1914 / 203 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

86 folgende

den f ablung am L, Oktober

Buchst be A: 70 97 109 202’ 228 245 261 266 277 282 295 327 328 358 371 und 387 üver je 10009 M. Buchstabe W: 2 19 47 50 64 148 177 202 203 216.225 247 252 272 297 303 309 343 388 409 426 442 445 451 456 508 568 574 587 707 und 751 über je 500 M. Buchstabe €t 37 112 113 183 194 230 263 277 344 373 383 387 389 450 451 455 488 499 509 523 641 655 669 705 721 734 748 778 815 818 858 859 902 951 und 989 über je 200 46. Die Kapitalsbeträge können vom L. Oktober 1914 ob geg-:n Nückgabe der Schuldverschreibungea nebit zugehöctgen Pans bei unserer Stadthaupt: ase in De Oage Zinsscheine werden vom Kapital gefürzt. Die Verzinsung der au8gelosten Stüdcke hôrt mit 30 September 1914 auf. Rückstäude:

Aus der Auslosung 1909: Buchstabe B Nr. 46 über 500 .

Aus der Auslosung 1910 : Bu(hftate B Nr. 479 über 500 #6.

Aus der Auslosung 1911: Buchstabe C Nr. 179 579 und 605

über je 200 4.

Aus der Auslosung 1913: Buchstabe A Nr. 104 über 1000 4. Buchstabe B Nr. 478 und 697 über je

500 M.

Buchstabe C Nr. 63 64 und 932 über

je 200 6. {116623}

Weißenfels, den 23. März 1914. Der Magistrat.

{122120]

In Gegenwart eines Notars sind fol- gende Schuldverschreibungen derx Pro- vinz Haunovee zur Nüccktzahlung aus-

gelost: Neihe VIL. (s E. E über #5000 Nr. 19 40 52 192. Buchst. F über 2000 4 Nr. 12 128 257 266 331 625 700 725 755 836 839. Buchst. @& über 1000 #«# Nr. 151 246 304 471 671 737 873 947 976 1031 1064 1254 1244 1300 1342 1371 1387 1410: 1000 1944 1578 161016551731: Buchst. W úber 500 4 Nr. 174 232 263 269 334. Buchst. F über 200 6 Nr. 47 69 208 223: 224 242, Reihe VIUAII. O, E über 5000 M Nr. 233

Buchst. F über 2000 4 Nr. 1152 1159 1318 1322 1686. Buchst. & über 1000 #4 Nr. 2034 2035 2132 2146 2154. 2530 2555: 2728 A 291 289 30090 3072 3294 3308 3378. 3427. Buchst. M über 500 4 Nr. 519 557 590 614 706 746. Buchst. F über 200 6 Nr. 264 308

356 428 492. ; Reihe IX.

Buchst. E über 5000 #4 Nr. 502 510 556/649.

Buchst. F über 2000 4 Nr. 2242 2352 3084 3097.

Buchst. & über 1000 4 Nr. 3651 3758 3942 3943 4022 4171 4234 4245 4247 4377 4386.

Die Schuldverschreibungen der Neihen V5 uvd VULILIT werden auf den V. Oktober 1914 und die Schuld- verschreibungen der Reihe IX auf den 1. November 1914 gekündigt und treten von diesem Tage an außer Verzinsung, Vom selben Zeitpunkte an e:folgt die Nückzahlung des Kapitals bei folgenden Zahlstellen:

in Haunoveec: Provinzialhauptkafse, Vank für Handel uud Judustrie, Filiale Hannover, Hermann Bartels, Braunschweig-Haunnoversche Hyþpo- Und

thefenbanf, Diskoutobanuk, Filiale Hannover,

Conmerz- Dresdner Bank Filiale Hannover, Haunoversche Bauk, Ephraim Meyer «& Sohn, Mitteldeutsche Creditbank, Filiale Haunoper, A. Spiegelberg, Vereinsbank in Hamburg, Filiale Haunover, in Berlin: Bank für Haudel und Industrie, Commerz- und Diskontobank,

Empfang genommen werden. |-

10 = 59600 1h = 21500 X22 = 17000 13 = 7500 14 = 42 300 15 38 900 16 46 800 17 56 700. 18 78 000 19 22 800 20 35 800 ,

zus. 406 900 46 Nückstände:

U N

Kündigung auf den S1, Dezember 1909. Reihe IV. Buchst. D über 300 46 Nr. 3239 4217 31. Dezember 1910. MNethe 1. Buchst. D über 300 46 Nr. 595. 31, Dezember 1912. j Neihe I. Buchst. B über 1500 4 Nr. 15, Buchst. D über 300 46 Nr. 781. Rethe IV. Buchst. B übec 1500 6 Nr. 1144, Buchst. C über 600 4 Nr. 1360. Netihe V. Buch. B über 1500 4 Nr. 2805, Buchst. D über 300 46 Nr. 8093. 1. Oktober 19183. Rethe VIL. Buchst. F über 2000 „6 Nr. 598. Neibhe 15. Buchst. O über 200 6 Nr. 868 870. Reihe 18. Buchst. L über 2000 4 Nr. 2403, Buchst. N über 500 6 Nr. 3487. 31. Dezember 1918. etbe I.

Buchst. B über 1500 A Nr. 325.

Buchst. C über 600 -./6 Nr. 91.

Buchst. D über 300 46 Nr. 713 969.

Neibe [11. :

Buchst. D über 300 46 Nr. 1319.

Reihe 1V.

Buchft. B über 1500 46 Nr. 1034.

Bucbst. D über 300 4 Nr. 2784 2807 3126 3214 3586 3965 5116 5507.

Rethe V.

Buchst. B über 1500 46 Nr. 3442

Buchst. C über 600 46 Nr. 2684 3110.

Buchst. D über 300 6 Nr. 6066 6963 7971 9150.

Reihe VI.

Buchst. über 500 6 Nr. 5091.

Buchst. D über 200 4 Nr. 11463.

B. Aktien des Museums für Kunst und Wissenschaft in Haunover über 100 Taler Gold = 332 40 4.

Gefkür digt auf den 1. Oktober 19183: Nr. 41 83.

Hannover, den 20. . März 1914.

Das Landesdicektorium. v. d. Wensfe.

5) Kommanditgeseil- haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wertpapieren befinden sih aus\chließ- lich in Unterabteilung 2.

[49644]

Auf:erordentlihe Generalversamu- lug der Stader Bank Ukftieungese!l- schaft in Stade, Abends 5 Uher, am 19, September d. J., im Lokale der Bank zwecks Neuwahl von drei militär- freien Aufsihtsratsmitglledern, wird hier- mit einberufen.

Der Vorstand.

[49558]

Bilanz am 30, Juni 1914. Ver- mögen: Kasse u. Bankguthaben 6661,62. Diverse 32 868,49. Schulden: Aktien- faplttal 30 000,—. MReservef. 3000,—. Dividende Rest 24,—. Gewinn 6506,11. Gewinyn- und Verlustkonto. Debet: Koblen 9605,93. Lohn u. Unkosten 7835 87. Abschreib. 5058 70. Kredit: Vortrag 2173,31. Diverse 26 833,30. Gasaustalt Mügeln b/O. Akt. Ges.

[49643] i Schifss- & Maschinenbau-

Aktien-Gesellschaft in Mannheim.

Mir bringen hiermtt zur Kenntnis, baß

Pi Dr. Alexander Propfe in Binau in-

olge Ablebens aus dem Aufsi htêrat

unserer Gesellshaft ausgeschieden ift.

Mannheim, den 27. August 1914. Der Vorstand.

Delbrü, Schickler & Co.,

Deutsche Bauk,

Dresdner Bauk.

Königliche Seehaudlung (Preu- ßishe Staatsbank),

Nationalbauk für Deutschlaud,

A. S GRRNRE E ee Bun! verein,

n G n: A. Schaaffhausea*schee Bankverein, in Hamburg : L. Behrens «& Söhne, Hardy «æ& Hinurichsen, Vereinsbank, in Hildesheim : Hildesheiiter Bauk, in Osnabrück: Osnabrüeker Bank / gegen Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den zugehörigen, nah dem 1. Oktober

Auslosung schreibungen sind nahstehende Nummern gezogen worden :

271 359 365 366.

verschreibungen erfolgt mit einem Auf- {lag von 29% vom L. April 1915 ab

1, April 1915 außer Verzinsung.

[49560] Fn der heute stattgefundenen notariellen unserer Teilschulvver-

Nr. 2 22 33 44 62 91 92 93 215 248

Die Rückzahlung dieser 14 Teilschuld-

bei der Commerz- und Discouto- Bank, Filiale Leipzig,

bei dem Bankhause Gebr. Arnhold, Dresden.

Die verlosfen Stücke treten mit dem

Leipzig-Li., den 27. August 1914.

A. Schuldverschreibuugen aus der

‘} Diabas-Steinbrüche Renwerk.

Die Akiionäre der Gesellschaft Diabas Steinb1 üche Neuwerk werden zu der auf den 019, September

fti

lie Aufforderung zur Einreichung

15. September 1914. Die bis dahin nicht eingereick@ten Aktien

werden für fratilos erfsärt werden. Effen- Ruÿr, den 16. August 1914. Ryeinisch Westfälische Land-

gesellschaft, Aktiengesellschast. Der Auffich2rat. Der Vorstand. Groß-Blöotekamvy. Dr. Diederichs.

; Aktien- f tal im BVerhä.. a 2:1 zu | *Snfolge dieies Beschlusses ist die gefeb- er Aktien an unsere Aktionäre ergangen. Da cin geringer Tets der Aktien. noch nit

etngereicht ift, so ftellen roir für die eine leßte Frist zur Einreichung bis zum

veröffentlichten Einladung zur aufer- ordentlicheu Generalversammlung soll es heißen anstatt Montag, den 15. Sep- tember, Dienstag, den 15. September

a. C€. Gesellschaft für Handel und Schiffahrt Kommandit-Gesellschast guf Aktien.

[49829] Hannoversche

Baumwoll-SpinnereiundWeberei.

Auf Grund des Geseges vom 4. De- zember 1899 berufen wir hiermit die Jn- haber der Teilschuldverschreibungen unserer bypothefarishen Anleihe vom 16. Februar 1898 zu etner Versammlung

[49811]

Sonnabend , d. J., Vormittags A7 Uhr, im unteren Saale des Haupibahnhofes in Brauns®weig anberaumten 24. ordent- lichen Generalversammsung eingeladen. i Tageêsordnung : 1) Vorlegung und Beratung der Bilanz und Gewinn- und WBerlustirechnung sowie des Geschäfteberichts für das Nechnungtfabr vom 1. Juli 1913 bis 30. unt 1914. 2) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. 3) Wahl zum Aufsichtsrat. 4) Wahl eines Nechnungsrevisors. 5) Geschäftlihe Mitteilungen. Zur Teilnahme an der Generalverfsamm- lung tft jeder Aftionär berechtigt, der sich als sol@Wer vor Eröffuung derselben im Verxrsammlungslokale ausgewiesen und gemäß § 255 des Handelsgesebuh2 setne Teilnahme dem Vorstande ange- meldet hat. Neuwerk bei Rübeland, den 28. August

1914. Der Auffichtsrat. Weichsel. (49814) Süddeutsche Eisenbahn - Gesellschaft.

X XE. ordentlihe Generalversamm-

lung. Hierdurch beehren wtr uns, unsere Aktio- näre zu der am Samstag, deu 26, Sep- tember 1914, UG6F Uhr Vornatitags, in unserem Verwaltungsgebäude, Nedcar- straße 5, bier, stattfindenden KXL. ordent- licheu Generalversammlung einzuladen. Tagesoxdnung:

1) Bericht der Direktion und des Auf- sichtórats über das Ergebnti3- des ab- gelaufenen Geschäftäjahres unter Bor- legung dér Bilanz nebst der Gewinn- und Berlustrehnung.

2) Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

3) Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung sowie Verteilung des Reingewinns (Fest- stellung der Dividende).

4) Genehmigung des Vertrages über den Verkauf der Karlsruher Lokalbahnen an die Stadt Karloruhe und Aende- rung der Statuten.

5) Wahlen zum Aufsichtsrate. Zur Beteiligung an der Generalver- sammlung sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, deren Aktien oder Interimt- scheine am Tage der Geueralversamm- luug, diesen nicht mitgerechuet, seit miudesteus einer Woche ununterbrochen an einer der nachbezelchneten Stellen hinterlegt gewesen find:

a. in Darmstadt bei unserer Haupt-

kasse oder bei der Bauk für Handel und Ju- dustrie,

b. in Berlin bei der Bauk für Han- del und Judustrie,

c. tin Frankfurt a. M. bei der Filiale dex Bauk für Handel und JFu- dustrie,

d. in Saunover bei der Filiale der

_ Bank für Haudel uud Judustrie,

6. in Straßburg i. Els. bet der Bank für Sanvel uud Judvustrie, Filiale Straßburg i. Els,

f. in Maunheim bei der Bank für Handel und Judustrie, Filiale Mannheim,

g. in Effen-Ruhr bei der Stadtkasse,

h. in Düsseldorf bei der Landesbauk der Rheinprovinz. j

Die Hinterlegung kann auch bei einem

deutschen Notar erfolgen. Es muß aber

dann bei einex der vorgedachten Stellen vor Ablauf der Hinterlegungsfrist ein ordnungsmäßiger Htuterlegungé schein des bitr. deutschen Notars depontert werden, in welchem die angemeldeten Aktien oder Interimsscheine nach ihren Unter-

(Gattung, Serie,

Nummern, Ausftelung af Namen oder

Jnhaber) genau bezeichnet sind und in

welhem bescheinigt sein muß, daß die

Aktien bis zum Sch!usse der Generalver-

sammlung tn Verwahr bleiben, Es. ist

ferner zulässig, latt ter Attien oder

Interimsscheine selbst Depotscheine der

Reichsbank bei A Stellen fristgemäß

zu hinterlegen. Diese Depotscheine müssen

ebénfalls bis zum Schlusse der General- versammlung hirter!egt bletben. Jn der

Bescheinigung der Anmeldestele müssen

die Hinterlegungen von Reichsbankdepyot-

scheinen besonders angegeben werden (8 28

der Statuten). :

Darmstadt, den 31. August 1914.

Der Auffichtsrat.

\{etduagstnerkmalen

auf Mittwoch, deu 23. September 1914, Vormittags 1D Uhr, in Kastens Hotel (Georgshalle). Tagesordnung 1 Beschlußfassung der Ver|ammlung über etnen Antrag des Aufsichtsrats und Vorstands auf Stundung der Tilgungs- raten obiger Anleihe. ® Die Stimmberechtigung der Gläubiger in dieser Versammlung regelt fih nah 8 10 des Gelees vom 4. Dezember 1899, Zur Bermittlung der Hinterlegung der Teilshuldverschreibungen 10 des Ge- seges) sind die Haunoversche Bank und die Dresduer Bauk Filiale HDaunover, Hannover, bereit. Die Hinterlegung muß spätestens am Montag, den 21. September d. J., erfolgt fein, Linden, 30. August 1914. Dex Vorstand. W. Walter.

Aktionäre werden hierdurch | zu tember 1994

in Meißen, Hotel „Hamburger findenden 52. or eutigen versammlung ergebenft e

Ländliher Vorschuß-Verein

zu Krögis.

unserer Gesellschaft der am 17. Sep- , Nachmittags 3 Uhr, of* statt- Generals ngeladen.

Der Einlaß beginnt Nachmittags 2 Uhr. Nach § Bf des Statuts is zur Teil-

Die

nahme an der Generalversammlung: jeder im Aktieabuch eingetragene Besißer einer Aktie berechtigt.

Krögis, am 28. August 1914. Der Vorstand. Marx Dietrich. Tagesorduung :

1) Vortrag des Geschäftsberichts, Ge- nehmigung der Bilanz und der Ge- winn, und Verlustrehnaung.

2) Beschlußfassung über M its

. teilung und Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Wahl von Aufsichtsratêmitgliedern für die ausscheidenden, jedo wieder wählbaren Herren:

Gde pee Hans Lauß)chen,

Privatus Zehren,

Privatus Louis Hentschel in Fischer

gane, Privatus August Peuckert in Kreißa, Geh. Oekonomierat Otto Steiger auf Leutewlgy. 4) Beschlußfassung über andere recht- zeitig eingegangene Anträge von Aktionären.

Thomas in

Moriß Herrmann in

[48387]

Aktiva. Grundstückskonto Kassakonto Sep.-Konto Carl Niegels Kirma Carl Riegels . . Sep.-Konto Stadthauptkasse Nesteinzahlungskonto . . . Kundenkonto ypothekenbesißkonto . . . Zubußekonto

M 954 80384

i

86

83 394/98 14 400 125 000|— 672/20

10 000|— 94 049/10

707 3261/56

Aufwendungen.

Aktienkapitalkonto . . | Hypothekenshuldkonto

125 000|—}\ Akzeptekonto

Bankkonto

Conto a nuovo

Bilanz der Kaiserberg-Terrain Aktien-Gesellschaft Duisburg

vom 30. Juni 1914, Bilanz am 30. Juni 1914.

Passiva. *

250 000 231 750 175 000 45 362 9 2143:

707 326

Gewinn- und Verlustbêrechuuug

Erträguisse.

Zubußekonto am 31. Januar 1914

Steuernkonto

Zinsenkonto

Unkostenkonto

47 16 13 M | 96 779/10

Duisburg, den 30. Juni 1914.

am 30. Juni 1914. Zubußekonto 34|/| Gewinn an Parzelle Schult .

94 049/10 9 730|—

96 779/10

Kaiserberg-Terrain Actien-Gesellschaft Duisburg in Liqu.

Aktien-Gesellschaft.

Aktiva. Bilanz per 830.

[49564] Max Plümacher, Metallwarenfabrik

Weyer, Rhld.

Juni 1914. Pasfiva.

M 5 o

40 965/92 650 78475 199/65 650 984/40 6 509 99 61 189/51 7211105 68 401106 6 840 11

1) Kassenbestand . . .

2) Wecbselbestand . Diskonto . .

3) Immobilienbestand —+ Zugang

—-1 9/0 Abschretbung 4) Maschinen . . —+ Zugang

—- 109/ Abschreibuna

5) Gerätschaften und | C ¿0s 06 978/50

—+ Zugang 2 120/02 40 098/55 8019/75 8 233/61 1078/10 9 311/80

1 396/77 120 04527

6 002/26

—-20%/0Abshreibunc 6) Elektrishe Anlage —+ Zugang:

—- 159/00 Abschreibung

1) Debitoren 4 = 59/0 Abschreibung

8) Bankguthaben

9) Hypotheken 10) Rückständige Mieten 11) desaleien Zinsen . 2A G Abschreibung

6 248 65 6 248/65

Matertaltenbestände

1164 40 278

7915/03

114 043/01 118 057/73 165 243/32 993 902

131 074

M |S 1 100 000/— 46 590/38

1) Aktienkapital 2) Kreditoren 3) Reservefonds 47 699 09 4) Freie Reserve 26 234/80 5) Gewinn pro | 1913/14. 97 262/50

oi 54

70

12 39

63

13) Warenlager und

2480

Betriebgunk often Generalunkosten Abschreibungen auf: Effekten

Immobilien Maschinen . ._. Gerâte und Utensilien Elektrishe Anlagen . .

Gewinn lt. Bilanz

6 509 85 . 6840,11 “8 019,75 1.396,77 |

Barmer Bankverein in Ohligs zahlbar. Weyer, Rhld., den 26. August 1914.

bezw. 1. November 1914 fälligen Zins-

Leipziger Triecotagenfabrik A.-.G. Der Vorstaud.

Hugo Stinnes

Max Plümacher,

1317 786 Gewinun- und Verlustrechuung þpro 1913/14.

227 219/41 141 612/85

29 015 97 262/50

533 124/11 | Laut Beshluß der heutigen Generalversammlung sind die erreihten "7 % gegen die Dividendenscheine Nr. §8 auf dem Fabrikkontor der Firma oder beim

1317 786/77 Haben.

S 11

CO

2 SGRanATazen ztnwewe dea D

P. T E h Erträgnisse 538 124

13

533 124/1T

Der Aufsichtsrat.

Vorfitzender,

M 204.

Ÿ N 8\adhen. E Zu ebote, Berlust- und Fundsachen, 4. Verlosung 2c. von Wertpapi 5. Kommanditgesellshaften auf

Zustellungen u. dergl. äufe, Verpachtungen, Verdingungen 26

Aktien u. Aktiengesell|chaften.

Fünfte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 31. August

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für deu Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30

6. 7: 8. 9. Bankausroeise.

1914.

Erwerbs- und Birtschafis enossenschaften. Niederlasung 2c. von E t Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung-

tsanwälten.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

5) Kommanditgesell- haften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Weripapieren befinden sih aus\{ließ- lih in Unterabteilung 2.

[49815]

Oberrheinishe Eisenbahn- Gesellshaft A.G., Mannheim.

Die 4, ordeutliche Generalversamm- lung findet am 25, September 1914, Nachmiitags 34 Uhx, in Mann- heim D. 3. 14 fiatt.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des D fichtsrats über das Ergebnis des ab- gelaufenen Geschäftsjahres unter Vor- legung der Bilanz nebst Gewtnn- und Berlustrechnung. h

2) Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Verteilung des Reingewinns.

3) Gnilastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Erhöhung des Grundkapitals.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat. Mannheim, den 28. August 1914. Dex Vorstand.

Nettel.

[49828] : : Altona- Kaltenkirhener

Eisenbahn-Gesellshaft.

Ordeutliche Generalvecsammlung der Aktionäre am 26. September 1914, Nachmittags 2 Uhr, im Wartesaal 2. Klasse des Empfangsgebäudes der Altona - Kaltenkirhener Eisenbahn in Aitona, Kaltenkirhenerstraße.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- fichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft sowie Vorlage der Bilanz und der Gewtinn- und Verlustcehnung - für das verflossene Geschäftejahr.

2) Beschlußfassung über die Jahres3- bilanz und Gewinnvertetlung (Fest- ellung des Reingewinns und der Gewinnanteile),

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zweier Auffichtsratsmitglieder :

a. für den ausscheidenden Ober- bürgermeister Schnalckenburg, zu wählen dur die Inhaber der Stamm- priori1iätsaktien Lit. B, :

þ. Ersaßwahl für den am 26. März 1913 ausgeschiedenen Bankdirektor Heinemann, zu wählen durhch die Stammaktionäre.

Das Mitglied zu b muß in der Stadt Altona seinen Wohnsiß haben.

5) Aufnahme einer Anleihe von 550000 4 zur Deckung der nach dem Kosten- anschlag übershrittenen Bauausgaben für die Vm- und Hochlegung der Bahn zwis{en Altona und Ellerau und Tilgung der Schulden I/1V, Auf- hebung des Reservefonds I1 und Ver- wendung seiner Mittel zu demselben Zwette.

. Die Vorlagen werden 2 Wochen vor der Versammlung im- Direktionsbureau der Gesellschaft in Altona, Kaltenkirhener- straße, zur Einsicht der Aktionäre aus- gelegt sein.

Zur Teilnahme an der Generalver- ta sind nur diejenigen Aktionäre erechtigt, welde ihre Äktien unter Bei- fü:ung zweier von ihnen unterschriebener Verzeichnisse ihrer Aktien in geordneter Reihenfolge entweder späteftens 2 Stun- dea vor der Versammlung bei der Hauptkasse der Gesellschaft in Altona, Kaltenkirchenerstraße, oder spätesteus am dritten Tage vor der Versammlung bei dem Altonaer Kreditverein in Alíiona, Königliraße 70, oder bei einem Notar hinterlegt haben.

An Stelle der Aktien genügen auch die im § 24 des Gesellschaftsvertrags ge- nannten amtlihen Bescheinigungen. Auch bet Ueberreihung dieser Bescheinigungen müssen die obengenannten beiden Äktien- verzeichnisse beigefügt fein. Im übrigen wird bezüglih der Berechtigung zur Tell- nahme an der Generalversammlung auf die Bestimmungen der §8§ 24 und 25 des Gesellschaftsvertrags verwiesen.

Formulare zu Hinterlegung8sheinen und Vollmachten find bei den vorgenannten beiden Stellen sowte bei den Herren Ge- meindevorstehern zu Quickborn, Kalten- firhen, Hasloh, Ulzburg, Oersdorf und beim Bürgermeisteramt in Bad Bram- stedt kostenfret zu haben.

Altona, den 28. August 1914,

[49810]

Hildesheim-Peiner- Kreis- Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

{haft werden hiermit zur diesjährigen, im

Sigzzungssaale der Hildesheimer Bank in

E stattfindenden ordeutlichen eneralversammlung auf den283. Sep-

tember 1914, Nachmittags 3 Uhr,

eingeladen. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberichts , der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung für das Jahr 1913/14 sowte des Prüfungsberihts des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre(nung für das Jahr 1913/14.

2) Entlastung des Aufsichtsrats und des Borstands.

3) Aufsichtsratswah!. ur Tetlnahme an der Generalversamm-

lung sind diejenigen Aktionäre berechtigt,

welche ihre Aktien entweder späteftens wei Stunden vor der Versammlung ei der Gesellschaftskasse oder spätesteus am dritten Tage vor der Versaum- lung bei der Kasse der Hildeëheimer

Vauk in Hildesheim oder bei einem

Notar hinterlegt haben. An Stelle der

Aktien genügt auch die amtliche Be-

scheinigung von Staats- und Kommunal-

behörden und -Kassen sowie von der Retchs- bank und deren Filialen über die bet ihnen hinterlegten Aktien. Bei Hinterlegung der

Aktien oder bei Ueberreichung dieser Be-

scheinigung find zwei unterschriebene

Nummernverzeichnisse der Aktien in ge-

ordneter Reihenfolge zu übergeben.

Hildesheim, den 28. August 1914. Leeser, Vorsißender des Aufsichtsrats.

[49812]

Zur ordentlichen Geueralversaum- lung der Kreis Oldenburger Eisen- bahngesellschaft werden die Aktionäre hiermit auf Montag, den 28. Sep- tember ds. Js., Vormittags 1UAF Uhr, nah Neustadt, Gasthaus Stadt Hamburg, etngeladen.

Tagesordnung : :

1) Neuwahl von 3 Aufsichtsratsmit- gliedern an Stelle der ausscheidenden Herren Amtsrat Johannsen-Lensahn, Amtsvorsteher Stockmann-Hof-Altona und Kaufmann Johann Maßmann- Heiligenhafen für die nächsten 3 Jahre.

2) Iahresberiht für 1913.

3) Dotierung des Spezialreservefonds der Kleinbahn und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rechnung P das Betriebsjahr 1913 fowie Entlastung des Vorstands.

4) Fesistellung der zu zahlenden Dividende.

5) Geschäftliche Mitteilungen.

Äktieninhaber, welhe der Generalkver-

fammlung beizuwohnen beabfichtigen, haben h am Sonntag, den 27. September dvs. Js., Nachmittags von 4 bis 5 Uhr, oder am Moutag, den 28, September ds. Js3., Vormittags vou 8 bis 9 Uhr, in dem Geschäftszimmer der Gesell- schaft (Gasthaus Stadt Hamburg in Neustadt) bei dem Vorstande durch Deponierung ihrer Aftten, zutreffendenfalls unter Niederlegung erteilter Vollmachten, zu legitimieren. :

Der Geschäftéberiht des Vorstands wie

die Bilanz und die Sewinn- und Verlust- rechnung werden in der Zeit vom 7. Sep- tember bts 21. September ds. Js. bei dem unterzeihneten Vorsitzenden des Aufsichts- rats auf Siggen zur Ginsicht der Aktionäre ausliegen.

Siggen, Kreis Oldenburg i. H.,

den 28. August 1914. er Auffichtsrat. v. Lassen ,„ Vorsitzender.

[49809] i: Kunstmühle Tivoli.

Wir laden unsere geehrten Aktionäre zu der auf Montag, den 28. September 1914, Voruiïttags 10 Uhr, im Sitzungssaal des Kgl. Notariats München TI, Neuhauserstraße 6, anberaumten General- versammlung hierdurch höflichst ein.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats unter Vorlage der Bilanz mit Gewinn- und VerlustreGnung ; ag und Beschlußfassung hier-

über. 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 4) Auffichtsratswahk. Bezüglih der Berechtigung zur Teil- nahme an der P ver- weisen wir auf § 22 Absay 1 unserer Statuten. Müncheu, im August 1914. Der Vorstand.

[47805] Englische Dampf-Cakes und

Biscuits Fabrik A.G., Hamburg. Generalversammlung Dienstag, den S. September 1914, Hamburg, Hotel Moser, Nathausmarkt 4. Tagesorduung 1 1) Aenderung des § 1 der Statuten. 2) Verschiedenes.

Der Vorstaud.

[49827]

Eisenbahn-Nenten-Bank.

28. ordentliche Seueralversammlung.

Die Herren Aktionäre werden hierdurch

zu der am Montag, deu 21. Sep-

tember 1914, Vormittags 11 Uhr,

im Banklokale, Neue Mainzerstraße 9,

stattfindenden 28. ordentlichen General-

versammluug eingeladen mit dem Be- merken, daß die Aktien spätestens bis zum 18. September a. c. izflufive bei der Dresduer Bauk in Frankfurt

a. M., Herren Gebrüder Sulzbach

und der Mitteldeutschen Creditbauk,

hier, in Berlin bei den Herren C.

Schlesinger - Trier & Co., Com-

manditgesellschaft auf Aktien, der

Mitteldeutshen Creditbauk und der

Dresdner Bauk und in Wien bei der

K. K. priv. Oefterreicßischen Läuder-

bank hinterlegt werden können.

Tagesordnuug : :

1) Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung und Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

2) Entlastung des Verwaltung8- und Aufsichtsrats.

Fraukfurt a. M., den 29. August 1914.

Der Verwaltungsrat. Dr. C. Schmidt-Polex. Louis von Steiger.

[49816]

Einladung zu der am Mittwoch, den 23. September 1934, Nachmittags 3x Uher, i m Geschäftsraum der Gefell- {aft in Oelde stattfindenden General- versammlung der

Namesohl & Schmidt Akt. Ges. Bielefeld.

Tagesordnung:

1) Vorlage der Bilanz und Sewinn- und Verlustrechnung für das Ge- \chäftsjahr vom 1. April 1913 bis 31. März 1914. :

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und dec Gewiînn- und Veilustrehnung.

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

Gemäß §12 des Statuts habenAktionäre,

welhe das Stimmrecht in der General» vecsammlung ausüben wollen, ihre Aktien oder entsprechende Depotscheine der Neichs3- bank bis spätestens 18. September ds. Js., Nachmittags 5 Uhr, bei der Nbeinisch Weéstfälischen Disconto- Gesellschaft Bielefeld A. G. in Biele- feld, den Herren Delbrück, Schickler «& Co., Berlin, oder der Gesellschafts- fasse in Oelde zu hinterlegen. Die Hinterlegung kann au bei einem Notar erfolgen unter Innehaltung vorerwähnter

Frift.

[49813] Südharz- Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Hexren Aktionäre werden zu der am Sonnabend, den 26. September cr., Vormittags 10 Uhr, im Gebäude des Herzoglichen Amtsgerichts in Walkenried a. H. stattfindenden Generalversamnui- lung hiermit eingeladen. Tagesorduung : 1) Bericht des Vorstands über den Ver- mögenéstand und die Verhältnisse der Gesellschaft im Geschäftsjahre 1913/14 u Bericht des Aufsichtsrats zu dem- elben. 92) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechaung des Geschäftsjahres 1913/14 sowie Uag E Vor- stands und Aufsichtsrats für die Ge- \chäftsführung in diesem Jahre. 3) Wahl zweter Aufsichtsratsmitglieder. Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aktionäre befugt, welche ihre Aktien bei der Hauptkasse der Ceutralverwaltung für Secundär- bahnen Herrmaun Vachstein in Berliu SW., Großbeerenstr. 88/89, spätestens am dritten Tage vor der Genueral- versammlung hinterlegt 406 der sonst im § 18 des Gesellschaftsstatuts oder & 255 Abs. 2 des Handelsgeseßbuchs vor- v eriquigigio Hinterlegungspfliht genügt aben

Berlin, den 26. August 1914.

[49165]

Mech. Leinenspinnerei u. Weberei A.-G. Memmingen.

Dte diesjährige ordeniliche Geueral- versammlung, zu welcher unsere Herren Aktionäre unter Hinweis auf § 6 d Statuten und § 255 Absay 3 des H.-G.-B. eingeladen werden, findet am outag- 21. September l. J., Vormittags 10 Uhr, im Gasthof zum Bayer. Hof in Memmingen statt. agesorduung t

Geschäftsberiht und Bilanz. Entlastung des Vorstands und Auf-

fichtsrats. Verwendung des Reingewinns. Neuwahl des Aufsichtsrats. Die diesbezüglihen Vorlagen find vom 31. August l. J. an in dem Geschäfts- [lokal der Gesellichaft in Memmingen zur Einsicht der Hecren Aktionäre aufgelegt. Menmminugen, 31. August 1914. Á. Gtindt, E

5 N srats: Der Vorsitzende: Direktor. A. S ch netbel.

49559] Braunkohlenactiengesellshaft

„Vereinsglük“ in Meuselwiß. Bei der am 24. ds. Mts. erfolgten Auslosung von 28 Stück Teilschuld- verschreibungen unserer 43 °/6 Auleihe vom 1. Oktober 1905 find folgende Num- mern gezogen worden : 34 47 73 80 119 154 179 197 220 233 250 260 281 285 289 310 319 329 349 350 426 429 432 465 510 519 (920.922. Die Nückzahlung erfolgt mit 46 1000,— für jede der ausgelosten Teilshuldvershrei- bungen am 31. Dezember ds. Is. gegen Rückgabe der leßteren und der zu- Shérieen ins- und Erneuerungsscheine . in Berlin bei der Mitteldeutschen Creditbank, in Dresden bei dem Bankhause Phi- lipp Elimeyer, in Altenburg bei der Allgem. Deut- schen Credit Anstalt Lingke & Co., in Meerane bei der Filiale der Allgem. Deutschen Credit Avst., in Meuselwitz bei der Allgem, Deutschen Credit-Anstalt, in Zivsendorf bei der Werkskafse der Braunkohlenwerke Leonhard. Die Verzinsung hört mit dem 31. De- zember ds. Js. auf. Nicht zurückgegebene Bene werden von dem Kapitalbetrage gekürzt. Meuselwitz, den 27. August 1914. Der Vorstand. O. Kna ckstedt.

[49563] Dur Beschluß der Generalversamm- Tung vom 13. Juni 1914 i} die Herab- seßung des Grundkapitals unserer Gesellschaft von #6 800 000,— auf A 100 000,— dur O G der Aktien im Verhältnis von 8: 1 bestimmt worden. Der Aufsichtsrat der Ml hat am 25. August beschlossen, daß diese Zusammenlegung bis zum A. Dezember 1914 zu erfolgen hat, bet Vermetdung der Kraftloserklärung der nicht zur Zu- fammenlegung und entsprehenden Ab- stemplung eingereihten Aktien. Aktionäre, welhe die zur Zusammen- legung erforderlihe Zahl von Aktien nicht besißen, haben ihre Aktien zum Zwecke der Verwertung für Nechnung der Beteiligten innerhalb dieser Frist bei Vermeidung der Kraftloserklärung bei der Gesellschaft einzureichen.

Ünter Bezugnahme auf diese Beschluß- fassung werden die Gläubiger der Ge- sellshaft aufgefordert, thre Ansprüche an- zumelden.

Rosheim, den 26. August 1914.

Oberrheinische Weininteressenten A.

Der Vorstand. L, Thomann.

[49817]

Die Aktionäre der Anuener Gas- Aktien-Gesellschaft werden zu der auf Donnerstag, deu 24. September 1914, Nachmittags 5 Uhr, im Am18s- hause zu Annen anberaumten General- versammlung hiermit ergebenst ein-

geladen.

1

9) Bilanz pro 1913/14 und Erteilung der Gntlastung.

3) Fefistellung der Dividende.

4) Neuwahl für ein It. § 16 des Statuts aus\ceidendes Mitglied des Aufsihts- rats und Ersazwahl für ein aus- e Mitglied.

5) Wahl dreier Nechnungsrevisoren.

Tagesorduung : Bericht der Revisionskommission. Vorlage des Geschäftäberihts, der

Der Vorsitzende des Auffichtsrats:

Der Auffichtsrat. J. G. Max. Schmidt, Vorsitzender.

Adolf Städele. Ph. Wagner.

Hinze.

[49808] Beklanutmachung.

Die Aktionäre der Kleinbahn-Aktien-

gesellshaft Tangermünde—Lüderiß werden

gemäß § 21 des Gesellshaftsvertrags zu der am Donnerstag, den 24. Sep- tember d. Js., Nachmittags 2 Uhr,

im Stadthause zu Tangermünde statt-

findenden ordeutlichen Genueralver-

sammlung hierdurch eingeladen. Tagesorduung :

1) Geschäftsberiht des Vorstands; Vor- legung und E der Fahres- rechnung, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre(nung für das ab- gaene Geschäftsjahr 1913.

2) Erteilung der Entlastung an den Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Abänderung des Gesellschaftsvertrags.

S 2 soll daßin geändert werden, daß der Zweck der Gesellschaft allgemein in dem Bau und Betrieb von Kleinbahnen und in der Be- teiligung an solchen Unternehmungen

See t, die diesem Zwecke förderlich

n

Als § 7a soll die Bestimmung eingefügt werden, daß außer den tin S8 6 und 7 genannten Fonds die Bildung von Nüllagefonds für be- sondere Zwette besGlofsen werden kann. In § 7 Absaß 4 Ziffer 3 sollen dte Worte: „den Betriebsüberschüssen“ durch „dem Reinertrage", in § 19 vorleßter N die Worte „die Neservefonds“ durch „die Reserve- und fonstigen Rücklagefonds“ ersetzt werden. Der zweite Absaß des § 20 soll dahin geändert werden, daß aus den Betriebseinnahmen zunächst die Be- triebsausgaben und fodann in der Reihenfolge ihrer Benennung die NRüdlagen tin den Ernernungsfonds, die Beträge für Schuldverzinsung und Tilgung sowte die in die Reserve- und sonstigen Rücklagefonds einzu- stellenden Beträge entnommen und ferner ein angemessener Gewinn- vortrog für das folgende Geschäfts- jobr zurüdgestellt werden soll. L erschiedenes.

ie Vorlagen zu Punkt 1 der Tages- ordnung werden vom 8. September d. J. ab im Geschäftslokale des Vorstands (Stadthaus) zu Tangermünde zur Einsicht der Aktionäre ausgelegt werden. Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens 24 Stunden vor der Versammlung bci dem Ge- sellschaftsvorstande in Tangermünde zu hinterlegen. An Stelle der Hinter- legung genügt auch die Einlieferung der amtlichen Bescheinigung von Notaren, Staats- und Kommunalbehörden und fassen, fowie von der Reih3bank und deren Nebenstellen über die bei denselben hinterlegten Aktien. Diese Bescheinigungen find spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Generalversammlung an den Gesellschaftêvorstaund einzu- reichen. Bet der Hinterlegung der Aktien oder Einreichung der leßterwähnten Bescheini- gungen hat jeder Aktionär ein von ihm unterschriebenes Verzeihntis der Nummern seiner Aktien in zwei Ausfertigungen vor- zulegen 22 des Gesellschaftsvertrages). Formulare zu den Nummernverzeichnissen werden bei dem Gesellschaftsvorstande yvor- rätig gehalten.

Stendal, den 27. August 1914.

Kleinbahn - Aktiengesellshaft

Tangermünde—Lüderiß.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats : v. Bismarck, Landrat.

[49831]

Spinnerei & Weberei Kottern. Verlegung der Generalversammlung.

Aufsichtsrat und Vorstand haben be- \{chlofsen, die auf Samstag, den 5. Sep- tember ausgeshriebene ordentliche Ge- ueralversammlung zu verlegen auf Dienstag, deu 29. September 1914, Vormittags AUN Uhr, in unser Ge- \{äftslokal zu Kottern.

Wir wiederholen die Tagesorduung :

1) Entgegennahme des MRechnungs-

abs{lusses vom 30. Juni 1914 sowie des Vorstandsberihts und der Be- merkungen des Aufsichisrats hierzu; Genehmigung der Bilanz mit Ge- winn- und Verlustrechnung.

2) Entlastung des Vorstands und des

Auffichtsrats.

Wer an der Generalversammlung teil- zunehmen wünscht, hat s|ch spätestens vor Begiun dex Versamnt über seinen Aktienbesfiß oder seine Vollmachten auszuweisen.

Kotteru, Ende August 1914.

Der Vorsitzende Der Vorstaud. A

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats: Dreet, Amtmann.

p M

des Aufsichtsrats: und. Th. Kremser. Alfred Kremser.-

K)

E T Er Zt P, A E E