1914 / 209 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Rockverschlüsse, } 3a 140825 (W. 12906) R.-A. v.

(Wi. 16D, «M: 11 (M1600) - ap (W.15694) n (W. 15698) A E (W. 15906) E

(W. 17146) Sd

198300.

Cchützenlies!

7/5 1914. Unionsbrauerei Scchülein & Co. A.-G., München-Ost. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Bierbrauerei, Malzfabrik, Restaurationsfabrik, Faßfabrik, Exportgeschäft. Waren: Ackerbau- und Gärtnereierzeugnisse, insbesondere Gerste, Hopfen und Rettiche. Tischwäsche, Plomben, Brenn=- stempel, Fässer aus Metall, Faßreifen, Hähne, Fla- schendraht, Flaschenverschlüsse, Spundbleche, Gläserdeckel, Büchsen. Bier, Weine, Spirituosen, Mineralwässer, al-

U. 2205. ; und Korsettschließen, Taillenverschlüsse, Strumpfhalter, Gürtelhalter, Kleiderraffer, Kleiderhalter, | 151316 Schuh- und Handschuhknöpfer, Lockenwickler, Ketten, | 164920 Ringe, Skripturenhaken, Karabinerhafen, Jalousiegarni-| 164921 turen, Briefklammern, Klemmerhalter, Rohenkel, Kol-] 165087 porteurbüchsen, Reisenecessaires, Fingerhüte, ete und| 165708 unechte Shmucssachen, Posamentierwaren, Bänder, Be-| 181940 sazartikel, Knöpfe, Spißen, Stickereien, Kragenstüßen, ] 186441 (W. 17568) L A Teppichstifte, Reißbrettstifte, Maßstäbe, Schreibfedern, | 190436 (W. 18799) Ta A. L

Federhalter, Bleistifte, Federbüchsen, Mundharmonikas, | Umgeschrieben am 27. 8. 1914 auf: M. Hombyr E E E V A E Uhren und Uhrenbestandteile. & Go, M n b, §,; Frankfurt a. M. E Uateju@ümasfaßßen MOE. AOREOS “meiden N i auf: He 2. Aufgebote, Verlust: und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Noris -Tee N2 10

4, unserer Gesellscha ‘4rch zu der Dieustag, J x 1914, Nachr

16a.

"” 22. | L)

5. September

e * 20 : Ed * - §- A 6- 24. 10. 1913 A E E E n s

M Berlin | Sonnabend, den

Öffentlicher Anzeiger.

Grwerbs- und Wirtschaftsgenofsen|chasten. Niederlassung 2c. von Ne tsanwälten. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung- Bankausweise.

P. 12994. uf * Nerkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

Ï 914. Fa. zerfät 1/6 1914. Fa . Nerlofung 2c, von Wertpapieren.

13/8 1914. E E, ugs, Danrs, Niemann, Leipzig, Berlinerstr. 81.

6. E 8. 29 1870. (F. 52) R.A. v. 25. 0.

1. 1895,

Geschäftsbetrieb: Handshuh- und Krawatten- geschäft. Waren: Handschuhe und Krawatten.

27. 198292. L.

Polo

14/5 1914. Fa. Eugen Lemppenau, 13/8 1914. : Geschäftsbetrieb: Briefumschlag- und Papieraus- stattungsfabrik. Waren: Briefumschläge, Briefpapier, Briefskassetten, Kartenbriefe, Trauerpapiere, Trauerbrief- umschläge, Trauerkarten, Trauerkassetten.

198293. Eu Lg

Siegmundpapier- Berlin

8/5 1914. Fa. Berth. Siegismund Junh. Meßner, Berlin. 13/8 1914.

Geschäftsbetriev: Herstellung Papier. Waren: Papier.

7. 198294.

Föhn

20/4 1914. Fa. J. W. Zanders, Bergisch Glad- bah. 13/8 1914. A

Geschäftsbetrieb: Lösch- papiere.

17469.

Stuttgart.

27. ‘S. 14989.

und Vertrieb von

Z. 4039.

Papierfabrik. Waren:

30. 198295. D. 13420.

5 1914. Deutshe Drudknopf-Compagnie G. m. . H., Berlin. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung Drucknöpfen. Waren: Drukknöpfe.

32. 198296.

VICTORIA

13/3 1914. Deutsche Maschinen-Vertriebs-Ges. m. b. H., Berlin. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Fabrik für Kopiermaschinen und dergl. Waren: Kopierpapierrollen, Kopierpapier lose und in Blättern, Kopierbücher.

32. 198297.

Markana

1914. Julius Engler, Hagen

und Vertrieb von

D. 13228.

E. 10518.

15/1 i/W. 1914.

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Kontor- und Registratureinrihtungen. Waren: Schreib- waren, Briefordner, Notizbücher, Geschäftsbücher, Farb- änder, Kohlepapier, Füllfederhalter, Federn, Kontor- möbel, Vervielfältigungsapparate, Musterbeutel aus Pa- pier, Kontorhaken.

13/8

32. 198298. R. 18912.

Tugu

12/6 1914. RNedekler & Hennis, Nürnberg. 1914.

Geschäftsbetrieb: Künstlerfarben-, Farbkasten- und Tintenfabrik. Waren: Farbstoffe, Farben, Schreib- Zeichen-, Mal- und Modellierwaren, Billard- und Signierkreide, Tinte, Tusche, Farbbänder für Schreib- maschinen.

13/8

198299. N. 7828.

Cago

26/1 1914. Czeslaw Nagórski, Pr. Markt 9. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Chemishé Fabrik. Waren: Waschpulver, Seifenpulver, Seifen, Bleih- und Wasch- mittel zur Wäsche, Fleckenentfernungsmittel, kosmetische

Stargard,

foholfreie Getränke. Festzeichen, Medaillen, Orden, Em- bleme, Abzeichen, Broschen, Manschettenknöpfe, An- hängsel für Uhrketten und Brustketten. Kisten, Korke, Trinkhörner, Scherzarkikel aus Zelluloid, Drechsler-, Schniß- und Flechtwaren. Automaten, Becher, Brett- beher ,„Deckel, Verschlüsse für solche, Karten- und Knobel- becher, Ständer für Menükarten, Tischtuchklemmen, Zei- tungshalter, -mappen, -ständer, Zündholzständer, Bier=- untersäße, Eisschränke, Zahnstocherbehälter. Stühle, Tische. Fleish- und Fischwaren, Fleischextrakte, Konser=- ven, Gemüse, Obst, Fruchtsäfte, Gelees, Eier, Milch, Butter, Käse, Margarine, Speiseöle und Fette, Kaffee, Kaffeesurrogate, Tee, Zuer, Sirup, Honig, Mehl und Vorkost, Teigwaren, Gewürze, Essig, Senf und Koch- salz, Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Back -und Kon- ditoreiwaren, Hefe, Backpulver, diätetishe Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis. Briefbogen, Kuwerts, Kartons, Papier- und Pappwaren, Ansichtskarten, Photographien, Musikalien, Text- und Liederbücher, Zeitungen, Spiel-= farten, Programme, Etiketten, Menükarten, Plakate und Schilder. Flaschen, Krüge, Kannen, Teller und Schüsseln aus Glas, Porzellan, Ton. Bänder, Schärpén, Schleifen, Spielwaren aus Holz, Papier, Metall oder Stoffen, Bieruhren, Papierschlangen, Konfetti, Pfeifen, Kotillon- artifel, Blas- und Radauinstrumente, Scherzbrillen, Schmetterlinge, Scherzartikel, Masken, Bärte, Perrücen und Plüschaffen. Zündhölzer und Zündholzschachteln. Pech. Rohtabak, Tabakfabrikate, Zigarettenpapier. Fah- nen, Säcke. Uhren für Reklamespielsachen.

198301.

Schnakenlarviol

1/5 1914. Chemishe Fabrik Flörsheim Dr. S. Noerdlinger Flörsheim a/M. 13/8" 1914 Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik und Export- geschäft. Waren: Chemische Produkte für medizinische und hygienishe Zwecke, pharmazeutishe Drogen und Präparate, Mittel und Vorrichtungen zur Desinfektion, Konservierungsmittel für Lebensmittel, Drogen für in- dustrielle Zwecke, Mittel und Vorrichtungen zur Tier= und Pflanzenpflege, sowie zum Vertilgen von Tieren und Pflanzen. Chemische Produkte für industrielle, wissenschaftliche, photographische, sowie forst- und land- wirtschaftliche Zwedcke. Rostschußmittel, Puß- und Po- siermittel, Holzkonservierungsmittel.

198302.

C. 15769.

Panetts

27/9 1914. Yoghurt-Centrale Dr. J. Sthaffner & Co., G. m. b. H., Berlin-Grunewald. 13/8 1914. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von pharmazeutischen Präparaten, Heilmitteln, Nährmitteln und Nährpräparaten. Waren: Arzneimittel, chemische Produkte für medizinische und hygienishe Zwede, phar- mazeutishe Drogen und Präparate. Kakao, Schokolade, Zuckerwaren, Back- und Konditorwaren, Zucker, Teig- waren, diätetische Nährmittel, Malz.

Zas 198303.

Rosebleu

20/12 1913. Dr. Max Lehmann & Co., Berlin. 13/8 1914

Geschäftsbetrieb: Chemische Fabrik. Waren: Arzneimittel, chemishe Produkte für medizinishe und hygienische Zwecke, pharmazeutische Drogen und Präpa=- rate, Pflaster, Verbandstoffe, Tier- und Pflanzenvertil=- gungsmittel, Desinfekftionsmittel, Konservierungsmittel für Lebensmittel. Borsten, Bürstenwaren, Pinsel, Kämme, Schwämme, Toilettegeräte, Pußmaterial, Stahl= späne. Chemishe Produkte für wissenschaftlihe und photographische Zwecke, Feuerlöschmittel, Härte- und Löt=- mittel, Abdruckmasse für zahnärztlihe Zwecke, Zahn- füllmittel, mineralishe Rohprodukte, Dichtung3- und Patungsmaterialien, Wärmeschuß- und Jsoliermittel, Asbestfabrikate, Firnisse, Harze, Klebstoffe, Wichse, Leder- puß- und Lederkonservierungsmittel, Appretur- und Gerbmittel, Bohnermasse, Gummi, Gummiersaßtzstoffe und Waren daraus für technische Zwecke, Brennmaterialien, Wachs, Leuchtstoffe, technishe Öle und Fette, Schmier= mittel, Benzin, Kerzen, Nachtlichte, Dochte, diätetische Nährmittel, Malz, Futtermittel, Eis, ätherishe Ôle, Wasch- und Bleichmittel, Stärke, Fleckenentfernungs- mittel, Rostshußmittel, Puß- und Poliermittel (ausge- nommen für Leder), Schleifmittel, Gips, Rasiersteine, Mittel zur Pflege der Haare und der Zähne.

30. 198305. P. 13171.

KlassSiker

11/4 1914. William Prym G. m. b. H., Stol- berg/Rhld. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Metallwarenfabrikation und Ex- portgeshäft. Waren: Rohe und teilweise bearbeitete unedle Metalle, Messing-, Bronze-, Eisen- und Alu- miniumblech, -draht, -band und Stangen, verzinnte Waren, Kleineisenwaren, Drahtwaren, Blehwaren, Alu- miniumwaren, Celluloidwaren, Blechornamente, mecha- nis bearbeitete Fassonmetallteile, Beschläge, Türschlösser- Bestandteile, Türschilder, Riemenverbinder, Gurthalter- schuhe, Lampenbestandteile, Maschinen und Maschinen- bestandteile, Schilder, Buchstaben, Druckstöcke, Kartonagen, Toilettgeräte, Nadeln, Haarpfeile, Fischangeln, Bein- pfriemen, Nadelbüchsen, Splinte, Musterklammern, Haken und Augen, Schlingen, Korsett- und Doppelösen, Schuh- ösen und Agraffen, Schuhknopfbefestiger, Schnallen,

Y. 77.

“L. 16859.

Präparate.

Ceylon-Mischung cooroN É IeoEESAIAEBEDASDND

- NORIS - - TEE -

- mit dem Stern «-

Z O00 C0CPEORIOOIIOOOO

CD O © © @ O

0096009

OGCPS

O O O O O | - = ë E É S O ® O © O

MeecseeoroNI e cooIe000O0I]IN

6/4 1914. Gebrüder Porst, Nürnberg. 13/8 1914. Geschäftsbetrieb: Gewürzmühle und Teehandlung en- gros. Waren: Tee.

198306. R. 18370.

Hermica“

7/3 1914. Fa. Joh. Moriß Rump, Altena i/Westf. 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Fingerhut-, Nadel- und Metall- warenfabrik. Waren: Nadelfabrikate aller Art, Kragen=- stüßen und -einlagen, Rock-, Kleider-, Korsett-, Taillen» Verschlüsse, -Stäbe und -Aufhänger, Haken und Augen, Fingerhüte aus jedem Metall, Fingerhut-Necessaires und -Kartonagen, Näh-, Nadel-Necessaires und -Kartonagen, Schnallen, Agraffen und Ösen, Strumpfhalter, Locken, widel, Haarpfeile, Toilette- und Frisiergeräte, Flaschen- und Büchsenvershlüsse und Metallkapseln, Eßbestecke, Messingringe, Posamenten, Waren aus Horn, Schildpatt, Fischbein, Elfenbein, Celluloid, rohe und teilweise bear- beitete unedle Metalle, Messershmiedewaren, Werkzeuge, Blechwaren, Aluminium, Neusilber, Bijouterien, Klein- eisenwaren, Etuis, emaillierte, verzinnte und galvani- sierte Waren, Beschläge und Drahtwaren, mechanisch bearbeitete Fassonmetallteile, Sattler-, Riemer- und Täschnerwaren, Haus- und Küchengeräte.

2, 198307. “A. 11605.

-—

29/5 1914. Fa. 13/8 1914. Geschäftsbetrieb: Chemisch-tehnishes Laborato- rium. Waren: Arzneimittel, Konservierungsmittel, che- mische Produkte für medizinische und hygienishe Zwee, pharmazeutishe Drogen und Präparate

198308.

Wybert

4/4 1914. Dr. S. & Dr. P. Geiger, St. Ludwig El: 19/8 1914:

Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb hygie- nischer, kosmetischer, diätetischer, medizinisher, pharma- zeutisher und chemisher Produkte und Präparate. Wa- ren: Pharmazeutische Präparate und Zuckerwaren.

Paul Arauner, Kitzingen a/M. g

G. 16159.

E:

2 198309.

[hromosana

28/10 1913. Otto Kaesbach, Schniebinchen, Post Niewerle N./L: 13/8 1914.

Geschäftsbetrieb: Apothekenbetrieb, Drogen-Groß=- und Kleinhandel, Fabrikation und Versandgeschäft che- misch-pharmazeutischer Präparate. Waren: Arzneimittel, chemisch - pharmazeutishe, medizinishe und kosmetische Präparate und medizinische Seifen.

“R. 26113.

Änderung in der Person des Juhabers

7487) R.-A. v. O E B r, 2 81. 19, 1909:

9856) d 0 " "n

9854) E 124586 (W. 988) p, y 132870 (W. 11685) , y 133323 V. U 2 133412 (W: 11966) ige 136053 (W.11963) ,„

95133 98007 124114 124115 124116

3a 19: 3, 1907,

1

" 4910, 8.

F

1

8. 1 I p 1

2

"u

Taillenbandschließen, Taillen- und Korsettstäbe, Taillen-

E 137652 (W.12505) ,„ ,y 20. 12. 139159 (W.12647) ,„ 31. 1. 1911.

b/Weimar.

42 123190 126165 27 128968 32 130540 147586 150433 155924 156400 158225

35 32 35

226153592

(Sch. 11568) (Sh. 11567) (Sch. 12505) (L. 11264) (Sch. 14285) (L. 13567) (Sch. 15768) (Sch. 13311) (Sch. 15769)

Umgeschrieben am 26. 8, Meier, vorm. J. G. Meier, Nürnberg. R.-A. v. 23.

Umgeschrieben am 27. 8. 1914 auf: Thales Gesellschaft mit beshränkter Haftung Red maschinenfabrik, Rastatt.

(H. 283900)

"” "n " r" "” "” "u

"n "” " "n "u " "

V u 14. 1914 auf:

30. 22. 10.

Urngeschrieben am 27. 8. 1914 auf: Fasolt & Ei, Nachf. Duxer Porzellan - Manufaktur, Akti gesellschaft vormals Ed. Eichler,

R.-A. v.

Blankenb

11. 1909, 2. 1910 5.

n

O A Gebrüÿ 1. 1912,

4163 7485 7523 8307 20743 49495 50772 50774 50803 51339 56169 74519 78626 80301 , 84264 16c 89403 32 95550 34 97411 8 101622 96105379 105380 293 106415 106986 27 112769 16c126748 30 140530 27 142848 34 145484 23 1489253 166148960 34 156881 1, 157735 , 175267 175268

90a 29

26a 26b

S, G1.

29 1870 34 74528 9% 5467 9 2162 34 73119 2 3983 75552

32 83239 22b 74730 73103 9a 23681

9b 539 4182

6 919 74768

10181 74545

503 1101

Jetige Vertreter Specht, Hamburg

(3. 3 (L. 586) 585

584) 1392)

6114)

2835 12484) 2618) 13677) 10397) 3722) 11064) 11066) 11065) . 15570) (C. 7897) (V.

(Sch. (C. (N. (C.

13647) 11049) 5752) 11615) (St. 6106) (N. 5895) (H. 24608) (N. 7225)

(N. T7224

u " "n "n "n "” "” "” " "n "” " "” "” "n

3874) -

[14

"

[44

: Pat. - Anwälte Dipl. und L. Alb. Nenninger, V

Am 20. 2. 1914.

52).

Am 16.6, 1914.

5760).

Am 1. -7. 1914.

208).

Am 11. 7. 1914.

27).

9 6995

A1 7 L910

6082)

‘Am 16, 7, 1914

535).

“Am 16, 7, 1914

. 10959). Am 18. TT) 5824). 5827).

7. 1914.

22b 74731 73288

"”

Am 29. 7. 1914.

(K. 1697). Am 10. 44).

(P. (P. 43).

23

11255 8. 1914. 9 4792 11 76747

Am 12. 8. 1914.

(R. 99). (St. 2715).

Am 13. (R. 920). (T. 832831).

10 75239

8. 1914.

9

-_

2959 138 73390

Am 14. 8. 1914.

59). 238).

(D. (R.

31

1080

2. 26. 30, 30. 15.

9. 29.

n

I" 99

A die

4. 27. 16. 14. 23. 31. D). 5.

13.

[id 18. 12, 22. 11. 10, 12. 29.

6.

"” 16,

3. 27.

" "” - Jng.

Änderung in der Person des Vertreters. 64) R.-A. v.

"n s . 19128

pes " . 1918

74 Rud

Erneuerung der Anmeldung.

S [50842]

M Nr. 67

, Kommandetgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften.

P P ——— ————

{) Untersuchungssachen.

[50244] Fahnenfluchtserklärung. “In der Untersuhungssache gegen den Musketier Karl Nachkuust der 3. Komv. Anf. Negts. 151, geboren am 13. 4. 1889 zu Friedrichsfelde, Kreis Niederbarnim, wegen Fahnenflucht, wird auf Grund der 69 ff. des Militärsirafgeseßbuchs sowie der 88 356, 360 der Militärstrafgerichts- ordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erklärt. O, U. Jommendeorf, den 1. September 1914. s

Gericht der 37. Inf.-Division.

[50945] Fahuenfluchtserklärung.

Sn der U.-S. gegen den am 25 6 1893 îIn Ludwigsburg geborenen Musketier Adolf Hermann Fischinger, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der 69 ff. M.„St.-G.-B. sowie der §8§ 356, 360 M.-St.-G.-O. der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig erflärt.

Ulm, den 29. August 1914.

K. Württ. Gericht der stv. 53. Inf.-Brig.

[50849].

Die gegen den Rekruten Georg Emil Riechert aus dem Landwehrbezirk T1 Berlin veröffentlihte Fahnenfluchts- erklärung vom d. Junt 1914 wird hitr- mit aufaehoben.

Gericht der Landwehrinspektion Berlin. [50847]

Die Fahnenfluchtserklärung des Rekruten Theodor Beltermann, aus dem Landwehr- beziré Gelsenkirh?n, geboren am 13.1. 91 zu Schalke. vom 26. 2. 13 ist erledigt.

Essen-Ruhr, den 1. September 1914.

Gericht der Landwehrinspektion. [50846]

Die gegen den Ulanen Heinrich Gruber der 3. Csf. Thüring. Ulanenregim?nts Nr. 6, geboren am 10. 5. 92 in Wies- haden, am 9. Mat 1914 erlassene Fahnen- flucht8erflärung wird aufgehoben.

Frankfurt a. M., den 2. 9. 1914.

Gericht der stellv. 42. Inf.-Brigade.

[50850] Verfügung.

Die am 27. Februar 1913 gegen den Musketier Antou' Schmid der 3. Komp. Inf.-Regt. 113 erlassene Fahnenfluchts- erklärung wird gemäß § 362 M.-St.-G.-D. aufgehoben.

Freiburg, 21. August 1914.

Kal. Gericht der stellv. 57. Inf. -Brig.

/ Verfüguug. : Die unterm 22. November 1907 unter 327 erlassene Fabnenfluhtserflärung

Dal

M gegen den zur Disposition der Ersay- Î behörden entlassenen Insfanteristen Andreas

A [50851] E 31,

B3vrobald, in Kontrolle des Bejzirks- fommandos Zwelbrüdckzn, wird nah Er- greifung des Beschuldigten aufgehoben. Laundau,. 1. September 1914. Gericht der \ty. 6. Inf.-Brigade.

[50843] Beschluß.

Die unterm 8, August 1914 unter Nr. 43578 erlassene Fahnenfluchts- erklärung wider den Nef. Theodor Schwarz in Kontr. des B°z.-Kds. Ludwigshafen wtrd aufgehoben.

Landau, 1. September 1914.

Gericht der stellv. 6. Inf.-Brig.

Verfügung.

Die vom Gericht der 7. Division am März 1914 gegen den Mutketier Gustav Güldenpfennig 3./165 erlassene

| Fahnenfluchtserklärung und Beschlagnahme-

verfügung wird aufgehoben. Magdeburg, den 1. September 1914. Gericht der stellv. 14. Inf.-Brig.

' [50848] Steckbriefserledigung-

30 167105

27. 8. 1914. 166178522

38 116345 , 117163 ' 120934 ' 121927 " 121928 " 121929

,

Löschung.

(W. 15443)

(R. 16757)

(B. (B. (B. (B. (B, (B.

18001) 18175) 18628) 18627) 18629) 18630)

(Inhaber: S. F. W. Brüggeme am 27. 8. 1914.

Berlin, den 4. September 1914, Kaiserliches Patentaus.

Robo

R.-A. v.

(Inhaber: Waldes & Ko., Dresden). l deckungen, Bekleidungsstücke, Korsetts, Krawatten, L träger, Handschuhe, Schweißblätter, Stöcke gelöst

R.-A. v. (Inhaber: Ferd. Rükforth Nachf. A. G., Stettin). löst am 27. 8. 1914.

R.-A.

"” " "” "n

[8fi,

6. 12. 19108 Für Ko

L

: 10. 190

"n " "n " yer, Detmold).

8. 191

4, 190% 5, " 9.

"n "l

I Gel

Verlag der Expedition (J. V.: Koye) in Berlin. Druck von P. Stankiewicz’ Buchdruckerei G. m. b. H., Berlin SW. 11, Bernburgerstraße 14.

Schubert

Die gegen den Musketier Julius August vom Infanterieregiment 50 dem 2. August 1914 erlassene Fahnenfluchtserklärung wird hiermit auf-

inter

m nehoben.

Posen, den 1. September 1914.

Gericht der Landwehrinsvektion Posen. [50853] ; Die am 28. 3. 1911 gegen den Heizer Albert Franz Skora, 1. Komp. 11. Werft- division, aeboren 23. 4. 1888 zu Scarley, erlassene Fahnenfluchtserklärung wird auf- gehoben. (IIe 168/14.)

Wilhelmshaven, den 30. August 1914.

Gericht 11. Martnelnspektion.

[50854]

Die am 20 2. 1908 gegen den Matrosen 11, KE Fosef Otto Winkens, 4. Komp [T Matrosendivision, geboren 10.11.1883 zu München-Gladbach, erlassene Fahnen- fludbtsertlärung wird aufgehoben. (11e

} 169/14)

Wiihe!mshaven, den 30. August 1914. Gericht 11. Martineinspektion. [50855] ; Die am 2. 9. 1910 gegen den Matrosen Adolf Ferdinand Payot, 6. Komp. IL, Maltrosendivision, geboren 15. 9. 1390

zu Amanweiler, erlassene Fahnenfluchts-

erklärung wirb aufgehoben. (ITc 198/14.)

Wilhelmshaver, den 31. August 1914 Gericht 11. Martneinspektion.

Aufgebote, Verluft: u, Fundsachen, Zustellungen u, dergl.

[50824] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvolstreckung foll das in Berlin, Nigaersiraße Nr. 65, be- legene, im Geunbduce von Lichtenberg Band 48 Blatt Nr. 1511 zur Zeit der Eintragung des Versteigerungs8vermerks8 auf den Namen des Zimmermeisters Albert S(leusener zu Berlin eingetragene Grund- süd, bestehend aús einem Vorderwohn- gebäude mit 1. rechtem Seitenfslügel, Doppelquergebäude, 2. rechtem Seiten- flúgel und zwei Höfen, am 27. Oftober 1914, Vormittags Ll Uher, durch das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrih- straße 13/14, T11 (drittes Stockwerk), Zimmer Nr. 113 —115, versteigert werden. Das Grundstück Gemarkung Berlin Kartenblatt 48 Parzelle 1982/225 ist nach Artikel Nr. 533 der Grundsteuer- mutterrolle 10 a 29 qm groß und unter Nr. 533 der Gebäudesteuerrolle bei einem jährlichen Nußungswerte von 14 600 mit 576 M TJahresbetrag zur Gebäude- steuer veranlagt. Der Vercsteigerungsver- merk ist am 7. August 1914 in das Grund- buch eingetragen. 85 K. 118. 14.

Beriinu, den 26. Augast 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abt. 85.

{50825] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am 2. Januar 1915, Vormittags 10 Uhr, an der Gerichtsstelle, Neue Friedribstraße 13/14, 111. Stockwerk, Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden das in Berlin, Taubenstraße 34, belegene, im Grundbuhe von der Friedrichstadt Band 13 Blatt Nr. 929 (eingetragener Eigentümer am 15. April 1914, dem Tage der Eintragung des Versteigerung8vermerks: Hadwiaa, Grundstücksgesellschait mit be- {ränkter Hastung zu Berlin-Schöneberg, Cranachfiraße 36) eingetragene Grundstü, NBorderwohnhaus mit rechtem und linkem Seitenflügel, Querwohngebäude mit Saal- anbau, unterkellertem und überdach!em ersten Hof und zweiten Hof, welches in dec Grundsteuermutterrolle nicht nach- gewiesen ist. Jährliher Nugungs8wert 39 590 1, Gebäudesteuerrolle Nr. 1628 und 1560 46 Jahresbetrag der Gebäude- steuer. 87. K. 7%. 1914.

Berlin, den 26. August 1914.

Köntgliches Amtsgeriht Berlin-Mitte.

Abteilung 87.

[50826] Zwang®2verstcigerung.

Fm Wege der Zwangsvollstreckung foll das in Hermsdorf belegene, tm Grundbuche von Hermsdorf Band 24 Blatt Nr. 716 zur Zeit der Eintragung des Ber- steigerungsvermerks auf den Namen des Zementkunststeinfabrikanten Georg Hill- mann in Hermsdorf eingetragene Grund- süd am 4. Dezember 1914, Vor- mittags L107 Uhr, durch das unter- zeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Berlin N. 20, Brunnenplatz, Zimmer 30, [ Treppe, versteigert werden. Das in Hermsdorf, Hillmannstraße, Ecke Schulzen- dorferstraße Nr. 1, belegene Grundstü enthält Wohnhaus mit Hofraum und besteht aus dem Trennstück Kartenblatt 1 Parzelle 3316/254 2c. von 9 a 99 qm Flächeninhalt. Es ist unter Artikel Nr. 615 der Grundsteuermutterrolle des Gemeindebezirks Hermedorf und unter Nr. 515 der Gebäudesteuerrolle der Ge- meinde Hermsdorf mit einem jährlichen Nußungêwert von 750 #4 verzeichnet. Der Rersteigerungsvermerk ist am 27. Juli 1914 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 28. August 1914. Königliches Amtsgericht Berlin - Wedding.

Abteilung 6.

[115870]

Aufgebot. 154. Gen. Il. 20. 13. 1.

Die nachbezeichneten Schuldverschrei- bungen Preußischer konsolidierter Staats- anleihben werden auf Antrag der nach- genannten Antragsteller aufgeboten :

1) a. von der 33- vormals 4 yrozentigen Anlethe von 1880 die Schuldverschreibungen Lit. E Nr. 107333 107334 119608 155997 167147 327803 327808 348120 über je 300 Æ, Lit. F Nr. 88462 90855 122747 über je 200 , :

b. von der 32- vormals 4 prozentigen Anleibe von 1884 die Schuldverschret- bung Lit. 11 Nr. 71413 über 150 Æ,

c. von der 34- vormals 4 prozentigen

\ Anlethe von 1885 die Schuldverschreibung

Ut. D Nr. 725551 über 500 und von der 312 prozentigen Anleihe von 1389 die Schuldverschreibung Lit. E Nr. 28311 über 300 4;

Anzeigenpreis für den Ranm einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4. 1

d. von der 3} prozentigen Anleihe von 1890 die Schaldverschreibungen Lit. F Ne. 163119 “Uber 200 #; Lit. O Nr. 519485 519486 519487 519488 519489 über je 300 M,

e. von der 34 prozentigen Anleihe von 1892/93/95 die S{uldvershreibung Lit. F Nr. 236645 über 200 4, auf Antrag des Ænhabers der Ftrma Oskar Zuec, Ferdinand Weber, zu Berlin, Dranien- burgerstr. 15, vertreten dur die Rechts- anwälte Justizrat Hirsekorn und Dr. Friedberg, Berlin, Kanonierstr. 40;

9) von der 31 (vormals 4) 9/6 igen An- leibe von 1883 Lit. C Nr. 427240 über 1000 Æ, auf Antrag des Gutsbesizers Emil Querfeld in Caja bei Lüben;

3) von der 34 (vormals 4) 9/6 igen An- leibe von 1882 Lit. E Nr. 495041 über 300 M4, auf Antrag der Krankenschwest?r Elsa Wilhelms in Görlitz, vertreten durch Rechtsanwalt Kuhn, daselbst;

4) von der 34 (vormals8 4) 9/6 igen An- letbe von 1883 Lit. D Nr. 387565 über 500 6 und Lit. E Nr. 649236 und 649237 über je 300 #, auf Antrag, 1) des G-h. Baurats Professor Paul Heinrih Müssiabrodt in Groß- Lichterfelde, 9) der Emma Johanna Magdalene Fuchs in Breslau, Margarethenstraße 23, 3) der S@hulvorsteherin Margarethe Josefine Pauline Marie Fuchs in Neuenburg, W.-Pr.,, 4) der Lehrerin Magdalene äFohanne Clara Albine Fuchs in Koschmin, Posen, 5) des -Kaufmanrs Carl Heinrich Marx Fuchs in Bréslau, Lügowstraße 10, 6) der Gesanglehrerin Pauline Victorta Louise Ottille Fuchs in Breslau, Maraarethenstr. 24, sämtli vertreten durch den Rechtsanwalt Dr. Mann in Dresden-A, Rin gstraße 18;

5) von der 34 (vorma!s 4) %/giaen An-

leihe von 1883 Lit. F Nr. 2061251 über 200 46, auf Antrag der Firma K. Reuther Söhne in Saarbrücken ; 6) von der 35 (vormals 4) °/a igen An- leibe von 1883 Ut. D Nr. 386844 über 500 4, auf Antrag der Arbeiterin Klara Mabling zu Spremberg (Lausiß), Forster- straße 12, vertreten dur den Nechtsagenten W. Hager in Spremberg (Lausitz), Jäger- traße 4;

7) von der 34 (vormals 4) 9/a igen An- leihe 1882 Lit. V Nr& 211903 „über 200 A, auf Antrag des Maurers Friedrich Nubin in Berlin-Wilmersdorf, Babels- bergerstraße 44;

8) von der 39/9 igen Anlethe von 1891 Lit. F Nr. 16260 über 200 4, auf An- trag des Pfarrers Fr. W. Schmidt in Speyer ;

9) von der 349% igen Anleihe von 1890 Lit. D Nr. 399256 über 500 f und Lit. E Nr. 608443 über 300 4, auf An- trag der Frau Marie Pinnow, geb. Mis, in Berlin, PVflugstraße 14 bei Mowig, vertreten durch den Rechtsanwalt Justtirat Dr. Rosenthal in Berlin, LTauben- straße 20;

10) von der 33 (vormals 4) 9/6 igen An- leibe ‘von 1881 Lit. F Nr. 154030 über 200-46, auf Antrag der Witwe Natalie Oertel, geb. Otto, in Laucha, vertreten durch den Rechtsanwalt Goedecke in Frey- burg-U. ;

11) von der 3# 9% igen Anleih? von 1889 Lit. D Nr. 211348 über 500 , auf Antrag des Herrn August Schwarz in Idar, vertreten durch die Allgemeine Elsäsfishe Bankgesellschaft Filiale Idar in Idar;

12) von der 34 9/atgen vormals 4 9% iaen Anleibe von 1884 Lit. E Nr. 845862 über 300 #6, auf Antrag des Konkursverwalters Nud. Baumgart in Cottbus, Schloßkirch- straße 1;

13) von der 35 Anlethe i

a. von 1876/79 Lit. C Nr. 5636 34839 und 45820 über je 1000 M,

h. bon 1880 Lit. E Nr. 100272 141184 174989 180703 181462 915084 215085 907114 320345 387406 387407 409242 443786 übec jz 300 #,

6, von 1881 Lit. C Nr. 229847 über 1000 46, Lit. D Nr. 9226661 über 500 und Lit V Ne. 485811 über 300 6,

4. von 1882 Lit. C Nr. 264960 und 3389233 über je 1000 /6, Lit. D Nr. 262060 966273 und 348738 über je 500 M, Lit. E Nr. 627826 über 300 Un Et Nr. 184848 und 184849 über je 200 M,

6. von 1883 Lit. C Nr. 388140 424797 und 460486 über je 1000 46 und Lit. E Nr. 734955 über 300 M,

f. von 1884 Lit. C Nr. 573183 über 1000 6 und Ut. D Nr. 520572 über 500 4, auf Antrag des Rechtsanwalts &Fustizrat Posner în Berlin, Matthäikirck- ftraße 16, als Pfleger für den Nachlaß der am 6. Maîi 1913 in Berlin, Ruppiner- straße 45, verstorbenen verwitweten Frau Drechslermeister Marie Mathilde Pauline Sallge, geb. Hetnye:

14) kai der M svarnials 4) %igen An- [eibe von 1884 Lit. E Nr. 817318 über 300 „46, auf Antrag des Zimmermeisters

(vormals 4) 9% igen

H. Werschy in S{hloßvippach i, Th. z

è a von der 3x (vormals 4) 9% igen An- eibe

a, von 1876—1879 Lit. C Nr. 66645 über 1000 Á,

b. von 1881 Lit. F Nr. 131408 200 M,

c. von 1881 Ut. F. Nr. 161596 200 A,

d. von 1883 Ut. C Nr. 388710 1000 M,

e. von 1883 Ut. C Nr. 388711 über 1000 4, auf Antrag des Polizetsekretärs Emil Shreibvogel, Berlin-Rosenthal 1, Schiilerstr. 16

16) von der 340/96 vormals 49/9 igen An- l’ihbe von 1880 die Schuldverschreibung Ut. E Nr. 414949 über 300 4, auf An- trag des Schneidermeisters Albert Scheer in Berlin, Wienerftr. 23;

17) von der 3} vormals 490%/9 igen An- leihe von 1880 a. Lit. C Nr. 90917 über 1000 5,

b. Ut. E Nr. 120684 über 300 6,

c. Lit. E Nr. 120686 über 300 A,

d. Ut. F Nr. 918833 über 200 4, auf Antrag des Schmiedemetliters Rudolf Paul in Eibau.

Die Inhaber der Schuldverschreibungen werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 6. Oftober 1914, Vormittags 1A Uher, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine ihre Nechte anzumelden und die Schuldvercschretbungen vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erflärung der Schuldverschreibungen er- folgen wird.

Berlin, den 18. Februar 1914.

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 154.

[101335] Aufgebot.

Die Haushälterin Margarethe Schmitt in Wahlenheim, vertreten durch NRechts- anwalt Alfred Weber hier, hat das Auf- gebot 1) der 349/tgen Schuldverschrei - bung der S'adt Straßburg vom Jahre 1903 über 500 e Lit. C Nr. 007 803, 2) des 321 9/oigen Pfandbriefs der Aktien- gesellshast für Boden- und Kommunal- Credit in E1saß-Lothringen vom Jahre 1893 über 200 # Serie 11 Ut. D Nr. 000551 beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 12. Oktober 1914, Worumiitags 10 Uhr. vorx vem unter- zeihneten Gerichte, Saal Nr. 3, anbe» raumten Aufgebotstermine seine Rechte an- zumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Ur- kunden erfolgen wird.

Straßburg, den 28. Januar 1914.

Kaiserliches Amtsgericht.

[106623] Aufgebot.

Der Privatier Andrea3 Schneider in Slettstadt, vertreten durch Nechtsanwalt H. Steinhardt hier, hat das Aufgebot ¡weier 34 9/6 igen Pfandbriefe der Akcien- Gesellshaft für Boden- und Kommunal- Credit in Elsaß-Lothringen mit dem Siße in Straßburg über je 300 (6 Nennwert, und zwar:

a. Serie V Lit. D Nr. 0021395,

b. Serie V Ut. D Nr. 002136,

beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, den 26. Oktober 1914, Vormittags 19 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gerihte, Saal Nr. 3, anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Straßburg, den 10. Februar 1914.

Kaiserlihes Amtsgericht.

(12241] Aufgebot.

Frau Julie Graff-Hottler in Markirh, vertreten durch Rechtsanwalt Alfred Weber in Straßburg, hat das Aufgebot der nach- benannten 32 9%/gigen Pfandbriefe der Aktien-Gesellschaft für Boden- und Kom-

über über

über

munalkredit in Elsaß-Lothringen Fahre 1897 über 200 4, b. Serie VI Ut. E Nr. 000912 v. Fahre 1899 über 200 M,

c. Serie V Lt. E Nr. 000899 v.

d. Serte VI Ut. E Nr. 000913 v. Fahre 1899 über 200 M,

6. Serie V Lt. C Nr. 002638 v. Fahre 1897 über: 500 6 wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 31. Dezember 1914, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- ridte, Saal Nr. 3, anberaumten Aufge- die Urkunden vorzulegen, wtdrigenfalls die Kraft ae Ses der Urkunden erfolgen wird.

Straftburg, den 25. April 1914. [50867] Bekanntmachung. Abhanden gekomnmen : Mäntel und Coupoabogen zu Æ 20 000 Nicderlausiger Kohlenwerke Aktien Nr. 933,

Berschiedene Bekanntmachungen.

A

6954 = 20 Stüd zu je 1000 A. (2399. IV._9. 14.)

Berlin, den 4. September 1914,

Der Polizeipräsident. Abt. IV. E. D.

[50827] Policenaufgebot.

Die auf den Namen des Herrn Hein- ri Albrecht, Lehrer in Augustwalde, lautende Versichzrungépolice Nr. 231043 ift nach Anzeige des Versicherten in Verlust ge- raten. Dies wird gemäß § 9 der Ver- sicherungsbedingungen mit dem Bemerken bekannt gemaht, daß nach fruchtlosem Ablaufe einer Frist vo-n § Monaten nah dem Erscheinen dieses Inserats die genannte Police für kraftlos erflari und an Stelle derselben etne neue Police aus- gefertigt werden wird.

Berlin, den 2 September 1914. Friedrich Wilhelm Lebens-Versicherungs-Aktien-Gesellschaft. Die Direktion.

[50822] Aufgebot.

Der Fabrikarbeiter Adam Dörrbecker und Frau, Christine geb. Trümper, von Necna haben das Aufgebot zum Zwecke der Aussclteßung des Gläubigers der auf dem Grundbuchblaite des thnen geböcigen Giundstucs Artikel 106a Verna Abt. 111 Nr. 4 und 7 ,300 4 Handschetnschuld an Martha Elisabeth Schröder tn Allen- dorf nach Ansayvertrag vom 20. September 1865" gemäß § 1170 B. G.-B. bean- tragt. Der Gläubiger wird aufgefordert, spätestens in dem auf ten 16. März 1915, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterx- zeichneten Gericht anberaumten Aufgebots» termine seine Rechte anzumelden, widrigen- falls seine Ausschließung mit ]einem Rechte erfolgen wird.

Borken i. H., den 1. August 1914. Königliches Amtsgericht.

[50588] Aufgebot. J

Die Witwe Frieda Luise Wilhelmine Suhr, geb. Wolff, in Barth hat bean- tragt, 1) den ver|chollenen Johann Joachim Friedrih Töpfer, geboren am 27. OfÏ- tober 1836 tin Nieder Hinrichshagen, dort auch zuleßt wohnhaft, 2) die verschollene Fohanna Karoline Narie Töpfer, aeborén am 20. Septemb?r di hagen, zuleßt wohnhait it Neu Mulgow, für tot zu erflären. Die bezeichneten Ber- schollenen werden aufgefordert, fich spätestens in dem auf den 26. April 19145, Vormittags 10 Uhe, voc dem unter- zeichneten Gertchte, Zimmer Nr. 1, an- beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu er- teilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Ge- riht Anzeige zu maten.

Greifswald, den 25. August 1914.

Königliches Amtsgericht.

150548]

Das Aufgebotéverfahren zum Zwecke der Aus\{ließung von Nachlaßgläubigern hinsichtlih des Nachlasses des am 27. i bcuar 1914 zu Berlin, Nauchsiraße 2, verstorbenen Direktors Paul Siegmund Schwab ist dur Eröffnung des Nachlaß- konfurses erledigt. Der Aufgebotstermin am 29. September 1914 fällt weg.

Berlin, den 21. August 1914. Königliches Amtsgericht. Berlin-Mitte.

Abt. 154.

(50700] Oeffentliche Zustellung

Frau Agnes Dünow, geb. Sommerkorn, in Berlin, Wrangelstraße 52 bei Sommer- korn, Prozeß vevoUmächtigter : Nehtsanwalt Dr. von Zimmermann in Berlin, Kanonier- straße 2. flagt gegen ihren Ehemann, den Gelegenheitsarbetier Hermann Düuow, früher in Berlin, Fröbel|traße 15, jeßt unbekannten Aufenthalts, wegen [{werèr Verleßung der dur die Che begründeten Pflichten 1568 B. G.-B.) auf Che- scheidung. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 41. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts T in Berlin, Grunerstraße, neues Gerihtsgebäude, auf den 17. Dezember 1914, Vormit- tags 10 Uhr, 11. Stock, Zimmer 25, mit der Aufforderung, sich dur etnen bei diesem Gerichte zugelassenen Nechts- änwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Berlin, den 31. August 1914.

Alzeit, Gerichts|chreiber des Königlichen Landgerichts 1.

[39860] Oeffentlithe Zustellung.

Der Schuhmacher Max Richter in Friedland, Prozeßbevollmächtigter: Nehts- anwalt Moldenbauer dort, klagt gegen seine Ehefrau Caroline Richter, geb. Brandt, früher zu Blankenhagen bet Rostock, iet unbekannten Aufenthalts, auf Gcund des § 1565 B. G.-B., mit

ta

a. Serie V Lit. 1 Nr. 003541 v. Fahre 1897 über 200 4, beantragt. Der Inhaber der Urkunden botstermine seine Rechte anzumelden und Kaiserlihes Amtsgericht. 970, 1036, 1260, 1396, 2102, 2199,

dem Antrage, die Ehe der Parteien zu

2190, 2556, 2662, 3794, 4202, 4237, 4425, 4981, 5667, 5810, 6093, 6188 und \

1838 in Nieder Hinrichs?

X (, %