1914 / 233 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

6 Erwerbs- ind Wirt- a beehren uns, die Juhaber von Teilschuldverschreibuugen unserer

UNArta Gewerkschaft zu der am Dieustag, deu 27. Oktober 19124, Vormittags chafts genofsenschaften. 11 Uhr. im Geschäftslokale der Landwirtschaftlichen Genossenshaftsbank in Darm: [57103] Vekauntmachung. stadt, Sandstraße 36, stattfindenden Versammlung ergebenst einzuladen, Am >LA2S. Oftover, Nachmittags Tagesord uung: 5 Uhr, findet in unserem Geschäftslokale, 1) Berichterstattung über die gegenwärtige Lage der Gewerkschaft. Berlin, Kreuzbergstr. Ne. 76, eine aufßer- 2) Beschlußfassung über die Stundung der am 2. Januar 1914 und ordentliche Generalversammlung uns. 1. Juli 1914 fällig gewesenen und der am 2. Januar 1915, 1. Juli Genossen \tatt. 1915, 2. Januar 1916, 1. Juli 1916 fällig werdenden Zinsen bis zum 2 E Miete Tagesorduuug 3) Ú u Ly N Á erlediat roerden : es<lußfassung, wona<h die aus früheren Verlosungen rü>ständigen 1) Wahl weiterer Aufsichtsraismitglieder. und die bis eins{ließli< 1916 auszulosenden Beträge erft am 1. Xanuar 2) Die Wakhl eines Vorstandamitgliedes 4 N ca S

1917 zurüdzuzablen find. s ae stellvertretenden Vorstands- 4) Bestellung eines gemeinsamen Gläubigervertreters im Sinne des nach- mitgliede s

; „_stehend erwähnten Geseges. 3) Beschlußfassung über die Verwendung Gemäß $ 10 Absay 2 des Gesezes, betreffend die gemeinsamen Rechte der der Eintrittsgelder.

Besißer von Schuldverschreibungen, vom 4. Dezember 1899 werden nur die Stimmen 4) Beschlußfassung betreffend die Aende-

Vilanz für den SYluß des Geschäftsjahres 1913.

A. Aktiva. M 5 M A 70 299 509/72 463 828 194/52 2 590.000|— 1254 193 187/03 367 873 444/33

28 859 662 31 21 499 101/21 93 149 361|79 719 60418 4557 173 51 102 933/04

2 237 562 171 57

Dritte Beilage e zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staalsanzeiger.

2 2B Berlin, Sonnabend, den 3. Oktober 1914.

Se ; ; j die B fanntmacungen aus den Handels-, Güterre<ts-, Vereins-, Genossenschafts- Zeichen- und Musterregistern, der Urhéberrehtseintragsrolle, über Warenzeichen, Patente D A e Pairie fowie E if, T L ETainfmadünetn der Eisenbahnen enthalten find, a au in einem besonderen Blatt unter dem Titel

YZentral-Handel8register sür das Deutsche Reich. (1. 233)

kann dur< alle Postanstalten, in Berlin Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reih erscheint in der Regel tägli. Der Neichs- und Staatsanzeigers, SW. 48, | Bezugspreis beträgt T 46 80 9 für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 H. Anzeigenpreis für den Naum einer d gespaltenen Einheitszeile 30 . ,

Grundbesi L.:S-: 90>. 0D $6 @ vpotheken s

Wertpapiere L Vorauszahlungen und Darlehen auf Policen . . Guthaben bei Bankhäusern und bet anderen Ver- siherungsunternehmungen A Gestundete Prämien Aueitegrige Aiulen us a ago Ses uslande bet Generalagenten bzw. Agenten Barer Kassenbestand . Lw n“ Inventar und Drucksachen a j

Gesamtbetrag . .

Das Zentral - Handelsregister für das Deutsche Neich

Aktien- oder Garantiekapital 425 000/—

rung der Firma.

5) Beschlußfassung über die Höße der E auf die Geschäftsanteile. tehend bezeihneten außer-

ordeniltBen Generalversammlung werden

Zu dec vor

unsere G°nossen böfl. eingeladen. Dypothekeu-Credit-BVauk.

Eingetragene Genossenschaft mit be-

fchränkter Haftpflicht. Der Rad

Samoltinski. Zientarski. Dr. Adamczewsk i.

É S Et: EEDCZ S ME MEREE F D C F

7) Riederiafsung 2c. oon Ne<tsanwälten.

In die Liste der bei dem Landgericht

Kempten zugelassenen Ne<htsanwälte wurde

heute der Name des N-htsanwalts Oskar Hartmann in Kempten eingetragen. Kempten, 29. September 1914. (57065) Der K. Landgerichtépräsident.

[57063] Bekauntmachung. Der Nechtsanwa t August Wetstein ist wegen seines Ablebens in der Liste der beim K. Amtsgerichte Donauwörth zugelassenen Nechtsarwälte gelö|<t worden. Donauwörth, den 30. September 1914. Kgl. Amtsgericht

In der Liste der bet dem unterze!<n-ten Landgericht zugelassenen Nehtsanwälte ist die Eintragung des Rehtéanwalts Dr. Her- mann Ollwauu tn Greifswald gelöscht.

Greifäwald. den 26 Sptember 1914

Der Landgerichtspräsident. (56796]

- In der Rechtsanwalisliste wurde am 29, September 1914 gelös{<t: Adolf Danueumaun, Nechi8anwalt in Staffel- stein. [57062] Kgl. Bayer. Amtsgeriht Staffelstein.

Der Rechtsanwalt Tol hier ift heute in der hiefigen Rechtsanwalteliste aelö\{<t worden. [57061]

Wittenberge, ten 29. September 1914.

Königliches Amtsgericht.

Am heutigen Tage is der bither beim Be Königlichen Amtsgericht mit dem Wobnsige in Wurzen zugelassen gewesene Rechtsanwalt Dr. Edmund Arthur Taus- bert in der hiesigen Anwaltsliste gelöicht worden. Er is am 7. September 1914 im Kriege gefallen. 4 (57064)

Wurzen, am 30. September 1914.

Königliches Amtsgericht.

9) Bankausweise.

[57325] Wochenübersicht

der Reichsbank

vom 30, September 1914.

Aktiva. 1) Metallbestand (Bestand E an kursfähigem deut- [Fen Gelde und an old in Barren odex ausländishen Münzen, das Kilogramm fein zu 2784 6 bere<nei) . 1737 445 000 darunter Gold 1716 071 000 2) Bestand an Neics- und Darlehenskassens<heinen 336 475 000 7 347 000

Bestand an Noten anderer Banken . 4) Bestand an Wechseln, Sc<he>>s u. diskontierten Retchsfchazanweisungen 4 755 770 000

5) Bestand an Lombard- orderungen . . . . 30581000 6) Bestand an Effekten . 105 908 000 7) Bestand an fonsligen E 228 528 000

Aktiven 180 000 900 74 479 000

; e tägli fällige

Verbindli eiten . . 2350718 000

12) Sonstige Passiva . . 105 962 000

Berlin, den 2. Oktober 1914.

Neichsbaukdirektorium.

Haven stein, v. Elasenapx p. Schmiedi>e. Kern Maron.

v. Grimm. Kauffmann. Schneider.

Budczies.

« 10) Verschiedene Bekanutmachungen.

[55062] VBekanutmachung.

Die Firma Harry Held G. m. b. H. in Ludwigshafen a. Nh. hat sih auf- gelöst, Ih fordere hiermit die Gläu- biger auf, ihre Forderungen bei mir anzumelden.

9) Reservefonds . .

Passiva. ) Grundkapital . 10) Betrag der umlaufenden No

zweiten Tage vor der

hierüber ausweisen.

Hänts chke.

derjenigen Gläubiger gi, wel<he ihre Schuldverschreibungen bis pätestens am

ersammlung, also bis spätesteas Samstag, den 24, Ok. tober 1914 bei der Reichsbank, bei einem Notar oder bei einer anderen, dur< die Landesregierung dazu für geeignet erklärten Stelle hinterlegt haben und fi

Giesten/Frankfurt a. M., den 29. September 1914.

Gewerkschaft Kur-Cöln.

Der Vorsitzende des Grubeuvorftaudes:

Prämtenreserven für:

MRentenversicherungen

Sonstige Reserven, und zwar:

[56542]

A. Einnahmen. Veberträge aus dem Vorjahre: Prämienreserven und Prämtenüber

Gewinnreserve der Versicherten Sonstige Reserven und Nü>lagen

Prämien für:

den Todesfall

den Lebenstall

Kapitalerträge :

Gelder. . . Mieteerträge Gewinn aus Kapitalanlagen: Kurêgewinn Sonstiger Gewinn . Vergütung der Nü>koersicherer für : a. Œingetretene Versicherungsfälle

c. Provisionen Sonstige Einnahmen:

b. Sonstige Einnahmen ..

B. Ausgaben.

Vorjahre aus selbst sicherungen: Geleistet

Zurüd>gestellt

rungen für: Kapitalversiherungen auf den T a. geleistet

De JUTUCGCelt e

a. geleistet D JULU Aden e

Nentenversicherungen: a. geletstet (abgehoben) A Þ. zurüdgestellt (nit abge- hobzn) L

Zahlungen für vorzeitig aufgelöîte, shlofi

Gewinnanteile an Versicherte : aus Vorjahren: a. abgehoben M b. nit abgehoben. , , aus dem Geschäftsjahre: a. abgehoben b. nit abgehoben Nückversicherungsprämien Steuern und Verwaltungskosten : Steuern . Verwaltungskosten : a. Abschlußprovisionen . b. Inkassoprovisionen . c. fonstige Vecwaltungs- kosten . 1

Abschreibungen

Verlust aus Kapitalanlagen : Kursverlust . Sonstiger Verlust ¿

Nentenversiherungen Gewinrreserve der Versicherten Sonstige Reserven und Nü>klagen Sonstige Ausgaben: a. Später zu leistende Zahlungen: geleistet M zurückgestellt

fapital von $ 100000 ,..., c. Deponierte Dividenden d. Abgehobene deponierte Zinsen

6, Feuerun C. Gesamteinnahmen . . „. Gesamtausgaben

eiut, 0. 7. 26. Stor>, Liquidator. |

Aktiva: ( D237 562171,57.

Neferve für {<webende Versicherungsfälle E

Zuwachs aus dem Ueberschuß des Vorjahres : )

Selbst abgeschlossene Kapitalversicherungen auf Selbst abgeschlossene Kapitalversicherungen auf Selbst abgeschlofsene Rentenversiherungen

Zinsen für fest und vorübergehend belegte

b. Vorzeitig aufgelöste Versicherungen . .

a. Depot für später zu leistende Zahlungen . . Gefamteinnahme . .

Zablung für unerlediate Versicherungsfälle der abgeschlossenen

Zablungen für Versicherungöverpflihtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche-

A6 110 240 952,30 12 103 266,32 Kapitalversicherungen auf den Lebensfall :

ene Versicherungen (Nückkauf)

6 22 034 431,85

Prämienreserve am Schlusse des Geschäftsjahres |

für : al erimgen auf den Todesfall ,. Kapitalversicherungen auf den Lebensfall .,

b. 79/0 Zinsen auf das volleingeza * Dividenden ‘nebst

Gesamtausgaben . .

19183.

V

irlae

54, Jahresbericht der Equitable Lebens-Versicherungs-Gesellschaft der Vereinigten Staaten in New York, 165 Broadway. Vräfident: W. A. Day.

Umrech nungskurs 1 Dollar = 4,25 46.

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1913.

4

1 779 864 269 11 626 239 316 167 406

61 075 043/03) 5 168 739 958

232 914 603

199 870

4 634 636 237 749 110

94 095 819 4 145 725

E renete Sm R

98 241 544

493 980

36 747 930 727

918-142 73 435

358 515 950 093

Ver-

1 763 688

1 738 061 3 501 750

2 509 706 184

10 046 013/24 11 626 239

odesfall :

167 365,— 32 929,

5 076 100,34

135 933,23 jelbjt abge-

4011 533,18

O4 Pr da C BODCA. E A

6 868,96 9 728,07

9 890 832,87

1234 992 97 19 095,67

hlte Uktien-

53 955 607/25

1580 225/90

122 344 2186

200 294

127 756 546 49 179 358

4011 533/18

57 276 597/031 61288 130 3 055 056

4 243 32617 |

46 168 591 178 227

6 068 741/34

382 097/23 6 450 838 G

|

1 770 736 493/78 1212 418/75 1 825 904 519

2709 790.216 40 962/397

1 254 088 29 790

1412 661/75 375 839/32 3 072 339

Abschluß.

[2 451 432 460

e ee ee. Ab 2/509 706 184,95

« 2451 432 460,65

Ueberschuß der Einnahmen, . #& 098273 124,30

werden : Kriegsreserven Unbezahlte Dividenden Unbezahlte Nückkaufswerte

Sonstige Passiva, und zwar: Im voraus gezahlte Prämten

Unbeglichene Ausgaben

Zinsen

[57104]

T IG DEICG I P L PIL S

a. Wechsel b, Eigene Akzepte c. Eigene Ziehungen

6) Eigene Wertpapiere:

7) Debitoren in laufender Rechnung: a. geded>te

Durchgangßsposten der Filialen Außerdem:

5 Bankgebäude 9) Sonstige Aktiva

1) Aktienkapital 2) Reserven

1) innerhalb 7 Lagen fällig 2) auf feste Termine

Außerdem :

9) Sonstige Passiva

[56240] Bekanntmachung.

Gemäß $ 34 der Satzung der Säch fischen Reutenversicherungs - Anstal zu Dresden soll Dienstag, 20. Oktober 1914, 5 Uhr, die ordeutliche Hauptversauim lung in den Geschäftsräumen der Anstal

werden. Tagesordnung ist:

gemäß ausscheidenden ,

Rechnungsrat Webser. 8 36,4 der Saztunhg.

un.

ehaltebere<tigte werden dur ihre gesetz- lihen Vertreter, dur< ihre j oder dur< großjährige Mitglieder mit ordnungsmäßtiger Vollmacht - vertreten. Vollmachten find \pätesteus am leßten Werktage vor der Versammlung bei der Anstalt einreichen. Auf Erfordern des Vorsitzenden haben sich die Erschienenen dur) die Versicherungs\heine (Rentens- scheine, Zwischenschelne) auszuweisen.

Der Vorsitzende des Ausschusses der

Süchsischen Rentenversicherungs-

Anstalt zu Dresden.

den Nachmittags

zu Vresden, Ringstraße 25 1, abgehalten

1) Wabl von vier Aus\hußmitgliedern

an Stelle der Ende 1914 sazungs- 1 1 / aber sofort wieder wählbaren Mitglieder Bürger- meister a. D. Kriebel, Sanitätsrat Dr. med. Kunze, : Hofrat Luther- und

2) Wähl von drei Ersatßmännern nah

Zum Erscheinen in der Hauptversamm- lung sind nah $ 342 der Satzung die- jenigen Mitglieter oder na< S 9,2 der Sazzung vorbehaltebere<tigten Personen befugt, die unbeschränkt ge}|<äftsfähig und im E der bürgerlihen' Ehrenrechte

etbliche Mitglieder oder Vor-

Ehemänner

Kapital! versicherungen auf den Todesfall Kapitalversiderungen auf den Lebensfall , ,

Reserven für \{<webende Versicherungsfälle ,. Gewinnreserven der mit Gewinnanteil Versicherten

Policen, die in verztinsliten Bonds und

Policen, die na< Wahl des Versicherten in etner Summe oder in Naten ausgezahlt

Zurü>itellungen für unvorhergesehene Fälle .

Im voraus gezahlte Zinsen und Mieten .

Dividendendepo1s und darauf angesammelte

Gesamtbetrag .

Hauptbevollmächtigter für das Deutsche Reich: Rechtsanwalt Dr. A. Klostermann, Berlin W. 8, Equitablegebäude.

Ausweis der

Sútvarzburgishen Landesbank zu Sondershausen

per 31. August 1914. iva.

d. Solawechsel der Kunden an die Order der Bank 9) Nostroguthaben bei Banken und Bankfirmen

Aval- und Bürgschaftsdebitoren

a. Guthaben deuts{<er Banken und Bankfirmen 46 þ, Einlagen auf provisionsfreier Nehnung :

Kreditoren in laufender Rehnung C

t

t

1 770 736 49378 1212 418/75

11015 842/75 281 656/47 318 390/07

4 439 728/07 29 346 507/76

1 589 597/33 7 636 907/58 5 033 461/53

2 835 915/95 599 348/81 162 873/26

35 665 86 1 365/40)

a. Anleihen und verzinslihe Schaßanweisungen des Reichs und der Bundesstaaten ., . M b. Sonstige börsengängige Wertpapiere . . .,

#6 6 525 757,86

« DOC S0L É

18 236,39

957 313,71 7 948 107,85 v 9912 603,69

Aval. und Bürgschaftsverpflihtungen . ..

2 237 562 171,57

783 353,63 458 565 61

93 995 607/251,1 825 904 519/78

13 871 450/14 275 790 216 51

45 402 125

17 895 135 72 58 273 7243

mean Æ lad 1 500 000/— 605 548/88 32 75329

750 978/66 4 873 746 03

|

1241 A

7 463 609/60 347 643/23

|

284 043/39 277 524 74

17877767 08

2 500 000|— 168 779/95

14 036 26164 339 A

337 495 44

117 377 767/06

[55330] VBekanutma

gesetzt.

Adolf

<midt.

[55610] Bekanutniachun Die am 18.11. 1914 zu

schaft in- Firma - C

München V be N,

gelöst. ay

mit $ 6

vom

bei dem Unterfertigten zu

Rechtsanwalt,

|

Müntwhen, Sonnenstr.

schaften mit beschränkter L, der unterfertigte, von der Gesellf versammlung aufgestellte Liquidator dies hiermit bekannt und fordert gleichzetti die Gläubiger der Gesellihaft auf, si

ung.

Durch Gesellschafterbeshluß vom 15. Sep- tember 1914 ist das Stammkapital der Adolf Feiler Gesellschast mit be- s{<räukter Hafiung in Pforzheim um Æ 250 000,— auf 6 250 000,— herab-

Die Gläubiger werden hterdur< auf- gefordert, fich bei der Gesell haft zu melden.

Pforzheim, den 24. September 1914. Feiler

Gesellschaft mit beschräukter Haftung. | & i S g

Mde des

K. Nötariäts München V errichtete Gesell- Franz Carl Seidel Ges. m. b, H.

in München wurde dur< Beschluß der Gesellschafter- versammlung (Urkunde des K. Notariats

1914) auf-

& 15 des Gesfellshaftsvertrags des Gesetzes, betr. die Gefell«

t gafter:

melden.

München, 25. September 1914. Der Liquidator der Firma Franz Carl Seidel G. m. b. H, Dr. Wilhelm Ml ent ya e

3/2

R. Pasfiva. GEIRAHE für Selbstabholer au dur< die Königlihe Expedition des

ilhelmstraße 32, bezogen werden.

Handelsregister.

Altena, Westf. f [56911]

Fn unser Handelsregister B Nr. 24 (Stahldraht- und Nadelfabrik Döune- weg « Cie. G. m. b. H. in Alt- roggenrahmede) ist heute folgendes etn-

etragen: \ Durch Gesellshafterbes<luß vom b. August 1914 ist der Kaufmann Theodor Ge> zu Altena zum Geschäftsführer der Gesell- schaft bestellt, mit der Befugnis, für fi< allein die Gesellschaft zu vertreten. Altena, den 23. September 1914. + Königliches Amtsgericht.

Altena, Westf. [56913] Fn unser Handelsregister A Nr. 166 (Firma Stemper «& Offeuberg zu Evingseu) ist heute folgendes eingetragen: Die Gesellschafterin Kauffrau Helene Offsenberg, geborene Jochheim, zu Evingsen ist zur Vertretung der Firma berechtigt. Altena, den 23. September 1914. Königliches Amtsgericht.

Altena, Westf. [56912]

In unser Handelsregisier B Nr. 40 (Julius Klinke G. m. b. H. in Neuen- rade) ist am 23. September 1914 ein- getragen :

Der Gesellschaftsvertrag is dur< Be- {luß der Gesellshafterversammlung vom 9. Juli 1914 geändert, und zwar {ns- besondere dahin, daß au< die Herstellung und der Vertrieb von Schrauben Gegen- stand des Unternehmens ist.

Königliches Amtsgericht Altena.

Arnstadt. Befauntmachung. [56914! In unserm Handelsregister Abt. A Nr. 395 ist die Firma Florian Friedrich in Arnstadt heute gelösht worden. Arnstadt, den 29. September 1914. Fürstliches Amtsgericht. Abt. 111.

Bamberg. [56915] In das Handelsregister wurde heute eingetragen die Firma „Johann Kirsch baum““ in Lichteufels. Jnhaber : Kirsch- baum, Johann, Kunstmühl- und Elekiri- zitätäwerkbesißer in Lichtenfels. Bamberg, 30. September 1914, K. Amtsgericht.

Bergen, Rügen. Bekauntmachung. Im Handelsregister B unter Nr. 2 Rügensche Kleinbahn - Aktieugesell schaft ist heute folgendes eingetragen Das Grundkapital ist um 32 000 # herabgeseßt und beträgt jeßt 2500 000 4. Bergen a. Rügen, den 25. Sep-

tember 1914. Königliches Amtsgericht.

Berlin. [56917]

In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute folgendes ein- getragen: Nr. 13 449. Märkische Buch- und Kunstdruckerei, Gesellschaft mit beschränktex Haftung. Siß: Berliu- Schöueberg. Gegenstand des Unter- nehmens: Herstellung von Buch- und Kaunst- dru>arbeiten. Stammkapital: 20 000 M Geschäftsführer : Kaufmann Max Neinus in Berlin-Steglizg. Die Gesellschaft ist eine Gesellschast mit bes<ränkter Haftung. Der Gesellschaftävertrag is am 17. und 24. September 1914 abges{<lossen. Als nicht eingetragen wird veröffentliht: Als Einlage auf das Stammkapital wird in die Gesellschaft eingebraht vom Gesell. schafter Otto Hickethier die thm gegen den Kaufmann Max Retnus zustehende Scha- densersaßforderung von 24 000 4 wegen Nichterfülung ‘eines Anstellungsvertrags, welche auf 19500 4 bewertet ist, unte: Anrechnung dieses Werts auf dessen voll:

tammeinlage. Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger. Nr. 13450, Hotel Windsor, Geseu-

[56916]

schaft mit beschränkter Haftung. Siß: Berlin „Gegenstand des Unternehmens: Die Fortführung des bisher unter der Firma „Hotel Windsor Otto Thieß* von dem

otelbesiger Carl Thieß und der Witwe

lise Thieß, geborenen Köhler, geführten Hotel- und Nestaurationsbetriebes. Die Gesellschaft ist berechtigt, alle Geschäfte zu betreiben, die mit dem Hotel. und NRestau- rationsbetriebe in Verbindung stehen. Stammkapital 31000 4. Geschäfts, führer: Rentiec August Schulz in Berlin, Meder Carl Thieß in Berlin, Die

esellschaft ist eine Gesellshaft mtt be- {ränkter Haftung, Der Gesellschafts- vertrag ist am 6. Juli und 10. August 1914 abges<hlossen. Sind mehrere Ge-

\{äftsführer bestellt, so erfolgt die Ver- | À

tretung dur< zwet durch s ( mein\<

Geschäftsjührer oder einen Geschäitsführer in Ge- aft mit einem Prokuristen oder dur< zwet Prokurisien gemeinschaftlich.

Als- nit eingetragen wird veröffentlicht : Als Einlage auf das Stammkapital wird

in die Gesellschaft eingebraht vom Gesfell- schafter Nentier August Schulz die thm gegen den Hotelbesißzer Carl Thieß und die ofene Handelsgesellihaft „Hotel Windsor Otto Thieß*- zustehende Forde- rung von 67000 # nebst laufenden Zinsen seit dem 1. Januar 1914. Der Wert hierfür ist auf 17 000 #4 festgeseßt und wird in dieser Höhe auf dessen volle Stammeinlage angere<hnet; es wird ferner eingebraht von den beiden anderen Gesellschaftern Carl Thieß- und verw. Frau Elise Thieß das von ihnen unter der Firma „Hotel Windsor Otto Thieß“ betriebene Hotel- und Restauration8geschäft nebst Zubehör mit Aktiven ohne Passiven nah dem Stande vom 1. Mai 1914, und zwar dergestalt, daß das Geschäft vom 1. Mat 1914 ab als für Rechnung der Gesellshaft geführt gilt. Jnsbesondere wird hiermit das aus der Anlage zum Gesellschaftsvertrage ersihtli<he Vèobiliar eingebra<t, wie die Gelellshaft es über- nimmt. Der Gesamtwert hierfür ist auf 14 000 4 festgeseßt und wird in Höhe von je 7000 „é auf deren volle Stamm- einlagen tn Anrehnung gebraht. Oeffent. lihe Bekanntmachungen der Gesellschaft erfolg?-n dur< den Deutschen Reichsanzeiger _— Nr. 13451. Verkaufsstelle des Vereins deuts<her VBriefumschlag- fabrikanten Gesellschaft mit be- \<ränkter Haftung. Siß: Berlin. Gegenstand des Unternehmens: Der Ver- kauf von Briefumschlägen, die von Mit- gliedern des Vereins deutsher Briefum- \chlagfabrikanten hergestellt sind. Stamm- kapital: 20000 # Geschäststührer Kaufmann Nikolaus Wittemer in Berlin Die Gesellshast is etne Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Der Ge- fells<haftsvertrag is am 7. Jult 1914 abges{lossen. Als ni<t eingetragen wird veröffentlidt: Oeffentlihe Bekannt- machungen der Gesellschaft erfolgen nur dur< den Deutschen Reichsanzeiger. Bei Nr. 3536 Preußische Waren Clearing-Centrale, Gesellschaft mit beschränkter Haftung: Die irma ift wieder eingetragen. - Bei Nr. 3638 L. Chr. Lauer Gesellschaft mit be- \<ränkter Haftung: Durch Urteil des Königlichen Landgerichts in Nürnberg vom 1. September 1914 ist im Wege der einst. weiligen Verfügung bis zur re<tskcäftigen Entscheidung in der Hauvtsache “em Fabrik- besißer Johann Jakob Laer in Nürnber, die Befugnis zur Geschäftsführung und zur Vertretung der Gesell haft entzogen. Bet Nr 11 466 Louis Jefsel Ge- sellshaft mit beichräukter Haftung: Kaufmann Clemens Lo'enz ist niht mebr Geschärtsführer. Glasermeister Louis Jessel in Berlin ist zum Geschät1sführer bestellt, Bei Nr. 11 704 Vertriebs-Gesell- schaft der Lochner - Werke mit be \hräukter Haftung: Die Gesellschaft ist aufgelöt. Liquidator ist der bisherige Heshäftsführer Kaufmann Dr. jur. Paul Dem>er in Berlin-Wilmersdorf. Veeclin, den 26. September 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 122.

Werlin. Handelsregister [56918\ des Königlichen Amtsgerichts Verlin- itte. Abteilung A.

In unser Handelsregister t heute ein- getragen worden: Nr 42923, Offene Handelsgesellschaft Leciejewski “& Co. in Berlin. Gesellshafter: Lo Lecie- jewskt, Tischlermeister, Berlin, und Rein- hold Asch, Buchdru>ker, Berlin. Die Ge- sellshaft hat am 26. September 1914 be onnen. (Als ni<t eingetragen wird ekannt gemacht : Geschäftszweig: Möbel- fabrik. Geschäftslokal: KönigsbergerStr.10.) Nr. 42924. Offene Handelsgesell- schaft: Secefeldt & Co. in Berlin. Gesellsha“ter: die Kaufleute Carl Bend- heim, Berlin - Wilmersdorf, Wilhelm E Stettin, Richard Baumann, Berlin: Schöneberg, und Carl Seefeldt, Stettin. Die Gesellschaft hat am 1. Juli 1914 begonnen. Zur Vertretung der Ge- sellschaft find nur je zwei Gesellschafter gemeinscaf!li< ermähtigt Bei Nr. 11 956 (Firma H. L. Rennert in Berlin): Inhaber jeßt Witwe Anna Rennert, geb. Hagen, Berlin. Die Pro- kura des Frit Faupel bleibt bestehen. Bei Nr. 40048 (Firma Vay «& Hubert in Berlin): Die Ftrma lautet jeßt: Urmaudo Vaáy vormals Vay «& Hubert. Gelös<ht die Firmen zn Berlin: Nr. 7353. Louis Suckrow Na<f. Nr. 28806. Leciejewskt’s8 Möbel-Fabrik Juh. Auna Lecie- etwwsfi.

Berlin, den 28. September 1914. Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 86.

Berlin. [569 In unser Handelsregister Abteilung B ist heute eingetragen worden: "Bei

Nr. 3051: Berliner Grundverwertung Actiengesells<haft mit dem Sitze zu Berlin-Wilmersdorf: Der Vorstand, Privatsekretär ODecar Küsel in Berlin- Schöneberg {ist verstorben; zum Vorstand ist ernannt der Geheime Hofbaurat Ludwig Heim in Berlin-Wilmersdorf.

Berlin, den 29 September 1914,

Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte.

Abteilung 89.

Berlin. [56920] In das Handelsregister B des unter- zeichneten Gerichts ist heute eingetragen worden : Bet Nr. 1793 Grinnell Spriuk- ler Gesells<haft mit beschränkter Haf- tung : Fräulein Gertrud Aron in Berlin ist für die Dauer der Behinderung des Geschäftsführers Frederid Simmons, welcher Gngländer i\t und nah Deutsch- land nit zurü>kehren kann, auf Grund des $ 29 B. G.-B. zur vorläufigen Ge- \<äftsführertn bestellt. Bet Nr. 5545 Grundfstücksgesellschaft FXraukfurter Chaussee 19 mit beschränkter Haf- tung: Rentier Emil Albrecht ist nicht mehr Ge\chäftsführer. Rentner Hermann Schumann in Berlin ist zum Geschäfts. führer bestellt. Bei Nr. 9438 Allge- meine Handels-Verlags-Geselischaft mit beschränkter Haftung: Kaufmann Curt Schmersow ist ni<t mehr L- quidator. Kaufmann Adolf Konti in Berlin ist zum Liquidator bestellt. Bet Nr. 12 596 Deutsch - Abessinische Compaguie Gesellschast mit be- schränkter Haftung : Die Gesellschaft ift dur Gesellshafterbes{luß vom 10. August 1914 aufgelöst. Ligukdator ist der bis- berige Geschäftsführer Verleger Werner Steinhoff in Berlin-Wilmersdorf. Bei Nr. 12615 Herrenbekleidung Fort- schritt Gesellschaft mit beschränkter Haftung: In Neukölln ist eine fernere Zweigniederlassung errihtet Bet Nr. 13 039 Ausstellungs-Gesell chaft mit beschränkier Haftung: NRechts3an- walt Walter Pahlke- tin Charlottenburg ist gemäß $ 29 B. G.-B. für den ver- hinderten Graf Eberhard Vtoltke einst- weilen zum Geschätsführer bestellt. Berlin, den 29. September 1914. Köntgliches Amtszeriht Berlin-Mitte. Abteilung 152.

Bochum. [56923] Eintragung in das Handelsregister des Königlichen Amtsgerichts Bochum

; am 15. Septembér 1914.

Bei der Firma Gebr. Flachmann ¡u Voc<hum: Emil Fla<hmann i aus der Gesellswaft ausgeschieden und diese aufgelöst worden. Der Gesellichafter Albert Flahmann führt das Handels- ges<äft unter der alten Firma weiter und hat dem Kaufmann Emil Flachmann zu

Bochum Prokura erteilt. H.-R. A 148. [56922]

Bochum.

Eiutraguug iu das Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Bochum am 15. September 1914.

Bei der Firma Johanues Goebels Nachf. zu Bochum: Die Firma ist ge- ändert worden in Buchhandlung zum Rat- hause Hermann Mueller. H.-N. A. 677

Bochum, [56921]

Eintragung in das Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Bochum am 15. September 1914.

Die Firma August Sa> zu Bochum

und als deren Inhaber der Kaufmann

August Sa>k zu Bochum. H... N. A. 1194. [56924]

Bochum.

Eintragung in das Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Bochum am 25. September 1914.

Bei der Firma Höfffen Nachf. zu Bochum: Nach dem Tode des bisherigen Inhabers, der am 3. August 1914 ge\terben ijt, ist das Handelsgeschäft übergegangen auf die Witwe Kaufmann Josef Stein- hoff, Maria Katharina geb. Niesmann, in fortgesezter Gütergemeinschaft mit ihren Kindern Ivo, Maria und Emma, sämtit< zu Bochum. Die offene Gesellschaft hat A August 1914 begonnen. H.-R. A Ï

Bochum. [56925]

Eintragung in das Handelsregister

des Königlichen Amtsgerichts Bochum am 26. September 1914,

Die Firma Frauz Eilebre<t zu Bochum und als deren Inhaber der Kaufmann Franz Eilebre<t zu Bochum. H.-R. A 1195,

Calvörde. [56927] In das biesige Handelsregister Band 1 Biatt 17 ist beute etngetragen : Die Firma Gebrüder Bech in Cal-

19] | vörde ist heute gelös<t.

Calvörde, den 30. September 1914. Herzogliches Amtsgericht.

Calvörde. : [56926]

In das hiesige Handelsregister Band 1 Blatt 62 ist heute eingetragen :

Die Firma Walter Albrecht. als deren Inhaber der Kaufmann Walter Albre<ht in Calyörde und als Ort der Niederlassung Calvörde.

Angegebener Ge!chäftszweig: Handels- ge'<äft mit Material- und Manufaktur- waren.

Calvörde, den 30. September 1914.

Herzogliches Amtsgericht.

Cassel. [56928] Handelsregister Caffel.

Am 29. September 1914 ist eingetragen :

A 402. Zu F. C. Otto, Caffel. Die Firma ist auf den Kaufmann Conrad Otto in Cafsel übergegangen.

A 423. Zu Georg Weiß, Caffel. Die Prokura des Kaufmanns Ernst Frehse zu Cassel, jeßt in Berlin-Friedenau, ift erloschen. j

Kgl. Amtsgericht, Abt. 13, in Cafsel.

Cöpenick. [56931] Bei der im Handelsregister A Nr. 26 eingetragenen Firma „Bruno Henuig“ zu Friedrichshagen ist heute einge- tragen : Die Firma ist erloschen. Cöpenick, den 25. September 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 6.

Crefeld. [56934] In das hiesige Handelsregister ist heute eingetragen worden bei der Firma Hotel- gesellschaft mit beschräukter Haftung in Crefeid: Durh Beschluß dec Gesel- \chafterversammlung vom 19. September 1914 ist an Stelle des Kaufmanns Gmanuel Herzberger der Kaufmann Heinrich Bettger ¡um Geschäftsführer bestellt worden. Crefeld, den 24, September 1914. Königliches Amtsgericht.

Crefeld. _[56935) In das hiesige Handelsregister ijt heute eingetragen worden bei der Firma Sto. hausen & Bermbach Nachf. in Crefeld : Die Prokura der Isabella Schmiy de Prée tn Crefeld ist erloschen. Crefeld, den 24. September 1914. Königliches Amtsgericht.

Creseld. [56936]

In das hiesige Handelsregister ist beute eingetragen worden bet der Freien evangelis<hen Gemeinschaft, Gesell- \c<afr mit beschränkter Haftung in Crefeld: An Stelle des verstorbenen August Wilhelm Grger ist der Kaufmann Johannes van den Kerkhoff zum Geschäfts- führer beßellt.

Crefeld, den 26. September 1914.

Königliches Amtsgericht.

Crefeld. [56937] In das hiesige Handelsregister ift heute eingetragen worden bei der Firma Hubert Gotzes in Crefeld: Dem Handlungs- gehilfen Jacob Goßtes in Crefeld ist Prokura erteilt. Crefeld, den 26. September 1914. Königliches Amtsgericht.

Crimmitschau. [56938] Auf Blatt 774 des Handelsregisters, die Firma Bruno Scheller in Crimmitschau betreffend, ist heute eingetragen worden, daß die dem Kaufmann PWVlax Guido Kahnes erteilte Prokura erloschen ift. Crimmitschau, den 30. September

1914. Königliches Amtsgericht.

Düsseldorf. [56942]

Unter Nr. 4277 des Handeltregii!ers A wurde am 29. September 1914 einge- tragen tie offene Handelsgesellshaft in Firma Reißert & Co. mit dem Stye in Düsseldorf. Die Gesellschafter der am 26. September 1914 begonnenen Ge- sellschaft sind die Kaufleute Karl MNeißert und Johannes Meyer, beide hier. Außer- dem wird bekannt gemacht, daß als Ge. \<äftszweig angegeben ist ,Waren- Agentur- und Kommissionsgeshäft, vorzugsweise in Aatomobilzubehörteilen und verwandten Artikeln".

Nachgetragen wurde bei der A Nr. 325 eingetragenen Firma „Franz Nachf. Juh. Rudolf Bit Ggois hier, dey dem Georg Pschichholz, hie Einzelprokura erteilt ist;

bei der A Nr. 2176 eingetragenen offenen Handelsgesfellshaft in Firma Wil- helm Breuer, hier, daß der Kaufmann Wilhelm Breuer am 25. 8. 1914 ge- storben, die Gefell\<1ft aufgelöst und das Geschäft auf den bioherigea Gesell\|Mafter Gerhard Stein übergegangen üt. Gleich- zeitig ift die Witwe Wilhelm Breuer; Luise geborene Krüll, bier, in das Geschäft als Ps On Gesellschafterin einge- treten. Die nunmehrige offène Handels» gesellshaft zwis<en Gerhard Stein und Witwe “Wilhelm Breuer hat am 25. 8. 1914 begonnen ;

, r

é L

Laux | 19

bet der A 4009 eingetragenen Firma H. Rosenthal, hier, daß dem Hermann Georgi, Charlottenburg, derart Gesamt- profura erteilt ift, des er in Gemeinschaft mit ‘einem der bestellten Prokuristen zur Vertretung der Gesell'haft bere<tigt ist. Amtsgeriht Düfseldorf.

FEichstätt. Befauntmahung. [56943] Betreff : Handelsregister. Neueingetragene Firma: „Schloß- brauerei Ellingen, Juhaber Carl Philipp Fürst vou Wrede, Ellingen.““ Inhaber: Karl Philipp Fürst von Wrede in Ellingen. Sig: Ellingen Bierbrauerei. Eichstätt, 29. September 1914. K. Amtsgericht.

Eitorf. Bekanntmachung. [56944]

In unser Handelsregister Abt. A ist am 295. September 1914 bei Nr. 46 (Firma Walter Schumacher zu Ruppichteroth) eingetragen worden, daß Hertha Schu- macher daselbst als persönli< haftende Gesellsha!terin eingetreten ist. Die nuns- mehr aus Walter und Hertha Schumacher, beide zu Nuppichteroth, bestehende ofene Handelsgefellihajt hat am 1. September 1914 begonnen und wird unter unver- änderter Firma lortgeter

Eitorf, den 25. September 1914.

Königliches Amtsgericht. L.

Ellrich. [56947] In unserem Handelsregister B ift bet der unter Nr. 7 verzeichneten Gesellschaft mit beschränkter Hastung Chemische Zentrale Benne>kenstein eingetragen: Die Gesellshaft besteht niht mehr. Die Firma ist von Amts wegen gelöscht. Ellrich, den 24. September 1914. Königliches Amtsgericht. Erfart, [56948] In unser Handelsregister A ist heute bet der unter Nr. 691 verzethneten offenen Handelsgesellshaft in Firma Sebrüder Ramanu in Erfurt eingetragen: Die Gesellschaft is aufgelöt. Der bisherige Gefellshafter Alfred Namann ist alleiniger Inhaber der Firma.

Ecfurt, den 28. September 1914. Königliches Amtsgericht. Abt. 3. Erfart. [56949]

In unser Pandehregue A ist heute bei der unter Nr. 580 verzeichneten offenen Handelsgefellshaft tn Firma Max Heber- lein & Co. in Erfurt eingetragen : Die Gesellschaft ist aufgelöst. Der bis- herige T Otto Berberich ist alletniger Inhaber der Firma.

Erfurt, den 29. September 1914.

Königliches Amtsgericht. Abt. 3.

Esslingen. [56950] K. Amtsgericht Efßlingeu.

In das Handelsregister für Einzelfirmen wurde heute bei der Firma Ulrich Boschert in Eßlingen eingetragen: Dié Firma ist erloschen.

Den 24. September 1914.

Stv. Amtsrichter Dürr.

Frank fart, Main. [56951] Veröffeutlihungen aus dem Handelsregister.

1) A 1133. Fraufkffurter Spiegel- mauufaktur A. Delhaye Sohu. Die Ginzelprokura des Kaufmanns Friedrich Be>cr ist erloschen.

2) A 5126. Vauna<<, Glafßner

u. Co. Der Ehefrau Käthe Glaßner, geb. Jung, zu Frankfurt a. M. ist Einzel- prokura erteilt. _3) A 5711. J. A. Zikwolff}. Dem Kaufmann Wilhelm Hetnrih Georg zu Frankfurt a. M. ist Gesamtprokura derart ertetlt, daß er gemeinsam mit einem der Prokuristen Emil Friedrih Lindermann und Johann Friedri<h Schulz zur Ver- tretung der Gesellsaft bere<tigt ist. Die Prokura des Carl Rettner ist erloschen.

4) A 5722. Eugen Friederichs. Die Firma ist erloschen.

5) B 1081. schaft mit bes<räukter Haftung. Der

Architekt Ernst Müller in Frankfurt a. M.

ist als Geschäftsführer ausge!<ieden. Mau iet a. M., den 28. September

Königliches Amtsgericht. Abt. 16.

Göttingen. (pes)

Im hiesigen Handelsregister A ift heute axf Blatt 564 zu der Firma Carl Brü- ba< in Göttingen eingetragen: Das Geschäft. ist zur Fortsegung unter unver-« änderter Firma auf den Kaufmann Her- mann Brübach dajelbst übergegangen. : Prokura des Kaufmanns Ferdinand Brü- bach ist erloschen.

Göttingen, den 22. Se Königliches Amt t. MWameln. 969

In das Handelsregister A Nr.

zu der offenen Handelsgesellschaft in Große & Mispel în Hameln

Henning u. Co. Gesell- As