1914 / 234 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

® [57376

__ Einladung zur fünften ordentlichen Sen ammlung auf Freitag, den 30. Oktober 1914, Nachmiitags Z Uhr, im Hotel Kaiserhof in Aschaffen-

rg. Tagesorduung:

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre{<nung ro 1913/14 sowie Entlastung des

orsiands und Auffichtsrats. 2) Aufsichtsratswahl.

- Stimmberehtigt sind nur diejenigen

Aktionäre, welche ihre Aktien bis eet

stens zum S7, Oktober bei der

Bayrischen Discouto- & Wechsel-

Bauk A.-DV., Augsburg, oder in

unserm Geschäftslokale, Vremen, am

Seefelde, hinterlegt haben.

Wasserwerk Schweinheim Yam ast. N. Dunkel.

[57359]

Bergbau- und Hütten-Actien- Gesells<hast Friedrichshütte, Herdorf.

Die Herren Aktionäre werden htermit zu der am Samstag, den 22, Oktober ds. Js., Vormittags AL Uhr, im Hotel Kattwinkel (Deutscher Kaiser) zu iegen stattfindenden neunzehnten ordentlichen Geueralversammlung er-

gebenst eingeladen. : __ Tagesorduung:

1) Bericht des Vorstands über das ver-

flofsene ahe,

2) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn-

und Verlustre<nung für 1913/14 und Beigiagung derselben.

3) Beschlußsaffung über die Verwendung

des Reingewinns.

4) Erteilung der Entlastung an den

Vorstand und Aufsichtörat.

Die Aktionäre, die in der Generalver- sammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am 8. Werktage vor dem Tage der Versammlung bei der Gesellschaftskafse zu Herdorf, oder bei der Pfälzishen Bank zu Frankfurt a. M. und Ludwigshafen a. Rhb., oder bei der Deutschen Bauk zu Berlin, oder bei der Siegener Vauk für Handel und Gewerbe zu Siegen entweder ihre Aktien zu hinterlegen oder den Nachweis zu erbringen, daß sie thre Aktien bet einem Notar hinterlegt haben. An Stelle der Aktien treten die Depotscheine, sofern die Aktien bei der Reichsbank hinterlegt sind. _Herdorf, den 1. Oktober 1914.

Der Auffichtsrat. H. Th. F. Schneider, Vorsitzender.

[57370

] Zud>erfabrik Kujavien.

Auf Grund unseres Statuts laden wir die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zur ordentlicheu Generalvexsamm- Gg auf Freitag, deu 30, Oktober cr., Nachmittags 4 Uhr, na< Hohensalza, Weiß Hotel, ein.

_ Tagesorduung t

1) Geschäftsberiht über die Kampagne 1913/14 unter Vorlegung der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<nung pro 1913/14.

2) Bericht der Nevisoren und Decharge- erteilung.

3) Beschlußfassung über Verteilung des Reingewinns und über Fest)eßung des Termins der Dividendenauszahlung, wegen der Kriegslage auf den 1. Des zember d. Js.

4) Wahlen: a. zum Aufsichtsrat,

b, zweier Revisoren und beren Stellvertreter für das Nehnungs- jahr 1914/15.

Die Herren Aktionäre, welGße an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben si< na< $ 16 des Statuts dur eung threr Aftien odex der Depot-

eine von der Ostbauk für Haudel und Gewerbe, Poseu, von der Zuckerfabrik Kujavien, Amsee, oder von einem Notar vor Eröffuung dex Generalversamut- Tung zu legilimieren. Amsee, den 3. Oktober 1914. Der Vorstand. O. Noth. Dr. Mebne. Dr. von Brodnicki.

[57371] / : Erste Erlanger Acticubrauerei

vormals Car! Niklas inErlangen. Wir beehren uns, unsere Herren Aktionäre zu der am Dounerstag. den 29. Ok- tober 1914, Nachmittogs ® Uhr, in unserem Kontor, Hauptstraße 105 in Erlangen, statifindenden 20. ordentlichen Geueralversammlung einzuladen. Tagesordnung, : :

1) Vorlage der Bilarz nebst Gewinn- und Verlustre<nung sowie des Ge- dts und Bericht des Auf-

rats.

2) Genehmigung der Bilanz und Ent- lastung des Borstands und Aufsichts-

rats. 3) Wabl zum Auffichtêrat und der Nes visoren.

Diejénlgen Herren Aktionäre, wel<he an der eneralversammlung teilzunehmen wünschen, haben sich über ihren Aftienbesiß spätestens zwei Werktage vor der Generalversammluug im Koutor unserer Gesellschaft auszuweisen. Erlangen, 1. Oktober 1914.

Der Vorstand.

[57374] Actiengesellschaft BKremerhütte

Weidenau a. d. Sieg.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden

biermit zu der am 88, Oktober ds. Js.,

Nachmittags S Uhr, im Geschäfts-

Iokale der Gewerkschaft Storh & Schöne-

berg in Kirchen-Sieg stattfindenden ordeut-

licheu Generalversammlung ergebenst eingeladen mit dem Bemerken, daß nur diejentgen Aktionäre \timmberehtigt sind, welche spätestens am 7. Werktage vor der anberaumten Geueralversamm- lung ihre Aktien bei der Siegener Bank für Handel & Gewerbe, Siegen, der

Mitielcheinishen Vauk in Koblenz,

der Gewerkschaft Storh « Schöne-

berg in Kirchen »- Sieg oder bei dec afte unserer Gesellschaft hinterlegt aben.

Die Bescheinigung über die Hinter-

legung der Aktien is in der Generalver-

fammlung vorzulegen. Tagesordnung :

1) Vorlage und Genehmigung des Ge- \{äftsberi<ts und der Bilanz für das Geschäftsjahr 1913/14.

2) Erteilung der Entlastung an Auf- sichtsrat und Vorstand.

3) Wabl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Weidenau a. Sieg, den 2. Oktober1914.

Der Auffichtsrat.

[57378] Spißen-Appretur Plauen Aktien-

gesellschaft, Plauen.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Moutag, deu 26. Oktober 1914, Vormittags 11 Uhr, im Sitzungssaale der Plauener Bank Aktiengesel\<haft in Plauen i. V., Weststraße 2, \tattfindenden fünften ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberi<ts und Beschlußfassung über die Genehmigung der Vilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Enilastung von Vorstand und Auf-

_sicht3rat.

3) Neuwahl des Auffichtsrats.

Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung fiimmberehtigt teilnehmen wollen, haben ihre Aktienmäntel spätestens bis einschließli<h den 21. Oktober 1914 während der Geschäftsstunden bei der Gesellschaftskafse in Plauen i. V., der Plauener Bank Aktiengesellschaft in Plauen i. V. oder bei einem Notar bis zum Schluß der Generalversammlung zu hinterlegen. -

Plauea i. V., den 3. Oktober 1914. Der Auffichtsrat. Fr. Meyer, Vorsizender.

[57365] : Mech. Weberei Zell i/W.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre zu der am Morxutag, den 2. November d. J, Nachmittags 4 Uhr, in dem Lokal Wallstraße 11, 11, in Freiburg i. B. stattfindenden ordentlicheu Generalver- sammlung höfl. ein.

Tagesorduung t

1) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats.

2) Genehmtgung der Jahresbilanz sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Bestimmung über die Verwendung des Meingewinns.

4) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds ($ 13 der Statuten).

Behufs Teilnahme an der Generalyer- sammlung ($ 9 der Statuten) sind die Aktien bis spätefteus deu 29. Oktober 1944 bei der Direktion in Zell i. W., bei der Bauk von Mülhausen in Müil- hausen i, S., bei den Herren La Roche Sohn «& Cie. in Vasel oder bei der Rheinuischeu Creditbauk, Filiale Frei- burg i. B., zu hinterlegen.

Zell i. W., den 1. Oktober 1914.

Mech. Weberei Zell i/W. Der Vorfizende des Auffichtsrats: Julius Mez,

Geheimer Kommerztenrat.

[57361] ' Sektkellerei Frankfurt a. M. Akt. Ges. vorm. Gebr. Feist & Söhne, Frankfurt a. M.

Wir gestatten uns, die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu der auf Freitag, den 30, Oktober 1914, Vormittags 10 Uhr, in den Ge|chäftsräumen unserer Kellerei Frankfurt a. M., Hainerweg 53, einberufenen ordentlichen Generalver- sammlung einzuladen.

Tagesorduung :

1) Vorïage der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 30. Juni 1914 fowie des Geschäftsberichts des Borstands und Prüfungsberichts des Aufsichtérats.

2) Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis zum Ablauf des 3. Geschäftêtoges vor dem Tage der Generalversammlun

in Frankfurt a. M. bei der Deut-

schen Bank Filiale Frankfurt, bei der Deutschen. Vereinêbauk, bei der Firma A. Merzbach oder bei unserer Gesellschaftskasse oder bei etnem deutschen Notar zu hinterlegen. Frankfurt a. M., 2. Oktober 1914.

Joh. Meyer.

Der Auffi>tsrat.

[57363]

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdur< zu der am Diens-

tag, dem 27. Oktober 1914, Nach- mittags 4 Uhr, im Bureau des Herrn

IJustizrats Dr. Georg Benfey T., Han-

nover, Schillerstraße 34 A, statifindenden

ordeutlichen Seneralversammlung er- gebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und BVerlustrehnung für das am 30. April 1914 abgelaufene Geschäfts- jahr sowie Bericht des Liquidators und des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Geneh» migung der Bilanz pro 30. April 1914 sowie über die etwaige Wahl einer Revisionskommission. ;

3) Beschlußfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats und des Liquidators.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der

Generalversammlung teilnehmen wollen,

haben die Aktien oder Hinterlegungsscheine

gemäß $ 25 unseres Statuts {pätestens am 26, Oktobex 1934 in unserm

Bureau oder bei dem Bankhause S. Katz

in Saunover vorzuzeigen.

Haunuovex, den 3. Oktober 1914,

Norddeutshe Tiefbohrgeselischaft in Liqu. Beermann.

[57372] Schloßfabrik-Aktiengesellschafi vorm. Wilh. Schulte Schlagbaum bei Velbert.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell-

schaft werden hierdur< zu der am Sauts-

tag, den 31. Oktober 1914, Nachm.

4 Uhr, im Hotel Monopol in Düsseldorf

stattfindenden fiebzehuteu ordentlicheu

Generalversammiung eingeladen.

Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Lage der Geschäfte unter Vorlage der Bilanz, des Geroinn- und Verlust- kontos und des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr und Be- rit des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Jahresbilanz und Gewinnvertet- lung sowie über die Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Wahl von zwei Revisoren.

L eines Aufsichtsrat8mitglieds. tejenigen Aktionäre, welche sih an der

Generalversammlung beteiligen wollen,

haben die Aktien oder Depotscheine der

Reichsbank oder eines deuts<hen Notars

über die Aktien spätestens am dritteu

Tage vor der Generalversammlung,

deu Tag dieser uicht mitgerechnet,

bei dem Bankhause C. G. Triukaus in Düsseldorf,

bei dem Bankhause C. Sehlefinger- Trier & Co. in Berliz,

bei dem Bankhause Credit - Verein Neviges in Neviges,

bei dem Bankhause Deuts<We Vank Depofitenkasse Velbert in Velbert,

bei der Kasse der Gesellschaft in Schlagbaum bei Velbert

zu hinterlegen.

Schlagbaum bei Velbert, den 5. Ok-

tober 1914.

Schlosßfabrik-Uktiengeselschaft vorm.

Wilh. Schulte. Der Auffichtsrat. Dr. Sh weiter, Justizrat, Vorsißender.

[57367] Hohenlohe- Werke Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur Generalversammlung auf Moutag, den 26. Oktober 1914, Vormittags 10 Uhr, in unser Haupt- verwaltungsgebäude na< Hohenlohehütte, Kreis Kattowitz, ein.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands und des Auf- siht8rats über die Lage der Gefell- \<haft und die Ergebnisse des Ge- häftsjahres 1913/14.

2) Feststellung der Bilanz und der Ge- winn- und Verlusirehnung.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinnyver- teilung.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche der General- versammlung stimmberechtigt beiwohnen wollen, müssen ihre Aktien oder Hinter- legungsscheine der Reichsbank, der Bank des Berliner Kassenveretns oder eines deutshen Notars unter Befolgung der Borschriften des $ 25 unserer Satzung \pätesteus am 23. Oktober 1914, bis 4 Uhr Nachmittags, bei unserer hiesigen Gesellschaftskasse oder

in Berlin bet der Deutschen Bauk, bei der Deutschen Palästina-Bauk, bei der Berliner Haudels-Gesell-

\chaft, bei der Bank für Handel und Ju- dustrie, bei dem Bankhause S. Bleichröder, bei der Direction der Disconto- Gesellschaft, bet der Natioualbank für Deutsc- land, in Breêíau bei E. Heimaun, bei dem Schlesischen Bankverein hinterlegen.

dem Bankhause

Hohenulohechütte, den 2. Oktober 1914.

[57362] :

7. ordentliche Generalversammlung

der Tapeten-Judustrie-Akrieu-Gesell-

schaft zu Beriin am Sonnabeud, den

24. kiober 1914, Vormittags

198 Uhr, in den Näumen der Gesellschaft,

Berlin, Linkstr. 40,

Tagesorduung:

1) Vorlage der Bilanz nebs Gewinn- und Verlustce<hnung; Genehmigung derselben.

2) Vorlage des Geschäftsberißts des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats.

4) Neuwahl zum Aufsichtsrat.

5) Abänderung der Vêietverträge.

6) Verschiedenes.

Aktionäre, die an dieser Generalver-

sammlung teilnehmen wollen, werden

ersu<ht, ihre Aktien bis zum 2S. Ofk- tober 1924 bei der Sefschäftêleitung in Vexliu, Linfkstr. 40, einem Notar oder einem der nachstehend benannten

Bankhäuser gegen Empfang der Stimm-

karten zu hinterlegen.

1) Barmer Baukverein Hinsberg, Fischer & Co., Crefeld,

2) Osnabrücker Bauk, Osuabrück,

3) Rheinische Creditbauk, Maun-

heim,

4) Rheinische Creditbank Manu-

eim, Filiale Heidelberg,

5) A. Schaaffhauseu’scher Banuk- verein, Cöln Rh.,

6) von der SDeydi-Kersten & Söhue, Elberfeld.

Der Auffsichtêrat. Der Vorstand.

Rasch. Wenzel.

Rosenfeld. [57348] VBekanunutmachung.

Generalversammlung der Kleinbahngesellschaft Greifswald - Wolgast

am Mittwoch, deu 28. Oktober 1914, Mittags 12 Uhx 260 Min,, im Kreis- hause zu Greifswald.

Tagesorduung :

1) na zweier Mitglieder des Aufsichts- rats.

2) Bericht des Vorstands und des Auf- fihtsrats über den Vermögensstand und die Berhältnisse der Gesellschaft nebst Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr.

3) Gventuelle Genehmigung der Bilanz und eventuelle Verteilung einer Dipi- dende von 2 9%

4) Eventuelle Erteilung der Decharge an den Vorstand und den Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welhe vorx dex Versammlung ihre Aklien bei der Geselischafti@kafse z- H. des Nendanteu Vogel in Greifs- wald wochentägli<h während der Vor- mtitagsslunden oder bei dem Bankhause von Wm. Schlutow iv Stettiu oder bei der Handelsgeselif<haft in Berlin deponieren.

Die Stelle von wirklichen Depositionen vertreten au<h amtlie Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden oder ihrer Kassen über die bei denselben als Depositum befindlichen Aktien.

Hinsichtli<h des bei der Deponierung weiter zu beobachtenden Verfahrens wird auf $ 17 Abs. 2 des Statuts perwoiesen.

Die Bilanz nebst Gewinns und Verlust- re<nung sowie der Mechenschafteberiht liegen in der Zeit vom 7. bis 21. Oktober 1914 im Geschäftehause der Direktion der Gesellschaft aus.

Greifswald, den 3. Oktober 1914.

Der Borxfizende dcs Aussichtsrats:

Graf Behr.

[57349] VBekauntmachung. Generalversammluug der

Kleinbahngesellschaft

Anuklam-Lassan am Mittwo<, den 28. Oktober 1914, Mittags 12 Uhr 20 Min., im Kreishause zu Greifswald. Tageëordbnung :

1) Wahl zweier Mitglieder des Auf- sichtsrats.

2) Bericht des Vorstands und des Auf- sichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältuisse der Gesellschaft nebst Vorlage der Bilanz für das abgelaufene Geschäftsjahr.

3) Eventuelle Genehmigung der Bilanz.

4) Eventuelle Erteilung der Decharge an den Vorstand und den Auf- sichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversamm- lung find nur diejenigen Aktionäre be- rechtigt, wel<he vor der Versammlung ihre Aktien bei der Gesellschaftskasse z- H. des Neudauten Vogel in Greifs&- wald wochentägli<h während bder Vor- mittagsstunden oder bet demn Bankhause von Wm, Schlutow in Stettin oder bei der Haudelëgeseuüschaft in Berlin deponieren.

Die Stelle von wirkli<ßen Devositionen vertreten au< amtlihe Bescheinigungen von Staats- und Kommunalbehörden oder ihrer Kassen über die bei denselben als Depositum befindlihéa Aktien.

Hinsichtli<h des bet der Deponterung weiter zu beobahtenden Verfahrens wtrd auf $ 17 Abs. 2 des Statuts verwiesen.

Die Bilanz nebst Gewtnn- und Verlust-

re<nung sowie der liegen in der Zeit vom 7. bis 21. Oktober 1914 im Geschäftshause der Direktion der Gesellschaft aus.

Greifswald, den 3 Oktober 1914.

Nechenschaftsbericht 1

H[57314) *

Gemäß $ 244 H.-G.-B. machen wîir bckannt, daß das Mêttglied des Aussichts- rats der Rheinishen Hypothekenbank in Mannheim, Herr Wickitcher Geheimer Rat Exzellenz Dr. E. v. Nicolai, Präsi- dent der Generalintendanz der Großh. Zivilliste in Karlsruhe, dur< den Tod ‘aus dem Auffichtsrat ausgeschieden ist. Mannhe1m, den 1. Oktober 1914.

Rheinishe Hypothekenbank.

Der Vorstand.

[57317]

Dampfbrauerei Zwenkau, A.-G. Bei der am 23. September 1914 statt- gefundenen notariellen NAusiosung unserer Schuldverschreibungen der Anleihe vom 20. September 1899 wurden gezogen : Nr, 2 8.229 35 75 105 122 123 133 186 197 198 260 264 269 320 442 459 526 527 533 564 565 566 572 594 606 609 617 691 695 696 698 732 744 805 830 834 873 888 889 890 891 900 922 925 933 934 937 983 985 992 1058 1077 1086 1096 1123 1196 1199.

Die Rückzahlung der Beträge erfolgt vom U. April 19415 an gegen Ein- reihung der Schuldverschreibungen nebst Zinsscheinen und Zinsleisten bei der

Allgemeinen Deutschen Credit-

Anstalt in Leipzig.

Für nicht eingereihte Stü>e hört von ibrem Fälligkeitstermine ab eine weitere Verzinsung auf.

Von den früher bereits ausgelosten Schuldverschreibungen find folgende Num- mern no< nicht abgehoben worden: Nr. 24 300 302 347 477 654 761 942 953-1122.

Zwenkau, den 26. September 1914,

Der Vorftand.

[57350] Vekauntmachung. Generalversammlung der

Kleinbahngesellshaft

Greifswald—Farmen

am Mittwoch, den 28. Oktober 1914, Mittags 11S Uhr 20 Min., im (Krets- hause zu Greifswald.

Tagesorduurtg :

1) Wahl 2er Mitglieder des Auffichtsrats.

2) Bericht des Borstands und des Auf fichtsrats über den Vermögensstand und die Verhältnisse der Gesellschaft nebst Vorlage der Bilanz für das ab- gelaufene Geschäftsjahr.

3) Eventuelle Genehmigung der Bilanz und eventuelle Berteilung einer Diyt- dende von 49/9.

4) Eventuelle Erteilung der Detkarge an den Vorstand und den Aussichtérat.

Zur Teilnahme an der Generalrer- sammlung sind nur diejenigen Aktionäre berehtigt, wel<he vor ver Versammlung thre Aftien bei der Gesells<aftskasfe ¿. H. des Mendanteu Vogel in Greifs- wald wochentägli<h während der Vors mittagsftunden oder bei dem Bankhause von Tin. Schlutow in Stettin oder bei der Sanudelsgesels{<aft in Berlin deponieren.

Die Stelle von wkrklißen Depofitionen vertreten au< amilihe Bescheinigungen von Staatss- und Kommunalbebörden oder ibrer Kassen über die bet denselben als Depositum befindlihen Aktien.

Hinsichtli< des bei der Deponierung weiter zu beobachtenden Verfahrens wird auf $ 17 Abs. 2 des Statuts verwiesen.

Die Bilanz nebst Gewinn- und Verlust- rednung fowie der Nechenschaftsbericht liegen in der Zeit vom 7. bis 21. Ofks tober 1914 im Geschäftshause der Direktion der Gefellshaft aus.

Greifëwald, den 3. Oktober 1914. Der Vorsfitzeude des UAuffichtsrais :

Graf Behr.

[57351] _ Die Herren Aktionäre unserer Gesèll- \<aft werden hiermit zu der am Freitag, den 80. Oktober 1914, Vormittags 117 Uher, im Lokal unserer Gesellschaft zu Langschede a. d. Nuhr statifindenden ordentlichen Seneralversammiung ein- geladen. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts sowie der Bilanz nebst Gewinn- und Ver- lustre<nung für das Geschäftsjahr 1913/14 und e Dns darüber.

2) Entlastung des Vorstands und des fufsichtêrats.

3) Wahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, wel<he an dieser Generalversammlung teilnehmen wollen, haben in Gemen des $ 15 des Gesfell- schaftsvertrags ihre Aktien oder ein ihren Besiß unter Nummernangabe ausweisendes Hinterlegungsattest der Reichsbank oder eines deuts<hen Notars bis spätestens 27. Oktober 1914 bei

der Gesellschaftskasse der Langscheder Walzwerk und Verzinkercieu A. G. Langschede a. d. Ruße,

der Westfälish-Lippishen Vereins- bank A. G. Bielefeld,

der Firma S. Katzeustein Söhue Bielefeld,

dem A. Schaaffhauseu’schen VBauk- verein Cöln,

dem Bankhause Georg Fromberg «e Co. Berlin,

zu hinterlegen. FONUIMeDE a. d. Ruhr, den 2. Oktober

“Langsheder Walzwerk

und Verzinkereien A. G. Der Auffichtsrat.

Schaltenbrand. Defert.

Hoheulohe- Werke Aktiengesellschaft.

Der Vorsitzende des Auffichtsrats: | Graf Behr.

Alex Kaytenstein, Vorsigender,

M 234.

Unters uhungsfacen.

f 2. Aufgebote, Berlust- und Fundsa<hen, Zustellungen u- dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u.

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Montag, den 5. Oktober

Aktiengesellschaften.

Öffentlicher

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3.

Anzeiger. |

1914.

6. GErwerbs- und Wirtschaftsgenossens<haften. 7. Niederlassung 2c. von ett

8anwälten.

2 Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung:

Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

———

=

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verluft von Wertpapieren befinden sih aus\{ließ- li in Unterabteilung 2,

[56538] Justus Christian Kraun Premierwerke Aktiengesellschaft in Liquidation. Uürnberg. Die verehrl. Aktionäre werden hiermit zur Generalversammluug, welhe am Samstag, den 14. November 1914, Vormittags kkl Uhr, im Geschäfts- lokal Plobenhbofstraße 1 1, Nürnberg,

stattfindet, eingeladen. Tagesorduung t 1) Genehmigung der Bilanz, Gewinn- u. Verlustrehnung per 23. August 1914. 2) Erteilung der Entlastung an Ligui- datoren und Aufsi(tsrat. 3) Aus\c{eiden eines Liquidators und Beschlußfassung über die zukünftige Vertretung der Liquidation3gesellschaft. Diejenigen Aktionäre, wel<he in der Generalversammlung etn Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Altten spätestens am fünften Tage vor dem Ver- sammlungstage bei der Gesellschaft oder bei der Kgl. Saubtbaukx in Nürn- berg oder bei der Firma Anton Kohn in Nürnberg zu binterlegen, unbeschadet ibres Nets auf Hinterlegung bei einem Notar.

Nürnberg, den 30. September 1914,

Die Liquidatoren : Dr. Graumann. Gg. Krausser.

[57342]

Act. Ges. Loge Leopold

zur Treue, Karlsruhe.

Wir laden hiermit die Herren Aktionäre zu der auf Freitag, den 23. Oktober, Nachmittags 5 Uhr, in den Geschäfts- räumen des Herrn Notars Simon, Stefa- nienstr. 5, anberaumten Genueralver- sammlung ein.

Tagesorduung t 1) Ges<häftsberiht 1913/14. 2) Rechnungsablage und Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats. Karlsruhe, den 1. Oktober 1914. Der Vorstand.

[55270]

Bayerische Aktien-Gesellschaft für <hemische und landwirtschaft- lih-hemishe Fabrikate Heufeld (Oberbayern).

Wir geben htermit bekannt, daß bet der am 22. November 1912 stattgefundenen notariellen Verlosung für das Jahr 1914 folgende Obligationen gezogen wurden: a. des 4 9/9 Anlehens von 1887, 1) 2 Stü zu X 1500,— Nr. 7 28. 2) 10 Stüdt zu Æ# 150— Nr. 12 165 172 178 193 206 270 311 338 347. b. des 4 9/9 Anlehens von 18983, 1) 2 Stü> zu 6 1000 ,— Nr. 47 55. 2) 10 Stü zu «6 100 Nr. 38 57

66 112 145 201 233: 244 320 331.

Diese werden ab 2. Januar 1915 durch die Bayerische Hypotheken- und Wechselbank in München oder an der Kasse unserer Gesellschaft in Heufeld eingelöst und treten von diesem Tage an außer Verzinsung.

Heufeld, den 23. September 1914.

Der Vorstanv.

[56826]

Kreis Altenger Shmalspur-Eisenbahn- Aktiengesellshaft. 4

Vilanz per 31. März 1914.

Aktiva. 1) Baukonto: t: 7

. Bestand laut Bilanz per 31. März 1913 , b. Zugang im Geschäftsjahr 1913/14

c. Abgang im Geschäftsjahr 1913/14

d. No nicht fertiggestellte Erweiterungsanlagen .

2) Matertalienkonto :

Bestand an Brenn-, Pußz- u. Shmfktermaterialien b. Bestand an Werkstatt3materialien

3) Kassakonto: a. Barbestand

b. Frahtstempelmarken und Postwertzeichen

4) Debitorenkonto : a. Guthaben bet Banken

c. Konto neuer Rechnung 5) Erneuerungsfonds I :

a. Sparkafseneinlagen und Effekten b. Materialienvorrâte

6) Erneuerungsfonds I1: Sparkasseneinlagen

7) Spezialreservefonds: Sparkassenetnlagen und Effekten

8) Kautionskonto

assiva. 1) Aktienkapitalkonto : ad a 1100 Aktien Lit. A Lu b. 1000 Aktien Lit. B ilanzreservefonds 3) Spezialreservefonds 4) Anleihentilgungsreservekonto 9) Prioritätsobligationenkonto : 49/0 Anleihe von 1893 davon getilgt

b. 44 0/4 Anleibe von 1902 U davon getilgt

c. 43 9% Anleibe von 1903. davon getilgt 6) Darlehnskonto: 2 aufgenommen b. davon getilgt 7) Erneuerungsfonds 1 8) ene IT ú a. n der Bahnanlage enthalt b. Spartkassenetinlagen A 9) Haftpflichtfonds . . . 10) Staatseisenbahnsteuerko 11) S@uldenkonto :

b, No der am 1. April 1914 fälligen

c. Frachtanteile, orderungen aus alterNe<hnung usw.

d. Konto neuer Rechnung 12) Kautionskonto 13) Gewinn- und Verlustkonto : a. Vortrag aus 1912/13 þ. Gewinn im Jahre 1913/14

« . « 6 300 000,— «09000;

. é 400 000,—

« #6 200 000,—

a, Rd nicht. eingelöste Dividendenscheine . nicht eingelöste Zinsscheine eins<lteßli<

d

3 359 693/: 3 330/8- 3 363 024: 860 3 362 164/13 20 740/44} 3 382 904/75 9 259/10 D:125 7 384/85 3 210!! | é 1130/3 4 340 1750-884 15 998

__18913|68] 210 749:

2 100/27

B 45 399

97 499 83 40 E

56 997/72 60 790 09 3 861 281 33

1 100 000|— 1 000 000 2 100 000 A 87 556 56 997 124 842

240 500

" 43 000,— 357 000 T

178 500 776 000 54 000 8'000 46 000

97 499

29 601

40 613/871 70215

7 701 2 763

485|—

17 048/75 72 811/46 142 774/32

TURSE T R E I R REUCDER T

233 119 60 790

21 791/50 176 003/331 197 794

1 13861 28113:

. . . . . o

Sewinn- und Verlustre<hnung ver 21. März 1914.

Soll. A 1) Ausgaben laut Betriebärehnung : a. Betriebsau8gaben b. Ausgaben für-Nechnung des Erneuerungsfonds L c. Ausgaben für Nechnung des Haftpflichtfonds 2) Erneuerungsfonds T: a. Regulativmäßige Nüklage þ. Für verkaufte Materialien », Pusührung der Nückstellung für Betrieb8vyer- esserungen U L . Zuführung aús dem Gewinn 1912/13

e. Ausgaben für Rechnung des Fonds 3) Erneuerungsfonds Il: U 4) Speztalreservefonds : Negulativmäßige Rülklage 5) Verzinsung von Anleihen : a. Zinsen der Anlethe von 1893 49/9 von 240 500 M b. Zinsen der Anleihe von 1902 4309/9 von 357 000 c. Zinfen der Anleihe von 1903 4X09/0 von 178 500,6 O art N 7) Staatsetfenbahnsteuer 8) Hastyflihtfonds : a, Rüklage

c. Erstattung aus dem Haftpflichtfonds 9) Gewinn:

a. Bortrag aus 1912/13

b. Erträgnis aus 1913/14

395 821/42 97 034/59 707

48 740/25 10 411/93

29 849 69 20 000|—

109 001/87 97 034

6 000

7 671 1671

21 7915 176 00313:

S

500 527

99

197 7948:

Haben. 1) Einnahmen .laut Betriebsrehnung : a. Bortrag aus 1912/13 b. Betriebseinnahmen c. Einnahmen für Rechnung des Erneuerungsfonds T: Erlös für verkauftes Matertal . 4 10 411,93 Zuführung der Rückstellung für Betriebsverbesserungen . . . ,„ 29 849,69 Aus dem Gewinn 1912/13 . , . , 20 000,—

2) Erstattung aus dem Haftpflichtfonds

Lüdenscheid, den 10. Iunt 1914.

21 791 678 441

762 165

760 494/68 L O

762 165/68

Kreis Alteuaer Schmalspur-Eisenbahn-Aktieugesellschaft.

/ - Die Direktion. Quandt. Huvendi>. Kries<he. Wir haben vorstehende Bilanz nebst Gewinn- 31. März 1914 einer eingehenden

der Gesellschaft. Berlin, den 19. Funi 1914, Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Fedde. ÞYa. Heis er. Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- versammlung am heutigen Tage genehmigt. Entlastung erteilt.

( M | Dem Die Beschlußfassung über die

hervorgerufenen Verhältnisse ausgeseßt und soll einer außerordentlichen Generalversammlung vorbehalten bleiben. Herr Fabrikant Alfred Winkhaus zu

Lüdenscheid, den 29. September 1914. Die Direktion. Quandt. Huvendid.

Kries<he.

1 und VerlustreGnung per ] i Prüfung unterzogen und bestätigen deren Ueber- einstimmung mit den von uns ebenfalls geprüften ordnungsgemäß geführten Büchern

nnd Verlustre<nung sind von der General-

Vorstand und Aufsichtsrat ist ] ; Í Gewinnverteilung wurde seitens der Generalversammlung mit Nü>ksiht auf den Ausbruch des Krieges und die dadurch im Januar 1915 einzuberufenden

Herr Î Oe>kinghausen bei Carthausen (Westf.) wurde für die saßzungsmäßige Dauer als Auffichtsratëmitglied wiedergewählt. P

[57307] Aktiva.

Bilanz vom 31. März 1914.

b E L Anlagen : Bestand am 1. April 1913 4 360 348,80 Zugang in 1913/14 213 641,61

4 573 990,41

tilgung

Nüekstellung für

abzügli<h Abschrei- : Y Talonsteuer .

bungen . 407 806,76 Beteiligungen... 30 400,— abzüglih Abschreibungen 30 000,—

Produkten- und Materialbestände

Kassenbestand

Bankguthaben

Ausftehende Forderungen . ..….

Verrehnungen mit Beamten und

Arbeitern

Voraußsgezahlte Feuerversierungs-

Dane 5 S das

4 166 183/65

400/-

39 494 5 209 293 171 417 148

2 921 2 329

750 000 |— 5 682 857171 Gewinu- und Verlustre<huung.

beiträge

Kautionen

Rükständige Einzahlung auf Aktienkapital s

Soll.

An Abschreibungen Nükstellungen : 1) Obligationsjahres- tigung, .. . 40000,— 2) Obligationszinsen 25 000,— 3) Talonsteuer Reingewinn

M 437 806/76 Gewinn aus:

69 500|— 17 019/02

924 32578

CGzernihßer Steinkohlen Bergbau Aktien Gesellschaft.

Der Vorstand. Giersber g.

mit den ordnungsmäßtg

Aktienkapital . Obligation3anleihe , Obligationsjahres-

0 E

Obligattionszinsen .

Rüdtstellung für hne | und Versicherungs

Warenschulden Mh

Reingewinn . . ¿ j

Grubenbetrieb b, Beteiltgungen c. Zinsen, Provi-

on u. Skonto

Vassfiva. e E 3 500 000|— 2 000 000|—

40 000|— 25 000/— 4 500|—

46 14418 49 894/51

300|— 17 019/02

O 9 682 85771 Haben.

T aran ao

A

915 709/04 4 576

4 040/74

524 325/78

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<ßnung haben wir geprüft und

eführten De

der Gefellshaft übere tands efunden. Schlefische Treuhand-und Vermögens: Vertwaltungs-Actien-Gesellschaft, Bethke. Dr. Rauch.

[57308] Bekanntmachung. Aus dem Auffichtsrat iteier Gesell- schaft ist ausgeschieden : Herr Generaldirektor Paul Linke, Slawengziy, dagegen find neu eingetreten : Herr Negtierungsafsessor Dr. Kleefeld, Berlin, und Herr Gerichtsassessor a. D. Dr. Eduard

Sachs, Berlin. Breslau, im August 1914.

Czernißer Steinkohlen Bergbau Aktien Gesellschaft.

Giersberg.

(57138) Luckenwalder Tuch- & Buckskin- Fabrik Actien-Gesellschast C. F. Bönicke.

Getviun- und Verlustkonto bro 1913/14.

Debet. Handlungsunkosten und Repa- raturen Hypothekenzinsen Gewinn

M S

68 994/04 4 800|— 4 666/75

78 46079

D enfonto abrikationsfkonto

[78 460/79 Vikanzkonto vro 1913/14.

Attiva. e A Grundstü>e 29 458/21 Wohngebäude 82 623181 Fabrikgebäude 330 552/72 Maschinen 175 645/75 Utenfilien 11 138/21 Fuhrwerk 6 289/32 Mobilten 680/64

81 691/44 162 056 302 681: 155 181

1 338 000

Kontokorrentkonto . Warenvorräte... =& Gewinn- und Verlustkonto

Pasfiv Aktienkapital Hypotheken

1218 000 120 000 1 338 000 Luckenwalde, den 26. September 1914.

Karl Böni>ke. Albert Bönti>e. Hermann Bönid>e.

[57139] Verliner Vörsen-Courier Actien- Gesellschaft. Bilanz am 30 JZuui 1914.

Aktiva. A 4 Inferierungskonto . 508 420 Kontokorrentdebitoren 21 645 Mobiliarkonto 2 000 Papierkonto 4 687 Bankguthaben 58 325 Effektenkonto (4 175 800 nominal 329%, resp. 49% Schuldverschreibungen) . Kassakonto Uebertragskonto

166 557 5 153 50 363

817 153

PVassfiva. Aktienkapitalkonto 630 000 —- 1639 fehlende Einzahlung . . 105 000 Kontokorrentkreditoren . . Neservefondskonto . . .. Ertrareservefondskonto . . Talonsteuerreservekonto . . UVebertragskonto Gewinn- und Verlustkonto

817 153

Gewinn- und Ve?:lustkonto am 30. Juni 1914.

Debet. Nedaktionskonto Generalunkostenkonto . . . Erpeditionskonto . Dru>k-, Papier- und Bei- lagenkonto Mobiliarkonto Propagandakonto . . Netngewinn inkl. Vortrag aus 1912/13

a)

M A 219 141/52 60 449/85 29 320/20

271 779120 951/06

4 000/— 98 307/38 739 949/21

Kredit. Vortrag aus 1912/13 s Abonnements- u. Inseraten- konto

insenkonto . . ffektenkonto .

5 0438