1914 / 265 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Spender

Frl. Dubvinage, Charlottenburg. . .. Löwenberger, Berlin L a V An E A, T E raiferl. tomanischer Generalkonsul für S&lesien und Po en, Josef Przedeckt in Breslau . a R L s és

Zentralverein deutf(er Kautshukwaren-Fabriken, Berlin C. 2 . ,, Ktiegelotfer dampfer „Eibe* A 16,— M, Oifizierko1ps dir 11. Top. Direktor Oskar SlriBel, Düsseldorf . ..-,

Deui scher Lehrerverein L s

Ein Ungenannter E E Kal. Preuß. Geb. Komm.-Nat Siegm. Seltgmann, Hannover Direktion der Continental-Caouthouc u. Gutta-Percha Comp., Waisfenfreund E. B Frankfurta. M

Lehrerin Frl. Louise Huens, Berlin-Halensee .

S 60S S H: D A . . 00m Wm 0 T D §.§: S

S 9 #0 S

Ein Bürger von Saarbrücfen der nit gen sein will i en, genannt sein will Marine-Oberzahlmeister Dischon, Cuxhaven Frl. Gertrud Dallin, Berlin-Lichterfelde Kapilt. a. D. Lienau in Tulcea (Rumänien)

Eine Aktiengesellschaft . . E R L Frau Franzen, Souenihal S! Es E Negkterungsassessor Dr. Georgi, Berlin-Wilmersdorf

D: D S S M

Sammliung von 25 Beamten der Geb. Kanzlei A des Neichsmarineam

N) Bon einem Spender, der nit genannt fein will . . S Provinztalverband Brandenburg des Deut]chen Luftflotten-Weretns E.

Hofzigarettenfabrikant

Flottille 9,24 4. 25,24

E

: ichnung der

Spenden

Teile Shmucksachen und 30 6 100; 10, »

. 1 ( )00, E t

"”

Des 10 000, 2 000, 1 000, © 000,— 10 000, 100, 390,— ,„ D,

_

A P00 0.0 6.0 eo 06 T 940

4 000,— O

A 10,—

{8 12050

10 000,—

1 200,

| B., Berlin-Pankow | l |

N via o : , u ß 5 g s D , \ v Vorstehendes wird mit dem Ausdruck des Dankes zur allgemeinen Kenntnis gebracht.

Verlin, den 6. November 1914.

L

Jn Vertretung des Staatssekretärs : von Capelle.

Infanterie

Csche (im Inf. N. Ne. 23), Watt (im Füs. N. Nr. 80), Frhr. v. Seherr-Thoß (im Eren. R. Nr. 10), Müller (Kom. d. Kr. Schule in Danzig), Noeßler (im Inf. N. Nr. 65), Biermann Inf. N. Ne. 111), v. Blan cken see (im Inf: N. Nr. 175), b. Kunowski “(im Inf. N. Nr. 146), v. Bever (im Inf. N.

v. Tayfsen (im Inf. R. Nr. 94), Wagner (im Gren. N. Nr. 4),

v. L'Estocq (im Inf. N. Nr. 145), v. Gottberg (im Gren. N. Nr. 115, Bronsart v. Schellendorff (

Gesandt\chaft in Bukarest, die v. Selle (im Inf. R. Nr. 95), Kumme (im Inf. R. Nr. 9D), v. Aulock (6: Sfät Offiz. v. P1. in Po ohaupt (Art. Offiz. v. Pl. in Diedenhofen), F ehr (1. Art. Offiz. v. Pl. in Slraßburgi. E.), des Coudres (1. Art. Offiz. v. Pk. in Mainz), Ppeterton (Ing. Offiz. v. Pl. fn Königéberg i. Pr. |, Fritsch (Jng.

intler im Inf. N. Nr. 24

Personalveränderungen, Engel Köuiglich Preußische Armee. Nr. 4(

Bene

im Füs,

Frhr. v. Lersner (b. Stabe d. Inf. Negts. Nr. 81),

Frühling (b. Stake d. Füs. Negts. Nr. 37), Hasse (im Inf. M: | U Nr.

U Nr 4 Rad m R N E Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen. R E N N 08, E e :

Großes Hauptquartier, 17. Oktober. Für die Dauer des mobilen Verhältnisses haben den Nang eines Regtinentskommandeurs erhaiten: die Obeirstleutnants: Paschte (b. Stabe d. Inf. Negts.

im Füs. R. Nr. 38, y. Kühn im Juf. R. » v. Douwald m Inf. N. Ne. 91, Brecher im Io sep-hi Steuben im Inf. R. Nr. 63,

im Inf. R. Nr. 65, BVecker im Zl M Nr T1

t Graf y, der Shulenb nrg-Wolfsburg im Füs. R. Nr. 73, Funk im Inf. N. Nr. 74, Lu Ee im Inf. N. Nr. 78, Graßmann

L Nr. 90, Begas im Inf. N. Nr. 97, Heth ev im Inf.

98, Förster im Inf. 9. Nr. 111, M üller-Provenc

Scallebn (im Inf. N. Nr. 82), v. Doetincden de | im Inf. N. Nr. 112, Riemann im Inf. N Nr. 138, Reinide

Rande (b. Stabe d. Inf. Negts. Nr. 53), Horn (im Inf. N. | im Ink.

v. Wickede (im Mil. Kabinett), v. FranseÈy (im | im Inf. regiment Nr. 142), v. Zimmermann (im Grenadier- | wehr Nr. 89), Brentano (im Infantertieregiment Nr. 75),

Nbrah

Floto! borow v. Behr (im Königin Augusta G. Green. N. Nr. 4), 1 SUHrer Üntercff Lyncker (im Königin Augusta G. Gren. R. Ne. 4), | K SWLEUÒ im Gen. Stabe, Mil. Attaché bei

1

» 4 x - Gie C. lejer den Rang eines Abt. Chefs), | |tetn

de d. Feldart. Negts. Nr. 76), Schmidt (1. Ait. . H len), Frodien (1. Art. Offiz. v. Pl. in Cöln), | die Hau Unger

Negts. U D 7 PI. in Wühe!msbaven), S@ midt (Ing» Offiz. v. Pl. in | Schere

Uammein beigefügte Angabe bezeichnet

2 (G) S T

tobenztber. Dienstgraden:

_— D

er Often, Kom.

e trn Ls 5

(L e t

v

ç

dr I

etl. Ten

C

À

offiztere:

b. Laud v. U Oi

m. S art. ts. ein

Nr. 4 Sd ow a I. Pettgltied d. Art. Werkit.

Frhr. v. Graf erfilt. un 3. Garde-9!. z. F., H aafe U U V Nr, 61, Sarde-Feldart. N., komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe,

ürsten. zu Waldc F und Pyrmont: | im 1. E S Ç ; d s jeßt Adi

und Bataill {n E EA Knaudt im ‘V1 E

tan b 4

En . S;

e s Jir. 92

VDOÒ ,

S -

f l D 6 . +h

7 Œœunndá

I, Unge

L inten-Xomdt. in r.) (ck. ‘Tr

De DDILLECI,

ion. Bats

2 5 25 5

0 e et

d co

4 d -

Cy 4 b n ì

N C

N R et gun, ga

at

D

8 cs

w Ok

t

P G

S e

nf *H; Ns. 25

Messer

Feuzrft Siebe, Mae n ß Grcfen

im Garde-Gren. i. Nr. mann,

Uni Weit Aan

und CEtkadronchefs: v.

Regiment Nr. 5, v v. Alten im Ulan:N. Nr.13, “Â vèrg im Jäg. N. z. Pf. Nr. 3;

d. Train. Dey. d.

Biz. Bielefeld, v. Mengden b. Landw. Bez. Detmc

zu Rüutmeistern:

N. Nr. 147, v. Bauer im Inf. N. Nr. 148, Meyridcke e Vir. 152, v. der Dollen im nf. Nr. 153, Lan d- (3

im JIaf. N. Nr. 158, v. Kropff im ne M. ML: 161,

ZLOUI. E 2 C 6 N Ic ; Q : dp E Naîtn ville in Zuf. N Nr. 162, Purgold im Inf. N, Nr. 165, Yever (Ioseph) im Inf. N. Nr. 166, Wodarz im Inf. N. Nr. 170,

am ¡m Inf. N. Nr. 174, v. Kummer im N, V O M 175,

A

Hart s an d. Haupt. Kad. Anstalt, jeßt im Inf. N. Nr. 43, von

v am Kad. Hause in Karlörube, die Hauptleute: P rzt- sky, Führer d. Maschinengew. Abt. Nr. 5, v. Plänckner, d. Maschinengew. Abt. Nr. 6, Ostiig, Komp. Führer an d. . Sqhule in Potédam, FNichter, Tummeley, Lehrer an d.

Kr. Schule in Anklam, W itte, hrer an d. Kr. Schule in Engers,

r, Lehrer an d. Kr. Schule in Hannover, die Nittmeister : ) Selchow, Frhr. v. u. ¡U Caloffs- n M O Nahen U Wan, C Brodckhusen im Ulan. A Mt 11

iptleute: Cberhard b. Stabe d. Feldart. Regts. Nr. 2 C. e B 7 C L f t b. Stabe d. Feldait. Reats. Nr. 6, Kru 0 D, VCTODA P,

Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 20, Meier b. Stabe d. Feldart. b.

r90, be Kritter Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 38, r d. Stabe d. Feldart. Regts. Nr. 51, Ablemaun b. Stabe

art. Neg!8. Nr: €9, Herrmann b. Stabe d. Feldart. Negts.

ra

b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 73, Kolbe b.

L l : Neg18. Nr. ol, Zehlide, Art. Oifit, v. Pl. in nann b. Stabe d. Fußart. Regts. Nr. 16, Aust im rußart, Schießischule, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Ger. 5, Oajse, Scharf, Mitglieder d. Art. Prüf. Komm.,

)nert in d. 7. Gend. Brig., Koeppel in d. 5. Gend. Wrg, 3 4 kort on A, . C 4 4 n ç 4 t zum überzähltaen Major: der Hauptmann Krause, Mitglied

Amts. d. XVI. A. K.; Charafter als Major erhalten: der Hauptmann Kolb, Vorft. 111. V. K, die Hauptleute z. D. und Bezirks- Bremer b. Landw. Bez. Aachen, Naehmel b. Landw. ld, Walliser w. Bez. Gera, v. Bülow b. Landw. Bez. [l Hamkurg, erow b. Landw. Bez. Neutomischel, v. Livonitius b. Lanow.

Bez. Saargemünd, ter Hauptmann a. D. Stan ge, UIeST 9. UTI, nz, 0, Pl in Meh;

Patent ihres Diensigrades erbalten: dic Hauptleute : v. Ha fe,

in Straßburg i. E., v. Nudolphi,

w. Mitglied bei d. Geschüggießerei, Nintelen, Verw. Mitglied bei d. Geshoßfabrik in Stegburg : zu Hauptleuten: : leutnants: Karmann im Gen. Stabe

T R E É U: L, DOTMann, Ÿ

j. d. Komdtr. von Borkum, Beschorner, hrêwelens, v. Scheffler-Knorx, Adj v. Beneckendorff u. v. Hindenburg im

Grat v. Westarp

utanten bei höheren Komdo. Behörden : die Oberleutnants: Graf v. Bassewit

rf

im Drag. N. Nr. 2, Lauenburg im Drág. R. Nr. 7,

l ‘im Vrag. R. Nr. 14, - komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. jeßt Adjutanten bet hôöberen Komdo. Behörden:

Lauptleuten: die Oberleutnants: Prinz zu Erbach-

, à 1. s. der Armee, komdt. bet d. Botschaft in Wien,

im 1. Garde-R. z. F., v. Borries, v. N osenberg-

Am L Ode N. 1.8. fomdt. Dienstl.

v. Wallenberg im Garde-Gren. R.

Tomdt. z. Dienstleistung b. Gr. Gen.

L Willen, b. Zobeltiß im Garde-Füf. N,,

3 GardeN. z. F., bv. Hellermann im

| der Lohau tîm GSarte-Gren.

im Garde-Gren. N. Nr. 4

berg im Garde-Gren. N. Nr. 4

j}, WVienstl. vel d. Gew. Prüf. Romm., v. Stieten-

9. Warde-K. 3. F., Arnben, Zühlke im Gien. N. Nr. 3,

¿nitein im Gren. R. ir. 4, YLetbreiter, Hering im

9, Müller im Gren R. Nr. 6, v. Kaisenberg

v. Bose, Schöning, v. Seydliß-Kurzba!ch

Dommenget im Gren. N. Nr. 9,

onnenberg im Gren. R. Nr. 10,

] im Gren. N. Nr. 11, Maßmann, Nie-

î. Nr. 19, Reichardt im Inf. N. Nr. 17, Tomdt.

der Gewehrfabrik in Spandau, Haack, Hoene im

ce R,

5 orstner im Inf, N. Nr. 20, komdt. an

m C 7 yL Ir. 19, Frhr. v.

d. Kr. Schule in Viey, Kühnast, Schroeter im Inf. N. Nr. 20,

schmidt im Inf. N. Nr. 20, komdt. als Assist. bei d. Gew.

Prüf. Komm.,, Stockmann, Boehmer im Inf. N. Nr. 21,

ein iw Inf. L Nr. 23 Karnayß im Inf. N. Nr. 24, David im Inf. N Nr. 25, Lau im Inf, R. Nr. 26 im Inf. N- Nr. 26, fkomdt. zur Dienstl. beim Gen. Stabe, Lyons im Ivf. Negt. Nr. 27, Grakf- püúttmann, Schneider, Nuhr im Inf. N, Nr, 28,

E 1 Kreuz, 3 Paar Ohrringe, 1 Trauring mit Stein

P E DOR R Er R E E A Er E L Ä B R A E E E D

lt 25% der Sinnalmen von Weferungen für die Kaiserliche Marine bis zum Spendenbetrag pon

150 000,— 6 in Aussicht.

9.9. 0 0 d Q 0

Penfion mit monatli 123,85 „4.

b. Meng im Jaf. N. Nr. 29, Gent \ch{ im Inf. N. Ne. zu Bentheim-Teccklenburg-Nheda im Inf. N i Biskupski im Füs. N. Nr. 34, v. Doehn, Rahts im Füs. N.

o E, 4 2 nba t. Nv. 36, komdt. # Dienntl d: Gr.

Nr. 35, Weiser im Füs. 9

iun Inf. R. Nr. 42, Jüngling, Kaßpohl, Müller im Jaf. R Nr. 43, v. Schkopp im Inf. N. Nr. 44, Neumann im Inf. N Nr. 45, kommandtert als Insy. ©O ffiz. an die Kr. Schule tr Danziz2, Schmidt, Tie im JInyjanterie egiment Nr. 45

Josenthal in Inf. N. Nr. 47,

L 1

van Hout im Inf. N. Nr. 51, Küntzel, Vosbein im Uf: Yke Ir. 592, v. der Osten im Inf. N. Nr. 52, komdt. 3. Dienstl. b.

Hanck im Inf. N. Nr. 54, Krauss im Inf. N. Nr. 96, Pdôhn

O

F ensfe im Inf. t. Ne. 61, Laue, Brauer Alder§ im U M Nr. 62, Brüll, Heck, Kupfer im Inf. N. Nr. 63, Ende im

Hoth ün Inf. N. Nr. 72, komdt, z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, v. Frese, Zeh im Füs. R. Nr. 73, Gabriel, Nöldeke im Inf. n. Nr. 74, Mylius im Inf. R. Nr. 76, Bangert im Inf. R. Nr. 78, v. Holwede im Füs. N. Ne. 80, Freyer im

I U Ne 2 ebo m Q M. No 82 fombt . Deienstl. b. Gr. Gen. Stabe, NRehrmann im Inf. N. r 82, Pagenstewer, Ginsky im Inf N. Nr. 84: debrandt im Inf. N. Nr. 87, Schafftiyel, Campe im Inf. N. Nr. 88, v. Kühlewein, v. Gruben im Gren. N. Nr. 89, SwWlegtendal 1m Inf. N: Nr. 91 » Krogab, Hartwieg, Engelbrecht im Inf. N. Nr. 92, Pabst v. Ohain, Maurer im Inf. N. Nr. 93, v. dem Hagen im Îaf. N. Nr. 94, Nitter u. Edler v. Fischern, Baumbach {m Int. N. Nr. 99. VDYCborf, Könnecke im Inf. N." Nr. 96, Meißner im Inf. R. Nr. - 97, Schaefer, Maraun im Inf. N. Nr. 98, Ewald, Schaefer im Inf. R. Nr. 99, v. Scholz im Leib-Gren. N. Nr. 109, Kat im Inf. N Nr. 111, Albrand im Inf. N. Nr. 112, komdt. als Insp. ffiz. an d. Kr. Schule tn Cassel, Gieser, Davids, Shweick- ard, Hoppe im Inf. R. Nr. 113, Bufe im Inf. R. Nr. 114, . Lyndcker, Frhr. v. Malapert gen. Neufville im Leibgarde- Inf. N. Nr. 115, Sachs im Inf. N. Nr. 116, unter Gnth. von d. Komdo. z. Dienstl. als 2. Offiz. b. Train-Dep. d. XXI. A. K. und Vers. in d. Inf. N. Nr. 70, Firmenich im Inf. R. Nr. 16, Persfing im Inf. Leib-N. Nr. 117, v. Keiser im Inf. R. Ir. 118, Behrendt im Inf. vè. Nr. 128, Barten im Inf. R. Nr. 131" &loegel im Inf. R. Nr. 141, komdt. an d. Kr. Schule in Glogau, Kessei im Inf. R. Nr. 142, Gambichler im Inf. R. Nr. 143, Jitschin im Inf. N. Nr. 144, Würth v. Würthenau! v. BVollard-Bockelberg im Inf. N. ..Nr. 145, Warns- rof m S M V e Comman in Sf I Nr. 147, komdt. z, Dienstl. b. Inf. Konstruktionsbureau, Ander]on im Inf. R. Nr. 147, Brü im Inf. N. Nr. 148, komdt. als Irsp. Offiz. an d. Kr. Schule in Hersfeld, Schulz im Inf. N. Nr. 148, Math is tm Jnf. R. Nr. 148, komdt. z. Dienstl. bet d. Gw! Fabrik in Spandau, Wolff v. Schutter im Inf. R. Nr. 150, fomdt. z Dienstl. b. Fest. G-{ängnis in Cöln, Ludewtg im Inf. N. Nr. 150, Berbig, Eide, Kleinau, Schade, Kollars im Inf. R. Nr. 151, v. dem Hagen, Diesener, v. Wenden im Juf. N. Nr. 153, Grab owsky im Inf. N. Nr. 154, komdt. z. Denstl. bet d. Mun. Fabiik, Shoepkte im Inf. N. Nr. 155, Wolf im Inf. N Nr. 156, Boese im Inf. R. Nr. 158, Sonntag im Inf. R. Nr. 160, Pohle im Infanterieregiment Nr. 161, Nee im Inf. R. Nr. 163, HöckXer, Parisius im Inf. N. Nr. 164, Kleveman im Inf. N. Nr. 165, komdt. zur Dienttl. b. Gr. Gen. Stabe, Naschick im Jnt. R. Nr. 165, Meyer-Grebenstein, Müller im Inf. N. Nr. 166, Manzyel, Knackfuß im Inf. N. Nr. 167, Prowe b. Fest. Gefängnis in Graudenz, v. Koester, Graf v. Noedern im 1. Garde-Feldart. N., v. Knoblauch im 2. Garde-Feldart. N, v. Schleicher, v. Scheven im 3. Garde- éreldart. N, v. Lippa im 4. Garde-Feldart. N., Wagener im zeldart. N. Nr. 1, Gerlach im Feldart. N. Nr. 1, ktomdt. als Insp. Offiz. an d. Kr. Schule in Cassel, Althaus im Feldart. N. Nr. 1, fomdt. zur Gestütverw, Kaempfe. im Feldart. N. Nr. 3, Gruner im Feldari. N. Nr, 4 Sintenis, Piscbel im Feldart. N. Nr. 5, Hiltrop im Feldart. N. Nr. 6, Jauch, Frey im Feldart. N. Nr. 7, Delipßsch, Öeseler im Feld- art. N. Nr. 9, Braumüller m Feldart. N. Nr. 10, Tülff v. Tschépe u. Weidenbach, v. Collas im Feldart. N. Nr. Il, v. Specht, v. Beck im Feldart. N. Nr. 14, v. Chappuis, Lindau im Feldart. 9. Nr. 15, Bath, Frommelt im Feldart. N. Nr. 16, v. Cosse!, Brunner im Feldart. N. Nr. 18, Pegel, Poser im Feldart. N. Nr. 20, Summa im Inf. N. Nr. 168, komdt. z. Dienstl. als Jafy. Offiz. für die Verstärkung der Kr. Schule in Neisse, Hempel, Held im Inf. N. Nr. 170, Buch olt im Inf. Nr. 171, Ptel, Nunkel, Hoffmann, Pahmayr im Inf. n. Nr. 172, Poppe im Inf. N. Lir. 174, Langemeyer im Inf. N. Nr. 175, Grunau tmInf. N. Nr.176, Fintelman n im Jäg. B. Nr. 2,

v, Byern im Jäg. B, Ne, 3, v, Weyhe im Jäg. B, Nr. 7,

Vom 1. 9. 1914 ab bis auf weiteres die Hälfte secin:r

30, Graf c y dd dh 102, Ween4a el:

Gen. Stabe, Graefe im Füs. N. Nr. 37, v. Bomsdorff im Füs. N. Nr. 38, Mitschke, Coecnen, Fahrenb orft, v. Sillih im Ful. N. Nr. 40, Weiß, Lambeck im Inf. N. Nr. 41, Naettig

. 7 b 1

v. Zerbont di Sposetti, Sholt, Schroth im Inf. N. Nr. 46, (, KrebsMmar, Sol, No galla y. Bieberstein im Inf. N. Nr. 48, Haenide, Folz, Kull im Inf. N. Nr. 49, Beyer im Inf. N. Nr. 50, Paul,

Gr. Gen. Stabe, Netnk ing, Oeberg im Inf. R. Nr. 53, Dreger, im Infanterieregiment Nr. 57, Erdmann im Inf. N. Nr. 58,

Biesanß im Inf. N. Nr. 59, Redlich im- Inf. R. Nr. 60,

Inf. N. Nr. 64, Stute, Fischer, Giseke, Bernhard, Sandel im Inf. N. Nr. 69, de Wyl im Inf. N. Nr. 70, Wilck (Erich), Helmke m Inf. Neg. Nr. 71, Peters im Inf. N. Nr. 72,

v. Wedemeyer îim Jäg. B. Nr. 8, v. Freeden im Jäg. B. Nr. 9, Reuter im Jäg. B. Ne. 10, Beck fn d. Mas. Gew. Abt. Nr. 2, v. Priem, Groß an d. Unteroff. Schule in Ettlingen, &rhr. v. Massenbach an d. Unteroff. Schule in Marienwerder, Lodtmann an d. Unteroff. Schule in Weißenfels, Niiter u. Edler v. Grueber, Komp. Fübrer an d. Unteroff. Borschule in Annaburg, Zo llfrank an d. Untercesf. Vorschule in Weilburg, Schneider an d. Unteroff. Vo:shule in Wohlau, Beck|h an d. Mil. Knaben-Er- ziehunasanstalt in Annaburg, Theyson, Dommerich an d. Haupt- Kad. Anstalt, Lindemann, Erzieher am Kad. Hause in Bensberg, Proske, Erzieher am Kad. Hause in Potsdam, Barckhausen, im Feldart. N. Nr. 21, Frhr. v. Düring im Feldart. R. Nr. 22, v. Carnap, y. Wussow im Feldart. N. Nr. 23. v. Stumpfeld im Feldart. R. Nr. 24, Prollius im Feldart. N. Nr. 26, Mun dckel im Feldart. N. Nr. 30, Hundt im Feldart. M. Ne. 31, Binder, Knauer im Feldart. N. Nr. 30, -Rollens rodt im Feldart. N, Nr. 34, Bouvain, Haase im Feldart. N. Nr. 35, Haarmann im Feldart. R. Nr. 36, Wiczyúski, Hart- mann im Feldart. N. Nr. 38, Wegener im Feldart. N. Nr. 39, Lindecke, Moser, Tölke im Feldart. N. Nr. 40, Hering im Feldart. I. Nr. 41, komdt. zur Dienstl. als Insp. Offiz. für d. Verstärkung d. Kr. Schule tn (Blogau, Koch im Feldart. R. Nr. 41, Schindler im Feldart. N. Nr. 41, komdt. z. Dienstl. an d. Oberfeuerw. Schule, Funde, Ztegler tim Feldart. N. Nr. 43, Freytag im Feldart. N. Ir. 45, v. Ehrenkrook im Feldart. N. Nr. 46, Volkmann, Meyer, Harnier im Feldart. N. Nr. 47, Pattenhausen im Feldart. R. Nr. 50, Pfetffer im Feldart. N. Nr. 51, Potthoff im Feldart. N. Nr. 52, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Schade, Kaehl, Pehlemann, Everth im Feldart. N. Nr. 53, Lenß\ch im Feldart. N. Nr. 55, Goetze im Feldart. N. Nr. 56, Tomdt. z. Dienstl. bei d. Art. Werkstatt in Svandau, Fengler (Ernsi) im Feldart. M. Nr. 56, Lohmann im Feldart. N. Nr. 57, Agath im #Feldart. N, Nr. 57, komdt. bei d. Gesandtschaft im Haag, Etsen - hart, Nolte im Feldart. N. Nr. 58, Edler v. der Planit im Feld- art. N. Nr 60, Geppert, Fresentus, Hartmann, Baur-Betaz, Zaepernick im Feldart. N. Nr. 61, Denicke im Feldart. N. Nr. 62, Buttmann im Feldart N. Nr. 67, Stah r im Feldart. N. Nr. 69, Damke im Feldart. N. Nr. 70, Esser, Westphal im Weldarli, V, Nr (1 Mueller 1m Welbat M. Nr. (2 Mof- Dor M Wed L M O. ODetnrici am Freldartillerte- regiment Nr. 79, komdt. z. Dienstl.“ bei d. Art. Werkstatt in Straßburg i. E, Lohmeyer im Feldart. N. Nr. 79, Faber im Keldart. N. Nr. 80, v. Selle im Feldart. R. Nr. 81, Krüger im éreldart. N. Nr. 82, komdt. als Asfist. bei d. Art. Prüf. Komm., Schulge im Feldart. R. Nr. 82, lling im Felda:t. R. Nr. 83, Brüntkng im Lehr. N. d. Feldart. Schießshule, Mel ms im Garde- Fußart. N., Nausch. Weimer, Dlszewskt, Luht, Wahren- dorf im Fußart. N. Nr. 1, Dümtchen, Graßboff, Schaefer im Fußart. R. Nr. 4, Plewig, Heinze, Frankenberg im Fußart. N. Nr. 6, Delius im Fußart. R. Nr. 9, Hansewm im Fußart. N. Nr. 9, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Rademacher, Blümner, Pickard im Fukart. R. Nr. 10, Schulz im Fußart. t Mt 11, Quer Mul, VWaur. lm FuRart. Ut, Vir, 13. Kalbfuß im Fußart. R. Nr. 13, komdt. bei d. 3. Art. Dep. Dir., Dausd ôrffer im Fußart. R. Nr. 14, Zimmer im Fußart. R. Nr. 17, Meißner im Fußart. N. Nr. 18, Ammon, Nief eld im Lehr-N. d. Fußart. Schießschule, Heims in d. Versuchs-Battr. d. Art. Prüf. Komm., Keller, Sensfuß, Schengberqg in d. 1. Ing. Insp., Niedlih, Baek in d. 2. Ing. Insp.,, Fund, Luedeclke, Nyhtner nd: 4: B00 Sl), SMaube in d. 4, S0 Inp,, Comdt: 1. Dienstl. bei d. Landegaufnahme, Glatt Mil. Lehrer an d. Wall- meistershule, Kremser in d. Pion. Versuchs-Komp., Krause im Pion. B. Nr. 138, Wilke im Pion. B. Nr. 21, Kunze im Pion. B. Nr. 26, Lipken im Pion. B. Nr. 27, Bernhard im Eisenb. N. Nr. 1, Schlag, Henkel im Eisenb. N. Nr. 2, v. Matby im Eisenb. R. Nr. 3, Petri, Solmiß im Telegr. B. Nr. 1, v. Nicht - hofen im Telear. B. Nr. 2, Leo im Telegr. B. Nr. 4, Sommer- feldt im Luftschiffer-B. Nr. 4, Hantelmann, Vogel v. Falcken- stein im Flieger-B. Nr. 1, Donnevert im Flieger-B. Nr. 2, Ktieckebusch im Kraftsahr-B.,, Bertholdt b. Verkehrs-Offiz. v. Pl. in Köntgsberg i. Pr., Jordan b. Verkehrs-Offiz. v. Pl. in Mainz, Frhr. v. Puttkamer, Frhr. v. Berlepsh, Vorberg, v. dem Hagen, Feldjäger im Reit. Feldjägerkorps ;

zu Nittmeislern: die Oberleutnants: Graf v. BVentinck u. Waldeck-Limpurg à. 1. s. d. Armee, Prinz zu Sayn-Witts genstein-Berleburg à. 1. s. d. Armee, j: t im Ulan. N. Nr. 6, Prinz zu Hohenlohe-Ingelfingen à 1. s. d. Acmee, jetzt im Jregt. d. Gardes du Corps, v. Lettow -Vorbeck, Baron v. Bro ck- dorff, v. Neufville im Leib-Garde-Hus, N,, v. Bi3marck im 1. Garde-Ulan. R., v. Müller im 2. Garte-Ulan. N, v. dem Hagen im 2. Garde-Drag. 9)., v. Jagow im 3. Garde-Ulan. R,, Graf d. Scltieffen im Kür, N. Nr. 2, Graf v. u. zu Hoens- brocch, Graf v. Korff gen. Schmisting im Kürassierr-giment Nr. 4, v. der Groeben im Kürassierregimert Nr. 5, v. Seydltg-Kurzbach im Kür. N. Nr. 6, Frbr. v. Thielmann im Kür. R. Nr. 8, Jaques im Kür. N. Ne. 8, komdt. als Insp. Offiz. an d. Kr. Schule in Hannover, Schlenther im Drag. N. Nr. 1, Bertram im Drag. N. Nr. 6, Ludewig im Drag. R. Nr. 9, komdt. als Insp. Offiz. an d, Kr. Schule in Hersfeld, Lot, Müller im Drag. N. Nr. 15, Douglas, Frhr, v, dem Bus\che- Hünneéfeld, v. Penyß im Drag. N. Nr. 16, v. Kaßler im Drag M No. 17 v. Gidel im Dg: N. Ny 18 Frhr: b. Hadeln im Leib- Drag N. Nr. 20, Thoma, Werther im Drag, N. Nr. 21, Schotlle im Drag: N Ny. 22, Burggzaf u. Graf zu Dohna-Schlobitten im Leib-Huf. N. Nr. 1, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Douglas im Leib- Hus. N. Nr. 1, Friedrich Karl Prtnz von Preußen K. H. im Leib Hus. N. Nr. 1; derselbe hat in d. Verhältnis à 1. s. d. 1. Garde- Reats. z. F. den Diensttitel Hauptmann zu führen, v. Laffert, þ. Treskow im Leib-Hus. R. Nr. 2, Friedri Sigismund Prinz von Preußen K. H. im Leib-Hus. N. Nr. 2: derselbe bat in d. Verhältnis à 1. s. d. 1. Garde-Neats. 3. F. den Diensttitel Hauptmann zu führen, v. Keller, v. Treuensels im Hus, R. Nr. 3, v. Wühli\ ch (Georg), Moritz im Husarenregiment Nr. 5, Mitter Hentschel y. Gilgenheimb im Husarenregiment Nv. 6, y. Linsingen im Hus. N. Nr. 7, Prieger, Weyer, Schäfer im Hus. N. Nr. 9, Douglas im Hus, N. Nr. 11, Frhr. v. Bor de im Hus. N. Nr. 14, v. Stieteneron, v. Trauwitz-Hellwig im Hus. R. Nr. 15, Will im Hus, N. Nr. 16, Genest im Hus. N. Nr. 17, y, Korn im Ulan: R. Nr, 2, Graf RNRoedern, v. Brentano im Ulan. N... Nr. 5, Buek im Ulan. R. Nr. 6, Erlenwein im Ulan. N. Nr. 7, komdt. z. Dienstl. b, Gr, Gen. Stabe, Speith, v. Dufay im Ulan. R. Nr. 8, Graf zu Nanßau im Ulan. N. Nr. 9, Kaulbars im Ulan. N. Nr. 12, &rhr. y. Dur ant im Ulan. R. Nr. 13, Manger, v. Skopnik im Ulan. N. Nr. 15, Todt im Ulan. N. Nr. 16, Devaux im Jäg. N. ¿. Pf. Nr. 4, v. Mans8berg im Jäg. R. z. Pf. Nr. 10, v. Vheimb, Wcaertens im Jäg. M. Po Nr 11d Hohberg u. Buch - wald im Jäg. N. z. Pf. Nr. 13, v. Kleènsorgen, früher in der Schußztruppe fürDeutsc( -Südwestafrika, Buchhei ster in d.Garde-Train- Abt., R eck i. d. Train-Abt. Nr. 4, Fischer in d. Train-Abt, Nr. 9, A in d. Train-Abt. Nr. 14, Sandrock in d. Train-Abt.

E 0

zum überzähligen Nittmeisler: der Oberleutnant v. Meien in e Ta ol Nr. 8, komdt. z. Dienstl. als 2. Offiz. b. Train-Dep. M A

Zu Doerleutnauts: die Leutnants: Graf v. Matuschka Frhr. D, Toppolczan i Spaetgen im 1. Garde-N. x K rhr. v. Ztegesar im 2. Garde. R. ck06, 0 Molt im Garde-Gren. N. Nr. 1 (Alexander), Frhr. v. Boenigqk (Kurk - Grich) im Garde - Gren. R. Nr. 2 (Franz), Nicki\ch bd. Nosenegk im Garde - Us N, v. Wißleben, von Clausewiß im 4. Garde-N. z. F, b. Sperling im Garde- Gren. N. Nr. 3 (Elisabeth), v. Lieber man im 5. Garde-R. z. K.

v, Gusovius im Garde-Gren, R, Nr, d, v. Loeper im Gren, N. |

-„ Nr. 1, v. Goßler m Gren. N. Nr. 3, Graeß im Gren. N. Nr. 4, Haack im Gren. N. Nr. 5, v. Frankenberg u. Ludwigsdorf im Gren. N. Nr. 6, Gräjer im Gren M. Mr 46, v. Crotha_ im. If. M Ne 9 PDeiluloti i O M Ne 4. Run W S S 20, Uusfeld, Albert (Karl Friedcih) im Jnf. N. Nr. 27, Nowak im Inf. R. Nr. 30, v. Nauchfuß, v. Förster im Inf. N. Nr. 31, Be1hge, Koh“im Füs. N. Nr. 33, Genrich im Füs. N. Nr. 37, Gillhausen, v. Blomberg im Füs.M. Nr, 39, Ogilvie im Inf. N. Nr. 41, Zeh im Inf. N. Nr. 42, Wenk im Inf. N. Nr. 43, Krakau im Inf. Nr. 45, komdt. z. Dienstl. bei d. Mun. Fabrik, Mutschall, Z\cheuschler im Inf. R. Nr. 45, Hoffmann (Gerhard) im Inf. N. Nr. 47, Karkowski im Inf. N. Nr. 51, Wilhelms: im Inf, R, Nr. 54 Schroeter im Inf. N. Nr. 59, Faber, v. Seel im Inf. N. Nr. 58, S(hreiner im Inf. R. Nr. 60, Maeyke im Inf. N. Nr. 62, v. Wiens )- towski im Inf. R. Nr. 64, Böhm im Jaf. N. Nr. 65, Krull im Inf. R. Nr. 75, v. Nenesse im Inf. N. Nr. 76, v. Langen im Inf. |N. Nr. 77, Frisch im Inf. N. Nr. 81, Wilsfer im Inf. N. Nr. 83, Frhr. v. Ompteda im Füs. M. Nr. 86, b. Deyden, v. Ditfurth im Inf. N. Nr. 93, v. Fordan im Inf. R. Nr. 94, Schede, Kieser im Gren. N. Nr. 110, Wagener im Inf. R. Nr. 111, Cranz im Inf. N. Nr. 113, Dieterich im Inf. N. Nr. 136, Hartmann im Inf. N. Nr. 137, Scheibert im Inf. R. Nr. 138, Eccardt im Inf. N. Nr. 140, Buch, Messow im Inf. 9. Nr. 145, Poltrock im Inf. R. Nr. 146, Stra ck (Heinri) im Inf. Nr. 150, v. Kummer im Inf. N. Nr. 152 Mahlkuch im Inf. N. Nr. 157, Bayer im Inf. N. Nr. 158, Besser im Inf. R. Nr. 160, Ziedrich im Inf. N. Mir. 103, Graef im Inf. N. Nr. 170, v. Renz im Inf. N: Nr 172, Guderian im Jäg. B. Nr. 10, NRunnebaum in d. Lehr- Maschinengew. Komp. d. Inf. Schießschule, Scchirnick, Erzieher an d. Haupt-Kad. Anstalt, Graf v. Klinckowstroem im Negt. d. Gartes du Corps, Feyerabend im Drag. N. Nr. 1, ktomdt. als Inip. Offiz. an d. Kr. Sch{ule in Anklam, v. Blücher, bd. Heydebrand u. der Lasa îim Drag N. Nr. 12, Frhr. v. C sebecck im Drag. R. Nr. 17, v. Moßner im Garde-Drag. N. Nr. 23, v. Schmidt im Leib-Hus. R. Nr. 2, v. Studntg, v. Hagke im Hus. N. Nr. 12, v. Mosch im Hus. N. Nr. 14, Graf v. der Groeben im Ulan. R. Nr. 9, Staroste im Ulan. N. Nr. 11, Graf Grote im Ulan. R. Nr. 13, komdt. als Lehrer an d. Kav. Telear. Schule, Griese im Jäg. N. z. Pf. Nr. 4, Frit sch im Jäg. N. z. Pf. Nr. 8, Osterland im Jäg. N. z. Pf. Nr. 16 Hardt im Feldart. R. Nr. 1, Kreßner im Feldart. N. Nr. 3, v. Schaumberg im Feldart. N. Nr. 11, Frhr. Roeder v. Diers- burg im Feldart. N. Ny. 14, Braune im Feldart. N. Nr. 15. v. Dedter im Feldart. N. Nr. 17, v. Nömer im Feldart. R. Nr. 18, Dreßel im Feldart. N. Nr. 31, Sievers im Feldart. N. Nr. 43, Lauenstein im Feldart. N. Nr. 45, v. Csmarch im Feldart. N. Nr. 50, Sch{htl1ling im Feldart. N. Nr. D Haller im Feldart. R. Nr. 67, Vagt im Feidart. N. Nr. 79, von Gültch, Deichmann tim Feldart. N. Nr. 80, Nuppert im teldari. N. Nr. 84, v. Falkowsfki (Kurt) im Fußazt. N. Nr. L Hentschel im Fußart. R. Nr. 3, komdt. z. Dienstl. bei d. Lndes- aufnahme, Morgenstern im Fußart. N. Nr. 6, Hartung im Fußart. N.“Nr. 7, Nickel im Fußart. N. Nr. 10, Zimmer im Fußart. R. Nr. 13, Stemmermann (Eduard) im Fukßart. N. Nr. 14, Lemke im Fußart. N. Nr. 15, Retmer im Fußart. N. Nr. 16, Lange im Fußart. N. Nr. 17, Müller im Fußart. R. Nr. 18, Pfeifer im Flieger-B. Nr. 1, Schulze in d. Train-Abt. Nr. 11, v. Langen in d. Train-Abt. Nr. 14, Nüßler in d. Train- Ubi. Nr. 19. Kaiserliche Shugtruppen. Beförderungen zu höheren Dienstgraden:

zum Major: der Hauptmann Nammstedt in d. Schußtruppe für Kamerun ;

zu Hauptleuten: die Oberleutnants: Falkenstein, Gerlid in d. Schußtruppe für Deutsch Ostafrikx- Det inger in d. Sqhuz- truppe für Deuts Südwestafrika, v. Engelbrechten, v. Hagen, Wanka in d. Sthußtruppe für Kamerun :

zu Oberleutnan s: die Leutnants: Bergmann, v. Brandis in der Schuxtruppe für Deut|ch Ostafrika, Heimwmerdin ger, v Paris, Fonck in dec Schußtrupye für Deut Südwestatrika, Bo v. Wülfingen in der Schußtruppe für Kamerun.

Sonsttge Veränderungen.

Zin Beurl. Stande d. Schußtr. für Deutsh Südwestafrika an- gestellt: Maul, Oblt. d. Res. d. Inf. Negts. Ne. 32 ([1 Berlin), Haberland, Lt. d. Res. d. Train-Abt. Nr. 4 (1V Beilin), bet den Nes. Offizieren, Lossen, Lt. der Landw. Kav. 2, Aufgebots (V Berlin), bei d. Offizieren d. Landw. 2. Aufgeb.

Katholishche Militärgeistlihe.

Den 6. November. Heimhardt (Karl), bisher Mil. Hilfs- geistüicher, zum Div. Pfarrer unter Belassung bei der 16. Div. in Trier ernannt.

Handel und Gewerbe.

L

n zusammens- A [s

(Aus den im Neichsamt z n J 0 . 3 WSUQUtLIe

e guitellten „NacGrihten für Hand und Landwtrtschaf t“)

'

Niederlande.

Ausfuhr von Wallachen im Alter von unter 20 Mo- naten sowie von Fohlen. Der Minister für Landwirtschaft, Gewerbe und Händel und der Finanzminister haben auf Grund der Köntglihen Verordnung vom 24. Oktober 1914 hinsihtlih der Aus- fuhr von Wallachen, die das Alter von 20 Monaten noch nicht er- reiht und noch nit gewechselt haben, sow'e von Fohlen im Alter von nit mebr als ein Jabr folgende Bestimmungen erlassen :

Die Ausfuhr kann erfoigen mittels Schiffes über Rotterdam und mittels der Eisenbahn über Venlo, Zevenaar, Oldenzaal und Neuschanz ; Vorausseßung ist jedo, daß die Tiere unmlttelbar vor der Ausfuhr von einem durch den tierärztlichen Inspektor beauftraaten ticrärztlichen Beamten untersucht und zur Ausfuhr zugelassen find. Die Unterfuchung kann erfoigen: a. in Rotterdam an der Schiffsladestelle jeden Arbeitstag zwishen Sornenaufgang und Sonnenuntergang, fofern der Bezirks- tierarzi zu MNotterdam wenigstens 24 Stunden vor dem zur Ver- ladung kestimmten Zeitpunkt von dem Beteiligten hiervon {riftli benachrihligt wird; b. an der Viehverladestelle der Etfenbahnstation Benlo am Dienstag, den 3., 10., 17. und 24. November, 18 I und 22. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; c. an der Biehverladestele der Eisenbahnstation Zevenaar am Diens- tag, den 3., 10., 17. und 24. November, 1., 8., 15. und 22. De- zember sowie am Mittwoch, den 4., 11., 18. und 25. November, 2, 9, 16 und 23. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; d. an der Viehvy-c rladestelle* der Eisenbahnstation Oldenzaal am Sonn- abend, den 31. Oktober sowie am Donnerstag, den 5., 12., 19. und 26. November, 3., 10., 17. und 24. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; e. an der Viehverladestelle der Eisenbahnstatiou Neu- chañz am Sonnabend, den 7., 14., 21. und 28. November, 5., 12. und 19. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags.

Der Minister für Landwtrtschaft, Gewerbe und Handel ist be- fugt, die unter b, c, d und e aufgeführten Tage und Stunden ab- zuändern.

Die Beteiligten sind auf Verlangen der mit der Untersuchung beauftragten Bcamten verpflichtet, die Tiere zum Zwelke ter Unter- suhung aus den Eisenbahnwagen, in denen sie si befinden, außfzu- laden. (Bericht des Kaiferlihen Generalkonsulats in Amsterdam.)

Ausfuhrverbot. Durh Königlihe Verordnung vom 29. Ok- tober 1914 ist die Ausfuhr von Butter verboten worden. (Telegramm des Kaiserl. Generalkonsulats in Amsterdam.)

Griechenland.

Ausfuhxverbote. Durh Beley vom 3./16. Oktober 1914 ift die Auéfuhr felgender Gegenstände verboten worden:

1) Gewehre, Karabiner, Bajonette und Patronen der Sysleme Manliher-Schönauer, Manlicher (bulgarisch), Manlicher(türkilch), Gras, Martini, Martini-Mauser; 2) Revolver und Patronen der Systeme Modell 1873 und 1893 Bayard und Colt; 3) Kavallerie- und Ar- tilleric\äbel ; 4) Patronenhülsen im allzemeinen und Gewehrpatronen überhaupt; 5) Pferdegeschirre für Artillerie und Kavallerie; 6) Fern- gläfer und Fernsprehapparate. :

(Bericht der Kaiserliczen Gesandtschaft in Aihen.)

Schweden.

Weitere Verlängerung des Moratoriums., Auf Grund des Geseßes vom 18. September 1914 wird nah Anhörung von Be- vollmächtigten der Reichsbank urd des Neichs\{huldenkontors durch Königliche Verotdnung vom 23. Oktober 1914 nachstehendes über eine weitere Verlängerung des Moratorium2 L:t#immt :

Aufschub gemäß § 1 der. Verordnung vom 18. September 1914, betreffend weiteren Aufschub der Schuldenzahlung, soll weiterhin bis zum 15. Januar 1915 gewährt werdeë. Was die genannte V.r- ordnung im übrigen vorschreibi, soll auch auf. ten in dieler Weise verlängerten Aufs{chub Anwentung finden. Die Verordnung is am 1, November 1914 in Kraft getreten. (Svensk Författningsfamling.)

S{hwetz.

Allgemeine Ausfuhrbewilligungen für Wollwaren. Der Bundesrat hat beschlossen, gegenüber dem am 20. Oktober 1914 erlassenen Ausfubrverbot für Garne, Gewebe und Waren aus Wolle, rein oder gemisht, für folgeude Waren bis auf weiteres eine all- gemeine Aus fuhrbewilligung zu erteilen: Garne: _Kammaarne, einfach oder mehrfach, gemäß Pos. 462 und 463 des \chwetzerischen Zolltarifs. Gewebe: Kammgarngewebe, roh, gemäß Pos. 472 des \hweizerishen Zolltarifs. Wollgewebe, gebleiht, gefärbt, bedrudt, buntgewebt (Stceichgarn- und Kammgarngewebe), gemäß Pos. 475 Þ des schweizerishen Zolltarifs. (Schwelzerishes Handelsamtsblatt.)

Berliner Großhandelspreisefür Sveisekartoffeln. Im Berliner Kartoffelgroßhandel wurden nah den Ecmittelungen der von den Aeltesten der Kau?mann|chaft von Berlin gebildeten Ständigen Deputation für den Kartoffelhandel in der Zeit vom 5. bis 7. November folgende Preise (für 100 kg gute, gesunde Ware, ab Berliner Bahn- hôfen) gezahlt: Dabershe Kartoffeln 7,00—7,50 #4, Magnum bonum 7,00—7,50 4, Woltmann 6,00—6,50 4, Silesia und andere runde weiße Speisekartoffeln 6,00—6,50 4. Die Zufuhren waren infolge von Transportshwierigfkeiten in der zweiten Wochenbälfte geringer als in der ersten. Die Preise erfuhren daher auf den Berliner Bahnhöfen keinen Nüdckgang.

Nach dem Bericht der Elberfelder Papierfabrik, Aklien- gesellschaft, Berlin-Zehlendorf, über das Geschäftéjahr 1913/14 blieb der Geschättsgang s{hleppend und vers{lechterte ih besonders in den [eßten drei Monaten des Geschäftsjahres. Wenngleich durch den Ausbau der Verkaufsorganisation der Umsaß um etwa 900 000 4 er- höht und durch Verbesserungen im Betriebe in beiten Fabriken die Erzeugung von 11 511 357 kg auf 12833643 kg gesteigert werden konnte, blieb das Geschäftajahr dennoch verlustbringend. Während die Löhne sowte die Preise für fast alle FNobstoffe eine weitere erhebliche Steigerung erfuhren, war bet dem herrshenden Wett- bewerb eine Aufbesserung der Preise für die fertigen Erzeugnisse nur in wenigen Fällen möglih. Der dur die Kapitals8herabsetzung freigewordene Buchgewinn, der nah Abbuhung des Verlustes aus dem Geschäftsjahr 1912/13 1 441 687 „6 beträgt, wurde zu außer- ordentlihen Abschretbungen verwendet bis auf einen YNestbetrag von 247 990 F, der auf Gewinn- und - Verlustkonto vorgetragen wurde. Der Verlust des Geschäftsjahres 1913/14 beträgt 427003 M Unter Berücksibtigung des + Vortrags ermäßigt sich der Verlustbetrag auf 179013 A. Die Aussichten für das neue Geschäftsjahr sind wenig günslig. Der Absay ift weiter zurückgegangen, sodaß der Betrieb nickt voll ausgenußt werden tonnte. Nach Ausbruch des Krieges mußte in beiden Fabriken der Vetrieb eingestellt werden. Der Versand \tockte fast gänzli. Da ein erhebliher Teil der Erzeugung im Auslande abgeseßt wird, fehlt cs der Gesellshaft an Aufträgen, sodaß der vorübergehend wieder auf- genommene einges{hränkte Betrieb nicht aufr:-cht erbaltes werder fonnte. Auf der Tagesordnung der auf den 24. November 1914 ein- berufenen ordentlihen Generalversammlung fleht u. a. eine Beschluß- fassung über Fortbestand des Unternehmens evtl. über Zuiammen- legung und Zuzahlung auf das Aktienkavital sowie ein Beschluß über Liquidation der Gesellshaft, wenn neue Mittel niht bewilligt werden.

Nah dem Bericht der Aktienbrauerei Marienthal, Wan dsbeck, über das Geschäftsjahr vom 1. Oktoker 1913 bis 30. Sey- tember 1914 konnte durch den Au2bruch des Krieges das mit der Aktienbierbrauerei in Hamburg getroffene Verschmelzung8abkommen nicht verwirkliht werden. Die zu diesem Zweck einberufene General versammlung mußte aufgehoben werden- Durch den Krieg wurde de Bierverkauf sehr beeinträhtigt. Der Ende Juli vorhandene Met absaß ging verloren und das Geshäftsjahr endete mit einem Münde verkauf. Der Reingewinn [1äßt wie im Vorjahre eine V teilung von 6#F 9%/% Dividende 30. Üeber das laufende G f sagt der Bericht, daß es mit hohen Gersten- und niedri i preisen sowie mit einem je nach Länge des Krieges meb wentger großen Ausfall an Absatz zu r:chnen hat.

Die gestrige Aufsichlsratsfizung der S Lindenberg Aktiengesellschaft beschloß, | „W. T. B.* aus Berlin, der auf den 7. Dezembe zuberufenden Generalversammlung die Verteilung einer von 12 9% (wie im Vorjahre) vorzuschlagen.

Yaut Meldung des „W. T. B.* betrugen der Anatolishen Gisenbabhn vom 3. bis 9. Se 90621 Fr. (gegen das Vorjahr weniger 196 229 1. Januar 1914: 7164044 Fr. (weniger 636 633 F Mazedonishe Eisenbahn (Saloniki Monasiti vom 3. bis 9. September 1914: 35 500 (went Seit 1. Januar 1914: 1 707 658 Fr. (weniger 108 (

Wien, 9. November. (W. T. B) Dex der Prager Etsenindustrie-GefelisGaft gelaufene Geshäftsfahr einen Reingewinn von 3 255 03 gegen 15 195 223 Kronen im Vorjahre. Bei der wurde in Anbetracht der kriegertihen Verwicklungen di Vorsicht bei der Bewertung der Vermögensftücke 9. Dezember stattfindenden Generalverfa teilung einer Dividende von 8% glei 40 Kroren gegen 190 Kronen im Vorjahre vorge}chlagen

bur Je Liste L” s s + s 5

» «

» s

E e Fee

r E c O u, M

.

Berlin, 10. November. Produktenmarkt. Die amilich er- mittelten Preise waren (für 1000 kg) in Mark :

Weizenmehl (für 100 kg) ab Bahn und Spei&er Nr. 00 33,00—39,50. Still.

Roggenmehl (für 10 ahn und Speicher Nr. 0 und 1 gemischt 29,40—30 50.

Warenmärkten.

va L È M

« Novem Rüböl fest, loko 9. November. (W. T. V) Java-Kaffee fes, ntos-Kakfee für November 342, für Dezemder 348,

At 30 d acn H van & 4 * : H S L (B. T. D) aukttion ift autgesGoden.

für März è Rotterdam, 9. November. angeseßte

Die für morgen