1914 / 253 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[62140]

Actiengesellschaft der Schiltigheimer Eisenbahu. P O O A G CGE O T Maria ch1 E S: A'B I MEAR L DEEATA O P M A 7 VUWEEI L: U

Aktiva. Vilanz per 20. Juni 1914. Pasfiva.

Immobilien-, Grunds{ück, 200 000 Utensfilien- und Gleis- 40 000 anlagenkonto .., . ,| 150 000|— 57 101

Bierwagenkonto - . 100|— 27 043

Fuhrwesenkonto . .. 10

O f 19 529/52

Debitoreitonto 154 505/55

32414507 Soll. Gewinn- und Verlustkouto.

Betriebsausgaben- und Amorti- M Betriebseinnahmen . . . sationskonto « « « {61 298/44} Gewinnvortrag 1912/13

Dividende 1913/14 = 59% . [10 000|—

Gewinnvortrag (außerordentlicher Vortrag für Ausfälle infolge des Krteges)

Aktienkapitalkonto . . Neservekonto Kreditorenkonto

Gewinn- und Verlustkonto

324 145 Habenu.

. 178 860/11 9 481/66

88 341/77

17 043/33 38 341770

Schiltigheim, den 22. Oktober 1914. Nctiengesellschaft der Schiltigheimer Eisenbahu. : J. Lippmann. : Die Dividende wird vou heute ab an unserer Kasse hier sowie bei der en Elsässischen Vankgesellschaft, Straßburg, und dereu Filialen ausbezahlt.

[62155)

Chemnitzer Papierfabrik zuEinsiedel bei Chemuiztz.

Aktiva. Vilanz am 20. Juni 1914.

Pasfiva.

[62148]

Aktiva.

1) Grundstüdskonto : 5 Béstand am 1. Juli 1913. Zugang . . 2) Gebäudekonto: Bestand am 1. Juli 1913. . AtlNreloung e 3 026,20

Nüsete & Co., Schiffs8wer Aktie

Vilanz am 30. Juni 1914.

f, Kesselschmiede und Maschinenbau-Austalt, n-Gesellschaft in Stettin.

_ Passiva. A A N ra A E A t ai

h 2

477 000 93 697 970 697 1.

151 310 4 026

Q E E 3) Shwimmdockonto : Beltäud: am 1. Juli 1913. O e

T47 284HTT

52 923 199 807

224 841 11 242

4) Betriebs- u. Werkzeugmoscinenkonto: Béständ-am 1. Juli 1913,

5) Werkzeugekonto : ermittelter Zeitwert 6) Preßluftroerkzeugekonto : nand a 1 Juli 1913. Abschreibung

181 847

163 662/90 70 804

22 9268

4

182 858 9 1010

18 184 234 467

98 7214

25 47436 2 9474:

4 446

1) Aktienkapitalkonto 2) Hypothekenkonto: Hypothekenschulden am é Juli 1913 .. . 434 000,— Davon sindzurückgezahlt 50 000,—

Zugang durch Ueber- nahme der bypothe- karischen Belastung des zugekauftenGrund- O a i &

913 599 3). Reservefondolontos ..

) Ernexerungofondöfonto ¿ Nüklagefondskonto

6) Unterstüßzungsfondskonto

7) Talonsteuerrüdcklagekonto . . .

8) Delkrederekonto :

Bestand am 1.Juli 1913 ab Verlust

9) Kreditorenkonto : sämtliche Geschäftss{hulden einschl. der Anzahlungen auf in der Her- stellung begriffene Neubauten und der Nestkaufgelder bei dem zu- gekauften Grundstück . .. ., 10) Arbeiterversicherungskonto :

noch zu leistende Beiträge. , . .

é « « | 1/000 000

384 000,— |

7 900,04 68,42

1 404 712/30 12 253/94

Dritte Beilage zum Deutschen Neihhsanzeiger und Königlih Preußischen Staatsanzeiger.

2 2D

Berlin, Dienstag, den 27. Oktober

1. Untersuhungsfachen.

2. Aufgebote, Verlust- und Fundfachen, Zustellungen u. dergl. 3. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

5. Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellshaften.

9) Kommanditgesellshasten auf Aktien und Aktiengesellschaften. 62153]

Bierbrauerei Gebr. Müser Actiengesellschaft

zu Langendreer. Vilavz am 30. Juni 1914.

A

1) Grundstücke und Gebaude :

f Bostande al U I oa ied ca. 20/6 Abschreibung

d s 1 288 795 |— 2000 "T262 50908

Zugang ° 22 490 92] 1 285 000

Öffentlicher Anzeiger.

Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 .

1914.

. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. . Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung» . Bankausweise.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

Schulden. 1) Stammkapital i 2) Geseßlihe Nücklage 3) Besondere Rücklage 4) Sicherheitsbestand Zugang 9) Beamten- und Arbeiterunterstützungskasse Zugang eins{l. Zinsen : 6) Erneuerungéêrücklage Zugang 7) Rücklage für Wehrsteuer 8) Vürgschasten : a. für gestundete Frahten und Brausteuer b, für Kunden

R e Ld

100 000/— 20 000/—

38 329|— —— E O 20 000

20 000/—

272 M

96 675|—

368 675

2 400 030|— 405 000|— 70 000|—

120 000/-

40 000 10 000

9) Auswärtige Besißungen:

963 400/—

9) Anleibe

1 800 000|—

[62158] Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft

Generalversammlung auf den 16. No- vember cr., Mittags 12 Uhr, im Hotel zur Krone zu Blankenburg, Harz, ergebenst éin. Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz per 1. Oktober 1914 und Genehmigung derselben.

2) Aufsichtsratswahl.

3) Verschiedenes.

Die Hinterlegung der Aktien zwecks Teilnahme an der Generalversammlung hat bis zum X12. November cr. beim Harzer Baukvereiu A. G. hierselbst zu erfolgen.

g tens a. $H., den 24. Oktober

laden wir hiermit zur 23. ordentlichen

U 11) Lohnkonto: Bestände am 1. Juli E L A 40 500,— |

«k 645 900|—

214 800 140 100 210 000 998 644 12 000 470 020 2 500 24 031

Grundstückskonto . . Gebäudekonto Maschinenkonto Wassserfiltrationskonto . Waldbachwasserlettungskonto . 6 000 Zweiggleisanlagekonto . . , 27 000 Elektr. Beleuhtungsanlagekto. 1 Utensilien- und Gerätekonto . L Reserveteilekonto N 1 Geschirckfonto . 1001 Dru iasfpato R, 10 000 Bor1ätekonto 148 326 183 539 12 000|—

200 000 634 000 618 000

27 000

Borzugs3aktienkonto . Prioritätsstammaktien- konto Stammaktienkonto . Dailebhnotonto Bankkonto Kautionsperfonalkonto , Kreditorenkonto. . .. Unfallprämienkonto . . MNeservekonto

S

Kautions8depositumkonto . Kautionskonto

7) Preßluftleitungsanlagekonto: Bestand am 1. Juli 1913. Abschreibung

8) Utensilienkonto: Dellanb alt L JUE 1918 Abschreibung

9 797

14 784/96

1 046/85

: langende s Suni 1914

837/48 12) Gewinn-

17 394 2 609

6 616

9) Modellekonto: Bestand am 1. Jult 1913,

2014

1 2013

im Juli 1914 zur Zahlung ge-

Gewinnvortrag . . . Gewinn des Betriebs-

13) Avalkonto. .

Löhne des Monats und Verlustkonto :

32 109 6 007,77

131 343,97 . .. « T14 000,—

137 351

Ca 20 Eu G L e ce 90 030,—

Extraabschreibung

3) Wirtschaftseinrichtungen : Bestände am 1. Juli 1913

5 835,04 04 937 534 96 281 9/04

25 865 04

| 41 700|—

940 350

2000 Adre ... «. ¿« 10420 Extraabschreibung 2773,64 13 198 64 28 501/36 Zugang 498/64

4) Maschinen, Kessel- und Kühlanlagen : | Bestand am 1. Juli 1913 . 154 000|—

10 9% Abschreibung

16 000

Ertraabschreibung = 138 000

1

1

ú 1912/13 Ï 1913/14

10) Anleihezinsen per 1. Juli 1914

1) Nüdckständige Gewinnanteil\cheine .

12) Hypotheken auf den Besißungen und Grundstüten:

a. hiesige

« 42 500,— | « 44 000,—

127 000|— | l |

84 900|—

1 673 000/—

31 060 |— 2 G

Brauerei Glückauf A. G.

in Liquidation. Fr. Langhoff.

[62465]

b. auswärtige 3) Gläubiger: a, Einlagen gegen Verzinsung b. Hinterlegungen c. Gestundete Brausteuer

14) Reingewinn

Verteilung des Netngewinns:

724 O00

226 942/40 36 328 21 240 371/05

162 983/24

| 808 900|—

| 666 624 90 309 115 31

Brauereigesellschaft zur Sonne

vorm. Ÿ.Welß in Speyer (Bayern). 43 9/0 Hypothekarauleihe der durch Fusion auf uns üÜübergegangenen Firma Speyerer Brauhaus vormals Gebrüder Schulz A.-G. in Speyer.

Bei der am 24 Oktober d. I. statt- gehabten notariellen Auslosung wurden folgende Schuldverschreibungen gezogen:

4 510/80 6 301/33 6 571

Abschreibung

2013 10) Kontor- u. Bureaueinrihtungskonto :

30 000 |—

Zuweisung zum Sicherheitsbestand | 5 000|—

Kassakonto Wechselkonto

U 1000,— Lit. À

5) Elektr. Beleuchtungs- und Kraftanlagen : | 0 Nr. 25 35 67 128 168 198 207 253 394

Bestand am 1. Iuli 1913 17 700)

16 685: 118 335

Abgaben- und Affsekuranzkto. Debitorenkonto

Verlustvortrag aus 1912/13 4138 317,40 Verluft 1913/14 , 120 405,94

258 723/34 2 277 996/93

2 277 996/53 Gewinn- uud Verlustkonto am 20. Juni 1914. _ Haben,

M d 138 317/40/] Fabrikationskonto . . 127 140/30 56 868/42! Bilanzkonto :

_ Soll.

Verlustvortrag 1912/13 .. Negtiekonto

Diskontokonto

60 911/75

298 723134

Vortragauf neue Nechnung 3 619/20 10 319/65 27 701/93 88 125/29 385 863/64 385 863/64 Ls Af der Zusammensetzung des Aufficch!srats unserer Gesellshaft hat sich nichts geändert.

Einsiedel bei Chemniy, den 23. Oktober 1914, Dex Vorftand.

Unfallprämienkonto . Abgaben- und Affsekuranzkto. Zinsenkonto . ,

Absch: eibungen

[62139]

Brauerei Bodenstein Akt.-Ges. Magdeburg-Neustadt.

Akiiva. Bilanz per 30. Juni 1914. Pasfiva. An M [S Per

Grund und Gebäude | 1 066 500/—}| Aktienkapital

Inventar 232 230|—|| Refervetonds

Bersandfässer . Í 100 Dispositionsfonds

Lagerfässer R 10 000 Unterstüßungsfonds

Pferde und Wagen . 20 000 Delkrederefonds . .

Glektrishe Anlage . 10 000 Hypotheken . ._,

Bahnwägen \¿ Nücklage für Un

Automobile... beiträge

Niederlagseinrichtung Diverse Kreditoren

Effektenbesland .. Kaution und Guthaben

Kassebestand. . .. Rücklage für Talonsieuer . . ..

Wechselbestand. . . Gewinnsaldo

Diverse Debitoren . q Vertetlung dess\elben :

Bankguthaben Gratifikation A

Vorräte an Bier, 49%/ Dividende , Malz, Hopfen 2c. Tantieme 8 772,90

Vorausbezahlte Ver- 3% Superdividende 836 000,— fiherungsprämie . Ueberweisung auf Dels- freberekonto. . . . 30 000,—

Betrag auf neue Menu 20 721,90

152 930,51

h 1 200 000 120 000 15 941 37 401 40 000 795 425

2 500 907 930 76 195 10 000 152 930|

I I SS| 1a.

9435,71 48 000,—

2 958 324 Kredit.

2 958 324/76 Gewinu- und Verlustkonto pro 1913/14.

Debet.

Bestand amn 1. Juli 1913.

Adana

11) We@&selkonto: Wechsel in der Dokumentenmappe abzüglih Diskonto bis zur alligleit 12) Versicherungsprämienkonto : Vorausbezahlte Versicherungs- prâmien 13) Matexrialienkonto: M L E s U 14) Fabrikatekonto: Bestand 15) Kassakonto: Bestand 16) Effektenkonto: Bestand 17) Debitorenkonto : Außenstände. „._ 18) Elektr. Licht- und Kraftanlagenkonto : Neuanlage 19) Avalkonto

935

225 502/2 821 630/35 26/57

14 069/75

| 621 940/22 21 558/10

714 000|—

Debet.

Getwwinu- und Verlußkonto am

714 000|—{ 3 117 428/58

30. Juni 1914.

aa

311742858 Kredit.

1) Hypothekenzinsenkonto:

1) Gewinnvortrag vom 1. Juli 1913

Oypothekenzinsen und Hausunkosten

) Arbeiterversiherungskonto Lohnkonto Mietenkonto Steuernkonto Handlungsunkostenkonto .

Abschreibungen auf :

Gebäudekonto (inkl. 46 1000 Abgang) Schwimmdockkonto i Betriebs- u. Werkzeugmaschinenkonto D liesi itugeranio Preßluftleitungsanlagekonto . . . Ütensilienkonto i Modellekonto Kontor- u. Bureaueinrichtungskonto

Gewinn- und Verlustkonto : (Gewinnvortra Gewinn des Betriebsjahres .. ..

| Mt E K B

26 589 56 || 3 541 453/06 1110/08

4 94361 152 931/29

4 026/20 11242 09 18 184'80

2 547 43

209 37 2 609,10 2013/50

5/20 |

6 00777

131 343/97| 137 351/74

40 907/69

Stettin, den 30. Juni 1914. Carl Deppen.

| | 92751553

Der Auffichtsrat. W. Möndcke.

Mit den Geschäftsbüchern übereinstimmend gefunden. Stettin, den 28. September 1914.

S. H. Heß, gerichtliher Büchersachverständig:r im Bezirk des Königl. Landgerihts Stettin.

Joh. Nüscke. G. Meister.

Der öffentliche Bücherrevisor:

22 228/50 | 2) Dekort- und Diskontkonto ) Fabrikation8gewinn

M . A 6 007/77 6 427/80

915 079/96

927 515

Die Direktion. E. Evers.

10% Abschreibung | Saa E 930 2 700|—

6) Betriebseinrihtungen und Gegenstände : | Bestand am 1 Qult 1913 40 000/— ca. 30 % Abschreibung 1199080 28 009/20

Zugang 1 990/80

8

Zuweisung zur Baurülk

Zuwetsung zur Beamten- und Arbeiterunterstüßungskasse

tlage

9% Gewinnanteil

Belohnungen i ; Saßtzungsgemäßer Gewinnanteil des Aufsichtsrats Vortiag auf neue Nehnung

7) Pferde, Wagen und Geschirre : |

Beltand ile Ult (013 30 9/6 Abschretbung Erxtraabschreibung

38 139|—

45 000|— 16 861|—

___ Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung gefunden.

Berlin, den 19 Ofktober 1914.

40 000|— 192 000|—

11 500| 9 348 |—

21 26731

309 115/31

e-Revision““ Treuhand-Aktien-Gesellschaft.

6 581 325/21

j

|

|

| _— n

| 11 Stük zu l

|

|

|

428 583

13 Stúück zu # 500, Lit, Nr. 601 609 679 715 788 803 823 881 927 985-1031: 1467: 1175.

Die Heimzablung erfolgt von heute ab mit 4 LO02,— für je M 100,— Nennwert bet:

der Rheinischen Creditbauk in Manus-

heim nebst Zweiganstalten,

der Süddeutschen Diskonto Gesell-

schaft A-G. in Maunheim nebst Zwetganstalten,

Melter.

ppa. Karl Voegele.

der Deutschen Vereinsbank in Frank-

Zugang 40 000

8) Kraftwagen : Blind at l Sul 1938. 309% Abschreibung ._. |

Extraabschreibung . . . : B

65 000|—

Zugang

9) Lagerfässer und Bottiche : Bestand am 1. Juli 1913 ca. 59% Abschreibung

83 600|— | 4 375/- | |

(9 225 /—

Abgang 1 225 78 000 |—

Bestand am l, Juli 1913. 30 9/6 Abschreibung Extraabschreibung

50 000)

16 867/50

Soll.

1) An Betriebskosten, Vermittlung8gebühr, Löhne, Ge-

hälter, Brau- und Gemeindesteuern, Ausbesse- rungen, Frachten, Kühlungskosten, Anleibe- und Hypothekenzinsen usw. Abschretbungen :

Grundstücke und Gebäude , .

Auswärtige Besitzungen extra 95 0/0 ertra 10 0% extra 10% extra

Wirtschafts8etnrihtungen

Elektr. Beleuchtun gs-u. Kraftanlagen

Gewinn- und Verluftrechnung am 30. Zuni 1914.

b | A

|

26 285/92 20 030|— 5 835/04 10 425|— 27731604 15 400/— 600/—

1 770|— 930|—

1433 928/90

|

fuzrt A: M., dem Bankhause Kahn & Co. in Frankfurt a. M., bei unserer Gesellschaftskasse in Speyer gegen Einlieferung der Schuldverschret- bungen nebst allen später fälligen Zins- scheinen und Talons. Die Verzinsung endigt mit dem Nück- Uge Iage spätestens jedoch am 31. März 915. Speyer a. Rh., den 24. Oktober 1914. Brauereigefellschaft zur Sonut vorm. $. Welt in Speyer (Bayern).

[62455] Eileuburger Kattun-Manufaktur

10) Versandfässer : : E | | | |

Zugang

33 132/50

30 0/

o o Betricbteinrihtungen u.Gegenstände ca.

Fa / 30 0/ 0

0 11 990/80 13 500|—

Aktieu-Gesellschaft.

Vilanzkonto am 30. Juni 1914,

45 000|—

| 11 d ki |

___10221/29 77871 | Zugang «e s 10 221/29 12) Htesige Flaschenbiergegenstände : Wi Bestand am 1. Fuli 1913 10 000|—

30 9% Abschreibung Extraabschreibung . . 5 003/20 4 996/50

3 003/20

11 867/50 11) Auswärtige Flaschenbiereinrihtungen : E Bestand am 1. Iult 1913 90 9/0 Abschreibung Exrtraabschretbung

30002 9 003.20

Ua L 13) Flaschen und Kasten : Bestand am 1. Juli 1913 50 9% Abschreibung Extraabschreibung

. 00.0 0.0 0 0E

40 000|—

32 869/50 7 130/50 . |__32 869/50

.“ 20 000,— 12 869,50

Zugang . 40 000

14) Auswärtige Eiskeller : Bestand am 1. Juli 1913 50 9% Abschreibung 15) Eisenbahnbierwagen : Bestand. ali L Auli 1913 ©

8 000

. 4 000 4 000

25 000

3)

4)

Pferde, Wagen und Geschirre ertra 30% L ertra LAgerfaner Und Bolle «(a 9% Versandfäfser 30 % extra 50 9/5 ertra 30 9% extra 50 9% ertra

S x Kraftwagen

Hiesige Flaschenbiergegenstände . . "e , _ Flaschen und Kasten w d ü yw s w E Auswärtige Eiskeller 50 9% Eitfenbahnbierwagen 12 9%

Nücstellung für etwaigen Ausfall von Forderungen « Metngewinn

Haben.

1) Gewinnvortrag 2) Einnahmen :

a. Bier, Träber, Mietèn

3 000|—

3 361|— 15 000 ap

| T Ol )/

15 000|— l 867/50 5 500|— 4 721/29 3 000|— 2 003/20

20 000|—

12 869/50 4 000/—

)

1 951 723 06 13 806 54

|

208 424/89 40 000|— 309 115/31

1991 469/10 20 939/50 |

1 965 529/60 1991 469/10

Aktiva. An Immobilienkonto « Ma\chinenkonto Elektr. Licht- und Kraft- anlagetonto ¿ Kupferwalzenkonto . . Geschirrkonto . . Kassa- u. Postseckonto Effektenkonto i Wechselkonto Affsekuranzkonto ¿ Farbwaren- und Mate- rialienkonto . . Warenkonto Kontokorrenikonto . .

60 000 77 000 1 500 23 360 6 450 3 138 17 14912

42 674 410 6597 505 299

2 103 307

900 000 400 000 90 000 45 000 43 820 4 590

Pasfiva. Per Aktienkapitalkonto . Anleihekonto Reservefondskonto ¿ Grtrareservefondskonto Delkrederekonto A Anleihezinsenkonto . . Arbeiter- und Beamten-

3000| 22 000 Vorstehende Gewinn- und Verlustrechnung haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Büchern in Uebereinstimmung gefunden. Berlin, den 19. Oktober 1914.

eRevision‘“’ Treuhand-Aktien-Gesellschaft.

' Melgtzer. ppa. Karl Voegele. Die in der heutigen Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 1913/14 auf 8 9% feslgeseßte Dividende gelangt sofort mit (6 80,— pro Dividendenschein Nr. 23 bei der Gesellschaftskasse in Langendreer oder bei der Direction der Discouto-Gesellschaft in Berlin und Essen-

___ Ruhe oder T

bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Cöln und dessen

Zweigaunftalten oder

# [s : 103 115|—}} Vortrag von voriger Va | Brauereikonto , .. |

Abschreibung auf Anlagewerte

Unterhalt der Pferde und Wagen, Handlungsunkosten, Grund- und Gebäudeunkosten . .

Wai al o ae

12 9% Abschreibung 16) Vorräte :

Bier, Malz, Hopfen, Futter, Kohlen, Materialien 17) Bürgschaften :

a. für gestundete Frachten und Brausteuer . . b. für Kunden i |

unterstüßungskonto Arbeiterwohnhäuser-

reserve Dividendenkonto . .. Kontokorrentkonto . .

1 Der Auffichtsrat unserer Gesells%aft besleht jeßt aus:

9 Herrn Stadtrat Carl Deppen, Vorsitzender, 9232 608/49} Zinsen ... 0 « Kaufmann Wilhelm Möncke, stellvertr. Vorsißender, 152 930/51 «„ Schiffsbaumeister Johann Nüscke,

5 Es aud = « Generalkonsul Gustav Meister.

488 654, Der Vorstand ist der Unterzeichnete. Magdeburg-Neustadt, den 23. Oktober 1914, s Nüscke « Co. Schiffêwerft, Kesselschmiede und Maschineubau- Anstalt Aktien-Gesellschaft in Ctittin. Der Auffichtsrat.

Der Vorstaud. E. Grünwald.

&F. Gver9s. Die Uebereinstimmung der vorstehenden Bilanz sowie des Gewinn- und Verlustkontos mit den von mir geprüften Büchern bescheinige ich hiermit.

C 993 595/98 272 000 96 679/- 368 675

U Gewiun- und Verlustkonto 18) Shuldner: am 30. Juni 1914, a. Stcherheiten . . b. Bankguthaben

c. Darlehen gegen Hypothek und sonstige Sicher-

1148 320 267 Debet. 4 Tf 600 654/34

20 250|—

An Fabrikationskosten . . Anleibezinsen

Otto Schley, von der Handelskammer zu Magdeburg amtlich bestellter und beetdigter Bücherrevisor. Nach den in der heutigen Generalversammlung stattgehabten Wahlen besteht

der Auffichtsrat aus den Herren:

Stadtrat und Stadtältester Emil Grünwald,

Magdeburg, Geh. Kommerzienrat Dr.-Ing. h. c. E. Schieß, Düsseldorf, Professor Dr. Max Bodenstein, Hannover, Major ¿. D. Carl Bodenjsiein, Freiburg î. Brsg.,

Kaufmann Carl Untuht in Magdeburg.

Die auf X 9% feslgeseßte Dividende ist vom heutigen Tage ab bet dem Bankhause Wilhelm Schief! in Magdeburg und bei der Gesellschaftskasse

zahlbar. Magdeburg, den 23. Oktober 1914.

Der Vorstand.

tsrat. Der Auffichtsra O. Niemtt. O. Müller.

E. Grünwald.

[62149] Nüsccke & Co. Schiffswerft, Kesselshmiede & Maschinenbau-Anstalt Aktien-Gesellschaft in Stettin.

In der heute stattgefundenen, ordent- lichen Generalversammlung unsere® Gesell. schaft ist die Verteilung einer Dividende von 5 9/9 mit 6 50,— pro Aktie für das Geschäftsjahr 1913/14 bes{lofsen.

Die Auszahlung der Dividende erfolgt

egen Nüdgabe des Dividendenscheins Nr. 12 Seite Il von morgen ab

bet dem Bankhause Win. Schlutow,

Stettin,

bei der Gesellschaftskasse.

Stettin, den 24. Oktober 1914. Nüëcke & Co. Schiffowerft, Kessel- shmiede «& Maschinenbau-Anustalt

Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. F. Evers.

[62460] : ; : Brauerei Gebr. Dieterich Actiengesellschaft Düsseldorf, Fürst Eugen Lwoff in Wieshaden “ist mit dem heutigen Tage aus dèm Auf-

chtsrat unserer Gésell|haft ausgeschieden. h Düsseldorf, den 21. Oktober 1914.

Brauerei Gebr. Dieterich Act.-Ges. Rich. Salkermann,. Buchmann

beitet A 2 268 289,37 abzügl. Rückstellung für etwaigen Ausfall von Forderungen . .

d, in laufender Nehnung

19) Kasse .

20) Wechsel

2) Postscheckguthaben

22) Wertpapiere

23) Hinterlegungen

24) Vorausbezahlte Versicherungsbeiträge

2 228 289

40 000,— | T 1 467 72001) s

007 430/24 27 892/96

15 412/20 14 482/62 115 524|— 36 328/21 20 309|—

bet dem Dortmunder Bank-Verein, Zweiganstalt des Varmer Bauk- vereins Hinsberg, Fischer & Co. in Dortmund oder bei dem Barmer Bankverein, Hinsberg, Fischer «& Co. in

en i. Westf. oder

Ha bet der Effener Credit-Austalt in Efsen-Ruhr und deren Zweig-

anstalten oder

bei der Märkischen Vank in Bochum und deren Zweiganstalten zur Auszahlung. Langendreer, den 24. Oktober 1914.

Vierbrauerei Gebr. Müser Actiengesellschaft.

Der Vorstand:

6 581 325/21

N. Kersting:

O. Noßberg.

Per Saldovortrag . «

7 Abschreibungen A 65 695/23

686 599 57

9 550/57 677 049|— 686 599/57

Eilenburg, 22. Oktoher 1914. Eilenburger Kattun-Manufakturx Aktien-Gesellschaft.

Kredit. Bruttoübershuß . .

Crohn. Nussina,