1914 / 200 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

T48919]

Einladung zu der am 26. September 1914, Nachmittags 24 Uhr, in Darmstadt (Stadthaus) attfindenden ordentlichen Genera ammlung der Hessischen Eiseubahu tien-SGesell- \chaft, Darmstadt.

: Tagesorduung t i

1) Geshäftsberiht des Vorstands über das eshäftsjahr 1913/14 sowie Prüfungsbericht des Aufsichtsrats.

2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn- und Bertustte<nung für 1913/14 sowie Beschlußfafsung hierüber.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgltiedern.

5) Wahl der Rechnungsprüfer.

Als Hinterlegungsstelle für Aktien im Sinne des $ 21 des Statuts wird unsere Kasse in Darmstadt, Luisenstr. Nr. 22, die Stadthauptkasse in Darmstadt und die Bauk für Handel und Judustrie Darmstadt genanut.

Darmstadt, den 26. August 1914.

E des Aufsichtsrats: Dr. W. Glässing, Oberbürgermeister.

[48917] Aktiengesellshaft der Cöln-

Bonner -Kreisbahnen.

Am Samstag, den 26. September dds. Js., Nachm. 5 Uhr, findet im Senatssaal des Rathauses zu Cöln die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre statt, zu der letztere hiermit eingeladen werden.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nur dtiejenenigen Aktionäre be- re<tigt, die ihre Aktien spätestens D Stunden vor der Versammlung bei der Gesellschaftskasse in Cöln, Vbierring 11, hinterlegt haben und si< dur eine Bescheinigung über die erfolgte Hinterlegung ausweisen. An Stelle der Aktien genügt au< die Einlieferung von amtlihen Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowte von der Reichsbank und deren Filialen über die bei denselben hinterlegten Aktien.

Tagesordnung:

1) Berichte des-Vorstandes und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft fowie die Bilanz und die Gewinn- und ‘Verlustre<nung für das ver- flossene Geschäftsjahr. , i

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der Bilanz undder Gewinn- und Verlustrechnung.

3) Genehmigung der Jahresbilanz und die Gewinnverteilung (Feststellung des Reingewinns und der Gewinn- anteile).

4) Entlastung: a. des Vorstands, Þ. des Aufsichtsrats.

e Wahlen zum Aufsichtsrat. er Geschäftsberiht des Vorstands, die

Bilanz, die Gewinn- und Verlustre<nung, sowie der Bericht der mit der Prüfung beauftragten Mitglieder des Aufsichtsrats sind gemäß den Vorschriften des $ 263 des Handelsgeseßbuches in den Geschäfts- räumen des Vorstands, Ubierring 11, hier- felbst zur Einsicht ausgelegt.

Eöln, den 25. August 1914.

Der Aufsichtsrat der Aktiengesellschaft der Cöln-Bonner-Kreisbahnen. Der Vorsitzende :

Wallra f, Oberbürgermelster.

47543] [ Nachdem unsere Gesellschaft aufgelöst ist, fordern wir die Gläubiger der Ge- sellshaft auf, ihre Ansprüche bei uns an- zumelden.

Wennigsen am Deister, den 19. August

1914. Norddeutsche

Zündschnur - Industrie A. G. in Liquidation. Fraag. - Rasche.

[48718] Aktiva.

An Eisenbahnkonto . « « NReserveoberbau- matertalienkonto . . . Betriebsmittelreserve- materialienkonto . . . Grund- u. Bodenkonto Kassakonto . Erneuerungsfonds- effektenkonto s Erneuerungsfond8ober- baumatertalienkonto Speztalreservefonds- effeftenkonto . . Kautionswechsel- R ero ontokorrentfonto . . Reservematerialienkto. Mobiliarkonto

2 387/60

8 123/94 77 650/40 73/37

148 603/95 2 360/63

2 444/59 650|—

77 908/49

249/42 1 4

2 099 273/05

und

Debet.

An Unkostenkonto Erneuerungsfondskonto Spezialreservefondskonto . Neservefondskonto . Abschreibekonto. . . Kleinbahnabteilungbetriebs- E A Zinsenkonto Neservematertalienkonto . Eisenbahnkonto . . « « « Bilanzkonto : Gewinnjaldo. « « *

78 30 44 17

2 603 . 114 307

393 1 967 1 031/06

H 543/96 2 408/04

91/81 4 871/42

47 226/58 80 444/56 Stettin, den 17. Juni 1914.

Direktion der Randower Kleinbahn-Aktiengesellschaft.

[47968] Nachdem unsere Gefells

Aufforderung. d

neralversammlungsbeshlu dation getreten ist, for

alle Gläubiger gemäß $ 297 des H.- ihre Forderungen binneu 4 Wochen bei uns einzureichen. Laubenheim, den 19. August 1914.

Vormalige F. M. Pelzer Akt. Ges.

G

=

„B. auf,

Die Liquidatoren.

1 778 819 70 Per Aktienkapitalkonto .

Grund-

kapîttalkonto . . Bauzuschußkonto Erneuerungsfondskonto Abschreibekonto . . . Spezialreservefondskto. Kautionskonto. . . Reservefondskonto . . Hypothekenkonto . Kleinbahnabteilung-

betriebskonto . . ,., Gewinn- und Verlust-

konto

in Liqu.

- Bilanz am 31. März 1914.

und Boden-

in Liqui- wir hiermit

Vassiva. 1621 000

77 650/40 35 000 171 389 9 967/42

2 888 650 20571 97 910

15 018 47 226

——

Gewinu- und Verlustkonto.

Per Vortrag aus 1913

Eisenbahnbetriebskonto : i: S

Betriebs-

ausgabe .

099,52 . 100 337,74.

2 099 273/05 Kredit.

10 243/68

Betriebsmittelreserve-

materialienkonto

A. Diestel.

Vorstehende Bilanz und Gewinn-

hahn-Aktiengesellshaft p. 31. März 1914 ist na von mir geprüften Büchern gezogen und ih bef

Stettin, den 23. Junt 1914. Grhard

Stettin, den 14. Juli 1914.

Der Auffichtsrat.

Peters. C. Drews. Len

Pommern in Stettin sofort eingelöst.

") Kdriglider unserer 2

3) Negtierungsassessor von Detten- 4) Regierungs- und Baurat Schaper-Stettin,

6)

Stettin, den 24. August 1914.

Sarnow.

n der heute stattgehabten Generalverfammlung wurde bes<lossen, pro 1. April 1913/14 DX 9/ Dividende zu geben und werden Coupons Nr. 18 der Aktien 1—1621 mit 25 4 bei der Landschaftli<hen Bauk der Provinz

tettin,

Direktiou der

und Verlustre<nung der Randower Klein- den ordnungsmäßig geführten und einige die Richtigkeit derselben.

Zimmermann,

faufmännishes Mitglied der Kleinbahnabteilung des Provinz Genehmigt:

v. Detten.

esells<aft besteht aus folgenden Herren: Königlicher Landrat Dr. Peters-Stettin, Vorsißender,

Landes\yndikus S E REINEE Vorsitzender,

Landesbaurat, Geh. Baurat Drews-Stettin, Königlicher Landrat von Heyden-Ue>ermünde, 7) RNittergutsbesitzer Lenz-Stolzenburg.

Ranudower Kleinbahn-Aktiengesellschaft.

A. Diestel.

talverbandes von Pommern.

[48863] Debet.

Bilavz per 30. Juni 1914.

Kredit.

Effektenkonto : Diverse Eisenbahnprioritäts- aktien, zuzüglih Zinsen per I. Semester 1914 .. ., Bestand an 4 9/6 eigenen Obli- gationen : Nom. 6 155 000 Konto für verloste Effekten : per 1. Januar 1899 bis 1. Ja- nuar 1914 verloste Eisen- bahnprioritätsaktien . .. Reservefondseffektenkonto . . . Kontokorrentkonto: Debitoren . . Dividendenkonto : am 1. Juli 1914 fällige DIVIDENDEN «e o..6 Mobilienkonto ..

(

34 514 713 139 190/—

932 591 749 772 14 954

2 093 E

—————— Aktienkapitalkonto

Obligationen Reservefondskonto Spezialreservefondskonto Amortisationsfondskonto :

90

dendenübershüssen

Kontokorrentkonto : Kreditoren . . Talonsteuerkonto .

Couponseinlösungskonto f coupons :

. Jult 1911 - Juli 1912

p fi pri i i fi i A

. Jult 1914

Ginlösungskonto f verlost per 2. Januar 1914 . .

Vet Oa 46 Ver: 1010/10 6 ps 6

Gewinn- und Verlustkonto :

BEB P R TT CUT C T: TANAE

Verlust. j daaEmargmn zan Ea 297 A O

Bro onsfkonto .

andlun sunkostenkonto a a 49/0 Obligationszinsenkonto . . .

Agiokonto für 49/6 eigene Obligationen - ;

Reingewinn

Fn der ordentlichen Generalversammlung vom 25. August 1914 wurde die Dividende für unsere Aktien auf 8X °/o 85,— für jeden Dividendenschein Nr. 15 erfolgt von heute ab Dresdner Bank in Berlin und dereu übrigen Niederlassungen,

festgeseßt. Die Auszahlung von 46

bei der

38 444 816/05 Géwinn- und Verlusikonto per 30. Juni 1914.

. Januar 1912 „Januar 1913 7

U IIO ara e Q E Ge

D v oe p oe

Konto für 49/6 à 103 %/ rüdzahlbare eigene

per 1. Januar 1899 bis 1. Januar 1914 verloste ECisenbahnprioritätsaktien Ls Statutengemäße Zuwetisungen aus Divi-

Coupons per 1. Januar 1910 . « « « Fanuar 1911 .

ür 49%/6 eigene Obligationen,

Einlösungskonto für Dividendenscheine:

932 591/08 1 685 712/25

60

40

40

40

60

140 660

1 540 476 800

R

h 7 500 000

23 840 000 750 000 1595 058

2 618 303

140 961 80 000

479 380

6 180

1510/—

_1433 4232 2 488 848/50

Nottrag per 1912/13 Kinsen von MReservefondseffekten . . Zinsen- und Dividendenkonto : davon eingenommen auf rü>ständige Divi- vidende ¿(6 435896420 .. «o « o 5

1433 423/26

Gewinn.

M A 274 00711 99 793|—

2 185 048/40

2 488 848/50

bei der Bayerischen Vereinsbank in Münthen und deren übrigen Niederlassungen,

Berliu-Dahlem, den 26. August 1914.

Centralbank

rxr Eisenbahnwerthe.

fder beim Landgeriht Cöln zugelassenen

38 444 816/05 | 19

[48527] Aktiengesellschaft Viederscheldener Hütte

in Uiederschelden.

Das Grundkapital unserer Gesfell- schaft ist dur< Beschluß der Generalver- sammlung vom 31. Juli 1914 um 650 000,— „(6 herabgeseßt, und zwar zwed>s teilwetser Rückzahlung des Grund- kapitals an die Aktionäre. Wir fordern deshalb in Gemäßheit des 8 289 H.-G.-B. die Gläubiger der Gesellshaft auf, ihre Ansprüche anzu- melden. Niederschelden, den 18. August 1914.

Der Vorstaud.

Jac. Kreutz.

[48912] Bekanutmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahu-Aktien-

gaerswase Bismark - Gardelegen- ittingen werden hiermit zu einer auf

Montag, den 21. September 1914,

Nachmittags 5 Uhr, im Sallerschen

Hotel zu Calbe a. M. anberaumten Ge-

neralversammlung eingeladen.

__ Tagesordnung:

1) Bericht über die Prüfung der Nech- nung für das Geschäftsjahr 1913/14, Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung.

2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und an den Aufsichtsrat,

3) Uebernahme von 8000 46 Aktien der Kleinbahn Bismark-Peulingen.

4) Uebernahme von Anteilen im Betrage von 5000 46 für den Umbau der Kleinbahn Klötze-Vinzelberg.

5) Aenderung der 88 13 und 14 des Gesellschaftsvertrages, betreffend Bil- dung von Rü>klagefonds und Gewinn- verteilung.

6)" Wahl von Aufsihtsratsmitgliedern. Behufs Teilnahme an der Versamm- lung werden die Aktionäre aufgefordert, gemäß $ 17 des Gesellschaftsvertrages mindestens 3 Tage vor der General- versammlung ihre Aktien bei der Ge- sellschaftskasse zu Calbe a. M. oder bei einem Notar oder anderen öffent- lichen Jnustituten zu hinterlegen.

Zur Teilnahme ist ferner erforderlich, daß ein von dem Aktionär unterschriebenes Verzeichnis der Nummern seiner Aktien in geordneter Rethenfolge, und zwar in 2 Exemplaren mit dem Vermerk der er- folgten Hinterlegung bis zum Tage vor der Generalversammlung an den Vorstand der Kleinbahn-Aktiengesellshaft zu Calbe a. M. abgeliefert wird.

Muster zu den bezüglichen Hinter- legungs\heinen werden den Aktionären demnächst lugeven, das eine Eremplar, welches vom Vorstande zurü>gegeben wird, dient als Einlaßkarte zur Generalver- sammlung.

Diejenigen Aktionärè, denen Aktien nicht ausgehändigt find, sind berechtigt, an der Generalversammlung teilzunehmen, wenn

e 3 Tage vor der Versammlung hre Teilnahme dur< Einsendung des unterschriebenen Aktienverzeihnisses dem Vorstaude angezeigt haben.

Stendal, den 23. August 1914.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats.

von Bismar>, Landrat.

7) Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

[48806]

Der Rechtsanwalt Ernst Karfunkel in Berlin, Münzstraße 8 wohnhaft, ist am 22. Auguit 1914 in die Liste der bei dem Landgericht ITI in Berlin zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Charlottenburg, 22. August 1914.

Königliches Landgericht 111 in Berlin.

[48804] Bekanntmachung.

Der Rechtsanwalt Friedrih Alken in Cöln-Mülheim a. Rh. ist heute in die Liste der beim Landgeriht Cöln zuge- laffenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Cöln, den 21. August 1914. Königliches Landgericht.

Bekanntmachung.

Fries Wolters

h. ist in die Liste

[48803] Der Rechtsanwalt in Cöôln-Mülhetm a.

Nechis8anwälte eingetragen worden. Cöln, den 21. August 1914. Königliches Landgericht.

[48805] In die Liste der bei dem Amtsgericht zugelassenen Nehtsanwälte ist eingetragen : r. 1. Siegfried Eloesser, Ao: Friedeberg N.-M., am 13. August 1914 verstorben. POMebora N.-M., den 23. August

Königliches Amtsgericht.

E 10) Verschiedene Bekanntmachungen.

[48861] Tiefbohrgesellschaft Tustanuowice mit bes<ränkter Haftung in Berlin. Die Gesellshaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden auf-

[48797]

Fn der am 24. Zuni 1914 Bene

Generalyersammlung der Mitglieder der Preußishen Renten-Versicherungs- Anstalt in Berlin sind gewählt worden : 1) Herr Geheimer Staatsrat a. D. Bankdirektor Budde zum Kurator für die Zeit vom 1. Juli 1914 bis zum 30. Juni 1920,

% Herr Schuldirektor Professor Dr. S<{midt zum Kurator für die Zeit bis zum 30. Juni 1916,

3) Herr Wirklicher Geheimer Ober- regierungsrat Senatspräsident Dr. Strug zum stellvertretenden Kurator für die E vom 1. Juli 1914 bis zum 30. Juni 4) Herr Wirklicher Geheimer Kriegsrat Selle zum stellvertretenden Kurator für die Zeit bis zum 30. Juni 1918. Dies wird gemäß $ 44 Absay 4 der Revidierten Statuten hierdur<h bekannt gemacht. Berlin, den 24. August 1914. Kuratorium der Preußischen Renten- Versicherungs-Anstalt.

v. Falkenhayn.

[48795]

Unser Aufsichtsratsmitglied Komm.- Nat Friy E>el, Deidesheim, ist dur< Tod ausgeschieden.

Hatteuheim, den 1. August 1914.

A. Wilhelmy G. m. b. H. Carl Leib. N. Rehard.

[48801]

Die Firma Liebold «& Co. G. m. b. S., Langebrück, ist dur< Beschluß der Gesellschafterversammlung aufgelöst. Zum alleinigen Liquidator ist der Baurat B. Uebold, Holzminden, bestellt.

Etwaige Gläubiger haben ihre An- sprühe bei dem hier unterzeichneten Liquidator bis zum L. Oktober d. J. anzumelden.

Holzminden, den 24. August 1914.

Der Liquidator: B. Liebold.

[48659]

Die Theater des Westens Gesell- schaft mit beschränkter Haftung ist in Liquidation getreten. Zum Liquidator ist *der Oberkalkulator Otto Schellin, Berlin - Wilmersdorf, Kaiserplaß 14, 1, bestellt worden. Die Gläubiger der Ge- sellshaft werden aa orte, etwaige An- sprüche an die Gesellschaft bei dem unter- zeichneten Uquidator unverzüglich, sväte- stens aber bis zum 26. August 1915 geltend zu machen.

Charlottenburg, den 26. August 1914. Theater des Westens Gesellschaft mit beschränkter Hastung in Liquidation.

Sqhellin.

[45583]

Die Firma Heiuri<h Als Gesell- schaft mit beschränkter Haftung in Berlin ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellshaft werden aufgefordert, fh bei ihr zu melden.

Der Liquidator der Firma Heinrich Alft, Gesellschaft mit beschränkter Haftuug : Louis Elsfon.

[44127]

Die Firma Engelbre<ht & Casfirer, G. m. b. H. istt laut Gesellschafter- beshluß am 30. Juli 1914 aufgelöst worden und unter dem Namen Münchuer Wüäschereimaschiuen -Vertriebsgesell- schaft m. b. H. i. L. in Liquidation getreten. Gemäß $ 65 des Gesetzes, be- treffend die Gesellshaften mit beschränkter Haftung, fordern die untenstehenden Liqui- datoren hiermit die Gläubiger der Gesell- schaft auf, ihre Ansprüche bet ihnen geltend zu machen.

Die Liquidatoren : Otto Berls. Alfred Cassirer.

(48298)

Laut Gesellschafterbes<luß vom 24. Jult 1914 wird die Firma Düsseldorfer Sauerstofswerke G. m. b. H. Düfsel- dorf aufgelöst.

Zum Liquidator wurde der Kaufmann Theodor Boehm, Düsseldorf, Graf Adolf- straße 92, ernannt. : 5

Die Gläubiger wollen ihre Ansprüche a Sie E een R Os in der geseßmäßigen Frist etnreichen.

Der Liquidator : Theodor Boehm.

[48911] Vilanz der : CommunalständischenBank fürdie

Preußische Oberlausiß, Görliß, Ende Juni 1914. J

ftiva. Kasse, Sorten und Coupons 547 106,67 Wechsel 2 262 012,70 Eigene Wertpapiere . . . 1917 215,99 Guthaben bei Banken und

Bankiers 4 198 844,04 Debitoren in laufender Neh-

nung gegen Sicherheiten 15 170 334,40 Grundstüd>e. . .. 378 000,— Sonstige Aktiva 10,— 24 473 523,80

Passiv Stammkapital ... Neservefonds Spezialreservefonds Depositengelder Kreditoren ‘in

Rechnun Sonstige

2 372 170,79 laufender

12 315 633,67 «260 719/34

24 473 523,80

O s s

gefordert, fih bei dieser zu melden.

| oman Feix, Liquidator.

T E IE A TBE I R

M 201.

Der Inhalt dieser Betlage

| Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und KFöniglih Preußishen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 27. August

in welcher die Bekanntmachungen aus den Handel3-, Güterrechts-, Patente, Sebrau<h8muster, Konkurfe sowie die Tarif- uud Ii ars don Par der Ea enthalten

sind, erf

Vereins-, Genossens<afts-, Zeichen- und Musterregisiern, der Urheberre<tseintragsrolle, über Warenzeichen eint auch in a besonderen Blatt unter dem Titel Gui es, Warenzeichen,

1914.

Zentral-Handel8register sür das Deutsche Reich. (x. 201,

Das Zentral-Handelsregister für das Deutshe Reih kann dur alle Postanstalten, in Berlin Selbstabholer au< durch die Königlihe Expedition des Reihs- und S. SW. 48,

ür ilbelmstraße 32, bezogen werden.

Patente.

(Die Ziffern links bezeichnen die Klasse.)

1) Zurüc>nahme von Anmeldungen.

s. Die folgenden Anmeldungen sind vom Paténtsucher zurü>genommen.

L2o. K 52559. Verfahren zur Dar- stellung von Benzylacetat. 11. 5. 14 120. K. 53 583. Verfahren zur Dar- stellung von Benzylalkohol aus Benzyl- Mot Lc. 0, 18.

120. K. 55 597. Verfahren zur Dar- stellung von Benzylacetat aus Benzyl- <lorid; Zus. z. Anm. K. 52 559. 11. 5. 14. 120. K. 55 938. Verfahren zur Dar- tellung von Benzylformiat aus Benzyl- <lorid; Zuf. z. Anm. K. 52559. 8. 6. 14. L2o. K. 57 1983. Verfahren zur Dar- stellung der Benzylester von niederen Fett- säuren; Zuf. z. Anm. K. 52 559. 8. 6. 14. 21c. S. 39 002. Schaltung für Dreh- \stromho<spannung82zentralen. 27. 12. 13. 43b. S. 37 631. Selbstverkäufer für Gas, Elektrizität o. dgl. 23. 3. 14.

b. Wegen Nichtzahlung der vor der Er- teilung zu entrihtenden Gebühr gelten folgende Anmeldungen als zurückgenommen. 1Si. R. 37 226. Vorrichtung zur Her- stellung fauerstoffreicher Luft nah dem Absorptionsverfahren. 22. 5. 14.

34(, St. 18 959. Kochanzeiger ; Zuf. ¿. Pat, 261-052, 30, 4. 14,

42m. T. 18 S113. Konstantenein- stellung zum Rechenstab. 22. 5. 14. 70e. Sch. 45 S111. Aus Draht ge- wundene Heftzwe>ke. 22. 5. 14.

86f. Sh. 42275. Schußelntrag- vorri<tung für Orahtwebstühle. 30. 4. 14

Das Datum bedeutet den Tag der Be- Pa der Anmeldung im NReichs- anzeiger. Die Wirkungen des einstweiligen Schuyes gelten als nit eingetre ten.

2) Versagungen.

Auf die nachstehend bezeihneten, im „Reichsanzeiger“ an dem angegebenen Tage befanntgemahten Anmeldungen ist ein Patent versaat. Die Wirkungen des einstweiligen Schutzes gelten als nicht ein- getreten. 21d. M. 51407. Transformator- wi>lung, bei welcher die zu einem Leiter parallel zusammengeschalteten Windungen gleichen Widerstand und gleihe Streuung besißen, : 27: 11. 13. 80g. M. 653 739. 2 9.14

3) Aenderungen in der Person des Inhabers.

Eingetragene Inhaber der folgenden Patente sind nunmehr die nahbenannten Pexsonen. 42m. 236 O15, 238 8983, 247 022. Michel Baum & Co., München. 49f. 265 744, Lötband Company m. b, H., Berlin.

SOd. 221 O51, 238 833 ; 80a. 253 881; Se. 224101. Fa. Gebr. Pfeiffer, Kaiserslautern. S5Sa. 277100. Deutsche Niles- Werkzeugmaschinen - Fabrik, Verlin- Oberschöneweide.

7c. 275820, Fa. Aron Roseu- thal, Frankfurt a. M.

76d. 231 721. C. A. Waldenfels, Plauen i. V.

S2a. 262595. Metallwerke vorm. J. Aders Akt.-Ges., Neustadt-Magde- burg, Magdeburg-Neustadt.

4) Aenderuug in der Person

des Vertreters.

GGa. 262582. Jetige Vertreter: Pat.-Anwälte Dipl. - Ing. R. Specht, Hamburg, u. L. A. Nenninger, Berlin

SW. 61. 5) Löschungen.

8. Fufolge Nichtzahlung der Gebühren:

Tb: 242 460 Tel 200 (41; 4 TE2 143 412 20a: 128 652. 20c: 256 203. 20d: 245 542 274 412. 20f: 271 533. 20h: 244117. 20i: 145 429 232 707 968 418 274 687. 21d: 268 424. 21f: 188 538. 27c: 161 038 243 475. 45a: 218 016. 45b: 188 725 202 298. 46a: 914 204 254 400. 46e: 233912 251 509 958 862. 46d: 179 653. 49b: 137163 182 485 204 781. 49f: 218 230. 49g: 274 440 49h: 236 018. 56a: 266 322. 59a: 256423 G63b: 146573 268 268 G3c: 222 654 259 215 264 450 274 313. 63d: 262 442 264 338. 63e: 256 369 959 548 230 211 261 723. 68a: 219 786.

b. Junfolge Verzichts:

S0aga: 246 951.

Kindersauger.

Bezugspreis

entral-Handel3register für das Deutshe Reich erscheint in der Regel tägli. Der

eträgt L 4 80 9 jür das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 4.

Anzeigenpreis für den Raum einer gespaltenen Einheitszeile 30 4.

c. Jufolge Ablaufs der gesetzlichen Dauer: 37a: 124 879. Berlin, den 27. August 1914. Kaiserliches Patentamt. Robolski. [48860]

Handelsregister.

Altona, Elbe. [48721] Eintragung in das Handelsregister. 21. August 1914.

H.-R. A 1727: Emil Böhm, Altona. Das unter dieser bisher nicht eingetragenen Firma von dem Kaufmann Emil Bohm in Ältona betriebene Handelsgeschäft ist auf den Kaufmann Wilhelm Dröogmöller in Altona übergegangen. Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts durh Wilhelm Drögmöller ausgeschlossen.

Altona, Königl. Amtsgericht, Abt. 6. Augsburg. [48722]

Bekanntmachung. In das Handelsregister wurde einge-

tragen: Am 18. August 1914:

1) bei Firma „Julius Antra>“/ in Augsburg: Nunmehriger Inhaber: Julius Antra>k jun., Kaufmann in Augs- burg. Die im Geschäftsbetrieb des bis- herigen Inhabers begründeten Forderun- gen und Verbindlichkeiten sind auf den neuen Erwerber nicht übergegangen.

2) bei ld „Anton Heggenstaller Kunfstmühle u. Sägewerk“ in Unter- bernba<: An Anna Heggenstaller in Unterbernba< is Prokura erteilt.

Am 21. August 1914:

1) bei Firma „Zwirnerei und Näh- fadenfabrik Augsburg“‘ in Liquida- tion, Aktiengesellschaft in Augsburg: Vertretungsbefugnis des bisherigen Liqui- dators Paul Günter beendet. Als Liqui- dator ist durch das Gericht ernannt: Kauf- mann Friedrih Däubler in Augsburg.

9) bei Firma „Johannes Haag, Maschinen- und Röhrenfabrik Actien- gesellschaft“ in Augsburg: In der Generalversammlung vom 4. August 1914 wurden die S8 18, 22 und 27 des Gesell- \chaftsvertrages nah näherer Maßgabe des eingereichten Protokolls dieser Ver- sammlung geändert.

3) bei Firma „Abraham Süfßkind“ in Augsburg: Firma erloschen.

4) Firma „Spinnerei Stadtbach Wohlfahrtsgesellschaft mit beschränk: ter Haftung“. Siß: Augsburg. Die Gesellschaft ist eine solhe mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag wurde am 4. Juni 1914 geo Gegenstand des Unternehmens ist die Uebernahme be- stehender und die Begründung neuer Wohlfahrtseinrihtungen und deren Fort- führung beziehungsweise Ausgestaltung zu- gunsten der bei der Baumwollspinnerei am Stadtbach, Aktiengesellschaft dahier be- \häftigten Arbeiter und Angestellten und deren Angehörigen insbesondere die Be- \chaffung guter und preiswerter Lebens- mittel und Bedarfsartikel. Das Stamm- Fapital beträgt 30000 Æ dreißig- tausend Mark. Geschäftsführer sind: Kommerzienrat Carl Clauß und Conrad Lembert, beide Fabrikdirektoren in Augs- burg. Jeder der beiden S ist für sih allein berechtigt, die Gesellschast zu vertreten und für diese zu zeichnen. Die Bekanntmachungen der Gesellschaft er- folgen dur< den Reichsanzeiger.

Augsburg, den 22. August 1914.

K. Amtsgericht.

BadHomburg v.d.Höhe. [48723] Veröffentlichungen aus dem Handelsregister.

1) Sanatorium Dr. Pariser (Klara Emilia) zu Homburg v. d. H.; Ge- sellschaft mit bes<ränkter Haftung, Bad Homburg v. d. H. Dr. Benno 208 ist als Geschäftsführer ausgeschieden.

) Schaeffner u. Taggesell, Ober- ursel. Der Ehefrau des Kaufmanns Ludwig Schaeffner, Helene geb. Wilhelmi, zu Oberursel ist Prokura erteilt.

Bad omburg v. d. H., 19. August 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 4. Berlin. [48724]

In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 8789: Celler Lederwerke vorm. Friß Wehl «&/ Sohn Aktiengesellschaft Berlin, Zweigniederlassung der zu Celle domizilierenden Aktiengesellschaft in Firma: Friß Wehl «& Sohn Aktiengesell- schaft: Der Kommerzienrat Friß Wehl

den

in Celle ist als Stellvertreter des zum Kriegsdienste eingezogenen Vorstandes Carl Wehl aus dem Aufsichtsrat bis zum 15. August 1915 in den Vorstand ab- geordnet. Berlin, den 20. August 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 89.

Berlin. Sandel8regifter [48725] des Königlichen Amtsgerichts Berlin- Mitte. Abteilung A.

In unser Handelsregister ist heute ein- getragen worden: Nr. 42858. Firma: David Matlatzki in Berlin. Inhaber: David Matlaßbki, Handelsmann, Berlin. Bei Nr. 33 695 (offene Del gier chaft . H. Max Lademann in Berlin): Die Gesellschaft is aufgelöst. Der bisherige Gesellschafter Reinhold Lemnißer ist alleiniger Jnhaber der Firma, Bei Nr. 29 054 (Kommandit- gesellschaft Vertrieb von Erzeugnissen sächs. Gardinen - Fabriken Johann Pellot u. Co. in Berlin): Zur Ver- tretung der Gesellschaft ist jeder der Ge- Rae Johann Pellot und Selmar Marcuse selbständig ermächtigt. Bei Nr. 857 (offene Handelsgesellschaft Leon- hardt «& Co. in Berlin - Schöne- berg): Der Nentner Joseph Neuß ist am 19. September 1912 aus der Gesellschaft ausgeschieden. Gleichzeitig sind Frau Elisa- beth Steinmüller, geb. Neuß, zu Holthof bei Grimmen und. das minderjährige Fräu- lein Margarete eut zu Berlin-Wilmers- dorf in die Gesellschaft als persönlich haftende Gesellschafter eingetreten. Sodann ist die Gesellshaft aufgelöst. Der bis- herige Gesellschafter Kaufmann Leonhardt ist alleiniger Inhaber der Firma. Bei Nr. 19108 (offene Handelsgesellschaft Heinri<h Rosenbaum in Berlin): Die Gefsellf a ist aufgelöst. Der bisherige Gejell\chafter Karl Paechter ist alleiniger Fnhaber der Firma. Bei Nr. 27 951 (offene Handelsgesellshaft Lange «& Kux, Architekten, in Berlin): Der Frau Gertrud Lange, geb. Hagner, zu Berlin-Tempelhof ist Prokura erteilt. Bei Nr. 42019 (Firma Alexander Zenzes Hüttentechnisches Bureau in Charlottenburg): Dem Diplominge- nieur Julius Grub in Charlottenburg ist Prokura erteilt. Bei Nr. 25 146 (Firma M. Lipschüß N><fgr. in Berlin): Der Frau Ulrike Baer, geb. Silberstein, in Berlin ist Prokura erteilt. Bei Nr. 42303 (Firma Hugo Lof- berger in Neukölln): Die Prokura des Hugo Loßberger is erloshen. Bei Nr. 33758 (offene Handelsgesellschaft Rabenauer Stuhl- und Möbelfabrik F. Schmidt «&' Co., Verlin in Berlin): Die Gesellschaft is aufgelöst. Die Firma ist erloschen. Gelöscht die Firma Nr. 20 301 Maximilian Rofen-

berg in Berlin.

Berlin, den 21. August 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 86.

Berlin. s l [48726]

Fn das Handelsregister B des unter- zeihneten Gerichts ist heute eingetragen worden: Bei Nr. 3967 The Berlin Messenger Boy Company mit be- schränkter Haftung: Durh Beschluß vom 10. August 1914 is die Firma abge- ändert in Berliner Boten-Jungen Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung. In Charlottenburg ist eine Zweigniederlassung errihtet. Bei Nr. 7091 Bergmann Metallurgique, Automobil-Verkaufsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann

aul Berthold in Berlin und Kausmann Seorg Tidden in Berlin sind zu Geschäfts- führera bestellt. Bei Nr. 10 167 Eisen und Stein, Jugenieurbüro für Eisenhochbau, Gesellschaft mit be- schränkter Haftung: Ingenieur Richard A ist niht mehr Geschäftsführer. Bei Nr. 11 681 Gesellschaft für Kolo- nialwerte mit beschränkter Haftung: Durch Beschluß vom 10. August 1914 ift das Stammkapital um 4000 # auf 104 500 M4 erhoht. Dur<h Beschluß vom 10. August 1914 is der Gese \chaftsver- trag au in $ 11 abgeändert. 19 432 Elektromat Restaurant-Be- triebsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Malern Carl Pralow und Kaufmann Felix Voos sind nicht mehr Geschäftsführer. Direktor Ludwig Neu- mayer in Straßburg i. E. ist zum Ge- schäftsführer bestellt. Bei Nr. 13 047 Deutsche Vermittelungsgesellschaft mit beschränkter Haftung: Durch den Gesellschafterbes<hluß vom 1. August 1914 L die Firma abgeändert in: Deutsche

rganisations - Gesellschaft mit be- schränkter Haftung und ist der Gegen- stand des Unternehmens nunmehr: 1) die Organisation der Kreditverhältnisse auf

Bei Nr. | J

dem Bau-, Grundstüks- und Hypotheken- markte, 2) die S und Durch- führung organisatorisher Einrichtungen auf dem Gebiet des Versicherungswesens, 3) der Abschluß von Geschäften aller Art, die mit den hiervor unter 1 und 2 ange- gebenen Zweden in unmittelbarem oder mittelbarem Zusammenhang stehen, Durch Gesellschafterbes{luß vom 1. August 1914 ist der Gesellschaftsvertrag in $ 1, betr. Fn, und $ 3, betr. Gegenstand des nternehmens, abgeändert worden und es hat $ 8 folgenden Zusaß erhalten: Die Gesellschafterversammlung kann auch jeder- zeit mit einfaher Mehrheit der abge- ga Stimmen arate daß beim Zorhandensein mehrerer Geschäftsführer einzelne von ihnen oder auch alle berehtigt sein sollen, die Gesellshaft allein zu ver- treten. Die Geschäftsführer Oskar Schun> und Dr. Hans Sachs werden abberufen. Zum alleinigen Geschäftsführer is Regie- rungsrat außer Diensten Hans Lipschiß in Düsseldorf bestellt. Bei Nr. 13 153 Buchdruckerei und Verlagsanstalt Meißner, Richter & Co. Gesell: schaft mit beschränkter Haftung: Ge- mäß Beschlüssen vom 2. April und 10.* Auaust 1914 i} das Stammkapital um 79000 Æ auf 100000 M erhöht worden. Kaufmann Rudolf Meißner ist niht mehr. Geschäftsführer, Diplom- ingenieur Hans Richter niht mehr D vertretender Geschäftsführer. Verlagsbuch- händler Gustav Meißner in Hamburg ist zum Geschäftsführer, die verw. Frau Marie Nichter, geb, Krüger, in Char- lottenburg zum stellvertretenden Geschäfts- führer bestellt. Dur<h Beschluß vom 10. August 1914 is der Gesellschaftsver- trag dahin abgeändert, daß die Vertretung durch die beiden Geschäftsführer Rubien und Gustav Meißner gemeinsam oder

dur<h einen von thnen zusammen mit | F

stellvertretenden Geschäftsführer, Marie Richter erfolgt; ferner: als niht eingetragen wird veröffentlicht: Als Einlagen auf das Stammkapital bringen in die Gesellschaft gemein- sam ein unter Anrehnung von 18 000 M, 43 000 M, 18 000 M auf ihre Stammeinlagen die Gesellshafter Ernst Nubien, Hans Nichter, Rudolf Meißner diejenigen Maschinen, Stereotypie- und Buchbindereiartikel sowie die Teile einer Licht- und Kraftanlage, die in dem der notariellen Verhandlung vom 10. August 1914 beigefügten Inventar aufgeführt sind. Verlin, den 22. August 1914.

Königliches Amtsgeriht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Bielefeld. Befanntmachung. [48728]

In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 392 (Firma Sermaun Loh- meyer vorm. Friedr. Hölzermann in Bielefeld) heute folaendes eingetragen worden: Der Ehefrau Kaufmann H?rmann Lohmeyer, Marie geb. Bornmann, zu Bielefeld ist Prokura erteilt.

Bielefeld, den 20. August 1914.

Köntgliches Amtsgericht.

Bielefeld. Befanntmachung. [48727] In unser Handelsregister Abteilung A ist bei Nr. 530 (Firma Carl Henkel in Bielefeld) heute folgendes eingetragen worden: Dem Kaufmann Theobald Henkel zu Bielefeld is Prokura erteilt. Vielefeld, den 20 August 1914. Königliches Amtsgericht.

Braunschweig. [48729 Bei der im hiesigen Handelsregister Band T1 Seite 69 eingetragenen Firma : „Herm. Kaiser““ ist heute vermerkt, daß die dem Kaufmann Wilhelm Dettmer hieselbst erteilte Prokura gelöf<t ift. Brauuschweig, den 22 August 1914 Herzogliches Amtsgericht. 23.

Bremen. [48730] In das Handelsregister ist eingetragen

worden :

Am 21. August 1914. Brotfabrik „Hausa“, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Oslebshausen b. Bremens: Paul Wilhelm Aumann ist als Geschäftsführer ausgeschieden. ohaun Frese. Bremen: Die offene Handelsgesellschaft ist aufgelöst worden.

Die bisherige Gesellschafterin Marie

Frese seßt das Geschäft unter Ueber-

nahme der Aktiven und Passiven und

unter unveränderter Firma fort.

S. Schickler, Bremen: An Jakob Ttefenthal Ebefrau, Erna geb. Hey- mann, ift Prokura erteilt.

Georg Friedr. Hartjen, Bremen: Georg Friedrich t ist am 15. Juli 1914 verstorben. Seitdem führt d Witwe, Gebe>a geb. Koppelmeyer, das Geschäft unter unveränderter Firma fort.

Am - 13. August 1914 ist an Else Friederike Hartjen Prokura erteilt.

dem

Erust Jarke, Bremen: Georg Friedri Partien ist am 15. Juli. 1914 verstorben. eitdem seßt dessen Witwe, Gebe>ka geb. Koppelmeyer, das Geschäft unter unveränderter Firma fort. Am 13. August 1914 is an Else Friederike Hartjen Prokura erteilt. Ulri<h Neumaun, Bremen: Am 14. August 1914 ist an Gustav Adolf Wilhelm Neumann Prokura erteilt. Bremen. den 22. August 1914. Der Gerichts[hreiber des Amtsgerichts : Fürhölter, Obersekretär.

Cassel. [48731] Handelsregister Caffel. Am 24. August 1914 ist eingetragen: A 1527. Zu Wilhelm Klevenhusen, Caf}el: Der Frau Helene Klevenhusen, geb. Lemke, in Cassel ist Prokura erteilt. 2 A Stif Sax LL E, T: ( rau Elise Stolze, geb. m Cafsel ist Prokura erteilt. E B 111. Zu Gesellschaft zur Ver- ers t e S A Aa m es<ränkter aftung, Cassel - Bettenhausen: Während ns

Abwesenheit des Geschäftsführers Karl

Lipprandt ist dessen Chefrau, Gertrud geb.

Cd: in Caffel als Geshäftsführerin ellt.

Königliches Amtsgericht, Abt. 13, in Caffel.

Coburg. : [48732] In das Haudelsregister ist eingetragen : 1) zu der offfenen Handelsgesellschaft in

Firma Gustav Müller in Coburgz:

Die Gesellschaft ist am 1. Juli 1914

aufgelöst. Der Kaufmann Gustav Müller

in Coburg ist seitdem alleiniger Firmen-

N 4 F

2) zu der offenen Handelsgesellschaft in

irma Georg Pfeiffer «& Ee in

Coburg:+t Die Gesellschaft ist am 1. Juli

1914 aufgelöst. Der Weinhändler Oskar

Böhm in Coburg ist seitdem alleiniger

Firmeninhaber.

Coburg, den 21. August 1914. Herzogl. S. Amtsgericht. 2.

Cöln, Rhein. [48733]

In das Handoelsregister ist am 21. August 1914 eingetragen worden.

Abteilung A.

Nr. 5159 bei der Firma Lühl, Lücke- rath «& Co., Cöln. Der Chefrau Her- mann Müller, Frieda geborenen Hansen, und der Ehefrau Wilhelm Lüderath, Elfriede geborenen Tillmanns, beide in Cöln, ist je Einzelprokura erteilt.

Nr. 5168 bei der Firma P. Jakob Toll, Cöln. Der Ehefrau Peter Jakob Toll, Meta geborene Fuhrmann, in Cöln ist Prokura erteilt.

r. 9346 bei der Firma Hotel Comödienhof Max Schlüssel «& Co., Cöln. Der Ehefrau Else Schlüssel, geb. Müller, zu Cöln ist Prokura erteilt.

Nr. 5959 bei der Firma Paul Holz, Cöln. Die Firma ist erloschen.

Nr. 6179 bei der Firma Löwenstern «& Straus Damenhutfabrik, Cöln. Persönlich haftende Gesellschafter: Kauf- mann Markus genannt Mar Löwenstern, Cöln, und Kaufmann Jakob Straus, Cöln. Offene S Die Gesellshaft hat am 1. August 1914 be-

gonnen. Abteilung B. Nr. 817 bei der Firma Metallwaren-

]| fabrik F. Bergfeld «& Co. Gesell-

schaft mit beschränkter Haftung, Poulheim. Gegenstand des Unter- nehmens ist fortan Fabrikation und Ver- trieb von Kleineisen- und Stahlwaren, insbesondere von Fahrradmotoren- und Motorwagenteilen sowie der Handel in diesen Waren. Durch Gesellschafterbes{luß pom 7. Juli 1914 ist der Ge}ellschaftsver- trag bezüglich des Gegenstandes des Unter- nehmens und der Vertretung der Gesell= haft sowie im übrigen redaktionell e- ändert. Sind mehrere Geschäftsführer be- stellt, [o wird die Gesellschaft dur< 2 Ge- \häftsführer oder dur<h 1 Geschäftsführer und 1 Prokuristen vertreten.

Nr. 973 bei der Firma E. Green «& Sohn, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Cöln. Der Oberingenieur Paul Anders in Cöln ist dur< Beschlu des Kgl. Amtsgerichts Cöln vom 17. August 1914 zum vor gen Geschäftsführer er- nannt bis zur Rü>kunft des Geschäfts- führers Tennant.

Nr. 2092 bei Scheide - Anstalt Haftung, Cöln.

der Firma Kölner mit beschränkter

Der Geschäftsführer August Steinkrüger ir. hat fin Amt niedergelegt.

r. 2109 bei der Firma Mand- piano-Haus Gesellschaft mit be- schränkter Haftung, Cöln. Durch Ge- sellschafterbes{luß vom 15. August 1914