1914 / 261 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bilanz am 30. Juni 1914.

Aktiva. “M

Grun io Gebäudekonto ... 690 253/94 79 975197

Sa a, 97 770 229/91

Abschreibung . . 57 904/28 Bahnans{hlußkonto . 10 299 |— Abschreibung 5 149/50

572 927/13

81 934/53 654 861/66 192 47714

[64248] Farbwerke Franz Rasquin Aktiengesellschaft,

Cöln-Mülheim. Bilanz ver 30. Juni 1914.

Aktiva. O Immobilien : M

Grundstücke . 453 41223

Zugang 18 948,06

472 360,29

¿38.000

. 658 757,13

2 545,92

661 333,05

43 500.—

617 833,05

Abschreibung '18 535 05

MasGinen. 2019

Zugang 31 043,70

288 155 70

Abschreibung 28 815 70

Set P

Abgang 200,

12 000,—

Abschreibung 3 000,—

Gleise . 18 586,87

Zugang 37 .—

18 623,87 Abschreibung 1 862,87 Mare Gffekten Kassa Wechsel

Versicherung

Debitoren : a. Banken b. Diverse

Avalkonto

Oelsniß zum Vorsißenden des Aufsichts- rats bestimmt und

Herr Nechtsanwalt Oberjustizrat Dr. von Petrifowsfy aus Plauen neu in den Aufsichtsrat hineingewählt.

Aktiengesellschaft für Gardinenfdbrikation vorm.

Herr Fabrikbesißer Hans Hendel aus T. I, Birkin & Co 5 Oelsniß i,/ V. Kredit.

Debet. Bilauzkouto per 30. Juni 1914. nin E

b H Mh H Aktienkapitalkonto . . . .| 1750 000/— Neservefonds 250 000|— Rückstellungen für Dlverse 17 491/29 Unterstüßzungskonto. . 80 000 Kreditoren 126 136 28 Akzeptkonto 125 000|— 1 457 305/58} Talonsteuerreservekonto . . 10 500|— 288 000|—}] Avaikonto 113 000|— Gewitnn- und Verlustkonto | 261 603/87

128 117/55

113 000¡—

i 2.733 731144 Gewinn- und Verlustkonto per 30. Juni 1914.

E 2 S 45 555/08

[164244 [64249]

] i Werkzeugmaschinen-Fabrik Gildemeister & Co., Uct.-Ges., Bielefeld.

[64389] /

Aus dem Auffichtsrate unserer Gesell- {aft find infolgé Ablebèns ausgeschteden :

der seitherige Vorsitzende, Herr Rechts- anwalt Dr. zw aus Plauen, und’ Herr Rentner B. E. Nascher aus Nadebeul.

In der am 28. Ottober abgehaltenen anßerordentlihen Generalversammlung wurde

Friedrich Töpel, Aktiengesellschaft, Oberpöllnißz b. Triptis.

Uktiva. Vilanzkonto per 31. Juli 1914, Vassiva.

[64434 Chocolá-Plantagen- Gesellschaft in Hamburg.

Die Divideude pro 1913/14, wel(e in heutiger Generalverjammlung auf 10 9/6

Bilanz am 30. “Juni 1914 festgeseßt worden ist, kann vom 4. ds. E Buchwert Zugang Abschreibung] Buchwert

Mts. ab béi den Herren Joh. Berenu- Aktiva. ain 1. 7. 13} 1913/14 1913/14 fam 30. 6. 14

é 100,— pro Aktie erhoben werden. Grundstückonto . . 237 000|— 18 325|— 100|—] 255 000|—

Hamburg, den 3. November 1914. Chocolá-Plautagen-Gesellschaft Abgang 995 Gebäudekonto . , 255 000|— 17 096/70] 12 096.70| 260 000 75 000/— 1545/57 96 000/—

53 543 : in Hamburg. Wohnhäuserkonto . 1 170/57 160 000 25 138/381 204 000

# |S 127 369/

er Aktienkavital Hypothek . . Reservefonds Kreditoren . j RNeingevinn. . .

n S E Fabrifaebäude . . . , 117 734,94 29/0 Abschreibung 2354,69 115 380,25 Extraabs{hreibung 2 000,—

Arbeiterwohnhäuser. . 5408427 =— 19% Abschreibung 540,84 Maschinen . .. . . 58667,62

10 Abschreibung. 5 866,76 92 800

Werkzeuge 1|— Kontorutensilien . . .. è L Kässabestand .… N 3 605/93 d 2 358/25 Debitoren .. . , , 3889864 Bankguthaben . . . . 18 750,56 57 iti

Vorrâte 123 491/83

429 000/85 : Getwvinn- und Verlustkonto per 31. Juli 1914.

712 325

5 149

113 380:

Abgang 434 360° Gebäude ,

Zugang

Grundstücke, Immobilien und Mobilien Gleiwtg, Ps{chyschowka, Brieg und MUPPerobot R,

Effeften- .u. Kassenbestände

Guthaben bei Banken und Debitoren

Beteiligungen

Bestände an Waren und

._ Mohmatertalien ._.

Avalkonto

Abschreibung 462 384

Kabeltrommelnkonto

Möbel- und Utensilienkonto . . Werkzeugkonto

Modelle- und Zeichnungenkonto Patentekonto

Walzwerk

Der Vorftaud. Abgang 18 625

Arthur Lindener. : L Werkzeugmaschinenkonto 72 584|— [64390] Gilden-Brauerci Abgang 344562

Aktiengesellshaft Dortmund. | Danpfma\hinen- und Trans- 13 390 82

mtssionskfonto Bei der notariellen Auslosung unserer 14 802/16 Obligationen wurden gezogen : 450|— Nr. 523 119 282 645 592 524 581 406 175 148 152 185 78 311 182 543 7 403/28 267 444 448 605 670 532 81. 3 593/37 25 033/71

Die Verztnsung hört mit dem 31. De- 9017 9 017/18 Kontor- u. Zeichenutensilten-

zember 1914 auf. Ab 2. Januar 1915 gelangen die äusgelosten Stücke mit 6 L020,— zur| konto 616,71 616/71 j ase 8 a L S ORIONEE De a ; Talonsteuerreservekonto , . 1 750/—|| Einnahmen für Zinsen, bei der Essener Creditaustalt in 2B A M Gewtnn 261 603/87) Miete 2c. , f ¿ 65 965/36 Essen oder dereu Zweigaustalten, 913/25 E Gewinn auf Fabrikations- bei dem A. Schaaffhauseu’scheu 1 671/49 h E onTO __ 236 044 29 Bankverein in Berlin oder Cöln. 10 586/18 L 308 908/95 308 908/95 EOLIURE, A O ober Is 284 503/25 S Gleiwiß, den 31. Oktober 1914. G S&memann 9 Floren Bestände : Oberschlefische Chamotte - Fabrik früher Arbeitsslätte Didier G t : a. Materialien 146 183/04 Actien-Gesellschaft. b Qulbsabrilate . 25% 797/16 [64250]

[64431] 2 Der Vorstaud. J Berliner Actien-Gesellschaft fürEisen- 727 008/—|__160 28788] 112 287/88] 1 492 834/11 W. Hartmann. A. Grügner. : E E Maschiueufabrik Baum Actiengesellshaft, Herue i. W.

Vilanz am 31. Juli 1914. Aktiva. M A |

698 721 48 587 Abgand

13 390/82 14 352/16 646 175/10

40 502/59

636 677 69 140 253/49

7 403/28 3 593/37 25 033/71

546 424: 28 244

5 098 662 372 1788

6 036/-

765 179): 3 329/5

9 089

21 520

Abschreibung . .

Effektenkonto Debitorenkonto As E Vorausbezahlte Versiherungsprämienkonto .. Bankguthaben Kassa e PosliMediouo Borcräâte :

Nohmaterial .

R N E ergab 1 030 29 Kabelgarnituren L 63 069/35 c 909/22 Diverje Materialien . “e cl 10S 29 500|— | 3 750|—

259 340

2 733 731/44 Kredit.

A 1M I Io

“M S Vortrag aus 1912/1913 6 899/30

429 000/85 Kredit.

—Per N e R Vortrag aus 5 376/90

1912/13 Warenkonto 218 357/82

Debet.

n M A 91 724/67 6 446/18 9 869/59 1 587/53 68 503/63

Modellekonto

Debet.

Laufende Abschreibungen

Handlungsunkostenkonto L Arbeiterwohnhäuserunkostenkonto . . .. A a arma eee Abschreibungen : M

2 9/0 auf Fabrikgebäude. . 2354,69 10% auf Maschinenkonto , . . 5 866,76 19% auf Arbeiterwohnbhäuserkonto 540 84 | 8 762,29

Extraabschreibung auf Fabrik- gebäudekonto 2

Meingewinn C

Neubaukonto Cffektenkönto. . . Kassenkonto Wechselkonto . Debitorenkonto

16 761|— 321 577/24 22 636|—

482 492 56 154 617/03 807 562/90

161218735 9 770 088):

E Siri Ee orn Mt Me

10 762129 34 840/83 E 223 734/72 229 T0472 Die in der heutigen Generalversammlung für das Geschäftjahr 1913/14 auf 49/0 festgeseßte Dividende gelangt sofort mit 46 40,— pro Dividendenschein Nr. 3

bei der Gesellschaftskasse in Obervölluiß zur Auszahlung. |

Obexpölluitz, den 2. November 1914. Friedrich Töpel Aktiengesellschaft. Der Vorstand. W. Biedermann.

gießerei und Maschinenfabrikation, [64241] Vie Herren Aktionäre unserer Gesellschaft Passiva. werden hierdurch zur ordentlichen Ge- ueralversammlung auf Donnerstag, den 26. Novembec 41914, Vor- mittags U0z¿ Uhr, in unserem GesHäfts- lokale in Charlottenburg, Frantklinstraße 6, mit dem Hinweise ergebenst eingeladen, daß zur Teilnahme an der Versammlung nur diejenigen. Aktionäre berechtigt sind, welhe gemäß § 25 des Statuts ihre Aktien bis spätestens einen Tag vor dem Versammlungstage in den Ge- {äftsitunden von 9 bis 12 Uhr Vor- 12 166|— mittags / 147 371/28 bei unserer Hauptkasse in Char- : h las lottenburg, Franklinstraße 6, odec | bei der Deutscheu Bank, Effekten- ne BerlinW., Behrenstraße 9—13, oder bei dem Bankhause Raehmel & Rudolf Leich: Alfred Liebold. Voellert, Berlin W.,, Jäger- Gewiun- und Verlustkonto.

straße 59/60, H 1914 Juni 30.

«17 643,32

. 492 639,59 5 000 000/-

| | 481 000|— 824 127

Aktienkapita!konto Okbligationskonto [Reservefonds [L 2 421 040/89 | Reservefonds IT E E rage Zalonsteuerrüdlage 1 500 000|— Wehrbeitragrüdlage 150 000/— | Ynerhobene Odligatio i 30 000/— | Kreditorenkonto , A 11 000/— | Avalkreditorenkonto ER S085 Gewinnoortrag 1913 ¿ | on î G 3900 DOO Meingewinn 1914

36 000|—

1 000 000|—

50 000|— 20 000|—

6 000|—

610 282/31 36 000

38 626/85

11 373/15 —1 378 250 000 216 764 30 000 15 000 10 440 902 006

372 178 308 761/40 1 359 811/05) 1 668 572

| 19770088

1). Immobilien : a. Grundstücke, Fabrikgebäude und Wohnhäuser : Bestand am 1. August 1913 Abgang

Speztialreservefondskonto Deikrederekonto

Ueberweisung aus 1912/13 Dividendenkonto :

(noch nicht erhobene Dividende) Lohnvorshußk'onto Kreditorenkonto

1865 500|— 11 838/— Aktienkapital 1853 662|— Reservefonds T 67 000|— do. [T I 1930662 Talonsteuerrücklage . . , 58 662|—| 1 862 000/— | Arbeiterunterstüßungefasse , E Kreditoren Bauanlethe Avalkonto Gewinn- u. Verlustkonto : Gewtnnvortragg | |

5 129/98 870/02

. tr 0i R Aa E N U E a E

Passiva.

1410/— 13 281/77 242 605/06

Zugang

[64433]

Chocolá-Plantagen-Gesellschaft in Hamburg.

Gewinun- und Verlustkonto per ultimo September 1914.

Debet. M 9 S An Uebertrag des Verlustsaldos in Chocolá zu Lasten hiesiger Verwaltung . .. L Betriebskosten : Hiesige Unkosten (inkl. Gehalt des Verwalters in S ea e S ah C E Wehrsteuer (Gesamtbetrag) Provisionen .

Bruttoübers{chuß 4 645 656,09.

Abschreibungen : U Gebäube und Maschinen . . . Feldeisenbahn . e Verwaltung Chocoláä Effekten (Kursverlust) . . Arbeitervorshußreservekonto Talonsteuerreservekonto ,

Reingewinn 4 431 636,—, verteilt wie folgt: Dividende 4 9/0" auf 6 2 600 000,— . : Tantieme an den Aufsichtsrat 7496 auf 46 297 062,96 Superdividende 6 9/9 auf 46 2 600 000,— N Gewinnvortrag ¿ :

Abschreibung h, Kraft- und. Lichtanlage: Bestand am .1. August 1913 Abschreibung c. Bahnanschluß: Bestand am 1. August 1913 Abschreibung 2) Mobilien: Bestand am 1. August 1913 8 000|—

51 900|— 18-900

159 537/28 1 492 834/11

Vorstehendes Bilanzkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig ge- führten Büchern der Gesell|chaft stimmend gefunden. Die Revisoreu :

93 000/— Rheydt, den 16. September 1914.

Kabelwerk Rheydt Aktien-Sesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorstaud. Chr. Weuste. Saffran. Weyers. ___ Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den Geschäftsbü Fern über- einstimmend gefunden. Rheydt, den 24. September 1914. Hermann Nacken. Max Dilthey. Ernst Ad. Kemna.

E | Gewinn- und Verlusikonto am 30. Juui 1914.

b Soll. M A zu Es E R E E E E EEEREE

Vandlungsunkosten . . . 244 639/54 : ; d M

Abshreibungen auf: 4 Generalunkosten f 722 564/89 Gebäude e S DBSOS Steuern 42 944/03 Maschinen 28 815,70 98 343/50 Fuhrwerk 3 000, | Abschreibungen : Gleisekonto 1 862,87 92 213/62 La S

Saldogewinn : | Walzwerk Vortrag aus Zweifelhafte Forderungen „1912/13 Gewinnvortrag aus 1913 Hewin! O 4 9 Gewinn aus Jeitingewinn 1913/14

1913/14 Verwendung des Reingewinns : Dividendenrücklage, Vortrag aus 1913 ,. ..., 12 9/0 Divtdende Talonsteuer . S Tantieme an den Aufsi{t3rat . Gratififationen an Beamte, Meister und Arbeiter Kriegs- und fonstige Unterstüßungen Vortrag auf neue Nechnung

9 000|—

1 000 aus 1912/13 69 052,35

Gewinn aus

1913/14 . 308 438 11

2 421 040/89

Gewinn- und Verlustrechnung Þro 30. Juni 1914.

239 385,76

71 484/98 13 643/70 29 241|— .| 1880/—

1217988

117.929

50 000/— 69 829/16 2007611 39 808/91 4 8306/91

955 530/92 138 658/79 . M T7865/22 308 761/40

1 359 811/05 I

459 680/25 9E TOOE 8 821/91 18 935/14 9 176/42

394 189/71

188 020/09 17 865/22

90 000|— 6 000|— E 69 052,35

239 335,76 1 668 572/45

308 43811 605 291/27 : Haben. | Gewinnvortrag aus 1913/14 69 052/35 Betriebs übers{chuß 1 536 238/92

605 291/27

104 000|— 156 000

22 279 260 000 149 356/:

948 145

l 308 761140 600 000|— 20 000|— 91 184/90 35 000|— 75 000|— 538 626/15

1 668 57245 | 12944 469/71

D | 6 864 981/56 3 685/95

Kredit. Per Séwinubarag Nettoprodukt aus Kaffee E E

30 573 912 637/95 4 934/12

948 145

[64004] Aktiva.

| 9 000/—

1 000 189 518/83

308 438/11

Samburg, den 10. Oktober 1914. Der Auffichtsrat. Der Vorstand. Senator von Berenberg-Soßler. Arthur Lindener. Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Der beeidigte Vücherrevisor: Georg Jen uz\ch.

Bilanzkonto per ultimo Sebtember 1934.

Aktiva. M S Plantageilontô E 2175 000|— Abschreibung . 50 000/— Gebäude und Maschinen . . l 475 000|— —+— Bube 94 829/16 569 82916

Af reibung

69 829/16 Mobi 2. Verwaltung Chocolá Abschreibung Selbeisenbahi, ch5. -+ Zugänge

Abschreibung Effektenkonto (Staats- und Stadtanleihen) . Bank-, Kasse- und Depositengelder Ÿ E G o o po oe

Vortrag aus 1912/13 ¿Fabrikationsgewinn

_2 635 708 31 2 944 469|71

Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto MLedDITOTEN G Neservefondskonto

Saul Maschinenkonto . Schristenkonto . Mobilienkonto . Pèaierialienkonto Warenkonto . . Debitorenkonto . Ua S

| 308 761/40 |

Nheydt, den 16. September 1914. Kabelwerk Rheydt Aktieu-Gesellschaft.

Der Auffichtsrat. Der Vorftand. Chr. Weuste. Saffran. Weyers. Vorsteh-ndes Gewinn- und Verlustkonto haben . wir geprüft und mit den Ge- \{äftsbühern übereinstimmend gefunden. Rheydt, den 24. September 1914 Hermann Nackten. Marx Dilthey. Ernst Ad. Kemna.

Die heutige ordentlihe Generalversammlung genehmigte sämtlihe Punkte der Tagesordnung und seßte die ab D. November 1914 zahlbare Dividende auf 12 0/0 fest, Die Dividende ist bei folgenden Stellen zahlbar :

Gesellshaftsfasse in Rheydt,

Varmer Bankverein, Hinsberg, Fischer & Co., Barmeu, uud dessen Filialen,

Deutsche Vank in Verlin und deren Filialen,

Direction der Disconto-Gesellschaft in Verlit und deren Filialen,

Vank für Handel und Judustrie, Filiale Düsseldorf. Herr Christian Weuste aus Mülheim a. d. Ruhr ist der Ableben aus dem

Aue ea dei aaR di L

e dem rege mäßigen urnus nach auss{eidenden Mit [teder, die H Kommerzienrat Gottfried Ziegler, Düsseldorf, und Foktierziónrat Ernst Bresges, Haus-Zoppenbroih wurden einstimmig wiedergewählt.

; In der an}chließenden Aufsichtsratssigung wurde Herr Kommerzienrat Gottfried Ziegler, Düsseldorf, als 1. Vorsitzender, Herr Dr.-Ing. Emil Schrödter, Düsseldorf, be, E Vorsißender gewählt. Der Aufsichßtêrat seßt sich demna wie

en : Ferdinand Rinkel, Bankdirektor i. Firma Herr Kgl. Pr. Kommerzienrat Gottfried Zie ler, Düsseld Sal. Oppenheim jr. & Cie., Cöln, Herr Dr.-Jng. Emil S{hrödter, Düsseldorf Sun Dori Stellvertreter, Dire August Haniel, Rentner, Düsseldorf, Zustiat Fr T, N, ¿Dl ) pn S erat Ed. Carp, S roi anfdirektor Brandi, i. Firma Digs- err Kgl. Pr. Kommerztenrat Ernst 2 ; 8 «M conto-Gesellshaft, Essen Nuhr, und Rheydt, den 31. Oktober 1914. An Ds, Das B A R

Franz Proenen, Kaufmann, Cöln. Kabelwerk Rheydt Aktiengesellschaft.

Cölu-Mülheim, den 31. Oktober 1914. Der Vorstand.

__ Der Vorstauad. H. Steinkrüger. Dr. H. Kaiser. Saffran. Weyers.

Immobilien an: inc aa Hütteninventar

CGcrneuerungsfondéfonto Gewinn- und Verlustvortrag N SUE 191 6 0D 93986 Gewinn pro 1. Fult 1913 DiS30, Sun 1914 121909

e | 240 102/40 R Gewinn- und Verlustkonto pro 30. Juni 1914. m

4 000|— 20 573/40 7 300/65 1618/43

Kredit. nd deponiert haben. 1914 Juni 30. M A L Bestand am 1. August 1913 ) Für Aktien, welhe bei der Neisbank | Zinsenkonto (Zinsen und Diskont)| 5 669/13} Saldovortrag aus | Zugang E 1912/13 12 166'— 526 000 |— der Depoticheine. Generalunkostenkonto | Abschreibung 89 000/—] 437 000/— Tagesordnung : C L Insertionen, Druk- nahmte Miete) 212750 | 1) Berichterstattung des Aufsichtsrats achen, Beiträge für soziale Ge- Fabrikationskonto : | 5) Fuhiwerk: Bestand am 1. August 1914 1|— eftio ' 233 675/08] Betriebsüberschuß 497973 02 Modelle: Bestand am 1. August 1914 1|/— laufene Geschäftsjahr. : Abschreibungskonto | Patente: Bestand am 1. August 1914 1|— 2) Vorlage der Bilanz nebst Gewinn- | Bilanzkonto 159 537/28 iz | | und Verlustrechnung, Beichlußfassung 512 266/52 512 266 52 - ö Fabrikate . E und Erteilung der Decharge. Vorstehendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den j E a Un! nebst Bilanz und Die Rechte jewinn- und Verlut1rechnung liegen vom : R atnE A aen Nudolf Let. Alfred Liebol d. S G06 190 GSesellshaft in Charlottenburg zur Ein- Gemäß Beschluß der Generalversammlung ist die Dividende für das Ge- 1 039 790 91 sicht ofen. U E i: des ckeremplare können von demselben | bändigung des Dividendenscheines Ne. 5 Serie [ll sofort bei dem Bankhause Hermann i 1 Tis Cay al Paderstein in Bielefeld, A. Schaaffhausen’sheu Baukvereiu in Verlin, E | 9 792 986/23 genemmen werden. Cöln und Düsseldorf, bei der Direction der Discouto-Gesellschaft in Berlin, | Passiva. M Charlottenburg, den 3. November 1914. | i l 1 Dee Aufsichtsrat. Dresden und der Gesellschaftskafse in Bielefeld erhoben werden. : 5 Neservefonds 174 693/05 Gewinnverteilung : 1 Der Auffi@tsrat. Der DArliayd. j 3) Spezialreservefonds . 200 000|— | 6 9/0 Dividende . A Paul Boehme, stelly. Vorsitzender. H. Paderstein, Vorsigender. Berg. Llgmann. 4) Delkrederetonds 500 000|— | Vectragliße Tantieme an (64246] Act. Ges. Eisenhütte Bilanzkonto per 30. Juni 1914, Pasfiva. | Kredttoren . 4102 101/37 | An den Arbeiterunter- Prinz Rudolph Dülmen R T L 7) Talonsteuerrückstellung / 40 000/— |_ Itüßungsfonds & Z ; 133 000|— 20 000|— f 8) Kommerztenrat Baum- Stiftung 136 131/50 | Nückstellung für die Talon- A 36 000|— | : e E # s 58 966/67 10) Sparzuthaben der Lehrlinge 14 065/95 | Vortrag auf neue Rehnung 172 000|— 2 000|— 3 482/85 11) Löhnung für die zweite Hälfte Juli 77 865/37 71 000|— BOB 5500 12) Dbligationszinsen, am 31. Juli noch nit eingelöst 5 197/50 8 81474 - ; E : ; Cisenbahnanlage 6 000/— 14) Netngewinn 5 3 991/49 H-. Steinkrüger. Dr. H. Kaiser. Bergwerkseizentum . .. U 2 124/12 9 792 986/923 2 Der Auffichtsrat. Patente E S E Hranz Nasquin, Vorsigender. 85 688/70

3) Maschinen und Werkgeräte : | M S 486 000|— depontert sind, genügt die Hinterlegung | Hypothekenzin}enkonto : i 109715 R (Gehälter, Mietekonto (verein- _ Werkzeug: Bestand am 1. August 1914 1|— und der Direktion über das abge-| \eßgebung ac. 2c.) ( 112 287/88 | Vorräte: Rohmaterialien, halbfertige und fertige über die Verteilung des Neingewinns ordnungsmäßig geführten Büchern der Gesellschaft stimmend gefunden. 10. November d. J. ab im Bureau der : Aft) 13/1914 auf 6 9/6 = 4 60,— pro Akti Aus- B aa E 2 [Ga seiahr 1M1S T4 A0 A U H pro Aktie festgesept und kann gegen Aus 14) Vorausbezahlte Feuerversiherungsprämien . .., | Tage ab bei den Depotstellen in Empfang bet dem Bankhause Veit, Selberg & Co. in Berlin, Philipp Elimeyer in Aktienkapital 3 000 000|— Richard Landsberger, Vorsitzender. Maunheimer Aktiendruckerei A.-G. Obligationen 870 000/—| Vorstand u. Aufsichtsrat Bilauz BEE 30. Juni 1914, 95 000|— 9) Kautionen 88 400/— | teuer 7 000/— e Werkstattsinveatar . . .. 94 439/29 U s 13) Dividenden, am 31. Juli noch nicht eingelóst . 540|— Dex Vorstaud. 50 658/54 d Warenvorräte GSewinn- und Verlustrechuung am 31. Juli 1914. Vorstehende Bilanz nebst der zugehörigen 64 422/94 - en

2 125 000 57 151/88 Ea 240 102/40 p

Kredit. N Allgemeine Unkosten N Zj Obligationszinfen 55 932/86 : Abschreibungen: | L auf Fabrikgebäude und Wohnhäufer 22 999 |— : « Kraft- und Lichtanlage M Bahnanschluß 2 000 « Mobilten

R Gewinn- und Verlustrechnung habe tich geprüft und mit den Büchern in Ueberein- stimmung befunden. 7

Cöin, den 10. Septembec 1914.

Hugo Gelsamm, vereideter Bücherrevisor.

Die in der heutigen Generalversamm- lung auf G 9/5 festge]eßzte Dividende ge- langt mit #46 60,— für den Dividenden- schein Nr. 7 sofort an unserer Gesell. schaftskaffe in Cösn-Mülheim, bei dem Bankhause Sal. Oppenheim jr. & Co., Cölu a. Nhein, und bei der Disconto- Gesellschaft in Berlin, Franukfurt- Main und Essen-Ruhe zur Auszahlung.

Das turnusgemäß aus dem Auffichts- rate aus\{cheidende Mitglied Herr Direktor Brandi wurde wiedergewählt; der Auf- sichtsrat besteht demnah aut den Herren :

Franz Raëquin, Cöln, Vorsitzender,

Act londe asjenbestan 900 000|— | Wechselbestand 1 Effekten Debitoren 367 191 Kautionen

6 995/03 3 078/23

8 400|— F : | Hauskonto . . N 9 4 | Maschtnenkonto —[— | SWtiftenkonto . 863 636/95 Sberialeeserer «i P TTRE A Spéezialreservefondskonto 126 4 Materialienkonto . .. 46 500 U 90 000 S 11 524 S N 620|— | Unkostenkonto . 10 695 Gerotnn- und Verlustvortrag 13411 Pr Sut 1913 55 93286 120 255 Gewinn pro 1. Juli 1913 16 170 Dis 80, Junt 1914. 5 1219.00

13 560

Debet.

Bilanzkonto .. Erneuerungs- fondskonto . . Speztalreserve- [—} fondsfonto . , E E Sen :| u D : S ile arenkonto . . Lt 9: E R "j 33 21008 h Netngewinn R E 983 991/49 90 399164 M 1 362 231131 87 857/57 E A 143 785/26 1218 446/05 1 362 231/31 In der heutigen Generalversammlung wurden die vorstehende Bilanz und die Gewinn- und Verlustrehnung genehmigt und dem Aufsichtsrat und dem Vorstand Entlastung erteilt. Die auf 10%/9 = 6 100,— pro Aktie festgeseßte Dividende ist sofort zahlbar bei der Essener Credit-Anstalt in Essen und deren Filialen, der Deutschen Bank in Berlin und dereu Filialen sowie bei der Gesellschafts, xXafse in Herue. Die nach dem Turnus auss{eidenden Mitglieder des Auffichtsrats Herr Ÿ Generaldirektor Dr. jur. Haßlacher und Herc Kommerzienrat Albert Müller wurden | durch Zuruf wiedergewählt. Jakob Trautwetn. A j In der anschließenden Sißung des Aufsichtsrats konstituierte stch derselbe, M indem Herr Generaldirektor Dr. jur. Haßlaher zum Vorsißenden und Herr Geheimer

Bergrat Dr. jur. V. M. d. H. ieder- ded Stur Wetidtman, M. d. H., zum stellvertretenden Vorsißenden wieder

58 662 18 900 1 000 7 999|— 89 000

t ete R D E R R

407 000/59 39 808/91 150 000|— 20 076/11

170 O76ITT 20 076/11

Aktienkapital

Berbriefte Darlehen .. Nesecvefonds 1 Neservefonds IL Pensionskasse Unfallreservekasse E S Delkredere . 4 Kreditoren ..

Avals

150 000 169 500 230 021 31 399 3573113

Gewinnvortrag Fabrifkationsüberschuß

S E E T R E S E E M

57 151/88

M 315 188/28 h 315 188/28 Mannheim, 7. Oktober 1914. Manuheimer Aktiendruckerei A.-G. Heinrich Linz.

Vorstehende Bilanz nebst Gewtnn- und Verlustkonto, abshließend mit einem Neingewtnn von #4 1219,02 haben wir geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Maunheim, den 2. September 1914.

Rheinische Treuhaud-Gesellschaft A.-G. ppa. Haber. Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und übereinstimmend mit den Büchern gefunden. Mannheim. den 6. Oktober 1914. Die Revisoren: Karl Hahn.

Mannheimer Aktiendruckerei A. -G. | gewählt und an Stelle des auf dem Schlacht- [64005] in Mannheim. feld gefallenen Herrn Rechtsanwalt Or.

2 600.000 260 000 200 000 E

20 000 863 636 61 257 Gewinn- und Verlustkouto.

nicht erhobene Dividende auf Aktien i 5 2 des A Nauntolen 71 2 7

! nsen D C

R 9ra 26 Rurbverluft 3 600|— 149 356130 Skonto 212/60 | Gewinn 36 400/48

3573 113/86 757337

Mttiénkapitälkoito NReservefonds ._ ¿ Arbeitervorshußreservekonto . . Talonsteuerreservekonto . . . Diverse Kreditoren A Dividende per 1912/13: noch Nr. 453 und 1769 í A Reingewinn 4 431 636,—, verteilt wie folgt: 10% Dividende . I e Tantieme an den Aufsichtsrat . Vortrag auf neue Nehnung . .

Samburg, den 10. Oktober 1914. Der Auffichtsrat. Senator von Berenberg-Goßler.

Der Vorftand. Arthur Lindener.

Nachgesehen und mit den Büchern übereinstimmend gefunden. Der beeidigte Bücherrevisor: Georg Jens ch.

Betriebsübershüsse. . . .| 117573|37 Von den Dividendenscheineu kommt

der Coupon Nr. 4 mit % 45,— zur

Einlösung.

In der am 28. Oktober 1914 s\tattge- fundenen XXV. ordentltchen Generalver- sammlung wurde Herr Nobert Kramer von

* hier als Mitglied des Auffichtsrats wieder-

Ludwig Frank Herr Anton Geiß! von hter neugewählt. Der Aufsichtsrat. Robert Kramer, Vorsißender.

Herue, den 30. Oktober 1914. Der Vorftand.

Kayseler.

Pöhl.