1914 / 227 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

480

4, Eskadron.

Oberleutnant der Reserve Arthur Peill aus Cöln, Preußen leiht! verwundet, rechtes Bein,

Wachtmeister Heinrih Remlin ge r aus Poppenweiler, D.-A. Lud- wigsburg {wer verwundet, Brust.

Unteroffizier Gottlob Schrenk aus Heimsheim, O.-A. Leonberg infolge \Hhwerer Verwundung gestorben.

Sergeant der Landwehr Reichert aus Ulm schwer verwundet, rechtes Bein.

Ulan Karl Häfele aus Frickenhausen, O.-A. Nürtingen leicht verwundet, rechtes Bein.

Ulan Matthäus Kreuzer aus Rotis, Gemeinde Hofs, O.-A. Leut- kfirch leiht verwundet, rechtes Bein.

Gefreiter Otto Appenzeller aus Schmie, D.-A, Maulbronn schwer verwundet, Brust.

5. Eskadron.

Ulan Eugen N ö ßl e aus Obereßlingen, O.-A. Eßlingen gefallen, Brustshuß.

Gefreiter Leonhard Zieger aus Bartholomä, OD.-A. Gmünd {wer verwundet, Brust,

Vlan Johann-Kochendörfer aus Michelbah, D.-A. Gerabronn leiht verwundet, linkes Bein.

Reservist Kl o schwer verwundet, rechter Arm.

3X. Landwehr-Pionier-Kompagnie.

Hauptmann Karl F u ch s aus Ulm s{chwer verwundet, rehter Arm.

Gefreiter Fris Grüner aus Bernstadt, O.-A, Ulm leiht ver- wundet, linke Hand.

Landwehrmann Wilhelm Röhrle aus Großeislingen, D.-A. Göp- pingen leiht verwundet, Bein.

Gefreiter Karl Schwarz aus Kocendorf, O.-A. Neckarsulm {wer verwundet, Brust.

Landwehrmann Johann Fidel Birkle aus Hemigkofen, O.-A. Tettnang gefallen, Kopfschuß,

Deutsche Verlustlisten.

Landwehrmann Karl Bühner aus Faurndau, D.-A, Göppingen vermißt.

Unteroffizier Hermann Schuler aus Heidenheim Kopf

gefallen, uß.

Gefreiter Johannes Grupp aus Heldenfingen, O.-A. Heidenheim leiht verwundet, Kopf.

Landwehrmann Karl Deiß aus Gnadental, OD.-A. Dehringen leiht verœundet linkes Bein.

Landwehrmann Alexander Krenzel aus Wörishofen, B.-A. Win- delsheim, Bayern leiht verwundet, rechtes Bein,

B U Christian Krauß aus Aalen leiht verwundet, ein.

Landwehrmann Paul Maier leiht verwundet, Kopf.

Landwehrmann Christian rschner aus Bernstadt, O.-A, Ulm leit verwundet, Arm.

Landwehrmann Christian Sch{midt O.-A. Mergentheim gefallen, Kopfshuß. i

Gefreiter Karl Kuohn aus Großeislingen, O.-A, Göppingen leiht verwundet, Bein.

Landwehrmany Paul Ma hle r aus Trotha, Kreis Halle vermißt.

Gefreiter Eugen Vollmer aus Sparwisen, D.-A. Göppingen leiht verwundet, linker Arm.

Landwehrmann Christian Je hle aus Langenau, O.-A. Ulm leiht verwundet, rehter Arm.

Gefreiter Cyrink Braun aus Renningen, O.-A. Leonberg leicht verwundet, linker Arm,

Landwehrmann Wilhelm Knödler aus Pfahlbronn, O.-A. Welz-

heim gefallen, Brustschuß. *

Landwehrmann Paul Maier aus Friedrihshafen leicht ver-

wundet, rechtes Bein.

Trainsoldat Tleodor Weber aus ?, O-A. Göppingen leiht ver-

wundet, linker Arm.

Landwehrmann Joseph Sa ile aus Weitingen, O.-A. Horb leicht

verwundet, rechter Arm,

aus NReinsbronn,

A

Landwehrmann Ghristian Seibel aus Göppingen leicht ver- wundte, rehtes Bein.

Landwehrmann Jakob Junginger aus Gerstetten,. O.-A. Heiden« heim gefallen, Herzschuß.

Landwehrmann Cugen Hertfelder aus Feuerbach, A. O.-A, Stuttgart leitt verwundet, linkes Bein,

Landwehrmany Joseph Brebler aus Lautern, O,-A. „Gmünd leicht verwundet, linkes Bein,

Landwehrmann Georg Bu h r aus Mayen, Regierungsbezirk Koblenz (Preußen, vermikt.

Landwehrmann Adam Keim aus Grabenstettén, D,-A. Urah vermißt.

Landwehrmann Kurt Videmcger aus Kirhbach, Kreishauptmann« haft Zwikau (Sachsen) leiht verwundet, linker Arm. 2. Laudwehr-Pionier-:Kompaguie.

Landwehrmann Friedrih Wilhelm Stahle aus Hepsisau, O.-A, Kirchheim —- {wer verwundet, rechter Arm.

Berichtigungen.

Zu Verlustliste Nr. 9. Jufanterie-Regiment Nr. 180, Tübingen—Gmünd. 10, Kompagnie. Musketier Karl Scheerer aus Ayenried, O.-A. Gerabronn nicht gefallen, sondern verwundet.

Dragoner-Regiment Nr. 26, Stuttgart-Cannstait.

2, Eskadron.

Leutnant der Reserve Rudolf Albrecht aus Riga bishg ver- mißt, ist nah s{chwerer Verwundung gestorben. i

Druck der Norddeutshen Buchdruckerei und Verlags-Anstalt, Berlin SW,, Wilhelmstraße Nr, 32.

Der Sezngspreis beträgt vierteljöhrlih 5 46 4 . Alle Postanstalten nehmen Aefikdd ta Me Beira c den Postanstalten und Zeitungsspediteuren für Selbstabholer anch die Expedition SW, 48, Wilhelmstraße Nx. 22.

Einzelne Unmmern kosten 25.9.

Snhalt des amtlichen Teiles:

Bekanntmachung, betreffend Ausfuhrverbote. Ordensverleihungen usw.

Deutsches o Ernennungen usw. na etch

Bekanntmachung, betreffend weitere Verlängerung der Fristen des Wedchsel- und Scheckrechts für Elsaß-Lothringen, O storenfea usw.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 79 des Reichs- geseßblatts.

Personalveränderungen in der Armee und bei der Marine-

*infanterie. Königreich Prenßen, Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen. Erlasse, betreffend die Verleihung des Enteignungsrechts an die Staatsbauverwaltung und an den Landkreis Northeim. Bekanntmachung, O die Genehmigung einer Aenderung s Saßungen der Landwirtschaftskammer für die Provinz Hannover. Bekannimachung, betreffend die Unterverschlußnahme eingelöster B Aa, hate as O a) Aga etanntmachung, betreffend die Vernichtung eingelöster und verwahrter Staatsschuldurkunden. ns E

Vekauntmachung. Auf Grund des § 2 der Kaiserlichen Verordnungen vom

31. Juli 1914, betreffend das Verbot der Ausfuhr und Durchfuhr von Waffen, rk:

Munition, Pulver und Sprengstoffen sowie von anderen Artikeln des Kriegs- hedarfs und von Gegenständen, die zur Herstellung von Kriegs8- bedarfsartikeln dienen, und béiressónd das Verbot der Ausfuhr uhr von Rohstoffen, die bei der ng un wendung gelangen, bringe ih hierdurch - zur öffentl nis, daß nachstehênde Gegenstände Un er bos Ver 5 itronensaurer Kalk. ; A 9) Elektrische Taschenlampen und dafür geeignete Trocten- batterien. 3) Mrgs und Hansfgarne. 4) Platten, Bleche, Stangen und Stäbe aus Kupfer, inn, Aluminium, Blei oder Nickel oder aus Legierungen dieser Metalle. 5) Manganerze und Nickelerze. Berlin, den 25. September 1914. Der Stelloertreter des Reichskanzlers. Delbrü ck.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Pastor Albert y in Borsum, Landkreis Hildesheim,

den Pfarrern Schoenenberg in Anrath, Landkreis Crefeld, ansen in Neuenhoven, Kreis Grevenbroich, Nissen in

erv Landkreis Bonn, Koch in Frauenberg, Kreis Eus- kirchen, en in Mondorf, Siegkreis, und Thiene- mann in Pehrißsch, Kreis Delißsh, den Roten Adlerorden vierter Klasse, /

dem Superintendenten Brauner in Nakel, Kreis Wirsiß, dem Dechanten Schüller in Wies8dorf, Landkreis Solingen, und dem Pfarrer Schlecht in Düsseldorf den Königlichen Kronenorden dritter Klasse.

__ dem Tierarzt Nissen in Hattstedt, Kreis Husum, den

Königlichen Kronenorden vierter Klasse, |

dem Kantor und Lehrer Seiler zu Großkauer, Kreis Glogau, den Lehrern Borch in Großbucckow, Kreis Spremberg, und Moritz in Brestau, Kreis Sorau, den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, :

dem Werkmeister Graf bei der Technischen Hochschule in Aachen das Verdienstkreuz in Silber,

dem Ae Lier in Ayendorf, Kreis Kalbe, und dem Gemeindevorsteher Zick in Athanasienhof, Kreis Kolmar i. P., das Kreuz des Allgemeinen Ehrenzeichens,

dem Preßmeister Hilbeck, dem O Klophaus, dem Werkmeister Ruhr mann, sämtlih in Kettwig, Landkreis Essen, dem Gutskutscher Kay or in Falkenberg O. Schl., dem Gutswaldarbeiter Sie gel in Schaderwiß, Kreis Falkenberg, und dem Waldarbeiter Haase in Stülinghausen, Kreis Gum- mersbach, das Allgemeine Ehrenzeichen sowie

den Untermeistern Frohwein und Herweg, dem Muster- \herer Busch, sämtlich in Kettwig, Landkreis Essen, dem Schäfer Zern ikow in Marienthal, Kreis Greifenhagen, dem Parkwächter Marx in Koppiß, Kreis Grottkau, und dem Gutsarbeiter Burmeister in Schönhagen, Kreis Bordesholm, das Allgemeine Ehrenzeichen in Brouze zu verleihen.

Deutsches Reich.

Seine Majestät der Kaiser haben im Namen des Reichs den näcminn Angelo Titi zum Konsul in

zu. ernennen geruht.

—————

‘v. Rohr, v.

E

zeile 30 S, einer 3 gespalteneu r 50 S

Anzeigen nimnrt au:

die Königliche Expedition des Reichs- und Ataatzanzeigers

Berxliu 8SW. 48, Wilhelmstraße Nr. 32.

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht:

die charakterisierten Marineintendanturräte Dr. Meyer und Gräfe zu etatsmäßigen Marineintendanturräten zu er- nennen un

dem Geheimen E im Neichsmarineamt, Rech- Ln Moulin den Charakter als Geheimer Rechnungsrat zu verleihen.

Bekanntmachung,

Wen weitere Verlängerung der

ist des Wechsel - risten de

und Scheckrehts für Elsaß-Lothringen, Ostpreußen usw.

Voin 24. September 1914.

Der Bundesrat hat auf Grund des § 3 des Geseßzes über die Ermächtigung des Bundesrats zu wirtschaftlihen Maß- nahmen usw. vom 4. August 1914 (Reichsgeseßbl. S. 327) folgende Verordnung erlassen :

Die Fristen für die Vornahme einer Handlung, deren es

ur Ausübung oder R des Wechselrehts oder des egreßrehts aus dem Scheck bedarf, werden, soweit sie nicht am 31. Juli 1914 abgelaufen waren, für solche Wechsel oder Schecks, die in Elsaß-Lothringen, in der preußischen Provinz Ostpreußen oder in Westpreußen in den Kreisen Marienburg, Elbing Stadt und Land, Stuhm, Marienwerder, Rosenberg, ; Graudenz Stadt und Land, Löbau, Culm, Briesen, Strasburg, Thorn Stadt und Land zahlbar find, im Anschluß an die im S 2 Der Raa vom 29. August 1914 (Reichs3- gesezbl. S. 387) vorgesehene Verlängerung um weitere dreißig Tage verlängert. R | S Die gleiche Frist ung f | M

des Bez einem der bezeichneten

8 2. N ü iris Verordnung tritt mit dem Tage der Verkündung in raft. Berlin, den 24. September 1914.

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. Delbrü. s

Bei der Reichsbank sind ernannt:

der “i Bankvorstand Jury in Charlottenburg zum Bankassessor und Zweiten Vorstandsbeamten; der bisherige Bankkassier Merker in Magdeburg zum Oberbuchhalter bei der ehn porn rie wg daselbst ; die bisherigen Buchhaltereias}istenten Paul Eisenach, O berh offer in Bromberg und Hugo Seyf Bielefeld zu Bankbuchhaltern.

ürger in Fitt in

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 79 des Reichsgesetzblatts enthält unter Nr. 4498 eine Beta a n betreffend weitere Ver- längerung der Fristen des echsel- und Scheckrechts für Elsaß-Lothringen, Ostpreußen usw, vom, 24. September 1914. Berlin W. 9, den 25. September 1914. Kaiserliches Postzeitungsamt. Krüer.

Personalveränderungen

Königlich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Yersezungen.

Großes Hauptquartier, 19, September. Befördert: zu ( En Merzenbás, Oblt. d. Res. d Feldart Negts. Nr. 31

ndernah), Dot ert, Oblt d. Landw. Feldart, 2. A (Höchst); zu Rittmelstern: Thorbecke, Oblt. d. Res. d, Ulan. 78 Nr. 6 Heidelberg), Shramm, Oblt. d. Lankw, Kav. 1. Aufgeb (11 Frank- La a. M.); zu Leutnants: Bene, Dröge, ähnrihe im Feldart. R. Nr. 8; zu Leutnants der Reserve: die BVizewa tmeister: Frhr. p. Gienanth (P dis Nel, Dietei (St. Wendel),

aue a. J * rag. f glo: T, (4 eir1l 1 eo Feldart. Regts. Nr. 31; zu Fähnrihen: Heigl, Müller,

« im Feldart. R. Nr. 8. Ga Pam: Fahnenjunker Ae ‘g Regts Nr. 131, komdt. z.

R Ohlt. d. Inf. Dien NL bet viéfemti t als Oblt. mit vom 29. Dezember eg

1913 in d. genannten t. angestellt. n

Befdrdort: zu Lts. vorläufig ohne Patent: die Fähnriche: Thie- |

il6kt, Horn im Inf. N. Nr. 154,

. 41; zu F E: die Unteroffiziere:

weinichen Gren. Regiment Nr. 7, Kluge

in íSnf. N. . 19, Luczny m : Inf R. Nr. 154,

Prohasel, Herrmann Bert im Feldart. N. Nr. 41;

Le Patent, b es ‘Paf fron, ckaratt, Fübue. in lämfig ohne ¿ V, Pr pu. on, falt, .

m Fähnr. und t., vorläufig ohne Patent;

Bs Kies im GacdesGhügenb

u i R. Nr. 19 Jabs L ai R. Nr v. Sd

| lben dom S bneniantor D Zwad t, e Ve-

4 De

Lts, vor- f

vel

Bats. Nr. 11 zu tragen

4 Patent vom 2. Augus

Wietersheim, v. Eile u. Polwiß im Hus. N. Nr. j Eda tiden, zu Leutnants, vorläufig ohne Patent: die anning im Füs. R. Nr. 37, Kalkowskîi im Inf. N. Nr. 155 Wendorff m Feldart. N Nr. 95; zu Baron v. Nahden, carakt. Fähnr. im Zä( at. Nr. 5, die Fahnenjunker: Köhn, Brandt im Füs. N. Nr. 37, enan, Fot ta, E De Let S a T . 155, Koentigk im Pion. B. Nr. 5, Tuchen im r. h Nr. 2; Kalkbrenner, Vizefeldw. Fette zum Lt. d. De

u

-

-

E .

.

ton. Bats. Nr. 5; zu Hauptleuten: Fettweis (1 Cöln), Mony Rheydt), Oblts. d. Landw. Inf. 1. ufgeb., Henrichs, Oblt. d. Landw. Inf. 2. Aufgeb. (Aachen), Struckmann, Oblt. d. Landw. Feldart. 1. Aufgeb, (11 Cöln), Russell, Oblt. a. D. (Koblenz), zuleyt im Feldárt. N. Nr. 23, jeyt Adj. d. stellvertretenden 30, Jnt. Brig; zu Vhberleutnants: Wolfsturm T Ft\ch{chert (11 Trier), Lts. d. Landw. Inf. 1. Aufgeb, Michels, Jobs, Ls, d. Landw. Inf. 2 Alafgeb. Aachen), Berndorff, Lt. d. Landw. Feldart. L Nasges (Aachen), Frankenstein, L. d. Landw. a. D. (Aachen), zuleyt in d. Landw. Inf. 2. Aufgeb. (Aachen). : ;

Wiederangestelt: Sim&on, Hauptm. d. Landw, a. D. (Aachen), zuleßt in d. Landw. Juf. 1. Aufgeb. (Aachen), als Hauptm. mit Moe een 9. September 1902 bei d. Offizieren d. Lanbw. Inf. . Aufgebots.

Befördert: zu Lts., vorläufig ohne Patent: die Fähnriche: Lange im Inf. R. Nr. 112, Koch im Inf. R Nr. Ra SGleatendat im Inf. R. Nr. 170; zu Fähnrichen : die Unteroffiziere: Sie im Inf. R. Nr. 112, Vrôge, Zarniko im Feldart. R. Nr. 76; die Fähnriche : Tillaner im Drag. R. Nr. 9, v. Engel- berg, Frhr. v. Seldeneck im Leibdrag. N. Nr. 20, zu Leutnants, vorläufig ohne Patent; die Unteroffiziere: Schneider im Drag. R. Nr. 13, y. Sanden im j : Nr. 20, zu Fähnrichen; Kamps, Fähnr. im Feldart. L Lt., vorläufig ohne v atent, Schadenberg, Kummer, Unteroff. im R, S . D 0 Kähnr. im Feldart.

e u

R R T M

Un “d. Re j

Befördert : zu Leutnants der Reserve: die Vizewatmeister: Frhr. v. Solemacher-Antweiler, d. Drag: Regts Nr. 19, Beckmann, Delius, Frhr. Spiegel v. u. zu Pelelsheim, d. Hus: 0. Nr. 8; zu Fähnrichen : Graf zu Stolberg-Wernigerode akt. Fähnr, v. Kerssen brock, Unteroff. im Kür. R. Nr. 4, Bastian,

aedke, Nahn, Unteroffiziere im Inf. R. Nr. 154. i

Krause, Lt. d. Res. d. Telegr. Bats, Nr. 4 ([V Berlin), jept bei d. Ersaz-Komp. d. Bats., zum Oblt. befördert. Quiring, Ll. a. D. in Berlin-Tempelbof, zuleßt im 9. Rhein. . R. Nr. 160, ale Lt. mit Patent vom 8. Dezember 1908 bet d, i; ieren d. JFnf. Regts. Freiherr Hiller von Gaert1ingen e Pof.) Nr. ane und auf ein Jahr z. Dienstl. bei diesem . komdt. Wolff, Vizefeldw. (Mannheim), zum üt. d. Landw. Inf. 1. Aufgeb. befördert.

Befördert: zum Rittmeister: Frhr. v. Bothmer, Oblt. d. Ref. d. Ulan. Reats. Nr. 13 (Belgard); zu Lts., vorläufig ohne Patent: Graf zu Münster, Fähnr im Ulan. R. Nr. 13, v. Her Feidart. R. Nr. 23; zu Leutnants der Reserve: die Vi Hammersen (Osnabrück), Jun g (1 Hannover),

Großes Hauptquartier, 21. September. v. Oesfeld, Lt. d. Landw. a. D. (11 e zulegt von d. Landw. Juf. 1. Aufgeb. (11 O G hen au E E Dan ' R A E d. Oifizieten d. Landw. Inf. 1, geb. wiederange v ers- eh Cn. Lt. {m 1. Westpr. Feldart. R. Nr. 35, der Ubicied be-

illigt. ait Im Sanitätskorps. : Großes Hauptquartier, 20. September. Rückér, Lt. a. D. in A früher im Inf. R. Nr. 53, für d, Dauer d. mobilen

auer / Verhältnisses bei den San. Offizieren als Aisist, Arzt mit Patent vom 18. August 1894 angestellt. : N

Köuiglich Bayerische Armee. 4 92. September. Seine Majestät der König haben Si “Allerhöchst bewogen gefunden, nahstehende Personal» veränderungen Allergnädigst zu verfügen: : bei den Offizieren und Fähnrichen: E am 19. d. M. J befördern: zu Lts. die Fähnrihe: Dietl d.

. Inf. Regts, . y. Thüngen d. d. Chev. Regts., diesen Wid roi quít 1914, art. Regts.

Dauer d. mobilen Verhältnisses d.

Fähnr. im wachtmeister tm Res. Ulan. R Nr. 5: Fanssen, Frhr. v. Hammerstein (Lüneburg), Voges (ll Hannover).

imon d, 2. nrichen die Fahnenjunker, Unteroffiziere: Ulrich d. M gerte, Bernreuther d. 19, Inf. Negts. freiwilligen v. Zwehl* d. 1. Feidart. Regts., teren vom 9 Juli 1914; i S zu darakerisieren: als Obersilts. die Majore 1. u Niederlahnstein, v. D Ee g“ îc ; a. D. Frhrn. Haller v. Hallerstein, den Kuhn, als Ott, bén vt. a. D Weil

Königlich Sächsische Armee. Beamte der Militärverwaltung e E S R en 14, August. Dr Lorenz, i R i, auf feinen Antrag untérm 1.1 in: den. Ruhestand verseßt. 2