1914 / 198 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

von dem Gemeins{uldner gemahten Vor- ¿u einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 29. August 1914, Vorm. 19 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Gummerétbach anberaumt. Der Vergleih3vorslag ist auf der Gerichts- \chretberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergeleat. Gummersbach, den 11. August 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Halle, Saale. [48168]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des „Paffage. Automat““ Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Halle a. d. S. ist zur Abnahme der S#lußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu be- rüdsihtigenden Forderungen sowte zur An- böôrurg der Gläubiger über diz Erstattung der Ausëlagen und die Gewährung einer Veraütung an die Mitglieder des Gläubiger- auäs{chusses der Schlußtermin auf den 15, September 1914, Vormittags 117 Uhr, vor dem. Köntglihen Amts- gerichte hie: selbst, Poststraße 13, Zimmer Nr. 45, bestimmt.

Halle a. d. S., den 18. August 1914

Der Gerichts\h-eiber

des Könkglichen Amtsgerichts. Abteilung 7.

Harburg, Elbe. [48132] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der im Handelsrezister nicht ein- getragenen Firma Gebr. Schröder in Harburg, Inhaberin Frau Autoinette Schröder, Witwe, in Harburg, Wil- helmstraße 2, ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwaliers, zur Erbebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnts der bei der Verteilung zu be- rüdfihtigenden Forderungen und zur BVe- \Ylußfafsung der Gläubiger über tie nit verwertbaren Vermögensstücke der Schluß- termin auf den 19D. Siptember 1.914, Vormittags 9} Uhr, vor dem König- lichen Amtdaericote hierselbst, Gerichts- aebäude am Bleicherwege, Zimmer Nr. 26, bestimmt.

Harburg, den 19. August 1914.

Königliches Amtsgericht. V [1T.

HMWeilsbronu. [48163] Bekanntmachung.

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Maurermeisters Haus Sögner in Neuendetielsau wurte an Stelle des biéhertgen Konkursverwalters Nechtêanwalt Glück nunmehr der Inhaber cines Agentur- und Kormissionsges{häftes Heinrich Müller in Fürth, Otrostraße 7, zum Konkursverwalter ernannt. Termin zur Abnahme der Schlußrechnung des bis- herigen Konkursverwalters Rechtsanwalt Glü ist auf Freitag, den |K8. Sep- tember 1914, Vormittags 10 Uhr, beslimmt. :

Heilsbroun, den 20. August 1914.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Hersfeld. Roufucsverfaßren [48130]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Faufmanus Lorenz Glebe in Hersfeld ist zur Prüfung der nah träglih argemeldeten Forderungen Termin auf den 14. September 1984, Vor- mittags LE Uhx, vor dem Köntglichen Amtsgeric{t in Hersfeld anberaumt.

Hersfeld, den 14. August 1914.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. I.

Eiläesheim. [48181]

Das Konkuréverfahren über das Ver- mögen dezs Väckermeisters Gustav Müllex in Hoheueggelsen wird auf Antrag des Korkuréverwalters aufgehoben, da eine zur Deckung der Kosten des Ver- fahrens erforderiide Masse nicht vor- handen und der erforderte Vorschuß nicht bezahlt ift.

Hildesheim, den 19. August 1914.

Königltches Amtsgericht. 1.

«Fessnitz, Anftalt. [48156] Konkursverfahren.

Das Konkureverfahren über das Ver- mögen des SWuhwareuhüändlers3 August Kain in Naguhn (Unh.) wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

JIefuitz, den 14. August 1914,

Herzogliches Amtsgericht.

Kaiserstautern. [48167] Das K. Amtsgericht Kaiserslautern hat am 20. August 1914 das Konkurs- verfahren über das Vermögen der Ka- tharina Hehdeureich., geb. Ziegler, Witwe von Karl Heydenrc ich, in Kaiserslautern, alleinige Inhaberin der Fvoma Ziegler & Hevdenreich, Möbellager und Polsterwerkstätte in Kaiserslautern, nach Abhaltung des Schlußtermins und vollzogener Schluß- verteilung aufgehoben. Gerich1sshreiberei des K. Amtsgerichts.

Karlsruhe, Baden. [48197] Nab Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußwverteilung wurde das Konkursverfahren über den Nachlaß der ledigen Kleidermacherin Frieda Meyer in Karlsruhe aufgehoben. Karlsruhe, den 18. August 1914. Gerichtsschreiberei Gr. Amtégerichts. A. 4.

Königsberg, N.-PM. [48113]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Frauz Blum- tritt in Königsberg Nm., z Zt. in Leitmeritz i. Böhmen, Rudlichgasse, wird, weil eine den Kosten des Verfahrens ent- sprechende Konkursmasse niht vorhanden ist, eingestellt.

Königsberg Nu, den 17. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Langenberg, Rhefsn?. [48122]

Vesckchluß.

Das Konkursverfahren über den NaGlaß des verstorbenen Hermaun Langenfsiepenu, zuleßt in Langeuberg wohnhaft, wird nah erfolgter Abhaltung des S@luß- termins hierdurch aufgehoben.

Langeuberg Rhld., 29. Juli 1914.

Amtsgericht.

Langendreer. [48137]

Das Konkursverfahren über den Nahhlaß des Klempuermeisters Otto von der Gathen zu Werne wird, nachdem die Schlußverteilung nah Abhaltung des Lees vollzogen ist, hierdurch auf- gehoben.

Langendreer, den 19. August 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Laupheim. [48160] Kgl. Amtsgericht Laupheim.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Walburga Rauh, geb. Scheifele, Ehefrau des Christian Rauh, Zimmermauns in Dietenheimr, wurde nah Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung heute aufgehoben.

Den 20. August 1914.

Gerichtss{hreiber Benz.

Lecbschütz. [48101] Koukursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeisters Curt Behrendt in Leobschütz is zur Abnahme der Sc{hlußrechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Scchlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\chufses der Schluß- termin auf den 25, September U914, Vormittags 411 Uhr, vor dem König- lien Aml1sgericht hierselbst, Zimmer Nr 16, bestimmt. Die Vergütung des Verwalters i auf 400 4 und seine erstattungsfähigen Auslagen sind auf 12,10 festge|eßt worden. 2 N. 82/13.

Leobschütz, den 19. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Löwenberg, Schles. [48116]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Handelsfeau Witwe Auna Scholz, geb. Speer, zu Deuts- manusdorf i|stt zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- hebung von Einwendungen egen das Schlußverzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Vermögens\tücke der Schlußtermin auf den 12. September 4914, Vormittags X0 Uher, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer Nr. 6, bestimmt.

Löwenberg i. Schl,, den 15. August

1914. K önigl. Amlisgericßt.

Ludwigsburg. [48191]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des alt David Lang, Vaucrs in Beihiugen, wurde nach Abhaltung des Schlußtermins und Vollzug der Schlußverteilung durch Beschluß vom 18. August 1914 aufgehoben.

Ludwigsburg, den 20. August 1914.

Der Gerichts\chreiber des Kgl. Amtegeridts Ludwigsburg : Amtsgerichtssekretär Leibfrie d.

Mergentheim. [48195] Das Konkursverfahren über das Ver- inögen des Johann Rudolph, früheren

Kouditors hier, wird nach erfolgter

Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Mergentheim, den 19. August 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Nakel, Netze. [48094] Koukursverfahreu.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Ewald Schülke in Nakel wird, nachdem der in dem Ver- gleihstermine vom 4. Mai 1914 ange- nommene Zwangsvergleißh durch recht8- kräftigen Bes{luß vom 4. Mai 1914 be- stätigt ist, hierdurch aufgeloben.

Nakel, den 14. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Nakel, Netze. [48093] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- möôg-n des Kaufmanns Jacob Cohn in Nakel wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. März 1914 angenommene Zwangsvergleid) durch rehts- kräftigen Beschluß vom 30. März 1914 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Nakel, den 14. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Neustadt, Sachsen. [48199] In Sachen, betreffend das Konkursver- fahren über das Vermögen der Firma Pyrotechnische Fabrik, G. m. b. H. in Polenz, ift an St-lle des zum Kriegs- dienst einberufenen Rech{tsanwalts Dr. Ebner in Neustadt der Nechtsanwalt Endler in Sebniß zum Konkursverwalter ernannt worden. Königliches Amtsgeribßt Neustadt in Sachsen, am 21. August 1914.

Nüruberg. [48158]

Das K. Amtsgericht Nüruberg hat mit Beschluß vom 19. August 1914 das Kon- furêverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Josef Goefß hier, Melanch- thonpl. 13, Inhabers der Firma Josef Goeß, Autopneumatik- u. Gummi-

waren - Engrogeschäft hier, Pillen-

reuthersir. 63, als durch Zwangsvergleich | f

beendet aufgehoben. Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

————

Nürnberg. [48194] Das K. Amtsgeriht Nüruberg hat mit Beschluß vom 20. August 1914 das Konkursverfahren über das Vermögen des Schr-eiuermeisters Karl Giegold hier, Peyerstr. 28, als durch Zwangs- vergleih beendet aufgehoben. erihtéschreiberei des K. Amtsgerichts. Ohrdruf. [48166]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Schaustellerin verwitweten Frau Henriette Ehlbrcck, e Welsch, in Ohrdruf wird nah Abhaltung des SHlußtermins hierdurch aufgehoben.

Ohrdruf, den 20. August 1914.

Herzogl. Amtsgericht. 2. Pfarrkirchen. [48173]

Das K. Amtsgeriht Pfarrkirchen hat durch Beschluß vom 19. Auaust 1914 das Konkursverfahren über das Vermögen des Steinmetzmeisters Johann HDöllerl in Pfarrkirchen. da der im Vergleihs- termin vom 25. Iuli 1914 angenommene Zwangsvergletch rechtskräftig bestätigt ist, aufgehoben. Pfarrkirchen, den 19. August 1914. Gerichtisshreiberei des K. Amts- geridts.

Rawäitsch. [48535] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Johaun Klem- czak in Görchen wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 20. Juli 1914 angenommene Zwangsvergleih durch rechts- fräftigen Beschluß vom 20. Juli 1914 beslätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Rawtisch, den 15. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rawitsch. Bekanntmachung. [48536] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fräuleins Helene Mtoko- fiewicz in NRawitsch ist Tcrmin zur Ab- nahme der Sc{hlußreWnung auf den 17, September 1914, Vormittags 10 Uher, vor dem Königlichen Amts- gerichte hier, Zimmer Nr. 13, bestimmt.

Rawitsch, den 19. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Köntalihen Amtsgerichts. Reinbek. [48134] Konkursverfahren,

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Witwe Auna Stüber, eb. Kröger, in Sande ist zur Prü- na der nahträglih angemeldeten Forde- rungen Termin auf den 7. September 1944, Vormittags L0 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Neinbek an- beraumt.

Reinbek, den 17. August 1914.

Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerihis.

Reinfeld, BMolstein. [48146] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Fischel Schneck aus Neuhof, jeßt in Dresden, Annen- straße 47, wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

Neiufeld i. Holft., den 13. Jult 1914.

Könialichez Amtsgericht. Riesa. [48177]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Ziegeleibefizers Franz Oskar Borsdorf in Poppit ift zur Abnahme der S&lußrechnung des Ver- walters, zur Grhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bet der Verteilung zu berücksichtigenden Forde- rungen und zur Beshlußfassung der Gläu- biger über die niht verwertbaren Wer- môgenéftüde fowie über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläu- bigeraus\{chu}e3 der Schlußtermin auf den 17. September 1924, Vormittags N Uhx, vor dem Königlichen Amts- geriht bestimmt worden.

Riesa, den 20. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Rochlitz, Sachsem. [48169] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Väckermeisters und Konditors Ernst Hugo Goldammer in Geriugs- walde wind nah Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Rochlitz, den 21. August 1914. Königliches AÄmteégericht.

Rüdesheim, Rein. [48125] Fonkurdverfahren.

In dem Konkursverfähren über das Bermögen des Weinhändlers Josef Moos in Rüdesheim ist zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderung Termin auf den 4. September 1914, Vormittags 97 Uhr, vor dem Köntg- [ichen Amtsgerichte hier, Zimmer Nr. 16, anberaumt,

(gf Seim a. Rh., ten 20. August

Königliches Amtsgericht.

Samter. Roufurêverfahren. [48112]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauns Georg Blum in Samter ist zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erbebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berüdsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht herwertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\chusses der Schlußtermin auf den 4. September 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem

Königlilßen Amtsgerichte hierselbst be- timmt.

Sanmiter, den 18. August 1914. Der Gerichts\{reiber des Königlichen Amtsgerthts.

Samter. BeschGluß. [48108] In dem Korkursverfahren über den Nachlaß des verstorbenen Fleischer- meisters Adalbert Mufial in Kaz- mierz wird der Kaufmann Moritz Nathan tin Samter zum Konkursverwalter für die Dauer der dur Einberufung zur Fahne bestehenden Behindecurg des bis- herigen Verwalters Kopplin ernannt. Samter, den 21. August 1914. Königliches Amtsgericht.

St. Wendel. [48196] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Väcfermeisters Adam Decker in Derh-Haupersweiler wird nach er- folgtec Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoken.

St. Wendel, den 14 August 1914.

Königliches Atntsgericht. Abt. 3.

Schleusingen. {48120] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des MöbelfabrikautenGustav Adlung in Schleufingen ist zur Prüfung der naä angemeldeten Forderungen Termin auf den 15, September 1914, Vormittags 107 Uhr, vor dem König- lihen Amtsgeriht in Schleusingen an- beraumt.

Schleusingen, den 19. August 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Sonderburg. [48118] Konkursverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Drogisten Laurißz Nielsen, in Firma L, Niclfen in Sonderburg, ist zur Prüfung der nachträglich ange- meldeten Forderungen Termtn auf den 10, September #1914, Vormittags 1 Uhr, vor dew Königlichen Amtsgericht in Sonderburg anberaumt.

Sonderburg, den 18. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 4.

Strelno. Konfursvcrfahreu. [48103] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der KaufmannsfrauWladislawa Ciessewiez in Strelno wird nach er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- dur aufgehoben. EStreluo, den 19. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Treptow, Rega. Befchluf:. [48107] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Viechhändlers Hcinrich Wolter in Treptow a. R. ist eing- stellt, weil eine den Kosten dcs Verfahrens ent- \prehende Konkuramasse nit vo hanten ist. Zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters isst der S{lußtermin auf den L7. September 1914, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Amis. gerihte, Zimmer Nr. 8, bestimmt. Treptow a. R., den 21. August 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Trier. Rorfurêsverfahren. [48128]

Das Konkurêverfah1en über den Nachlaß der Anna Maria Gand aus Trier wird nah erfolater Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben.

Trier, den 18. August 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 12. Ulm, Donau. [48189] K. Autsgericht Ular. Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Christian Guaun, Gasthof- besizers zum goldenen Löwen Blanken in Ulm wurde na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nah Vollzug der Schlußverteilung heute auf- gehoben.

Den 19. August 1914.

Amtsgerichtósekretär Hailer.

Urach. KRoukfursverfahren. [47037]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Emil Scholer, Kauf- mauns in Metziugen, Alleininbaber der Firma E, Scholer, Kolonialwaren, Landesprodukten u. Mehlhandlung in Meßingen, ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleihétermin auf Dienstag. den 15. September 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtegericht hierselbst anbe- raumt. Der Vergleichsvorshlag is auf der Gerichtsschreiberei des hiesigen Amts- Hes zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt.

Urach, den 15. August 1914.

Wolber, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Völklingen. [48124] Konkäarsverfahren.

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Wilhelm Meier aus Völklingen wird für den zum Krtientdienst einberufenen Konkurs- verwalter Nebtsanwalt Abraham N: chts- anwalt Dr. Walter in Völklingen zum Konkursverwalter ernannt.

Völklingen, den 10. August 1914.

Königliches Amtsgertcht.

Vohenstrauss. [48149] Bekanntmachung.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Gasthofbefißers Wilhelm Vamler in Vohenstrauf ist durch Be- {luß vom Heuligen als dur rechts- kräftigen Zwangsvergleih beendigt auf gehoben.

Voheustrauf, den 20. August 1914.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Wattenscheidck. [48150]

Koukurêvecfahreu.

Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Pferdemetgers Josef Stork in Wattenscheid wird nah er, folgter Abhaltung des Schlußtermins hier, dur aufgehoben.

WWatienscheid, den 14. August 1914,

Königliches Amtsgericht.

Weiler, Algätn. [48185] Bekauntrnachung.

Das Ksnigl. Amtsgericht Weiler hat mit Beschluß vom 20. August 1914 dag Konkursverfahren über das Vermögen der Sägmüllerseheleute Ferdinand und Magdalena Epple in Zwiesele bej Heimenkirch nach Abhaltung des Schluß, termins als durch Schlußverteilung beendet aufgehoben.

Weiler, den 21. August 1914.

Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts.

Werden, Ruhr. [48200] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Zimmermeisters Paul Hülsmaun in Werden wird, nachdem der im Vergleichstermine vom 30. Juli 1914 angenommene Zwangsvergleih dur recht8krästigen Beschluß vom gleichen Tage bestätigt i, hierdurch aufgehoben.

Werden, den 18. Augujt 1914.

Königlies Amts3gericht.

Zobten, EBZ. Bres!au. [48117] In dem Konkur verfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns P. C. Jaekel, Sabäher des Kolonialwaren-, Deli katessen- und DrogengesGäfts P. C. Jaeckel in Zobten, ist neuer Termin zur ersten Gläubigerversammlung auf den 2. September 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rihte angeseßt. Amtsgericht Zobten, Bez. Breslau, den 19, August 1914.

Zwickau, Sachsen. [48183] Das Konkusverfahren über den Nachlaß des Straßeumeisters Friedrich Gustav Ferdinaud Zimmer, weiland in Zwickau, wird nach Abkaltung des Slußtermins hterdurch aufgehoben. Zwickau, den 21. August 1914. Königliches Amtegericht.

Tarif- 2c. Bekanntmachungen

der Eisenbahnen.

{48304]

Sächsisch -Südwwcstdeutscher Eküter- verkehr. Die in unserer Bekanntmachung vom 14. August 1914 für den 1. Sep- t-mber 1914 angekündigte Aufnahme der Stationen Grfenbah, Rodenbach (Pfalz), Stegelba urd Weilerbach (Pfalz) in das Tarifheft 2 wird bis auf weiteres vers{oben. Dresden, am 21. August 1914. Kgl. Gen.-Dir. d. Sächs. Staatseisen- bahnen, als geshäftéführende Verwaltu:.g.

[48301]

Sächsisch -Süßhwestdeutischer Güiter- verïchr. Teil L, Heft 4, Am 1. Septemker 1914 tritt von Ksönigébrück Ost nah Neichenbach (Fils) cin direkter Frachtsaß des Ausnahmetarifs 15 b (Jute- garn usw.) von 318 für 100 kg unter den in diesem Ausrahmetarif enthaltenen Bedingungen in Kraft. Dreéden, am 22. Auaust 1914. Kgl. Geu.-Dir. d. Sächs. Staatseisenbahucu, als ge\chäftss führende Verwaltung.

[48539] | Westdeutscher Kohlenverkehxe. Die iin Nachtrag Ill zum Heft 1 entbaltenen rah!säßze nach der Station Krozingen tyanifieranstalt treten am 1. November 1914 außer Kraft. Von diesem Zeit- punkte ab wird die Froht nah den Ent- fernungen der wcstdeutsh-\üdwesideutschen Gütertarifhefte 1 u. 5 u. zu den Fracht- säßen des Auénahmetarifs 2 (Rohstof- tarif) berechnet. -

Essen, den 18./8. 14. Kgl. Eif.-Dir., namens der beteiligten Verwallungen.

[48538] Weftdeuisch-Südwesideutscher Verkehr.

1) Die Entfernungen der mit unserer BekanntmackEung vom 5. d. Mts. in die Tatriihefte 2 und 6 etnbezogeren Staticnen Crfenbach, Nodenbach (Pfalz), Siecgelbach und Weilerbah (Pfalz) treten vorläufig nicht in Kraft, da die Eröffnung der Nevbaustrecke Lampertsmühle-Otterbachß— Wellerbach, an der sie liegen, auf unbe- stimmte Zeit verschoben ist.

2) Mit Gültigkeit vom 1. September d. Js. wird die Station Düppigheim in die Tarifhefte 3 und 7 einbezogen. Gleich- zeitig wird die Bezeichnung ,Umshlags- qui“, die in den Bestimmungen über die Kürzung der Frachtsäße versciedener Wasserumschlagspläte der Hefte 5, 6 und 7 enthalten ist, in „Wasserumschlags- gut“ geändert.

g SRNUNE (Main), den 18. August

Köuigliche Eisenbahndircktiou.

[48537] Bekanntmachung.

Staats- und Privatbahngütertarif. Heft C. Teilhest C 2. Mit Gültig- keit vom 1. September 1914 werden im Ausnahmetarif S8 18 c für gesalzene feringe und Bretitlinge besondere Fradcht- äße von Nordsechäfen nah his und Pètnden (Wesilf.) eingeführt. Nähere Aus- kunst erteilen die beteiligten Abfertigungen.

Haunover, den 21. August 1914.

Königliche Eiseubahudirektion,

des Deutshen Reihsaun ê 77.

Warenzeichen.

(Es bedeuten: das Datum vor dem Namen = den Tag

der Anmeldung, das hinter diesem Datum vermerkte Land

und weitere Datum == Land und Zeit einer beanspruchten

Unionspriorität, das Datum hinter dem Namen = den

Tag der Eintragung, Beschr. = Der Anmeldung ist eine Beschreibung beigefügt.)

‘Schloß

B. 30887.

Härdegu

97/5 1914. Fa. August Blase, Lübbecke i/W.

Geschäftsbetrieb: Zigarrenfabrik. Waren: Zigar-

ren, Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupftabak.

eImsTein

30/5 1914. Fa. August Blase, Lübbecke i/W.

Wil

Geschäftsbetrieb: Zigarrenfabrik.

garren, Zigaretten, Rauch-, Kau- und Schnupsftabake.

B. 30935.

erst boethals

4/6 1914. Boehm & Co., Hamburg. Geschäftsbetrieb: Varen : Tabakfabrikate.

Gchiff

Tabakfabrikaten.

B. 30981.

çhäândler

9/6 1914. Friß Karl Blancke, Porta Westfalica. 8/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Anfertigung Zigarren. Waren: Tabakfabrikate aller Art.

zinella

10/6 1914. Gerhardt & Dustmann, Bünde i/W. 3/8 1914. ( Geschäftsbetrieb: Zigarrenfabrik. Waren: Tabak-

s

Vertrieb von

Put

Zigarillos, Zigaretten,

H. 30480.

Inarr

b 5 1914. Fa. Julie Hosse, Hanau a/M. 914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Tabakfabrikaten. Waren: Sämtliche Tabakfabrikate.

38.

K. 27895.

[erWwein

6/6 1914. C. Klingspor, Gießen. 3/8 1914. Geschäftsbetrieb: Zigarrenfabriken. bakfabrikate aller Art und Zigarettenhülsen.

R. 18528.

31/3 1914. P 3/8 1914. Geschäftsbetrieb: Tabakexport. Waren: Zigarren, Zigarettenpapier, Ülsen, Zigarettentabak, Rauh- und Schnupftabak, Zi- rettenmaschinen, Tabakschneidemaschinen, Röstapparate,

hilipp F. Reemtsma, Hamburg-Docken- 4

Zigaretten, Zigaretten-

nenfabrik. Waren: Teigteil-, Teigauspreß-, Teigwell-,

Warenzeichenbeilage

Berlin, Dienstag, den 25, August,

198030. W. 18347.

Junge Weit

26/11 1913. Barthel Wißkirhen, Bonn, Born- heimerstr. 2. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung von Tabakfabrikaten jeglicher Art. Waren: Tabakfabrikate jegliher Art.

e O EDOGOE. W. 18461.

Prinz von Ratibor und Corvey

15/12 1913. Fa. L. Wolff, Cigarrenfabriken, Ham- burg. 3/8 1914.

Geschäft8betrieb: Zigarrenfabrik und Handel mit Rohtabak und Tabakfabrikaten. Waren: Zigarren und Zigarillos.

M. 19475.

Liervogel

9/6 1914. H. Warning, Dortmund, Brüstr. 31. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Zigarrenversand. Waren: Zi- garren und Zigaretten.

198032.

198033. R. 28024.

Toganova

22/6 1914. Kullmann & Co. A.-G., Mülhausen i. El). 3/8 1914. /

Geschäftsbetrieb: Baumwollspinnerei und Webe- rei. Waren: Baumwollgarne und gewebte Baumwwoll-

stoffe.

Wt R Sh. 18652.

Achten Sie genau auf das Zeichen das jede Packung trägt

30/10 1913. Schwabacher Nadel- u. Federfabrik Fr. Reingruber, Schwabach. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Nadel-, Feder- und Metallwaren- fabrik. Waren: Sprehmaschinennadeln, Behälter für Sprehmaschinennadeln, Saphirstifte, Kinematographen und deren Teile, Nähnadeln, Stecknadeln, Häkelnadeln, Stricknadeln, Hutnadeln, Preishalternadeln, Sicherheits- nadeln, Zentriernadeln, Kompaßnadeln, Reißzeugstifte, Goldleistenstifte, Briefklammern, Balanzenadeln, Haar nadeln, Carden-, Gill- und Hechelnadeln, Tourennadeln, Ankerstiste, Gardinenhaken, Feilenhefte, Werkzeuge, Tür- schließer, Türschließerfedern, Griffe, Ringe, Karabiner- haken, Schrauben, Muttern, Achsen, Kurbeln, Nägel, biegsame Wellen, Polstermaterialien als: Drahtgurte, Gurtflammern, Polsternägel, Matraßzenfedern, Kordel, Drell, Stecke, Federn, Befestigungsklammern für die Federn, Leder, Betteinsäße, Patentmatrazen, Spitzen für die Textilmaschinenindustrie, Spitzen für die Schuh- maschinenindustrie, Spißen für Steinbearbeitungsmaschi- nen, Uhrketten, Armbänder, Bijouterien, Spielwaren.

22a. : 198035. R. 18480.

„Helena“

21/3 1914. The Radium Rubber Co. m. b. §., Dellbrück-Cöln. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb; Gummiwarenfabrik. Waren: Hygienishe Gummiwaren, Präservativs, Pessarien, che- mische Sicherheitsovale, Monatsbinden, Badehauben, Klistier- und Muttersprißen, sowie deren Ersaßteile, Gummisauger, Bandagengurte, Leibbinden, Schweiß- blätter, Büstenhalter, Hosenträger, Strumpfhalter, Strümpfe aus Gummigewebe, Suspensorien, Wärmez flashen aus Gummi, Gummiplatten für Zahnärzte, Gummibadewannen, Sißkissen, Operationsshürzen, Haus=- haltungshandshuhe, Shwimmgürtel, Streckapparate, Eis- beutel, Gradehalter, Shußgürtel für Kinder, Hilfsinstru= mente für Ärzte aus Gummi, Mund- und Nasenstücke für Fnhalationsapparate, Gummischwänime, Schnurr- bartbinden, Lineale und Gummischläuche.

198036. K. 26480.

_Sedina

4/12 1913. Fa. Emil Kirst, Stettin. 3/8 1914. Geschäftsbetrieb: Dampf-Backofen- und Knetmaschi-

abakpressen, Formen, Zigarren- und Zigarettenetuis. | Teigwirk-, Rühr-, Mehl-Mish- und Sieb-, Sackaus-

zeigers und Königlih Preußishen Staatsanzeigers.

1914.

flopf-, Semmel- und Brotreibe-, Ausstech-, Drops=- und Dressier-, Zwiebackschneide-, Waffelschneide-, Röst- und Reinigungs-/ Auslese-, Walzen-, Langereibe-, Ent- lüftungs8-, Sortier-, Schäl-, Reib-, Eis-, Brotschneide-, Baumtorten-Maschinen. Backöfen, Sack- und Lastauf- züge, Queenpressen, Vorbrecher, Melangeure, Klopftische, hydraulishe Pressen, Rührwerke, Eisfkonservatoren, Eis- \hränke, Backmulden, Säuremulden, Teigtransportwagen, fahrbare Gärständer, fahrbare Brotständer, Wasser-, Mish- und Meßgefäße, Schragen, Schaufenstergestelle, Baumkuchenapparate, Kohlendämpfer, Kohlenmulden, Sackarren, Wagen zum Wiegen des Teiges usw., Teig- brecher, Schieber, Kohlenschaufeln, Schürzeug, Rohr- reinigungsbürsten, Kuchenbleche, Backschüsseln, Brot- streichen, Treibehölzer, Kirschen- und Pflaumenentkerner, Zitronenpressen, Mandelhobel, Brot- und Namenstempel, Austragekästen, Teig- und Garniersprißen, Anrühr- | * shüsseln, Schneekessel, Litermaße, Pfannkuchenkessel,

Dressierbeutel, Formen, Schneeruten, Kraztbleche.

198037. K. 27131.

Bäcker Perle

17/2 1914. Kny & Everth, Schönefeld b. Leipzig.

3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Fettwaren- und Margarinefabrifk, Konserven- und Marmeladenfabrik, Vertrieb genannter Produkte und von Nahrungs- und Genußmitteln, Ölen, Farbwaren, Kolonialwaren, Drogen und Delikatessen. Waren: Weine, Spirituosen, Mineralwässer, alkohol- freie Getränke, technische Öle und Fette, Schmiermittel, Fleish-= und Fischwaren, Fleischextrakte, Konserven, Ge- müse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees, Marmeladen, Kunst- marmeladen, Obstsurrogate, Tortenfüllungen, Pfann- kuchenfüllungen, Eier, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zucker, Sirup, Honig, Mehl und Vorkost, Teigwaren, Gewürze, Saucen, Essig, Senf, Kochsalz, Kakao, Scho- folade, Zuckerwaren, Back- und Konditorwaren, Hefe, Backpulver, diätetishe Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis, Parfümerien, kosmetische Mittel, ätherishe Öle,

Seifen, Stärke und Stärkepräpara te.

198038. W.

15/9 1913. Waldes & Ko., Dresden. 3/8 1914. Geschäftsbetrieb: Metallwarenfabrik, Jmport- und

Exportgeschäft. Waren:

Kl.

3a. Put, künstlihe Blumen.

d. Hosenträger, Handschuhe.

4. Beleuchtungs-Apparate und Geräte.

5. Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Toilettegeräte.

9b. Messershmiedewaren, Werkzeuge.

c. Nadeln, Fischangeln.

e. Emaillierte und verzinnte Waren.

f. Kleineisenwaren, Brief- und Musterklammern, Schlösser, Beschläge, Drahtwaren, Blechwaren, Ketten, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Haken und Ösen, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile. Gold=-, Silber-, Nickel- und Aluminiumtvaren, Waren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Metallegierungen, echte und unehte Schmuck- sachen, leonishe Waren, Christbaumshmuck. Schirme, Stöcke, Reisegeräte.

Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Shild- patt, Fischbein, Elfenbein, Pérlmutter, Bern- stein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Kragenstüßen, Bilderrahmen. Meßinstrumente. Treibriemenverbinder. Papier, Pappe, Karton, Papier- und Pappwaren. Waren aus Porzellan, Ton, Glas und Glimmer. Posamentierwaren, Bänder, Besaßartikel, Knöpfe, Drucknöpfe, Spißen, Stickereien. Sattler-, Riemer=-, Täschner- und Lederwaren. Schreib-, Zeichen-, Malwaren.

. Uhren und Uhrteile.

20000

FERTA

11/8 1913. Alfred Hoehne, Hannover, Ludwig- 4

H. 28303.

straße 10 u. 23. 3/8 1914.

Geschäft3betrieb: Sportartikel-engros-Geschäft. Waren: Elektrishe Kleinbeleuhtung, chemishe Pro- dukte für industrielle Zwecke, Werkzeuge, Leuchtstoffe, tehnishe Ôle und Fette, Benzin, physikalische, optische, eleftrotehnische, Wäge-, Signal-, Kontroll-Apparate, -Jnstrumente und -Geräte, Meßinstrumente, Musikinstru- mente, Musikapparate jegliher Art und Musikplatten, Pappen, Kartonagen, Kunstgegenstände, Sattler-, Rie- mer-, Täschner- und Lederwaren, Schußwaffen, Sport- geräte, Geschosse, Munition, Härte-, Shweiß- und Löt- mittel, Dichtungs- und Packungsmaterialien, Stichwaffen, Kleineisenwaren, Schlösser, Ketten, Stahlkugeln, Glocken, Lake, Klebstoffe, Neve, Gummi und Gummiwaren für tehnishe und industrielle Zwecke, Waren aus Kork, Sprengstoffe, Fahnen und Uhren.

M. 19357.

E

13/5 1914. Waldes & Ko., Dresden. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Metallwarenfabrik, Jmport- und Exportgeschäft. Waren:

Kl.

- Pub, künstliche Blumen.

.- Hosenträger, Handschuhe. Kämme, Toilettegeräte.

.- Emaillierte und verzinnte Waren.

. Schlösser, Drahtwaren, Blehwaren, Ketten, Haken und Ösen, mechanish bearbeitete Fasson= metallteile.

Gold=-, Silber-, Nickel- und Aluminiumwvaren, Waren aus Neusilber, Britannia und ähnlichen Metallegierungen, echte und unechte Schmudck- sachen, Christbaumshmuck.

Schirme, Stöcke, Reisegeräte.

Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild=- patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bern-= stein, Meerschaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Kragenstüßen, Bilderrahmen.

Pappe, Karton, Pappwaren. Posamentierwaren, Besahßartikel, Knöpfe, Druk=- knöpfe, Spißen, Stickereien.

Uhren und Uhrteile.

198041. R. 18532.

À AÑMA ACHIA

AAA A

30/3 1914. Remscheider Centralheizungs- und Badeapparate-Bauanstalt Joh. Vaillant G. m. b. M Remscheid. 3/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Zentralheizungs- und Badeappa- rate-Bauanstalt, Armaturen- und Maschinenfabrik. Wa- ren: Beleuchtungs-, Heizungs=-, Koch-, Kühl-, Trocken- und Ventilationsapparate und Geräte, Wasserleitungs=-, Bade- und Klosettanlagen. Borsten, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Shwämme, Toilettegeräte, Pußmaterial, Stahlspäne. Dichtungs- und Packungsmaterialien, Wärmeschuß- und Jsoliermittel, Asbestfabrikate. Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle. Messershmiede- waren, Werkzeuge, Sensen, Sicheln, Hieb- und Stich- waffen. Nadeln, Fischangeln. Emaillierte und vér=- zinnte Waren. Kleineisenwaren, Schlosser- und Schmiedearbeiten, Schlösser, Beschläge, Drahtwaren, Blechwaren, Anker, Ketten, Stahlkugeln, Reit- und Fahrgeschirrbeshläge, Rüstungen, Glocken, Schlittschuhe, Haken und Ösen, Geldschränke und Kassetten, mechas- nisch bearbeitete Fassonmetallteile, gewalzte und ge- gossene Bauteile, Maschinenguß. Firnisse, Lacke. Pack- material. Brunnen- und Badesalze. Gummi, Gummi= ersaßstoffe und Waren daraus für technische Zwede. Brennmaterialien. Wachs, Leuchtstoffe, technische Öle und Fette, Schmiermittel, Benzin. Kerzen, Nachtlichte, Dochte. Waren aus Holz, Knochen, Kork, Horn, Schild-

patt, Fischbein, Elfenbein, Perlmutter, Bernstein, Meer-

shaum, Celluloid und ähnlichen Stoffen, Dréchsler-,

Schniß- und Flehtwaren, Bilderrahmen, Figuren für