1914 / 257 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[63150] : „Yammonia“ Glas-, Haftpflicht * und Einbruchdiebstahl-Ver- siherungs- Aktien-Gesellschaft des Verbandes von Glaser-Innungen

Deutschlands in Hamburg. An Stelle des kürzli verstorbenen Auf- sichtsratsmitgliedes Herrn H. Bremer, Breslau, ist der für denselben erwählte Stellvertreter Herr Marx Wolter, Breslau, einberufen worden. Hambuxg, den 29. Oktober 1914. Der Vorxstaud. Dr. Burghoff. M. Böhm.

[63398] ¿ / ; Hofbierbrauerci Hanau Akt. Ges.| Stettiner Oderwerke, Aktiengesellschaft für Shiff- und Mashhinenbau, Stettin.

Wir laden hiermit unsere Herren Aktionäre z

G Uhr, im Sitzungszimmer der Gesell- : # S M

schaft stattfindenden ordentlichen Ge- | Grundstückskonto: Altleukapitalkonto

neralversammlung ein. Bestand am 1. Juli I. 127001206 Obltgationenkonto L Sag Tagesordnung : ab dur Verkauf . . 26 060|— Obligationszinsenkonto :

1) Geshäftsberiht des Norsiands und | Gebäudekonto : E noch zu zahlende Obligationszinsen' Prüfungsbericht des Aufsichtsrats für} Bestand am 1. Juli 1913 R das abgelaufene Geschäftsjahr. ab Brandshaden Kontokorrentkonto :

2) Beschlußfassung über die Bilanz und Anzahlungen auf Neubauten Gewinn- und Verlustre<nung per| Abgang 1 267 525,— 30. September 1914. E —'= sonstige Creditoren. . . 603 155 80

3) Entlastung des Vorstands und Auf- 331 468/77 Avalkont tei arti r nir anes sichtsrats. Ee Sai nis Verlustkonto -

4) Ersaßwahl für ein na< $ 11 der 484 72427 ewinnverteilug: Statuten ausscheidendes Aussichtsrat- 20 000|_-| 464 724| 50/0 zum Reservefonds . . . 1121655

mitglied. E Tantiemen und Gratifikationen 38 070,27

Diejenigen Herren Aktionäre, welhe an 80 448/79 5 9/0 Dividende auf 46 h 000 86 500,

der Generalversammlung teilnehmen wollen, y 25 010|— Ueberweisung an Speztal- /

werden ersu<t, {hre Aktien bis zum 55 138179 reservefonds . , . « 050 000,— 30 290/20

39, November a. e. bei dem Bankhause Vortrag auf neue Rechnung 38 544,32 d E s L der Herren Gebr. Stern in Hanau, der S GSB (59 DIL 331 T4 Fed

* ital | Spitzen-Appretur Plauen Aktiengesellshaft, Plauen i. V.

86 539/89 Aktiva. Bilanz zum 30. Juni 1914, Pasfiva.

Grundstücskonto 237 800 Aktienkapitalkonto 1 250 000|— Gebäudekonto . 7 942 000|—]| Hypothekenkonto . . | 412 000 Maschinen- und Gerätekonto 396 000 Kontokorrentkonto : i Wasserkonto 44 000 (Gläubiger). . .| 361 514| Fuhrwerkskonto 26 801 Talonsteuerkonto , 2 500 Gleisfonto 6 000 Depotkonto 11 114

12 000 250 139 5 883 40 000

[63148]

Dritte Beilage , zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

A 2DT Berlin, Sonnabend, den 31. Oktober 1914. A4 3, Erwerbs- und Wirtschaftsgznossenschaften. : Untersuhungsfachen. Offentli cher n zeî ger. 7 Niederlau L De MeR e

Aufgebote, Verlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 8. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. Anzeigenpreis für den Raum einer 5 gespaltenen Einheitszeile 30 4.

b 1 730 000 903 300

9146 77 550

1 243 952

333 344 30) 1 865 331 ette Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

¡93 9. Bankausweise.

1.

7 1 4. Verlosung 2c. von Wertpapieren. 133 150 . 10. Verschiedene Bekanntmachungen. r

133 150 224 331

Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. Su a ae

C Bollwerk-, Helling- und Gleiskonto:

Bestaod am 1. Juli 1913

ab Brandschaden

(6315) Medicinisches Waarenhaus

(Actien-Gesellschaft) Kerlin N.W.

Bei der gestern stattgehabten Verlosung unserer 5 °%/9 Schuldverschreibungen wurden folgende Nummern gezogen :

x. Serie Nr. 168 172 179 195 à 1000, Nr. 104 112 133 137 à 500, Nr. 52 62 65 67 80 88 94 96 à. 300, Nr. 2 26 47 à 200,

63361] Münchener Justallations-Geschäft für Licht und Wasser A. G. München.

Bilanz per 30. Juni 1914. Passiva.

M 2 M 1A | Per Aktienkapital . . 500 000|—

90 000—| K 1707/37 300 000|— 12 87747 10 811/10 231 74087 1|— 1 590|—

1|— 24 178/97

3 582/49 225 953/90 138 484/34 .|_43 170/85 772 004/68

9) Kommanditgesellschasten auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmahungen über den Verlust von Wertpapieren befinden si< aus\{ließli< in Unterabteilung 2.

(63354) München Dachauer Aktiengesellschaft für Maschinen-

paplerfabrikation in München.

Der Aufsichtsrat hat in seiner Sizung am 27. ds. bes{lossen, mit Nüksicht aut die kriegerishen Verhältniffe von der jonst üblihen Auszahlung einer Abschlags- dividende für 1. November Umgang zu nehmen, obwohl der Ge|chäftsgang als ein befriedigender zu bezeichnen ifi, und, wenn nidt ganz unvorhergesehene Grelgnisse etn- treten, au< für das am 31. Dezember endigende Geschäftsjahr ein NResultat erwartet werden darf.

Aktiva.

B «c

Abschreibung E es v

Schwimmdol>konto : Bestand am 1. Juli 1913 E,

Betriebs- und Werkzeugmaschinenkonto : Bestand am 1. Zuli 1913 ab Brand|\chaden

Vayer. Bank sür Handel und Ju- dustrie in Müuchen oder unserer Ge- sellshaftskasse zu hinterlegen. Hanau, den 30. Oktober 1914. Dex Vorstaud. L. Gabler.

[6316] i Brauerei „Zur Eiche“ vorm.

Dhwensen & Fehrs in Kiel zu Kiel. Die 27. ordeutli<he Genueralver- sammlung unserer Geselischaft findet am Freitag, den D7. November 1914, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der Brauerei, Prüne 17/19, statt. Tagesorduung:

1) Vorlage des Geschäftsberihts des Vorstands nebst Bilanz und Gewinn- und Verluslre<nung sowie des Prü- fungsberihts des Aufsichtérats. 2) Beschlußfassung über die Bilanz und Gewinnyerteilung. 3) Erteilung der Entlastung des Vor- stands und des Aufsichtsrats. 4) Zuwahl eines Aufsichtsratsmitglieds. Die Aktionäre, welche în der General- versammlung ihr Stimmreht ausüben

An nicht einbezahbltes Aktien- TAPHOL e

Immobilien ¿

Effekten und Kautionen

Mobilien L

Wer: kzeug

Kafsa

Bankguthaben .

Debttoren

Kre ditoren Ne'ervefonds Hypotheken Talonsteuer Gewinn

434 232/17 4 390 /— 429 849 T7

5 698/90 424 143/27

101 404/50 2D B47 T7

43 42321

günstiges ab Abgang .

0700 Q S 0

[62632] Hterdurh beehren wir uns, unsere Herren Aktionäre zu der am Sonnabend, den 21. November 1914, Vor- mittags 102 Uhr, im Fürstenzimmer des Hauptbahnhofs, Oberhausen, statt. findenden 56. ordentlichen Haupt- versammlung mit nacstebender Tage2- ordnung ergebenst einzuladen. Tagesordnung : 1) Bertcht über das Geschäftsjahr 1913/14.

2) Nehnungt2ablage, Berit der Nech. nung8prüfer und Erteilung der Ent- lastung.

3) Wabl zum Aussictsrat.

772 004 Haben.

Zugang

E Werkzeug- und Utensiltenkonto: Bestand am 1. Juli 1913 . ab Brandschaden

Kontokorrentkonto (Schuldner) Kassen- und Wechselkonto. . Borrâte Verlust: Vortrag aus 1912/13 57 450,92 Gewinn aus 1913/14 3174,16

Sl

482 124

|

40 000 |— 28 750— TI 500 10)

54 27676 2 026 014/87 Gewinn- und Verlustkonto zum 30. Juni 1914.

506 789/36|| Fabrikationskonto . 436 641/64! Verlust

69 316/20

57 450/92

2 026 0141/8; Gewinn. 1015 921/36

54 27676

38 500/10

D750 110 19 S

Zugang ..

Abschreibung und Abgang . .

Modellkonto: Bestand am 1. Juli 1913 Zugang

Verlust. München, 27. Unkosten- und Spesenkonto Meaterialkonto

selbe Verlustvortrag aus 1912/13

T. Serie Nr. 215 218 à 1600, Nr. 153 155 199 à 500, Nr. 117 118 133 à 300, Nr. 56 76 95 à 200, VTTN. Serie Nr. 283 à 1000, e âos à EY. Ce Nr. 323 354 à 1000, Nr. 264 384 à 500, Verlustkonto. welche laut Ti'gungsplan am 2. Januar gs e 1915 zum Parikuus zur Auszahlung M A 4 A gelang°n. An Handlungsunkosten . 79 995/82}] Per Warenkonto . 45 854/04 Berlin, den 29. Oktober 1914. Reingewinn 24 178/97] diverse Erträgnisse .. 97 92075 [62463] 103 77479 103 77479 x . D « 1C A. Stol Aktiengesellschast, E Stuttgart. Der Vorstand. Die Aktionäre unserer Gesellschaft An Stelle des au?geshtiedenen Herrn Kommerzienrat F. X. Niederwteser wurde 2 000— werden hierdurh zu der am Mittwoch | Herr Direktor August Straulino neu in den Auffichtsrat gewählt. den 18, November 1914, Nach | [63139]

27 065/40 29 065/40

D D: D D M @Q S

4) Wabl der Nechnungsprüfer.

Stimmbzre@tigt in der Hauptversamm- Tung find diejenigen Aktionäre, die «spä- testeus drei Tage vor der Ver- fammlung, den Tag diesex uud der S legung ni<t mitgere<net, ihre Aktien oder VBerwahrscheine der Nei@s- bank über Aktien an na<stehenden Stellen binterlegt haben:

Vankhaus Alwin Hilger G. m.b.H,,

Duisburg, für Deutschlaud,

Nationalbank Berlin,

Esserier Creditaustalt, Essen-Ruhr.

Die Aktien können auch bet cinem deut- \chen Notar hinterlegt werden. In die‘em Falle ist zur Ausübung des Stimmrechts erforderli, daß der Pinterlegungs\chein, der die Stü>ke genau na< Nummer und Gattung bezeihnen muß, spätestens zwei Tage vorx der Sauptversammluug, den Tag dieser nicht mitgerechnet, bei r amit der Gesellschaft eingeliefert wird.

Oberhausen (Rheiuland), 27. tober 1914.

Der Auffsic<tsrat der

Styrumer Eisenindustrie i. e. Alwin Hilger.

Dk-

[63391] Aktiengesells<aft für Fabrikation

wollen, haben ihre Aktien oder Fnterims- scheine bis zum Ablauf des dritten Tages vor dex Geueralversammlung im Kontor der Brauerei „Zur Eiche“ und zwar bis na< der Generalversamm- lung zu hinterlegen. Jede Aktie gibt eine Stimme. Kiel, den 28. Oktober 1914. : Der Auffichtsrat. Wilh. Fishbe>. G. Kähler. G. Andresen.

(63359) Rheinische Glashütten Aktien-

Gesellschaft, Cöln-Ehrenfeld.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden

wir hierdur< zu der zweiundvierzigsten

ordeuntlicheu Generalversammlung ein,

wel<e am 27. November 1914,

Nachmittags 33 Uhr, im Sigzungêsaale

des Bankhauses J. H. Stetn zu Cöln

stattfindet. i:

Die Aftten, für welhe das Stimmrecht

ausgeübt werden foll, sind mindestens

eine Woche vorher bet

Bankhaus J. H. Stein in Cöln,

A. Schaaffhausen’scher Bankverein A. G. .in Cöln,

Direction der Discouto-Geselischaft in Berlin W. 8 oder bei der

Gesellschaft in Cöln-Ehrenfeld

zu deponteren und bis nah abgehaltener

Generalversammlung dort depontert zu

Abschreibung

Fabrikatkonto : angefangene Arbeiten abzüglih Brand- L, E i Kassakonto . Es (Nee A S Kontokorrentkonto : A R E Den e

S

Ï Der Auffichtsrat. Manasse. Gribel. Hentschel. Lindenberg. Megler. Wec<hselmann.

Hugo Nomer,

. |__27 065/40

111888105

| |

|

230 548/82

Kubale. Stevenson.

Mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern übe öffentlih angestellter und beeidigter Bügerrevisor in Stettin.

2 000

753 016

324 588/87 11 434/05 9 738|—

7 425/56

80

1 349 429 87 133 150/— 4 948 158/92

Kunstmann. Dr. Toepffer.

Der Vorstaud. Ioh. Terwiel. Bla >stadv.

reinstimmend gefunden.

4 948 158/92

1070 19812 Plauen, den 30. Junt 1914. Der Auffichtsrat. Fr. Meyer, Vorsitzender.

Leipzig, den 24. September 1914.

1070 198/12

Der Vorstand. Nichard Breyer.

Die vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. Juni 1914 haben wir geprüft und bestätigen deren Uebereinstimmung mit den ordnungsgemäß geführten Büchern der Spigen- Appretur Plauen Aktiengesell|haft.

Diplombücherrevisoren : Willy Schügze.

Paul Böhm. Durch Wil Laut Beschluß der Generalversamm

Meyer, Plauen, Rentner

Herz, Plauen, Fabrikbesizer Friedrih Wildenhaya, Plauen,

Goesmann, Plauen.

ly Schü

e lung beitedt der Auffichtsrat künftig statt aus se<8 nur aus fünf D und zwar aus den Herren Bankdirektor Franz

dolf Ovoffmann, Großfrießen b. Plauen, Fabrikbesißer Nichard

Nentner Hugo

(63155]

Georg Grauert Altiengesellshaft Berlin -Stralau.

Aktiva.

Bilanz þer 30, Juni 1914.

Stettiner Oderwerke, Aktiengesellschaft

Gewiun. und Verlustko

Debet.

für Schiff- und Maschinenbau, Stettin.

nto ver 30. Juni 1914,

Kredit.

e [o X [N

An Gebäudekonto: Abschreibung Abgang

Sc<wimmdo>konto: Abschreibung Abschreibung

. «A 20 000,—

Bollwerk-, Helling- und Gleiskonto: AbsHreibung

Betriebs- und Werkzeugmaschinenkonto :

10,53

2001053 20 000 8 654

Zinsenkonto : mene Zinsen abzüglich vergüteter Zinsen . .

« Fabrifkatkonto: Hong

eingenom-

Fabrika-

# 37 286/85

31 615/96 714 301/09

Baulichkeiten

Aktienkapitalkonto . .

Pasfiva. E A 380 000|—

Inventarkonto Gießereikonto : a. Lohnguy

4179/56

Kreditoren : a. für Waren b. sonstige Kreditoren

b: Robmiateriäl c. Xormfkästen d. Werkzeuge

e. Veodelle Fabrikkonto : a Mohmäterial b. Ware ,

20 606/69 22 295|—

s 1

21 M ET

<

Neservetoncs

Talonsteuerreserve . .

Netngewitnn: Vortrag aus 1913

Gewinn 1914 32 718/87

Verteilung :

M 15 638,70

| 30 574/17 52 903/21 12 000/— 2 000|—

7 | traße in Mannheim.

mittags 3 Uhr, im Chärlottenbau tin

Stuttgart stattfindenden ersten ordent-

lichea Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäfisberihts des Jahresabshlu}ses sowie der Verlusts und Gewinnrechnung.

2) Genehmigung des Jahresabs<lu}ses und der Ergebntsrechnung.

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtêrats

4) Festsezung der dem ersten Aufsichtsrat zukommenden Vergütung.

5) Wahl des Au!sichtsrats. Geschäfi8beri&t und Jahresab\{luß liegen von heute ab in ‘den Ge\<häfts- räumen unserer Gesellshaft in Stuttgar! und Kornwestheim zur Einsiht der Aktio- näre auf.

Stuttgart, den 31. Oktober 1914.

A. Sto U.-G. Der Vorstaud. Dillenius. [63352]

Einladung zur fünfunddreißigsten

ordeutlichen Generalversammluug der

Mannheimer Versiherungsgesellshaft

auf Dienstag, den 24. November 1914, Bormittags L113 Uhr. im Ge- sellschaftshause, &>e Werderplaßz/EUsabeth-

Tagesorduung :

Aktiva. Vilanz þer 30

Neu-Westend Aktien-Gesellschaft für Grundstücks- verwertung.

Juni 1914. Pasfiva.

E

Æ [A 75 9/6 no nit eingeforderte | Einzahlung auf 4 4000000 | An B 3 000 000|— Gub... 9 538 483/41 Kassenbestand . J 436/73 Bürg\chaften 1 096 100/— Hypotheken forderungen bezw. bypoth karis einzutragendi | Nestkau'ge!dforderunuen [14 37 144/25 Grundstü>sbetetli„ungen 2 438 484/11 Zu leinende Zuschüsse zur | Üntergrundbahn 203 504 35 Cffekten 7580. Bankguthaben 1 282-788|— Debitoren 1 362 812 33

33 304 333/18

Debet.

Gewinu un

«e [A 76 375 20

Gezablte

Hypotbekenztnsen

Handlungsunkosten . . ,

Steuern

Zuwachssteuern

Provifion n

(Grundstü>8verkaufskonto

Delkrederekonto Gewinnvortrag

49 524 82 218 820 29 12 973 51 10 947 10 (1190/9) 171 456 80

13 675 03767

M M |S

8 000 000,—

Aktienkapital

Lit. B 4 000 000 Hypothekenschulden . Avale ¿ Reservefonds Neserve für Straßenregulte-

rungen ¿

\ftienfapital Lit. A

112 000 000/— 1 743 300 1 013 000|— 758 420 97

1,697 301/18 2/245 816/56 171 456/80

13'675 037/67

Kreditoren ¿ Delkrederekonto . Sewinnvoctrag vom Vor jahre i E

33 304 333/18 Kredit.

M A

13 675 037 67

584 758 06

96 432 98

40A

Verlustkonto

Gewinnvortrag Bereinnahmt- zinsen Vereinnabmte Zinsen Grundstü>8ertraysfkonto .

Hypotheken-

14 286 268/71

E rem Ai S E T

for CEV in R Rg O Er Oi Ir A O D E I O E T S E Í e: S

i

Li S E O L A a4 S O I L I R Do De at 6 ti cin de E E a E E R

L R E ci

c. Werkzeuge ; d. Vorrichtungen, Stan- zen 2c S(hleifereikonto

Abgang 49 122/11

f Tagesorduung. Werkzeug- und Utensilienkonto: Abschreibung und |

1) Bericht des Vorstands über die Ver- Abgang 19 750/10 e e S NaiE ras ton Modellkonto: Abschreibung und Abgang . . . 127 065/40 möôgens|tand und über den Betrieb im g ß i: c E verflofenen Geschäftsjahre. N iguntoslentont. gehabte Handlungsun

2) Bericht des Aufsichtérats, insbesondere über die Prüfung der Jahresre<hnung, dex Bilanz des abgelaufenen Geschäfts: jahres ‘und des Vorschlags zur Ge- winnvertcilung.

3) Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und Feststellung der zu verteilenden Dividenden.

4) Wahl der Mitglieder des Aufsichts- rats an Stelle der Aut scheidenden. Cölu-Ehreufeld, den 28. Oktober 1914. Der Auffichtsrat.

Dr. C. Mayer, Vorsitzender.

[63360] Loge Leopold zur Treue Akt. Ges. Karlsruhe.

Vilanz am 30. Juni 1914.

14 286 26871

Verlin, im September 1914. 5

Neu-Westend Aktien-Gesellschaft für Grundstüi>sverwertung. Alfred Schhrobsdorff.

Wir haben die Bücher der Gescllschatt einer eingehenden Prüfung unterzogen, wel<e zu Erinnerungen keinen Anlaß gegeben hat. Wir bestätigen, daß die Absluß- ziffern mit der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustre<{nung per 30. Juni 1914 übereinstimmen. i

Die Bestände an Kasse, Aktivhypotbeken, Bankguthaben und Effekten wurden festgestellt und in Ordnung befunden.

Berlin, im Oktober 1914.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Bodinus. ppa. Dr. Wenz.

63355] : Ruppiner Eisenbahn- Aktien-Gesellschaft.

Verlin, den 29, Oktober 1914. Das Aufsichtsrat3mitglied Titus-Livius Ueu-Westend Aktien-Gesellschaft | in Walsleben ift audgeMieten. i De ir G 1 i Generalversammlung vom 26. Septem

für run En Fe g 1914 bat beschlossen, daß der Auffichts- S [ L 2 rat fortan statt aus 11, nur no< aus

[63394] 10 Mitgliedern béstehen soll. Generalversammlung der Aktionäre | Neuruppin, den 29. Oktober 1914. der Apenrader- Aktien-Brauerei-Gesell schaft Die Direktion. in Apenrade am Sonnabend, den Laemmel. J. V.: Warzecha. 21. November 1914, Nachmittags 5 Uhr, im Bahnhofshotel bierselbst. Tagesordnung :

1) Vorlegung des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung für das Ge\cäftéjahr 1913/14 fowie Entlastung des Vor- stands und Au}sitsrats. Ä

2) Wabl zum Aufsichterat. Y

Dotierung des Neservefonds 2 000,— 2

4 9/9 Dividende 15 200,— 3) ) | nungsrevisoren.

1—} Vortra 31 157,57

Maschinenkonto 34 350 s T ASSOTEN 4) Entlastung des Vorstands und des

Mustershußkonto . . q Aufsichtsrats.

Geschirrkonto: 5) Beschlußfassung über bie Verwendung Wagen und Pferde 1|— des Neingewinns. '

Kassabestand 1979/04 6) Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern

Wechselbestand 18 462/59 | ($ 35 der Statuten).

Warenbestände 108 579/52 Für die Teilnahme an der Generalver-

Debitoren 190 577/33 sammlung ist $ 28 der Statuten maßgebend. 80 660/20 | Die Stimmkarten sind auf dem Bureau 525 834/95 525 834/95 | der Gesellschaft sowie bei der Rhei-

nischen Creditbank in Mannheim und bés Debet. Gewinu- und Verlustkonto per O: Juni 1914. Kredit. Leeta sämtlichen Filialen, Agenturen 783 203/90 : M A e 1A

und Depofiteukafsen, bei der Mann-

Abschreibungen: M Gewinnvortrag heimer Vank, ferner in Frankfurt a. M. Baulichkeiten . . 4 3418,87 | de 1912/13 15 63870 163 685/99

bet der Deutschen Vereiusbauk, der Inventarkonto 2 014,72 Bruttogewinn Deutschen Bauk, Filiale Frankfurt Gießereikonto : 1913/1914. '99 | a. M., der Pfälzishen Bauk, Filiale S a s d 4 1 328,53 Zinsen 892/97 | Fraukfurt a. M., in Verlin bei der Mle ie . 7 440, Deutschen Bauk, der Nationalbauk für Fabrikkl'onto : Deutschland, der Bank für Handel Werkzeuge 2158,27 und Judustrie sowie in München bei Vorrichtungen . . . . 215440 der Vank für Handel und Judustrie Shleifereikonto. . . erhältlih. i Maschinenkonto Nameus des Auffichtsrats: Mustershußkonto .. . 24 360/39 Der Vorsigende: Dr. Brosien. Maschtnenkonto: Reparaturen . 1891/70 D 28 der Statuten: l Geschirrkto.: Unterhaltung des Fuhrparks 5 901/47 __ «Wer an der Generalversamm ung per- Handlungsunkostenkonto 83 693/89 \önlih oder dur einen Vertreter teil- Agio- und Dekortkonto 7 407/19 nehmen will, hat die Aktien eine Woche vor Arbeiterversiherungskonto 7 174168 der Versammlung bei der Gesellschaft Angestelltenversicherungskonto . . .. 1 169/02 oder bei einer der in der Einladung zur Delkrederekonto Generalversammlung hierzu bezeichneten

geseßl. 1) Vorlage der Bilanz per 30. Juni 1914 2) Bericht des Vorstands. Bericht des Aufsichtsrats und der Rech-

von Eisenbahnmaterial zu Görlitz, | lasen.

Die ordentliche Geueralversamm- sung findet Dienstag, den 24. No- vember 1914, Nachmittags 8 Uhr, im Direktionszimmer der Ge}ellsGaft zu Görliß ftatt.

Tages8ordnunug :

1) Vorlegung des Rechnungsabs\<hlufses, der Gewion- und Verlustrehnung für das verflossene Geschäftsjahr jowie eines den Vermögenestand und die Verbältnisse der Gefellshaft ent- wi>elnden Berihts ves Vorstands und Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Rechnungs- abs{luß, Gewinn- und Verlustre>- nung, Erteilung der Entlastung und Verteilung des Reingewinns.

3) Wablen zum Aufsichiérat.

Zur Teilnabme an dieser Generalver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rebligt, welde spätesteas am dritten Werktage vor der anberaumten Geueralversammlung, d. i. der 20. No- vember 1914, Naczmittags 2 Uhr, ihre Aftien entweder bei unserer Gesell- \schafisfkafse in Görliß oder bet einer der ‘nachbenannten Stellen :

Schlefisher Baukverein, Görliß, Görlis,

Communalständishe Bauk für die Preußische Oberlausitz, Görlitz,

Commerz- und Discoutobauk, Verlin,

Deutsche Bank, Berlin,

6 463/30

144 602114

301 03852

40 648 50 20 458/84

#6 903 300, Krankenkasseukonto: Beitrag zur Krankenkasse . . Alters- uud Invaliditätsversiherungskonto : Bei- trag zur Altersversicherung . .. R Unfallkonto: Beitrag zur Berufsgenossenschaft . . Angestelltenversiherungskonto: Beitrag zur Ange- stelltenversiherung . Vilanzkonto: Gewinnsaldo

2 459/80

[63140] /

Wir teilen mit, daß Herr Rentier J. Freund tn Neustreliß aus unserem Aufsichtsrat auégescieden ist.

: Der Auffichtsrat. Manasse. Gribel. Hentschel. Kubale. Lindenberg. Meßtßler. Stevenson. Wewehselmann. Mit den ordnung? mäßig geführten Ge <häftébüchern übereinstimmend gefunden. Hugo Nomer, öffentlih angestellter und beeidigter Bücherrevisor in Stettin.

Der Vorstand. Kunstmann. I oh. Terwiel. Bla >stady.

Dr: Toepff et

[62873] Aktiva.

|[63149] Stettiner Oderwerke Vermögen. # o 2 |Aktiengeselischaft für Stchiff- und

E e as E 118000 ; i: Kassenvorrat 908 94 Maschinenbau, Stettin. Ae E ae 4924110| Die Auszahlung der in der General- Mobiliarvermögen . .., 8 742|— | versammlung vom 29. dieses Monats fest- Angelegte Kapitalien . . . 9455/76 | geseßten Dividende von 5 % mit Effekten 3119/48] 4/4 50,— pro Aktie erfolgt gegen Aus- 98 | lieferung des Dividendenscheins Nr. 11 ab

Aktiengesellschaft Lindenhaus.

Vilanz per 30. 6. 1914.

750 000 641

4 469 411 921 659

Paffiva. ——— N

1 000 000/— 1551 590/25 3 350 000|—

33 000|—

[63397] Einladung. :

Wir laden unsere, Herren Aktionäre zu einer außerordentlichen Geueralver- sammlung mit nachstehender

Tagesorduung : L

Neuwabl des gesamten Aufsichtsrats,

auf Samstag, den 28. November

ili Filiale Kapitalkonto . .. Darlehnskonto .. ypothekenkonto , . orwärts-Dru>keret

Aktionärekonto Kassakonto Grundstückskonto Neubaukonto

Verlufivortrag von 261/82

Georg Fromberg & Co., Berlin, Allgemeine Deutsche Credit-Austalt, bteilung Dresden, Dresden, Deutsche Bank, Filiale Dresden, Dreëden,

deponiert oder die ges<ehène Niederlegung der Aktien bei einer öffentlihen Be- hörde bis zum genannten Zeitpunkte nachgewiesen baben.

An den genannten Stellen ist au der Geichäftsberihßt in Empfang zu nehmen.

Görlis, den 28. Oktober 1914.

Der Auffichtêrat.

141 150/28

Schulden. Aktien und Obligationen . /90

Neines Vermögen . ¿ 82 9791/38 Gewinn- und Verlustre<hnung.

74 |3 14 014/02 5 770/50 19 784/52 Ausgaben . . 19 784/52 Karlsruhe, den 23. Oktober 1914.

58 170/90

Einnahmen . Mitgliederbeiträge .

Ew. Sondermann, Vaisizender.

30. cr. bei der

Deutschen Bauk in Berlin,

Bank für Haudel und Judustrie in Berlin,

Filiale der Vank für Handel und Industrie in Stettin,

Gesellschaftskasse in Stettin.

Stettin, den 29. Oktober 1914.

Steitincr Oderwerke Aktiengesell-

schaft für Schiff. und Maschinenbau.

Der Vorstand. Ioh. Terwiel. Bla >stady.

Der Vorstand.

Gewinn- und Verlustkonto : |

182 656 04 10 221.71

1913

Verlustvortrag Unkostenkonto

Dalloettragatonfo M i Grundstü>skonto (Abschreibung) .

Verlust 1913/14 , .

Elektrizitätskonto

Gewiun- und Verlustkonto,

192 877/75 | d | 5 934 590 25 5

————

182 656/04} Hausertragsfkonto I . 211/50} Zinsenkonto . . 1 305/891] Berlust 10 a

934 590 25 Kredit.

15431 23 192 877

194 445/43

# j

wr De hrs

(uñters<rift.)

194 445

An Bilanzkonto

O p 48 397/57 Ra A

180 217/66

180 217/66

Die Auszahlung der in der heutigen ordentlicen Generalversammlung fest- geseßten Dividende von 4% glei<h 40 6 pro Aktie erfolgt von heute an gegen

Aushändigung des Dividendenscheins Nr.

5 an

unserer Geschäftskasse in Berlin-Stralau und der Kasse der Commerz-

u. Disconto-Vank in Berlin, Charlottenstr. 47. Berlin-Stralau, den 28. Oktober 1914.

Der Vorstand,

Bah

Der‘ Auffichtsrat besteht aus folgenden Herren: Emil Cobn, uttmann, Stellvertreter, Architekt Paul Eger, Ingenieur Mud.

Justizrat V,

Murggraff. gora

aber 500 6.

av /CL U

rfeldt.

Vorsitzender,

Stellen vorzuzeigen und erhält dagegen eine Stimmkarie. Stellvertreter haben fih_ als folhe urkundlich zu legitimieren.

Es genügt au< die Hinterlegung bei einem Notar. Erfolgt sie, so ist die Tetlnahme an der Generalversammlung nur zulä)sig, wenn die über die Hinter- legung aus8zestellte notarielle Bescheinigung nicht später als am dritten Tage vor der Generalversammlung bei der Ge- sellschaft hinterlegt wird. Die notarielle Bescheinigung muß die Stü>zahl und die Nummern der hinterlegten Aktien angeben.“

Eintrittskarten wie au< Geschäfts. berichte sind S Tage vorher, spätestens bis 12 Uhr Mittags am Tage der Generalversammlung, im Köntor der Brauerei gegen Vorzeigung der Aktien abzuholen. Nah Eröffnung der General. versammlung werden keine Eintrittskarten ausgegeben.

Apeurade, den 29. Oktober 1914.

Apenrader- Aktien-Brauerci- Gesellschaft.

J. Ahrenkiel, Strauß.

Parterresaal des Kaiferbofes dahier mit

des Statuts die Anteilnahme an der Ver tammlung und die AONE des Stimm rets abbängtg ist, daß der Aktionär seine Akiten mindestens 3 Tage vor e mge badh damat“ bet der Gesell- \haft oder einem Notar binterlegt,

Pforzheimer Bankverein, A. G. Der Vorstand. u Koenne>e, Dr, Friy Netler

E

1914, Nachmittags 4 Uhr, in den dem Anfügen ein, daß gemäß $ 15 Abs 2

Pforzheim, den 28. Oktober 1914.