Ce Trans rofe Neberlegenheit ihre Waffenehre auf das glänzendste gewahrt Offulete und vielleicht auch einige Mannschaften nah Lüttich D oi R ADttL bie MdfiNuNe Von Li@en A a « D. el, 1e Hus. R. F y : ] 1 V Bi i ittet die deutiWe Megierung S. M. den König und die | entsandt waren, um die belgishen Truppen in der Hand- | o i Lei aden Und M sin le Geschäf von Wahlstatt (Pcmm.) Nr. 5, zum Lt. d. N U OE UGHET S S N ter Drecau vom 3. Magdeburgischen G U Ed L A es e A agb d t T gl) Truppen 1n der Ha die Wec leiten. Anfragen und Meldunaen sind an die Geschäfts« E 9, Lt. d. Res. befördert. Beamte der Militärjustizverwaltung. Jnfanterieregiment Nr. 66 ist der Titel Köniali Musik: he Regierung, Belgien die wetteren Schrecken des Krieges zu | habung des Festungsdienstes ‘icht Vor Aus- | fene h S tara N lia N 7 istagégebä , „Nacbgenann.e Kadetten in ter Armee angestelt, und zwar: als Sia Va 1E Ati iun g direktor verliehèn worden. | Wönigliher Musik- ren. Die deutsche Regierung if zu jedem Abkommen mit Belgien E L S e Bn gar N E stelle des Tuberkuloseaus\husses, Berlin NW. 7, Reichstagsgebäude, Lt. atent vom 22. Juni 1913: der S®üler der Kiriegös{ul- Den 24. Juli. Veiset E ¡ t, das sih irgendwie mit Nücksicht auf ihre Auseinanderseßung | M Naging vos A A agegen nichis einzuwenden. | Portal 5, zu richten. lasse 1 Nöôseler, im Lauenb. Fußart. R. Nr. 20; als Lis. mit | Räte: Büuradr v Veiseßt : Zum 1. Okteber 1914 die Kr. Ger. i Frankceich vereinigen läßt. s Mit Beginn des Krieges wurde es Neutralitätsbruch 0 vom 22. Juni 1914: die Kadettenabiturienten: Graf v. der | 37. e L Ei E Be er Mad Div.,, Bergstraeßer von d. Ministerium für Landwirtschaft, Domänen Deutschland versichert noGmals feierlichs, daß es nit von der | durh Frankreich und Belgien. Wir mußten schnell handeln. Seine Kaiserliche und Königliche Hoheit ter Köönprinz bat L Hülfe eaten, im 3. Garder. z. F, v. Falkenhavn, | 36. Dio. E, S Mer ua 5 Liebezeit vorläufig und Forsten. ht geleitet gewesen ist, sich belgishes Gebtet anzueignen, und daß Nichtmobilisierte Regimenter wurden an die Grenze geworfen | sein Schloß Dels dem Vaterländischen Frauenverein als Laza- D Sieb R 4. ( arder. j. F., v. Pobl, im Gardeshütenb., j j - Mover 1914 ab d. 37. Div. zugeordnet. Dem Tierarzt Gus E E dieje Absicht durchaus fernliegt. Deutschland ist noch immer | Und auf Lüttich in Marsch geseßt. Sechs {wache Friedens- | rett zur Verfügung gestellt und Ihre Kaiserliche und Königliche M Gr R in Gren. R. Kronprinz (1. Ostpr.) Nr. 1, Oe h me (Ulrich), Deamte der Militärverwaltung k „em Zlerarzî Gustav Koenig in Frauenburg ist die it, das belgische Königreich unverzüglich zu ‘räumen, sobald die | brigaden mit etwas Kavallerie und Artillerie haben Lüttich Hoheit die Kronprinzessin füx die Eturichtung deéselben zu diesem s im N Wilhelm IV. (1. Pomm.) Ne. 2, Oehme Durch Allerhöchste Bestallung / arge Rg der Kreistierarztstelle in Fischhausen gélage es ihm geftattet. eingenommen. Danah wurden sie dort mobil und erhielten Zwede 40 Betten mit Zubehör gestistet. | il Goenbac, im L L A Sea L e O Nr. 3, Den 18. Juli. O vermann, Betriebsleiter Soi d. Geschoßfabrik l la ate s Die darauf am 13. Angust eingegangene Antwort | als erste Verstärkung ihre eigenen Ergänzungsmannschaften. Zwei | wte S E e E O E Nr. 4, v. Knobelédorff, im Gren. N. i R in Spantau, zum Betriebs-Dir. 11, Klasse ernannt. E ; : [giens hat folgenden Wortlaut: weitere Regimenter konnten nahgezogen werden, die ihre Mobil- Ungárn und ‘ves Bri zu bezeugen, unter ibren Landeleuten eine i Oftpr.) Nr. 5, Exß, im Gren. N. Graf Kleist aw Nollendorf Durch Allerhöchsten Abschied Ministerium des YJnnern. Der uns von der deutshen Regierung unterbreitete Vorschlag machung soeben beendet haiten. Unsere Gegner wähnten bei Lüttih | Sammlung veranstaltet, deren Ergebnis 3530 Kronen war, die . Westpr.) Nr. 6, Kurschat, im Colbergshea Gren. N. Graf Den 18. Juli. Wi I : Dem Landrat Freiherrn von Gagern i E S | derholt die. in dem Ultimatum vom 2, August formulierte 120 000 Deutsche, die den Vormarsch wegen Schwierigkeiten | gestern dem österreihischen Roten Kreuz übergeben wurden. E teilenau (2. Pomm.) Nr. 9, v. Mosqua, im Gren N. König | d. Gewehrfabrik in ‘Dan E, Betricbs-Dir, 11. Klasse bei | amt im Kreise Melsungen ah zagern ist das Landrats- erung. Getreu feinen internationalen Verpflichtungen kann der Verpflegung nicht antreten könnten. Sie haben sich geirrt. | Bemerkenswert ift, daß die italienishen Arbeiter die Juitiative zu der eres Ik (9. Ses.) Ne. 11, Pieper, im ‘Inf. N. G4 biènite ertetlt ¡Spr A Me Entlaffung aus d. Staate- dem Landrat T ael oil B 4 f ien nur seine Antwort auf dieses Ultimatum wiederholen, um so | Die Pause hatte einen anderen Grund. Jeßt erst begann Sammlung ergriffen. Die heryorragendsten Mitglieder der Kolonie 2. Pol , Nr. 19, S driers / A Ï R T fh t Ee (1. Großberzogl, Hess.) Nr. 115 b ‘Ausscheiden A E A amt im Kreise Tuchel Abecitcaen iun E le Sri, in sein Gebiet L Dei A ULA die der E Oa. Die Gegner werden sich über- | begrüßten die Sammlung mit Freuden uno unterstüßten sie bestens «_ WOl. . 19, nf. N. Großherzog Friedr Pens. d. Charakter p E è i: Do ED AEELSL E I AEDIEN QIeITage Le und die | zeugen, daß die deutshen Armeen gut verpflegt und aus- ranz. IL. ; j I G aratter als Nechn. Pat verltehen. ; antiemäc y iberzü cinem Hilferuf entsprocke a AR N 9 - 9 S PRrA n ranz. 11. von Medlenburg - Shwerin (4. Brandenb.) Nr. 24, O Dem Oberamtmann Grospietsch ist das Oberamt i antiemächte loyal und unverzüglich feinem Hilferuf entspro&en | gerüstet den Vormarsch antreten. Seine Majestät hat sein asel off m M A „von Lüßow (1. Rhein) Nr, 25 Durch Allerhöchste Patente Haigerloch übertragen worden ) nt in Ile R Wort gehalten, an die Einnahme der Forts von Lüttich nicht off, im Inf. R. Fürst Leopold von Anhalt-Dessau (1. X À Den 28. Juli E : E : N 3 S S U A T d De S N UEELEOOLES N A Nr. 26, Ringe, im Inf. R. Graf Werder (4. Rheia. Ne 20, den Prov. A dlibiretioten: M E als Rechn. Rat verlieben: E i ate Mes Pun Gs: in damccbliden Ma deulshen Bluts mehr zu seßen. Der Feind Statistik und Volkswirtschaft, rhr. v. Wangenheim, im Inf. N. Graf Bose (1 Thür.) Erfuitt, Torreck ¿n Ser. ft euffel in Hagenau, Teeke in E UTUNE VES NLENYNUSALUQS Ul Ewe icher alel- | fannte unsere \chweren Angrifsfsmittel niht. Daher glaubte er L ; i Nr. 31, Tonn, im Kü! N. Graf Roon (Ostpr.) Nr. 33 Be an zahlmeistern : E Las L S aa Stabe; den Ober- de hervorgetretene Kreditnot hat den Minister für | sich in den Forts sicher. Doch schon die shwächsten Geschüße Ueber die Entwicklung des Kraftfahrzeugbestandes E 34, 4 nck, im Füs. R. v S téinreti (0D) Her Ferdi ; E 2, l Zis 06 i G ferhandlungen Darüber einzutreten, tin welcher Weile tr | For H kurzer Beschieß zUL be. Die noch er- E Le ir. 37, Pernet, im Niederrhetn. Füs. R. Nr. 30 S m a vom B aunfdie A Ms Westf.) Nr. 97, N Auszahlung der Geldentschädigungen für sam zu begegnen fei. Man ist, wie „W. T. V.“ meldet, Pins Teils ber B Nd E A INLO ibr. Seben gibt das Königliche Statisiise Landesamt in der „Stat. Korr." eine mm A M oon Boyen E i Nr. 41, Plehn, im 8. Osipr. | 5. Bad. Inf. R. Nr. 113, N udb vor 6. Bad. S NalS R LLDLE an N Pferdé wird werk- bem Ergebnisse gekommen, daß die Bekämpfung der | Die Forts aber, gegen die unsere schweren Geschüße feuerten, A 0 C Mahlen tonen Reid : Nr. 45, v. Krat, im 6. Pomm. Inf. N. Nr. 49, | Friedrich 111. Nr. 114, X A E E T A : d en I Ul Jr bei nachstehenden Kassen erfolge bditnot in Handwerkerkreisen durch die Genossen- | wurden i T T R E E E te erste Zählung der Krastkahrzeuge tim Veut] chen Keie él, im 3, Niedershlesishen Inf. Fat, leng 50. | Braunschweig (8 Weit) Me Inf. N. Herzog Ferdinand von | und zwar getrennt nach den A USBebungeaen i isten ir Illi an vie Preuße Aera, iniGets A O 0A A Ber N SFUNTETDAUTO verwandelt, | fand am 1. Jonuar 1907 statt. Von da ab wurden die Zählungen Holland, im Inf. N. von der Golß (7. Pomm ) Nr. 54, | Freiherr von Derfflinger (Neu Ee (ia vom Gren. R. z. Pf. | die Aushebung erfolgt ist f ga Sell, auf weilen E ero h on “ié Be D vat ¿0/98 N ivi gas unter denen die Besazung begraben wurde. Jeßt werden die | regelmäßig am ersten Tage eines jeten Jahres vorgenommen ; sie V ilda, im Sf eat: von d& Mals (6: Spies Wenétal-Keldmarlall R D Mr. 3, Erde vom Füs. N. i a E U bio Su ar Ga A ele tet Be LRGCHEN Forts aufgeräumt und wieder zur Verteidigung eingerichtet. | haben ergeben: 61, Babel, im 4. Oberschles. Inf. K. Nr. 63. Henze im | Schrödel voin 3. Pos. S e L Pen reue (Hannov.) Nr. 73, Aushebungspläge: Zahlende Kasse: mender Wetse die Kriegslage herlidsidtigende Erleihlerungen Die Festung Lüttich soll den von unseren Gegnern vor- R T R E E / . R. Nr. 58; den Garnisonverwaltungs- I. Städtischer Viehhof Genctalitaatakase, hi s Geschäftsverkehrs in Ausficht gestellt. bereiteten Plänen niht mehr dienen, sondern dem deutschen Krafst- | Krast- davon Keaft- | davon asse, hinter dem am } fahrzeuge | räder | Per- | 4 wagen | Per- | q , Laft- ins8- | fonen- | Last» | wagen

agdeb. ênf. M. Nr. 66 U P h 6, im 4 Mogdeb nf N N 7 Direkto en: S È i rna g i 117 § e c 1 1 inÿ- 9 sonen 2ER er Ui f A % d «L, Le 6 + ? E I 1n 1 . CL i i C St y i j 2 9 l \ Qr t W., W t nt in Posen, Gi J O. L P U I CETE Ü ß P 1n s \ in. 4 B C ießhause 2 . L er je eralquartiermeister V 0 n ei n 2 e o t + E T | 2 N | rader gesar ¡t wa 1e C n V Mane gesam ge l | rAder | ns ) 1 | ( N j

7 im 3. Thür. Inf. N. Nr. 71, Hen z-#im ü ; i Z T D | L N T im 4. Thür. Inf, | Ludewig, Geh. Bau-Sefx-_in--d. VawAbt. d. Kr. Min., T TRE nd, Db, Mil. Jnt. \cgnble Bl Y nt L R e I. pielplaß im Friedrichs- PoGaapasa; Alexander- M In der Ersten Beilage zur heutigen Nummer des ¿ ; : ¿ \ j | M v C X g! f ul : S Berlin, 17. August. (W. T. B.) Das Gefecht bei i 4 TITO2 10115

erzo0 von (5 Thür.) Nr. 94 Ka : d. Hauvtkad. L A7 G 16214] 14671 | Oberrhein. Inf. R. Nr. 97, Wiskow are, n Dagp ad. Anstalt in Berlin-Lichterfelde ernannt. TV. Grüßmacher Generallotteri f ; 20551 | 18 547 nf. N. Nr. 98, v. Kote, im 1. Bad. Lei e n Meer N en 27. Jult. Kkrchoff, Kassensekr. im Kad. Korps zum E otterietasse, Mark- Versandgebühr für je 13 „Z, in der Botenmeisterei des ¡ee = ree R; 3 127462 | 24639 d D, ü ¿ ad. Leibaren. N. Nr. 109, tendanten bei d. Unteroff. Borschule in Bartenstein Cn @ ata banil grafenstraße 39: eihs- und Sh atSanzecigers“ fa F b 5 n guiffen waren. Slé griffen troßdem den ¿Feind ohne Zaudern 1911 56 434 90 656 | 20 535 | 35 778 | 31 696 | A 08S

i : + Kavallerieexerzierplaß Ministerial- Militär- und Bau- aat SIgalSanzelgerB* * gus aven, an und warfen ihn auf Belfort zurück, Danach folgten sie | 1912| 65450 | 20115 |19958| 157 | 45335 | 39 943 | 5 392

ihrer Aufmarschbestimmung. Unterdessen hat eine kleine 1913 77789 | 20 448 |20 325 | 123 | 57 341 | 49-760 | 7 581

0191-60 876 | 9 639.

Wappenhan#, O ad. Inf. N. Nr. 113; Meth ner, im Franke, Wegner, Ob. Mil. Bausekretäre bet d Bauä ter i i [ a c h L r Fahren w hr D DeL v amilern in Moabit ommission, JInvalidenstr. Do E f 7 A) ) i e gl.: ¿Fentung sabteilun g A aus e traßbu g 4 am 14. d. M. 1914 93'072 22/007 | 22 454 | 00 70 J Anhalt. Pte L ch [ D D Ce rl ITTeN, Zwei eFejtungst ataillone mit Die Kr tial zeuge Ba f N A 7 eit me al e 24 D L a Iv T3 M H / en l v A S f

; i F S 9 ; » " i De 14S dax Bioten, ba S Gute On g E Sn M | En d o pte ede itig dersel Grêwe, edin. Ra, | V. H m Königölnf. N. (6. Lothr.) res Mf: s I 8 p add Tris in Graudenz, auf seinen Antrag m. Pens. in d. E Pippodram : „M, (6, Lothr.) Nr. 145, Müller, im Deut! thesländ verseßt. l / ; 1. Kaserne de - c dj Be 7G | S ute hn 7. Wes‘pr, Juf: N. Nr. 155 Mai 9. Rhein: Ÿ Ver E SÓhulze, Laz, Ob. Insp. in Danzig, zum ttasiertehiens R S Sei Hoheit d 5 Friedrid llendet | Geschüßen und Maschinengewehren aus Festungsbeständen ; : t ns. Ut. Mr, 1909, Matthet, im 9. Rhein. | %£az. Berw. Vir., Herrm Laz. 3 ztg, Zu ITITT_ Þ : A i Seine Hohett dor Herzog Frieorih volendel | P nd Pcajchimnengeweyrei 18 VelungSveant elfadit, besonders in ven letten beiden Fahren ftieg thre Nr. 169 ate i jun dla, im Jaf. R Lübeck (3. Hanseat.) | hingen, zum Laz Ob, Jns, 11 29s. Insp. und Kassenvorst, in Mör- VIIT. Tempelhofer Feld Ministerial- Militär- und Bau- rgen sein 58. Lebensjahr. E | waren an diesem Tage im Vogesenpaß von Schirme an fn L Saadar 1910 Aber f0pelten die Wagen die Rêder lplóg- tr, 192, b. Lemde, im Schlesw, Holst. Inf. R. Nr. 163, Dor, Den 30. Juli 1914. Dietrich, für d. bs 5M; : L i tommission, Juvalidenstr. 52: vorgegangen. Sie wurden durch feindlihes Artillerie- | [i um rund 5000, und fortan bchielten fle das Uebergewicht z im Inf. R. Hessen-Homburg Nr. 166, Pfeffer, im 3. Oh [sä}. | Dienst geprüfter Oblt. d. Nes , für d. böberen Mil. Verw. X. Dragonerreitplaß, Bär- : Î En D Her. übér Ou i Nee [Uh Um rund. 9009, und otlan Zelten sie das Nebergewiht zum Inf. N. Nr. 172, Strecker, im 8. Westpr. Inf. N Ne 175. d Obérlaubes arif h d. Nes, Sellnick, Ger. Assessor aus d. Bez. waldstraße E desgl. ; [PReT pon Mono, E überfallen. n der engen Paß- | immer größeren Nachteil der Räder bei. Die Zahl der Räder blieb he v. Trosdte. im Brandenb, Al. B Ge d" G t ; i p a aper ts in Königtberg i. Pr., unter Ueberweisung XI. Ever E i : : straße sind die Geschüße und Maschinen gewehre | in den folgenden Jahren fast auf derselben Höhe, und fie vermehrten R Sig Se 4 L Ee u Ei nt e us, im e E und d. XVI11. A. K. zu etatmäß. Mil. Ink, A pla Sclesisher Polizeihauptkasse, Alerander- Oesterreich-Ungarn zer\hossen und unbrauchbar gemacht liegen ge- | sih erst neuerdings wieder etwas in den Personenrädern, während Graf v. Matushka Frhr. v Greiffenklau, im 3. Gardeulan. Kon mo; geprüft : usch pla. Tei ha it / blieben. Jedenfalls sind sie vom Feinde erbeutet, der | die Zahl der Lasträder bis auf 100 zurückgegangen ist. Von den R, Ret sh, im Drag. R. Köntg Albert von SaSsen (Oster y | Diätar bei d, Ant d. 11 Y g e retariateanwärter, als Mil, Int. | Zahlungen für die Pferdeaushebungsfkommission 1% Der Kaiser als Allerhöchster Protektor des Roten Kreuzes | später auf Schirme vorging. Ein unbedeutendes Kriegs- | FrND Pet 1907 mor als versechbfacht haben, aber auc die Zahl e 10, Hinneberg, im Ulan. N. Großherzog Friedri von Baden | Kassen-Vorst. în Rostock, auf f R n, Laz. Imp. und | Aushebungsplaß: „Jnfanterieexerzierplaß Moabit“ erfolgen aus Anlaß der am 22. August bevorstehenden fünfzigsten | ereignis, das keinerlei Einfluß auf die Operationen hat, aber | p, Ms n wiA s At e l n Gersten Tv s L Mie Die e o Fir, v. Begulieu-Marconnay; im Ulan. N. | stand verseßt. , einen Antrag m. Pens. in d. NRuhe- später. Der Beginn dieser Zahlung wird noch bekannt gemacht Perkehr des Jahresiages der Errichtung der Genfer Kon- | den Truppen gegen Tollkühnheit und Unvorsichtigkeit ein iidatlide Subvention e ebr nell 4A unve brit t A ïs E s Pf. Nr. f N oi) E S Lipins ky, im Jäg. Den 9. August 1914. Delonge, Ob. Mil. Int. Sekr. von : Zahlungen werden erfolgen für diejenigen Empfänger, fion ein Ehrenzeichen für Verdienste um das Rote | warnendes Beispiel sein soll. Die wieder gesammelte Festung8- | das Zehnfache von 1907. N ; 9. Seydlig-Kurzbaw, im 3 ‘abo SaeE E R, Frhr. | d: d d. XTIII, A. K, zum Geh. exp. Sekr. im Kr. Bin. er- deren Anerkenntnis ausgestellt ist: | E éuz geschaffen. Diese neue Auszeichnung, die fünf Abstufungen | truppe hat den Festungsbereih unverfolgt erreicht. Sie hat Bon den Kraftfahrzeugen entfielen auf Preußen: Tim 2. Westf. Feldart. N. Nr. 22, Gouv ette (s E M Sur 1812) Mgen d. höheren Int. Beamten (Verfügung vom am 3. August... vom 19. August ab, faßt, soll in den obersten zwei Graden mit Ermächtigung des | zwar ihre Geschüße, aber nicht den Mut verloren. Ob bei | E / i T RE E N aile, i o Quote, m 2 dannov. o uni 1914) und d. mittleren Int. Beamten (Verfügungen vom By L e c otektor-Stellvertreters, Erzherzogs Franz Salvator, für be- | diesem Vorgang Verrat der Landesbewohner mitgewirkt hat, davon davon Schreiber, im Feldart. R. Nr. 71 Groß Komtur, Kraus Ia Den 7. Ai a 19 2 zw: e 1. Oktober 1914 werden aufgehoben. n D n E E ders verdienstlihe Betätigung zugunsten des Roten Kreuzes | wird noch festgestellt werden. äs eft Kraftwagen , Krause, guit 1914. Haßenstetn, Mil. Baumeister, Betriebs- O A 1 ‘liehen werden. - Zur Verleihung Anlaß gebende Verdienjste sónen-|Kraft- | | mit mehr als 7 E t nen auch in der materiellèn Förderung. der patriotischen und E fahr- | L S ial | 8 piel 28 F LTOUT* abe 8 bis/16 bit ¿g | zu [9 28 bis | 40 8 PS\ 40 8PS) 16 | 40 |P8 PS

72, Bando, im Inf. N. H: 2 4

Vrangel, im Ful M ven, Gertdorf (trtes) Hr 90, P i E p

emann, im Füs. N. Königin (Schlesw. Holst.) Nr. 86, Wilke, Durch Verffüng Ert 4 T 7 i plaß | R N L : M U í It. s Î / d des Kricaßsmini f & y : z t 5 è b pi he- Si ain a A bs V A S s, s Í : A 2 s A f

/ asministeriums Srerzierplaß an der ein- Rentenbank, Klostetstraße 76: | 1M e Staatsanzeigers“. wird die Verlustliste Nr. 4 | Mülhausen war ein Glegenheitsgefeht, 11/2 feindliche | 1907 | 27026 | 15 954 | 15 700 |

R 0h Armeekorps waren im Oberelsaß eingedrungen, während unsere 6A V e L A s 938 |

: r U: L (2d d (0 | ZU D

im 1. ZER ; Nassau. Inf, R. Nr. 87, y. Holleben, im Inf. R. Groß- Den 23. Jult. Hobusch, Unt. Zahlmsir., zum Kassensekr. bei rien Barer Die Verlustlisten sind für je 10 Z, bezw. einschließli 4 Hos : ; N ) \ | jur ] : Ö schließlich dort befindlichen Truppen noch in der Versammlung be- 1910 | 49941 | 22479 22283

5 D 24 9 2 Iu

j # H | | | A 4 | N

Kraftwagen mit mehr als

as ea

C L L Lasifabrzeuge Krafträder

Ga: abg n

Thorner Feldart. N. Nr. 81, Hafke, im Westf s T] M GL 4 tf. Fußart. N. Nr. 7, | Asfist. bei d. Gewe ik în S ; ; j S bleom d 1st. Pio “B. Nr Aba R Me Bie im s A N Cher Vel Gabe Ten E as usw / « Holst. Pion. B. Nr. 9, Toepfer, im Hannov. Pion. L Mat ues eo der Armee. ie Qui ' M : imanitären Zwecke der Vereinigungen des Noten Kreuzes be- euge | E 3 beit B E T: Pion. B. Nr. 28, Ss Stabe cit Rae Cre E ulei Sti Sen. au A n e E sind vorher hen. Die“ amtliche Bifefiiitaahe des Stiftungsaktes und Oestlicher Kriegsschauplaß. A S | P8 |& 8PS| 22

; L Dip 2), Nt. 90, alter, in S9 8 , ¿i ' 1 nzlet-Sekr. im N Ps ô gen. D Dato Ev ami oh 2A H Berlî 8 N O E Ml if E | Ns e De die Unterprimaner: v. Wißell T Fe Din Gr. Gen. Stabe angestellt. Berlin, den 17. August 1914. Be N Den Ute an Lm uit Ct Aloe VUNs Pan E 1907/16084] 9 889/28 0/2236] 1035 34| 858 214) 373| 193| 76| 2 ugust von Preußen (1. Litthau ) Nr. : ! G “Me du tri P is Ï ¿rungstage olgen. Ul en & ° E. 907]16084| 9 889/2030|/2206| LUJO « 98214 373| 193) G 2 Nüdel, im Leben R L Me Cat 0 GaglPion, Ae Königlich Bayerische Armee. Königliche E Militär- und Baukommission. Der Polenklub nahm gestern nach einer längeren 1908 18701/10 588 3839/2747) 1495| 36/1152 169| 573| 238| 157| 15 | : i h N ; T ( : ) ( , 912099010 906/4818/3373| 1846 71123795 169] 6 960! 244! 15 Inf. R: Heros far! von Medlenburg-Strellß (6, Oflpr.) Ne. 43. eig ünen, 11. August. Seine Majestät der Ks nig baben iber, Präsident. fällig aufgenommenen Ansprache des Obmannes Dr. Leo S 1910/24737 [11 235 6562 4499 2382| 59 1782 108 927 329 398 90 eie de m Sr N, Hawburg (2: Hanseat.) Nr. 76, v. Claer, | nahstehende Persontlveräetce ebung vom 11. d. bewogen gefunden, {h Zuruf die von der parlamentarischen Kommission por Der Krieg zur See 1911/29201 10 365 7130 6376 5036| 2942461 bd 1026| 519 791| 71 ._ R. i 9. Kurhefs.) Nr. 83, Kurth v. Ste ck- en Allergnädtgst zu verfügen : i Ylagenen Anträge , etreffen ie Gründung einer : i S ; A 1919121727 q 594 6919/7728! geg! 99014990 75! 88016471336 282 P: mes, im ünf. R. von Manstein (S@lesw.) Nr 84 y M f : 5 { tun! " e S c L Berlin 18 August (W C5 NY ) Bon einer Fahrt 1912 34737) 9 924 6919 7738 9636 C ZU 4220 (D 880 1647/1336 2002 im VLeibgardeinf. R. (1. Großßerzool. Hess) Nr. 115. üller, bei den Offizieren: ; heitlihen, öffentlichen nationalen . Organisation Und | nebrerer Unterseeboote na.der englischen Küste: is D 1-1913/37375| 9 815'7244/7817 11501! 998/3905| 77| 954/ 995/1581 298 Sroßh : j ¿ äu A : Lt t E He | lischen Küste ist das Boot 207: 50 7991 5564 1376l4916| 61/1005 1161/2262 427 j E a1 S Inf. N. Nr. 159, E A 10 Beil rein Al Rhe u El A A im 1. Ulan. N. Kaiser Wil- | der Pre ußis Vi Gefan aa, „Sandendée uier 26 s f A U 2 A ¿eh A | 4 “See ' Ul 15“ bish er nicht jurüd Lin Englischen Zeitungs- 1914/45072/11 050 7991/9091 15964 1376 4910 61/1005/1161/2262 42.

"Inf. N. Nr. 161, Knochen 9 Nt ; «0 d on Preußen, den Fürsten Euger S hen G ( ält unter ht}ch- ungarischen HeereSver L A au bilGo i 5 im RKamvfe mit enalische Ank | :

“Sroßmann, im atte a R Me g Ves N B Dettingen gund Oettingen Bell ia dene Nr. 11 374 einen Allerhöchsten Erlaß über die Ermächti- rde ein von allen Mitgliedern des Polenklubs unterzeichneter nachrichten zufolge soll „U. 15 im Ie mit englischen _ Besonders bemerkenswert ist das {nelle Ansteigen der Zahl der ‘Untersekundaner und Obéertertianer: v. Bass\e, im E Bars J Dettingen-Baldern und Herrn v. Sötern; en au | gung des Staatsministeriums zur selbständigen Erledigung von ufruf beschlossen, in dem der Polenklub auch namens aller Streitkräften vernichtet worden sein. Ob und welche Verluste | stärksten Personenwagentypen in den legten Jahren. Auch die Laik- | / : regt. zu verseßen: den Lt. Nühl von d. Ref. d. 5. Feldart. Negts Negierungsgeschäften im Bereiche der Staatsverwaltung, vom deren polnischen, bisher ihm nicht angehörigen Parteien auf diese hierbei erlitten haben, ist nicht zu ersehen. wagen vermehrten sih bisher in den stärksten Typen am s{nelisten. ; - è großen Pflichten und auf die einmütige gemeinsame äußerste E A A E E

"i. F, Schaffranek, im Inf. N. von Wi ö s Nt. 23, Ne fardt, im 5. Westf. Inf. R. Nr. 53, Gel] s h Regts e Gerke lt d ian Megeluna T er AID, Mejes U

i Äalt der späten Meuctuna T BRIE, Berlin W. 9, den 17. August 1914. nspannung der Kräfte der Völker in diesem historischen Der Anteil Preuyens am Gesamtbestand, der 1907 weit mehr ( genblide hinweist. Jn dem Aufrufe heißt es, wie Berlin, 17. August. (W. T.'B) Jn Togo ist bei alo die Hälfte auömachte, ging bis 1909 auf fast genau die Hälfte ( und von da fast ständig in aertngem Maße weiter zurück. Das

nf. N. Markgraf Karl (7. Brandenb.) Nr. 60, Schenck i Ö E E L N C0 EN S Am zu befördern: zum Hauptm. (1) den Oblt. N óniali eband, im 6. Westpr, | Unte, Spe, (eureuther der Königliches Geseßsammlungsamt. d. T. B.“ meldet: i ] it üb ? fe N D B; : e t : über Ma HrA | inem Zusammenstoß mit überlegenen feindlihen Kräften Köntgreih Sachsen mit 9067 Kraftfahrzeugen t. J. 1914 gegen

E , 149, MétleTer, im Inf. N. Hess ura Nr. 166, Sulz, im 1. Oberelläf Ae M en-Hom- | wteder anzustellen: den Oblt. z. D. Gabler mit feine o Krüer. : : ; ‘ls Gemeine: die Obertertianer: v. R is R a GBY im 13. Inf. R. Franz Joseph 1., Kaiser von Oesterrei A „7 Der edle Herrscher diefes Reiches, unter dessen gerechter und | Hauptmann Pfähler von - der Polizeitruppe gefallen. nigre M TIEUgEn riedri 111. (2. Schles.) Nr. 11, Irmer, ine 'Auf N . König postolisher König von Ungarn, den U. Frank mit sei Aus iser Regierung es einem Teil unserer Nation vergönnt war, etn Außerdem sind drei Deutsche: Sengmüller, Kohlsdorf 9173 Fahrzeuge t. J, 1907, Bayern mit 8523 Kraftfahrzeugen i. I. . Rhein.) Nr. 28, v. Wb obe as s Bd «V von Goeben heiden aus d. Kaiserl. Schußtr. für Kamerun mit sein 2 A us- lbes Jahrhundert lang die polnische nationale Kraft zu entwidckeln, E G6 1 Said L x t , s 1914 gegen 2264 i. J. 1907, Elsaß-Lothringen mit 4284 Krastfahr= riedri 111. Nr. 114, Smidt, im 4 Sâlel Set R N derb) Patent im 16. Inf. R. Großherzog Ferdinand von Toskanc Agen it feine ganze mächtige Armee zur Verteidigung der höchsten | Un erl etl vermundel. zeugen i. J. 1914 gegen 1013 i. J. 1907, Württemberg mit Sat wein. im Laie uf. N * e R E r. 157, ein Patent seines Dienstgrades zu verleihen : dem i i L [turellen Fdeale in den Krieg entsandt. In einem folhen Augen- Berlin, 18. August. (W. T. B.) Aus London wird ge- 3412 gegen 949 i. J. 1907 und Baden mit 3247 i. J. 1914 gegen N. Hannov. Inf: N. Nr. 164, . Nr. , eth, im | Hertter (2), Battr. Chef im 4. Feldart. R. König auptmann Nicchßtamlliches ide muß die Nation beweisen, daß sie lebt und leben will, daß sie aeb f ß h A gu}. R A lis S 1079 i. J. 1907 sind die an Kiaftfahrzeuaen nächsirei{hs\ten deutsden 1 Berlin, 14. August. v. Below, Oberst und K i ; strebt und befähigt ist, den ihr von Gott gewiesenen Plaß zu be- | M&de, daß am e Gie op O Gg? V g e Ne- | Linder. Ueber 1000 Kraftfahrzeuge besißen noch Hamburg (1978 Scußtr. im Reichs-Kol. Amt, aus dieser Stellun i ci iy d. Kaiserliche Shuttruppen. Deutsches Rei hupten und vor dem Feinde zu verteidigen. Auf zur Verteidigung | Gtr un gsdampfer „G wendolin den deutschen Re- | gegen 420 i. I. 1907), Hessen (1477 gegen 254 i. J. 1907) und Us Kom. d. Inf. Regts. Prinz Louis Ferdinapd T Rei ano Berlin, 14. August. A ; E rer Freiheit und des Glaubens Gurer Väter! : „von Wißmann auf dem | Mecklenburg-Schwerin (1059 aegen 223 i J. 1907). ‘2. Magdeb.) Nr. 27 im Heere angest. Fahr Oblt b Preuyen afrika ausgeshieden ins i u d. Schußtr. für Deutsh-Südwestz Preußen. Berlin, 18. August 1914 Jn einer weiteren Beratung des Polenklubs am Abend, Njassasee wegnahm, Maschinèn und Geschüße zer- Von den preußischen Provinzen wiesen an Kraftfahrzeugen Drag. Regts. pon Arnim (2. Brandenb.) Nr. 12, zum Ritt d als aggreg. b. Gren "N A angest.: Mansfeld, Hauptm., Der B (T O i r auch zahlreihe Mitglieder des aufgelösten galizishen Land- störte, den Kapitän, Jngenieur und die übrige Besaßung | am 1. Januar 1914 auf: die Rheinprovinz 8320 (gegen 9297 k. A, órdert. Trautmann, Fähnr. im 4. Oberschles: Fu. N a: af Nr. 6 puftr Ueberwelfung A e E l Weltpr.) iung er Bundesrat versammelte sich heute zu einer Plenar- ges beiwohnten, wurde die Gründung eines alle bisher geTgggan E, Trift As La zu, N r K ein er- Joh, Ae E E E A 0A, I a D r Î « mit Patent vom 5. August 1914 befördert. P erwendung als Komp. Chef, v. Linsin, Le . U. K. zur / irhandenen polnischen Organisationen “umfassenden, unter | neuter Beweis für das Verwerfliche und Kurzsichtige der eng- | m 1 ne 2 Me 4/2 i: J. ; x Zu Hauptleuten befördert : die Oberleutnants : Web Feldart. N. Nr. 46 9e!, v. Linsingen, Oblt., im Niedersächs. cit Pl M E : P lischen Kriegfü N alitt R EO j \ vinzen (Brandenburg, Sachsen, Schlesizn, Wesifalen, Hessen- Nassau) j j; ; . i. Vir. 46, . e038 fte gführung und Politik, die sih niht scheut, felbst , ch2 i L ». Gren. Regts. König Friedri Wilbelm 11. (1. Schles.) Ne 46 Düsel, Lt. in d. S i s Die „Nordd ; ; tifung Dr. Leos stehenden obersten Nationallomitees | #19 it iq Weiße gibt, den Eingeb zählen über 3000, 1 Provinz (Schleswig-Holstein) über 2000 und Schweidni . (1. Schles.) Nr. 10 e alie in d. Schubtr, für Deutsh Oslafrika, aus „Norddeutsche Allgemeine Zeitung“ veröffentlicht nach- Wschlojsen, dem Vertreter aller polnischen politischen Parteien | in Jmerafriîa, wo es so wenig Weiße gidl, den Singevorenen | Z Provinzen (Posen, Osipreußea, Westpreußen) über 1000 Krast- chweidnip), Polit d. Res. d. Inf. Negts. Keith (1. Oberschles.) | behufs Rüctritts in K. B. Mil. Dienste ausgeschieden. Meies Le deutsche arnung, die bird rur tate gehören. f einen Kampf zwischen europäishen Nationen vor Augen zu sahrgeuge. Ie A pet a 99 e cituge (gegen 28 neutralen Macht zur Kenntnis der russishen Regierung Das ungarishe Amtsblatt veröffentlicht heute einen führen, nur um billige Lorbeeren zu ernten. I. 1907).

t, 22 (Kreuzburg), Pohl d. Res. d. Füs. Regts. Gencral-Feld- E gebracht worden ist: erhöchsten Béfehl, in dem angeordnet wird, daß die unga-

P G R Ee 220 S R I B: E E

T I e rache

gierungsdampfer