1914 / 263 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ulz übernottitien Hat. Als Solisten wkrken mit: die Herzogkiße } gaben unter Umständen au wieder dur : ernott it! l ges<i>te Au8nußung der ] gelingt, dle Sendungen fn die Händ . B S oerin Frau Käthe Schulz - Pacholski (Sopran), Frau Gelegenbeiten rascher zum Ziele gelangen und auf die defeeand Be- | Mas zur Förderung dieses r pie g gera a Es es 6 E er-Samolewska A und Herr Professor Otto dürfnisse und Wün]che fowohl der Empfänger wie der Absender mehr | nommen werden, und je besser es erreiht wid, um so mehr Ver- E r E c a q e e Ee S E zu der Königlichen Hodschule für Musik (Klavter). Nü>ksiht nehmen. Diese Erwägungen haben den Magtstrat ver- | trauen und Zuspru< wird dêr ,Feldgabendtenst“ zu erwarten haben. Luisenstadtkirhe (Alte Jakobstraße 29) b cer det in der | anlafit, over die Gebesreuvigttit t eseniaß zum „Noten Kreuz“ Absendung von Kemde zal ubung einer zufälligen Gelegenheit zur f Inna s | e Î reen oder die Vebesreudigkeit für dessen Zwe>e vermindern zu endung von Kompagniepaket i smaterial, Nauch- t N H d l S {s a ne ou dsesEonz Ert, E eer G as Be R Sas sen eTeldgabendì E für jeug, Lebenömitteln URE Belle E Gai eral T zum Deu [hen cid) an él el un Vi! , l ren l cn ad an cl ck. . , s genten Herrn J. lte dur etmatsbeziehungen-m ettin verbundenen renadiere und 34er gewesen; die Sendung is Herrn Lehrer j tehmann, unter Mitwirkung des Kürchenchors statt. Kompo- | Truppenteile einzurihten. Andere Städte mögen ein Spiegel von hi 4 Ftionsfü s i : ; L \ ( l l , D S sitionen von Bach, Händel, Mendelssohn, Liszt, Alb. Be>er, Georg Gleiches für ihre Truppenteile tun! Zu den fraglichen Truppen- UUR Woche a L O E E B reis D V2 2G. Berlin, Sonnabend, den (. November 1914. Bran, Le Koch stehen auf der BVortragsfolge. S teilen gehören zunächst diejenigen, die tn Friedenszeiten unsere . Eisenbahn und mit Automobilen mitgegeben worden. Die Truppen- Seer s Durieurx haben folgende Künstler für ein am Garnison bilden und uns dur< verwandtschaft1iche, freundschaftliche | teile, die Heimatsbeziehungen zu Stettin haben und bei denen die Besten notleidender Muter t M i Bnert Jum “00 gePU Ke Sei alier Ua ade ehen Sie jalen so Blanboile der Grsaptruppenteile feststehen, an die also Feldgaben Nachweisung S E E 7.18.1 9110/11/19. at: 1-0 mog erfahren, daß in dieser Zeit, in der der ga it Hi 7 i i ven ) - ; î ü i [ - - : I 2 at Î Enrete und Eugen Brieger (Gesang), R Bertram des militärishen Berufes an sie herangetreten ift, die Gedanfen a dienst Petaant cedbe L werben fönen, g Vim Tad Auber Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und MBIPereuligs. Mer ven Stanp ven TILRILIN T Fen Meile | P ——— R ElDiadi Mine nri Miefer ( R Wünsche ihrer Bürgerschaft bei ihnen find. Dann aber gebören dazu | an seiner Dienststelle und dur die Presse nah Möglichkeit jedesmal maßregeln. 5 am 3l. Vfkto E E i: : _ Oldenburg. E T und Armin Giebermänn E g fa Marfon, Egon Hefter | erst re<t unsere wad>eren Neserve-, Landwehr- und | vorher darauf aufmerksam machen, wenn eine Gelegenheit zu einer Ik? Fbeit (Nach den Berichten der beamteten Zierärzte zusammengestellt im 9 | Oldenburg | 4/ 8) E: L ußtag, den 18. d. M., in etnem Landsturmleute, die aus ihrer bürgerlihen Berufstätigkeit Sendung an den einen oder anderen dieser Truppenteile bevorsteht.“ Gesundheitsstand und Gang der Volkskrankheiten. Kaiserlihen Gesundheitsamte.) } E feld L L2I 1E x. Bezirke) | 67 | Birkenfe E

im Harmoniumfaal stattfindenden geistlichen Konzert mit- herausgerufen sind und größtenteils Weib und Kind verlassen i / j if 1 m! aal statifinden r a —— / Nah den „VeröffentliGungen des Kaiserlihen Gesundheitsamts*, Nachstehend sind die Namen derjenigen Kreise (Amts- wirken, dessen Ertrag für Liebes gaben an unsere Marine haben, um . die ihnen no< ungewohnter gewordenen Mühen Die „Deutshe Wehr“ versammelt sich am heutigen Sonn- L C Nr. 44 vom 4. November 1914.) verzeichnet, in denen Not, PVteaul- D Tauenseuhe, Lungenseuche des | 68 | Wraunshweig.. ¿1 6 49/298 Nindviehs, Pokenseuhe der Schafe, Beshälseuche der Pferde oder | , Sas&fen-Meiningen| 2 7| 31| 6| 98

beflimmt ist. Eintrittskarten zu 0,50, 1,— und 1,50 # sind bei | des Krieges auf si< zu nehmen und Leben und alles für das : Vote u. Bo>, im Kaufhaus des Westens im Harmoniumbhaus Vaterland einzuseßen. Endlih gehört zu den durh besondere e Abends 8 Uhr, Im großen Hörsaal der Treptower Stern- Z i i i u. Bol, | Westens, Hi ; G j : En ftr i R Ge : Pest. Schweineseuhe und Schweine . Oktobe en. D iber Straße 35) und in allen mit Anzeigen belegten Geschäften Eilan mit unserer Stadt verbundenen Truppenteilen auch die Wehr S P E Dea TepA r ael F Türkei. In Bagdad ist am 30. September 1 Erkrankung Sablea der Pre Ba e Gecbéfte, eere erten oeen | Sahsen-Altenburg | 3| 6 | 69 ö N. j : tapfere Besatzung unseres Patenkreuzers „Stettin“. aufnahmen vom Kctegsshauplaz und die verschiedenen Arten der festgestellt worden. vorhandener Seuchenfälle oder auch nur wegen Seuchenverdahts ge- | t z s : Mannigfaltiges. Was würde nicht alles von fürsorgliher Hand für die im Felde Schüßengräben in Lichtbildern vorführen. Es ist eine neue Brastilten. In Pernambuco vom 1. bis 15. Avgust | sperrten Gehöfte, in denen die Seuche nah den geltenden Vorschriften . Sasen- T stehenden Freunde bereitgestelt werden, wenn es mögli wäre, es Hi a 9 ‘le iht für erloschen erklärt werden konnte. S Coburg-Gotha. Berlin, den 7. November 1914. immer fofort in ihre Hand zu bringen! Es würde zuviel werden: eine uns Mr gBeutsGen Wehr i eingeritet Wn ju 2 Todesfälle. Ée noh nit für erloschen erklärt werden konnte. Eobara ; - i U s j ( » Cl er fe aus der weiteren Umgebung von Berlin bis Görliß Mesl- h L . ; Die „Nordd. Allgem. Ztg." enthält folgende beberzigenwerte e E A E Que großen Troß von Gepä> | dungen eingelaufen sind. Die Uebungen finden jeßt Montags, [ Oesterreih-Ungarn. Vom 11. bis 17, Oktober wurden in : \ Ros. Aufforderung: „Fort mit den Shmähbildern! Der Krieg ist Gs Sen E, en opertieren. Uber manches fehlt doh draußen in Donnerstags und Freitags von 74 bis 104 Uhr Abents im Turnsfaal Oesterrei < 175 Erkrankungen (und 104 Todesfälle) testgestellt, und Preußen. Neg.-Bez. Königsberg: Königsberg 1 Gem., eine heilige Sache*, dies Wort Hetnrichs von Treitschke hat si in Ge <üßengräben und auf den Märschen, dessen Vorhandensein der | tes Realavmnasiums tin Treptow und am Sonntag, Vormittags von var T Ntederösterreic< 20 (10) davon in Wien 11 (4), der | 1 Geh. 9MNeg.-Bez. Marienwerder: Martenwerder 1, 1. Stadt- der Gegenwart aufs neue als eine unbedingte Wahrheit erwiesen, und efehtskraft zugute kommen würde und daber der Heeresleitung nur | 8 hig 10 Ubr, im freien Gelände statt. Anmeldungen werben irn R ive Krems 9 (6) —, in Salzburg (Stadt) 1, in Steier- | kreis Berlin 1, 1. Reg.-Bez. Potsdam: Ostprigniß 1, 2 (davon 1 : wir erkennen die Heiligkeit vor allem in der kraftvollen Steigerung S jen ann, wean e? fi ohne Störung jür die militärischen Nathaus Treptow, Zimmer 12, und in der Geschäftsstelle der N mark und Kärnten in je 1 Gemeinde 1 (1), in Vorarlberg in | neu Gem, 1 Geh.). Reg.-Bez. Frank Urt: Lübben 1, L Sondershausen aller edlen Eigenschaften, die zum Teil verborgen in der Seele s{lummerten. E heranshaffen läßt. Dazu gehören beispielsweise er- | Treptower Sternwarte entgegengenommen. / 1 Gem. 1, in Mähren in 8 Gem. 13 (4), in Schlesten in | Reg--Bez. Köslin: Rummelsburg 1, 2 (1, 2). Neg.-Bez. Posen: | 75 S{warzburg- Wir sehen im Sturm der Shlacht einfache Leute fich ¿u wahr- E n0Sgemiß O s aus bre Masten Ma E 4 Gem. 4 (1), in Galizien in 17 Gem. 134 (87) davon in Schmiegel L, 1. Neg.-Bez. Bromberg: Wirsig 1, L, Hobenfalza Rudolstadt / G In der Vereinigung zur Erhaltung deutscher Burgen / Krakau 4. Von den Erkrankungen betrafen 122 die einheimische Be- | 1, 1. Gu Mt eh L e E T 2). Bayeru. | Walde

baft heroishen Taten aufraffen und wetterharte Vänner barmbherizige : : i : Fürsorge üben. Leider aber treten neben den bobgepriejenen mens<- Zeder im Felde stebende Truppenteil hat irgendwo in der Heimat wird am 10. d. M., Nahumittags 5 Uhr, der Professor Bodo Ebhardt bölkerung; die übrigen Fälle kamen bei Personen vor, die bom nôrd- Neg.-s E : E 77 | Reuß @. & lihen Krtegsfhauplaß angelangt waren, und zwar bei 48 Militär- Insgesamt: 11 Kreise, 12 Gemeinden, 14 Gehöfte: davon 78 Reuß, 2

lichen Tugenden au< die Febler und Schwächen in verstärkten | seinen „Srsaßtruppenteil“, der ihn in mehr oder wentger regel- einen Lichtbildervortrag ü Stei (2e E it t 1b d S) H [2 è - M , D r Ci Formen zutage. So feßt < der gesunde Haß des braven Soldaten Der tEndt Verkehr mit Nachs<hüben aller Art versorgt. Selbst- < A dee ne epema „Wenn Steine reden !* im j verfonen und bei 5 aus Galizien zugeretisten Ortsfremden. Laut | neu: 3 Gemeinden, 5 Gehöfte. 79 | Shaumburg - Lippe

/ n e : * : I,3 Theater an der Wetdendammer Brüd>e (Friedribstraße 104) halt

E be s Rel i B verständlich unterliegt au< dieser Verkehr in jeder Beziehung den : ; x j 4 ATLEN, | Beri : i izi : L

aeg n Fe einem Teil der bürgerlihen Bevölkerung in Dispositionen der Heeresleitung; ihm werden aber die Wege na< | Er wird dabei eine Fülle malerisher Ruinen von Bargen und Bauten : dee Wenelibe Le Gh Sir A N 60 Doteeiäüle R N Lungeuseuche,- Pockeuseuche und BVeschälseuche C A Q , éd E ol | Lübe

Beschimpfungen der feindlichen Staatsoberhäupter um. Was ; 2 a ; % ; , L / dia i ; vorführen, die in den französischen Raubkriegen zer tôrt worden find. f f gegenwärtig in Rußland, Frankrel< und besonders England an S eonel, he 7 s ta e eis kade 5 Ge e fin ! meinde Sanok 39 (24) unter der einheimischen Bevölkerung aufgetreten. Fret, 82. B e

L, ; j In Ungarn wurden in derselben Zett 281 Erkrankungen ange- 83 | Sa burg

Schmähungen gegen unseren Kaiser Und den ehrwürdigen D N : G ie M5 : Im wi H J T

Herrscher Desterreih-Ungarns geleistet wird, \syottet jeder Beschrei- teser : erkehr ergibt in ge ¿f se h E en d ie gli h keit P issen f aftlihen he ater der w Urant a spricht h zeigt davon tn den Komitaten Abau j -Torna in 3 Gem. 3, Al fo o Maul und Klau nseud Schw i < Uu

h ) 8s @ 5 } if ) E G d Mat s , n ucQe n der Mitbeförderung von „Liebes- oder Feldgaben“, wenn | am BViittwoh der Professor Dr. Otto Hoeßsh über „Nußland als | Feher und Baranya in je 1 Gem. 1, Bars in 2 Gem. 2 : S L ies :

I —I Lo D

Anhalt Schwarzburg-

J =J

M.

bung. In Deutschland, dem Lande der Wissenschaft, dem Lande | 2 i ; ; ( E s c L ; | Elsaß-L i ,

der Dichter und Denker, jollien wir uns U, oieiger Be- | diele und das ist ein sehr wichtiger Punkt unt bezug auf Ord- Q eus, Au ggen übrigen Tagen nächster Woche B i Bekes in 2 Gem. 3, Bereg in 3 Gem. 15, Bihar in 2 Gem. 2, Unte E

s{impfung der feindlichen Staatsoberbäupter enthalten. Leider findet | nung Und Berpa>ung genau den zu stellenden Anforderungen ent- bi r der ene Dot „Auf den Schlachtfeldern in Ostpreußen L Borsod in 1 Gem. L. Cßtergom in 2 Gem. 2, Feher in 1 Gem. 2, a2. Regierungs. usw. Bezirke. 85 | Oberelsaß

man aber auch bei uns hier und da in den Schaufenstern Shmähbilder i In A Fällen wird der „Feldgabendienst* au die Feld- Direktor F Gn s L R E s Vortrags, Herr Gvör in 2 Gem. 2, Hajedu, Heves und Hunyad in je 1 Gem L ———— ———————— |$ Lothringen 5) sj 5| 6 ußen können. ranz Soerte, thn persönli halten. Nachmittags 4 Uhr ! Jaß-Nagvkun-Szolnok in 3 Gem. 4, Kis. Kükülls in Maul- und Schweineseuche und Deutsches { am 31. Okt. 993 5339 17773/ 1952| 76721313871 1135/269/387

auf die Könige von England und Belgten, auf den Zaren und Poincars. c ; : Dergleichen entspriht niht der Würde der deut]|hen Nation. Wir Die vom Magistrat für den städtishen „Feld abendienst* ein- | wird der Vortrag_ „Die Weichsel und die Masurishen Seen als | 2 Ge ? 1 Gem. 5, Lipto in 2 Gem. 9, Mara- i R : terhof bat dem- | Bollwerke unserer Ostmark*“ zu kleinen Preisen- wtederbolt. Im L 4 E A l E 67 VAG O4 n Balaffa, | R 2c. | Klauenseuche s Schweinepest Reich !) \ N 464/3882 13757 17 5927 308849 1115 226/292 | Bezirke sowie TSSR il |

insgesamt | avon

|

müssen eine Chre daretinsezen, dem Gegner nit nur auf dem S laht- | geridtete Dienststelle in der Ottoshule am Klo E ; .

feld überlegen zu sein, fondern auch in der Art, wte wir det Krieg | gemäß folgende Obliegenheiten : 1) sich über die Standorte der in A Le Mittwoch der rofessor Dr. Donath über gyarmat 62 —, Pest -Pilis-Solt-Kiskun in 3 Gem. 3, Poz-

mit geistigen Waffen führen. Den Feind, mit dem wir auf Grage kommenden Ers\aßtruppenteile und dur engste Fühlung Profesor Dr Span Mer De V B am Sonnabend fony in 1 Gem. 1, Saros in 13 Gem. 20, Szabolcs tn 2 Gem. 2, Bundesstaaten, in8gesamt | neu \ < bietenden Gelegenheiten zur : v E ANE Sizepes in 4 Gem. 8, Szolnok-Doboka in 1 Gem. 1, Torda- die nicht in E Pt

| Negierungsbezirke

|

b. Betroffene Kreise usw. ?)

Maul- und Klauenseuche.

r L: Memel 2 Gem., 2 Geh, Königsberg i. Pr. Stadt 1, 30, S | (davon neu Gem., 1 Geh.), Königsberg i. Pr 105, 151 (11, 20), | Braunsberg 30, 75 (8, 14), Mohrungen 48, 75 (23, 35). D: Hepde- 9, 12. | Trug 19, 39 (11, 28), Niederung 91, 91 (48, 48), Tilsit Stadt 1, 1, Tilsit 30, 43 (17, 22), Ragnit 3, 3 (3, 3), Pillkallen 4, 4 (4, 4),

Preußen. S | Insterburg Stadt 1, 2, Insterburg 5, 14 (4, 13). 3: Allenstein

| Köntgsberg 91186/333/ 42| 70] 5 : | 10 | Stadt 1, 11 (—, 1), Allenstein 58, 108 (11, 28), Ortelsburg 18, Gumbinnen 3/154/197/ 87118] 1 I |— | 23 (8, 8), Osterode i. Ostpr. 64, 168 (7, 19), Nöfsel 15, 16-(11, 12), Allenstein 6/170/352/ 43] 744 11 1 N—| Sensburg 14, 26 (6, 6). 4+ Elbing Stadt 1, 7 (—, 2), Elbing Danzig 12/491 1446| 48/271] 8) 23| 26 72, 276 (6, 43), Marienburg i. Westpr. 52, 242 (—, 22), Danzig Stadt Marienwerder ; 17/618/ 18% 100/587 | 15/ 20/ 6) 1, 16 (—, 2), Daniiger Niederung 63, 451 (—, 25), Danziger Höhe | Stadtkreis Berlin . O A G (HERE A ER 99, 194 (—, 31), Dirschau 54, 140 (5, 32), Pr. Stargard 51, 112 (11, 45), | Potsdam 17/277/725/114/299] 10/ 28 32 Berent 63, 211 (7, 28), Karthaus 56, 241 (6, 12), Neustadt i. Westpr. | Frankfurt 17/166/369| 87/179] 10/ 27| 28 11, 67 (6, 15), Pußig 9, 29 (7, 14). 5: Stuhm 59, 138 (2, 9), Stettin 11/127/345/ 57/174/ 8| 14/ 30 Marienwerder 125, 602 (—, 267), Nojenberg i. Westpr. 110, 440 Köglin 6| 68/308/ 29/145 18/ 30 (21, 108), Löbau 35, 56 (11, 28), Strasburg i. Westpr. 30, 60 Stralsund 9/010 310) 222 (7, 12), Briejen 43, 89 (6, 19), Thorn Stadt 1, 3 (—, 1), Thorn 41, 63 Pofen 21/243/362/114/158] 21| 63| 70 (3, 9), Culm 33, 64 (6, 12), Graudenz Stadt 1, 3, Graudenz Bromberg 13/222/536| 58| 97 | 39/39 74, 195 (27, 92), Sdweß 48, 161 (4, 17), Tuchel 22 C

_

nden

o | Gehöfte einden

dem Felde der Chre die Klinge kreuzen, dur niedrige Shmäh- mit diesen über die bei ibnen fi bilder und Schtimpfreden anzugreifen, ift niht vornehm und setzt die | Mitbeförderung von Feldgaben sowie über sonstige sihbietende Transvort- Aranyos in 2 Gem. 2, Trencsen in 3 Gem. 11, Torontal Chre der Nation herab, die sih solher Mittel bedient. Ueberlafsen gelegenheiten informiert zu balten; 2) die besonderen Bedürfnisse in 4 Gem. 4, Ung in 7 Gem. 9, Zemplen in 7 Gem. 19, wir das denen, die es nötig haben, den englis<en Mob, die Pariser | und Wünsche der in Frage kommenden milkämpfenden Truppenteile zu London, 5. November. (W. T. B.) Wegen der deut\@- | Zolyom in 3 Gem. 7, ferner in den Städten Baja 1, Buda- geteilt find Apachen und die rufsishen Muschiks- bei guter Laune zu erbalten. | ermitteln; 3) entsprehende Feldgaben, die freiwillig gespendet werden, | feindlichen Krawalle in Depttord sind drei Männer zu zwölf | pest 27, Debreczen 3, Großwardein 8, Hermannstadt L Unser deutshes Volk bedarf zur Belebung feines kriegerischen entgegenzunehmen, zu fammeln und zu ordnen und Ergänzendes aus | se<s und vier Monaten Gefängnis verurteilt worden die übrigen Klausenburg 2, Neusay 1, Panczowa 1, Preßburg 5, Schwunges solcher giftigen Medikamente nicht. Es trägt die Kraft, | städtijchen Mitteln anzuschaffen, insbesondere wöentlihe Zeitungs- müssen Bürgschaft für künftiges Wohlverhalten stellen, die meisten | Stuhlwetßenburg 3. den Feind zu besiegen, in sih selbst. Darum fort mit diesen Shmäh- | lteferungen zusammenzubringen; 4) aus diesen Gegenständen Kom- traten in die Armee ein. : In Kroatien-Slavonien wurden in den Städten Argam bildern und Karten aus unsern Wigblättern und Schaufenstern !* pagniepakete und Bataillonskisten ¿zusammenz"stellen, diese vorschrifts- und Semlin je 1, im Komitat Syr mien 2 Erkrankungen gemeldet. mäßig zuzurihten und fie zur reten Zeit und am reten Ort an Issy-les-Moulineaux, 6. November. (W. L. B.) - Die : Zum Besten der im Felde stehenden Truppenteile aus Stettin | die Ersaßtrvppenteile abzuliefern oder sonstigen Transportgelegen- Fliegerhauptleute Faure und Nemy sind infolge elnes Geni>starre. ist dort neuerdings ein slädtisher Feldgabendienst* eingeri@tet heiten zuzurühren ; 5) denjenigen, die selbst Feldvakete abschi>en wollen, | Sturzes ihrer Flvgmaschine tödli<h verunglü>t; die Ursache Preußen. In der Woche vom 18. bis 24. Oktober wurden Mon E einführenden Mitteilung des Magistrats sei fol- Â venug auf Verpa>ung und Adresse mit Nat und Tat behilili< | des Unfalls ist unbefannt. : : | 5 Erkrankungen (und 1 Todesfall) in folgenden Negterungs- gendes mitgeteilt : : : ein. j beztrfen [und Kreisen] angezeigt: Düsseldorf 1 [Rees], Frank- Der Fortgang des Krieges stellt an die Ausdauer und Wider- Eine besondere öffentlihe Reklame \oll für den „Feldgabendienst“ Amsterdam, 7. November. (W. T. B.) „Nieuwz van den L furt 1 [Cottbus Stadi], Potsdam 1 (1) [Spandau], Stade 2 standskraft unserer braven Truppen große, mit dem Heran- | nicht betrieben werden; es wird angenommen, daß diese Einrichtung | Dag" melden aus Ymuiden: Ein hier eintreffender Herings- [Stade]. nahen des Winters tmmer no< steigende Anforderungen. Wir, | den Gedanken und Wünschen so vieler entgegenkommt, daß ein Be- | logger entde>te beim Heraufholen des Ne bes, daß sh See- Spinale Kinderlähmung. denen cs ni<t vergönnt ist, Gefahren und Sirapazen mit ihnen | kanntwerden dur< die Praxis genügen wird, um der Dienststelle am | minen darin gefangen hatten. Beim Versuche, das Net abzu- Preußen. In der Woche vom 18. bis 24. Oktober wurden zu teilen, müssen es als Pflicht und Bedürfnis empfinden, | Klosterhof ausreihende Beichäfttgung zu vershaffen. Die von den schneiden, explodierte eine Mine und beschädigte das Vorder- 4 Erkrankungen in folgenden Negierungsbezirken [und Kreisen] zu threr Stärtung und Erfrishung beizutragen, was uns irgend städtishen Behörden bewilligten Mittel follen in erster Linie dazu | [<iff stark. Kapitän und Steuermann ertranken. t:9 Heins S 6 Cöln S S ta 2 Z : « ) L Ne | : Î : ¿ gemeldet: Aachen 1 [Heinsberg], Cöln 1 [Cöln Stadt], Schlesw ig 2 S en ane Kreuz pu ps große a d e. E Ben e e A rungsäbig einzurihßten und S (Edernförde 1, Kiel 1]. azu Vientiche sammelt, zu großen Trantporten vereinig und in eförderungs8gelegenbeiten ju verbessern und zu vermehren. ie Stockholm, 6. November. (W. T. B. E H. Vom 11, bo 17 Oktober ir Staî i 5 | 841149! 265! 5g 99109110! 4c : A E 20 a A B Feld führt, damit es dort na den Bestimmungen der Heeres!eitung Feldgaben selbst werden, wie gehofft wird, zum größten Teil deutshe Verein hielt E fes intér A A1 Reid: 1 G s M R t N S3 ael Sal ra O 28 Kont 9, 9 (3, 3), Schlochau 41 2 (2, 2), Flatow 9,0: e L auf die in der Front ftehenden Truppenteile verteilt wird. Daß dabei | dur freiwillige Spenden zusammenkommen, da sie ja für unsere antiquars Monteli us, Ritters des prevßts{en Ord “W- 1 | Nuhr B) Obel 0/132! 95| 831 10| 371 191 16 L Tre E E G2 Stadilreis Derlin M IO E nicht jeder einzelne so ras< und so reihli< in den Besiß des ihm | Stettiner Freunde und A öri i iei N ‘rite für Mi E R6 C E P S h ; : O e Z | Z9ppeln 15/ 90/132 29| 83] 10/ 37 49 T: Prenzlau 31, 60 (20, 35), Templin 11, 46 (7, 34), Anger- ¿1 z A | l E 8 des sreunde und Angehörigen bestimmt sind, die Tag und Nacht | Mérite für Wissenschaft und Kunst, feine jährliche Festsizung ab | P 6 In der Woche vom 18. bis 24. Oktob d 774 Maadeb 18/359) 1206/186733 E lt Qi R L, A D S Des R L die r D G oten sähen, n Nu Pee Be und n g A g Als stellvertretender Vorsigender war der Direktor Palme, als f Eer E 10 Todesfälle) in folgenden Dea us | Metiebura, 18 147 398 71 200 3) 61 6 (4 D Bi A Ee S ens a gr E e ertiartitd). ede große Zentralisierung bring einen ge- nes Detiplel hat unjere Stettiner Presse gegeben, die in freiwt iger | Schriftführer der Generaldirektor der Schul!verwaltung Bergquist täti h Di irk ‘und Kreis 1 ldet worden: L B "olizeibezirk | Erfurt F 8| 96 A E 6 L L A SS A Ce ce E A L t wissen Aufenthalt mit si und läßt gelegentlih diesen oder jenen zu | Weise cine große Anzahl von Freiexemplaren zur fortlaufenden regel» | Unter den übrigea Anwesenden waren der deutshe Gesandte ve N vezirken [und rellen] Gee Den oren :- TandegvoUzeibetir “|Srfurk Ag C da N N M8 (16, 45), Charlottenburg Stadt 1, 3 (—, 1), Berlin-Schöneberg Stadt kurz kommen. Desbalb ift eine Ergänzung dieser Versorgung großen | mäßigen Versorgung der Veann aften mit Nahrichten aus der Heimat Neichenau mit dem Personal der Gesandtschaft, der Neichs n ih l Gra | Berlin 4 [Berlin 3, Berlin-Lichtenberg 1], Neg. -Bez. Arnsberg 20 | Schleswig 12/209/892 65/230 8| 61| 74 11 (L Neukölln Stadt 1, 5 (—, 4) „Zeltow 31, 56 (13, 30), Stile, die entsprehend der Gliederung des . Roten Kreuzes“ nah | zur Verfügung gestellt hat. Naturalbeiträge dürfen wohl namentli<h | Douglas, der ehemalige Kultuéminister He terun srat Lindit 5 d | a (L) [Dortmund Stadt 9, Dortmund B O AeV T E Ver 2 ORSN 28 A Beeskow-Storkow 6. 6 (5, 5), Zauh-Belzig 11, 24 (6, 20), West. Provinzen eine Verbindung zwischen ganzen Armeekoips und ibren au von folchen Geschäitsleuten erbofft werden, die in thren Geschäften | Schaßmeister des \<wedis- deut sen eris e. d i e | Lippstadt N (1), Schwelm 3, Witten 1], Aeetlau 7 (1) [Breslau 4 Hildesheim B 49 170 17/108) 3 A 2 havelland 20, 65 (10, 28), Ruvpin 9, 29 (10, 16), Ostprianty Korpsbezirken hberstellt, dur<h einen kleineren direklen | dur<h die Kriegszeit nicht Schaden, sondern Gewinn haben; gerade | zweite Vorsitzende der hiesigen Deutschen Ge1ells d Dir Ho Ca Le LroMgu Land O) Fris D L Pa MUMd era 24 S 8 50 220 13/114 “9 e O Er nr et O nitE tit e Paketverkehr zwishen den einzelnen Truppenteilen und ibren ihre Artikel werden es ja sein, die vorzugsweise als Feldgaben begehrt | Burchardt und Generalkonsul Daunen besonders et : lad E 4 [Hohenfalza], Stu L [Wipperfürth], Dü! seldorf 9 [Dinglaken 1, c Stade - a E 12/119 S 26, 43 (12, 19), Arnswalde 4, 6 (2, 2), Friedeberg i. Nm. 17, 42 engeren Heimatbezirken wohl am Playe. Ist ein solher Verkehr | sind. Allerdings ist in diesem Falle nur wkrklih Gutes gut genug! Oberverwaltungsrat Lind stedt gab eine bocinteressa i L E Glsen Land 3, Mülheim a. d. R. 2, Rheydt 3], Frankfurt 1 74 Dsnabrüd 9 0 24) 4 17 A (6, 19), Landsberg a. W. Siadt 1, 3 (—, 1), Landsberg 22, 67 einerseits weit mehr von Zufälligkeiten und Gelegenheiten abhängig, Zum Schluß der weiteren Ausführungen heißt es: „Die Er- | Beifall aufgenommene vergleihöweise Darstellung der Volks. beau Gumbinnen (1) [Insterburg Stadt), Hildes- | 26 | Aurich 13/115/785| 2719811 al 5 5 o) o | T; 22), Sebus 36, 60 (22, 31), Franffurt a. O. Stadt 1, 6 (—, 1), i ; t u E T s Auf E i S 30; : i g der Volksversiche- | heim 1 [Göttingen Stadt], Königsberg 5 (1) [Heil3berg 1, | 27 | Münster 13/115/785] 27281 Weststernberg 14, 34 (12, 26), Oststernberg 12, 21 (8, 17), Züllichau- fo fann er do anderseits bei seyen sehr viel eingeshränkten Auf fahrung O lehren, mit welher Schnelligkeit und Zuverlässigkeit es | rung in Deutshland und S<{weden. Königsberg Stadt 4 (1)], Liegniß 10 (Liegniß Stadt 1, Sagan 9], | 28 | Minden 4/ 17) 36| 8) 22 Srotebus 3 5 (1, 1), Guben 3, 4 (2, 9), S 7, E 21), Ai S GRRE E E E N GAE G S N E E E B F E E R G R E S T G tC R A e E Ee E E E I S E S T E E E ; e Ra T (1) [pare ä, S.|, D "B A O | Ernaterd Hi n 182 f L Lud>au 2, 2 (1, 1), Kalau 2, 2 (1, 1), Cottbus 2, 8 (1, 5), Sorau O ._& D'of . M; ; ; ana E 78 (6) [Kosel 6, Kattowiß Stadt 195 (3), Kattowig Land 132 (1), | 30 | Casse 7| 18/183] 6/126 2, 2 (1, 1), Spremberg 1, 1. 9: Demmin 3, 3 (3, Z, Anklam Theater. P, T So dran Ee p Qa ¡m Mai. Posse mit Yeutshes Opernhaus, (Char- U. Abends 74 Uhr: 2. Vhil- Neustadt i. O. S. 3, Oppeln Stadt 341 (2), Ratibor Stadt 1], | 31 | Wiesbaden 5) 19/ 62| 10 38 93 (11, 15), Uedermünde 3, 13 (3, 13), Randow 27, 83 (12. 469 ; A. ; a S eIDEOS: Gat 1 Eg 2 E N Bi ; i; : Go aß: 3; S 2 [S 1, Stetti ( M 2, Prüm Mal O 12/108 7| 87 in S C 3), Greifenbagen 24, 89 (10. 26) Byrig Königliche Schauspiele. Sonntag: | eins Lager. Hierauf: Die Picco- | Bernauer und Schanzer. Direkliae C Dirigent: Arthur *Nikisch. Sollitin: Saarbrücen Stadt 21 " Soacbrittes Ls s Gualoils L Ta 3| Düsselvorf 22116511 38281 3 (15, 60), Saabig 22, Naa 1 2 L D G l f t B 4 g | 92

neinden

J | Gehöfte

O Gem

| Gemeinden

| \

| Geböfte

| | 5

Kreise 2c *> | Gemein!

o | Kreise 2c.

[e R B,

> | Ger

E52)

| Laufende Nr

bd

1 N

pA M O O !

9 1

I M M OOIINITNIE D [Ey

Pk enk funk f mk ori

d D f > Co O O A L R CC N E S S

[S V

s Er E EE Ar I-T Sten A

O

r (e é L

1 | Ab i 4| , Greifenberg 3, 7 (2, 6). 10: Kolberg-Körlin 1, 1, Bublig Dienst- und Freipläße sind aufgehobea. Freitag: Zum ersten Male: Walleu- Akten von F. von Flotow. Abends 8 Uhr : Desterrei<. _Vom 4. bis 10. Oktober wurden 2581 Er« | 35/1 E 1, 1 (1, 1), Schlawe 7, 40 (7, 40), Stow 45, 170 (16, 66),

E 5 P Uudiue. krankungen (und 92 Todesfälle) gemeldet, und zwar in Nteder- | 36 | Aache 2) 101° 159 3 n Lauenburg i. Pomm. 7, 66 (4, 37), Bütow 7, 30 (1, 1). 11:

i D l —y 00 f> O3 DD

elt o Mm. j A : L L 43, 113 (15, 60), Saagig 2, 2, Naugard 1, 2 (—, 1), Cammin 1, Ä Opernhaus. 165. Abonnementsvorstellung. Oito: Erdgeift. e O und folgende Tage: Wie einst Nachmittags 3 Uhr: Martha Oper in vier | Eleua Gerhardt. Stadt 1, Wittlich 1]. 34 | Cöln 6) 18/27) 9/23) 2 2 4 (1, 1) i

E Gi Es EEEES E E E R E E E P U T

Lohengrin. Romantische Op-r in drei ô NRomantisch-komishe Oper in : Akten von Richard ‘Wagner. Anfang d eren Walleasteius Tod Deutshes Künstlertheater (Nürn- | vier Akten von Albert Lorging. Zirkus Schumann. Sonntag, Nac- österrei< 222 (7), Oberösterreih 9 (1), Salzburg 5 (—), | P E ap a e | Rügen 3, 4 (1, 1), Franzburg 1, 8 (—, 6), Greifswald 2, 6 (2, 6). 5 is. 189. Ab tv | bergerstr. 70/71, gegenüber dem Zoologishen | 2,100: Figaros Hochzeit, mittags 34 Uhr und Abends 74 Uhr: a Cart of (6) Kärnten 10.(—), D, C4 Mlcsten Bayern. | | 2 SpresGen 14, 18 (9, 13), Iarotichin 5, 5 (4, 4), Schroda 39, 75 Schauspielhaus. 189. [bonnementsvor- Kammerspiele. G geritir. E N, L 00 oi A Dienstag: Der Waffenschmied. 2 große Vorstellungen. Nachmittags land 20 (N), Tirol und Vorarlberg 20 (D); Böhmen 162 (15), | SBURalehn 1811011668 10! 15 (22, 38), Schrimm 8, 10 (4, 4), Posen Ost 22, 34 (4, 6), Posen West stellung. Dienst- und Freipläge sind auf- Sonntag, Abends 8 Uhr: Die deutschen | ( arten.) Sonntag, Nachmittags _Uhr:| Mittwoch und Freitag: Die Walküre. | hat jeder Erwachsene 1 Kind unter Mähren 1686 (52), Schlesien 342 (5), Dalmatien 49 (4). | Nie ba uen 16/143 18 | 6 6) 2/ 2 | 29, 43 (6, 8), Samter 19. 22 (11, 13), S&werin a. W. 3, 3 (3, 3), Pvici in er us" ven Meint r Dex rohe umd dee fleine Maus. (von Winnioe, »e sigen Weiber |( Zaren frei auf alen Pligen ause gegebene npcgy, ‘d and) Hülle bei Milibfepersoncn in nit näber | 49| Pech S M l l | Gl Borg d mda 17 Q De Grlg 21 d LU D: en Don Mot 8 Donnerst b Gans, L S . on ndsor. . : ; Short n) 41/119! Ol A4 (6, 12), Bomst 3, 6 (1, 3), Fraustadt 2, 2 (1, 1), Schmiege Niemann. Anfang 72 Ubr. Tat ‘ag bis Donnerstag und Sonn Montag, Mittwoch u. Freitag: Glaube Sonnabend: Undine. Verschiedene Krankbeit : Dberpfalz a Zel028 1 5,5 (6, 5), Kosten 10, 12 6,7 Wia 8 11 A Rawitich Montag: Opernbaus. 166. Abonnements, | nd: Die deutschen Kleiustädter. | und Heimat. ersGtebene Krankheiten A L ERGEN 151 SIEEA : : 11, 11 (1, 1), Gostyn 12, 16 (6, 9), Koschmin 7, 7 (5, 5), Krotoscbin 3, 4 porfteltang: Der Evaugelimann. Musi. | breitag: Elektra, Dienstag, Donnerstag und Sonnabend : r in der Wode vom 18. bis 24. Oktober 1914 (für die deutschen Orte). | 43 | Mittelfranken atte h a an 3, 4), Pleschen 13, 14 (7 7) 13: Filehne 2, 21 D ‘Sthneidemühl falishes Schauspiel in 2 Aufzügen, nah Der große und der kleine Klaus. Theat Noll l : Tollwut : Landespoltzeibezirk Berlin 4 Erkrankungen; Jn - Unterfranken 3 5) A T Stadt 1, 2, Kolmar i. P. 17, 193 (4, 9) Wirfig 9 11 4 4 einer von Dr. Leopold Florian Meißner er- : Cp O A D endorsplaß. 5 ili î j fluenza: Berlin 4 Todesfälle; Kopenhagen 28 Erkrankungen ; Schwaben 101/670 M i Brombeta 11, 16 (3, 5), Schubin 27, 44 (9, 19, "H, bliéa wabren Begebenheit, von Wilbelm Berliner Theater. Sonntag, Na- s Ur S e euti und Adends Fami tennachrichten, : Nets Vort d E n, 0s A E E 1 Sat sen. A] | 4 | Zo 133 d 36), Steelng 25 30, Mogilno A "33 (8, I Rienzl. Anfang 8 Ubr. mittags 3 Uhr: Wie eins im Mai. L / ° Har E Gestorben: Hr. Generalleutnant s. D. / ) ew York 6 Gr ranfungen; G eil vergtttung: Breslau 1 Todes- ) | Bauten 2 .4| 5) 3} 4/— |— Tala [14 28 Q, 0, Wongarowik 14, 29 (7, 9), Gnesen 5, 8 (S Schauspielhaus. . 127. Kartenreserve- | Posse mit Gesang und Tanz in vier Bildern Theater an der Weidendammer féfte uni folgende Tage: Immer Nudolf Frhr. d’Orville von Sdewenciat Die ats a tel atte E Fe ift 1 Sg. | Dresden 3/ 30) 52) 1: J 9 9 10} 2 Witkowo 5, 7 (3, 3). 14: Namslau 3, 14, Dels 13, 14 (10, 11), fahl. Das Abonnement, die ständigen | von Bernauer und Swanzer. Abends | Prlickie. Sonntag, Nachmittags 34 Uhr: E Fr. Louise von Witten- ll; E E EILOT Le an har a < Leipzig | 30/ 58| 21| 32f 2 al Trebniß C, 7 (8, 3), Militis 1, 1 (1,11 Voblau 1 1 Neumarkt Reservate sowie die Dienft- und Freipläge |8 Uhr: Extrablätter! Heitere Vilder | Heimat. Abends 8 Uhr: Anfang , urg, geb. Frelin von Seherr-CThoß E L R rote 1895/1904 : a lo) ge- | 49 Chemnitz 3| 12/ 14} 8 R Ò 11, 18 (9, 14), Breslau Stadt 1, 9 (—, 2), Breslau 12, 16 Nud ausgehoben: 1G. Bunter Abend zum | aus ernster Zeit von Bernauer-Schanzer A fes aut : Lustspielhaus. (Friedrichstraße 236.) | (Görli). torben in O, D s R Dabrte Erkrankungen Zwickau 6j 18} 2 I N (6, 10), Dhlau 4, 4 (4, 4), Brieg 1, 5 (—, 4), Münsterberg 6, 11, Besten der notleidenden Bühnenkünstler. | und Gordon Musik von Walter Kollo Montag und telande Taas- Sonntag, Abends 84 Uhr: Wolken- wurden angezeigt im andespollzetvezirle Berlin 181 (Städt Berlin K I L M | Reichenbach 6, 10, Striegau d, 7 (1, 2), Slag 3, 6, Neurode 8, 21 Anf 8 UL und Willy Bredsneider g \glgende Tage: Aufaug 9, 104), in Breslau 26, in den Reg.-Beztrken Arnsberg 165, Danzig 101 ; Württemberg. | (1,96), Habels@w D r 5) + Q e 2) A DE e Vorr ah e cic E gut Alles gui! reite. Düsseldorf 162, Oppeln 163, Potsdam 116, in Stuttgart 28, Ham- | 21 | Nearkreis 2. i | [D T T T 2 (C D U62 Velnlanh S E S Yeinhaus, O: Dex lose E wai und fo‘gende Tage: Extra- Montag und folgende Tage: Wolken- burg 58, Kopenhagen 66, New York 49, Stocholm 28 Wien 87; an | 52 | Schwarzwaldkreis ... | 4 t N— [0 1ER D L (L Le Sogan 1, 1 (3, 1) Giagiie I D (12, 25) O i : F ; A : ! C1R9R I / i aar ) 3| i d 21. 8-3 8 s : EUben 1, 2 (1, 2), Bunzlau 1, 1, Liegniy 14, 32 (6, 13), Bolkeahai favalier woh: Der Barbier | blätter reiter. Verantwortlicher Redakteur: Masern und Nôteln (1895/1904: 1,100/6) gestorben in Beuthen | 23 | Jagstkreis P i | i 9 (L s S 4 A Sas 1A E Us

vou Sevilla. Donnerstag: Fidelio. E E S T Ta E VE: ° : i Fel aal: se Freitag: Neu einstudiert: Der Schillertheater. O. (Wallner- Erkrankungen wurden gemeldet in Hamburg 34, Kopenhagen 25, New Donaukreis | dde ane! | | Stadt 1, 6 (—, 1), Görlitz 7,

: S ; ; Direktor Dr. i 4 ; e

E Ae E Theater in der Königgrüker (Zar) Eut Babe Ur Thaliatheater. (Direkiloi: Sein Uak Tyrol inCharlottenburg. | York 36; an Diphtherie und Krupp (1895/1904 : 1,62 9/0) ge- Baden. L | Hoyerswerda 2, 2 (1, 1).

Xüre. Sonntag: Der Troubadour. Straße. Sonntag, Abends 8 Uhr: | Grüne Oftern. Schauspiel in fünf Auf- | Schönfeld.) Sonntag, Nachmittags 34 Uhr : Verlag der Expedition (K o y e) storben in Bottrop, Gera, Hamborn, Lehe, Wilhelmshaven Gr- 55 | Konstanz Al —|—|— |— |- Oppeln 1, 1 (1, 1). "Grof L E ; Die Haubenler<he. Abends 8 Uhr: in Berlin. franfungen famen zur Anzeige im Landespolieibezirke Berlin 217 | Freiburg L —| N 9 2 2 | Fost-Gleiwiy ?, 1

(Stadt Berlin 134), in Breslau 21, in den Regierungsbezirken Arng- | ! | ait M '| 16| 42} 14/ 3 2 Stadt 1, 1, Beuthen 1, 2, Pleß 4 5 (2. 3) Nvbnik 3, 3

Schauspielhaus. Dienstag: Scbillecs R E ; zügen von Heinri Lee. rf Rausch. Schausptel in vier Akten von n , M Geburtstaz. Maria Stuart. Aufang August Strindberg. Ueberscht von Emil Montag: Johanniéfeuer. Kam'’rad Mäune. Dru> der Norddeutshen Bu{drud>erei und berg 119, Düsseldorf 125, in Nürnberg 21, Hamburg 115, 58 | Mannheim 5 12/ 63) 12/ 63] 4/ 13} 33| 3] Ratibor 6, 16 (4, 13), Kosel 1, 4), Neustadt i. O. Si

B # c s Dienê Í ; S C ° , : L 4 t A E ie Eee Schering. Vienstag: Wilhelm Tell. s und folgende Tage: Kam'’rad Verlagsanstalt, Berlin, Wilhelmstraße 32. Christiania 23, Kopenhagen 32, New York 209, Prag 21, Sto>- B E E (3, 34), Neisse 5. 7 (2, 4), Grottkau 1 11 (— D E 17. Bunter Abend. Sonnabenp:| Lontag: Die fünf Frauffurter. Ébactätéebur eid Nab . , i holm 27, Wien 66; an Typhus (1895/1904: 0,46 9%) gestorben in Hessen. | M | C L R Seele Vai Salzwedel 24, 57 (17 24) Gardele 2 46, 161 Sun ällen Wale: Kater Lampe. S as b's Donnerstag und Sonn- mittags 3 Uhr: Weh? “ai Be lügé, Vier Beilagen Marta Erkrankungen gelangten zur Meldung in New York 144, Oberb 8 Fa (20. 83) “Stendal Stadt 1: 1 Q, D Stendal 20, 1 1 20. 88), Sonntag: Kater Lampe. F Séeiéan gr 74 Ubr: Brand Lustspiel in fünf Aufzügen von Franz Konzerte. und ein Nummernverzeichvis der am fien in Mew E Mrden AMTARZUNgeN « angeeigt an: eue Rheinhessen 5| 99/247) 14| 7: | | Jerichow I 25, 45 (13, 19), Jerichow [T 23, 94 (16, 84), Kalbe 29, V ' : e Grillparzer. Abends 8 Uhr: Die glücf- ; z i 2, November 1914 in 100. Ver- or N j; Ä 4 G | | 136 (11, 48), Wanzleben 31, 110 (10, 85), Magdeburg Stadt 1, 1, Deutsches Theater. (Direktion: Mar S D Lust)piel in dret Akten von| Philharmonie. Sonntag, Mittags Gia Fedogenen Pfandbriefe der M e Ia E N S at . . T ; L ugo Lubliner. 12 Uhr: Oeffentliche Hauptprobe zum | Bayerischen Hypot efen- und Wechsel- x ï 2 N N ß Maul- ‘auense rere fen uf Reinhartt.) Sonntag, Abents 7x Uhr: Lomödienhaus, Sonntag, Nach- Montag: Anu der Spree uud am 2. Phitharm. Konzert. (Billettsaß 3.) Bauk in München, tue \erwiegende Teil der Erkrankungen betraf Kriegsteil J| Sachsen-Weimar. . | 3| 37/103| 20 W! cet Uthe Bk AE I d s Meint, Lager. Hierauf: Die Ae T L mng: from oge S gs fr a Siber E e Nikish. Solistin: joivte die 179, 180., 181 u. 182. 2 Me>lenburg- [24 | | L *) An Stelle der Namen der Regierungs- usw. Bezirke ist dio E g: ' ena Gerhardt, usgabe der deutschen Verlustlisten. Streliß «4 3/11/40] 10/39 1 U U U entsprechende laufende Nr, aus der vorstehenden Tabelle aufgeführt.

R E E E E L

S2

i