1914 / 268 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Ner des LUndgerihts Hamburg Ziviljustizgebäude Sievekingplay, Vorder- flügel, 2. Obergeschoß), auf den 7. Januar 1915, Vormittags 95 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen Zum Zwedcke der öffentlihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Hamburg, den 11. Novemkber 1914.

Der Gertchts\chreiber des Landgerichts.

[66224]

Die Firma Tapeten-Verkaufs-Gesellschaft m. b. H. in Leipzig, Windmühlenstraße 19, vertreten durch thren Geschäftsführer Herrn Wilh. Herm. Enil Palm zu Leipzig, Meelienie 13 11, Prozeßbevollmächtigte :

echtsanwälte Dr. Steckner und Dr. Otto in Leipzig, klaat gegen die Firma Hutsebaüt, Palmeiro «& Steiner in Paris, 21 Nue le Peletier, unter der Behauptung, thr als Er- bauerin und Eigentümerin des auf der Inter- nattonalenAué stellung für Buchgewerbe und Graphik tn Leipzig erbauten französischen Staatspavillons „France“ und zu einem kleinen Teile zur Verwendung auf etner Ausstellung in Lyon Waren und Arbeiten E zu haben, mit dem Antrage, die

eklaate zu verurteilen, an die Klägerin 5054761 M nebst 59/0 Zinsen seit 16. Juli 1914 fowie 109,15 Æ Kosten des Arrest- befeh!'s und Pfändungsbeschlusses und setner Durchführung zu zahlen und die Kosten des Nechtsstreits zu tragen; das Urteil auch für vorläufig vollstredbar zu er- klären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die achte Zivilkammer des Königlichen Landgertchts zu Leipzig auf den 9. Januar 1915, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, \sih dur einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtigten vertreten zu lassen. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Land

gerihts, am 10. November 1914.

[66246]

Die Firma Albert Weißmann, Zigarren- fabriken in Mannheim, Prozeßbevollmäch- tigter : Rechtsanwalt Gentil daselbst, klagt gegen den Friseur Dominik Giometti, 3. Zt. unbekannten Aufenthalts in Italien, früher in Groß Hettingen |. Lothr., unter der Behauptung, daß Beklagter ibr aus Warenlieferung i. J. 1914 den Betrag

von M 24— \ŒGulde, mit dem Antrage |

F L y (De L

Gerurtellung zur Bayung diejes Betragé nebst 5 9/0: Zinsen seit 9. Juni 1914. Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- itreits wird der Beklagte vor das Groß- berzoglihe Amtagerißt in Mannheim Abt. Z. [111 auf Mittwoch, den 30. Dezember 1914, Vorm. 9 Uhr, 11. Stock, Saal C., Zimmer 113, geladen. Mannheim, den 6. November 1914. Der Gerichts\chreiber

Gr. Amtsgerichts. Z. II1.

[66239] Oeffentliche Zustellung.

Der Schreiner Ioseph Boch in Tritten- heim klagt gegen den Johann Schmitt- Petry, Aerer, früher in Trittenheim, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptuna, daß ihm Beklagter an rück- ständige Miete Wtai - Oktober 1914 30 6 schuldig sei, mit dem Antrage : Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 30 6 zu zahlen und die Kosten des Nechts\treits zu tragen. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amtsgericht in Neumagen auf den 21. Januar 1915, Vormittags 9 Uhr, geladen.

Neumagen, den 31. Oktober 1914.

Der Gerichtsschreiber des Köntglichen Amtsgerichts.

[66242] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Johannes Goßel, G. m. b. H., vertreten durch ihren Geschäfts- führer in Nordhausen, Prozeßbevollmätb- tigter: Nehtäanwalt Dr. Stern in Nord- hausen, klagt geaen die Firma Gebr. Kadisohn in Warschau, Nalenki 27, unter der Bebauptung, daß sie am 23. März 1914 der Beklaaten Gips zum Preise von 67,50 A Huflih geliefert habe, mit dem Antrage, die Beklagte zur Zahlung von 67,50 6 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit 1. April 1914 zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu er- flären. Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor das Königlide Amtsgericht in Nordhausen auf den 21. Januar 1915, Vormiitags D{ Uhr. Zum Zwee der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt aemaht. Die Etinlafsungs- fri ist auf 2 Wochen bestimmt worden.

Nordhausfen, den 10. November 1914.

Schnetder, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[66233] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Hermann Darn Nafolger, Fnhaber Emil Willimczik in Thorn, Prozeßbevollmächtigte: Justizrat Schlee und Rechtêanwalt Dannhoff in Thorn, klagt im Wechfe!prozeß gegen den Kauf- mann Jacob Elberg in Dobrzyn in Russi Polen, unter der Behauptung, dak aus dem bei ihr domiz!lierten, am 99. Oktober 1914 fällig gewesenen Wechsel vom 29. Juli 1914 vber 164,91 #4 der Beklagte ihr als Inhaberin die Wechjel- summe von 164,91 #4 nebft 6% Zinsen sert dem 29. Oftobét 1914 schulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, an Klägerin 164,91 # Wehselkapital nebst s 9/9 Zinsen seit dem 29. Oktober 1914 zu zahlen, und das Urteil für vore

läufig vollstreckbar zu erklären. Zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklagte vor das Königliche Amt1s- gericht in Thorn auf den 30. Januar 1925, Vormittags 9 Uhr, geladen. Thorn, den 9. November 1914. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[65588] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Franz Heuser in Gum- meróbah, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Dr. Dahlmann in Wiehl, klagt gegen den Händler Scabbia Saute, früher in Neudieringhausen, jeßt in Italien, unter der Behauptung, daß der Beklagte dem Kläger den eingeklagten Betrag für am 10. Juli 1914 käuflich geliefert erhaltene Waren verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten zu ver- urteilen, an Kläger 173,88 #4 nebst 5 vom Hundert Zinsen seit dem 10. September 1914 zu zahlen und die Kosten des Nechts- fireits zu tragen, auch das Urteil für vor- läufig vollstreckbar zu erklären. Zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits wird der Beklaote vor das Königliche Amtsgeriht in Wiehl auf den "4. Ja- uuar 1915, Vormittags L107 Uhr, geladen.

Wiehl, den 4. November 1914.

Imig, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[66230] Oeffeutlihe Zustellung.

Die Firma H. Pfeuffer, Wetngroß- handlung in Würzburg, Schillerstraße 10, hat gegen den Reisenden Sally Fuchs, früher in Weingarten bei Durlach ( Baden), nun unbekannten Aufenthalts, am 3. No- vember 1914 Klage erhoben mit dem An- trage, den Beklagten kostenfällig zur Zahlung von 132 X 30 -Z, m. einhundertzwetunddreißig Mark dreißig Pfennig, einkassierte und nicht abge- lieferte Kundengelder nebst 5 9/9 Zin)en seit dem Tage der Zustellung zu ver urteilen und das Urteil für vorläufig voll- streckbar zu erflären. Zur mündlichen Verhandlung des Nechts\treits hat das Kaufmannsgeriht Termin auf Mittwoch, den 23. Dezember 1914, Vor- mittags {#10 Uhr, im Sitzungssaale, Domsitraße 5, 1, anberaumt, wozu der Beklagte anmit geladen wird. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt gemacht. Würzburg, den 6. November 1914. Seri t8Threiberet Des KRaufmann8gertchts

[66241] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma Gebrüder Rothschild zu Zella St. Bl., vertreten durch Prozeßagent Otto Lemmrich, flagt gegen den #riß Moßler, zurzeit unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung mit dem Antrage: I. den Beklagten koftenpflihtig zur Zahlung von 131,15 A nebst 49/6 Zinsen jeit 1. April 1912 von 129,45 6 an die Klägerin zu verurteilen. II. Das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Beklagte wird zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Herzogliche Amts- geriht zu Zella St. Bl. auf den 22. Dezember 1914, Vormittags 9 Uhr, geladen. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wtrd dieser Auszug be- fannt gemacht.

Zella St. Bl., den 10. November 1914. Neferendar Kühnert als Gerichtsschreiber

des Herzoglihen Amtsgerichts.

3) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[64518] Bekanntmachung.

Die auf den Straßen und Pläßen Berlins vorhandenen Uraniasäuleun find zur gewerblichen Ausnußzung für Yeklame- zwede für Rechnung des jeßigen Päch- ters auf die Dauer des mit ihm ge- \{lossenen Vertrags zu verpachten. Die Vertragêzeit beträgt 10 Jahre 3 Monate vom Tage der Uebergabe ab. Bewerbungen um die Pachtung sind unter den im Stadt» hause, Zimmer 280, zu erfahrenden Be- dingungen bis spätestens zum 30. No- vember 1914, Vormittags 12 Uhr, an die genannte Stelle versiegelt mit der Aufschrift : :

„Bewerbung um die Pacht der Uranta-

säulen“ einzusenden.

Die Eröffnung der Angebote wird am 2, Lezember 1914, Vormittags 11 Uhr, in Gegenwart der erschienenen Bieter im Zimmer 273 des Stadthauses erfolgen.

Berlino, den 31. Oktober 1914.

Städtische Tiefvaudeputation. Kraufe.

* 4) Verlosung 2. von Wertpapieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wertpapieren befinden sih aus\s{ließ- lih in Unterabteilung 2.

[66280] ; :

St. Pauli Brauerei, Bremen. Durch Handfestenversatz fichergestellte 4% Auleihe von (6 1 800 000,—.

(s wird hierdurch bekannt gemacht, daß die unten aufgeführten Auteilscheine im

Betrage von #6 53 000,— im November |

1914 in Gegenwart des Herrn Notars Dr. Friedr. Kind zur Rückzahlung zum Nennwert am oder nah dem L. April 1915 gezogen wurden, Die Verzin}ung hôrt mit dem genannten Datum auf.

Die aezogenen Nummern sind:

17 32 44 66 94 96 124 149 235 259 9261 301 316 317 331 342 350 426 508 565 683 687 722 791 841 860 916 925 967 1069 1160 1200 1235 1291 1344 1383: 1412-1479 1502 1512 1523-1556 1581 1610 1615 1616 1617 1625 1647 1706 (L01094 TC0D, 00 A 6 1000,— = #4 53 000,—.

Die Rückzahlung erfolgt bet der

Direction der Disconto-Gesellschaft

in Bremen und bei der

Bremer Bank Filiale der Dresdner

Bauk in Bremen. Bremen, den 4. November 1914. St. Pauli Brauerei.

5) Kommanditgesell- schaften auf Aktien und Aktiengesellschaften.

Die Bekanntmachungen über den Verlust pon Wertpapieren befinden sih aus\{ließ- lich in Unterabteilung 2.

(66279]

Es wird hierdurch bekannt gemacht, daß das Mitglied unseres Aufsichtsrats Herr Arthur Warncke im Oktober d. J. durch Tod aus unserem Auffichtsrat aus-

Hamburger Hochbahn Aktiengesellschaft.

pp. Dr. Mattersd-orff. ppa. C. Lte z.

W. | ge|chtieden ist.

[66278] O ja, Aktiengesellschaft. Der in der außerordentlihen General- versammlung vom 3. November 1914 ge» wählte neue Yuffichtsrat besteht aus folgenden Herren : Justizrat Albert Pinner, Direktor Gusiav Freund, Patentanwalt Richard Scherpe. O ja, Aktiengeselischaft. Dex Vorstand. Alexander Stapler.

[66309] Versteigerung.

Infolge außerordentlihen General- versammlungsbe|chlu}sses versteigere ih hter, 'Krurmtmest?. 7, gemäß $ 290 H.- G.-B. am Sonuabeud, deu 14. No- vember 1914, Nachmittags 2 Uhr, 1 Aktie über 1000 # der Elektri- zitäts Aktiengesellschaft Hydrawerk öffentlih gegen Meistgebot und Bar- zahlung.

Bsöntnag, Gerichtsvollzieher in Charlottenburg.

[66308] i Aktien-Verein Iohanneshütte,

Siegen.

Die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur ordentlichen General- versammlung auf Samstag, den 5. Dezember 1914, Vocmittags 107 Uhr, im Hotel Disch in Cöln ein- geladen.

Tagesorduung $

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1913/14.

2) Genehmigung der Bilanz und Er- teilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat.

Schwerte, den 11. November 1914. Der Aufsichtsrat der Aktien-Gesell- schaft E Johaunceshütte.

S ruse.

[6603] 2 Vereinsbrauerci Jüterbog

Actien Gesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Montag, den 30. November d. Js., Abeuds 7 Uhr, im Hotel Herold hierselbst stattfindenden ordentlicden Generalversammluug eingeladen.

i Tagesordnung :

1) Vorlegung des Geichättsberichts sowte des Nechnungsabschlusses sür das mit dem 30. September beendete 25. Ge- schäftsjahr.

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung des Abschlusses sowie eventl. Ent- lastung der Verwaltungsorgane.

3) Beschlußfaffung über Verwendung des Reingewinns.

4) Ersaßwahl für je ein aus\scheidendes Aufsichtsrats- und Vorstandsmitglied.

Diejenigen Aktionäre, welhe an dieser Versammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis spätestens den 30, No- vember cr., Nachmittags 5 Uhr, bei der Potsdamer Credit Bauk vor- mals C. A. Appouius & Sohu in Jüterbog behufs Ausfertigung der Legiti- mationéfarte vorzulegen.

Der Rechnungsabschluß liegt für die Aktionäre im Kontor der Brauerei aus.

Jüterbog, den 12. November 1914.

Der Vorstand. Marx Weßlau. L. Heinrich. C. Dalichow.

[66274

AufGrund des $244 des Handelsgeseßbuchs zeigen wir hierdurch an, daß das Mitglted unseres Aufsichtsrats, ad Fabrikbesißer Or. phil. Paul Prüssing in Göschwig, durch Tod aus dem Auffichtsrat aus- geschieden ist.

Bernburg, ten 11. November 1914.

Bernburger Portland- Cementfabrik Aktien-Gesellschaft.

Der Vorstand. M. Arndt.

[66276] Aktien der Vereinigte Grätzer Bierbrauercien A.-G. zu Grätz (Bz. Posen). Die neuen Divideudenbogen zu unsecen Aktien für die Zeit vom 1. Ok- tober 1914 bis 30. September 1923 werden von uns gegen Etnreihung der mit Nummernverzeichnis ver|ehenen, arithmetifch geordneten Erneuerungs|cheine vou jetzt ab ausgegeben. Grüäßtß (Bz. Posen), im November 1914.

Vereinigte Gräzzer Bier- brauecreien A.-G.

[65746] Harpener Bergbau - Actien- Gesellshaft, Dortmund.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- schaft werden zur diesjährigen ordent- lichen Generalversammlung auf Sams- tag, den 19. Dezember d. Jrs., Nach- mittags 5 Uhr, im Verwaltungsgebäude zu Dortmund, Goldstraße 14, unter Bezug- nahme auf nachstehende Tagesordnung ein- geladen.

Zur Teilnahme an dieser General- verlammlung find die Aktien bis zum 11. Dezember d. Jrs. inkl.

in Berlin

bei der VerlinerHaudels-Gesellschaft,

bei der Bauk für Handel und Ju- dustrie,

bet der Deutschen Bauk,

bei der Dresduer Bauk,

bei dem Bankhause C. Schlesinger- Trier «æ& Co.,

in Cöln

bei dem Bankhause Sal. heim jr. & Cie.,

bei dem A. Swchchaaffhausen’ scheu Vaukverein A.-G.,

in Frankfurt a. M. bei der Deutschen Bank, Frankfurt a. M.,

bei der Dresbuer Bauk,

bei der Filiale der Bauk für Handel und Jnudustrie,

in Hamburg

bei der Deutschen Bank, Filiale Hamburg,

bei der Dresdner Bank,

bei der Filiale der Vank für Handel und Judustrie,

in Elbexfeld

bei dem Bankhause von der Heydt- Kersten «& Söhne,

in Dortmund

bei der Effener Credit-Anstalt,

bei der Gesellschaftskasse gegen Gmpfangsbescheinigung zu deponieren.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts und der Bilanz für das Jahr 1913/14.

2) Bericht der Nechnungsprüfer.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des NRetngewinns und Erteilung der Entlastung.

4) Wahl von drei Nechnungsprüfern und zwei Stellvertretern für das Geshäfts- jahr 1914/15.

5) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Dortmund, den 10. November 1914.

Der Aufsichtsrat. Fretherr von der Heyden-Rynsh, Wirklicher Geheimer Nat und Berghauptmann a. D.

[66306] Akt. Brauerei Altenburg Sinzheim-Baden-Baden.

Gemäß $ 22 der Statuten unserer Ge- sellshaft beehren wir uns, die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Samëêtag, den 12. Dezember 1914, Nachm. 3 Uhr, im Sitzungssaal der Mittel- deutshen Creditbank Filiale B.-Baden in B.-Baden stattfindenden sechs8und- zwanzigsten ordentlichen Genueral- versammlung ergebenst etnzuladen.

Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstands über das Ge-

schäftsjahr 1913/14 und Vorlage der

Bilanz.

2) Bericht des Aufsichtsrats und Antrag auf Genehmigung des NRechnungs- abschlufses. ;

3) Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats für das Geschäftsjahr 1913/14.

4) Wahl des Bücherrevisors.

Diejenigen Aktionäre, welche sich an

der Generalversammlung beteiligen und in derselben ein Stimmreht ausüben wollen, haben gemäß $ 25 der Statuten ibre Aktien oder Neichsbankdepotschein über ihre Aktien oder die Nummern der Aktien enthaltende Depotscheine eines deutschen Notars spätestens zwei Werk- tage vor der anberaumten General- versammlung bei der Mitteldeutschen Creditbank Filiale B.-Baden oder bei o Gesellschaft in Sinzheim zu hinter- egen.

Sinzheim, den 10. November 1914.

Der Vorftaud.

I. Lin stig.

Oppen-

Filiale

[66277] . | Nach den in unserer heutigen General- versammlung gefaßten I seßt sich unser Auffichtsrat aus folgenden Herren zusammen: s À 1) Herr Rechtsanwalt Dr. Krüger Berlin, 2) Herr Helmuth Bergmann, Hamburg, 3) Herr Ingenteur Marx Hensel, Pankow. Heegermühle, den 31. Oktober 1914.

Metallwerke v. Galkowsky

& Kielblock Aktiengesellschaft. Mattenklott. Joh. Fritze.

[66327] i Vereinigte Dampfbrauereien

Saalfeld Act. Ges. in Saalfeld

d,

Die diesjährige ordeutliche General- versammlung findet am Sonnabend, den 23, Januar 1915, Nachmittags 3 Uhr, im Geschäftslokal der Gesell- s{haft, Bahnstraße Nr. 1, statt.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschäftsberihts settens des Vorstands und der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bericht des Aufsichtsrats und des Nevisors.

2) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung, Festseßung der Auszablung auf den Gewinnschein und Genehmi- gung der Bilanz.

3) Erteilung der Entlastung für den Vorstand und Aufsichtsrat. L Aer Ea eines oder mehrerer Revisoren.

ur Tetlnahme an der Genera! versamm- lung sind nur diejenigen Aktionäre be- rehtigt, welhe spätesteus Sonnabend, den 23, Januar 1915, Nachmittags 2x Uhr, thre Aktien bei der Gesell- schaftskasse hinterlegt oder etne Nach- weisung über die Deponierung der Aktien bei den im $ 22‘ des Gesellschaftsstatuts vorgesehenen Stellen beigebracht haben.

Saalfeld a. S., den 12. November 1914. Vereinigte Dampfbrauereien Saalfeld

Act.-Ges. W. Trautshold. Kutin.

[66305] Brauhaus Essen A.-G. in Essen a. d. Ruhr.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zur 8, ordentlichen General- versammlung auf Montag, den 21, Dezember ds. JIs., Vormittags 11 Uhr, in das Geschäftslokal der Herren Baß & Herz in Frankfurt a. M., Neue Mainzerstraße 23, ergebenst ein- geladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1913/14 jowie des Geschäftsberihts des Vorstands und Prüfungsberichts des Aufsichtsrats. ;

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung sowte Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

Diejenigen Herren Aktionäre, welche an der Generalverjammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien oder den Nach- weis der Hinterlegung der Aktien bei einem Notar spätestens 3 Tage vor der Generalversammlung entweder

in Efsen a. d. Ruhr bei der Gesell- schaft oder

in Fraukfurt a. M. bei dem Bank- hause Baß «& Herz

zu binterlegen, wogegen ihnen Empfangs- besheinigung und Eintrittskarten aus8gefolgt werden.

Frankfurt a. M., den 11. November

1914. Der Auffichtsrat. Conr. Binding, Vorsißender.

(66304] Zuckerfabrik Fraustadt.

Die Herren Aktionäre unserer Gesell- chaft werden hiermit zu der am

Montag, deu 30. November cr.,

Mittags Ut Uhr, ; in Fraustadt im Gasthause Hizegrad statt- findenden 34. ordenutlichenGeneralversammlunug eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rechnung. 7 i

2) Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. j

3) Erteilung der Entlastung für Auf- sichtsrat und Vorstand.

4) Ausfsihtsratswah[l.

Diejentgen Aktionäre, welche sfich an dieser M etclverlamiililna beteiligen wollen, haben ihre Aftten oder eine Be- scheinigung über bei einem deuishen Notar bis nas bhaltung der Generalversamm- lung hinterlegte Aktien spätesteus bis zum 26, November d. Js., Abends

6 E auf dem Kontor unserer Gesellschaft

oder

bei dem Schlesischen Bankverein, Breslau, oder

bei der Deutscheu Bauk, Berlin, oder

bei dem Bankhause Georg Fromberg ck& Co., Berlin,

gegen Empfangsbescheinigung zu hinterlegen, Fraustadt, den 11. November 1914. Der Auffichtsrat.

Amtsrxat yon Jordan

P U

Die 382. ordentliche Geueralver- sammlung der Aktiengesellschaft e-Restaurant Gattersburg““ findet Mon- tag, den 30. November d. J., Abends 8 Uhr, im genannten Lokal statt. Gegenstände der Tagesordnung find:

1) Vortrag des Nehnungsabsc{lusses auf das abgelaufene Geschäftsjahr.

2) Nichtigsprehung der Rechnung und Entlastung des Vorstands.

3) Genehmigung des zur Verteilung ge- langenden Retingewtnns.

4) Wahl zweier Mitglieder des Auf- sichtsrats.

5) Beschlußfassung über etwaige Anträge, welche bis zum 25. November an den unterzeihneten Vorsitzenden einzu- reichen find. :

Die anwesenden Aktionäre haben sich

dur Vorzeigung ihrer Aftten auszuweisen.

Grimma, 12. November 1914.

Max Nost. Vorstand. Der Auffichtsrat. [66310]

C. W. Leonhardt, Vors.

[66281] / Bwirnerei & Nühfadenfabrik Augsburg i. Liqu., Augsburg.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Montag, den 30. No- vember l. J., Vormittags 197 Uhr, in unserem Fabrikfkontor in Augsburg Nehmstraße 4, stattfindenden außérx- ordentlichen Generalversammlung ein-

geladen. Tagesordreunug 2?

1) Wahl von zwei Aufsichtsratsmit- gliedern als Ersatz für ein ausgeschie- denes Mitglied.

Die Herren Aktionäre, welhe an der Generalversammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien bis längstens Frei- tag, deu 27. November cr., bei dem Bankhause August Gerstle in Augs- burg zur Anmeldung zu bringen.

Augsburg, 13. November 1914.

Der Liquidator: FriedrichDäubler.

[66283]

Bilanz der Draht- & Shrauben Fabrik Falkau in Fallau

Aktiva.

Liegenschaftskonto . . ..

Neubautenkonto : Buchwert . . 194 662,57 Abschreibung 5 839,88

Fabrikeinrichtung : Krastanlage, Maschinen,

Werkzeuge, Mobilien 2c. :

Buchwert . . 157 114,73 Abschreibung 15 711,48

Materialien und Waren- vorräte laut Aufnahme .

Kassekonto

Wechselkonto

Cffffektentonto

Debitorenkonto

100|—

188 822/69

141 403/25

168 720/35 2 193/39 157/50 238 877/35 17 184/05

über das Geschäftsjahr 1913/14.

Str ror C (07 458/58

Debet. Gewinn- und

Unkostenkonto | Abschreibung auf Neubauten . Abschreibung auf Fabrikeinrihtung Gewinnvortrag von 1913 1 880,46 Neingewinn 128 036,42

M | 206 396/81 |

Falkau in Baden, den 30. Junt

54 928/57 5 839/88 15 711/48

129 916/88

Passiva. 400 000|—

Aktienkapitalkonto . . . Geseßzlicher Neservefondsfkto. 40 009|— Spezialreservefondskonto . 10 000|— VPeltrederetonto «4 9 209/05 Reserve für Maschinen und | Einrichtungen und Neu- | bauten 144 893/95 Kreditorenkonto 23 438/70 Seroinn- und Verlustkonto : | Gewinnvortrag von 1913 |

1 880,46 Diesjähriger

i / | Neingewinn 128 036,42| 129 916/88

| iei i lie zie ie | dei M 757 458/58 Kredit.

Verluftkonto. Gewinnvortrag von 1 880/46 Warenkonto : Bruttogewinn . . Effektenkonto : | Kursgewinn . .

199 239/60 5 276/75

206 396/81

1914.

Draht- & Schraubenfabrik Falkau. Edwin Bennes.

[€5237]

Kaisersteinbruch - Aktiengesellschaft i/ Liqu.

Aktiva.

Bilanz per 31. Dezember 1912.

Passiva.

Ab Debitorenkonto (der Bank verpfändet.) Avalkonto Kassakonto Grundstck, Mannheim 4 353 460,65 Verkauf O68 000

Abschreibung . - 4 88 460 65

Gewinn- und Verlujtkonto : Verlust am 1. Januar 1912 M 931 269,55 Verlust bis 31, De-

¿ember l912 105 (8921

207 595/92 31 170|—

1 107 058/76

M S 450 000|— 855 568/31

31 170

5 766|70

28

Aktienkapitalkonto . Ano C, Avalkonto, Bank , Kreditorenfönto . , Zusammenlegungs-

Tonto Delkrederekonto ..

32/05 |

51/60

3 300/12

! l |

| | | |

|

Soll.

M A

Verlustvortrag . 951 269 55h

Betriebsausgaben 101 771/48 EGrträgnis Haus |

Mannheim . . 8 007/15

Abschreibung a. Haus

Mannheim | 88 460/65

1 129 508/83

1 345 856/73 Gewinn- und Verlustkonto per 38. Dezember 1912. Haben.

Betriebseinnaßhmen Gewtnn- und Verlustkonto: | Verlust am 1. Januar 1912

Verlust bis 31. Des zember 1912. .

l 345 856/73

1A 22 450/07 M 931 269,55 j |

« 175 789,21 | 1 107 058/76 l 129 508/83

_ Vorstehende Bilanz, die Gewinn- und Verlustrechnung haben wir sorgfältig geprüft und bescheinigen wir die Nichtigkeit und die Uebereinstimmung mit den uns

vorgelegten Geschäftsbüchern. Berlin, den 6. November 1913.

Treuhand-Vereiunigung Aktien-Gesellschaft. Der Aufsichtsrat hat vorstehende Bilanz nebst dem Gewinn- und Verlustkonto

geprüft und für rihtig befunden. Cöln, im Dezember 1913.

Dex Aufsichtsrat.

[64760] Aktiva.

Waren . 145 856,30 Noh- und

Brenn-

stoffe . 45 466,04

Fabrikanlage . Bereinigung deutscher Hohlglasfabriken Debitoren, Kasse, Wechsel usw... .. Konsum: Waren

191 322 436 682

9 750

4 620

6 T 863 937/96 Soll.

Bilanz 30. Juni 1914. Aktienkapital . . Ian A Ausgelost 1914 . Geseßlihe Reserve Dispositionsfonds Vereinigung westdeutscher Hohl- glasfabrifken Rückständige Dividende . . 2259 562 5 Kreditoren Abschreibungen Jahresgewinn 1913/14 16 013,55 Abschreibungen 1914 16 013,55

Getwviun- 1nd Verlustrechnung ver 30. Juni 1914,

Passiva. 360 000|— 72 000|— 14 451|32 31 061/58 5 000/- 4

Vbligations8zinsen 50,— 74|— 205 8407 159 496

16 0135

M 863 937 Haben.

aeaen TETTORTDT

Geschäfts- u. Fabrikations- Uno A Abschreibungen

759 866/93 . . . . . 16 013 99

Mt. 775 880/08

e o.

Warenkonto: Bruttoertrag

aus dem Warenumsate . 775 880/08

e

6 D 775 880/08

Die Uebereinstimmung vorliegender Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung

mit den Büchern und Belegen beschetnigen O, E O, er Auffichtsrat. C. Schott, stellvertr. Vorsitzender.

Der pFelanlia, haftende Gesellschafter :

anner.

F. Glashütte Meisenthal Vurgun, Schverer & Kommanditgesellschaft auf Aktien,

3 | eingehend geprüft und

[66312] Mgschinenbauanstalt Kirchner & Co., Aktiengesellschaft, Leipzig-Sellerhausen.

Wir machen hierdurch bekannt, daß die Aktien unserer Gesellschaft zur Teilnahme an der am Montag, den 20. November ds. Js., in Leipzig-Sellerhausen statt- findenden achtzehuteu ordentlichen Ge- neralversammlung außer bei den bereits genannten Stellen bei

A. Busse «& Co., Aktiengesellschaft,

Berlin, hinterlegt werden können.

Leipzig, den 12. November 1914. Kirchuec & Co., Aktiengesellschaft. Der Vorstaud. Kommerzienrat Kirchner.

{66078] Shchlegel-Brauerei A.-G., Bochum.

Unsere Herren Gesfellshafter werden hierdurch zur diesjährigen, am Montag, den 14, Dezember d. J., Vormittags 114 Uhr, in unseren Ge\chäftszimmern, Alleestraße 7, stattfindenden K VI. ordent- lichen Hauptversammluug ergebenst eingeladen.

Berechtigt zur Teilnahme find die Ge- sellshafter, welche ihre Aktien spätestens bis zum 8. Dezember d. J., Abends 6 Uhr, bei unserer Kasse oder bei der Essener Credit - Austalt in Essen, deren Zweiggeshäfteu, der Dis8conto- Gesellschaft in Berlin oder bei einem deutschen Notar hinterlegen. Im leßten Falle ist der Hinterlegungs\chein inner- halb der gleichen Frist einzusenden.

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geschästsberihts und des Jahresabschlu}ses.

2) Beschlußfassung über die Genehmis- gung des Jahresabschlusses und Er- teilung der Entlaflung füx Vorstand und Aufsichtsrat.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

4) Aufsichtératswahl.

Bochum, den 10. November 1914.

Der Vorstand. MDALLTer,

[66072] Jahresabschluß am 21. Mai 1914.

Vermögen. M S Fabrikanlage ein\chl.Damm- | und Woifelwitmühle, An- lage zur Schniyeltrocknung Gean N Kassenbestand ein{Gl. Gut- haben beim Postscheckamt Banfguthaben Borausbezahlungen für Feuer- und Unfallverfiche- rungen fowie auf Aer- C NCIANDE «e a E o Verschiedene Schuldner .

622 967/83 20 500|—

4 362/22 272 251/44

10 931/11 231 407/45 369 515/69

1531 935/74

Schulden. Aftienkapttal Nüdlagen Unterstüßungsfkasse für Be- amte uid Arbeiter der | Strehlener Attienzucker- | L 18 317/71 r. Alfred Bamberg’ sche | Arbeiter - Unterstützungs- fasse Verschiedene Gläubiger . . Hypothekenschulden . . „. Gewinn aus Kampagne

| 571 500|— 2926 083/97

D) L

10.076|—

389 104/29 988 000

98 853/77

1 531 935/74

Getwinn- und Verlustrechnung für 1913/14.

| Soll, M S Abschreibungen 39 298/61 Nüben 2 066 089/08 Verarbeitungskosten | Geschäftäaunkosten Gewinn. aus Kampagne 1913/14

und | 560 892/19

28 853/77 2 695 133/65 |

2 681 786 08 13 347/57 2 695 133/65 Strehlen i. Schles, den 13. Juni 1914.

Strehlener Aktienzuckerfabrik.

Der Aufsichtsrat. Der Vorstand. von Luck. Rother. 9n Stegmann.

Krawczynski.

Vorstehenden Jahresabs{chluß sowie das Gewinn- und Verlusikonto der Strehlener Attienzuckerfabrik in Strehlen habe tich mit den fkauf- männisch und ordnungsgemäß geführten Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung ge- funden.

Breslau 11, den 30. Juni 1914. Marx Tiesler, Bücherrevisor u. vereid. Probenehmer.

[66073]

Jn der am 9. November d. J. statt- gefundenen Generalversammlung wurden dur Stimmeneinheit zu Mitgliedern des Nusffsichtsrats die Herren

Nitterautsbesitzer Ludwig Stein, Kochern,

Geh. Reg.-Rat von Goldfus, Kittlau, gemäß $ 32 des Gesellschaftsvertrages wiedergewählt.

E (Schlefien), den 9. November

Strehlener Aktienzuckerfabrik.

Zucker, Melasse u. Schnitel Landwirtschaft

von Stegmann. Krawczynski,

[66076]

Grundstückonto Abschreibung 2 9% Gebäudekonto Abschreibung 22 9% Maschinenkonto Abschreibung 10 9/, Elektrische Anlage Abschreibung 15 9% Fabrfkutensilienkonto Uag R ss Abschreibung

Wirtschaftsutensilienkonto Kontorutensiltenkonto Sackonto

Abgang

Abschreibung 20 9/9 Effektenkonto

ab Kursverlust Kassakonto

Wechselkonto Bersicherungskonto :

Abschreibung auf 1 Jahr Avalkonto / Debitoren in laufender Nechnung Bänkguthaben

Vorrâte an Malz

Borräte an Malzkeimen

Bassiva. Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto Neservefonds Dispositionsfonds Delkrederekonto Zugang Talonsteuerkonto Zugang

Avalkonto Kreditoren in laufender Rechnung . . Gewinn- und Verlustkonto : Vortrag vom Jahre 1913 Gewinn pro 1914

Eisleben, den 31. August 1914.

V. Nelchel.

Eisleben, den 8. Oktober 1914.

Reichel. Mathe.

4 Jahr im voraus bezahlte Feuerversiherungsprämie

Dividendekonto pro 1913: Nicht abgehobene Dividende . |

Actien-Malzfabrik Eisleben.

Die Revisoren des Auffichtsrats:

449 200 406 9011 34828 3 483

E

: 34 T

330/15

331

21 971

195 395

L

31 345

1970

770

3 726 1 937 111 697

6 505 60 000|— 94 022° 99 078

307 302 4 1691| 937 414/75

990 000/- 100 000 99 000 3 050

6 000

3 300 100|—

60 000 /— 123 654/76

36 309/99 937 414/75

.

F: Vie Sonne:

_ Vorstehende Bilanz haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig geführten Geschäftsbüchern in Uebereinstimmung gefunden.

Die Superrevisoren: F. W. Böning. Ad. Eberwein.

Debet.

An Gerste- und Vermälzungskosten

Geschäftsunkoslenkonto

Abschreibungen auf: Grundstückkonto 2 9% Gebäudekonto 23 9% Maschinenkonto 10 °/ Elektrishe Anlage 15 9/9 Fabrikutensilienkonto Sackonto 20 9/6

An Zinsenkonto

Laboratoriumskostenkonto

«„ Meparatuxrkonto

Neingewinn

Verteilung des Neingewinns

davon dem Delkrederekonto

7 0/9 Superdividende

Kredit. Per Mal;konto Malzkeimekonto Gersteabfallkonto Gewinnvortrag vom Jahre 1913

ry

Eisleben, den 31. August 1914.

F. V.: NRetcbe!.

Eisleben, den 8. Oktober 1914.

Reichel. Mathe.

Gewinn- und Verlustkonto pro 31. August 1914.

ab Gewinnvortrag vom Jahre 1913 den Beamien Tantiemen und Gratifikationen . .

statutenmäßige Tantieme dem Aufsichtsrat

dazu Gewinnvortrag vom Jahre 1913

Vortrag auf neue Rechnung

Die Revisoren des Auffichtsrats:

“1A 829 003 48 14 332/83

1

9 814/40

10 108/89 1 426/04 7 435 21

36 309/99

B D O

Y Edi | Sei

Zl | alo e

&]

m C

J

G3 O Bl

| pak

||

C » O Ci 1 09 S

P p ps

908 430 84 877 0 17

908

Actien-Malzfabrik Eisleben.

Qe

I. V.: Schöne.

__ Vorstehenden Rechnungsabshluß baben wir geprüft und mit den ordnungs- mäßig aeführten Geschättsbüchern in Uebereinstimmung gefunden.

Die Superrevisoren: F. W. Böning. Ad. Gberwein.

[66077]

In der heutigen Generalversammlung wurde von den ausscheidenden Auffichts- ratêämitgliedern

Herr UAmtsrat Matbe, Wimmelburg, wtedergewäbhlt und für Herrn Rentier F. C. Baumann, Eisleben,

Herr Bankdirektor H. Undner, Eisleben, neugewählt.

Eisleben, den. 9. November 1914.

Aktien-Malzfabrik Eisleben. E Reichel.

{66307] Granitwerke Steinerne Renne Actiengesellschaft.

Auf Grund des Gesezes vom 4. De- zember 1899 berufen wir biermit die In-

haber der Ln Enns unserer hbypothekarishen Anleihe vom

7. September 1900 zu einer Versamm- lung auf Sonnabend, den 5. Dezember 1914, Vormittags 1A Uhr, in Kastens Hotel zu Hannover.

: Tagesordnung : _BesÆ&lußfafsung der Versammlung über einen Antrag des Aufsichtèrats und Vor- stands auf Stundung der Tilgungsraten obiger Anleibe.

ie Stimmbere(ßtigung der Gläubiger in diefer Versammlung regelt sud nah $ 10 des Gesetzes vom 4. Dezember 1899.

Zur Vermittlung der Hinterlegung der Teiishuldvershhreibungen ($ 10 des Ge- jetzes) ist die Firma Max Meyerstein

in Hannover bereit. Die Hint muß spätestens am Donnerstag, den 8, Dezember 1914, e sein. Wernigerode, den 10. November 1914, Der Vorstand. Wiedbrauck. Proßg.