1914 / 193 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S4 [46771]

Bei det în unserem Handelsregister Abt. A unter Nr. 301 eingetragenen Firma Peter Kippeuberger ist Feute eingetragen worden :

Der Ehefrau Kaufmanns Hermann Kippenberaer, Antonie geb. Coy, in Siegen ist Prokura erteilt.

Siegen, den 7. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Siegen, ; [46775]

Bei der in unserem Handelsregister A unter Nr. 485 eingetragenen Firma Albert Vüdeubeuder in Siegen ift heute ein- getragen :

Der Ehefrau Kaffmanns Albert Büden- bender, Hedwig geb. Loos, in Siegen ist Prokura erteilt.

Siegen, den 7. August 1914.

Köntgaliches Amtsgericht.

Siegern. [46773]

Bei der in unserem Handelsregister Abteilung A unter Nr. 556 eingetragenen Firma Emil Georg in Siegea ist heute etngetragen worden : :

Der Ehefrau des Kaufmanns Emil Georg, Auguste geb. Fuh: maun, in Siegen ijt Prokura erteilt.

Siegen, den 10. August 1914.

Königliches Amt®gericht.

Siegen. [46774]

Bei der in unserem Handelsregtster Äbt. B unter Nr. 20 eingetragenen Aktien- acsellschaft Siegeo-Lothringer Werke, vormals H. Fölzer Söhne in Siegen ift beute eingetragen worden :

Gegenstand des Unternehmens ist der handelsge\chäftlite Betrieb von Werken, welche der Erzeugung und Verarbeitung von Eisen und sonsttgen Metallen dienen, namentli der Kesselshmteden und Eisen- konslruftionéwerkstätten in Dreisbah und Hagendingen und der Eisengießerei tin Siegen. Die Gesellschaft ist berechtigt, ich zur Förderung thres Unternehmens an anderen Unternehmungen tin jeder zulässigen Weise zu beteiligen. Der § 14 ist tn der Generalversammlung vom 26. Juni 1914 geändert worden, der § 23 ist in Wegfall gekommen.

Siegen, den 10, August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Sig. [46776] Bei der in unferem Handelsregister Ab- teilung B ‘Nr. 31 eingetragenen Aktien- gesellschaft Niedersceldener Hütte in Niederschelden ist heute einaetragen worden: Nach dem Bescblusse der General- versammlung vom 31. Juli 1914 foll das Grundkapital umi 659 000 6 herabgesetzt werden; dér § 4 des Gesellschaftsvertrages ist abgeändert. Sieger, den 12. August 1914, Königliches Amtsgericht.

4 f

SIC&en. [46779]

Bei der in unserem Hardelsregiiter Ab- teilung B Nr. 204 eingetragenen Firma Siegerländer WellbleWhäuserfabrif, Gesellschast mit beschräuntter Saftung in Siegen ist beute eingeiragen worden : Der Chefrau des Kaufmanns Eduard Bogel, Amalte aeb. Hermann, in Stegen ist Proîura erteilt.

Siegen, den 12. August 1914. Königliches Amtéegericht. Solingen. [46781] Eintragung in das Handelsregister.

Ubt. A Nr. 908: Flrma Ed. Wüsthof in Solingen. Der Fabrikbesitzer Eduard Wüsthof in Solingen ist aus der Gesell- chaft ausgeschteven. Gleichzeitig ist der Kaufmann Nobert Wüsthof (Sohn) in Solirgen in die Gesellschaft als persönlich haftender Gesellshaster eingetreten.

Solingen, den 8. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Solmgen. [46782] Einiragungen in das Daudel8register. Abi. A4 Nx. 427: Firma Vrangs «& SDeiurich, Solingzw: Dem Kaufmann Gustav Bosfinius in Solingen ist Prokura erteilt. Die dem Kaufmann Hugo Lauter- jung in Solingen erteilte Prokura ift erloschen. Nr. 1328: Firma Otto Clemens, Solingen: Inhaber ist der Architekt Otto Clemers tn Solingen. Der Ehe- frau Dtto Clemens, Marie geb. Nolden, in Solingen ift Prokura erteilt. Solingen, den 11. August 1914, Köntglicßes Amtsgericht.

SPAREZCnbeErg. [45810] Im Handelsregister A unter Nr22 Firma Ma1sko und Wittmer in Neu- morschen, ifi eingetragen : Der Chefrau Eduard Matsko, Mar- garethe geb. Thorey, und dem Kaufmann Friß Matsko in Neumorschen ist Prokura erteilt worden derart, daß jeder von ihnen zur Vertretung befugt ist. Spaugenberg, den 10. Angust 1914. Königliches Amtsgericht.

Stettim. [46979] In das Handelsregister B ist hevie bet Nr. 304 (Firma „Hut-.Centrale G. ux. b. H.“ in Stettiu) eingetragen : Frau Sophie Konski, geb. Schröder, in Stettin ist zum Geschäftsführer bestellt. Der Say 2 des § 6 des Gesellschafts- vertrages ist dur Beschluß der Gesell- \chafterversammlung vom 9. August 1914 dabin abaeändert: Sind zwet oder mehrere (Geschäftsführer bestellt, fo ist jeder Ges {äftsführer ohne Mitwirkung des anderen berechtlgt, die Gesellschaft zu verireten und bie Firma zu zetchnen. Stettin, den 15. August 1914.

Stuttgart. E " [46787] K. Amtsgericht Stuttgart Stadt. In das Handelsregister wurde heute eingetragen: : a. Abteilung für An: Zu der Firma Württ. Holzwaren- Industrie Wilhelm Brecht hier: Den Kaufleuten Paul Daimler und Karl Daimler, beide hier, sowie dem Kaufmann Wilhelm Brecht sen. in Rohr a. F., ist Gesamtprokura derart erteilt, daß je zwei gemeinschaftlih zur Vertretung befugt find. Zu der Firma Hermann Borst hier: Den Kaufleuten Otto Hermann Borst in Eßlingen und Alfred Nitsche hier ist Ge- samtprokura erteilt. S i Zu der Firma Gustav Neisser hier: Der Alice Reisser, geb. Herrmann, Ehe- frau. des Firmainhabers, ift Einzelprokura erteilt. Zu der Firma Hermann Belser hier: Dem Fräulein Elise Belser hier ift Pro- tura erteilt. : Zu der Firma H. Wennberg hier: Der Klara Wennberg, geb. Kümmerlen, hier, Gbefrau des Firmainhabers, ist Pro- kura erteilt. Zu der Firma M. Lepman hier: Der Selma Lepman, geb. Bernheim, Ehefrau des Firmainhabers, ist Prokura erteilt. Zu der Firma Chr. Kämmerer hier: Dem Fräulein Emma Thüringer, hier, ist Prokura erteilt. Zu der Firma Albert Koerner, Apo- theker, Süddeutsche Verbandftoff- fabrik Inh. Emil Schwend hier: Dem Gustav Müller, Kaufmann hier, ist Prokura erteilt. i Zu der Firma Noth «& Paschkis hier: Dem seitherigen Einzelprokuristen Kurt Prell, Kaufmann hier, ist nunmehr Gesamtprokura erteilt mit Fräulein Ger- trud Schwarz, Buchhalterin hier. Zu der Firma „Merkur“ Aus- funftei & ÎInkasso-Geschäft Benedikt Vetter hier: Die Prokura des Sia- mund Oestreicher, Kaufmanns hier, ist erloschen. : Zu der Firma Adolf Knnz hier: Der öInhaber Adolf Kunz, Xylograph hier, ist gestorben: das Geschäft is mit der Firma auf seine Witwe Berta Kunz, geb. Bayer, hier übergegangen. Den Fräulein Martha Kunz und Marie Kunz, voli. hier, ift je Einzelprokura erteilt.

Das Erlöschen der Firmen: Karl Hermann hier. Hermann Wechsler hier. b, Abteilung für Gesellschaftsfirmen: Zu der Firma Gebrüder Hirsch hier: Der Hedwig Hirsch, geb. Geggel, (Ehefrau des Heinrih Hirsch, Kaufmanns hier, ist Prokura erteilt. Zu der Firma Bamberger «& Hertz hier: Dem Mar Bamberger, Kaufmann hier, 1st Prokura erteilt. Zu der Firma C. Haecker's Nach- folger hier: Dem Max Hartmann, Kaufmann hier, ist Prokura erteilt.

Zu der Firma Wilhelm Vurck, As- phaltgeschä||t hier: Dem Hermann Hartstern, Kaufmann hier, ist Prokura erteilt. :

Zu der Firma Wimvff, Conravt & Cio., Vereinigte NähmaschinenhanD- lungen hier: Der Gesellshafter Fried- rich Conradt, Kaufmarn hier, ist aus der offenen Handelsgesellschaft ausaeschieden.

Zu der Firma H. & O. Marguardt Hôtel Marguardt hier: Dem Hotel- direktor Johann Hammerstein und dem Kaufmann Andreas Nuckdéschel, beide Hier, ist Gesamtprokura erteilt. Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist nunmehr aus- \{hließlih der Gesellschafter Rechtsanwalt Eberhard Marquardt befugt.

Zu der Firma Richard Schaar- schmidt hier: Der Gesellschafter Her- mann Nosenthal, Kaufmann hier, ist aus der offenen Handelsgesellshaft ausge- schieden.

Zu der Firma Heß «&& Cie. hier: Dem Heinrih Heß, Kaufmann, hier; ist Prokura erteilt.

Zu der Firma Wilhelm Spring hier: Elisabethe Hirzel, geb. Schwarz- mater, Ehefrau des Kaufmanns Kuno Hirzel hier, it Prokura erteilt.

Zu der Firma Süddeutsche Zeitung Gesellschast mit. beschränkter Haf- tung hier: Dem Karl Hohlscheit, Kauf- mann hier, ist Einzelprokura erteilt.

Zu der Firma Klein, «& Seitter, Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung hiex: ‘Durch: Beschluß der Gesellschafter vom: 26. Juni / 1- August 1914. ist die“ Ge- sellschaft: augelöst: und zum ‘Liquidator be- stellt: worden: Max Klein, Kaufmann hier.

Zu der - Firma - W.ckBeyextlen, : Ge- sellschaft mit beschränkter - Haftung hier: Zum -stellvertretenden Geschäfts- führer it * bestellt: Friedrich Pinhard, Kaufmann hier.

Den 10. August 1914.

Hilfsrihter C gelhaa f.

Der

Uerdingen. [46981] Bekanntmachung.

Ins- Handelsregister ist bei den West- deutschen Celluloid Werken Lanuk- Latum, G. m. b. H. in Lank eln- getragen :

Durch Bes(luß der Gesellschafter vom 14. Zuli 1914 it das Stammkavital um 60000 6 erhößt und beträgt jeßt 160 000 M.

Uerdingen, den 14. August 1914. Königl. Amtsgericht. Viersen. [46982]

In das Handelsregister Abteilung B Nr. 25 ift beute bei der Firma Johanuu Vier Gesellschaft mit beschränkter Haftung Viersen eingetragen worden:

Viersen ift als Geschäftsführer aus«

geschieden. : Viersen. den 12. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Waldheim. [47005] Auf dem die Firma Oscar Dathe & Co. in Hartha betrefsenzen Blatt 159 des Handelsregisters i heute eingetragen worden, daß dem Privatmanu Oscar Dathe in Hartha Prokura erteilt worden ist. Waldheim, den 15. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Worms. Befanntmachung. [46983] Im hiesigen Handelsregister wurde heute bei der Firma: „Filter- und brau- teuische Maschinen-FaBbrik, Act. Ges. vorm. L. A. Enzinger“ in Worms eingetragen : :

Der Kaufmann Georg Ludwig Wolf in Breslau ist als Mitglied des Vorstands der Gesellschast mit der Maßgabe bestellt, daß er die Gesellschaft gemeinsam mit einem anderen Mitgliede des Vorstands oder cinem Prefkuriften oder Handlungs- bevollmächtigten zu vertreten und deren Firma zu SiEnen berehtigt ist. Worms, 14. August 1914.

Großherzogliches Amtsgericht.

Zerbst. [46812]

Die unter Nr. 434 des hiefigen Handels-

registers Abteilung A geführte Firma

Paul Friedcich in Nedliß ist heute

gelös{cht worden.

Zevbft, den 13. August 1914. Herzogliches Amtsgericht.

Zerbst. [46813] Im htesigen Handelsregister ist bei der in Abteilung A unter Nr. 456 einge- tragenen Firma Rudolf Neundorf in Zerbst heute folgendes eingetragen: Die Prokura des Kaufmanns Karl Eckardt in Zerbst ist erloschen. Der Ehefrau des Buchdruckers Nudolf Neundorf in Zerbst, Emma geb. Decker, in Zerbst ist Prokura ertetlt. Zerbft, den 13. August 1914.

Herzogliches Amtsgericht. Zweibrücken. [46984] Aenderung bei einer eingetragenen Firma. Kirma Udolf Schwiun offene Handels- gesellschaft mit dem Siße in Homburg i. Vf. Den nachstehenden Personen, als 1) Eugen Prollius, Techniker, und 2) August Knauber, Kaufmann, beide in Homburg i. Pf. wohnhaft, ist Gesamtprokura erteilt. Zweibrücken. 12. Auguit 1914.

Kgl. Amtsgericht.

Genossenschaftsregister.

Biedenkopf. [46427]

In das Genossenschaftsregister ist unter Nr. 28 beute folgendes eingetragen :

Wiesenbacher Spar- und Dar- lehenskfafsenverein, eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeshränkter Haft- vflicht, Wiesenbachh. Vorstandsmit- alieder: Heinrih Pfeifer 1T., Landwirt, Borsteher, Adam Meyer, Landwirt, Stell- vertreter des Vorstehers, Heinrih Schnei- der, Landwirt, sämtlich in Wiesenbach.

Gegenstand des Unternehmens ist die Beschaffung der zu Darlehen und Krediten an die Mitglieder erforderlihen Geld- mittel und die Schaffung weiterer Ein- richtungen zur Förderung der wirtschaft- lichen Lage der Mitglieder, insbesondere:

1) der gemeinschaftlide Bezug von MWirtschaftsbedürfnissen,

2) die Herstellung und der Absaß der Erzeugnisse des landwirtschaftlihen Be- triebs und des ländlihen Gewerbefleißes auf gemeinschaftliche Rechnung,

3) die Beschaffung von Maschinen und sonstigen Gebrauchsgegenständen auf agae- meinschaftlihe Rechnung zur mietweisen Veberlassung an die Mitglieder.

Die Bekanntmachunaen erfolaen unter der Firma der Genossenshaft im land- wirtschaftlichen Genossenschaftsblatt in Neuwied, gezeihnet, wenn sie für den Berein mit rechtliher Wirkung verbunden sind, in der für Willenserklärungen des Vorstands vorgeschriebenen Form, fonst durch den Vorsteher allein.

Die Willenserklärunaen des Vorstands erfolgen durch drei Mitglieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter. Die Zeichnung geschieht in -der Weise, daß die - Zeichnenden zur Firma -des “Vereins oder zur: Benennung des Vorstands - ihre Namensunterschrift=*beifüäen. H

Die: Saßung befindetzsihyBlatt 2- der Registerakten.

Die Einsicht «der ‘Liste: der Genossen ‘ist

jedem gestattet.

Biedenkopf, den 29. Juli 1914. Königliches Amtsgericht. Bonn. __ [46985]

In unser Genossenschaftsregister ist bei der gewerblichen Vereinigung der Schuhmacher e. G. m. b. H. zu Bonn heute eingetraaen worden, daß die Haftsumme der Genossen auf je 300 A festocseßt worden ist.

Bonn, den 14. August 1914.

Kgl. Amtsgericht. Abt. 9.

Bünde, Westf. ___ [46986] In unser Genossenschaftsregister Nr. 14 ist heute bei dem Konsumverein Bruch- mühlen und Umgegend (E. G. m. b. H.) Westkilver eingetragen: Heinri Hüffermann und August Fren- rup zu Westkilver sind aus dem Vor- stande ausgeschieden und an ihrer Stelle Heinrih Buschmann und Wilhelm Nie- haus zu Westkilver in denselben gewählt. Bünde, 14. August 1914.

eiye ¿neue Fassung erhalten,- und zwar in Ansehung der ‘Bestimmungen -über“Mit--

während der : Dienststunden des Gerichts"

Cöln, Rhein. : [46432] In. das Genossenschaftsregister is am 6. August 1914 eingetragen worden :

Nr. 131. Gewerbebank eingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht, Cöln-Mülheim. Für die Dauer der Einberufung der Vorstands- mitglieder Lüdenbah und Schmiß zum Militärdienst sind Rentner Johann Höh- ner und Kaufmann Josef Langel in Cöln- Mülheim zu Vorstandsmitgliedern bestellt. Nr. 12. Geyener Spar- und Dar- lehnsfkfassen-Verein eingetragene Ge- nossenschaft mit unbeschränkter Haft- pflicht, zu Geyen. Gottfried Helmig, Theodor Schmiß sind als Vorstandsmit- alieder ausgeschieden. Ackerer Wilbelm Abels und Müllereibesißer Reiner Schurf zu Geyen sind zu Vorstandsmitgliedern bestellt.

Nr. 154, Kölnische Spvar- und Kredit-Genossenschaft mit beschränk- ter Haftpflicht in Cöln. Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinschaftliche Betrieb von Geschäften zwecks Beschaffung der für Gewerbe und Wirtschaft der Mit- glieder nötigen Geldmittel, insbesondere die Annahme und Verzinsung von Spar- einlagen, Gewährung von Darlehen, Dis- kontierung von Wechseln und Zuführung von laufenden Nechnungen mit und ohne Kreditagewährung x. Vorstand: Kauf- mann Péter Richrath in Cöln-Mülheim, 1. Vorstandsmitglied, Albert Säuberlich in Cöln, 2. Vorstandsmitglied. Hasft- summe 75 MÆ. 60 Geschäftsanteile.

a, Statut vom 16. Juli 1914, Þb. Be- fanntmahungen ergehen entweder vom Borstand unter der von 2 Vorstandsmit- gliedern unterzeibneten Firma der Ge- nossenschaft oder vom Aufsichtsrat unter Nennung der Firma der Genossenschaft mit dem Zusaße „Der Aufsichtsrat“ im Genossenschaftlihen Korrespondenzblatt, in der Kolnishen Zeitung und der Köl- nishen Volkszeitung. e. Die Willens- erflärungen des Vorstands erfolaen durch mindestens 2 Mitglieder. Die Zeichnung erfolat in der Weise, daß 2 Vorstands- mitalieder der Firma 1hre Namensunter- chrift beifügen. Ferner wird befannt gemacht: Die Einsicht der Genossenliste ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet.

Abt. 24.

Cöln. Kgl. Amtsgericht. Eisenach. [46435]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 35 die Genossen\caft in Firma: Kraftwagen-Verkehr Ruhla, eingetragene Genossenschaft mit be- {ränkter Haftpflicht, mit dem Siße in Nuhla W. - A. eingetragen worden.

Das Statut ist am 15. April 1914 festge- stellt. Gegenstand des Unternehmens ist die Errichtung und Inbetriebnahme eines regelmäßigen Kraftwagenverkehrs zur Be- förderung von Personen und Gütern zwischen den Städten Ruhla und Eise- nach, und zwar erstreckt sih die Beförde- rung nicht nur auf Mitglieder, sondern auh auf Nichtmitglieder und Güter, welche folchen gehören.

Borstandsmitglieder sind die Fabrik- besißer August Schuchardt, Kommerzien- rat Heinrih Thiel, Neinhold Schlothauer und Walter Bardenheuer, alle in Ruhla.

Bekanntmachungen ergehen in der Nuhlaer Zeitung unter der Firma mit Unterzeichnung der Vorstandsmitglieder.

Das Geschäftsjahr läuft vom 1. April bis 31. Marz.

Die Haftsumme ist 100 Æ, die höchste Zahl der Geschäftsanteile 50.

Willenserklärungen des Vorstandes ge- schehen durch mindestens zwei Mitglieder derart, daß sie der Firma ihre Namens- unterschrift beifügen.

Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedem gestattet.

Eisenach, den 5. August: 1914. Großherzogliches Amtsgericht. - Abt. TV. Elze, Hann. [46436]

Bekanutmachung.

In wut Genossenschaftsregister ist heute zu Molkereigenosseuschaft Pop- penburg e. G. m. b. H. Nr. 12 des Registers —4 folgendes eingetragen:

a. Das Statut vom 27. Dezember 1906 (abgeändert durch Beschluß der General- versammlung vom 19. Juli 1908) ift durch Beschluß der Generälversammlung vom 28. Mai -1914 - abgeändert- und? hat

lièdschaft: die Rechtsverhältnisse der Ge- nössenschaft und-der Genossen, die*Vettre- tung. und Geschäftsführung, die Betriebs- mittel der Genossenschaft, den Geschäfts- betrieb, das Nechnungswesen, die Auf- losung und Liquidätion: - s j

b. Infolge des ‘erwähnten Beschlusses vom 28. Mai 1914 erfolgen die Bekannt- machungen der Genossenshaft in der Hannovberschen land- und forstwirtschaft- lichen Zeitung.

Elze, den 27. Juli 1914.

Königliches Amtsgericht.

Genthim. [46987]

Im hiesigen Genossensachftsregister ist bei der „Dampfmolkerei Karow cin- getragenen Genossenschaft mit be- schränkter Haftpflicht“ am 30. Juli 1914 eingetragen, daß Wilhelm Buchholz aus dem Vorstande ausgeschieden und an seine Stelle August Nickel in Karow ge- wält it.

Amtsgeriht Genthin. Gnesen. i: [46501] In das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 2 eingetragenen Genossen-

Gnieénie, eingetragene Genofsen- schaft mit beschränkter Haftpflicht in Gnesen“ unter der lfd. Nr. 8 eingetragen rvorden: 1) in Spalte 3 (Gegenstand des Unter« nehmens): Förderung der Erwerbs- und Wirtschaftsinterefsen der Mitglieder, ins besondere durch Gewährung von Personal- kredit, S 2) in Spalte 6a: An Stelle des Statuts vom 24. März 1904 ift infolge Beschlusses der Generalversammlung vom 23. Juni 1914 das Statut vom 23, Juni 1914 ge- treten, S

3) in Spalte 6e: Willenserklärungen 2xc.: Die Willenserklärungen des Vorstandes erfolgen durch Unterschrift von mindestens 2 Norständömitaliedern beziehungsweise eines Vorstandsmitgliedes und eines Stell- vertreters. Guesen, den 11, August 1914,

Königliches Amtsgericht.

Görlitz. N [46988] In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 30 bei der Firma: Consum-Verein Rauscha, eingetra- gene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht mit dem Siße in Rauscha folgendes eingetragen worden: i An Stelle des zum Kriegsdienste ein- gezogenen Vorstandsmitgliedes Bruno Pohl ist der Glas\chleifer Eduard Mar- quardt in Nauscha auf die Dauer von zwei Monaten zum stellvertretenden Vor- {tandsmitgliede bestellt worden. Görlitz, den 14. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Grünberg, Hessen. [46989] In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 1 Vorschuf:verein Grün- berg, eingetragene Genossenschaft mit unbeschränkter Haftpflicht auf Grund der Beschlüsse der Generalversamm- [lung vom 3. Auaust 1913 eingetragen: Die Genossenschaft hat sich in eine solle mit beschränkter Haftpfliht um- gewandelt. Die Firma lautet Vorschuß- verein Grünberg, eingetragene Ge: nossenschaft mit beschränkter Haft- vfliht. Die Haftsumme beträgt 1500 A. Die höchste Zahl der Geschäftsanteile, auf welche sh ein Genosse beteiligen kann, ist zwei. : Grünberg (Hessen), den 11. August 1914, Großh. Amtsgericht Grünberg.

Grünberg, Wessen. : [46990]

In unser Genossenschaftsregister ist heute bei Nr. 16 Spar- und Darlehns- Fasse, Groß-ESichen, eingetragene Ge- nofsenschaft mit unbeschränkter Daft- pflicht, auf Grund des Beschlusses der Generalversammlung vom 4. Ma1 1913 eingetragen: i

Die Genossenschaft hat {ih in eine solche mit beschränkter Haftpflicht umgewandelt. Die Firma lautet Spaxr- und Dar- lehnsfasse Groß-Eichen, cingetra- gene Genossenschaft mit beschränkter Haftpflicht. Die Haftsumme beträgt 1000 M.

Grünberg (Hessen), den 11. August 1914,

Großh. Amtsgeriht Grünberg.

Hamburg. Eintragungen [46444] in das Genossenschaftsregister. 1914. August 14.

-„Terraingesellschaft Hochkamp - Langenhorn“‘, eingetragene Genof- senschaft mit beschränkter Haftpflicht. Zum Stellvertreter des behinderten Vor- \standsmitgliedes A. W. C. Wandel ift das Aufsichtsratsmitglied Friedrih August Peter Gade, zu Hamburg, bestellt worden.

Terraingesellschaft Schnelsen, ein- getragene Genoffenschaft mit be- schränkter Haftpflicht. Zum Stellver- treter des behinderten Vorstandsmitgliedes O, N. Nagel ist das Aufsichtsratsmitglied Julius Marcus Heinrich Moller, zu Hamburg, bestellt worden.

Grundeigentumsgesellscha# Wohl- torf am Sachsenwalde, eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht. Zum Stellvertreter des behin- derten Vorstandsmitgliedes N. O. Nagel ist das Aufsichtsratsmitglied Julius Mar- cus «Heinrih Moller, zu Hamburg, be- stellt worden.

Hamburger Gartensiedlung am Heerweg * Vierlanden, cingetragenec Genossenschaft mit- beschränkter Haft- pflicht. Zum Stellvertreter. des behin- derten Vorstandsmitgliedes A: A. Schmic- dekind ist «das -Aufskchtsratsmitglied Carl August : Hermann - Rosenberger, zu Hams- burg, bestellt worden.

) Amtsgericht«in Hamburg. 2 Abteilung für das« Handelsregister.

FMüistrin. [46991

In das Genossenschaftsregister ist heut

| bei Nr. 6 (Genschmarer Darlehns-

kassenverein oe. G. m. u. H. in An) folgendes eingetragen wor- en:

Der Gastwirt Julius Fehrmann ist ver- storben; an seine Stelle ist der Gutsbesißer Karl Frädrih in Genshmar in den Vor- stand gewählt. . j

Küstrin, den 14. August 1914.

Konigliches Amtsgericht.

Lötzen, Bekanntmachung. [46992]

In unser Genossenschaftsregister ist zu Nr. 2 bei dem Vorschuß-Verein zu Lößen eingetragene Genosse1t- schaft mit unbeschränkter Haftpflicht heute unter Nr. 12, Spalte 6, fol- gendes eingetragen worden:

An Stelle derx zum Heere einberufenen Kassierer Max Göy und Kontrolleur Marx Vierzia sind als Vertreter der Lehrer Hans Megge und der Fabrikbesißer

Köntgl. Amtsgericht. Abt. 5.

Der Kaufmann Eugen OÖOhlishläger zu

Könißlliches“ Amtsgericht.

haft „kasa poiyczkowa w

Paul Czygan von hier durch Tv an des Aufsichtsrats vom 1, August 1914 zum

Kassierer

bezw. Kontrolleur gewählt worden.

Lötzen, den 7. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Mainz. [46453]

In unser Genossenschaftsregister wurde am 4. Juli 1914 bei der Genossenschaft in Firma: „Bodenheimer Darlehens- kassenverein, eingetragene Genossen- schaft mit unbeschränkter Haftvflicht““ mit dem Siße in Bodenheim einge- traaen, daß das Statut durch General- versammlungsbes{lüsse vom 5. Februar 1914 und 10, Mai 1914 mehrfach ver- ändert und neu redigiert wurde.

Die Firma der Genossenschaft lautet fortan: „VBodenheimer Spar- und Darlehensfassen - Verein, eingetra- gene Genoffenschaft mit unbeschränk- ter Sastvflicht.““ Gegenstand des Unter- nehmens ift nunmebr die Beschaffuna der zu Darlehen und Krediten an die Mit- glieder erforderlichen Geldmittel und die Schaffung weiterer Einrichtungen zur För- derung der wirtschaftlichen Lage der Mit- glieder, insbesondere 1) der gemeinschaft- lihe Bezuq von Wirtschaftsbedürfnissen, 2) die Herstellung und der Absaß der Er- zeugnisse des landwirtschaftlihen Betriebs und des ländlichen Gewerbefleißes auf ge- meinschaftlihe Rechnung: die Beschaffung von Maschinen und fonstiaen Gebrauchs- gegenständen auf gemeinschaftlihe Nech- nung zur mietweisen Ueberlassung an die Mitglieder. ‘Der Verein will weniaer ae- \chäftliche Gewinne erzielen, als vielmehr die wirtschaftlib Schwachen stärken und das geistige und sittlihe Wohl seiner Mit- alieder fördern. Demgemäß hat ih die Tätigkeit zu erstrecken auf a. die Förde- rung des Sparsinns; b. die Ansammlung eincs unverteilbaren Vereinsvermögens (Stiftunasfonds) zur Förderung der Wirt- \{haftsverhältnisse der Mitalieder: e. Ein- richtungen der ländlihen Wohlfahrts- und Heimatspflege; d. Grribtuna von Vereins- \chiedsaerihten zur Verminderung von Nechtsstreitigkeiten unter den Mitgliedern; e. Bekämpfung des aemeinschädlihen Han- dels mit Grundstüken und zwecklmäßige Beteiliaung on der Entschuldung des Grundbesißes; f. Veranstaltung belehrender Vorträge und den Austausch praktischer Erfahrungen tin den Mitagliederversamm- lungen, Die öoffentlibhen HBefkannt- machungen eraechen im Landwirtschaftlichen Genossenschaftsblatt in Berlin. Sie sind, wenn sie mit rechtliher Wirkung für den Verein verbunden sind, in der für die Zeichnung des Vorstandes für den Verein bestimmten Form. sonst durch den Vor- steher allein zu zeihnen. Das Geschäfts- jahr fällt mit dem Kalenderjahr zusammen. Der Verein wird durch den Vorstand ge- rihtlich und Der Vorstand hat mindestens durch drei Mitalieder, darunter den Vorsteher oder seinen Stellvertreter, seine Willenserklä- runaen fundzugeben und für den Verein zu zeibnen. Die Zeichnung geschieht in der Weise, daß die Zeichnenden zur Firma des Vereins oder zur Benennung des Vor- standes ihre Namensunterschrift beifügen.

Mainz, am 12. August 1914.

Gr. Amtsgericht.

Mainz. [46454]

In unser Genossenschaftsregister wurde heute bei der Genossenshaft in Firma: „Mainzer Vau- und Gartenstadt- verein, gemeinnüßzige Baugenossen- schaft eingetragene Genoffenschaft mit bes{chränkier Haftpflicht“ mit dem Siße in Mainz einaetraqen: Durch Be- \chluß der Generalversammlung vom 30, März 1914 wurde das Statut in viel- faher Beziehuna abaeändert und voll- ständig neu gefaßt. Der Gegenstand des Unternehmens ift der Erwerb von Gelände, (Frbauung oder Miete von Häusern zum Vermieten oder zum Verkauf an Mit- glieder. Der Zweck der Genossenschaft ist aus\chließlih darauf aerihtet, minder be- mittelten Familien oder Personen gesunde und zweckmäßig eingerihtete Wohnungen in eigens erbauten oder angekauften Hau- sern zu billiaen Preisen zu verschaffen. Ausnahmsweise können auch an Nichtmit- glieder Wohnungen vermietet und Häuser verkauft werden. Eine Beteiligung - mit mehr als zehn Geschäftsanteilen ist nicht mehr cestattet, Der Vorstand besteht für die Folge nur noch- aus: 1) dem Vorsibèn- den, 2) dem Kassierer und 3) dem Bau- verwalter. Die Vertretungsbefugnis des Martin Johann Mayer - und des Josef Trable i} saßunosaemäß erloschen. Anton Diêderich. und Jakdöb “Herrlich* sind“ aus dem Vorstand ausges{iéden und an threr Sielle sind“ Ludwig Müller, Postsekretär, und Ludwig Weigand,“ Kanzleibeatnter, beide in Mainz, zu- Vorstandsmitgliedern aewählt. . Willenserklärungen des Vor- standes sind für die Genossenschaft verbind- li, wenn zwei Vorstandsmitglieder sie abgeben. bezw. der Firma der Genossen- {chaft ihre eigenhändige Unterschrift bei- fügen. Alle Bekanntmachungen der Ge- nossenschaft erachen unter deren Firma und werden mindestens von zwei Vorstandsmit- gliedern gezeichnet. Die Bekannkmachungen der Genossenschaft erfolgen im Mainzer T aablat L

Mainz, am 13, Auaust 1914. Gr. Amtsgericht.

Miillheim, Baden. [46455]

Genossenschaftsregistereintraa Bd, T O.-K. 26 Möbelhalle Müllheim e. G. m. b, H.: Neue Saßung vom 28. Junt 1914, Gegenstand des Unternehmens: 1) Verkauf der von den Mitgliedern in ihren Werkstätten hergestellten, in die zu diesem Zwecke gemieteten oder gekauften Näume der Genossenschaft eingelieferten

außergerihtlich vertreten. | 6

‘bef einaetragen worden.

: zugekauften oder von den Genossen berge- fellten Polsterarbeiten; 3) gemeinsame Uebernahme von Bau- und Mvöbel- \hreinerarbeiten und Verteilung derselben in Losen an die Mitglieder und 4) ge- meinsamer Einkauf der zum Betriebe des Schreiner- und Tapeziererhandwerks er- forderlichen Arbeitsstoffe, Werkzeuge und sonstiger Bedarfsartikel im großen und Verkauf im kleinen an die Mitglieder. Geschäftsanteil 500 4, Höchstzahl der Ge- schaftsanteile 3. Die Bekanntmachungen der Genossenschaft erfolgen unter der Firma in der badishen Gewerbe- und Vandwerkerzeitung in Karlsruhe, unter- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern bezw. des Vorsihßenden und Schriftführers und Aufsichtsrats oder deren Stellver- treter mit dem Zusaß Vorstand bezw. Auf- sichtsrat. Müllheim, den 12. August 1914, Großh. Amtsgericht.

Passau, [46464]

I. Johann Wasmeier ist vom Vor- stande des Darlehenskassenvereins Poftmünsfter, e. G. m. u. H. in Poftmünfter, ausgeschieden, hierfür wurde gewählt: Alois Eberl, Bauer in Schwanhof.

II, Eingetragen wurden:

a. Darlehenskassenvercein Hackl- berg-Ries, e. G. m. u. H.; Siß: Hacklberg; Statut vom 5. Juli 1914. Gegenstand des Unternehmens ist der Be- trieb eines Spar- und Darlehensgeschäfts zu dem Zwecke, den Vereinsmitgliedern: 1) die zu ihrem Geschäfts- und Wirt- schaftsbetriebe nötigen Geldmittel zu be- schaffen, 2) die Anlage ihrer Gelder zu er- leichtern, 3) den Verkauf ihrer landwirt- schaftlichen Erzeugnisse und den Bezug von threr Natur nah aus\{ließlich für den landwirtschaftlihen Betrieb bestimmten Waren zu bewirken und 4) Maschinen, Geräte und andere Gegenstände des land- wirtschaftlichen Betriebes zu beschaffen und zur Benüßung zu überlassen. Der Verein kann für Verpflichtungen seiner Mitalie- der Dritten gegenüber Bürgschaft über- nehmen, ferner Güterzieler (Kaufschillings- reste) sowie Immobilien und Rechte er- werben und R E Die Zeichnung für die Genossenschaft erfolat in der Weise, daß mindestens drei Vorstandsmitglieder zu der Firma der Genossenschaft ihre Namensunterschrift hinzufügen; die Be- kanntmachungen erfolgen in gleicher Weise durch Veröffentlichung in der Donau- zeitung in Passau, Vorstandsmitglieder ind: Fuchs, Josef, Oekonom in Nies, Vereinsvorsteher; Kieslinger, August, Oekonom in Sturmberg, Stellvertreter des Vorstehers; Brückl, Karl, Gütler in Hacklberg; Wagner, Martin, Gütler in Walding; Jell, Karl, Gastwirt in Hack{l- erg.

b. Molkerceigenossenschaft Kriestorf, e. G. m. u. H.: Sit: Kriestorf; Stg- tut vom 16. Juli 1914. Gegenstand des Unternehmens ist Erbauung, Einrichtung und Betrieb einer Molkerei. Durh Be- {luß der Generalversammlung kann der Geschäftsbetrieb auch auf Verwertung von Giern, Absaß oder Mast von Kälbern und Schweinen, Schroterei sowie Bezug von milhwirtshaftlihen und landwirt\chaft- lichen Bedarfsartikeln ausgedehnt werden. Die Zeichnung für die Genossenschaft ge- schieht in der Weise, daß mindestens zwei Vorstandsmitglieder zu der Firma der Ge- nossenschaft ihre Namensunterschrift hinzu- fügen. Die Bekanntmachungen werden in der Bayerischen Molkereizeitung in Mün- chen, unter Beiseßung der Firma und der Unterschriften zweier Vorstandsmitglieder veröffentliht. Vorstandsmitglieder sind: Kohlhofer, Mathias, Pfarrer in Galg- weis, Vereinsvorsteher; Schwarzmeier, Josef, Bauer in Kriestorf, Stellvertreter des Borstehers; Hößl, Johann, Privatier in Gainstorf. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Geschäftsstunden des Ge- richts jedem gestattet. Paffau, den 13. Auaust 1914.

K. Amtsgericht, Negistergericht.

Schwarzenbek. [46470] In unser Genossenschaftsregister ist beute unter Nr.“ 6 die Genossenschaft in Firma „Gartenheim““ eingetragene Genossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht mit dem Site in Schwarzen- Das Statut ist-am 12. Juli -1914- festgestellt. Gegen- stand des Unternehmens ist die Errichtung ländliher Stiédlungen, mögli als Nentengutsbildung, um : für minderbemit- telte - Personen gesunde : und « zwecküutäßig eingerichtete Heimstätten : zu - billigen Preisen zu schaffen, die zum Betriebe von Vebst- - und* Gartenbau «2c. geeignet sind. Ferner können gemeinnüßige- Einrichtun- aen für alle Mitglieder aeshaffen werden. Gndlich gehört zu den Aufgaben der Ge- sellshaft die . Organisation des Kredits ihrer Mitglieder. Vorstandsmitglieder sind: 1) Friß NRieckmann, Kaufmann in Schwarzenbek, 2) Heinrich Lühr, Kaufmann in Schwar- zenbek, 3) Otto Mau, Gärtner in Hamburag, Cilbekerweg 214a I. Bekanntmachungen dèr Genossenschaft ergehen durch den gesamten Vorstand der- arl, daß die einzelnen der Firma der Genossenschaft ihre eigenhändige Ünter- chrift beifügen. Sie werden in den Schwarzenbeker Nachrichten veröffentlicht.

erfolgen dur den gesamten Vorstand; die Zeichnung geschieht derart, daß die ein-

Genossenschaft ihre

Cizeugnijje; 2) Verkauf vol na Bedarf tee

Die Einsicht in die Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts 1edem gestattet.

chiwarzenbek, den 30, Juli 1914, Königliches Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [46473]

In unser Genossenschaftsregister ist heute unter Nr. 76 die PVferdezucht- genossenschaft Klenzin, eingetr. Ge- nossensc{aft mit beschränkter Haft- vflicht, zu Klenzin mit Statut vom 9. März 1914 und Nachtrag vom 19, April 1914 eingetragen worden. Gegenstand des Unternehmens ist die Aufzucht eines starken Gebrauchspferdes durch Kreuzung der vorhandenen und für die Folge zu er- gänzenden Mutterstuten warmblütigen Schlages mit einem Hengst hannoverschen oder ähnlihen Schlages für den eigenen Bedarf und zum Verkauf. Mitglieder des Vorstandes sind- Johannes Lüpke, Nittergutsbesißber in Warbelin, Vor- sißender, Eduard Wrosch, Hofbesißer in Pobloßt, Stellvertreter, August Sielaff, Kaufmann in Glowiß, Geschäftsführer. Willenserklärung und Zeichnung für die Genossenschaft erfolgt durch zwei Vor- standsmitglieder in der Weise, daß diese der Firma der Genossenschaft ihre Na- mensunterschrift beifügen. Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma, unterzeihnet von zwei Vorstandsmit- gliedern, in der Zeitung für Hinter- pommern. Die Haftsumme beträgt für einen Geschäftsanteil 100. Æ, der Ge- \chäftsanteil 10 M, die höchste Zahl der Geschäftsanteile eines Genossen 6. Die Einsicht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden jedem gestattet. Stolp,

29. Juli 1914. Königl. Amtsgericht.

Stolp, Pomm. [46472]

In unser Genossenschaftsreaister ist heute unter Nr. 77 die „Flockenfabrik Quackenburg, eingetragene Ge- nossenschaft mit beschränkter Haft- pflicht, Quackenburg““ mit dem Site in Quackenburg eingetragen worden. Die Saßung ist am 20. Juli 1914 fest- gestellt worden. Gegenstand des Unter- nehmens ist die vorteilhafte Verarbeitung und bestmöglihe Verwertung der Kar- toffeln durch Trocknung mittels gemein- schaftlichen Geschäftsbetriebes zum Awete der Förderung des Erwerbs und der Wirt- schaft der Mitglieder. Borstandsmit- glieder find Nittergutsbesißer Bernhard v. Puttkamer in Quackenburg, Gutsbesißer Albert Nußen in Johannishof, Bauer- hofsbesißer Berthold Braun in Quacken- burg. Die Bekanntmachungen erfolgen unter der Firma der Genossenschaft, ge- zeichnet von zwei Vorstandsmitgliedern im „Landwirtschaftlihen Genossens{afts- blatte zu Neuwied“. Die Willenserklä- rung und Zeichnung für die Genossen- schaft erfolat durch zwei Vorstandêmit- glieder. Die Zeichnenden fügen der Firma der Genossenschaft ihre Namensunter- chrift bei. Haftsumme: 250 4, Höchste Zahl der Geschäftansteile: 200. Die Ein- ficht der Liste der Genossen ist während der Dienststunden des Gerichts jedem gestattet. Stolp, 3. August 1914, Kal. Amtgericht.

Musterregister.

Cöln, Rhein. [46829] In das Musterregister ist eing?tragen: Nr. 2167. Stollenwerk & Sbier,

Lithogr. Kunstanstalt, Cöln-Vayen-

thal, angemeldet am 1. Juli 1914. Nor-

mittags 9 Uhr. 28 Muster von Fläcßen- erzeugntssen (Plakate), porsiegelk, Ge- schäftsnummern 799 bis 826, Schußfrist

dret Jahre, eingetragen am 3. Juli 1914. Nr. 2168. Schulze & @Co. Cölun-

Ehreufeld, anaemeldet am 8. Juli 1914,

NaŸmittags 4 Uhr, 38 Stück Goldleisten-

profile, versiegelt, Geshäftsnummern 456,

458, 459 462, 463, 464, 465, 466, 467,

468/30 wm/m, 468/45 m/m, 469, 470,

471, 472, 473, 474, 475, 476, 477, 478,

479, 480/55 m/m, 481, 482, 483, 484,

485, 488, 496, 497, 498, 501, 502, 503,

904, 505, Pplastishe Erzeugnisse, Scuß-

Me Jahre, etngetragen am 13. Juli

Nr. 2169. Schulze & ®Co., Cöln- Ehrenfeld, angemeldet am 8. Juli 1914, Nachmittags 4 Uhr, 18 Stück Goldleisten- verzterunaen, Geschäftsnummern 779. 780 a, 780 b, 781, 782,783, - 784, 786, 787, 788, 789, ferner Een -115,* 116,7 117, 118, 119 a, 119 b, 120,- plaslishe Erzeug- nisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 13. Juli 1914.

Nr. 2170. Simon & Straus, Cöln, angemeldet am 11. Jult 1914, Vormittags 9 Uhr, gebäkelte Rüschenborten in Ver- C Ouns mit geflochtener und gedrehter Liße, baumwollenem,- merceresiertem und Setdenband, vers{lossen, Geschäfts- nummern 12135, 12137,*12138, -12139, 12164, . 12165, 12166,“ 12167, 12168, 12169, 12170, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am

13. Juli 1914.

Nr. 2171. Kölner Metallgießerci «e Armatureufabrik Thelen «& Rodeukirchea, Cöln-Kalfk, angemeldet am 11. Juli 1914. Vormittags 9 Uhr, 13 Mcdelle für Schenkiäulen für Bier u. dal., verßeaelt, Fabriknummern 2 bts mit 14, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 13 Juli 1914. Nr. 2102 H. Vecker, Cöln,

Die Willenserklärungen des Vorstands | beschwerer aus Holz mit Federablage und

zelnen Vorstandsmitglieder der Firma der | vernielter , ( Namensunterschrift |damaszierter Ausführung oder in geätzter ___ [Ausführung

angemeldet am 11. Juli 1914, Vor- mittags 9 Uhr 10 Minuten, Brief-

mit aufgelegter Stahblplatte, welGe in vergoldeter, versilberter,

Verzierungen, Wappen,

Flaggen, Ansichten oder fonfligen Text wtedergibi; der Schutz bezieht sih speziell auf die Form des Holzes und die Ârt, wie die Stahlplatte darauf angebracht ist ; Fabriknummer 1882, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetrazen am

13. Juli 1914.

Nr. 2173. Leopold Klein, Cöln- Riehl, angemeldet am 13. Junt 1914, Nachmittags 4 Uhr 10 Minuten, Muster eines Trockenpußtuhes zum Putzen von Metall und Glas, tangofarbig mit blauer Umsteppung, 2 Exemplare, unversiegelt im Kuvert, Flächenerzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 13. Juli 1914.

Nr. 2211. Schnog & Co., Cöla, angemeldet am 11. Juli 1914, Nahmittags 12 Ubr 30 Minuten, . 4 Muster von Pacungöstreifen ¿u Braut-, Engel- und Kommunitionkränzen sowie Blumenranken aller Art, versiegelt, Fabriknummer P 500, plastishe Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 14. FJult 1914.

Nr. 2212, Otto Lemvers, Cöln, angemeldet am 16. Jult 1914, Vormittags 11 Vhr 30 Minuten, 6 Zierstacelstäbe (Muster Abbildungen, versiegelt), Fabrik- nummern 272, 273, 2714, 275; 276, 277, plastische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetracen am 17. Juli 1914.

Nr. 2213. Schmidt & Meldau, öln, angemeldet am 17. Juli 1914 Vormittags 9 Uhr 20 Minuten, 27 Muster von plaftisGen Erzeugnissen, versiegelt, 1 Türgriff Nr. 4149, 1 Handkabe Nr. 4138, l langes S{lüfsels{hild Nr. 7068, 1 Tür- drüder Nr. 889 mit langem Schlüsselschild Nr. 889, 1 Türdrücker Nr. 890, 1 Tür- drücker Nr. 1564, 1 kleines Schlüssels{ild Nr. 7000, 1 fleines Schlüfselshild Nr. 7001, 1 fletnes Schlüsselschild Nr. 1495 1 Fenfterolive Nr. 2383, 1 Fensterolive Nr. 2384, 1 Fensterolive Nr. 2385, 1 Fensterolive Nr. 2386, 1 Fensterolive Nr. 2387, 1 Türdrücker Nr. 1562 mit Langschild Nr. 1562, 1 Türdrücker Nr. 1563 mit Langscild Nr. 1563, 1 Fenster- olive mit Langschild Nr. 888, 1 Fenster- olive Nr. 2357, 1 Fensterolive Nr. 2358, l Türdrücker Nr. 891 mit Langschild Nr. 891, 1 Türdrücker Nr. 893 mit Lang- \@ild- Nr. 893, 1 Cürdrücker Nr. 892 mit Langschild Nr. 892, 1 Türdrücker Nr. 894 mit Lana\child Nr. 894, 1 kleines Schlüsßsel- {ild Nr. 1496, 1 kleines S(lüfselscild Nr. 1497, 1 kleines Shlüfselschild Nr. 1498, 1 Éleines Schlüsselsckild Nr. 1499, plastische Erzeugnisse, Schußfrist 3 Jahre, einge- traaen am 17. Jult 1914. °

Nr. 2214. Kraemer & van Els berg Gesellschaft mit beschräukter Haftung, Cöln, angemeldet am 10. Juli 1914, Vormittags 10 Uhr 40 Minuten drei Messershalen mit Prägung in flack und vertieft und in versciedenen Farben, Geschäftsnummer 1914, Flächenerzeugnisse, Schutzfrist drei Jahre, eingetragen am 17. Sult 1914.

Nr. 2215. Max Götze, Kaufmann, Cöln-Deutz, angemeldet am 21. Iuli 1914, Nachmittags 12 Uhr 10 Minuten ein . versiegelter Briefumshlag mit 24 Mustern betr. Möbelstücke, Fabrik. nummern 1—24, plastisGe Erzeugnisse Schußfrist drei Jahre, eingetragen am

22. Juli 1914,

Nr. 2216. Silberberg & Mayer, Göin, angemeldet am 25. Juli 1914 Vormittags 11 Uhr 5 Minuten, 3 Stroh. hüte mit Ventilationsband „,Ventosum*“, versiegelt, Fabriknummern WVentosum 1, IT, 111, plaftische Erzeugnisse, Schußfrisi dret Jahre, eingetragen am 28. Juli 1914

Nr. 2217. Firma Alex Frank. Cöln, angemeldet am 25. Juli 1914, Nachmit. tags 12 Uhr 30 Minuten, 2 Etiketten, Bor- und Nückseite einer Flashenpackung, offen, Geschäftsnummer 1856, Flächen- erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, einge- tragen am 28. Juli 1914.

Nr. 2218. Orivit Actien Gesell- schaft für kunstgewerbliche Metall- wareufabrikation, Cölu, angemeldet am 25. Juli 1914, Vorm. 11 Uhr 10 Min., Salals&ale, Fabriknummer 9379, Essig, gestell, Fabriknummer 9364, WMenage, ¿Fabriknummer 9371, Butterdose, Fabrik. nummer 6124, Tafelshippe, Fabrik- nummer 9256, Lafelbürste, Fabrik- nummer 9257, Pelle, Fabriknummer 9344, Butterdose, Fabriknummer 9377, Kork- ständer, Fabriknummer 9408, Kork Eich- horn, Fabriknummer 9406, Kork Kate, Fabriknummer 9387, Kork Affe, Fabrik nummer 9404, Zahnstocherhalter, Fabrik- nummer 9288, Zahnstochérhalter, Fabrik. nummer 4075, -Zahnstocherbalter, Fakrik« nummer 9403, Zahnstocherhalter, Fabrik- nummer 9401, Flaschenhalter, Fabrik- nummer 9366, Marmeladeschale, Fabri, nummer 6136, Zitronenschale, “Fabrik, nummer 6135, Biskuitdose, Fabriknummer 6106, Zuderkorb, Fabriknummer 9359 Zigareitenkasten, Fabrikuummer - 9397, Zigarettenkasten, Fabriknummer 9395, Teedose, Fabriknummer 6140, Arrakflasche, Fabriknummer 6125, Teeservice, Fabrik- nummer 9346, Blerglas, Fabriknummer 6111, Brotkorb, Fabriknuntmer 9258, Gebâdckplatte, Fabriknummer 6105, Korb, Fabriknummer 9368, Korb, Fabrik- nummer 9367, Gebäckschale, Fabrik- nummer 6123, Brett, Fabriknummer 9375, MRahmserbice, Fabriknummern 9373/75, Rahmservice, Fabriknummer 6120, Pokal, Fabriknummer 9357, Pokal, Fabriknummer 9358, Likörservice, Fabrik- nummer 6131, Lkörservice, Fabriknummer 9384, Obsfimesserständer, Fabriknummer 9361, Kabarett, Fabriknummer 6113, Bowle, Fabriknummer 9380, Weinkanne, Fabriknummer 4069, Weinkühler, Fabrik- nummer 9287, Fruchtschale, Fabriknummer 9339 a, Fruchtschale, Fabriknummer 9365,

falle Zibeiian

mer 6119, Fru Fabrifnummer 92792, Blumenschale, Fabriknummer 9372, Blumens\chale, Fabrik- nummer 6133, Blumenschale, Fabrik- nummer 6132, Blumenhalter Baier Fabriknummer 6127, Blumenhalter (Vase), Fabriknummer 9376, Vase, Fabrikuummer 6134, Vase, Fabriknummer 4074, Vase, Fabriknummer 9381, Blumenschale, Fabrik- nummer 9282a, Blumensthale, Fabrik- nummer 9386, Vase, Fabriknummer 4076, TUA Fabriknummer 9385, Teekessel, Fabriknummer 6112, Servîce, Fabcik- nummer 6129, Eisfchale, Fabrikaummer 9347, N2uFerschale, Fabriknummer 9340, e Fabriknummer 9348, Zucker- hale, Fabriknummer 9388, Eisfervtice, Fabriknummer 9407, Eisfervice, Fabrik- nummer 9402, Brett, Fabriknummer 9341, Brett, Fabriknummer 9345, Biett, Fabrik- nummer 6137, Brett, Fabriknummer 6104, Bratenplatte, Fabriknummer 4067, elektr. Lampe, Fabriknummer 9369, elektr. Lampe, Fabriknummer 9370, elektr. Lampe, Fabrik- nummer 9396, Uhr, Fabriknummer 9266, Uhr, Fabriknummer 9360, Barometer, Fabriknummer 9382, Zigarettenkasten, Fabriknummer 9225 f, Zigarettenkasten, Fabrifnummer 9326, Spiegel, Fabrik- nummer 9327, Spiegel, Fabriknummer 9383, Zigarettenetui, Fabriknummer 6117, Zigarettenetui, Fabriknummer 6118, Ziga- rettenetui, Fabriknummer 6116, Sigaretien- etui, Fabriknummer 6115, Zigaretitenetut, Fabriknummer 6114, Ttntenf1ß, Fabrik- nummer 6128, scher, Fabriknummer 6130, Schretbzeug, Fabriknummer 6126, Klinge!s fontakt, Fabriknummer 9409, Klingel- fontakt, Fabriknummer 9362, Klingek- fontakt, Fabriknummer 9363, Leuchter, Fabriknummer 9378, Schreibzeug, Fabrik- nummer 9350, Swhreibzeug, Fabriknummer 9931, Kartenhalter, Fabriknummer 9352, Löscher, Fabriknummer 9351, Löscher, Fabriknummer 9332, Kartenhalter, Fabrik- nummer 9334, Leuchter, Fabriknuramer 9393, Petschaft, Fabriknummer 9355, Feuerzeug, Fabriknummer 9354, Brief öffner, Fabriknummer 9333, Leuchier, Fabriknummer 9335, Petschaft, Fahbrik- nummer 9338, Feuerzeug, Fabriknummer 9336, Figur „Flötenbläsezin“, Fabrik- nummer 462, Figur „Mußik*, Kabrif- nummer 465, Figur „JIvgend*", Fabrik- nummer 463, Figur „Jugend“, Fabrik nummer 464, Schale, Fabriknummer 450, Schale, Fabriknummer 452, Sale, Fabriknummer 460, Schale, Fabriknummer 191, Beschwerer, Fabriknummer 468, Beschwerer, Fabriknummer 470, Ständer, Fabriknummer 466, Beshwerer, Fahrik- nummer 423f, Beschwerer, Fabriknummer 429, Schreibzeug, Fabriknummer 467, Petschaft, Fabriknummer 474, Petschaft, Fabriknummer 475, Petschaft, Fabrik- ummer 455, Petschafr, Fabriknummer 461, Kartenständer, Fabriknummer 454, Kartenständer , Fabriknummer 453, Kontakt, Fabriknummer 471, Kontakt, Fabriknummer 469, Kontakt, Fabrik- nummer 472, Wscher, Fabriknummer 173, Briefwage, Fabriknummer 449, Kontakt, Fabriknummer 476, Etui, Fabrik- nummer 483, Etui, Fabriknummer 484, Etui, Fabriknummer 482, Etui, Fabrik- aummer 481, Petschaft, Fabriknummer 480, Brieföffner, Fabriknummer 459, Brief- öffner, Fabriknummer 478, Petschaft, Fabriknummer 457, Brieföffner, Fahrik- aummer 477, Petschaft, Fabriknummer 456, Brieföffner, Fabriknummer 479, Petschaft Fabriknummer 458, plasftische Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 28. Juli 1914, versiegelt.

Nr. 2219. Wilhelm Junggeburth, Cölu, angemeldet am 27. Juli 1914, Vormiltags 11 Uhr 40 Minuten, Plakat für Flashenpackung mit der Aufts(rift „Jung dat es jet för Dich“, Fabrik- nummer 1, Flächenerzeugnisse, Schut frist drei Jahre, eingetragen am 23 Juli 1914.

Nr. 2220. . H. Becker, Cöln, angemeldet am 30. Juli 1914, 12 Uhr 20 Minuten Nachmittags, 2 Etuïs mit Ar- tikeln für den Schreibtis, Fabriknummern 0288, 0286, vlastishe Erzeugnisse, SBuß- (O1 ee Jahre, cingetragen am 31. Juli

Nr. 2221. J. H. Becker, Cöln,

angemeldet atm 30. Juli 1914, Nah- mittags 12 Uhr 20 Minuten, 10 Stück Scherengarnituren, Fabriknummern 0354, 03554, 0351, 0352, 0356, -0360, 0358, 0349, 0361, 0362, vlastisde Erzeugnisse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 31. Fuli 1914. Nr. 2222. F. H. Becker, Cölu, an- gemeldet ‘am 30. Juli 1914, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten, 3 Tablettis mit Artikeln für den Schreibtisch , Fabrik- nummern 0413, 0412, 0411, plastische Erzeugnisse, Scußfrist drei Jahre, einge: tragen am 31. Jult 1914.

Nr. 2223. J. H. Becker, Cöln, an- gemeldet am 30. Juli 1914, Nahmittags 12 Uhr 20 Minuten, 4 Muster von Brieföffnern, aus Stahl in orydierter, vernickelter, versilberter oder vergoldeter Ausführung, mit Schalen aus Zelluloid, Elfenbein, Galalith, Perlmutter oder Metall, die mit künftlerischen Zeihnungen ges{chmüdckt find, Fabriknummern 20501, 2050, 2052, 20434, yplastishe Erzeugnifse, Schußfrist drei Jahre, eingetragen am 31. Juli 1914.

Nr. 2224. J. H. Becker, Cölu, an- gemeldet am 30. Juli 1914, Nachmittags 12 Uhr 20 Minuten, Schreibtischständer aus Leder in Verbindung mit Bleistiften, Radiergummi, Papiershere und Briefs öffner, Fabriknummer 0408, plaflisGe Er- zeugnisse, Schußfrist drei Jahre, einge- tragen am 31. Juli 1914.

Nr. 2225. J. H. Vecker, Cöln, an-

Fruchtshale, Fabriknummer 9339, Frucht-

gemeldet am 30. Juli 1914, Nachmittags