1914 / 197 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1094, Credit Mobilier 404 Nörd de Napbtha 320. - Mord de l’Espagne 346, Russische | Ta Qualität 113—115—118 e, do. Ila Qualität 110—115 4 : is, 20. | Schmalz: Die Nafrage, besond ‘und | 10,624, do. Rohe u. Brothers —,—, Zud> t terabteisung 4 der Heutige ¡ab bei ‘u lden. Meldet ung des vermeintlihen Widersptuhsre<hts | [480541] Aufgebot. tag, den 14, Dezember 1914, Vor- niS aaa Ln O E p, G Bank von Frank- | die Preise zogen bet dser S pes Macht nh t an e Weizen loko 1054, do. für September 10 Lis Ie Deruber Le Ves n r i 26 r E bieimund. fo Vetbéa ur die Police ta Viet der Ausfluß aller unbekannten| Die Ehefrau des Magazinarbeiters Jakob | mittags LO Uhr, vor dem unt neten 6%, /o und den Lombardzinsfuß auf | Die heutigen Notierungen sind: Chotce Western Steam 70—71 ey do. für Mai ——, Mebl Spring - Wheat clears fest. papieren) befindet #i< eine Bekannt. | kraftlos erklären. EGigentumsprätendenten und die Eintragung | Meffert, Katharina geborene Siebenborn, | Gerit, Zimmer 17, Seilerstraße 33, an- amerifanis<hes Tafels<mali Borussia 72,50 „6, Berliner Stadtschmalz | Setreidefraht na< Liverpool —,—, Kaffee Rio Nr. 7 loko 71 machung der Landeskreditkasse zu | Leipzig, den 22. Juni 1914, des Besigtitels für die Antragstellerin er-| in Koblenz, Balduinstraße 35, bat be- | teraumten Aufgebotstermine bei diesem Krone 72,00—76,00 „4, Berliner ratens<malz Kornblume 73,00 bis do. für September —,—, do. für Dezember —,—, Kupfer Standard Caffel, betr. Verlosung, an deren Schluß | Teutonia Versiherungsaktiengesellshaft in | folgen. 3 f 2/14. antragt, ihren seit Oktober 1903 ver- | Geciht anzumelden. Die Anmeldung hat Berlin, 24. August. Produkt 76,00 4. Spe>: fest. loko —,—, “raa S Wertpapiere, über welche die gerichtliche | Leipzig vorm. Alg. Renten- Capital- u. | Briesen, den 14. August 1914. schollenen genannten Ehemann, zuleßt | die Angabe des Gegenstandes und des mittelten Preise waren (für 1000 k R axtf. Die amtlith er- New Vork, . August. (W. T. B.) Baumwoll[ Zahlungssperre verhängt bezw. welche Lebensversiherungsbank Teutonia. Königliches Amtsgericht. wohnhaft in Koblenz, für tot zu erklären. | Grundes der Forderung zu enthalten. Ur- ländischer 221,00—223,00 ab Bahn Se Mark: Weizen, in- 1ER NS i E gr E ae r nah England bereits für kraftlos erklärt sind, angezeigt| Dr. Bischoff. I. V.: S<hö mer. ie ria i e dres u eigene wird ante endli e S e : Ausfuhr na< dem Kontin 0 ; ; ordert, ätestens in dem au 0 ( i . , Da er, inlänbis reit 00—190,00 ab Bahn. Behauptet. Murbberichte von ausw rtigen Warenmärkte allen Unionshäfen 228 000 Ballen. t allen, Vorrat in erve E {48060] Aufgebot. Herzogliches Amts8geriht Harzburg hat | 29, September 1914, Vormittags | laßgläubiger, wel<he si< niht melden, bis 215,00 ab Bahn und Ka n, Seit 6,00—220,00, mittel 212,00 Loud 91 R, Chicago, 22. August. (W. T. B.) (Schluß) Infol, [7115] Der Pfandschein Nr. 909 U, den wir | heute folgendes Aufgebot erlassen: Für | 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, förnen, unbes<hadet des Rechts, vor den Mats, runder 189 00 194 eil. L E V. E August. (Mark Lane.) (W. T. B.) Müller- | großer Nachfrage seitens Europa, der nur geringes An ebot Herzogliches Amtsgericht Braunschweig am 6. September 1909 über die Lebens- | den Bahnbau Bad Sara «Die ist der | Negierungsstraße 11, Zimmer Nr. 10, im | Verbindlichkeiten aus Pflichtteilsrechten, Weiz Pen ehl (für 160 ,00 ab Kahn. Fest. n E eizen und Mais 6 Pence bis 1 Shilling höher. egenübersland, eröffnete der Weizenmarkt in fester Haltun Di hat folgendes Aufgebot erlassen: Das versiherung8police Nr. 117522 vom 11. De- | Frau des Waldarbeiters Karl Rusa>, hier, | Il. Sto>, anberaumten Aufgebotstermine | Vermächtnifsen und Auflagen berü>sihtigt bis 38,00. Beha e 00 kg) ab Bahn und Speicher Nr. 00 30,00 2 verpool, 21. August. (W. T. B.) Weizen loko 2 bis Preise hatten nach den ersten Umfäßen Besserungen von 2 Gent M ber: Aufgebot haben P zember 1892 für Herrn Karl Wilhelm | cin Teil des in Schlewe>er Feldmark be- | zu melden, widrigenfalls die Todeserklä. | zu werden, von den Erben nur insoweit Ro erag (für 100 Pa teh Mais unverändert. zeihnen, Da sih im weiteren Verlauf rege Nachfrage der Müblen 1) die Kassiererin Josefine Hochenrieder Ludwig Fischbeck, B tate ae und | legenen Planes Nr 456 enteianet worden. | rung erfolgen wird. An alle, welhe Aus- | Befriedigung verlangen, als si< na< Be- 1 gemisæt 26,50—29 00 B kg) e Bahn und Speicher Nr. 0 und 700 Ballen g 21. August. (W. T. B.) Baumwolle. Verkauft | bemerkbar machte, das Ausland auch in größerem Umfange als Käufer in Nürnber , Berchauserstr. 28 1, bezüg: | Bergolder in Oldenburg i. Gr., jezt Hof- | Das Nähere ist aus der Vermessungs- | kunft über Leben oder Tod des Ler- | friedigung der nit ausges{lossenen Gläu- Rübsl gesbäftelos ehauptet. Gr W. Preise unverändert. im Markte war, vollzog si< der S Lub in strammer Haltun M h des Braunschweiger 20 Talerloses kunsthändler daselbst, ausgefertigt haben, | bescheinigung bier ersihtlih. Termin zur | hollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | biger no< ein Uebershuß ergibt. Auch ' 59 asgew, 21. August. (W. T. B.) Eisen für Kasse | Gegen gestern wiesen die Preise Besserungen von 27 bis 3 Cert Nr, 12 S. 2204 vom 1. März 1869; |\oll abhanden gekommen sein. Wir for- | Auszahlung der Entschädigung wird an- | Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | haftet ihnen jeder Erbe nah der Tetlung 0 d. für 1 Monat 52 fh. 8 d. auf. Auch der Maismarkt zeigte in seinem ganzen Ver, 2) Herr Moriy Perl, in Kiel, Muhlius- | dern den etwaigen Inhaber auf, sich unter | beraumt auf den 20. Oktober 1914, | termine dem Gericht Anzeige zu machen. | des Nachlasses nur für den seinem Erbteil f I EE, 22. August. (W. T. B.) (S@hluß.) Infolge | laufe sehr feste Haltung. Gleih na< den ersten Trans. sitaye 37 17 NOINgLie des Lea Vorlegung des Pfändscheins binnen drei | Morgens 10 Yhr. Zu diesem Termine | Der in dieser Sache auf den 12. August | entsprehenden Teil der Verbindli(hkeit. gr pee frage, welcher nur geringes Ängebot gegenüberstand, } aftionen wurden die Preise 2 Cent höher. Infol “a F Meins Nr. 720 der . Braunshweigischen Mouaten vou heute ab bei uns zu | werden au< die am enteigneten Grund- | 1914 anberaumte Aufgebotstermin ist auf- | Für die Gläubiger aus Pflichtteilsrehten, ause. Butter: Da infolge des {wachen Bed i verkehrte der eizenmarkt in fester Haltung. Die reise | De>ungen der Haussiers und im Einklang mit der feft G ¡e iBexer Lebensvetsicherungöanstalt a. G. hier über | elden. Meldet {ih niemand, so werden | stü>e Realberehtigten hiermit geladen. | gehoben worden, ermächtnissen und Auflagen sowie für die Einlieferungen frisher Butter nicht geräumt werben grfs die großen | waren bei Schluß des Verkehrs 27 Cent höher. Baumwolle | Hafermarktes konnten die Preise {ließli< 2 big 1 C t donn a die LebenSpersiheruna8police Nr. 3883. | wir den Pfandschein für kraftlos erklären. | Falls sie nit erscheinen, werden sie mit | Koblenz, den 6. Au ust 1914. Gläubiger, denen die Erben unbeschränkt die Notierung eine abermalige Ermäßi qumt werden konnten, mußte | loko middling —,—, do: für September —,—, do. für Dezember —,— ewinnen. Weizen für September 9921 de “fü "D E een Die Inhaber der Urkunden werden auf-| Leipzig, den 22 Juni 1914 “| ihren Ansprüchen ausgeschlossen werden. Königliches Amtsgericht. Abteilung 9. | haften, tritt, wenn sie sich nit melden, Die enden zugeführte gélagerte Gute Le A en E De (in R E “S S ite A Petroleum Refined ais für September 797. Schmalz für Saritaber ie 17 A e I Ea “Ie ute Teutonia WVersiherungüakttengesells>aft in | Harzburg, den 15. August 1914. E nur der RKehtonachteil ein, daß ner Gebe U . : C EE . l as ems Î i c E Ae / ar , , j 5 ¡ ital, a O ee) Mresnaltutie do. Gurt Baaics af” D Gi —, thus, Besire fat | fis 10-1 9er fir Geptemer 2250, Spe har ita P po pem -Sérogl” Amfircite bier 01 term, Mia, Hruten: api m | Dee Gee [fav Vusgebor, O (ffuen wad ee Lolang dh Maga ur d D E Rechte Dr. Bischoff. J. V.: Shö mer. I. V.: Rautmann, Registrator. | Sufeida, in Eschwege, Daniel Sul in | der E 14. Aug. 1914. U Vie Kerfile n E [46404] Policeuaufgebot [48051] Aufgebot besiter Johann Oley in Bürgsderf, le terer Königliches n Fr va Abt. 44, ° é S Î widri rastloserflär er » : f . : j Z ; F Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten Ürkieiden exfbigen s gd y Die auf den Namen des verstorbenen | Der Mühlenbauer Ernst Steinel in | vertreten dur< den Rechtéanwalt Yeisky (gez.) fe d flag 6 Braunschweig, den 14. April 1914. | Hercn Franz Vornemaun in Augsburg Brambah hat beantragt, den verschollenen, | in Konstadt, beantragt, die verschollene Unterschrift rihtsshreiber [Aweig E (98 j [ugunlea des. Fraiei R e am 1. Sanuar 1841 in Adorf i. V. ge- Scau Ana PNRIE My U eb (Unterschrift), Ge ; 5 : 18,177 mann in Augsdurg lautende Ber]iherung®- | borenen Tischler Heinrih Robert Müller, | am 23. Augu / Z 7 f A Hauptsählih gezahlte Preise für 1 (1000 kg) in Mark E Tia o Trscfetir, police Nr. 59 602 8 ist na der Angabe vilese webnhast Wt Bramba g Due Ausshtufurteil vom 12. August S ev Dormunde, «erm Var erl, | zu erklären. Der bezeichnete Verschollene : G ß L äfer, Weizen Roggen Hafer : [29880] Juwelier in Augsburg, in Verlust ge- i aufgefordert, st< spätestens in dem | erklären. Die bezeihneten Verschollenen roi tag tat “it: Samuar 1865 zu Gsibad

Berlin, 22. Buguit, Bericht über Speisefette von Gebr.

Le I

; raten. Es wird bekannt gemacht, daß ag, den 12. März 1916, | werden aufgefordert, si< spätestens in dem ren : mittel : A Sas L vie Ms nah fruhtlosem Verlauf einer Frist vou au! Sreag ü, vor E unter- | auf den 9. April 1915, E R Ca Un AA Königsberg t. Pr. . . , anwälte Justizrat Friedenthal und Noth- | drei Monaten na< dem Erscheinen zeihneten Geriht anberaumten Aufgebots- | LO Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht 1865 zu Eschbac, für tot erklért worben. E 221 190'n. E 212 n G Be Y mann 1. in elan, bat die Ja tung E Tis crfliei sl eamte Noliee Ar, ecitine ju melden, wibrigensalW pie Tobes- | anpermnnten LefgeBoeer ne He ee R Todestag Uit der 91: Dejeibar 1000 E e e + a6, e i R M 189 | bezüglih der angeblih abhanden | Irastlos ertiart il. _ erklärung erfolgen wird. An alle, wel<he | w! n festgestellt. ; a 185 A | erre N München, den 17. August 1914 7 wird. An alle, welhe Auskunft über Leben | \Citg m e S : - , - AUgu] . Auskunft über Leben oder Tod des Ver- f : : Kiel E S i i S E | 192—197 n. E. 160-170 n. E. / Pr bbricfe ber Sbllsde Bien Cet: Der Anker Gesellschaft für Lebens- u. bellen zu ertellen vermögen , ergeht oder Tod der Verschollenen zu erteilen ver- Ungen, i La Aua idt s 210 200 205 n. E. = E Actien-Bank in Breslau Serie X Lt. D Renten-Versicherungen in Wien. die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- | mögen, ergeht die Aufforderung, spätestens E i 220 213—217 | Nr. 6724 6771 6772 und 6773 übec je| Die Filialdirektion für Süddeutschland: | termine dem Geriht Anzeige zu machen, | im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige [47761] A

| -— i 5 & Mendelsohn. / i: ju machen. j e 210219 B h oi dee Wufiellcine ee Sélbben C Mork drilides Amttgerichi. Amiegeridht Kouftadt, den 11. 8. 1914, | Dur Ausschlusurteil vom s. Auli 1914 Altenbur N I 198—202 C Boden-Credit-Actien-Bank tin Breslau, | [47752] Aufgebot. : ————— T Stadt Lühow Nr. 10 472, lautend auf E 2 N 200—210 | 215—220 | verboten, an den Inhaber der genannten | Die Löwenbrauerei-Aktiengesell schaft in [47753] Aufgebot. {48472] Aufgebot. den Namen der Erzieherin Loutse Kreis I NDAEER T E D H Lr T E | 195—200 n. Œ. | | apiere einc Leistung zu bewirken, insbe- | Berlin, Hochstraße 21/24, vertreten dur Der Achtelhöfner Klaus Brunkhorst |, Die Schuhmacherfrau Kunigunde Tada- | j Hamburg, für kraftlos erklärt. i n n T a D : CSTEMOR , A neue Zinsscheine oder einen Er- | Justizrat Bleyberg, Berlin W. 8, Tauben- in Wangersen hat beantragt, den ver- jewsfi, geb. Gorny, zu Gorzno, vertreten Lüchow, den 27. Juli 1914. aa neuerungsfschein auszugeben. 41. F. 70/14. 3. G 23, hat das Aufgebot des von dem {ollenen Tischler Christoph Alpers, dur den S S e Königliches Amtsgericht. Bayerishe Marktorte Braug erste Futtergerste | Breslau, den 17. Juni 1914. Gastwirt August Hellenbrandt in an zuleyt wohnhaft in Wangersen, für tot burg Wpr., hat beantragt, die vers<ollenen c e

Königliches Amtsgericht. dors, Alsenstraße 141, afzeptierten Wechsels | erklären. Der bezeichnete Verschollene AUN Or L [47759]

: van E E O e dert âtestens in dem Durch Auss\clußurteil vom 8. Juli 1914 ee Radi k d bie Wert A E E O auf den 80. April 1915, Vormittags di M Uee E Sarine E eDns ist der über die im Grundbuch von Crauße gefommen sind die Wert- | Karl Gregory Aktiengesellschaft verwendet 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Ge- | 21€ bor mehr a à Band I Blatt 7 in Abteilung [ll unter

j } papiere: worden ist, beantragt. Der Inhaber der rit anberaumten Aufgebotstermine zu haft in Brinsk-Fialken, nah Amerika aus- | Hy 3 eingetragene Hypothek von 1200 4

mittel | gering | mittel | gering mittel gering mittel gering gut

Maren (Ver. d. Getreideh. u. Müller)

München (Zentraldarlehns-Kasse) M 212 | 0: Ls

O 1/200 Posener Landschaft 49/9 Lit. D | Urkunde wird au efordert, spätestens in - gewandert find, für tot zu erklären. Die fenbrief für frattlos D OVRTIEN 245 | 940 212 909 “9965 S rd aufg melden, widrigenfalls die Todeserklärung ausgestellte Hypothekenbrief für kra}

y h ; dem auf den 3L. März 1915, Vor- ; bezeihneten Vershollenen werden auf- flárt. r e 2 | 228 2 - 1/200 Posener Landschaft At, D 2378, | mittags LA Uhr, vor dem unter: | oden wi e L Us Weollccae 1 | gesorbert, fh spätestens in dem auf den | "Lth ew, den 27. Juli 1914. Berlin, dên 24. August 1914 A a 7 O | 7 20 e ahe 1906 Guan Sei aalen Paas, erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, N E E Königliches Amtsgericht. ' ° s 2 / ; i ne Rechte anzumelden und die | c. a i E N E i j E SUlGes Amt, 1/100 Breslauer Stadtanleihe 1906 Urkunde les widrigenfalls die Kraft- ns Un, Ausgedo Itocinine dem Ge raumten Aufgebotstermine zu melden, [47758] « V.: Koch. V 3499/0 39 256. logerflärung der Urkunde erfolgen wird. Buxtehude, ven 13. August 1914. widrigenfalls die T detertärung ariotgen Dur Aus\<hlußurteil vom 8. Juli 1914 “Der Kbniglicje Polizeipräsident: | Bnigliéies Amisgeritht Berlin-Wet dnigtides Amibgeridhk, | Hohen ober Tod der Verschollenen zu er | (f, der Hypothekenbrief über bas fux die ¡ er STOntgliche POoLUgelpra : B 8 Amtsger erlin-Wedding. N en im ndbuce S Aufecp t ngdsaden. J. B. : (Unterschiist.) MORE bande nad teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, Si Bad 1 Blatt 187 in Abtei-

D e erlust- und Fundsaden, Zustellungen u. der 6 - o 6. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften,. : Ï i - ; T E C entlicher Anzeiger. | {e lags) Mufgebor (O ermer B geltomdlona | B Stan "Qa: geb. Gese | Ln gegtertine dem G [ing 111 antes fe 1 alngetragene Darlehn _von Wertpapieren. / + * qnfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Die t: 48 A N e ih Gerne, Stelnhauers| Lautenburg, den 18. August 1914. 9. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Akti 9. Bankausweise. Die von uns unterm 18. Januar | ¿nd Sägewerk in Recklinghausen, hat das | Witwe des Friedrih Gerne, Stein au g, g Lüchow, den 27. Juli 1914.

e Aktiengesellschaften Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4, 10. Verscpiotaeal Bekanntmachungen. n E O Aufgebot Me Ran Vecloven gegangenen, u N al A RO l cas e Königliches Amtsgericht. Königliches Amtsgericht.

« 100 U0d, iri ; E els, | 19. y A das Leben dcs Shhußmanns Carl Friedrich Meeesil-a 10. April 1913 ‘iber 153 ,6 | Sohn des verst. Friedri Gerne und der | [47762] Aufgebot. zva

p erklärung und Beshlagnahmeverfügung | flügel Quergebä | 5 rer, Stei [ ] 1 ; 1 gebäude und Hof, Gemarkung | hausertorbezirk Band 45 latt j ; 9 Otto Heese in Stettin, geboren am|,, S i Westf.) | Johanne Gerne, geb. Hesser, Steinhauers- | " Auf Antrag des Rechtsanwalts Jusliz- 8. li

) Untersuchungssachen, fl tes 16. August 1914 Derlin, Kartenblatt 35 Parzelle 1066/42, | zur Zeit der Eintragung det Berltelaeriges Nr. i us Sie bee Ges Blait 18. Februar 1867 in Haffelbuich, ist dem | 10d angenommen von Marian Dzialo- | ebeleute dafelblt, geborenen, am 9. Fe- | rats Dr. Selh in Regensburg als Ver- | 1914 if der Olkubiger der auf Reddébeit [46932] Fahuenfuchtserklärung Gericht der stellv. 53. Inf.-Brig. gr, #9 qm groß, Grundsteuermutterrolle | vermerks auf den Namen des Handels- | Versteigerungsvermerks auf Se R e Versicherten abhanden gekommen. Der | f\yinsky daselbsi, beantragt. Als In- | bruar 1904 beim Bau der Nearbrü>e in | treters der Binderswitwe Barbara Hof- Band 1 Blatt 5 in Abteilung ITII Nr. 1

und Veschlaguahmeverfi i Art. 126, Nußungswert 10200 #, | manns Benjamin Wittig hi 9 a gegenwärtige Inhaber der Police wird : 1) Herm. | Lebensgefahr dur< Ertrinken geratenen | hguer in Sallern und der Verkäuferin | *einrid Christovb Su der E E ea Gebäudesteuerrolle Nr. 126. 87. K. 152. 14. | Grundstü, bestebent, abe E fan ciigctattte Gee A Mes abus aufgefordert, si biunen se<s Monaten | 1) Louis Herüfeld, Bodum, 2) Fr. Múller | und seither verschollenen ledigen Hermann | Katharina Vogl in E E Främke in Keddebei Aaletragene Hypo: Matrofen Gregor Kunz der 2. ompagnie T As ri E Em C A Berlin, den 14, August 1914. wohngebäude mit Hof, b. Stall und Ne- | 1914 Vormittags 10 T n er bei uns zu melden, widrigenfalls die G. m. b. H., Bochum, 3) Hermann | Verue, zulegt wohnhaft tin Ne>argartach, | weg 25/1, ergeht hiermit die Aufforderung : thek von 600 46 mit seinem Recht auf I. Matrosendivision, geboren am 6. Januar Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. | mise quer, am 23. Oktober 1914, |das unterzeichnete Gericht, an der G is Police für fraftlos erflärt und dem Ver- | Sthäfer, Recklinghausen. Der Inhaber | für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver- | 1) an den Buchbinder Johann Baumann diese Hypothek ausgeschlossen. 1885 in Karpowsry, Rußland , wegen 2) Aufgebote Berl - M Vormittags 10 Uhr, dur das unter. | stelle, Berlin N. 20 Brunnenplaß Hine | fiVerten cine neue Ausfertigung erteilt | (¿x Urkunde wird aufgefordert, spätestens | s<ollene wird aufgefordert, sich arri von Schwandorf, geboren daselbst am| Lüchow, den 12. August 1914. Fahnenfluht, wird auf Grund der SS 69 ff. s usl- it. [48047] Zwangsverstei zeichnete Geriht, Neue Friedrichstr. 13/14, | Nr. 30 I Treppe, versteigert werden. Das U in dem auf den 19. April 1915, Vor- | in dem auf Montag, den 29. T3 | 28. April 1848, Sohn der Mühlarztens- Königliches Amtsgericht. 209 dee Misiiesttgeritttordnang per Gtntdsathen, Zustellungen |„Zn, eee de Snengfzolfrfung tot bia 115 tete mee Ne 115 9 Berliy Siodalnerstraßs “letego Vet fen 19, funf 1914 (mitiags LL Ubr, bor kem untreincer | L9LS, Vormittags 9 Ube, dor do |ehelete Simon Baumann und Manger ——— ârstrafg Sordnung der , L , versteigert werden. Das de- î alt S / / : : 2 Serihte, Borbergstraße Nr. 15, Zimmer “| ged. Cunther,_ 1 2 ¿ Beschuldigte hierdur< für fahnenflü U dergl 10 Ubr, o De Got Bormittags stü> Gemarkung Berlin, Karten Ht 98 i or E De e O Versicherungs- Actien-Gesellschaft. R E A Reornitn seine | gebototermine zu meen O wesen seit 1877 mit der E O E Buas, R E au erklärt und sein im Deutschen Rei h gr Neue Friedrichstr. 13—14, 3. Sto>werk, Parzelle 2060/26 i{st na< Artikel tete 2813/278 2c. von 8 a 24 qm P. L hon, Generaldirektor. Rechte anzumelden und die Urkunde vor- | Todeserklärung erfolgen wird. An alle, | Therese Brunner von Sallern, zule D Schweißguth, tin

findlihes Vermögen m ; Nr. 1829 d m | E ++ trt welhe Auskunft über Leben oder Tod | wohnhaft in Schwandorf, im Jahre 1879 | Katharina geborene ) Kiel, den 15. R 1E an S Me Se N. g soll D in Berlin, Zionsflrt erk werben 1 er Grundsteuermutterrolle 4 a rôße. Gs ist unter Artikel Nr. 5937 i [48059] Aufgebot. julegen, widrigenfalls dié Nraslloserklärung des Verschollenen zu erteilen vermögen, | ausgewandert, angebli nah Ungarn, und Schonnebe>, Taborstraße 2, Prozeßbevoll

8 qm groß und unter Nr. 1829 der | der Grundsteuerm tterrolle , der Urkunde erfolgen wird. : x : : » ; j : Rechtsanwalt Kempkes in O C A A A A L , Ö irk, i: Ai n (020 m Mh en Hetnertrage von 0,86 Talern ver- | R Die S nigiies AmlêgeriL. s y 7 Gt, | Essen-Nuhr, jeyt unbekannten ufent- [48034] Versügung. (Stattbe u Berlin e N Neukölln u Band 90 Blatt Nr. 2699 (ein Jahresbetrag zur Gebäudesteuer veran- zeihnet. In der Gebäude. | Nr. 306 345, lautend über 3000, machen. F. 2004/14. Vormittags 11 Uhr, im diesgericht- E îndlichen Verhandlun Die Fahnenfluctserklärung gegen den | zur Zeit B Ei f e S 1914 be Eigentümerin am 6, August lagt. Der Versteigerungsvermerk ist am | mit eine Bi ad i t e | auf das Leben des Kaufmanns Otto [48056] Heilbronn, den 17. August 1914, lien Sißungsfsaal anberaumten Auf- | halts, zur weiteren mün di "f ft Zivil- Inf. und Soldaten 2 Klasse Thomas | run er Cintragung des Versteige- , dem Lag der Eintragung des 5. August 1914 in d : nem Desland nit na<gewtesen. Der riedrih Salein in Angerburg, jeßt in a betreffend d ¿ Königliches Amtsgericht. gebotstermin zu melden, widrigenfalls seine | des Rechtsstreits vor die fünfte i ; gsvermerts auf den Namen des Apo- | Versteigerungsvermerks: die Witwe August g n das Grundbuch einge- | Versteigerungsvermerk ist am 16. Au ust 2| Der Aufgebotstermin, betreffend den an i i - 6 kammer des Königlichen Landgerichts in Horsch, 2./3. Inf.-Negts., ausgeschrieben | thekers Ma s Fraenkel x Köhl b - E uguste tragen. 85. K. 116. 14 1914 in das Grundbuch ei s ismar, geboren am 14. Februar 1882 ebli< verloren gegangenen Wechsel der Amtsrichter Jrion. Todeserklärung erfolgen wird; 2) an alle, 40, auf den 12. No- im Reichsanzeiger Nr. 107 v. 7. 5. 1914 getragene Gru dftit n N Lire t Be r SŸlüter, zu Berlin, erg-] Berlin, den 18. August 1914 Berlin. d 7 un CRNE ragen, in Jaconowken, ist dem Versicherten ab- Aftien esellshaft in Firma Vorwohler ——— welche Auekunft über Leben oder Tod des Essen, Ms B au itt s E uhr “unter Ziff. 14 183, wird zurü cn mis | getrage Srunditu am A6. Oktober raße T) eingetragene Grundstü>: Königliches Amtsgeridt Berlin-Mitte. | Köntelihs R Ca u 1914. handen gekommen. Der gegenwärtige In- | ortl ementfabrik, Plan> und Co, | [48055] Aufgebot Verschollenen geben können, hierüber Bs S E _ Augsburg, 18. August 1914, “| das unter eidnet V it Uhr, dur l erwohngebäude mit linkem Seiten- Abt. 85, : g m gerid Derlin - Wedding, | haber der Police wird aufgefortert, fich Äktien esellschaft in Hannover, Warm- Ge, en 1) Reeß, Johann Georg, ge- | spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht | mit der tos Ge Fed Anwalt L K. B. Gericht der siv. 3. Inftr.-Brigade Friedrichstraße 13/14 s (hr 2, Neue | flUgel und Hof, b. Werkstatt- und erung f binnen 6 Wochen bei uns zu melden, | (ens 59 21. Februar 1916 eg ber 1859 in Blaiha, | Anzeige zu maqhen. dachten Gerichte zugelassenen L Î L i * , TIT. (drittes Sto | Remisengebäude, Gemarkung Berlin id lice für kraftlos Hen rate, Boe Po a UEOe ¡{boren am 22. September 180 n Biaicas, i den 18. August 1914 bestellen. Zum Zwe>ke der öffentlichen werk), Zim / : 51422 | [48466] Zwangsversteigerung. J j widrigenfalls die Police für kraftlos er- | ormittags 10 Ubr, ist auf den S2. Fe- | vor etwa 30 Jahren nah Amerika aus-| Schwandorf, den 18. Augu : ab bekannt t O Verfügung. a werden T Grun g erfteigert e an „G By a Maf A M ¿M Bel Me Swangdvolltrectung soll 000] ie dae Sl gins, an A O eine neue | pxuar 19185, Vormittags 10 Uhr, A Lees ags P A verschoben, 2) Reeß, Kal Ta S wird diese Ladung E rundsteuermutterroll Nr. 3691, : n Derlin, Kopenhagenerstraße Nr. 42, : reCung o G verlegt worden. erdinand, geboren am 8. November N , den 18. August 1914. der 11. Komp. J.-R, 26 am 28. 10. 13 Es ist gemeins e niht nahgewiesen. | Nr ußungswert 8900 4, Ge- belegene, im Grundbuhe vom S <ön: das tin Berlin belegene, îm Grundbuche Verlin, den 19. August 1914, Schwarzenbek, den 14 August 1914, | 5 Blaichach, vor eiwa 12 Jahren nah A E N S Gerits-

l L : j ftlih mit dem im Grund- | bäudesteuerrolle Nr. 3691. 87. K. 158.14. F i j , dit: ; L erlassene Fahnenfluhtserklärungwird zurü | buche in Band 2 Ble 952 eingetragenen | Berlin, den 17. August 1914. © |baufertorbezirke Band 35 Blatt Nr. 1037 Nr. 2733 qur Zeit F Wintrügung das Be O lie aen aaa a Amerika ausgewandert und seitdem per- | L Arbetter Artur Hammler in| schreiber des Königlichen Landgerichts.

genommen. c ; j 2 Z d / : ; zur Zeit der Eintragu des Ver- ; öhne der Fabrikarbeiters- Pei de eta Bj. rig, | feuerrdlle fel cinem steigen M i r gt Berfim-Mitle, |eecangguenmete au hex” Namen “tes [reungMeemeto auf dex Nar 1) v Da Sto E oben nigugs cheieuté ohann Best uxd Gectenus | Duidno (be) Besor Sobn Lind d e341) Oeffonlide Zuteltung . 14. 8 é Aust arthold, , E RERTE ; z , Z

[48033] g Saa M Mur DObeitener A (48048) Zwangsversteigerun cledenau elcgetecnens Q T E manns Rudolf Heymann, beide 14 Barlin [48062] 4 Seba A Sti der VLEA E Fe Maneasr ls Sammler, geboren am 14. 11. 1874 zu Die Ehefrau des Dans Vene

Die unterm 22. Januar 1912 gegen den | diefen beidenGrundstü>ken Gelióven f A Ege der Zwangévollstre>ung soll ll ens pa aues Borderwohngebäude mit M Ns White eingetragene L 10 1A A E 129 115" Sinalt D. ‘Giese in Briesen, hat das | Riedle, Sohn E A Paual E E e D Case Prozehbevollmähtigter: dies: Oekonomiehandwerker Christoph vom | wohnhaus mit linkem Seitenflügel, Quer- | 9M 10, Dezember 1914, Vormittags | *€&rem und Unkem Seitenflügel, Doppel- mittag8 1OL! 0 Ee 137 588 A, 3056, 59894 u. 60 286 B | Aufgebot des auf den Namen der un- | und Kreszenzia Nohrmoser, vor mehr a 1, Sid aeb ert, f ipä- | anwalt Dr. Hahn in Cassel, klagt gegen Bekleidungs8amt XIV. Meincelorns er- gebäude mit teilwets unterkellertem Hofe H hr, an der Gerihtsstelle, Berlin, (Loge ia) ut u baut rehts und links Gericht, an der Grriétii e ete find angebli abhanden gekommen. So- verehelichten Mana Dre A A Ns iniGeia, u fnade mge auf L April 1915, | ihren Ehemann, den Kaufmann Heinrich

gangene Fahnenfluchtserklä „und Garten. Der Versteigerungsv Neue Friedrichstraße 13—14, 3. Sto. | (Loggia) und zwei Höfen, am 28, Oktober - ts, vom | buche von Seeheim Blatt Nr. 121 einge- | U Safel, t unbekannten O hnenfluhtserklärung wird auf ist am 25. Juni 1914 N bas Grundbes werk, Zimmer Nr. 113—115, versteigert 1914, Vormittags 11 Uhr, durch Brunnenplay, Zimmer 30, 1 Treppe, ver- fern innerhalb eines Mona ma Grundstü>s, Kätnerstelle am | 4) Berktold, Eduard, geboren am 23. No- | Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeih- | Rausch aus At Antree E Klägerin

: ; Tage dieses Aufrufs ab gerechnet, 2 : - tô- thalts. Aude, A 9 ugust Jos eingetragen. 85, K. 97. 14. werden das in Berlin, Weberstr. 60, be, | das unterzeichnete Gericht, Neue Frtedrich- siegert werden. Das in Berlin, Soldiner- Ansprüche cie! e fei t it Ri Wege nah Graudenz, Kartenblo>, 1 Par- | vember 1855 in Fischen, Sohn der Müllers- | neten En E L rgb Termin anberaumt worden. Die er Landwehrinspektton.

legene, nta, | straße 13/14, TII. (d straße 75, belegene Grundstü> enthält s D Ant d Kreszenzta | termine : 5 aon Könlglies Amitgeridt Helir-Mitt, | t Band 14 Biatt e 8531. (ei |fawge Nr. {13/1 vesleiget werden: | Sorterb) M e Suleftbt ta, | nenen, fla wir gan 9 19 de le ee 1, ins 2, 1 Sine Gros von d ia ‘bor mehr als 20 Iabren von | Tobeterelärung, erfolgen wird, An ale, | Klägerin ladet den Bellagten zur mnd: Abteilung 85. getragener Eigentümer am 7. August 1914 & runditud Gemarkung Berlin, ; BEE OSE I urkund 24 #6 Nußwert zum Zwe>ke der Besiße | Fischen unbekannt wohin verzogen un 6 ht | die I. Zivilk des Königlichen Land-

¿ ' | Rartenbl B 2 Höfen und umfaßt das unden aus. i 3 ; i i Y taver- | Verschollenen zu erteilen vermögen, erge e I[. Zivilkammer de g

t Dietze Ses Mde (4048 Swapgaveeigerune, | erwähnt. der Bäaanelie| Wf, Me U Ler Grmntfinnmnatie | faflat K Wale 21D] G Pantn en 19 eee E erung, ean} e De s (ea rgen, l doe Hagn [pern d T Di (2e e C a O Bete vom 28, Miri 1910 unter Ziffer 110880 | Im Wege der Zwingtvollsuadung soll | Panl Kotbab dafelbf) eingetragene Grun: le 11 3 gm groß ub unter 9e: 1449 | 11.2 21 qm Fläeninbali, Cs ift in der e e Ge Dam ijt faut Sterbeurfunde a 13, Junt 1870 | beantragt Die bezeichneten Verschollenen termine dem Getit Anzeige m machen, | A9TA, Vormittags, 9 Uhr, mit der gegen den Reiter Hermann Luß aus, | am 7. Dezember 1914, Vormittags | tü>, Vorderwohnbaus mit rechtem e Gebäudesteuerrolle bei einem jährlichen beit amter Mera edes Stadtgemeinde 7 Ner R verstorben und die Antragstellerin seit | werden aufgefordert, fich spätesiens in dem Amttgeriht Zempelburg, 18. VIII. 1914. Seite aa E Anwalt zu bestellen, E Fahnenfluchiserklärung wird Ra Uhr, an der Gerihtsstelle, Berlin, Sn Ande a uaterkellertem Hof, L ga eta gei ou X | Gebäudesteuerrollz unter Le E E E R länger als 30 Jahren im Gigenbesige ao U L s De Amts: | (47756) Aufgebot. Zum Zwede der öfentlihen Zustellung Müncheu Pen 18. Au ust 1914 Bendi Me e S K i Stodwerk, muttértolle nit uGEU cidiesen Nu e Der Versteigerungsvermerk i cu 3. Auge mit einem jährlihen Nupungswert von [48061] Aufgebot. U Hs ait 20 Dn bi a Geridie Jmmenstadt, Sigungssaal, an- | Der Rechtsanwalt Dr. Stulz hier hat | wird dieser Auszug der Ladung bekannk Gericht der it. 2. af. Brig, das in Berlin, Grainlee O wert 7770 4, Gebäudesteuerrolle Ne I 1914 in das Grundbuch eingetragen. | 12 pr o perzeicnet, Der Versteige- N E ie aran folgt. "Ále unbekannten Eigentums- | beraumten Aufgebotstermine zu melden, | als Pfleger über den Nadhlas dus ny Tafel den 21. August 1914.

(Unterschrift), Kriegsgerihtsrat. legene, im Grundbuche vom Königstor- Berlin, den 17. August 1914. 85 K. 120. 14. rungsverm ist am 7. August 1914 Ernsttrs Soréleit: Doualas, geb. Ulbrich, | prätendenten werden hiermit aufgefordert, C ihre Todeserklärung erfolgen | 25. Dezember 1913 in Frankfurt a. M. Sea feld, is

"” < bezirk Band 4 Blatt Ne. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Berlin, den 18. August 1914. in das Grundbuch etngetragen. ; Ansprü d Rechte auf das | wird. An alle, welche Auskunft über | verstorbenen Frau Elisabethe WVauer, richts. [47566] Eigentümer E 5. August 19 L es Tage t. 87, 87. K. 159. 14, Königliches Amtegeridt Berlin-Mitte. Verlin N. 20, Brunnenplaß, den ver e “uf dé! Nüm Grundstü> Seeheim. Blatt 121 spätestens | Leben oder Tod der Verschollenen zu “er- us Winter, das iehung von Nachla des Könglichen Landgerichts

Die gegen Musketier 4./124 ofef | derEiniragung des Betsivitercncénerrece, [484657 Mane dene r er : 19. August 1914." Otto Nudolf Bruno Douglas, aus- | in dem auf den 26. Februar 1915, | teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, | Zwe>e der Auss{ließun iger | [48446] Oeffentliche Zustellung. E Im Wege der ZwangsvollstreQung foll | [48049] Zwangsversteigerung.

von N

Wasner von Ennabeuren, O.-A. i Königlkhes Amtsgeriht Berlin-Wedding. testens im Aufgebotstermine dem Ge- | gläubigern beantragt. Die Nachlaßglä ogen, # 1513 Fahnenfludht ae dem Nane Di “daa Oeéad das in Berlin, Oderbergerstraße Nr. 29, | Im Wege der Z il M bteilung 9 Z ea sein dir t ctvalten Gericht, es nr. 6, anberaumten Aus rid Anzeige p maden: Cie 14 werden daher au efordert, ihre Forde- | Die Ehefrau Heinri<h Zimmer, A . Augu er ; 1, 29, e der Zwangsh : j h; adi, den18. Augu}ti 1914. d E g assene Fahnenfluchts- | Vorderwohngebäude mit linkem Seiten- | belegene, im Grundbu e vom Schön- | das in Berlin belegen, in S aieé, ilk Fihaler aus, int U O ag E beiater Anmeldung, und Besläinle Srittosreiberei des K, Amtsgerichts. | Frau Bauer spätestens in dem auf Mous- | bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Sauer

5 A

202

,

rungen gegen den Nachlaß der verstorbenen | geborene Hamather, in Cöln, Pr