1914 / 232 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

e

ot und Frau 4 100, Willy ¿feier _Mahlédorkf, #4 3. bewohner Berlin; , Æ& 90, Frau Auguste Gräß Æ 10. 4 Geyer, Neukölln, 4 500. Richter, A.,, 4 500. iti-Ültramontaner Reichêverband # 300. K. W. L. j Admiralitätsrat W. Winchenbah # 20. Frau M 25. Diskonto ellshaft, Depot Bucbhalterei C IIT Æ 10. Wette Haa> / Neumann X 10. Diskonto aft, Börsenbureau, 4-100. Diskonto Gesellschaft, on, 40. II, homöopathischer Verein zu Berlin é 25,05. Wohltätigkeitsverein Gemitus-Chassodim H 100. ulz & Holdefleiß, Kunstschmiede, 4 100. v. W. A 100. 200, Helene v. Pöppinghausen # 20. r & Pusse, Metallwerk, Niedershöneweide 4 1000. Stoedtner & Scharnweber Æ 300. Major a. D. Otto Flemming (für WBürgerspeijehallen) 4 10, Arbeiter und Angestellte der Firma tentmöbelfabrik Hermann Reinhold Æ 53,20. Blank & Nürn- erger M 15. N: v. Steinberg # 50. Bezirksverein des Ver- bandes Deutscher Viplom-Ingenieure 4M 50. Dora Irmer 4 20. Dr. Rawel, abgelöste Kranzspende für Herrn L. Thater, # 9. -— W. Fnigel A 20, Bil / Halbe M 2. Ungenannt H 32. N. N. # 3. E. Gallus, Charlottenburg, 4 20. Leo Otto, Wilmersdorf, # 5. Caroline Ebmeier # 1000. Prof. Dr. Heffter und Frau, Grunewald, M4 100, Otto Schimkönig A4 100. Arno Jacobi #4 90. O. Klewe #4 100. Skattish im Bredow- Kasino Albert Misbah X 30, W. Drochmann Nfl. 4 300, Dr. Georg Valentin, Direktor an der Königlichen Bibliothek, 4 50. N. G. Æ 50. Anna Keßler, Frau, Schmargendorf, # 25. Exz. Admiral von Schröder, Grunewald, 46 30. Samtätsrat Dr. Gumlih, Schmargendorf, 4 25. Angestellte der Bank- und Kom- e pu E dem L M 232. M. Kr. M 4,50. è

e olf Müller M

Fr. Hotscher, Friedenau, 4 20. Frau Louise Schwaniß, M4 200. H. Pitthau #4 50. Frau Keil # 10. Emma Ts\charntke M 5. K. 5 M 5. Frau Wwe. Helene Timme, Groß Lichterfelde- West Æ 50. Wellmann Claus 4 10. Michalek A 10.

Feibide 4 200. Männergesangverein Einigkeit 4 100, Verein zur Abwehr des Antisemitismus #4 500. Sammlung Restaurant Otto Schmidt X 36,10. Fri Dettingen 4 10. A. Schaaffhausen, Bankverein, Depotbuchhalterei, 4 15. Frau Schmik #4 6. C. Müller Æ 50. “L Mer er, zurzeit Laufanne, 4 200. Bartels, Schramm, idemann, Kaiserbildverlosung Gebr. Habel Æ. 90. Berlinische Pn Dee g S alt M 4000. Leopold Levy, Wilmersdorf, 46 100. Max Neuber #4 10. Frau Direktor Camphausen 4 20. C. Caspari # 10. Dreeßen M 10. Th. M 20. Dr. G. Seibt, Schöneberg, H. 950. P. S. M 5. Frau H. Kliem, Hasenheide 13, 4 10. Fremd- wörter-Strafkasse, Dranmenburg, H d

Eingegangen bei der Dresdner Bank: Rudolf Hedrih 4 10.

—- Beamte der Dresdner Bank, D-Kasse, Königstraße, 4 50, Regierungsrat Karl Michels 4 1000. W. Fischer, Lichterfelde, M 40. 9. Armenkommission K. Weidenhammer H 30, MWülhelm Pietsh 5. W. Feuerhake Æ 20. Mieter - des Ps Markus\traße 5 # 202. Frau Elise Schulz A 100, iplomingenieur Borgstede, Grunewald, 4 20, Robert Streich M. 10, Baurat Meyer #4 20. Skatklub Konstanzerstraße M 100. Anna Brockhausen 4 50. Frau B. Müller 10. Minnie Frey 4 3. Karl von Slynhermann, Lankwiß, #4 50. - Albert Graßias #4 10. Dr. Bertram 4 10. H. Stegemann M 20. Ernst Mögelin, Charlottenburg, Æ 20. G. H. Charlot- tenburg, Æ 10. Oberingenieur Gugen Reinhard 4 100. Fräu- lein Großmann #4 100. R. Rothe M4 50. N. N. M 9. M. B. Hornstn 4 5. August Gens, Friedrichsfelde, 4 20. Frau A. Blüggel # 50. Geheimer Moa Baptist Henry M 100. Frau Betty Neumann # 50. Margarethe Vilmar M 30, Frau Marie Lange 4 100. Hermann Wolf A 10 Arnol5 Citron 4 20, Fräulein Johanna Basedow #4 200, Frau Hollmah #4 20. Heinrich Liedtke #4 3. Ocularium H 10. Clara Limann # 40. Paul Richard W. Rehfeldt 4 10. Angestellte von On Melyer Æ 16. Martin Skrabaczewski M 10. Albert Wilde 4 10. Frau Lina Hensger 4 1. Kegel- Hub Löwenmut M 100. Personal der Berliner Mittelstandsbank M 10,50, Marta Nadolny #4 5. Hermann Lubash 4 30. rau König Æ 1. W. Bartelt 4 10. Otto Krause # 9. he S. S. White Dental I: Co. M4 100. Personal der Firma The S. S. White Dental P Co: #4 78. Gutsbesißer Carl Müller, Tegel, 4 2000. M. O. #4 10. E. W. # 20. Architektenhaus Berlin, Gruppe der Regierungsbaumeister 4 100. C. Wiegandt 4 d. Frau Fri> 4 2. Louis Meyer M 10, Kegelklub Alte Tante 4 22. Albert Hendrih 20. Tech- nishes Zersonal der Firma F C. Pfaff A.-G. #4 110. Frau E. Gossauer 20. Dr. O Á 50, Heinr. Nolte M 3. Ed. Meißner 4 4. Julius Munske #4 15. Kegelklub „Nur Mut“ 4 30. Personal der A.-G. Mar Segall M 123, Verein ehem. 36er # 25. Hugo Kirchner 4 30. Nestler M 15. Kurt Brandenburg # 5. Julius Borrmann # 90. C. G, M 100. Stammtis< Cladower Seglerheim #4 5,30. Frau E. Schulße & Sohn #4 8. N. N. 4 10. G. Handtke #4 15, F. K. M 40. Frau G. NRoltensberger 4 100. Otto Sternberg M 2. Dora Kayser # 2. Willy Walther #4 5. -— Isidor Schück M 10. Herrmann M 15. Frau Prüfro> A 10. Kaluücke M 50. Friedrich Keske Æ 10. Liesbeth Theel M 10. Her- mann Höpfner 4 20. Landsmannschaft der Greifenhagener zu Berlin # 20. Karl Viere> #4 10, —iFrau General Wachsmuth M 20. S. Glüdsohn 4 100. Wwe. Louise Bluhm 4 20. Louise Linnemann 4 6. Zöglinge des Hauses Babenberg der Schülerheimkolonie des Arndt-Gymnasium, Dahlem M 120. Gleve Æ 10. Sfkatbrüder Reichsadler Pankow A 10,65. Serta des Königstädtishen Gymnasiums 4 11,20. Schiedsmann Bez. 28 (NRehfeldt) 4 10. Skatverein Brathe<t M 4,90. Albert Tradel M 5. Robert Dobbert 4 5. E. Brandner M 9. E 1940 M 3. Bernstein & Comp., Grunewald, 4 25. A. Kün- nede, 2. Rate, M 10. N. N. M 10. Carl Gerischer, Wilmers- dorf, M 5,35 W. Jänish 4 25. Personal der Firma Carl Nud. Bergmann H 31,50, Fr. Rosalie Lipmann, 2, Nate, M 500. Regierungsbaumeister D. E. Lipmann, 2. Nate, #4 290. Franz <lott Æ 100, Ortsbücherei der Gesellschaft Zürich M 2 rau E. A. Herzberg M4 10. Assgssor Wilhelm Nethe, Charlotten- uürg M 8, F_R. M 30, Grundbesißerverein WWolzig-Blossin M6 50. G. W. # 100, G. # 2. Dr. Jaffa # 5. Max Kutnewski # 5. Elise Jope # 29. Gottfried Winter, Tegel, (4 100. Frau Hedwig Krauth, Charlottenburg, #4 100, trans Wenßlaff Æ 10, Johannes Kolrep 4 24. Karl Pohl, erein der Gerichtsvertreter von Groß Berlin 4 10. Dr. Ludwig Ehrlih M 15. Frl. Oberlehrerin Gruber mit Klasse 10. und 3 M des Privatlyzeums, Neukölln, # 25, Karl Waßmann 10. Verein ehem. Kameraden des Dragoner-Regiments Nr. 6 4 100. A. Meyer, Jakob & Bro>ks 4 2,75. Frau Pol. Lt. Lydia Hoff- ann M 10. Fräulein Margarete Schulße 4 5. Ernst Julius gner M 10, Ernst Trabant X 10. Berta Schwarz # 5. Steiner # 10. Fräulein Gertrud Pardo, Hamburg, M 9. ‘räulein Th. Schmeisser 4 40. Albert Kluge 4 25. Hermann E 95. Deutsches Kaffeekränzhen # 30. Max Diebe A4 30. A. Schwandt A 1,50, Fraulein Pauline Lassen # 9. N. N. 4 20. Otto Gralow # 10. Schüler der 271. Gemeinde- Personal Werkstatt Tarameter 4 10. Paula

¿ räulein Tobion 4 20. Tabhakarbeiter der

rina „Manoli" #4 11,50, Karl Kremser 4 10. Ewald Buth- wald 4 10. Professor Friedri<h Fraedrih # 20. Traudchen t Charlottenburger Bürgermädchenschule Klasse V 0 # 9. Albre>t 4 10. N. N. 4 20. Kriminalkommissar

Morein der Belziger 4 25. Rechnungsrat A.

Rheimniß, aus einem shiedsmännishen Vergleich

Frau Mager, Friedenau, M 10.

Lau #4 2. Hans Rosen-

00. 70. G. W

Fingeganen bei der Mitteldeutshenr Creditdank: Prof. Otto Ohmann Æ 15. Haus- und Grundbesißerverein Berlin-Buch- holz #4 29. Willy Lichtenfeld 4 10. 30 Arbeiter der Firma Carf Flohr M4 29,50. Regierungsrat A. Friese 4 10. Michels Æ 20. ‘Ferdinand Miêtting # 10. Julius Gowacker #6 5. Kohl # 10. -— Dr. Max FEOS Æ 10. Beamtinnen des Post- amts Friedrihshagen Æ 47. Eine nit getrunkene Flasche in A.-K. 4 3. Kegelkasse im Auftrag Otto Wendt 4 20,65. Damenkaffeetis< im Café Modrah-Schöneiche 4 30. Otto Hoff- meister, Rentier, 4 100. Georg Meyer #4 29: H. Vonhof 4 d. A. Schmidt, Lehrer, Æ 4. Walter & Ernst M 10. G. Peters M 5. Gatuklaus Æ 30. Knöhl Æ 5. C. Kranz M 10. G. Hollstein 4 5. E. Paul 4 10. Otto Kierek A 10. Carl Zachariat, Oberzollsekretär, 4 30. Hansen, Amtsgerichtssekretär, Æ 10. Heinz _und Rudi Schröer 4 3. König Friedricsule, Strafgelder der Quinta B für verbotenen Gebrau von Fremdwörtern M 3. Wichmann #4 5. Skatabend im Restaurant Langer, Scböneberg, M 2. A. NRauschning 4 5. Ungenannt #4 10, Ottilie Wenter #6 10. Dr. M. H., Landsberg a. Warthe, 4 50. Direkior A. ige t Charlottenburg, A 20. Frl. Ida Meißner 4 10. Frau Bankier Strobel #4 12, Georg Moegelin M 50. Fiddide, Otto, M4 25. Sfkatgewinn 4 5. Emil Schönau M 20, Georg Ehrhardt A4 20. Kühnlenz 4 10. Blauro>, Rechnungsrat, Æ 20, Frau Waetjen M4 1. Personal der Firma Hermann Kiesel #4 12,20. H. Künkel 4 5. K. Rothemann 3. Frau N. Baruch, Charlottenburg, A4 4. Emma Kottmann M 10. Hermann Nauchheld 4 10. Artur Chevalier #4 10. Hermann Lipski M 10. Fischer & Kurth #4 10. E. F. Ediger Á 20. Wally Frenßel M 10. Gebr. Jonas 4 100, Meseriß ÁÆ 3. Walter Menzel Æ 1. Erste Berliner Weißbierbtauerei M 20. R M 5. Ida Lange 4M 5. Dr. A. Wormann M 100. R. Ziesener 4 10. Frau B. Barnewiß, Weißensee ÁÆ 9. Skatklub, „Wichers, Schütte, Rieß“, 4 36,05. Frl. Unger M 10. Deutschvölkischer Turnverein 4 30. Frau Schröder M 10. Felix Struck (F. die Ostpreußen) 4 20. Otto Bartholo- mäus A4 10, Mar Crüger 4 100.

Eingegangen bei der Nationalbank für Deutschland: Albert und Emma Tabbert 4 10 000. von N. in Bückeburg # 10. Ed. Birkholz #4 500, Frau Helene Wittkowsky 4 100. Deutsche cte at 4M 100. Verein Berliner Grundstücks- und Hypothekenmakler #4 50. E, Krone #4 70. Frau Ehm M 9. Herm. Dóölle 4 50. Ungenannt M 5. Friedrich Ladwig M 25. Friß Werner 4 5000, P. Hoffmann 9. Gust. A. Neumann, Lichterfelde 4 5. Steglißer Kaffeekränzchen M 10. Kassenbestand eines liter. Lesezirkels 51. E. Liepe, Steglib, Æ 3. Heini Richters Sparbüchse 4 1,14. Harze, Kohlenhändler, Stegliß, M 10. Georg Tschammer, Stegliß, 4 30. Charlotte Müller, Stegliß, & 3. Frau Ruth Wöllmer, Stegliß, M 30. Heinrih Wöllmer, Stegliß, Æ 20. Dr. Jäschke, Stegliß, Æ 9. E. Markgraf, Steglib, Æ 5. Oberlehrer Geußen, Dahlem, #4 10. B. Fueß, Stegliß, Æ 50. Karl Gerh. ‘Moewes, Stegliß, #- 50. Henriette Louise Moewes, Stegliß, 100. Anni Kaiser, Stegliß, 4 10. N. N. 4 10. M. Möówes, geb. von Kujawa, #4 100. Helbig # 10. Webhlen, Stegliß, Æ 5. Hundt, Stegliß, 4 10. Kern, Stegliß, M 20. Schedlev, Stegliß, 20. Benede, Stegliß, 4 20. Steffe>, Stegliß, 4 10. Emil Kläke, Stegliß, Æ 20, Elise Tieße, M 3. Kegelklub Nasse Neune M4 25. Kleinmann 0.40. Frau G. B., Charlottenburg # 20. Lange, Charlottenburg, M 9. Frau Barm, Charlottenburg, 4 15. Cisenbahnverein Patriot X 50. Geh. Sanitätsrat Dr. Simon #4 10. Georg Breslauer M4 4. Generalmajor Dreher 4 50. Jedro M 1. Frau M. Krugel #4 10. Richard # 5. Richter 4 5. Berta Biervogel #4 6. Nagi # 10. Lehmann 4 1. Friß Krüger M 2. F. Zacher, Hackepeter, 4M 2. Frau Andersohn M 1. Frau Schul M 0.50. Frau Arnstadt #4 0,50. G. Schild M 2.90. Löroenberg M 2. Weigert Æ 1. UVeder M 1. Goldbach 1. Nobert Schlacht 4 5. Artur Sommerfeld M 2. Sfkatverein A. W. # 10. Nagi 10. Bezirksverein des Rosenthaler Vorstandes A 100. Spar- und Darlehnskasse des Norddistrikts M 50. Bidner #4 3. Heinrih Apel M 2. Schleujner 4 20, Dtto Müller 4 10. Ungenannt #4 9. Wichert M 4. Lehrer der 210. Gemeindeschule 4 14. E. Posen, Witwe, ein silberner Kirschentkerner und 2 Denkmünzen. Verein der Unterbeamten der Königl. Museen 265. Pflegepersonal vom Sanatorium Schweizerhof in Zehlendorf 4 40. E. Silbermann, Stegliß #4 5. Schußverein der Berliner Bauinteressen (Zentral- auéshuß) 4 100. Frau Baronin. Ferdinand von Elverfeldt (für Pflege der Verwundeten) Frs. 792, Sammlung des Verlages Ullstein & Co. (für Verwundete und Kriegerfamilien) 4 7000. Kartell der Arbeitgeberverbände in den Baugewerben Groß Berlins, wie folgt: Verband ‘der Baugeschäfte von Groß Berlin A 1000; Gustav Wanne>ke 4 1; Paul Onash #4 _ 100; Höfchen & Peschke M 25; G. Anders M 20; Henning & Hener 4 25; N. Nosen- feldt & Co, #4 150; E. F. Jacob M4 100; Berliner Betonverein #4 50; Bohn & Ho>k 4 10; Emil Haendly #4 50; Gebr. Friese>e # 50; Schöneberger Zentralheizungsgesellschafï F 5; Bernhard Muüßken Æ 0.50; Willi Mummer # 5; Otto Jboldt M 5; Stiebiß & Köpp- chen #4 50; Barsekow & Wolff # 5; Wallmuth & Pieper M 5; Gebr. Arerio 4M 1.50: Verein der Unternehmer für Stakerarbeiten #4 100; Kurt Herrmann H# 10; Villeroy & Boch 4 20; E. und A, Woitschah #4 10; Fr. Schiele Æ 10; L. Haupt Æ 3; W. Hamann M 10; Gustav Neuhans M 20; Oskar Garbe #4 150; Willi Dahme, Sachsenhausen, Æ 10; Adolf Mattheus M4 50; L. -Gößler & Sohn 30; Paul Karchow 4 50; Paul Pießker #4 5; Gottlieb Tesch M 250; J. Löwenstein 4 2; Gustav Hohdorf M 5; H. Lemke und W. Peter #4 10; Karl Haner M 5. Arbeitgeberverband im Nohr- legergewerbe M 100. N. Kreitling A 100. Rich. Orlich M 100. J. R. M 5. August Wehn #4 20. Gemischter Chor Deutsches Lied 4 10, H. O. 4 60. Justizrat Dr. von Gordon M 100, Anna Dieß M 4. Marie Schulbe 3. Skatgesellshaft Ebereschenallee 24 West 4 8.20. Kegelklub Constantin M4 25. Frl. Liselotte Hütter (t 5. Madame Lina de Stepanoff, St. Petersburg, A 50. Verband der Gesellschaften m. b. H., Sammlung des Zentralaus\chusses, M4 100. F. Grobe & Co. M 20 000. Unbekannt 4 8. H. Stark M 20. Beamten der A. E.-G., Abt. gf. 7 4 16. Familie Kaliski 5. Personal Gerhardt & Hey A 22.50. Kleinmann A4 0.80, G. Müller 57 #4 100. Klara Koch, Frl, 46 0.50. Albert Glinidke (4 300. Wwe. Louise Spangenberg 4 5. Tennisklub Charlottenburg, Kurfürstendamm, M 10.

Eingegangen bei S. Bleichröder: F. Wag. 4 100. M. Karras M 10. Frau H. von Hövell M4 50. G. A. F., Wilmers- dorf, M 13,80. Wilhelm Schulß 4 18,50. Ludwig Glenk A 200. Personal A. C. Steinhart M 8. H. Z., Berlin, 4 5. Erich Heyer M4 10. E. Riebe # 15. Personal der Gesellschaft für eleftrishe Unternehmungen #4 20. Von einem Königsberger 4 20. Haus- und Grundbesißerverein Mahlow M 100, Peonar der Firma Berliner Verwaltungs-A-G. A 40. egelklub Sahnenkugel 4 50. Arthur Lewin 4 5. Bureaupersonal Kerkau- palast 4 20. Pochkasse K. und W. 2,65. H. K. 4 2. Vent M 50. R. Tschôpe X 20, Bruno Wendt M 2. Ungenannt M 150. Dur Gebr. Arons gezahlt von Egon Friedeberg M4 500.

Eingegangen bei Delbrü>, Schi>kler & Co.: Herbert O, Schmidt M 50. Oberhofprediger D, Dryander, Exzellenz, M4 800. -— F. Trende #4 10. Verein ehemaliger 11. Gardeulanen #4 50. g Friederike Frank # 20. Regierungsassessor Gustav Königs M h

Eingeaangen bei Georg Fromberg & Co.: S. Juda (für Naterländishen Frauenverein) 4 100. Hermann Nathansohn 4 300, Schrauben- und Mutternfabrik (vorm. S. Riehm & Söhne)

A. G. 6 100.

Eingegangen bei F. W. Krause & Co.: Sammlung Frau Sattke M 5,75, P. Fraederih, Schöneberg, M 10, Postsekretär

-

Emil Panken 54 50. Dienstmädchen Lina Teige, Carlshorst 4 20, Horst 4 20. Gustav Kühn # 20. Ungenännt 4 100. O. St. 4 5. H. Ebeling, Stegliß, #4 20. Direktor im Reichs- postamt Köhler 4 100. Frau Böll 4 9. Heinrih M 50. Marimilian Loose, Giieags, 6 500, Gustav Hohlfeldt, Baußen, M 3. Geburtstagsgesellshaft, Berlin, 4 10.

Eingegangen bei S. L. Landsberger: Christiansen, Steglitz, M 15. Direktor Franz Bendix 4 20, Frau Helene Landsberg Æ 1000. Toni Dybrenfurth M415. Fräulein Dr. Gehler M 2. Von Besichtigern der Speisehalle Moabit dur< Fräulein Joh. Nau- mann M 15,75 und F 2,65. Elise Schacat X 5. BVéargarete Lewandowska Æ 5. Emma Bielsch M 10, Hans Koch 4 60.

Eingegangen beim Roten Kreuz von Berlin: Dr. von Nintelen Æ 90, Schubßverband der Papier- und Tütenindustrie, Berlin, P. Prüfer, 4 100. Frau Wwe. Dammke # 1. Kommerzienras Gerson Simon für Klub 80 #4 2000, B. Z. B. G. m. b. H, M 300. Frau Schubert A4 300. Oberst Jourdan 4 100. Diplomingenieur Jourdan #4 50. Gehilfen der Hirshwaldschen Buchhandlung 4 10. Büchsensammlung Eva Fiebiger M 73,05. 2 Büchsen Belmonte (Dogge) M 72,85. Grundbesißerverein Seehof M 256. Lent, Schöneberg # 10. Frau Barowski A 10. Berliner Schüßenklub „Fürst Blücher“ # 7,29. Gesellschaft „blaue Schleife“ A 15. Frl. Pianka Levinsohn 4 1,03. Frau Gumpert M 11,62. C. B, M 50. Erlös für sechs Rebhühner M 7,0. Frau P. Fischer, Englischer Unterricht, 46 20. Un- genannt Frank 45. Jürgens 4M d. Jürgens 2 Trauringe. Aus einer „Bridge“ Kasse (A 24. Daheimredaktion M4 100. Ungenannt: 1 Brosche mit grünlichem Stein, 1 Ning mit Perle und kleinen Brillanten, 1 Ring mit eingraviertem Wappen, 1 Busen- nadel mit fleinem Opal, 1 goldene Halskette mit Perlen. Kraß (für Hinterbliebene) M 5,50. Verein der Gerichtsvollzieher des Kammergerichts 4 300, Regierungsbaumeister Mebes 4 200, Frida Kase sür Firma Nitshmann & Winkler 4 5. Prokurist Karl Oenmide 4 10. Artur Cohn M 500. Club 80 M 500. N. N. M ò. Frau Abrahamsohn 1 goldener Ring. JIsraelitische rumänische Kolonie 4 400. Pérsonal Teich, Fischer & Falke 4 10. Verein der Hausverwalter von Berlin und Umgegend # 50. Derselbe (Tellersammlung) 4 10,29. Wilhelm Dähn, Teltow, M 50. Karl Telshow M 50,05. Versammlung der neutralen Ausländer #4 37,10. Verein Colberger Grenadiere Nr. 9 #6 10. Nud. Albreht 4 4,50. A. und E. Hornfeld #4 170. Frau Berlin, Treptow, 1 Schlipsnadel, 1 Paar Stulpenknöpfe. C. Höll- burg, Hennickendorf, 4 4,95, Frl. Messow 4 20. N. W. 4 1 goldener Trauring. S. 28 1 silberner Shmu>. Z. 241 1 Nikolausmedaille. Z. 198: 2 Ohrringe und 1 Brosche, ein Krönungstaler. Stammtisch der Bildhauer #4 2. Böhmischer Verein Hawlie> 4 20, Berg #4 25. Toni M. 1 Ring. Turnveretin Frisch auf 4 20. Kegelklub Lustige Brüder M 30, N. A. Schüler in Sachen D. kontra K. 4 10. Arbeiterverein Norden M 10. Akademischer Verein für astronom. angew. Physik M 52. Frl, N. N. X 6. Geschwister N. N. 1 goldene Brofjche und #4 10. Dr. Straßmann 4 13,90, Frl. Aug. Formell 46 10. 3. 292 und 293: 2 russ. Medaillen. W. 6: 6 silberne Löffel, W. 8: 7 silberne - Löffel, 1 goldener Wing. F. Birkhoz K 5, Ungenannt A. F. 6 2;98 Hans Franke, Neukölln, A 3 Matthilde Schliewe # 3. Eugen Goldschmidt X 2. August Bothe, Pförtner, Æ 9. Frl. Laski M 10. Frau Wrede Æ 1. Frau Wilhelm 4 1,50. Frau L. Bergmann: 2 goldene Trauringe, 1 silberner Trauring, 1 Brosche. Müller A 1. U>kow #4 1,50. Caspar #4 1,50. Denter & Nikolas M 10. L. Pakuscher 4 5. Hermann Bursh #4 5. Lettner & Co. X 1. Dornbruch sen. 4 5. N. N. X 40. Eugen Fetkenhauer Æ 5. Ferd. Flintsh G. m. b. H. M 1000. Perfonai der Firma Willy Levin 4 67,60. Hütténberg C. Wilh. Kayser & Co. 4 4000, Dr. E. Noah M 1060. H. K. M 40, Prof. Dr. Meine>e, Freiburg î. Br. M 30. Turnverein „Froh und heiter“ F 10. Marx Lorenz M 3. Dr. F. Uhl M 237. Gemeinde P Baiigs i. Westprigniß 4 110. N. N. # 20. N. N. 4 48,25. Zivilschneider des Bekleidungsamts des Garde Corps (14, Kompagnie) M 951,64. Nerein Moabiter Milchpächter 4 100. Wanderverein „Teddy“ M 15. Assessor Schloßmann # 13. F. A. Wilke Nachf. M -100. Karl Münzer A 10: Dr. E. Norr Æ 3. N. N. zwei Dienstmädchen, Æ 10, Geh. Sanitätsrat Boas H# 500. N, Levy & Co. M4 2000. Emanuel Friedlaender & Co. M 800. Carl Cohn für ehem. japanische Gesellschaft 4 281,25. Kuhn- heim & Co. 4 1000. Konditorei Böttcher 4 16,40. H. Nadge M 30. Ludwig Sudicatis & Co. H 500. K. Heinrich #4 10. Hinz & Küster 4 500. Ungenannt 4 5. Anna H. M 1. Stenographen-Verein Stolze-Schrey, Südbezirk, A 25. Kauf- männisches Personal der A. E. G., Bahnfabrik, 4 70. Groß Berliner Vereinigung für die Arbeitgeberinteressen der Angestellten M 50. Alex Löwenstein 4 50. E. Tobias 4 50. Ver- waltungsdirektor Diesener 4 10. Haerter, Stadtsekretär, Schöne- berg, M 1. Bureausekretär Klose #4 5. Bureausekretär Meyer A 1. Kirshbaum M 0,50. Kownaßki F 0,590. Schirmer Ml =— Run M050, Dammerslén M 09 Böbel X 0,50. Dest Æ 1. Rüger M 0,50. Gößinger #4 3. Pavillon 3 4 3. Pavillon 5 X 6. Pavillon 1 #4 9. Pavillon 7 M 5, 2 Patienten Pavillon 7 4 1. Pavillon 8 4 d. Pavillon 6 #4 8. Pavillon 4 # 8. Pavillon 2 M 3. Pavillon 2 #4 3,50. Pavillon 2 M 1. Pavillon 9 M 5. Pavillon 11 #4 2. Pavillon 12/14 M 4. Pavillon 10b M 4. Pavillon 10r #4 6. Schwester Clara # 2. Frau Durst M 4. Frau Anna Schulße M 5. Frau Wirth A4 20. Frl. Mash 3. Ungenannt 4 5. Ungenannt M 8,90. Alfr. Minna ein Reichstaler von 1781. Wwe. Seifert M 5. Frl. Marg. Lange #4 1,50. N. N. #4 20. N. N. # 1. Deutshe Bank, Zentrale, 1. Abteilung für Zigarren, 4 18,50. Beamte der Stadthauptkasse für Zigarren 4 950. Verwundete Soldaten, Krankenhaus am Friedrichshain, M4 7. Ungenannt 2 goldene Ringe. -— Ungenannt 46 0,75. Ungenannt, Lichterfelde, 4 40, Wilh. Latti A 10. Marx Förster 4 5. Kegelklub Fidele Jungen M 23,60, Friedrih ODehring M 30. Firma Rößner 1 Ning und M 10. Verein Berliner Getreide- und Produktenhändler M 10 000. Superintendent Brandin, Büchsensammlung, A 31,60. E 2 Ringe. Doktor Orgler für Zigarren 50. Deutsche Messingwerke Karl Eveking, Niedershöneweide M4 1000. Rauer & Co. M 200. L. Schaggenburg, Charlottenburg, M 1995. Erna Walde, Wilmersdorf, gO Frau G. Diedrihs X 10 .— Schülerinnen 1 M.-Klasse Friedenstraße 31 M 9. Sdülerinnen 2 M.-Klasse Friedenstraße 31 M 1,70. Ernst, Lichterfelde, A 20, Krets<hmer Æ 2. Karl Weinle, Württemberger Hof, 4 120. Ludwig Schoneberg M 5. Bading- Sfeller M 15. Arbeiter Radfahrerverein Nisten, Kreis Guben, M 10. Familie Scherpe 4 10. Landsturm ehem. Prenzlauer Schulkammeraden 4 78. Krug zum grünen Kranze, ühse, X 61,01. Dr. Jacobsohn (Königl. Münze) 1 Ring mit Opal, 1 goldener Ring. Belmonte, se<s Büchsen, 4 287,90. Mee gesangverein Frohsinn 4 12, Legerer 4 12,50. E. R. Müller 4 20. Frau M. Thieli>ke 46 b, Frau Tornau # 3. Frau Hüttmann 4 20. H. Bindhoff A 20. Frau Lehfeldt 6 20. Dr. Piroska-Halmi #4 2. F. Dursch # 5. Hoffmann M 5. Th. Kirchberger 4 5. Frl. Branca 4 3. Geh, Rat Kißner 4 3. Clemens Straßburger H 9. Frau Lipd>e M 3. Frau Oberbaurat Lauer 4 5, Westphal 46 2. I. Penning M 2 B. Karael 4 3. Dannses #4 1, Kreuz M 2, Weber #4 2. Schüller Æ 2, May M 2. Grie M 2. Kuhn 4 1, Richter 4 1. Steiner M 6. Fr. Sommerfeld M 10. Frau Wiemer #& 10. Frau Jeserich 4 30. Otto Pachur 4 3, Andreas Winsere> 5, Heydemann M_2, M. Kahle M 2. H. Müller M 2. G. Hesse X 2. A. Schönes- feld X 1. B. N. M 3, S. Wolff M 3. Frau Klett M 1. Th. Gottshar 4 0,59, A. Maraun # 0,50, J, Dohrau

7K 1. W. Kühletten 54 1. M. v. Æ Cloz # 10. P. KloFow M 10. Stelpmann 4 1. Martha Mever, Charlottenburg, M 1. R. Ausleben Æ 2. Adolf Weinmann 4 5. Johann Maczynki 4 2. Faubel #4 1. Richter 4 1. Voigt # 1, Maria Elbers 4 3. Martha Kup\sh 4 1. Weise 4 1. Sperlinski A 1. Schnell M 0,50. Borchert 0,30. Wolf M4 0,20. Johannes Heidepriem M 3. ot Maas M 2. Ullmann M 2. Pfühl 0,50. Kolb M 0,50, Richter M 1. R Mao Mi ild M 5. Weiß X 0,50, Tesche- Frau Marie Hauensch 3 maren M3 O E Lassahn #4 0,50. Mauér 46 1 . Nathan Æ 1+ Sroder 0,30. Kempner Æ& 5. Kempner, Personal, #4 O W. v. Foller 4 5. v. Spalding #4 10. Jrene Fischer 4 0,50. Verein Deutscher Handelsm Bee M 10. S. 2. G. K. M J; Sophie #4 1. NReumbe M 0,50. Oscar Hornemann 4 3. E, Herr 4 1. Dr, Kraeber 4 3. Jacoby 46 2. D, E. Hiller M 2. Prof. Schulte vom Hofe # 3. Ungenannt M 4. Reß M 1. Fiedler M 3. Soachimsohn M4 3, H. Heß M 2. Wolff 1. N. N. M 1. Lot M 5. v. Manteuffel M 3. C. Hoffmann M 3. Tessel 4 2. Dähne M 6. Bet>e M 2. Vetter M 1. Mackensy M4 0,50. Lehrer Be>er M 1. Engel M 0,50. Diede- ri M 0,50. Schlüter 4 0,50. Wehnd>e M 0,50. Telemann 4 0,50. Bein M 0,50. Barschel 4 0,50. Raths M 1. Wolff 46 1,50. Schneidemann M4 1. Lücke M 1,90. v. Goßkon M 0,50.— Schäfer 4 0,50. Kirchner M 0,90. Zander M 0,90. Graefe M 0,50. Seedorf M 1. Frau Scheffler 4 3. Frau Schlegel M 5. Frau Sandfort 4 1. Frau Keuthen # 1. Erna Matton M 1. Rüdenburg A d. I schoepe M 3. A Heym M 2. Howe M d. Schneggenburger M 9. Broesike 2 Zillmann H# 2. N. N. H 1. G. S, # 1. Haut M 1. Meich M 1. Heweth M 0,50, Fröhlih (2. Wölfel M 0,50. Müller M 0,590. N. N. 1. Eisele M 2. A. Bara>k M 1. Dr. Weber 1. Dernst A 0,50. Ambach M 0,50. A. Weggand M4 3. Hasemann M 2. Nentel A4 0,50. Smidt M 0,50. Simon M 1. S. M 1. R. Levysohn M 5. -— H. Siemering 4 1. Stenzler H 1. Hildebrandt M 3. Dr. IRhott M 2, Helmus M 2. Landé #4 1. Warke M 2. Schmidt M 2. W. 4 2. v. Lobenthal 4 2. Gorad #4 1. Siewert M 2. Hello v. Richter M 1. Wagner # 3. Schrobs- dorf M 1. Denzel 4 1, Müller #4 2. F. G. Fahrenholz, Charlottenburg 4 3. Schapski M4 0,50. N. N. # 0,50, A. E. M 1. Hennede M 1. F. M 1. P, P. M 1. Höder M 1. Sage M 1. Geridfe M 1. Löwenfeld 10. Goppert M 5. Albert Pehsne, Charlottenburg, 4 20. Goerliß, Charlottenburg, M 2. Behrend, Charlottenburg, 4 0,30. Brandt, Charlotten- burg, 4 2. R. C., Charlottenburg M4 2. Dtto, Charlottenburg, M 3. von Kupeda, Charlottenburg, 1. Wehner, Charlotten- burg M 1. Rotaner, Charlottenburg, 4 10. BVogdt, Charlotten- bura, M 1. Hoppe, Charlottenburg, M 2. Neumann, Charlotten- burg, M 1. Cardel, Charlottenburg, 4 1. Lagr. Sternberg, Char- lottenburg, M 2. v. Hülsen, Charlottenburg, A 1, Georgi, Char- lottenburg, Æ 1. Fraenkel, Charlottenburg, M 1. Habicht, Char- lottenburg, M4 0,50. W. Sachs, Charlottenburg, 4 1. Borchardt, Charlottenburg, 4 0,50. Hoff, Charlottenburg, 1. Wally Twe>t, Charlottenburg; A 1. Direktor Funke, Charlottenburg, 4 1. Diner, Charlottenburg, 4 1. D., Charlottenburg 1. Dr. Buchwaldt, Charlottenburg, 4 1. Franke, Charlottenburg, 4 1.— Arnin, Charlottenburg, 4 0,50, Ing. Schwarz, Charlotten- burg, M 040. Gerhard Deive, Charlottenburg, 0,50. W. Grosse, Charlottenburg, 4 9. W. Lohse 050. Zwik M 0,50. Neefschläger # 0,50. Irma Sahmer M 050. Hedert F 0,90, Frau Thiele 1. Frau Hauptmann Krake M 2. Frau H. Ziegler M 1. Frau Königsberger 4 1. Volkmann 4 0,50. Frau Krause M 3. Zanda M d. Falkenhahn 4 1. Carsh M 1. Klug M 1. d. K. M 2. Margarete Jung 1. Schulze M4 2. Julius Stielke M 3. Colliquon M 2. Mested M 1. Nobiling M 2. Gaede M 2. H. M 1. Georg Seelenbinder 4 2. Nagel- chmidt 4 3. Erxner 4 3. Wend> M 1. Hückfstedt M 0,50. GErmisch M 1. Lange M 3. Heinrih M 1. Middendorf 4 1. Eschwe M 1. Soelle Æ 1. Gerlah M 0,50. Bülow M 0,50. Hawe M 0,50. Martin #4 0,50. Duwaldt 4 1. D. M 1. Senius M4 0,50. Ungenannt #4 1, Seppih M 0,50. Creuz M 1. Ungenannt Æ 0,30. Stabnie M 2. van E> 4 0,50, Niß H 0,25. —Lange M 1. Noffz #4 0,20. Klintow 4 0,20. Gebel X 0,20. Scholß 4 1. Genze M 0,50; Fanselow M 3. Strauwen 4 3. Fuchs M 1. Peters # 1. Guth 4 0,50. Gerbsch # 1. Melzian M4 1. Gräfe M 0,50. Ungenannt 4 0,90. Kramer #4 150. Ludwig M 2. Stappenbe> 4 0,50, Dr. 4 2. v. Boguilla M 1. Warna>k #4 0,20. Zimmerling M 0/20. Ungenannt M 0,25. Schmidt A 20. Frau Louise Scheringer # 20. Homeyg #4 20, Frau Zwenger 4 20. Georg Schulße #4 10. Frau Telle (A 3. Mommsen # 3. Weber #4 3. Wa>ments M 3. Professor Simonis M 3. Georg Dieß #4 3. J. Zimmer Æ 0,50. L. Spilling 4 2. W. Schaefer M4 0,50. —— H. Webel M 1. Gottschalk 1. Borgmann F 1. Rauls 1. Numann M 0,50. Lindikoff M 1. Stark 4 0,25, Hermann Faubel M 250. Frau Elise Ellend Æ 1. Heyder M 0,50. Dr. Boneauff M 2. Math. Lenz 4 3. Dipl.-Ing. P. Zemke M 1. Gdelbüttel M 0,50. Meitrodt M 1. Schulze M 1. Jacobi M 1. Rosenzweig (t 1. Elbers X 1. Gerdfell M 1. H. Käferlein Æ 5. B. M 3. Hoffmann H 0,50. Hildebrandt 4 0,50. Fechner 4 0,50, H. Gubish # 2. C. Hermann M 1. F. Rose 4 0,20. Hirschberg 0,90, Meß A 0,50. Fräulein Mattern 2. Fräulein Selche M4 0,50. Fr. Schlochauer 4 1. Frau Willnow A 0,50. Krahmer M 1. Köhn 3. Holäufer 4 3. Arndt Æ 1, F. Dr. Lohmeyer M 3, Bochend M 5. Gutzeit Æ 1. Hammer M 1. Fritsch ÁM 5. Dr. Barth 4 1. Verw. Frau Dr. Schmidt M 0,90. Clise Orlin, Wwe., M4 0,50. Preuß # 1. Kühn #4 2. Jahn M 1. O. Orden 46 2. Dr. Biedermann #4 3. Frau M. Bauernstein M 5. Forstmann 4 2. Grothe X 5. Gebauer M 5. Hannstein M4 1. Schwerin 4 4. Giese M4 1. O. K. Radecke M 2. Zellner M 1. Hohlfeld 4 1. Schomann M 1. Lapp M 2. Hartwig Æ 1. Lango M 1. Husener #4 1, Heine>e M 2, Sekretär G. Kunße M 1. Poggendorff 4 1. Messow X 1. Klave #& 1. Ungenannt M 1. Uller 4 1. Tonn M 1. Baum M 1,50. Schmidt A 1,50. Sehr #4 1,50. Klose 4 2. Fräulein Grabow #4 2. Lott M 0,50.

O Burew # 0,50. Schulemann #_ 8%. Germ? H 3. Diels M 0,50. Zeisiger 4 1. Frau Mes u. Tochter M4 1. Frau S. É, Samenburg #4 5. Otto Rojahn # 9. Gilly 4 5. Fräulein Rosalie Ragobky # 2. Frau Michel

Adolf Tikolin 4 40. Karl Tikolin #4 10. \ Buchholz Æ 5. Frau Graudorf (Gertraudtenstift) 4 10. Frau Thune (Gertraudtenstift) 4 5. Bremsinger # 20 D Zech M 10. Frau Oberst Meister, Jeßnib, Lausiß, 46 5,95. Paul Ninnel 46 6. Fräulein Lippmann, Charlottenburg # 3. Frau Feuhter Æ 10. Frau Troján, z. 3. Berlin, 4 20. Frau Biallas M 10. Frau Sthlake 4 30. Dr. Mani>ke M 9. Hoernide 4 200. Frau Hauptmann Fehsmar aus der patriotischen Nähstube, Lande> (Schle\.), 4 9,95. Frau Anna Bedau, Resmin b. Kamin, Wpr., 4 19,95 (für Zigarren). Referendar Dr. Kruken- berg Æ 19,95 (für Zigarren), Üngenannt, Oberschöneweivde M 2,80 (für Zigarren). Lehrerin Gertrud Stein, Schöneberg 4 19,95 (für Zigarren). Friedri Kundler 4 100. R. Carbone, G. v. Sanden #4 10. —- Ungenannt A 10. Ungenannt # 5. Fräulein Kühn M 30. Mar Th. Müller 5. Bruno Müller 4 3. Carl Schwabe Æ 5. Carl Schwabe sen. 4 5. Otto Heft M 2. Gunteriß M 1. Charlotte Selle (A 3, Johanna Grade 4 d. Ungenannt 4 5. G. Lasarrewski 4 5. Pfennig Æ 9. Engel M 10. Petrykus M 3. Kurske 4 10, Scheunemann 4 10. Schwester Niecl #4 5. Polizeihauptmann v. Koop H 10. Pommerung 4 10. F. Schüler (Sammlung) M 12,90. Wals- laben M 10. H, H. Ruppelt Æ 3. Sammlung Liste 1953 M 56,35. M. Goehrke Sammlung M 298.

Ferner sind für das Rote Kreuz von Berlin folgende Wert- papiere eingegangen:

Deutsche Spißenconvention: 4 1000 314 % Preuß. Konsols; Verein aller Tabakinteressenten: 4 1000 3 % Preuß. Konsols; Otto Wagener, Berlin-Lichterfelde: 4 1000 4 % 28. Preuß. Boden- creditbank-Pfandbriefe; Frau Wwe. Sophie Knöfler, geb. Meise, M 1000 4 % Landschaftliche Zentralpfandbriefe.

s

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Reichsamt des Innern zusammen- gestellten „Nachrichten für Handel, Jndustr ke und Landwirtschaft“)

Portugal.

Zahlungsaufs<hub für alle Forderungen in aus- ländisher Währung aus Wechseln, Schecks und laufender Rechnung. Die ‘portugiesishe Regierung hat auf Grund des Ge- seßes vom 8. August 1914 unter dem 10. August 1914 folgende Ver- ordnung erlassen: /

Artikel 1 Für Zahlungen in ausländisher Währung, die aus Wechseln, Sh->s, laufender Rechnung (conta corronte) und Geld- geshärten (operacöes cambiais) stammen, wird ohne Protest ein Zahlunusaut\<ub (prorogaçäo) von 60 Tagen gewährt. Die Zinsen für die in der Zahlung hinausgesbob: nen Summen werden nah einer Taxe der Bank von Portugal geregelt.

Einziger Paragraph. Der Zahlungsauf\hub, worauf \i< der Artikel bezieht, re<net vom Tage der Fälligkeit der betreffenden Zah- lungsverpflihtungen bis zu dem der gegenwärtigen Verordnung, und von da ab füc die Verpflichtungen, für die ein Fälligkeitstermin nicht besteht.

Artikel 2. Die entgegenstehende Gesezgebung wird aufgehoben. (Diario do Governo, I. Serie, Nr. 138 vom 10. August 1914.)

Zur Bejeitr(ung von Zweitteln hinsihtl-< der Auslegung des Artikel 1 der vorstehenden Verordnung hat die portugiesische Regierung un er dem 27 August 1914 dur den Justiztninister er- flären laffen, daß der Zablungeau {ub von 60 Tagen, worauf fich der genannte Artikel 1 bezieht, die jämtihen Geldgeihäfte (operaçTes cambiais) einfs<ließt, die bis zum Tage der erwähnten Verordnung abgyes<lossen worden sind (Diario do Governo, I. Serie, Nr. 153, vom 27. August 1914.)

Norwegen.

Befreiuung vom Ausfuhrverbot. Auf Antrag der beiden Nemter Drontheim bat das Landwirts>aftsdepartement die Ausfuhr von Heu aus diesen Aemtern bis zur Höch'tmenge von 12 000 t ge- E Die Ausfuhr kann über sämtuche Zollstellen der Aemter erfolgen.

Fn landwirts<aftlihen Kreisen Norwegens wird übrigens auf eine Aufbebung des Ausfubrverbots für Heu und Stroh hingearbeitet. Eine Versammlung von Vertretérn landwirtschaftliher Vereinigungen wird am 13. Oktober in Kristiania über die Angelegenheit beraten.

(Nah „Morgenbladet“.)

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 1. Oktober 1914. NRuhrrevter Oberschlesishes Revier Anzahl der Wagen Gestelit 20 426 3 870 Nicht gestellt 5 610 262.

Die Sächsishe Bank hat laut Mld»ng dea „W T B.“ den Wechseldisfkont von 6} auf 69% und den Lombardzinsfuß von 7F auf 7 9/9 herabgeseßt.

Die Bestimmungen über die Verlängerung des Mo- ratoriums in Oesterreich liegen im Wortlaute vor. Den Int-ressenien wird der Inhalt der bezüglihen Verordnung in der Geschäftsstelle des Leutsh-Oesterreichish-Üngarish-n Wirtschafts- verbandes, Berlin W., Am Karlsbad 16, unentgeltli<ß bekannt ge- geben. Nach den neuen Besttmmungen e!stre>t si<h die Stundung der dec N g nit mehr auf die ganze Summe; es is} vielmehr ein Vi rtel der Forterung, mindestens aber ein Betrag von 100 Kr. samt den Zinsen zu bezahlen, sodaß tin \stu!'enroeiser Abbau der aus der Zeit vor dem 1 August 1914 entstandenen Verbindlichkeiten er- folat der eine allmöhlihe Rückkehr zu normalen Ver! ältnissen im Gesäftsleben erwarten läßt und der dem, emäß au< von den wirt- \chaftlihen Körperschasten in threr überwiegenden Mehrheit befür-

wortet wurde.

-

Nachdem dur< die Erricztung der Kriegs-Metall- drt u Satt Wee Erwerb und die Verteilung von Roh« materialien für Kriegs8zwed>e in deren Hände gelegt worden ist, wérden laut Meldung des „W L. B.* weitere Notierungen seitens der von den Aeltesten der K1ufmannshaft von Berlin ge- Es ständigen Deputation der Metallinteressenten nicht mehr aus- egeben.

ete Die von dem preußlshen Handeltmtnister veranlaßte Rund- frage über die Lieferungsbedingungen der Konditionen- farte!le bat laut Meldung des „W T. B.* aus Berlin zu dem (Ergebnis geführt, daß die überwiegende Mehrzahl dieser Kartelle die von der Staatsregierung aufgestellten G-undsäße anerkannt hat. Lediglih bei einigen Uebereintommen in der Weberei bestehen nc< Abweichungen und auch bei diesen nur beüglih einzelner Punkte jener Grundsäße. Vor emer Ent'hließung über Véaßnahmen des Bundes- rats zur Beseitigung der no< bestehenden Abweihungen find Ver- handlungen zwischen den einzelnen Li-feranten- und Abnehmer- rerbänden unter Beteiligung ministerieller Kommissue eingelcitet. Für das Tuch„eschäft haben so!he Verhandlungen bereits mit dem Ergebnis der Anerkennung dec ministeriellen Grundsäße in ihren wesentl:hen Punkten stattgefunden.

Laut Meldung tes „W. T. B.“ betrugen die Einnahmen der Mazedontishen Eisenbahn (Saloniki Monastir) vom 30 Juli bis 5. August 1914: 39 565 Fr. (mehr 2 248 Fr.). Seit 1. Sanuar 1914: 1503460 Fr. (weniger 93822 Fr.). Die Anatolis<he Eisenbahn vereinnahmte vom 30. Juli bis 5. August 1914: 210 742 Fr (aeaen das Vorjahr weniger 21 264 Fr.). Seit 1. Sanuar 1914: 6 927 948 Fr. (mehr 195 343 Fr.). L i

Braunschweig, 1. Oktober. (W. T. B.) Prämienziehng der Braunschweiger 20 Talerlose von 1869: 81000 #4 Serte 6617 Nr. 13; 10800 4 S-rie 2192 Nr. 31; 7500 4 Serie 9627 Nr 43; 5400 M Serie 9627 Nr. 36; je 300 4 Serie 953 Nr 37. S-rie 1954 Nr. 42, Serte 2817 Nr 46, Serie 5111 Nr 37 Serie 5615 Nr. 22 Serie 6104 Nc 21, Serie 6276 Nr. 40, Serie 7305 Nr. 39, Serte 8883 Nr 49, Serie 8921 Nr. 50; je 180 4 Ser'e 469 Nr. 40, Serie 1532 Nr. 36, Serte 2192 Nr. 44, Serie 4305 Nr. 30, Serie 5615 Nr. 9, Serie 7298 Nr. 38. Jede der übrigen zu jeder Serie gehörenden Nummer wird mit 84 f einge!öft. :

Wien, 1. Oktober. (W T. B.) Die Oesterreichische Südbahn-Gesellschaft hat ihre Zahlstelen beauftragt, die am 1. Ofiober d. J. fällizen Coupons der dretvrozentigen Prioritäten Serie X anstatt wie bi-ber in Francs nur no< in Kronen etnzulösen, und zwar zur Relation des Wiener Tage:ku #8 vom 25 ?uli 1914 von Kr. 96,275 für Francs 100. Die Einlösung in Deutschland, soweit die Inhaber davon Gebrau machen wollen, erfolgt bei den bisherigen Zahlstellen zum jedesmaligen Wert der Kronen.

Budavest, 1. Oktober. (W. T. B.) Das am 1. Oktober aba pelaufene Moratortum ist, wie bereits gemeldet, verlängert, aber in vershiedener Hinsicht wesentlich eingeschränkt worden. :

Kopenhagen, 30. September. (W. I. B) Nah Bläâtter- meldungen bereitet die Regierung die Ausgabe einer vierp rozentigen inneren Staatsanleihe im Betrage von ungefähr 60 Millionen Kronen vor Die Anleihe soll ‘nnerhalb 40 Jahren getilgt w-rden, ihre Unterbringung soll bereits gesichert sein

Berlin, 2. Oktober. Produktenmarkt. Die amtli<h er- mittelten Preise waren (für 1000 kg) in Mark: Weizen, in- ländischer 247,00 ab Bahn Unverändert.

Roggen, inländischer 223,00 ab Bahn. Fester.

Haf er, inländischer, fein, neuer 216,00—223,00, mittel 213,00 bis 215,00 ab Bahn und Kahn. Ruhig.

Mais, runder 229,00—233,00 ab Kahn. Fester.

Weizenmehl! (für 100 g) ab Bahn und Speicher Nr. 00 32,00 bis 3900 Still.

Roggenmeh!l (für 100 x2) ab Bahn und Speicher Nr. 0 und 1 gemif<t 29,25-—31,30. Still.

Rüböl geschäftslos.

Kursberichte von ans8wärtigen Fond8märkten.

London, 1. Oktober. (W. T. B.) Silber 24, Privatdiskont 31 à 31, Wesel auf Amsterdam 12 05, Sche>k auf Amsterdam 12,05, Sche> auf Paris 25,20, Sche> auf Petersburg 122, Bankeingang

72 000 Pfd. Sterl.

New York, 30. September. (W. T. B.) (S<hluß.) Sicht. we<sel London 4,9800, Cable Transfers 4,9900, i<twe<}|el E 5,02, Cable Transfers 5,02, Sichtwehsel Berlin 954, Cable

ransfers 95%, Stlber Bullion 521.

Kurs8bericGte von auswärtigen Warenmärkten.

Cöln, 1. Oktober. (W. T. B.) Rüböl loko 87,00.

Hamburg, 1. Oktober. (W. T. B.) Weizen tnländischer verzollt 76—78 kg 254—256, Roggen inländisher verzollt 70—72 kg 933—234, Gerste inländishe verzollt —,—, Hafer inländischer verzollt 220—224.

London, 1. Oktober. (W. T. B.) Kupfer Electrolyce 547 Käufer, 543 Verkäufer. Qued>tsilber 7î—75

London, 30. September. (W T B) Z">ermarkt. Tendenz: Behauptet. Javazud>er verschifft 22/6 bezahlt, für Ok- tober 21/6.

Glasgow, 30. September (W. T. B.) Noheisen stetig, für Kasse 50 bh. 11 d., für 1 Monat 51 h. 3 d.

Amsterdam, 1. Oktober. (W. T. B.) Jawva-Kaffee ruhig loko 43.

New York, 30. September. (W. T. B.) (S@luß.) Baum- wolle loko middling —,—, do. für September —,—, do. für Dezember —,—, do. in New Orleans loko middling —,—, Petroleum Mefined (in Cases) 10,75, do. Standard white in ew York 8,25, do. in Tanks 4,75, ‘do. Credit Balances at Dil City 1,45, Schmalz Western steam 10,024, do. Rohe u. Brothers —,—, S entrifugal 5,02, Weizen loko (neue Ernte) 115, do. für Septem —,—, do. für Dezember 1165 do. für Mai 124}, Mebl Ee E clears 4,85—4 95, Getretdefraht na< Liverpool 34 Kaffee Rio Nr. 7 loko 64, do. für September —,—, do. für Dezerzaber —,—, Kupfer Standard loko —,—, Zinn —,—.

Verichte von deutschen Getreidebörsen und Fruchtmärkten.

1914

Hauptsächlich gezahlte Preise für 1 t (1000 kg) tn Mark

Oktober Tag

Roggen Hafer

mittel

Danz

Boa H

Breslau

Dortmund . . Ï i Mannheim . s ú

Hamwburg ; Berlin, den 2, Oktober 1914

= T

Toniütberg t Pr. ¿ e 240 O R ö V 243 s O G s 247 Stettin . i 242 R ¿N 236—238 236-241 262 50 267 50 270—272 50 253— 254

201 205

211,50 203

222 - @219

213 206 212—214 198—200 213 218 194—199 232,50 --237 50 230—246 230 —239 226—229 230—231 220—222

Kaiserliches StatistisGßes Amt. Delbrü >.

200—210

998

230

198 908 210 220

A

O pA [9 e]

1#1 1