1914 / 192 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Dragoner Eduard Zin niger aus Ober Siecinb L 5 a 2 tot, Kopfs S ü einbrunnen, Dber Elsaß Plonier Gugen Mühbacher aus Kounstauz - Stadt s\<wer yver- Leutnant Wilhelm Berninger aus Altona, Kreis Altona leit Pionier Engelbert Gentner aus Wiesental, Kreis Bruhfal Name der Wind-

verroundet, re<ter Arm. i vermißt. Beobahtungs- rictung, Rae Hermann Schacherer aus Mülhausen, Kreis Mülhausen | Gefreiter Raphael Wiedmann aus Gutmadingen, Kreis Donau- station fär

. s<wer verwundet, re<tes Bein Knöchelb E Sturz mit dem Pferde. Ÿ g Helbruh beim eshingen {wer verwundet, Leutnant Ernst Drömer aus Baranowit, Kre!s Rybnik {wer Fliegertruppenu. Se L 4

| verwundet, Brust. Oberleutnant E 9 S wolkenl.| 3. Eskadron. cuinant KoG knfolge Absturzes gestorben. Fiel 762,9 |/NW 2 halb bed.

Gefreiter Ferdinand Bachmann aus Gernsbach, Kreis Rastatt i. B. Wustrow, M. | 761.8 [NNDO 4 heiter f<wer verwundet, Bauch. Königsberg | 761,7 |W 2 Regen

Vaener Karl Müller 11. aus Mutenz i. S<hwetiz tot, Brust- Handel und Gewerbe. Cassel 762,8 [NW 3 wolkig uß.

» , Wagengestellung für Kohle, Kok Magdeburg | 762,1 |NNW 2 heiter Sähnri< Hermann Siegert aus Rosto, Mecklenburg {wer ver- n 17. Au du ft L A Es GrünbergS<l| 760,8 |W 1/bede>t

wundet, Hals. - i: ; Í Nußhrrevi f Mülhausen,E.| Res Sergeant Alfred E>ardt aus Lichtenhain, Thüringen {wer ver- Ds T der Wes E Friedrichshaf. | 760, |[NW 2\beded>t

wundet, Bauch. Gestellt Dragoner Karl Fttensohn aus Not, Kreis Wieslo& s S 2898 Bamberg 761,8 |NW 2ihalb bed. uinbet Brust, linkes Bein. E e O S ad e N Dare ZE : S m Gefreiter Karl Frän>le aus Singen, Kreis Durlau i. B. leit Blissingen |_765,5 NNO 1wolkig | 16) verwundet, linker Arm. Nah dem Jahresheriht der Handelskammer ¿u Magde- | Helder 764 9 |NNW 2|halbbed.| 17| 4, Eskadron. burg über den Geschäftsgang von Handel, Industrie und Schiffahrt | Bods 759,8 |[WSW 4 bede>t 11/

E - : s: im Jahre 4913 stellten fi di b W äte B Einjähriger Unteroffizier Friedrich Fus aus Heidelberg, Kreis : ¡en sid die fihtbaren Weltvorräte für Ende De- Christiansund | 765,1 1/bede>t O ee E ' zember 1913 auf 4245190 4107362 t 7633 F : Heidelberg i. B. s<wer verwundet, Brust. gegen 2 999 E Ende A 4 191L “Die s e avi ai Skudenes 763,3 |N 1 heiter 17| 0

Dragoner Karl Zip fler aus Oberibac), Kreis St. Blasien i. B. | Ernte 1913/1914 werd N n | | : 2 ; / en | De tal d i s o Bard 758,9 N 4\halb b d. 8, E leit verwundet, re<tes Bein. i / gegen 28 177 000 Ztr. Für 1512/1918. Dv S n Skagen a0 E ny ; Drgener S o Lies Kreis aw: i. Br. tot. Weltpects ede ten. a den Dn Seits fiellt si die ] Hansthom | 763,0 WNW 1 [wolkig | 17/0 ragoner Jakob Lehnhardt aus Ludwigshafen, Kreis Ludwigshga Un e LILD/ : übenzu>erprodufkti ropas e 31, ß 2 hal | n asen, Kreis Ludwigshafen C0000 (1912/13 8 242000) à, hiervon „Deutschland. 2 738 000 E S N U E Dragoner Adam Arnold 1. aus Gaiberg, Kreis Heidelberg i. B. „Mervon HRußland 1 750 000 (1 386 000) t, Nübenzud>er- E O/S S2 Zibeded>t | 14/2 2 leiht verwundet, linker Arm. : N 1 e ) 647 000 (9 Lr Dad e Bube s 2 650 060 Se O ao L Sine T Bg Gefreiter Adam Bee aus Hückingen, Kreis Düsseldorf leiht | Java mit 1 345 000 (1331000) E van, Ostindien “Ui 9 300000 ai A worten. 8 verwundet, linkes Bein, (2552 000) t angen., zusammen 18 635 000 (18 144 000) t. D E wol | 14 Dragoner Wilhelm Wolf aus Neuenburg, Kreis LWrrach i, B. Die Württembergischen Staatseisenbahnen verein- Karlstad E A 2albbeb 14 S E E i nahmten im Juli 1914: 8 244 000 „6 (gegen das Vorjahr endgültig | Archangel _ a aa reutnant Friedrih Erb aus Leipztg, Kreis Leipzig tot. mehr 196 493 6). Einnahme vom 1. April bis leßten Juli | Petersburg E ae Mex 31111 000 6 (gegen das Vorjahr endgültig mehr 1 044 568 M). Riga | L qs Wien 4 N (W. T. B.) Ein Mitarbeiter der | Wilna 9, Eskadron. „Wiener Sonn- und Montagszeitung"“ haite eine Unterredung Gorki Oberleutnant der Reserve Hans Eichhorn aus Merseburg leiht mit dem Generalsekretär der Desterreihish -Unga- | F S verwundet, Schuß in den linken Arm. N N in e wril S vere erklärte, S dcliuaht Sei 4 ele ugenblid no e ô ¿0 Lei L O D a4 l < aus Oppeln leiht ver- s 0 T der industriellen Kreise E S S M : ae : lStontlaßes der VDesterrethis<-Ungar Z i ) i S E Schalk aus Roslasin, Kreis Lauenburg leit | wird. Sobald dle Erwägungen, L für e O O 4 er nes Guß in den linken Arm. gebend waren, ges{<wunden seln werden, werde eine Herabsetzung Nom 798,4 |SO Gefreiter der Reserve Willy Pi o < aus Stolp, Kreis Stolp leiht | eitens des Genecralrates ter Bank verfügt werden. Insbesondere Florenz _757,5 |SO 1 wolkenl.

Niedershlag in

24 S;

| |S|o|=elojolso Barometerstanb in

Berichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

Hauptsächli< gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) in Mark

Marktorte Gerste Weizen Roggen Hafer 4

unden mm

vorwiegend heiter vorwiegend heiter

L Heller e a 164 196—198 ziemli beiter O E | 219 189 n. E. | 206 n. E. Vorm. Nieder], E s 4 209 | 182_ | 210 meist bewöll E ; 210 —215 170 -175 | 180 —185 meist bewöl?t i ar A E R 240 —250 215—220 | E ziemli heiter A ; 220—223 188—190 \ 195—200 E. E —_ E 247,5 I 215 195 meist bewölft S ; 222—225 n. E. | 200—202 n. E. h E E.

onhalt. Niedershl. | L Berlin, den 18. August 1914. Kaiserlighen Sitttii@es Amt.

Io|| |-|o

6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften.

* Aufgebote, Verluste | i (WA e s 7. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

2, Aufgebote, Nerlust- und Fundsachen, Zustellungen u: deg. D ( tl D i : j L 25+ Von LTeEA

. Nerkäufe, Verpachtungen, NENRGangen 2c. ch Î er n ei C. E E 0A S 2c. Versicherung- E41 -_ e eren. s us

5, KommanbllaetetGaften auf Aktien u. Aktiengesell|<asten Anzeigenyreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 s, 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

ü Dr S bu bot, 1, . Leibgren. Ngts. Nr. 109 eraangene | [46844] Verfügung. Dr. Ernst Soehlke in Charlottenburg einge- | [46266] Aufge | i D S abren luSa wird aufäeboben, : Die unter dem 18. November 1911 vom | tragene Grundstü, bestehend aus : Vorder- Der gon e E Er 1) Untersuchungssachen, Karlëruhe, den 14. August 1914. Gericht der 26. Division gegen den NRe- aes<äftshaus mit linkem Seitenflügel, Lebens- erfi R E S lef Ssaac L Gezricht der Landwehriaspektion. servisten vom Lantw. - Bez. Stuttgart | Quergebäude vnd unterkellertem Hof mit | Leben von Herrn Rudo!f Josef I R, [46349] Strafbefchl. E A A Oskar Glaser aus Stuttgart wegen un- | Glashalle, am 2, März 1925, Vormit- | Betreidehändler in Grünstadt, unterm Auf den Antrag der Königlichen Staats- [46839] 2 | erlaubter Entfernung erlassene Beschlag- | tags LO@ Ur, durch das un!eérzeihnete 20. Oktober 1910 ausgestellte Deriigée amvalts<aft wird gegen Ste wegen der | Die am 30. Juni 1914 gegen den Ma- nahmeverfügung wird hiermit gemäß | Gericht, C. 2, Neue Friedrichstraße 13/14, | rungsshein Nr. 168 100 e é 10 09 S Beschuldigung, am 14. Mai 1914 in |trofen Georg D E A $ 362 Abs. 1 M.-St.-G.-O. aufgehoben. | 11 (drittes Sto>kwerk), Zimmer Nr. 113 ist La igs cia Frankenberg außerhalb Ihres Wohnortes, | von der 1. Komp. I. Matro]endivision zu Stuttgart, den 8. 8. 1914. bis 115, versteigert werden. Das Grund- | Inhaber es genannten f Í g E ohne Begründung etner gewerblichen Nieder- | Ktel, geboren am 3. Februar 1893 in Kal. Württ. Gericht der stü ift in der Grundsteuermutterrolle nicht | wird hiermit aufgefordert, fich Rana lassung und ohne vorherige Bestellung in | Höver, erlassene Fahnenfluchtterklärung Landwehrinspektion Sluttgart. nahoewiesen. _Es ist unter Nr. 1440 der | zwei Monaten bei uns ¿u n L eigener Person Seife, Zahnbürsten, Gummi- 0D Na wir» auf- [46863] tb Gebäudesteuerrolle E einem jährliden eta Zer vertowene Mee deen Bri feilg boten, also | gehoben. e Nuzungswerte von 52 080 (6 zur Gebäude- | hein für kraftlos er y E ier G Va Ct ries Un E Kiel, den 12. August 1914. Die unter dem 3. 6. 1914 vom Gericht O “Sahrebbeivdde Pan 1032 4 | Stelle dem Antragsteller eine neue Aus- Umherziehen unterworfenes Gewerbe be- Gericht der 1. Marineinspektion. H E is Rauer pi veranlagt. Der S fertigung eiti A L S E trieben zu haben, obne im Besiße des (46840 SLe „le L am 24. Jult 1914 in das Grund U ein- erlin Es ; Ne N ; Gie erford n Wande ger dTE | "a der Uaerfucbungsache gegen den | ene bnen ube ‘Dies Veil witée:| geiragen, 86 K I (1 August Io ecsierung E L S : a Edmund Leo Kraemer von Zerlin, den 7. August 1914. Net 8-Ver : Sg —| s E Gewitter E Ls SeP, L a A O R l. Matrofendivifion, ge- a vén 12: 8. 1914, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | Gesellschaft E für Europa E TDEDELLE A . boren 4. April 1893 in Saargemünd, Kal, Württ. Gericht D E 3. 7. 1876 Geseßsamulung Seite 247 e h die, Unter bein gl, V : | : É as E Zmi i it; [wegen Fahnenfluht, wird die unter der Landwehrinspektion Stuttgart. [46401] Zwangsversteigerung. [46405] ufg : wofür als Bewetsmittel bezeichnet ist: | 52" m2 O11 extaè abnenflu@ts- andwehrin| : is ! nl “De o L S 1010 G verroundet, Shuß in das linke Bein. wäre es eine Beruhigung, wenn fih die Meldungen über die Herab- | Cagliari 7612| W 3wolkenl 1) Ihr Eingeständnts, 2) Zeugnis des S eid und Be Bene bever tigung [46856] Verfügung. f n Beer M N Orabude HinterlegungtiGel, lautend über die auf Oufar Ernst N ägke aus Birkow, Kreis Stolp leiht verwundet, | ebung des Di: kontsapes der Bank von England auf se<s bezw. fünf | S L E : Gendarmeriewahtmeisters Opig inFranken, aufgehoben. Die unten 31. Oktober 1912 vom | yon Berlin - Wedding Band 62 Blait | den Namen des Herrn August Wenzel, Shvß in das linke Bein. ' J Prozent bewahrheiten würden. Jn den leßten Tagen set etne wesent- Thorshavn —— berg, eine Geldstrafe von 12 (4 (zwölf Kiel, den 13. August 1914. i Gerichtsherrn der 26. Division gegen den | Nr. 1482 zur Zeit der Eintragung des | Schauspieler in Helmstedt jeyt wohn- Hufar Bernhard Schwarz aus Neu Beversdorf, Kreis S{lawe liche Beruhiguyg eingetreten; die Nückflüsse überiteigen nunmehr die | Seydisfiord E Mark), und für den Fall, daß Me Das Gericht der 1. Marineinspektion. | Dragoner 4/25 Jakob Schüle erlassene | Versteigerungsvermerks ouf den Namen | haft in Berlin ausgestellte Police tot, Brustshuß. / t S R L S Drag E Lombardierung von Aktien befinde | Rügenwalder- | | u E E A A e a A [46857] E Fahnenfluhiserklärung 2c. wird as des Tischlermeisters Wilhelm Hupp und | Nr. E s a E e Zen A E i i 9 24 / / ind D j 2 | P I, U Ae Es A / : S 3621 M.-St.-G.-O. af: | id isters ( le i j erlust geraten. Husar Otto Wegel aus Sonneberg, Kreis Sonneberg tot, | nommen werden, daß die Beschlüsse ber Banttcitug ‘nicht T S Det 4 0 | 0 |orwiegend werden Shnen die Kosten des Verfahrens auf- | In der Untersuhungsfahe gegen den I R E S e S E e Di S L u Jemib d 9 der Allgemeinen Versicherungs- ¡far Alfred B R l ie S E E E n ( Strafbefehl wird vollstre>bar, | Torpedomatro]en Friedr r1l Gmli | Be#* n / Legen] ( i Las L : Alfred L : engberzig gefaßt werden würden. Die Schaffung bon Darlehnskafsen Os S L eeNt : erlegt. Dieser Strafbefehl wird vollstre>bar, | Torpedomatrosen Fried A E ee / Stuttgart, ben 13, 9, 1914. Halfte eingetragene Grundstück am D. OFf- | bedingungen mit dem Bemerken bekann Dur iht pee r emann aus Sechof, Kreis Stargard i. Pomm, | sei nicht beabsichtigt, da die speziellen Gründe, die in Deutschland zur | Lid L wenn Sie nicht binnen einer Woche nah | Wright der 2. Kompagnie 1. Torvedo- Kgl. Württ. Geriht der robex 19414, Vormittags 103 Uhr, | gemaht, daß nah fruhtlosem Ablaufe feicht verwundet, Larzenstih in den Rüen. } Gründung der Darlehnekafsen ‘geführt hätten, in Oesterreicz-Ungarn | Portland Bill | S der Zustellung bei dem A ol S Eee : Lu die Landwehrtnspek\ion Stuttgart. durch das unterzeichnete Gericht, an der | etner Frist von 8 Monaten nach Heut is ashemeti au zu, dn, gevises Siallnieose beschr, se nad midt spridrefe | lean —— es Öeccblslrelbers Ginfpru “erheben. vater dem 9 Vall 1914 trlassere Fahnen, | (4685) Vexfügung, dme Me 20, 1 Tectve, verituesl| Hirtetegungtsdein für frasllos erin Unteroffizier Rudolf Klemaschewski aus Groß Lezno, Kreis Stras- Es dürfe erwartet werden, daß die Börse Uit Aa D E Clermont | Die Geldstrafe und die unten bere<neten | fluhtserklärung und Beschlagnahmever- | Die unt-rm 20. 5. 1912 vom Gericht 3 es À L A A e N E Ointerle Gn A Hintze: burg leiht verwundet, Stich in den Kopf, Schulter und li retende nUGetden! ; , t hoffentlich bald Perpignan E of: an die hiesige Gerichtskafse | fügung aufgehoben. der. 26, Division gegen den Melerpillen4 Nee a l igt werden wird. Hand / linke au! etenden aon Gener Siege der öôsterreihish ungarischen I eni n W S) 1ach E Eintritt u Kiel den 13. August 1914 des Landw. - Bez. Stuttgart Wilhelm | belegene Grundftü> enthält Vorderwohn- legungöschein ausgesena E t 7 w i nnen einer Woche 1 g , den 13. 1914, des . - Bez. ( je a | : (f tats ; Husar Andreas Bruns aus Hötensleben, Kreis da uppen wieder zur Aufnahme ihres Betriebes berufen werden würde. Züri } T'bededt | 14 Vollstre>barkeit bet Vermeidung derZwangs- Das Gericht der 1. ‘Mauineinspeklion. | Stüber aus Rechenberg, O.-A Crails- E es E Berlin Friedr Y Wilbelm N O Schuß in den re<ten Arm. Sett 10 à f Genf D C Ì woltls E e Ca Le E Mee) L, Au i e wen E 2320/146 von 4 a 7b qm Größe. Es Lebensver}iherungs-AfktiengesellsGaft. Husaë ert Sturm aus Die>, Kreis 2 Vot / erltn, 18. August. "Produktenmarkt, Die h tiefer Strafbefehl vorzulegen oder dur ie am 4. März 1914 gegen d s ne 3eshlagnahmn a G be O G 2 irektion, Neuslettin leiht ver amtli<h er Lugano l 15 Angabe Ihres Namens und der Geshäfts- | matrosen Hetnrih Salle der 5. Komp | gemäß $ 362! M.-St.-G..O, h'ermit auf- Stadibenteiabelntn Berlin unter Artike] O tial

| wundet, Revolverges<oß und Lanzenstich. mittelten Preise waren (für 1000 ks) in Mark: Weizen,- in- 1/heiter | Huf { ; j ländischer 219,00—221 00 ab Bahn. ; Säântis 962,9 WSW 4) A nuwmer genau zu bezeichnen. I. Mairosendivision, geboren am 4..3. 1892 | gehoben. dn in in der Gebäude- ; ; S N BrusisGug aus Rogolin, Kreis Flatow (West- Roggen, inländischer 189,00-189 80 ab Bahn. Fest. Helsingfors ——— egen | s Li Se Hess. - Nassau, den n Hifiaven s N A E a E Ga flenerrolie E i Name nt D E L A / / : Haser, inländischer, neuer 212 00—2|1 9,00 / bahn- und fal v E S H | j j V2 ‘Cat 9 . Z erlassene FahnenfluWtterliärung wird auf- s : S 9200 jährlihem Nußungswert verzeichnet. E V L Au g : L b. ; frel. Fest. n- } Kuopio S Ï Königliches Amtsgericht. Abt. 11. gehoben. der Landwehrinspcktion Stuttgart. Der Verslelgerungvermert tft aut 1, Mai E Se Ls Mafetbot, 22

Jägerregiment 3 N e Se L. Mats, runder 184,00—192,00 ab Kahn. Fest. Mootaut S vom Hof. Miel, den 14. Zugust 1914. [46851] 1914 in das Grundbuch eingetragen. Kuxenscheine der Gewerkschaft Neue Kirche

|

Jäger zu Pferde Paul Grun aus Camenz, Kreis Fr A Weizeumebl (für 106 k 2 d Sholhap: d 9 Brindsi | E 2 ———- Kostenrechnung : Gericht 1. Marineinspektion. Marz 10 Torye ' 2. Au ; î ö, Frankenstein tot E Foo Ats v 8) ab Bak,n und Spetcher Nr. 00 31,00 E L E Gas Gebühr für den Strafbefehl ($ 63 des L O Die am 9. März 1907 gegen den Torpedo- Marti S E iht Berlin-Weddina in Goslar Nr. 82 und 171 über je 1000 4, Felbavtilleriévegiment Nr. 86 R E ; A / Lrie’Nn | 756,1 |ONO 4wolkia | 22/0 Gerichtskostengesezes) und Auslagen- | [46842] heizer Michel Hamm, 4. Komp. 11. T. D | Königliches Amtsge | die verloren gegangen find, beantragt. Der É giment Nx. 80, ; S EN (jür 100 kg) ab Bahn und Speichez Nx. 0 und | & 59,6 [NNOD [1 bededt | 13/5 Vorm. Niederl E: Neg M10 Die am 4. März 1914 gegen den | bezw. 2, Halbflottille, aeboren 22. August Abteilung 6. Fnhaber der Urkunden wird aufgefordert, 3 Batterie, E Vet S Unverändert. Lemberg | 7585 [NND 4 bere 1 5- _¡Dorm. Niederl. A pau] a s Actermaun Handels- Matrosen 11. Klasse Wilhelm Jobann | 1885 zu Biesingen |. Els\.-Loth., erlassene [45907] Aufgebot. spätestens tn dem auf den 28. Februar Unteroffizier Blume tot. ü böl geshäfislos. annt M s S 82 Wetterleuhten : i fb r in Würzburg, Augustiner: | Maurit der 5. Komp. 1. Matrosen- | Fahnenfluhteertlärung wird aufgehoben. Die unverehelihte Minna Luise Scheid, | 1915, Vormittags Ak Uhr, vor dem Hermannstadt E S E O L R L division, geboren am 20. 7. 1884 in] Wilhelmshaven, den 12. August 1914. stud. phil. zu Freiburg im Br., Röder- | unterzeichneten Gericht, anberaumten Auf-

danonier Vev li A S - - Aue raße ich 9 18, ; ñ ; 5 eat G : : A eds Vas ; : Belgrad Serb. - I straße 19, jeßt unbekannten Aufenthalts Rheinberg, Kreis Mörs, erlassene Fahnen- Gericht 11. Marineinjpektion. straße 5, vertreten dur die Rechtsanwälte | gebotstermin seine Rehte anzumelden und Kanonier Lotfing tot. Kursberichte von auswärtigen Waren märkten. Meykjavik a | —| —|(Lesina) [46843] VBekfauntmachung. fluchtéerfklärung wird aufgehoben. [46850] Dres. M. Ph. Hertz u. P. Lenne zu Frank- | die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die

Kanonker Link tot. Budapest, 17, August. (W. T. B.) Wetzen 20, | GUhr Abends) Jn der Untersubungssache gegen den | Kiel, den 14. August 1914. 99. Juni 1914 gegen den furt am Main, bat das Aufgebot zum | Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen

Unteroffizier Nitter verwundet. No 10, Gers : n N ARS z Bud 57,8 [Ns i : Infanteristen Grorg Reiß, 10/7 Inf.- Gericht I. Marinetinspektion. Die am i we>e der Kraflloserklärung des angebli | wird. agen 10, Gerste 10 und Mats 10 Heller höher. Hafer Budapest 4 NW _1/bede>t | 17/37 E Raus Saden Fabrenfluht. wird infolge | [46846 —— Torvedohbetzer Wilhelm Brandt, 8. Komv. 6a L e Mantels der Aktie | Goslar, den 9. August 1914,

(Sinjähriger Unteroffizier Neeb verwundet unverändert. Horta [A I E E ] 11. Torpedodivision, geboren 8. 9 1893 ar, D TII Sefreiter W e s : London, 17. August. (Mark L W. T. V j: : | I 88 Gestellung des Beschuldigten die Fahnen- | " Dke in der Untersuhungssache gegen E / L Ht, | der Gelsenkirhener Bergwerks-Aktien-Ge- Königliches Amtsgericht. ° Gefreiter Wengler verwundet. gust, (Mark Lane) (W. T B.) Müller- | Coruña R a —| ema fluGtertsätuna vom 25 Febr. 1907 | Musketier Hermann Badke 10/76, jeßt | zU Bruckhausen, eor Fahnenfl<ts sellschaft Nr. 256769/256770 beantragt. E R

R ; : markt. Weizen. Ausländischer 3 d. niedriger. Englis 5 | i 8 | S O M tbe tmeb ér Sika M O ai Sh. ee, Ie ; d *) Aenderung des Barometers (Barometertendenz) von 5 biz 8 Uhr Morgens nas Nr. 53/07 d. Deutschen Reichêanzeigers | 1/Ersagbataillon Infanterteregiments 76, O E aba ett A August 1914. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- Auf Antrag der Herzogl|hen Kammer,

Sergeant S{<midt vermißt. niedriger. olgender Skala: 0=0,0 bis 0,4 mm; 1=0,5 bis 14 mm; 2=156 big 94 1a aufgehoben. von dem Geriht der 17. Division unter : c ; fordert, \pätestens in dem auf den Y iy Vionlerbalailión N C d on, 17. August. (Mark Lane.) (W. T. B.) Müller- S R gs 13 T Vie 0s Gs n 5 = 45 bu At Kae R S zu M, den 13, August 1914. dem ; A April 1918 erfolgte Fahnen- Gericht T1. Marineinspektion. 3 O t Juli , 1915, Z Vor mitta 8 Direktion der Forsien, zu. Braunschweig

tonuterbataillon Nx. 3, markt. erihti j le S : ( negativen Werten der Barometertendenz (Minuszei ilt di / i er Gerichtéherr : ; uhtserflärung wird aufgehoben. r. vor dem unterzetchneten j , Eo : <tigung. Die Notierungen von Weizen erfuhren ertendenz (Minu3zeichen) gilt dieselbe Chiffrestala. Oßwald, l Lübec>, den 14. August 1914. Zimmer 32, anberaumten Aufgebotstermine A tus ven Seite Ne A s

A j im Laufe der v ] in f D e Y bs ¿ Hagen, 1. Kompaante. 1 fe der vergangenen Woche einen Nückgang von 3—5 Shillingen Ein Hochdruckgebiet gegen 770 mm über Großbritannien ent- E, ¿: D, Kriegêgeritsrat. | Gericht der stellvertr. 81. Infanteriebrigade. setne Rechte anzumelden und die Urkunde u Golmbai zullébenten Béretizuna 6 vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- einer Brennbolzréute dus Si

é i d die von Mais einen solhen von 3—4 Shillin; 5 5 S ; c N 2 « - Unterosfizler Fu l tot ted h ) Shllingen. sendet Ausläufer na Skandinavien und Westd j Tief- E F opf O import 472 Ballon! * Qugust, (W. T. B.) Baumwolle. Tages- | drucgebiet liegt über Rußland, mit südrontte (and. Ein Tief 46845 n [46847] 2) Aufgebote, Verlust: U. |vora Bezuge Pionter Feuerredt tot. import 472 Ball S : 9c 7 » _ | s fsreitenden flahen [46845] Verfügung. : / E klärung der Urkunde erfolgen wird. Zu- | Desug : M Gui A i ia n O und Montag 9200 Ballen verfauft. | Auéläufern über dem Skagerrak, Ostdeutshland und Nordösterreich. Die am 14. Februar 1913 gegen den | Die tn der Untersuungssache gegen den | 4 Q { ll en cleich nG die Zahlungssperre und das | Herzoglichen Forsten mittels Rezesses E embe Baitinwolle für J O S Januar-Februar 6,12. Aegyptise | In Deutschland is das Wetter bei s{wa<hen Winden und 13 big Kanonier Josef Brestel der 4. Batterie | Gardefüsilter zur Disposition der Ersay- Fundsachen, Zuste Ung Verbot dahin erlassen, an den Inhaber | Nr. 23 441 vom 2 /6. Juli 1914, bestätigt Pionier Taesler verwundet. Januar 8,79, 18 Grad zlemlih trübe; der Süden und Nordosten hatten Negen. Feldartillerieregiments Nr. 19 erlassene | behörde Paul Dreißig vom Landwehr- i. der dés Mantéls eine Leistung zu bewirken, | am 15. Juli 1914, gegen eine Kapital- E an Krüger verwundet. e E 0 Deutsche Seewarte. Fahnenfluchtserklärung wird hiermit zurüd- E t E i s 0 g A insbesondere neue Mee oder Bang D n E A gts Pionier Stronz verwundet. : L D E E REZ I L EISR N POTE S O TIC I I TEEVEE eas genommen. | i; N l 3403] Zwangsversteigerung. cinen Erneueruvgs\<ein berauszugeben. 1 ] j / :

ont ähni R n Erfurt, den 15. 9 914. wird aufgehoben. [46403] Zwangs g 9 ; echnet, vereinbart worden ist, alle dritten Pionter Dähni verwundet. Mitteilungen des Köntglichen Asöronautischen j L rifilon. übe, den 15. August 1914. Fm Weae der Zwangsvollstre>ung soll | Gelsenkirchen, den 30. Juli 1914. Balkan welche auf.diese Entschädigung Pionier Arnold vermißt. Wetterbericht vom 18. August 1914, Vorm. 9+ Uhx. Dbfervatoriums, i ——

N Gericht der stelv. 81. Infanteriebrigade. | am 30, November 1914, Vormittags SHngies T Ansprüche zu haben vermeinen, damit auf- Pionier Arndt vermißt. veröffentliht vom Berliner Wetterbureau. [46854] [46848] Neve Kriedrihstraße 13—14, II1. Sto>-

10 Ußr, an der Gerichtsstelle, Berlin, Die i . bei d li inri le in Nr. 186 d. Bl. veröffentlichte | gefordert, sol<he bei dem Herzoglichen E On N E N O 2imi : | ige über den Verlust unserer Pfand- | Amtsgerichte hierselbst spätestens in dem Badisches Pionierbataillon Ne. 14, A der Witterungs- Drachenaufstieg vom 17. August 1914, 7—9 Uhr Vormittags: D a 5, Mo i Ae D E E Va gégen en wert Zimmer Nr. 1 18— Lb, versiziaert aues ü V tor demelben auf den 23. Dezember 1. Feldpionierkompagnie. eobahtungs- verïau Station Nr. 88, geboren am 3 aa , | Inf.-Regts. Nr. 76 von dem Gericht der belegene, im Grundbuche vom Orantien-| Serie 50 Lit. K Nr. ; ; z : ; L k: er der Reserve Karl Perrin aus Thann, - Stadt ver- station u E Seehöhe . , » « «| 122 m 900m |1000m |2000m | 3000 m | 3500 m Gi aa wid 2 M d Fahnen In. S R A t A burgert orbezirt Band 13 Blatt Nr. 382 E E L Nr. 8753, 8085, 8692, Mblösunag E a Rue O fter R EUE (O) | 184 7 188 9,0 M D Frankfurt a. M., den 14. 8. 1914. | erogle Fan * | (etngetragener Gigentümer am 11. Ju wird hiermit widerrufen. [46407] | termine anzumelden, widrigenfalls ihre Gefreiter Hermann Barten bach aus Oebringen, Stadt vermißt. | ] Rel. BRe (0/0) | 65 80 74 63 a 8 4 Gericht ter stellv. 42, Inf.-Brigade. pa ben 16: Auaust: 1916 tige be Tate e E Mes S a M. a August 1914. Ansprüche ausge<lossen werden und die Pionier Friedrih Marquardt aus Shlatt, Kreis Konstanz ver, | Borkum | 764,1 [NW 2 17 0 | 0 | ziemlich heiter da uno . E 7 O 0 0 O [46852] Beschluß. Gericht der stellv. 81. JInfanteriebrigade. ee Bala Scharnhorststraße 26) Saa ttuetec Hvpotheken-Kredit-Verein. aolsladigs. B A ug LRen 1 miß e : Ada _763,9 eo heiter __ O _ziemlih heiter f Hi N l e tenteils bews 7 6 5 4 Die gegen den Arbeitssoldaten I1. Klasse (46861] Verfügung. eingetragene Grundstü> mit: a. Vorder- Greß. Brandt. a die KapitakentsGäbiäutg cat déren Hoher E, Cal aus Meistern, Kreis Calw {wer | Hamburg _762,9 WSW 2 bede>t meist bewölt über E e enteils bewölkt. SZwis<hen 570 und 710 m Höhe Karl Pollmann der Arbeiterabteilung In der Untersuchungs\ahe gegen den | wohnhaus wit Hof, Þ. Seitenwohn- [46406] Aufgebot. Auozablung an dén Seredtiaten het a h verwundet, Oberschenkels<uß. Swinemünde | 761,4 |OSO l1shalbbed.| 18/0 | ‘vorwiegend beiter j i unterm 13. 1. 1913 erlassene Fahnenfludts- | gfetier (Soldat 11. Klasse) Josef | gebäude links, c. Stall und Remisen- | #0 eensversie aggolice Nr. 18 002, Augzablung, an den Veted t A N Pionier Guido Dannenmayer aus Darlanden, Kreis Karlsruhe Neufahrwaffer| 761,7 Windft. [wolkig | 16| ( "iemlich beit erflärung veröffentliht im Deutschen Guseuburger der 10/144, geboren | aebäude, Gemarkung Berlin Kartenblatt 17 die wir am 1. Februar 1868 für Herrn | Beschluß vom heutigen Tage ist die Sache uier 3 uus Fri atel Tél NW 1 hatbbed.| 17/1 |=0 ats MietT Reichsanzeiger vom 15. 1. 1913 unter | 19, März 1888 zu Merzig, wegen Fahnen- | Parzelle 359/195, 5 a 36 qm groß, Grund- | Farl Heinri Feller, Lehrer am Taub- | jur Fertensache erklärt. Pionier Paulus Friedmann aus Unzhurst, Baden-Baden \{<we p —— (L NW 1hatbbed,| 17 : Nachts Nieders]. e: Nr. 13, Ziffer 93 236 wird aufgehoben. fluht, wird die unter dem 18. März 1914 | steuermutterrolle Art. Nr. 371, Nußzungs- stummeninstitut in Dresden, jeßt Ober: | Stadtoldendorf, den 11. August 1914 verwundet. ‘1 r 764,5 3| Familiennahrihten, Ingolstadt, 6. 8. 1914. erlassene Fahnenfluchtserklärung hiermit | wert 8310 4, Gebäudesteuerrolle Nr. 371, lehrer a. D. und ebendaselbst wohnhaft, Der Gerichtsschreiber Pionier Oskar Kaiser aus WittensGwand, St Blasien s{<w 763,2 [NW 2 halbbed. ziemlich heiter Gericht sicllv. bayr. 11. Infantertebrigade. | ufgehoben. / Jahresbetrag der Gebäudesteuer 311,40 4. autgefertigt baben, soll abhanden ge- des Herzoglichen Atntägeriüts: verwundet. / - er | Berlin éi 6 [N 1\wolfig “Mett Mine” Berlobt: Frl. Glisabeth von Se>endorf mit Drn. Leutnant [46858] Mes, den 13. 8. 1914. 87, K. 142. 14. kommen sein. Wir fordern den etwaigen Graßboff, Gerihtsfekretär, Pionier Jakob Kirs\< aus Sandhofen, Kreis M i ; Dresden | 7615 Windst. [bede>t Sh Heer a pulbrand bon Reden (Schloß Meuselwig). Die unterm 29. Juni 1914 gegen den Gericht der 33. Division. Berlin, den L Man Sat Mitte, | Inhaber auf, < unter Vorlegung der : Pionier Heinrich L , Krei annheim vermißt. Bres] Si A aUNIS e | meist bewölft Geboren: Ein Sohn: Der Fr. Oberleutnant Nuth von Alvens- Grenadier Georg Friedrih Nägele der [46860] E Köntgliches E erlin- e. Police binnen zwei Monaten von heute | [45903] Aufgebot. , 5 ionier Heinrich Leu ß IT. aus Eberbach, Kreis Mosbach {wer aut 1,0 DND 1/\wolkenl, |_itemli heiter leben, geb. Gräfin Kalnein (Stendal). Fr. Leutnant Clary 9. Komp. 1. Bad. Leibaren.-Rgts. Nr. 109 | “Die unterm 18. 11. 05 liel Von eilung 87. b bei uns u melden. Meldet >| Der Gemeinderath! B

verwundet. Bromberg 760,7 5 Lbededt | 15010 Nachts Niederl. Gräfin von der Schulenburg - Wolfsbur b 7 En U a S E so werden wir die Police für | Gostomte hat beantragt, den verscollenen ; s N Ó [l PEDECE 29/0 j 0 Nachts Niederschl. r S n g, ‘gev. bon Sydow ergangene Fahnenfluchtserklärung wird auf- | ruten Hubert Lenzeu aus dem Landw.- [46402] Zwangsversteigerung. niemand, so werden i, sein Plónier Hermann Lang 11. aus Schopfheim, Kreis Lörra tot, | Mey 702,0,N heiter |_ 14/6 | 1 Vorm. Niederl. | burg a, p). Se arie von Gramm, geb, von Rochow (Branden- g-hoben. Bez. Jüli erlassene Fahnenfluchtterklä- | Im Wege der SngogEvalectung soll Peipgig, den 15. August 1914, julept wohnbafs in Gostomle, für tot zu

Pionier Julius Mayer 11. aus Ludwigs reis K | Franffurt, M.| 762,4 |ND 3woltig E: | a Urg D.) arlsruhe, den 14. August 1914. a eus

R Mlales Kred Konstan | Pan DE T4 O watt [106 pi Metrri, | Ves orben, Hr_Biltmeisier a. D. Karl.-Hans Völiers (Hobe Veri der Landwehrinspeltion. | d B P eee Me S110“ | belegene, bm Crundbude on per Friedri | Teutonia Bering n C V ib ufeefoieri E R N Pionier Karl Steidel aus Wiesloch, Kreis Heidelberg vermißt Minn 708 R gl ——— b e tIEDErIME, (Stetlin). De * e O an éédmann 20H 8 E wird hterdur< zurü>genommen. stadt Band 14 Bla L. zur Ze eipzig vorm. . E Mt, U. Mürz 1915 V 8 Ce : E . ,8 |W 2\beded>t 0 | meist bewöltt eltín), Fr. Paula Grâfin von Alvensleben, verw. von [46859] c der Eintragung des Versteigerung9vermerks Lebensversiherungsbank Teutonia. auf den S. März , Vormittag Piomer Friedrih Möller aus Bremen-Stadt j 5& ¿ Z Winterfeldt, geb. v i: R Die ‘unterm 24. April 1912 gegen den] Im Felde, 12. 8. 14, O er g V. [24 Ubr, vor dem untéczeinéten nen-Sladt schwer verwundet. | Zugspige 2 Shnee _— 0 Vorm. Nieders{!. 1 von Winterfeld, aeb. Shlebig Neuenfeld): 4 Fr, Mathilde @rxenadièr Friedrich Meistex dex 4. Komp. Gericht der 15, Inf.-Division, auf den Namen des Regierungsrats a. D.! Dr. Bischoff V.: S<hömer Uhr, zeich Gerichte

|

|D/—|SS|| OIOOMmO

D!

|S||

le

E E E D ESPE N E

S1

|

E E E E R P L R

A

| H iy | j f | | Î F

C M A L S 7 E E 0 S SD T E D H

E 0A ao E Ai g Si M ai T E A i C R E E R L C L

|

stand |

in Celfius |

i | |

<were

N rihtung,

Winde Wetter stärke

P E I E E Pt N M La E

Barometer auf 0°, Meerez- | Breite Temperatur rihlag iz Stunden mm

niozau u. S

in 459 Barometer stan in Stufenwerten *}

Siebe:

24

bak E

t bas | juni