1914 / 200 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

mittags 104 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. ec Amtsgerichtssekretär a. D. Karl Willner, Berlin-Friedenau, Handjery- straße 72, wird zum Konkursverwalter er- nannt. Konkuréforderungen sind bis zum 20. September 1914 bei dem Gericht an- zumelden Es wird zur Beschlußfassung über die Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus- \husses uno eintretendenfalls über die im A der Konkursordnung bezeichneten egenstände auf den 15. September 1914, Vormittags 10 Uhr, und zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 6. Otftober 1914, Vormit- tags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Oak E L En S a ener Arrest mit Anzeigep s zum 10, September 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berliu-Schöueberg. Abt. 9,

Bremen. [48564] Oeffentliche Bekanntmachuug. Ueber das Vermögen der Firma Bremer Cigaretteu- Fabrik „Cas- pari‘“’, Gesellschaft mit beshräukter Haftung in Bremeu, Hohentors- Que 12, ift beute der Konkurs eröffnet. erwalter: Nechts8anwalt Dr. Eb Noltenius sen. in Bremen. Offener Arrest mit An- ager bis zum 30. September 1914 ein- \chließlich. Anmeldefrist bis zum 30. Sep- tember 1914 einschließlich. Erste Gläu- Tamms: 17, September 1924, Vormittags 1A Uhr, allge- meiner Prüfungstermin: 5. November 1914, Vormittags 11 Uhr, im Ge- rihtshaufe hierselbst, 1. Obergeshoß, Zim- mer Nr. 84 (Eingang Ostertorstraße). Bremen, den 21. August 1914. Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Weitsch.

Leipzig.

Ueber das Vermögen der Rausch & Co. Leder- und Leder- möbelfabrik, Gesellschaft mit be- schränkter »nttiorss in Leipzig-Reud- nitz, Frommann|traße6 111, und in Leivzig, Thomasring 17, wird heute, am 22. Augut! 1914, Vormittags 11 Uhr, das Konkurs, verfahren erdfnet. Verwalter: Nechts- anwalt Dr. Große in Leipzig. Wahl, termin am S2. September 1914, Vor- mittags LL Uhr. Anmeldefrist bis zum 2. Oktober 1914. Prüfungstermin : am 16, Oktober 1914, Vormittags 11 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrisi bis zum 21. September 1914.

Königliches Amtsacriht Leipzig, Abt. 11 A !, den 22 August 1914.

Liegnitz. [48545] Koukursverfahren. 4 N. 8/14. 3 Veber das Vermögen des Kaufmauns Paul Gajek in Lieguitz, Nikolaistraße 9, wird heute, am 22. August 1914, Vor- mittags 10 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet, Verwalter: Kaufmann Hotop in Liegniß. Offener Arrest mit Anzeige- und Anmeldefrist bis zum 23. September 1914 Erste Gläubigerversammlung und Prü- fungstermin: Dounerstag, deu L. Ok- tober 1914, Vormittags A0 Uhr, immer Nr. 31. Jn den vorläufigen Gläubigeravss{chuß {find berufen: 1) der Kaufmann Otto Naî(ke in Liegnitz, Ning 2) der Prokurist Arthur Süße der Firma Dorn & Kieper tn L'egnit, 3) der Kauf- maun Emil Rosenberger in Firma Linke i E in Liegniß, Pfaffendorfer- raße. Königliches Amtsgericht Liegnitz.

Schwelm. [48689] Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Fabriklauten Ewald Wülfrath, früher in Langer feld, jegt unbekannten Aufenthalts, ift heute, Vormittacs 11,50 Uhr, das Kon- kursverfahren eröffnet. Der Auktionator Emil Scheiing in Schwelm is zum Konkursverwalter ernannt. Anmeldefrist bis zum 25. September 1914. Erste Gläu- bigerversammlung: LL. September 1914, Vormittags 10 Uhr. Termin zur Prüfung der avgemeldeten Forderungen 9, Oktober 1914, Vormittags 10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht bis zum 9. September 1914.

Schwelm, den 23. Avgust 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Senftenberg, Lausitz. [48546

Ueber das Vermögen des Kaufmanns Erich Reinhardt in Senfteuberg ist am 21. August 1914, Mittags 12 Uhr 25“ Minuten, das Konkursverfahren er- offnet. Konkursverwalter: Kaufmann Joss Kubas(ßek in Senftenberg. Konkursforde- rungen sind bis zum 8. Septenber 1914 bet dem unterzeichneten Geriht anzumelden. Ecste Gläubigerversammlung und Prü-

[48692 irma

fungstermin am 15. September 1914, |S

Nachmittags 47 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1. Offener Arrest mit Anmeldefrist bis zum 4. Sep- tember 1914. 2b N. 4. A iti d den 21. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Zusmarshausen. 48552]

Das K. Anitsgeriht Zusmarshausen hat über das Vermögen des Käserei- besißers August Wieser in Grünuen- baivdt am 22. August 1914, Vormtttags 97 Uhr, den Konkurs eröffnet. Konkurs- verwalter: Franz Xaver Schmid in D An Offener Arrest ist erlassen.

cist zur Anmeldung der Konkursforde- rungen bis 12. September d. J. Termin zur Wahl eines anderen Verwalters und

allgemeiner Prüfungstermin am 21. Sep- tember 1914, Vormittags 10 Uhr, im Sitzungssaale.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts.

Ahrweiler. [48554] Bekanntmachung.

Fn dem Konkursverfahren Rübenkraut- fabrik a. d. Ahr G. m. b. H. in Neuenahr: Heimersheim ist Termin zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen auf den 1, September 1914, Vorm. 11} Uhr, vor dem unterzeihneten Gerihte, Wilhelmstraße, Zimmer Nr. 8, bestimmt.

Ahrweiler, den 20. August 1914.

Königliches Amtsgericht,

Altenberg, Erzgeb. [48565] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Fleischermeisters Friedrich Bruno Zeibig, früher in Altenberg, jeßt in Locfwitz, wird nach Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Altenberg, den 19. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Barmen. Ronfursverfahren. [48553]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schneidermeisters Gustav Möller in Barmen, Friedhofstraße 16, wird, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 27. April 1914 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Be- {luß vom 25. Mai 1914 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Barmeu, den 18. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 1b.

Borlin. [48549]

Fn dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der Frau Lucie Silbermann, Inh. der Firma R. Silbermann in Berlin, Wilhelm Stolzestr. 36, {s zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Ver- teilung zu berücksichtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\chusses der Schluß termin auf den 11. September 1914, Vormittags 117 Uhr, vor dem König- liden Amtsgerichte hierselbst, Neue Friedrihstr. 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer 143, bestimmt.

Berlin, den 13. August 1914.

Der Gerichts\chreiber des Königlichen

Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 154.

#erlin. SRonfursverfahren. [48544]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Juhabers einer Fabrik für Dampf- und HeizungLanlagen Adolf Meyer in Neiuickeudorf-West, Scharnweberstraße 154, i\t infolge eines von dem Gemeinschuldner gemachten Vor- {lags zu einem Zwangsvergleiche Ver- gleihstermin auf den 4. September 1914, Vormittags LO Uhr, vor dem Königlichen Amtsgeriht Berlin-Wedding in Berlin N. 20, Brunner plaß, Zimmer Nr. 92 IIL, anberaumt. Der Vergleihs- vorschlag und die Erkläcung des Gläu- bigeraus\chusses sind auf der Gerichts- \chretberei des Konkursgerichts zur Einsicht der Beteiligten niedergelegt.

Berlin, den 15. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des

Königlichen Amtsaerihts Berlin-Wedding

Charlottenburg. [48678] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Zigarreahändlers Gustav Rückner in Charlotteuburg, Wilme18- dorferstraße 66 und Windscheidslraße 13, wird, nahdem der in dem WVergletchs- termine vom 18. Juni 1914 angenommene Zwangsvergleich durch rehtskräftigen Be- {luß vom 18. Juni 1914 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Charlottenburg, den 21. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 40.

Charlottenburg. [48677] Konkuréverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Harry Pompe in Charlot¿euburg, Dahlmannstraße 1, wird, nachdem der in dem Vergleichs- termine vom 11. Juni 1914 angenommene Zwangsvergleich dur rechtskräftigen Be- \{chluß vom 18. Juni 1914 bestätigt ift, hierdurch aufgehoben.

Charlottenburg, den 21. August 1914,

Königliches Amtsgericht.

Charlottenburg. [48679]

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Allgemeineu Berliner Ju- mobilien Gesellschaft m. b. H. in Berlin - Wilmersdorf, Augustastr 32, ist eingestellt, da etne den Kosten des Ver- fahrens entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden und der zur Deckung der im L 58 Nr. 1, 2 K-O. bezeichneten Masse- kosten erforderllhe Geldbetrag niht vor- geschossen ist.

Charlottenburg, den 22. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 40,

Danig. [48681] In dem Konkursverfahren über das

Vermögen des Kaufmauns Josef Spitzer

in Danzig, Langgasse Nr. 2, wird die

Vergütung des Verwalters auf 800

festgeseßt.

Königl. Amtsgericht, Abt. 11 a, in Dauzig.

Danzig. Roufurêverfahren. [48682]

In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Josef Spitzzer in Danzig ist zur Abnahme der Schluß-

verzelchnis der bci der Verteilung zu berückfihtigenden Forderungen fowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Ge- währung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\{husses der S{hlußtetmin auf den 11, September 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst, Neu- garten Nr. 30, Zimmer Nr. 220, 2 Treppen, estimmt. Danzig, den 14. August 1914. Der Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

Dessau. Ronfur8verfahren. [48662] In dem Konkursverfahren über das Ver- mö.en des Schuhwarenhändlers Ernst Häse in Dessau ist infolge eines von dem Gemeinschuldner gemahten Vorschlags zu einem Zwangsvergleihe Vergleichstermin auf den 5. September 1944, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem Herzoglichen Amtsgericht in Dessau, Zimmer Nr. 27, anberaumt. Der Vergleihsvorshlag ift auf der Gerichtsschreiberei des Konkurs- gers zur Einsicht der Beteiligten nieder- gelegt. Dessau, den 24. August 1914. Block, Amtsgerichts\ekretär, Gerichts- schreiber des Bertoglichen Amtsgerichts.

Dülken. Bekanntmachung. [48694] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen der offenen Handelsgesellschaft unter der Firma: „Kreis Kempener Elektrizitätsgesellichaft Mühlen & Schorn zu Dülkeu mit Zweignieder- lassung zu Vorst bei -Krefeld“’ wird etn Termin zur Anhörung der Gläu- bigerversammlung über Einstellung des Kon- fursverfahrens wegen Mangels einer den Kosten des Verfahrens entsprechenden Kon- kfursmassé auf den 5. September 1914, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- zeihneten Amtsgeriht, Zimmer Nr. 3, bestimmt. Dülken, den 21. August 1914. Köntgliches Amtsgericht.

Ehrenfriedersüorf. [48691] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Strumpffaktors Karl The o- dor Keller, früher in Thum, jeyt tn Chemnitz, wird nach Abhaltung det Schlußtermins hierdurch aufgehoben. S APERI Ie FOnpr, den 21. August

Königliches Amtsgericht.

Filehne. Beschluß, [48661] Das Konkursverfahren über das BVer- mögen der Mühleubesißer Johanues Schumacher und Wilhelm Althoff wird, weil eine den Kosten des Verfahrent entsprechende Konkursmasse nicht vorhanden ist, eingestellt. Filehne, den 19. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Filehne. Vescblufß. [48660] Das Konkursverfahren über das Ver- mößen des Leder- uud Kohlenhändlers Abvvraham Jsaalsoÿu aus Filehne wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermint aufgehoben. Filehne, den 19. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Forst, Lausitz. [48696] Im Konkurse Carl Lobuer in Koyue bei Forst (Laufiß) soll die Veiteilung der Masse erfolgen. Nah Bezahlung der Vor- rechtsforderungen mit 27,97 A sind ver- fügbar 943,95 4, zu berüdcksihtigen sind 5734,86 A nicht vorberehtigte Forde- rungen. Forst (Lausitz), den 24. August 1914. Karl Pitka, Konkursverwalter.

Fürstenberg, Mecklb. [48562] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Hugo Lieben- thal in Fürstenberg i. Mel. ist an Stelle des zu den Fahnen einberufenen Amtsgertchtsprotokollisten Helm in Fürsten- berg t. Meckl. der Amisgerichtssekretär Stetn daselbst gerihts\eitig zum Konkurs- verwalter ernannt worden. Zur Bestäti- gung desfelben resp. Neuwahl eines Kon- fursverwalters wird Gläubigerversamm- lung bestimmt auf Sonnabend, den 19. September 1914, Vormittags 10 Uhr. 6 TNENLEYA i. Mecckl., den 19. August

: Großherzogliches Amtsgericht.

Giessenm. Konkursverfahren. !48561] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Steinmetmeisters Jakob Atzbacch in Gießen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Gießen, den 18. August 1914. Großherzoglihes Amtsgericht.

[48558]

Gross Gerau. Bekanutmachung.

In dem Konkurs über den Nachlaß des Ludwig May von Walldorf wird Termin zur Abnahme der Schlußrechnung, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeihnis und zur Prüfung der nahträglich angemeldeten Forderungen auf: Mittwoch, den 283. September 1914, Vormittags 9 Uhr, im Slgungsfaal anberaumt.

roß Gerau, den 20. D 1914. Großherzoglihes Amtsgericht.

Herno. [48557]

In der Konkurssahe der Gebrüder Ferdinand und Gustav Hölscher zu Herne wird Termin zur Anhörung der Gläubigerversammlung über Einstellung des Konkursverfahrens mangels etner den Kosten des Verfahrens entsprechenden

Verwalter und den Mitaliedern des Gläu- bigeraus\hu}es zu bewilligenden Honorars sowie zur Abnahme der vom Verwalter zu legenden Schlußrechnung und Prüfung der nachträgli@ angemeldeten Forderungen auf den 4. September 1914, Vorm. 10 Uhr, bestimmt.

Herne, den 21. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Herne.

[48688] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen

1) der Firma Gebr. Senger in

Herne,

2) der Fabryka Chleba, Brotfabrik Fortuna in Herne wird an Stelle des durch seine Ein- berufung zu den Fahnen aus seiném Amt als onkuröverwalter ausgeschiedenen Rechtsanwalts Kovpenberg in Herne der mit seiner vorläufigen Vertretung besaßte Nechtsanwalt Neweling in Herne zum Kor kursêverwalter ernannt. : Herne, den 22. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

HWohensalza. 48684] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Schneidermeisters Edmund Sza- fransfi in Hoheusalza wird na er- folgter Abhaltung des Slußtermins hter- dur aufgehoben.

Hohensalza, den 15. August 1914.

Königliches Amtegericht.

Johanngeorgenstadt. [48693] Das Konkursverfahren über den Nachlaß der Schokoladen- und Zuckerwaren- geschäftsinhaberin Elsa Bernhardiue Schuster in Johanvgeorgeustadt wird nah Abhaltung des Schlußiermins hier- dur aufgehoben. M INRRREETg E Naa den 22. August

Königliches Amtsgericht.

Krenzburg, O. S. [48699] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Schuhmachermeisters Dauiel Skupin in T COberschl.) if nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben worden. Amtsgeriht Kreuzburg (Oberschl), den 22. August 1914.

Krotoschin. [48680] Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Valentin Le- finski in Krotoschin wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom 5. Mai 1914 angenommene Zrwangs8vergleich dur rechtskräfttgen Beschluß vom 5. Mai 1914 bestätigt it, hierdurch aufgehoben.

Krotoschin, den 13. August 1914.

Ksöntgliches Amtsgericht.

Lemgo. Soufur8verfahren. [47202] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Bäckermeisters Friedrich Wrampe zu Hörstmar wird nah er- folgter Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. : Lemao, den 12. August 1914. Fürstlihes Amtsgericht. 11.

M.-Gladbach. [48703]

: Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmann Julius Stern in Düsseldorf, alleinigen Inhabers der Firma Julius Steru in M.-Gladbach. wird hierdurch aufgehoben, nachdem der im Vergleichstermin vom 25. Mai 1914 angenommene Zwangzévergleih dur rechts- kräftigen Beschluß vom 3. Juni 1914 be- stätigt ist.

M.-Gladbach, den 17. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

Naumburg, Saale. [48663] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmanns Paul Neumaun in Weißenfels früher in Naumburg a. S. wird eingestellt, weil eine den Kosten des Verfahrens entsprechende Konkursmasse niht vorhanden ist. Naumburg a. S., den 20. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Neukölln. [48548] Konkursverfahren. 17 N.14e/1914.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen der Partiewarenhäudlerin Frau

da Frey, geb. Kupsch, zu Neuköllu,

arthestr. 65, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 24. April 1914 angenommene Zwangsvergleich durch rechts- fiäftigen Beschluß vom 24. April 1914 bestätigt ist, hierdurch aufgehoben.

Neukölln, den 20. August 1914.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgericht. Abt. 4.

Neukölln. [48550] Konkursverfahren. 17 N.52d/1911

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Restaurateurs und früheren Oekonomen der „Kammer Säle“ in Berlin Hermann Palm zu Neukölln, Anzengruberstr. 27, wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hlierdurh aufgehoben.

Neukölln, den 21. August 1914.

Der Gertchts\{hreiber des Köntglihen Amtsgerichts. Abt. 4.

Neukölln. [48551]

Konkursverfahren. 17. N. 5794/1913.

Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Paul Lemke, Inhaber eines Put- und Weißwarengeschäfts zu Berlin - Baumschuleuweg, Baum- \chulenstr. 12, wird nah erfolgter Ab- haltung des Swilußtermins hierdurch auf- gehoben.

Neukölla, den 21. August 1914.

C

Neunkirchen, Saar. [48555] Koukursverfahren.

Das Konkursverfahren über das Ver. mögen der Eheleute Bergmann Emil Ahreus und Juliane geborene Brocker in Wiebelskirhen wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Neunkirchen (Saar), den 17. August

1914, : Königliches Amtsgericht.

Ohrdruf. [48559] Das Konkursverfahren über das Ber, mögen des Kaufmanns Oskar Fischer und seiner Ehefrau Auna Fischer, geb. Kober, in Tambach wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Ohrdruf, den 19. August 1914, Herzogl. Amtsgericht. 2.

Ohrdruf. [48560] Das Konkursverfahren über das Ver- mögen des Tünchermeisters Karl Christian Weisheit in Tambach wird nach Abhaltung des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Ohrdruf, den 19. August 1914. Herzogl. Amtsgericht. 2.

Passau. Beschluß. [48563] Das Konkursverfahren über das Ver, mögen des Tändlers Ferdinand Wintexling in Paffau, Wittgasse s.-Nr. 6, wird nach Abbaltung des chlußtermins und dem Vollzug der S{lußverteilung aufgehoben. Passau, den 22. August 1914.

K. Amtsgericht.

Saalfeld, Ostpr. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Gustav Kunkel, woháhaft in Saalfeld O.-Pr,, aufhaltsam in Pr. Holland, ist zur Abs nahme der Shlußrehnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Forderungen sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Er- stattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mitglieder des Gläubigerausschusses der Schlußtermin auf den 5, September 1914, Vormittags x0 Uhr, vor dem Königlichen Amts gerihte hierselbst bestimmt. Saalfeld, O.. Pr., den 21. August 1914, Hellmich, als Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

Samter. Beschlufz. [48701] In dem Konkursverfahren über das Ver- mögen des Kaufmauus Alcxander Moajchrzak in Samter wird der Kaufe mann Moriy Nathan in Samter zum Konkursverwalter für die Zeit der Be- hinderung tes zur Fahne einberufenen Berwalters Kovpplin ernannt. Samter, den 21. August 1914, Königliches Amtsgericht.

Schleswig. Koakursverfahren. Das Konkurêverfahren über das BVer- mögen des Häudlers Julius Clausen in Hollingstedt wird nach erfolgter Ab- haltung des Schlußtermins hierdurch auf- gehoben. Schleswig, den 17. August 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 2,

Stendal. [48686] Das Konkursverfahren über das Ver-

[48547]

[48685]

biel in Vaethen-Tangerhütte wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Stendal, den 20. August 1914. Königliches Amtsgericht.

Stralsund. Konkursverfahren. In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Emil Schmidt in Stralsund, Heilgeislstraße 73, wird an Stelle des zum Heeresdienst ein- berufenen Konkursverwalters Bücherrevisor Carl Ferchland in Stralsund der Kauf- mann Wilhelm S in Stralsund zum Konkursverwalter bestellt. Stralsund, den 24. August 1914, Königliches Amtsgericht.

Weiler, Allgäu. Bekanutmachung. Das Kgl. Amtageriht Weiler hat mit Beschluß vom 20. August 1914 das Konkursverfahren über das Vermögen des Zementwarenfabrikanteu Hans Keller in Lindenberg i. Algäu nah Abhaltung des Schlußtermins als durch Zwangsver- glei beendet aufgehoben. Weiler, den 20. August 1914. Gerichtsschreiberei des Königl. Amtsgerichts.

[48683]

Tarif- 2c. Bekanntmachungen der Eisenbahnen.

(48673]

Staats- und Privatbahn-Giitet- verkehr. Mit Rücksicht auf die dur den Kriegszustand gelfanenen Aenderungen der Verkehrsverhältnisse tritt mit Gültig: keit vom 28. August 1914 ein Ausnahme tarif für Eisenerz von Lübeck nach den Hochofenstationen des Nuhrbezirks und nah Friemersheim in Kraft. Auskunft eben die beteiligten Guan sowie das Auskunftsbureau, hter, Bahnhof lexanderplay. Berlin, den 25. August

Bestellung eines Gläubigeraus\chusses sowie

reaus des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß-

Konkursmasse und über die Höhe des dem

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Abt. 4,

1914. Königliche Eisenbahudirektiow

mögen des Kaufmanns Frit Klinge- F

[48690] F

ó 4 N “L E L-L (1

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 . 40 A Alle Postanstalten nehmen Bestellung an; für Berlin außer den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer anch die Expedition SW. 48, Wilhelucstraße Ne. 82.

Einzeine Nummern kosten 25

_Berlin, Donnerstag, den 27. August, Abends.

Inhalt des amtlichen Teiles:

My: Z Af Ï T t é { Verordnung, betreffend die Nükehr der Deutschen im Ausland.

Ordensvertleihungen usw.

Deutsches Reich.

Ernennungen usw.

Unzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 66 des RNeichs-

_geseßblaits. Personalveränderungen in der Armee.

Königreich Preuße.

Ernennungen,f Charakteroerleihungen, Standeserhöhungen und

sonstige Personalveränderungen.

Erlaß, betreffend die Anfertigung von Kriegs-Liebesgaben in des gehörigen Schulen

den Handarbeitsstunden der zum Geschäftsbereich Ministeri s für G: | einisteriums für Handel und Gewerbe für die weibliche Jugend.

Erlaß, betreffend die Abgabe von Waldstreu aus den Staats- Schweinen in

en und den Eintrieb von Rindvieh und

¡iefe.

Betanntmachung, loSbaren mii 4 v. H.

r verzinslichen anweïijungen von 1914.

preußischen

BA LAENAA dos A ARID

betreffend die Ziehung einer Serie der aus- Schaßz-

Verordnung, betreffend die Nückkehr der Deutschen im Ausland. Vom 15. August 1914. Wir ilhelm, von Gottes Gnaden Deutscher Kaiser,

V n m Ac h V 4 Enilassung aus der Reichs- und Staalsangehöri Rückkehr der Deutschen im Ausland, vom 3. August 1914 (Reich8geseßbl. S. 323) im Namen des Reichs, was folgt: S Alle im Heere, in der Marine oder i i i __ Aue um O 1 der Y der in sonstigen Kriegs- diensten feindlicher Mächte stehenden Deutschen haben sih un- verzüglich in das Jnland zurüczubegeben. : S A _ Gegenwärtige Verordnung tritt -mit dem Tage ihrer Ver- tündung in Kraft. Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändi ‘chri Urkundlic Un} Höchsteic en Unterschrift und beigedrucktem Kaiserlichen Jnstegel. V A Gegeben Berlin im Schloß, den 15. August 1914. (E S) Wilhelur, von Bethmann Hollweg.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerußt:

L dem Kommerzienrat Henkel in Düsseldorf den Noten

Su m vierter Klasse,

__ dem Kommerzienrat Behrens in Hannover önig-

lichen Kronenorden zweiter Klasse, E

dem Beigeordneten, Bürgermeister a. D. Püß in Duis-

burg-Meiderich und dem Eisenbahnobergütervorsteher a. D., Rechnungsrat van der Way in Koblenz den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, O L „dem Kirchenältesten, Rektor Sieg in Kempen i. P., dem Polizeisekretär a. D. von den Driesch in Bonn und dem Bahnhofsvorsteher a. D. Drews in Stettin den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, S

dem Kirchenkassenrendanten, Lehrer und Kantor Ulmer in Kempen i. P. den Adler der Jnhaber des Königlichen Haus- ordens von Hohenzollern, E

dem Eisenbahnbctriebssekretär a. D. Glasneck in Witten den Oberbahnassistenten a. D. Kos in Mülheim (Ruhr): Speldorf und Millhahn in Essen a. d. Ruhr das Verdienst- kreuz in Gold, | A „dem Eisenbahnzugführer a. D. Siepen in Mülheim (Nuÿr)-Broich, den Eisenbahnlokomotivführern a. D. in Dortmund und Klapdor in Kettwig, s in Silber,

__ dem Kirchenältesien, Rentner Heyse in Grünfier, Krei Filehne, dem Ortssteuererheber, Zimmerpolier Ba N Dennecenbeck, Kreis Wanzleben, und dem bisherigen Eisenhahn- sattler Wäsche in Hannover das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens, :

: den Kirchenältesten, Besißer Hempel und Eigentümer Moaßg in Grünfier, Kreis Filehne, dem bisherigen Schulvor- tandsmitgliede, Rentner Monse in Hermsdorf städtisch, Kreis Landeshut, dem Eisenbahnschaffner a. D. Henschel in Küstrin den Eisenbahnweichensiellern a. D. Benning in Emmerich, Kreis Rees, Kamphusmann in Wanne, Landkreis Gelsen- lirchen, Wolters in Oberhausen-Alstaden, Uecker in PBlathe Kreis Regenwalde, und Bremer in Stadthagen, dem Cisenbahn- rangiersührer a. D. Kinkeldei in Lauenhagen, Schaumburg- Lippe, dem Eisenbahnwagenaufseher a. D. Weihe in Dortmund,

: D. Herzog | Landkreis Essen, das

+

j den Hauptmann im Danziger Jnfanterieregiment Nr. 128 Arthur

Ee

gkeit und die

E

Kreis Nees, dem Eisenbahnstationschaffner a.

; D. Kemper in Duisburg, p

T dem Eisenbahnbureaudiener a. D. Ri i Hameln, den Bahnwärtern a. D. Behrens V E heim, Jacobs in Dauelsen, Kreis Verden, und Preuten in Huckingen, Landîreis Düsseldorf, dem Bahnhofswärter a. D. Köpke in Eberswalde, dem Eisenbahnschranken- wärler a. D. Beier in Göriß, Kreis Weststernberg, dem Eisenbahnhilfsrottenführer a. D. Hoffert in Borbet, Land- treis Essen, dem Hilfsbahnwärtex a. D. Käufer in Essen a. d. Ruhr, dem Schlossermeister Beer in Côln-Nippes, deim E Müllenmeister in Cöln- Mülheim, dem erfführer Moesering in Frankfurt a. O.,, dem Lager- verwalter Kash in Neukölln, dem Modelltishler Peter, dem Dreher“ Scherzberg, den Kesselshmieden Friedrich und Schneider, sämtlich in Zeiß, dem Pförtner Joseph in Frankfurt a. O, dem bisherigen Eisenhahnvorschlofser Berg in Minden, den bisherigen Eisenbahnschlossern Nade- macher in Mülheim (Ruhr)-Speldorf, Wighardt in Dort- mund, Heclenhauer und Koch in Witten, dem bisherigen Eisenbahntishler Prante in Hannover, dem bisherigen Langendreerholz, Land-

Eisenbahnhobler Lehmkühler in reis Bochum, dem bisherigen Eisenbahnfräser Henke in Heven, Kreis Haitingen, den bisherigen Eisen- bahnschreinern Apeltrath in Mülheim (Nuhr) - Saarn Barbe in Witten, Ritter in Crone, Landkreis Bochum, dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpußzer Haus - mann in Stendal, den Vorarbeitern Vreuß in Glogau und Schmidt in Frantfurt a. O., den Maschinen- arbeitern Francke und Porßig in Zeig, den bisherigen Eisenbahngüterbodenarbeitern Strube in Groß Hilligs- feld, - Kreis Hameln, und Stuke in Löhne, Landkreis Herford, dem bisherigen Eisenbahnrangierarbeiter Fabri 4 in Mülheim a, d. Ruhr, dem bisherigo (Fisenbahnmagazin- arbeiter Barthold in Dortmund, dem Wishkrigen Eirzrahn- roftenarbeitèér Focenberg in Dorsten, Landkreis Moiizias haufen, dem bisherigen Eisenbahnhandarbeiter Waskow in Greifswald, den bisherigen Vahnunterhaltungsarbeitern Kräh- ling in Berge, Landkreis Hamm, Saalmann in Klein Kleeberg, Landîreis Allenstein, und Schaper in Oebisfelde Kreis Gardelegen, das Allgemeine Ehrenzeichen, : dem Werkmeister Helmich in Cöln, den Schreinern Knetschowsty in Cöln-Nippes und Stephany in Cöln- Ehrenfeld, dem Brauer Linden in Zündorf, Landkreis Mül- heim a. Rh., dem Former Siegel in Zeiß, dem Rangierer Peißer in Nenneriß, Kreis Bitterfeld, dem Fabrikkutscher Haufe in Stanowiß, Kreis Striegau, dem bisherigen Eisenbahnhobler Böser in Crone, Kreis Hattingen dem bisherigen Eisenbahnmaschinenpußer Berg in Dort- mund, dem Schiffszimmerer-Vorarbeiter Thede, dem Tischler Röllig, dem Schiffszimmermann Spißbarth, dem Werklzeugmacher Lange, dem. Weichensteller Stropiep, sämilih von der Werft in Kiel, den Werftinvaliden Kart h in Wilhelmshaven, Thoren in Marienhafe, Kreis Norden Lindemann, Heinzen und Reimer in Nüstringen, dem Fabrikarbeiter Küttner in Stanowitz, Kreis Striegau, dem bisherigen Eisenbahngüterbodenarbeiter Bongar§ in Buchholz, Landkreis Düsseldorf, dem bisherigen Bahnhofsarbeiter von Oehsen in Osterholz, den Arbeitern Schneider und Werner in Frankfurt a. O. das Allgemeine Ehrenzeichen in Bronze sowie dem Direktor der Lande3-Heil- und Pflegeanstalt in Alt Scherbit, Kreis Merseburg, Geheimen Sanitätsrat Dr. Paeg, dem Buchhändler Voß in Magdeburg und dem Gesellen Kaczenski bei der Werft in Kiel die Rettungsmedaille am Bande zu verleihen.

Seine Majesiät der König haden Allergnädigst geruht:

den Landrat, Oberleutnant dex Gardelandwehrjäger Grafen

Theodor von Baudissin in Neustadt in Westpreußen, Haupimann und Adjutanten der 1. Feldartilleriebrigade Otto von Rodenberg,

den

von Randow,

Hauptmann der Reserve des Königin Elisabeth Garde- grenadierregimenis Nr. 3 Herrmann von Berg auf Vetrscheln bei Preußisch Eylau,

den Negierungs8assessor Freiherrn Conrad von der Golß in Königsberg in Preußen,

_Hauplmann und Batteriehef im 2. Masurishen Feld- artillerieregiment Nr. 82 Horst von Poseck, | den Rittmeister a. D. Ernst von Einem auf Groß Shmöllen, Kreis Züllichau,

den Rittmeister a. D. Hans von Oerßen auf Neuenhagen an der Ostbahn,

den Hauptmann und Kompagniechef im Jnfanterieregiment von Alvensleben (6. Brandenburgischen) Ne. 52 UÜdo von Alvensleben, :

den Oberleutnant der Reserve des Kürassierregiments Herzog HFriedrih Eugen von Württemberg (Westpreußischen) Nr. 5,

den

den

dem Eisenbahnmaschinenaufseher a. D. Amely in Obrighoven,

den Negierungsaffessor, Leutnant der Reserve des

den Leutnant der Reserve des Königsulanenre

atsanzeiger.

j Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitx- Ÿ zelle 20 „,

einer 3 gespaltenen Einheitszeile 50 g. Anzeigen nimmt au:

E f - 7 Liöniglicze Expedition des Reichs- und Staatsanzeigers

Veelin SW. 48, W

1914,

auptmann in der Kaiserlichen Schußtruppe für Deut "stafrika Freiherrn Alexander von L A CEE Gesmold, Rittmeister und Eskadronchef im Egon von Kardorff, Hauptmann und Adjutanten der GenKalinspektion des Sea O und Bildung3wesens Otto von Rittmeister und Eskadronchef im Éigrpi von Kleist, tegierungsassessor und Hilfsarbeiter im Kultusmini Bodo von Trott zu Sols zu Berlin, E Gt di i s Reserve E 3. Gardefeldartillerie- gimenis Dr. jur. Hans von Nohr i bei Strausberg, Mark, Fel, E Landesafsessor der Provinz Brandenburg, Leutnant der Reserve des Dragonerregiments von Bredow ( 1. Schlesischen) Nr. 4 Grafen Leonhard von Rothkirh Freiherrn von Trach in Berlin-Steglig, Landrat des Kreises Westhavelland Claus von Bredow in Rathenow, Rittmeister und Eskadronchef im 1. Brandenburai Dragonerregiment Nr. 2 Albrecht von Bredow, E B erri a. e Lo s Pogrell in Berlin, Major im Generalstabe der iedivi Ioabimi von Alben Gardekavalleriedivision Regierungsasse}jor, Leutnant der Reserve des 1. Leib- husarenregiments Nr. 1, Attaché bei der Gesandtschaft in Brüssel Dr. jur. Freiherrn Edmund von Thermann, Regierungsassessor im Ministerium für Handel und Ge- werbe Konrad von Monbart in Berlin-Schöneberg, Hauptnigna im rost Generalstabe Carl von Bose Hauptmann im 3. Garderegiment 3. F, i Festenbérg-Pacisch, 4 i f f, „Venn nes den Téalerimnasrat _Freiherrn Ernst von Schmid tfeld in den Negierungsassessor Hermann von Enge n-J y A A in der A S en Oberstleutnant a. D. Burghardt in i in- i Wilmerzdors gh von Bonin in Berlin en Hauptmann im Grenadierregiment Prinz Carl von L G E E 12 Gubwia Von E en Haupimann und Militärlehrer an der L c , urt von Ben ß er Haupüadettenanstalt en I ittmei ter und Eskadronchef im Kürassierregiment Königin (Pommerschen) Nr. 2 Hans Detlof von Bu gen baaca den Regierungsrat Günther von Wedel in Stettin, \ den O es jur. Grafen Friß Ulrich Jon Dismarck-Bohlen auf Carlsbur L : Lon Greifswald, i E den derleutnant der Reserve des Kaiser Franz Gärdegrénadier- regiments Nr. 2 Aurel von nobel ce hoff auf Schmelzdorf bei Piepenburg in Pommern, den E s Bilan eWef im Grenadierregiment öónig Friedri ilhelm IV. (1. Po z Seheriege von Herzberg, C P E en Hauptmann a. D. Nikolaus von Wei ; r L, en E E E en Allimeister und Eskadronchef im Husarenregiment Fürst Blücher von Wahlstatt (VRommers r. 5 i falau C a (P erschen) Nr. 5 Walter ent Nittmeister a. D. Otto von : / Kreis Pyr Saldern auf Brallentin, den Wöerförster der Landwirtschaftskammer für die z : E Baron O von Holtey zu Poren Hs en Hauptmann in der 5. Gendarmeriebri i E sdirnhaus, gade Viktor von en Paupimann und Kompagniechef im Füsilierregiment Ge- neral-Feldmarschall Graf Moltke (Schlesi 3 , Sard von enb f (Schlesischen) Nr. 38 en Httergutsbelißzer Wolf von Löbbe cke i M ne Me E Schlesten, e M en Kiitmeister und Adjutanten der 8. Kavalleriebri L prr N s Gutader, R E en Paupimann der Landwehrfeldartillerie Carl von auf N S Langensalza, a E en Hauptmann und Adjutanten der 15. f i E E dem Knesebeck, D Res en Major z. D. und Bezirksoffizier beim i i E Em E E Lor n Sai E en Haupimann a. D., Herzoglih sachsen - coburg - gothaischen Kammerherrn Freiherrn Wilhelm von Sederkoc ti Q

(Hotha, den Bergiwerksdirektor, Leutnant der Neserve Friy von Delius Magdeburgi-

in Plessa an der Elster, chen Husarenregiments Nr. 10 Dr. jur. lvensleben in Wittenberg, Bezirk Halle, A A

Ì Han- uoverschen) Nr. 13, Pibetomm ieden ues (l dan, von dem Bussche-Streithorst in Thale am Harz :

den

den 2. Gardeulanenregiment

den

den 2. Gardeulanenregiment den

den

den

den den

den den

den

den

den den

Bürgermeister Dr. jur. Alsred von Ramin i bid der Mark, i s n in Beelitz in

den Pad und Kompananiechef im

anterieregiment Nr. 92 Wilhelm von Birckhahn,