1914 / 265 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

pur 2 ck [65276] 5) Kommanditgesell: | "Fictien-Gesellhaft Charlottenhütte, Niedershelden. \ P

Aktiengesellschaften. Aktiva. A zu 1039/9 ausgelost sin e

M E Reservefonds Immobilien: a. Grundstücke, Bestand 17.1913 N. 359 373 E.

Sir b iehen uns auf unsere Bekannt z Bestand 1. 7. 1913 s ¿4 1 Talonfteuerrückstellung

r bezie E L ven n0G unserer b. Gebäude, Bestand 1. 7. 1913 .. ..| H. 46 754|— Wehrb- itragrüdstellung machun Mord u vorgeschriebenen -amt- 4 ‘la AsGreibung ALO 44 889/84 | Delkrederefonds Ge Va 9 afen E ab ere Bestand 1. 7. 1913 l, 191 739/30 Arbeiterunterstütßungsfonds L uen levtmalig Söflidst um 4 9/9 Abschreibung __ 7669/57] 184 069/73 | Obligattonszinsen für die Zeit vom 1. 4. bis 30. 6. 1914

Einreichung der Prioritätsstamm- Bestand 1. 7. 1913 606 857 93 Kreditoren

attien und der [1559/97

Sparkasse i: : Stammaktien unserer Gesellschaft, nebst 595 397 96 Löhne (Nest aus Junt) Talons, Ly 136 066/33 zur Abstempelung nah dem in der General- —F7T36159 versammlung vom 25. Juni 1914 gefaßten 99 25457 Beschluffe. ——TSTS2A Zu den Prioritätsstammaktien müssen s 7 60 außerdem auch die Dividendenscheine Nr: 9 4 490— und 10 eingeretcht werden. 2 162/60 Braunschweig, den 5. November 1914. 86/50 254 529/15

] Se Juttellung. lung des Rechtsstreits wird der Beklagte | 7885 7924 7970 7971 7982 8012 8033 |16347 16396 17011 17194 17216 17229 17620 17885 18144 18323 18417 18573 Die Norder Bank, Aftiengesell\chaft in | vor das Kaiserliche Amtsgericht in Straß- | 8138 8197 8209 8258 8277 8388 8425 |18598 18740 19183 19216 19382 19760 20026 20066 20640 20896 20924 21069 Norden, Prozeßbevollmächtigter: Nechts- | burg, Saal 45, auf den 28. Dezember | 8534 8562 8624 8700 8711 8773 8790 | 21215 21263 21320 21354 21491 21526 21829 22042 22288 22486 22971 22579 anwalt de Vries in Leer, kiagt aegen den | 1914, Vormittags 9 Uhr, geladen. | 8841 8852 8913 8932 8945 8975 9002 | 22670 22770 22899 23394 23440 23887 24491 25070 25261 25388 25529 25789 Dentisten Wilbelm Varsch au3 Leer, | Steaßburg, den 2. November 1914. |9114. 26349 26496 27298 27399 27778 28129 28303 28714. z¿- Zt. unbekannten Aufenthalts, unter der 2e Gerichtsschreiber Buchst. V zu 100 Fl. = 171 M à 2000 M: 92 187 195 336 580 642 742 842 1109 1224 1805 2491 Dpbua daß für fie im Grundbuch bei dem Kaiserlichen Amtsgericht. 43 #4 = 31 Stúck. Nr. 23 82 123 147 | 2762 3041 3299 3409 3459 3872 4370 4376 4450 4454 4501 4527 4841 4925 von Leer Blatt 326 auf den Namen des | 65560} Oeffentliche Zustellung 171 379 405 413 419 488 498 500 589 | 5200-5538 5592 5734 5843 5856 6141 6238 7080 7641 7764 7871 7958 8044 B klagten eingetragenen Grundßesige® eine | Di Sire Herman Joseph s Tilsit, | 890 698 774 798 801 887 930 932 968 | 8402 8430 8572 8884 10170 10457 10485 10503 10773 10887 11141 11145 11222 mit 59/6 verzinsliche Hypothek von 3000 Æ | » ‘uts Straße67, Projeßbeoollmähtigter: | 1009 1159 1287 1336 1403 1449 1462 | 11621 11696 11762 12282 12430 12605 12711 12798 12865. rube, die fällig set und sie durh diese Justizrat Anders in Tilsit, flagt argen den 1498 1566. T. 49/4 Obligationen von 1898 : Klage nur 609 4 fordere, mit dem An- | Faufmann Sussel Dauielewitz in Georgen, | Bui. © zu 25 Fl. = 42 t à 500 4: 28192 28480 28515 28927 28971 29330 irage: 1) den Beklazten zu verurteilen, | pro Gouvernement Kowno in Rußland, (§6 F = 31 Stück. Nr. 209 217 256 | 31277 31457 31501 31543 31663 31751 31794 31896 32523 i der Klägerin 690 46 nebst 59/9 Zinsen unter der Behauptung, daß der Bekla éo 309 314 359 427 431 487 561 577 590 | 33428 34152 34186 34409 34441 34488 34696 35235 395512 ; A seit dem 1. Mai 1914 zu zahlen und wegen im März 1913 Maren von ‘ibr I 611 620 623 625 668 730 751 756 856 | 35917 36372 36387 36700 37015 37087 37421 37436 37725 —. dieser Forderung die P Blan inb erbalten habe und dafür 13470 M“ 913 964 1013 1036 1070 1165 1171/38314 38496 38649 38661 38723 38823 39006 39053 391759 in den im Grundbu von Leer Blatt | »ckrsuide, mit dem Antcage auf Zahlung | 1178 1211 1219. / 39554 39666 39827 40232 40347 40451 41027 41029. Nr. 326 eingetragenen Grundbesiß zu} n 134,70 4 nebst 5 9/ Zinsen seit fis Die vorbezeichneten Nentenbriefe werden 1000 : 10251 10390 10434 10470 10622 10673 10754 10814 dulden, 2) das Urteil eventuell gegen 51. Funi 1913. Zur mündlichen Nzr- | den Inhabern zum L. April 1915 |10919 11637 11898 11935 11954 12031 12064 12271 12676 12888 12988 Sicherheitsleistung für vorläufig voll- handlung des Rechtsstreits wird der Be- hierdurch mit der Aufforderung gekündigt, | 13164 13235 13651 13710 13816 14068 14177 14215 14484 14581 14674 streckbar zu erklären. Zur mündlichen | fsagte vor das Königliche Amtsgericht in den Kapitalbetrag derselben von dem ge- | 15976 16041 16382 16389 16525 16755 17102 17466 18102 18130 13198 Nerhandlung des Nechtsstreits wird der Tilsit auf den 5. Februar 1915, Vor- naunten Tage ab gegen Quittung und | 18617 18958 19607 20718 20903 21300 21304 21670 21748 21828 22125 Beklagte vor das Königliche Amtsgericht mittags 9 Uhr Zimmer® 63 Ua Nen Rückgabe der Rentenbriefe bei unserer | 22214 22332 22345 22690 22893 23012 23079 23342 23382 23637 23640 in Leer auf den 5. Januar 1915, | Hie Einlassungsfrist ist au 4 Monat fest: Hauptkasse oder bei der Königlichen | 24446 24458 24740 24783 24929 25053 25427 25495 255938 25969 25733 Die Direktion Vormittags 97 Uhr, geladen. geseßt \ für die Provinz | 26003 26315 26516 26925 27512 27883. der B igisch 3 04846 Leer, den 5. November 1914. Piife, den d Novewber 1914 à 2000 : 63 185 303 574 896 1060 1071 1190 1233 1320 1569 1737 : der % raunshweigischen bm , a 4, 1961 1999 2392 2554 2592 2672 2688 2713 2719 2735 3231 3632 3695 3730 | Aktien Bierbrauerei Streitberg. 40/4 Abséhreibung E 7198 726 “e i ; h | E EA s G. Be QMaun: Bestand 1. 7. 1913 1 (is PGREI EAMEL E DE MEIR E: E Zugang | 344/87

é D 5 000 000 1150 000 500 000 400 000 40 000 10 000 24 709 38 660 13 230 661 982 180 118 68 026

31258 33280 39874 38192 39537

10884 15102 15946 18407 22160 Da 12 25808

29778 32305 35590 371729 39194

30137

33138

35789

37944

39461 Zugang

4 9/9 Abschreibung Bestand 1. 7. 1913

Reingewinn : Vortrag vom 1. 7. 13 ÁÆ 1 037 883,14

702 109/72) Gewinn 1913/14 eins{licßli4 Gewinn der Gruben 1001 300,98

2 039 184 10125 912

S oll. Á S A

Getwwinu- und Verlustkonto am 30, Juni 1914.

4 9/9 Abschreibung Bestand 1. 7. 1913

Zugang Verschiedene Unkosten :

Handlungsunkosten, Gehälter, Agio, Versicherungs- prärnien, Steuern usw. Provisionen und Neisekosten Obligationszinsen Abschreibungen :

Rentenbankkafse Braudenburg in Berlin in Empfang zu nehmen. Mit dem 1. April 1915 hört die weitere Verzinsung der ausgelosten Nenten- briefe auf, und es müssen mit denselben

Der Gerichts\cretber Z 408 194 des Königlichen Amtsgerichts. Kahlweiß, Gerichtsschreiber 3824 4629 4750 4815 4839 5579 6043 6074 6232 6575 6990 7107 42 245/38 E ——— des MARN I Miau eris, 7887 7936 8073 8328 8359 8554 8578 9557. 92 312/50

[65585] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Scheve & Co. in Dort- mund, Holländischestraß,, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Füllenbach in Dortmund, klagt gezen den Berzmann Fohann Meisinger, unbekannten Auf- enthalts. früher in Lünen-Süd, Jäger-

E E T F e E e i L E E 2) 5) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen X.

[65294]

die niht mehr fällig werdenden Zinsscheine Neibe 7 Nr. 13 bis 16 nebst Erneuerungs- scheinen unentgeltlih zurückgeliefert werden, widrigenfalls der Betrag der fehlenden Zins\{eine vom Kapital zurückzubehalten sein würde. Die Einlösung der Nenten- briefe kann auch vermittels portofreier

der 49/0 Süd-Oft-Eisenbahnaunleih? von 1897:

Nestantenulifte

der au*gelosten und bis zum 17./30. Juli 1914 niht zur Einlösu1g eingireick#ten Obligationen

à 500

verloft per

1000 46

verlost per

à 2000 M6 verlost per

[65643] ) / Schlesische Cellulose- und Papier- Fabriken Actien-Gesellschaft. Die Herren Akttonäre werden hierdurch zu der am 5. Dezember 1914, Vor-

4 9/9 Abschreibung 10 9/%% Abschreibung

Maschinen und Kessel, Bestand 1. 7. 1913

Sab L T I A |

10 9/9 Abschreibung

34587 98 11184

—TE8 73153

13/83 9 811/18

15 8731

332/04 88 300/66

142 858/11

4 9/9 auf Gebäude:

1 870,16 | | 7 669,57

29 254.57

86,50

13,83

10 303.10

9 811,18

49 197/73

mittags 1E3 1Hhr, im Geschäftslokal 10 9% auf Maschinen u Kessel:

flrße 18, auf Grund der Behauptung, daß ihr der Beklagte für käuflih ge- lieferten Satin den Nestbetcag von 9 75 \{hulde, mit dem Aatrage, auf kosten- vflihlige und vo-:läufiz vollsteckbare Ver- urteilung des Beklagten zur Zahlung von

._ M 913 27 . Mai | D 0E) x T LESS 14022 1. Mai 6 h l A ide E der Gesellshaft in Cunnersdorf statt-

14251 | 1. Nov. 1913 3674 A findenden ordentlichen Generalver- 2 b T220040 15631 1. Mai 1912 4574 | L h sammlung unserer Gesellschaft eingeladen. | GTT 39 e TRCRRE- 100 37261 17386 | 1. Mal 1912 | 8289 Nov. 1912 E Maa Zugang 9 211 : 109 auf Einrichtung: O. M 2601802

1 1. 9toy. 1912 m R EEE /0 Uj g: H. 0

17385 | 1. Mai 1912 | g DS, Uer D 17387 1914 5365 L legung der Bilanz, der Gewinn- und 10 9% Abschreibung 2 352/43] 660 180/84 St 73 397 49 17468 5 9811 1. Mai 1914 Berlustrechnung für das verflossene B ftand 1. 7. 1913 | —— | E t '

/ 6825 1912 i Geschärtsjahr sowte Bericht des Auf- S L j [7 po - E v 1913 7763 1914 ; sichtsrats. E Zugang | | 209% auf Gestell und Schacht: N 8 105/52 1914 8957 L 2) Bericht des für das verflossene Jahr L

: 9339 Y j gewählten Nevisors. : i 10 9/9 Abschreibung 9541 1912 3) Beschlußfassung über die Bilanz, die | Einricht. des Hochofenwerks, Bestand 1. 7. 260 455/15 11128 1914 Gewinn- und Verluslrechnung fowie 10 9/9 Abschreibung 96 048/52 11415 L: i: über die Ecteilung der Gntlaitung. Besiand 1. 7. 1918 | S S P ues 11800 : E 4) Wahl eines Revisors für das laufende As N q 12429 j n G \ckäftsjahr. : | 7

i A Zur Tellnahwe an der Generalver- A. | ( 91 E fammlung sind diejenigen Aktionäre be- 10 9/6 Abschreibung rechtigt, welhe bis spätestens am | Apparate, Bestand 1. 7. 1913 | 2

5. Tage vor der Generalversamm- Bestand 1. 7. 1913 e L G | lung, den Tag derselben nicht mitge- | Gestell u. Schacht, Hochofen, Bestand 1. 7. 1913 | N. e

d : rechnet, ihre Aktien oder die darüber Zugang a 40 52662 . Nvv. 1911 | ; lautenden Reichsbankdepotscheine oder die 10 59765 Mai 1913 Be|\cheinigung über die notarielle Hinter- 90 9/6 Abschretbung | 8 105/59 legung ihrer Aktien bei Dia 1. 7 1913 L Pini iiebiinecaid | Zend

der Bauk für Handel und Judustrie Rostöf Best A L 1 S E “G.

in Berlia, Schintelplagz, oder deren |‘ Me Bestand i. 2 1913 N. Wir baben vorstehende Bilanz nebst Gewt d Verlustre 30. Fj Niederlassungen, E E 1014 iter de afoten Befifina uter an Sun A 0. Juni vén Gt Drahtseilbabnen, Bestand 1. 7. 1 I N Hi [1914 einer eingehenden P rüfung unterzogen und bestätigen deren Uebereigstimmung mit Beesläu odér Bestand 1 G aae o GSL | den von uns ebenfalls geprüften ordnungëgemäß geführten Büchern der Gesellschaft. lassungen, E ; Bestand 1. 7. 1913 E. | Berlin, den 7. Oktober 1914. dem De E, eER dlr DUgang E Od p P Sohn in Vexlin oder Breslau, : E A dem n Schlefinger y In der heutigen Generalverfammlung ist die Dividende für das Geschäft3- in Berlin, Mittelstr. 2/4, jahr 1913/14 auf LO 9/ festgelezt worden; dieselbe kann sofort gegen Abgabe des N einem doppelten Nummernverzeichnis E, “Bs Ui be Bs L B E ana interleat baben. n : vei der Deutschen Bauk, : Berlin, im November 1914. bei der Berliner Handelsgesellschaft, Schlefische Celulose- und Papier- Det der Strection de SSL I abriken Actien-Gesellschaft. E : vel dem Vanldhau]e Dar d aYN, i Der ae ! 53 635/43 | in Côln bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein A. G., Hans S#lefita et, Bortitender. N in e. E Bergisch Märkischen Vank, Filiale der Deutschen Bauk, in Siegen bei der Siegener Bank für Handel und Gewerbe. : A R gleichzeitig bekannt, daß der Aufsichtêrat zurzeit aus folgenden Herren besteht: Landtagsabzeordneter Dr. ing. h. c. Heinr. Macco, Vorsitzender, Siegen, | i ———— Geh. Bergrat Dr. jur. V. Weid!man, stellvertr. Vorsigender, Aachen, - | Stein]. E Generaldirektor August Spannagel, Düfseldorf, | S Gewerke Adolf S(leifenbaum, Stegen, Ingenieur Emtl Dücker, Düsseldorf, Direktor Adolf ODecheihaeuser, Siegen, Direktor Emil Schmidt, Stegen. Niedexschelden-Sieg, den 31. Oktober 1914. Der Vorstand.

99337 | 13825

29590

1, Mail 1914 1. Nov. 1912 99937 | 1913 391322 | L Mat 1914 31022 s z

31591 s ü 32604 | 1. Nov 1913 S200. | 4. Ql LOLA 32794 C ILD 32840 _ TOLO 32999 ¿N LOTt 33449 | 1. Nov. 1908 33955 ü u

34298 | 1. Mai 35148 1018 O37 ¿T1914 35492 | 190 35551 | 1. Nov. 1912 30742 | 1. Vat 1914 35746 | 1. Nov. 1912 36111). 1 Medi 1914 36122 | 1. Nov. 1911 36474 | 1. Mai 1914 36613 | 1912 36854 s Do 37099 | L ü 37378 | 1. Nov. 1911 2/953 | 1. Mai 1914

1 1

Verdingung der Lieferung von 5050 Ab- | 7s: : spannkonsolen, 3000 Ankerhaken, 4500 M iaseudung A B ERE oe Strebenshrauben, 74500 Isolatoren- erfol o Die Üebetsendun 2s Wavitals 109 C c 4 - a pA wt 0 2100 e S E erfolat dann ebenfalls bub Wie Post auf Isolatorenträager, gußeiserne Kabel- : 2 ] i 287 500 Porzellanifolatoren, LON u En P ois 975 M Neun Mark 75 Pfg. nebst [358 300 ks verzinktem CEtsendraht, 9" Iönigliche ‘Ne i dl E Rio Den (a E sowie zur itl RE Mitg r ed s An Sl etretona- g ragung der Kosten des voraufgegangenen | 37 800 kg tfoliectem Draht, c , O Arrestv2rfahrens. Zur mündlichen Ber- | Kupferbindedraht und 269 000 m Tele- Dr. Lungstras. handlung des Rechtsstreits wird der Be- | graphenkabel. Die .Verdingungsunterlagen U vor das ane M I S T endet Kaiser auf den 22. Dezember 14, Vor- | Friedrih-Ufer 3 hierselbst, eingesehen oder] Zir öffentlihen Verlosung der nah mittags 10 Uhr, Zimmer 22, geladen. | von derselben gegen porto- und bestellgeld- | orf ift des A 5dsten Privileatums Lünen a. d L., den 3. November 1914. | freie Einsendung des Betrags in bar (nicht Mat e E M Es Ma, G E in T S0 bezogen werden, in, nungsjahr 1914 zu tilgenden Obligationen es Königlih-n Amtsgerichts. zum Preise von 2 # 50 § mir Zeich- ritten Anlei S [eve wird |- [65565] Oeffentliche Zust Zustellung. nungen und 1 4 50 - ohne Zeichnungen. A A E R Dle Seweafiaft Aacabus in Dagen- A utrSeist: Angebot auf Ueserung von | Lember L914, Miltags 1D Uhr, im ° and: Le P VIBEDS. êrun( n NRathc beraumt. N Eerice Theis E Otter Bocldke Telegraphenbaumaterialten“ vertehen bis N L Z) Direktor Engel, 4) Prokurist Buddey- | 1M L. Dezember 1914, Vormittags Der Bürgermeister: id, 5) Prokurist Kästner, ale ta Hagen- 102 Uhr, dem Zeitpunkt der Eröffnung, Dr, WUlf}f. dingen wohnhaft Kläger!n Prozeßbevoll- porto- und bestellgeldfrei an uns einzu- i E A 2 A Ma R, C E E S - |reihen. Ende der Zuschlagsfrist: 30. Ve- mähtigte: Nechtéanwälte Justizrat Teutsch and Or. Férôme 6 Meh kiagt geen : zember 1914, Nachmittags 6 Uhr. Cöln, s Firma uet Ss E eite E E Königliche nachstehend en, B ung þiana, ofene Handelsgesellshaft, früher -— | ausgelosten Kreisauleihescheine des in St. Franz boi Diedenhofen, vertreten | ——————————————— | Kreises Usedom-Wollin zur Einlösung: dur die persönlich haftenden Gesellschafter : n EN. Anl, A Nr. 30 à 1000 (6 1) Joseph NRibolzi, 2) Heinrih Cort, 4) Verlosung A. Von 31 „, 1000 Gesellscha O die genannten Wertpapieren 35 1900 esellschafter eigenen Namens : 1) Joseph C , 37 „, 1000 Ribolzi, 2) Heinrich Corti, 3) Anton i 39 1000 Sempiana, alle Bauunte: nehmer, früber | Die Bekanntmachungen über den Verlust 173 500 in St. Franz bei Diedeahofen, jetzt unb-- | von Wertpapieren befinden sih aus\chließ- 39 500 E I unter lih in Unterabteilung 2. t S0 der Behauptung. daß die Beklagten als E 4 5 G-\mtschuldner für von der Klägerin | [65296] WBekanutmachung, 42 500 fäuslih geliefert erhaltene Waren den | betreffend die Auslosung Hohen- 43 500 Betrag von 5469,05 4 schuldeten, mit zollernscher Rentenbriefe. 44 500 dem Antrage: D'e Beklagten als Gesamt-| Bei der am 2. d. Vîts. stattgehabten 45 500 \huldner fostenpflihtig zu verurteilen, an | Auslosung Hohenzolleruscher Renten- n. Anl. 9 200 die Klägerin den Betrag von 5469,05 „4 | briefe behufs Zahlung zum 1. April 1915| FXUx. Anl. 1000 nebst 5 9% Zinsen hieraus vom Klagetage | sind folgende Nummern gezogen worden: | | 2 « 1000 an zu rh und das ergehende Urteil Buchst. u AOO ns k S UTLE. Anl. 1: os gegen Sicherheitsleistung für vorläufig | 14 „5 = 168 Stück. Nr. 126 171 172 50 vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin | 229 231 268 373 386 444 457 9561 643 18 500 ladet die Bekl1gten zur mündlichen Ver- | 694 745 787 832 914 1037 1048 1136| ULEZ. Unl, 101 200 handlung des Rechtsstreits vor die Kammer | 1155 1247 1437 1450 1452 1501 1515 102 200 für Handelssachen des Kaiserlihen Land- | 1516 1530 1541 1586 1645 1676 1698 107 200 gerihts in Mey auf den 19. Januar | 1715 1939 1958 1966 2272 2624 2694 109 200 1915, Nachmittags 4 Uhr, mit der | 2723 2758 2990 2996 3202 t e xV. Anl. 8 5s EANA Aufforderuna, einen bei dem gedachten Ge- | 3319 3400 3485 3531 3607 36 3618 9 1000 rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | 3644 3662 3926 4039 4040 4097 4128 V. Aul. D 19 200 Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung | 4146 4177 4204 4241 4282 4340 4398 «20 „S000 wird dieser Autzug der Klage bekannt ge- | 4365 4395 4422 4451 4479 4496 4497| Die Inhaber dieser Anleihescheine werden macht. 4543 4550 4582 4611 4708 4767 | aufgefordert, dieselben vom 2. Januar Mes, den 6 Nov?mber 1914. 4775 4791 4872 4934 4985 4991 | 1915 ab mit den noch nit fälligen Der Gerichtsschreiber 5010 5194 5264 5306 5319 5321 5434 | Zinescheinen und Anwetsungen behufs Er- bei de:n Kaiserlichen Landgericht. 5448 5453 5506 5527 998 9646 Ne stattung des Nennwertes der hiesigen T 5650 5815 5843 5862 5931 5940 6136 c ì [65687] Oeffentliche Zustellung. [2102 2185 6269 6206 6333 6336 6378 | Die Verzinsung wird mit dem 31. De- S R B 1189 6269 62 396 G: Die L g wird mit dem 31. De- Der Kaufmann Alfred Spörl in Plauen, 6559 6657 6745 6746 6903 6985 | zember 1914 eingestellt G 03 Da bevollmätigter: [020% 2005 2022 2061: 7919 7956 7389 | Gwincmünde. ben b. N Rechtsanwalt Dr. A. Müller in Plauen 6990 ae E ¿064 / LeN e S n 5. November 1914. E x E eS S C 486 7713 7722 7851 787 h i : fiazt gegen den Möbelhändler Hermann 7408 7486 (113 (1 R E er Kreisaus\huf

Gräbaer, früher in Plaven, Goethestr. 103, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß ihm gegen den Beklagten ein Mietzi-sanspruch von 180 4 samt B zustehe, mit dem Antrage: Der Beklagte wird kostenpfl'chtig verurteilt, an den. Kläger 180 H neost 4 9/9 Zinsen feit 1. Juli 1914 zu zahien. Dieses Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Beklagte wird zur müudlihen Verhandlung des RecWts itreits vor das Königliche Amtsgericht zu Plauen, Amtsberg 9 11, Zimmer Nr. 31 auf den 1E U O, 1914, Vor- mittags ¿9 x, geladen. 2 L Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amts Der E O : gerihis Plauen, am 6. November 1914. ORE

26582 |

Bad L S 642 49 15 873,12 |

merkzeichen, 1) Bericht des Vorstands unter Vor- Bl 7 5 959 49 | - 1 |

5289 1913 106 196/93

17897 18189 20014 21245 21575

100 9% auf Drahtseilbahn: F. 4 L 700111 100% auf Utenfilien u. Geräte: Bl.&St.46 16 575,75 i: 17 290/75

G | 209/98 95 42069 44 479/60 | 123 048 92

18 185/18

1037 883 T4 1001 300 98] 2039 18412

2 983 171/07

[65298] | Clever Stadtobligationen. 12 013/95

1913 1910 1912 . Nov. 1913 f t o, 26928 . Mai 1914 27164 é J 28089

98931 : 28458 28777

100 9/6 auf Bureaueinrichtung: 9 9/0 auf Beteiligung Brüderbund i 59/9 auf Beteiligung Eisernhardter Tiefbau

234 436/63

I S ie,

[8 |

« « m A T L «L U U «

G. M0 Q. 0

D

U d

441 234/10

F L

Abgänge é Meittaewinn: Vortraa vom 1. B. Gewinn pro 1913/14 einschl. Gewinn der Gruben .

io

=J

|

R Haben, GBewitnnborirag vom 1.7. 1912 | | 1037 883/14 | 1945 287/93

Fabrikation8gewinn einschließlich Zinsenübershuß . . .. 2 983 171/07

[65295] Bekanntmachuug. Am 1. Januar 1915 kommen die

38282 | 1. Nov. 1909 38295 | 1. Mai 1914 38393 | 1918 39057 | 1914 39067 |

Bankverein in dessen NMieder-

m V

100 9/6 Abschreibung Einrichtung des Stahlwerks, Bestand 1. 7 Zugang

x 1 l der 4 9/6 Süd-Ost-Eisenbahn-Anlcihe vou 1898 :

22000 | vetrlost Þy

à 5900Æ| v rlost per à 1000 4 verlost per

10230 . Mai 1913 Mai 1914 10552 u 1914 11625 y d

11678 12280 | é / 02 1-1. Nov 1912 L Mai 1914 1913 1914

Nov. 1911 iat 1913 1914

168 F 1, 1859. | 1902. 4 ë 1985 |

2922

2952

39282

3622 Á D001 j S 3940 è 4184 4316 5697

5897

10 9/9 Abschreibung Einricht. des Blechwalzwerks, Bestand 1. 7. 10 9/9 Abschreibung | Einrichtung der Steinfabrik, Bestand 1. 7. 1913 | N. 1 Utensilien und Geräte, Bestand 1. 7. 1913 ..| H. 1 ean L C S

O LS P L.

30400 | 1. 660 577 42

y

m. n D D Q R W-M: M

u 1913 2 « | Bl. u. St.

| 1914 12932

13366 ú 13520 2 14878 . Nov. 1913 14959 . Mai 1914 14963 u L 15057 z L 15431 „Nov. 1913 15744 1. Dat 1913 15903 . Nov. 1910 16256 | A912 16407 L TDUS 17572 6 Mat 18140 7 18367 18594 19512 19789 19838 19878

[65639] Herm. Franken ÄAktien-Gesell- schaft zu Gelsenkirchen- Schalke. 100

Die Aktionäre unserer Geselischaft werden hiermit zu der am Mitrwoch, den 2. Dezbr. cr., Nachmittags 6 Uhr, im Hause des Unterzcichneten Gel)en- kirden-Schalke, Kaiserstraße 44 fstatit- findenden

0/ Abschreibung

e S E D L L s Zugang

y

. Nov. 1913 . Mai 1914 6153 1910 6535 ¿Ta 6940 . Nov. 1909 6987 | 1. Mai 1912 7586 | L ¿

8241 “i u 8660 | 2 Ava 8979 | Z ü 9485 | 1013 T1914 9551 . Nov. 1909

F

01

(

( 100 9/6 Abschreibung

Bureaueinrihtung, Bestand 1. 7 Zugang

T m. ck 4 V Q L 8.0L

20998 210/98 209198

ordentlichen

Generalversammlung eingeladen. Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihren Aktien gemäß § 22 der Gesell. \{ch1\tsfatzungen spätestens bis zum Ablauf des 5. Werktages vor der Generalversammlung bei der Gesell 90441 1910 schaft felbst oder 921081 1914 bei dem Bankhause Simon Hirschland, 91639 : : E Efseu-Ruhr,

91848 | 4 bei der Effener Credit - Ausftalt, | : Gelsenkirchen,

e M: Q Q. t T V L Q E D V E V m

100 9/6 Abschreibung Bestand 1, 7. 1918 « «eo o o] n E e diesjährige ordentliche Generalversammluug der Aktionäre d Einrichtung der Arbeiters{lafhäuser, | | E o R Ls S E, PLLONUTE DET Bestand 1. 7. 1913. S. Brauerei Englisch Brunnen L Belland 1.7.1919,» ««o+ +/ S | findet Mittwoch, den 9. Dezember 1914, Nachmittags 4 Uhr, zu Köni S UDTIVeIT, Sand L G Lo s d ol D, | | i. Pr. im Geschäftslokale der “E für Handel und Bewerbe ite, ; igöberg Eisenbahnan\{luß und Gleisanlagen, | | ageSorduung : S A A 1) Vorlegung des von dém“ Vorstande aufgestellten und mit den Bemerkungen O des Aufsichtsrats versehenen Berichts über den Vermögensstand und die 21848 G B : t Ake tra e Be ui y i 99055 | A S Vorlegung der von dem Vorstande aufgestellten und von dem Aufsicht 99956 | j l: | iei bei einem deutschen Notar zu | Guthaben: Banken als richtig besheinigten Bilanz und Gewinn- und Berlestre maun N 996AG | | interlegen. Im Falle der Hinterlegung S oht Ze\chäftsij 1. Of a N (So : 22656 | Rat ai déulben NA ves | Debitoren Geschäftsjahr vom 1. VDftober 1913 bis 30. September 1914 sowie des | Nuintiternver:cichils Veriebene: Bescheini, Gffekten: (Nom. 4 118 000,— Aktien der Eifern- Det te N enden Nevpisionsberichts. Beschlußfassung hierüber sowie über Ver- Un n H G a Su U gStegener Eisenbahn) | rage Reingewinns und Entlastung des Vorstands und des Auf- j 8 5. L i: Beteiligungen: M | S ELLDO i G E n O E Ba ae | H 1000 axe Grube Brüterbund 1889 #8608 y Sriunangli des, Auffitarats. | e L wel 1 a 9 p 8.76 edt E T é s eingesandt Tagesorditin Zugang mi le | (& Que LELA S der a og sind diejenigen Aktionäre berechtigt, „Os . LAOO ; A A6 j wele zum S8. Dezember 14, Abends 6 Uhr, ihre Aktien bei der 1) Vorlegung der Bilanz sowie der| 5 R Abschreibung : 95 420,69 | | | Gesellschaftskasse in Elviug oder der Ostbauk für Haudel und Gewerde in Gewinn und Verlustrechnung nebst e M e 407 dde | [Königsberg in Pr. oder einem Notare deponiert haben. ted j | Zugang 81 757, | | |

38015 38210 38313 385965 38771 | 38850 39180 39611 | 39782 40136 40238

9049 4 x

[65299] Vekauntmachung. Bet der am 7. Oktober 1914 vorgenommenen Auslosung Stadt Alzeyer 31 9/iger Obligationen wuden zur Rückzahlung bis 1. Februar 1915 gezogen: Lit. A Nr. 2 33 63 99 118 à 500 #. Lit. 8 Nr. 77 175 234 à 200 M. : . Lit. © Nr. 67 129 169 194 204 280 294 à 500 4. 23409 | Lit. Nr. 16 70 122 139 163 187 à 200 4. D410 | x | Den Inhabern dieser Oblig1tionen wird vom B. Februar 1915 ab gegen Aushändigung derselben sowte der niht fälligen Zinscoupons der Nennwert durch die Stadtkasse Alzey oder die Dresdner Bank in Frankfurt a. M. ausbezahlt. Vom 1. Februar 1915 hört der Zinsenlauf der genannten Obligationen auf. Alzey, den 3. November 1914.

358 131/71

1812 993/10

| | z | Bericht des Borstands für das Jahr Geschäftsbericht nebst Abshlußaufstellung wird vom 22. November 1914 an bei 1911 | L I A | der Gesellschaftékasse in Elbing ausliegen und werden Druekexemplare ebendaselbst | er de umchisrals uber die L i; Li | Prüfung der Bilanz und ter Gewinn- 99% Abschreibung .. ._. 945 112/47 | 3 l

sowie in Königsberg in Pr. bei der Ostbank für Handel und Gewerbe und der Königs- und Verlustrechnung für das Jahr| 3) Grevenbrücker Kalkwerke 251 433/58

berger Vereinsbank zu haben setn. P Elbing, den 9. November 1914 ÿ) E g E : 4) Verschiedene 46 733/17| 2 956 272/32 : es A eshlußfassung über die Bilanz und | Vorausbezahlte Feuer- u ; L S M Kauffmann. die Verteilun des Jahresreingewinns, E Gee A E | E esistelung der Gewinn- | Avale E An: C A S 4) Beschlußfassung über die Erteilung Bestände an Fab1ikaten und Maitertalien . .. Ma ug an Vorstand und Auf, | ————— sra. A A F N; 5) Grsagwahl zum Ausfihtorat D er]chiedenes. R E Gelsenkirchen-Schalke, den 9. No- St. = Stahlwerk vember 1914. . L , F A Seen, Der Vorsiteude des Aussichtsrats: „_= Clsern. Herm. Franken.

1914

7.4910 | 27839 | 1. Nov. 1911

Wir machen besonders darauf aufmerksam, daf diejenigen verloften Stücke, welche bei der Verteilung des noch iu unseren Händen befindlichen Guthabens der Süd. Ost-Eiseubahu- Gesellschaft berücksichtigt werden sollen, gemäß unserer Bekanntmachung vom 27. Oktober d. J. spätestens bis zum A: November d. J. bei uus eingereicht werden müssen.

Veclin, 9, Nov?z 1914.

Frankfurt a. M, den 9. November ( |

Mendelssohn & Co. S. Nleichröder. Direction der Disconto-Gesellschaft.

Berliner Handels-Gesellschaft.

[65297]

| 47 529/22 456 380/— | T R

[65285]

Hannovershe Portland Cementfabrik Aktiengesellschaft."

Die neuen Gewinnanteilbogen zu unseren Aktien sind ershienen und können gegen Einlieferung der Erneuerungs|heine bei dem Bankhause A. Spiegelberg, Haungover, abgehoben werden.

(65584] Oeffentliche Zustellung. Russische 4°/5 Süd-Ost Eisenbahnobligationen von 1397. He-mann Christelon, Marketender, früher daß thm der Beklagte den Restbetrag von | erst jeyt zugegangenen Listen folgende Obligationen per L. November 1914 L. 4°/) Obligationen von [897 :| dem Antrage den Beklagten durch voar- i ( 01 03 2( 31 31261 31886 31969 32074 32173 32443 32535 32585 33344 33471 33480 33841

Der Theodor Joit, Gastwirt, Neuhof, ( » 0/ S 9 u .. . C N Stalbura, eut obne bekannten Wohn- | U] E 4°/, Süd-Oft Eijenbahnobligationen von 1898. 150 M für im Vèonat September 1914 | verlost worden : läufig vollstreckbares Urteil koftenfälli ie Sanne von 34209 34408 34565 34580 34836 34849 35073 35145 35472 35580 35691 357283

Altenheimerfiraße 4b, klagt gegen den und Aufenthaltsort, unter der Behauptung, Sn den am 17 /30. Jult 1914 vorgènommenen Ziehungen sind nah den uns verfauftes Pferd mit Wagen s{hulde, mit i; g N à 500 A: 29257 29596 29779 29906 30017 30199 30203 30980 31251 verurteilen, dem Kläger die Summe von 9 i 37990 38098

Der Vorstand. W. Hen sel.

M. Kuhlemann.

26

|

Hannover, 7. November 1914. E

45

150 M nebst 4 9% Zinsen seit dem Tage | 36123 36216 36340 36856 37266 37408 37435 37579 37671 37871 14097

der Zustellung der Klage zu zahlen sowie | 38396 38606 38847 38926 38967 39036 / ihm die Kosten des Arrestverfahrens zur à 1000 : 13060 13235 13256 13332 13378 13410 13684 13795 : Last zu leg-n. Zur mündlichen Verhand- 14140 14483 14504 15011 15013 15175 15273 15376 15481 15705 157138 159924 10 125 912