1914 / 245 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

“Metall-Zieherei Aktien- gesellshaft Cöln - Ehrenfeld.

Die adentlihck Generalversammlung unserer Gesellshafît vom 17. März dieses Jahres hat die Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis von 8: 1 und die Wiedererhöhung bis zu 46 500 000 besblofen.

Wir fordern hiermit gemäß § 289 H -G.-B. die Gläubiger unserer Gesell- schaft zur Anmeidung ibrer Forderungen auf.

Côlnu-Ehrenfeld, den 17. Oktober 1914

Der Vorstand.

[60065]

Bayerishe Hypotheken- und Wechsel-Bank.

Montag, den 2. November 1914, Vormittags §8 Uhr, findet im Bank- gebäude, PromenadestraßeNr.10, Zimmer 37, in Gegenwart des Kgl. Notars Herrn Justizrat Joseph Hellmaier in München die

__ 100. öffentliche Verlosung unjerer Pfandbriefe statt.

Die Verlosungsliste wird im Deutschen Neichs nzeiger, im Kgl. Bayerischen Staats- anzeiger sowie in einer Reihe anderer Blätlter veröffentlicht.

München, im Oktober 1914.

Die Bank-Direktion.

[58454]

Die Aktionäre unserer Gesellshaft wer- den hiermit statutenmäßig zur cinund- vierzigsten ordentlichen Generalver- sammlung cuf Sonnabend, den 31. Ok- tober 1914, Vormittags 82 Uher, in unser Geschäftslokal hierjelb#t ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Geschäftsbericht.

2) Beschlußfassung über die Gewinnver-

teilung.

3) Erteilung der Entlastung.

4) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

Diejentgen Aktionäre, welche sich an der Generalversammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens Mon- tag. den 26 Oktober 1914, Nach. mittags 5 Uhr, bei der Gesellschafts. kasse oder bei der Bank für Handel und Judustrie vormals Breslauer Disconto-Bank, Niedcrlassung Nati. bor oder Niederlaffung Leobschüt zu deponieren.

Vauertwißz, am 7. Oktober 1914.

Actien-Buckerfabrik-Bauerwiß. Der Aufsichtsrat.

[60319] VBexanatmaczuug.

Zu der am 8. Novbr. cr., Nach- mittags 3 Uhr, stattfindenden Geueral- versammlung der Actien Sl1äckefabrik Caslvörde zu Calvörde im Saale der Frau Wwe. Otto Knape hierselbst t. „Stern“ wird als Nathtreg der Tagesorduung unter 3 Abänderung einiger Paragraphen der Statuten.

Calvörde, d. 16. Oktbr. 1914.

Im Auftrage des Aufsichtsrats.

Der Vorsiaund der

Actien Stärkefabrik Calvörde

zu Calvörde. A ug. Pril Ie Nies.

[60317] Max Kohl A.-G. in Chemniß. Die 6. ordentliche Geueralversamm- lung unserer Gesellschaft findet am Soun- abeud, den 14. November 1914, Vormittags 11? Uhr, in Chemniy im Sitzungszimmer der Dresdner Bark Filiale Chemnig, Poststraße 10, statt. Die Aktio- näre werden hierzu eingeladen. : Tagesordnung : 1) Berichterstattung des Vorstands über den Vermögens|tand und die Verhält-

| [59798] Gaswerk Diepholz Aktiengesellschaft. Einladung zur elften ordentlichen

[56417] :

Einladung zu der am Freitag, deu 23. Oktober 1914, Mittags 12 Uhr, Seneralversammlung unferer Gesell- | im Gebäude der Deutschen Nationalbank, {aft auf Montag, den 9. November |K. a. A. in Bremen stattfindenden 1914, Mittags 12 Uhr, tn Diepholz,| ordentlichen Generalversammlung der

im Hotel „Zum Grafen“. Deutschen Dampffischerei-

agesorduung : 1) Vorlage und Genehmi R der Bilanz | gesellschaft „Nordsee“, Bremen. Tagesorduun

nebst Gewinn- und Verlustrehnung g: per 1913/14 fowte Entlastung des | 1) Geschäftsbericht des Vorstands und Vorstands und Aufsichtsrats. _ Aufsichtsrats.

2) Vorlage der Bilanz und der Gewinn-

2) Aufsichtsratswahl[. Stimmberechtigt sind nur diejenigen und Verlustrehnung für das am 30. Juni a. c. beendete Geschäftsjahr.

Aktionäre, welche ihre Aktien bis spä. l testens den 5. November 1914 beim| 3) E des Aufsichtsrats und des orstands.

Vürgermeisteramt Diepholz hinterlegt 4) Wahl in den Aufsichtsrat.

haben. Der Vorstand. Stimmberechtigt find nur dtiejenigen Aktionäre, die spätestens am 20. Ok- tober 1914 bei den Herren Beruhd. Loose & Co., Bremen, oder bei der Deutschen Nationalbauk, K. a. A., Bremen, oder bei der Bauk für Haudel und Ju- dustrie, Verlin, gegen Hinterlegung threr Aktien oder des Depotscheins eines Notars Stimmkarten abfordern. Nordenham, den 26. September 1914. Der Vorstand.

[60070]

Deutsche Linoleum Werke Hausa.

Bei der diesjährigen planmäßigen Aus- losung unserer 4 9/9 Anleihe vom Jahre 1896 sind folgende Auteil- scheine gezogen worden:

M L 00 71130/145148 177 181 226 239 249 281 325 331 367 411 431 472 495 518 523 538 575 606 633 634 648 661 690 698 717 804 828 918 952 969 972 996 1024 1035 1050 1055 1087 1104 1109 1157 1176.

Die Rückzahlung derselben erfolgt zum Nennwerte am 2. Januar 1915 bei der Direction der Disconto - Gesell- schaft, Bremeu.

Mit dem genannten Zeitpunkte hört die Verzinsung dieser Anteilsheine auf.

Delmenhorst, 1. Oktober 1914.

Deutsche Linoleum Werke Hansa. [59813]

Jndustrie- & Oekouomiebetrieb

Möding in Möding.

Bei der unter Zuztehung eines Kgl. Notars stattgehabten 14. Verlosung unserer 4 9%/% Schuldverschreibungen wurden folgende Stücke zur Nückzahlung auf L. Jauuar 1915 berufen:

Lit. B Nr. 29... 4 1000—, m H L000. W000... A000

Wm. , 1000

O 000 C 600 Die Auszahlung des Nennwerts mit den

Stückzinsea erfolgt ab 31. Dezember 1914 anx der Gesellshaftskafse in Möding oder bei dem Bankhaus Sieg- A Klopfer in München, Schügten- trafe 12.

[60069]

Disconto. Gesellschaft A. Schaaff- hauseu’sher Bankverein. Aktienumtauschch.

Mit Rücksicht auf den gegenwärtigen Kriegszustand haben wir, an uns heran- getretenen Wünschen entsprehend, die Frist, innerhalb deren die Aktien des A. Schaaffhauseu’schen Bankvereins gemäß den seinerzeit veröffentlihten Be- dingungen in Diskontokommanditanteile umgetauscht werden können,

bis zum L. Dezember 41914 eins{chließlich verlängert. Die Einreichung der Schaaffhausen - Aktien hat bet unserer Emisfiousîtelle, Behrenstraße 43/44, zu erfolgen. Wir machen darauf aufmerksam, daß bis zu diesem Termin nicht eingereichte Aktien der Kraftloserklärung gemäß § 290 O..G.-B., unterliegen. Die an Stelle der für kraftlos zu erklärenden Aktien tretenden neuen Diskontokommanditanteile werden bestmöglihst verkauft und der Erlös den Beteiligten zur Verfügung gestellt werden.

Berlin, im Oktober 1914.

Direction der

[56008] Chemnigzer Papierfabrik zu Einsiedel bei Chemnig.

Die Herren Aktionäre werden zu der am Donnerstag, deu 22, Oftober 1914, Nachmittags 3% Uhr, im Restaurant „Deutscher Kaiser", Chemnig, Theaterstraße 4, abzuhalteaden 43. ordent- lichen Generalversammlung eingeladen.

Wer in dieser Generalversammlung als Aktionär sein Stimmrecht ausüben will, hat gemäß § 12 der Statuten Vorzugs- aftien oder Prioritäts\tammaktien bezw. Stammaktien bis spätestens am Montag, den 19. Oktober 1914, beim

Vorstaud derx Gesellschaft oder bei der

Filiale der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt in Chemnis oder bei der

Allgemeinen Deutschen Credit- Anstalt, Abteiluug Dresdeu, in Dresden

innerhalb der üblihen Geschäftsstunden zu hinterlegen und die darüber ausgestellten Bescheinigungen ‘vor Eröffnung der Verhandlung vorzulegen. Tagesordnung :

1) Vorträg des Geshäftsberihts und des Rechnungsabschlusses auf das Geschäfts. jahr vom 1. Juli 1913 bis 30. Juni 1914 und Bejilußfassung hierüber.

2) Bericht des Aufsichtsrats über die

rüfung des Nehnungsabschlusses und ntrag auf Erteilung der Entlastung für Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Wahl für den Auffichtsrat.

4) Be)prechung der allgemeinen Lage der Fabrik.

Chemnitz, den 25. September 1914. Der Auffichtsrat der Chemnitzer Papierfabrik zu Einsiedel bei Chemniy.

Dr. Nobert Müller, Vorsißender. Die Geschäftsberichte können vom 5. Ok- tober ab bei den oben genannten Stellen

in Empfang genommen werden.

[60316] Actien-Malzfabrik Eisleben,

Eisleben.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- haft werden biermit zu der am D. No- vember 1914, Nachmittags 4 Uhr, im Restaurant zur „Tulpe“ in Eisleben stattfindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

Aktiengesellshaft Namsdorfer Braäunkohlenwerke,

iat Ramsdorf. Bilauz per 30. Juni 1914.

Aktiva. H S

Schachtanlagen per 1./7. 13 143 62ck V x / 15 885

159 513 7 9759

294 253 417è

298 432 ___2% 24 580

39 631

3 963

272 570 24 683

: 297 259 Abschreibung 14 862 282 396 Schmiedeinventar per 1./7. 11.

Elektrische Anlage per 1./7. 38 906 Zugang 2 109

41 010/15 Abschreibung

2 05) Eisenbahnanlage per 1./7. 13 124 ¿74 Zugang

607 Wegebau und Entwässerung per 1./7.

Abschreibung . 151 538

Betriebsgebäude per 1/7. 13

Abschreibung 295 447

Grubeninventar per 1/7. 13

Abschreibung 35 667

Betriebsmaschinen per 1./7.

38 964

125 3816

199 200/77 Abschreibung 199/77 Tis Kohlenfeld per 1./7. 13 1430 20076 Abschretbung 4 488/83 Vorräte an Kohlen und Briketts x.. . S

Guts- und Hausbesig: a. Nittergut per 1./7. 13

1 425 711/93 42 652/81

787 0176: 790 787 SUSS b. Bauerngüter per 1./7. 13 160 4306 Arbeiter- und Beamtenwohnhäuser : a. Beamtenwohnhaus per 1./7. 13... : b. Arbeiterhäuser per 1./7. 13... S 176 06287 643,53 M 176 706,40 1 835,—

6 802/

Abschreibung 174 871/40 1129 913/08

abzügl. Hypothekenbelastungen per 1./7. 13 4 496 577 06

ausgezahlte amortisierte Ziegeletanlage : a. Dampfztegeletanlage per 1./7. 13 3 502/75 b, Dampfziegeleitnventar per 1./7. 13 1— 3 9037 3 302)

e 799022 15-69022 480 886/84

Abschreibung 1/—

Effekten 4 900'/— Kasse . 5 289/43

a. Guthaben beim Postsheckamt 13 do. quf Bankscheckkonto 991/17 do. bei Kunden 9 974/62

j

16 853/92 3 073 836/08

Aktienkapital . Kreditoren :

a. Bank\chulden

b. fonstige Schulden

6, Ran s Kohlenfeldannuitäten per 1./7. 13

ausgezahlte Rückllagen : aus Ztkegeletinventar und Bisiribäliunad bent

{l 2 250 000

638 233/03 32 790/38 6 000 X 221 66276 76 673/19 276/95 1 546 99

| 677 023/41

| 144 989/57

1823/10 3 073 836|08

E

[60062]

Aktiva.

M Elseibabnlonto Grund- und Bodenkonto . Oberbauve stärkungskonto Oberbauverstärkungs- materialienkonto E Erneuerungsfond3effektenkonto . Erxrneuerungsfondsmateria!ten- konto . Reserveoberbaumaterialienkonto Betriebsreservematertalienkonto Betriebsmittelreserveteilekonto . Oberbaumaterialtienkonto . Spezialreservefondteffektenkonto Varziner Papierfabrik-Holzgleis- Amortisationskonto ..… Kassakonto Provinzialhauptkasse

33 000

30 0721

Debet. Allgemetnes Unkostenkonto . Zinsenkonto C&rneuerungsfontsfkonto Abschreit efondskonto . Kletnbahnabteilungbetriebskonto Betriebsreservematerialienkonto Amortisattonskonto .….. , Ges egliches Reservefondskonto Spezialreservefondskonto . Bilanzkonto ..

910|

ea

1 375 542/08 212 165/98 15 419/59

8 630/12 6 680/51 615/90

4 995/60 13 389/63 5 572/21 E

3347/84 4 290/32 | |___14799/91 1 728 521181 Bewinn- und Verlustrechnung þ. 31. März 1914,

M [A M 11 092 84

1 644/62 14 119/48

8 505/66 47110 120|—

6 774/03

1 354/81 130 676/97

175 245/51

Aktiengesellschaft „Stolpetalbahu“.

Bilanz p. 21. März 1914,

Paffiva.

H 2 1188 000|— 33 000|—

23 880|— 114 478/65 11 006/54 24 820|—

144 330/28

Aktienkapitalkonto Grund- und Boden- kapitalkonto : Amortisationsdarlehns- fonto : 2} Erneuerungsfondskonto . Abschreibungsfondskonto Amortisationsfondskonto Dé‘spositionsfondskonto . Geseßliches Neservefonds- | konto U 950 544/74 | Spezialreservefondsfkonto 7 784/63 und Verlust- | 130 af

1728 521/81 Kredit.

Gewinnvortrag aus

1912/13 N 4 3 329 Eisenbahnbetriebskonto . 170 499 Betriebsmittelreserve-

teilekonto 1421

175 245/51

Vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung ist in der General- versammlung am 30. September d. Js. genehmigt und die zu verteilende Divideude

auf 7 9/6 des Aktienkapitals festgeseßt word

en.

Die statutenmäßig in diesem Jahr aus\{heidenden Auffich{tsratêmitglieder, Negferungs- und Baurat von Busekist-Danzig und Regierungsassessor Dr. Nollau in

Köslin, find in ‘derselben Generalversammlung in gleicher Eigenschaft wiedergewählt | O

worden. Stolp, den 12, Oktober 1914.

Direktion der Stolpetalbahn. Bierhals.

[60064] Bilanz am 31.

Mai 1914,

Aktiva. Grundstüdke Gebäude: Buchwert am 1. Juni 1913 29/0 Abichretbung Maschinen- und Mobilien : Buchwert am 1. Juni 1913

Zugang

10% Abschreibung &SFndustriebahn : ; Buchwert am 1. Juni 1913 10 %/% Abschreibung Akkumulatorenbatterie : Buchwert am 1. Junt 1913 15 %/ Akschreibung Modelle: i Buchwert am 1. Juni 1913 15 9/0 Abschreibung Kantineneinrichtung Cisensteingruben Elektr. Kraft- und Lichtneuanlage 4 tige durh Verwendung des onds

Meatertalbestände Warenbestände Kassabestand

Außenstände abzgl. Schulden Wertpapiere

Aktienkapital Hypotheken Neservefonds Dispositionsfonds zur Erneuerung und Ver stehender Anlagen . davon verwendet zur

M E |

199 461/27

___8 989/22

100 837/88 9 266/16

106 104/04 10 610/40

95 493

31 0790

2 463

9 902

300 1

Dispositions-

96 47 46 12: 1 98 36 D 89 3

90

4 neten Ge E 571 96

300 000 202 000|—

16 B07 besserung be-

| Maschinen,

[60100] Aktiva.

Nicht eingezahltes Aktienkapital Eisenbahnbau : Bestand

1 539 004 59 43 093137

Davon ab:

Oroentlihe Abschrei- bungen

Außerordentliche schreibungen

1 582 097/96

Grund und Boden . ….…,. Beteiligung: 8 Geschäftsanteile der Sächs. Eisenbahnbedarfs- u. Maschinenfabrik Effekten Kautionseffekten . Erneuerungsfond#anlage Spezialreservefondsanlage . . .. Geseßlihe Reservefondsanlage . . Pensionsfondsanlage Materialien : a. Bestand an Betriebs- Werkstatt3materialien . , b. Bestand an Oberbau- materialien c. Bestand an Ersatzteilen für Lokomotiven und Wagen

Davon ab: Abschreibungen auf b und e Borschüsse Pebitoren Kontokorrentguthaben Kafa

und

6 926/85 16 897

6 552 30 376/93

2 000

3

E 1000 000/—

1 574 827

297 933/44

S

60 000

102 299/60 4 320 86 963/24 1 531/66 13 573/16 1 296/85

28 376/93

3 92912 20 360/87 352 812/42 86/03

Ziesarer Kleinbahn - Aktien Bilanz am 31. März 1941 M S

Bestand

Bestand

estand

Bestand

Kreditoren

Aktienkapital . , Grund- und Bodenkapital Dispositionsfonds - , s Ab: Abschreibung auf Eisen- bahnbau Eineuerungsfondskonto :

gesellschaft.

4.

insen für 1913/14 #. ** Srlô8 aus Altmaterial . . , , Nüdklage für 1913/14

Zinsen für 1913/14 Rücklage für 1913/14 Geseßlicher Reservefonds :

Rücklage für 1913/14 Pensionsfonds :

Zinsen für 1913/14 Rücklage für 1913/14

Kleiderkassenguthaben

Ab: Für verwendete Materialien Spezialreservefonds :

Gewinn und Verlust: Reingewinn

Gewiun- und Verlustrechnung am 31. März 1914.

M

2780 2780

87 552 3479 940

13 372

105 346 6 612

e at trn reten r nter O

1477 54 204

14 234 2188

12951

45 303

ar L t PUTMME S A O

3 257 933/44 Kredit.

Kursverlust S Erneuerungsfonds: Nücklage für 1913/14 Speiialreservefonds: Rücklage für 1913/14

(Seseßliher Veservefonds: Rücklage für 1913/14

Pensionstonds: Rüdlage für 1913/14

= | Abschreibungen ; | Reingewinn . . ,

Aktienkapital Vortrag auf neue Rechnung

Genthin, den 15. Mai 1914.

Vorschlag zur Verteilung: 13% Dividende auf 1681 000 4 dividendenberehtigtes

E

v

29 215,— 16 636,49

Ziesarer Kleinbahn - Aktiengesellschaft.

Der Vorftand. Müller.

Ehrhardt.

# 4193/26 600|— 13 372/53 204 30 2188/81 303/47

6 490|— 41 851/49

| |

69 203/86

Gewinnvortrag aus 1912/13 Zinsen

Betriebseinnahmen . H 143 294,24

Betriebsausgaben « 89 062,42

Ziesar, den 9. September 1914.

Geprüft und rihtig befunden. Ziesarer Kleinbahn - Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat.

In der Generalversammlung am 23. September ds. Js. ist beschlossen worden, auf das eine Dividende von 119/65 zur Verteilung zu bringen, deren

1913/14 bei der Landschaftlichen Bauk der Provinz Sachsen in deutschen Privatbauk, Zweigstelle Geuthin, erfolgt. Zur Zahlung ist nur die Landschaftliche Bauk der Provinz Sachse

(600600) Blohm & Voß, Kommanditgesellschaft auf Aktien,

Aktiva.

Bilanz am 30. Juni 1914.

aulíi.

“A S 7 057/49 7 914/55

54 231182

69 203

ftienkapital von 1 681 000 4 Auszahlung gegen Aushändigung der Gewinnanteilsheine für

Halle a. S., Martinsberg 10, oder bei der Mittel- der auf die Namensaktien entfallenden Divideude u in Halle a. S. zuständig.

Hamburg.

Vassfiva.

Schwimmdocks

Gebäude, Helgenkrananlage und Helgen

Fabrikinventar,

NGOIEUE e

Meaterialvorräte Effekten

Verschiedene Debitoren eins{l. Bankguthaben

und Kassenbestand

H 7133 127,06 « 14 128 016,35

16 217 297,96 137 In Arbeit befindliche Schiffe und Schiffsteile . [43

9

6

92

248 681/89

987 501/52

# S

j j f

478 441/37 232 296/33 363 335/53 664 766/40

Dividen den

Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Hamburg, den 21. September 1914.

Die beeidigten I. E. F. Busse.

errevisoren : udwig Herbst.

Vlohm & Voß, Kommandit

Stammaktien, 6000 à #6 1000,— # 6 000 000,— Vorzugsaktien, 6000 à #4 1000,—

Em. 1912 Prioritätsobligationen, Em. 1908 Anzahlungen auf Schiffe im Bau Verschiedene Kreditoren Reservefonds

Zugang per 30. Juni 1914. .

M S |

{12 000 000)—

7 931 000|— 53 965 346/56 17 687 SRETES

800 000)

Herm. Blohm.

570 000|— 33 232/32

92 987 50152

gesellschaft auf Aktien, Hamburg.

Kredit.

Disconto- Gesellschaft.

Dr. Salomonsohn. Dr. Russel).

[60099] Aktiengesellschast für Kinematographie und Filmverleih

Straßburg i. Els.

An Stelle der am 6. Oktober einbe- rufenen und aus formellen Gründen nicht abgehaltenen Generalversammlung laden wir die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am S. November 1914, Nach- mittags 3 Uhr, im Sitzungssaal unserer

verteilung. Gesellschaft, Neue Straße 22, \tattfinden-

5) Wabl eincs Aufsichtsratsmitg!teds. den ordentlichen Generalversamm-

Diejenigen Aktionäre, welhe in der | lung cin.

Generalver\|ammlung ihr Stimmrecht aus- üben wollen, werden unter Hinweis auf S 19 der Saßung gebeten, ihre Aktien oder dasHinterlegunas8zeugnis etnes deutschen Notars oder den Depotschein der Neichs- bank oder elner deutschen öffentlichen Hinterlegungéstelle

1) Vorlage des Geschäftsberihts und der Jabresrechnung, Feststellung der Bilanz und der Gewinnverteilung sowie Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Aufsichtsratswahlen. G

3) Wahl zweier Nechnungsrevisoren und eines Stellvert: eters zur Prüfung der Jahresrechnung 1914/15.

Die Aktien, bezüglih derer das Stimm- recht beansprucht wird, find bis zum 6. November 1914, Nachmittags 5 Uhr, bei der Gesellschaftêkafse zu as 4 hinterlegen, woselbst auch vom 19. Oktober Bestände . 21 270 H ds. Js. ab der Geschäftsberiht und die Ziegelwaren : Bestände 2 522 Eintrittskarten ausgehändigt werden. 92 047 475112

Eisleben, den 12. Oktober 1914. 989 7 519

Der M e D SERtE2 ails

einer t.

19 584/07 | Debet. Gewinn- und Verluftkonto am §0. Juni 1914. 1 748|— n M A [A 37 025/69 An Versicherungsprämien | 103 689/83 h Per Gewinnvortrag j 571 565/67 Zinsen auf Prioritätsobligationen 349 875|— aus 1912/13. . 37 63909 : Kranken-, Unfall-, Fnvaliditäts- und Altersversiherung | « Betriebsüber- j e E, A 599 012/33 3 296 333/42

t C der Arbeiter und Angestelltenversiherung . . J {uß per Saldo M S Mb 18 Abschreibungen und Anlageergänzungen 1578 163/03

425 831/62} Gewinnvortrag 1912/13 15 694/90 M |

337 607/04]| Waren 805 004/97 703 232/32

Reingewinn Abschreibungen 20 235/12

Wewboriaa a I S r S Verteilt laut § 7 der Statuten: Gewinn einschließl. Vortrag} _37 025/69 D 2 444 211/69 % 820 6991/47

Martinlamistz, den 12. September 1914.

Eisenwerk Martinlamitz Aktien-Gesellschaft.

K. Laubmann, Diplomingenieur. ppa. C. Keimel. ppa. Foerderreuther. , Der im abgelaufenen Geschäftsjahr erzielte Reingewinn beträat ohne den Gewinnvortrag aus dem Jahre vorher... M 2133119 Dessen Verwendung wurde in der Generalversammlung in folgender Weise beschlossen : 9% Reservefonds , .

nifse der Gesellschaft unter Vorlegung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustre{n1ng für das 6. Geschäfte- jabr sowie Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung des Geschäftsberichts und der JIahresrechnung.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und der Sewinn- und Berlustrebnung.

3) Beschlußfassung über Erteilung der Entlastung

a. an den Vorstand und b. an ten Aufsichtsrat. 4) Beschlußfassung über die Gewtnn-

neuanlage

Fonds für Gebührenäquivalent Gewinn einschließl. Vortrag

Aktiengesellschaft Ramsdorfer Braunkohlenwerke, Ramsdorf. Gewinn und Verlust per 30. Juni 1914.

Gewiunue. M M Ertrag der Landwirtschaft 16 445/05 Wohnungsmieteeinnahmen 5 687/36

Kohlen . Bestände Briketts

Soll.

Verbrauchte Materkalien . Fabrikationsspesen .

Gewiun- und Verlustrechnung.

665 593: 37 639

511 928 3 967 422 941

515 895 97 7 Neservefonds

54 9/0 Dividende ‘auf #6 6 000 000,— Vorzugsaktien 4 330 000, 4 9/0 Dividende auf 6 6 000 000,— Stammaktien , 240 000,—

Gewinnvortrag auf 1914/15

320 69077

| | | |

100 000|— | |

|

3 333 972/51

70 000 33 232 703 232

3 333 97251

: Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts, der Bilanz mit Gewinn- und Verlust- rechnung. Beschlußfassung über deren Genehmtgung.

2) Entlastung des Vorstands und Aufs sichtsrats.

19 197/19 39 659/29 1 640/45 1 790/35 21 764/61 24 495/07

Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend befunden. Hamburg, den 21, September 1914. Die beeidigten Vücherrevisoren: J. E. F. Busse. Ludwig Herbst.

[5878 N “(Chocolá-Plantagen- Gesellshaft in Hamburg.

p elhelecginsen eidirrhalt erm. Blohm.

Gescbierhaltungskosten H

Verwaltungsfosten

E E

1 066,56

t 4 20 264,63 | 8]

S

E

bei unserer Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bauk in Dresden oder bei der Dresduer Bauk in Leipzig oder bei der Dresdner Bank Filiale Chemuit

späteftens am U1. November 1914 bis nach Abhaltung der Generalversamm- [lung zu hinterlegen, um fi durch die von diesen Anmeldestellen zu erteilende Be- scheinigung zur Teilnahme an der General- versammlung ausweisen zu fönnen.

Gedruckte Geschäftsberihte mit Bilanz und Gewtnn- und Verluslrechnung sind vom 26. Oktober 1914 an bei den oben- genannten Hinterlegungtstellen zu erhalten.

ESzemunts, am 17. Oktober 1914.

Max Kohl A. -G, Der Vorstand. Burger.

Ordentliche Geueralversammlung am Dienstag, den 3. November d. J., Nachmittags 23 Uhr, in den Geschäfts- lofalitäten (Posthof, 11. Stock, Steinstraße).

Tagesordnung :

Borlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung zur Genehmigung.

Entlastungsertcilung an Aufsichtsrat und Vorstand. /

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an obiger Generalversammlung teilzunehmen wünschen, wollen ihre Aktien zuvor den hiefigen Notareu Dres. Bartels, von Sydow, Remé und Ratjen, Große einem Notar oder einer Behörde die s Bäckerstraße 13—15, vom 28, Oktober legung von Aktien unter Angabe der | bis D. November d. J. werktäglich Nummern bescheintgt wird. zwecks Empfangnahme der Eintritts- und

Die Direktion. Stimmkarten vorlegen.

3) Ersaßwabl von ein bezw. zwei Auf-

sihtsratsmitgliedern.

4) Aenderung der Statuten:

8 4, betr. Höbe des Grundkapitals ;

S 8, betr. Aenderung des Arbeits- aus\chusses;

8 14 Abs. 4, betr. Aenderung der Vergütung des Aufsichtsrats.

Die Aktionäre, welche in der General- versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben spätestens am dritten Werktage vor dexr Versammlung bei der Kasse unserer Gesellshaft ihre Aktieu zu hinterlegen oder sich dur Depositenscheine auszuweisen, in denen von

K. Klein. K. Hanharkt. Der Vorstaud.

Knappschastskosten Grubenbetriebskosten Brikettbetrietskosten

Abschreibungen

Ramsdorf, 3. Oktober 1914.

“982715 19

405 347/64 423 685/62

937 580/32

45 134/97

Aktiengesellschaft Ramsdorfer Braunkohlenwerke. Für Abwesenheit des zu den Fahnen einberufenen Vorstands Bergassessor Heufelter : Der Vorsitzeude des Auffichtsrats: Chrambacch. eshieden, dafür Herr Dr. Eduard Sachs, erlin, gewählt worden iff.

Aktiengesellschast Ramsdorfer

Braunkohlenwerke. Der Vorstatd.

[60059]}

Gemäß § 244 des H.-G.-B. beehren wir uns ergebenst anzuzeigen, daß lt Generalversammlungsbes{chluß vom 2. Ofk- tober d. I. Herr Kaufmann Ernst Schüßler,

Leipzig, aus unserem Aufsichtsrat aus- Ernst Shüßler.

9 9% \faßungegemäße Tantieme für Vorstand und Beamte , A 19 251,40

49% Dividende 19% Superdividende. . .. NRücklage zum Gebührenäquivalent

dazu : Vortrag von 1912/13 sodaß auf neue Rechnung übergehen

101323 " 12 000,— « __3000,—

#4 7251,40

é 4291,40

#4 3251,40 « 15 694 50

é 18 945,90

Die Dividendenscheine Nr. 11 unserer alten Aktien und Nr. 2 unserer

neuen Aktten für das Geschäftsjahr 1913/ 15, Januar 19145 eingelöst.

14 werden mit # 50,— per Stück ab

Das ausgeschiedene Auffihtsratsmitglied, Herr Fabrikant H Feilner

in Hof, wurde in der Generalversammlung am 10. Oktober 1914 wie

Martinlamis, den 10. Oktober 191

ergewählt. 4.

(60061] Blohm & Voß Kommanditgesellschaft auf Aktien

Hamburg.

In der heute abgehaltenen 26. ordent- lien Geneéralversammlung unserer Ge- sellshaft ist zum Mitgiied unseres Auf- fichtsrats Herr Otto Blohm wleder- gewählt worden.

Die in der Generalversammlung fest- geseßzte Divideude auf die Vorzugs- aktien von SF 9%, gleih «# 55,— per Alktie, ist vom 16. Oktober 1914 an gegen Einreichung des Dividendenscheins Nr. 2 bet den Zahlstellen zu erheben.

Hamburg, den 15. Oktober 1914.

Vlohm « Voß

Kommanditgesellschaft auf Aktieu.

Aktien-Stärke- Fabrik Wittingen.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zur ordentlichen Generalversammlung am Sonnabend, d. 14. November d. Js., Nachm. 47 Uhr, im Nöhreschen hause ein.

ast- j G

Spinnerei und Weberei Herding Aktiengesellschaft, Bocholt, Zu Auffichtêratsmitgliedern unserer

Gesellschaft

nd in der außerordentlihen eneralversammlung vom 20. September d. J. geroählt worden:

Tagesorduung, :

1) Bericht des Aufsichtsrats und des Vor- stands über Geschäftslage und Re- sultate des verfloffenen Betriebsjahres. Antrag auf Genehmigung der vorzu- legenden Bilanz und Entlastung des

Auffichtsrats und des Vorstands. 2)

Gewinns. Der Vorstand.

Kt ev.

Stackmann.

2) Beschlußfassung über Verteilung des] 3) L [60314]

Nathan.

Der Au folgenden 1) Werner

Frau Karl

1) Frau Paul ding, Maria geb, Guilleaume, Bocholt, 2) Karl Herding, Bremen.

dtsrat besteht demgemäß aus

itgliedern: SSitea ir, Bocholt,

aul Herding, Bocholt,

erding,

Bremen. Bocholt, den 21. September 1914.

Der Vorstand. z

In Stellvertretung: Frau M. Herding;