1914 / 265 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

*%

e E E Spender

: Frl. Duvina S C arlott ] b : e ee ooooo s A. R Gan Lr rie As)

| erl’ VDttomanisher Generalkonsul für i L. Josef. Przeded>ti Blau s ua 4

_Direktor Oskar Stritzel, Düsseld Deutscher Siräbaiae : eel Ein Ungenanntex

Waifenjreund' E. V,, Frankfurt a. M Lehrerin Frl. Louise Huens, Bli Sitáice

Marine-Obexzahlmeistèr Dischon, Curhav Frl. Gertrud Dallin, Berlin-LiPterfelte E Kapilt. à. D. enau in Tulcea (Rumänien)

Eine Aktiengesellshaft Frau Franzen, Louisenthal, Saar MNegkérungsassessor Dr. Georgi, Berlin-Wilmersdorf

_—

Von einem Spendexr, der nit genannt sein will

_ Zentralverein deutsGer Kautshukwaren-Fabriken, Berlin C. 2 Kiiegélotsez. dampfer „Eibe* A 16,— H, Olfizierto1ps der 11. Torp.: Flottille 9,24 46. . 29,24

: Kal. Preuß. Geh. Komm.-Nat Siegm. Seligmann, Hannover

irektion der Continental-Caoutchouc u. Gutta-Perha Comp., Hannover

Ein Bürger von Saarbrücken, der n1<t genannt sein will ;

Provinztalverband Brandenburg des Deutschen Luftflotten-Wereins E. V., Berlin-Pankow

Bezeichnung der | Spenden

9 Teile Shmu>ksachen und 30,— 6 E i

. . . . . . . . . . . o

1 000,—

T

10 000, 2 000,— 1 000,— 5 000,— 10 000,— i: 100,— 350,—

D, 1 Kreuz,

4 000,— 40,— 10,—

Sammlung von 25 Beamten der Geh. Kanzlei A des Neichsmarineamts 120,50

10 000,— 1 200,—

Vorstehendes wird mit dem Ausdru> des Dankes zur allgemeinen Kenntnis gebracht.

Berlin, den 6. November 1914.

Jn Vertretung des Staatssekretärs: von Capelle.

Anerbieten

Stellt 25 9/6 der Finnalhmen von Weferungen für die Kaiterlihe Marine bis zum Spendenbetrag pon 150 000,— 6 in Aussicht.

Vom 1. 9. 1914 ab bis auf weiteres die Hälfte sein:r Penfion mit monatli 123,85 é.

Personalveränderungen, Köuiglich Preußische Armee.

Ernennungen, Beförderungen und Versetzungen.

Großes Hauptquartier, 17. Oktober. Für die Dauer des mobilen Verhältnisses haben den Rang eines Reglmentskommandeurs erhaiten: die Dbeistléutnänts: Paschke (b. Stabe d. Inf. Negts. Nr. 99, Frhr 9: Lexsner (b. Stabe d. Inf. Negts. Nr. 81), Ærühling (b. Stabe d. Füs. Negts. Nr. 37), Hasse (im Inf. N. Nr. 135), Schallehn (im Inf. N. Nr. 82), y. Doetinchen de Rande (b. Stabe d. e OUedts Nr. 93), Horn (m Inf. R. Nr. 63), v. Wic>kede (im Mil. Kabinett), v. Franse>y (im Infanterieregiment Nr. 142), v. Zimmermann (im Grenadier- regiment Nr. 89), Brentano (im Infanterieregiment Nr. 75), Esche (im Inf. N. Ne. 23), Watt (im Füs. R. Nr. 80), Frhr. v. Seherr-Thoß (im Eren. R. Nr. 10), Müller (Kom. d. Kr. Sqhule in Dänzig), Noeßler (im Inf. N, Nr. 65), Biermann (im Inf. R. Nr. 111), v. Blan>ensee (im Inf. N. Nr. 175), v. Kunowski “(im Inf. R. Nr. 146), v. Beyer (im Inf. N. Nr. 65), y. Behr (im Königin Augusta G. Gren. R. Nr. 4), y. Taysen (im Inf. R. Nr. 94), Wagner (im Gren. N. Nr. 4), Frhr. v. Lyn>er (im Königin Augusta G. Gren. R. Ne. 4),

6 v. LEstocq (im Inf. N. Nx. 145), v. Gottberg (im Gren. R. Nr. 11), Bronsart b. Schhellendorff (im Gen. Stabe, Mil. Attaché bei d. Gesandt\{aft in Bukarest, dieser den Rang eines Abt. Chefs), E Ar (2 nf. R. Nr. 95), Kumme (im Inf. R. Nr. 95),

. Aulso Offiz. b. Pl. in Posen), Frodien (1. Art. Offiz. v. Pl. in Cöln),

Mohaupt (Art. Offiz. v. Pl. in Diedenhofen), F ehr (1. Art. Offiz. v. Pl. inSlraßburg i. E.), des Coudres (1. Art. Offiz. v. P!. in Mainz), Peterson (Ing. Offiz. v. Pl. fn Königéberg i. Pr. 1, Fritsch (Jng. Offiz. v. Pl. 1n Wühe!mshaven), S<midt (Ing, Offiz. v. Pl. in Danzig). Die den Namen in Klammern beigefügte Angabe bezeichnet

die leßte Friedensdienststelle. Großes Hauptquartier, 8. November. Beförderüngen usw. zu höheren Dienstgraden: zu Obersten: die Dberslleutnants: v. der Osten, Kom. d. Jäg.

Bats. Ne.3, ‘b. Passow, Kom. d. Jäg. Bats. Nr. 6, v. Bauer, Kom. d. Mil. Turmnanstalt; v. Wurmb, Kom., d. Unteroff. Schule in Weßkar, Ko, In|piztent d. Waffen bet d. Truppen, v. Wodtke, Abt. Chef im Kr. Min., v. Walther b. Stabe d. 4. Garde-Regts. ¿- F., à 1. s. d. Armee, Adj. d. Präsidenten d. N'ichs - Mil. Ger., v. Cramer v. C-storff, dienst- Flügelatj., v. Pretnißer, Kom. d. Drag. Regts. Graf v. Spee, Flügeladj. und“ Kom. d. Garde - Kür. Negts., v. Ost rowstkt, Chef d. Zentral- Abt. d. |Feldzeugmeisterei, v. Heimburg , Kom. d. Feldork. Negts. Nr. 42, G andtner, Kom d. Feldart: Negts. Nr. 57, v. Chrismar, Kom. d. Feldart. Negts. Mx: 67, Burcarbt, Kom. d: Feldart. Negts. Nr. 49, Sydow, Chef d. Gen. Stabes d. IX. A. K., Schulenburg, Kom. d. Fußark. Negts. Nx. 9, C rohn, Kom. d. Fußart. Negts. Nr. 6, Unverzagt in d. 4 Jol Jasp. Und Insp. d. 7. Fest. Insp, D. opf, Abt. Chef m K. Vin, Narkvwso kt, Vorst. d. Bekl. Am:3- d. V1. A. K, Foel>el, Votsk, d. Bekl. Amts d. XV. A. K, Ge i: hardy, Vorst.

v. Noques b. Slabe - d. Füs. Regts. Nr. 36, b. Stäbe de 2. Gáatde - Negts. z. F-, tuender Nr. 19,

d. Bekl. Amts d? 111. A. K;

den Charakter ‘als Oberst erbält: Frhr. v. Graß, Oberstlt. und Flügeladj. Seiner Durchlaucßt des Fürsten zu Waldc (X und Pyrmont ;

zu Obetstleutnänts:! die Majore und Bataill pns8kommandeure:

Büchholz (i Inf. N, Nr. 69, Knaudt im ‘dnf. N. Nr. 29, JFachmäaun im Garde-Füs. R, Smalian im Inf. N. Nr. 22,

Kühlmann im Ine R, Ne. 113, Schmidt im Inf. R. Nr. 41, Bode im Inf. R. Nr. 77, v. Kummer im

U N Me 115 Préeusrer im Inf. R. Nr. 155, Burmester im Jf. N. Nr. 27, v. Borke im 2. Garde-N. z. F., Bruhn im Inf. N. Nr. 75, v. Puttkamer im Zuf. N. Nr. 93,

Nolda im Inf. NONx* 63, Bäron im Inf. N. Nx. 19, Jungs im Inf. N. Nr. 130; die Majore: Koenemann, L inien-Komdt. in

Altona, v. Ber>en b. Stabe d. Feldart. Regts. Nr . 52, Spillker, Baïts. Koi. im Fußart. N. Nx. 15, Toepfer, Ken. d. Pion. Bats. Nr. 10, ‘Win >ler, Kom. “d. Train-Abt. Nr. 3, v, Vobschüt, Dir. d. Pulverfabrik béi Hanau, Doutrelepont, Dir. d. Pulver- fabrik in Spandau; i;

den- Charakter als Oberstleutnant erhalten: die Majore z. D.: Be>mann, zuget. d. Militärtehn. Akad., v. Fou. rnier, Pferde- vormust. Komm. in Glogau, Werner, Kom. d. La: 1dw. Bez. Lands- berg a. W., Dürr, St. Offiz. b. Komdo. d. Landw. Bez. 11 Frank» furt a. M., Brauns, St. Offiz. b. Komdo. d. La ndw. Vez. Celle, v. Gostkowski, Kom. d. Landw. Bez. Belgard, v. Lindeiner gen. v. Wildau, Kom. d. Landw. Bez. Brieg;

ein Patent thres Dienstgrades erhalten: die Maj/ ore: Kolshorn E d: Train-Abt. Nr. 1, Fehling b. Sta! je d. Train-Abt.

r. 104 a

zu Majoren: die Hauptleute: Wrzodek im Kr.. Min., Levin in d. Elsenb, Abt. d. Gr. Gen. Stabes, v. Kretsh mann im Inf. M. Nr. 31, Evler im Jaf. R. Nc. 66, Goetze im Inf. R. Nr. 85, leytere drei jeyt Adjutanten bet höheren Ko.1ido. Behörden, Fon>, Adj. d, Feldzeugmeisterei, die Hauptleute ¿.nd Kompagnie- hefs: v. Roeder im 1. Garde-R. z. F.,, v. Görne im 4. Garde-N. 3. F, v. Sau>L®en im Garde-Gren. R. Nr. 3 (Elisabeth), v. Hresow im Garde-Gren. N. Nr. 5, Pieper im Sren. N. Nr. 4,

v, Winkler im Inf. R. Nr. 24, v, Wedel im Inf. N. Nr. 28, 1

(b! Skäbe d. Feldärt. Negts. Nr. 76), Schmidt (1. At.

Gi ene M. Nr. 109, v. Wißleben im Jaf. N. Nr. 128, v. Westernh-agen (Hetnrich)

Eider n Gi N A v Un S N Mr: 40, v. Houwald Ins M. Nr. 51, Becher im L M Nt 54 Ned n if M. Nr: 95, Solevbi in O M. N. 98, 9: Stauben im Vf M Ne. 68, De Se N Ne v Beer m Qn M Ne (l Graf v. der Shulenbnrg-Wolfsburg im Füs. N. Nr. 73, Funk im Inf. N. Nr. 74, Lu >ke im Inf. N. Nr. 78, Graßmann

im Füs. R. Nr. 90, Begas im Inf. N. Nr. 97, Heth ey im Inf.

N98 Foxrsler im Is M Nr. 111, Müllér-Provenc im“ Inf, N. Nr. 112, Niemann im Inf. R Nr. 138, Reinide im In. N. Nr. 147, v. Bauer im Inf. N. Nr. 148, Meyri de Un Inf. N. Nr,-192, v. dex Dollen im Inf. Nr:--153, Land- Wee I Sn M Nr, 199, (V L f Se I Ne 161, de Natnville im Inf. N. Nr. 162, Purgold im Inf. N. Nr. 165, Mever (Ioseph) im Juf. N. Nr. 166, Wodarz im Inf. N. Nr. 170, Abraham im Inf. N. Nr. 174, v. Kummer im Inf. N. ‘Nr. 175, Hart s< an d. Haupt: Kad. Anstalt, jeßt im Inf. N. Nr. 43, von Flotow am Käd. Hause in. Karlsruhe, die Hauptleute: Przt- borowsky, Führer d. Maschinengew. Abt. Nr. 5, v. Plän>ner, Führer d. Maschinergew. Abt. Nr. 6, Dsjig, Komp. Führer an d. Unteroff. Schule in Potédam, Nihter, Tummeley, Lehrer an d. Kr. Schule in Anklam, W itte, Lehrer an d. Kr. Schule in Engers, Steuer, Lehrer an d. Kr. Schule in Hannover, die Rittmeister und Ctkadronchefs9: v. Selchow, Frhr. v. u. zu Egloff- tein n Da L N Rathenow im Ulan. MNéegiment Ne, 5 9 Brouhusen im Uan. Negt Nr. 11, v. Alten im Ulan! Nr:*:13, A bérg- im Jäg. N. z. Pf. Nr. 3; die Hauptleute: Eberhard b. Stabe d. Feldart. Regts. Nr. 2, Unger b. Stabe d. Feldaut. Neats. Nr. 6, Krug v. Nidda bk. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 25, Meier b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 35, v. Kritter- b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 38, Scherer b. Stabe d. Feldart. Regts. Nr. 51, Ahlemann b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr: €9, Herrmann b. Stabe d. Feldart. Regts. Nr. 71, Hartig b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 73, Kolbe b. Stabe d. Feldart. Negts. Nr. 81, Zehli>e, Art. O)fiz. v. Pl. in Küstrin, Coermann h. Stabe d. Fußart. Regts. Nr. 16, Aust im Lehr-N. d. Fußart. Schießschule, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Eylerts, Hajse, Scharf, Mitglieder d. Art. Prüf. Komm, Kühnert in d. 7. Gend. Brig., Koeppel in d. 5. Gend. Brig. ;

zum überzähliaen Major: der Hauptmann Krause, Mitglied d. Bekl. Atits d. XV1 A.R;;

ten Charakter als Major erhalten: der Hauptmann Kolb, Vorft. d. Train. Dep. d. 117. V. K, die Hauptleute z. D. und Bezirks- offiziere: Bremer b. Landw. Bez. Aachen, Raehmel b. Landw. Biz. Bielefeld, v. Mengden b. Landw. Bez. Detmold, Wallisfer b. Landw. Bez. Gera, v. Bülow b. Landw. Bez. Il Hamkurg, v. Kusserow b. Landw. Bez. Neutomischel, v. Livonius b. Lanow. Bez. Saargemünd, ter Hauptmann a. D. Stange, zuleßt 3. Art. Osfiz, v. Pl. in Meß;

ein Patent ihres Diensigrades erbalten : die Hauptleute: v. Hake, Verw. Vét1glied d. Art. Werkst. in Straßburg i. E., v. Nudol1phi, Verw. Mitglied bei d. Geshüßgießerei, Nintelen, Verw. Mitglied bei d. Geshoßfabrik in Stegburg ;

zu Hauptleuten: die Oberleutnants: Karmann im Gen. Stabe de. I. A. K., Hofmann, Adj. d. Komdtr. von Borkum, Beschorner, Vdj. d. Insp. d. Fest. Verkehrêwesens, v. Scheffler-Knorx, Adi b. Komdo. d. Kad. Korps, v. Benecendorff u. v. Hindenburg im 3. Garde-9. z. F., Haase im Inf. N. Nr. 61, Grat v. Westarp im 1. Garde-Feldart. N., komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, jeßt Adjutanten bei höheren Komdo. Behörden;

__zu Rütmeistern: die Oberleutnants: Graf v. Bassewitz (Rudolf) im Drag. N. Nr. 2, Lauenburg im Drag. R. Nr. 7, Stempel ‘im Drag. R. Nr. 14, / komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, jeßt Adjutanten bet höheren Komdo. Behörden;

zu Hauptleuten: die Oberleutnants: Prinz zu Erbach- Schönberg, à 1. s, der Armee, komdt. bet d. Botschaft in Wien, v. Massow im 1. Garde-R. z. F., b. Borries, v. Nosenberg- Gruszcynski im 1. Garde.N. 4. F, fkomdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, v. Wallenberg im Garde-Gren. R. Nr. 1 (Alexander), _komdt. z. - Dienstliistung b. Gr. Gen. Stabe, Frhr. v. Willisen, v. Zobeltiß im Garde-Füs. N,, Frhr. v. Hanstein im 3 Garde-N. z. F., v. Hellermann im 4 Garde-N. z. F,, v. Bredow, v der Lo<hau im Garde-Gren. M. Nr. 3 (Elisabeth), v. Otdtman im Garde-Gren. N. Nr. 4 (Augusta), Frhr. v. Buol-Berenberg im Garde-Gren. N. Nr. 4 (Augusta), komdt. z. Dienstl. bei d. Gew. Prüf. Komm., v. Stieten- cron im 5. Garde-R. z. F., Arnten, Zühlke im Gien. N. Nr. 3, v. Brandenstein im Gren. R. Nr. 4, Leidreiter, Hering im Gren. N. Nr. 5, Müller im Gren. N. Qr. 6, v. Muti enkeza im Gren. N. Nr. 7, v. Bose, Schöning, v. Seydliz-Kurzba!<h im Leib-Gren. N. Nr. 8, Dommenget im Gren. R. Nr. 9, Liebermann v, Sonnenberg im Gren. R. Nr. 10, Gomli>t, v. Loefen im Gren. N. Nr. 11, Maßmann, Nie- hoff im Inf. N. Nr. 15, Reichardt im Inf. N. Nr. 17, komdt. ¿. Dienstl. bei der Gewehrfabrik in Spandau, Haa>, Hoene im Inf. N. Nr. 19, Frhr. v. Forstner im Inf, R. Nr. 20, komdt. an d. Kr. Schule in Vtey, Kühnast, Schroeter im Inf. N. Nr. 20, Messers<midt im Inf. N. Nr. 20, komdt. als Assist. bei d. Gew. Prüf. Komm.,, Sto>kmann, Boehmer im Inf. N. ‘Nr. 21, Féuerstetn im Inf. N. Nr. 23, Kärnaß im Inf. N. Nr. 24,

iebe, Davtd im Inf. N-Nr. 25, Lau im Inf. R. Nr: 26, Maenß im Inf. N. Nr. 26, komdt. zur Dienstl. beim Grcßen Gen. Stabe, Lyons ‘im Juf. Negt. Nr. 27, Graß- mann, Püttmann, S<hneider, Kuhr im Inf. N. Nr. 28,

y. Meng im Inf. N. Nr. 29, Gent\< im Inf. R. Ne. 30, Graf zu Bentheim-Tecklenburg-Nheda im Inf. Ne. 32, Menzel, Biskupski im Fü!. N. Nr. 34, v. Doehn, Nahts im Füs. N. Nr. 35, Weiser im Füs. R. Nr. 36, komdt. z. Diensil. b. Gr. Gen. Stabe, Graefe im Füs. N. Nr. 37, v. Bomsdor ff im Füs. N. Nr. 38, Mitschke, Coenen, Fahrenhorfst, v. Sillich im Füs. R. Nr. 40, Weiß, Lambe> im Inf. N. Nr. 41, Naetttig im Inf. R. Nr. 42, Jüngling, Kaßpohl, Müller im Jaf. R. Nr. 43, v. Schkopp im Inf. N. Nr. 44, Neumann im Inf. ). Nr. 45, kommandtert als Insp. Offiz. an die Kr. Schule in Danzia, Schmidt, Tie im Injanterie Negiment Nr. 49, y. Zerbonti di Sposetti, Sholyg, Schroth im Int. N. Nr. 46, Rosenthal im Inf. N. Nr. 47, Kreßshmar, S<öffl, No- galla v. Bieberstein im Inf. N. Nr. 48, Haenicke, Folz, KUlE t Snf. N. Nx. 49 Beyer im Inf. N. Nx: 50, Paul, van Hout im Inf. N. Nr. 51, Küntzel, Vosbein im Inf. N. Nr. 52, v: dex Osten im Inf. N.- Nr. 52, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Netinking, Oeberg im Inf. N. Nr. 53, Dreger, Ha> im Juf. R. Nr: 54, Krauss im Inf. N. Nb. 56, Poôhn im Infanterieregiment Nr. 57, Erdmann im Inf. N. Ne. 58, Biesanß im Inf. M: Nr. 59, Redlich im- Inf. R. Nr. 60, Fenske im Inf. 9. Nr. 61, Laue, Brauer Albert im Inf. R. Ne 62, BLUll Het, KüUpfer im Zaf. M. Ar: 63, Ende lut Anf N Nr. 64 SkUts/ Fischer, Giseke, Béêrnbard. Sandel im Inf. R. Nr. 69, Wyl im Inf. N. Nr. 70, Wil (Erich), HeTmke im Inf. Neg. Nr. 71, Peters im Inf. R. Nr. 72, Hoth im Inf. R. Nr. 72; komdt.- z. Dienstl, b. Gr: Gen. Stabe, v. Frese, Ze< im Füs. R. Nr. 73, Gabrtel, Nöldeke im Inf. N. Nr. 74, Mylius im Inf. R. Nr. 76, Bangert im Inf. N. Nr. 78 v, Holwede im Fs. N. Ne: 80 Fréver i Inf, M N82, Liebt ® m if N. ie: 827 Lomb, z, Dienstl. h. Gr. Gen. Stabe, Rebrmann im Inf. M. Nr 83 Pagenslewtr Gin i Inf N Nr: 84, Hildebrandt im Inf. N. Nr. 87, Schafftigel, Campe im Inf. N. Nr. 88, v. Kühlewein, v. Gruben im Gren. N. Nr. 89, Sc(legtendal 1m Inf. N. Nr. 91, p. Krogh, Hartwieg, Engelbre<t im Inf. N. Nr. 92, Pabst v. Ohain, Maurer im Inf. N. Nr. 93, v. dem Hagen im Jaf. R. Nr. 94; Mitter u. Edler v. Fischern, Baumbach m In}. N. Nr. 95, Dyc>hoff, Könne>e im Inf. N." Nr. 96, Meißner im Inf. N. Nr. 97, Schaefer, Maraun im Inf. N. Nr. 98, Ewald, Schaefer im Inf. M. Nr. 99, v. Scholz im Leib-Gren. N. Nr. 109, - Kaß im Inf. N Nx. 1117 Albrand im Inf. N. Nr. 112, kombdt. als Insp. Offiz. an d. Kr. Schule in A, Gieser, Davids, Shwet>- hard, Hoppe im Inf. R. Nr. 113, Bufe im Inf. N. Nr. 114, v. Lynd>Ler, Frhr. v. Malapert gen. Neufville im Libgarde- Inf. N. Nr. 115, Sa <s im Inf. N. Nr. 116, unter Gnth. von d. Komdo. z. Dienstl. als 2. Offiz. b. Train-Deyp. d. XXI. A. K. und Vers, in d. Ins N. Nr. 70, Firmeni@ im Zil M Nx, 146; Gerling im Inf. Leib-N. Nr. 117, v. Keiser im Inf. N. Nr. 118,

ehrendt im Inf. N. Nr. 128, (Barten m Zis Ne 131, Floegel im Inf. R. Nr. 141, komdt. an d. Kr. Schule in Glogau, Kessel im Inf. R. Nr. 142, Gambt<ler tin Inf. R. Nr. 143, JitsPin im Inf. N. Nr. 144 Würth v. WVütrthenas Bollärd-Böolelbera m Jf. N. Ne 149, Wars toff n Sf M Nr 146 Softmann 4 U oE Nr. 147, fkomdt. z, Dienstl. b. Inf. Konstruktionsbureau, Anderson (m Ziff: M. Nr. 1477 BuucC im Jus 9 N 148; komdt. als FIrsp. Offiz. an d. Kr. Schule in Hersfeld, Schulz im Inf. N. Nr. 148, Mathis tm Inf. R. Nr. 148, komdt. z. Dienstl. bet d. Gewe Fabrik in Spandau, Wolff v. Schutter im Inf. R. Nr. 150, komdt. z Dienstl. b. Fest. Gefängnis in Cöln, Ludewtg im Inf. R. Nr. 150, Berbig, Eike, Kleinau, Schade, Kollars im Inf. R. Nr. 151, v. dem Hagen, Diesener, v. Wenden im Juf. N. Nr. 153, Grab owsky im Inf. R. Nr. 154, komdt. z. Dienstl. bet d. Mun. Fabiik, Schoepkte im Ivf. R. Nr. 155, Wolf im Inf. N. Nr. 156, Boese Im Ii N Nx. 198, Sountaa im Snf. R. Nr. 160, Pohle im Infanterieregiment Nr. 161, Necke im Inf. R. Nr. 163, Hö>er, Parisius im Inf. R. Nr. 164, Kleveman im Inf. N. Nr. 165, komdt. zur Dienitl. b. Gr. Gen. Stabe, Raschi> im Jnf. R. Nr. 165, Meyer-Grebenstein, Müller im Inf. N. Nr. 166, Vtantyel, Kna>kfuß im Inf. N. Nr. 167, Prowe b. Fest. Gefängnis in Graudenz, v. Koester, Graf y. Noedern im 1. Garde-Feldart. N, v. Knoblauch im 2. Garde-Feldart. N, v. Schleicher, v. Scheven im 3. Garde- 250648 N, v. Lippa im 4. Garde-Feldart. N.,, Wagener im eldart. R. Nr. 1, Gerla<h im Feldart. R. Nr. 1, komdt. als Insy. Offiz. an d. Kr. Schule in Cassel, Althaus im Feldart. N. Nr. 1, fomdt. zur Gestütverw,, Kaempfe. im Feldart. R. Nr. 3, Gruner im Feldart. R. Nr. 4, Sintenis, Pisdel im Feldart. N. Nr. 5, Hiltrop im Feldart. R. Nr. 6, Jauch, Frey im Feldart. N. Nr. 7, Delibß\<, Heseler im Feld- att. N. Nr. 9, Braumüller \m Feldart. N. Nr. 10, Tülff v. T\hépe u. Weidenbach, v. Coilas im Feldart. N. Nr. 11, v. Specht, v. Be> im Feldart. N. Nr. 14, v. Chappuis,

v

‘Lindau im Feldart. N. Nr. 15, Bath, Frommelt im Feldart.

R: Nr. 16, v. Cossel, Brunner im Feldart. N. Nr. 18, Pegel, Poser im Feldart. N. Nr. 20, Summa im Inf. N. Nr. 168, komdt. z. Dienstl. als Jafp. Offiz. für die Verstärkung der Kr. Schule in Neisse, Hempel, Held im Inf. N. Nr. 170, Buchh olß im Inf. Nr. 171, Piel, Nunkel, Hoffmann, Pahmayr im Inf. K. Nr. 172, Poppe im Inf. N. Lir. 174, Langemeyer im Inf. N. Nr. 175, Grunau tmInf. N. Nr.176, Fintelmann im Jäg. B. Nr. 2, v. Byern im Jäg. B. Nr. 3, v. Weyhe im Jäg. B, Nr. 7,

v. Wedemeyer im Jäg. B. Nr. 8, v. Freeden im Jäg. B. Nr. 9, Reuter im Jäg. B. Ne. 10, Be> in d. Masch. Gew. Abt. Nr. 2, v. Priem, Groß an d. Unteroff. Schule in Ettlingen, Frhr. v. Massenbach an d. Unteroff. Shule in Marienwerder, Lodtmann an d. Unteroff. Schule in Weißenfels, Nitter u. Edler v. Grueber, Komy. Fübrer an d. Unteroff. Vorschule in Annaburg, Zollfrank an d. Untere. Voishule in Weilburg, Schneider an d. Unteroff. Vorschule in Wohlau, Be>h an d, Mil. Knaben-Er- ziehunasanstalt in Annaburg, a A Dommerich an d. Haupt- Kad. Anstalt, Lindemann, Erzieher am Kad. Hause in Bensberg, Pr oske, Erzieher am Kad. Hause in Potsdam, Bar>hausen, im Feldart. R. Nr. 21, Frhr. v. Düring im Feldart. R. Nr. 22, v. Carnap, v. Wussow im Feldart. R. Nr. 23, v. Stumpfeld im Feldart. N. Nr. 24, Prollius im Feldart. N. Nr. 26, M un>el im Feldart. N. Nr. 30, Hundt im Feldart. R. Ne. 31, Binder, Knauer im Feldart. N. Nr. 33, Kollen- rodt im Feldart. N. Nr. 34, Bo uvain, Haase im Feldart. N. Nr. 35, Haarmann im Feldart. R. Nr. 36, Wiczyúski, Hart-

. mann im Feldart. N. Nr. 38, Wegener im Feldart. N. Nr. 39,

Linde>ke, Moser, Tölke im Feldart. N. Nr. 40, Herina im Feldart. N. Nr. 41, komdt. zur Dienstl. als Insp. Offiz. jür d. Verstärkung d. Kr. Schule in (Blogau, Koch im Feldart. N. Nr. 41, Si ndler im Feldart. R. Nr. 41, komdt. z. Dienstl. an d. Oberfeuerw. Schule, Funde, Ziegler im Feldart. N. Nr. 43. Freytag im Feldart. N. Nr. 45, v. Ehrenkrook im Feldart. N. Nr. 46, Volkmann, Meyer, Harnier im Feldart. N. Nr. 47, Pattenhausen im Feldart. R. Nr. 50, Pfeiffer im Feldart. N. Nr. 51, Potthoff im Feldart. N. Nr. 52, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Schade, Kaehl, Pehlemann, Everth im Feltart. R. Nr. 53, Lenv\< im Feldart. N. Nr. 55, Goetze im Feldart. N. Nr. 56, komdt. z. Dienstl. bei d. Art. Werkstatt in Syandau, Fengl!er (Ernsi) im Feldart. R. Nr. 56, Lohmann im Feldart. N. Nr. 57, Agath im Feldart. N. Nr. 57, komdt. bei d. Gesandtschaft im Haag, Eisen-

. hart, Nolte im Feldart. N. Nr. 58, Edler v der Planit im Feld-

art. N. Nr 60, Geppert, Fresentus, Hartmann, Baur-Betaz, Zaeperni> im Feldart. N. Nr. 61, Denic>ke im Feldart. N. Nr. 62, Buttmann im Feldart R. Nr. 67, Stah x im Feldart. R. Nr. 69, Damke im Feldart. R. Nr. 70, Esser, Westphal im Feldart. R. Nr. 71, Mueller im Feldart. R. Nr. 72, L dorf im Feltart. N. Nr. 76, Heinrici “im Feldartillerte- regiment Nr. 79, kTomdt. z. Dienstl.“ bet d. Art. Werkstatt in Straßburg i. E., Lohmeyer im Keldart. N. Nr. 79, Faber im Keldart. N. Nr. 80, v. Selle im Feldart. R. Nr. 81, Krüger im Feltart. N. Nr. 82, komdt. als Asfist. bei d. Art. Prüf. Komm.,, Schulze im Feldart. R. Nr. 82, lling im Felda:t. R. Nr. 83, Brüning im Lehr-N. d. Feldart. Schießshule, Mel ms im Garde- Fußart. N., Naus<. Weimer, Olszewski, Lucht, Wahren- dorf im Fußart. N. Nr. 1, Dümtchen, Graßboff, Schaefer im Fußart. N. Nr. 4, Plewtig, Heinze, Frankenberg im Fußart. N. Nr. 6, Delius im Fußart. R. Nr. 9, Hansem im Fußart. N. Nr. 9, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Rademacher, Blümner, Pi>ard iw Fukßart. R. Nr. 10, Schulz im Fußart. N. Nr. 11, Bauer, Rus<, Baur im Fufßart. R. Nr. 13, Kalbfuß im Fukßart. R. Nr. 13, komdt. bei d. 3. Art. Dep. Dir., Hausd ôrsfer im Fußart. R. Nr. 14, Zimmer im Fußart. R. Nr. 17, Meißner im Fußart. R. Nr. 18, Ammon, Nies eld im Lehr-N. d. Fußart. Schießshule, Heims in d. Versuhs-Battr. d. Art. Prüf. Komm., Keller, Sensfuß, Schengberg in d. 1. Ing. Insp., Niedlih, Bae> in d. 2. Ing. Insy.,, Fund, Luede>ke, Ryhtner in d. 4. Ing. Inip.,, Schaube in d. 4. Ing. Insp., komdt. z. Dienstl. bei d. Landesaufnahme, Glatt Mil. Lehrer an d. Wall- meistershule, Kremser in d. Pion. Versuchs-Komp., Krause im Pion. B. Nr. 18, Wilke im Pion. B. Nr. 21, Kunße im Pion. B. Nr. 26, Lipken im Pion. B. Nr. 27, Bernhard im Eisenb. N. Nr. 1, Schlag, Henkel im Eisenb. N. Nr. 2, v. Matby im Eisenb. N. Nr. 3, Petri, Solmiß im Telegr. B. Nr. 1, v. Nicht - hofen im Telegr. B. Nr, 2, Leo im Telegr. B. Nr. 4, Sommer- feldt im Luftschisffer-B.-Nr. 4, Hantelmann, Vogel v. Fal>en- stein im Flieger-B. Nr. 1, Donnevert im Füieger-B. Nr. 2, Kiec>kebusc< im Krafttahr-B.,, Bertholdt b. Verkehrs-Offiz. v. Pl. in Königsberg i. Pr., Jordan b. Verkehrs-Offiz. v. Pl. in Mainz, Frhr. v. Puttkamer, Frhr. v. Berlepsh<, Vorberg, y. dem Hagen, Feldjäger im Reit. Ol) zu Nittmeisiern: die Oberleutnants: Graf v. Bentin> u. MWalde>-Limpurg à. 1. s. d. Armee, Prinz zu Sayn-Witt- genstein-Berleburg à. 1. s. d. Armee, j:ßt im Ulan. N. Nr. 6, Prinz zu Hohenlohe-Ingelfingen à. 1. s. d. Armee, jeßt im Negt. d. Gardes du Corps, v. Lettow -Vorbe>, Baron v. Bro>- dorff, v. Neufville im Leib-Garde-Hus, N., v. Bismark im 1. Garde-Ulan. R.,, v. Müller im 2. Garde-Ulan. R., v. dem Agen im 2. Garde-Drag. N., v. Jagow tim 3. Garde-Ulan. R., raf v. Schlieffen im Kür. R. Nr. 2, Graf v. u. zu Hoens- broe<, Graf v. Korff gen. Schmistng im Kürassierr-giment Nr. 4, v. der Groeben im Kürassiérregimnert Nr. 6, v. Seydlih -Kurzbach im Kür. N. Nr. 6, Frhr. v. Thielmann im Kür. N. Nr. 8, Jaques im Kür. N. Ne. 8, komdt. als Jusp. Offiz. an d. Kr. Schule in Hannover, S<hlenther im Drag. N. Nr. 1, Bertram im Drag, N. Nr. 6, Ludewig tit Drag, N. Nr. 9, komdt. als Insp. Offiz. an d, Kr. Schule in Hersfeld, Lot, Müller im Drag. N. Nr. 15, Douglas, Frhr, v, dem Bussche- Hünnefeld, v. Penyß im Drag. N. Nr. 16, v. Kaßler im Drag Me Nr 10, H. Gigel. m Dig, N. Nr 18 Fs p. Hadeln im Leib-Drag N. Nr. 20, Thoma, Werther im Drag M Ne 2), SMPotlle m Dra e Nr. 22 Burggraf u. Graf zu Dohna-Sc(lobitten im Leib-Hus. N. Nr. 1, komdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Douglas im Leib- Hus. N. Nr. 1, Frtiedrih Karl Prinz von Preußen K. H. im Leib- Hus. N. Nr. 1; derselbe hat in d. Verhältnis à 1. s. d. 1. Garde- Reats. z. F. den Diensttitel Hauptmann zu führen, v. Laffert, p. Treskow im Leib-Hus. R. Nr. 2, Friedrih Sigismund Prin von Preußen K. H. im Leib-Hus. R. Nr. 2: derselbe hat n d. Verhältnis à 1. s. d. 1. Garde-Neats. z. F. den Diensttitel Hauptmann zu führen, v. Keller, v. Treuenfels im Hus. R. Nr, 3, v. Wühli\ < (Georg), Moriß im Husarenregiment Nr. 5, Ritter Hentschel y. Gilgenheimb im Husarenregiment Nv. 6, y. Linsingen im Hus. R. Nr. 7, Prieger, Weyer, Schäfer im Hus. R. Nr. 9, Douglas im Hus. N. Nr. 11, Frhr. v. Bor >e im Hu!. N. Nr. 14, v. Stieteneron, v. Trauwigz-Hellwig im Hus. R. Nr. 15, Will im Hus, R. Nr. 16, Genest im Hus. R. Nr. 17, v. Korn ut Ulan. L Nee L, Graf v. Roedern, y. Brentano im Ulan. N. Nr. 5, Buek im Ulan. R. Nr. 6, Erlenwein im Ulan. N. Nr. 7, kowdt. z. Dienstl. b. Gr. Gen. Stabe, Speith, v. Dufay im Ulan. R. Nr. 8, Graf zu Nanßyau im Ulan. N. Nr. 9, Kaulbars im Ulan. R. Nr. 12, Frhr. y. Dur ant im Ulan. R. Nr, 13, Manger, v. Skopnik im Ulan. R. Nr. 15, Todt im Ulan. N. Nr. 16, Devaux im Jäg. N. ¿- Pf. Nr. 4, v. Mans8berg im Jäg. R. z. Pf. Nr. 10, v. Oheimb, Maertens im Jäg. R. z. Pf. Nr. 11, v. Hohberg u. Buch- wald im Jäg. N. L BL Nr. 13, v. Kleènsorgen, früher in der Schaßhtruppe fürDeutsh-Südwestafrika, Buchhei st er in d.Garde-Train- Abt., R e > i. d. Train-Abt. Nr. 4, Fischer in d. Train-Abt. Nr. 9, Qn in d. Train-Abt. Nr. 14, Sandro> in d. Train-Abt. a0 zum überzähligen Nittmeister: der Oberleutnant v. Meien in d. N Nr. 8, komdt. z. Dienstl. als 2. Offiz, b. Train-Dep. d I A. zu Oberleutnauts: die Leutnants: Graf v. Matuschka Frhr. vi Top olczan W Spaetgen im 1. Gurde«- N þ Ne, F: D Lear (m2 Garbe, p 2, v Moltlbe im Garde-Gren. N. Nr. 1 (Alexander), Frhr. v. Boenigk (Kurt - Erich) im Gade - Gren. N. Nr. 2 (Franz), Ni>i\<h d. Noseneg? im Garde - Füs, R. v. Wißleben, von Ges im 4. Garde-MN. z. F., v. Sperling im Garde- Gren. R. Nr. 3 (Elisabeth), v. Lieber man im d. Garde-R. z. K., p, Gusovius im Garde-Gren. R, Nr, d, v. Loeper im Gren, R.

Nr. 1, b. Goßler im Gren. R. Nr. 3, Graeß im Gren. R. Nr. 4, Haa> im Gren. R. Nr. 5, v. Frankenberg u. Ludwigsdorf im Gren. N. Nr. 6, Gräser im Gren R. Nr. 12, v, LCrotha m Af. M Nr. 13, Vritulbbi in i N. N14. U i e 26, Ausfeld, Albert (Karl Friedcih) im Inf. R. Nr. 27, Nowak im Inf. R. Nr. 30, v. NRauchfuß, v. Förster im Inf. N. Nr. 31, Be1hge, Koh“im Füs. N. Nr. 33, Genrich im Füs. R. Nr. 37, Gillhausfen, v. Blomberg im Füs.M. Nr, 39, Ogilvie im Inf. N. Nr. 41, Zeh im Inf. N. Nr. 42, Wenk im Inf. N. Nr. 43, Krakau im Inf. Nr. 45, komdt. z. Dienstl. bei d. Mun. R Mutschall, Z\{<eus<ler im Inf. R. Nr. 45, Hoffmann Gerbard) im Inf. N. Nr. 47, Karkowski im Inf. N. Nr. 51, Wilhelms im Inf. R. Nr. 54, Schroeter im Inf. N. Nr. 55, Faber, v. Seel im Inf. R. Nr. 58, Schreiner im Inf. N. Nr. 60, Maetke im Inf. N. Nr. 62, v. Wiens- Fowslt im Inf, R. Nr. 64, Böbm im Daf, N. Nr: 05, Krull: im Inf. R. Nr. 75, v. Nenesse m Zuf R. Nr: 6, v, Langen im Inf. [R.“ Nr. 77, Frisch 1m Inf. N. Nx. 81, Wilser im Inf. N. Nr. 83, Frhr. v. Ompteda im Füs. N. Nr. 86, v. Heyden, h. Ditfurth im Inf. N. Nr. 93, h, Jordan im Inf. R. Nr. 94, Schede, Kieser im Gren. N. Nr. 110, Wagener im Inf. R. Nr. 111, Cranz im Inf. N. Nr. 113, Dieterich im Inf. N. Nr. 136, Hartmann im Inf. N. Nr. 137, Scheibert im Inf. N. Nr. 138, Eccardt im Inf. R. Nr. 140, Bu, Messow im Inf. R. Nr. 145, Poltro> im Inf. R. Nr. 146, Stra (Heinrich) im Inf. Nr. 150, v. Kummer im Inf. N. Nr. 152, Mahlkuch im Inf. N. Nr. 157, Bayer im Inf. R. Nr. 158, Besser im Inf. R. Nr. 160, Ziedrih im Inf. R. Nr. 163, Graef im Inf. N. Nr. 170, p. Renz im Inf. R. Nr 172, Guderian im Jäg. B. Nr. 10, Runnebaum in d. Lhr- Maschinengew. Komp. d. Inf. Schießs{hule, S<htirni>, Erzieher an d. Haupt-Kad. Anstalt, Graf v. Klin>kowstroem im Negt. d. Gartes du Corps, Feyerabend im Drag. R. Nr. 1, komdt. als Inip. Offiz. an d. Kr. Schule in Anklam, v. Blücher, d, Deydebrand u. der Lasa im Drag: R. Nr. 12, Frhr. v. E sebe> im Drag. R. Nr. 17, v. Moßner im Garde-Drag. N. Nr. 23, y. Schmidt im Leib-Hus. R. Nr. 2, v. Studntg, v. Dagle ln QU M. Nr: 12, v. Mos im HUL N. Nr: 14 Graf v. der Groeben im Ulan. R. Nr. 9, Staroste im Ulan. R. Nr. 11, Graf Grote im Ulan. R. Nr. 13, komdt. als Lehrer an d. Kav. Telegr. Schule, Griese im Jäg. N. z. Pf. Nr. 4, Frit \< im Jäg. N. z. Pf. Nr. 8, Osterland im Jäg. N. z. Pf. Nr. 11, Hardt im Feldart. R. Nx. 1, Kreßner im Feldart. N. Nr. 3, p. Shaumberg im Feldart. N. Nr. 11, Frhr. Roeder v. Diers- burg im Feldart. N. Ny». 14, Braune im Feldart. N. Nr. 15, v. De>ter im Feldart. N. Nr. 17, v. Nöômer im Feldart. N. Nr. 18, Dreßel im Feldart. N. Nr. 31, Sievers im Feldart. N. Nr. 43, Lauenstein im Feldart. N. Nr. 45, v. Esmarch im Feldart. N. Nx. 50, Schilling im Feldart. N. Nr. 51, Haller im Feldart. R. Nr. 67, Vagt im Feldart. R. Nr. 79, von Gülti, Deichmann tim Feldart. N. Nr. 80, Nuppert im Feldart. N. Nr. 84, v. Falkowski (Kurt) im Fußa:t. N. Nr. 1, Hentschel im Fußart. N. Nr. 3, komdt. z. Dienstl. bei d. Landes8- aufnahme, Morgenstern im Fußart. N. Nr. 6, Hartung im Fußart. N.“Nr. 7, Ni>el im Fußarl. R. Nr. 10, Zimmer im Fußart. R. Nr. 13, Stemmermann (Eduard) im Fußart. R. Nr. 14, Lemke im Fußart. R. Nr. 15, Reimer im Fußart. R. Nr. 16, Lange im Fußart. N. Nr. 17, Müller im Fußart. R. Nr. 18, Pfeifer im Flieger-B. Nr. 1, Schulze in d. Train-Abt. Nr. 11, v. Langen in d. Train-Abt. Nr. 14, Nüßler in d. Train-

Abt. Nr: 15. Kaiserliche Shugtruppen. Beförderungen zu höheren Dienstgraden:

__ zum Major: der Hauptmann Nammsted.t in d. Shußtruppe für Kamerun ;

zu Hauptleuten : die Oberleutnants: Falkenstein, Gerlich in d. Schußtruppe für Deutsch Ostafrika, Deininger in d. Schuß- truppe. für Deutsh Südwestafrika, v. Engelbrechten, v. Hagen, Wanka in d. Shußtruppe für Kamerun ;

zu Oberleutnan s: die Leutnants: Bergmann, v. Brandis in der Schuxtruppe für Deut\< Ostafrika, Heimerdinger, v Paris, Fon> in dec Shußtruppe für Deut]<h Südwestasrika, Bock v. Wülfingen in der Schußtruppe für Kamerun.

Sonstige Veränderungen.

Im Beurl. Stande d. Schußtr. für Deuts< Südwestafrika an- gestellt: Maul, Oblt. d. Rei. d. Inf. Negts. Ne. 32 (11 Berlin), Haberland, Lt. d. Res. d. Train-Abt. Nr. 4 (1V Berlin), bei den Nes. Offizieren, Lossen, Lt. der Landw. Kav. 2, Aufgebots (V Berlin), bei d. Offizteren d. Landw. 2. Aufgeb.

Katholis<e Mikitärgeistli®e. Den 6. November. Heimhardt (Karl), bisher Mil. Hilfs-

gdes, zum Div. Pfarrer unter Belassung bei der 16. Div. in rier ernannt.

Handel und Gewerbe.

(Aus den im Neichs8amt des Jnnern zusammen- Uesterlen Mr Len fr Bandel. SnbuUstrle und Landwirtschaft“)

Niederlande.

Ausfuhr von Wallachen im Alter von unter 20 Mo- naten sowie von Fohlen. Der Minister für Landwirtschaft, Gewerbe und Handel und der Finanzminister haben auf Grund der Köntglichen Verordnung vom 24. Oktober 1914 hinsi<htli<h der Aus- fuhr von Wallachen, die das Alter von 20 Monaten no< nicht er- reiht und no< nih<t gewe<selt haben, sow'e von Fohlen im Alter von nit mehr als etn Jahr folgende Bestimmungen erlassen :

Die Ausfuhr kann erfolgen mittels Schiffes über Rotterdam und mittels der Eisenbahn über Venlo, Zevenaar, Oldenzaal und Neuschanz ; Vorausseßung ist jedo<, daß die Tiere unmittelbar vor der Ausfuhr von einem dur& den tierärztlichen Inspektor beauftraaten tierärztlichen Beamten untersucht und zur Ausfuhr zugelassen find: Die Untersuchung kann erfolgen: a. in Rotterdam an der Schiffsladestelle jeden Arbeitstag zwishen Sornenaufgang und Sonnenuntergang, sofern der Bezirks- tierarzt zu Notterdam wenigstens 24 Stunden vor dem zur Ver- ladung kestimmten Zeitpunkt von dem Beteiligten hiervon {riftli< benachrihligt wird; b. an der Viehverladestelle der Etsenbahnstation Venlo am Dienstag, den 3., 10., 17. und 24. November, 1., 8. 15. und 22. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; c. an der Biehverladestele der Eisenbahnstation Zevenaar am Diens- tag, den 3., 10., 17. und 24. November, 1., 8.. 15. und 22. De- zember sowie am Mittwoch, den 4., 11., 18. und 25. November, 2, 9., 16 und 23. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; d. an der Viehycrladestelle* der Eisenbahnstation Oldenzaal am Sonn- abend, den 31. Oktober sowie am Donnerstag, den 5., 12., 19. und 26. November, 3., 10., 17. und 24. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags; 0. an der Viehverladestelle der Eisenbahnstatiou Neu- shañz am Sonnabend, den 7., 14,, 21. und 28. November, 5., 12. und 19. Dezember 1914, jedesmal 1 Uhr Nachmittags.

Der Minister für Landwtrtshaft, Gewerbe und Handel ist be- fugt, die unter b, c, d und e aufgeführten Tage und Stunden ab- zuändern.

Die Beteiligten find auf Verlangen der mit der Untersuung beauftragten Bcamten verpflichtet, die Tiere zum Zwelke ter Unter- suchung aus den Eisenbahnwagen, in tenen sie sih befinden, auszu- laden. (Bericht des Kaiserlihen Generalkonsulats in Amsterdam.)

Ausfuhrverbot. Dur Königlihe Verordnung vom 29. Ok- tober 1914 ist die Ausfuhr von Butter verboten worden. (Telegramm des Kaiserl. Generalkonsulats in Amsterdam.)

Griechenland. _-- L Ausfuhxrverbote. Durh Gefeß vom 3./16. Oktober 1914 | die Autfuhr felgender Gegenstände verboten worden: 29 1) Gewehre, Karabiner, Bajonette und Patronen der Systeme Manlicher-Schönauer, Manlicher (bulgaris<), Manlicher(türkis<), Gras, Martini, Martini-Mauser; 2) Revolver und Patronen der Systeme Modell 1873 und 1893 Bayard uid Colt; 3) Kavallerié- und Ar- tilleric\äbel ; 4) Patronenhülfen im allgemeinen und Gewehrpatronen überhaupt ; 5) Pferdegeschirre für Artillerie und Kavallerie; 6) Fern- gläser und Fernsprehapparate. j E (Bericht der Kaiserlihen Gesandtschaft in Aihen.)

Schweden.

Weitere Verlängerung des Moratoriums. Auf Grund des Geseßes vom 18. Septeniber 1914 wird .na< Anhörung von Be- vollmächtigten der Reichsbank und des NeichssMhuldenkontors dur< O Vérotdnung vom 23. Oktober 1914 nachstehendes über eine weitere Verlängerung des Moratoriums bestimmt : )

Aufschub gemäß s 1 der. Verordnung vom 18. September 1914, betreffend weiteren Aufs<hub der Schuldenzahlung, soll weiterhin bis zum 15. Januar 1915 gewährt werden. Was die genannte V.r- ordnung im übrigen vorschreibi, soll au<h auf. ten in die|er Weise verlängerten Aufs{<ub Anwendung finden. Die Verordnung ist am 1. November 1914 in Kraft getreten. (Svensk Författningsfamling.)

S@hwetz

Allgemeine Ausfuhrbewilligungen für Wollwaren. Der Bundesrat. hat beschlossen, gegenüber dem am 20. Oktober 1914 erlassenen Ausfubrverbot für Garne, Gewebe und Waren aus Wolle, rein oder gemischt, für folgeude Waren bis auf weiteres eine all- gemeine Ausfuhrbewilligung zu erteilen: Garne: Kammgarne, einfah oder mehrfa<, gemäß Pos. 462 und 463 des \<wetzerishen Zolltarifs. Gewebe: Kammgarngewebe, roh, gemäß Pos. 472 des \hweizerishen Zolltarifs. Wollgewebe, gebleiht, gefärbt, bedru>t, buntgewebt (Stceichgarn- und Kammgarngewebe), gemäß Pos. 475bþ des \SrocizeriiGiar Zolltarifs. (Schwelzertsches Handelsamtsblatt.)

Berliner GroßhandelspreisefürSveisekartoffeln. Im Berliner Kartoffelgroßhandel wurden nah den Ecmittelungen der von den Aeltesten der Kaufmannschaft von Berlin gebildeten Ständigen Deputation für den Kartoffelhandel in der Zeit vom 5. bis 7. November folgende Preise (für 100 kg gute, gesunde Ware, ab Berliner Bahn- hôten) gezahlt: Dabershe Kartoffeln 7,00—7,50 #4, Magnum bonum 7,00—7,50 4, Woltmann 6,00—6,50 4, Silesia und andere runde weiße Speisekartoffeln 6,00—6/50 4. Die Zufuhren waren infolge von Transportschwierigkeiten in der ¿weiten Wochenhälste geringer als in der ersten. Die Preise erfuhren daher auf den Berliner Bahnhöfen keinen Nü>gang. i /

Nah dem Bericht der Elberfelder Papierfabrik, Aktien- gesellshaft, Berlin-Zehlendorf, über das Geschäftsjahr 1913/14 blieb der Geshättsgang s{<leppend und vershle<terte ih besonders in den leßten dréi Monaten des Geschäftsjahres. Wenngleich dur< den Ausbau der Verkaufsorganisation der Umsaß um etwa 900 000 # er- höht und dur< Verbesserungen im Betriebe in beiden Fabriken die Erzeugung von 11 511 357 kg auf 12833 643 kg gesteigert werden tonnte, blieb das Geschäftsjahr denno . verlustbringend. Während die Löhne sowte die Preise für fast alle Rohstoffe eine weitere erheblihe Steigerung erfuhren, war bet ‘dem herrs<henden Wett- bewerb eine Aufbesserung der Preise für die fertigen Erzeugnisse nur in wenigen Fällen möglih. Der dur< die Kapitalsherabseßzung freigewordene Buchgewinn, der na< Abbuchung des Verlustes aus dem Geschäftsjahr 1912/13 1441 687 „6 beträgt, wurde zu außer- ordentlichen Abschretbungen verwendet bis ‘auf elnen Yestbetrag von 247990 #4, der auf Gewinn- und -Verlustkonfo vorgetragen wurde, Der Verlust des Geschäftsjahres 1913/14 beträgt 427003 #. Unter Berückfichtigung dés * Vortrags ermäßigt sich der Verlustbetrag auf 179 013 #&. Die Aussichten für das neue Geschäftsjahr sind wenig günstig. Der Absag ist weiter zurü>gegangen, sodaß der Betrieb nit voll ausgenußt werden konnte. Nach Ausbruch des Krieges mußte in beiden Fabriken der Betrieb eingestellt werden. Der Versavd \to>te fast gänzli<h. Da ein erheblicher Teil der Erzeugung im Auslande abgeseßt wird, fehlt cs der Gesellshaft an Aufträgen, sodaß der vorübergehend wieder auf- genommene einges<ränkte Betrieb nicht aufre<t erhalten werden konnte. Auf der Tagesordnung der auf den 24. November 1914 ein- berufenen ordentlihen Generalversammlung fleht u. a. eine Beschluß- fassung über Fortbestand des Uniernehmens evtl. über Zusammen- legung und Zuzahlung auf das Aktienkavital sowie ein Beschluß über Liquidation der Gesellshast, wenn neue Mittel nicht bewilligt werden.

Nah dem Bericht der Aktienbraueret Marienthal, Wan dsbe>, über das Geschäftsjahr vom 1. Oktober 1913 bis 30. Seps- tember 1914 konnte dur< den Ausbru<h des Krieges das mit der Aktienbierbrauerei tin Hamburg getroffene Verschmelzung8abkommen niht verwirklihßt werden. Die zu diesem Zwe> einberufene General- versammlung mußte aufgehoben werden. Durch den Krieg wurde der Bierverkauf sehr beeinträhtigt. Der Ende Juli vorhandene Mehr- absatz ging verloren und das Geschäftsjahr endete mit einem Minder- verkauf. Der Reingewinn läßt wie im Vorjahre eine Ver- teilung von 6 9/9 Dividende zw. Ueber das laufende Geschäftsjahr sagt der Bericht, daß es mit hohen Gersten- und niedrigen E preisen sowie mit einem je na< Wnge des Krieges mehr oder weniger großen Ausfall an Absaß zu renen hat.

Die gestrige Aufsichlsrats gung der Stahlwerke Rid. Lindenberg Aktiengesells<aft- bes<loß, laut Meldung des „W. T. B." aus BexUi,: déx E den 7. Dezember 1914 ein- zuberufenden Generalversammlung die Verteilung einer Dividende von 12 9/6 (wie im Vorjahre) vorzus<{lagen. :

Yaut els des „W. T: B," betrugen die Einnahtnen der Anatolishen Eisenbahn vom 3. bis 9. September 1914: 50 621 Fr. (gegen das Vorjahr weniger 196 229 Fr.). Seit 1. Januar 1914: 7164044 Fr. (weniger 696 633 Fr.). Die Mazedonishe Eisenbahn (Saloniki Monastir) vereinnahmte vom 3. bis 9. September 1914: 35500 Fr. (wentger 23 370 Fr.). Seii 1. Januar 1914: 1 707 658 Fr. (weniger 108 646 Fr.).

Wien, 9. November. (W. T. B.) Der Réchnungsabschluß der Prager Etsenindustrie-Gesells<haft weist für das ab- gelaufene Ges<häftsiahr einen Reingewinn von 3 255 038 Kronen auf gegen 15 195 223 Kronen im Vorjahre. Bei der Bilanzaufstellung wurde in Anbetracht der kriegerischen Verwi>lungen die weitestgehende Vorsicht bei der Bewertung der Vermögensftü>e geübt. Der am 9. Dezember stattfindenden Generalversammlung foll die Ver- teilung einer Dividende von 8% glei< 40 Kronen gegen 190 Kronen im Vorjahre vorgej<lagen werden.

Berlin, 10. November. Produktenmarkt. Die amtlich er- e ebl (R 100 Ke) 6 Bube und Eclbee Mae eizenme ür ab Bahn un er E E P A Sh (F 100 kg) ab Bahn und A Nr. 0 und oggenme r ab Bahn u er Nr. 0 un 1 gemis 99.40-30.50. Still

Kursberichte von auswärtigen Warenmärkten.

Antsterdam, 9. November. (W. T. B.) Rüböl fest, loko 47, für Dezember 45.

Amstexdam, 9. November. (W. T. B) Java-Kaffee fest, loko 454. Santos-Kaffee für November 345, für Dezember 343, für März 313, für Mai 302. 5

Rotterdam, 9. November. (W. T. B.) Die füx morgen angeseßte Zinnauktion ist aufgeshoben. S

i