1914 / 237 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

V e Int e eres, n ter ia getebuni y E E gesirigen f Miu Midung er ett Gem. fugar es Feen s A e 9. ee “9s Dezember 1163, A e as | L | i : C u ; edolles entte und gu efsen jeilidbe entung urg en Bergwerks» un ütten- lengese a do. für Mai 123, do. für Juli —,—, ehl Spring-Wheatclears . go : ® \ —@ . Erwerbs, un irt: binftrebt, die aber auc leire wesentlidie Bedeutun besigt. Der. inter- | „wurde laut Meidung des. „W. T. B.* aus Berlin der , Jahres- | 4,80—4,90, Getreidefraht nah Liverpool t, Kaffee Vio Nr. 7 ior 2. Auf bote Verlust und FOaes, Zustellungen u. derg]. D entli Cr Nun el ctr 7: Niederlaffung c von gepenofenschaften. efsanteste Teil ‘der Abhandlung des Admirals ist eine: Zusammen- | abshluß vom 30. Juni 1914 vorgelegt. Der Bruttogewinn ein- | 6, do. fur Dezember —,—;, do. für März =—,, Kupfer Standard E Beate On Eigen Ee + 2 ausaL, ind Invaliditäts- 2c. Versicherung, - z . 2 f G S s 5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesell[haften. Anzeigenpreis für den Naum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 3. 10: écsHitvéne Belanntmaliunzal

jtellung der Beobachtu gen über Geshoßflüge, die bei Ce LHRa gen \{ließlich des Vortrags beträgt 24 923449 4 gegen 29 456 591 „46 lofo —,=, Zinn =,-, er

der aineritanischen ‘Marine vorgenommen worden find. An er im Vorjahre. Nach Abschreibung von 16 000 000 4% (1m Vorjabre E A

Stelle wtrd die Wirkung auf etne Scheibe behandelt. Etn Schiffs« | 16 113 222 #4) wird der auf den 24. November d. J. nah Essen cin- == geshüy von 20,2 Zentimeter Mündungsweite wurde auf 7000 Meter | zuberufenden Generalversammlnng vorges{lagen werden, den verfüg- e i n : ; L 6 : in s E hot ; 3Ttnig, ch E L p Saal 6s1, zur Hauptv-rhand=lung geladen. | mit 576 4 Jahresbetrag zur Gebäudesteuer | handen gefor: in. ° 5 S mda fenen Wieland eatgegensezte. Das Gesu wide i einem | ju berverten O0 22 «e ftot-laninee f ie far it | __Wetterbericht vom 8. Oktober 1914, Vorm. 04 uhe 1) Untersuhungssachen, |W'uribaidkten Audeeibes der Uo: [veranlagt Ver Vetseheteorgóterme (f fer cimalecs Butcgaltit, gEi fet 4 3000 f abhave ate M Winkel von 94 Grad gerichtet, und das Geschoß traf die Scheibe unter Wehrsteuer, 196 000 6 als Mindestoergütung an den Aufsichtsrat, | ; i . [58205] Steckbrief. sagten uno e DEUPULILanRtn E Le S pee s s tp Grundbuch R Ste Poblee binuen 12 Mouaten fordern denjenigen, in defsen Os diéser einem Fallwintel von 132 Grad. Würde jene Annahme zutreffen, | 1324 371 # zur gänzliWen Abschreibung des Kuréverlustes und der Nane ‘der Wind- |- Witterungs- Gegen den unten beschriebenen Dr. med, auf “Grund der nah $ 472 der Siraf-| Verlin, den 1. Oktober 1914 Meldet s f 7 bei uns zu melden. Versicherungs\-in siH etwa befindet, daß die Spige des Geschosses thre Nichtung vom Verlassen der Mün- Unkosten der 25 Millionenarleihe, 6500 000 6 zu Rüestellungen in- Beobachtungs- rihtung,| etter verlauf Pierre Bucher, zuleßt prakt. Arzt in | f E S betreffenden zu: | Königliches Amigeriht Bertin-Mitte P e ch niemand, so werden wir die hierdurch auf, sih binnen zwei Mo- dung an bewahrte, ‘so bätte in der Scheibe ein ovales Loh von folge des A ciegdauebruchs; um außergewöhnliche Kriegsverluste, sei es färiöi Wind- Ll der lezten Straßburg, Brandgasse 2, welcher flüchtig pre or a. lichen Ersaskomemnisfioren A E - . G ge für kraftlos erklären. uaten bei uns zu melden, andernfalls der 99 cm fenfrechtem Durchmesser entstehen müssen. Statt defsen zeigte | bei den Werken, sei es an den Forderungen, insbesondere an tas stärke 24 Stunden ist, ist die Untersuhungsbaft wegen Fahnen- | ¡her 4 der Wfa e mndrunbe Tledehben i. E tut A T S den 8, Oktober 1914, ierungen ém $ 19 der auf der Durchschlag ein fast kreisförmiges Loh von 20,9 cm Durchmesser, | feindliche Ausland, zu decken, 472078 4 zum Vortrag auf neue - flucht und Landedverrats Serb Ea Ie Es Tatsachen ausgestellten Erklärungen ver- Bea Me age Sizala ves m Ale Mea aaeleUsGaft fn nichtig ertrgep euen Bedingungen für er Provinziallaattag! abgeordrete D . . - - u. [nichlg erlärt und dur Neuausfertigung

also nur unwesentlih größer als der Durhmefser des-Gefchosses selbst. | Nehnung. | | | witd ersuht, ihn zu verhaften und an die ) : Schon dadur könnte die Theorie als erwiesen gelten, Außerdem _— Laut Meldung des ,W. T. B.* betrugen die Bruttoeinnahmen | Borkum 769,9 |/NW 2\|bedeckt eist bewölkt ¿chste Militärbehörde zum Weitertraneport | !rtetlt werden. _ ; Ascherbebl zu Borg bei Quakerbrück bat Lebensversicherungöbank Teutonia, erseßí wird. 0 r —— (S E A mei nd E ran ort | Berlin, den 20. Juni 1914. das Aufgebot bes Son S dat | Or. Bischoff.“ J. V.: Shömer. Lübeck, den 6. Oktober 1914.

wurden während der Schießübungen der amerikamschen Flotte im | der Baltimore and Ohio-Bahn im Monat Au ust 1914 eit 677 N gal; ï 7 R terher abzuliefern. Beschreibung: Alter

Atlantischen Ozean im Frühjahr 1912 Geschoßflüge pbotographiert, | 3 700 376 Doll. (gegen das Norjahr weniger 928 891 Dollar], die A Ms Ee Z gen Nachts Nieversh!, 4 Jahre, "Größe 1m: 76 cin Statur M S Maa tacizait Straßenbahn Hannover, Nr. 4155 5238 | [57991] Aufgevot Deutsche Leben®versiher ungs-Gesellshaft und zwär von Géschossen {weren Kalibers für eine Flugweite von Nettobetriebseinnahmen 2 767 319 Doll. (gegen das Vorjahr weniger Hamburg 768,0 [W 2 Nebel Nachts Niedersh[. \chlank, Haare \{warzbraunes ‘Kopfbaaxr bet deai Landgericht “7 und 13933 zu je 1000 6 beantragt. Der | Der Pfandschein M 9950 Kk, d i in Lübeck.

9000 m Sämtliche Geschosse fielen mit der Spipe nach unten, und | 235 158 Doll.). Vie Mazedonische Eisen babn vereinnahmte Swinemünde _ _768,1 SSW 2 heiter __ vorwtegénd heiter und Schnurrbart, Augen dunkel, Nase] (58204) Fahneufluchtserklärung. Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, am 12. Mat 1888 ies die ias Jul. Böttcher. Kaden. die Abweichung der Geschoßahse von dee Cn betrug g: fas (Saloniti Monastiy vom 6. bis 12. August 1914: 43 448 Fr. Neuf „hrwasser _767,6 [Windst. wolfig normal, Mund gewöhnli, Bart s{chwarz-| Fn der Untersuhungsfache wider den lpatesiens in dem auf den 24, April versicherung8police Nr. 84 8394 vom 31, De- 57989

über zwei Wrad. Dazu kommen Beobachtungen von Mann- | (wen ger 9 963 Fr.). Seit 1, Januar 1914: 1546 908 Fr. (weniger Memel 767,9 [DNO L heiter | meist bewölt brauner Schnurrbart, sont kein Bart, | $anonter Soldat 11. Klasse Friedrich e Vormittags 10 Uhr, vor d-em | zember 1883 für Herrn August Bruno |( R Nufgebot.

schaften, die bet den Scheiben aufgestellt wurden und ver- | 99 385 Fr.). Die Einnahmen der Anatolischen Eisenbahn Aachen E i ai Gesicht lang, Gesichtsfa: be blei, Sprache Lutterbah der 2. Batterie Landwehr- unterzeichneten Gericht, Neuea Justiz- | Thieme, Bezirkötierarzt in Meuselwig, le bon uns auf das Leben des Uhr- ficherten, daß fie etnen entsprechenden Aufshlag der Ge- } betrugen vom 6. bis 12. August 1914: 35 651 Fr. (gegen das Vorjahr ScEeo T [l Ñ S F E? geläufig deutsch und f-anzésisch. 5 Be- fußartilleriebataillons Nr. 16, geb. am o aude, Volger3weg 1, T1. Stodck, Zimmer | jeßt Tierarzt und in Berlin wohnhaft, machers Emil Völker in Nordern: y auss hofe unmittelbar gesehen hätten. Die amerikanische Marine weniger 199 920 Fr.). Seit 1. Januar 1914: 6 963 600 Fr. (weniger b ANngLer L "egen achts Nieders. i tondere Kennzeichen: militärishe Haltung. | 7, März 1830 in Kalk, wegen Fahnen- Ó 8, anberaumten Aufgebotstermine feine | ausgefertigt haben, soll abhanden ge- gestellte Police 136 026 über M 3000 —, bat auch Versube zur Feststellung des Geshoßflugs vorgenommen. | 4576 Fr.). 2 M Berlin _168,9 |SW Libededtt |. 1 _ziemlich heiter Kleidung: zuleyt ‘die eines französischen fludht, wird auf Grund der $8 69 ff. des R anzumelden und die Urkunden vor- | flommen sein. Wir fordern den etwaigen ybibar 7 29. Junt 1936. im Falle des E diente ein fleines Geschoßmodell, das nah e i ues Ee aen, 7, Oktober. (W. T. B.) Die Niîma Murany Dresden | 769,5 [Windst. [wolkig meist bewöltt Miilitärarztes. e S di Piilitärstrafaeseßbuchs fowie der 88 356, L i, widrigenfalls die Kraftloserklärung Fnhaber auf, fich unter Vorlegung des ares blebens des Versicherten indes \oys aufgehängt wurde und, eine Drehgeschwindiake t von 3000 bis Salgo Tarfaner Cisenwerke \chließen das abgelaufene Ge- Bres|au —_| 7688 [NNW 2 wolkig Sauer Straf;burg, den 3. rneriie 360 der MVilitärstrafgeri{tsordnung. der | der Utunden erfolgen wird, Pfandscheins binnen 3wölf Mouaten von | '°!07 “na seinem Tode, foll abhanden 9000 Umdrehungen in der Minute erhielt. Der Luftwiderstand wurde \{äftsjahr mit einem Reingewinn von 10221 784 Kr. gegen | : I S Katserlihes Kommandan turgeriht. Beschuldigte hierdurch für fahnenflühtig| Dannover, den 26 September 1914. | heute ab bei uns zu melden. Meldet sich gekommen fein. Gemäß Nr. 18 der in Bromberg 767,4 |W 1iwolkenl. exklärt. der Police abgedruckten Bedingungen

dur einen künstlichen Luftstrahl erzielt. Es ae si, daß si bei | 12 168 986 Kr. im Vorjahre ab. Die Direktion bes&loß, der General. Nachm. Nieders. i Der Gerichtsherr : Kor! d, Königliches Amtsgericht. Abt. 27. | niemand, so werden wir den Pfandschein | 5; ie 6G Bierarit As . ¡drirgen wir diés biermit zur Kenntris

einem s{rägen Auftreffen des Luftstrahls die Geschoßsptge bald in | versammlung vorzuschlagen, nah Vornahme dec Abscreibungen als Pet 771,3 |NO ¿[woltenL vorwiegend heiter Nicolai. Kriegsgerichtsrat. Mey, den 3. Oktober 1914. für kraftlos erklären. die Nichtung des künstlichen Windes einstellte. Besonders wichtig Dividende 5 9% gleich ‘10 Kr. für die Aktie auszuzahlen und Frankfurt, M. | 771,6 |Windst. [Nebel ziemlich heiter | [58206] Oeffentliche Ladung. i Gouvernementsgericht. P Diet beleute Sa E k N Leipzig, den 8. Oktober 1914. unter der Ankündigung, daß, wenn inner- find die Angaben über die Versuße mit Panzerplatten. | 5515 493 Kr. auf tas neue Betrtebsjahr vorzutragen. Die Direktion 5A —- T In der Strafsache gegen Burchardt und | 15,99 S E borene (Sob rie D0dols und Beisy, Teutonia Versiberungsaktiengesellshaft in | alb dreier Monate, von heute an Véan hat gesagt, daß im Ernstfall Panzerplatten von Gra- | begründet die großen Nückftellungen mit der Absapstockung bei Ein- Karlêrube, B. 771,6 |DNO l'halbbed: e Per i Genoffen 12. J. 20/14 werden nachstehende [heROS) 15 fieilag L U Notterdam, Matbe- Leipzig vorm. Allg. Renten Capital- u. | 8trechnet, a!s Juhaber der Polic: si natea nur ausnahmsweise durchs{lagen werden würden, weil eben | tritt der Kriegsereignisse. Au das Moratortum hâtte die Eingänge | München 771,9 N 2\wollig meist bewölkt E Personen: / g Vie am 12. 11. 43 gegen den Rekruten Teil\hulbve e F Cn D Aufaebot der Lebensverficherungsbank Teutonia, | nlemand bei uns melden sollte, die Kraftlos. die Geschosse nicht mit der Spitze auftraten. Die amerikanischen |} ungünstig beeinflußt. Die Direktion halte die flüsfigen Mittel bet- Zugipite 530,4 |N 6(bedeckt rorwiegend heiter i 1) der Friedrich Otto Willi Burchardt, Le a a E fel 1000 A E E Dr. Bischoff. Ï. V.: Shömer. |1flärung der vorbezeichneten Police er- Ee Ben E E i bra A rio n Arte gt! E E Ä Le 9 Ita Wilhelmöhav. | 769,3] W 1/Dunst _0 j 0 | meist bewöltt geboren am 19. Dltoker 1891 in Verlin- | burg, Kreis Nees, erlassene Fabnenflachts, Nheinish - Westfälischen Kalkwerke f [57990] Aufgebot. A den 6. Oktober 1914 Löchern durchschlagen wurden. Auch bei steilem Schußwinkel fehrt das | jahr einen Reingewinn von 2 368 0786 &r. GeaeR 3 500 272 Kr. A R _767,2 NW_ IMRegen | 10 3 |( Nachts Niederschl. ee Paul Otis Geota extlärung wird aufgehoben. P euay E 1. Dezember 1897 beantragt. | Der von uns unterm 25 Oktober 1912 Deutsche Lebensversiherung Potsdamaa. G. Geschoß seine Spige gemäß der Flugbahn um, falls der Winkel nicht Vorjahre. Sie zahlt nah Vocnahme der Ab}ch:etbungen und R-serve- | Wustrow, M.| 767,4 S 3/bededt Nachts Nieder\{chl. N Stcegubn, geb 29. Dezember 189 O. U. Cidrges, 17 9 14, Ver Inhaber der Urkunde wird auf- | auf das Leben des Kmufmanns Gotttried Der Vorstand. g zu groß isl. Bei Schüssen in einem Winkel voa 65 Grad aus | stellungen 5 0/6 Dividende. 8 R A e in 9 éubólin; evangeltsd aa at L OEeN Benidit La fair Laa E ¿9 uro | Sebedel-in Memmingen unter Nr. 182887 Dr. Otto, Dr. Probst. Sen N 307 ecm nate haben die Ee be- f on on, 7. Oktober. (W. T. B.) Privatdiskont 34, Silber 24, Fel 7 Pee 8 | : 3) der Barkbeamte Matthäus Eduard A der 33. Inf.-Division, s ias witétithntien Gee E E langen Nur wenn der Winkel 70 Gua übecshreitet sein de | Biercingans 194 00, Bankautgang 500 000 Psd. Sterl: für klein! | Fe T Ir 1 Regen [8/1 | 0 Nachts Niedersal. 1888 ju logau, cvangelis, Sar | (Dle unterm d Saduar?1914 vom Ge, | 981 Zimmer Nr. 6, anberaumten Ko | [57094] Bekanntmachung Möglichleit zu bestehen, daß das Geschoß auf die Rückseite fällt. „„ Belgrad, 7, Oktober. (W. T. B.) Ausweis der serbischen GrünbergShf| 769,1 /NW : Ubeiter. 4/0 [0] ztemlih heiter : 40 Le Eau, S e Ko, [rit 26 Division Fides den Beschuldigten E e Lte anzumelden | Der von der Mecklenburgishen Lebensversicherungs-Bänk auf Gegenseitigkeit Deshalb wird au der Shußwinkel bei dea Mörsern im allgemeinen | Autonomen Monopolverrwaltung. Bruttoelnnahme der berv\änveten Mülhaufen,E.| 771,1 /NO Z3\wolkenk. (0/1 lem beitec geboren am 21. Jani 1891 zu Braun- | Musketier Anton Werner, 8. J.-N. 53, | die Kraftlogerklà Peti widrigenfalls | in Schwerin auegegebene, auf den Namen des Herrn Dr. med; Mearimilian Wafser- auf 65 Grad beshränft. Monopole sowte Nettoergebnisse der Zölle. Obristeuer und Stempel- | Friedricebaf. | 770 6 2\wolfig | 0 vorwiegend beiter ihwetg, dam. Füsilter 11, J.-MR. 122, erlaffene | wird. “arung der Urkunde erfolgen Ae a Badearzt in Franzensbad, lautende Verficherungs\chein- Nr. 92 936, Tarif V : marken für den Monat Juli 1914 4824 095 (4 034 892) Fr., desgl. T ber: 7716 (i bedeckdt | A 0 [0| meiit bewöllt 9) der Barbier Paul Richard Richter, | Fahnenflucbtserklärung und Beschlagnahme- | Mettmonu, den 28. Septruiber 1914. | auf Ge d be e zom 20. Juli 1912 ift als abhanten gefommen angemeldet und “8 “— E L geboren am 27. November 1887 in Herz- | verfügung werden aufgehoben. Königliches Amtazo ner 1914, j auf Grund des $ 20 der Allgemeinen Berficherungsbedingunagen die Ausfertigung | | oDe 5 7 önig ne mt3gerit. einer Ersaßurkunde beantragt worden. Gntgegenstehende Rechte find spätestens bis

P a paar memes

Barometexrfstand auf 0°, Meeres8- niveau u. Schwere in 45 ° Breite Temperatur in Celfius

chiag in

Stunden mm Barometer stand in

Stufenweziten ®)

3teders

91

po cur)

CICO

| pk | pu prak Did O

S

C3 e

[too | ©

O|SICOO Sem Sm

A zk —/ 2

R E E g Pia 954 (21 S Se T 48 S per Dari 9 Fr. Verwendung der Einnahmen: 1) Für den Dien aris = | E 7 j . Eister, O. U. Guignicourt, den 27. Sep- : 4 der Staatsschuld 30 056 062 (17 983 050) Fr., 2) Materta|ankäufe | Blisfingen 7714 |SSW 2 wolkig 10. C j v A es 8 / P Dr. Etler. zum LO. Dezember 1914 bet uns geltend zu mahhen. Nr. 40 der „Veröffentlihungen des Kaiserlihen Ge- | und Betrieböspesen 12160411 (6 499 709) r. - 3) Kassenbestand | Zesder 7705 N 1woltig | 12 fundheitsamts“ vom 7, Oktober 1914 Hat folgenden Inhalt: | 6531 576 (715 894) Fr., zufammen 48 748 049 (25 198 653) Fr. E E g Personalnarihten. Arbeiten aus dem Kaiserlihen Gesundheits- New York, 6, Oktober. (W. T. B.) Der Wert dec in der | Bodö 757,7 |WSW 2 wolkig L, A 2, ao N Se Len Derag agene Woche aus New York ausgeführten Waren betrug | Christlanfund | 7643 5bededt un ang der Volkekrankheiten. 8e Maßrege 13 270 000 : \ i C I A Pest. Sanitätsberichte über die Kaiserlich deutsche Marine, 1911/12. (0 000 Dollar gegen 20 030 000 Dollar in der Vorwo he. iee 767,8 _[Nebel „Gesepgebung usw. (Deutsches Reich.) Verbot des vorzeitigen BDarddô 2 S Skagen 765,3 Dunift

Schlachtens von Vieh. (Preußen.) Ausftellung von Leichenpäßien. (Bayern.) Unterweisung tn der Säuglingspflege. (Portugal.) Berlin, 8. Oktober, Produktenmarkt. Die amtlich er- Hanstholm 765,3 bedeckt

Moadeirawein. (Japan.) Patentheilmittelgeseß. Vermis@®tes. | mittelten Preise waren (für 1000 kg) in Mark: Wetzen, in- Kecpenhagen | 766,0 |WSW 1 [Nebel

6) der Magistratst ureaudiätar Franz |'tember 1914. Ausgefertigt : Schwerin i. $ S , Waldemar Gralkt, geboren am 6. Oktober Gericht 14. Infanteriedivision. Der Gert{t j : werin l. M., den 10. Oftober 1914. E : 1880 in Köñidobera i Pr. evancelii@, N 8) Mengen Ae eon mtBgeridts: Medlenburgi' he Lebensv-rsicherungs-Bank auf Eegenseitigkeit in Sc{werin. 7) der Grich Artur Paul Bernbard | E [55986] An, A mivgerichidassistent. Meyer. Bühring. Schulze, geboren am 10 Februar 1891 : A : in Weißeatee, Kreis Niederbarntm, Der Versiherungsschein Nr. 113 957 S 8) ter Max Artur Steempel, geboren Ln D S in Löhne i. W, R AmtsgerihtNürnberg hat am1.Ok Tai N S dieien A am 27. Juni 1891 in Weißensee, Kreis | e ( ; omir derselbe auf sein Leben ursprüngli |, 298K Amtsg e Z e | ern, auf Antrag der Eigentümer der Niederbarnim, e ( mit 4 3000 bet nl selliZHafe | tober 1914 folgendes Aufgebot erlassen: Pfandgrundstücke: zu 1: der ver-b-licten G e a N iergébUfe Oito: Wustract, Sundsacen, Zustellungen versichert war, Aa: u e E D S amen A E ns D Gs io in Glésendorf : i f 1. Junt 1890 in Fri N . April 1911 auf #6 1000 ber: i «Deer, und zwar? die beiden W-chsel | zu 2: des Rckerbürgers Müller i (Deutsches Reich.) Aerztliche, zahnäritliche Approbationen, ABLLIID, ländischer 290,00——254,00 ab Babn. Fest. Stodbelta 763,5 [SW 2|Regen E 10) Der S E Ul, ergl. wurde, wird M als terie E 14. d. Nürnberg, ben 20 November 1900, Mittelwalde, Fete vürttetes dur vès Like Nußland. Warschau.) R, 1912, O Roggen, e 225,00 a5 Babn. Fest. x Gs S SESS Si E ( Schadeudov?, geboren aa: 93, März | [58155] Zwangsversteigerung. Wir fordern hiermit zur Geltendmachung der erste über 915 , zahlbar am 20. Mai | Nechteanwalt éreundt in Mittelwalve, Kranken- H un N enbans, S ive s T 0 n A e 6 Me L Gen u 216,00—223,00, mittel 213,00—215,0 Pernösan 9 0 Zin D wolllg_ i | 1889 in Berget orf, Im Wege der ZwangêvolUstreckuvg foll [etwaiger Ansprüche bezügl. des bezeichneten 1901 an eigene Order, gezogen von Anna | B. Es sollen für fraftlos erklärt werden A E Ea hien bes Auslandes, Gr: | Mai 5 geschäftal i VDaparanda |_754,5 NW 2\wolkenl.| 3/0 [1) der Metall\Gleifer Hermann Karl | am 28. Januar 1915, Vormittags | Verficherungsscheinz auf mit der Ankücp p, Hisil-x auf Kunigunde Herz, afzepttert | folgende angebli verloren gegangenen Eer = Degu ; N Trbberen a s e ädt ande 2 j A s gelans 08. N A eds 6 Wisby 766.0 [WSWälwolkig ] Paul Polaski, geboren am 24. Augus1 { L Uhr, an der Gerthtestelle, Berlin, | g'ng, daß, wenn nit innerhalb ztvcier von Johann und Kunigunde Herz, in- Hypothekenbriefe : 1) über die auf Gläsen- N aen paeen veuis fs O 9 L AMEDI (für kg) ab Bahn un PEEE E Karlstad | 764,9 [Windst. [bededckt | 1891 in Bohnódorf, Kreis Teltoro, Neue Friedrichstr. 13 —14, Il. Stockwerk, | Monate, von heute an gerechnet, ein dosflert auf Helene Disiler_ und Friedrich | dorf Bl. 89 in Abt. 111 unter Nr. 1 für deutschen Stadt- und Landbezirken, Witterung. 32,00—39,00. Still. i R -| p 12 iedrih S immer Nr. 113—115 Berecÿtigter Id Versicheru1 B béenkofer, der zweite über 517 4, | B-ata Wenzel aus Mittelw 3 N l (für 100 kg) ab L d Syéichér Nr. 0 und | AtGañart A T ) der Friedri Wilhelm Seibert, | 3 r Nr. 113—115, versteigert werden retigter fi meldet, der Versicherungs- f Z D ent s Mittelwalde aus der i E A Rut ab Vahn un peiher Nr. 0 un Peter agharen. L 9. April 1891 zu Buckow, N G E L Leg En s N Mrs und eine Ersatz- “Sva Bis i: O O AA E pa ing rc E A Én, 2) Abe N x E s Ai Kreis Teltoro, égene, im Grundbuche vom Sch?nhauser- | urkunde ausgestellt wird. H E ele ingeiragenen arlebn, 2) über NÜbsI geschäftslos, 13) der Willt Gottlieb Blaguiese, | torbezirk Band 29 Blatt Nr. 860 (einge-| Berlin, den 4. August 1914. Tistler auf den Viebbändl-:r Johann Perz, | die auf Mittelwalde Blatt 237 in Abt. 111 geboren am 24. November 1891 ¡u Hober- | tragener Eigentümer am 16. September Deutsche Lebensversiherungs - Bank akfzeptiert von diesem und Kunigunde | Nr. 6_ für Frau Franziska Schwarzer, / @ : j tes Kreis Teltow, 2 dem age der Gineagng des Ver- S. Fete ligt in Berlin. A vol N E Letentoes geb. Ss E einge- (Aus den im Neichs8amt des Innern zu ammen- j “, 6 ; ; 4) der Max Eugen Hugo Otto | steigerungevermerks: der Kaufmann Julius - Priedrichs, Generaldirektor. E L evere Te@jel d. d. Nôrnberg, | tragenen 1 M, au ntrag : deslellten Mahrichten für E Anbisris S Ae L E S L LISLIe find! Ole und Warschau Malte. aeboren: aa 8. Sktober 1891| Voigt zu Berlin) eingetragene Grundstück: (57993) dente den 18. November 1900, über 520 ,|zu 1: her __ Grundstückseigertümerin und Landwirt\chaft“) 186-140 Bali! Die reas Nadfrage L E O |: M | : T6 i zu Berlin-Schöaeberg, a. Vorderwohngebäude mit Hof und Garten, | Nacflebende Perionea Eiben Sin Mai Eg am 30. April 1901, au8gestellt von verchelihten Häusler Franziska Friemel Großbritannien Vorräte sind teilweise bereits ershöpft und die Preise mußten weiter _3[Negen i Schauer 19) der Paul Gust:v Karl Fuchs, ge, | b. Doppelquerwohngebäude, Gemarkung | der von uns auêgefertigten Volks, Ver: unte inde Here sert pon Johann und | in Glo L Mita, E A L anzieben. Die beutigen Notierungen sind: Chotce Western Steam r 769,9 |WNW l bedeckt | 5 meist bewölt | boren am 25. Dezember 1890 in Berlin. | Berlin, Kartenblatt 28 Parzelle 2427/459, siherungs\cheine angezeigt b beze if | Dise gers jowie glrlcrt von Helene a E Mad, E Ausfuhrverbote. Durch Verordnungen vom 5. und 79—80 #4, amerifanishes raífiriertes Shmalz 8000 # Berliner | N | L N Tegel, Kreis Niederbarnim, 9a 74 qm groß, Grunbsteuermutterrolle gebot beantraat : gezeigt und deren Auf- Distler._ Auf Antrag des Kaufmanys der Hypothekengläubigerin Frau Franz'ska 10. August 1914 i die Ausfuhr ‘von verschiedenen Chemikalien und Stadtshmalz Krone 80,00—84,00 6, Berliner Gratens&Gmali Forn- 4 [N wolkig | 11 s i 16) der Erich Georg Alfred Haha, ge- | Art. Nr. 1231, Nvgungswert 10 970 M 1). Emil 8 Gründel, Bad Georg Lemm in Nurnberg als Bevoll- | Swarzer, geb. Stumpf, in Mutel- Waren“ zu medizinihen Zwecken sowie von “Futtermitteln und Flinte SLOOSL 00 d Sped: bei tee NáVicade T0 Florenz D balbbed.| L1 : boren am 20. Februar 1890 in Berlin- Gebäudesteuerrolle Nr. 1231. 87. K 162.14. Nr. 5 705 511 übrr e Bad. Lausid, | raächtigter der Kunigunde Interwies dahier walde. Die Berechtigten der zu A Nahrungsmitteln verschiedener Art verboten worden. / Cagliari 36|NW 3|[wolkenl.| 14 C y Reinickendorf, K eis Ni-derbarnim, Veelin, den 26. September 1914, Srnbal y chV0,— für Frieda | bezw. ber Jehtsanwälte Juflizrat Land, bezeihneten Posten fowie die Inbaber der Unter dem 5. und 20 August 1914 i} verboten worden die Aus- FY L INEaG L : : j 17) der Grich Mar Franz Walter, | Königliches Amt3geridt Berlin-Mitte. 9) Fri Ei mann und Dr. Ublfelder 1. dabier, diese | zu B bezeichneten Hypothekenurkunden ile 60 Aete at bedaet unv Warte tur Herflellute Von Kriogühähaei, feiner ] | Thorshovn 268 U (e : / Maschinen scblofser, geboren am. 4 Ne Abt. 87. Ds B s AiVhola Vliersbeim, | als Bevollm#cktigte des vorgenannten An- werden daher avf.efordert, ihre Rechte und bon Telegraphen- und Telephonmaterial, Eisenbahnmaterial und ver- Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in | Scydisfjord F S | vember 1889 in Berlin-Pankow ae, Cho er 6 80,— für Grna | tragftellers Georg Lemm, werden die In, Ansprüche auf die Posten bezw. Urkunden L tedrichsfelde. Scchweine- und Ferkelmarkt am Niäenwalda, / 18) der Garl Auguft Mielke, geboren (58156] Zwangsversteigerung. Roi, a : haber der bezeichneten Urkunden aufgé- | spätestens in dem quf den 30, Januar : / » ge Im Wege der Zwangevollstreckung soll | 3) Wilhelm Schüße, Duisburg, fordert, spätestens im Aufgebotstermine, | 1915, Vorm. 10 Uhr, an ‘der Ge-

i

©| | Solo

| lele C

| j

j E Ra R

l Gl

|

|

derrn enen

Handel und Gewerbe. Wilna A Berlin, 7. Oktober. Bericht über Speisefette von | Gorki

m rae m

erng E s ie A M 5 rag Maia 4 A À Van 7 Ofober- 1914 |

deutung find. Diese Verbote baben jedoch keine Ge ung fur zrant- j ' ilen 0 münde 7,7 (SSO 2 beiter ¿ Schauer | am 14. Februar 1888 zu Fedorowska, 767 ian G R rei, Belgien, Rußland. (mit Ausnahme der Oftsechäfen), Spanien G e, Uébersiana Painmerbus | 7674 SW 3hdedeŒÆ | 90/0 Kreis Shitopus in Rußlard, T E Briese E in Gas d S E 0 O Suan, den r@ieltelle ¿Denen Tories A Non A Waren, die unter die vorstehenden Ausfuhrverbote Ferfel . ; * 3572 Leuwik | x ] L A T O Fischer, C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, 111. Stock. 4) Iojef Franzke, Breslau, Nr 6439478 | 4 Uhr, Z!mwmer Nr. 41 des Justtgebäutes widrigenfall4 va Kiaftloserkläruèg Ver ; i Poriland Bill | - | _— | : Reis Meberbacii er 1891 zu Lanke, | wert, Zimmer Nr. 113-115, versteigert | über 1300,— für Liesbeth Franzke, |an ter Augustinerstraße dahier, ihre Rechte | legteren erfolgen wird und bezüglich der | / A x [ werden bas in Berlin, Markgrafenstr. 13, | 5) Adolf Kerber, Altona, Nr. 3872152 | bei dem K, Amtsgerichte Nürnberg anzu- Posten z1 A alle uvbekannten Berc{-

|

|

fallen, find ausgenommen worden : Dampfkohle, künstliche Hetzstoffe, Verlauf des M e ale Geschäft ; Preise anziehend. Es wurde gezahlt tm Engroshandel für : Biarrik 20) der Bruno Artur Walter Hahn b 1 c : F ; L E L E P, | belegene, tm Grundbuche von der Friedri- | üter 46 240,— für Adolf Gustav Bruno | melden und die Urk den v a j S i geboren am 1. Mat 1891 zu Berlin- Nei: stadt Band 2 Blatt Nr. 123 (eingetragene | Krber, widrigenfalls die Kraftloserklärung Wh Aberdeen Anfprüen Aue E

falpetersauxes Natrium und Wetßblech. : / Das Verzeichnis der Nabrungêmittel, teren Ausfuhr verboten ist, Läufershweine : Le Monate alt. . . Stûck 36— 7A Neat —- i : —6 Monate s O —35 nickendotf, Gigentümerin am 19. September 1914, | 6) Iohann Rathjen, Lesum, Nr 5531804 | Urk unden erfolgen wird. Mittelwalde, den 22. September 1914.

hat C hee i Ge e n a S D 468 MAvICAN : eizen un elzenmehl, GWersie und Hafer, lebende Tiere für e: 3—4 Monate L 19—29 2 E S 2 j 21) der Sally Salomon Oftertag. aec- 4 eer E : de Strang, Butia, Margarine, Kil, Gir Sud vert us | dart: 51M ‘u: E E ce Mall zu Dan M aier titso e dei B | 9 6 2 T ann Bal en Gl Ente Kine Tiger: U e Miss Ute n O a aemas 0 Leatga E 0% N n f Zürich M E, «Iagé 6 (NW _2 wolkenl. a schönhausen, 5 geb. Paetzel) eingetragene Grundstü: Nr. 5 226 192 über M 1280,— tür Slfe j Es E pat hd ruberg. 58150 A b / Muihria Anbéter Bexiéhurig “sind die früheren Besttmmungen ge- 0080 OND 2beoeckt |__6/0/( Pa D a Dees Thvöden, 96 | drittel, Das ganze Grundstück besteht | Labischin, A Aufgebot. a L Der Magistrate Stadt Posen hat ändert worden. So dürfen sett dem 30. August 1914 Kreosot und j S 4 Lugao 0 [B Tbededt Neid ober zu Berlin- | qus Vorderwohnhaus mit linkem Seiten- ._8) Karl Klöber, Berlin, Nr. 4616 676 D e Witwe Minna Catholy, geb. Krüger, das Aufgebot der im Eigenbesitze der Stadt- ewisse Dampfmatichinen ausaetübrt werden New Vork, 6. Oktober. (W. T. B)- CSS u )_ SMlwehsel | Säntis- | b6o4 NNW 1 wolkig i Z _23) de e 3 tedri flügel, Quergebäude und Hof mit abge- | über 6 475,— jür Anna Klöber, geb. | erin, vertreten dur den Kaufmann emeinde Pojen befi dliche We [l R September 1914 wurde das Ausfubrverbot für Ein- | London 4,9559, Cable Transfers 4,9650, Sichtwesel auf Paris 5 07, | ( : : S | belm Aru eward Paul Friedri Wil- | \ondertem Holzstall und Abiritt, ist in | Burger. Mar Rudolph in Rüderädorf, hat das 453/31 Kartenblatt 10 Gen fung Pos t gemates, Marmeladen und eingedickte Milch aufgehoben. Cable Tranéfers 5,07, Sihtwehjel Berlin 924, Cable Transfers 93, Helsingfors 2 1899 j AERrat, geboren am 7. August | der Grundsteueämutterrolle niht nahge- | Die gegenwärtigen Inhaber genannter | Aufgebot des Teilgrunds{uldbriefes über Artikel der, Müides e 160. von TAe E ee E Se E Silber Bullton 522. : : 1 Solo | i j E 24) L Ba d ol art (wiesen, bat einen jährlichen Nugungswert | Versiherunas\chetne werden biermit auf | de im Grundbuche von Werlsee Band 13 90 qm, für wéldfe, ein Grundb blatt (Kommeérsiella Meddelánden vom September 1914 ) „Rio de Janeiro, 6. Oktober. (W. T. B.) Wechsel auf E : : R: | Bühler. a fende Jo )ann Georg Garl| yon 11599 4 und ist in der Gebäude- gefordert, sich innerhalb sechs Wochen | Blatt Nr. 377 Abtetlung 111 Nr. 6 auf doi idt atadede ist v eee bee S E : London 114. Zufuhren 8000. Santos 59 000, Brindisi : e zu Frankfurt T a 189 | fteuerrolle Nr. 1214 przeinet mit einem N ut N Ten, WITIRET Is E M Catbol H A E ena, ge ‘| Anlegung eines Grundbüblatts deentragt L E E L d ‘7 ' x » ; A 5 4 bor t î en , Der n . 4 n L Tes D Ser D nh) Puee 1961 t Memel nl | Bert L M Seen a | Ber det} Vlider thl. er!" | un den, mneren Gesin fana [Ale Vcleigen, melde fas Went 9 z i Kursberihte von: auswärti Warenmärkten. | Krakau bededt 2 6) Zilhetm Cartvedell, mosals, | Berlin, den 29. September 1914, | Victoria zu Berlin Allgemeine Vere, | Und Otto Catholy zu Alt Buhorít ver- E A O Befreiung vom Ausfuhbrverbot. Nach einer Bekannt- Sn L s s E a swaärtigen Warenmärkte1 26) der Wilhe!m Carl Ernft, geboren Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. rungs-Actién-Ge else Ae ee, 8 nd R s dem auf L E Ut, DaRT IN r G L L i 2 é i 5 , Abt. 87. P. Thon, Generaldirektor, Inbaber der Urkunde M nens aufgefordert, Vormwiitags U Uhr, vor dem unter-

7 a: 2 ini 8 25. September 1914 it die (W. T. B.) Weizen inländischer | Lemberg | am 12. September 1889 zu ® Ti O Sun lsterluns vom 26: S | verzollt 76—78 kg 254-256, Roggen inländischer verzollt 70—72 kg | Hermannstadt| = r Kellner Alfred Mie cu, D rad U on, Generald : am 2. Januar 1890 in Liebau, (58157] Zwangsversteigerung. [57995] Aufruf. spätestens in dem auf den 22. Januar | ibneten Gericht, Zimmer 69, an-

Ausfuhr von Kartoffeln aus Gegenden gestattet, für die ein amt- | ve L (0 296, 1 27) der Kellner Alfred JIirsa, geboren lihes Zeugnis nah den vom Landwirtschafisministertum für die Aus- d cie De inländische verzout —,—, Hafer inländischer Belgrad Serb. e : 28) der Frifo a a i d Der von uns auf das Leben des L beraumten Aufgebotstermine ih Recht —224. fevr a L: Wege (Lf uf das Leben des . 1915, e t ebotstermine ihre e slaus Czajfa, Wege der Zwangsvollstreckung fol Franz Wieser, Schlosser und M E B eieiee G: SET B anzumelden, widrigenfalls dieseiben mit : , [threm Rechte auf d26 aufgela\senz Grand-

juhr nah den Vereinigten Staaten von Amerika festgesetzten Regeln J i ; - Reyliadik | | Glasgow, 7. Oktober. (W. T. B) Eisen für Kase (Sih! Abend) : E T 18. Mai 1891 in Kielczewo, | das in Berlin, Rigaerstcaße Nr 66, be- Erlt o Gimb , #8 Koften, legene, im Grundbuche von Lichtenberg A L Nt. 196 39g Settelite p d C aiodea g s e seine Eee stück weden ausges{lossen werten )e n Nr. 1969 He- | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, P L oseu. den 28. September 1914.

A ist. pi Tit [n B SAEe B e La zu verpadcken po h: 8 b, für 1 Mat 50 69 p und müssen von der am!tlihen Bescheinigung begleitet sein. «0 d., / , . 1 D, A A (T : (Nah Borlingsks Tidondo). | London, 7. Oftober. (W. T. B.) Kupfer für Kasse 514, ape 765,9 NW_lwolkenl. ces ch Bredognn Eberhard Alfred | Band 48 Blatt T feicerunat e De | Srudy 1919 ift Tauf de E ten | widrigenfall S - 916. ¿ L E E L E L ck geboren am 7. Juni | Etntragung des Versteigerungsvermerks auf unk gemachten | widrigenfalls die Kraftloserklä : Ae 7. Oftober. (W. T. B.) Z uckermarkt. Dent Coruña _—— Ee I es 3 api zu Altlandsberg, Kréèis Niederbarnim, den Namen der Lab elten Maurer- g issige in Verlust geraten. Der etwaige Ürkinde eclalaen wiE ft arung der Königliches Amtsgericht. UnrTf ge mäßig. Javazucker , nächst fällig ab, s{wimmend U *) Aenderung de3 Barometers (Barometertendenz) von 5 bis 8 Uhr Morgens nah Y egterungsbezirk Potsdam, meister Elise Peuke, geb. MYönk, zu Berltn In aver des Verficherungs\heins wird auf- Kalkberge, den 30. September 1914. m L \ämtlih unbekannten Aufenthalts, deren | eingetragene Grundstüd bestebend aus | efordert, si biunen zwei Monaten, Königliches Amtsgericht. G Die a fe t i Fi Land e enaefe n Firma Land-

Rumänien. T ¿ i bis 23/6 und für Oktober 21/9 foldénder Gfata: 0 = 00 bis 04 mm; 1 06 bis Ld mim; 9 m 1,5, bis 24 mm; leßter bekannter Wohnsi N von heute ab net, -bei 3 = 2,5 bis 8,4 mm; 4 = 8,5 bis 4,4 mm; 6 == 4,5 mm; 6 = 5,5 bis 1 gre,annter Wobnsiß oder Aufent- | einem Vorderwohngebäude mit linkem erire a% gerednet, bei uns zu * E f f hng melden, widrigenfalls der Verfiherungs\{ein (57999) Aufgebot. bank zu Berlin, Hindersinstraße 8, hat

Erweiterung des Ausfuhrverbots. Die rumänische Ne- London, 7. Oktob (W. T. B) Wollaukti i K L ; L : i 0: R t «Se gierung hat ein allgemeines Ausfuhrverbot für Getreide Auktion ersffnete heute “für Croßbreds ebbaft bei böbérth: Preisen 64 mm; Ÿ == 65 bis 7A mm; 8 7, bié 84 mm; 9 = nidt beobachtet. Bei halt Berlin Q is N j A j : / ven Wer] i‘ t i | é iffreifala. , „gewesen beschuldigt, | Seitenflügel, Doppelquergebäude, 2. li j ; erlassen. (Telegramm des Kaiserlichen Konsulats in Bukarest.) s Dae ziemli q gefragt, geringete Sorten notierten 15 i Sa Werten bex N s S sal det g ehrpflitige in der Absi t, d Seitenflügel Ie D Göt am da A N fraftlos erflärt und Herrn Wieser eine R e S n Pete ausge: | zum Zwecke der Anlegung eines Grund- is 20 /o niedriger gegen die leßte Serie. : s H Sin Hochdru@gebiet von etwa E Ü e rankrei vas au Etntritt in’ den Dienst des stehenden | zember 914, Vormittags 10 Uhr, Frsopurkunde avsgefertigt wird. Cöln, den 4 f Gläsendort er Mitgläubiger der buhblatts und der Aus\hließung des Etgen- / . Liverpool, T Oftoter. (W. T. D Baumwolle Umsaß | Ausläufer nach Norwegen, Westrußlan und Desterreih. Ein Tief- eeres oder der Flotte zu entziehen, ohne | dur das unterzeichnete Gerit, Neue | Oftober 1914. Concordia Cóölnische Ak âfendorf Blatt 39 und 89 in |tümers das Aufgebot der Parzellen Ge- Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts 3100 Ballen. - Import —— Ballen Good middling 2 Punkte drucgebiet liegt über dem Eismeer, ostwärts s{chreitende Ansläufer : Erlaubnis das Bundesgebiet verlaffen zu | Friedrichstr. 13/14, 111 (drittes Stockwerk), | Lebens-Versicheruygs-Gesellschaft, - t. 111 unter Nr. 9 bezw. 3 für Frau markung Gr-ß Schauen Kartenblatt 3 am 7. Oktober 1914. 4 niedriger. Amerikanische midtlina 5,30, für Januar- ebruar 5, —. niedrigen Druckes über Schweden und Schottland. In Deutsch- ZORN bezw. naherreihtem militärpflichtigen | Zimmer Nr. 113—115, versteigert werden. | [57992] “Aufgebot. Marta Aulich, aeb. Jung, eingetragenen Fläcbenabschnitt 218/109, Weide j. A&er Nuúuhrrevier OberschlesisGhes Nevier ew York, 6. Oktober. (W. T. B.) (Schluß.) Baumwolle | land ist das Wetter bei s{chwachWen Winden außer im Nordosten ee R si außerhalb des Bundesgebiets | Das Gründstück Gemarkung Berlin Die Lebensversicherungepolice Nr.116440 apeet von ¿n Talern, namens Albert | und Aer von 9 a, 6 qm Größe, 0 21 Taler Anzahl der Wagen loko middling —,/—- do. fr Dezember —,-——, do. für März —,—, | lih trübe, im Nordwesten milder, im Süden kälter, der Nordwe x | M hubalten, ergehen gegen“ -$ 140 1/ Kartenblatt 48 Parzelle 1981/225 i | die wir am 1. Nuli 1899. für Herrn 4 E 9) erbach, bezw. dessen Rechts. | Reinertrag, Kartenblait 3 F E : Seftelt e e 21016 40016 Refinib (in Gaf/Y 10.75, do- Standard white iw New Portu 32 | inegepden balten etwas Regen, im Süden heresdte vereinzelt. leite pen L. Deaemcbee Ao/ ben werben auf | nah Artikel Nr: 534 ber Geundsteuer- | Heineih Münß, Fen 1892 für Hod | Mitte'walde Blast 33 in Mt, T1” urant | 09, „Wes von Phtsodelvbia nah Groß js v f 1 e V (i p j f (D 0, I . f . A Gi f L ' C è E j Ra ubt gestelt- - +4836 6 do in Tanfs 4,73, bo: Credit Balances at Dil City 1.45, Schmal, Deutshe Seewarte. Bin Bree Geffammer 4 Hes | Nr. 06 der Gekaadéeutmole iei dner | [erei Met j Dulebuxg wohn: | Ne. 52 und 24 fir Len'faufozn, Wi | Sbauen, von 71 s 29 jm Gehe heine öniglihen Landgerichts 1" zu “Berlin, | jährlichen Nußungêwerte von 14 600% | 1914, aubgefertigt haben,” soli ab. | Handeln 018 Preiß, aus Vobistea Grundsticken. in Ans, 16 neben E : , Q n Ii At pru n men, ufge:

Western Steam 9,925, do. Rohe u, Brothers —,—, Zucker Zentri-

auen